Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 I solemnly swear

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mi 20 Jan 2016, 22:44


Remus Lupin

Verdammt. Schon wieder war ihm etwas herausgerutscht, dass er eigentlich nicht hätte erzählen dürfen. Amelia sorgte wirklich dafür, dass sein Gehirn nicht mehr richtig funktionierte. Aber jetzt hatte es auch keinen Sinn mehr, so zu tun, als wüsste er nicht, wovon sie sprach.
»Es ist ein Tarnumhang«, seufzte er und biss sich nervös auf die Unterlippe. James würde ihn umbringen. »Aber du darfst das niemandem erzählen! Versprich es!« Er sah sie flehend mit seinem besten Hundeblick an, bei dem sie hoffentlich nicht nein sagen konnte.

»Wir könnten aber vielleicht etwas anderes machen«, schlug er vor und versuchte, damit das Gespräch auf ein anderes Thema zu lenken. Remus hatte ein wenig Mut gefasst, nachdem er gemerkt hatte, dass Amelia ihn ebenfalls mochte, daher war er nicht mehr ganz so verklemmt und unsicher und traute sich auch solche Dinge. Er lehnte sich ein wenig in seinem Stuhl zurück, »Was meinst du?« fragte er sie mich einem schüchternen Lächeln.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mi 20 Jan 2016, 22:54

Amelia Coben

Sie lehnte sich vor, stützte ihre Ellenbogen auf dem Tisch ab und bettete ihren Kiefer auf ihren Handflächen, während sie Remus interessiert betrachtete, als er erklärte, der Umhang sei ein Tarnumhang. In ihren Augen hing faszinierter Glanz und sie wahr froh, dass ihr Gespräch nicht halb so grauenvoll verlaufen war, wie Amelia es erwartet hatte. Tatsächlich glaubte sie, einmal etwas von diesem Tarhnumhang gelesen zu haben. Doch sie hätte niemals gedacht, dass die Marauder über ihn verfügten. Diese Gruppe der vier Jungs hatte dort wirklich einen sehr wertvollen Schatz unter sich. Ob sie sich dem so bewusst waren? Möglicherweise, immerhin sollte Amelia es geheim halten.
»Ich werde keinem davon erzählen«, versprach die Braunhaarige und lächelte. Bei ihr musste Remus was Geheimnisse anging wirklich keine Angst haben. Sie war eine der wenigen, die solche Geheimnisse wirklich noch für sich behielt.
Als Remus nun anbot, etwas anderes zu tun, wurde ihr Lächeln breiter.
»Na klar. Was hast du denn vor?«, fragte sie neugierig.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mi 20 Jan 2016, 23:04


Remus Lupin

Mit einem Lächeln auf den Lippen beobachtete er Amelia, wie sie ihm zuhörte. »Danke«, meinte er ernst und schenkte ihr ein warmes Lächeln. In seinem Kopf ging er einige Dinge durch, die die beiden zusammen tun könnten.
»Wir könnten Sirius und Charlie folgen und Kieselsteine auf die beiden werfen«, schlug er mit einem todernsten Gesicht vor, meinte es allerdings doch eher als Scherz. Andererseits würde er auch nicht nein sagen, wenn Amelia dieser Idee zustimmen würde.
»Oder wir schauen, ob der Raum der Wünsche frei ist und ... keine Ahnung ... lesen? Ich bin wirklich unkreativ.« Er lachte etwas verlegen und legte den Kopf ein wenig schief. Seine braunen Augen fixierten ein weiteres mal seine Strickjacke. »Du hast immer noch meine Jacke«, stellte er fest und wusste selbst nicht, warum er das gerade gesagt hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mi 20 Jan 2016, 23:22

Amelia Coben

Als sie das warme Lächeln des Braunhaarigen sah, erwiderte sie es sogleich. Sie konnte auch gar nicht anders, sein Lächeln war einfach ansteckend.
Bei der ersten Idee musste Amelia anfangen zu lachen.
»Das wäre sicherlich lustig, aber ohne euren Umhang würden wir schnell gesehen werden«, meinte das Ravenclawmädchen schmunzelnd lehnte sich zurück.
»Finden wir den Raum der Wünsche denn so einfach? Er zeigt sich einem doch nur, wenn man ihn wirklich dringend braucht, oder nicht?«, fragte Amelia und biss sich wieder leicht auf die Unterlippe. Sie hatte den Raum der Wünsche, der auch Da-und-Fort-Raum genannt wurde, noch nie im Schlossgebäude gesehen. Es wäre wirklich aufregend, ihn wirklich vor sich zu haben und das alles selbst zu erleben und nicht durch die Geschichten der Bücher.
Doch hatte sie nicht auch gelesen, dass man den Raum der Wünsche gezielt finden konnte? Oder reimte sich ihr Kopf das gerade zusammen? Nachdenklich zog die die Brauen zusammen, als Remus wieder ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Ihr Blick fiel zu der Jacke des Gryffindors, die sie noch immer trug. Verunsichert sah sie zu Remus.
»Oh... ist das ein Problem für dich?«, fragte sie und war schon im Begriff die Jacke auszuziehen.
»Ich gebe sie dir natürlich wieder, wenn du das willst.«

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mi 20 Jan 2016, 23:31


Remus Lupin

Er schüttelte leicht den Kopf. »Man muss nur wissen, wo man ihn findet«, meinte er vielversprechend und grinste geheimnisvoll. Er und die anderen Rumtreiber hatten den Raum der Wünsche erst dieses Jahr entdeckt, daher war er nicht auf der Karte eingezeichnet und sie hatten es auch nicht vor. Ein paar Geheimnisse des Schlosses sollte auch die Karte nicht zeigen.
»Also wenn du willst, kann ich ihn dir zeigen.« Er war bereits aufgestanden als Amelia anbot, ihm seine Jacke wieder zurück zu geben.
Augenblicklich fühlte sich der Gryffindor schlecht, dass er das überhaupt angesprochen hatte. Wieso hatte er nicht einfach schweigen können? »Nein, behalt sie«, meinte er und lächelte. »Du siehst... süß damit aus.« Verlegen lächelte er. Dann bot er ihr eine Hand an, während sein Herz so laut hämmerte, dass es bis in seine Ohren dröhnte. »Gehen wir?«

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Mi 20 Jan 2016, 23:50

Amelia Coben

Also hatte Amelia sich das doch nicht zusammengereimt, dass man den Raum der Wünsche gezielt finden konnte. Doch wie? Und wieso konnte sich die Braunhaarige da nicht mehr dran erinnern?! Wie sie es hassen konnte, etwas nicht zu wissen. Das war wohl einer der Gründe, weshalb sie im Haus Ravenclaw gelandet war. Weil sie so viel wissen wollte, wie es möglich war und jede Frage beantwortet haben wollte.
»Klar, ich würde ihn gern sehen«, lächelte Amelia.
Als sie sich erhob, und sich gerade die Jacke ausziehen wollte, hielt Remus sie zurück. Auf das Kompliment hin, sie sehe darin süß aus, wurden ihre Wangen sogleich von einem leichten Rotschimmer geziert.
»Danke«, schmunzelte sie und sah auf Remus Hand, die sie ohne zu zögern ergriff. Ihr Herz schlug wild, ob der Berührung des Braunhaarigen und ein seichtes Kribbeln ging von ihrer Hand aus. pulsierte durch ihre Venen und verteilte sich in ihrem ganzen Körper.
»Wo finden wir den Raum denn?«, fragte sie nun und sah zu Remus hoch, der gut einen Kopf größer als sie selbst war.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 00:01


Remus Lupin

Ein leichtes Kribbeln breitete sich von seiner Hand aus aus, als Amelia ihre hinein legte. Eine wohlige Wärme breitete sich in ihm aus und Remus umschloss ihre Finger mit seinen und schaute dann auf die braunhaarige Ravenclaw Schülerin herab. Erst jetzt fiel ihm auf, wie viel kleiner als er sie eigentlich war.
»Du wirst schon sehen«, versprach er mit einem Grinsen und zog sie mit sich, als er sich auf den Weg in den siebten Stock machte.
Ein leichtes Lächeln zierte seine Lippen die ganze Zeit und als er vor dem Wandteppich im siebten Stock stand, der den Eingang zum Raum der Wünsche bildete, ließ er nur ungern ihre Hand wieder frei.
Seine Hand fühlte sich leer an, dort wo Amelias Hand gewesen war. Remus lief dreimal vor der Wand hin und her und wiederholte in Gedanken imme wieder seinen Wunsch. ›Ich wünsche mir einen gemütlichen Raum für Amelia und mich.‹
Als er wieder vor dem Wandteppich stehen blieb begann sich eine Tür zu bilden, die nach einigen Sekunden aufschwang. Remus griff wieder nach Amelias Hand und zog sie in den Raum hinein, während die Tür sich hinter den beiden schloss.
»Der Raum der Wünsche«, sagte er und ließ seinen Blick durch den Raum schweifen bevor er sich Amelia zuwandte. »Gefällts dir?«

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 00:28

Amelia Coben

Schmunzelnd hatte sie beobachtet, dass Remus während des ganzen Weges hinauf in den siebten Stock, ein konstantes Lächeln an seinen Mundwinkeln gezupft hatte. Merlin, er war wirklich süß.
Als sie nun im siebten Stock vor den Wandteppich von Barnabas dem Bekloppten standen, zog Amelia eine Augenbraue hoch. Von hier gelangte man also in den Raum der Wünsche? Schweigend beobachtete sie Remus, der drei mal auf und ab ging. Doch als er wieder vor dem Wandteppich zum stehen kam bildete sich dort eine Tür. Stück für Stück wurden die Umrisse klar, kleine Verzierungen und Verschnörkelungen, die das Äußere der großen Doppeltür schmückten. Und öffnete Remus sie und führte sie in den Raum der Wünsche. Der Anblick verschlug Amelia glatt den Atem.
»Oh, Merlin!«, brachte sie unter vollkommener Verzauberung hervor. Der Blick ihrer funkelnden, grünen Augen wanderte umher, von der Decke, von welcher ein riesiger Kronleuchter prangte, an den Wänden entlang, an denen die Bücherregale säuberlich in Reih und Glied standen, bis hin zum gemütlich knisternden Kamin, vor welchem zwei rote Sofas standen. Auf ihnen lagen gemütlich aussehende Kissen und Decken und auf einem Tisch stand Tee und Gebäck. Der Boden war von dunklem Holz geziert, wurde bei der Sofa-Ecke jedoch von einem weichen Teppich versteckt. Hier könnte sie wirklich für immer bleiben.
Jetzt konnte sie sich wirklich nicht mehr vor Freude zurückhalten. Strahlend blickte sie Remus an. Ihre Iris war von einem hellen Stachelbeergrün gezeichnet, welche von einem eleganten dunklen Ring umzogen wurde, doch so zurückhaltend sie sich auch verhalten vermochte, so sah man doch ihre Lebensenergie unerschütterlich in ihren großen Augen glänzen und schimmern. Im Laufe der Zeit hatte sie gelernt sich zurückzuhalten, zumindest bei ihrem Haus. Die meisten ihrer Mitschüler waren von einer unüberschaubaren Eitelkeit befallen und runzelten schon bei der kleinsten Gefühlsregung die Nase. Überschwängliche Freude wurde mit spöttischen, spitzen Blicken getadelt, ebenso Lustlosigkeit oder sonstige Emotionen, die den Ravenclaws grade nicht in den Kram passten. Diese ganze Scheinfreundlichkeit unter den Ravenclaw-Schülern ging ordentlich gegen ihre Prinzipien und ließ sie sich manchmal so falsch am Platz fühlen, dass sie einfach nicht anders konnte, als vor alle dem aus dem für Ravenclaw vorgesehenen Turm zu flüchten. Wie konnte man es da schon aushalten, von allen prüfend und geradezu nach Fehlern suchend angegafft zu werden. Jedes Mal wurde sie von allen Seiten angestarrt, doch wenn man sich umsah taten alle so teilnahmslos sie konnten. Wie die Geier stürzten sie sich suchend nach irgendwas an dem sie sich auslassen konnten auf sie, wie auf frische Beute. Immer bedacht darauf auch keine winzigste Stelle zu übersehen, die vielleicht nicht so fehlerfrei war, wie sie es eigentlich sein sollte. Eine hauchfeine Gänsehaut strich über ihre scheinbar porenlose, reine Haut und sie spürte wie sich die feinen Härchen auf Armen und im Nacken aufrichteten. Dieser Ort hier war wirklich wundervoll. Er roch nach alten Büchern: Eine grasige Note mit einem Tick Säure und einem Hauch von Vanille, unterlegt von Moder. »Dieser spezielle Geruch setzt sich aus hunderten flüchtigen Verbindungen zusammen, die aus dem Papier, der Tinte oder Druckfarbe und dem Kleber entströmen. Und je länger die Bücher stehen, desto mehr Gerüche werden freigesetzt«, erinnerte sich Amelia und lächelte.
»Es ist wundervoll hier«, strahlte sie und sah Remus mit funkelnden Augen an.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 08:43

Remus Lupin

Fasziniert beobachtete er Amelia, wie sie sich begeistert im Raum umsah. »Freut mich, dass es dir hier gefällt.« Er starrte ihre Lippen einige Sekunden lang an, dann drehte er sich weg und begann, durch die endlosen Reihen an Büchern zu forsten, während seine Gedanken immer wieder abschweiften und er daran dachte, wie niedlich und wunderschön Amelia mit diesem begeisterten Glänzen in den Augen ausgesehen hatte.
Er wandte seinen Blick von den Büchern ab und schaute zu ihr hinüber. Remus war wirklich froh, dass er den Mut gehabt hätte, mit ihr zu reden. Jetzt musste er nur noch ein weiteres Mal Mut für etwas anderes aufweisen. Er fuhr sich mit einer Hand durchs Haar und ging wieder zurück zu Amelia. 
»Was möchtest du machen?« fragte er sie und lächelte etwas unbeholfen. Er hatte wirklich keine Ahnung, was man so tat, wenn man allein Zeit mit einem Mädchen verbrachte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 13:09

Amelia Coben

Das braunhaarige Mädchen bemerkte den Blick Remus', der langsam zu ihren Lippen wanderte und dort verweilte. ...würde er? Sofort begann das Herz in ihrer Brust wieder aufgeregt zu schlagen und sie spürte ein seichtes Kribbeln in ihrem Körper. Doch Remus wandte sich ab und das Klopfen in ihrer Brust ließ wieder nach. Ein bisschen enttäuscht darüber zupfte sie am Saum ihrer - nein Remus' Jacke - herum. Heimlich beobachtete sie den gut aussehenden Gryffindor, der nun durch die Regalreihen schritt. Er strahlte etwas Warmes und Freundliches aus, bei dem man sich augenblicklich geborgen fühlte, wenn man in seiner Nähe war. Doch da war noch etwas anderes, etwas Mysteriöses, das Amelia nicht so recht zu definieren wusste. Irgendetwas, das tief verborgen in ihm lag.
Doch neben all dem schien Remus auch sehr intelligent und gebildet. Ganz von seinem Äußeren zu schweigen. Sein Haar war von einem hellen Braun, und konkurrierte mit der Perfektion seiner Kleidung. Allgemein passte es sehr gut zu seinem Gesicht. Seine Züge waren ihrer Meinung nach sehr fein und ausgeprägt. Die rehbraunen Augen waren bewunderswert und außergewöhnlich, was ihr sehr gut gefiel.
Doch als Remus nun wieder auf sie zu kam, verbannte sie all diese Gedanken in eine hintere Ecke ihres Kopfes und lächelte ihn freundlich an. Ihr Blick glitt zu seinem fein geschwungenen Lippenpaar, ehe sie in seine braunen Augen sah.
,,Das hier", sprach sie, trat etwas näher an den Gryffindor heran, legte ihre Rechte an seine Seite und stellte sich auf die Zehenspitzen, um seine Lippen erreichen zu können. Amelia neigte ihren Kopf etwas zur Seite, dann überwand sie die letzten Zentimeter und verschloss ihre Lippen mit den seinen. Ein aufgeregtes, angenehmes Kribbeln durchfuhr ihren Körper und ganz automatisch schloss sie ihre Augen. Ihr Herz hämmerte wie wild und sie hatte beinahe Angst, Remus könnte es hören. Seine Lippen waren unsagbar weich und schmeckten nach Schokolade. Langsam löste sich Amelia wieder von ihm und sah ihn leicht schmunzelnd an, während in ihr der Sturm tobte. Was, wenn sie damit alles zwischen ihnen zerstört hatte?! War sie damit zu weit gegangen? Was würde Remus nur von ihr denken?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 13:52

Remus Lupin

Der Siebtklässer nutzte die Zeit, in der Amelia zu überlegen schien, ihr Gesicht genauer zu mustern. Sein Blick glitt über ihre feinen Gesichtszüge. Ihre geschwungenen Lippen, die die Verführung in ihm auslösen, seine eigenen darauf zu pressen. Ihre kleine, niedliche Stupsnase und ihre wunderschönen, graugrünen (?) Augen, die zu ihm aufschauten. 
Er griff nach einer der braunen Haarsträhne, die ihr Gesicht perfekt umrahmten und spielte ein wenig damit, doch genau in diesem Moment spürte er ihre Hand an seiner Seite. Ehe er überhaupt etwas tun konnte, presste sie auch schon ihre weichen Lippen auf die seinen. 
Das Herz schlug Remus bis zum Hals als er realisierte, was hier gerade geschah. Ohne nachzudenken öffnete er seine Lippen etwas und seine linke Hand legte sich auf ihre Wange. 
Doch genau so schnell wie es angefangen hatte, war es auch schon wieder vorbei. Als sie sich von ihm löste, öffnete er seine Augen wieder, von denen er gar nicht gemerkt hatte, dass er sie geschlossen hatte.
Schnell nahm er seine Hand wieder von ihrer Wange und fuhr sich zaghaft mit seinen Fingern über seine Lippen. »Wow«, flüsterte er und schaute Amelia an. »Das war... wow.« 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 14:18

Amelia Coben

Ihre Wange kribbelte noch immer von der Berührung des Gryffindors und auf ihren weichen Lippen schmeckte sie noch immer den schokoladigen Geschmack des Braunhaarigen. Fast ein bisschen unsicher biss sie sich auf ihre Unterlippe und sah zu Remus hinauf. Ja, sie hatte sich definitiv in den Marauder verliebt. Bei dieser Erkenntnis stieg ihr wieder die Röte in die Wangen, während sie beobachtete, wie Remus federleicht über sein Lippenpaar strich.
,,Wow", hörte sie ihn flüstern und ein seichtes Lächeln zupfte an ihren Mundwinkeln. Sie wollte niemals wieder von hier weg. Bei dem Gedanken daran, sie müsste bald schon wieder zu den anderen Ravenclaws machte sich ein mulmiges Gefühl in ihr breit. Abgesehen von Charlie waren dort alle sehr verklemmt. Doch sie hatte es bereits fünf Jahre in ihrem Haus ausgehalten, die letzten beiden Jahre würde sie auch noch überstehen.
Sie schüttelte kurz den Kopf, verbannte diese Gedanken und sah wieder zu Remus.
,,Ja, das war 'wow'", schmunzelte sie, während ihre Finger mit der Jacke, die sie noch immer trug, spielten.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 16:19


Remus Lupin

Er lachte leise und fuhr sich mit der Hand durchs Haar. Seine Lippen fühlten sich immer noch eigenartig an; allerdings auf eine gute Weise. Er wollte es zwar nicht vor Amelia zugeben, doch dies war sein erster richtiger Kuss gewesen. Klar, irgendwann in seinem zweiten war er schonmal von einem Mädchen aus seinem Jahrgang geküsst worden, doch das war gewesen, als sie alle zusammen Flaschendrehen gespielt hatten. Damals waren keinerlei Gefühle involviert gewesen und allgemein war der Kuss eher ein Speichelaustausch gewesen, an den er sich nicht unbedingt erinnern wollte.
Und ansonsten hatte er sich nie etwas mit einem anderen Mädchen gehabt. Es hatte nie eines gegeben, dass seine Aufmerksamkeit auf sie gezogen hatte. Remus hatte Bücher bisher immer interessanter gefunden.
Doch dieses Mal war es anders gewesen. Amelia war anders gewesen. Ganz anders als die Mädchen, mit denen er bisher zu tun gehabt hatte Und als der Braunhaarige so darüber nachdachte wurde ihm plötzlich klar, dass er sich in sie verliebt haben musste. Mit einem breiten Grinsen beugte er sich zu ihr hinunter und legte seine Lippen sanft auf Amelias und vergrub seine Hände in ihrem Haar.
Als er sich wieder von ihr löste schaute er ihr noch einige Sekunden lang in die Augen bevor er sich wieder aufrichtete. Seine Lippen kribbelten angenehm und sein Herz schlug noch immer wie wild. Er könnte noch Stunden in diesem Raum verweilen, doch er wusste, dass er bald zurück müsste, damit sie beide nicht erwischt wurden.

Charlie Spurling

Ungeduldig wartete die Ravenclaw in ihrem Gemeinschaftsraum darauf, dass der Gryffindor sie abholen würde. Ihre Finger tippten ungeduldig auf den dunklen Tisch an dem sie saß und von dem aus sie die anderen Mitglieder ihres Hauses beobachtete. Sie fragte sich, wie wohl das Gespräch zwischen Remus und Amelia verlief. Es war nun schon wirklich eine Weile her, seit sie ihre Freundin vor der großen Halle hatten stehen lassen und sie hoffte wirklich, dass sie beiden ihre Probleme aus dem Weg schaffen konnten.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 17:13

Amelia Coben

Mit einem Schmunzeln beobachtete sie, wie sich Remus durch sein Haar fuhr, sich seine Strähnen der starken Hand unterwarfen und aus ihrer normalen Form fielen.
Er sah wirklich verdammt gut aus, wenn er das tat. Und dann beugte er sich schon zu ihr hinunter und ließ ihre Lippen miteinander verschmelzen. Ganz automatisch schloss Amelia ihre Augen und erwiderte den sanften Kuss, während sie ihre Hände auf seine Brust legte. Sie spürte Remus' Finger in ihren Haaren und ein kleines, genießerisches Seufzen entfleuchte ihrer Kehle. Doch dann löste sie sich widerwillig von ihm und sah ihn aus großen, strahlenden Augen an. Ihr früherer Freund war ganz anders gewesen. Er war besitzergreifend und herrisch gewesen, hatte Amelia unterdrückt und ihr sogar einige Dinge verboten. Gut nur, dass sie sich irgendwann endlich von ihm lossagen konnte, denn das mit ihm war wirklich keine Beziehung gewesen.


Sirius Black

Schnell griff Sirius nach der Karte des Rumtreibers und dem Tarnumhang, dann verließ er das Schlafzimmer und den Gemeinschaftsraum der Gryffindor. Die Gänge waren nur noch schwach beleuchtet und bald schon wäre Bettruhe. Genau die richtige Zeit um sich rauszuschleichen. Der Dunkelhaarige ging den Turm hoch zum Ravenclaw-Gemeinschaftsraum blieb davor stehen. Rein kam er nicht, er kannte das Passwort schließlich nicht. Doch als er ein Mädchen sah, die gerade in den Gemeinschaftsraum wollte, fragte er sie schnell, ob sie Charlie sagen konnte, dass er hier draußen auf sie wartete.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 17:29


Remus Lupin

Remus wusste gerade ehrlich gesagt nicht wirklich, wie man sich in einer solchen Situation verhielt. Es war ja schließlich das erste Mal für ihn. Deswegen war er sich auch nicht wirklich sicher, ob sie jetzt zusammen waren oder nicht. Doch er traute sich auch nicht, sie das zu fragen, denn irgendwie war es ihm auch peinlich.
»Wollen wir langsam wieder zurück?« fragte er stattdessen und deutete halbherzig auf die Tür, die den Ausgang zum Korridor im siebten Stock bildete. Er richtete seine Krawatte, auch wenn sie eigentlich noch ziemlich ordentlich war, doch er brauchte etwas, um seine Hände zu beschäftigen. Er warf einen Blick auf seine Uhr, die er zu seinem 17. Geburtstag von seinen Eltern geschenkt bekommen hatte und stellte fest, dass es bereits nach Bettruhe war.
»Wir sollten wirklich gehen, sonst werden wir noch von irgendeinem Vertrauensschüler aufgegabelt«, meinte er und lächelte entschuldigend.

Charlie Spurling

Die Rothaarige war ganz in ihre eigenen Gedanken versunken, als ihr plötzlich jemand auf die Schulter tippte. Erschrocken fuhr sie zusammen und schaute die Fünftklässlerin an, Rose hieß sie, soweit Charlie sich erinnern konnte. »Da draußen wartet jemand auf dich«, meinte diese und deutete kurz auf die Tür bevor sie sich zu ihren Freunden gesellte.
Endlich! dachte Charlie sich und sammelte eilig ihre Sachen zusammen, um diese in ihren Schlafsaal zu bringen. Oben suchte sie sich auch gleich noch eine Jacke und überprüfte flüchtig ihr Aussehen im Spiegel. Ein Blick auf die Uhr verriet ihr, dass die Bettruhe bereits begonnen hatte. Ein wenig besorgt stellte sie fest, dass Amelia noch immer nicht zurück war, doch das war hoffentlich ein Zeichen dafür, dass alles gut verlief.
Grinsend hüpfte Charlie die Stufen hinunter und eilte dann aus dem Gemeinschaftsraum und schlug die Tür dann schnell wieder hinter sich zu. Sie wollte nicht, dass allzu viele sahen, mit wem sie zu tun hatte. Das war immer noch ihre private Angelegenheit. Und außerdem wollte sie vermeiden, dass morgen die halbe Schule darüber reden würde, dass sie sich abends mit Sirius Black getroffen hatte.
»Hi«, sagte sie und hob kurz die Hand zum Gruß. Sie blieb gut drei Schritte vor Sirius stehen und schaute ihn erwartungsvoll an. »War Remus schon zurück als du losgegangen bist?« fragte sie dann, da sie sich vergewissern wollte, dass Amelia nicht allein in irgendeiner Ecke des Schlosses hockte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: I solemnly swear   Heute um 10:38

Nach oben Nach unten
 
I solemnly swear
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9 ... 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: