Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattleere

Tageszeit: Sonnenhoch

Tageskenntnis: Noch immer sind die Temperaturen weit im Minus, doch der Sturm ist vorbei und der wolkenverhangene Himmel ist nicht mehr ganz so düster wie noch zuvor. Schneeflocken rieseln noch immer vereinzelt hinab. Der Sturm hat tiefe Schneeböen hinterlassen und stellenweise ist es für Katzen unmöglich den Schnee zu durchdringen.

DonnerClan-Territorium:
Im DonnerClan Wald liegt tiefer Schnee, die kahlen Bäume bieten kaum Schutz, auch sie sind schneebedeckt. Der Wind hat nachgelassen. Beute ist hier momentan kaum zu finden.

FlussClan-Territorium:
Noch immer fällt Schnee und ein zügiger Wind braust über das Territorium. Der Fluss ist von einer dicken Eisschicht bedeckt. Sie kann mühelos mehrere Katzen tragen und lässt sich nur stellenweise für den Fischfang aufbrechen. Beute ist rar. Die Schneeschicht macht sowohl das Fischen, als auch die Jagd auf dem Land schwierig.


WindClan-Territorium:
Auf dem offenen Moorland bekommt man den heftigen und eiskalten Wind erst richtig zu spüren. Die Katzen werden sich wohl lieber an windgeschützteren Orten aufhalten wollen. An die Kaninchenjagd ist bei diesen Umständen schwer zu denken. Das gesamte Territorium ist von einer dicken Schicht Schnee bedeckt.


SchattenClan-Territorium:
Die Nadelbäume bieten ein wenig Schutz vor dem kalten Wind, dennoch herrschen auch hier eisige Temperaturen und es fällt weiterhin Schnee. Eidechsen und Schlangen kann man bei dieser Kälte überhaupt nicht mehr finden und auch andere Beutetiere sind bei dieser Kälte nur sehr schwierig zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier fegt einem der Wind den Schnee ins Gesicht und es ist richtig kalt geworden. Die Jagd auf Vögel wird durch den Wind noch zusätzlich erschwert, da die Beute kaum aufzufinden ist und es sich sehr schwierig gestaltet, die Beute dann auch noch zu fangen. Außerdem machen es vereiste Baumstämme schwer auf Bäume zu klettern und die Beute in den Baumkronen zu jagen.


Baumgeviert:
In der Senke ist man vor dem kalten Wind zumindest ein bisschen geschützt, aber auch hier bekommt man die Kälte zu spüren. Die vier massiven Eichen tragen keine Blätter mehr, jedoch suchen auch im Sturm Vögel Schutz zwischen ihren mächtigen Ästen.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den Zweibeinernestern ist es einigermaßen windgeschützt und es ist nicht ganz so kalt wie im Wald. Zweibeiner oder Hunde sind bei diesem Wetter nur wenige unterwegs, aber es ist auch schwer Beute aufzutreiben.


Streuner-Territorien:
Hier fällt der Schnee noch immer sehr dicht und etwas Essbares aufzutreiben ist sehr schwierig geworden. Zwischen den Bäumen und in den Ruinen ist man zwar teilweise vor dem kalten Wind geschützt, es ist aber trotzdem überall ziemlich eisig.


Zweibeinerort:
Es ist sehr kalt geworden und auch wenn es hier weniger windig ist als draußen im Wald verbringen die meisten Hauskätzchen die Zeit während dem Sturm wohl lieber in ihren Zweibeinernestern, als sich nach draußen zu wagen. Es ist also eher unwahrscheinlich jetzt einem Hauskätzchen zu begegnen.



Austausch | 
 

 Ashford Academy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
G2 Plumette
User des Monats
avatar

Anzahl der Beiträge : 3210
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Ashford Academy   Fr 12 Aug 2016, 19:33




Euphemia li Britannia


Dritte Prinzessin :: 16 Jahre :: Post #008
Z E I T S P R U N G & O R T S W E C H S E L

Helles Licht traf auf ihre Augen, als sie diese öffnete, und augenblicklich kniff das Mädchen sie aus Reflex wieder zusammen. Erst nach einigem Blinzeln gewöhnte sie sich allmählich an das Licht, war jedoch nur verwirrter als zuvor. Wo war sie? Die Decke, zu der sie emporblickte, kam ihr unbekannt vor; dasselbe galt für die Wände sowie die Innenausstattung an sich.
Euphemias Finger strichen über die weiche Matratze unter ihr, hielten sich an der warmen Decke fest, die man über sie gelegt hatte. Zwar spürte sie nach wie vor einen hämmernden Schmerz in ihrem Kopf, doch es ging ihr inzwischen merklich besser als zuvor, obgleich ihr Mund sich trocken anfühlte und sie ein Ziehen in der Magengegend verspürte, weil sie allmählich hungrig geworden war.
Ihr Blick glitt zur Seite, wo sie dem jungen Mann - Suzaku war sein Name, wenn sie sich recht entsann - ins Gesicht blickte, das genauso freundlich aussah, wie sie es in Erinnerung gehabt hätte. Wo auch immer er sie hingebracht hatte, sie war ihm dankbar dafür, dass er ihr gleich zweimal an einem einzigen Tag zur Hilfe gekommen war.
Abrupt setzte Euphemia sich auf und wollte nach seiner Hand greifen, um sie zu drücken und sich zu bedanken, doch die plötzliche Bewegung riefen ein Schwindelgefühl hervor, das sie aus dem Gleichgewicht brachte, weshalb sie einfach vornüber mit dem Oberkörper in seine Richtung umkippte.
Gerade rechtzeitig fing sie sich noch an der Matratze ab, ehe sie vom Bett gefallen wäre. »Entschuldige meine Ungeschicktheit«, murmelte sie, schaute ihm dann aber wieder direkt in die Augen mit einem Lächeln auf den Lippen, das nicht breiter hätte sein können. »Danke, dass du dich um mich gekümmert hast, Suzaku.«
Postingpartner: Suzaku Kururugi
Ort: Suzakus Zimmer




© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»› Pfluftig Club ‹«

Maybe this world's an infinite dream...



Danke, Zenit!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiktion.de/u/Euphemia
Zenitstürmer
Chatmoderator
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 1178
Anmeldedatum : 24.11.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Ashford Academy   Fr 12 Aug 2016, 19:56


Juliette Marie



“Live your life. It’s yours anyway.
Don’t try too hard. It’s okay to be a loser” ~ BTS



Juliette hatte die Worte ihres Schützlings vernommen und gab ein nicken von sich, drehte den Kopf in die Richtung aus der die Stimme kam und strich sich ein paar Haare aus dem Gesicht, verharrte dabei mit der Hand an dem schneeweißen Verband der um ihre Goldenen Augen lag. Sie hörte jedoch aufmerksam zu, bekam mit in welchem Ton die Prinzessin redete und beließ es daher bei einem lächelnden nicken - die Hoheit schien nicht darüber reden zu wollen und das hatte die Ritterin wohl oder übel zu akzeptieren. Manchmal war Juliette wirklich kurz davor ihre  Augenbinde abzunehmen um zu sehen was andere auch sahen - und um zu sehen wie ihr Schützling reagierte. Immerhin konnte sie diese nur an der Stimme einschätzen, Gesichtsausdrücke sah die Ritterin ja nicht und musste sich deshalb ganz auf ihre Ohren verlassen. "Eure Hoheit, was haltet ihr davon wenn wir etwas Essen gehen? Die Rede war lang und immerhin müsst ihr euch vor eurem ersten Schultag etwas Stärken." Ein gemeinsames Essen war sicherlich eine schöne Idee und immerhin auch richtig so, Juliette wollte auf keinen Fall das es Caithlyn an irgendwas fehlte. Die Schöne Frau verbeugte sich und stellte sich dann wieder geradeauf, legte abwartend den Kopf schief und nestelte ein wenig an ihrem Rocksaum umher - sie hasste Röcke, viel lieber trug sie Hosen und vor allem lieber die ihrer Rüstung, welche um vieles angenehmer war als ein dummer Rock oder gar ein Kleid. Sie verstand die Frauen oft nicht wenn sie über Kleider redeten, den Schnitt und sonstigen Kram. Das einzige wo selbst Juliette begeistert war, waren Schuhe. Ein leichter Windhauch strich durch ihre Haare und lies sie ein wenig umher wehen, sie gab sich ihren Gedanken hin und stand nun etwas Abwesend neben ihrem Schützling, auch wenn man es ihr nicht ansehen konnte.

© by Aschenfeder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»» Pfluftig Club ««
~ Euphemia ~
~ Zenit ~


Mupfelchen | Mupfelchen | Vitya | Toxi | Leah | Ilbon


Geburtstagsgeschenke ❤:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Satoru
Moderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Google.
Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 27.04.16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Ashford Academy   Di 16 Aug 2016, 16:58




Suzaku


Nachdem er seine Hand mehrfach auf die brennende Stirn Euphies gelegt hatte, schüttelte er verzweifelt seinen Kopf und musterte das weibliche Geschöpf. Er kannte sich weder mit Medizin, noch mit dem Aufbau der Schule aus, weshalb Suzaku wohl nichts Weiteres blieb als federnd vom Tisch zu springen und seine Arme vorsichtig um den zarten Körper von Euphie zu legen und diese dann hochhob.
Mit schnellen Schritten lief er auf den Ort zu, welches wohl für einige sein Zuhause darstellte. Unweit von der Schule gab es anscheinend einige Gebäuden, die von Schülern bewohnt wurden und auch er besaß ein Zimmer, welches er sein Eigen nennen durfte, zumindest für diese paar Jahre.
Euphie dorthin zu tragen stellte für ihn keine Herausforderung dar, auch wenn er oftmals in ein leeres Klassenzimmer wich, als einige Schüler kichernd durch den Gang liefen um möglichst unbemerkt zu bleiben. Er wollte sich nicht ausmalen was passieren würde, wenn er mitten im Gang mit einem halbnackten Mädchen erwischt werden sollte, zumal er doch überhaupt keine Erfahrung besaß was Mädchen betraf.
Es stellte sich allerdings als problematisch heraus den Schlüssel aus seiner Tasche zu angeln und nebenbei Euphie weiterhin zu halten, doch irgendwie schaffte es der Brünette schließlich doch die Türe aufzuschließen, ohne dass das Mädchen auf dem Boden lag. In seiner spärlich eingerichteten Stube steuerte er gleich das Bett an, auf welches er vorsichtig die Pinkhaarige niederließ und anschließend mit seiner Bettdecke zudeckte.
Nachdem er kurzerhand seine Klamotten in der Toilette gewechselt hatte, setzte er sich auf die Bettkante und sah prüfend in das hübsche Gesicht von Euphie. Ein leichtes Lächeln zierte sein Gesicht, als er an die heutige Begegnung dachte. Behutsam strich er ihr eine Sträne aus ihrem Gesicht und verharrte an Ort und Stelle.
Als er bereits halb am Dösen war, riss ihn ein abruptes Aufsetzen ihrerseits aus den Gedanken und instinktiv griff er nach ihrem Arm, als sie wohl durch das Aufsetzen das Gleichgewicht verlor. “Macht doch nichts. Ruh dich am besten noch etwas aus. Tee?“, sagte er sanft und drückte sie wieder auf das Bett. “Und Bitteschön, mach ich doch gerne.“, sagte er halb lachend.




© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



©Suzaku

Hochzeitsbild Lichtel x Suze:
 



Cat:
 


Ich bin toll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ashford Academy   

Nach oben Nach unten
 
Ashford Academy
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Mythos Academy
» Elementar Academy
» Die Aslan Academy
» The Royal Academy sucht neue Schüler !!
» Magical Academy- Die Kunst zu töten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: