Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 I solemnly swear

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 13 Feb 2016, 18:17


Amelia Coben

Schnell wusch sich die junge Ravenclaw ihr Gesicht und die Haare, ehe sie sie durchkämmte und schließlich locker über ihre Schultern fallen ließ.
Schon trat sie wieder in den Krankenflügel und sah auf das Tablett mit Essen, das an ihrem Bett stand. Sie setzte sich und legte das Tablett auf ihren Schoß, ehe sie die warme Tasse Kaffee in die Hand nahm und einen Schluck des herben Getränks nahm. Warm spülte die Flüssigkeit ihre Kehle hinab und ließ sie gleich ein bisschen wacher werden. Ihr Blick glitt zu Remus, der gerade mit Madame Pomfrey zu reden schien, während er irgendwelche Sachen sortierte. So wie es sich anhörte, würde Remus heute Abend wieder entlassen sein. Gott, Remus... Amelia wusste wirklich nicht, wie sie diesen wundervollen jungen Mann verdient hatte. Augenblicklich legte sich ein Lächeln auf ihre Lippen, als dieser auf sie zu kam und sich neben sie setzte.
»Mhh... Wenn ich mit dem Essen fertig bin?«, fragte sie nachdem sie einen weiteren Schluck des Kaffees genommen hatte. Doch bevor der Gryffindor ihr Antwortete, stahl er sich einen Kuss von ihr. Sie ließ gar nicht erst zu, dass er sich wieder zu weit von ihr entfernte, da legte sie schon ihre Hand in seinen Nacken und zog ihn sanft wieder zu sich, um seine Lippen in Beschlag zu nehmen. Leidenschaftlich verschmolzen ihre Lippen und ein warmes Prickeln durchfuhr Amelias Körper. Gott, sie liebte diesen Jungen. Wie hatte sie nur vorher ohne ihn leben können?


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 15 Feb 2016, 20:12


» REMUS LUPIN «

Er wollte gerade seinen Mund öffnen, um ihr zu antworten, doch da spürte er auch schon wieder ihre zarten Lippen auf seinen und die Wörter verschwanden einfach so aus seinem Kopf. Sein Herzschlag verschnellerte sich und ein leichtes Lächeln formte sich auf seinem Gesicht, ehe er seine Arme um ihre Taille schloss und sie etwas näher an ihn heran zog.
Leidenschaftlich erwiderte er ihren Kuss. Ein warmes, wohliges Prickeln ging von dem Punkt aus, an dem ihre Hand seinen Nacken berührte. Er merkte gar nicht, wie sehr er sich nach vorne gebeugt hatte, um seinen kleinen Raben besser küssen zu können, doch ehe er sich versah stieß sein Ellenbogen gegen Amelias Kaffeetasse und warf diese um.
»Verdammt«, fluchte er und löste sich widerwillig von Amelia und musste dennoch leise lachen. Mit einer schnellen Bewegung seines Zauberstabs machte er alles wieder sauber und wandte sich dann wieder an die braunhaarige Ravenclaw. Sanft spielte er mit ihren Haarsträhnen und stahl sich noch einen weiteren kleinen Kuss von ihr. »Bist du dann fertig?«

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 15 Feb 2016, 20:35


Amelia Coben

Angesteckt von seinem Lächeln breitete sich ein verliebtes Schmunzeln auf ihren Lippen aus. Sie spürte Remus' Hände an ihrer Taille und unterdrückte es eilig, nicht zusammen zu zucken, als er seine Hand auf einen Teil der Wunde legte. Der Schmerz war nicht schlimm und sie wollte diesen Moment nicht damit ruinieren. Sanft legte sich ihre linke auf seine Brust, als er sich vorlehnte. Beinahe berührten sich ihre Oberkörper und Amelia hatte schon Angst, er könne ihr wildes Herz klopfen hören.
Doch als ihre Kaffeetasse auf einmal zu Boden fiel und in tausend kleine Splitter zerbrach, zuckte Amelia leicht zusammen und löste sich wieder von ihrem Gryffindor. Ihr Blick glitt zu den vielen Scherben und ihrem Kaffee, der sich nun in einer kleinen Pfütze auf dem Boden ausbreitete.
»Na vielen Dank«, grinste die Braunhaarige und knuffte Remus leicht in die Seite.
»Ja, ich bin fertig«, nickte Amelia und setzte sich in einen Schneidersitz, nachdem der Gryffindor sich noch einmal kurz vorlehnte um sich einen Kuss zu stehlen.
Schmunzelnd griff sie nach ihrem Zauberstab. Beinahe ehrfürchtig fuhr sie mit den Fingerkuppen über das dunkle Walnussholz. Kleine Muster waren in dem Zauberstab eingraviert, der eine Phönixfeder seinen Kern nennen konnte. So schön ihr Zauberstab auch war, so langsam brauchte sie ihn immer weniger, um bestimmte Zaubersprüche wirken zu lassen. Dafür hatte Amelia wohl ein gewisses Talent, wie ihr auch schon der ein oder andere Lehrer versichert hatte.
Ihr Blick hob sich wieder in Remus Augen und lächelnd sah sie ihn an.
»Was muss ich tun?«


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 15 Feb 2016, 21:01


» REMUS LUPIN «

Der Gryffindor lachte leise und schüttelte leicht den Kopf. »Ich hab's ja schon aufgeräumt«, meinte er lächelnd und drückte einen seichten Kuss auf ihre Haarlinie, bevor er seine Lehrerhaltung einnahm, wegen der ihn die anderen Rumtreiber schon mehrmals aufgezogen hatten. Auch wenn er es nur selten zugab, mochte er es doch sehr, andere zu unterrichten und hatte den heimlichen Wunsch, später einmal Professor zu werden. Doch das würde wahrscheinlich nicht so klappen, denn nicht jeder würde einen Werwolf als Lehrer einstellen.
»Gamps Gesetzte der elementaren Transfiguration kennst du ja, nicht wahr?«, fragte er sie und zog sich einen Hocker heran, damit er nicht die ganze Zeit neben ihrem Bett stehen musste. »Du kannst so ziemlich alles beschwören, abgesehen von den Dingen, die Gamp eben in seinen Gesetzen ausschließt. Das wären lebendige und Nahrungsmittel.« Er machte eine kurze Pause, damit Amelia alles noch einmal durchdenken könnte und, falls notwendig, eine Frage stellen könnte, dann fuhr er fort. »Für Beschwörungszauber braucht man eine relativ gute Vorstellungskraft, denn du zeichnest das Objekt in die Luft, damit es sich materialisiert. Es gibt keine Beschwörungsformel, was das ganze noch komplizierter macht und man braucht auf jeden Fall seinen Zauberstab dafür.«
Remus zog seinen Zypressenstab hervor und hob ihn auf Brusthöhe und begann, etwas in die Luft zu zeichnen. Die Linien, die er gezogen hatte, verfestigten sich und eine neue Kaffeetasse erschien in der Luft, die fast genau so aussah wie die, die einige Minuten zuvor auf dem Boden zerschellt war. »Fang am besten mit etwas kleinem, einfachen an«, meinte er an Amelia gewandt, nachdem er die Tasse aus der Luft gegriffen hatte und auf dem Tisch platziert hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 


Zuletzt von Kartoffel am Di 16 Feb 2016, 18:40 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 15 Feb 2016, 21:31


Amelia Coben

Ein kleines Grinsen legte sich auf ihre Lippen, als Remus auf einmal eine andere Haltung einnahm. Sie war ähnlich derer, die er auch hatte, als sie sich das erste Mal getroffen hatten und er ihr bei ihren Hausaufgaben geholfen hatte.
»Ja, an die kann ich mich erinnern«, nickte die Braunhaarige und legte ihren Zauberstab auf ihren Schoß während sie ihm weiterhin zuhörte und versuchte, alles was er sagte zu verstehen.
Ihr Blick glitt zu seinem Zauberstab, als er ihn in die Luft erhob und die Form einer Tasse nachmalte. Diese materialisierte sich aufeinmal und im nächsten Moment fing Remus sie schon auf.
Als er sagte, sie solle es auch einmal probieren, nickte sie eifrig. Etwas Kleines, einfaches, für den Beginn.
Sie hob ihren Zauberstab und malte die Umrisse einer Karte in die Luft, während sie sich eine schwarze Pik Ass Karte vorstellte. Schon wurde ihre Vorstellung zur Wirklichkeit und sie schnappte sich die Karte. Das Pik Ass war zwar etwas undeutlich, aber man konnte es dennoch ganz gut erkennen. Sie musste wirklich noch üben, aber dies hier war nun gerademal das erste Mal gewesen, dass sie sich an einem Beschwörungszauber versucht hatte. Und dafür, fand sie, war ihre Karte gar nicht mal so schlecht geworden.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 18:51


» REMUS LUPIN «

Seine Augen lagen auf der braunhaarigen Ravenclaw, als diese aufmerksam zuhörte und dann ebenfalls versuchte, etwas heraufzubeschwören. Ein sichtes Lächeln legte sich auf seine Lippen, als Amelia die Karte aus der Luft griff und er nickte leicht. In seinen Augen blitzte kurz etwas auf, was man vermutlich mit Anerkennung gleichsetzen konnt. Er war beim ersten Versuch damals nicht so erfolgreich gewesen. »Sehr gut«, meinte er nickend.
Er fuhr sich kurz durchs Haar und ging in seinem Kopf durch, was er Amelia jetzt noch machen lassen konnte, doch eigentlich hatte er bereits alles gesagt und jetzt musste sie nur noch üben, dann würde sie schon ganz schnell besser sein als einige der Siebtklässler. »Jetzt musst du nur noch genug üben.« Er grinste leicht, als er hinzufügte, »ich kann dir ja immer dabei helfen.« Dann lehnte er sich ein Stück vor und presste seine Lippen fordernd auf die ihren. Seine linke Hand legte er vorsichtig auf die unverletzte Seite ihrer Taille und mit der rechten umfasste er ihre Wange.
»Aber das kannst du auch später machen. Konzentrieren wir uns jetzt lieber auf etwas anderes als den Unterricht, mein kleiner Rabe«, raunte er ihr ins Ohr und begann dann gleich wieder, einen sanften Kuss auf ihre Nase und dann auf ihre Lippen zu pressen. Die braunhaarige Ravenclaw hatte einfach eine unwiderstehliche Wirkung auf den Gryffindor.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 19:17


Amelia Coben

Ein von Stolz geprägtes Lächeln huschte über ihre Lippen, als Remus sie lobte, nachdem sie dir Karte aus der Luft gefangen hatte. Ihre Finger spielten ein bisschen mit der Pik Ass herum, während sie dem Gryffindor weiterhin zuhörte. Doch dieser lehnte ich schon zu hier vor und ließ ihre Lippen miteinander verschmelzen.
»Wenn der Unterricht bei dir immer so ist, gerne«, raunte die Ravenclaw, zwischen ihren Küssen, ehe sie ein wenig zurück rutschte, damit Remus sich zu ihr setzten konnte. Schon schlang sie ein Bein um ihren Freund, während die Hände der Braunhaarigen ihren Weg auf die Brust des jungen Mannes fanden.
Nach Luft gierend löste sie sich kurz von Remus, doch nur einen Moment später fanden ihre Lippen wieder des Gryffindors. Pure Leidenschaft pulsierte durch ihre Venen, machte sich durch ein deutliches Kribbeln bemerkbar und wollte gar nicht mehr abklingen. Wie flüssige Glut strömte ihr Blut heiß durch ihre Adern und ließ ihr warm werden. Sie war wie Butter in seinen Händen.
»Gott, ich liebe dich, Remus«, keuchte sie leise und zog ihren gut aussehenden Gryffindor etwas näher an sich.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 19:43


» REMUS LUPIN «

Der Gryffindor löste sich einen Augenblick lang von ihr, um Luft zu holen, doch nur wenige Sekunden später presste er seine Lippen auch schon wieder auf die ihren. Seine Hände wanderten vorsichtig zurück zu ihrer Taille und behutsam, beinahe fragend, schob er sie unter das Oberteil der Ravenclaw.
Seine Küsse wurden langsam immer fordernder. Sanft fuhr er mit seinen Händen über ihren Rücken und vertiefte den Kuss nur noch weiter. »Ich denke, das können wir einrichten«, meinte er mit einem verschmitzten Grinsen, als er sich wieder von ihr löste und sich zu ihr auf das Bett setzte, um sich weiter über sie zu beugen.
Der Braunhaarige lehnte sich noch ein Stück vor, sodass sich ihre Oberlörper nun berührten. Ein Lächeln formte sich auf seinen Lippen bei ihren Worten und er schaute ihr direkt in die Augen, während er ihren Kuss unterbrach. »Ich liebe dich auch«, flüsterte er und begann dann, seine Lippen in ihre Halsbeuge zu drücken. Die Leidenschaft pulsierte durch seinen Körper und ließ sein Herz so schnell schlagen, wie es nur selten der Fall war.
Überhaupt hatte Remus noch nie so etwas gefühlt, doch er genoss das Gefühl, dass Amelia ihm gab und ging einfach dem Drang nach, sie in seinen Armen zu halten und zu küssen. Er festigte den Griff um ihre Taille etwas und zog sie noch näher an sich heran.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 20:10


Amelia Coben

Ein kleines Lachen löste sich bei seinen Worten aus ihrer Kehle und sie ließ ihre Hände auf seinen Rücken wandern.
Sie nickte leicht, als Remus fragend seine Hände unter ihren Pullover schob und sie spürte, wie ihre Wangen ein bisschen wärmer wurden. Das alles fühlte sie nur zu gut und richtig an, aber dennoch war es neu für sie.
Ein kleiner Stein fiel ihr vom Herzen, als Remus seine Liebe zu ihr bestätigte. Amelia hatte tatsächlich Angst gehabt, sie wäre damit zu weit gegangen oder sie hätte ihn damit irgendwie abschrecken können. Doch offenbar fühlte der Braunhaarige genauso wie die Ravenclaw.
Leise keuchte sie, als sich die weichen Lippen von ihren lösten und nun ihren Hals mit federleichten Küssen benetzten.
Sanft fuhren ihre Hände unter das Shirt ihres Gryffindors, strichen neugierig über die reine Haut und erkundeten den ihnen noch so fremden Rücken, während sie sich ein wenig mehr mit ihrem Bein an ihn klammerte. Heiß pulsierte ihr Blut und ließ sie gar nicht mehr abkühlen, wollte ihr keine Pause von den unglaublichen Gefühlen geben, die durch ihren Körper strömten.
Sie liebte diesen Unterricht.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 20:31


» REMUS LUPIN «

Ein angenehmes Prickeln durchfuhr seinen Körper, als Amelia ihre Hände unter sein T-Shirt schob. Er hatte mittlerweile vollkommen vergessen, dass sie sich im Krankenflügel befanden und dass Madame Pomfrey oder jemand anderes jederzeit hinein platzen konnten.
Sein Oberteil rutschte durch Amelias Berührung ein Stück höher und entblößte seinen nicht unbedingt unmuskulösen Bauch. Er zog seine Hände von ihrem Rücken zurück und legte eine in ihren Nacken, während er sich mit der anderen abstützte und seine Lippen wieder zu ihrem Mund wanderten, um sie miteinander verschmelzen zu lassen.
Remus' Küsse wurden immer fordernder und sein Herz schlug ihm bis zum Hals. Diese Situation war vollkommen neu für ihn und so aufregend und doch hatte er das Gefühl, genau zu wissen, was er wollte. Er hätte selbst nie von sich erwartet, dass er so fordernd und teilweise sogar etwas forsch sein konnte.
Langsam löste er seine Lippen von ihren und schaute ihr tief in die grünen Augen. Erst jetzt realisierte er, dass er so ziemlich auf ihr drauf lag und sich nur mit seinem rechten Arm abstützte, damit er sie nicht erdrückte. Und dass sie eines ihrer Beine um seinen Körper geschlungen hatte. Er grinste leicht und wollte gerade wieder seine Lippen auf die der braunhaarigen Ravenclaw pressen, als die Tür zum Krankenflügel aufflog.


» CHARLIE SPURLING «

Die Rothaarige hatte den kompletten Tag damit verbracht, sich zu Tode zu langweilen. Weswegen sie jetzt umso glücklicher war, dass sie Amelia endlich im Krankenflügel besuchen kommen konnte. Sie hoffte wirklich, dass ihre Freundin bald entlassen werden könnte.
Eilig stürmte sie die Treppen in den Stock hinauf, wo sich der Flügel befand und öffnete mit Schwung die Tür, nur um einen Anblick zu sehen, der sie breit grinsen ließ. »Wow«, murmelte die Ravenclaw und schaute die beiden überrascht an. »Da lässt man euch nur einen Tag alleine und schon fallt ihr übereinander her.« Sie lachte leicht und blieb etwas entfernt von dem Bett stehen, damit die beiden sich erstmal wieder sammeln konnten.
»Warte nur, bis ich das Sirius erzähle, Remus«, meinte sie und zwinkerte dem Gryffindor vielsagend zu.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 21:08


Amelia Coben

Leise keuchend streckte sie ihren Hals, um Remus mehr Freiheit zu geben und spürte, wie ihre Augen zufielen.
»Gott, Remus«, flüsterte sie heiser und spürte schon einen Moment später, wie seine Lippen wieder zu ihren zurückfanden. Fordernd strich ihre Zunge über das weiche Lippenpaar des jungen Mannes und bat somit um Einlass. Nur wenige Augenblicke fechteten ihre Zungen einen kleinen Kampf aus, während Amelias Hände über seinen Rücken fuhren. Dieser Gryffindor machte sie noch wahnsinnig. Wie konnte sie nur jemals ohne ihn gelebt haben?
Langsam schlug sie die Augen auf und blickte in die braunen des jungen Mannes über ihr. In seinen Augen spiegelte sich die Sonne, deren Strahlen es durch das Fenster hinter ihnen schafften, und hinterließ ihre Spuren in einem glitzernden und schimmernden Lichtstreif. In diesem Licht sah seine Augenfarbe gar nicht wie sonst aus. Sie kannte Ramus Augenfarbe ganz genau, doch in diesem Moment schien es nicht wie seine Iris, sondern wie die eines ganz anderen Menschen. Auch hier hatte die schwach strahlende, gold, rote Sonne ihre Finger im Spiel und tauschte das sonstige gedeckte braun in ein helles Haselnussbraun um. Es war ein schönes Schauspiel und Amelia versank für einen Moment darin.
Doch kurz bevor sich ihre Lippen wieder trafen, wurden sie aus ihrem kleinen Spiel gerissen. Ihr Blick huschte ein wenig erschrocken zu Charlie, die grinsend im Raum stand. Augenblicklich wurden ihre Wangen wieder heiß und sie versuchte sich ein wenig unter Remus zu verstecken.
Ein bisschen peinlich berührt ließ sie von Remus ab und rutschte an die Wand in ihrem Rücken. Ihr Blick streifte kurz den gut aussehenden Gryffindor und sie schmunzelte leicht.
»Na wer weiß was du und Sirius so getrieben habt«, gab Amelia zurück und sah wieder zu Charlie.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 21:54


» REMUS LUPIN «

Mit deutlich geröteten Wangen schaute er Charlie ziemlich ertappt an und seine Augen weiteten sich geschockt, als sie meinte, dass sie das auf jeden Fall Sirius erzählen würde. Remus konnte sich schon zu gut vorstellen, wie der andere Rumtreiber in aufziehen würde und wahrscheinlich würden es auch James und Peter mitbekommen.
Er schenkte Amelia ein verlegenes Lächeln und rückte ein wenig von ihr ab, damit Charlie sie nicht weiter damit aufziehen könnte. Doch er war sich ziemlich sicher, dass das ganze noch nicht vorbei war. Seine Wangen brannten und noch immer pulsierte sein Herz schnell in seiner Brust. »Wir haben nur gelernt«, brachte er nicht sehr überzeugend heraus und eigentlich hatte es ja auch gar keinen Sinn, denn die rothaarige Ravenclaw hatte sie immerhin direkt dabei erwischt. Und Remus war sich ziemlich sicher, dass die beiden nicht unbedingt so aussahen, als hätten sie nur gelernt. Besonders, da er jetzt bereits einen Knutschfleck an Amelias Hals erkennen konnte und seine Haare mehr als verwuschelt waren.


» CHARLIE SPURLING «

Die Ravenclaw grinste weiterhin, als sie beobachtete, wie die beiden anderen erschrocken auseinander fuhren. »Ach, Amelia. Sirius und ich knutschen doch nicht dort rum, wo man uns jederzeit erwischen könnte. Wir suchen uns versteckte Plätze«, meinte sie und spielte etwas mit ihren Haaren. Eigentlich war zwischen ihr und Sirius ja noch gar nichts passiert, was sie ein wenig bedrückte, doch das wollte sie gerade nicht zugeben.
»Und Remus«, begann sie und bewegte sich nun langsam auf die beiden zu. »Wow. Du bist ja ein richtiges Biest«, meinte sie breit grinsend und lachte bei dem geschockten Gesichtsausdruck des Gryffindors. Sie liebte es einfach, die beiden schön damit ärgern zu können. »Du scheinst eine gute Wahl getroffen zu haben, Amelia, aber nach lernen sah das nicht wirklich aus.«
Sie ließ sich auf dem Hocker neben dem Bett nieder und kramte die Hausaufgaben aus der Tasche, die sie ihrer Freundin mitgebracht hatte. »Übrigens sind du und die anderen Rumtreiber herzlich zu der Party bei uns eingeladen«, meinte sie dann noch an Remus gewandt. »Wenn du Amelia überzeugst, dass sie auch kommen soll.«

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 22:07


Amelia Coben

Stumm schmunzelte die Ravenclaw.
»Natürlich, das nächste Mal werfen wir ne Decke über uns«, zwinkerte Amelia der Rothaarigen zu und atmete leise aus, versuchte ihren aufgeregten Körper ein wenig herunterzufahren. Was wäre wohl zwischen ihnen geschehen, wenn Charlie sie nicht unterbrochen hätte? Die Braunhaarige biss sich ein wenig auf die Unterlippe und blickte zu Remus.
Eine gute Wahl, ja da hatte sie definitiv recht.
Dankend nahm sie die Hausaufgaben an und fügte sie dem kleinen Stapel auf ihrem Nachtschränkchen hinzu.
»Ich werde gern mitkommen, wenn ich bis dahin aus dem Krankenflügel raus bin. Aber ich denke, mit ein bisschen Glück sollte das möglich sein«, sprach Amelia und legte ihren Zauberstab auf den Stapel.
»Ist irgendwas Interessantes passiert, während der Schule?«, fragte sie nun und sah zu Charlie. Es interessierte sie tatsächlich, ob es etwas Neues gab, was so herumgesprochen wurde und so weiter und so fort.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 16 Feb 2016, 22:27


» REMUS LUPIN &' CHARLIE SPURLING «

Die Ravenclaw schüttelte den Kopf über Amelias Kommentar und lächelte leicht. »Nicht so vorlaut, Fräulein Coben«, tadelte sie und beobachtete, wie Remus nach der Hand ihrer Freundin griff und dem Gespräch der beiden zu lauschen schien. Die Rothaarige lehnte sich etwas in ihrem Stuhl zurück und betrachtete die beiden, dann ging sie auf die Frage der anderen Ravenclaw ein.
Remus schaute währenddessen lächelnd zu Amelia hinunter und strich sanft mit seinem Daumen über ihren Handrücken. Nur selten hatte er sich so glücklich gefühlt. Das letzte Mal, als die anderen Rumtreiber ihm offenbart hatten, dass sie Animagi geworden waren und das Mal davor, als sie ihm gesagt hatten, dass sie wussten, dass er ein Werwolf war, aber ihn nicht verraten würden. Während der Gryffindor in Gedanken versunken war, fuhr Charlie fort.
»Nichts besonderes«, meinte die Rothaarige und begann leich zu grinsen. »Einmal abgesehen von der Tatsache, dass das Gerücht umgeht, dass ihr beide im Krankenflügel seid, weil ihr euch Genitalherpes eingedangen habt.« Sie prustete los, als Remus das Gals Wasser verschüttete, dass er sich gerade vom Nachttisch genommen hatte und sie geschockt anstarrte. »Bitte was?!« Er konnte es nicht glauben. Wie konnten nur solche Gerüchte entstehen. Vielleicht hatte Sirius etwas damit zu tun. Ja, das würde er ihm zutrauen.
Er beruhigte sich etwas, als Charlie meinte, sie sollen sich aber keine Sorgen machen, denn sie hätte die Sache schon gerade gerückt. »Ich hab ihnen gesagt, dass es Chlamydien sind.«
Mit einem Klirren zersprang das Glas des Gryffindors auf dem Boden, der die Rothaarige nun mit einem nicht identifizierbaren Blick anstarrte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mi 17 Feb 2016, 18:36


Amelia Coben

Ihr Blick glitt zu ihrer Hand, die nun in der des Gryffindors lag. Sanft strich sein Daumen über ihre Haut und tonlos seufzte sie ein wenig genießerisch. Doch all die guten Gefühle wurden auf einmal nichtig, als Charlie erzählte, was für ein Gerücht in der Schule umher ging.
»Wie bitte?!«, schrie sie auf und sah ihre Freundin geschockt um. Dass diese Idioten von Schülern immer von solchen Dingen ausgingen oder sich so etwas in de Kopf setzten um es weiterzuerzählen.
Amelia schüttelte den Kopf. Das hatte sich Charlie gerade bestimmt nur so ausgedacht. Doch als sie erzählte sie habe die ganze Sache geklärt, indem sie den Schülern sagten, es seien die Chlamydien, wurden Amelias Hoffnungen ein wenig kleiner.
»Das hast du ihnen erzählt?!«, hakte sie ungläubig nach, während sie vernahm, wie neben ihr ein Glas zerklirrte.
»Das.. das war nur ein Scherz oder? Du nimmst uns auf den Arm, gibs zu!«, forderte die Braunhaarige nun und sah ihre Freundin wütend und zugleich flehend an.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: I solemnly swear   Heute um 12:38

Nach oben Nach unten
 
I solemnly swear
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 11 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12, 13, 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: