Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Monduntergang

Tageskenntnis:
Der Wald ist grün und überall wimmelt es von Leben. Die Beute tummelt sich jetzt nur so im Freien und für eine Katze ist es das wahre Paradies. Der Himmel ist blau und die meiste Zeit sind kaum Wolken zu sehen. So strahlt die Sonne ungehindert auf die Territorien der Clans hinunter und sorgt dafür, dass es langsam so richtig heiß wird. Jeder kann erkennen, dass die Blattgrüne im Wald Einzug gehalten hat.


DonnerClan-Territorium:
Hier wird es langsam so richtig heiß. Im Schatten der Bäume ist es gerade noch auszuhalten, aber auf den sonnigen Lichtungen wird es für Katzen mit einem dichten Fell langsam nur schwer erträglich.


FlussClan-Territorium:
Der Fluss führt weniger Wasser als normal. Dennoch gibt es genug Fische um die dort lebenden Katzen zu ernähren. Das Wasser ist außerdem eine willkommene Abkühlung in der Hitze der Blattgrüne. Auch am Land gibt es genügend Beute.


WindClan-Territorium
Am offenen Moorland wird es langsam so richtig heiß und manchmal ist die Hitze beinahe unerträglich. Jedoch der Wind die meiste Zeit für eine angenehme Abkühlung so, dass die Hitze für die meisten Katzen aushaltbar ist. Auch die Kaninchen sind in der Hitze etwas träge und leichter zu fangen als normal.


SchattenClan-Territorium:
Dort wo die Nadelbäume wenig Sonnenlicht durchlassen, ist es im Schatten noch auszuhalten. An den offeneren Stellen des Territoriums ist es momentan jedoch richtig heiß und zeitweise nur schwer auszuhalten so, dass man am liebsten nur im Schatten liegen würde.


WolkenClan-Territorium:
Auch im Territorium dieses Clans ist es momentan ziemlich heiß. Es wimmelt von Vögeln und anderen Beutetieren und im Schatten ist die Hitze sogar halbwegs erträglich. Von der Hitze mal abgesehen, ist es guter Tag um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Momentan ist es sogar im Schatten der mächtigen Eichen ziemlich heiß. Auch der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, wimmelt es auf der Lichtung von Beute. Nur schade, dass dies ein neutrales Gebiet ist


BlutClan-Territorium:
Die harten, grauen Steinwege sind heiß und auch ansonsten ist es manchmal unerträglich. Aber wenigstens bleiben auch die Zweibeiner bei dieser Hitze lieber in ihren schattigen, kühlen Nestern, oder verlassen den Zweibeinerort. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien
Auch hier ist die Blattgrüne angekommen und es ist sehr heiß. Im Schatten lässt es sich da schon eher aushalten und eigentlich wimmelt es an den meisten Orten nur so von Beute.


Zweibeinerort
In der Hitze bleiben die meisten Hauskätzchen wohl lieber im Schatten liegen und genießen die warmen Tage. Aber viele gehen auch in den Garten, oder wagen einen Spaziergang in der Hitze. Dennoch lässt es sich im Schatten um einiges besser aushalten.



Teilen | 
 

 Fluss

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 23, 24, 25
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Fluss   Fr 06 Jan 2017, 22:05


Uferpfote
[#14] Tbc: FlussClan Lager
Uferpfote befand sich in einer Recht gelangweilten Stimmung weshalb er die Worte Hirschfängers mit einem halbherzigen Nicken abtat. Er seufzte und schüttelte sich leicht, in der Hoffnung den Schnee von seinen Pfoten und seinem Fell zu bekommen, bis auf die Pfoten schaffte er auch den Schnee von sich zu bekommen. Seine Augen hafteten an Frostpfote und Hirschfänger als dieser ihr erklärte wie man fischte, er hatte sich erhofft von der jungen Schülerin mehr Anerkennung zu bekommen doch es amüsierte ihn ungemein das sie es nach seinem Fang ebenfalls versuchen wollte. Er setzte sich unweit von den beiden ebenfalls ans Ufer des Flusses und starrte die Wasseroberfläche an, so als würde er hoffen das das Wasser weichen und ihm einen Weg auf den Grund ermöglichte, er wollte schon immer wissen was es dort unten alles gab. Getaucht war er nämlich noch nie wirklich, außer beim fischen, doch das zählte nun wirklich nicht sonderlich denn einen genauen Blick auf den Grund des Flusses hatte er dabei noch nie wirklich werfen können. Langsam erhob sich der Ältere Schüler wieder und spürte urplötzlich eine Gewisse Wut in sich als er Frostpfote und Hirschfänger ansah. Er wollte jetzt gerne mit Jubelstern trainieren, ihr zeigen was er bereits alles konnte auch wenn er sich sicher war das sie das bereits wusste. Er war bereit um Krieger zu werden und bald würde er ihr gegenüber stehen und es ihr auch beweisen können und wenn er sie darum bitten musste.
So schnell dieses Gefühl der Wut gekommen war, so schnell verschwand es auch schon wieder und die altbekannte Lehre machte sich in ihm wieder breit. Die Gefühle in ihm hielten nie lange an wenn nicht gerade Seidenpfote bei ihm war oder seine Mutter, er selber wusste nicht wieso aber es gab einfach keine Katze die ihn wirklich beeindruckte oder dazu brachte über sie nachzudenken. Uferpfote war eben ein Kater dem man erst zeigen musste was man bieten konnte oder ähnliches, der Wert auf äußeres wie auch innerliches setzte. Und auf das Blut. Nicht das er etwas gegen andere Katzen hatte - aber solange sie kein FlussClan Blut in sich hatten sollten sie gefälligst da bleiben wo sie herkamen. Und Streuner in seinem Clan… Herrje die brauchten ihm bloß nicht zu nahe kommen. Oder gar seiner Familie - sollte so etwas je in Kraft treten sollten sie sich ganz schnell verstecken ansonsten würde Uferpfote Matsch aus ihnen machen. So kindisch das auch klang und wenngleich es auch ein Unfairer Gedanke war, in den FlussClan gehörten nun mal nur FlussClan Katzen. Er hieß ja nicht umsonst so und daher gehörten hier keine Streuner oder Clanwechsler rein, Hauskätzchen schon gleich gar nicht. "Hirschfänger?" Uferpfotes Stimme hatte denselben Gelangweilten Ausdruck wie auch seine Augen als er den Stellvertreter ansah. "Entschuldige wenn ich euch unterbreche, doch ich werde zurück ins Lager gehen. Die Sonne geht bereits unter und ich möchte nachsehen ob meine Schwester wieder zurück ist." Er hob den Fisch auf und nickte dem Kater noch einmal zu, bei Frostpfote verharrte sein Blick einen Moment und ein kleines Grinsen schlich sich kurz auf seine gelangweilten Züge ehe er sich auch von ihr abwendete und mit der Beute zusammen Richtung Lager marschierte.

ERWÄHNT» Hirschfänger, Jubelstern, Frostpfote, Seidenpfote, Honigtüpfel
ANGESPROCHEN» Hirschfänger
Nach oben Nach unten
Headless Girl
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 3273
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Fluss   Sa 14 Jan 2017, 20:37

Frostpfote
Es war, als würde sie sich selbst unter Druck setzen aufgrund der Tatsache, dass Uferpfote anwesend war. Doch... wer war er schon? Er hatte das unglaubliche Glück, seine ehrenwerte Mutter als Mentorin zu haben, doch an ihm selbst konnte sie nicht wirklich etwas außerordentlich Besonderes erkennen. Zugegebenermaßen war er recht ansehnlich, doch nichtsdestotrotz gab es ältere Schüler, die sie eher respektieren und schätzen konnte als ihn. Hechtpfote zum Beispiel.
Ihr wurde es warm ums Herz, als sie an den Kater dachte, doch Frostpfote zwang sich, sich zusammenzureißen. Sie war hier, um sich zu einer ausgezeichneten Kriegerin ausbilden zu lassen - und hatte darüber hinaus auch den bestmöglichsten Mentoren dafür zugeteilt bekommen - und nicht, um ihre Zeit mit Tagträumerein zu verschwenden. Zudem wollte sie Uferpfote noch immer beweisen, dass sie um einiges talentierter war, als er jemals sein würde.
Obgleich ihr Interesse an ihm eher gering bishin zu nonexistent war, war es ihr wichtig, ihm ihre Überlegenheit in allen Dingen zu zeigen. Es war ihr wichtig, seine Anerkennung zu gewinnen.
Auch wenn du sie nicht brauchst, ermahnte die Kätzin sie sich innerlich selbst. Du weißt selbst am besten, dass du weit über ihn stehst, Frostpfote. Allein des Bluts willen. Du musst niemanden etwas beweisen außer dir selbst.
Konzentriert, um auch jedes kleinste Detail bei der Ausführung wahrzunehmen, betrachtete sie Hirschfänger bei seiner Vorführung anhand eines imaginären Fisches. Sie fand es schade, dass sie die Übung nicht an wirklicher Beute ausführen konnten, doch man hatte ihr beigebracht, dass die Blattleere die Fische in der Regel vertrieb. Auf die Frage des Stellvertreters hin nickte sie.
»Das sieht doch mehr als machbar aus«, miaute sie und begab sich selbstsicher auf das Ufer zu, um das eben Gelernte selbst anzuwenden.
Es ärgerte sie jedoch ungemein, dass Uferpfote ausgerechnet nun sich dazu entschied, sich von ihnen zu trennen und unabhängig von ihnen, bereits ins Lager zurückzukehren. Er sollte sich geehrt fühlen, seine Zeit mit Hirschfänger und ihr verbringen zu dürfen.
Abfällig verdrehte Frostpfote die Augen, ehe sie mit gelangweilter Stimme meinte, »Wenn du unbedingt verpassen möchtest, wie ich mich bei meinem allerersten Versuch besser schlage als du - geh nur, mach, was du magst.«
Sie klang genervter, als sie es eigentlich beabsichtigt hatte - oder besser gesagt: als sie eigentlich vorgehabt hatte, wirklich zu zeigen. Der Schüler brauchte nicht zu wissen, dass es ihr nicht im Geringsten gefiel, dass er nun gehen wollte.
Als Sahnehäubchen schenkte Uferpfote ihr ein Grinsen, auf das sie nur noch empfindlicher, noch provokanter reagierte, »Beeil dich lieber. Du willst doch nicht, dass dein süßes Schwesterchen dein Puschelhintern versohlt, weil du nicht zur ausgemachten Heiazeit in deinem Nest lagst.«
Ihr fiel selbst auf, wie furchtbar unreif sie sich doch verhielt, und sie ärgerte sich unglaublich darüber, doch was gesagt war, was gesagt.
Tief atmete Frostpfote ein, ehe sie sich wieder Hirschfänger zuwandte und mit aller Freundlichkeit, die sie in diesem Moment noch aufbringen konnte, meinte, »Wenn es in Ordnung wäre, würde ich es nun selbst probieren.«
Ungeduldig, wie sie war, wartete die Kätzin nicht darauf, dass er ihr antwortete, und tauchte ihre Vorderpfote einfach, wie sie es für richtig hielt, in den Fluss - nicht annähernd so schnell wie Hirschfänger, nicht annähernd so elegant, wie sie es vorgehabt hatte. Und vermutlich auch nicht so produktiv, wie es sein sollte.
Statt ein Erfolgsgefühl zu empfinden, schrak sie aufgrund der Kälte zurück und konnte ein schrilles Quieken nicht unterdrücken, für das sie sich schämte. Anders als einige Augenblicke zuvor war sie nun doch froh, dass Uferpfote nicht mehr anwesend war.
Sie wusste, dass sie irgendetwas unglaublich falsch gemacht hatte, doch ihre Laune war nun endgültig im Keller, weshalb sie auch nicht mehr das Gefühl hatte, dass es an diesem Tag noch besser werden würde. Zudem spürte Frostpfote, wie die Müdigkeit immer mehr an ihrem Bewusstsein zerrte, weshalb sie ihre Beschämung zur Seite schob und höflich zu Hirschfänger, den sie hoffentlich nicht allzu sehr enttäuscht hatte, meinte, »Ich würde gerne auch zurück ins Lager gehen. Entschuldige meinen unbeholfene nicht Versuch. Ich verspreche, dass es das nächste Mal um einiges besser sein wird!«
Ehrgeizig funkelten ihre Augen auf und voller Ehrlichkeit sprach sie weiter, »Vielen Dank für die schöne erste Trainingseinheit, Hirschfänger!«

tbc » FlussClan Territorium, Das Lager


# ERWÄHNT Seidenpfote, Jubelstern
# ANGESPROCHEN Hirschfänger, Uferpfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

→ Relations ←




» I thought I did not have any regrets when I died, but when I heard about this, I jumped at the chance to come back here, because in the end, I did have one regret.
You. I missed you. «


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SPY Rain
Admin im Ruhestand
avatar

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2209
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 52

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Fluss   Mi 18 Jan 2017, 21:47

Hirschfänger

#52 | Flussufer; tbc.: FlussClan Lager

Als Hirschfänger nun geduldig darauf wartete, das sich seine Schülerin, welche er als durchaus kompetent ansah, ans Ufer bewegte um ihren ersten Fisch versuch zu wagen, verzögerte sich die ganze Sache natürlich allgemein. Seine Schülerin war der Meinung Uferpfote verdeutlichen zu müssen, was er denn verpasste wenn er nicht bei ihnen blieb. Hirschfänger sah das ganze nicht so eng und nickte lächelnd dem älteren Schüler zu "Aber natürlich doch! Geh ruhig schon vor!", miaute er ehe er sich wieder zu seiner eigenen Schülerin drehte und dieser seine Aufmerksamkeit schenkte. Er war begeistert welchen Einfer sie zeigte, dennoch war er sich schon vor ihrem Versuch sicher, das es nicht so einfach war, wie sie abstempelte. Auch er war, als er jünger war, ein grottenschlechter Fischer gewesen und musste üben um sein aktuelles Können zu erreichen. Sowie er geübt hatte, musste auch seine Schülerin lernen, sich zu steigern, keiner war von Anfang an perfekt. Wahrscheinlich war gerade das der Moment, an dem Frostpfote bemerkte, das nicht alles so einfach war, wie sie dachte. Ihr erster Versuch einen Fisch zu fangen scheiterte kläglich, Hirschfänger versuchte die junge Kätzin aufmunternd anzulächeln, doch diese anscheinend nicht mehr in der Stimmung um weiter hier zu verweilen. Als er ihren Worten lauschte hob er seinen Blick gen Himmel und nickte und ehe er der Schülerin antworten konnte war sie auch schon zwischen den Büschen verschwunden und hatte sich zurück ins Lager begeben. Der braune Kater erhob sich und schüttelte sich schnell den Schnee aus dem Fell, ehe er sich den beiden Schülern anschloss und hinter ihnen herlief um auch endlich selbst ins Lager zu kommen.

Erwähnt: Uferpfote, Frostpfote
Angesprochen: Uferpfote
©G2 Euphie




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙
Postingvorlage by Innocence




© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fluss   

Nach oben Nach unten
 
Fluss
Nach oben 
Seite 25 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 23, 24, 25
 Ähnliche Themen
-
» Wässer (Fluss)
» Territorienbeschreibung + Beutetiere
» Flussclan - Am Fluss
» Watership Down - Unten am Fluss
» Trittsteine am Fluss

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: