Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenhoch

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Teilen | 
 

 The golden age of Hogwarts

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter
AutorNachricht
Crystal
Junges
avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 09.04.17
Ort : In Slendys Villa

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   So 09 Apr 2017, 19:26

Ähm...Hey ^^
Ich hoffe ich kann noch mitmachen

»Steckbrief«


»Allgemein«

Name: Durand
Vorname: Noémie
Alter: 13
Wohnort: Ursprünglich Paris, aber sie ist mit ihrer Familie nach London umgezogen
Nationalität: Französisch

»Charakter«

Stärken:
- Zauberkunst
- Kräuterkunde
- Gefühle von anderen verstehen
- Dinge merken
- Intelligenz
- Logisches Denken
- Regeln einhalten
Schwächen:
- Naivität
- Selbstbewusstsein
- Freies Reden
- Quidditch
- Etwas Ängstlich
- lässt sich leicht einschüchtern
Vorlieben:
- Katzen
- Mädchen (Ja...sie ist lesbisch)
- Frühling
- Regen
- Bücher
- Musik
Abneigungen:
- Egoismus
- Eitelkeit
- Dunkle Magie
- Gefahr/Risiko
- Sie hasst es, dass sie manchmal versehentlich Französisch redet
»Aussehen«

Augenfarbe: Hellgrün
Haarfarbe: Schwarze, lange Haare
Größe: 1.50 m
Äußere Auffäligkeiten: Sie trägt eine silberne Brille und um ihren Hals trägt sie eine Halskette mit einem gelben Edelstein, die sie von ihrer Mutter bekommen hat, nachdem diese erfahren hat, das Gelb eine der Hausfarben von Hufflepuff ist.
»Soziales«

Zauberstab: Lärchenholz, Einhornhaar, 10"
Klasse: 2
Amt: -
Quidditch: Nein, es ist nicht so ihre Stärke
Haus: Hufflepuff
Regelwort: Wunschpunsch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kio
Legende
avatar

Avatar von : Google
Anzahl der Beiträge : 6039
Anmeldedatum : 21.06.13
Alter : 23
Ort : Island

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Mo 17 Apr 2017, 13:10

(Natürlich kannst du das . Angenommen Crystal :) (Ich hätte noch Sky frei für's posten ^^)

»Sirius Black«


Sirius nickte nur bei Lucias Worten. Natürlich war James sauer auf ihn, ob er nun mit Schmerzmitteln vollgepumpt war oder nicht. Es kam selten vor das sich die zwei Rumtreiber in die Haare kriegten, wenn dies der Fall war dann konnte das gerne mal einige Stunden wenn nicht Tage andauern. Meist musste Remus den beiden erst einen gehörigen Einlauf verpassen, bevor sie sich wieder vertrugen.
"Sehen uns später James.",sprach Sirius an James gewandt. "Pass auf ihn auf kleine Fee." Fügte er noch  hinzu ehe er  dem Geschehen den Rücken zu wandte. Das war Sirius Art mit Konflikten umzugehen.


»Lily Evans«
 

"Ist gut.",sagte sie leise und lächelte den jungen Black sanft an. Als James nach ihrer Hand tastete, nahm sie seine in die ihre und drückte diese. Sie würde bei ihm bleiben. Lily spürte, dass weit aus mehr hinter Sirius Fassade steckte. In seinen Augen hatte sie etwas gesehen, was in ihr Mitgefühl  ausgelöst hatte. In Gedanken machte sie sich eine Notiz. Sie wollte dem Gryffindor helfen, was auch immer es war sie wollte das dieser glücklich wurde. Lily hoffte das der Streit nicht lange andauern würde. Sie sah wieder zu James, der alles andere als glücklich aussah. "Das wird schon wieder.",sprach sie und strich ihm eine Strähne aus dem hübschen Gesicht.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Sammelsorium:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Sternenclankrieger
Legende
avatar

Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7567
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Sa 22 Apr 2017, 23:35

"Lucia Angeles "

" Tschüß ihr Beiden, erholt euch gut.",verabschiedete sich Lucia noch schnell mit einem Lächeln James und Lily, bevor sie Sirius nach draußen folgte. Nun wusste sie allerdings nicht wie es weitergehen sollte. Sie blieb stehen, legte ihre Hand vorsichtig auf den Unterarm des anderen Schülers und sah ihm in die Augen.
Für einen Moment zog sie die Stirn in Falten, als zu versuchte seinen Gemütszustand zu erkennen, doch sie konnte nicht sagen, was in ihm vorging. "Alles gut? ",fragte sie leise und strich sanft über seine blasse Haut. "Was wirst du nun tun?" Sie  hatte extra nicht "Wir" benutzt, schließlich konnte es auch sein, dass er nun keine Lust mehr auf sie hatte, nachdem er gehört hat wie James von ihr dachte.


"James Potter "

Für einen kurzen Moment schloss James wieder einfach nur die Augen, genoss das Gefühl von Lilys Haut auf seiner, von ihren Fingern in seinen Haaren. Sie war so unbeschreiblich toll, wie ein kleiner Engel. Als er seine haselnussbraunen Augen wieder öffnete, malmten seine Zähne unruhig aufeinander. "Warum muss ich denn nur immer alles zerstören? ", seufzte er leise. Es schien,
als wäre er selbst ein hoffnungsloser Fall. " Was liegt ihm an dieser...".Eine Beleidigung bildete sich auf seinen Lippen, doch er zwang sich jene nicht auszusprechen und ließ die Frage - welche ihn beschäftigte - offen im Raum stehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kio
Legende
avatar

Avatar von : Google
Anzahl der Beiträge : 6039
Anmeldedatum : 21.06.13
Alter : 23
Ort : Island

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Sa 29 Apr 2017, 17:57

»Sirius Black«


Sirius zuckte bei Lucias Frage mit den Schultern. Er blickte ihr in die hübschen Augen und sah ebenso wie sie die Stirn in Falten zog. Er wusste nicht warum Lucia überhaupt bei ihm geblieben war, schließlich war er ein Monster, etwas das man nicht kontrollieren konnte.  Im Vergleich zu Moonys Dasein als Werwolf waren die eingedrillten Eigenschaften der Blacks recht jämmerlich anzusehen. Nur war Remus kontrollierbar, das unerwünschte Erbe seiner verhassten Familie nicht. Am liebsten wollte er sich in den Hund verwandeln, welcher seine Animagusgestalt war und einfach weg rennen. Aber er wollte nicht das Geheimnis vor Lucias Augen preis geben. Nicht ohne vorher mit Remus oder James gesprochen zu haben. Für wenige Sekunden schloss Sirius seine Augen und genoss Lucias zarte Berührung in seinem Gesicht. "Ich würde gern hoch zum alten Astronomieturm und aufs Dach klettern.", antwortete er Lucia schließlich leise. "Schließlich haben wir heute frei und müssen nicht dem Unterricht beiwohnen. "


»Lily Evans«
 

Lily hörte James zu und strich ihm mitfühlend über den Handrücken. Ehe sie sich im Schneidersitz auf dem Bett neupositionierte. Bei seiner Aussage,dass er immer alles zerstören würde schüttelte sie den Kopf. "Nein, du zerstörst gar nichts James. Auch wenn du deinem Ruf als Chaot alle Ehre machst. Was Lucia betrifft, ich finde sie sympathisch. Gib dem Mädchen doch eine Chance und Sirius ... Ich gönne ihm alles Glück der Welt, denn er sah sehr mitgenommen aus." Aus ihren grünen Augen sah sie James sanft an. Sie verstand James, Streit unter Freunden war nie gut. "James, weißt du was. Wie wäre es wenn wir in die Küche von Hogwarts gehen und Sirius was backen? Einen Kuchen oder so? Bei einem Kuchen kann Niemand nein sagen. Außerdem wenn Mme Pomfrey es erlaubt kannst du mitkommen. Hier wird doch irgendwo noch der Rollstuhl sein, den ich mal hatte als ich mir das Bein gebrochen hab." Suchend blickte sich die Rothaarige um und erhob sich dann vom Bett um zu Mme Pomfrey zu gehen und sie zu fragen. Nach einpaar "Bitte, bittes "und mir geht es schon viel bessers" ließ sich Mme Pomfrey dazu breit schlagen James Potter zu entlassen. Allerdings nicht ohne der Rothaarigen noch eine Tasche mit Medizin in die Hand zu drücken. Mit einem breiten Lächeln kehrte Lily aus dem Büro zurück und schob einen Rollstuhl vor sich her. So konnte sie James mitnehmen, da sie eindeutig noch zu schwach war um den etwas größeren James zu stützen. Und Krücken wollte sie Potter nicht antun.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Sammelsorium:
 


Zuletzt von Kio am Do 04 Mai 2017, 21:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Sternenclankrieger
Legende
avatar

Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7567
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Mo 01 Mai 2017, 22:26

"Lucia Angeles"

Lucia blickte Sirius in die Augen und nickte nur, um zu bestätigen, dass sie ihn gehört hatte. Sie merkte, dass viel in ihm vorging. Vorhin hatte sie es geschafft ihn wieder aufzumuntern und dank James ging es Sirius nun wieder schlecht. Die dunkelhaarige Schönheit wusste nicht was sie nun machen sollte, geschweige denn wie sie Sirius helfen konnte. Seine Worte ließen nicht deuten, ob er wollte, dass sie mitkam oder ob er lieber seine Ruhe haben wollte. Einen Moment stand Lucia nur da und dachte nach. Und dann fasste sie einen Entschluss : ihre "Beziehung" sollte und würde nur aus einer einzigen Sache bestehen, da war es nicht gut wenn sie nur an ihm klebte und einen auf neue beste Freundin machte. Sie trat einen Schritt auf Sirius zu und drückte ihm ihre vollen Lippen auf die Wange. "Ich denke es ist besser für uns beide, wenn ich jetzt gehe. Aber du weißt, dass ich für dich da bin: egal für was du mich brauchst. ", sprach sie ihre Gedanken aus und hielt für einen Moment seine Hand in ihre. War das okay oder wollte Sirius lieber, dass sie bei ihm blieb?

" James Potter "

"Doch, ich bin hoffnungslos.", widersprach der junge Potter leise. " Mein bester Freund hasst mich jetzt und hat mich durch ein Flittchen ersetzt und dir renn ich auch schon seit Jahren hinterher ohne Erfolg. Woher soll ich wissen, dass du nicht nur aus Schuldgefühlen noch hier bist?", sprach er seine Gedanken aus und vergrub die Hände in der Bettlake. Am liebsten wollte er hier bleiben und sich für den Rest seines Lebens an Lily kuscheln. Er hatte solche Angst, dass seine Worte stimmen würden. "Okay, Sirius wird sich über einen Schokokuchen freuen, aber ich weiß nicht, ob das was bringt.", stimmte er Lilys Idee schließlich doch zu und sah zu wie sie in Mrs Pomfreys Büro verschwand und schließlich mit einem Rollstuhl wieder herauskam. Er fühlte sich überhaupt nicht wohl und hätte ihn wirklich gebrauchen können, doch sein Stolz und seine Männlichkeit hinderten ihn daran. "Danke, aber das bisschen Gehen werde ich schon alleine schaffen... ",
lehnte er dankend ab und stand langsam auf. Um den Halt nicht zu verlieren, hielt er sich an der Wand fest und blickte zu der hübschen Rothaarigen hinüber.  
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kio
Legende
avatar

Avatar von : Google
Anzahl der Beiträge : 6039
Anmeldedatum : 21.06.13
Alter : 23
Ort : Island

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Sa 10 Jun 2017, 18:34

»Sirius Black«


"Du kannst auch mitkommen wenn du willst."schlug er ihr mit einem leichten Lächeln vor. Er stellte es Lucia frei, ob sie mit wollte oder nicht. Er würde sie keines Wegs zu irgendetwas zwingen wollen. So fuhr er sich durch das schulterlange Haar und drückte ihr dann einen Kuss auf die Lippen. Dann löste er sich wieder von ihr und blickte sie aus grauen Augen an. "Also du weißt wo du mich findest."Sagte er noch und setzte sich in Bewegung. Frische Luft würde ihm gut tun, ebenso eine Flasche Whiskey. Danach würde er noch einmal James besuchen. Ja, das war ein guter Plan.


»Lily Evans«
 

Da war er wieder der James Potter wie er leibt und lebte. Der James Potter, welcher sich der Welt beweisen wollte. "Ich nehme ihn vorsichtshalber mit.",kommentierte Lily James Handeln mit einem Lächeln. Es war immerhin seine Entscheidung und sie ließ es dabei. So ging sie langsam neben ihm her und schob den Rollstuhl vor sich her. Sie hoffte für James sehr das Mme Pomfrey nicht wieder aus ihrem Büro herauskam und ihnen den "Ausflug" verbieten würde. Die sechzehnjährige Gryffindor ging zielstrebig zum Eingang des Krankenflügels und hielt James die Tür auf, sobald sie jene Tür durchschritten hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Sammelsorium:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Sternenclankrieger
Legende
avatar

Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7567
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Mi 14 Jun 2017, 22:37

"Lucia Angeles"

Das dunkelhaarige Mädchen erwiderte sowohl seinen Kuss, als auch den darauffolgenden Blick aus diesen grauen unergründlichen Augen. Sirius war gefährlich für sie, gefährlich für ihre Gefühle und all ihre Vorsätze im Bezug auf Männer. Lucia blickte ihm hinterher.
Einen Moment war sie versucht ihm zu folgen, doch es gab ein tiefes Verlangen in ihr das stärker war. Das Verlangen nach Wasser, das Verlangen einer Meerjungfrau. So drehte sich auch Lucia auf dem Absatz um und verließ das Gebäude von Hogwarts. Ihre Füße trugen sie zielsicher zum Strand. Eine leichte Brise trug den Geruch von Wasser zu ihr hinüber, während sie sich immer weiter den Wellen näherte. Sie entledigte sich nur ihre Schuhe, bevor sie voll bekleidet in den See hineinlief. Zuerst verspürte sie nur wie ihre Fingernägel und Zähne  länger wurden, dann folgte die Veränderung ihre Augen und als das unangenehme Kribbeln einsetzte, veränderte sich auch der Rest ihres Körpers. Statt Beinen hatte die Schülerin nur noch einen orangenen Fischschwanz. Es fühlte sich gut an, so befreiend,als würde sie sich von einer zweiten Haut befreit haben. So nahmen die Instinkte einer Meerjungfrau die Überhand und Lucia schoss in den See hinaus.


"James Potter"


"Wenn du das unbedingt möchtest..." ,
gab der Dunkelhaarige nur mit einem Grinsen von sich und beeilte sich zu Lily und aus dem Krankenflügel zu gelangen. Er hatte Schmerzen, humpelte und tastete sich dabei an der Wand entlang, doch er wollte stark sein für Lily und sich selbst. Sie sollte sich keine Sorgrn um ihn machen, nicht um ihn. So versuchte er den Schwindel zu ignorieren, vertraute einfach auf die stützende Wand und sie schafften es tatsächlich aus dem Krankenflügel ohne von Mme Pomfrey aufgehalten zu werden.  
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kio
Legende
avatar

Avatar von : Google
Anzahl der Beiträge : 6039
Anmeldedatum : 21.06.13
Alter : 23
Ort : Island

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   So 25 Jun 2017, 13:54

»Sirius Black«


Sirius machte sich derweil auf den Weg zum alten Astronomieturm. Beim Gehen hing er seinen eigenen Gedanken nach und zündete sich eine Zigarette an. Gierig zog er an dem glühenden Tabakstängel und spürte wie der Rauch seine Lungen füllte. Anschließend stieß er ihn wieder aus. Nach einer Weile hatte er den Turm erreicht und er stieg die Treppen empor welche teilweise schon halb zerfallen waren aber er störte sich daran nicht. Unbeirrt ging er weiter die Treppen hoch bis er die kleine überdachte Plattform erreicht hatte. Kurz darauf kletterte Sirius auf die Brüstung und von dort aus aufs Dach des Turmes. Der lauwarme Wind wehte ihm durch das halblang schwarze Haar und ein Lächeln erschien auf den Lippen des Blacks.
Er zog seinen Flachmann aus der Tasche und nahm einpaar Schlucke ehe er sich zurück lehnte und die Aussicht genoss.



»Lily Evans«
 

Nach einer Weile hatten sie Küche erreicht und Lily strich mit der Hand über die gemalte Birne. Diese verwandelte sich in eine silberne Türklinke und die Rothaarige drückte diese hinunter und betrat anschließend die Küche. In Jener wuselten einige Hauselfen herum, Lily bat diese zu gehen und jene verschwanden mit einem piepsigen "Jawohl, Mrs. Evans." Lily mochte die kleinen Wesen zwar aber sie wollte selber backen und sich nicht von den Elfen helfen lassen. Lächelnd ließ sie den Rollstuhl stehen und angelte nach einer Schürze. So gleich fing sie an alle Zutaten auf den Tisch zu stellen und holte eine große Kuchenform aus dem Schrank.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Sammelsorium:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Sternenclankrieger
Legende
avatar

Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7567
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Do 29 Jun 2017, 23:40

"Lucia Angeles"


Sie war vollkommen in ihrem Naturzustand. Den Instinkten ihres Meerjungfrauendaseins freien Lauf zu lassen machte sie glücklich. Voller Freude und Euphorie und mit bester Laune schoss das hübsche Mädchen durch den See, schwamm mit Fischen um die Wette und genoss einfach das kühle Nass. Doch irgendwann brauchte sie eine Pause. So näherte sie sich dem Ufer und machte es sich dort auf einer kleinen Gruppe von Felsen bequem, damit die wärmenden Sonnenstrahlen ihre Haut, ihre Schuppen und ihr Haar trocknen konnten.
Voller Freude begann die Meerjungfrau zu stimmen. Ihre helle Stimme schallte über den See und sie hatte komplett vergessen was für eine betörendee Wirkung ihre Stimme doch auf Menschen und Zauberer hatte. So war es nicht verwunderlich, dass ein Schüler von Hogwarts ihre schöne Stimme hörte und nach dem Ursprung suchte. Als er das Wasser betrat um zu Lucia zu gelangen, gingen die Instinkte mit ihr durch. Das Mädchen ließ sich ins Wasser gleiten und schoss auf den jungen Mann zu. Kaum war sie bei ihm, schlang sie ihren muskulösen Fischschwanz um seinen Körper und versenkte ihre scharfen Zähne in seinem Hals. Sein rotes metallenes Blut strömte aus der Wunde, langsam aber sicher strömte jeder Lebensgeist aus dem unschuldigen Opfer. Erst als es zu spät war, bekam Lucia wieder die Kontrolle über sich selbst und bemerkte, was sie angestellt hatte. Entsetzt wich sie zurück, ließ von der Leiche ab und suchte das Weite. Sie verließ das Wasser und rannte hoch in den Gryffindorturm. Sie war schockiert, Entsetzt und angewidert von sich selbst und fing an zu heulen. Schließlich suchte sie Zuflucht im Zimmer des Quidditchkapitäns, da sie wusste, dass Sirius nicht hier war. Vor lauter Schuldgefühlen und Selbsthass begann sie schließlich zu weinen. Heulend verkroch sie sich im großen Himmelbett. Noch nie hatte sie jemand so verletzlich und schwach gesehen. Das sollte auch so bleiben, genauso wie niemand von ihrem Meerjungfrauendasein wissen durfte. Sie hoffte, dass sie niemand in diesem Zustand erblicken würde, selbst Sirius sollte zu seinem eigenen Wohl lieber fern bleiben. Sie war nichts weiter als ein Monster!

"James Potter"

Tapfer und trotz der Schmerzen hatte es der Schüler bis zur Küche geschafft, doch als sie dort ankamen brauchte er dringend eine Pause. Er ließ sich auf einem Stuhl nieder und atmete erst einmal tief durch. Lily sollte sich keine unnötigen Sorgen um ihn machen, sondern ihre eigenen Sorgen vergessen. So beobachtete er jede von ihren Taten.
"Also ne Schürze steht dir, fehlt nur noch diese Kochmütze." , witzelte Potter und fuhr sich durch sein kurzes Haar. Er musste husten. "Lily könntest du mir den Gefallen tun und mir ein Glas Wasser geben?" , brachte er irgendwie hervor und versuchte zu lächeln. Es war echt schwierig...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2102
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Fr 30 Jun 2017, 08:24

Victor Dolwa
Wie immer saß der junge Mann einfach nur da und hielt ein Buch in den Händen, wirklich lesen tat er nicht, aber das würde keiner merken der nicht genauer hinsah. Er dachte nach worüber war leicht gesagt, über das Leben im allgemeinen, auch wenn er das nicht gerne machte. Seine Füße standen fest am Boden und seine Augen lagen schon seit Minuten auf der gleichen Zeile, man könnte sagen fast seit Stunden auf der gleichen Seite. Er blinzelte und schlug das Buch zu, er musste mal was anderes machen als immer nur rum sitzen und nichts machen. So ging das einfach nicht weiter. Er verzog das Gesicht wütend und erhob sich er musste mal was anderes machen als immer nur hier herum sitzen. Er ging los und kümmerte sich nicht um die anderen.
Das gehen tat ihm gut.

Samael Dolwa
Die Augen des Jungen wanderten durch den Gemeinschaftsraum, er mochte sein Haus, auch wenn er wusste das seine Familie nicht gerade stolz war, immerhin waren sie alle durch in Hufflepuff gewesen nur er bildete die Außnahme.
Keiner würde ihn das sagen, aber er wusste das sie ihn dafür immer ansahen als wäre er ein fremdes Insekt oder so. Gut das er niemals bei Familientreffen dabei war, das würde er auch niemals machen. Er hasste so viele Menschen um sich herum, darum blieb er wo er war und lieber alleine. Das sollte man ihn auch mal lassen. Er erhob sich und ging aus den Raum raus. Er wollte durch das Schloss wandern, aber ihm wollten keine Orte einfallen wo man am besten hin konnte. Also ging er langsam die bekannten Strecken entlang.

(Ich suche Postpartner!)

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Kio
Legende
avatar

Avatar von : Google
Anzahl der Beiträge : 6039
Anmeldedatum : 21.06.13
Alter : 23
Ort : Island

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Do 06 Jul 2017, 12:56

( @Schattenwolke: Ich könnte dir Flóka oder Sky anbieten :) )

»Sirius Black«


Lange verweilte Sirius auf dem Dach und blickte in die Ferne. Auf seinen Lippen war ein Lächeln zu sehen, ein Ausdruck innerer Zufriedenheit. Ein Ausdruck, der nicht immer von Herzen kam. Er hob die Whiskeyflasche an die Lippen und trank diese in wenigen Zügen leer.
Man könnte meinen das, das Lächeln vom Alkohol herrührte doch Sirius war wegen einer Flasche Whiskey noch lange nicht betrunken.
Grinsend erhob er sich und spazierte über die Dachziegel des Schlosses.

»Lily Evans«
 

Lily lächelte verlegen und reichte James ein Glas mit Wasser und begann dann die Zutaten für den Kuchen in eine Schüssel zu geben und zu verrühren. Bald ergab sich daraus ein schöner Teig. Lily hatte ein Händchen für so etwas. Nachdem sie den Teig in die Form gegeben hatte stellte sie diese in den Backofen. Lächelnd wusch sie sich die Hände und trank etwas Wasser.
Die Kuvertüre hatte sie schon kleingehakt. So setzte sie sich neben James auf einen freien Stuhl und wartete darauf das der Kuchen fertig wurde. Einzelne Haarsträhnen hatten sich aus ihrem Dutt gelöst und hier und da waren Mehlspuren zu sehen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Sammelsorium:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Sternenclankrieger
Legende
avatar

Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7567
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Di 25 Jul 2017, 12:00

"Lucia Angeles"

Irgendwann versiegten die Tränen und die Salzbäche trockneten auf den Wangen der jungen Meerjungfrau.
Sie schluchzte immer noch. Mittlerweile saß sie zwar aufrecht im Bett, hatte jedoch die Beine eng an die Brust gezogen und das Gesicht in den Händen vergraben. Niemand durfte sie so sehen: so gebrochen, so verletzlich, so schwach. Einfach imperfekt. War sie nicht Lucía Angeles, das Mädchen, welches von allen beneidet und begöttert wurde, das jeden haben konnte ohne mit der Wimper zu zucken? Nunja, jetzt war das innere Monster ans Tageslicht getreten. Die Gestalt in der sie sich einfach nicht beherrschen konnte ,die sie versuchte zu unterdrücken und der sie doch immer wieder nachgab.


"James Potter"


Aufmerksam beobachtete James jeden Handgriff seitens Lily. Bei ihr sah es so einfach aus, nicht als würde sie backen, sondern einfach zaubern. Er war echt ein wenig erstaunt. "Danke", brachte er hervor, als sie ihm das Wasser reichte und trank es vorsichtig. Lily hatte den Teller mit der Schokolade direkt in seine Reichweite getan,
so konnte er nicht widerstehen und steckte sich ein paar in den Mund. Unschuldig suchte er dann ihren Blick. Ihr rotes Haar war zerzaust und Mehl war auf ihrer Schürze in ihrem Gesicht zu erkennen. Sanft und mit zitternder Hand strich James Lily ein paar Strähnen aus dem Gesicht, bevor seine Finger zärtlich das Mehl von ihrer Wange strichen. Sein Arm fühlte sich dabei so unendlich schwer an, doch seine Augen leuchteten, als er Lilys warme weiche Haut berührte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kio
Legende
avatar

Avatar von : Google
Anzahl der Beiträge : 6039
Anmeldedatum : 21.06.13
Alter : 23
Ort : Island

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Mi 26 Jul 2017, 23:41

»Amber     Sky    

 Rhinestone«


Mit einem breiten Lächeln im Gesicht spazierte Sky über die Ländereien von Hogwarts, sie liebte die Landschaft um das Schloss herum und war froh das ihre Verletzung vom ersten Schultag wieder geheilt war. Zwar war ihr das Fliegen noch für den Rest der Woche untersagt worden, aber das nahm Sky eher in Kauf als noch weitere Tage im Krankenflügel zu verbringen.
Leise summte sie auf ihrem Weg zum Schwarzen See, sie trug einen kurzen Rock, lange Strümpfe und ihre geliebten Boots, dazu ihr Lieblingstop darunter trug sie ihren dunkelblauen Bikini, da sie vor hatte im See einpaar Runden zu schwimmen. Der lauwarme Wind wehte ihr durch die Haare  und löste einige Haarsträhnen aus ihrem unordentlich gebundenen Dutt. Sky störte das wenig. Nach einer Weile hatte sie den großen Badesee erreicht und ließ sich am Ufer nieder. Sie zog sich ihre Klamotten und Schuhe aus und betrat barfuß den Steg, welcher in den See hinein führte. Sie stieg gerade die kleine Leiter hinunter und steckte schon bis zu den Knien im Wasser als etwas gegen ihre Kniekehlen stieß. Verwundert drehte sie sich um und ihre Augen weiteten sich vor Schreck. Es war die Leiche eines Schülers. Laut schrie Sky auf. Hastig verließ sie das Wasser. Tränen liefen ihr über die Wangen. Sky konnte nicht anders als sich ins Gras fallen zu lassen und ihre Beine an sich zu ziehen, noch immer schrie sie aus Leibeskräften. Angst regierte ihren schmalen Körper sie konnte nicht klar denken. Sie umschlang ihre Knie und wiegte sich hin und her. Durch ihre magischen Fähigkeiten verstärkte sich ihr Ausdruck der Angst merklich, denn ihr Schrei wehte hörbar über das Gelände. So bekam natürlich auch der Schulleiter davon wind und machte sich so gleich auf den Weg.

»Sirius Black«


Während dessen war Sirius wieder im Inneren des Schlosses verschwunden und spazierte durch die Gänge. Er hörte Skys Schrei nicht, da er die Geheimgänge benutzte. Er war heimlich nach Hogsmead gegangen und hatte zwei Whiskeyflaschen mitgehen lassen. Natürlich nicht ohne sie zu bezahlen. Glücklich schritt er also durch die steinernen Gänge und pfiff vor sich hin.
Wenig später trat er hinter einem Wandteppich in den Gemeinschaftsraum der Gryffindors. Er hörte wie draußen Jemand schrie, durch ein Fenster sah er wie der Schulleiter und andere Lehrer zum schwarzen See eilten. Sirius wandte sich ab und wollte gerade hoch in den Schlafsaal der Jungen gehen als er Jemanden weinen hörte. Sirius zauberte die Flaschen in den Schlafsaal der Rumtreiber und ging in die Gemächer des Quidditchcaptains von Gryffindor dort sah er zu seinem Erstaunen Lucia weinend auf dem Bett sitzen. "Lucia? Was ist passiert?" fragte er sanft und setzte sich neben sie.


»Lily Evans«
 

Lily lächelte als  James Finger über ihre Haut strichen. Es löste ein angenehmes prickelndes Gefühl auf ihrer Haut aus. Natürlich war ihr nicht entgangen wie er einpaar Schokoladenstücke stibitzt hatte, aber sie war ihm deswegen keines Wegs böse. Immerhin war genug da.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Sammelsorium:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Sternenclankrieger
Legende
avatar

Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7567
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   Fr 28 Jul 2017, 22:46

"Lucia Angeles"

Als irgendwann plötzlich ein lauter Schrei dutch das offene Fenster zu ihr hinein wehte, konnte die 16-Jährige sich nur denken wer oder was der Grund dafür war: die Leiche des unschuldigen Schülers, den sie umgebracht hatte. Lucias Schluchzen wurde nur noch lauter. Sie wollte sich gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn die Lehrer herausfinden würden, dass sie die Mörderin war. Meerjungfrauen waren gefährdet, begehrt von viele, denn man hielt sie gerne als Attraktion oder sagte der Schwanzflosche heilende Kräfte nach. Durch ihre eigene Lautstärke hatte sie garnicht gemerkt wie sich ihr jemand genähert hatte. Erst als sie Sirius ruhige und sanfte Stimme vernahm, bemerkte sie ihn. Am liebsten hätte sie sich in seine Arme geworfen und ausgeheult, doch das Monster in ihrem Inneren hatte die Oberhand und so wandt sie sich instinktiv ab. "Du darfst mich...nicht so sehen..." , brachte sie irgendwie zwischen ihrem Geheule hervor. Sie rollte sich zusammen und vergrub das Gesicht zwischen Händen und Knien."Ich bin ein Monster!..." , wimmerte sie. Sie wollte sich nicht vorstellen wie sie aussehen musste. Vom Weinen gerötete und geschwollene Augen, zerzauste Haare, verlaufene Mascara. War ihre Haltung sonst aufrecht und selbstbewusst so wirkte sie nun schwach und gebrochen. Sirius würde sie abstoßend finden, wenn er sie sehen würde. Sirius würde sie abstoßend finden, wenn er wusste was sie war. Sirius würde sie abstoßend finden, wenn er wusste was sie getan hatte.

"James Potter"


Natürlich entging ihm Lily's Lächeln nicht und es steckte ihn an. Bei diesem engelsgleichen Gesicht konnte er nicht anders, obwohl es ihm die Schmerzen echt nicht einfach machten. Wieder wanderten seine Finger zur Schokoschüssel aber dieses Mal um sie Lily in den Mund zu stecken. Als hätte er nichts getan, blickte er das rothaarige Mädchen an und legte dann einfach seine Hände auf die ihre. Waren seine Hände sonst warm, so waren sie nun kalt. "Hat Mme Pomfrey uns eigentlich entlassen?" , fragte er leise nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kio
Legende
avatar

Avatar von : Google
Anzahl der Beiträge : 6039
Anmeldedatum : 21.06.13
Alter : 23
Ort : Island

BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   So 30 Jul 2017, 10:34

»Amber Sky Rhinestone«


Sky konnte sich nicht beruhigen, selbst als der Schulleiter und andere Lehrer da waren ließ sie sich einfach nicht beruhigen. Sie zitterte am ganzen Leib und konnte nichts anderes tun als Tränen zu vergießen. Ihre Haare hingen ihr wirr im Gesicht. Immer wieder faselte Sky irgendwas von tot vor sich hin. "Ich ...wollte...nur...schwimmen...gehen...die Leiche...war da....ich war es...nicht." stammelte sie immer wieder. Sie ließ niemanden an sich heran, nicht einmal Mme Pomfrey schaffte es ihr eine Spritze mit Beruhigungsmittel zu verabreichen. So sehr stand Sky unter Schock.

»Sirius Black«


Verwirrt blickte Sirius Lucia bei ihrem Ausbruch an. "Hey...Du bist garantiert kein Monster.",redete Sirius sanft auf die Dunkelhaarige ein und legte ihr sanft eine Hand auf die Schulter. Es war doch menschlich wenn man weinte, außerdem hatte Lucia ihn auch mehr oder weniger völlig aufgelöst in genau dem selben Raum vorgefunden. Sanft zog er sie in seine Arme und drückte sie an sich. Was auch immer Lucia in diesen Zustand gebracht hatte, er würde an ihrer Seite sein. Wenn einer in diesem Raum ein Monster war, dann war er es, aber nicht Lucia.
Das konnte er sich bei weitem nicht vorstellen.

»Lily Evans«
 

Lily lächelte als James ihr ein Stück Schokolade zwischen die Lippen schob. Lächelnd aß sie es auf und ließ danach zu das James seine Hände auf ihre legte. Auf seine Frage hin nickte sie. "Ja, sie hat uns entlassen. Allerdings nicht ohne mir noch eine Tasche mit Medizin mitzugeben." Antwortete die Rothaarige ihm. Der Backofen gab ein leisen Piepton von sich der ankündigte das der Kuchen fertig war, so gleich klappte der Ofen von alleine auf und der Kuchen schwebte auf den Tisch. Lily zog die gehackte Kuvertüre zu sich und schütte diese in eine große Schüssel. Danach erhitzte sie die Schale mit einem Wärmezauber und rührte mit einem Schneebesen in der Schokolade herum. So lange bis diese voll und ganz geschmolzen war. Danach ließ Lily die Schale schweben und schüttete die Schokolade über den Kuchen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~







Sammelsorium:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The golden age of Hogwarts   

Nach oben Nach unten
 
The golden age of Hogwarts
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The golden age of Hogwarts
» Darkside of Hogwarts - Harry Potter Next Generation
» Hogwarts our Home
» Hogwarts Brief \^-^/
» Gossip Girl - Unschuldsengel Hogwarts

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: