Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondhoch

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Teilen | 
 

 BlutClan-Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 65, 66, 67, 68  Weiter
AutorNachricht
Tiramisu
Legende
avatar

Avatar von : Moony. Eine Woche lang muss ich dieses Avatar haben.
Anzahl der Beiträge : 971
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 77
Ort : Ein einem kleinen, altmodischen Cafe auf einer ruhigen Straße, im warmen Licht einer Kerze, vor mir ein frisches Scone und ein dampfender Chai Latte.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Sa 06 Jan 2018, 12:37

 
Chai


Blutclan | Normale BC Katze


"Vermutlich liegt es daran, dass ich meine Loyalität Djinn gegenüber mehr als einmal bewiesen habe. Aufmerksam hörte ich ihr zu. Es war zwar nicht mein erstes Gespräch mit einer Töterin, trotzdem fand ich ihr Worte faszinierend. Ihr Leben ist vermutlich nichts wie meins, obwohl wir im selber Clan Leben. Sie muss sich nicht wie Jemand anderes verhalten und sie sieht alles mit anderen Augen. An ihren Pfoten klebt Blut, jedoch scheint dies sie nicht wirklich stören. Ob ich auch mal so sein werde? Ich bin mir nicht sicher ob das etwas ist was ich will. "Indem ich - wie der Rang vermuten lässt - viele Katzen getötet habe. Katzen die uns einschüchtern wollten, und auch die, die uns angreifen wollten. Und weil er weiß, dass ich denen töten würde, der ihn und den Clan bedroht." Es überraschte mich nicht das sie viele Katzen getötet hatte. "Hoffentlich werde ich auch bald eine Chance kriegen meine Loyalität zu beweisen." Sagte ich. "Mit etwas Glück kommt es bald wieder zu einem Kampf." Ich grinste leicht. Langsam wird mir dieses Gespräch zu viel. Am besten beende ich es bevor ich irgendwas falsches sage. Gespielt entspannt erhob ich mich auf die Pfoten und streckte mich. "So, jetzt muss ich leider wieder weg. Immerhin kann ich nicht den ganzen Tag hier rum sitzen." Meinte ich und warf einen Blick aus dem Fenster. Am besten gehe ich jagen. Die Sonne geht ja schon unter. Kurz nickte ich der Töterin zu, bevor ich ohne ein weiteres Wort von der Fensterbank sprang und zum Ausgang lief. 


Angesprochen: Magari 
Erwähnt: Djinn | Emerald | Magari 
Sonstiges: Post #7


-Vorlage von Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

And I find it kinda funny
 I find it kinda sad
The dreams in which I'm dying are the best I've ever had
-Mad World, Gary Jules and Michael Andrews

Links zu meinen Charas:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schmetterlingspfote
Legende
avatar

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 2850
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 19
Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   So 07 Jan 2018, 19:17


Lotta


BlutClan | Heilerschülerin

Etwas verwirrt beobachtete ich wie Djinn mit Emerald redete und schließlich auch kämpfte. Leichtfertig würde ich so etwas nie entscheiden, aber ich beschloss, dass ich Djinn nicht mochte. Er war nur unnötig gemein und verstand nicht, was für eine wichtige Aufgabe Emerald hatte. Was hätte es dem BlutClan gebracht, wenn meine Ausbildnerin im Kampf gegen den WolkenClan gestorben wäre? Ich wusste noch lange nicht alles über Heilkräuter und Krankheiten, also hätte der Clan einen großen Verlust erlitten. Es war gut, dass sie lebend zurückgekommen war. Ich wartete noch, bis Djinn die Versammlung beendete und dann lief ich zu Emerald, die sich in den Heilerbereich zurückgezogen hatte. Emerald, geht es dir gut?, miaute ich sanft, als ich nah genug bei meiner Ausbildnerin war, dass sie mich hören konnte. Ihre Ohren waren zerfetzt und sie hatte eine Schürfwunde an der Schulter. Hör nicht auf Djinn, miaute ich während ich an ihr vorbei zum Kräutervorrat ging, um Spinnweben zu holen. Was weiß er denn schon? Ich drückte ihr ein paar Spinnweben auf die Ohren um die Blutung zu stoppen. Was wir hier tun ist wichtig. Du bist wichtig. Im ganzen Clan kennt sich niemand so gut mit Kräutern aus wie du. Kritisch betrachtete ich ihre Schürfwunde. Hatte mir meine Ausbildnerin schon einmal gesagt wie so etwas behandelt wurde? Ich konnte nich nicht erinnern. Ich weiß noch lange nicht so viel wie du. Ohne dich wäre ich aufgeschmissen. Ich sah meiner Mentorin fest in die Augen. Ich bin froh, dass du lebst, miaute ich. Ich mag dich.

Erwähnt: Djinn, Emerald
Angesprochen: Emerald
Standort: Versammlung -> Heilerbereich

Reden | Denken | Handeln | Katzen

©️ Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11155
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 21
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mo 08 Jan 2018, 15:19

Gewitter
„There is no good or bad in this world. There are only the strong and the weak. The weak die and only the strongest survive. And I´ll be one of those who survive, I promise.“
Auszubildende | BlutClan


Ich blickte Lotta mit einem verächtlichen Blick in meinen kupferfarbenen Augen hinterher, als diese Emerald hinterherstürzte und zwischen den Möbeln verschwand, die den Heilerbereich vom Rest des Raumes abgrenzten. Die Auszubildende war ein ganzes Stück älter als ich, doch schien sie mir trotzdem nichts weiter als ein kleines und schwaches Junges zu sein. Wer würde sich schon von der helfen lassen, ging es mir durch den Kopf. Katzen hat Recht. Wer sich nicht selbst helfen kann, ist schwach und hat es nicht verdient hierzubleiben. Solche Katzen wie Hundeschweif oder Dark verdienen es doch eigentlich nicht einmal zu leben. Mein Schweif zuckte für einen Moment hin und her und mein blaugraues Fell sträubte sich, als ich an meine Mutter, meinen Ziehbruder und meine Schwestern dachte. Dann aber flogen meine Gedanken wieder zu Ginger. Wo sie wohl ist?, fragte ich mich, als mein Blick suchend über die anderen Katzen flog. Doch konnte ich meine Freundin gerade nirgendwo sehen und so nahm ich an, dass sie mit Slyder unterwegs war, weshalb ich mich wieder der Clanversammlung widmete.
Djinn war gerade dabei Greif und Whisky zu ermahnen, die sich offensichtlich zu laut unterhalten hatten. Ich kannte beide nur flüchtig, jedoch hielt ich nicht sonderlich viel von ihrem Verhalten. Greif war eine Kätzin, die ständig Gingers Vater Slyder hinterherschwänzelten. Ihre Auszubildende hingegen kannte ich fast überhaupt nicht und nur vom Sehen, weshalb ich beschloss, sie mir später einmal anzusehen. Vielleicht hatte sie ja etwas drauf und war nicht so wie meine Schwestern oder Dark es gewesen waren.


Angesprochen: //
Standort: Bei der Clanversammlung, ein Stück weiter hinten
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
©️ Schmetterlingspfote



Emerald

„There is nothing like choice or freedom in life and sooner or later you´ll realize that. Whether you´re stronger or weaker than the others is destiny and it´s the strong who make the desicions for the weak. You can´t change destiny and neither can I!“

BlutClan | Heilerin

Djinn hatte mich besiegt. Das war das Einzige woran ich denken konnte, das und die Tatsache, dass mein schwarzer Pelz vor Scham brannte. Am liebsten hätte ich mich auf der Stelle in Luft aufgelöst, aber auch diesmal hatte der Anführer mich am Leben gelassen. Er hatte es getan, um mich weiter quälen zu können, das wusste ich und weil er wusste, dass ich unter diesem Leben weit mehr zu leiden hatte, als durch meinen Tod. Um mich herum drehte sich alles, als ich da lag, wo Djinn mich hingeschickt hatte und wie ein kleines Junges hatte ich seinem Befehl Folge leisten müssen. Gehorsam war ich in den Heilerbereich zurückgetrottet, weil ich ihn nicht hatte besiegen können und keine Chance hatte.
Aber was hatte ich auch erwartet?
Ich war schwächer als der Anführer, so wie ich es auch damals gewesen war, als wir zum ersten Mal gegeneinander gekämpft hatten. Unmöglich konnte ich ihn besiegen, unmöglich seine Angriffe vorhersehen und abblocken. Und jetzt hatte der ganze Clan gesehen, wie er mich besiegt hatte. Ich war schwach.

Emerald, geht es dir gut?
Es war die Stimme meiner Auszubildenden, die durch das Chaos in meinem Kopf an mich herandrang und mit einem Mal nahm ich wieder den Geruch meines eigenen Blutes und das leichte Brennen der Kratzer wahr, die Djinn mir zugefügt hatte. Es waren keine schweren Wunden, das wusste ich, aber an den Ohren würden sie mehr bluten, als irgendwo anders. Vermutlich hatte der Anführer mit Absicht an diese Stelle geschlagen, weil es dort so wirken würde, als wäre ich verletzter, als ich es eigentlich war.
Hör nicht auf Djinn, fuhr Lotta in diesem Moment fort. Was weiß er denn schon? Was wir hier tun ist wichtig. Du bist wichtig. Im ganzen Clan kennt sich niemand so gut mit Kräutern aus wie du. Ich spürte, wie die junge Kätzin mir Spinnweben auf eines der Ohren drückte. Sie wollte die Blutung stoppen, doch ihre sanfte Stimme, ihre Worte und das sie mir helfen musste, ließ die Demütigung in meinem Inneren noch weiter aufwallen. Ich wollte keine Hilfe, auch wenn Djinn mir leichte Verletzungen zugefügt hatte. War es denn nicht genug, dass der Anführer seine Chance genutzt hatte, um mich vor dem ganzen Clan zu demütigen, musste ich mir nun auch noch von einer noch viel schwächeren Katze helfen lassen? Ich weiß noch lange nicht so viel wie du. Ohne dich wäre ich aufgeschmissen, miaute meine Auszubildende nun. Für einen Moment lang blitzte plötzlich das Bild, der WolkenClan Katzen vor meinem inneren Auge auf. Sie hatten einer schwächeren Kätzin geholfen und wer das nötig hatte, war ohne Zweifel selbst schwach. Dennoch hatten sie es geschafft mich zu besiegen. Lotta verhielt sich nicht sehr viel anders. Meine Auszubildende war ein naives kleines Kätzchen, das nichts von dieser Welt begriffen hatte. Wieso musste sie so etwas tun? Wie konnte sie es für etwas erstrebenswertes halten mir zu helfen? Ich schämte mich zutiefst.

Ich bin froh, dass du lebst. Ich mag dich.
Das war zu viel und mit einem Mal verwandelte sich die Scham in meinem Inneren in Wut, meiner Auszubildenden gegenüber, die plötzlich in meinen zuvor emotionslosen grünen Augen aufblitzte. Ich hasste sie, ja ich empfand einen abgrundtiefen Hass der jungen Kätzin gegenüber, die nichts zu verstehen schien. Vielleicht mochte sie mich, was auch immer das für sie bedeutete, aber ich wollte dieses Gefühl auch keinen Fall teilen. Es war eine einzige Schwäche, denn am Ende würden solche Gefühle einen nur zurückhalten und verletzen. Nein, ich hasste meine Auszubildende, die Djinn mir doch auch nur gegeben hatte, um mich zu quälen und zu demütigen. Niemals würde ich sie mögen und niemals würde ich mir von ihr - die noch viel schwächer war, als ich es jemals sein konnte - helfen lassen. Bei allen Demütigungen, die der Anführer mir aufgezwungen hatte, nein.
Verschwinde!, fauchte ich die jüngere Kätzin wütend an. Ich kann mich selbst darum kümmern! Mit einer raschen Bewegung rappelte ich mich auf und hob meine Vorderpfote, um nach meiner Auszubildenden zu schlagen. Na wirds bald!, fauchte ich Katzen verärgert an. Hast du nicht gehört? Verschwinde!

Angesprochen: Lotta
Standort: Im Heilerbereich
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
©️Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Schneefell
Legende
avatar

Avatar von : Träumle *-*
Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : *East Blue*

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Di 09 Jan 2018, 16:18




Diablo

BlutClan | Wächter

Diablo hatte sich das Ganze zwischen Djinn und Emerald angeschaut und wollte unbedingt mitmischen, dennoch wusste er genau er durfte Djinn nicht seinen Spaß nehmen. So kam es das Diablo unruhig zwischen den versammelten BlutClan Katzen hin durch gestreift war und jeden von ihnen im Auge behielt. Hin und wieder hatte er in Richtung Emerald geschielt, die einiges von Djinn abbekommen hatte und doch durfte er sich nicht einmischen, obwohl ihn der Blutgeruch dazu trieb und er unbedingt eingreifen und mitmischen wollte. So langsam wurde Diablo unruhig und es würde nicht mehr lange dauern, dann würde es ihm egal sein was Djinn von seiner nächsten Aktion halten würde, doch dann entließ der Anführer die geschwächte und verletzte Heilerin und Diablo schaute ihr hämisch hinter her. Lauf nur du armes kleines Kätzchen, dachte er sich und grinste hämisch dabei. Irgendwann kriege auch ich dich noch und wer weiß was dann mit dir passiert... Diablo merkte wie um ihn herum getuschelt wurde und scheinbar hatte auch Djinn es gemerkt und ermahnte die beiden auch so gleich. Diablo schlich derweil weiter durch die versammelten Katzen bis er in der vordersten Reihe an kam und sich in die Nähe seines Anführers hockte als Zeichen dafür, dass er ihn unterstützen wollte obwohl Diablo wusste das Djinn keine Unterstützung brauchen würde.



Reden | denken | handeln | Katzen
Ort: BlutClan Lager

© by Ray

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You live in the Dark and you didn't want it.
But their is only one way out of the Dark.
Their is a Little shining Light, that
Show you the way out of the Dark.



Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 


Zuletzt von Schneefell am Mo 15 Jan 2018, 08:39 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Whisky
Junges
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 23.12.17
Alter : 14
Ort : Unterm Tisch *.*

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Di 09 Jan 2018, 17:05

Whisky

Ich verkniff mir mein knurren als Greif mir einen bösen Blick zu warf. Klar! Ich bin wieder schuld! Ich war zwar etwas gekränt ließ mir aber nichts anmerken. Ich schloss für einen Moment die Augen ehe ich wieder zu Djinn sah "Tut mir leid." murmelte ich leise vor mich hin. als ich wieder hoch sah bemerkte ich Gewitters Blick, ich kannte ihn nur sehr flüchtig. Naja besser gesagt nur vom Sehen. Ehrlich gesagt kannte ich generell nicht viele Katzen hier gut. Jetzt setzte ich mich und legte meinen Schweif um meine Pfoten ehe ich wieder hinauf zu Djinn sah. Nun sprach ich kein Wort mehr und hielt meinen Blick durchgehend auf ihm. Mein Blick war zwar aufmerksam aber richtig zuhören tat ich nicht, wie üblich. Auch Splitter sah mich nicht an, und Blitz war sowieso wieder verschwunden.

Erwähnt: Gewitter, Djinn, Greif, Splitter, Blitz
Ort: neben Greif
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2139
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Di 09 Jan 2018, 21:22

Samael
--> Schwarzstrom
Der Kater kam ins Lager zurück dort angekommen sah er wie Djinn gegen Emerald kämpfte, er zuckte mit den Ohren, doch ihm war klar das etwas nicht stimmte. Er sah zu Minou, er hatte Angst das Djinn ihr etwas tun könnte, darum hoffte er das die Kätzin, seine Gefährtin schnell los ging und sich ausruhte, am besten weit weg von Djinn und dem sicher folgenden Strafzeug. Der Kater sah wie Djinn Emerald fertig machte, dies war aber klar gewesen, die Heilerin war nicht stark, das war selbst dem Töter klar.
Er Sah wie Djinn sie gehen ließ und kniff die Augen zusammen, sollte Djinn ihn gleich auf den verlorenen Kampf ansprechen würde er sicher keine Chance haben, schon damals als er Djinn bewies das er ein Töter war in dem er seine eigenen Eltern tötete, die zu schwach waren um im Clan zu leben, wusste er das Djinn Schwäche nicht durch gehen lassen würde, er seufzte leise und hoffte das Djinn ihn nicht sehen würde. Immerhin war es nicht seine Schuld das sie den Kampf verloren hatten, aber er hätte sterben sollen, so hätte er seine Loyalität bewiesen. Aber meine loyalität gehört nur mit alleine! Dachte er wütend, doch er sagte nichts und zeigte auch seine Gefühle nicht. Ihm war klar das Djinn das als Schwäche sehen würde, seine Augen nahmen also die Kälte an die er immer zeigte und seine Haltung zeigte auch die übliche Kälte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Thunder
Anführer
avatar

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 13
Ort : In Chaos Keller ono

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 10 Jan 2018, 21:09



Djinn



BlutClan | Anführer | Auf Probe

Missbilligend schüttelte ich meinen Kopf. Diese dumme Streunerin. Was findet Slyder nur an ihr? Und diese dämliche Auszubildende. Sie wird es nie zu irgendetwas bringen. Richtige Auszubildende...wie wir sie früher hatten...hätten so ein Kätzchen im Schlaf getötet. "Greif, ich erwarte von dir, dass du deine Auszubildende in den Griff bekommst. Sollte so etwas noch einmal vorkommen, wird es Konsequenzen geben." Mir war der Blick dieser Auszubildenden nicht entgangen, ihre Dummheit konte man förmlich in ihren Augen sehen, wie einen Fuchs im Schnee. Zwar verspürte ich gerade größte Lust, meine Krallen in die Körper der Kätzinnen zu schlagen, aber ich hielt mich noch zurück. Außerdem war Samael mittlerweile angekommen und ich wollte mir die Chance nicht nehmen lassen, ein nettes Pläuschchen mit ihm zu führen. Also, nett für mich, weniger nett für ihn."Die Versammlung ist beendet!", jaulte ich noch in den Raum, bevor ich erneut meine Kommode verließ. Kurz nickte ich Diablo und Slave zu, die beiden Wächter hatten soweit alles unter Kontrolle. Apropos... Zügig trabte ich auf die beiden Kater zu. "Diablo. Kannst du Samael bitte ausrichten, dass er Leviathan unterstützen darf? Immerhin war auch er am Kampf beteiligt..." Nun drehte ich mich zu Slave, meinem ehemaligen Auszubildenden und dem ganzen Stolz meines Projektes. "Slave. Komm mit, ich habe noch etwas zu erledigen und brauche dabei etwas Unterstützung..." Ohne auf die Reaktionen der Kater zu warten, drehte ich mich wieder und lief schnurstracks zum Heilerbereich. Offenbar führten Emerald und Lotta gerade ein...interessantes Gespräch. Kurz blieb ich stehen und lauschte, bevor ich meine Stimme erhob. Emerald! Komm her, wir machen einen kleinen Ausflug..." Voller Vorfreude auf den Gesichtsausdruck der Kätzin, wenn sie erst einmal sah, was ihr bevorstand, ließ mich die Lippen lecken.


"Reden" | Denken | Handeln | Katzen


Angesprochen: Greif | Clan | Diablo | Slave | Emerald
Erwähnt: Whiskey [id.] | Samael | Leviathan | Lotta
Standort:  Kommode → Heilerbereich
Sonstiges: Kein Stress c;


(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Schreibt mir bitte eine PN, solltet ihr meine Charaktere außerplanmäßig im RPG anschreiben. Sonst kann es sein, dass ich das nicht mitbekomme c:

Bilder:
 



Seit dem 26.12.2017 offizielles Eigentum von Tiramisu
Seit dem 27.12.2017 offizieller Thunfisch von Memory
Seit schon immer offizieller Hund von Kyssai
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1036
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 10 Jan 2018, 21:28

Slave

Firstpost
Slave erwachte aus seinem Traum, der ihm sehr gut gefallen hatte. Er grinste breit, als sein Traum nocheinmal revue passierte: Er hatte gegen eine andere AKtze gekämpft - gegen einen Streuner mit rotem Fell. Die KAtze war erfunden, aber das war ihm egal. Der Kater war gerannt und hatte hacken geschalgen, aber gegen Slave hatte er keine Chance. Ein gezielter Sprung auf die Hinterbeine und ein Biss, dann schmeckte er das Blut und Genugtuung stieg in seinem Herzen auf. Der Kater schrieh, als die Zähne seine Haut durchstachen und versuchte sich zu wehren. Der Schmerz stachelte Slave aber nurnoch an, den seine Krallen auslösten und der Kater wurde rasender. Er arbeitete sich vor zu der Kehle des Katers und der Kampf endete schnell: ein starker Biss in die Kehle, das Blut spritzte und dann spührte Slave unter seiner Pfote den letzten Herzschlag der Katze.
Dann war er aufgewacht und nun streckte er sich zufrieden. So könnte der Tag doch auch laufen. Natürlcih würde er den Gegner nicht töten, aber er würde ihn leiden lassen und sein Blut schecken. Mit dem Grinsen im Gesicht schlenderte der beigefarbene Kater durch das verlassenen Haus und hörte gerade noch den letzten Satz von Djinn, seinem Anführer und altem Ausbilder. "Die Versammlung ist beendet!" Oh, verdammt. dachte er. Das habe ich jetzt wohl verpasst, aber egal. Es wird schon nix wichtiges gewesen sein. dachte er, lief zum Fensterbrett, sprang darauf und ließ sich eine Sekunde das Fell vom Wind zerzausen. Slave begann sich zu putzen, als Djinn ihn ansprach: "Slave. Komm mit, ich habe noch etwas zu erledigen und brauche dabei etwas Unterstützung..." Slave drehte sich um, sprang runter und lief zu seinem Exausbilder. Das kingt nach Spaß! dachte er und meinte: Gerne. Aber mit seinen Worten sprach er gegen eine Wand, denn Djinn war schon los gegangen und so folgte Slave ihm. Er mochte seinen alten Ausbilder und vertraute ihm auch in gewisser Weise. Desshalb fragte er erst gar nicht, was er wollte, sondern hörte zu, als er Esmerald, diese verhasste Katze, aufforderte mitzukommen. Was hat er denn mit der vor? fragte er sich abwertend, warf der Katze einen missbilligenden Blick zu und schaute Djinn an, der sich die Lippen leckte. Okey, das was er machen will wir ein Spaß! dachte Slave, während er sich die Behandlungen in Erinnerung rief, die Djinn Esmerald zukommen ließ. Er wartete geduldig, schlug mit dne Schwanz und hoffte, dass es - was auch immer - bald losgehen würde.

Ort: LAger, auf einer Mauer draußen
Zeit: Blattfall, Sonnenuntergang
Angesprochen: Djinn
Erwähnt: Esmerald
Sonstiges: /
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucurum
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Öhm, ich guck schnell nach
Anzahl der Beiträge : 606
Anmeldedatum : 20.08.16
Alter : 13
Ort : dort wo ich bin

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 10 Jan 2018, 21:31

Greif

Whiskey war offensichtlich gekrängt, was sie zu verbergen versucht. Die rote Kätzin allerdings lauschte Djinn, welcher nun sagte Greif, ich erwarte von dir, dass du deine Auszubildende in den Griff bekommst. Sollte so etwas noch einmal vorkommen, wird es Konsequenzen geben. Greif nickte. Sie hatte Glück gehabt. Ja. Es wird nicht mehr vorkommen. Djinn beendete die Versammlung. Greif stand auf und sah ihre Auszubildene an. Komm. Du folgst mir. Damit drehte sie sich um und lief los. Aus dem Lager legte sie an Tempo zu. Whiskey sollte sehen, wie sie mitkommen wollte.
-->Zweibeinerpark

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Glitzerbilder Generator
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Whisky
Junges
avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 23.12.17
Alter : 14
Ort : Unterm Tisch *.*

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Mi 10 Jan 2018, 22:02

Whisky

Kaum merklich schüttelt ich den Kopf. Als Greif mir sagte das ich ihr folgen solle machte ich keinen Mucks und lief ihr einfach nach. Als sie schneller wurde hatte ich nicht gerade große Probleme, klar sie war größer und schneller, aber ich war trotzdem eine sehr schnelle Kätzin. Erst als wir tiefer im Wald waren erhob ich meine Stimme "Tut mir leid, Greif" Mir war klar das ich nicht alleine schuldig war aber das sahen die anderen wohl anders, auch okay. "Gehen wir Jagen oder Kämpfen?" Erkundigte ich mich noch schnell bei meiner Ausbilderin, sie war eigentlich die einzige Katze die ich näher kannte.

Erwähnt: Greif
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneefell
Legende
avatar

Avatar von : Träumle *-*
Anzahl der Beiträge : 1555
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : *East Blue*

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 11 Jan 2018, 10:01




Diablo

BlutClan | Wächter

Als Djinn die Versammlung beendet hatte, kam er auf ihn zu gelaufen und sagte zu ihm er solle Samael die Nachricht seiner Strafe verkünden und das er Leviathan dabei unterstützen könnte. Mit dem aller größten Vergnügen, sagte Diablo mit einem hämischen Grinsen im Gesicht. Djinn hatte ihn damit beauftragt Samael diese schöne Nachricht zu überbringen, allerdings hatte er nicht gesagt wie Diablo es tun sollte. Gierig und amüsiert ging Diablo zu Samael um ihm die Nachricht mit zu teilen. Samael ich habe eine Nachricht von Djinn für dich. Du sollst dich Leviathan anschließen. Ihr werdet spezielle Aufgaben von Djinn erhalten. Diablo machte eine kurze Kunstpause um zu schauen wie Samael reagieren würde, bevor er weiter sprach. Das ist die Strafe für deine Schwäche du elende Katze. So was schimpft sich Blut Claner. Diablo fauchte den anderen Kater an und wollte ihm am liebsten mit seinen Krallen ein hübsches Andenken verpassen, doch er besann sich eines besseren. Es wird Djinn gar nicht gefallen wenn ich sein Spielzeug kaputt mache. Also Samael du weißt was du zu tun hast. Damit ging Diablo auch wieder fort und suchte sich einen freien Platz von dem aus er das Lager gut überblicken konnte.



Reden | denken | handeln | Katzen
Ort: BlutClan Lager

© by Ray

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

You live in the Dark and you didn't want it.
But their is only one way out of the Dark.
Their is a Little shining Light, that
Show you the way out of the Dark.



Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 


Zuletzt von Schneefell am Fr 12 Jan 2018, 07:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2139
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 11 Jan 2018, 11:20

Samael
Der Kater sah wie Diablo zu ihm kam und ihm sagte das er und Leviathan spezielle Aufgaben von Djinn erledigen sollten. Der Kater knurrte leise als der ihm gegenüber meinte das sich so etwas Blut-Clan Katze schimpfte. "Du hast dich nicht mal an dem Kampf beteiligt, also sei du mal ganz ruhig." Knurrte er und zeigte seine Zähne. "Ich habe schon mehr für diesen Clan getan als du!" Knurrte er und meint damit den Mord an seinen eigenen Eltern. Seine Krallen waren ausgefahren und sein Pelz sprühte vor Wut schon fast Funken. Er war wirklich wütend.
Diablo nahm sich zu viel raus. Djinn´s neuer Liebling. Dachte er und fauchte, doch Diablo war schon gegangen, wütend peitschte er mit dem Schweif. Er drehte sich um und ging, finster schauend, zu einem alten Stuhl, an dem ließ er seine Wut aus, er riss an dem Stoff der oben auf dem Stuhl gespannt war. Er war wütend und das war er schon lange nicht mehr gewesen. Wenigstens weiß ich das Djinn mir dadurch die Chance gibt zu beweisen das ich etwas kann. Dachte er und schnaubte wütend. Er wollte sich jedoch beruhigen, so wollte er nicht zu seiner Gefährtin gehen. Sonst würde Djinn sich am Ende noch einen Spaß daraus machen diese zu foltern um ihn weh zu tun.
Er wusste das Djinn nicht dumm war und alles machen würde um einer anderen Katze weh zu tun. Er sah sich selbst als den stärksten Kater den es gab, sicher er war stark, immerhin besiegte er alle Katzen die ihn herausforderten, doch eines Tages würde Djinn einer Katze begegnen die stärker war und dann würde er seinen Clan verlieren. Auf diese Hoffnung würde sich Samael stützen bis es so weit war.
Er holte tief Luft und atmete langsam aus. Seine Wut legte sich langsam und so ging er langsam los um seine Gefährtin zu finden. Langsam ging er ihrem Geruch nach und blieb bei ihr stehen. Sie würde es merken, vor allem das er noch immer wütend war, in seinen Augen sah man noch immer diese Wut die er sonst immer verbarg oder gar nicht erst zeigte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Shade
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Mir bearbeitet, Bild von Pexels
Anzahl der Beiträge : 518
Anmeldedatum : 12.12.14
Ort : Nirawana

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 11 Jan 2018, 17:06

Shade
Lautes Gerede schien von draußen hinein und verwirrt wachte Shade auf. Gebervt blinzelte sie den Schlaf aus den Augen, ehe sie ihren Kopf hob und in das Nest schaute. Viele Katzen rannten herum, sodass sie auf deb Schluss kam, dass gerade eine Versammlung beendet worden war. Und die sie verschlafen hatte. Shade streckte ihre Beine aus und stemmte sich dann aus ihrem Nest raus. Der Blick der Kätzin glitt durch das Zweibeinernest, auf der suche nach anderen Katzen. Gerade verließ Greif das Lager, gefolgt von einer jungen Kätzin. Soweit sie wusste hies diese Katze Whisky. Ihr Blick wanderte weiter und blieb an einem der Wächter hängen, der gerade eine andere Katze zusammen stauchte.
Leise und mit eleganten Schritten lief sie auf jenen Wächter zu und senkte respektvoll ihren Kopf. Sei gegrüßt, Diabolo. sagte sie leise und sah dann in seine Bernsteinfarbene Augen. Kurz sah sie den Kater fragend an und setzte sich neben ihn. Ich hoffe ich störe nicht,
falls doch schick mich einfach weg...
sagte die Kätzin nebenbei und ließ ihren Blick weiter wandern.

Anm.: ich hoffe das geht in Ordnung... falls nicht lösche ich den Post!
  • Angesprochen:
    Diabolo @Schneefell
  • Erwähnt: Diabolo, Greif, Whisky
    -
  • Ort: Lager, Rand
    -
  • Reden|denken| handeln

  • ~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

    Danke Fuchsgeist!:
     


    Meine Charaktere::
     



    Zuletzt von Shade am Do 11 Jan 2018, 21:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Schmetterlingspfote
    Legende
    avatar

    Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
    Anzahl der Beiträge : 2850
    Anmeldedatum : 04.02.16
    Alter : 19
    Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

    Dein Krieger
    Charaktere:
    Clans:
    Ränge:

    BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Do 11 Jan 2018, 19:14


    Lotta


    BlutClan | Heilerschülerin

    Emerald fauchte mich an und befahl mir zu verschwinden. Das plötzliche Blitzen ihrer Augen versetzte mir einen kurzen Schreck, weil ich das nicht erwartet hatte. Auch nicht, dass sie aufstand und mit der Pfote nach mir schlug. Kurz fühlte ich mich schlecht, weil ich nicht bemerkt hatte, dass Emerald alleine sein wollte. Kein Wunder! Sie schien gar nicht auf die Idee zu kommen, dass Djinn ihr als Heilerin nichts zu sagen hatte! Und so ließ sie sich von ihm herumschubsen und ärgern. Ok, miaute ich sanft. Ich schau später wieder bei dir vorbei. Mit diesen Worten verließ ich den Schrank, in dem meine Ausbildnerin ihr Nest hatte. Bestimmt würde es ihr später besser gehen. Zumindest so weit, dass sie sich trösten ließ. Ich rollte mich in meinem eigenen Nest unter dem Tisch zusammen. In der Zwischenzeit würde ich mich ausruhen.

    Erwähnt: Emerald, Djinn
    Angesprochen: Emerald
    Standort: Heilerbereich, in ihrem Nest unter dem Tisch
    Sonstiges: Sie schläft und bekommt nicht mit, dass Djinn da ist

    Reden | Denken | Handeln | Katzen

    ©️ Schmetterlingspfote


    ~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

    Many that live deserve death.
    And some that die deserve life.
    Can you give it to them?
    Then do not be too eager to deal out death in judgement.

    - Gandalf
    (in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


    Funkelfeder:
     
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Schneefell
    Legende
    avatar

    Avatar von : Träumle *-*
    Anzahl der Beiträge : 1555
    Anmeldedatum : 17.10.16
    Alter : 25
    Ort : *East Blue*

    Dein Krieger
    Charaktere:
    Clans:
    Ränge:

    BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   Fr 12 Jan 2018, 07:51




    Diablo

    BlutClan | Wächter

    Diablo hatte sich ein ruhiges Plätzchen gesucht und es sich dort bequem gemacht, um alles im Lager zu überblicken als eine Kätzin auf ihn zu kam und sich zum ihm setzte. Diablo meinte sich erinnern zu können, das sie Shade hieß, aber sicher war er sich nicht. Als sie sich respektvoll vor ihm verneigte schaute Diablo gelangweilt zu ihr hin und nickte knapp. Er mochte es zwar, das andere Katzen ihn mit Respekt behandelten, aber lieber wäre ihm mal wieder eine Katze, die ihn wirklich fordern würde und es darauf anlegte sich mit einem Wächter zu messen. Er war schließlich nicht umsonst Wächter geworden und er würde hin und wieder auch mal etwas Abwechslung brauchen als nur zu schauen ob alles in Ordnung war. Vielleicht konnte er sich ja jetzt die Zeit etwas mit Shade vertreiben wo sie nun schon einmal da war. Ja du störst mich, aber nun ist es eh schon zu spät, also kannst du auch ruhig hier bleiben. Etwas genervt und gelangweilt schaute er ihr in die Augen nur um ihre Reaktion zu sehen und fuhr zusätzlich seine langen dunklen Krallen aus. Ich werde mal sehen wie respektvoll sie mir gegenüber wirklich ist und wie weit ich gehen kann. Diablo grinste in sich hinein und sein Gesicht nach außen hin war eine Maske aus Lug und Trug.



    Reden | denken | handeln | Katzen
    Ort: BlutClan Lager
    Sonstiges: Kein Thema Shade^^ nur nicht wundern über Diablos Art

    © by Ray

    ~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

    You live in the Dark and you didn't want it.
    But their is only one way out of the Dark.
    Their is a Little shining Light, that
    Show you the way out of the Dark.



    Bilder von Smara *-*:
     

    Wüstenregen von Icey *-*:
     

    Bilder von Avis <3:
     
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: BlutClan-Lager   

    Nach oben Nach unten
     
    BlutClan-Lager
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 66 von 68Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 65, 66, 67, 68  Weiter
     Ähnliche Themen
    -
    » BlutClan-Lager
    » Lager
    » GiftClan & BlutClan
    » Lager
    » Das Lager des DonnerClans

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: BlutClan Territorium-
    Gehe zu: