Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 Gärten im Norden des Territoriums

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2799
Anmeldedatum : 01.10.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 11:17


Artemis

Blut Clan | Normale BC Katze


Seufzend scharrte die Katze weitere Spinnenweben zusammen. >Sie lebt, ich konnte ihre Blutungen stoppen aber sie wird unsere Hilfe brauchen um in das Lager zurück zukommen< miaute sie während sie einige der Spinnenweben auf die Wunden ihres dunklen Bruders drückte. Ein eisiger Schauer lief ihr über das Rückgrat als sie darüber nachdachte was wohl passiert währe, hätte sie Apollon nicht gestoppt. Ihr Herz pochte immer noch heftig gegen ihre Brust und ein leichtes zittern schoss durch ihren kleinen Körper. Besorgt warf sie ihrem Bruder einen sanften blick zu, doch sie war enttäuscht. Wieso hatte er diesen Weg von Gewalt eingeschlagen? Artemis war schon immer die sanftere der beiden Geschwister gewesen, doch die Weiße wusste das ihr Bruder innen drin ein gutes Herz hatte. Mit den verarzteten Wunden des Katers zufrieden, setzte sich Artemis neben ihn und schmiegte sich leicht an ihn, sodass sie ihn jedoch nicht verletzte. >Ist etwas falsch mit mir? Bin ich defekt nur weil ich keinen Spaß in unnötigen Kämpfen finde?< murmelte sie laut genug das es nur ihr Bruder hören konnte, ein trauriges schimmern leuchtete ihn ihre Augen. Mit gesenktem kopf schaute sie auf ihre nun tiefrotes Fell; später müsste sie sich gründlich waschen. War etwas falsch mit ihr? Das Selbstbewusstsein von Artemis war schon seit ihrer Geburt eine schwäche gewesen und ewig wunderte sich die Kätzin ob sie nicht einfach fehl am platzt in der Welt war.

Apollon, Thalisma Erwähnt
Apollon Angesprochen
Neben Apollon Standort
© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 11:32



Apollon




Apollon nickte gedankenverloren und musterte Thalia, bevor er sich fragte, ob all dies nötig gewesen wäre. Der schwarze Kater zuckte kurz zusammen, als ein Schmerz durch eines seiner Wunden fuhr und blickte in die blauen Augen seiner Schwester.
Als sie sich an ihn schmiegte, blickte er sie liebevoll an und schloss für einen Moment seine blauen Augen. Er wollte für immer so verharren, mit ihr an seiner Seite, weg von anderen Katzen, weg von Gefahren, doch innerlich wusste er, dass er seinen Clan nicht im Stich lassen konnte und wollte. Zwar war Artemis keine sonderlich blutrünstige Katze, aber er schon. Er wollte töten, er wollte Blut sehen und er wollte kämpfen. Apollon musterte Artemis besorgt. Wird sie je eine richtige BlutClan Katze werden?, fragte er sich besorgt und blinzelte einige Male
Es tat ihm Leid, dass er nicht auf ihre Gefühle geachtet hatte und sie dadurch verletzt hatte. Auf ihrer Frage hin blinzelte er einige Male, bevor er ihr sanft über die Ohren leckte. "Nein, mit dir ist alles richtig. Du hattest nur Pech, dass du im BlutClan geboren bist. Viele Katzen verabscheuen das Kämpfen, dennoch sollte man sich aber auch in einigen Situationen behaupten können.", murmelte der Kater in ihr Ohr. Dann erhob er sich schwerfällig auf die Füße und taumelte einige Schritte auf die bewusstlose Thalia zu. Obwohl es ihn höchst anwiderte der Kätzin zu helfen, musste er es wegen seiner Schwester tun. Er kannte sie gut genug um zu wissen, dass sie es sich nicht verzeihen würde, wenn Thalia sterben würde. So begann er vorsichtig, die Spinnweben gegen neue auszutauschen und leckte der Kätzin vorsichtig über die Ohren. Apollon wollte keinesfalls, dass Artemis sich vor ihm fürchtete und seufzte.

Erwähnt: Artemis - Thalia
Angesprochen: Artemis

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 21:27

♥ Thalisma ♥

Ala ich wieder zu Besinnung kam, fühlte sich mein Körper leer und träge an. Ich spürte, dass einer dieser Spatzenhirn meine Blutung am Bauch gestillt hat. Endlich mal was sinnvolles!
Ich öffnete die Augen, streckte mich und war froh, dass nichts gebrochen war. Ein Bruch tat verdammt wwh und dauerte lange, bis er verheilt war. Diese Erfahrung reichte mir einmal.
Ich stand, zugegebenermaßen etwas holprig, auf und murmelte an Apollon und Artemis gewandt: »Danke!«
Meine Stimme klang so schrecklich, wie ich mich fühlte. Dann, als ich gerade aufrecht stand, drohte ich wieder umzukippen. Ich taumelte und landete mit der Nase in Apollon Fell.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 21:35

Yven


Stumm strich der große Kater zwischen den langen Grashalmen hindurch auf der Suche nach Beute. Bis jetzt war seine Such erfolglos gewesen. Lediglich hatte er eine Maus gefunden, die den Kater aber kurz darauf durch die Pfoten gegangen war. Somit spürte Yven jetzt den Druck des Hungers in seinen Magen. Plötzlich hielt er mit zuckenden Ohren inne. Seine Pupillen verengten sich ein Stück als der verführerische Duft von Drossel in seine Nase drang. Drossel, zwischen den Zweibeinern, das  fand man nicht oft. Mit einen schnellen Lecken über die Schnauze, duckte der schwarze Kater sich und suchte die Umgebung nach den ahnungslosen Vogel ab. Das Wasser lief ihn bereits im Mund zusammen, wenn er nur an die saftige Ausbeute dachte. Doch gerade als er die Beute gefunden und fixiert hatte, flatterte diese mit panischen Flügelschlägen davon. Frustriert grub der große Töter die langen Krallen in die kalte Erde. >Mäusedreck!> knurrte er und zog seine Krallen blitzschnell über die Blätter eines nahe stehenden Gebüsches. Wild wirbelten die kleinen Blätter durch die kühle Luft, bis sie schließlich sanft auf den Boden landete. Der Duft von seinen Clankameraden stieg den Kater in die Nase.
Ein lautes knurren stieg Yven in die Kehle. Wer auch immer seine Jagd gestört hatte, würde es wohl bald fürchterlich bereuen. Stumm folgte er den Duft von anderen Katzen. Aus der Ferne konnte Yven sie schon erblicken. Es waren drei, und eine war definitiv verletzt. Hastig beschleunigte der große Kater seine Schritt, bis er schließlich inne hielt. Es waren nur Apollon und seine schwächliche Schwester. Die verletzte Katze identifizierte der Kater als Thalisma . >Ach du bist es nur< murrte er leise und ließ seinen Blick kalt über Apollon ,und anschließend abschätzig über Artemis und Thalisma schweifen. Obwohl Apollon sein freund war, konnte Yven nicht sonderlich freundschaftlich blicken. Nicht nach der misslungenen Jagd.
             

             
reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 21:47



Apollon




Apollon leckte der Kätzin noch einmal leicht besorgt mit seiner Zunge über ihre kleineren Wunden, bevor er einen schnellen Blick auf Artemis warf. Der schwarze Kater zuckte kurz zusammen, als ihn plötzlich zwei kristallblaue Augen verwirrt anblickten. Sie war wach!dachte er erleichtert und seufzte, bevor er sich langsam aufrichtete und seine eigenen Wunden kritisch betrachtete. Bevor er sich einige Male darüber lecken konnte, versuchte sich Thalia bereits aufzurichten, was ihr jedoch misslang und so wurde der Kater zu Boden gerissen.
Apollon gab ein leises Knurren von sich, bevor er sich rasch aufrichtete und sich die Erde aus dem Fell schüttelte. Spatzenhirn! dachte er und kniff seine Augen wütend zusammen. Jede einzelne Stelle an seinem Körper schmerzte schon, allerdings hatte der Kater kein Interesse sein Hintern zu Emerald zu bewegen.
"Kannst du nicht aufpassen?", fuhr er sie zornig an, bevor er sich einredete, dass Artemis alles mithören konnte. "Ruh dich erstmal aus, schließlich hast du recht viel Blut verloren.", fügte er schroff hinzu, bevor er sie mit seinen blauen Augen betrachtete und sich in ihre ebenso blaue verlor.
Hastig wandte er seinen Blick von der Kätzin ab, als er ein Rascheln im Gebüsch vernahm und richtete sich augenblicklich auf. "Wer ist da?", fauchte der Kater, ehe er sah, dass es sich hierbei um Yven handelte. "Was machst du hier?" Fragend blickte er seinen Kumpel an, welcher anscheinend schlecht gelaunt war.

Erwähnt: Artemis - Thalia - Yven
Angesprochen: Yven - Thalia

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 21:58

Yven


Die Augen des Katers glitten über die versammelten Katzen. Anscheinend hatte Apollon einen kleinen Zeitvertreib mit einer der niederen Kätzinnen des Clans gefunden. Yven wusste genau das Thalisma nicht niederer war als er, doch er mochte den Gedanken höher zu sein als jede andere Katze im Clan. >Ich hatte vor zu jagen, als plötzlich die Aufruhr meine Beute das weite suchen ließ. Doch genug von mir, was genau macht ihr hier?< fragte er und deutete dabei kühl mit den Schweif auf Thalisma. Sie schien fiel Blut verloren zu haben, und würde wohl Hilfe brauchen um zurück zum Lager gelangen zu können. Doch Yven ging das nicht ab. Sein gelber Blick ruhte nur erneut mit einen funkeln voller Abscheu auf Artemis. Seiner Meinung nach war diese Katze eine Schande für den ehrenwerten Clan in den sie, und ihr ebenso ehrenwerter Bruder aufgewachsen waren. Doch was konnte Yven schon dagegen machen? Er war nur ein normaler Töter, von welchen es Haufenweise im Clan gab.
>Du solltest lernen deine Krallen zu zügeln Apollon< bemerkte er noch mit einen weiteren, kurzen Blick auf die verletzte Katze. Egal wie sehr sie ihn abstößt, sie war immer noch Mitglied seines Clans, und dazu noch kein schlechtes. Trotzdem hielt er Abstand zu der anderen. Immerhin wollte er nicht den Eindruck machen, das er sich um seinen Clankameraden sorgte. Den gleichen Abstand hegte er gepflegt zu Artemis,und wartete somit stumm auf die Antwort seines Kameraden.

reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 22:19



Apollon





Apllon liess seinen Blick einen Moment lang auf den langhaarigen Kater, welchen er als seinen Freund bezeichnete, ruhen, bevor er ihn wieder abwandte.. Ihm fiel auf, dass er immer distanzierter war, als nötig, doch dies machte dem Kater nichts aus. Im Gegenteil, Apollon mochte solche Katzen, die nicht leichtsinnig ihre Gefühle sowohl auch Gedanken preisgeben.
Seine Schnurrhaare zuckten leicht belustigt, als Yven von seiner Jagd erzählte. Anscheinend war er sowohl auch die beiden Kätzinnen mit Aufruhr gemeint. Er warf einen prüfenden Blick auf Artemis, bevor er Yven abermals musterte. Er kannte seinen Freund gut genug um zu wissen, dass dieser größtenteils alle schwachen Katzen verabscheut. Dass Artemis dazugehört bemerkte der Kater deutlich und so trat er instinktiv vor Artemis. „Wir waren ebenso jagen, wurden aber anscheinend genauso wie du unterbrochen.“, sprach der Kater, bevor er diesmal kurz Thalia anblickte.
Als Yven ihn auf seine Aggressivität ansprach, zuckte der Kater kaum merklich zusammen und schloss seine Augen für einen Moment. Ohne seine werte Schwester würde er vermutlich die Kätzin töten. Nachdenklich starrte Apollon seine großen Tatzen an. War er wirklich so blutrünstig, dass er sogar eine Clankameradin töten würde?
Diesen Gedanken schüttelte er rasch ab, bevor er einen Blick auf Artemis warf. „Manchmal sollte ich wohl auf dich hören.“, murmelte der Kater leicht schuldbewusst, bevor er ein Seufzen ausstiess. Er würde wohl nachher mit Yven alleine reden müssen.

Erwähnt: Artemis - Thalia - Yven
Angesprochen: Yven

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 22:25

♥ Thalia ♥

Ich rappelte mich auf, leckte mir das Fell vom Blut rein und schüttelte den restlichen Staub von meinem Körper.
Dann schaute ich den Neuankömmling Yven an und nickte ihm kurz zu. Ich kannte den Kater flüchtig und konnte ihm etwas Respekt Preisen. Jedoch fand ich Apollon Wortwahl, ich wäre die Dumme gewesen, die die Jagd Der Geschwister unterbrochen hatte, weniger erfreulich und fauchte ihm zu.
»Kann ja nichts dafür wenn Mäusehrne wie du eine Katze nicht auf 3 Schwanzlängen riechen «, meinte ich. Dnn lief ich weg, kam jedoch nicht weit, prallte gegen etwas und blieb wimmernd am Boden liegen.
Ich hasste gerade alles!

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 22:32



Apollon



Apollon blickte Thalia verwundert an, als diese seine „Anschuldigungen“ verstand und keinesfalls auf sich sitzen lassen wollte. Schon bald verschwand die Kätzin aus seinem Blickfeld und leicht verdattert blickte der schwarzer Kater die Stelle an, an der die Kätzin zuletzt lag. „Einen Augenblick bitte.“, murmelte der Kater an Yven und Artemis gewandt, bevor er der Spur von Thalia fand.
Nur nach wenigen Schritten erblickte er die Kätzin, die wimmernd am Boden lag. Apollon, welcher bisher nie Schuldgefühle hatte, empfand nun welche. So kauerte sich der große Kater neben der schönen Kätzin hin, bevor er ihr beruhigend über ihr weiches Fell leckte. Dabei stellte er sich vor, dass er lediglich eine aufgelöste Artemis trösten müsste und nicht eine ihm wildfremde Kätzin. Wenn das nur Neith wäre..., dachte der Kater, schüttelte den Gedanken jedoch schnell ab.
Vorsichtig half er Thalia auf die Beine und stützte diese, da er befürchtete, dass sie im nächsten Moment wieder stürzen könnte. Ein wohliges, raues Schnurren stieg aus seiner Kehle und sein Pelz kribbelte. Sollte er?

Erwähnt: Artemis - Thalia - Yven
Angesprochen: Yven

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 22:41

♥ Thalisma ♥

Ich versuchte mich zu wenden, doch jede Bewegung stieß eine Schmerzwelle durch meinen Körper.
Plötzlich spürte ich eine raue Zunge, und, wie mir Apollon auf die Beine half. Ich war froh dass er das tat und schnurrte kurz, was ich darauf wieder vergaß, denn ich zeigte gerade Schwäche.
Ich blieb einen Blick unschlüssig stehen, ehe ich mit meiner Schweifspitze Apollon sanft wegschob, dabei sah ich direkt in seine Augen. Und welch schöne er hatt!
»Danke«, meinte ich verlegen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 22:46



Apollon





Der Kater schnurrte ebenfalls, als die Kätzin damit anfing und trat einen Schritt zurück. Die Verlegenheit der Kätzin konnte er ihr deutlich anmerken, doch er selber war es nicht. Mit einem verlangenden Blick sah er Thalia an bevor er seine Schnauze vorsichtig in das Fell der Kätzin grub und ihren Geruch einsog. Es war nun lange her, seit er etwas mit einer weiblichen Katze am Laufen hatte und lächelte, bevor er sich kurz von ihr löste und sie mit einen Blick bedachte. Schlecht sah sie nicht aus, stark war sie ebenfalls. Für eine Nacht würde das genügen.

Erwähnt:  Thalia
Angesprochen: //

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 22:51

♥ Thalia ♥

Ich könnte das Schnurren nicht mehr unterdrücken, als Apollon sanft meinen Körper berührte, der sich nach einer solchen Berührung gesehnt hatte.
Sanft leckte ich Apollon über den Kopf, vergaß das morgen und lebte im Hier und jetzt. 
Ich wusste nicht, as es war, was ich fühlte, doch es sorgte dür wohlige Wärme, die meinen Körper umfing.
Apollon schien eine liebevolle Seite zu haben, doch ich war auf der Hut. Bei einem solch attraktiven Kater könnte man nie sein nächstes Handeln Abschätzen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Fr 27 Mai 2016, 22:58



Apollon




Das Schnurren war Antwort genug. Verlangend presste er seinen Körper gegen das Ihre und atmete nun wesentlich schneller. „Du bist so schön.“, murmelte er sehnsüchtig und leckte ihr über ihre schönen Ohren. Mit geweiteten Augen musterte er ihren Körper, bevor er sich auf seine Hinterbeine aufrichtete und sich auf sie warf. Er gab ihr keine Zeit zum Überlegen, da er wusste, dass Artemis noch auf sie wartete.

Zeitsprung: Thalia wird von Apollon gedeckt

Schweratmend aber dennoch glücklich schmiegte sich Apollon an Thalia. Innerlich wusste der Kater bereits, dass es nur für eine Nacht war. Sein Herz galt immer noch der schönen, aber unerreichbaren Neith. Im Moment wollte er aber nicht an sie denken, sondern an die Kätzin, die sich neben ihm befand.


Erwähnt: Thalia - Artemis - Keith
Angesprochen: Thalia

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Sa 28 Mai 2016, 10:35

♥ Thalisma ♥

Ich atmete schwer, schmiegte mich jedoch Apollon entgegen. Er roch so unheimlich gut und ich hatte unseren Streit schon fast vergessen. Was zählte waren er und ich.
Dann überrannte mich die Wahrheit. Er und ich? Niemals! Kopfschütteln wandte ich mich zu Apollon. Trauer wich dem Glück und fast hätte ich geschluchzt, doch ich fing mich wieder.
Ich war Thalisma, genannt Thalia, stolze Tochter eines gefährlichen und gefürchtesten Töters und einer wahren BlutClankatze. Niemand pielte mit mir!
Ich wich von Apollon, krallte mich in sein wunderschönes Fell und biss ihn in das Ohr.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1026
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Sa 28 Mai 2016, 10:40



Apollon



"Was zum...", murmelte Apollon, als er Thalias Zähne an seinem Ohr spürten. Erschrocken wich er einen Schritt zurück, bevor er seine Augen verengten und seine Zähne bleckten. So eine undankbare Katze! dachte er finster, bevor er sie noch einmal musterte. Er hatte nicht vor, Thalia als eine Gefährtin anzusehen, denn tief im Innern liebte er die kleine Prinzessin Neith.
"Wir sollten zurück gehen.", sagte Apollon kalt, ehe er sich umdrehte und zurück zu seinem Freund als auch zu seiner Schwester lief.

Erwähnt: Thalia - Artemis - Neith
Angesprochen: Thalia

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gärten im Norden des Territoriums   Heute um 01:12

Nach oben Nach unten
 
Gärten im Norden des Territoriums
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Katzengefärten
» Gundabad-Orkstadt im Norden
» [100][DF] Männer mit Bärten (ZZZZZZZ)
» Grüße aus dem Norden :)
» Grundsicherung für Arbeitsuchende - Verpflichtung zur Inanspruchnahme vorrangiger Leistungen - Aufforderung zur Beantragung einer vorzeitigen Altersrente - Ermessensausübung - Vermeidung unbilliger Härten - Verfassungsmäßigkeit

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: BlutClan Territorium-
Gehe zu: