Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Austausch | 
 

 Bestätigung der Partnerschaft - *Seelen des Nordens*

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Der Einsame
Gast
avatar


BeitragThema: Bestätigung der Partnerschaft - *Seelen des Nordens*   Fr 22 Apr 2016, 21:48



SEELEN DES NORDENS

Storyline


Die Reise
Einst hat uns der nagende Hunger aus unser geliebten Heimat vertrieben. Steile Felsklippen mussten wir überwinden, kahle Gebirgsketten erklimmen, die so hoch vor uns aufragten wie der Himmel selbst und uns ebenso vor den eisigen Winden schützen, die selbst durch die dicksten Felle unseres Rudels wehen konnten. Jetzt sind wir hier und wir sind nicht mehr gewillt, diesen Ort zu verlassen. Denn Numior ist das Ende – und zugleich unser aller Anfang.
Im Herzen entschlossen eine neue Heimat zu finden, begaben wir uns zusammen auf die Reise unseres Lebens und uns blieb nichts anderes übrig, als unserem Leitwolf blind zu vertrauen und ihm auf Schritt und Tritt zu folgen. Nur sollte sich das schon bald als großer Fehler herausstellen und vielen meiner Kameraden das Leben kosten. Zu dem Zeitpunkt war Thorak, unser geliebter Anführer, schon nicht mehr bei klarem Verstand und führte uns somit in den sicheren Tod. Unsere eigenen Freunde oder Geschwister stürzten in dunkle Schluchten oder wurden von wilden Tieren dahingerafft – es war eine finstere Zeit für unser Rudel, die ihre Spuren hinterlassen und uns alle geprägt hat. Allein der Glaube an unsere Kriegerahnen und der Wille zu überleben jedoch, trieben uns stetig voran und unter endlosen Qualen erreichten wir das gelobte Land – Numior.
Doch das Schicksal meint es einfach nicht gut mit uns und unser Rudel wird vor eine weitere Aufgabe gestellt, eine Prüfung für die es augenscheinlich keine Lösung geben wird.

Sind wir wirklich dem Untergang geweiht?

Erzählungen

Der Himmel oben, der Erdboden unten, die Sonne und der Mond, beständig ihre Bahn ziehend, der ewige Sternenhimmel, das rauschende Meer, Gewitterstürme und Regenbögen, die Wälder und Auen, Fische, Vögel und die Tiere, die Elemente, das Wasser - sie waren schon unseren Ahnen treue Begleiter und umgeben uns noch heute mit ihrer natürlichen Macht. Numior – das ist der Name unserer Heimat, benannt nach unseren Vorfahren, den Numior-Wölfen, die schon seit Anbeginn der Zeit ihre Pfoten auf diesen Boden setzten und für sich beanspruchten.
Ein großer See schmückt dieses Land mit seinem Glanz, eine Quelle des Lebens und gleichzeitig ein besonderer Ort für jeden von uns. Wir lassen nicht zu, dass irgendein Fremder dieses Land mit seinem dreckigen Dasein beschmutzt und diesen Platz entweiht. Im Norden, weit am Horizont ragt der große Wald zum Himmel empor und wirft seinen bedrohlichen Schatten über das Land. Im Osten hingegen erblickt man nichts als eine kahle und kaum bewachsene Steinlandschaft, der Ort an dem unsere Rudelmitglieder ihre Letzte Ruhe finden. Hier im Süden von Numior erstrecken sich fruchtbare Wiesen, durchzogen von ruhig dahinziehenden Flüssen und vereinzelnd vorzufindenden Waldstückchen. Unser Leben hier ist vollkommen und wir werden es mit niemandem teilen.
Was wollen diese Eindringlinge auf unserem Boden? Wie können sie es wagen das Gleichgewicht dieses Landes zu stören und uns die Beute vor den Mäulern wegfressen? Wir werden ihnen schon zeigen welch großen Fehler sie begangen haben – wir sind die Nachfahren der Numior-Wölfe und das ist unser Territorium.

Nieder mit den Eindringlingen.


Shortfacts

# Gespielt wird in beiden Rudeln, ihr könnt euch für eines entscheiden.
# Momentan gibt es keinen Plot, die Rudel leben einen ganz normalen Rudeltag.
# Es geht im Wesentlichen um die Feindschaft der beiden Gruppen, um Streite, Kämpfe, etc.

# FSK 14 [lediglich eine Empfehlung | optional]
# Mindestpostinglänge: 500 Zeichen


GASTACCOUNT
NUTZERNAME:Der Einsame
PASSWORT:seelendesnordens


Made by Shenali

Nach oben Nach unten
 
Bestätigung der Partnerschaft - *Seelen des Nordens*
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bestätigung der Partnerschaft - *Seelen des Nordens*
» Seelen des Nordens {Änderung}
» Eine Frage zu "Sachen abholen"
» [Bestätigung] Warrior Cats - Blutige Schatten
» Winter is coming |Bestätigung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Territorium :: Unsere Partner-
Gehe zu: