Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 BlutClan-Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 25 ... 49  Weiter
AutorNachricht
Lebkuchenmann
Moderator


Avatar von : Yasux(DA) Hochzeitsfoto von Sphärentanz & Moonpie♥
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 27.12.14
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: BlutClan-Lager   Sa 31 Okt 2015, 15:33




Anubis

Anmutigen Schrittes schlich sich der hübsche Kater durch die verschiedenen Ebenen des Gebäudes und lauschte dem leises Getuschel der Katzen und den leisen Pfotenschritte, die seine Anwesenheit verritten. Wenn er wollte, könnte er sich so lautlos bewegen, dass keiner der Anwesenden ihn erkennen würde, selbst wenn er sich ihnen bis auf die Schnurrhaare von hinten näherte. Aber das wollte er nicht. Sie sollten ruhig mitbekommen, dass er, der zweite Anführer des BlutClans, in ihrer Nähe war und alles hören und sehen direkt an Djinn weitergeleitet werden würde. Und er würde, alles sehen und hören. Dazu wurde er schließlich ausgebildet. Deswegen, hatte Djinn ihn und nicht eine andere Katze ernannt. Orientierungslos begab er sich in einen fast komplett leerstehenden Raum, welcher nur von einem alten Sofa und einigen Kartons gefüllt war. Mit einem kräftigen Sprung, landete er elegant auf dem Sofapolster, welches unter seinen Pfoten leicht nachzugeben schien. Seine Krallen, die sich in den weichen Stoff gebohrt hatten, fühlten sich merkwürdig an. Seine Augen fanden das einzige Fenster, das die Wände um ihn herum zierte und steuerten darauf zu. Auf der Fensterbank lag Staub. Viel Staub. Leicht genervt sprang er zurück zum Ausgang des Raumes.

#1

Erwähnt: Alle Katzen, Djnn
Gesprochen mit: /


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» Menschlich bin ich beim nächsten Mal «


Bambuskralle, Beerenpfote, Rubinpfote, Häherfrost
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[Taschentuch] Tatü
Legende


Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 1419
Anmeldedatum : 25.02.15
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Sa 31 Okt 2015, 17:15


CLAW


<----- Zweibeinerpark

Claw tratt mit ihrer Beute in das verfallende Nest und ging geschmeidig zu
Emeralds Bau, ohne dass die Beute über den Boden schliff.
Als sie an
Emerald vorbeiging, ließ sie das Kaninchen fallen, ohne Emerald auch nur eines Blickes zu würdigen. Dann ging sie zu Pradera und legte ihr den Vogel hin. Es ging ihr immer noch nicht besser, seit Claw jagen gegangen war.
Als Claw mit der Maus im Maul wieder an
Emerald vorbeischritt, hielt sie an und legte die Maus vor sich hin. Dann schaute sie ihr in die Augen und miaute: >>Das Kaninchen ist für dich und Lotta.<< Claw hob ihre Maus wieder auf und ging aus Emeralds Bau.
Sie ging zum Ausgang des Zweibeinernestes, wobei sie
Anubis sah, der durch die Gänge schritt, bevor die Mauer des Nests ihr die Sicht versperrte. Claw ging etwas weiter von dem Haus weg, wo sie begann ihre Maus zu verzehren.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Schau unbedingt mal da vorbei
!Shop!Request-Account!Main-Account!!

Du hast einen DeviantArt Account?
Zieh dir die coole Mikraaa Gruppe rein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gamingcat2000.deviantart.com/
Farbenjäger
Legende


Avatar von : Vielen Dank an Pharao
Anzahl der Beiträge : 1071
Anmeldedatum : 17.02.15
Alter : 16
Ort : Meistens vor dem Handy ^^"...aber sonst...

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 04 Nov 2015, 16:35


Ginger & Cry


Ort:Lager
Erwähnt: Slyder, Ginger, Cry
Angesprochen: Slyder, Ginger, Cry





Das verstand Ginger auch. Sie bewunderte sich selber, wie schnell sie lernte. War ihr Vater stolz auf sie? Hoffentlich. Sie blies unauffällig die Brust auf. Töten ist Stärker und Stärke ist gut. Das war einfach. "Was ist mit Mama? Warum ist sie immer traurig?" Fragte sie dann.

Sie konnte nicht alles verstehen war Slyder und Ginger besprachen, aber sie verstand einige Worte, und das genügte ihr. Sie erhob sich und ging einige Schritte in Richtung der beiden. "Ginger!" Oder doch Rose? "Kommst du bitte!? Du musst etwas frühstücken.


Ginger rollte leicht mit den Augen. "Ich muss gehen Slyder" maunzte sie und hatte die Frage somit auf später verschoben. Sie erhob sich und sprang zu ihrer Mutter.

Cry leckte ihre Tochter über den Rücken, wo Slyders schweif gelegen hatte. "Hör nicht auf den Kater, ok?" Miaute sie leise und warf einen Blick zu Slyder. Wo hatte sie nur plötzlich diesen Mut her?


(c) by Teardrop

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Hugo von Hafermond ^•^


Samtpfote von Tatü:
Spoiler:
 


Danke an Pharao ♡:
Spoiler:
 


Danke an Vampier:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierezukaufen.freiforum.com
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 04 Nov 2015, 20:46

Slyder:

Ich kniff meine bernsteinfarbenen Augen zu funkelnden Schlitzen zusammen und warf Cry einen warnenden Blick zu, den diese diesmal allerdings nicht beachtete. Verärgert kratzte ich mit meinen Krallen über den harten Steinboden und mein Schweif peitschte hin und her. Dir werde ich deinen Mut noch austreiben, du schwächliche, wertlose Kätzin!, schoss es mir durch den Kopf. Und doch ließ ich sie für einen Augenblick gewähren und ließ Ginger gehen. Denn sowohl Cry als auch Ginger würden etwas lernen. Crys Willen würde ich zerbrechen so, dass sie mir nie wieder im Weg war, den Willen meiner Tochter aber würde ich formen und ihre schwache und verachtenswerte Mutter würde niemals mehr Einfluss auf sie haben.
Ich wartete einen Augenblick und drehte dann meine Ohren in Crys und Gingers Richtung. Unauffällig beobachtete ich, wie Cry Gingers Fell leckte und nur einen Augenblick später fingen meine gespitzten Ohren die Worte meiner so genannten Gefährtin auf. Aber in Wahrheit war sie ein Nichts, schwach, verachtenswert und nicht mehr als die Mutter meiner stärksten Tochter und mehr würde sie auch niemals sein. Und sie wagte es meiner Tochter eine Lüge zu erzählen, sie erlaubte sich sie zu erziehen. Ich würde ihr schon beibringen, was sie brauchte, um eine echte BlutClan Kätzin zu werden und nicht so verweichlicht und schwach zu enden wie ihre Mutter.

Ich ließ noch einige Herzschläge verstreichen, bevor ich plötzlich herumwirbelte. Mit wenigen großen Sprüngen war ich bei Cry und baute mich mit ausgefahrenen Krallen vor der Kätzin auf. Meine bernsteinfarbenen Augen waren kalt funkelnde Schlitze und ich stieß ein Zischen aus. Hast du meine Warnung vergessen, Kätzin?, fragte ich sie mit einem bedrohlichen Fauchen. Ihren Namen nannte ich absichtlich nicht. Ginger sollte niemals erleben, wie ich ihre Mutter beim Namen nannte, denn sie hatte nicht den Wert, dass ich ihr ihren Namen anerkennen musste. Ich warf ihr einen kühlen und verächtlichen Blick zu. Ein kaltes Grinsen umspielte meine Lippen und ich machte einen Schritt näher an sie heran. Dann ohne auf eine Antwort von der wertlosen Kätzin zu warten, stieß ich mich vom Boden ab und stürzte mich auf sie. Ich warf sie mit meinem ganzen Körpergewicht um und meine Krallen gruben sich in ihre Flanke und Schulter, als ich sie zu Boden drückte. Ich habe dich etwas gefragt, Kätzin!, knurrte ich sie an. Wirst du mir jetzt eine Antwort geben? Meine Augen funkelten und ich ließ meine langen Krallen, über ihre Flanke fahren, wobei ich spürte, wie meine Pfoten nass wurden vor Blut.

Erwähnt: Cry, Ginger
Angesprochen: Cry

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Farbenjäger
Legende


Avatar von : Vielen Dank an Pharao
Anzahl der Beiträge : 1071
Anmeldedatum : 17.02.15
Alter : 16
Ort : Meistens vor dem Handy ^^"...aber sonst...

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 04 Nov 2015, 21:32


Ginger & Cry


Ort:Lager
Erwähnt: Slyder, Ginger, Cry
Angesprochen: Slyder, Ginger, Cry





"Warum soll ich nicht auf Slyder hören? Er ist nett und er bring mit sachen bei. Warum mama?" Fragte sie verwirrt. Was war denn jetzt los? Slyder kam, anscheinend um das zu klären, doch er stürzte sich auf Cry. Das war also stark. Und ihre Mutter schwach. Und warum sagte Slyder Kätzin zu ihr? War sie zu schwach für den BlutClan?

Sie wollter gerade eine kühle antwort geben als Slyder sich auf sie stürzte. "Lass mich und meine Tochter in Ruhe du hirn amportierter vollidiot!" Fauchte sie und stieß Slyder von sich weg. Ihre Flanke tat höllisch weh und sie spürte wie sich Blutstropfen den Weg durch ihr Fell bahnten. Sollte sie angreifen. Sie schnellte vor und schlug Slyder mit ausgefahrenen Krallen ins Gesicht.



(c) by Teardrop

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Hugo von Hafermond ^•^


Samtpfote von Tatü:
Spoiler:
 


Danke an Pharao ♡:
Spoiler:
 


Danke an Vampier:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierezukaufen.freiforum.com
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 04 Nov 2015, 21:42

Slyder:

Ich wich aus als Cry mich anschrie und nach mir schlug. Sie wagte es also. Mein kühler Blick flog zu meinner Tochter hinüber, die halb erschrocken und halb interessiert aussah. Daher nimmt sie ihren Mut!, schoss es mir plötzlich durch den Kopf, während ich Cry erneut auf den Boden drückte und meine Krallen tiefer in ihren Körper grub, um einen erneuten Angriff zu verhindern. Aber Liebe macht schwach und deshalb wird ihr Mut ihr nichts nützen und auch diese Quelle wird bald nicht mehr für sie zugänglich sein! Mit einer schnellen Bewegung senkte ich den Kopf und grub meine Zähne in Crys Schulter. Ich biss fest zu genau so, dass es ihr Schmerzen bereiten würde, sie aber außer Narben keine bleibenden Schäden davontragen würde. Aber ihre Narben werden sie daran erinnern, dass ich stärker bin, dachte ich mit einem kühlen Ausdruck in meinen bernsteinfarbenen funkelnden Augen. Sie wird es niemals vergessen können, wenn ich einmal mit ihr fertig bin. Deine Tochter?, fragte ich sie mit einem verächtlichen Tonfall, nachdem ich meinen Biss losgelassen hatte und während ich mit meinen Krallen genau über die Bisswunde fuhr. Ich kann dir sagen wer sie ist, Kätzin. Meine Stimme senkte sich zu einem bedrohlichen Fauchen. Sie ist meine stärkste Tochter und wird es auch immer sein. Ich zischte leicht und plötzlich holte ich mit meinen Krallen aus und zog sie der Kätzin über das Gesicht. Dann beugte ich mich zu ihr hinunter, jedoch ohne aufzuhören, sie mit meinen Krallen zu Boden zu drücken. Siehst du jetzt, dass ich der Stärkere von uns beiden bin?, fragte ich sie kühl. Du kannst niemals gegen mich gewinnen, vollendete ich meinen Satz in Gedanken, während ich diesmal auf eine Antwort von der wertlosen Kätzin wartete. 

Erwähnt: Cry, Ginger
Angesprochen: Cry

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Farbenjäger
Legende


Avatar von : Vielen Dank an Pharao
Anzahl der Beiträge : 1071
Anmeldedatum : 17.02.15
Alter : 16
Ort : Meistens vor dem Handy ^^"...aber sonst...

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 04 Nov 2015, 21:52


Ginger & Cry


Ort:Lager
Erwähnt: Slyder, Ginger, Cry
Angesprochen: Slyder, Ginger, Cry






"Damit wirst du nicht..." soe versuchte sich zu befreien, biss aber heftig die Zähne zusammen als Slyder ihr einen Biss in die schulter verpasste. "Ok, du bist stärker, aber Ginger ist immernoch meine erstgeborene Tochter!" Fauchte sie als der Schmerz beinahe unerträglich wurde. "Au! Lass mich los!" Quiekte sie dann auf. "Ich werde tun was du willst aber tu bitte Ginger nicht weh!" Schrie sie.

Sie beobachtete das spektakel stumm. Wieso stritten sie jetzt? Hatte sie was gemacht? Dann fasste sie einen entschluss; sir wollte so werden wie ihr Vater, stark. Sie genoss es beinahe dass ihr Mutter für ihre weichlichkeiz und Schwäche unter den Starken Fängen von Slyder bestragt wurde.

(c) by Teardrop

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Hugo von Hafermond ^•^


Samtpfote von Tatü:
Spoiler:
 


Danke an Pharao ♡:
Spoiler:
 


Danke an Vampier:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierezukaufen.freiforum.com
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 04 Nov 2015, 22:13

Slyder:

Ich hörte auf die schwache Kätzin unter meinen Pfoten zu kratzen, blieb aber über ihr. Nun hast du es endlich eingesehen?, fragte ich sie mit einem kühlen Ausdruck in meinen zu Schlitzen zusammengekniffenen bernsteinfarbenen Augen. Meine Schweifspitze zuckte leicht und meine Schnurrhaare bebbten leicht. Ich hatte gewonnen, aber was hatte ich auch anderes erwartet? Was hatte sie anderes erwartet? So hatte es kommen müssen und so war es gekommen, denn ich war der Stärkere und das war das einzige was zählte. Ich ließ ihr keine Zeit zu antworten, sondern beugte mich wieder so nahe zu ihr hinunter, dass meine Nase beinahe ihre berührte. Das will ich hoffen!, zischte ich ihr kalt zu. Aber das ist nicht genug. Eines meiner Ohren zuckte leicht und ich durchbohrte sie mit meinem kühlen Blick. Sieh was es bedeutet sich mit mir anzulegen, fauchte ich dann voller Verachtung. Schmecke den Geschmack der Niederlage und tu es niemals wieder, Kätzin. Ohne ein weiteres Wort zu ihr, sprang ich von ihr hinunter. Das ist deine Strafe, zischte ich ihr dann noch zu, bevor ich mich Ginger zuwandte. Vergiss sie niemals. Ich bin durchaus in der Lage sie fortzuführen!
 Mit einem kräftigen Satz war ich bei Ginger, die immer noch dasaß und uns beobachtet hatte. Kurz hatte ich Entschlossenheit in den Augen meiner stärksten Tochter gesehen, aber jetzt würde auch sie etwas lernen. Plötzlich und ohne ihr eine Chance zu geben sich zu wehren, schlug ich mit ausgefahrenen Krallen nach ihrer Schnauze. Dann sprang ich zurück und warf Cry einen siegessicheren Blick zu. Wage es niemals wieder, sagte mein kühler Blick. Oder nicht nur du wirst leiden. Dann wandte ich mich ab und machte einige Schritte von der Kätzin und meiner Tochter weg. Meine Tochter würde mir folgen, so hoffte ich und wenn es nur wahr, weil sie verstehen wollte was eben passiert war.

Erwähnt: Cry, Ginger
Angesprochen: Cry

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Farbenjäger
Legende


Avatar von : Vielen Dank an Pharao
Anzahl der Beiträge : 1071
Anmeldedatum : 17.02.15
Alter : 16
Ort : Meistens vor dem Handy ^^"...aber sonst...

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 04 Nov 2015, 23:53


Ginger & Cry


Ort:Lager
Erwähnt: Slyder, Ginger, Cry
Angesprochen: Slyder, Ginger, Cry





Slyder hatte Cry...also ihre Mutter...ziemlich fertig gemacht. Jetzt kam er zu ihr. "Was werde..." wollte sie fragen als Slyder ihr seine Krallen über die kleine Schnauze zog. Sie flog bestimmt eine Schwanzlänge zurück und blieb erst regungslos am Boden liegen. Der Schmerz war so stark, dass er schon fast nicht mehr zu spüren war. Sie hob den Kopf und berührte ihre Schnauze vorsichtig mit der Pfote. Es brannte. Warme Flüssigkeit klebte an ihrer Pfote. Das Blut rannte ihr in den Mund. Angewiedert spuckte sie es aus.

Als Slyder Ginger verletzte sprang sie sofort auf, ignorierte die starken Wunden an ihrer Flanke, Bauch und im Gesicht. Sie hetzte, humpelnd zu ihrer Tochter. "Ginger, es tut mir so leid, es wird alles gut, komm wir gehen zu Emerald. Es tut mir so leid, meine kleine." Entschuldigte sie sich. Ihr herz pumpte, so schnell es konnte das Blut durch ihre Adern, was wenn Ginger sich abwandte? Aber es war ja Slyder der sie verletzt hatte. Aber es war ihre Schuld. "Hör zu, ich hätte das nicht sagen sollen. Ich habe dich angelogen, es tut mir so leid meine Kleine."

Gingers Blick flog zu Cry. Sogar in ihrem jungen Alter hatte sie ein gefährliches Knurren. "Lass mich in Ruhe! Das ist deine Schuld! Ich will deine oder Emeralds hilfe nicht!" Knurrte sie. Als Cry dann noch näher kam stand sie auf und sträubte ihr flaumfell. "Du hast mich angelogen! Ich brauche dich nicht! Geh weg von mir, Kätzin!" Fauchte sie. Dabei versuchte sie Slyder nachzuahmen. Dann wirbelte sie herum und rannte zu Slyder. Sie war sich sicher dass er sie ganz genau gehört hatte.

"Nein Ginger, warte, du brauchst noch Milch und Wärme!" Verzweifelt rief sie ihrer Tochter hinterher. Ginger hatte wie Slyder reagiert, als würde sie sie nicht kennen. Ihr eigenen Mutter. Sie hatte sich gegen ihre eigene Mutter gewandt. Tiefe Verzweiflung breitete sich in ihr aus. Sie leckte sich über die Wunden, dann trottete sie traurig zu Emeralds Schrank. "Emerald, haat du was gegen meine Wunden? Vielleicht etwas gegen ein gebrochenes Herz und eine zerkratze Seele?" Fragte sie. Ihre Augen waren trübe blaue Teiche.


(c) by Teardrop


Lotta


Ort:Lager -Bei Emeralds schrank
Erwähnt: Emerald, Claw, Pradera
Angesprochen: Emerald, Claw





"Danke" miaute sie Claw zu. "Auch wenn ich denke dass das etwas zu viel für mich ist" die lachte kurz auf. Dann vernahm sie starken Blutgeruch. *Cry?* sie sah die Kätzin zu Emerald trotten, sie war kaum wieder zu erkennen. Auch wenn der Hunger sie quälte, sie packte das Kaninchen, nickte Claw nochmal dankbar zu und brachte es zu ihrem Platz und legte es in ihr Nest. Dann rannte sie zu Emerald und bremste direkt neben ihr. "Emerald, wie kann ich helfen?" Fragte sie, bereit auf jede anweisung.

(c) by Teardrop

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Hugo von Hafermond ^•^


Samtpfote von Tatü:
Spoiler:
 


Danke an Pharao ♡:
Spoiler:
 


Danke an Vampier:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierezukaufen.freiforum.com
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 05 Nov 2015, 08:26

Slyder:

Ich hörte genau, wie Ginger ihre Mutter anfauchte und ein kühles Lächeln breitete sich auf meinem Gesicht aus. Ein Stück vom Nest ihrer Mutter entfernt, als meine Tochter mir nachgelaufen kam, blieb ich stehen und wandte mich zu ihr um. Erst ohne etwas zu sagen, beugte ich mich zu meiner Tochter hinunter und leckte ihr mit der Zunge über die Schnauze, wo sie aus dem Kratzer den ich ihr verpasst hatte blutete. Es musste weh tun, vielleicht würde eine Narbe zurückbleiben - wenn würde sie Cry immer daran erinnern wer diesen Kampf gewonnen hatte, wenn sie Ginger sah und Ginger würde sie immer an das Versagen und die Schwäche ihrer Mutter erinnern - aber es würde bald aufhören zu bluten und zu schmerzen. Der Geschmack von Gingers Blut, vermischte sich in meinem Maul mit dem Geschmack von Crys Blut.
Das hast du sehr gut erkannt, Ginger, miaute ich, wobei ich ihren Namen betont aussprach, um ihr zu zeigen, dass sie sehr wohl den Wert hatte bei ihrem Namen angesprochen zu werden. Die Schwäche deiner Mutter und ihre Lügen, haben das zu verschulden. Ich leckte ihr ein letztes Mal über die Schnauze. Dann hob ich den Kopf, sah sie aber weiterhin an. Und du bist stark genug, um das zu erkennen, miaute ich dann mit einem Funkeln in den Augen. Aber daran habe ich bei dir auch nicht gezweifelt. Eines meiner OHren zuckte leicht, als ich fortfuhr. Und deswegen brauchst du auch die Heilerin nicht. Eine starke Katze kann sich selbst helfen und die Heilerin ist sowieso schwach und kein Umgang für dich. Aber vielleicht sollten wir später einmal hingehen, nur damit du mehr siehst, worum es bei Schwäche geht. Meine Schnurrhaare zitterten leicht in Verachtung, als ich an die Kätzin dachte, die ihr Leben damit verbrachte anderen Katzen zu helfen, anstatt ihre Stärke zu beweisen. Ich ließ einen kurzen Augenblick verstreichen. Du hast heute gesehen, dass das Leben nicht fair ist, miaute ich dann mit kühler Stimme an meine Tochter gewandt. Die Strafe oder ein Schlag trifft nicht immer denjenigen, der es verdient hätte und nur wer Stark genug ist, kann sich dagegen wehren. Ich schnippte meinen Schweif leicht gegen die Schulter meiner Tochter und lächelte Cry einen Augenblick kühl hinterher, wie sie zum Schrank und Tisch der Heilerin hinüberstakste. Alle wertlosen Katzen auf einem Haufen, dachte ich. Dann stören sie mich wenigstens nicht hier. Dann wandte ich mich wieder an Ginger. Und darum ist Stärke das Einzige erstrebenswerte, miaute ich dann noch. Denn wenn man stark genug ist, kommt daraus auch alles andere, was man braucht.

Erwähnt: Cry, Ginger, Emerald, schwache Katzen
Angesprochen: Ginger


Emerald:

Ich zischte Claw hinterher und beobachtete wie Lotta das Kaninchen zur Seite trug oder eher zerrte, denn es war nicht gerade klein. Doch als ich mit dem Gedanken spielte, ebenfalls etwas davon zu fressen, trat plötzlich Blutgeruch in meine Nase und ich wandte mich um. Nur einen Augenblick später, betrat Cry, den Bereich neben Tisch und Schrank. Die Kätzin blutete heftig aus einer Wunde an der Schulter und hatte außerdem blutende Wunden an Bauch und Flanke. Ein weiterer langer Kratzer zog sich über ihr Gesicht, doch bei allen Wunden die jetzt ihren Körper zierten, waren es ihre Augen die meinen Blick am meisten anzogen. Alle Verwundungen ihres Körpers, waren nichts im Gegensatz zu der Verwundung, die ich in ihren blauen Augen sah. Dann begann die Kätzin zu sprechen und ihre Worte und sogar ihre Stimme unterstrichen noch, was ich bereits wahrgenommen hatte.

Um dein gebrochenes Herz musst du dich schon selbst kümmern
, miaute ich etwas grob, mit einem Blick in ihre Augen, wobei ich mich bemühte meine eigene Leere und die Demütigung die Djinn mir jeden Tag verpasste, indem er mich Katzen helfen ließ zu überspielen. Ich kann auch nichts für deine Seele tun. Aber es sieht so aus, als hättest du heute etwas gelernt, fügte ich im Stillen hinzu. Nämlich das andere Stärker sind und du dich ihnen deswegen beugen musst. Und schon der Gedanke daran, wird dich für immer Demütigen. Mein Herz pochte, als ich an Djinn dachte und mir wurde heiß, beim Gedanken an die Demütigung. Meine Pfoten prickelten leicht, als ich auf Cry zutrat und ihre Wunden genauer begutachtete. Ja, sie wird es niemals vergessen, egal wer das war, dachte ich. Denn Narben lassen einen niemals vergessen und jeden Tag etwas zu tun oder zu sehen was einen erinnert, auch nicht.
Zusammenfassend blutete Cry aus ener Bisswunde an der Schulter, welche die tiefste Wunde war, mehreren Krallenwunden und Kratzern an Bauch und Flanke, sowie aus ihrem Kratzer im Gesicht, der jedoch nicht so tief war, wie die anderen Wunden. Es waren alles Wunden, die verheilen würden, manche würden vielleicht niemals ganz verschwinden, aber sie würden der Kätzin jetzt nicht das Leben nehmen, wenn sie sich nicht entzündeten. Wobei es für dich vielleicht besser wäre, wenn du sterben würdest!, schoss es mir durch den Kopf. Zumindest wäre das für mich besser gewesen. Und doch würde ich sie heilen müssen, auch wenn ich es überhaupt nicht wollte, weil es eine erniedrigende Aufgabe war. Djinn war stärke gewesen als ich und deswegen musste ich hier sein und schwachen Katzen helfen, die sich nicht selbst helfen konnten. 

Hohl mir etwas Wasser, miaute ich an Lotta gewandt, als ich meine ausdruckslose Stimme wiedergefunden hatte. Hol mir etwas Wasser und mehrere Stoffetzen. Ich machte eine kurze Pause, weil ich wusste, dass sie nicht alles auf einmal tragen konnte. Wenn du das gebracht hast, kannst du mir noch Klettwurzel, Ringelblumen, Blätter der großen Klette und noch etwas Eichenrinde, fuhr ich dann fort. Lauf lieber dreimal, als etwas fallen zu lassen. Wir brauchen nicht gerade wenig davon, aber das solltst du ja mittlerweile grob abschätzen können. Goldrutenblüten und Blätter haben wir leider immer noch nicht, dachte ich. Ich muss nachher umbedingt mit Lotta Kräuter sammeln gehen, wenn wir gegessen haben.

Erwähnt: Claw, Lotta, Cry, Djinn
Angesprochen: Cry, Lotta

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Farbenjäger
Legende


Avatar von : Vielen Dank an Pharao
Anzahl der Beiträge : 1071
Anmeldedatum : 17.02.15
Alter : 16
Ort : Meistens vor dem Handy ^^"...aber sonst...

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 05 Nov 2015, 16:42


Ginger


Ort:Lager - bei Slyder
Erwähnt: Slyder, Cry, Emerald
Angesprochen: Slyder





Ihr Vater war stolz auf sie. Sie war stolz auf sich. Und der Clan würde irgendwann auch stolz auf sie sein. Sie würde, wie Slyder es tat, Katzen töten um ihre stärke zu beweisen. Jetz hatte sie den Mut zur stärke bewiesen und der Sieg fühlte sich so gut an.
"Emerald ist eine Heilerkatze? Is die auch nicht stark? Wirst du sie auch dafür bestrafen?" Fragte sie. *Das leben ist nicht fair* rief sie sich ins Gedächnis und ihr Blick flog zu ihrer Mutter...also Cry...also der Kätzin. Ihr Vater war eine wahre starke katze, eine BlutClan katze. Und ihre Mutter war ein nichts. So wollte sie nicht leben, sie musste sich nicht von einer Heilerin helfen lassen. In irgendeiner Weise war sie Stolz auf die Narben die bleiben würden.

(c) by Teardrop


Lotta


Ort:Lager -Bei Emeralds schrank
Erwähnt: Emerald, Cry
Angesprochen: Emerald





"Mach ich" miaute sie und rannte zu ihrer Wasserschale. Etwas anseits erkannte sie ein weißes zweibeiner Ding *volltreffer* dachte sie. Sie hob den Plastikbecher mit den Zähnen auf und machte ihn voll mit wasser, dann brachte sie ihn zu Emerald. Zum glück hatte sie einige Tage zuvor Stofffetzen im Lager gesammelt, auch davon packte sie zwei ind brachte sie zu Emerald. Diesmal problemlos sprang sie in Emerals Schrank und packte sie nützlichen Kräuter. Zu viel Ringelblumen? Egal. Auch diese brachte sie zu ihrer Mentorin und setzte sich stolz hin. Alles richtig? Hoffentlich. (Lass bitte irgendwas falsch sein xD)

(c) by Teardrop

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Hugo von Hafermond ^•^


Samtpfote von Tatü:
Spoiler:
 


Danke an Pharao ♡:
Spoiler:
 


Danke an Vampier:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierezukaufen.freiforum.com
[Taschentuch] Tatü
Legende


Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 1419
Anmeldedatum : 25.02.15
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Sa 07 Nov 2015, 15:30


CLAW


Claw hatte ihre Beute aufgegessen und entschied sich, wieder in das Zweibeinernest hineinzugehen, um nach irgendetwas zu suchen, was sie machen könnte.
Claw stand auf und ging eleganten Schrittes Richtung Nest, als sie das Kreischen einer Katze hörte. Sie blieb stehen und ging in die Richtung, wo der Schrei her kam.
Claw sah Slyder der sich gerade von Cry und Ginger entfernte. Cry blutete sehr stark aus vielen Wunden und Ginger hatte einen Kratzer an der Schnauze. Sie fauchte ihre Mutter gerade an und Claw konnte hören, wie sie sie 'Kätzin' nannte. Dann rannte sie zu Slyder, der auf sie gewartet hatte.
Cry stand dort und schaute Ginger geschockt nach, dann humpelte sie zu Emeralds Teil des Nestes. Claw ging entschieden hinter ihr her und trat neben sie, als sie bei Emerald angekommen war. Claw wusste, sie nervte und störte Emerald mit ihrer Anwesenheit, deshalb senkte sie den Kopf und miaute ernst: >>Emerald, ich weiß, wir können uns nicht so gut leiden, aber ich möchte dir meine Hilfe als Friedensangebot anbieten.<< Claw hob ihren Kopf an und schaute Emerald in die Augen. Zum Glück kann ich nur kein Hundeblut riechen.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Schau unbedingt mal da vorbei
!Shop!Request-Account!Main-Account!!

Du hast einen DeviantArt Account?
Zieh dir die coole Mikraaa Gruppe rein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gamingcat2000.deviantart.com/
Eisflügel
Moderator im Ruhestand


Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 05.10.12
Alter : 75
Ort : Slytherin

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   So 08 Nov 2015, 16:42

* Draco *
(first post)
cf. ----> iwo. am Rand der Stadt (Streuner)
Die Hitze flirrte über dem dunklen Asphalt der winzigen, engen Seitengasse. Ich hatte vollends die Orientierung verloren, war durstig und eigentlich standen alle Zeichen darauf, dass ich es so wieso nicht mehr besonders lange machen würde. Meine weichen, zarten Fußballen waren aufgeschürft von den scharfen Kieselsteinen und die widerlichen Ausdünstungen der Stadt benebelten mich leicht. Keine Ahnung wie ich in dieser Lage der blanken Verzweiflung überhaupt die Kraft aufbrachte eine Pfote vor die nächste zu setzen. Meine grünen Augen waren glasig und ab und an entwischte meiner staubtrockenen Kehle ein schmerzhaften Husten. Tränen standen mir in den großen Kulleraugen, als ich mich in den Schatten eines großen, verfallenen Hauses rettete. Die Tatsache, dass beide meine Eltern tot waren und ich nicht einmal den Hauch einer Chance auf ein weiteres Überleben hatte, schnürten mir beinahe die kratzige Kehle zu. 
Plötzlich zerrissen laute Stimmen die stickige Hitze des Mittags und ich zuckte erschrocken zusammen. Innerhalb des eingefallenen Hauses schienen Katzen miteinander zu streiten. Ich schluckte meine aufkommende Panik runter und pirschte mich, mit vor Müdigkeit zitternden Pfötchen, vorsichtig an ein Loch in der steinernen Mauer an. Bitte! Bitte! Bitte! Lass diese Katzen nett sein! betete ich in Gedanken zu "Gott des Was auch immer" und steckte vorsichtig mein rosa Näschen zwischen den scharfen Steinen hindurch. Ich traute meinen Augen kaum. Innerhalb des Hauses befanden sich zig zerstörte Möbel auf denen bestimmt ein Dutzend Katzen herum lungerten. Der Geruch von Blut lag in der Luft und bei dem Gedanken, was passieren würde, wenn sie mich entdeckten, drehte sich mir der Magen um. Ganz vorsichtig trat ich noch einen weiteren Schritt nach vorne, stellte meine tapsige Pfote jedoch auf einen losen Stein. Mit einem entsetzten Quietschen verlor ich das Gleichgewicht und purzelte kopfüber in das Innere des Hauses. Ich überschlug mich mehrmals ehe ich mit einem völlig verdreckten, flauschigen Jungenpelz auf dem staubigen Boden liegen blieb. Mein kleines Herzchen raste, wie verrückt, als ich vorsichtig das Köpfchen hob, wohlwissend, dass mich ungefähr genau jeder jetzt bemerkt haben sollte. Mit vor Angst zitternden Schnurrhaaren rappelte ich mich auf und versuchte einen möglichst selbstbewussten Eindruck zu machen. Nicht einschüchtern lassen! Bloß nicht einschüchtern lassen! Meine Gedanken verwandelten sich in ein leises Rauschen in meinem Kopf, während ich atemlos eine Reaktion abwartete.


OUT: Abgesprochen mit Abendlicht ^

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

-TEAM SLYTHERIN-
* Draco * Legolas * Anakin * Jace *
#BLONDSQUAD


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcatssrpg.aktiv-forum.de
Christkindl
Moderator


Avatar von : geklaut *hohoho*
Anzahl der Beiträge : 4700
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 12
Ort : Auf dem rechten Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   So 08 Nov 2015, 18:20


VENUS
Ich hatte es mir unter einem alten Zweibeinerstück aus Holz etwas abseits gemütlich gemacht und döste schon den ganzen Tag vor mich hin. Um ehrlich zu sein, war ich es mir viel zu heiß, als das ich auch nur eine Pfote heben wollte....
Plötzlich schreckte ich hoch. Ein lautes dumpfes Geräusch hatte mich geweckt. Grimming hievte ich mich auf, um zu sehen, wer oder was mich da gestört hatte. Sogleich fiel eine Katze in mein Blickfeld. Eine fremde Katze.
Mit einem Mal war ich putzmunter und sprang sofort auf diese zu. Es handelte sich um einen Kater, vermutlich ein Streuner, noch gar nicht so alt. Wie um alles in der Welt hatte er sich hierher verirrt?
»Eindringling!«, knurrte ich so laut, dass es auch alle hören konnten. Ein durchaus als erfreut zu bezeichnender Unterton schwang in meiner Stimme mit.
Dann fixierte ich den Kater mit meinen grünen Blick. »Was haben wir denn da?«, hauchte ich und umkreiste ihn mit langen Schritten.
Erwähnt: Draco
Angesprochen: Alle, Draco

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» he will cover you with his feathers

Danke Escargot! ♥

and under his wings you may seek refuge «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Eisflügel
Moderator im Ruhestand


Anzahl der Beiträge : 5621
Anmeldedatum : 05.10.12
Alter : 75
Ort : Slytherin

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   So 08 Nov 2015, 18:33

* Draco *
Eine scharfe Stimme mit einem durchaus freudigen Unterton lies mich herumfahren. Ich stand einer muskulösen, dunkelgrauen Kätzin mit stechende Augen gegenüber, die mich anblickte, als sei ich ihr Mittagessen. Das schimmernde Grün meiner Augen traf auf das ihre und mein Herz rutschte mir bis in die Schweifspitze. Mit zittrigen Beinchen starrte ich sie einige flache Atemzüge einfach nur an, ehe ich mich soweit gesammelt hatte um ein kratziges Ich... ich bin Draco! zustande brachte. Spätestens nach dem Ruf der Kätzin war jedem Lager meine Anwesenheit bewusst und diese Katzen schienen nicht gerade freundlich gegenüber Fremden zu sein. Mach irgendwas! Fauchte ich mich selber in Gedanken an. Ob mich diese Katzen sofort umbrachen oder nachdem ich gefragt hatte, wo ich war, spielte nun auch keine große Rolle mehr. Wo... Wo bin ich? Ich gab mir vergeblich Mühe den ängstlichen Unterton in meiner Stimme zu verstecken, wobei ich mich für meine 3 Monate schon ziemlich mutig fand. Dem boshaften Blick der Grauen hielt ich tapfer stand, auch wenn mir das verdammt schwer fiel. Mein weiches, silbriges Fell war gesträubt, weshalb ich wie eine dreckige, zitternde Fellkugel aussehen musste. Die kleinen Krallen hatte ich in den trockenen Boden gebohrt und jeder noch seine kleine Muskel in meinem Körper war angespannt aus Angst ich könnte zusammen brechen, sollte ich nur eine Faser locker lassen. 

Genannt: //
Angesprochen: Venus, Alle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

-TEAM SLYTHERIN-
* Draco * Legolas * Anakin * Jace *
#BLONDSQUAD


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriorcatssrpg.aktiv-forum.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Heute um 14:24

Nach oben Nach unten
 
BlutClan-Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 49Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 25 ... 49  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» GiftClan & BlutClan
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: BlutClan Territorium-
Gehe zu: