Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfrische

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Der Wald ist wieder zu neuem Leben erwacht. Überall springen die Knospen auf und die meisten Pflanzen blühen bereits. Auch die Beute ist aus ihrem Winterschlaf erwacht und langsam kann wieder mehr gejagt werden. Wetter: Die Wolken haben sich bereits größtenteils verzogen. Nur hin und wieder verdecken einige Wolkenfetzen die Sicht auf den blauen Himmel und die Sonne. Im Schatten ist es noch etwas windig und kühl, aber in der Sonne lässt es sich schon ganz gut aushalten. Die Blattfrische ist gekommen.

DonnerClan-Territorium:
Im Schatten der Bäume ist es noch ein wenig kühl, aber auf den sonnigen Lichtungen ist es bereits angenehm warm. Auch die Beute scheint mit jedem Tag mehr zu werden.

FlussClan-Territorium:
Die Eisschicht auf dem Fluss ist jetzt schon vollständig verschwunden. Das was noch davon übrig ist, ist auf keinen Fall mehr stark genug um eine Katze zu tragen. Das Wasser ist noch kühl und der Wasserspiegel steigt langsam an. Die Beute kommt an Land wieder zum Vorschein und auch im Fluss gibt es viele Fische.


WindClan-Territorium:
Die Sonne scheint auf das offene Moorland hinunter und der Boden erwärmt sich schnell. Der Wind sorgt jedoch dafür, dass es nicht wirklich warm wird. Der Schnee ist jedoch schon vollständig verschwunden und es wimmelt nur so von Kaninchen.


SchattenClan-Territorium:
Die Nadelbäume lassen nur wenig Sonnenlicht durch und im allgemeinen ist es hier noch sehr kühl. Auf den weniger bewaldeten Stellen des Territoriums wird es jedoch schon wärmer. Auch hier gibt es bereits wieder mehr Beute.


WolkenClan-Territorium:
Die Sonne erwärmt das offene Territorium des Clans. Die Beutetiere erwachen wieder aus ihrem Schlaf und die Vögel kehren zurück. Es ist ein richtig schön warmer Tag und perfekt, um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne und der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, ist auch hier bereits Beute anzutreffen.


BlutClan-Territorium:
Die Sonne hat die harten, grauen Steinwege aufgewärmt und die Zweibeiner werden an den bewohnten Stellen des BlutClan Territoriums immer mehr. Auch sie wollen das warme Wetter genießen. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien:
Auch hier hat die Blattleere ein Ende gefunden und die Beute ist zurückgekehrt. In den offenen Gebieten ist es schön warm und auch im Schatten lässt es sich hier aushalten.


Zweibeinerort:
Heute ist ein perfekter Tag für Hauskätzchen, um sich im Garten seiner Zweibeiner zu sonnen, oder einen Spaziergang zu machen. Aber wer nicht von Zweibeinerjungen angefasst werden möchte, sollte diese lieber meiden.



Teilen | 
 

 Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Sa 30 Jul 2016, 12:17



»William«
 

Der Junge erstarrte leicht als das Mädchen das Messer in seiner Hosentasche ansprach. woher hatte sie das gewusst? Was war das hier eigentlich für ein krankes Irrenhaus? Besaßen sie alle irgendwelche Gaben oder wie? Er schluckte und mit zitternden Händen zog er das silberne Klappmesser aus der Hosentasche um es nachdenklich zu betrachten. Keiner von den Personen in diesen Haus ließ ihm eine Chance, eine Chance zu Flucht oder zu Verteidigung.
Diese Phoebe konnte anscheinend sehen was er vorhatte, was er versteckte, was er getan hatte oder wie auch immer und dieses andere Mädchen, diese Alice oder wie ihr Name auch lauten mochte, sie schaffte es immer ihn aus der Fassung zu bringen. Und wer verdammt nochmal war die Elster?!
Er seufzte leise und erhob sich aus seinen Bett. Ruhig ging er auf den alten Holzschrank zu und verstaute das Messer in seinen Innern. Er hatte keine Chance auszubrechen. Wahrscheinlich würde er immer hier gefangen bleiben und nie wieder, außer durch seinen Zimmerfenster das Außenlicht sehen. Er würde auf ewig eine Spielfigur in der Arena bleiben, auf ewig dazu verdammt sein durch Drogen gezwungen zu werden seine andere Form anzunehmen. Seine Form, welche er eigentlich nur an Vollmond annehmen konnte.
Mit einen leisen Laut, der fast wie ein ersticktes schluchzen klang ließ er sich zurück auf sein Bett fallen. Doch zum heulen war ihm jetzt nicht zumute. Er durfte keine Schwäche zeigen, nein, er musste stark bleiben.

   

   reden|denken|handeln|andere Menschen

   
©Moony
   

   
   

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chise
Legende
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 1929
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 17
Ort : Bei meiner Freundin <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   So 31 Jul 2016, 13:57

Phoebe

Wie immer hatte sich die Köchin dermaßen erschreckt das Phoebe einfach aus dem Herd auftauchte das Phoebe alles bekam was sie wollte.So hatte das Mädchen nun ein Gefäß mit Honig ,Kekse und frische Milch dabei . Doch nun stand das Mädchen vor der Tür und sah diese an.Wie sollte sie die Sachen durch die Tür kriegen? Klar könnte Phoebe auch diese Dinge dematrialisieren ,doch dies kostete sie Kraft...viel Kraft.Doch eine andere Möglichkeit hatte Phoebe.So trat das dunkelhaarige Mädchen durch die Tür, schwankte kurz ,stand dann aber fest und ging zu dem Bett "Hier..." Doch dann brach Phoebe ab."Hey...du musst nicht traurig sein.Ich hab nicht nur was für deinen Hals..." Das blinde Mädchen lächelte stellte den Milchkrug auf den Nachtisch und die Kekse auch.Den Honig und einen kleinen Beutel aber streckte sie William hin ,nachdem sie sich wieder auf das Bett gestemmt hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Finger weg! Owo:
 

Bildchen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://[url]http://ravenpaw.hat-gar-keine-homepage.de[/url]
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Di 02 Aug 2016, 11:53


   
   
»William«


   

Er schaute auf als diese Phoebe erneut durch die Tür trat. In der Hand hielt sie ein Tablett mit Honig, Keksen und Milch, als ob William so viel essen würde.
»Ich bin nicht traurig.« murrte er leise und nahm dankbar den Honig entgegen. Den Beutel jedoch betrachtete er misstrauisch.
»Was ist das?« fragte er leise und knetete den kleinen Beutel misstrauisch zwischen den Fingern. Nach essen fühlte es sich nicht an, weshalb er umso misstrauischer wurde. Vielleicht war Misstrauen hier auch nicht angebracht, doch er konnte nicht anders. Phoebe hatte ihn einen Beutel in die Hand gedrückt dessen Inhalt sie nicht erwähnt hatte. Auch wenn es nur Kräuter oder dergleichen waren, alarmierte sein gesunder Menschenverstand ihn diesen Beutel lieber erstmal nicht zu öffnen und darauf zu warten das Phoeben ihm erklärte was genau sich darin befand.
Das erste was ihm in den Sinn kam waren die Drogen. Doch das tat er sogleich wieder ab. Warum sollte Phoebe ihn jetzt zur Verwandlung zwingen sollen, wo doch kein Arenakampf mehr lief. Vielleicht um ihn in seiner Gestalt zu sehen? Nein, sie würde sich nur selbst in Gefahr bringen.


   

   reden|denken|handeln|andere Menschen

   
©Moony
   

   
   

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chise
Legende
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 1929
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 17
Ort : Bei meiner Freundin <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Mo 18 Dez 2017, 18:27

Phoebe

Ich schwieg kurz "es sind Drogen. Aber nicht die, die sie dir für einen Arenakampf geben.Sie haben die gegenteilige Wirkung." Ich sah ihn mit blinden Augen an "Keine Sorge...Mama wird dich nicht kämpfen lassen wenn du dich nicht verwandeln kannst. Das würde sie niemals zulassen." Ich zog mich auf das Bett "Ich meine, was hätte ich davon dir zu schaden? " Ich schloss die Augen. "Und sag meiner Mutter nichts davon das ich hier war und dir das alles gegeben hab,Ja?"

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Finger weg! Owo:
 

Bildchen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://[url]http://ravenpaw.hat-gar-keine-homepage.de[/url]
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Sa 30 Dez 2017, 21:35


.:William Preston:.

Während Erik den Beutel in den Händen wog, lauschte er Phoebes Erklärung, was genau sich nun in seinem Innern befand. Das Mädchen bestätigte den Inhalt als Drogen, was William vorerst unsicher machte. Selbst als Phoebe meinte, diese Drogen bewirkten genau das Gegenteil, also das seine Verwandlung unmöglich wurde, so begegnete der junge Werwolf den ganzen doch mit gesundem Misstrauen. Er hatte zwar beschlossen, dem blinden Mädchen Vertrauen zu schenken, doch so ganz überzeugt war er doch noch nicht. Trotzdem öffnete er vorsichtig das Band, welches die Öffnung des Beutels zusammenhielt und musterte skeptisch den Inhalt. Sollte er wirklich so leichtfertig mit seinen Körper umgehen und nun auch diese Drogen zu sich nehmen? Was wenn dieses Mädchen ihn hineinlegte und sich nun innerlich einen ablachte über seine unendliche Dummheit?
Phoebe steuerte bei, dass sie nichts davon hätte ihm zu schaden, und doch stand William in diesem Moment in Zwietracht gegen sich selbst. "Ich bin mir nicht sicher ob...", flüsterte er ohne den Satz zu beenden. Waren diese Drogen letztendlich doch nichts anderes als Medikamente? Drogen war nur eine härtere, verruchte Bezeichnung, welche die Leute abschrecken sollte. Doch letztendlich hatte er in seinem Leben doch immer wieder Drogen eingenommen, wenn er krank oder verletzt gewesen war. Nein, er musste aufhören nachzudenken.
Ohne weiter zu zweifeln nahm er eine der Tabletten und spülte sie mit Milch hinunter. Erst im Nachhinein fühlte er sich schlecht. Nicht wegen der Tablette, sondern dadurch, dass er so leichtsinnig war. "Keine Sorge, ich sage deiner Mutter schon nichts", seufzte er und rührte etwas Honig in die Milch.

reden || denken || handeln || andere Menschen

©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chise
Legende
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 1929
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 17
Ort : Bei meiner Freundin <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Sa 30 Dez 2017, 21:54

Phoebe

Phoebe sah den Jungen aus ihren blinden Augen an und lächelte schwach. "Sie hat mir nämlich eigentlich verboten zu dir zu gehen...Warum weiß ich nicht...Du bist nett...aber vielleicht denkt sie dass ich zu offen bin..." Ich legte nachdenklich den Kopf schief. "Warum sie dich einsperrt und dir anscheind nicht die Wahrheit sagt ist mir ebenfalls ein Rätsel." Ich tastete nach meinen Fußgelenken und zog die Beine an mich heran. Dann schloss ich kurz die Augen "Was weißt du über meine Mutter?" Fragte ich dann leise und bedacht.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Finger weg! Owo:
 

Bildchen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://[url]http://ravenpaw.hat-gar-keine-homepage.de[/url]
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Sa 30 Dez 2017, 22:28


.:William Preston:.

William war nicht überrascht darüber, dass diese Alice ihrer Tochter anscheinend verboten hatte, ihn zu besuchen. Hätte er selber irgendwo im Haus einen Wildfremden eingesperrt, so würde er es seinen Kindern auch nicht erlauben zu ihnen zu gehen. Es freute den Jungen schon etwas, als das Mädchen sagte, sie fände ihn nett, doch erwidern tat er nichts. Mir nachdenklichen Blick rührte er in seiner Milch herum. Der Honig löste sich langsam und machte die Milch dickflüssig vom Zucker. Nebenbei lauschte er der Blinden, wie sie über ihr eigenes Unverständnis erzählte. Ihre Worte hatten zur Folge, dass William immer neugieriger und auch unruhiger wurde, was diese Alice anging. Was gab es so wichtiges, was die rotäugige Hexe nicht erzählte? William war heiß darauf, das kleine Mädchen auszufragen. Jedoch musste er sich zügeln, als die Kleine einfach weitersprach. Sie stellte ihm eine Frage. Eine Frage, die William nicht beantworten konnte, da sie so absurd war, dass er sie nicht ernst nehmen konnte.
"Ich weiß nur, dass deine Mutter eine grausame Psychopathin ist", flüsterte er mit Hass in der Stimme. Seine knochigen Hände umklammerten das Glas mit Milch, bis die Knöchel weiß hervortraten. Warum erwarteten alle von ihm, dass er Alice kannte? Er hatte noch nie mit einer Person Kontakt gepflegt, die so kalt, grausam und verwirrend war, wie die junge Dame mit dem weißen Haar. Er seufzte und lockerte den Griff das Glas."Tut mir Leid, ich weiß, sie ist deine Mutter", flüsterte er und rührte ohne jeglichen Sinn in seinem Getränk herum "Sie war nur nicht gut zum mir. Wegen ihr bin ich hier und nicht bei den Menschen, zu denen ich eigentlich gehöre." Er nahm einen Schluck Milch.

reden || denken || handeln || andere Menschen

©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chise
Legende
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 1929
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 17
Ort : Bei meiner Freundin <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Sa 30 Dez 2017, 22:45

Phoebe

Ich hörte William zu " Alice ist so weil ihr Vater es von ihr verlangt. Sie war nicht immer so... und glaub mir... Sie will nicht so zu dir sein..." Ich verstummte kurz als er meinte dass er nicht bei den Menschen sein konnte wo er eigentlich hingehörte. "Wenn ich meiner Mutter richtig zu gehört habe,meinte sie, sie hätte mal dazu gehört...vielleicht nicht zu den Menschen...aber zu den Wesen zu denen du gehörst." Ich drehte den Kopf weg. "Sie hat gesagt sie kennt dich...fast so gut wie du dich selbst...aber mich wundert dass du sie anscheind nicht kennst..." Meine blicklosen Augen schweifte unfokusiert durch den Raum. "Ich versteh hier langsam gar nichts mehr..." murmelte ich leise.Das alles war schon ziemlich verwirrend für mich. Ich hatte es immer gemocht wenn meine Mutter von ihrem Kindheitsfreund erzählt hatte...aber dieser schien sie nicht mal mehr zu kennen. "Ist sie wirklich so schlimm zu dir?" Fragte ich verwirrt. "Sie hat gesagt sie wollte schon immer das dir kein leid zustößt...aber " ich schüttelte den Kopf "Es ist verwirrend..." Ich wusste nicht mehr weiter...das alles war sehr seltsam...

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Finger weg! Owo:
 

Bildchen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://[url]http://ravenpaw.hat-gar-keine-homepage.de[/url]
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Mo 01 Jan 2018, 23:34


.:William Preston:.

William verunsicherten die Worte des jungen Mädchens sehr. Auch wenn er sich vorgenommen hatte, jeglichen Einfluss den das Mädchen oder Alice auf ihn haben könnte abprallen zu lassen, so veränderte Phoebes Standpunkt zu den Dingen doch das Bild auf Williams Peiniger sehr. Das blinde Mädchen lebte hinter den Kulissen. Sie konnte alles erschließen, was hinter der Holztür geschah während William Nächte und Tage ahnungslos vor sich hin vegetieren durfte, einsam und ohne Plan. Und so konnte der braunhaarige Junge sich auch erschließen, dass nicht Alice, sondern ihr Vater die Fäden zog. War diese Alice nur eine Marionette? William war in diesem Moment wohl oder übel nicht minder verwirrt als das Mädchen neben ihm.
Die Worte von Phoebe verstopften William das Gehirn und machten ihn ahnungsloser als er ohnehin schon war. Sein Blick wanderten zu dem Bild auf seinem Nachttisch, das geisterhafte Bild. Es erschien ihm so, als hätte das nebelhafte Geschwader Gestalt angenommen, wenn auch nur zart und so befremdlich, dass William dem Abbild keinen Glauben schenken wollte. Jedoch zeigte sich eine Regung, eine verschleierte Erinnerung verdrängt durch die Trennung zweier Familien.
Alice, ein Mädchen mit weißem Haar, roten Augen und starker Persönlichkeit.
Alice, immer lachend, für alles zu haben.
Doch war sie diese Alice? Konnte es sein, nach so langer Zeit das Menschen, die sich vertraut und auf freundschaftlicher Basis geliebt hatten, sich in solch einer Lage wiedersahen? Einer gequält, die andere die Quälerin. William wurde unwohl zumute. Er war nervös, hatte Angst wieder auf Alice zu treffen, sie genauer anzusehen und dann festzustellen, dass sie diese eine prägende Person aus seiner Kindheit war. Erst Phoebes Frage konnte ihn aus seiner Nervosität ziehen.
War Alice wirklich so schlimm zu ihm gewesen? Nein, sie war immer nett und fürsorglich an ein Gespräch mit ihm herangegangen, wenn auch etwas geheimnisvoll. So waren es doch stets Andere gewesen, die ihn zur Verwandlung gezwungen und in die Arena gebracht hatten. Alice war für William stets nur der Kopf des Ganzen gewesen, die Befehlshaberin.
"Nein", flüsterte als Antwort auf die Frage von Phoebe und schwieg anschließend beklommen. Alles erschien ihn auf einmal so unklar, so unheimlich nebelhaft wie die Silhouette auf dem Foto. Warum konnte er nicht Daheim auf dem Bett liegen mit einem guten Buch in der Hand, frei von Sorge und Furcht?

reden || denken || handeln || andere Menschen

©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chise
Legende
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 1929
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 17
Ort : Bei meiner Freundin <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Di 02 Jan 2018, 09:39

Phoebe

Die blicklosen Augen richteten sich wieder auf William und ruhig wartete Phoebe seine Antwort ab. Dann lächelte das Mädchen schwach "Das ist gut...das hätte auch nicht zu der Person gepasst die ich kenne..." Dann schweiften meine Augen wieder ab. "Wenn es dir nichts ausmacht würde ich langsam mal gehen...du scheinst das alles erstmal verarbeiten zu müssen...mal ganz davon abgesehen dass ich nicht weiß wann Alice wiederkommt und dann sollte ich weg sein." Ich senkte die blicklosen Augen. "Wenn ich dir irgendwie helfen kann...kannst du mir das sagen...ich werde gucken was ich machen kann.." Ich lächelte lieb aber auch etwas zurückhaltend.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Finger weg! Owo:
 

Bildchen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://[url]http://ravenpaw.hat-gar-keine-homepage.de[/url]
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Di 02 Jan 2018, 22:05


.:William Preston:.

Als Phoebe andeutete, gehen zu wollen, wurde William unsicher. Er mochte ihre Gesellschaft, auch wenn jedes Wort aus den zarten Lippen dafür sorgte, dass noch mehr Staub in seinem Kopf aufgewirbelt wurde. Trotzdem nickte er. Er wollte die Kleine auch nicht dazu zwingen, ihm stille Gesellschaft zu leisten und sie hatte ja Recht, er musste das Gesagte erst verarbeiten, in Ruhe darüber nachdenken, eigene Schlüsse ziehen.
"Natürlich, geh ruhig. Danke für deine Gesellschaft", sagte er und knetete nervös den Beutel mit den Tabletten in der Hand. Warum war Phoebe so nett zu ihm, welchen Grund hatte sie dazu? Nochmals bot sie ihm ihre Hilfe an, sagte, er könne sie immer fragen, wenn er etwas brauchte. Konnte soe ihn auch hier raus bringen? William traute sich nicht zu fragen. "Vielen Dank, ich lasse es dich wissen, sobald etwas ist", bedankte er sich nochmals bei dem mysteriösen Mädchen und erwiderte ihr zurückhaltendes lächeln warm. Seine Gedanken schweiften zurück zu Alice. Wann würde sie wohl wiederkommen? Wie lange hatte William Zeit, um sich Worte für sie zurechtzulegen, mit denen er das Mädchen konfrontieren würde? Er wusste es nicht.

reden || denken || handeln || andere Menschen

©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chise
Legende
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 1929
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 17
Ort : Bei meiner Freundin <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Di 02 Jan 2018, 22:49

Phoebe

"Nichts zu danken,William.Immer wieder gerne" Meinte ich freundlich und schob mich vom Bett. "Pass auf dich auf." Ich stand kurz etwas wackelig auf den Füßen,dann winkte ich lief und lief durch die Tür davon. Ich lief durch die Gänge zu den Gemächern meiner Mutter,bot aber davor dann in die Bibliothek ab und nervte den Bibliothekar solange bis er mir etwas vorlas. Dann zog ich diesen in die Leseecke ,ließ mich auf einer der Liegen fallen und schloss die Augen während ich der Vorlesung halb lauschte... Ich dachte über meine Mutter und William nach. Warum wollte Sie ihren Vater so glücklich machen...Ich wusste dass Alice ihren Vater hasste....aber sie widersetzte sich ihm nur selten...warum nur? Fragen wollte ich meine Mutter nicht wirklich...sonst wüsste sie ja wo ich gewesen war... Ich seufzte leise und rollte mich auf den Rücken noch immer halb der Geschichte lauschen.

Alice

Die Weißhaarige brachte ihr Buch zurück in die Bibliothek und sah mit Genugtuung dass sich ihre kleine Tochter anscheind daran gehalten hatte nicht zu William zu gehen und sich stattdessen etwas vorlesen ließ. Alice nickte wohlwollend und verließ die Bibliothek wieder. Dort sah die junge Vampirdame sich um und dachte kurz nach... eigentlich könnte sie kurz William besuchen,bevor sie in die Küche gehen würde um das Abendessen zu organisieren...sowohl für sich und Phoebe als auch für William. Langsam setzte sich die schlanke Junge Dame in Bewegung, die Schritte lautlos in Richtung des Raumes in dem William war. Langsam hob Alice die Hand und klopfte an die Tür ehe sie aufschloss und den Raum betrat. Sie verschloss die Tür hinter sich und wartete dann auf William Reaktion dass sie schon so früh wieder da war.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Finger weg! Owo:
 

Bildchen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://[url]http://ravenpaw.hat-gar-keine-homepage.de[/url]
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Mi 03 Jan 2018, 14:58


.:William Preston:.

Ein paar letzte Worte von Phoebe, dann war si verschwunden. Auch wenn das Mädchen nur kurz dagewesen war, so wirkte das Zimmer nun unheimlich einsam und dunkel. Das Licht dran nur spärlich durch das vergitterte Fenster und auch wenn es in diesem Raum einen Lichtschalter gab, machte sich William nicht die Mühe ihn zu betätigen. Trotzdem erhob er sich um eine Weile aus dem Fenster zu blicken, hinunter in den Garten der Familie. Wie grün dort das Gras war, wie prächtig die Bäume Blätter trugen. Es war sicher schön, im Sommer auf dem weichen Gras zu liegen und die heiße Mittagssonne auf der Haut zu spüren. Lagen Alice und Phoebe auch manchmal dort und betrachteten die Wolken?
William setzte sich mit angezogenen Knien auf das Fensterbrett und schaute hinaus in den immer dunkler werdenden Himmel. So verweilte er etwas, bis ein klopfen an der Zimmertür den Jungen aus seiner Trance zog. Als wäre es ein Verbrechen, auf dem Fensterbrett zu sitzen, verließ er es wieder noch ehe Alice den Raum betrat. "Hi", murmelte er beklommen, die Hände noch auf den hölzernen Rahmen des Fensters gelegt. Er wusste nicht was er sonst sagen sollte. Zwar hatte er sich Worte zurecht gelegt, doch sie fielen ihm nicht mehr ein. Plötzlich kam ihm Alice so bekannt vor, doch irgendwie auch fremd. War sie die, wirklich die Alice? Nein, das konnte doch nicht sein. Welches Verhalten von ihr rechtfertigte die Vermutung, dass sie das überdrehte, glückliche, verspielte Mädchen von damals war? Keines, richtig. Und trotzdem war sie es. William wusste es einfach.
"Was möchtest du?", fragte er diesmal mit klarer Stimme. Durch den Honig von Phoebe, war seine Stimme nicht mehr eingerostet und unbrauchbar, wofür er dem Mädchen auch sehr dankbar war. So konnte er wenigstens mit etwas Würde auftreten.

reden || denken || handeln || andere Menschen

©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chise
Legende
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 1929
Anmeldedatum : 05.08.14
Alter : 17
Ort : Bei meiner Freundin <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   Mi 03 Jan 2018, 15:40

Alice

" Hey..." Meinte ich nur und sah ihn lange an,ehe ich auf seine Frage antwortete:" Ich wollte nur nach dir sehen. Was möchtest du zum Abendessen?" Ich beobachtete William genau, aber ich bewegte mich nicht,stand nur wie eine Puppe vor der Tür und sah William an. "Andere Frage...hast Du dir das Foto schon angeguckt?" Mein Blick wanderte zum Nachttisch und ich runzelte kurz die Stirn als ich das Tablett sah. Dann entspannten sich meine Gesichtszüge wieder und ich sah wieder zu William. Gut das ich die Hände hinter dem Rücken hatte... so konnte er nicht sehen wie diese sich verkrampften,wieder einmal mehr bemüht mir nichts von meinem Gefühlschaos unter der kühlen Oberfläche anmerken zulassen. Mein Blick war weiterhin auf William gerichtet,huschten aber unruhig über sein komplettes Gesicht. Wieso tat ich dass hier eigentlich...ich wollte ihm doch nicht wehtun.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Finger weg! Owo:
 

Bildchen :3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://[url]http://ravenpaw.hat-gar-keine-homepage.de[/url]
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Chiim <333
Anzahl der Beiträge : 1632
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 15
Ort : Hogwarts, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   So 07 Jan 2018, 00:43


.:William Preston:.

Alice beantwortete seine Frage damit, dass sie nur hatte nach ihm schauen wollen. Jedoch nahm das Mädchen es sich nicht, auch mit einer Gegenfrage nachzustopfen. Sie fragte nach dem Abendessen und auf was er denn Hunger hatte. "Ist mir relativ gleich", antwortete William beklommen. Er hatte keinen Hunger. Über die ganze Grübelei hinweg, fühlte sich sein Körper so leer an wie noch nie, als wäre seine ganzen Eingeweide hinauf in seinen Kopf gerutscht um ihm Kopfschmerzen zu bereiten. Doch William hätte wissen müssen, dass Alice nicht nur gekommen war, um ihm nach seinen Essenswunsch zu fragen. Sie erwähnte das Bild. William folgte ihrem Blick, musterte das mysteriöse Foto, welches für ihn innerhalb weniger Minuten zu mehr geworden war, als ein merkwürdiger Schnappschuss.
Er nickte als Antwort. Worte konnte er nicht finden, um genauer auszudrücken, was er Alice vermitteln wollte. Warum war das alles nur so kompliziert? Weil sie anders ist, beantwortete William seine eigene Frage. Wäre sie die Gleiche, dieses aufgeweckte, überdrehte, liebenswerte Mädchen, dann hätte William sie umarmt und sich über das besondere Wiedersehen gefreut. Doch auf diese Weise, in dieser Situation?  Nein.
"Was soll das alles Alice? Warum lässt du mich nicht einfach gehen? Ich will nicht mehr hier sein, eingepfercht und meiner Freiheit geraubt, verstehst du das nicht? Wir waren doch einmal so gute Freunde." Zum ersten mal traute William sich, Alice direkt anzusehen. Dabei war es ihm bewusst, dass sein Blick weder freundlich, noch verständnisvoll, noch höflich war. Er wollte dieses Mädchen verstehen, wissen, warum sie ihm nicht einfach zu Freiheit verhalf. Früher hätte sie es sicher getan und er hätte es ebenso für sie getan. Doch er hatte sie vergessen, seine beste Freundin, doch wie? Wie konnte es sein, dass er sich erst jetzt an das weiße Haar und die roten Augen zurück erinnerte? War ihr Verhalten ihm schon so fremd, so verschleiert, dass er sie nicht mehr mit seiner damaligen Freundin in Zusammenhang brachte? Bestimmt.

reden || denken || handeln || andere Menschen

©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...   

Nach oben Nach unten
 
Love and hate,Past and Future,Hope and Fear...
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: