Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Inzwischen sind fast alle Blätter von den Bäumen gefallen und die meiste Beute hat sich verkrochen. Der Regen hat etwas nachgelassen, aber dafür ist es mittlerweile wirklich kalt geworden. Der Wind peitscht einem die verbleibenden Regentropfen ins Gesicht und nur noch ab und zu finden einzelne Sonnenstrahlen den Weg durch die graue Wolkendecke. Die Blattleere steht unmittelbar bevor.


DonnerClan-Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor Wind und Regen, aber dennoch ist der Boden matschig und mit Blättern übersät. Das macht ihn noch rutschiger als nötig und erschwert die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen ist der Fluss ein ganzes Stück angestiegen. Wind und Regen ist hier stark zu spüren. Trotzdem gibt es bis jetzt noch genügend Fische, auch wenn sich Fischen im Regen etwas schwieriger gestaltet.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und ist hier heftig zu spüren. Die Kaninchen verziehen sich jetzt lieber in ihre Baue und die Jagd wird durch den aufgeweichten Boden zusätzlich erschwert, da eine unvorsichtige Katze schnell einmal auf der Nase landet.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist immer noch matschig. Für Reptilien und Amphibien hat die Winterstarre begonnen und Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blitzen, wo sie vor Wind und Regen zumindest ein bisschen geschützt ist.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens immer noch eher in Bodennähe und sind leichte Beute für kälte- und nässeresistente Krieger. Hier ist man nur wenig vor Wind oder Regen geschützt, weshalb die übrige Beute sich lieber in ihren Bauen aufhält.


Baumgeviert:
Der Boden hier ist matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken. Ihre Blätter aber sind mittlerweile abgefallen.


BlutClan-Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen bei diesem Wetter selten nach draußen und die Straßen sind immer noch nass. In den verlassenen Gebäuden und engen Gassen lässt sich aber mit etwas Glück Schutz vor Regen und Kälte finden.


Streuner-Territorien
Auch hier sind die Beutetiere in ihre Baue zurückgekehrt. Im Unterholz lässt sich ab und an noch ein windgeschütztes Plätzchen finden, aber auch hier kommt die Blattleere immer näher und erschwert die Jagd.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter nach draußen. Bei ihren Zweibeinern finden sie genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Spielen, weshalb sie lieber drinnen bleiben und darauf warten, dass diese nasse und kalte Zeit vorübergeht.



Teilen | 
 

 Pale Reavers

Nach unten 
AutorNachricht
Acedia
Heiler
Acedia

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 18.04.15
Ort : Neverland

BeitragThema: Pale Reavers   Di 17 Mai 2016, 23:16

Die Blassen Jäger
Achtung: Text enthält Spoiler zur Personal- und Livingstory von Guild Wars 2

Tyria, eine wunderbare farbenfrohe Welt. Eine Welt voller Vielfalt und Überraschungen, doch dennoch keine ganz ungefährliche Welt. Seit langem wird sie von den Alt-Drachen beherrscht. Fünf furchteinflößende Wesen, welche Chaos und Zerstörung mit sich bringen. Lange Zeit lebten die Bewohner Tyrias in Angst vor ihnen. Alle paar tausend Jahre erwachen die Monster aus ihrem Schlaf um eine neue Ära einzuleiten. Lange Zeit ist man sich dieser Bedrohung schon bewusst, dennoch wehrte man sich nie. 250 Jahre nach dem erwachen des ersten Drachen, stellte sich eine Gruppe gegen sie. „Der Pakt“ ein Zusammenschluss aller herrschenden Rassen Tyrias. Die Menschen, die Norn, die Asura, die Charr und die Sylvari. Sie stellten sich gegen Zhaitan, der 3. Alt-Drache welcher als erstes erwacht war. Er hatte ein Land namens ‚Orr‘ komplett zerstört und eine Untote Armee erschaffen. Der Leiter des Paktes, Trahearne, hatte es sich zur Lebensaufgabe gemacht das Land zu reinigen und den Drachen in die Knie zu zwingen. Mit vereinten Kräften und viel Raffinesse schaffte der Pakt es den Drachen zu töten und machte so das Unmögliche möglich. Niemand hätte je gedacht, dass Tyria sich von den Drachen befreien könnte, bis der Pakt ihnen das Gegenteil bewies. Zu dieser Zeit begannen jedoch seltsame Anschläge in einigen Städten Tyrias. Zuerst nahm man an es würde sich nur um eine seltsame Terroristin handeln. Doch schnell stellte sich heraus, dass die verrückte Sylvari, welche auf den Namen Scarlet Briar hörte, weitaus mehr war als eine gewöhnliche Irre war. Sie sprach von der „Ewigen Alchemie“ und davon die Welt zu verbessern. Obwohl man es schaffte sie zur Strecke zu bringen, erreichte Scarlet ihr Ziel. Sie erweckte den Alt-Drachen Mordemoth.
Schnell wurde klar, dass dieser Drache anders war als seine üblen Mitstreiter. Mordemoth war nicht irgendein umherfliegendes Reptil. Er war tief mit Tyria verbunden. Er schlief unter der Erde und alle Pflanzen waren mit ihm untertan. Sein Erwachen viel schnell auf. Denn die Ranken erschienen. Sie kamen von überall. Überwucherten ganze Städte und nahmen wichtige Handelsruten ein. Schnell wurde klar, dass man etwas unternehmen musste. Nach kurzen Verhandlungen, entschied man sich den Drachen dort anzugreifen wo er am stärksten war. Dem Maguuma-Dschungel. Ein Gebiet vollkommen unter der Kontrolle des Alt-Drachen. Als erstes Rückte der Pakt mit seiner Luftschiffflotte an. Doch sie kamen nicht weit. Der Drache zerriss ihre Schiffe mit Leichtigkeit. Doch noch etwas brachte der Allianz einen schnellen Tod. Anstatt zu helfen, gingen die Sylvari auf ihre eigenen Leute los. Der Pakt ging zu Grunde und wurde im ganzen Dschungel verstreut. Viele starben, nur Wenige überlebten. Doch was war mit den Sylvari los? Die Sylvari sind das jüngste Tyrias. Sie erschienen vor 25 Jahren zu den Füßen des Blassen Baumes. Niemand wusste woher sie kamen oder wieso sie grade jetzt auftauchten. Sie wuchsen wie Blumen in knospenartigen Behältern heran und das nur in wenigen Tagen. Wenn ihre Zeit kam wurden sie vom Blassen Baum geweckt und konnten ausgewachsen die Welt betreten. Zuerst waren es nur 12 ihrer Art. Die Erstgeborenen, später als besonders Weise angesehen. Doch 2 Jahre später wurden es wesentlich mehr. Ununterbrochen erwachten mehr und mehr aus ihrem Traum. Der Traum war der „Zustand“ indem sie sich befanden solange sie noch nicht erwacht waren. Er enthielt die Erinnerungen ihres Volkes und zeigte ihnen ihre Zukunft. Was die Sylvari selbst nicht wussten, sie waren die Kinder Mordemoths, seine Diener. Als der Drache seine komplette Macht erlangt hatte, erklang seine Stimme in den Köpfen seiner Kinder. Viele folgten seinen Befehlen blind, nur wenige konnten sich wehren.
Nach dem Fall des Pakts fand sich im Herzen des Maguuma-Dschungels eine Gruppe Sylvari zusammen welche ihren Verstand wahren konnte…

So hier setzen wir mal an. Die Paktschiffe sind abgestürzt, ein Großteil der Besatzung tot. Der Teil von Mordemoths Dienern der überlebte lief sofort davon. Jeder Charakter der erstellt wird muss ein Sylvari sein. Er/sie muss nicht komplett von dem Einfluss des Drachen befreit sein. Die Gruppe soll sich zusammenfinden, aber erstmal sollte sich jeder aus den Trümmern befreien und zurecht finden. Was ist der Dschungel? Der Dschungel ist nicht ganz so wie man sich einen normalen vorstellt. Er lebt. Der Drache ist überall. Die Ranken sind in jeder Kluft, unter jeder Klippe. Dazu kommen noch die gefährlichen Tiere welche schnell und tödlich sind. Die Nacht ist der Tod. Mordremoth sendet seine Diener beim Anbruch der Nacht, sie zerstören auf seinen Befehl hin Lager, töten Überlebende oder Patrouillieren an Dingen wie Wasserquellen etc. Wer sind seine Diener? Abgesehen von den Sylvari gibt es die Mordrem, pflanzenähnliche Wesen welche gerissen ihre Feinde zu Fall bringen. Sie sind intelligent, in der Lage ihren Körper komplett zu kontrollieren jedoch können sie nur begrenzt selbstständig Entscheidungen treffen und wenn dann sind diese immer für den Drachen.

Hier mal wichtige Links damit ihr euch vorstellen könnt wie das ganze Aussieht:

Noch Fragen? xD Hier der Steckie:

Name:
Alter: [Vor 1-22 Jahren erwacht]
Meinung von Mordremoth: [beinflussbar, ja/nein?]
Aussehen: [genau plox]
Charakter: [genau plox]
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I can't open the deepfridge because of the grandmalongleg!
-Donner 2015
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Pale Reavers
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Krähenort :: Alte NRPGs-
Gehe zu: