Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 I solemnly swear

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter
AutorNachricht
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 19:34

»Books turn Muggles into Wizards«





cb:
 

Sirius Black:
 

Amelia Coben:
 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 20:34

Remus Lupin:
 

Charlie Spurling:
 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 


Zuletzt von Toffee am Fr 22 Jan 2016, 22:58 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 21:14

Sirius Black

Fast schon etwas niedergeschlagen ließ sich Sirius ins grüne Gras fallen und lehnte sich gegen einen Baumstamm. Es kam selten vor, dass es dem Gryffindor schlecht ging, doch momentan war es einfach keine leichte Zeit für ihn. Er hasste die meisten seiner Familienmitglieder, vor allem aber seine Mutter Walburga und seine Cousine Bellatrix. Außerdem konnte er ihre Ansichten einfach nicht verstehen, dieses rassistische Denken gegenüber allen, die nicht hunderprozentig reinblütig sind. Und gegen die Rebellionen, die Sirius gegen seine Familie führt, ist eben diese nun auch vorgegangen und hatte ihn verbannt.
Sirius legte den Kopf in den Nacken, schloss die Augen und seufzte leise. War doch egal. Schließlich wollte er doch ohnehin nichts mit seiner Familie zu tun haben. Bestimmt würde er bei einem seiner Freunde wohnen können, wenn sie denn davon wüssten. Andererseits wollte er ihnen auch nicht zur Last fallen. Vielleicht würde er ja in London irgendwo zur Miete wohnen können? Dann würde er in den Ferien halt arbeiten gehen, in Bars, Kneipen, Restaurants, Cafes. Je nach dem, wo er einen Job finden konnte. Sirius nickte leicht. Ja, das war eine gute Idee. Er würde ein eigene kleine Wohnung haben und niemandem damit zur Last fallen, auch wenn er dafür arbeiten gehen müsste.


Amelia Coben

Amelia's Augenbrauen hatten sich konzentriert zusammengezogen. Sie saß in der Bibliothek, vor sich einen riesigen Stapel an Büchern und neben sich ein gefaltetes Stück Pergament, welches sie scheinbar anzugrinsen schien. Immer wieder drifteten die Gedanken der Brünetten ab, während ihr Finger auf der Zeile ruhte, welche sie grade unter der schwer entzifferbaren Schrift zu deuten versuchte. Sie hasste Astronomie. Es war das unnötigste und mit Abstand unlogischste Fach von allen. Immer wieder drifteten ihre Gedanken zu den unnötigsten Dingen ab. Was es später wohl zu Essen geben wird, was sie später noch machen könnte, wie sie in der letzen schriftlichen Überprüfung in Pflege magischer Geschöpfe wohl abgeschnitten hatte und so weiter.
»Reiß dich zusammen! Reiß dich verdammt noch mal zusammen, Amelia!«, zischte sie leise zu sich selbst um sich zu fassen und warf ihren Blick wieder in das Buch, doch in ihren Augen flammte nicht dieses begeisterte Feuer auf, wenn sie zum Beispiel eine Eingebung hatte oder lange auf eine Antwort hingearbeitet hatte und sie schließlich endlich fand. Es war lediglich reinste Leere in ihrem Gesicht zu lesen, ehe sie das Buch resigniert zuschlug. ~Bitte, Merlin, schick mir irgendetwas, dass mich ablenken kann von dieser Qual!~

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 21:40


Remus Lupin

Resigniert klappte Remus das Lehrbuch für Wahrsagen zu. Auch wenn ihm die Schule lange nicht so unwichtig war, wie vielen anderen Leuten aus seinem Haus, fiel es ihm jedes Mal schwer, sich in diesem Fach richtig zu konzentrieren. Und noch viel schwieriger waren die Hausaufgaben. Und dennoch versuchte er immer, sie so schnell wie möglich zu erledigen. Er stütze den Kopf in die Hände und überlegte, was ihn dazu gebracht hatte, dieses Fach fortzuführen anstatt es gleich nach dem ersten Jahr abzuwählen. Denn schon damals hatte er gemerkt, dass es nichts für ihn war. Andererseits war es eine recht einfach verdiente gute Note.
Er stopfte das Buch zurück in seine, ohnehin schon ziemlich volle, Tasche. Der Braunhaarige wollte gerade die Bibliothek verlassen, als ihm aus dem Augenwinkel eine Mitschülerin auffiel. Eigentlich war er nicht der Typ, der einfach andere Menschen ansprach, besonders dann nicht, wenn er sie gar nicht kannte, weil sie aus einem anderen Haus kamen. Doch Remus konnte sich vage erinnern, dass er mit ihr zusammen im Astronomie Kurs war. Und ein flüchtiger Blick auf das Buch vor ihr auf dem Tisch verriet ihm, dass sie anscheinend gerade an der Hausaufgabe verzweifelte.
Er hatte diese Aufgabe schon erledigt. Dadurch, dass er sich schon früh mit dem Mondzyklus hatte beschäftigen müssen, hatte er auch gleich ein Interesse für alle anderen Himmelskörper entwickelt. Und so kam es, dass Astronomie eines seiner liebsten Fächer war.
Eigentlich hatte er nach Sirius schauen wollen, da dieser sich mal wieder irgendwohin verzogen hatte, wahrscheinlich um den Hausaufgaben zu entgehen, doch die Ravenclaw schien ziemlich verzweifelt, weswegen er sich mit einem schüchternen Lächeln zu ihr setzte. » Brauchst du Hilfe dabei? «, fragte er und deutete auf das geschlossene Buch vor ihr. Sirius würde auch warten können.


Charlie Spurling

Die Rothaarige klappte zufrieden das letzte Buch zu und überprüfte ihre Aufschriften noch einmal, bevor sie sie in ihre Tasche packte, bereit für die Abgabe beim Lehrer für Verwandlung.
Was sie als nächstes machen könnte, wusste sie allerdings noch nicht. Sie könnte sich ein gutes Buch suchen und ein wenig lesen, oder aber über die Ländereien spazieren. Ein Spaziergang um den schwarzen See enspannte sie immer ungemein und genau das konnte sie jetzt nach dem ganzen Lernen gebrauchen.
Ja, sie war eine Ravenclaw und sie lernte gerne und mit viel Ehrgeiz, doch sie brauchte auch immer wieder eine Pause davon, denn irgendwann konnte sie sich einfach nicht mehr konzentrieren und ihr schwirrte der Kopf.
Charlie brachte nur schnell ihre ganzen Sachen in ihren Schlafsaal und betrachtete die Unordnung auf ihrem Himmelbett. Überall lagen Pergamente und Bücher, sogar ein offenes Tintenfass stand neben ihrem Kissen.
Mit einem Schulterzucken drehte sie sich um und steuerte aus dem Gemeinschaftsraum heraus. Sie würde nach dem Abendessen noch genug Zeit haben, um ihr Bett leer zu räumen. Jetzt wollte sie erst einmal nichts lieber, als dem Riesenkraken dabei zuzusehen, wie er im Wasser plantschte.
Die Ravenclaw hüpfte die Stufen hinunter und schlüpfte aus ihren Schuhen und Socken, sobald sie die grüne Wiese erreicht hatte. Es war angenehm warm.
Sie ließ die Füße in den See baumeln und spielte ein wenig mit den Steinen am Ufer, während sie tagträumte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 22:22

Sirius Black

Gelangweilt schlug der gut aussehende Gryffindor nun die Augen auf und blickte auf den dunklen See vor sich, der in der Sonne charmant glänzte und glitzerte. Abwesend spielten seine Finger mit dem Ring an seiner Hand, während sein Blick weiterhin an dem See gefesselt zu sein schien. Erst als er aus den Augenwinkeln eine Bewegung wahrnahm, zuckte sein Kopf in eben diese Richtung und riss ihn somit aus seinen Gedanken.
Dort am Wasser stand ein rothaariges Mädchen, vielleicht ein, zwei Jahre jünger als er. Sirius wusste, dass es nicht allzu viele Rothaarige auf der Schule gab und so erkannte er recht schnell, dass es sich um Charlotte Spurling handeln musste. Er hatte sie hin und wieder im Schloss gesehen, doch mehr als ein 'Hallo' und 'Wie geht's?' hatten sie noch nicht ausgetauscht. Mit einem kleinen Schmunzeln auf den Lippen beobachtete er sie dabei, wie sie mit den Steinen die am Ufer lagen spielte. Kurzerhand erhob sich der Dunkelhaarige und ging auf das Mädchen zu.
»Hey«, lächelte er sie charmant wie er war an und ließ seine Hände in die Hosentaschen gleiten.
»Charlotte, richtig?«, fragte er und blickte sie aufmerksam aus seinen beinahe schwarzen Augen an.


Amelia Coben


Unmotiviert vergrub sie ihr Gesicht in den Händen. Wieso war sie so schlecht in diesem Fach? Es konnte ja wohl nicht so schwer sein, die ein oder andere Konstellation am Nachthimmel erkennen zu können! Sie konnte sich doch sonst auch so vieles merken, warum wollte das hier dann nicht in ihren Kopf gehen?!
Erschrocken zuckte sie zusammen, als sie die männliche Stimme neben sich hörte, die ihr gerade seine Hilfe anbot und so blickte Amelia schnell auf. Neben ihr saß ein Gryffindor, braune Haare, etwa einen Kopf größer als sie und sogar ziemlich gut aussehend. Doch dieses Gesicht kam ihr von irgendwoher ziemlich bekannt vor... Richtig! Sie war im selben Astronomiekurs wie er.
Ein scheues Lächeln zupfte an ihren Mundwinkeln als sie endlich fähig war, zu antworten.
»Ehm... tatsächlich könnte ich ein bisschen Hilfe hierbei ganz gut gebrauchen«, gestand sie ehrlich und strich sich die dunklen Haare hinters Ohr. Sie rückte ein bisschen zur Seite, sodass er besser sitzen konnte und schlug das Buch wieder auf.
»Ich verzweifle grade an den Hausaufgaben, könnte man sagen. Ich kann mir das einfach nicht merken... womöglich weil ich es kaum verstehe«, sprach sie und schluckte leicht. Sie hasste es, wenn sie etwas nicht verstand. Das ließ sie beinahe Wahnsinnig werden und führte meistens dazu, dass sie bis spät in die Nacht aufblieb um den Stoff endlich zu kapieren. Glück für sie: das kam nicht sonderlich oft vor.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 22:58


Remus Lupin

Mit einem dankenden Lächeln ließ er sich auf den Platz neben der Braunhaarigen fallen und ließ seinen Blick über das offene Buch schweifen. Er lachte leise über die Worte des Mädchens.
» Ja, Astronomie ist so eine Sache für sich. Aber wenn man erstmal drin ist, ist es eigentlich ganz einfach. « Er zog ein Stück Pergament, Tinte und seine Feder aus der Tasche und began ein flüchtiges Bild der Konstellation zu zeichnen, die sie zuletzt im Unterricht behandelt hatten. Währenddessen fuhr er sich einige Male durch die Haare, so wie er es immer machte, wenn er überlegte. Nachdem er das letzte Himmelsobjekt beschriftet hatte, überprüfte er noch einmal seine Arbeit.
» Hier. So kannst du dir alles besser vorstellen, auch wenn du kein Modell dabei hast «, sagte er und schob das Blatt zu der Ravenclaw hinüber. Er zog das Buch ein Stück näher heran und deutete auf einige Textabschnitte.
» Jetzt musst du nur noch das auf das Pergament übertragen und schon bist du fertig. « Remus schenkte ihr ein aufmunterndes Lächeln und streckte seine Hand aus. » Ich bin übrigens Remus. Und du? «
Er hatte sie zwar schon einige Male im Kurs gesehen, doch ihren Namen hatte er bisher nie in Erfahrung bringen können. Er konzentrierte sich meistens mehr auf die Sterne als auf die anderen Mitglieder der Klasse.


Charlie Spurling

Sie zuckte leicht zusammen, als sie plötzlich eine Stimme vernahm. Erschrocken wandte sie ihren Kopf um und blickte direkt in die dunklen Augen von Sirius Black. Es war kein Wunder, dass sie ihn kannte. Diese dunklen Haare hatten einen deutlichen Wiedererkennungswert. Zudem waren er und Potter ziemlich bekannt an der Schule. Größtenteils dafür, dass sie zusammen mit ihren Pettigrew und Lupin die Lehrer in den Wahnsinn trieben und sich die 'Marauder' nannten.
Charlie konnte nur darüber schmunzeln, dass diese Jungs sich so verhielten, wie Erstklässler mit ihrem 'Club' und den Spitznamen, die sie verwendeten. Aber zugleich fand sie viele ihrer Streiche auch bewundernswert, denn sie kosteten viel Aufwand.
Sie verzog kurz ihr Gesicht, als er sie Charlotte nannte. Die Rothaarige konnte diesen Namen nicht leiden, viel lieber hatte sie ihren Spitznamen. » Richtig, aber Charlie ist mir definitiv lieber «, sagte sie und lächelte freundlich.
» Und was verschafft mir die Ehre, dass der berühmte Sirius Black mit mir redet? Einer unscheinbaren Ravenclaw. « Charlie grinste während sie sprach und an ihrem Tonfall konnte man deutlich erkennen, dass sie es nicht allzu ernst meinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 23:31

Sirius Black

Dass das Mädchen leicht zusammengezuckt war, hatte Sirius bemerkt. Sie schien wohl in Gedanken gewesen zu sein. Jetzt jedoch legte sich ein kleines Schmunzeln auf ihre Züge.
Bei ihren Worten musste Sirius leise auflachen.
»Berühmt? Das ist doch viel zu untertrieben«, sagte er spaßend.
»Ich hab dich hier am Ufer gesehen und dachte, vielleicht können wir ja endlich ein bisschen mehr als ein 'Hallo' und 'Tschüss' rausbringen?«, sprach er noch immer grinsend, angesteckt von ihrem Lächeln.
»Naja, und ich versuche mich immer noch vor den Hausaufgaben zu drücken«, meinte er schulterzuckend und grinste breit um ihr zu signalisieren, dass er das nicht ganz so ernst gemeint hatte. Dennoch, er hatte seine Hausaufgaben wirklich noch nicht gemacht und so wie er sich kannte, würde er sich erst spät nachts dazu zwingen endlich die Aufgaben zu bewältigen... -oder sich einfach die Lösungen von Remus zu klauen. Doch das war auch nicht ganz so leicht, wie es sich anhörte, besonders dann nicht, wenn der Braunhaarige herumzickte und sagte, er solle seine Sachen endlich alleine machen. Irgendwie schaffte es Sirius dann aber trotzdem noch, ihn zu überzeugen. Man konnte ihm einfach keinen Wunsch ausschlagen. Das war ein Fakt, den man ohne Bedenken in jedes Lehrbuch schreiben könnte.


Amelia Coben

»Na wenn du das so sagst«, meinte sie etwas zögerlich, dennoch mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen.
Sie beobachtete, wie sich seine Finger in seine Haare gruben und hindurchwuschelten, während er auf einem Stück Pergament eine Konstellation aufzeichnete. Wie sich die feinen, glänzenden Strähnen für den Augenblick seiner starken Hand unterwarfen, nur um danach wiederspenstig doch zurück in ihre Form zu fallen. Scheu sah sie schnell auf das Stück Pergament, als ihr auffiel, dass sie ihn angestarrt hatte. Dankend nahm sie das Pergament entgegen und besah sich die Zeichnung, sowie die Beschriftung. Das allein machte die ganze Sache schon um einiges einfacher.
»Danke«, lächelte sie und schob die Zeichnung zur Seite, als er ihr die Hand reichte und sich als Remus vorstellte.
»Ich heiße Amelia. Freut mich«, meinte sie noch immer etwas schüchtern und ergriff zaghaft seine Hand. Sie war nicht besonders gut darin Kontakt zu anderen zu fassen und war auch oftmals ein bisschen unsicher. Daher war sie meistens allein und flüchtete dann zu ihren Büchern und ihrer Eule. Was sie brauchte war jemand, der sie ein bisschen mutiger werden ließ und sie dazu brachte, ein wenig mehr aus sich herauszukommen, sie jedoch zu nichts drängte. Amelia war wirklich nicht ganz so einfach zu händeln. Es war einfach sie einzuschüchtern und ihr Angst zu machen oder sie zu unterdrücken. Sie biss sich leicht auf die Unterlippe und stieß tonlos die Luft aus, ehe sie wieder zu Remus sah.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 08 Aug 2015, 23:52


Charlie Spurling

Sie lachte und überlegte einen Moment lang, ob sie vielleicht aufstehen sollte, denn irgendwie war es komisch, mit ihm zu reden, während sie saß und er stand. Andererseits war das kühle Wasser wirklich angenehm. Sie lehnte sich ein wenig zurück und stützte sich mit ihren Armen im Gras ab.
» Du drückst dich also vor deinen Hausaufgaben? Dabei bist du doch so talentiert. « Sie blinzelte und strich sich eine ihrer kurzen Haarsträhnen hinters Ohr. Er wollte also mit ihr reden. » Dann fang mal an und erzähl mir etwas, wenn du genug von Begrüßungen und Verabschiedungen hast. Oder sind deine Freunde gerade einfach irgendwo unterwegs und dir ist langweilig? «, fragte sie und ein Lächeln umspielte ihre Lippen, da sie sich ziemlich sicher war, dass genau das der Grund für ihre Unterhaltung war.
Dennoch war was ganz schön, sich ein wenig mit ihm zu unterhalten. » Und setz dich endlich hin, du machst mich ganz nervös, wenn du die ganze Zeit so da stehst «, fügte sie hinzu und klopfte kurz auf das Gras neben sich.
Charlie schaute Sirius mit einem erwartungsvollen Blick an bevor sie ihren Kopf in den Nacken legte, die Augen schloss und die Wärme der Sonne auf ihrer Haut genoss.


Remus Lupin

Remus lächelte freundlich und wandte seinen Blick dann ab, um in durch die Bibliothek schweifen zu lassen. Er hatte überhaupt keine Ahnung, was er als nächstes sagen sollte. Er war ziemlich unbeholfen, wenn es darum ging, Mädchen kennen zu lernen. Bisher hatte er auch noch nie wirklich Interesse gehabt.
Was auch daran lag, dass er niemanden zu nah an sich heran lassen wollte. Ihm war zwar bewusst, dass er nur bei Vollmond zum Werwolf wurde, aber dennoch hatte er Angst, dass irgendjemand sein Geheimnis herausfinden würde, wenn er viel Zeit mit ihm verbrachte. Deswegen beschränkte sich Remus' Freundeskreis auch auf Sirius, James, Peter und Lily und ein paar andere Gryffindors, mit denen er allerdings auch nur relativ flüchtige Kontakte pflegte.
Und genau deswegen wusste er jetzt gar nicht, was er als nächstes machen sollte.
» Also, ähm... Brauchst du noch Hilfe? «, fragte er unbeholfen und stockte einige Male im Satz. Zudem liefen seine Wangen leicht rosa an. Was für eine peinliche Situation. Verlegen kratzte er sich am Nacken und richtete seinen Blick auf eines der Bücherregale, da er Amelia nicht die ganze Zeit anstarren wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 09 Aug 2015, 00:35

Sirius Black

Er lachte leicht auf und setzte sich auf ihre Einladung hin neben sie.
»Talentiert, mag sein. Aber nicht in Arithmantik. Da habe ich viel mehr das Talent bei anderen abzuschreiben, den Text umzuformen, sodass man es nicht merkt und ihn dann abzugeben«, gestand er offen und stützte seine Unterarme auf seinen Knien ab, während er sich leicht vorlehnte und ein wenig schmunzeln musste.
»Ich und meine Freunde haben uns nachts schon oft aus dem Schloss geschlichen und sind dann hier baden gegangen. Aber nachdem James beinahe von einer Nixe entführt wurde, haben wir das aufgegeben. Man könnte sagen, dass es Peter's guten Augen zu verdanken ist, dass James noch am Leben ist«, erzählte er schließlich, mit dem Blick auf den dunklen See gewandt, auf dessen Oberfläche sich die Sonnenstrahlen brachen.
Sirius sah zu Charlie und schüttelte leicht den Kopf.
»Aber wahrscheinlich interessierst du dich nicht für meine Geschichten. Du bist nicht wie die anderen Mädchen, die versuchen, irgendwie unserem Freundeskreis angehören zu können. Sie sind schrecklich nervig. Und meistens strohdumm... Aber du gehörst nicht zu denen, zum Glück«, meinte er und lächelte ehrlich. Er konnte diese Mädchen, die ihnen hinterherrannten, wirklich nicht ausstehen. Es war unglaublich nervig, immer von allen Seiten beobachtet zu werden, von Mädchen, die sich gefühlt 10 Kilo Make-Up ins Gesicht klatschen und sich die Augenbrauen so dünn zupfen, dass man meinen könnte, eine Spinne wäre über deren Gesicht gelaufen und hätte dort ein Bein verloren.

Amelia Coben

Die Dunkelhaarige lehnte sich ein wenig zurück und massierte mit ihrer Rechten ihren verspannten Nacken und die Schulterpartie. Das passierte oft, dass sie sich beim Lernen verspannte. Dann zog sie ihre Schultern hoch und merkte es meist gar nicht.
Als Remus ein bisschen unbeholfen fragte, ob sie noch Hilfe brauchte, schüttelte sie schmunzelnd den Kopf.
»Nein, ich denke ich komme jetzt klar. Danke nochmal«, lächelte sie, jedoch wohl eher darüber, dass seine Wangen Farbe angenommen hatten. Aber das konnte er ja unmöglich merken, oder?
»Hast du heute noch etwas vor?«, fragte sie plötzlich, ohne vorher großartig darüber nachgedacht zu haben und wollte sich im nächsten Moment schon selbst schlagen. Glaubte sie etwa wirklich, dass Remus noch mehr Zeit mit ihr verbringen wollen würde? Er war doch nur nett gewesen, als er ihr bei den Hausaufgaben half. Wieso sollte er sich jetzt auch noch mit ihr verabreden wollen? Nervös biss sich Amelia auf die Unterlippe und hoffte, er würde sie wenigstens nicht eiskalt abweisen. Doch so ein Typ war der Braunhaarige nicht, oder? Dass er sie mit irgendeinem dummen Spruch da sitzen lassen würde? Nein, so kam er zumindest nicht rüber...
Sie schluckte leicht und wollte am liebsten im Erdboden versinken oder sich ganz schnell woanders hinzaubern.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 09 Aug 2015, 00:57


Charlie Spurling

Die Rothaarige schüttelte den Kopf. » Was für ein Glück, dass du nicht in meinem Kurs bist. Sonst würdest du mich wahrscheinlich die ganze Zeit darum bitten, bei mir abschreiben zu dürfen «, lachte sie und wandte ihren Blick wieder zum See.
Sirius' Geschichte bereitete ihr doch ein wenig Unbehagen. Sie hatte schon immer gewusst, dass Nixen und andere Wesen im See lebten, doch dass diese Menschen entführten war ihr neu. Was, wenn eine von ihnen plötzlich ihre Füße packen und sie ins Wasser ziehen würde? » Ich bin mir sicher, dass Evans Potter bestimmt vermisst hätte, wenn er sich am Grund des Sees befunden hätte «, sagte sie, um ihr Unbehagen zu überspielen, zog aber dennoch die Beine aus dem Wasser und betrachtete die Oberfläche genau, auf der Suche nach irgendwelchen Bewegungen.
Doch sie konnte nichts außer der glitzernden Reflexion der Sonne erkennen.
Seine Worte schmeichelten ihr ein wenig, doch sie waren auch wahr. Bisher hatte sie nie wirklich großes Interesse an den Maraudern empfunden und auch nicht viel von ihnen mitbekommen, bis auf die gelegentlichen Streiche.
» Das stimmt. Um ehrlich zu sein, ich finde das sogar ein wenig lächerlich mit euren Spitznamen. Wie seid ihr überhaupt auf die gekommen? «, fragte sie interessiert und hob eine Augenbraue.
» Ich meine, ich würde nicht gerne Wormtail von meinen Freunden genannt werden... «



Remus Lupin

Er senkte ein wenig betreten den Kopf, als Amelia sagte, dass sie nun keine Hilfe mehr benötigte. Das hätte er sich ja auch denken können, immerhin war er nicht gerade der Typ, den die Mädchen unbedingt mochten. Das waren dann doch eher Padfoot und Prongs.
Remus war schon dabei, seine Sachen zurück in die Tasche zu stopfen, als die Brünette ihn fragte, ob er heute noch etwas vorhatte. Seine Miene hellte sich auf und er schaute sie mit einem Lächeln an. Vielleicht hatte sie doch etwas Interesse an ihm. Oder sie wollte sich einfach nur für die Hilfe revanchieren und ihn nicht dumm dastehen lassen.
Er rollte das letzte Stück Pergament zusammen und steckte es zurück in seine Tasche bevor er antwortete.
» Nein, eigentlich hatte ich heute nichts mehr vor. « Er schloss seine Tasche und fuhr sich mit der rechten Hand durch die Haare.
» Uhm... Hättest du vielleicht Lust, einen Spaziergang zu machen? « Ihm war bewusst, dass dieser Vorschlag nicht wirklich einfallsreich war, weswegen seine Wangen auch gleich wieder ein wenig Farbe bekamen, doch auf die Schnelle war ihm nichts anderes eingefallen und wenigstens hatte er diesen Satz fast ohne Stottern zustande gebracht.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 09 Aug 2015, 01:23

Sirius Black

Der Schwarzhaarige lachte leise auf.
»Nun, jetzt wo ich weiß, dass du offenbar gut in Arithmantik bist, werde ich sicher irgendwann darauf zurückkommen«, grinste er und stützte sein Kinn auf seinen Armen ab. Er beobachtete, wie Charlie ihre Füße aus dem Wasser zog und schüttelte leicht den Kopf.
»Keine Sorge, so nah kommen sie uns hier nicht. Außerdem ist es noch Tag. Die werden nachts erst richtig aktiv«, versicherte er ihr und sah sie aufmunternd an.
»Ja, Lily würde ihn bestimmt vermissen. Allerdings wette ich, dass sie diese Nixen eigenhändig plattmachen würde, und James dann dafür anmeckern würde, dass sie seinetwegen darunter tauchen musste«, meinte er grinsend.
»Lächerlich, ja? Die sind in der dritten Klasse entstanden, wir waren noch Kinder, da wird das ja noch ganz normal sein. Und irgendwie sind die Spitznamen geblieben«, erklärte er. Dass sie nun jedoch auch noch wissen wollte, woher diese Namen rührten, verunsicherte ihn beinahe. Was sollte er denn sagen? Er konnte schließlich schlecht erzählen, dass James, Peter und er illegale Animagi haben und Remus ein Werwolf ist. Wahrscheinlich würde sie ihm das gar nicht glauben, aber er war nicht scharf drauf, es darauf ankommen zu lassen.
»Wo unsere Spitznamen herkommen.. tja, das ist so: Ich bin gut darin Füße auszustopfen, James steht auf Nasenbrillen, Remus ist sehr verträumt und Peter.... ich glaube das muss ich dir nicht erklären«, log er ihr die Gründe ihrer Namen vor. Tatsächlich stammten sie von ihren Animagi, Peter als Ratte, James als Hirsch und Sirius als Hund. Na ja, und Remus als Werwolf.


Amelia Coben

Als Amelia das Lächeln auf seinen Lippen sah, keimte in ihr ein kleiner Funken Hoffnung auf. Dennoch war sie sich unsicher, ob er etwas mit ihr zutun haben wollte. Doch Remus schlug vor, einen Spaziergang zu machen und augenblicklich legte sich ein strahlendes Lächeln auf Amelias Züge.
»Ja, gern«, lächelte sie. Ihr war wirklich ein Stein vom Herzen gefallen. Sie dachte schon, er würde sie jetzt einfach hier sitzen lassen. Doch offenbar neigte sie ihn doch nicht so sehr ab, wie die Dunkelhaarige es erst vermutet hatte.
Schnell packte sie auch ihre Sachen in ihre Tasche und erhob sich von ihrem Stuhl. Sie zupfte ein wenig an ihrem hellen Pullover herum, den sie zusammen mit einer hellen Jeans vorhin gegen ihre Schuluniform getauscht hatte, nachdem der Unterricht für den heutigen Tag vorbei war. Sie hasste die Uniform. Vorgeschrieben zu bekommen, was man anzuziehen hatte und in ihrer Kreativität eingeschränkt zu sein, das war nichts für Amelia.
Die Dunkelhaarige legte den Riemen ihrer Tasche über ihre Schulter und spürte jetzt schon, dass das ihrer Verspannung nicht unbedingt gut tun wird. Sie würde später einfach ein heißes Bad nehmen, dann wäre die Sache erledigt.
»Also, wo geht's lang?«, fragte sie und schob ihre Hände in die Hosentaschen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 09 Aug 2015, 01:54


Charlie Spurling

Es war natürlich klar gewesen, dass Sirius wusste, warum sie ihre Beine aus dem Wasser gezogen hatte. Es war aber auch recht offensichtlich gewesen.
Charlie zog ihre Beine an ihren Körper, legte das Kinn auf ihre Knie und schlang die Arme um die Beine. Etwas in Gedanken verloren blickte sie auf den See, wobei ihr auffiel, dass es bald Zeit fürs Abendessen sein musste.
»Oh ja, ich bin mir sicher, dass sie das gemacht hätte«, antwortete sie lachend. Auch sie hatte schon einige Male Bekanntschaft mit der strengen Seite der Schulsprecherin gemacht, wenn sie sich nach der Bettruhe heimlich durchs Schloss geschlichen hatte, um noch jemanden zu treffen oder um ein wenig Zeit im Raum der Wünsche zu verbringen.
Und sie hatte gelernt, den siebten und den dritten Stock zu meiden, denn dort befanden sich der Eingang zum Gemeinschaftsraum der Gryffindors und das Apartment der Schulsprecher.
Sie grinste als er sich für die Spitznamen rechtfertigte doch als er zur Erklärung kam, fiel ihr auf, dass der Dunkelhaarige eine ganze Weile zu überlegen schien, bevor er antwortete. Wirklich überzeugend waren die Begründungen auch nicht, abgesehen von Wurmschwanz. Und das war eine Information gewesen, auf die Charlie gut hätte verzichten können. Doch nun wusste sie es.
Die Rothaarige verzog kurz das Gesicht. »Und sowas erzählst du einfach jedem der fragt. Dann ist es ja kein Wunder, dass Pettigrew keine Freundin bekommt«, lachte sie und schüttelte leicht den Kopf. »Gut, jetzt weiß ich ein paar Dinge über dich«, sagte sie und schaute Sirius herausfordernd an.
»Jetzt darfst du mich etwas fragen.«



Remus Lupin

Remus überlegte einen Moment lang. »Um ehrlich zu sein, ich habe keine Ahnung. Wie wäre es, wenn wir einfach ein wenig über die Ländereien laufen.« Eigentlich hatte er nicht zugeben wollen, dass er überhaupt keine Idee hatte, doch etwas besseres war ihm auch nicht eingefallen.
Er schulterte seine Tasche und schenkte Amelia ein schüchternes Lächeln, bevor er voraus ging, die ganze Zeit darauf bedacht, dass sie ihm noch folgte. Er wollte nicht plötzlich alleine dastehen, weil sie durch eine der Treppen getrennt worden waren oder so.
Normalerweise hätte der Braunhaarige einen der Geheimgänge genommen, doch er wusste, dass Sirius und James es sicher nicht sehr toll gefunden hätten, wenn er einfach einer anderen Person einen der Geheimgänge gezeigt hätte, die sie entdeckt hatten. Besonders, wenn diese Person auch noch aus einem anderen Haus stammte.
Also benutzte er den weitaus längeren und nervigeren Weg über die Treppen, die sich natürlich immer dann bewegen mussten, wenn er gerade eine betreten hatte.
Doch letztendlich schafften sie es dann bis zum großen Tor. Remus erkannte Sirius am Ufer des Seesm zusammen mit einer anderen Person. Gerade hatte er allerdings keine Lust, sich zu seinem Freund zu gesellen. Einerseits, weil dieser ihn dann sicherlich um die Hausaufgaben bitten würde und andererseits, weil er irgendwelche Sprüche bezüglich Amelia vermeiden wollte. Hauptsächlich allerdings wegen der Hausaufgaben.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 09 Aug 2015, 02:50

Sirius Black

Sirius zuckte gleichgültig mit den Schultern.
»Er ist sowieso kein Frauenheld«, meinte er und sah die Rothaarige an.
»Ohh, sehr schön, ich darf endlich fragen«, grinste er und ein herausforderndes Glitzern erglomm in seinen Augen als er sich nachdenklich mit dem Finger ans Kinn tippte.
»Aber ich glaube, ich will dich gar nichts fragen. Viel lieber will ich dich selber kennen lernen. Nicht durch trockenes Gefrage und langweilige Informationssammlerei«, sprach er und sah sie mit einem forschenden Blick an. Ja, er wollte sie wirklich kennen lernen. Charlie war interessant und nicht so wie die anderen Mädchen. Sie war anders. Besser.
»Das heißt... wenn du mich dich kennen lernen lässt«, fügte er hinzu. Ohne sie würde das Ganze nämlich eher weniger gut funktionieren. Dann müsste er sich durchfragen und das war zum einen kompliziert und zum anderen zu anstregend.


Amelia Coben

Sie schmunzelte leicht.
»Ja, hört sich gut an«, nickte sie und folgte Remus aus der Bibliothek.
Wenn es eine Sache gab, die Amelia an Hogwarts hasste, dann waren es die Treppen, die von der einen zu anderen Seite schwenkten. Außerdem waren die Wege in dem riesigen Schloss meistens sehr lang. Man brauchte in dieser Schule wirklich kein Fitnessprogramm, die langen Wege waren da ein wirklich guter Ersatz.
Darauf bedacht, nicht von Remus durch eine der Treppen getrennt zu werden, folgte sie ihm nach draußen zu den Ländereien. Der Sommer in England neigte sich langsam dem Ende zu. Draußen war es tagsüber zwar noch schön warm, doch nachts konnte man es ohne Jacke oder dickem Pullover nicht außerhalb des Schlosses aushalten. Außerdem konnte man die Bäume bereits dabei beobachten, wie die Blätter vom strahlenden Grün langsam in ein herbstliches Gold-Gelb und Orange übergingen.
Langsam lief sie neben Remus her und schlang die Arme um sich, während sie über die Ländereien spazierten. Ihr Blick glitt, wie der des Braunhaarigen, zum See und zu den zwei Gestalten, die dort am Ufer saßen. Sie erkannte Charlie, die in ihrem Haus und im selben Jahrgang war. Neben ihr saß ein schwarzhaariger Junge, den sie für Sirius Black hielt, einem der Freunde von Remus, nachdem, was man so über die Vier hört.
Doch wie es schien, hatte der Gryffindor wohl gerade keine Lust, sich zu seinem Freund zu gesellen. Vielleicht, weil Charlie dort war? Oder wegen Amelia?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 768
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 09 Aug 2015, 03:28


Charlie Spurling

Sie lachte leise. Ja, Pettigrew war wirklich kein Frauenheld. Nicht nur, dass sein Aussehen nicht unbedingt die Mädchen anzog, auch seine Art allgemein war nicht so, wie sie sich Charlie gerne bei einem Jungen wünschte. Sirius entsprach da schon mehr ihren Vorstellungen. Sowohl vom Verhalten her, als auch vom Aussehen. Natürlich wusste sie, dass der Gryffindor öfter mal eine neue Freundin hatte, aber trotzdem hatte sie das Gefühl, als hätte er wirklich Interesse an ihr. Sie konnte sich allerdings auch irren.
Die Rothaarige lächelte ein wenig verlegen und spürte, wie ihr die Hitze in die Wangen stieg. Sie wusste selbst nicht wieso, doch irgendetwas schienen Sirius' Worte in ihr auszulösen.
»Meinetwegen. Ich habe kein Problem damit«, sagte sie schließlich und grinste herausfordernd. Eine leichte Brise ließ sie für einige Sekunden frösteln, doch noch dachte sie nicht daran, zurück ins Schloss zu gehen. Das Wetter war noch angenehm um gemütlich im Gras zu sitzen und lange würde das nicht mehr so sein.
Charlie hatte gleich nach der letzten Stunde ihre Schuluniform gegen ein Paar Jeans und ihr Quidditch Sweatshirt getauscht. Es war nicht so, dass sie die Schuluniform nicht mochte, ganz im Gegenteil. Nur wollte sie sie nicht den ganzen Tag tragen, da sie auch die Chance haben wollte, andere Dinge anzuziehen.
Sie ließ sich ins Gras fallen und betrachtete eine Weile den Himmel, während sie überlegte, wie Sirius sie wohl kennen lernen könnte. Natürlich würde das nicht einfach an einem Abend gehen, es würde sicherlich Zeit brauchen. Ihr schwirrten noch eine Menge Fragen im Kopf herum, die sie ihm zu gerne stellen würde, doch sie wollte ihn nicht gleich damit bombardieren. Stattdessen entschied sie sich dazu, etwas von sich selbst zu erzählen.
»Ich würde gerne mal in den Verbotenen Wald. Ich weiß, dass es verboten ist, ihn zu betreten, das sagt ja schon der Name, aber dort gibt es bestimmt so viele einzigartige Tiere. Ich hab gehört, dass sich Thestrale auf den Gelände befinden sollen. Das sind faszinierende Tiere«



Remus Lupin

Aus dem Augenwinkel beobachtete er die Braunhaarige und bemerkte, wie sie die Arme um den Körper schlang. Er überlegte eine ganze Weile, ob sie es tat, weil ich kalt war, oder ob es einfach nur eine Angewohnheit war. Remus hatte den starken Drang, nichts falsch zu machen, denn er mochte Amelia und wollte nicht, dass sie sich irgendwie unwohl in seiner Gegenwart fühlte.
Es verwunderte ihn ein wenig, dass sie kein bisschen von den Narben in seinem Gesicht und an seinem Händen abgeschreckt war. Auch an anderen Stellen waren welche zu finden, doch diese waren gut durch seine Kleidung bedeckt. Er hatte immer gedacht, dass andere diese Narben abschreckend fanden, doch anscheinend schien sie sich nicht daran zu stören. Was Remus sehr freute.
»Ist dir kalt?«, fragte er nach einiger Zeit und blieb stehen, um die Ravenclaw anzusehen. Er bemerkte das rötliche Licht, das sich über die Ländereien erstreckte. Er hatte gar nicht bemerkt, wie schnell die Zeit vergangen war. Während er auf eine Antwort wartete, wanderte sein Blick wieder zu Sirius und dem anderen Mädchen. Was die beiden wohl machten? So wie Remus seinen Freund kannte, flirtete er wahrscheinlich mit ihr, so wie er es mit fast jedem Mädchen tat, dem er begegnete. Sicherlich würde er beim Abendessen erfahren, was es mit ihr auf sich hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 09 Aug 2015, 04:01

Sirius Black

Er lächelte ein bisschen triumphieren in sich hinein und ließ sich neben Charlie ins Gras fallen. Sie schien sich also wenigstens auf seine Anwesenheit einlassen zu wollen. Das war ja schon mal ein Anfang.
»Thestrale... Eine Rasse geflügelter Pferde, die nur von denjenigen gesehen werden können, die einen Menschen sterben sahen...«, sprach Sirius mehr zu sich selbst als zu Charlie.
»Sie sind tatsächlich sehr faszinierend. Kannst du sie sehen?«, fragte er vorsichtig. Er selbst konnte sie seit seinem zweiten Schuljahr in Hogwarts sehen. Der Dunkelhaarige hatte gesehen, wie sein Vater Orion einen Muggel... Sirius schluckte leicht. Er hasste diese Menschen. Und er war alles andere als stolz darauf, sie seine Familie nennen zu können.
»Ich würde den Wald auch gerne einmal sehen... vielleicht kenne ich sogar eine Möglichkeit, wie wir das können, ohne gesehen zu werden«, meinte er und lächelte schelmisch. Er dachte an den Umhang von James und die Marauders-Map. Allerdings konnte er nicht einfach so mit den beiden Sachen aufkreuzen, er musste sich sicher sein, dass er Charlie das anvertrauen konnte und sie niemals auch nur ein Wort darüber verlieren würde. Seine Freunde werden sicher nicht begeistert sein, wenn sie davon erfuhren.


Amelia Coben

Die Dunkelhaarige blickte zu Remus auf, als er sie fragte, ob ihr kalt sei. Tatsächlich war sie ein wenig am frösteln, vor allem, als ihr der eine kühle Brise um die Ohren wehte, ihr Haar erfasste und es im Wind tanzen ließ.
»Ein wenig, ja. Aber bis zum Abendessen im Schloss wird es sicherlich schon gehen«, meinte Amelia und lächelte ihn seicht an. Sie wollte nicht, dass er wegen ihr auf die Idee kam, schon wieder zurückzukehren. Es war ja trotz allem sehr schön draußen. Aufmunternd sah sie ihn an. Ihr waren die etlichen Narben auf seiner Haut bereits aufgefallen. Doch zum einen hatte sich Amelia nicht getraut ihn zu fragen, woher sie stammten und zum anderen war sie sich nicht sicher, wie er auf die Frage reagieren würde und ob er sie nicht sogar als taktlos empfinden würde. ~Wer Narben hat, der hat auch etwas zu erzählen~, das sagte ihr Vater immer, den selber einige Narben zierten. Daher kam es sicherlich auch, dass sich Amelia nichts aus denen von Remus machte. Schließlich war sie an soetwas gewöhnt und fand das nicht abschreckend oder dergleichen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: I solemnly swear   Heute um 16:39

Nach oben Nach unten
 
I solemnly swear
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 14Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: