Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36, 37, 38  Weiter
AutorNachricht
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2796
Anmeldedatum : 30.09.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   So 29 Mai 2016, 08:19

Arya

Remus Antwort stach dem Mädchen direkt in ihr Herz. Dachte er wirklich das sie ihn verlassen würde?
Das Mädchen musste zugeben, dass die Tatsache das Remus ein Werwolf war sie ein wenig wunderte, jedoch würde sie ihn deswegen nicht verlassen. Sie hatte ihm versprochen, dass sie bleiben würde.
>Ich würde dich niemals wegen dieser Tatsache verlassen..< sagte sie in einem ersten Ton, sodass er wusste dass sie es wirklich meinte. >Jetzt weis ich es ja, du wirst mich noch einmal in der Nähe der heulenden Hütte während einer Vollmond nacht finden< fügte sie noch versichernd hinzu und schenkte dem Jungen ein kurzes lächeln. Sein trauriger blick lies sie leicht zurück zucken und es schmerzte sie ihn so zusehen. Gewissensbisse schienen ihn zu plagen und sie wünschte sie könnte die Zeit zurück drehen, sodass er sich nicht so fühlen müsste. >Denke nicht zu viel darüber nach, wunden heilen und es wird nicht noch einmal passieren< hauchte sie sanft und dachte an einige Narben die ihren Rücken dank ihres Vaters beschmückten. Ihre warmen Augen schauten in seine und ihre Haut kribbelte leicht. Würde dieses Gefühl jemals wieder verschwinden?

Peter Pettigrew

>Oh Pina< murmelte Peter etwas abweisend als das Mädchen von Sirius ihn ansprach. >Pina es tut mir leid, aber ich habe Kopfschmerzen und brauche ein wenig Zeit für mich selber. Falls du Sirius suchst, ich glaube er ist in unserem Gemeinschaftsraum< sagte er zu dem Mädchen und verabschiedete sich mit einem kurzen Nicken. Peter hatte sich sonst immer Einsam gefühlt und nun wollte er keine Gesellschaft haben; hatte die Einsamkeit ihn abweisend gemacht? Es war dem Schüler ziemlich egal. Endlich stoß er auf einen ebenfalls dunklen und einsamen Korridor und lehnte sich dort wieder gegen die Wand. Die Kälte der Steine fühlte sich herrlich auf seiner heißen Haut an.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   So 29 Mai 2016, 08:39

Remus Lupin


Remus betrachtete sie lange.Ihre aufmunternden Worte dämmten seine Gewissensbisse nur spärlich ein. Er hatte sie verletzt... Vielleicht war er ja dafür geboren einsam zu sein. Der Biss vor einigen Jahren hatte es bestimmt, er musste ewig einsam bleiben und teilweise sehr unter Schmerzen leiden. Sein ganzes Leben lang... Er wagte es nicht sie noch einmal anzuschauen, deshalb hielt er seinen Blick gesenkt. Wo war nur die Liebe hin die ihn vorhin dazu verführt hatte sie so leidenschaftlich zu küssen? Sie war nicht fort, sei saß noch fest verschlossen in seiner vernarbten Brust. Doch er hatte Angst sie noch einmal zu zeigen. Er wusste nicht wozu er fähig war. Nach so vielen verdammten Jahren wusste er es immer noch nicht!
>Ich weiß nicht... was... was das noch werden soll< murmelte er leise. Am liebsten hätte er jetzt wie vor der Vollmondnacht die Knie angezogen, und sein Gesicht dahinter verborgen. Doch seine Verletzung erlaubte ihn derartiges Verhalten nicht. Seufzend schaute er auf seine Hände. Es durfte noch nicht jetzt geschehen. Vielleicht würden die bösen Gedanken bald enden, und er würde wieder den Alltag normal führen können, wie er es früher getan hatte. Nervös biss er sich auf der Unterlippe herum, bis sie zu bluten begann.
>Du weißt gar nicht wie ich mich fühle Arya, es quält mich... Tag und Nacht. Denn ich weiß was ich bin...und ich hoffe du weißt auch mit wem du dich einlässt< seine Zähne trafen schon wieder nervös auf seine Lippen. Der metallische Geschmack von Blut trat ihn in den Mund. Er hasste sich, er hasste sich einfach so sehr. Alles was er war, war schlecht, grausam.

reden|denken|handeln|andere Menschen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1009
Anmeldedatum : 26.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   So 29 Mai 2016, 08:45

Caithlyn


Mit einem Seufzen beobachtete die Schöne, wie ihre Freundin zurück zu ihrem Freund ging und Eifersucht keimte in ihr auf. Sie fühlte sich stehengelassen und war verletzt, dass Arya überhaupt keine Zeit mehr für sie zu haben schien. Wenigstens hatte die Schülerin noch Blake, welchen sie auch sogleich suchen wollte. Caithlyn drehte sich um und lief schnell den Gang entlang. Mühselig hielt sie ihre Tränen zurück, denn das Mädchen hatte keine Lust sich wieder in einen Springbrunnen zu verwandeln. Dabei achtete sie nicht auf den Weg und lief unabsichtlich in eine Person hinein. Mit einem leisen Schrei prallte die Braunhaarige an ihm ab und fiel auf den Boden.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2796
Anmeldedatum : 30.09.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   So 29 Mai 2016, 09:06

Arya Styles

>Was versuchst du damit zu sagen?< fragte die Schülerin vorsichtig und langsam stieß Panik in ihr auf. Ihre gebräunte Haut füllte sich wie brennendes Feuer an und das Herz von Arya begann heftig gegen ihre Brust zu schlagen. Nervös wurde auf ihrer Unterlippe rumgerissen bis der bittere Geschmack ihres Blutes auf ihrer Zunge spielte. Arya stand vorsichtig auf und lief einige Schritte von dem Bett ihres geliebten Bett weg. Das Mondlicht schien durch das offene Fenster und Arya stämmte sich auf das breite Fensterbrett. Angestrengt versuchte sie gleichmässiger zu Atem und die leichte brise der frischen Luft beruhigte sie ebenfalls ein Wenig. Nach einigen Momenten wandte Arya sich von dem großen Fenster ab und sah zu Remus. Ruhig faltete sie ihre Hände vor sich und warf ihm einen erwarteten Blick zu. Große Angst schwärmte in dem Körper der Gryffindor, doch Arya würde hören müssen was ihre Liebe zu sagen hatte. Bitte sag es nicht..

Peter Pettigrew

Hart prallte der junge auf dem Boden auf und begann sofort an leise zu fluchen. Wer war denn Tollpatschig genug gegen ihn zu rennen, er konnte nie seine Ruhe haben. Wieso musste alle Schüler dieser Schule... Die Gedanken des Gryffindors kamen zu einem still stand. Eine atemberaubende Schönheit lag vor ihm auf dem Boden, es war Caithyln aus Ravenclaw. Schnell sprang der junge auf und hielt seine Hand zu dem Mädchen hin um hier auf zu helfen. Sein wildes Haar fiel ihm leicht über seine Augen und ein freundliches und sogar charmantes lächeln spielte auf seinen dünnen Lippen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   So 29 Mai 2016, 09:22

Lily Evans

James nahm meine Hand von seiner Wange und küsste sie, während ich ihn nur an lächelte. Dann lächelte auch er und gab mir recht, dass es Remus und Sirius bald wieder gut gehen würde.

Und gerade als ich mich wieder an ihn kuscheln wollte, klopfte es lautstark an der und ich erkannte die Stimme von Sirius. Er fragte, pb James da war und hatte anscheinend eine Idee für einen Streich. James packte mich daraufhin an der Hüfte und setzte mich neben sich auf das Bett, ehe er sich der Tür näherte und diese öffnete. Ich sagte nichts, stattdessen hörte ich den Beiden zu. Wenn dieser Streich etwas mit Severus zu tun hat, dann werden sie mich alle kennen lernen! Selbst James, auch wenn ich ihn liebe!

》Erwähnt: James, Sirius, Remus, Severus
》Angesprochen: /
Nach oben Nach unten
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   So 29 Mai 2016, 09:24

Remus Lupin


Unruhig spielte Remus mit den Zipfel seiner Bettdecke herum. Seine Zähne waren fest aufeinander gedrückt und sein ganzer Körper hatte sich versteift. >Es ist nur... bist du dir auch wirklich im klaren wegen, wegen... naja... das ich ein Werwolf bin?< murmelte er leise und betrachtete seine Knie. Warum konnte er nicht einfach deutlich sagen was er wollte? Er wollte das sie ging, sich in Sicherheit brachte vor ihn. Denn er war ein Monster, ein Biest der so etwas schönes wie dieses Mädchen nicht verdient hatte. Der Kloß in seine Hals wurde von Sekunde zu Sekunde größer. Schließlich sog er scharf die Luft ein, redete sich gedanklich ein das es nur zu ihren besten war, und stieß sie Luft dann wieder leise aus.
>Arya ich habe Angst das so etwas noch einmal passiert... und ich halte es für das beste wenn...< er brach ab.Tränen traten ihn in die graubraunen Augen. Wie konnte er nur? Es würde ihr und ihn selber das Herz brechen, doch sie wäre dann in Sicherheit vor ihm. Also musste er es tun. Er konnte nicht anders. Seine Liebe zu ihr zwang ihn dazu sich jetzt und hier von ihre zu verabschieden. Kurz wischte er sich mit den Handrücken über die Augen,schaute dann vorsichtig auf, so das sein Blick ihren traf. >...wenn wir von heute an getrennte Wege gehen...< schloss er schließlich und sein Blick verdüsterte sich. Er hatte es getan. Er hatte mit dem schönsten und wunderbarsten Mädchen der ganzen Schule Schluss gemacht. Ein unsichtbares Messer durchstach scharf sein empfindliches Herz. Er senkte den Kopf wieder und hätte sich am liebsten mit der Hand einfach auf sein Bein geschlagen. Einfach nur, damit der unerträgliche Schmerz durch seinen Körper zischte,ihn lähmte und den Atem raubte. Würde Arya es jetzt bereuen das Thema angesprochen zu haben? Würde sie es bereuen jemals über ihn gestolpert zu sein?
     

     
reden|denken|handeln|andere Menschen
© Divina

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1009
Anmeldedatum : 26.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   So 29 Mai 2016, 23:04

Caithlyn


Caithlyn ließ sich von dem Jungen aufhelfen und murmelte rasch eine Entschuldigung. Mit ihren grauen Augen musterte sie den ansehnlichen Jungen. Er schien zu der Gruppe von Remus zu gehören und war dementsprechend ebenso ein Gryffindor. "Gehst du Remus besuchen?", erkundigte sich das Mädchen mit einem Lächeln auf den Lippen. Er wirkte auf sie sympathisch und auch lieb. Es würde nicht schaden ihn besser kennenzulernen. Sie warf ihr offenes Haar nach hinten, bevor sie einen unruhigen Blick durch den Gang war. Wo ist Blake nur? dachte sie sich und spielte nervös mit ihren Haaren herum. Sie war es nicht gewohnt mit einem Jungen alleine im Gang herumzustehen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2796
Anmeldedatum : 30.09.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Mo 30 Mai 2016, 00:09

Peter Pettigrew

>Ich war vorhin schon bei ihm, möchte ihm etwas Ruhe geben< erklärte der junge dem hübschen Mädchen. Peter musterte sie, ihre Schönheit war aus dieser Welt und dieses lächeln.. Ein breites grinsen strahlte auf seinem Gesicht, sie schien eine freundliche junge Dame zu sein. Der Gang in dem sie standen schien jede minute Dunkler zu werden und die Geräusche von Hogwarts immer leiser, die meisten hatten sich anscheinend bereits in ihre Schlafsäle begeben. >Mein Name ist übrigens Peter, dürfte ich nach deinem Fragen?< fragte er in einem fremden höflichen Ton, obwohl er ihren Namen eigentlich wusste und strich sich wieder mal sogar etwas nervös durch seine Haare. Er sprach eben nicht oft mit schönen Mädchen.

Arya Styles


Das Blut das durch ihre Adern pumpte erfror in einer Millisekunde als Remus seinen Satz beendete.
Steif stand sie in der Mitte des leeren Krankenflügels und sah den jungen Werwolf wie eine Statur aus Stein an. Die sonst so warmen braunen Augen des Mädchens, starrten leerlos in die ihrer Liebe die ihr nun das Herz aus der Brust riss. Ein unheimlicher Schmerz wie Arya es noch nie gefühlt hatte, zog sich wie ein Blitz durch ihren Körper und ließ ihre kleinen Hände in ein leichtes Zittern ausbrechen. Plötzlich schien Hogwarts wie eingeschlafen zu seien, wie eine Maus hätte man eine Stecknadel fallen hören.
Für einige Zeit bewegte sich das Mädchen nicht, nur ihre verwirrten Gedanken rasten durch ihren Kopf.
Du wusstest das er dich verlassen würde. Aber wieso sollte er dies tun? Du bist es nicht wert!
Aber er hatte doch gesagt, dass er sie liebte. Ich würdet euch nur weiter verletzten.. Nein. Die Gryffindor wollte dies nicht wahrhaben. >Remus..< hauchte sie so leise das er es wahrscheinlich noch nicht einmal hören konnte. Plötzlich hatte dieser Namen einen bitteren Geschmack auf ihrer Zunge und Tränen begannen ihre Augen brennen zu lassen. Bevor sie über ihre Wangen flüchten konnten, wisch Arya sie sich langsam mit ihren Fingerspitzen weg. Das ewige schlagen ihres wilden Herzschlages war in dem komplett Stummen Raum leicht wahr zu nehmen, es fühlte sich so an als würde es bald aus ihrer Brust springen so heftig wie es kloppte. Erst jetzt bemerkte Arya das sie ihren Atem anhielt und lies ihn lautlos raus um ihre Lungen mit frischer Nacht licht zu füllen, doch die Luft in dem Krankenflügel fühlte sich trocken und stickig an. Mit vorsichtigen schritten wagte sich die Gryffindor sich ihrem Herzensbrecher zu nähern und blieb einen Meter von seinem Bett entfern stehen. Mit einem Mutigen weiteren schritt lehnte sie sich vor und gab dem jungen einen letzten liebevollen Kuss auf seine blassen Lippen. Der Kuss war so kurz und sanft, dass sie sich nicht sicher war ob er wirklich geschehen war.
Ohne ein Wort zu sagen drehte sie sich weg und lief zu dem Ausgang des Krankenflügels. Steif blieb sie an der Tür stehen und streifte das Holz sanft mir ihrer Hand. Im Zeitlupen Tempo drehte sich das hübsche Mädchen zu Remus, ihr Blick war voller Trauer und die tränen waren kurz davor aus zu brechen. Wieso fand sie dies so schwer? Leute gingen immer, doch dieser Abschied war ihr schwerster bis jetzt. Sie wollte ihm nicht widersprechen und ihn beten bei ihr zu bleiben, dies war nicht ihr Charakter. Wenn er gehen wollte, würde sie ihn los lassen müssen. >Bitte vergiss nie das ich dich mit meinem ganzen Herzen liebe.. Auf Wiedersehen Remus< schaffte es die zerbrochene Schönheit raus zu bringen und dabei auch nicht zu zitterig zu klingen. Mit einem letzten traurigen Blick der voller Liebe gefüllt war, drehte sie sich um und verschwand hinter der schweren Holz Tür. Die erste Träne fiel...


Erwähnt: Remus
Angesprochen: Remus
Standort: Krankneflügel

© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Mo 30 Mai 2016, 02:24

Remus Lupin


Remus blickte sie an. Sein Blick, so voller Reue und Trauer. Sein Herz schwer und so voller Schuld. Doch sein Gewissen, es berichtete ihn, das die jeweilige Entscheidung richtig war.Ja, Arya war jetzt in Sicherheit, vor ihn. Seine Lippen kribbelten noch leicht von den letzten hinterlassenen Abschiedskuss. Er wäre am liebsten im Boden versunken, und nie wieder aufgetaucht, so elend fühlte er sich. Und noch elender wurde ihm zu Mute, als er sah wie gut Arya mit der Situation umging.Seine Lippen begannen zu zittern. Hatte sie ihn etwas nie geliebt? Hatte sie nur auf den Moment gewartete das er sie bat zu gehen? Er blinzelte leicht als die Augen ihn feucht wurden. Er musste stark sein. Vielleicht war es auch besser so wenn Arya ihn nie wirklich geliebt hatte. Selbst ihre letzten Worte konnten ihn diesen grausamen Glauben nicht austreiben. Sie war so stark, so schön... Wie konnte ein Mann nur so ein wunderbares Mädchen gehen lassen?
Die ganze Zeit über brachte Remus kein einziges Wort heraus, er blickte nur stumm auf die schwere Holztür,durch die das Mädchen seiner Träume gerade verschwunden war. Seine Hände krallten sich in das weiße Bettlaken, sein Körper war vollkommen verkrampft. Tränen flossen ihn einzeln die vernarbten Wangen hinunter, blieben jeweils an jeder dieser verfluchten Narben kurz hängen, bevor sie sein Kinn erreichten und von dort aus auf die Bettdecke klatschten.
>Verdammte Scheiße...< fluchte er leise und konnte sich nun endlich wieder bewegen. War dies wirklich das einzige, was er in solch einen Moment herausbekam. Ja, war es... Er schluchzte verzweifelt, drehte seinen Körper auf die Seite, obwohl es in seinen Bin schmerzte,und presste die Augen aufeinander. Seine Augen waren feucht, doch seine Gedanken noch klar. Er wusste das er dies Arya hatte schulden müssen. Sie hatte ein Recht darauf jemanden zu finden, welcher besser war als er. Sie hatte das echt, das Glück mit jemand normalen zu finden. Dann konnte sie sich endlich losreißen von den Gewissen, das ihr Freund ein Werwolf war. Plötzlich wünschte Remus sich, das James und Sirius bei ihm waren, einfach nur so weil sie ihn so gut ablenken konnten. Doch der Gedanke, das Arya jetzt in Sicherheit war, befriedigte das Gewissen des Gryffindors etwas. Er hatte das richtige getan, ohne Zweifel. Sie war in Sicherheit, und er selber würde wieder seine Wege allein gehen. Er würde das tun, wofür er seit seinen Biss bestimmt war.

reden|denken|handeln|andere Menschen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneeprinz
Chatmoderator


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 1009
Anmeldedatum : 26.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Mo 30 Mai 2016, 05:27

Caithlyn


"Ich heiße Caithlyn", antwortete sie auf die Frage des Anderen. Seufzend band sie ihre Haare zu einem hohen Pferdeschwanz und blickte sich kurz um. Da Blake sich wohl verlaufen hatte, dies nahm die Ravenclaw jedenfalls an, konnte sie ja in der Zeit Peter kennenlernen, der recht freundlich war. "Wollen wir vielleicht etwas trinken oder essen gehen?", schlug Caithlyn vor und wippte leicht hin und her. Ihr war recht langweilig und sie brauchte dringend einen Kaffee, damit sie nicht auf der Stelle einschlief. Als sie plötzliche Schritte hörte, drehte sie sich sofort um, doch dies, was sie erblickte, gefiel der Ravenclaw überhaupt nicht. Hastig lief sie auf Arya zu und nahm diese in den Arm. "Shh.", murmelte sie und strich ihr über den Rücken, bevor sie sich von ihr löste. Mit ihren grauen Augen musterte sie ihre Freundin. "Was ist passiert?", fragte sie grimmig, obschon sie sich das denken konnte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




©Irisviel


Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Mo 30 Mai 2016, 05:36


 
S irius B lack

 
Als James die Tür öffnete, schlüpfte ich sofort in den Raum. Mein erster Blick blieb an James hängen, dann wanderte er durch den Raum fiel zu Lily
Lily? In James Zimmer? Um von meiner schockierenden Laune abzulenken, setzte ich mich lässig auf das Bett und ließ mich nach hinten fallen.
»Tag Evans«, begrüßte ich sie mit einem breiten Lächeln, dann wandte ich mich etwas ernster an James. »Was auch immer zwischen dir und Lily läuft ... den Streich darf sie leider nicht mithören.«
Ich schaute zu James, hoffentlich war er nicht angepisst weil ich Lily nicht dabei haben wollte.

Erwähnt: Lily | James
Angesprochen: Lily [id] | James
Ort: auf James' Bett in James' Zimmer
 

  © Himbeerregen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2796
Anmeldedatum : 30.09.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Di 31 Mai 2016, 06:50

( Out: Peter steht einfach da )

Arya

Die salzigen Tränen flossen über das bereits gerötete Gesicht der Schülerin. Wieso musste dies so schwer sein? Während Remus wahrscheinlich gemütlich in seinem Bett lag, war sie innerlich am zerbrechen. Ihr ganzer Körper war am zittern, ihre Unterlippe bebte vor Trauer. Ihre Schritte wurde immer schneller, ihre Sicht war verschwommen durch die vielen Tränen die ihren Augen flohen. Wieso?Wieso verlässt mich jeder den ich liebe? Plötzlich war sie in zwei bekannte Arme gehüllt und der Geruch ihrer getrauten Freundin umhüllte sie. Arya versuchte ein schluchzen zu unterdrücken, doch die Geborgenheit die Caithlyn ihr gab ließ Arya ihre Emotionen rauslassen. >Daskannstdudirjawohldenken< murmelte sie in ihre Schulter und ihre bitteren Tränen nässten die Kleidung auf Caiths Schulter. >Caith, es tut mir leid, Ich weis wie ich mich seit letzter Zeit benommen habe und du hast jedes Recht mir zu sagen das ich verschwinden sollte, aber ich würde mich freuen wenn du das nicht tuen würdest< sagte sie mit trockener Stimme, ihr ganzes Gesicht war rot.
Wieso konnte sie es nicht so gut nehmen wie Remus es tat?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Mi 01 Jun 2016, 02:24

Remus Lupin


Immer noch lag Remus schweigend auf der Seite. Sein Blick war stumm geradeaus an die Wand gerichtet. Seine Hände zitterten kaum merklich und seine Gefühle spielten innerlich verrückt. Doch wieso konnte er nicht weinen? Hatte er Arya etwas nicht genug geliebt als das er um sie weinen könnte? Nein, das konnte nicht sein. Er hatte seinen Engel, seinen Schatz über alles geliebt. Sie war das beste was ihm je passiert war, der Lichtblick in seinem jämmerlichen Leben. Doch jetzt war sie fort und das alles war nur seine Schuld. Aber wenigstens wusste er jetzt, das seine Liebe in Sicherheit war vor ihm. In ein paar Tagen hatte sie ihn eh schon vergessen, und eventuell auch einen besseren Jungen gefunden, welcher ihr das geben konnte was sie verdiente.
Stumm drehte er sich wieder auf den Rücken, zog seine Decke zurecht und schloss die Augen. Sollte jemand herein kommen,würde Remus einfach so tun als ob er schlief. Gerade hatte der Gryffindor nicht die nerven dafür ein Gespräch zu führen. Ebenfalls hinderte der Kloß in seinen Hals ihn daran, ein Wort herauszubringen ohne in ein jämmerliches schluchzen auszubrechen. So konnte der Gryffindor nachdenken, und gleichzeitig nicht die unnötige Aufmerksamkeit von Besuchern auf sich ziehen. Seine Brust hob und senkte sich ebenfalls gleichmäßig wie im Schlaf. Das einzige Merkmal, welches verriet das er nicht schlief, waren seine zitternden Hände.
Remus konnte bei dieser Stille fast spüren wie die aufgerissene Wunde an seinen Handgelenk pochte. Er dachte zurück an den Moment wo Arya über ihn gestolpert war. James Plan war anscheinend doch nicht aufgegangen...

reden|denken|handeln|andere Menschen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2796
Anmeldedatum : 30.09.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Mi 01 Jun 2016, 04:21

Peter Pettigrew

Etwas verlegen stand der Junge neben den zwei Freundinnen, wobei Arya dabei war sie auch zu heulen.
Peter konnte sie bereits denken was wohl passiert war und räusperte sich leicht. Kurz berührte er Caithlyns frei Schulter und nickte ihr verständlich zu. >Vielleicht können wir uns morgen Treffen, kümmere dich um sie. Ich schau mal wo der andere Vollidiot ist< sagte er ihr und winkte der Ravenclaw noch kurz zu bevor er sich auf den Weg in den Krankenflügel machte. Als ob kleine Ameisen auf der Haut des jungen rumtanzen, kribbelte es dem Schüler am ganzen Körper. Der Streit von den beiden Rumtreiben war immer noch eine Frische Wunde und sein Kopf pochte immer noch von dem Kleinen Kampf. Seufzend kam Peter an der Tür des Krankenflügels an und öffnete vorsichtig die schwere Holz Tür. >Remus?< murmelte er vorsichtig und spähte in den Raum wo er einen Haufen Elend in seinem Bett hocken sah. Leicht nervös lief der Junge zu dem Bett von Remus und sah zögernd auf ihn hinab. Der Ausdruck von seinem alten Freund schmerzte ihn und her kauerte sich vor dem Bett des jungen Werwolfs hin. Peters blick war voller Verständnis und sogar ein hauch Traurigkeit war evident.
>Hey buddy..< flüsterte er in einem sanften Ton und wurde wieder stumm. Er wusste nicht direkt was er sagen sollte, doch er wusste dass er für den verletzten Rumtreiber da seien musste.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Mi 01 Jun 2016, 05:31

Remus Lupin


Remus wäre beinahe wirklich in einen unruhigen Schlaf gesunken, wäre da nicht ein Besucher der nun den Krangeflügel betrat. Remus wusste das es Peter war, doch selbst wenn es James oder Sirius gewesen wäre, hätte er die beiden einfach ignoriert wie er es jetzt bei Peter tat. Er hielt die Augen weiter geschlossen, bewegte sich kaum und tat so als ob er in einen tiefen Schlaf lag, welcher es nicht verdiente gestört zu werden. Seine Wunden schmerzten und die Stille war drückend. Remus konnte genaustens seine und die Atemzüge seinen Freundes zählen. Die Stille wurde von Sekunde zu Sekunde drückender, bis Remus es kaum mehr aushielt. Doch er wollte nicht reden, schon gar nicht mit Peter.
>Geh weg...< murmelte er schließlich leise und zog die Decke ein Stück höher, bis diese sein Kinn berührte. Er wollte nicht die Augen öffnen und Peter ins Gesicht schauen. Doch genau so wenig wollte er, das sein Freund ging. Denn obwohl der Streit mit seinen Kumpel heftig war, war Peter doch irgendwie immer noch sein Kumpel. Und nichts konnte Remus gerade mehr gebrauchen als jemanden der einfach für ihn da war. Aber Peter? War er der richtige wenn es um Gefühle ging? Immerhin war er der Junge, der Remus vor nicht allzu vielen Stunden geschlagen hatte.

reden|denken|handeln|andere Menschen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?   Heute um 08:50

Nach oben Nach unten
 
Hogwarts zur Zeit der Rumtreiber-Alles wirklich so wie es scheint?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 35 von 38Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 34, 35, 36, 37, 38  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» ich war so blind
» Ex zurück? Frage mich will ich sie noch wirklich oder nicht?
» nach 20 jahren alles vorbei wegen verliebtheit?
» Kann mir die Kontaktsperre wirklich helfen?
» Sie hat einen Neuen, erst jetzt wird mir alles klar.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: