Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 I solemnly swear

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14
AutorNachricht
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 20 März 2016, 10:20


» REMUS LUPIN «

Verschlafen blinzelte der Gryffindor und hob dann leicht den Kopf. Noch immer hatte er die Arme um seine Freundin gelegt. Er grjnste leicht und zog sie ein Stück näher and sich heran und küsste sie leicht auf die Nasenspitze, bevor er seinen Kopf wieder fallen ließ und weiter vor sich hin döste.
Ein Glück war heute Samstag und sie hatten keinen Zeitdruck und konnten so lange schlafen, wie sie wollten.
Er kuschelte sich enger an sie und atmete ihren Duft ein und musste leicht lächeln. Wie war er nur in so kurzer Zeit so abhängig von ihr geworden?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   So 20 März 2016, 11:45

Amelia Coben


Sie spürte, wie Remus sich vorlehnte und ihr im nächsten Moment einen Kuss auf die Nasenspitze gab.
"Guten Morgen, Remus", sagte sie leise und beobachtete lächelnd wie sich ihr Gryffindor wieder hinlegte und sich an sie kuschelte.
Sie war froh darüber, dass heute Samstag war, denn so konnten sie sich viel Zeit lassen und noch lange im Bett liegen bleiben.
Schließlich beugte sich Amelia ein wenig vor und ließ ihrer beider Lippenpaare miteinander verschmelzen. Sie liebte seinen Geschmack, der herb und dennoch süßlich war. Langsam fuhr ihre Hand seinen Oberkörper hinauf und blieb schließlich auf seiner Brust zum Erliegen. Deutlich hatte sie die Muskeln unter dem dünnen Stück Stoff spüren können, das sie von seiner seidig weichen Haut darunter trennte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Sa 06 Aug 2016, 13:25


» REMUS LUPIN «

"Morgen", murmelte er verschlafen, seine Stimme noch rau und hob den Kopf etwas an, um Amelia kurz anzusehen bevor er ihn wieder in ihrem Nacken vergrub.
"Will noch nicht aufstehen", teilte er seiner Freundin mit und festigte seinen Griff um ihre Taille noch etwas. "Lieber den ganzen Tag hier liegen bleiben." Doch so schön diese Vorstellung auch war, war Remus ebenfalls bewusst, dass er trotzdem noch andere Dinge zu tun hatte wie Hausaufgaben oder für die UTZe lernen, die schon bald auf ihn zukommen würden.
Aber er würde versuchen, so lange wie möglich im Bett zu bleiben und Amelia als Wäremquelle und Kuschelkissen zu benutzen, denn das war eine der angenehmsten Positionen in denen er sich je befunden hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 12 Sep 2016, 20:56

Amelia Coben


Schmunzelnd zeichnete sie kleine Kreise auf Remus' Brust und musste ein wenig lachen, als er meinte, er wolle noch nicht aufstehen.
"Das müssen wir auch nicht. Es ist Samstag", gab sie grinsend zurück und kuschelte sich noch ein wenig enger an ihren Freund.
Remus sah morgens, wenn er total verschlafen war, einfach zu gut und zu süß aus. Sie musste sich bei seinem Anblick beinahe auf die Unterlippe beißen und verspürte durchgehend den Drang, seine Lippen mit ihren verschmelzen zu lassen.
Ihren Kopf in seiner Halsbeuge versteckend schloss sie ihre Augen und atmete heimlich den wundervollen Duft des Gryffindors ein.
"Wir sollten tatsächlich den ganzen Tag hier liegen bleiben", nuschelte sie gegen seine warme Haut und seufzte leise.
Sie wollte nicht aufstehen, sich nicht dem Alltag stellen, den neugierigen Fragen über ihren Krankenflügel-Aufenthalt und ihre Lügen, die sie ihren Mitschülern darüber auftischen musste.
Doch die Fragen würden sicherlich bald schon vergehen. Und sie konnte sich immer zu Remus flüchten, wenn er nicht gerade tief in einem Buch versunken im Gryffindor-Gemeinschaftsraum lag.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 12 Sep 2016, 21:10


» REMUS LUPIN «

Der Gryffindor nickte zustimmend und legte sein Kinn auf Amelias Haaransatz ab. "Mhm, das klingt nach einem tollen Plan", brummte er. Sanft presste er einen leichten Kuss gegen den Haaransatz seiner Freundin. Sie sah wirklich knuffig aus, mit den Haaren, die etwas zerzaust vom Schlaf waren und die grüen Augen vor Müdigkeit noch halb geschlossen.
Remus biss sich kürz auf die Unterlippe als er überlegte und lächelte dann leicht.
"Aber ich hab' auch noch eine andere Idee, was wir machen könnten. Denn so gerne ich auch den ganzen Tag im Bett bleiben würde", Remus konnte nicht umhin, Amelia an dieser Stelle zuzuzwinkern und vielsagend zu grinsen, "gibt es doch ein paar Dinge, die ich erledigen muss."
Er schaute sie mit einem entschuldigenden Blick an und presste einen weiteren sanften Kuss gegen ihre Stirn bevor er began, sich langsam, und zwar wirklich ganz langsam, von der Decke zu befreien. Denn auch wenn Remus Dinge zu erledigen hatte und dabei weiterhin Zeit mit Amelia verbringen konnte, wollte er sich doch nur widerwillig aus seiner jetzigen Position lösen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 12 Sep 2016, 21:31

Amelia Coben


Genießend seufzte sie, als Remus einen kleinen Kuss auf ihren Haaransatz presste und sie noch einen Moment in dieser Position verweilten, bis Remus sich langsam von ihr löste. Dennoch musste sie schmunzeln, als er sagte, er würde gerne den ganzen Tag im Bett bleiben und ihr vielsagend zuzwinkerte. Doch als er sich dann von ihr distanzierte, ließ sie ihr Gesicht träge in das weiche Kissen fallen.
"Neeiiin...", jammerte sie müde und dumpf in das Kissen und sehnte sich bereits nach seiner Nähe.
"Das einzige was du erledigen musst, ist bei deiner wundervollen Freundin zu bleiben und sie so glücklich machen", murmelte sie und beobachtete den gut aussehenden Gryffindor, als sie ihm ihren Kopf zuwandte.
Seufzend setzte sie sich auf und sah sich schmollend in dem Schlafsaal um. Sie wollte nicht aufstehen. Doch schließlich zwang sie sich dazu, strampelte die Decke von sich und erhob sich langsam aus dem gemütlichen Bett. Sachte schob sie ihr Shirt hoch und betrachtete den Verband um ihren Bauch. Er war noch komplett weiß, die Nähte waren also nicht aufgegangen. Ein Glück, sie wollte nämlich wirklich nicht zurück in den Krankenflügel. Zumindest nicht für allzu lange. Einen Besuch musste sie Madame Pomfrey jedoch trotzdem abstatten, damit sie ihre Wunden versorgen konnte.
"Kommst du gleich wenigstens mit in den Krankenflügel?", fragte sie und ging auf ihren Kleiderschrank zu, um sich einen gemütlichen, weißen Pullover und eine schwarze Hose rauszukramen und mit diesen in Richtung Badezimmer zu gehen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 12 Sep 2016, 21:49


» REMUS LUPIN «

Während Remus begonnen hatte, seine Sachen vom Boden aufzusammeln, war auch Amelia aufgestanden. Der Gryffindor zog gerade James' Tarnumhang von unter dem Bett hervor und drehte sich dann seiner Freundin zu, als diese gerade den Verband an ihrem Bauch begutachtete.
Eine Welle voll Schuld überkam ihn und er drehte sich schnell wieder weg. Auch wenn sie ihm ausdrücklich gesagt hatte, dass er keine Schuld daran hatte und dass er sich nicht dafür verantwortlich machen sollte, tat er es natürlich trotzdem. Remus konnte einfach nicht umhin, sich schuldig zu fühlen, denn letztendlich war er es gewesen, der sie verletzt hatte. Natürlich würde einer jetzt argumentieren, dass er gar keine Kontrolle über das hatte, was er tat, wenn er einmal in seiner Werwolfsgestalt war, doch konnte Remus nicht anders, als das nur als eine lausige Ausrede anzusehen. Immerhin hätte er ja Amelia noch anderweitig vor sich selbst schützen können.
Er hätte zum Beispiel weglaufen können bevor er sich verwandelt hätte, so wäre die Ravenclaw gar nicht in seiner Reichweite gewesen. Oder er hätte sich nicht so abweisend verhalten sollen, dann wäre das alles gar nicht passiert. Aber in dem Moment hatte Remus einfach nicht anders handeln können. Und je länger der Gryffindor darüber nachdachte, desto mehr wurde ihm bewusst, dass, egal was er getan hätte, er am Ende trotzdem Schuld daran haben würde, dass er Amelia verletzt hatte. Es war etwas, dass sich einfach nicht vermeiden ließ, denn er war nun einmal ein verdammter Werwolf. Und er hasste es.
Immer wieder hatte er sich über die Jahre eingeredet, dass es gar nicht so schlimm war. Aber wenn er einmal ehrlich mit sich selbst war, dann fiel ihm kaum etwas schlimmeres ein. Nicht nur verwandelte er sich jeden Monat in eine Bestie und brachte damit die Leute in Gefahr, die ihm am nächsten standen. Nein, er hatte zudem mit der ständigen Diskriminierung zu kämpfen und seine Eltern konnten kein vernünftiges Leben führen, weil sie sich ja um ihren missratenen Werwolf-Sohn kümmern mussten und dadurch auch von Großteilen der Gesellschaft verstoßen wurden und sich kein schönes Leben leisten konnten, weil sie einfach nicht das Geld dafür hatten. Denn natürlich fand Remus' Vater keine Arbeit mehr, nachdem ans Licht gekommen war, dass sein Sohn ein Werwolf war. Und so war die ganze Familie vollkommen von dem abhängig, was seine Remus' Mutter mit ihrer Arbeit verdiente.
Remus war so in Gedanken versunken gewesen, dass er Amelias Frage erst gar nicht richtig mitbekommen hatte. Noch immer auf den Tarnumhang starrend hob er langsam den Kopf und schaute seine Freundin an, wobei ihm wieder das Bild von ihrer blassen, bewusstlosen Gestalt im Bett im Krankenflügel in den Kopf schoss. "Was? Äh... nein, tut mir leid. Ich muss vorher noch was erledigen", stotterte er und stopfte seine Sachen in die Tasche und eilte schon zur Tür des Schlafsaals hinüber.
"Wir sehen uns später, okay? Ich warte am Schlosseingang auf dich, ja?" Er schenkte ihr ein gezwungenes Lächeln und hastete dann aus dem Gemeinschaftsraum der Ravenclaws durch die, nun rege bewanderten, Korridore zum Turm der Gryffindors.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 12 Sep 2016, 22:09

Amelia Coben


Besorgt zog die Ravenclaw ihre Brauen zusammen und betrachtete den in Gedanken verlorenen Gryffindor, der im nächsten Moment schon irgendetwas von 'ich muss noch was erledigen' und 'ich warte am Schlosseingang auf dich' redete und dann auch schon verschwunden war.
Ein bisschen enttäuscht ließ sie die Schultern hängen und legte ihre Anziehsachen auf ihr Bett, entledigte sich der kurzen Hose und des T-Shirts und schlüpfte in die neuen Sachen, ehe sie ins Badezimmer ging. Was hatte Remus denn vor? Und wieso schien er auf einmal so unendlich verloren und traurig?
Seufzend putzte sie sich die Zähne, kämmte ihr Haar und trug ein wenig Mascara auf, ehe sie sich auf den Weg zum Krankenflügel machte.
Hatte sie vielleicht etwas Falsches gesagt oder getan? Sie konnte sich nicht daran erinnern, ihn irgendwie beleidigt zu haben. Doch als ihr einfiel, dass sie sich ihren Verband angesehen hatte, musste sie kurz innehalten. Natürlich! Es waren die Wunden, die ihn so traurig hatten werden lassen! Besorgt fuhr sie sich mit einer Hand durch ihr langes Haar und setzte ihren Weg fort. Sie musste ihren Freund irgendwie davon überzeugen, dass sie ihm keine Schuld an all dem gab und er sich nicht schuldig fühlen musste. Doch das war leichter gesagt als getan...
Amelia stieß die Tür zum Krankenflügel auf und wurde sogleich mit einem freundlichen Lächeln seitens Madame Pomfrey begrüßt. Sie kam auf sie zu und forderte sogleich auf, den Pullover hochzuziehen, damit sie den Verband wechseln und die Wunden verpflegen konnte.
Dies war recht schnell erledigt und so wurde die Ravenclaw schon wieder entlassen und machte sich zum Schlosseingang auf.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mo 12 Sep 2016, 22:23


» REMUS LUPIN «

Remus ertappte sich dabei, dass er alles, was er zu erledigen hatte [ was wirklich nicht sonderlich viel war ], extra langsam tat, damit es länger dauern würde, bis er sich wieder mit Amelia treffen würde. Natürlich wollte er ihr nicht aus dem Weg gehen oder sie abweisen - er hatte ja gesehen, wie so etwas endete, aber er war auch gleichzeitig etwas zögerlich. Was wenn irgendwas bei der Wundheilung nicht so lief, wie es solte? Was wenn sich die Wunde infiziert hatte und eine noch schlimmere Narbe zurückbleiben würde, als ohnehin schon? Die schlimmsten Vorstellungen kamen dem Gryffindor und so sehr er auch versuchte, die abzuschütteln und sich selbst zu sagen, dass alles in Ordnung sein würde, eine kleine Stimme in seinem Hinterkopf kam doch immer wieder auf neue Ideen.
Er legte den Tarnumhang auf James' Bett und packte alle seine Bücher, einige Pergamente und seinen Federkiel in seine Tasche. So würde er gleich einige Hausaufgaben fertig bekommen und etwas lernen können, während er Zeit mit Amelia verbrachte. Er nickte James, Sirius und Peter zu, die gerade im Gemeinschaftsraum waren, und machte sich selbt eine mentale Notiz, morgen etwas Zeit mit ihnen zu verbringen, damit er sie nicht zu sehr vernachlässigte. Dann schritt er durch das Portraitloch und machte sich auf den Weg zum Eingang des Hauptschlosses.
Auch hier nahm er wieder einige Umwege, bevor er letztendlich das Tor erreichte und Amelia dort schon stehen war. Erleichtert atmete er etwas auf. Wenn sie schon so früh fertig war, musste wohl alles in Ordnung sein. Als er sie sah, fühlte er sich fast schon schuldig, dass er nicht mit ihr in den Krankenflügel gekommen war und sich vorhin einfach so aus dem Staub gemacht hatte. Was war er denn bitte für ein fester Freund?
Er schob diese Gedanken schnell beseite und beugte sich zu der Ravenclaw hinunter, um ihr einen flüchtigen Kuss zu geben. "Hey", murmelte er und lächelte leicht, wenn das Lächeln auch nicht ganz seine Augen erreichte. "Was hälst du davon, wenn wir uns einfach einen schönen Platz auf der Wiese suchen? Dann können wir beide lernen und unsere Hausaufgaben machen und gleichzeitig das schöne Wetter genießen." Er traute sich nicht wirklich, zu fragen, wie es im Krankenflügel gelaufen war, denn die Angst, dass etwas doch nicht stimmte, war einfach zu groß und er wusste nicht, ob er dann jemals mit dem Schuldgefühl fertig werden wüde, wenn er sich jetzt schon so schwer damit tat.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 13 Sep 2016, 10:10


Amelia Coben

Die große Doppeltür des Schlosseingangs stand offen und ließ die angenehm kühle Luft von draußen in das Schlos. Die junge Ravenclaw zog die Ärmel ihres Pullovers bis über ihre Fingerknöchel und setzte sich dann nach draußen auf die Stufen und wartete dort auf Remus.
Es dauerte er wenig und zwischendruch hatte Amelia überlegt, ob der Gryffindor vielleicht vergessen hatte, dass sie sich hier treffen wollten, doch ein breites, ein wenig erleichtertes Lächeln legte sich auf ihre fein gewschwungenen Lippen, als er sich zu ihr hinabbeugte und sie mit einem Kuss begrüßte.
"Hey", lächelte sie und erhob sich von den Treppenstufen, nur um wieder einmal zu merken, wie viel größer Remus tatsächlich war.
"Ja, hört sich gut an", sprach sie und schob den Riemen ihrer Tasche über ihre Schulter, ehe sie sanft seine Hand ergriff.
"Hör mal, wegen vorhin, bevor du gegangen bist.. Du sahst auf einmal so traurig und verloren aus", begann sie mit ruhigerer Stimme.
"Ich.. es macht mich fertig zu sehen, wie sehr du dich noch immer schuldig fühlst. Und ich will nicht, dass du dir ständig Gedanken darüber machen musst... Das warst schließlich nicht du", meinte sie und sah dabei auf ihre Füße, während sie den Weg hinab zu den Ländereien Hogwart's liefen.
"Ich will, dass du weißt, dass alles in Ordnung ist. Mit mir und mit diesen Wunden und dass ich dich nicht dafür beschuldige."
Sich leicht auf die Unterlippe beißend sah sie zu ihrem Freund hoch und drückte sanft seine Hand.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 13 Sep 2016, 10:52

REMUS LUPIN


Remus zuckte ganz kurz zusammen, als Amelia seine Hand ergriff, hatte er es doch nicht erwartet. Besonders nicht nachdem, nachdem er sich früher am Tag so merkwürdig verhalten hatte. Jedoch gewöhnte er sich schnell daran und fiel in einen entspannten Gleichschritt mit ihr, als er sich den Weg zu einer Eiche am Ufer des Sees bahnte.
Als die Ravenclaw jedoch begann, von Remus' abrupter Flucht zu reden begann, kam er zum Stehen und wandte seinen Blick seiner Freundin zu. Er seufzte leicht und fuhr sich mit seiner freien Hand nervös durchs Haar.
"Ich... Uh... Ich weiß, dass du mir nicht böse deswegen bist und mir keine Schuld daran gibst, aber das heißt nicht, dass ich mich nicht schuldig fühle." Er lachte kurz nervös auf. "Aber du hast nicht ganz recht. Denn so gerne ich es auch hätte, dass..." Remus schaute sich kurz um, ob jemand ihr Gespräch mithörte und sprach dann weiter, als er sich sicher war, dass niemand lauschte. "Dass ich und der Werwolf zwei verschiedene Dinge sind. Das stimmt nicht. Es ist nicht so, dass das etwas ist, dass ich nur bei Vollmond werde. Ich bin die ganze Zeit ein Werwolf." Der Gryffindor schenkte Amelia ein bitteres Lächeln.
"Und ich werde einfach lernen müssen, mit der Schuld zu leben, falls etwas passiert. Denn es wird immer meine Schuld sein. Aber ich werden versuchen, mich nicht mehr so sehr davon treffen zu lassen, wenn du dich dann besser fühlst." Remus schaute sie ehrlich an und atmete dann tief durch.
Es war bereits frischer draußen geworden, doch noch war es in der Sonne angenehm warm und Remus wollte nichts weiter, als einfach entspannt in der Sonne zu liegen, ein gutes Buch zu lesen und Zeit mit seiner Freundin verbringen, ohne sich einmal zu viele Gedanken zu machen.
"Können wir das Thema dann jetzt einfach vergessen? Ich möchte nämlich nichts lieber, als einfach ein wenig zu entspannen und Zeit mit meiner wunderschönen Freundin zu verbringen."
Der Gryffindor lächelte müde und schaute Amelia bittend an.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 13 Sep 2016, 12:44


Amelia Coben


Schweigend hörte sie ihrem Freund zu und nickte leicht. Er wollte versuchen diese Sache nicht mehr so nah an ihn heran zu lassen, sich nicht zu sehr davon treffen zu lassen. Und das war doch immerhin ein Anfang.
"Danke", lächelte sie und stellte sich auf die Zehenspitzen um sich einen kleinen Kuss von ihm zu stehlen.
"Ja, wir vergessen das", sprach sie und erwiderte sein Lächeln, ehe sie ihren Weg fortsetzte.
Neben einer Eiche kam sie schließlich zum stehen, ließ ihre Tasche auf den Boden fallen und setzte sich in das weiche Gras. Es war ein wenig kalt draußen, doch die noch warme Herbstsonne machte dies wieder wett.
Die junge Ravenclaw lehnte sich gegen den Stamm und zog die Tasche näher zu sich um ihre Sachen herauszukramen und mit dem Stoff fertig zu werden, den sie verpasst hatte. Doch neben ihren Schulsachen holte sie auch eine Tafel Schokolade hervor und reichte sie schmunzelnd Remus.
"Die magst du doch so sehr", lächelte sie.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 13 Sep 2016, 13:03

REMUS LUPIN

"Danke", meinte der Gryffindor erleichtert. Er war wirklich froh, dass sie nicht weiter darüber reden wollte, denn er hatte wirklich genug davon für heute.
Remus ließ sich ins Gras sinken und verschränkte die Arme hinter dem Kopf. Entspannt schloss er die Augen und genoss die Sonnenstrahlen der Herbstsonne, die auf ihn schien und eine angenehme Wärme verursachte.
Er öffnete die Augen erst wieder, als Amelia etwas sagte und schaute zu ihr auf, wo sie an die Eiche gelehnt dasaß, ihre Schulsachen auf ihrem Schoß und ihre dunkelbraunen Haare in der Sonne glänzend. Ein Lächeln umspielte seine Lippen und er griff dankbar nach der Schokolade.
"Wie hast du das nur gemerkt?", grinste er und brach sich auch sogleich ein Stück davon ab und schob es sich in den Mund. Dann rückte er etwas näher zu Amelia und legte seinen Kopf auf ihren Schoß und begann, in der Sonne zu dösen, ihren süßlichen Duft einatmend.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Di 13 Sep 2016, 21:12


Amelia Coben

Die junge Ravenclaw betrachtete ihren Freund, als er so entspannt im Gras nebenihr lag, seine Sorgen zu vergessen scheinend. Das Sonnenlicht hellte sein braunes Haar ein wenig auf und als er sie aus seinen braunen Augen ansah, fand sich darin ein wunerschönes Spiel der Sonne. In seinen Augen spiegelte sich die Sonne und hinterließ ihre Spuren in einem glitzernden und schimmernden Lichtstreif. In diesem Licht sah seine Augenfarbe gar nicht wie sonst aus. In diesem Moment schien es nicht wie seine Iris, sondern wie die eines ganz anderen Menschen. Auch hier hatte die schwach strahlende, gold, rote Sonne ihre Finger im Spiel und tauschte das sonstige gedeckte braun in ein helles Naselnussbraun um. Es war ein schönes Schauspiel und Amelia versank für einen Moment darin, bis seine Stimme sie wieder zurück in die Gegenwart holte.
"Einer deiner Freunde, ich glaube er hieß Peter, kam auf die Krankenstation um dir Schokolade und anderes süßes Zeig zu bringen, aber du warst schon weg. Er hat einen Momtent mit mir geredet und mir erzählt, dass du Schokolade sehr magst", lächelte sie und legte die Packung neben sich ins Gras, jedoch nicht, ohne sich auch ein kleines Stück abzubrechen und es sich in den Mund zu stecken. Die Schokolade begann augenblicklich auf ihrer Zunge zu schmelzen und der wunderbar süße Geschmack verbreitete sich in ihrem Mund, während sie eines ihrer Bücher aufschlug. Astronomie. Das Fach, das sie leider überhaupt nicht konnte. Damals hatte sie Astronomie gewählt, weil sie sich für Sterne und Sternkonstellationen interessierte, und das tat sie jetzt immer noch, aber das alles war so unglaublich kompliziert!

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: I solemnly swear   Heute um 01:03

Nach oben Nach unten
 
I solemnly swear
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 14 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: