Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattleere

Tageszeit: Sonnenhoch

Tageskenntnis: Noch immer sind die Temperaturen weit im Minus, doch der Sturm ist vorbei und der wolkenverhangene Himmel ist nicht mehr ganz so düster wie noch zuvor. Schneeflocken rieseln noch immer vereinzelt hinab. Der Sturm hat tiefe Schneeböen hinterlassen und stellenweise ist es für Katzen unmöglich den Schnee zu durchdringen.

DonnerClan-Territorium:
Im DonnerClan Wald liegt tiefer Schnee, die kahlen Bäume bieten kaum Schutz, auch sie sind schneebedeckt. Der Wind hat nachgelassen. Beute ist hier momentan kaum zu finden.

FlussClan-Territorium:
Noch immer fällt Schnee und ein zügiger Wind braust über das Territorium. Der Fluss ist von einer dicken Eisschicht bedeckt. Sie kann mühelos mehrere Katzen tragen und lässt sich nur stellenweise für den Fischfang aufbrechen. Beute ist rar. Die Schneeschicht macht sowohl das Fischen, als auch die Jagd auf dem Land schwierig.


WindClan-Territorium:
Auf dem offenen Moorland bekommt man den heftigen und eiskalten Wind erst richtig zu spüren. Die Katzen werden sich wohl lieber an windgeschützteren Orten aufhalten wollen. An die Kaninchenjagd ist bei diesen Umständen schwer zu denken. Das gesamte Territorium ist von einer dicken Schicht Schnee bedeckt.


SchattenClan-Territorium:
Die Nadelbäume bieten ein wenig Schutz vor dem kalten Wind, dennoch herrschen auch hier eisige Temperaturen und es fällt weiterhin Schnee. Eidechsen und Schlangen kann man bei dieser Kälte überhaupt nicht mehr finden und auch andere Beutetiere sind bei dieser Kälte nur sehr schwierig zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier fegt einem der Wind den Schnee ins Gesicht und es ist richtig kalt geworden. Die Jagd auf Vögel wird durch den Wind noch zusätzlich erschwert, da die Beute kaum aufzufinden ist und es sich sehr schwierig gestaltet, die Beute dann auch noch zu fangen. Außerdem machen es vereiste Baumstämme schwer auf Bäume zu klettern und die Beute in den Baumkronen zu jagen.


Baumgeviert:
In der Senke ist man vor dem kalten Wind zumindest ein bisschen geschützt, aber auch hier bekommt man die Kälte zu spüren. Die vier massiven Eichen tragen keine Blätter mehr, jedoch suchen auch im Sturm Vögel Schutz zwischen ihren mächtigen Ästen.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den Zweibeinernestern ist es einigermaßen windgeschützt und es ist nicht ganz so kalt wie im Wald. Zweibeiner oder Hunde sind bei diesem Wetter nur wenige unterwegs, aber es ist auch schwer Beute aufzutreiben.


Streuner-Territorien:
Hier fällt der Schnee noch immer sehr dicht und etwas Essbares aufzutreiben ist sehr schwierig geworden. Zwischen den Bäumen und in den Ruinen ist man zwar teilweise vor dem kalten Wind geschützt, es ist aber trotzdem überall ziemlich eisig.


Zweibeinerort:
Es ist sehr kalt geworden und auch wenn es hier weniger windig ist als draußen im Wald verbringen die meisten Hauskätzchen die Zeit während dem Sturm wohl lieber in ihren Zweibeinernestern, als sich nach draußen zu wagen. Es ist also eher unwahrscheinlich jetzt einem Hauskätzchen zu begegnen.



Austausch | 
 

 Kunst benoten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

Kunst sollte...
...nicht benotet werden, weil...
54%
 54% [ 14 ]
...benotet werden, weil...
19%
 19% [ 5 ]
...nur benotet werden wenn...
27%
 27% [ 7 ]
Stimmen insgesamt : 26
 

AutorNachricht
SirNate
Schüler
avatar

Avatar von : Bin Grafiker
Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 18.06.14
Alter : 19
Ort : Mainz

BeitragThema: Kunst benoten?   Di 24 Jun 2014, 21:56

Guten Abend liebe Leser,

heute geht es mal um den Kunstunterricht.
Alle haben Ihn geliebt und ich bin mir sicher uns allen fehlt etwas, wenn wir das im Stundenplan vermissen dürfen.

Ich habe schon früh angefangen zu glauben, das Schrift und Zeichnungen ein Weg ist, um sich auszudrücken (Siehe Graphologie), deshalb glaube ich daran, das es falsch ist auf Bilder von Schülern Noten zu geben. Ebensowenig wie man Gefühle oder Gedanken benoten kann, finde ich kann man auch Gebilde dieser benoten. Daher halte ich den Kunstunterricht als Unterricht zur Notenfindung FALSCH. Es sollte ein Unterricht sein, in dem man sich selbst findet.

Ich würde eure Meinung zu meinem Gedanken sehr gerne erfahren.



Mir machen solche Beitrage sehr viel Spaß, es ist sehr nett mit euch mal die ein oder andere interessante Diskussion zu starten. Ich glaube es wird noch mehr soetwas in die Richtung von mir zu lesen geben.

MfG Le Sir Nate

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seelenspiegel
Legende
avatar

Avatar von : Meteoritenschauer/Jade <3 Danke <3
Anzahl der Beiträge : 9698
Anmeldedatum : 16.03.14
Alter : 16
Ort : Irgendwo. Allein.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Mi 25 Jun 2014, 13:34

Ja, ich bin auch der Meinung, dass man Kunst nicht benoten sollte, einfach, weil man sie nicht benoten kann. Jedes Bild ist einzigartig und auf seine Weise schön. Außerdem kommt es ganz auf die Sicht des Betrachters an, ob ein Bild schön ist, oder nicht. Und die Bilder sind das Geistige Eigentum, ein Teil des Menschen(ich weiß, hört sich kitschig an, ist aber so) und sind aus den Gedanken/der Fantasie entsprungen, weshalb man Kunst einfach nicht benoten sollte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

~Reden~Denken~Handeln~Andere Katzen

*Hier kannst du meine Geschichten und so lesen! :>*

*Danke, Sibbi/Siebenfluch :3*



  
Miau  
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Teardrop
Legende
avatar

Avatar von : Tox - Danke, danke, dankeeeeehhh!!! *0*
Anzahl der Beiträge : 1139
Anmeldedatum : 06.01.15
Alter : 61
Ort : Hinter dir °0°

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Di 03 März 2015, 20:20

Kunst kann weder richtig noch falsch sein. Sobald etwas richtig oder falsch ist, ist es keine Kunst mehr. Daher sollte sie auch nicht benotet werden. Viele verstehen auch unter einem Arbeitsauftrag etwas ganz anderes als der Lehrer.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

reden, denken, handeln

Euch allen frohe Weihnachten <3

Ein riesiges Danke für das wunderschöne Bild an Tox und das ganze Adventskalender-Team ^^
Spoiler:
 


Dankeschön Rubinschimmer *0*:
 


#RettetdasSemikolon

Mega cooles Drachen-NRPG owo:
 


Danke vielmals, Eule!!!
Spoiler:
 


Weißel hat mir was gemalt owo:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Libellenkraut
2. Anführer
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 23.09.14
Alter : 19
Ort : In einem Eimer.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Do 19 März 2015, 07:34

Es gibt schon so ein paar Dinge die man benoten kann, finde ich. Da wäre das Beispiel wenn der Arbeitsauftrag ist eine realistische Katze zu zeichnen, da kann man sehr wohl Fehler machen (falsch Schattieren, Proportionen etc.).

Aber ich finde auch das man Kunst nicht so benoten sollte wie die meisten Lehrer Kunst benoten. Denn eigentlich schafft man in Kunst nur eine wirklich gute Note, wenn man sich auch privat Hobbymäßig mit dem zeichnen beschäftigt, oder alle anderen viel anderen um längen schlechter sind, wie man selbst.

Und das geht finde ich nicht. Wenn man Kunst schon benotet, dann sollte man nach der Mühe benoten, die sich jemand gegeben hat und nicht nur wie das Bild am Ende aussieht. Oder man benotet eben gar nicht. Die wenigsten Schüler werden in ihrem Beruf später zeichnen können müssen und wenn ihnen das keinen Spaß macht, wo ist dann der Sinn so etwas zu lernen?


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Riesiges Dankeschön an Pharao! :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://der-nachtclan.forum-aktiv.com/
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10655
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Do 19 März 2015, 08:13

Ich denke auch, dass man Kunst nur teilweise benoten sollte - oder auf einem anderen Weg als das jetzt oft der Fall ist.

Ein Schüler der überhaupt nichts malt, wenn ihm der Arbeitsauftrag nicht gefällt und der ist ja in der Schule öfters sehr konkret kann sehrwohl eine schlechtere Note bekommen. Oder wenn ich den Auftrag habe (ja ich gehe auf eine Kunstschule) das Aktmoddel vor mir abzuzeichnen und ich zeichne ein Pferd stattdessen, weil ich keinen Bock habe (das ist ein reales Beispiel aus meinem Unterricht) kann ich nicht erwarten eine Note darauf zu bekommen die der der anderen entspricht. Habe ich mir auch nicht erwartet - mein Lehrer ist so gut, dass er dann die eine Zeichnung als fehlend wertet und die zusätzliche als zusätzliche Zeichnung. Ich denke, dass das ein guter Weg ist damit umzugehen. Auch wenn ich etwas realistisches abzeichnen soll und es stimmt irgendetwas nicht, kann es benotet werden.

Allerdings hat es mich auch aufgeregt, als ich einmal einen vierer bekommen habe, weil einem meiner Kunstlehrer der flächige Malstyl nicht gefallen hat, da ihm der zu unrealistisch war. Ich denke, dass Lehrer verschiedene Style durchaus mehr Akzeptanz entgegenbringen könnten. Es muss eben nicht immer nur realistisch alles abgezeichnent werden, sondern ich muss mir eben meinen Styl suchen und so malen/zeichnen/meine Skulptur bauen/schreiben/mich sonst künstlerisch betätigen wie es mir gefällt.
Da habe ich es an meiner Schule eigentlich leicht, weil ich eben ein Fach für realistisches Zeichnen habe und dann eines für andere Malerei, aber trotzdem verschwimmt es oft, weil die Grenzen einfach nicht klar sind. Ich denke darauf könnte man manchmal mehr eingehen.

Wenn Kunst als Ausdrucksform der Gefühle gesehen wird, wie ich sie selbst auch oft verwende kann man auch nicht mehr benoten als den Styl. Wenn der Schüler/die Schülerin sein Werk (sei es nun ein Bild/Zeichnung/Skulptur/Gedicht oder sonst etwas) dann vorstellen darf und sagen darf was er sich gedacht hat kann man auch nur die Art der Präsentation benoten. Wenn sich eine Schüler einfach nichts dabei gedacht hat was er zeichnet, ist das natürlich etwas anderes.
Die Gedanken selbst sollten nicht benotet werden, da Künstler in ihren GEdanken frei sein sollten. Leider passierte es trotzdem oft, dass Gedanken benotet werden, weil sie jemandem nicht gefallen. Das sollte meiner Meinung nach nicht der Fall sein. Man sollte generell auch die Arbeit benoten und nicht nur das Endprodukt (ihr solltet mal sehen was ich in der dritten Klasse den ganzen Februar lang geliefert habe - das waren nur braune Klötze - ich glaube wenn mein Lehrer da nur das Endprodukt benotet hätte und nicht auch meinen Prozess und das ich mir etwas dabei gedacht habe hätte ich im Semesterzeugnis eine negative Note stehen gehabt)

In niedrigeren Schulstufen die sich jetzt nicht direkt Kunst als Schwerpunkt haben, halte ich es für sinnlos Begabungen zu benoten (in meine Schule kommt man dann nur mit Aufnahmeprüfung,  da wird sowieso schon selektiert) Jemand kann eben besser zeichnen als jemand anderer oder der Styl gefällt dem Lehrer eben besser (leider haben viele Lehrer und auch sonst Menschen noch nicht gelernt darüber hinwegzusehen und den wahren Kern der Arbeit zu betrachten)
Aber Zeichnen kann man bis zu einem gewissen Grad lernen und üben. Man kann zumindest versuchen sich zu verbessern oder aber man muss seine Begabungen erst aufwecken und trainieren. Vielleicht wird da durch manche Lehrer mehr zugeschüttet indem sie die Schüler davon abhalten als aufgedeckt was ich sehr schade finde. Wenn sich jemand überhaupt keine Mühe gibt und einfach nur nichts tut verstehe ich ehrlich gesagt, wenn eine schlechte Note gegeben wird - irgendetwas muss man ja tun. Allerdings finde ich, dass man den entsprechenden Schüler dann eher ermutigen sollte, als ihm die Note reinzudrücken. 

Wuhu xD
Ich glaube das ist lang geworden und ich höre mal auf (auch wenn ich noch bisschen was schreiben könnte, aber das liest dann niemand mehr...)

Also das war meine Meinung (oder ein Teil meiner Meinung) zur Benotung von Kunstunterricht. 

Liebe Grüße
Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Nordlicht
Legende
avatar

Avatar von : Mir!
Anzahl der Beiträge : 1831
Anmeldedatum : 03.06.12

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Do 02 Apr 2015, 08:18

Weißt du wie episch die Kunstbenotung bei uns ist? Man muss nur mitmachen und überhaupt was aufs Blatt bringen, Grund genug um eine 1 zu bekommen.


xD

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

[color=#ccffff]
Endlich besitze ich einen deviantart Account!
(╯°O°)╯︵ ┻━━━┻ Checkt es aus!
Ich erfülle nun Bildaufträge!  Stirb! Bei Interesse PN am mich, Preis wird dann verhandelt :3

[color=#ffffcc]Kontakte, Games and Shit
deviantart: Tomatenpflanze
League of Legends: Noodletree
YouTube und Twitter: LeLichtel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Herzschlag
Legende
avatar

Avatar von : Herzschlag
Anzahl der Beiträge : 1093
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 24
Ort : ...drehe dich jetzt bloß nicht um...

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Sa 02 Mai 2015, 11:31

Ich finde man sollte Kunst nicht benoten, weil man nicht wie bei einem Test die Lösungen bereits vor der Nase hat, sonder eine Aufgabe und die muss dann gelöst werden.
Zwar sagt unser Kunstlehrer immer nichts ist falsch, aber er kann nicht von uns erwarten das wir ein Rasenmäher malen der mäht, oder?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Libellenkraut
2. Anführer
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 23.09.14
Alter : 19
Ort : In einem Eimer.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Sa 02 Mai 2015, 14:16

Teilweise kann man Kunst gut benoten, es geht ja nicht immer darum selbst etwas kreatives zu produzieren. Beispielsweise kann man Tests über bestimmte Künstler schreibe.

Wenn Kunst überhaupt nicht benotet werden würde, denke ich außerdem das viele sich wirklich überhaupt keine Mühe geben und dann einfach nichts tun.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Riesiges Dankeschön an Pharao! :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://der-nachtclan.forum-aktiv.com/
Schmetterlingspfote
Legende
avatar

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 2588
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 19
Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kunst benoten?   Fr 04 März 2016, 23:18

Ich habe den Kunstunterricht immer gemocht, wenn es darum ging neue Techniken oder Materialien auszuprobieren, und ich denke man kann Fortschritte auch dementsprechend beurteilen, aber als der ganze Schwachsinn mit der Zentralmatura kam und sowohl die Lehrer als auch die Schüler die Panik bekommen haben, bestand der Unterricht nur noch aus Recherchen, Referaten und Tests. Gezeichnet wurde nichts mehr. Wenn es dabei darum geht bei der Matura in Kunst beurteilt werden zu können, kann man den Gegenstand Kunst, genausogut aus dem Stundenplan streichen, weil so bringt weder der Unterricht noch die Benotung irgendwem etwas.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kunst benoten?   

Nach oben Nach unten
 
Kunst benoten?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Magical Academy- Die Kunst zu töten
» Nennen wir es... 'Kunst'
» Falador - Die Stadt der Kunst
» Wir malen mit Blut an Wände && nennen das Kunst {Setservice}
» Flugkunst + Fassrolle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Mitglieder - Lounge :: Umfragen-
Gehe zu: