Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 I solemnly swear

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter
AutorNachricht
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 17:51

Amelia Coben

Die Ravenclaw sah zur Tür und seufzte leise. Sie wollte nicht gehen. Dennoch, es war bereits nach Bettruhe und sie war nicht besonders scharf darauf von irgendeinem Vertrauensschüler angemeckert zu werden.
Also nickte sie nur und griff beinahe reflexartig nach der Hand Remus'. Es war schade den Raum der Wünsche wieder verlassen zu müssen. Doch sie wusste auch, dass sie von nun an wann sie wollte in den Raum konnte, jetzt da sie wusste, wo man ihn fand. Einzig wie man ihn erscheinen ließ stand noch offen, doch das würde sie dann auch Remus fragen können, der es ihr sicherlich verraten würde. Schwach lächelte sie den braunhaarigen Gryffindor an, ehe sie mit ihm den Raum verließ und beobachtete, wie die große Doppeltür wieder in der Wand verschwand. Sie hatte noch gar keine Möglichkeit gehabt in eines der Bücher zu sehen.


Sirius Black

Er musste noch ein paar Minuten vor dem Gemeinschaftsraum warten, dann trat Charlie endlich heraus, zu ihm.
,,Hey", begrüßte er sie schmunzelnd.
,,Nein, ich hab ihn nach dem Essen nicht wieder gesehen. Ist deine Freundin auch noch nicht zurück?", fragte Sirius und zog die Brauen ein wenig zusammen. Er sah sich im Turm um, dann packte er die Karte aus, öffnete sie mit dem Passwort und faltete sie auf.
,,Mh... Wo sind die beiden....", murmelte er leise und schmunzelte leicht, als er sie fand.
,,Die beide sind im 7. Stock. Wahrscheinlich waren sie beim Raum der Wünsche. ...auf jeden Fall sieht es so aus, als würden sie zurück zu den Gemeinschaftsräumen gehen", erklärte er und packte den Tarnumhang aus, warf ihn über Charlie und schlüpfte schließlich zu ihr unter den Umhang.
,,Das sind unsere 'Geheimen Rumtreiber Methoden'. Unter dem Umhang wird man uns nicht sehen können und die Karte zeigt an, wer sich gerade wo im Schloss befindet. Aber wir müssen leise sein, man man kann uns schließlich immer noch hören", sagte Sirius, ehe er ihre Hand ergriff um sie bei sich zu halten, während sie unter dem Umhang versteckt durch das Schloss nach draußen zum Verbotenen Wald gingen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 18:17


Remus Lupin

Er grinste als Amelia nach seiner Hand griff und folgte ihr aus dem Raum. Nachdem sie ein Stück gelaufen waren hielt er inne, denn ab hier lagen ihre Gemeinschaftsräume in unterschiedlichen Richtungen. »Wir sehen uns dann... morgen?« fragte er sie hoffnungsvoll und schaute sich um, falls ein Vertrauensschüler vorbeikommen würde. Oder vielleicht sogar James. Dann müsste sich Remus für das ganze restliche Jahr dumme Kommentare anhören müssen.

Charlie Spurling

Beeindruckt betrachtete sie die Karte, die anscheinend das komplette Schloss zeigte. Woher hatten die Rumtreiber die wohl? Aber noch beeindruckter war Charlie von der Tatsache, dass Sirius den Raum der Wünsche kannte. »Den gibt es wirklich?« fragte sie erstaunt. Und als dann auch noch der Tarnumhang hinzu kam, war die Rothaarige ganz hin und weg. Die Rumtreiber hatten wirklich unglaubliche Methoden. »Ich bin beeindruckt, Black.«
Ihr Herz machte einen kleinen Hüpfer, als Sirius nach ihrer Hand griff, doch ihre Gedanken waren noch immer größtenteils auf den Umhang und die Karte konzentriert.
Still lief sie neben Sirius her auf den Wald zu und mit jedem Schritt stieg die Anspannung in ihr.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 18:48

Amelia Coben

Als Remus anhielt, blieb sie neben ihm stehen und sah zu ihm hinauf.
»Ja, wir sehen uns morgen«, schmunzelte sie, stellte sich wieder auf die Zehenspitzen und stahl sich einen kleinen Kuss von Remus.
»Schlaf gut«, verabschiedete sie sich lächelnd und ging schließlich den Ravenclaw-Turm hinauf. Am liebsten wäre sie umgedreht und hätte sich zu Remus in den Gryffindorgemeinschaftsraum geschlichen. Die Leute dort waren ihr wesentlich sympathischer als die Ravenclaws, die mit ihren stechenden Blicken jeden nach Fehlern absuchten.
Mit einem Seufzen glitt sie in ihren Gemeinschaftsraum und sah sich kurz um. Einige Schüler saßen noch auf den Sofas und redeten miteinander, Amelia jedoch ging gleich auf ihr Zimmer. Sie ließ sich mit einem erschöpften Seufzen und dem schweren Buch für alte Runen unter dem Arm auf ihr Bett fallen. Der Moment in dem der Tag ihr seine letzten blutroten Strahlen Tageslicht geschenkt hatte war längst verflossen und mittlerweile war es nicht mehr, als die Kerze zu ihrer rechten, welche die schon fast moderigen, alten Seiten des Lehrbuches mit ihrem flackernden Schein erleuchtete. Hektisch tanzend huschten die Schatten, die von dem welligen Papyrus geworfen wurden über das kühle Papier unter ihren Fingern, während sie die Seiten zu dem Punkt umschlug, wo sie im Unterricht stehen geblieben waren, mit dem Vorhaben den durchgenommenen Stoff noch einmal durchzugehen und zu festigen.
Benebelnd umfing der Jahrhundert alte, erdige Geruch ihre Sinne und für den kurzen Moment umspielte ein seichtes, schemenhaftes Lächeln das Lippenpaar.
Gab es irgendeinen Geruch, der noch intensiver nach reinster Begierde und Unersättlichkeit und der gleichzeigen Befriedigung und genüsslichem Wohlgefühl duften konnte? Wahrscheinlich nicht und nur zu gerne gab sich Amelia für die paar Sekunden dem himmelsgleichen Duft hin. Doch dann verschwand das Lächeln so spurlos, wie es gekommen war und ihre Augen legten sich auf das vergilbte Papier.
Obwohl es schon spät war und obwohl die meisten anderen schon schliefen, so fiel sie ein weiteres Mal in die Welt, die ihr mit jedem Wort umso klarer dargelegt und ausgebreitet wurde. Die Zeit wurde zu einer unbeachteten, wertlosen Nichtigkeit, derer sie nicht einen Deut Aufmerksamkeit schenken konnte, bis sie komplett aus ihrem Sichtfeld verschwand. Das dunkle Nachtblau hatte sich mittlerweile in ein reines Schwarz verwandelt, welches den Himmel komplett für sich einnahm, als ihre Lider schwer zu werden begannen. Krampfhaft versuchte sie sich an den Zeilen und den einzelnen Buchstaben festzuhalten, weiter zu lesen und sich nicht dem brutalen Schlaf zu opfern, doch so stark ihr Geist es auch versuchte, so war es ihrem Körper nicht mehr möglich sich gegen die Erschöpfung aufzulehnen, welche der anstrengende Tag mit sich gebracht hatte.
Nur noch ein Mal mehr schaffte sie es ihre Augen für eine kurze Zeit zu öffnen in der die Lettern auf den Seiten verschwammen und sich doppelten, ehe sie sich wieder schlossen, ihr Atem länger wurde, sich der eiserne Griff, um das schwere Buch löste und es mit einem lauten Holpern auf dem Boden vor dem Bett aufschlug.


Sirius Black

Der dunkelhaarige Gryffindor lachte leise auf.
»Natürlich gibt es den. Wir können ihn uns ja irgendwann mal ansehen«, schlug er vor, während sie die Treppen hinab stiegen und an der Großen Halle vorbei liefen.
»Ich sagte ja: Du unterschätzt uns«, schmunzelte Sirius und holte seinen Zauberstab hervor.
»Lumos«, flüsterte er und schon leuchtete die Spitze seines Zauberstabes. Sein Blick lag auf der Karte. Niemand war in ihrer Nähe. Sehr gut. Schmunzelnd sah er auf und blickte zum Verbotenen Wald.
»Du bist dir sicher dass du da rein willst? Wir können immer noch umdrehen«, sagte er vorsichtshalber und sah das rothaarige Mädchen neben sich an. Er wollte sie schließlich zu nichts drängen. Doch als Ravenclaw wusste sie sicherlich einiges über den Verbotenen Wald, er musste ihr bestimmt nicht sagen, wem man dort alles begegnen konnte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 19:58


Remus Lupin

Er schaute Amelia noch einige Sekunden lächelnd hinterher bevor er sich auch auf den Weg zu seinem Gemeinschaftsraum. Zu gerne würde er sie jetzt noch bei sich haben, doch das war ja leider nicht möglich. Gut gelaunt schlenderte er zurück zum Gryffindor Turm und stieg durch das Portraitloch in den Gemeinschaftsraum.
Einige Köpfe wandten sich in seine Richtung, als er den Raum betrat doch die meisten gingen einfach weiter ihren Aufgaben nach. Remus schaute sich kurz um, ob er James oder Peter irgendwo sah, doch er konnte keinen sehen. James war wahrscheinlich noch auf Patrouille und Peter vielleicht noch in der Küche oder irgendwo anders.
Der Braunhaarige stieg die Stufen zum Schlafsaal hinauf und suchte dort nach dem Buch, das er gerade las. Es war ein Muggelbuch, das er von seiner Mutter zu Weihnachten bekommen hatte. Darin ging es um Elben, Zwerge und Hobbits und sogar einige Zauberer waren dabei und ebenfalls einer mächtigen Feind. Remus fand, dass es ziemlich auf die jetzige Situation in der Zaubererwelt passte.
Er griff das Buch von seinem Nachttisch und stieg wieder die Wendeltreppe hinunter. Er fand es immer gemütlicher vor dem Kamin zu lesen als allein im Schlafsaal. Mittlerweile war auch James eingetroffen und saß an seinen Hausaufgaben. Der Braunhaarige setzte sich neben den Schwarzhaarigen auf den Boden, öffnete sein Buch und versank direkt darin.

Charlie Spurling

Tatsächlich hatte Charlie die Rumtreiber wirklich unterschätzt. Sie hatte gedacht, dass sie ein paar kindische Streiche spielten und mehr nicht, doch das war auf einem ganz anderen Niveau. Und es steckte anscheinend doch sehr viel mehr hinter den Streichen als man im ersten Moment annahm.
Ihr Griff um Sirius' Hand wurde fester als sie sich dem Wald immer weiter näherten. Natürlich hatte sie Angst, doch das wollte sie nicht unbedingt zugeben. Sie hatte viel darüber gelesen, was für Wesen sich im Wald befanden. Manche meinten sogar, dass es darin Werwölfe gab und so einem wollte die Rothaarige wirklich nicht begegnen. Doch andererseits waren auch viele sehr faszinierende und mächtige Wesen in 'Die Geschichte von Hogwarts' aufgelistet worden.
»Natürlich will ich da rein. Wenn wir schonmal da sind...« Ihr Satz lief ins Leere und ihre Stimme wurde immer leiser zum Ende hin. Sie konnte ihre Angst nicht ganz aus ihr verbannen. Doch ihre Entscheidung stand fest und sie war nicht der Typ, der einfach umkehrte, wenn er eine Erfahrung fürs Leben machen konnte. Charlie war immer erpicht darauf, neue Erfahrungen zu sammeln. Sie wollte später sagen können, dass sie vieles erlebt hatte.
Dennoch, sie war froh, dass sie mit Sirius' Hand etwas hatte, an das sie sich klammern konnte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 21:17

Sirius Black

Sein Blick huschte kurz zu ihren Händen. Charlie hatte ihren Griff ein wenig gefestigt, wollte aber dennoch in den Wald.
»Okay«, schmunzelte er und führte sie in den Verbotenen Wald, der merkwürdiger Weise immer noch zum Schulgelände gehörte. Obwohl es jedem Schüler Hogwarts verboten wurde, den Wald zu betreten.
Sie waren hier, um die Thestrale zu sehen, die hin und wieder sogar zu Unterrichtsstunden an den Waldrand gelockt wurden. Hagrid, der sich um die Wesen im Wald kümmerte, hatte die Wesen dort ansiedeln lassen. Da Sirius ihm einst als Strafarbeit helfen musste, wusste er noch, wo die Tiere zu finden waren. Er konnte sich noch gut an die schwarzen, geflügelten Pferde erinnern. Sie hatten kein Fell und die schwarze Haut schien direkt über das Knochengestell der Tiere gespannt zu sein. Seit seinem zweiten Schuljahr wusste Sirius auch, dass die Thestrale vor die Kutschen der Schule gespannt wurden, und sie nicht etwa alleine fuhren, sondern eben von jenen Tieren gezogen wurden. Die Kutschen waren wohl die einzigen Dinge, hinter denen weniger Magie steckte, als man es annahm, auf Hogwarts.
Langsam näherten sie sich dem Ort, an dem die Thestrale lebten. Und tatsächlich konnte Sirius sie schon sehen, als sie sich an den Bäumen entlang schoben.
»Wir sind da«, sagte der Gryffindor schließlich und zog den Umhang von ihnen herab. Hier würden sie ohnehin nicht mehr gesehen werden, und Hagrid war schon lange mit seiner Runde im Wald durch.
Sein Blick glitt zu den pferdeähnlichen Geschöpfen, die neugierig auf sie zu traten.
Sanft ergriff Sirius Charlies Rechte und ließ sie sachte über den Kopf eines der Tiere streichen.
»Das ist Tenebrus. Er ist der erste Thestral, der hier im Wald geboren ist«, erklärte Sirius und sah lächelnd zu Charlie. Das hatte Hagrid ihm erzählt, als sich der Gryffindor bei der Strafarbeit um die Tiere kümmern musste.
»Obwohl sie perfeähnliche Wesen sind, essen Thestrale Fleisch. Aber ich bin mir sicher, das wusstest du schon«, lächelte Sirius und führte Charlies Hand am Rücken des Geschöpfes entlang.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 21:28


Charlie Spurling

Stumm folgte sie dem Gryffindor und schaute sich immer wieder nervös nach allen Seiten um. Sie war sich zwar sicher, dass Sirius wusste, wohin er ging, aber dennoch war sie sich nicht wirklich sicher, ob das so ungefährlich war, wie sie zuerst angenommen hatte. Je tiefer sie in den Wald hinein gingen, desto nervöser wurde die Rothaarige.
Als sie nach einer Weile stehen blieben schaute sie sich verwirrt um. Sie konnte gar nichts sehen, was natürlich klar war, denn Thestrale war nunmal nicht für jeden sichtbar.
Ein kalter Schauder durchfuhr sie als Sirius nach ihrer Hand griff und sie in die Luft führte. Charlie erwartete, dass sie einfach nur durch die Luft hindurch greifen würde, doch stattdessen berührte ihre Hand etwas kaltes, ledriges von dem regelmäßige warme Luftstöße ausgingen. Fasziniert ließ sie Sirius ihre Hand über den Rücken des Tieres fahren und wünschte sich für einen kurzen Moment, dass sie es auch sehen könnte.
»Ja«, antwortete sie nur hauchzart als der Schwarzhaarige sagte, dass sie wahrscheinlich schon wüsste, dass Thestrale Fleisch fraßen. Während ihre Hand noch immer auf dem Rücken des Tieres lag, trat ein anderes in diesem Moment auf einen Stock und es knackt laut. Charlie stieß einen kleinen, spitzen Schrei aus und krallte ihre Hände in Sirius Oberarm. Der Thestral, der vor ihnen gestanden hatte, erschrak durch die rasche Bewegung der Ravenclaw und galoppierte davon, wodurch Charlie gleich ncoh ein weiteres Mal zusammen zuckte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 21:59

Sirius Black


Auch Sirius legte nun eine Hand an den Rücken des Thestrals und strich über die schwarze Haut. Obwohl sie so finster aussahen und man sie sogar als schlechtes Omen sah, waren die Tiere zutraulich und gewissenhaft und es wäre keine Lüge, würde Sirius sagen, dass er diese Tiere wirklich liebte.
Doch als ein zweites Wesen näher kam und dabei einen Zwei zerbrechen ließ, erschrak Charlie neben ihm so sehr, dass sie ihre Hand in den Oberarm des Gryffindors krallte und sie laut schrie. Die Thestrale erschraken ebenfalls und galoppierten von ihnen fort.
»Shh.. Alles okay, es ist nichts passiert. Das waren nur die Thestrale«, sagte Sirius beruhigend und hoffte, niemand im Verbotenen Wald hatte Charlies Schrei gehört. Doch es dauerte nicht lange, da konnte Sirius schon die Zentauren sehen, die auf sie zukamen.
»Wer seid Ihr?!«, forderte einer der Zentauren zu wissen, der seinen spitzen Pfeil auf sie richtete. Sirius legte schützend einen Arm um Charlie und drückte sie etwas näher zu sich.
»Schüler, die sich nur verlaufen haben«, gab Sirius zurück.
»Was such Ihr im Verbotenen Wald?«, kam erneut eine Frage.
»Wie bereits gesagt, wir haben uns verlaufen.«
»Sprecht die Wahrheit, Mensch!«

Sirius seufzte. Es würde nichts bringen, die Wahrheit vor ihnen zu verstecken.
»Wir wollten uns die Thestrale ansehen. Aber inzwischen befürchte ich, dass das nicht mehr im Vordergrund steht. Ihr seid nicht die einzigen, die von Charlies Schrei hergelockt wurden«, sprach Sirius als er die riesigen Spinnen sah, die aus einer anderen Richtung herkamen.
»Acromantulas«, stellte Sirius fest und schluckte. Diese Spinnen erbeuteten sich gerne auch mal einen Menschen.
Schnell hob der Dunkelhaarige seinen Zauberstab und richtete ihn auf eine der Spinnen.
»Impedimenta!«, rief er und sah im nächsten Augenblick, wie die Spinne erstarrten.
»Los, komm!«, wies er Charlie an, packte sie am Arm und zog sie mit sich aus dem Wald heraus. Doch ihnen folgten immer noch einige der Riesenspinnen.
»Petrificus Totalus!«, rief Sirius und richtete die Spitze seines Zauberstabes auf eine der Spinnen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 22:17


Charlie Spurling

»Tschuldigung«, murmelte sie verlegen und strich sich einige der roten Strähnen aus dem Gesicht. Peinlich berührt ließ sie von Sirius' Arm ab und musterte interessiert sie Bäume, die sich um sie herum befanden, um den Gryffindor nicht genau ansehen zu müssen.
Als sie jedoch Hufgetrappel hörte, schaute sie erschrocken auf und schob sich ein wenig hinter Sirius in der Hoffnung, dort Schutz vor dem zu finden, was nun auf sie zukam. Es waren Zentauren. Charlie hatte gehört, dass diese auch im Wald lebten und hätte sich gerne mit ihnen unterhalten, denn sie wusste, dass diese Wesen ein außerordentlich umfangreiches Wissen besaßen, doch sie schienen den beiden Schülern nicht unbedingt freundlich gesinnt und so hielt sie lieber den Mund und überließ Sirius das Reden.
Wieder raschelte das Gebüsch und fast erwartete Charlie mehr Zentauren, doch es waren Spinnen. Riesige, schwarze Spinnen mit haarigen Beinen und acht toten Augen. Und die krabbelten direkt auf sie zu.
Charlie war wie erstarrt. Sie konnte keinen ihrer Muskel rühren und starrte einfach nur wie gebannt auf die ekelhaften Wesen, die immer schneller auf sie zu krabbelten und dabei immer wieder erregt mit ihren Klauen. ›Scheiße!‹ war der erste richtige Gedanke, den Charlie wieder fassen konnte, als Sirius sie am Arm packte und hinter sich her zog. »Scheiße, scheiße, scheiße!« murmelte sie vor sich hin und suchte panisch nach ihrem Zauberstab, den sie irgendwo in ihrer Tasche haben musste.
Als sie ihn endlich gefunden hatte richtete sie ihn auf eine der riesigen Spinnen und schleuderte einen Schockzauber ab.
So schnell sie konnte folgte sie Sirius durch das dichte Geäst des verbotenen Waldes und hoffte, dass sie es lebend wieder heraus schaffen würde. Das war wirklich ganz anders verlaufen, als sie erwartet hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 22:31

Sirius Black


Der Gryffindor vernahm das Fluchen von Charlie neben sich und sah sie kurz an.
»Keine Sorge, ich bin bei dir, wir kommen hier wieder raus. Hab keine Angst«, sprach er, drehte sich danach um und ließ eine weitere Spinne erstarren.
Auch die Zentauren schienen sich am Kampf zu beteiligen. Glücklicherweise standen sie auf ihrer Seite und lockten einen Teil der Spinnen tiefer in den Wald.
»Wir sind fast draußen«, keuchte Sirius außer Atmen. Seine Lunge brannte und sein Herz schlug wild in seiner Brust. Wenn sie erstmal aus dem Wald raus waren, war die Gefahr auch vorbei. Die Spinnen würden ihnen nicht so weit folgen. Tatsächlich ließen schon einige von ihnen ab und kehrten um. Sie sahen es wohl nicht für nötig, zwei Schülern so lange hinterher zu rennen.
Sirius konnte schon das Ende des Waldes sehen. Sein Griff um Charlies Hand wurde ein wenig fester, als er sein Tempo erhöhte und einen kleinen Endspurt hinlegte.
Als sie endlich aus dem Wald raus waren, ließ sich der Gryffindor erschöpft ins Gras fallen. Schnell zog er den Umhang über sich und die Ravenclaw, dann schloss er die Augen und versuchte, seinen Körper wieder etwas herunterzufahren und genug Sauerstoff in seine Lungen zu bekommen.
»Scheiße, war das knapp«, keuchte er und fuhr sich durchs Gesicht, dann setzte er sich auf und besah sich Charlie.
»Ist alles in Ordnung mit dir? Hast du dich verletzt?«, fragte er besorgt.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 22:46


Charlie Spurling

Die Lungen der Schülerin brannten und sie war sich sicher, dass sie in ihrem Leben noch nie so schnell gerannt war. Sie wusste auch nicht, wie lange sie noch das Tempo halten könne, bevor sie vor Erschöpfung zusammenbrechen würde. Doch dann kam endlich der Waldrand in Sicht und Charlie war nie glücklicher gewesen, Hagrids Hütte zu sehen, in der zum Glück kein Licht mehr brannte.
Sie zwang sich zu einem Enspurt und stolperte dann vollkommen erschöpft aus dem verbotenen Wald hinauf und ließ sich nur wenige Meter von der Waldgrenze entfernt ins Gras fallen, wo sie heftig keuchend liegen blieb und krampfhaft versuchte, ihre Atmung wieder unter Kontrolle zu kriegen.
Ihr ganzer Körper zitterte und der Schock saß ihr noch immer in den Gliedern und war auf ihrem Gesicht abzulesen. Sie war kreidebleich. Und bei Merlin, taten ihre Brüste weh, denn die waren durch das Rennen ordentlich in Bewegung gewesen. Doch ein hauchzartes Lächeln formte sich auf ihrem Gesicht, als Sirius sich erkundigte, ob es ihr gut ging. »Alles okay«, keuchte sie und richtete sich dann ebenfalls auf. »Und bei dir?«

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 23:06

Sirius Black


Erleichtert lächelte Sirius, als Charlie sagte, ihr ginge es gut.
»Alles in Ordnung«, antwortete er und fuhr sich durchs Haar. Verdammt, so schnell war er in seinem Leben noch nicht gerannt. Und hoffentlich würde er es auch nie wieder müssen, denn Merlin, er hasste es zu rennen.
Seine Beine fühlten sich an wie Wackelpudding und wollte ihnen gar nicht mehr zumuten, ihn jetzt auch noch bis zu seinem Gemeinschaftsraum tragen zu müssen.
»Komm, steh auf. Ich glaube so langsam sollten wir ins Schloss zurückkehren. Das war genug Aufregung für heute, meinst du nicht?«, fragte er und half ihr aufzustehen. Schnell rückte er noch den Tarnumhang über ihnen zurecht und öffnete die Karte, dann gingen sie wieder ins Schloss zurück. Er brachte Charlie zu ihrem Gemeinschaftsraum und blieb dort stehen.
Der Schatten eines Lächelns legte sich auf seine Züge und er strich ihr sachte eine Strähne hinters Ohr.
»Ich hoffe wir sehen uns morgen wieder?«, fragte er.
»Ruh dich gut aus. Und träum was schönes. Nicht von diesen ollen Spinnen«, lachte er leise, ehe er sich verabschiedete, zu seinem Gemeinschaftsraum ging und anschließend halbtot in sein Bett fiel.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 23:17


Charlie Spurling

Charlie folgte Sirius auf noch immer recht wackeligen Beinen und war froh, als sie endlich ihren Gemeinschaftsraum erreiht hatten. Sie war dankbar dafür, dass der Gryffindor sie noch bis hierher begleitet hatte, denn sie war sich nicht sicher gewesen, ob sie es geschafft hätte, ohne dabei erwischt zu werden.
Die Rothaarige lachte leise über das Kommentar Sirius' und nickte dann erfreut. »Das hoffe ich auch«, meinte sie und grinste. »Und ich denke, dass ich mich jetzt erstmal von Spinnen fernhalten werde.« Sie schaute ihm noch einige Sekunden lang hinterher bevor sie sich an den magischen Türknauf wandte und die Lösung des Rätsels sagte, um in den Gemeinschaftsraum eintreten zu können.
Schon halb schlafend stolperte sie in ihren Schlafsaal, streifte ihre Kleidung vom Körper und zog sich ihre Schlafsachen an, bevor sie sich erschöpft ins Bett fallen ließ.


Remus Lupin

Er schaute auf, als sich das Portraitloch öffnete und Sirius eintrat. Der Braunhaarige hatte gar nicht gemerkt, dass er schon so lange gelesen hatte. Seine Augen brannten bereits vor Müdigkeit. Er schloss sein Buch und folgte Sirius hinauf in den Schlafsaal.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 23:43

- Nächster Tag -

Amelia Coben

Gähnend schlug das brünette Mädchen ihre Augen auf und starrte einen Moment an die Decke, ehe sie sich aufsetzte und aus dem Fenster sah. Die Sonne schien hell in das Zimmer und ließ auf einen angenehmen Tag hoffen. Müde rieb sie sich durchs Gesicht, dann sah sie zu Charlie herüber, die noch immer schlief. Grinsend schnappte sie sich ihr Kissen und warf es auf die Ravenclaw.
»Aufwachen, Sonnenscheinchen«, scherzte sie und erhob sich aus ihrem Bett. Schnell band sie sich ihr dunkles Haar zu einem unordentlichen Dutt zusammen, dann trat sie schon an ihren Kleiderschrank, wo sie ihre Schlafsachen gegen die Schuluniform tauschte. Mit ihren Gedanken hing sie schon wieder bei Remus. Sie konnte noch immer nicht fassen, dass sie den Gryffindor geküsst hatte. Und er sie auch! Hieß das, dass sie nun zusammen waren? Es war auf jeden Fall mehr als nur Freundschaft zwischen ihnen, so viel stand schon mal fest. Oder vielleicht war es auch nur etwas Einmaliges und heute waren sie nur wieder die Schüler, die im selben Astronomiekurs waren? Das wäre wirklich traurig.
Schnell sah Amelia in den Spiegel. Die 'Frisur', die sie sich gemacht hatte, ging sogar. So würde sie den Schultag auf jeden Fall überstehen.


Sirius Black

Schlagartig wurde Sirius wach, als etwas auf ihn sprang. Reflexartig versuchte er dieses Etwas von sich zu stoßen, und mit einem dumpfen Plums landete es auf dem Boden. Der Dunkelhaarige richtete sich auf und lugte über die Bettkante. James war auf sein Bett gesprungen, wahrscheinlich um ihn zu ärgern. Zufrieden grinste Sirius ihn an, als er sich mit einem theatralischen Stöhnen auf den Rücken drehte.
»Ich wünsch dir auch einen guten Morgen, James«, schmunzelte Sirius und stieg aus seinem Bett.
»Das war echt unfair, Padfoot«, grummelte James, der sich benommen aufrichtete und zu Remus sah. Im nächsten Moment sprang er auch schon zu ihm aufs Bett.
»Schnell Remus, Amelia steht nur im Bademantel bekleidet vor unserem Gemeinschaftsraum!«, log James und Sirius konnte nur grinsend den Kopf schütteln. Wer weiß, vielleicht war zwischen den beiden nach dem gestrigen Gespräch ja gar nichts?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Prancer
Legende


Avatar von : Pfirsich ♥
Anzahl der Beiträge : 769
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Do 21 Jan 2016, 23:57


Remus Lupin

Remus hatte leider nicht so gute Reflexe wie Sirius. Als etwas auf seinem Bett landete fuhr er erschrocken hoch und verhedderte sich dabei in seiner Decke, wodurch er mit einem lauten Knall von seinem Bett fiel. »Sehr witzig, James«, grummelte er und warf dem Schulsprecher einen wütenden Blick zu als er sich wieder aufgerichtet hatte.
»Woher weißt du überhaupt von Amelia?« Während er Sachen zusammen sammelte wanderten seine Gedanken wieder zum gestrigen Abend. Seine Lippen kribbelten bei der Erinnerung an den Kuss und ein leichtes Lächeln stahl sich auf sein Gesicht.
Nachdem Remus endlich alle Kleidungsstücke vom Boden des Schlafsaals aufgesammelt hatte, machte er sich auf den Weg ins Badezimmer und wechselte dort einen Schlafanzug gegen die Schuluniform. Kurz betrachtete er sich im Spiegel, der an der Wand hing.
Seine Augenringe waren noch tiefer als sonst und allgemein sah er ziemlich kränklich und fertig aus; kein Wunder, denn der Vollmond lag nur noch einige Nächte entfernt. Er schmiss seine Sachen auf sein Bett und überprüfte seine Schultasche bevor er zur Tür des Schlafsaals schritt und sich dann noch nach Sirius und James umsah. »Kommt ihr?«

Charlie Spurling

Grummelnd drehte die rothaarige Ravenclaw sich auf die andere Seite und versuchte, weiter zu schlafen, doch die Sonne schien ihr nun direkt ins Gesicht, dass es vollkommen unmöglich war, wieder einzuschlafen. »Verdammt, Amelia. Wieso hast du mich geweckt?« schimpfte sie, schob aber ihre Decke zurück und schleppte sich, müde wie sie war, ins Bad, wo sie sich erst einmal das Gesicht mit kaltem Wasser wusch.
Charlie war noch immer todmüde und hatte keine Ahnung, wie sie den heutigen Tag überstehen sollte.
»Wie liefs gestern mit Remus?« fragte sie ihre Freundin als sie zurück ins Zimmer schlurfte und in ihre Schuluniform schlüpfte. Die Krawatte ließ sie locker gebunden um ihren Hals hängen, sie hatte wirklich keine Lust, jetzt noch auf die Ordentlichkeit ihrer Uniform zu achten. Schnell warf sie einige Unterrichtsmaterialien in ihre Tasche und warf sich diese dann über die Schulter, bevor sie noch einmal ihr Aussehen in einem Spiegel überprüfte. Wenigstens war ihr ihre Müdigkeit nicht allzu sehr anzusehen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Protect Bucky Barnes at all costs.

Kartoffel:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
[Marauder]Neinari
Anführer


Avatar von : zerochan
Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 01.08.14
Alter : 17
Ort : Ravenclaw Common-Room

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: I solemnly swear   Fr 22 Jan 2016, 00:16

Amelia Coben


Grinsend sah sie zu Charlie rüber.
»Weil Schule ist. Und außerdem würdest du nur wieder verschlafen, wenn du mich nicht hättest«, meinte sie und stopfte ein paar Bücher in ihre Tasche und schob schließlich den Riemen auf ihre Schulter.
»Es lief ganz gut«, sprach sie nur die Halbwahrheit aus. Es lief nicht nur ganz gut. Es war fantastisch. Gut, anfangs war es etwas unangenehm, aber als die Stimmung zwischen ihnen wieder etwas lockerer wurde, war es einfach nur noch großartig. Doch sie wollte Charlie nicht damit vollplappern.
»Kommst du?«, fragte sie, wartete jedoch gar nicht erst auf eine Antwort und ging schon herunter in den Gemeinschaftsraum, raus in den Turm und hinab in die Große Halle.


Sirius Black

Schnell überprüfte Sirius seine Uniform im Spiegel, und ob alles richtig saß. Das bedeutete: Die Krawatte war nicht allzu ordentlich gebunden, das Hemd hing aus der Hose und der oberste Knopf war nicht zu.
Im Hintergrund erklärte James gerade, er wüsste von Amelia, weil Remus im Schlaf laut stöhnend von ihr geredet hätte. Die Wirklichkeit sah aber ganz anders aus: James war beim Abendessen einfach nur Aufmerksam gewesen und hatte einmal nicht nur Lily Evans angestarrt.
Eilig packte Sirius seine Tasche, dann folgte er Remus und den anderen nach unten in die Große Halle zum Frühstück. Heimlich sah er sich nach Charlie um, und als er sie erblickte lächelte er ihr warm zu.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Handeln - ~Denken~ - ,,Reden" - Andere Katzen


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: I solemnly swear   Heute um 21:18

Nach oben Nach unten
 
I solemnly swear
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: