Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Austausch | 
 

 Territoriumsbeschreibung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Abendlicht
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1545
Anmeldedatum : 16.06.14
Alter : 18
Ort : Haha kommste nie drauf :P

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Territoriumsbeschreibung   So 17 Mai 2015, 11:46

Lager:

Das Lager des mächtigen Blutclans ist ein altes, schon etwas verfallenes und verlassenes Haus. So ziemlich alle Fensterscheiben sind beschädigt, oder eingeschlagen. Desweiteren ist der Strom schon seit längster Zeit ausgefallen und macht es so unmöglich dieses Haus zu beleuchten. Die zerkratzten Möbel dienen Blutclankatzen als gute Schlafplätze oder Krallenschleifmöglichkeiten.

Flachland am Schwarzstrom:

Zwischen dem Schwarzstrom und dem westlichen Teil des Zweibeinerortes befindet sich ein Streifen Flachland der in der Blattfrische des öfteren überflutet wird.

Zweibeinerpark:

Weiter im Osten des Zweibeinerortes befindet sich ein, von Zweibeiner errichteter, Park. Der Park wird noch öfters besucht, aber das hält die Blutclaner nicht davon ab, dort Müll zu finden, oder ihre Beute zu jagen. Auch wenn sie mal auf Zweibener, oder Hunde treffen ist es ihnen wert diesen Ort als ihr Eigentum zu bezeichnen und so lassen sie sich nicht so schnell verjagen. Und auch Hauskätzchen werden hier oft gesehen, doch es ist eines der kleinsten Probleme, für eine Blutclankatze ein Hauskätzchen zu verjagen.

Gärten im Norden des Territoriums (Nordgrenze):

Im Norden grenzt das Territorium des Blutclans an das Territorium des Wolkenclans. Der nördlichste Zaun des Zweibeinerortes ist die Grenze der Terrtorien beider Clans. Und dennoch wissen die Wolkenclankatzen nicht, dass sich hinter den Zäunen der Zweibeiner ebenfalls Katzen aufhalten, die keine verwöhnten Hauskätzchen sind.

Schmutziger Teil des Zweibeinerortes:

Ein kleiner Teil des westlichen Zweibeinerorts ist verfallen und größtenteils verlassen. In diesem Teil des Territoriums befinden sich verlassene und verfallene Häuser. Hier trifft man auf Ratten und haufenweise Zweibeinermüll. In dieser Umgebung befindet sich auch das Lager des Blutclans.

Der Schwarzstrom (Fluss)(Westgrenze):

Der Schwarzstrom ist ein Fluss, der von den Blutclankatzen dennoch als Schwarzstrom bezeichnet wird, bildet die westliche Grenze des Territoriums. Der Fluss setzt den Weg in Richtung Flussclan Territorium fort und bildet für diesen die südliche Grenze. Er kann mit Trittsteinen überquert werden um sich das Fell nicht nass zu machen.

Der Kanal (Ostgrenze):

Im Osten des Blutclans ist das Territorium eigentlich nicht begrenzt. Dennoch macht sich keine Katze die Mühe weiter weg zu jagen als beim Kanal. Die Strömung des Kanalflusses ist so stark, dass es eine Katze, die hineinfällt, mit sofortiger Wirkung in die Tiefe zieht. Trotzdem trifft man hier oft Blutclaner an, die ihre Jagdkünste hier versuchen um Ratten zu fangen, die sich hier unweigerlich aufhalten.

Breiter Donnerweg (Autobahn)(Südgrenze):

Im Süden des Territoriums wird es begrenzt, durch einen besonders breiten Donnerweg. (Die Autobahn) Es wurde zwar nie als offizielle Grenze festgelegt, dennoch übertritt keine Katze diesen breiten Streifen, der für die meisten den Tod bedeuten würde. Zudem ist dies auch nicht notwendig und wurde auch noch nicht verlangt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Territoriumsbeschreibung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Planung des Haupt RPGs :: Clan-Informationen :: BlutClan-Informationen :: Wichtige Informationen-
Gehe zu: