Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 Scheune von Moony und Dora

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Sa 23 Jul 2016, 19:12



Nymphadora


Erwähnt:: Charlotte [id];; Light[id];; Moony;; Teddy;; Iris
Angesprochen: iris
Standort: hinterer Teil der Scheune


Nymphadora schaute noch kurz zu ihrer Familie, bemerkte dass auch ihr Sohn Teddy aufgestanden war und Vergnügen an Moonys Ohr gefunden hatte. Sie schnurrte belustigt, mal schauen, ob sie ihren Gefährten noch mit Schweif und Ohr wiederbekommen würden.
Sie schaute kurz zu Iris, ehe sie in einen eher kleinen Teil der Scheune ging, wo sie bereits das Fiepen der Mäuse hörte. Beanschaulich duckte sie sich und verfolgte die Beute mit den Augen.
"Wenn du hinhörst, dann kannst du hören, wie sich die Mäuse bewegen, dann musst du nur in die Richtung springen und sie beißen, damit sie tot sind", erklärte sie Iris und hoffte, sie würde es packen, trotz ihrer Verhinderung.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   So 24 Jul 2016, 00:20

∆ Iris ∆

Nymphadora begleitete mich in eine Ecke der Scheune, wie ich herausgefunden hatte, in der es stark nach Mäusen roch. Auch hörte ich die Tiere um mich herum und lauschte gespannt den Worten der Kätzin und nickte als Antwort, bevor ich mich zu konzentrieren begann.
Ich konnte wirklich das Tappen von kleinen Pfoten hören und auch das seltsame Geräusche,w enn deren Schwänzen den Boden streiften. Viele Herzschläge später näherte sich mir eines der Tiere und huschte an mir vorbei, das hörte ich nur zu deutlich. Spring!, schrie mein Instinkt und dies tat ich dann auch. Jedoch erwischte ich die Maus nicht und so huschte sie in ihr Versteck und ich lag mit den Vorderpfoten voraus auf dem Bauch am Boden. Schnell rappelte ich mich wieder auf und leckte mir über die Brust. "War wohl nix ..", murmelte ich leicht beschämt und ließ die Ohren sinken.

| Erwähnt | Nymphadora
| Angesprochen | Nymphadora
Nach oben Nach unten
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   So 24 Jul 2016, 07:19



Nymphadora



Erwähnt:: Iris
Angesprochen: Iris
Standort: hinterer Teil der Scheune


Nymphadora schaute der Kleinen zu, sie fand es fazinierend, wie sie ohne zu sehen um ein Haar eine Maus gefangen hatte. Obwohl sie Iris nicht gut kannte und noch nicht gut einschätzen konnte, füllte sich ihre Brust mit Stolz.
Dann bemerkte sie den trägen Ausdruck von Iris. Vorsichtig näherte sie sich der kleinen Kätzin und leckte ihr liebevoll über das Ohr, ehe sie sie vorsichtig anstupste.
"Lass doch den Kopf nicht hängen, Kleines. Es funktioniert nie beim ersten Mal und ich habe gesehen, dass du sie um ein Haar gefangen hättest. Bloß nicht aufgeben, sondern noch mal versuchen!", versuchte Dora sie zu motivieren.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1305
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   So 24 Jul 2016, 10:23


Moony

Belustigt schnurrend beobachtete der große Kater seine kleine Tochter, welche so freudig den Moosball hinterher hüpfte. Für Moony selber war es nur ein Pfotenschlag um diesen Ball zu zerdrücken, doch im Gegensatz zu der kleinen Light war der Ball so groß wie ihr eigener Kopf. Darum war es auch umso lustiger anzusehen wie das kleine, hell getigerte Wesen den grünen Ball nachjagte. Doch Moony hatte ganz und gar nicht die Frage von vorhin ausgeblendet und auch wenn er wusste das Light bestimmt nicht lauschen würde, begann er zu erklären:
»Das ,unter deinen Pfoten ist Gras kleine Light. Du wirst es überall finden« schnurrte er und stupste einen der abstehenden Halme mit seiner rosanen Nase an. Er mochte Gras, es war grün wie seine Augen und weich unter den Pfoten, doch das war nur nebensächlich. Denn schon bald wurde der große graue Kater abgelenkt von einen kleinen etwas, welches sich sofort als sein einziger Sohn Teddy herausstellte.
»Teddy! Na mein Kleiner Langschläfer« schnurrte er freudig . Moony entlockte es einen zufriedenes Ohrenzucken als der kleine Kater zu seinen Schwestern rannte um sie zu begrüßen. Das war seine kleine Familie. Seine und Doras Familie. Sein Schweif schlängelte sich um seine grauen Tatzen, während sein Blick unmittelbar wachsam über seine drei Goldschätze glitt. Sie würden nicht weglaufen, nichts würde ihnen passieren so lange Moony wie ein Adler über sie wachte. Denn nicht auf der Welt. Wirklich gar nichts liebte er so sehr wie seine kleine Familie.
Darum fragte er sich auch umso mehr wo seine Schwester Cecilia jetzt war.


reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Schneekätzchen
Legende


Avatar von : Toffee
Anzahl der Beiträge : 718
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   So 24 Jul 2016, 15:35

Light
Schnell rappelte sich die Kleine wieder auf und strich sich das aufstehende Fell nieder. Dann hörte sie schon den Ruf ihres Bruders, der auch schon auf sie zugerannt kam. Spielerisch stupste er ihre Nase an und kauerte sich dann vor ihr hin, um seinen Schweif dann wil herumsausen zu lassen. Auch Light kauerte sich hin und verfolgte den Schweif ihres Bruders mit den Augen. Ob sie ihn fangen könnte? Wie ein Blitz schnellte sie vor und fing den Schweif von Teddy mit den Pfoten. Der Rest des Körpers landete aber auf ihm und zusammen kullerten sie ins Gras, was der Graue ihr erklärte. Zu ihrer eigenen Überraschung hatte sie zugehört, oder mehr zufällig aufgeschnappt.
Dass sie nun auf Teddy lag nutzte sie natürlich gleich aus und drückte ihn nieder.
"Ich habe ihn gefangen!", rief sie stolz aus und sah den Grauen begeistert an.

Erwähnt: Teddy, Moony

Angesprochen: Moony, Charlotte
© Divina



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   So 24 Jul 2016, 19:11

∆ Iris ∆

Nymphadora näherte sich mir und leckte mir anschließend über das Ohr, bevor sie mich anstupste. Ich zuckte keineswegs zusammen, ich fand es sehr schön, dass sie mich aufzumuntern versuchte. Ich sag zu ihr auf, wie es mir mit meiner Situation möglich war, und lächelte leicht. "Du hast recht. Danke.", miaute ich und konzentrierte mich wieder auf die Mäuse vor mir.
Dieses Mal dauerte es länger, bis es eine wagte sich mir zu nähern und an mir vorbeihuschte. Ich sprang einen Herzschlag eher ab und spürte das Tier plötzlich zwischen meinen Pfoten. Ich schlug meine Krallen in dessen Rücken und wusste im ersten Momenr nicht mehr, was ich zu tun hatte. Dann aber erinnerte ich mich an Dora's vorherige Worte und biss der Maus in das Fleisch. Doch ich erwischte zuerst den Rücken. Erst beim zweiten Mal traf ich den Nacken und biss kräftig zu, bis sie schlaff in meinem Maul hing. Dann drehte ich mich zu Dpra um und blickte sie stolz an. Meine erste eigene Beute!

| Erwähnt | Nymphadora
| Angesprochen | Nymphadora
Nach oben Nach unten
Madam Gingerbread
Legende


Avatar von : Willow, und von mir bearbeitet
Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 98
Ort : Hinter dir

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   So 24 Jul 2016, 19:34


Charlotte

Der Wald ist mein Zuhause, und ich wünsche mir hier für immer bleiben zu können. Im Schatten der Bäume, im Duft der Blumen.



Charlotte

Mit großen Augen schaute ich zu wie mein Vater mit dem Moos rummachte. "Teddy!" Maunzte ich erfreut, als ich meinen Bruder erblickte. Jedoch näherte ich mich ihm nicht und schaute ihm anstatt zu, wir er auf Light zu lief. Die beiden begann zu spielen, oder kämpfen, ich wusste es nicht aber es sah nach Spaß aus. Ob ich hin gehen sollte um mitzuspielen? fragte ich mich. Jedoch entschied ich mich dagegen, als ich erneut meine Umgebung musterte. Vielleicht sollte ich mich etwas umschauen gehen. Ob das meinem Vater etwas ausmacht? Ich warf ihm einen Blick zu, er schien mich nicht zu bemerken. Dann stört es ihn bestimmt nicht. Bestimmt darf ich einfach gehen. Aber es macht mehr Spaß wenn mich dabei keiner sieht!
So leise wie ich konnte schlich in von der Gruppe weg, darum bemüht nicht aufzufallen. ich unterdrückte ein Kichern, als ich weiter langsam rückwärts weg von meiner Familie kroch. Bei den Büschen angekommen schaute ich mich ein letztes mal um, bevor ich mich hinter einem großen Ast versteckte. Ich kauerte mich hin um unter dem Ast durch gucken zu können. Ob mich jemand bemerkt? Grinsend beobachtete ich meinen Vater und meine Geschwister.
Angesprochen: /
Erwähnt: Moony, Light, Teddy, Dora (Id)



Ansprechbar

© by Phnex

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ich entschuldige mich für schlechte Grammatik und Rechtschreibung für meine Posts momentan, ich habe die letzen 2-3 Wochen weder deutsch geschrieben noch gesprochen.



If you are a dreamer, come in
If you are a dreamer, a wisher
a liar
A Hope-er, a Pray-er, A Magic
Bean buyer,
If your a pretender, come sit
by my fire
For we have some
flax-golden tales to
spin,
Come in!
Come in!

MICH KANN MANN FUTTAN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   So 24 Jul 2016, 21:32



DORA


Erwähnt:: Moony, ihre Jungen, Iris
Angesprochen: iris
Standort: hinterer Teil der Scheine


Dora nickte entzückt, als sie die Bewegungen von Iris betrachtete. Dieses Mal schien die kleine Kätzin einen besseren Moment abpasste und tatsächlich eine Maus traf. Im ersten Moment schien Verwunderung die junge Kätzin zu schaffen, doch dann biss sie zu, und das so kräftig, dass beim zweiten Anlauf sogar die Maus tötet.
Als sie sich in Doras Richtung drehte schnurrte diese auf. Ohne viel zu überlegen ging die firschgebackene Mutter in Jagdstellung und tötete die nächste Maus, dazu packte sie eine andere am Schweif und biss sie tot, vielleicht war ihr Gefährte ja hungrig.
"Das hast du wirklich super gemacht, du lernst schnell, dass habe ich noch nie an einer Katze gesehen. Meine Jungen können sich ein Beispiel an die nehmen", muemelte Dora und leckte Iris noch einmal über das Ohr, ein normaler Mutterfelex.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gepardenfell
Legende


Avatar von : Lichtpfeil
Anzahl der Beiträge : 2799
Anmeldedatum : 01.10.11
Alter : 16
Ort : Südafrika

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Di 26 Jul 2016, 16:27

Teddy

Verwundert blinzelte der kleine Kater zu seinem Vater hoch, als Light plötzlich auf ihm lag mit seinem flauschigen Schweif in ihren Pfoten. >Light! Du bist schwer! < lachte er und schüttelte sie vorsichtig ab, damit er sie nicht ausersehen verletzten könnte. Mit einem belustigten Schimmer in seinen warmen Augen tappte er seiner Schwester mit der Pfote sanft auf die Schnauze und bevor sie ihn fangen konnte, war er bereits in die andere Richtung gerannt. Teddy's andere Schwester, Charlotte, kam in seine Sichtweite und ein lautes Schnurren begann in der Kehle des hübschen Katers zu summen.
>Charlotte! Komm spiel mit uns?< maunzte er fröhlich und sprang vor der Kätzin hin und her, während sein Schweif verspielt hin und her wedelte. >Ich wette das ich schneller auf Dad's Rücken klettern kann als du!< rief er über seine breite Schulter, denn er war schon längst in die Richtung seines Vaters gerannt. Seine Pfoten sprühten vor Energie, die letzten warmen Sonnenstrahlen schienen ihn aufgeladen zu haben, denn du dieser Zeit würde niemand ihn stoppen können. Teddy war nur noch wenige Schwanzlänge von seinem Vater entfernt, ob seine Schwester wohl noch aufholen könnte?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Steinblüte Collection:
 


Gepardenfell:
 



Bitte sendet mir eine Pn, wenn ich vergesse mit einem Charakter zu posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Madam Gingerbread
Legende


Avatar von : Willow, und von mir bearbeitet
Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 98
Ort : Hinter dir

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Mi 27 Jul 2016, 07:57

     
Charlotte

Der Wald ist mein Zuhause, und ich wünsche mir hier für immer bleiben zu können. Im Schatten der Bäume, im Duft der Blumen.


 
Enttäuscht kam ich aus meinem Versteck raus, Teddy hatte mich gefunden. Unfair. Dabei war mein Versteck doch so gut! Bei Teddy's Herausforderung spitze ich aufmerksam die Ohren. Werden wir ja sehen. Dachte ich mir, und rannte meinem Bruder so schnell ich konnte hinterher. Ich sah das er vor mir da sein würde, also nahm ich all meine Kraft zusammen und sprintete los um ihn aufzuholen. Mit einem für meine Größe gewaltigem Sprung landete ich auf dem Rücken meines Bruders und drückte ich zu Boden. Spielerisch knurren schaute ich ihn an. "ich habe dich gefangen!" Stolz reckte ich dir Brust und schaute mich um auf der Suche nach Anerkennung, bevor ich mich wieder auf Teddy konzentrierte. "Du bist Frischbeute." Meine Miene war ernst, aber meine Augen funkelten belustigt. "Du must jetzt tuen was ich dir sage, ok? Sonst lasse ich dich nie wieder gehen."
Plötzlich hielt ich überrascht inne. Seit wann kann ich so gut sprechen? Meine neue Fähigkeit erfreute mich, ich wollte schon los laufen und allen zeigen was ich konnte. Aber das ging ja nicht, weil ich Teddy festhalten musste. "Light!" Rief ich laut. Vielleicht würde mir meine Schwester helfen. "Light komm gucken was ich gefangen habe!" Schnurrend hielt ich Teddy weiterhin fest whrend ich auf meine Schwester wartete.

Angesprochen: Teddy, Light
Erwähnt: Teddy, Light
Standort: Bei Teddy, vor der Scheune



Ansprechbar

© by Phnex

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ich entschuldige mich für schlechte Grammatik und Rechtschreibung für meine Posts momentan, ich habe die letzen 2-3 Wochen weder deutsch geschrieben noch gesprochen.



If you are a dreamer, come in
If you are a dreamer, a wisher
a liar
A Hope-er, a Pray-er, A Magic
Bean buyer,
If your a pretender, come sit
by my fire
For we have some
flax-golden tales to
spin,
Come in!
Come in!

MICH KANN MANN FUTTAN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1305
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Mi 27 Jul 2016, 17:05



»Moony«



Genüsslich schnurrend hatte der Vater seinen drei Jungen beim spielen überwacht. Doch nun wurde es von Zeit zu Zeit immer dunkler. Der Mond begann die Sonne von ihren ursprünglichen Platz zu verdrängen ,während der kühlere Nachtwind um Moony´s Ohren zu pfeifen begann. Für den grauen Kater bedeutete diese Umstellung der Tageszeit so viel, das es nun an Light, Teddy und Charlotte war die innere Seite der Scheune aufzusuchen und sich in die Nester zu scheren.
»Teddy, Charlotte, Light? Kommt, wir gehen wieder rein es wird schon dunkel« miaute er und wischte seine raufenden Jungen mit den Schweif Richtung Scheune. Morgen würde noch genug Zeit sein um die Außenseite der Scheune zu erkunden, doch jetzt war es an der Zeit zu schlafen. Selbst Moony verspürte schon eine gewisse Müdigkeit in den Gliedern. Außerdem knurrte sein Magen vor Hunger, weshalb er umso mehr hoffte das Nymphadora und Iris auf ihrer Jagd erfolgreich gewesen waren. Mit einen gähnen und einen letzten blinzelnd in den abendlichen Himmel schob der graue Kater seine Jungen schließlich gnadenlos hinein in die Scheune. Die Dunkelheit draußen war noch nie ein Ort für Junge dieses Alters gewesen, und das würde er auch nie sein.
Drinnen angekommen erkundete er sich gleich dank seines scharfen grünen Blickes nach Iris und Nymphadora, doch ihrer Abwesenheit zu urteilen befanden sie sich wohl in einer anderen Ecke der Scheune. Somit führte Moony seine Schützlinge gemütlich schlendernd zu den vorgesehenen Nestern und bedachte alle mit seinen sanften grünen Blick.
»Mama kommt bestimmt gleich und bringt etwas zu essen, ihr könnt noch etwas spielen aber nach dem essen geht´s ins Bett« erklärte er, wobei seine Worte zum Ende hin einen leicht strengen Ton annahmen. Er selber setzte sich an den Rand seines Nestes, von wo aus er ein gutes Auge auf seine drei Jungen haben konnte. Noch nie hatte er geglaubt das es so anstrengend sein würde sich ohne Nymphadora um diese kleine Horde zu kümmern,doch das bewies mal wieder nur das Moony seine geliebte Gefährtin mehr als alles andere brauchte.
Doch obwohl Moony das Gewissen hatte das Iris und Nymphadora hier in der Scheune waren, fehlte doch eine Katze in der kleinen Familie. Cecilia war noch fort und bereitete Moony somit eine Menge Sorgen. er hatte furchtbare Angst das seiner lieben Schwester etwas zugestoßen war, doch innerlich hegte er eher die Furcht sie vergrault zu haben. Vielleicht hatte sie es ja gepflegt sich einen dieser komischen Clans anzuschließen oder war gar zur Einzelgängerin geworden, nur weil Moony und sie sich gestritten hatte...
Der Graue wollte sich  gar nicht ausmalen was er ohne sie machen würde, doch das konnte er auch gar nicht. Seitdem er denken konnte war er mit Cecilia zusammen, somit würde ihre verlassen auch Welten zerstören.
Mit einen Kopfschütteln waren die Gedanken fort und er hatte wieder Zeit sich auf seine Kleinen zu konzentrieren. Cecilia würde schon wieder auftauchen.


reden|denken|handeln|andere Katzen



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Schneekätzchen
Legende


Avatar von : Toffee
Anzahl der Beiträge : 718
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Do 28 Jul 2016, 14:46





Light

Als Charlotte ihren Namen rief, sprang Light sofort auf und rannte zu ihr. Sie hatte Teddy fest an den Boden genagelt und Light musste grinsen, als sie sah wie er so am Boden lag. Schon wieder. Er hatte es einfach nicht drauf. Und das als der einzige Kater im Wurf.
"Teddy, wieso lässt du dich von uns auch immer fangen?", neckte sie ihn und prankte ihm ein paar Mal zärtlich das Ohr.
"Frauenpower", rief sie aufgeregt und lief dann einmal um die zwei herum, als der Graue plötzlich rief, dass sie in die Scheune sollten. Was? Schlafen? Jetzt? Aber der Mond stand noch nicht einmal ganz oben!
"Aber Papa, ich bin noch gar nicht müde!", rief sie und sah ihn aus großen, weinerlichen Augen an. Sie wollte noch nicht in das Nest und schlafen. Und ob Mama bald zurück kam oder nicht interessierte sie zur Zeit auch herzlichst wenig.


Erwähnt: Charlotte, Teddy, Moony (id), Dora (id)

Angesprochen: Teddy, Charlotte, Moony

Standort: vor der Scheune
© Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Fr 29 Jul 2016, 13:15

| Iris |


Nymphadora begann zu schnurren, als ich sie stolz anblickte und machte sich daran die nächste Maus zu erlegen. Das konnte ich natürlich nur hören und schließlich auch an dem Blutgeruch erkennen. Ihre Worte machten mich verlegen, als sie meinte, dass sich ihre Jungen ein Beispiel an mir nehmen konnten.
Ich leckte mir über die Brust, um diese Verlegenheit zu vertuschen und blickte sie dann wieder an. Als sie mir dieses Mal über das Ohr leckte, zuckte ich nicht zusammen, es fühlte sich gut an, denn meine Mutter hatte das nie wirklich getan. "Danke, Dora. Ich würde meine Maus gerne Light bringen, wenn ich darf.", miaute ich und wartete auf ihre Antwort.

| Erwähnt | Nymphadora, Light
| Angesprochen | Nymphadora
Nach oben Nach unten
Plätzchenteig
Legende


Avatar von : ✧ by Palmkätzchen
Anzahl der Beiträge : 1337
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Fr 29 Jul 2016, 21:58




»Nymphadora




Ich schaute zu Iris, die sich anscheinend auch selbst über den Fang freute. Ich war stolz ... stolz auf sie wie eine Mutter. Ich blickte zu Moony, der Teddy, Light und Charlotte vergnügte wund schnurrte. Dann fiel mein fahler Blick wieder auf das kleine, blinde Geschöpf vor mir mit der Maus. Wie konnte eine Mutter eine so hübsche Kätzin nur alleine lassen?
Ich würde es nicht übers Herz bringen mich von meinen Jungen zu verabschieden, selbst wenn sie in anderen Augen nicht perfekt wären, in meinen Augen wären sie es. Ich werde meinen Jungen lehren die Welt eines besseren zu verstehen.
Als Iris mich fragte, ob sie die Maus Light bringen könnte schüttelte ich den Kopf. Es tat mir ein wenig Leid, doch meine Jungen waren noch etwas klein.
»Das ist ein nettes Angebot, doch Light ist noch ein wenig zu klein um eine Maus zu essen. Aber wenn du willst kannst du Moony eine Maus bringen, der hat sicher auch Hungern vom Jungen aufpassen«, sagte ich liebevoll.



reden | denken | handeln | andere Katzen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Orkanböe | Espenlied | Meeresbrise

it's alway impossible, until somebody came to do it

Achtung! Mit kleinen Schritten näher ich mich
wieder dem RPG - also aufpassen, ich beiße!


it's alway impossible, until it's done

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Madam Gingerbread
Legende


Avatar von : Willow, und von mir bearbeitet
Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 98
Ort : Hinter dir

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Do 04 Aug 2016, 17:45




Charlotte



Amüsiert schnurrend schaute ich auf meinen Bruder hinab. "Du musst jetzt alles machen was wir dir sagen, sonst...sonst...." Ich schnaufte, beleidigt darüber das mir nichts einfiel. "Sonst passiert dir irgendwas." In dem Moment kam mein Vater und sagte das es zeit war schlafen zu gehen. Was? Jetzt? Aber wir haben doch gerade so viel Spaß! Wiederstrebend lies ich meinen Bruder los, aber nicht ohne ihn noch zärtlich ins Ohr zu beißen. Ich wollte ihm ja nicht wirklich weh tuen.
Dann hob ich den Kopf und schaute meinen Vater mit großen Augen an. "Aber ich bin noch gar nicht müde!" Jammerte ich, folgte ihm aber mit hängendem Kopf. Das ist so unfair! Plötzlich hatte ich eine Idee. Wenn ich schon nicht weiter spielen dürfen, werde ich erkunden gehen! Aber nicht allein. Light kommt bestimmt mit wenn ich sie frage.
Auf dem Weg zurück zur Scheune stupste ich meine Schwester an. "Light?" Ich grinste, so gut fand ich meine Idee. "Sollen wir uns später raus schleichen?" Meine Augen funkelten aufgeregt beim Gedanken daran mit meiner Schwester das gebiet außerhalb der Scheune zu erforschen. "Sollen wir Teddy mitnehmen?" Fügte ich noch hinzu, in der Hoffnung das sie meine erste Frage mit einem ja beantworten würde. Aber das tut sie bestimmt. Sie schien genauso beleidigt darüber das wir schon wieder gehen mussten. Ob Teddy mitkommen will? Ihn frage ich nachdem light ja gesagt hat.
Ungeduldig wartete ich auf die Antwort meiner Schwester.

©Suzaku

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ich entschuldige mich für schlechte Grammatik und Rechtschreibung für meine Posts momentan, ich habe die letzen 2-3 Wochen weder deutsch geschrieben noch gesprochen.



If you are a dreamer, come in
If you are a dreamer, a wisher
a liar
A Hope-er, a Pray-er, A Magic
Bean buyer,
If your a pretender, come sit
by my fire
For we have some
flax-golden tales to
spin,
Come in!
Come in!

MICH KANN MANN FUTTAN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Scheune von Moony und Dora   Heute um 21:18

Nach oben Nach unten
 
Scheune von Moony und Dora
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Alte Scheune

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Streuner Territorium-
Gehe zu: