Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattleere

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Regen und Nebel wurden von Kälte abgelöst. In der Luft schweben ein paar Schneeflocken und auch der Boden ist von einer dünnen Schneeschicht bedeckt. Die Beute hat sich nun endgültig zurückgezogen und nur noch vereinzelt sind abgemagerte Beutetiere zu finden.

DonnerClan-Territorium:
Der Wald ist verschneit und Beute selten geworden. Die Schlangen bei den Schlangenfelsen haben sich allerdings auch zurückgezogen und so ist es möglich, gefahrlos dort zu jagen.

FlussClan-Territorium:
Der Fluss scheint unentschlossen zu sein, ob er einfrieren soll, oder nicht. Immer wieder bildet sich eine dünne Eisschicht, die aber leicht von einer Katze durchbrochen werden kann. Es herrscht kein Mangel an Fischen. Auch Junge sollten sich vom Eis fernhalten, da dieses nicht einmal ihr Gewicht aushalten würde.


WindClan-Territorium:
Auf dem Moor weht ein leichter, aber kalter Wind, der die Schneeflocken tanzen lässt. Das Gebiet ist eher eisig und die paar mageren Kaninchen, die sich ins Freie trauen, sind daher umso schwerer zu fangen.


SchattenClan-Territorium:
Auch das Sumpfland ist eisig und von Schnee bedeckt. Eidechsen, Frösche und co. sind in die Winterstarre eingetreten, womit beutemäßig nur eine sehr geringe Auswahl an Nagetieren und Vögeln übrig.


WolkenClan-Territorium:
Nicht nur der Boden sondern auch die Äste und Baumwipfel sind mit einer Schneeschicht bedeckt. Die Jagd auf Vögel ist somit schwieriger geworden. Auch andere Beute lässt sich in diesen kalten Tagen nur selten sehen.


Baumgeviert:
Der Großfelsen ist ebenfalls von einer dünnen Schneeschicht überzogen. Die eine oder andere Beutespur kreuzt die weiße Decke, die sich über die Lichtung gelegt hat. Wohin die Spuren führen kann man aber nicht so leicht erkennen.


BlutClan-Territorium:
Auch in das Lager des BlutClans verirren sich einzelne Schneeflocken, die versehentlich in das alte Zweibeinernest hineinfliegen. Hier ist es besonders kalt. Lebende Beute ist auch eine Seltenheit geworden.


Streuner-Territorien:
Die kleineren Flüsse und Bäche sind zugefroren, während größere Gewässer der Kälte noch Widerstand leisten. Beute ist nur schwer zu finden und auch hier liegt überall Schnee.


Zweibeinerort:
Pfotenabdrücke im Schnee im Garten zu hinterlassen ist nun möglich. Aus dem Vogelbad zu trinken ist allerdings keine gute Idee mehr: Das Wasser ist gefroren. Glücklicherweise haben die Zweibeiner schön eingeheizt, und so ist es möglich, jederzeit hineinzugehen und sich aufzuwärmen.



Teilen | 
 

 BlutClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 36 ... 68, 69, 70
AutorNachricht
Shade
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Mir bearbeitet, Bild von Pexels
Anzahl der Beiträge : 533
Anmeldedatum : 12.12.14
Alter : 14
Ort : Nirawana

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Sa 10 Feb 2018, 23:47


Shade

Normale BlutClanerin| 12 Monde | #04


Die Worte des Katers trafen sie und ließen eine blutende wunde in ihrem Herz zurück, doch wollte Shade nicht zeigen, wie sehr er sie getroffen hatte. Schwarze Punkte hüpften in ihrem Blickfeld auf und ab und schienen sie zu verhöhnen, dass sie sich gefühlt keinen Milimeter bewegen konnte.  
Alles tat ihr weh und ihr Kopf füllte sich an, wie mit Watte gefüllt, weshalb sie das wohl dämlichste sagte was sie sagen konnte. Dann tlte mich doch, Diabolo! Töte mich.
Mich und das Junge das ich trage! Aber ich werde nicht Kampflos untergehen!
knurtte sie wütend und stubste kurz liebevoll ihren Bauch an, ehe sich die Kätzin wieder aufrappelte. Ihre Beine zitterten stark und noch immer tropfte das Blut von ihrem Bein, doch wollte diese Kätzin nicht einfach sterben. Wenn du mich tötest werde ich in dein hässliches Gesicht und in deine von einer Zukunft verlassenen Augen starren! rief sie und spuckte abermals ihr Blut auf ihn. Mittlerweile hatte sich such schon eine Kruste auf die beiden anderen Wunden gelegt und auch ihr Bein blutete nun weniger.

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Danke Fuchsgeist!:
 


Meine Charaktere::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneefell
Legende
avatar

Avatar von : Träumle *-*
Anzahl der Beiträge : 1653
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : *East Blue*

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mo 12 Feb 2018, 10:16




Diablo

BlutClan | Wächter

Verwirrt und überrascht zu gleich schaute der schwarze Wächter die Kätzin ihm gegenüber an. Als diese die Worte "töte mich doch Diablo! Mich und das Junge das ich in mir trage!" ihm förmlich entgegen geschrien hatte, war der schwarze Kater für einen Moment sprachlos gewesen. Nun hatte er sich wieder gefangen und war zu seiner alten kalten und unnahbaren Art zurück gekehrt. Wieso sollte ich dich töten? Dann habe ich ja niemanden mehr mit dem ich spielen kann und außerdem wäre das auch zu einfach. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht beendete er den Satz. Oh nein so leicht würde diese schwache Kätzin nicht davon kommen. Er würde sie schon noch irgendwann töten, schließlich hatten so schwache Katzen im Clan nichts verloren, aber jetzt war noch nicht der richtige Zeitpunkt dafür und außerdem sollte er Djinn darüber informieren bevor er eine solche Aktion durch zog auch wenn der Anführer ihm viele Freiheiten gewährte. Du wirst nicht sterben Shade, noch nicht... Und wenn nur durch meine Krallen! Diablo schaute die Kätzin vor sich mit einem hasserfüllten Blick an und leckte sich nun endlich das Blut, was sie ihm wieder entgegen gespuckt hatte, von seinem Gesicht. Er liebte den Geschmack von frischem Blut und auch seine Gier danach war gesteigert und doch wollte er dieses törichte und naive Wesen vor sich noch nicht zu den Toten schicken. Noch nicht Diablo, noch nicht..., sagte er sich immer wieder in seinem Kopf. Lass sie noch etwas leben und quäl sie lieber noch etwas. Vor allem wenn sie jetzt auch noch ein Junges bekommen soll wird es interessant für dich. Diablo lächelte erneut und ließ seine spitzen weißen Zähne erscheinen.  



Reden | denken | handeln | Katzen
Ort: BlutClan Lager

© by Ray

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You live in the Dark and you didn't want it.
But their is only one way out of the Dark.
Their is a Little shining Light, that
Show you the way out of the Dark.



Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 


Zuletzt von Schneefell am Mi 14 Feb 2018, 08:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucurum
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Öhm, ich guck schnell nach
Anzahl der Beiträge : 696
Anmeldedatum : 20.08.16
Alter : 13
Ort : dort wo ich bin

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mo 12 Feb 2018, 15:19

Greif


Greif wollte gerade weitergehen, als eine Stimme sie aufhielt. Sie erblicke Amunet. Die Kätzin befahl ihnen zu jagen da sie ja Jungen bekam und so weiter. Genervt unterdrückte Greif Einschreiben und sah Luzifer an. Luzifer Schwester gesellt sich zu ihnen. Sie wollte ebenfalls jagen. Jagen. Wieder kroch ihr Wut in due Adern. Sie wollte gerade Whisky dazu holen. Ich komme gleich. miaut sie rasch und lief zu ihrer Auszubildenden. Whisky. Komm wir Jagen! befahl sie und lief zurück. Wohin wollt ihr? fragte sie, wobei ihre Frage eher Luzifer galt. Wir könnten zum Kanal. Dort müsste es genügend Ratten geben. Zwar stand sie nicht sonderlich darauf, aber es war besser als nichts. Fragend sah sie die beiden an.

Erwähnt: Luzifer, Whisky, Amunet, Chai
Angesprochen:
Whisky, Luzifer, Chai
Standort: Eingang
Reden | Denken | Handeln
Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liebes Katerchen:
 

Von Mur<3
Diamond:
 

Insta:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amberlight
Admin
avatar

Avatar von : Avada <3
Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 81

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Di 13 Feb 2018, 12:01




➵ Madalyn

[#029] | BlutClan| Töterin |♀

c.f.: Gärten im Norden des Territoriums

Gelangweilt schlenderte Madalyn in das Lager des Clans, welches sich zwischen den Zweibeinernestern gebildete hatte. Der kurze Ausflug mit Androxus hatte ihr gefallen, doch nun hatte sie Hunger. Entspannt trottete sie zu dem kläglichen Haufen und bediente sich dort an einer dünnen Ratte, welche sie sich nahm um dann in dem zerklüfteten Zweibeinernest zu verschwinden. Es war kalt geworden und eine Schneeschicht bedeckte bereits den Großteil der Ungebung, daher beschloss Madalyn sich nach einem kurzen abschätzenden Blick auf einem höhergelegenem Holzbalken nieder zu lassen. Dieser war aufgrund des teilweise vorhandenen Dachs in dem Zweibeinernest nicht komplett von Schnee bedeckt. Somit setzte sie sich nieder und begann an der Ratte zu fressen.

Erwähnt || Gesprochen || Gedacht
©️Aurea


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» Carpe diem «



Danke <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Murmel
2. Anführer
avatar

Avatar von : Danke Cheddar <3
Anzahl der Beiträge : 341
Anmeldedatum : 12.12.17
Alter : 14
Ort : Irgendwo an einer Klippe, Morgen bin ich einen Schritt weiter

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Di 13 Feb 2018, 19:11





✞ Lucifer ✞

Blutclan | normaler Blutclankater

Post #2


━━━━━✧✧✧━━━━━


Das grinsen des weißen Katers verblasste als seine Schwester es nicht erwiderte. Stattdessen miaute sie kühl, "ich gehe jagen. Seit gestern habe ich nicht gefressen, da könnte ich etwas Beute gut gebrauchen." Er seufzte innerlich. Trotz dem Wissen, was sich hinter der abweisenden Stimme verbarg, wollte er, dass sie ein wirkliches Gefühl zeigte. Aber ihre Wünsche konnte er nicht ändern so sehr er es versuchte. "Deine kalte Art lässt dich hartherzig wirken." Lucifer sah sie an. Seiner Stimme versetzte er einen ausdruckslosen Ton. Vielleicht hatte es etwas mit den Tötern zu tun, denn Lucifer mochte es auch nicht seine Gefühle zu Zeigen. Deutlich mehr als seine Schwester, aber doch wollte er nicht schwach wirken. Früher war noch alles Normal.
Als wir Junge waren, bei unserer Mutter.
Manchmal fragte er sich wie es gewesen wäre, wenn ihre Mutter nicht gestorben wäre. Hätte sich Chai nicht hinter ihrer kalten Maske versteckt, die sie jetzt schon seit Ewigkeiten mit sich schleppte? Was wäre wenn sie die Maske zu lange trug, würden ihre Gefühle schwinden? Und was war mit ihm selbst?

Der Kater wollte gerade ansetzen, dass sie doch gemeinsam Jagen könnten, als etwas Weiches gegen ihn prallte. Zuerst nahm er an ein tollpatschiges Junges wäre während dem Spielen gegen ihn getaumelt, aber als er sich umdrehte sah er eine rote Katze. "Hallo Greif," sagte Lucifer. Sie schien etwas nervös, jedoch konnte er sich nicht vorstellen warum. Eine Weile betrachtete er die hübsche Katze. Eine unsympathische Stimme sprach hinter ihm und der Kater drehte sich rasch um. Sein Nackenfell stellte sich auf als er Ammit erkannte. Mit Djinn's Nachwüchsen im Bauch, knurrte er innerlich. Hoffentlich werden die nicht so schlimm wie er. Seine Augen wurden immer schmäler während sie sprach. "Luzifer, Greif. Djinn ist leider nicht da. Aber da ich bald Junge zur Welt bringen werde. Brauche ich dringend etwas Beute, falls also einer von euch Zeit hat, sollte er mir etwas Beute bringen." Sie sah die zwei kalt an. "Ich danke euch." Ammit drehte sich um und stolzierte davon.

"Kann Djinn sich nicht um seine Familie kümmern?" knurrte der Kater. Er drehte sich Kopfschüttelnd zu den zwei anderen Katzen um. Chai und Greif schienen auch nicht sehr erfreut über den Auftritt zu sein. "Komm, ich helfe dir beim jagen. ich habe ja nichts besseres zu tun." sagte seine Schwester. Der weiße Kater schnaubte. "Ja genau, wir erledigen die Drecksarbeit für Djinn und er bekommt gesunde Nachwüchse, die unsere dann genau so behandeln. Ich weiß nicht warum wir überhaupt daran denken für sie zu jagen." Er wollte gerade fragen wo sie Jagen gehen wollten als Greif mit einem kurzen "Ich komme gleich." zu Whisky rannte. Fragend sah er ihr hinterher. Da kam sie auch wieder zurück. "Wohin wollt ihr? Wir könnten zum Kanal. Dort müsste es genügend Ratten geben." Der Kater schwieg kurz und nickte dann langsam. "Ja das könnte gehen, Chai du kommst auch mit, nicht?" fragte er und drehte sich um. "Kommt."

Als er durch den Ausgang ging entdeckte er Diablo und Shade. Er erstarrte und traute seinen Ohren nicht. Dann töte mich doch, Diablo! Töte mich. Mich und das Junge das ich trage! Aber ich werde nicht Kampflos untergehen!" knurrte die Katze. Diablo ragte bedrohlich über sie. "Wieso sollte ich dich töten? Dann habe ich ja niemanden mehr mit dem ich spielen kann und außerdem wäre das auch zu einfach." Antwortete dieser. Sofort sträubte der weiße Kater sein Fell. Ihm rauschte Blut in den Ohren. Zwar wusste er, dass es folgen haben würde sich mit einem Töter anzulegen, aber was sollte er sonst tun? Diese Katze war längst nicht so stark wie er und trug sogar Junge im Bauch. Mit ausgefahrenen Krallen sprang er vor Shade und knurrte voller Abscheu, "Dazu ist es also gekommen Diablo? Tragende Katzen zu belästigen, hast du nichts besseres zu tun?" Jetzt wusste er warum Greif vorhin so nervös gewesen war.
 


━━━━━✧✧✧━━━━━

Erwähnt: Greif | Chai | Djinn | Ammit | Shade | Diablo | Whisky
Angesprochen: Chai | Greif | Diablo
Ort: Vor dem Ausgang des Blutclanlagers

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"You're wrong about humanity. They are your greatest creation because they're better than you are. Sure, they're weak, and they cheat and steal and destroy and disappoint, but they also give and create, and they sing and dance and love. Above all, they never give up."

Spn:
 


-----------------------------------------------------------



Zuletzt von Murmel am Do 15 Feb 2018, 18:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunder
Anführer
avatar

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 14
Ort : In Chaos Keller ono

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Di 13 Feb 2018, 21:57


Töter | BlutClan | ♂

Feron


Stocksteif saß ich am Rande des Raumes auf einem der alten Holzkästen, die seit vielen Blattwechseln hier stehen mussten. Die Gebrauchsspuren waren deutlich zu erkennen, unzählige Krallenspuren zierten das dunkle Holz und hier und da waren Blutspritzer zu erkennen. Ich saß gern auf diesen Dingern, die Zweibeiner mussten sie mal gebaut haben, wofür auch immer. Von hier konnte ich den Clan ungestört beobachten, niemand würde mich hier ansprechen. Und, wie sollte es auch anders kommen, genau in diesem Moment ertönte eine Stimme, die ich nur allzu gut kannte. "Feron, hast du Lust jagen zu gehen?" Du hast verdammt viel Glück, dass du meine Schwester bist, Natter, sonst würdest du jetzt nicht mehr ganz so lebendig sein. Aber sie war meine Schwester. Also hatte sie Glück. Und ich würde Jagen gehen. Meine Beobachtungen konnte ich auch später anstellen. Vielleicht kam mir ja eine gute Idee auf der Jagd, der Geschmack von Blut half meinem Verstand immer auf die Sprünge. Außerdem konnte ich so auf Natter aufpassen. Also erhob ich mich langsam, bevor ich von diesem Holzgestell heruntersprang. Kurz glättete ich mein Fell, ich konnte es nunmal nicht haben, wenn es so abstand, bevor ich Natter stumm zunickte und, starr nach vorn blickend, aus dem Zweibeinernest lief. Der Schnee verfing sich sofort in meinem Fell, aber es wäre zwecklos, ihn zu entfernen, wenn ich nach wenigen Schritten wieder bei der Ausgangssituation wäre. Immerhin war es nicht so grässlich warm wie in der Blattgrüne. So lief ich in Richtung des Kanals, würde Natter mit mir jagen wollen, so würde sie mir folgen.

---> Kanal [Ostgrenze]

Erwähnt: Natter
Angesprochen: -
Ort: Auf dem Weg zum Kanal


Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Schreibt mir bitte eine PN, solltet ihr meine Charaktere außerplanmäßig im RPG anschreiben. Sonst kann es sein, dass ich das nicht mitbekomme c:

Bilder:
 



Seit dem 26.12.2017 offizielles Eigentum von Tiramisu
Seit dem 27.12.2017 offizieller Thunfisch von Memory
Seit schon immer offizieller Hund von Kyssai
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiramisu
Legende
avatar

Avatar von : Amberlight <3
Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 77
Ort : Im Weinkeller

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Di 13 Feb 2018, 23:06

 
Chai


Blutclan | Normale BC Katze


"Kann Djinn sich nicht um seine Familie kümmern?" Meine Miene blieb die selbe, während Luzifer anscheinend nicht versuchte seine Wut zu verstecken. "Ja genau, wir erledigen die Drecksarbeit für Djinn und er bekommt gesunde Nachwüchse, die unsere dann genau so behandeln. Ich weiß nicht warum wir überhaupt daran denken für sie zu jagen." Sei ruhig, Luzifer! Sei einfach ruhig! Deine Meinung bringt nichts außer Ärger. "Daran können wir jetzt auch nichts ändern." Sagte ich, doch so leise, dass ich mir nicht sicher war ob mein Bruder meine Worte überhaupt gehört hatte.
Noch hatte ich nichts zu der jüngeren Kätzin gesagt, immerhin war sie in meinen Augen nichts als eine schwache Auszubildende, doch sie schien nicht zu merken, dass ich sie fast schon verabscheute. "Wohin wollt ihr? Wir könnten zum Kanal. Dort müsste es genügend Ratten geben." Ratten. Wunderbar. Doch wieder kamen keine Worte aus meinem Mund. Meine Augen hatten noch immer den selben harten Glanz, wie immer wenn ich meine Meinung verbarg. Luzifer kannte diesen Blick, da war ich mir sicher. Doch genauso wusste ich, dass er mich nie dazu zwingen würde meine wahre Meinung zu sagen. Nein, grausam ist er nicht. Die Antwort meines Bruders riss mich aus meinen Gedanken. "Ja das könnte gehen, Chai du kommst auch mit, nicht?" Bevor ich antworten konnte hatte er sich schon weggedreht mit einem knappen "Kommt." Ich unterdrückte ein Seufzen. Ich hätte nicht sagen sollen, dass ich mit kommen kann. bestimmt werden wir jetzt die ganze Nacht damit verschwenden für diese abscheuliche Kätzin mit ihren zukünftigen Tyrannen zu jagen. 
Schon wollte ich in wenigen schnellen Schritten das Lager hinter mir lassen, doch da ließen mich einige Worte erstarren. Ein eiskalter Schauer der Furcht lief durch meinen Körper und mein Herz schlug plötzlich gefährlich schnell in meiner Brust. Mein Bruder war mit ausgefahrenen Krallen vor Diablo gesprungen. Vor einen Töter. Oh nein. Bitte nicht. Hör auf, Bruderherz! Hör sofort auf. Du wirst dich selber umbringen, was soll ich nur ohne dich machen? Außer dir versteht mich doch keiner. Die Abscheu in seiner Stimme ließ mich zusammen zucken, obwohl ich nicht genau wusste was mein Bruder gehört hatte. "Dazu ist es also gekommen Diablo? Tragende Katzen zu belästigen, hast du nichts besseres zu tun?" 
Ein Zittern lief mir durch den Körper. Kämpfen oder flüchten? Natürlich würde ich mich nicht freiwillig auf einen Kampf mit einem Töter einlassen, doch ich konnte auch nicht meinen Bruder seinem Schicksal überlassen. Luzifer du Idiot! Fast hasste ich meinen Bruder in dem Moment. Ich wollte nicht wegen ihm sterben, ich wollte nicht wegen ihm mein Leben riskieren und ich wollte schon gar nicht gegen Diablo kämpfen. Luzifer muss lernen seine Gefühle zu kontrollieren. Ich darf ihm nicht helfen. Er muss er lernen. Doch ich sah vor mir meinen Bruder liegen, blutend und im sterben. Mir wurde übel. Nicht heute. Er wird es lernen, aber nicht heute.
Mit kühlem Blick trat ich an die Seite meines Bruders. "Luzifer, wir müssen unsere Zeit nicht hier verschwenden, oder? Immerhin haben wir noch eine wichtige Aufgabe vor uns." sagte ich ohne Diablo aus den Augen zu lassen. Würde er meinen Bruder angreifen, würde ich mit ihm kämpfen. Mein Bruder hatte den Tod nicht verdient, er wollte doch nur tun was er für richtig gehalten hatte. Doch was er für richtig haltet, ist hier falsch. 


Angesprochen: Luzifer 
Erwähnt: Luzifer | Ammit | Greif l Diablo 
Sonstiges: Post #9


-Vorlage von Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Sometimes everything is suddenly really simple.
It's like everything shifts in a moment. 
And you step out of your body. 
Out of your life.
You step out and you see where you are really clearly. 
And you think...
Fuck. This. Shit.

-Alyssa, 'The end of the f***ing world'




Bernsteinhauch - Danke Draconis <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneefell
Legende
avatar

Avatar von : Träumle *-*
Anzahl der Beiträge : 1653
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : *East Blue*

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 14 Feb 2018, 08:19




Diablo

BlutClan | Wächter

Diablo stand da, als plötzlich jemand meinte sich in seine Angelegenheiten ein zu mischen. Er meinte sich recht erinnern zu können, das sein Gegenüber Lucifer hieß, als dieser sich zwischen Shade und ihn drängte. Als dieser dann den Wächter anknurrte und ihm die Worte förmlich entgegen knurrte: "Dazu ist es also gekommen Diablo? Tragende Katzen zu belästigen. Hast du nichts besseres zu tun?" Diablo schaute den weißen Kater vor sich an und kniff die Augen zu engen Schlitzen zusammen. Plötzlich trat noch eine Katze neben Lucifer und direkt vor Shade. An ihren Namen konnte sich Diablo nicht erinnern, wobei ihm das auch völlig egal war. Jeder der nicht mindestens den Rang eines Töters hatte und sich bewiesen hatte war in seinen Augen ein Niemand und es nicht wert für den BlutClan zu kämpfen und mit seiner Denkweise hatte er auch Djinn auf seiner Seite. Du wagst es dich mir in den Weg zu stellen?! Einem Wächter?! Und dann besitzt DU auch noch die Frechheit mich zu fragen ob ich nichts besseres zu tun habe?! Was ich tue und lasse geht einzig und alleine Djinn was an und sonst niemanden und vor allem nicht so einen Niemand wie DICH! Das letzte Wort sprach er extra mit viel Nachdruck, denn er wusste genau wenn einer dieser Katzen die Pfote gegen ihn erheben würde, dann würden sie ihr blaues Wunder erleben. Nicht nur durch ihn, sondern auch durch die anderen Wächter und durch Djinn höchst persönlich. Außerdem wenn du es genau wissen willst Lucifer... Diablo legte eine kurze Pause ein bevor er weiter sprach Ich bestrafe die liebe Shade dafür, das sie sich mit einem Wächter angelegt hat und versucht hat unseren Anführer mit ihren Krallen zu schlagen, als dieser ihr den Rücken zugewandt hatte! Damit war die Rechtfertigung für Diablo erledigt und sollte nun einer dieser zwei verdammten Katzen sich mit ihm anlegen wollen, dann sollten sie nur kommen. Das wäre endlich ein guter Grund für ihn im BlutClan auf zu räumen und alles was nicht hier her gehörte zu Krähenfraß zu verarbeiten. Diablo betrachtete nun gierig seine Beute vor sich und ließ mehrmals nacheinander seine langen Krallen ein und aus fahren wobei er jedes Mal eine kleine Furche in den Boden machte. Shade hatte er mittlerweile fast völlig vergessen. Ihn interessierten nur noch die beiden Katzen vor ihm und was passieren würde wenn sie ihn angriffen.



Reden | denken | handeln | Katzen
Ort: BlutClan Lager bei Shade, Lucifer und Chai

© by Ray


[OUT: Murmel und Tiramisu, er ist KEIN Töter :D Diablo ist sogar Wächter.]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You live in the Dark and you didn't want it.
But their is only one way out of the Dark.
Their is a Little shining Light, that
Show you the way out of the Dark.



Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 


Zuletzt von Schneefell am Do 15 Feb 2018, 08:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Klangfeder
Schüler
avatar

Avatar von : gezeichnet von Mir :3
Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 14 Feb 2018, 18:17


.:Natter:.
»Blutclan || Normale Blutclankatze«


Natter
Mit aufgrstellten Ohren sah ich meinen ebenfalls schwarzen Bruder aus meinen orange-gelben Augen an, ehe ich diese etwas drehte. Dadurch konnte ich die Umgebungsgespräche belauschen. Es schien nichts interessantes zu sein. Plötzlich vernahmen meine empfindlichen Ohren ein Fauchen und Knurren? Es ging mich zwar nichts an, aber soetwas interessierte mich nunmal. Stress und Kampf gingrn Pfote ind Pfote. Doch ich machte mir nicht die Mühe, meinen Kopf zu drehen, aber doch hörte ich zu. Anscheinend ging es um irgendeine Bestrafung, die Diablo ausführen sollte und wo sich andere Katzen einmischten. Dabe wusste jeder, dass man sich den Anweisungen von Djinn nicht in den Weg stellen sollte. Mein Blick war weiter auf meinen Bruder Ferom gerichtet, obwohl ich keine Intention hatte zu ihm auf das Holzding zu springen. Also wartete ich, bis dieser zu mir herab sprang. Dabei sagte er kein Wort, wie ich es gewohnt war. Der schwarze Kater lief Richtung Ausgang und so folgte ich ihm einfach. Dabei fiel mein Blick auf den Kater Diablo. War er nicht ein Feind meines Bruders? Das war mir allerdings ziemlich egal, und so folgte ich meinem Bruder aus dem Zweibeinernest. Der Schnee klebte sich sofort an mein schwarzes Fell, während ich hinter ihm her lief.

-->kanal (ostgrenze)

»reden || denken || handeln || Andere Katzen«

©️️️️️ by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ava by @Klangfeder (Me) Zu sehen ist meine Natter aus dem Blutclan :3

Danke an Flügele~:
 


Zuletzt von Klangfeder am Mi 14 Feb 2018, 19:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucurum
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Öhm, ich guck schnell nach
Anzahl der Beiträge : 696
Anmeldedatum : 20.08.16
Alter : 13
Ort : dort wo ich bin

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 14 Feb 2018, 18:51

Greif


Greif knurte zustimmend als Lucifer meinte Kann Djinn sich nicht um seine Familie kümmern? Da hat er recht. Warum müssen wir die füttern, due uns später eh nur quälen werden. Aber sie musste ihm gehorchen. Er war störker als sie. Deprimiert sah Greif sich nach ihrer Schüleri um. Diese war nicht aufgetraucht. Dann ohne sie.
Lucifers Stimme russ die Kätzin zurück. Der weiße Kater stimmte ihr zu und Greif sah seine Schwester an. Diese sagre nichts und Greif folgte beiden zwei Katzen hinaus. Diabolo war immer noch bei Shade. Der Kätzin hat die Katze Leid. Dazu ist es also gekommen Diablo? Tragende Katzen zu belästigen, hast du nichts besseres zu tun? Lucifer sprang vor Shade und Greif stockte der Atem. Der weiße Kater stand dem Wächter gegenüber. Greifs Herz raste. Chai trat zu ihm. Sie sagte etwas. Diabolo Reaktion war voraussehbar. Der Kater wmsah nun wirklich wütend aus und Greif schluckte. Dann trat sie unsicher zu den Geschwistern. Ja kommt. miaute sie. Zögerlich sah sie Shade an und flüsterte ihr zu Glückwunsch Shade. murmelte sie in das Ohr der Kätzin.

Erwähnt: Luzifer, Whisky, Diabolo, Chai, Shade
Angesprochen:
Luzifer, Shade
Standort: Eingang
Reden | Denken | Handeln
Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liebes Katerchen:
 

Von Mur<3
Diamond:
 

Insta:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shade
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Mir bearbeitet, Bild von Pexels
Anzahl der Beiträge : 533
Anmeldedatum : 12.12.14
Alter : 14
Ort : Nirawana

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 14 Feb 2018, 22:28


Shade

Normale BlutClanerin| 12 Monde | #04


Vorsichtig leckte Shade über die Wunde an ihrem Bein und ließ sich nicht von dem unbesagbaren Brennen irritieren. Ihr Blick war unentwegt auf Diabolo gerichtet , sodass sie mit Vergnügen feststellen konnte, wie ihre Worte ihn trafen- oder auch nicht, denn er zog schnell wieder eine Maske der Emotionslosigkeit auf.
Wieso sollte ich dich töten? Dann habe ich ja niemanden mehr mit dem ich spielen kann und außerdem wäre das auch zu einfach.
Verärgert zuckte die Kätzin mit ihrer Schweifspitze, doch regte sie dich keinen Millimeter. Ihr war bewusst, dass sie jetzt erst Recht keine Chance mehr gegen ihn hatte und er sie innerhalb Sekunden mit einem gezielten Schlag töten könnte. Wütend schüttelte sie ihren Kopf und fauchte laut, sodass alle im Umkreis es hören könnten.

Noch immer stand Diabolo vor ihr, als sich plötzlich ein großer weißer Körper vor ihren drängte. Vor lauter Eifer hatte sie gar nicht gehört, wie sich jener Kater dazu gesellt hatte. Soweit sie wusste hieß der Blau-Grün Äugige Lucifer, doch hatte sie noch nie mit ihm gesprochen. Er musste wohl ihr Gespräch gehört haben, denn sofort warf er ihm an den Kopf, sie belästigt zu haben. Lange weiter reden konnte er dann doch nicht, denn sogleich entgegnete ihm Diabolo mit der Wahrheit. In der Tat hatte sie ihn und auch Djinn angegriffen, ob nun mit oder ohne Krallen war da wohl nicht so wichtig.
Die Kätzin legte ihre Ohren zurück und eich von der kleinen Gruppe zurück. Anscheinend war wohl eine gute Freundin von Lucifer dazu gekommen und sagte ihm ihre Meinung. Bitte... geht. Ich bekomme das allein geregelt! lügte sie ohne mit der Wimper zu zucken. Shade legte ihre Ohren wieder nach vorne und drückte ihre Brust durch. Mir geht es gut und das ist eine Angelegenheit zwischen Diabolo, Djinn und mir. Es... es ist alles in bester Ordnung. lügte sie weiter und sah Greif kurz dankend an, während sie Lucifer und Chai-der Name war ihr wieder eingefallen und auch, dass sie Lucifers Schwester ist- mit zitterndem Körper ansah und nickte. Diabolo schenkte sie keinen Blick mehr.

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Danke Fuchsgeist!:
 


Meine Charaktere::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneefell
Legende
avatar

Avatar von : Träumle *-*
Anzahl der Beiträge : 1653
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : *East Blue*

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 15 Feb 2018, 08:13




Diablo

BlutClan | Wächter

Als nun auch noch Greif hinzu kam wurde es Diablo etwas zu bunt. Wird das jetzt hier eine Versammlung? Habt ihr alle nichts besseres zu tun, als euch in Sachen ein zu mischen die euch nichts angehen? Da es Diablo nun entgültig reichte und ihm die vielen Katzen auf die Nerven gingen würde er nun es Ernst meinen und es war ihm egal wie viele dabei verletzt werden würden. Ich sage es jetzt einmal für alle die hier versammelt sind und es hören können! Wenn ihr euch, dabei blickte er Lucifer, Chai und Greif mit einem hasserfüllten Blick an, nicht so langsam verzieht und euch in Sachen einmischt die euch nichts angehen, dann werdet ihr es nicht mehr heile überleben! Das ist ein Versprechen! Diablo war nun wirklich wütend und die drei Katzen ihm gegenüber sollten es sich nun nicht wirklich wagen ihm etwas entgegen zu setzen oder ihn weiter zu provozieren, denn ansonsten würden sie es bitter bereuen und Diablo würde ein jeden von ihnen in den Tod schicken, egal ob auch er dabei drauf gehen würde. Er war ein Wächter und eines der Gesetze des BlutClans ist, habe Respekt vor den höheren Katzen und diese Katzen ihm gegenüber waren nicht sehr respektvoll ihm gegenüber. Am Anfang hatte er das Ganze noch amüsant gefunden, doch mit der Zeit hatte es ihn immer mehr genervt und nun reichte es ihm endgültig. Verschwindet nun alle hier und lasst mich in Ruhe mit eurem Gerede. Ich möchte mich noch einen Moment mit der guten Shade unterhalten. Die Worte drangen aus seiner Kehle gefolgt von einem tiefen und dumpfen Knurren, was nun die aller letzte Warnung für alle war. Er ließ seine Krallen über den Boden kratzen und zog erneut tiefe Furchen, doch dieses Mal zog er sie nicht wieder ein und einer der beiden die sich vor Shade gestellt hatten, würde diese Krallen auf jedenfall zu spüren bekommen und zwar mitten durchs Gesicht. Diablo betrachtete seine Gegenüber und war bereit jeden Moment zu reagieren.



Reden | denken | handeln | Katzen
Ort: BlutClan Lager bei Shade, Lucifer und Chai

© by Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You live in the Dark and you didn't want it.
But their is only one way out of the Dark.
Their is a Little shining Light, that
Show you the way out of the Dark.



Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Murmel
2. Anführer
avatar

Avatar von : Danke Cheddar <3
Anzahl der Beiträge : 341
Anmeldedatum : 12.12.17
Alter : 14
Ort : Irgendwo an einer Klippe, Morgen bin ich einen Schritt weiter

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 15 Feb 2018, 18:49





✞ Lucifer ✞

Blutclan | normaler Blutclankater

Post #3


━━━━━✧✧✧━━━━━


Die Worte des weißen Katers schienen den Effekt auf Diablo zu haben den er wollte. Während der Wächter immer wütender zu werden schien, überlegte der Kater wie er nun am besten einem Kampf entkommen könnte. Sich in eine Gelegenheit eines Wächter einzumischen war eine Sache, aber sich ihm in den Weg zu stellen war Selbstmord. Das wusste selbst Lucifer, nur konnte er sich nicht zurück halten. Was er für richtig hielt tat er eben. Wenn sich mehr Katzen trauen würden, könnten wir vielleicht etwas gegen diese Tyrannen unternehmen, dachte er und wurde leicht genervt. Aber natürlich tut das keiner. Plötzlich stellte sich seine Schwester neben ihn. "Luzifer, wir müssen unsere Zeit nicht hier verschwenden, oder? Immerhin haben wir noch eine wichtige Aufgabe vor uns." Am liebsten hätte er sie weg geschubst sodass Diablo sich nicht auf sie Fokussierte. Wenn er sie jetzt angreift ist das meine Schuld, der Kater versuchte nicht zu verzweifeln. Irgendwie muss ich seine Aufmerksamkeit auf mir belassen. Chai hätte zwar eine chance alleine gegen den Wächter zu kämpfen, aber er wollte es nicht riskieren und er konnte sich kein Leben ohne Chai vorstellen. Er sah sie Seitlich an. Er musste sie vor diesem Schicksal bewahren, dazu durfte er jedoch nicht zu emotional und empfindlich wirken. Während sich seine Gedanken schwindelerregend drehten blieb er außen ruhig, sein Gesicht versteinerte sich. Keine Spur von Wut und Hass waren mehr zu sehen, nur die Kälte. Mühsam hatte er die selbe Maske angezogen, die er bei Chai so oft sah.

"Du wagst es dich mir in den Weg zu stellen?! Einem Wächter?! Und dann besitzt DU auch noch die Frechheit mich zu fragen ob ich nichts besseres zu tun habe?! Was ich tue und lasse geht einzig und alleine Djinn was an und sonst niemanden und vor allem nicht so einen Niemand wie DICH!" die letzten Worte sprach der Wächter so grob aus, dass Lucifer innerlich zusammenzuckte. Nun wusste er, dass er zu weit gegangen war. Der Kater schwieg. "Außerdem wenn du es genau wissen willst Lucifer... Ich bestrafe die liebe Shade dafür, das sie sich mit einem Wächter angelegt hat und versucht hat unseren Anführer mit ihren Krallen zu schlagen, als dieser ihr den Rücken zugewandt hatte!" Fuhr der Wächter fort, als würde das etwas rechtfertigen. Lucifer hatte genug verstand um sich ein 'geschieht ihm recht' zu verkneifen. Dann spürte auch noch Greifs Anwesenheit und unterdrückte ein stöhnen, als Diablo endgültig auszuckte, was man ihm auch ansehen konnte. "Wird das jetzt hier eine Versammlung? Habt ihr alle nichts besseres zu tun, als euch in Sachen ein zu mischen die euch nichts angehen? Ich sage es jetzt einmal für alle die hier versammelt sind und es hören können! Wenn ihr euch nicht so langsam verzieht und euch in Sachen einmischt die euch nichts angehen, dann werdet ihr es nicht mehr heile überleben! Das ist ein Versprechen!" Dabei starrte er die drei Katzen so intensiv an, dass Lucifer sich am liebsten im letzten Loch verkrochen hätte. Wir sollten abhauen, mit einem Blick auf Diablo. Und zwar sofort.

Er wollte Shade gerade anbieten, dass sie mitkommen sollte als Diablo weiter sprach. "Verschwindet nun alle hier und lasst mich in Ruhe mit eurem Gerede. Ich möchte mich noch einen Moment mit der guten Shade unterhalten." Der weiße Kater sah den Wächter mit zusammengekniffenen Augen an, jedoch meldete sich eine kleine Stimme hinter ihm zu Wort. "Bitte... geht. Ich bekomme das allein geregelt! Mir geht es gut und das ist eine Angelegenheit zwischen Diabolo, Djinn und mir. Es... es ist alles in bester Ordnung," man konnte Shade förmlich ansehen wie sehr sie den Gedanken hasste mit Diablo alleine zu sein, aber Lucifer konnte jetzt nichts mehr dagegen tun. Schweren Herzens drehte sich der Kater um und ließ einen leises knurren aus. "Chai, Greif, wir gehen, ich will keine weitere Zeit auf diese Angelegenheit verschwenden." Bevor er an Shade vorbei ging blieb er kurz stehen. "Shade, wenn dass hier vorbei ist und lust hast, komm zum Kanal. Wir gehen dorthin jagen und ich gebe dir einen Teil meiner Beute ab." Er murmelte es ihr leise ins Ohr, sodass keiner außer die Kätzin es hören konnte. Unter normalen Umständen hätte er nie seine Kostbare Beute abgegeben, aber die Katze brauchte es jetzt mehr denn je, vor allem mit den Jungen. Ohne die anderen anzublicken reckte Lucifer den Kopf hoch und stolzierte in Richtung Kanal.
 


━━━━━✧✧✧━━━━━

Erwähnt: Greif | Chai | Djinn | Shade | Diablo
Angesprochen: Shade | Diablo | Chai | Greif
Ort: ---> Kanal

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"You're wrong about humanity. They are your greatest creation because they're better than you are. Sure, they're weak, and they cheat and steal and destroy and disappoint, but they also give and create, and they sing and dance and love. Above all, they never give up."

Spn:
 


-----------------------------------------------------------

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiramisu
Legende
avatar

Avatar von : Amberlight <3
Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 77
Ort : Im Weinkeller

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   So 18 Feb 2018, 11:02

 
Chai


Blutclan | Normale BC Katze


Die Worte des Töters konnte ich kaum verstehen über das donnernde Schlagen meines Herzens. Mir war eiskalt. War ich schon mal so nah am Tod? Ging es mir durch den Kopf. Ich muss hier weg. Ich muss abhauen. Ich bin keine Kriegerin. Nein, ich bin eine ängstliche, schwache Kätzin die sich verändern muss um akzeptiert zu sein. Bitte hör doch einfach auf, Lucifer! Am liebsten hätte ich ihn angeschrien. Lass uns gehen, bevor einer von uns für deinen Fehler leiden muss. "Du wagst es dich mir in den Weg zu stellen?! Einem Wächter?!" Und dann besitzt DU auch noch die Frechheit mich zu fragen ob ich nichts besseres zu tun habe?! Was ich tue und lasse geht einzig und alleine Djinn was an und sonst niemanden und vor allem nicht so einen Niemand wie DICH!" Lucifer! Lauf, bevor es zu spät ist! Alle meine Sinne schienen mich anzuschreien, dass ich weglaufen sollte. Du elende, feige, egoistische, illoyale Katze. Wenn du Luzifer nicht hast, bist du ganz allein. Es kostete mich all meine Kraft nicht davon zu stürmen und meinen Bruder seinem Schicksal zu überlassen

"Außerdem, wenn du es genau wissen willst, Lucifer..." Seine Stimme lies mich innerlich erschaudern. "Ich bestrafe die liebe Shade dafür, das sie sich mit einem Wächter angelegt hat und versucht hat unseren Anführer mit ihren Krallen zu schlagen, als dieser ihr den Rücken zugewandt hatte!" Ich warf der Kätzin Shade einen Blick zu und musterte sie schnell. Mit ihr hatte ich noch nie wirklich geredet, ich hatte nicht einmal gewusst, dass sie Junge erwartete. Aber wenn sie den Anführer angegriffen hatte, hatte sie vermutlich auch die Strafe verdient, die Diablo für sie plante. Mein Blick zuckte hinüber zu meinem Bruder. Wie ähnlich aber doch verschieden wir uns sind. Er denkt vermutlich, dass Diablo keinen Grund hat diese Kätzin zu bedrohen. Aber sieht er denn nicht, dass sie selber Schuld an ihre Schicksal ist? Vielleicht hat Diablo ja recht. Shade wird nie lernen wenn sie nicht bestraft wird. Mir wurde fast schon übel bei dem Gedanken. Was ist mit mir geschehen? Ich kann doch nicht so was denken. Katzen zu bestrafen ist falsch. Aber warum halte ich es dann für das Richtige?

Ich sah wie nun auch die Kätzin Greif zu uns trat. Du dumme Katze! Ich unterdrückte ein frustriertes Knurren. Du gibts ihm doch nur noch mehr Gründe uns zu hassen! "Wird das jetzt hier eine Versammlung? Habt ihr alle nichts besseres zu tun, als euch in Sachen ein zu mischen die euch nichts angehen?" Ich konnte den Hass, der von dem Töter ausging, fast schon spüren. Ich mache mir Sorgen um Lucifer, ja. Aber diese Fremde Kätzin Greif sollte ich vielleicht einfach Diablo ins Gesicht schubsen. Dann können wir abhauen... nein, Lucifer würde mich dafür hassen. Außerdem bin ich nicht grausam, oder? "Verschwindet nun alle hier und lasst mich in Ruhe mit eurem Gerede. Ich möchte mich noch einen Moment mit der guten Shade unterhalten." Ja, er hat recht. 

Gerade wollte ich dem Töter zustimmen und meinen Bruder auffordern zu gehen, da sprach Shade plötzlich. Ich hatte sie schon fast wieder vergessen. Schön, dass du auch mal was sagst. Immerhin riskieren wir unsere Leben hier für dich. "Bitte... geht. Ich bekomme das allein geregelt! Mir geht es gut und das ist eine Angelegenheit zwischen Diabolo, Djinn und mir. Es... es ist alles in bester Ordnung. " Entweder sie meint das ernst, oder sie ist eine richtig gute Lügnerin. Ich blickte hinüber zu meinem Bruder. Sag es, Lucifer. Sag, dass wir gehen können. Denn trotz meiner Furcht, trotz meiner Angst und trotz meiner illoyalen Art werde ich dich nicht alleine hier stehen lassen. Lieber zerfetze ich erst diesen Kater an deiner Seite. 

"Chai, Greif, wir gehen, ich will keine weitere Zeit auf diese Angelegenheit verschwenden." Obwohl auf meinem Gesicht keine Emotionen zu erkennen waren war ich erleichtert. Anscheinend werden wir doch noch etwas länger leben. Jetzt ist jagen genau das Richtige. Doch schon blieb mein Bruder wieder stehen. Was machst du? Stürzt du dich jetzt doch noch auf ihn, du Idiot? Nein, dass tat er nicht. Anstatt wandte er sich an die Kätzin Shade. Die Kätzin die ich nun hasste. Wegen ihr währen wir fast gestorben. Irgendwas flüsterte mein Bruder ihr ins Ohr, bevor er das Lager verließ und davon stolzierte. 

Einen Töter zum Feind zu haben ist nicht etwas auf das man sollte sein sollte. Trotzdem wusste ich, dass er viel zu spät war. Wenn der Kater uns beide nicht nun hasste, hatte ich ihn komplett falsch eingeschätzt. Ohne etwas weiteres zu sagen folgte ich meinem Bruder aus dem Lager.


---> Kanal

Angesprochen: Diablo 
Erwähnt: Luzifer | Diablo | Greif l Shade 
Sonstiges: Post #10


-Vorlage von Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Sometimes everything is suddenly really simple.
It's like everything shifts in a moment. 
And you step out of your body. 
Out of your life.
You step out and you see where you are really clearly. 
And you think...
Fuck. This. Shit.

-Alyssa, 'The end of the f***ing world'




Bernsteinhauch - Danke Draconis <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucurum
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Öhm, ich guck schnell nach
Anzahl der Beiträge : 696
Anmeldedatum : 20.08.16
Alter : 13
Ort : dort wo ich bin

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   So 18 Feb 2018, 14:55

Greif


Bitte... geht. Ich bekomme das allein geregelt! Mir geht es gut und das ist eine Angelegenheit zwischen Diabolo, Djinn und mir. Es... es ist alles in bester Ordnung. Sue klang sehr überzeugend, doch Greif hatte gesehen, was der Wächter getan hatte. Shade war wirklicheine gute Lügnerin. Gegen ihren Willen grinste sie. Wird das jetzt hier eine Versammlung? Habt ihr alle nichts besseres zu tun, als euch in Sachen ein zu mischen die euch nichts angehen? Diabolos Stimme riss ihr ihr Grinsen augenblicklich vom Gesicht. Greif sah ihn direkt an. Sie unterdrückte ein Knurren. Gerade wollte sie gehen, als der Wächter ausrasstete. Ich sage es jetzt einmal für alle die hier versammelt sind und es hören können! Wenn ihr euch nicht so langsam verzieht und euch in Sachen einmischt die euch nichts angehen, dann werdet ihr es nicht mehr heile überleben! Das ist ein Versprechen. Verschwindet nun alle hier und lasst mich in Ruhe mit eurem Gerede. Ich möchte mich noch einen Moment mit der guten Shade unterhalten. Er knurrte und Greif drehte sich schnell um, damit keiner das vergnügte Glitzern in ihren Augen sah. Es war einfach lustig, wie er sich wegen eine Kätzin so aufregte. Lucifer wollte wohl etwas sagen, verkniff es sich aber und ging.
Chai, Greif, wir gehen, ich will keine weitere Zeit auf diese Angelegenheit verschwenden. Greif folgte ihm. Dabei flüsterte er Shade etwas zu. Die Kätzin berührte kurz die Nase von Shade im ihrer und lief hinter Lucifer her. Chai folgte ihrem Bruder ebenfalls. Greif Blick noch einmal zurück, doch Whisky war noch immer nicht da. Schnee fiel leise vom Himmel. Greif fror etwas doch sie lief einfach einen Tackt schneller.  
--->Kanal

Erwähnt: Luzifer, Whisky, Diabolo, Chai, Shade
Angesprochen:
Text
Standort: Eingang-Kanal
Reden | Denken | Handeln
Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liebes Katerchen:
 

Von Mur<3
Diamond:
 

Insta:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
BlutClan-Lager
Nach oben 
Seite 70 von 70Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 36 ... 68, 69, 70
 Ähnliche Themen
-
» BlutClan-Lager
» Lager
» GiftClan & BlutClan
» Lager
» Das Lager des DonnerClans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: BlutClan Territorium-
Gehe zu: