Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattleere

Tageszeit: Sonnenhoch

Tageskenntnis: Es ist eiskalt geworden und der Wind fegt zwischen den Bäumen hindurch. Der Sturm wirbelt einem die Schneeflocken ins Gesicht und teilweise fällt der Schnee so dicht, dass man kaum mehr als eine Schwanzlänge weit sehen kann. Beute fangen gestaltet sich momentan sehr schwierig, wenn man sie überhaupt einmal findet.

DonnerClan-Territorium:
Im DonnerClan Wald ist man zumindest ein Stück weit vor dem Sturm geschützt, aber der Schnee fällt hier dennoch sehr dicht. Die Bäume sind kahl und alles ist mit einer Schneeschicht bedeckt. Beute ist hier momentan kaum zu finden.

FlussClan-Territorium:
Auch hier stürmt es und der Schnee fällt sehr dicht. Der Fluss ist von einer Eisschicht bedeckt. Diese ist aber nicht stark genug, um eine Katze tragen zu können und einer ausgewachsenen Katze wäre es mit etwas Mühe auch möglich sie durchzubrechen und im Fluss zu fischen. Allerdings macht der Schneesturm sowohl das Fischen und noch viel mehr die Jagd auf Landbeute schwierig.


WindClan-Territorium:
Auf dem offenen Moorland bekommt man den heftigen und eiskalten Wind erst richtig zu spüren. Vor allem während dem Sturm werden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützteren Orten aufhalten wollen. An die Kaninchenjagd ist bei diesen Umständen überhaupt nicht zu denken.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans fegt einem der Sturm den Schnee ins Gesicht. Eidechsen und Schlangen kann man bei dieser Kälte überhaupt nicht mehr finden und auch andere Beutetiere sind bei diesem Sturm und der Kälte nur sehr schwierig zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier fegt einem der Sturm den Schnee ins Gesicht und es ist richtig kalt geworden. Die Jagd auf Vögel wird durch den heftigen Wind noch zusätzlich erschwert, da die Beute kaum aufzufinden ist und es sich sehr schwierig gestaltet, die Beute dann auch noch zu fangen. Außerdem machen es vereiste Baumstämme schwer auf Bäume zu klettern und die Beute in den Baumkronen zu jagen.


Baumgeviert:
In der Senke ist man vor dem heftigen Sturm zumindest ein bisschen geschützt, aber auch hier bekommt man den heftigen Wind zu spüren. Die vier massiven Eichen tragen keine Blätter mehr, jedoch suchen auch im Sturm Vögel Schutz zwischen ihren mächtigen Ästen.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den Zweibeinernestern ist es einigermaßen windgeschützt, aber auch hier fegt der Sturm, auch wenn es ein wenig wärmer ist als im Wald. Zweibeiner oder Hunde sind bei diesem Wetter nur wenige unterwegs, aber es ist auch schwer Beute aufzutreiben.


Streuner-Territorien:
Auch hier fällt der Schnee sehr dicht und etwas Essbares aufzutreiben ist sehr schwierig geworden. Zwischen den Bäumen und in den Ruinen ist man zwar teilweise vor dem kalten Wind geschützt, es ist aber trotzdem überall ziemlich kalt.


Zweibeinerort:
Es ist sehr kalt geworden und auch wenn es hier weniger windig ist als draußen im Wald verbringen die meisten Hauskätzchen die Zeit während dem Sturm wohl lieber in ihren Zweibeinernestern, als sich nach draußen zu wagen. Es ist also eher unwahrscheinlich jetzt einem Hauskätzchen zu begegnen.



Austausch | 
 

 Surf Legends

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Surf Legends   Di 19 Apr 2016, 20:18

>>Surf Legends<<



Der junge Profisurfer *Name* ist auf Höhenflug. Immer mehr Preise einheimsend reist er um die Welt, sein Bekanntheitsgrad steigt. Ohne Eltern ist er schon immer unabhägig und liebt das Surfen, lebt das Leben eines Playboys. Kurz nach seinem zweiten Weltmeistertitel gerät er beim Surfen unter Alkoholeinfluss in eine gefährliche Unterströmung und ringt mit dem Leben. Tragischerweise trägt er in Zukunft eine Angst vor Wasser mit sich herum und zieht sich nach Hawaii, Kauai - seine Heimatinsel zurück um die lästige Angst loszuwerden. Die Öffentlichkeit hat sich von ihm abgewandt, da ein neuer Stern am Surfhimmel auf der Bildfläche erschienen ist - Kyle Wood - *Name*s größter Konkurrent. Denn dieser will nichts mehr als seinen Erfolg zurück..



Gigi geht in den Senior Jahrgang der Hawaii Private School und weiß noch nicht was sie mit ihrem Leben vorhat. Sie liebt Apnoetauchen und lebt auf der Delfinrettungsstation ihrer etwas skurillen Mutter. Mit Wassersport AUF dem Wasser hat sie nicht viel am Hut und ihren Vater kennt sie nicht.



Gigi ♥


Und wie es kommen muss, treffen die beiden früher oder später aufeinander und *Name* entdeckt das Gigi ein großes Talent fürs Wellenreiten hat...


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenclankrieger
Legende


Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7519
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Di 19 Apr 2016, 22:32


Es war früh am Morgen in Hawaii. Die Zeit zu der sich fast niemand am Strand herumtrieb, weil die meisten von ihnen wahrscheinlich noch tief und fest schliefen oder gar auf der Arbeit waren. Der Morgen war Nicolas Lieblingszeit. Die Sonne ist erst vor kurzem aufgegangen, der Himmel war noch etwas rosa. Man hörte das Lachen der Möwen die auf der Suche nach etwas Essbarem ihre Runden flogen. Doch am Lautesten war das Rauschen der Wellen. Dieses Geräusch beruhigte Nicolas und gleichzeitig spürte er die Furcht tief in seinem Inneren. So gerne wollte er sich wieder mit seinem Board in die wilde unzähmbare See stürzen um den Wind spüren und die Freiheit schmecken zu können. Doch er konnte nicht.  So groß die Liebe zum Meer war, so groß war auch die Angst. Ja er, Nicolas J. Grant, zweifacher Weltmeister im Surfen hatte Angst seit diesem Unfall der ihn beinahe das Leben gekostet hat und somit sein gesamtes Leben einmal auf den Kopf gestellt hatte. Seit dem spazierte er jeden Morgen am Strand entlang. Er wollte sich überwinden, doch allein die Füße ins Wasser zu bekommen schien kaum machbar, zu groß war das Trauma. Und das Surfboard, sein hochheiliges Surfboard welches er immer mit sich herum trug, schien von Tag zu Tag schwerer zu werden. Es schrie förmlich nach den Wellen, jeden Tag ein Stückchen lauter.  Nicolas seufzte. Er blickte zurück und betrachtete die Fußspuren welche seine nackten Füße im feuchten Sand hinterließen. "Komm schon, Nick. Du schaffst das! Du bist der Weltmeister. Du darfst keine Angst haben!" sprach er sich selber Mut zu. Er wollte ins Wasser gehen, es reichte wenn er es bis zu den Knien schaffte. "Du schaffst das!" wiederholte er in seinem Inneren. Er schloss die Augen und atmete noch einmal tief ein und azs, bevor er das Board in den Sand steckte und langsam auf das Meer zulief. Er kam näher, schließlich umspielten die ersten seichten Wellen seine Zehen. Es kribbelte unangenehm.  Mit jedem Schritt schien sich seine Brust ein Stück weiter zusammenzuziehen.  Er ging einfach weiter, als er bis zu den Knien im Wasser stand, schnappte er keuchend nach Luft. Er sah die großen Wellen in der Ferne. Das einzige Wort an das er dachte war: Tod! Und dann drehte er sich um. Mit Panik in den Augen rannte er die paar Meter zurück an den Strand und ließ sich neben seinem Board in den Sand sinken. Seine Hände zitterten, als er sie um seine Beine schlang. Er war so wütend auf sich selbst. "Du bist so ein verdammter Feigling. Kannst bei allen Frauen landen aber das Meer macht dir Angst..." sprach er mit sich selbst und fuhr sich durch das Schokoladenbraune Haare welches ihm etwas in die Stirn fiel, doch das störte ihn nicht. Wenn er so weiter machte, würde bald alles vorbei sein. Sein Geld wuchs nicht an einem Baum und dieser verdammte Kyle wurde immer erfolgreicher. Nicolas hasste ihn. Er war damals mit ihm in einer Klasse gewesen, doch dann hatte er abgebrochen um sich voll und ganz seinem Lebensinhalt dem Surfen widmen zu können.


Zuletzt von Sternenclankrieger am Mi 27 Apr 2016, 21:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Mi 20 Apr 2016, 22:10

Ich erwachte als ein schweres, haariges Büschel auf meinen Rücken sprang. Mich ächzend hochstemmend, mit einer Gehirnhälfte noch im Schlaf, schubste ich Trever von mir runter.
"Böser Hund. Hörst du! Böser Hund!" Doch besagter Hund legte nur den Kopf schief und blinzelte unschuldig wärend er sich über die Schnauze leckte. Ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen. "Na komm, essen wir Frühstück". Ich war eigentlich nie ein Morgenmensch gewesen, doch seit wir Trever am Strand aufgelesen hatten, kam ich nicht umhin, da er mich täglich gegen sieben Uhr früh weckte, auch an Tagen an denen ich nicht zu Schule musste, so wie heute. Nachdem ich dem Hund etwas zu beißen gegeben hatte schnitt ich etwas Obst. Ananas, Papaya und Bananen. Dazu eine Kokosnuss, frisch vom Nachbarn und fertig. Na gut, ich brauchte mehrere kläglich Versuche und einige Flüche bis ich es schaffte die Kokosnuss zu öffnen, doch es klappte.
Nach dem Essen, was ich wie immer zu mir nahm während ich las,irgendeinen semispannenden Kulturteil der lokalen Zeitung, kämmte ich meine Haare und legte diverse Armkettchen und Ohrringe an. Auf Schminke verzichtete ich, wer soviel im Wasser war wie ich konnte das nicht gebrauchen.
"Mum? Bist du draußen?" - Laut rufend tapste ich aus dem Haus... Und wie bereits vermutet war der Truck meiner Mum schon fort - sie war wahrscheinlich bei der nahegelegenen Delfinstation die uns gehörte. Eigentlich brauchte man nur 5 Minutren dort hin, doch die ganze Ausrüstung, sprich Eimer, Spielzeuge, sowie Mittagessen und Schreibzeug schleppte man nicht gern einzeln.
Meine Mum lebte praktisch auf der Station, was ganz praktisch war, denn auch ich war oft dort. Doch heute hatte ich andere Pläne und mit einem schwanzwedelnden Hund im Schlepptau machte ich mich auf an den Strand, Luft anhalten trainieren. Ich kam bis jetzt gerade so auf 3 Minuten und wollte mich unbedingt verbessern. Also ging ich täglich schwimmen, machte Atemübungen und tauchte später. Apnoetauchen, mein bisher größtes Hobby.
Am Strand angekommen, warf ich mich erstmal auf den warmen Sand und blieb liegen. Die Sonne wurde immer wärmer und während ich Trever beim entusihastischen Buddeln irgendeines Loches zusah, träumte ich vor mich hin..

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenclankrieger
Legende


Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7519
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Mi 20 Apr 2016, 22:32

Still schweigend saß Nicolas immer noch im weißen Sand. Er hatte nun den Kopf in die Hände gestützt und starrte hinaus aufs Meer. Beunruhigt beobachtete er wie die die blauen Wellen mit den weißen Schaumkronen oben drauf hin und her schsukelten, manche waren kleiner andere größer. Nicolas zwang sich den Blick abzuwenden, es beunruhigte ihn nur noch mehr und ließ seine Gedanken noch schneller hin und her rasen was ihm auf Dauer Kopfschmerzen bereitete. So ließ er sich rückwärts in den Sand sinken und sah in den blauen Himmel. Die Sonne schien und wärmte seine nackte gebräunte Haut. Das einzige was er trug war eine knielange dunkelblaue Badehose, auch wenn er natürlich nicht schwimmen gehen würde. Er sah ein paar vereinzelte weiße Wolken. Einen Moment lang strengte er sich an und versuchte irgendwelche Figuren oder Formen in ihnen zu sehen, so wie er es als kleines Kind immer getan hatte, doch es funktionierte nicht. So schloss er einfach die Augen und atmete tief ein und aus. Er versuchte seinen Gedanken frei zu machen. In letzter Zeit hatte er immer wieder ganz verbissen versucht sich weiter ins Wasser zu trauen, vielleicht würde es ihm gut tun mal etwas zu entspannen. Und das ging nirgendwo besser als im Nachtleben dieser hawaiianischen Insel. Mal gucken wann er wieder feiern gehen würde, Alkohol trinken, flirten, Spaß haben, einfach mal die Seele baumeln lassen. Das hatte er dringend wieder einmal nötig. Er wurde ganz plötzlich aus seinen Gedanken gerissen, als er ein Geräusch hörte. Ein Hecheln. Als er die Augen öffnete erblickte er einen Hund. Dieser guckte ihn aus braunen Kulleraugen an, ehe er sich dann umwandte und die Zähne in seinem Board vergrub."Nein!" rief Nicolas aus. Er sprang auf und versuchte den Hund mit fuchtelnden Händen zu verscheuchen. Einen Moment klappte es wirklich. Der Hund ließ vom Board ab und bellte stattdessen nur fröhlich. Aber im nächsten Moment sprang er Nick an und versuchte ihn abzuschlabbern. Da der Dunkelhaarige nicht darauf vorbereitet war, verlor er das Gleichgewicht und firl in den Sand. Nun konnte der Hund ihm freudig bellend das Gesicht säubern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   So 24 Apr 2016, 19:37

Ich bemerkte erst dass Trever weg war, als mich 5 Minuten lang keine feuchte Schnauze mehr anstupste. Verwundert rappelte ich mich auf und fuhr fast aus der Haut, so sehr erschreckte ich mich. "Nein!" - die tiefe Stimme gelten bis zu mir herüber. Hektisch schaute ich mich um und entdeckte meinen Hund ein gutes Stück den Strand runter, konnte nur seine Fellfarbe, schokoladenbraun, ausmachen. Dieser Hund! argh! Der helle Sand spitze förmlich unter meinen Füßen weg als ich hinsprintete und den mich freudig anblickenden und schwanzwedelnden Hund von seinem Opfer herunterzog. Und gott sah der Typ gut aus. Eine Sekunde weiteten sich meine Augen, bevor ich mir durch die Haare fuhr und dem Fremden meine Hand hinhielt. "Entschuldige bitte, sowas macht er normalerweise nicht.. " Ich  half ihm hoch und zeigte auf Trever der aufeinmal an dem Surfboard des Jungen kaute. Mist! Dieser Köter war echt zu einfältig.."Oh sorry." - Ich zerrte Trever weg, was sich recht schwierig gestaltete, da er kein Halsband besaß und pustete mir verlegen eine Strähne aus dem Gesicht. "Er mag es Dinge zu--ähm--kauen"
Mein Blick wurde wieder wie magisch von den Augen des prächtige Vertreters des männlichen Spezies angezogen und ich versank in dem Tiefgrün der Iris. Der Typ war halbnackt udn gut gebaut, doch vorallem machte mich seine Bräune an. Innerlich dankte ich mir dafür, noch mein leichtes Strandkleid anzuhaben, jedoch fiel mir auch just in dem Moment ein das mein Neoprenanzug noch einsam an seinem Platz in unserem haus hing. Bei der Vorstellung nur mit knappen Bikini bekleidet zu tauchen, wärend das Schnittechen hier surfte, wurden meine Wange leicht rot und ich unterdrückte ein dämliches Grinsen. "Ich bin übrigens Gigi"

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenclankrieger
Legende


Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7519
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   So 24 Apr 2016, 20:32

Erleichtert atmete er auf, als der Hund plötzlich von ihm abließ. Etwas angewidert wischte er sich die Hundesabber vom Gesicht und die Hände dann an seiner Badehose ab. Erst als sich eine zierliche Hand in sein Blickfeld schob, hob er den Kopf und erblickte das Mädchen welches anscheinend die Besitzerin des Hundes war und diesen nun von ihm wegzog. Dankbar nahm er ihre Hand an und stand auf. Nun hatte er Zeit sie etwas zu mustern. Auf den ersten Blick war sie wirklich hübsch und auf den zweiten und dritten auch. Charmant lächelte er, es war wirklich süß zu sehen wie sie rot wurde. "Ja merkt man, aber ist schon gut mein Board wird ein bisschen Hundesabber schon überleben da bin ich mir sicher." sprach er. Ausserdem was machte es schon wenn der Hund sein Board zerstörte wenn er es ja sowieso nicht ins Wasser schaffte. "Also kein Grund rot zu werden." fügte er hinzu und blickte ihr direkt in die Augen. "Ach, ich bin übrigens Nicolas und wer ist mein kleiner Freund da unten?" wollte der Surfer dann wissen und beugte sich zu dem frechen Hund hinunter um ihm am Nacken zu kraulen, dabei konnte er es natürlich nicht lassen seinen Blick einmal über Gigis heißen Körper schweifen zu lassen und verdammt sie war heiß...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   So 24 Apr 2016, 21:16

Ich grinste und fuhr mir abermals verlegen durchs Haar. "Wer weiß, vielleicht ist Hundesabber ja giftig?" Mein Wangen schimmerten rosa und ich lachte über seinen nächsten Kommentar, zog eine Antwort aber nicht in Betracht. Der nimmt ja auch kein Blatt vor den Mund..."Dein kleiner Frend hier " - Ich konnte nicht verhindern das ich dabei zweideutig dachte, oh Gott ... "heißt Trever. Er ist mir mal zugelaufen und ist echt lieb, manchmal jedoch etwas stürmisch."Besagter Hund war berets wieder auf der Jagd nach einer Möwe und ich schüttelte belustigt den Kopf über das Energiebündel, bevor ich mich wieder Nicolas zuwandte und ihn beim abchecken erwischte, was mein Ego bestärkte. ich hatte zwar nicht die Oberweite des Todes, war jedoch sehr stolz auf meinen knackigen Hintern, für den ich täglich trainierte. Geschmeichelt legte ich also den Kopf zur Seite und zeigte auf Nicolas besabbertes Board. Schon so früh surfen?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenclankrieger
Legende


Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7519
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   So 24 Apr 2016, 21:50

"Ja, ich würde sagen wir werden slle sterben wegen der Hundesabberapokalypse. Rette sich wer kann und so weiter und so fort..." witzelte Nicolas und strich sich durch sein Haar. Es war nicht zu bändigen, es stand meistens immer an irgendeiner Stelle ab aber das war ihm egal. Den Mädchen schien dieser süßer Wuschellook anscheinend zu gefallen. Als er den Satz "Dein kleiner Freund" aus Gigis Mund vernahm, merkte er erst wie zweideutig er doch war. Ups, naja egal gesagt war nunmal gesagt. Nicolas blickte sich nun wieder nach Trevor um der mittlerweile nicht mehr bei ihnen war, sondern laut bellend in die Luft sprang und versuchte eine von den vielen Möwen zu erwischen, doch diese waren alle schneller. "Ist wohl noch jung der Kleine was?" gab er von sich und blickte auf sein Board als Gigi darauf zeigte. "Nein, nein ich war heute noch nicht surfen. Nur ein bisschen spazieren. Den Kopf frei kriegen und so..." erklärte er und leckte sich kurz über die etwas trockenen Lippen. Es half nichts. Das Meer rauschte zu laut in seinen Ohren und erinnerte ihn an den Unfall den er gehabt hatte. Er würde heute Abend einfach trinken gehen, Alkohol war das einzige was ihm und sein Papagei. Er hatte ihn von seinen Eltern überlassen bekommen. Einen 20 Jahre alten sprechenden Vogel namens Mr Cherry, denn sein Gefieder war kirschrot. Er war eigentlich pflegeleicht nur nervig konnte er sein, wenn er zu wenig Aufmerksamkeit bekam, aber Nicolas konnte ihn nicht weg geben, allein weil er das einzige war was seine Eltern ihm hinterlassen hatten. "Und was machst du um diese Zeit hier? Den Hund ausführen?" fragte er dann Gigi und sah sie an. Anscheinend schien sie ihn nicht zu erkennen oder auch einfach nicht zu kennen, konnte ja sein, dass sie sich nicht für Wassersport interessierte. Doch eigentlich war er beksnnt sus sllen möglichen Medien wie den Nachrichten und der Zeitung. Seine zwei Weltmeistertitel hatte er dies zu verdsnken aber auch sein schwerer Unfall war in den Medien gewesen und hatte sich verbreitet wie ein Lauffeuer, zu seinem Leid natürlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Fr 03 Jun 2016, 19:53

Ich musste mädchenhaft über seinen Hundesabberapokalypsenwitz lachen, unterdrückte es jedoch schnell, als ich merkte wie peinlich ich kicherte. Strahlend lächelnd antwortete ich also: "Es ist zu spät mein Herr, wir sind beide schon rettungslos infiziert..", während ich anklagend auf Trever zeigte. Prompt musste ich wieder kichern und hielt mir die Hand vor den Mund.
Mein Gott, reiß dich zusammen Mädchen! Nur weil du mal einen attraktiven Kerl triffst musst du nicht gleich zum Vorzeigegirl werden..Schmunzelnd streichelte ich Trever den Kopf, der schon wieder meine Hand bessaberte und mit Sand panierte. "Joa, Trever ist so um die 3 denken wir. Aber sicher sind wir uns nicht." Wir, also meine mum und ich - sollte ich das dazusagen? Oder würde er gar nicht auf die Idee kommen das ich von meinem festen Freund sprach? Villeicht sah ich ja auch älter aus und er dachte wir wären verheiratet - Ach Quatsch! Nicht durchdrehen Gigi!
"Spazieren also, ich nehm auch immer ein Surfboard beim Spazieren mit, sonst, ich weiß nicht - ohne die 5 Kilo extra läuft es sich zu schnell."Ich biss mir auf die Lippe um nicht über meinen blöden Witz zu lachen und fuhr mir durch die blonden Haare.
"Und ja, ich bin nur den Hund ausführen..Und wollte eigentlich etwas trainieren.."
Ich zögerte und wusste nicht so recht ob ich mit dem Luft-anhalten-Trainig rausrücken sollte. Ehröich gesagt war ich mir nicht sicher ob ich wollte das Nicolas mit mir(im Bikini) ins Wasser ging. Ich war zwar nicht unansehnlich besaß aber auch nicht gerade viel von dem was Typen "Holz vor der Hütte" nannten.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenclankrieger
Legende


Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7519
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Mo 06 Jun 2016, 22:49

Nicolas konnte nicht anders. Als er Gigi lachen hörte, zeichnete sie ein Schmunzeln auf seinen verführerischen Lippen ab. Er musste zugeben, dass die Kleine ganz schön süß war. Er mochte Menschen mit einem schönen Lachen, das machte ihm sein Gegenüber immer gleich sympathischer. ""Ihr" seid euch nicht sicher wie alt er ist?" wiederholte der junge Mann fragend und zog dabei eine Augenbraue hoch. Das Wörtchen "ihr" betonte er stärker und lächelte. "Redest du etwa im Plurales majestataes von dir selber?" Er war sich sicher, dass es nicht so war schließlich schien sie keine römische Imperatorin zu sein. Aber dann blieb ja immer noch die Frage nsch dem "wir". Vielleicht hatte sie ja Geschwister und war kein Einzelkind so wie er es war. Aufmerksam beobachtete Nicolas wie Gigi ihr Haar zurückstrich, als sie einen kleinen Witz riss. "Natürlich..." stieg er mit ein. "Wenn ich dieses Gewicht meines Surfboards nicht dabei habe, kann es sein, dass ich einfach vom Wind erfasst werde und es mich wegweht, weißt du?" Nun war er derjenige der sich durch sein Haar fuhr, aber nur weil er der Meinung war, dass die leichte Brise die herrschte seine Haare noch mehr zerzauste als sie eh schon waren. [b]"Du willst also trainieren?...Und was, wenn ich fragen darf?"[/b wollte er wissen und war gespannt wie den ihre Antwort lauten würde. Vielleicht machte sie irgendeinen anderen Wassersport, denn ein Surfboard schien sie nicht bei sich zu haben.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Mo 25 Jul 2016, 21:05

GIGI. ♥

Ich grinste erneut, als der Hübsche den Plural majestatis zu rede brachte."Natürlich. Wir sind uns nicht sicher, aber wenn wir uns festgelegt haben, wird es stimmen. Den Wir entscheiden!" Ich fakte ein hochnäsigengesichtsausdruck und fuhr fort: "Also nun, hinfort mit ihnen, befehlen wir,sie belästgen uns, sie dreckiger...äh...Hirt!" Ich kringelte mich vor Lachen und verschluckte mich fastan meiner Spucke. Hirt? War ich doof? Was hütete der Hübsche denn? Sein Surfboard?
Japsend nahm ich erneut Augenkontakt af und sah wie Nicolas Mundwinkel zuckten. Bevor ich erneut losprusten konte presste ich also ein: "NeQuatschNurIchUndMeineMutter" hervor. Gott war ich albern. "WieGesagtHabenWirIhnGefundenUnd..und sind uns halt nicht sicher..ich schätze ihn auf 3. Hahahaha."
Ich zwinkerte und fuhr mir durch die blonde Mähne. Mit soviel Humor konnte der Tag doch beginnen..

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenclankrieger
Legende


Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7519
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Mi 27 Jul 2016, 22:48

Nicolas ließ sich von Gigis Lachen anstecken. Erstaunlich wie sie sich über ihre eigenen Worte beinahe tot lachte. Für einen Moment dachte er sie hätte sich verschluckt, doch gerade als er den Arm ausstreckte um ihr auf den Rücken zu klopfen, fing sich das Mädchen wieder und erklärte ihm wer wirklich mit "Wir" gemeint war. "Wir" waren also sie und ihre Mutter. Also wohnte sie noch zuhause bei ihren Eltern. Nicolas sah Gigi direkt in die schönen Augen. Wie alt sie wohl war? Auf keinen Fall älter als er, wahrscheinlich etwas jünger, maximal gleich alt. Er selber jedenfalls konnte garnicht mehr genau sagen wie es war behütet bei seinen Eltern aufzuwachsen, er hstte ja relativ früh lernen müssen selbstständig und erwachsen zu werden. Dadurch, dass Gigi damit beschäftigt war über ihre eigenen Worte zu lachen, hatte sie Nicks letzte Frage wohl einfach überhört. "Also Süße, du hast dem dreckigen Hirten hier damit deutete er kopfschüttelnd auf sich ... noch nicht erzählt was du denn überhaupt trainieren möchtest..." sprach er lächelnd und stemmte die Arme in die Hüfte. Auf diese Antwort war er nun gespannt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Do 29 Dez 2016, 12:14

GIGI.

Nachdem ich meinen Beinahetod-durch-Lachen erfolgreich abgewendet und mich wieder eingekriegt hatte, richtete ich mich wieder auf und erwiderte Nicolas Blick. Der Fremde faszinierte mich in seiner lockeren, humorvollen Art die zwar offensiv war, mir aber kein Unwohlsein, sondern eher im Gegenteil-Wohlsein und Nähe, vermittelte. Von einem Moment zum nächsten beinahe melancholisch in den Gedanken versunken, wie es wohl wäre den Jungen als Freund zu haben- redeten wir doch bereits miteinander als kannten wir uns seit Jahren- verpasste ich beinahe seine Anschlussfrage. Kurz zögerte ich und blickte hinaus auf die unendliche Weite des Meeres, über welcher die Sonne nun völlig aufgegangen war, überwand mich dann aber und erwiderte freundlich: "Tatsächlich praktiziere ich Apnoetauchen, also das Tauchen ohne Flasche. Ich bin also täglich früh auf um Trever auszuführen und nach einer Runde Schwimmen meine Atemübungen zu machen." Ich lächelte den jungen an, unsicher ob ich als nächstes eine Einladung folgen lassen sollte-schließlich kannten wir uns erst seit gerade eben.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenclankrieger
Legende


Avatar von : Steinjunges
Anzahl der Beiträge : 7519
Anmeldedatum : 02.07.13
Ort : im mittelpunkt der erde

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Do 29 Dez 2016, 16:12

"Apnoetauchen?", erwiderte Nicolas und hob erstaunt eine seiner Augenbrauen an. "Ach wirklich? ... Das hätte ich jetzt nicht erwartet, aber ist es ne coole Sportart. Hab ich mehr oder weniger auch schon gemacht." , sprach er und lächelte. Je besser und professioneller man surfte, desto wichtiger war es schließlich auch, dass ihm bei einem Sturz vom Board nichts passierte und da konnte es nur von Vorteil sein, wenn mann die Fähigkeit besaß ein paar Minuten ohne Luft auszukommen. " Wegen dem Surfen, im Falle eines Sturzes." fügte er zur Erklärung hinzu und schenkte Gigi ein Lächeln. "Ehm ja, ich weiß nicht... Du möchtest jetzt ehm sicherlich in Ruhe deinen Rekord im Luftanhalten knacken oder nicht?" fragte er ruhig und fuhr sich dabei durch sein dunkles Haar. Er wusste nicht was er jetzt machen würde, wahrscheinlich würde er nachhause gehen und sich auf die Couch gammeln. Versuchen sich ins Wasser zu wagen, würde er heute nicht mehr, das hätte ja eh keinen Sinn. Und am Abend würde er sich mal betrinken gehen, die Seele baumeln lassen, sofern nicht wieder irgendwelche Paparazzis oder Fangirls unterwegs waren. Zum Glück hatte er sich wenigstens normal mit Gigi unterhalten konnte, da es nicht so schien, als würde sie ihn in irgendeiner Weise kennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Holunderpfote
SternenClan Krieger


Avatar von : Waffel <3
Anzahl der Beiträge : 526
Anmeldedatum : 26.04.14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Surf Legends   Do 29 Dez 2016, 19:27

Gigi.

"Ja, tja-",lachte ich,"es ist jetzt auch nicht die verbreiteste Sportart. Bei Wassersport würden mir auch zuerst andere Dinge in den Kopf kommen." Ich schmunzelte und legte den Kopf schief, während ich nachdachte wie ich unseren Abschied verzögern konnte. Der Morgen hatte durch das Treffen mit Nicolas super angefangen und auch wenn ich nicht nach einem Date fragen wollte, wollte ich es noch nicht beenden. Meine Tauchübungen konnten noch warten."Nunja, das wäre sicher nicht schlecht, aber mein Hund"- ich zeigte auf Trever der hinter uns bellend die Wellen jagte-"ist mir heute etwas zu aufgedreht. Ich denke ich bringe ihn erstmal nach Hause. In welche Richtung musst du denn? Dann können wir ja noch ein Stück zusammen gehen und du erzählst mir alles über deine Sportart, ich war nämlich tatsächlich noch nie surfen." Erneut schlich sich ein Lächeln auf meine Lippen und biss mir auf die Lippe. Nicolas war hübsch und unter seinem T-Shirt zeichneten sich klar Muskeln ab,und obwohl er kein Gesicht besaß , welches ich als markant verbuchen würde, kam es mir so vor, als kannten wir uns schon länger. Hmm.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

So schön *o* Danke ♥ @Luchsy :
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Surf Legends   

Nach oben Nach unten
 
Surf Legends
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Surf Legends
» League of Legends
» League of legends: Summoner's Rift
» One Piece - The Black Legends
» League of Legends [NRPG ]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: