Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattleere

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Regen und Nebel wurden von Kälte abgelöst. In der Luft schweben ein paar Schneeflocken und auch der Boden ist von einer dünnen Schneeschicht bedeckt. Die Beute hat sich nun endgültig zurückgezogen und nur noch vereinzelt sind abgemagerte Beutetiere zu finden.

DonnerClan-Territorium:
Der Wald ist verschneit und Beute selten geworden. Die Schlangen bei den Schlangenfelsen haben sich allerdings auch zurückgezogen und so ist es möglich, gefahrlos dort zu jagen.

FlussClan-Territorium:
Der Fluss scheint unentschlossen zu sein, ob er einfrieren soll, oder nicht. Immer wieder bildet sich eine dünne Eisschicht, die aber leicht von einer Katze durchbrochen werden kann. Es herrscht kein Mangel an Fischen. Auch Junge sollten sich vom Eis fernhalten, da dieses nicht einmal ihr Gewicht aushalten würde.


WindClan-Territorium:
Auf dem Moor weht ein leichter, aber kalter Wind, der die Schneeflocken tanzen lässt. Das Gebiet ist eher eisig und die paar mageren Kaninchen, die sich ins Freie trauen, sind daher umso schwerer zu fangen.


SchattenClan-Territorium:
Auch das Sumpfland ist eisig und von Schnee bedeckt. Eidechsen, Frösche und co. sind in die Winterstarre eingetreten, womit beutemäßig nur eine sehr geringe Auswahl an Nagetieren und Vögeln übrig.


WolkenClan-Territorium:
Nicht nur der Boden sondern auch die Äste und Baumwipfel sind mit einer Schneeschicht bedeckt. Die Jagd auf Vögel ist somit schwieriger geworden. Auch andere Beute lässt sich in diesen kalten Tagen nur selten sehen.


Baumgeviert:
Der Großfelsen ist ebenfalls von einer dünnen Schneeschicht überzogen. Die eine oder andere Beutespur kreuzt die weiße Decke, die sich über die Lichtung gelegt hat. Wohin die Spuren führen kann man aber nicht so leicht erkennen.


BlutClan-Territorium:
Auch in das Lager des BlutClans verirren sich einzelne Schneeflocken, die versehentlich in das alte Zweibeinernest hineinfliegen. Hier ist es besonders kalt. Lebende Beute ist auch eine Seltenheit geworden.


Streuner-Territorien:
Die kleineren Flüsse und Bäche sind zugefroren, während größere Gewässer der Kälte noch Widerstand leisten. Beute ist nur schwer zu finden und auch hier liegt überall Schnee.


Zweibeinerort:
Pfotenabdrücke im Schnee im Garten zu hinterlassen ist nun möglich. Aus dem Vogelbad zu trinken ist allerdings keine gute Idee mehr: Das Wasser ist gefroren. Glücklicherweise haben die Zweibeiner schön eingeheizt, und so ist es möglich, jederzeit hineinzugehen und sich aufzuwärmen.



Teilen | 
 

 Unter den Wölfen

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Unter den Wölfen   So 31 Jul 2016, 11:09



Unter den Wölfen




Ein kleines Dorf inmitten des Waldes. Es scheint alles friedlich und in Harmonie zu verlaufen, zumal seit Jahren der Handel mit größeren Städte und Metropole erfolgreich verläuft. Was will man mehr?
Doch ein schlechter Ruf ist es wohl, weshalb es keine Touristen in der Idylle liegenden Stadt verhindert: Die Wölfe. Sie unterscheiden nicht zwischen Menschen und Tieren, sind gefährlich, erbarmungslos. Egal wie viele Wildhüter auf sie gehetzt wurde, es gelang dem König nicht die Wölfe vollends auszurotten. So tauchen diese Wölfe bei Dämmerung auf und zerfleischen ohne zu Zögern jeden, der sich in der Nähe befindet.
Nacht für Nacht hält dieser Alptraum an und bei Vollmond scheinen die Wölfe ungezähmter denn je zu sein. Ob es sich wirklich nur um Wölfe handelt?

Steckbriefcode:
 
Nach oben Nach unten
Zimtbiene
Junges
avatar

Avatar von : Sempiternal. <3 [Fk]
Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 26.07.16
Alter : 20
Ort : »Bessimir.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Unter den Wölfen   So 31 Jul 2016, 16:43


   Username: Molchträne
   Name: Rufus Kingsley
   Alter: 21 Jahre jung. Jedenfalls sieht er aus wie 21.
   Geschlecht: .männlich

   Aussehen: ».Stell dir vor es gäbe Werwölfe. Menschen die bei Vollmond zu blutrünstigen Bestien werden und alles töten was sich ihnen in den Weg stellt. Deren Gift einen auch zu eines dieser Ungeheuer macht.
Rufus ist einer von diesen Bestien, er wirkt auf den ersten Blick aber wie ein normaler Mensch. Niemand kennt sein Geheimnis.«

Mit seinen 1,92m ist er ein wahrlicher 'Riese' unter den normalen Bürgern. Seine Größe sticht einem mitunter als Erstes ins Auge, an erster Stelle wären da dennoch seine weißen Haare. Sie gleichen dem unschuldigen Schnee, wenn dieser im Winter vom Himmel fällt und die Landschaften unter einer Decke begräbt. Je nach Lichteinfall wirken sie auch silbern. Wie eine Klinge die ihr Opfer sucht. Seine Haare sind mittellang und gehen bis zur Schulter in einem Stufenschnitt über, was ihn sehr attraktiv wirken lässt.
Zudem hat Rufus zwei verschieden farbige Augen, welche von seinem weißen Haar unterstrichen werden. Während sein rechtes ein warmes bernsteinfarbenes ist, strahlt das linke blaues Auge eine eisige Kälte aus. In Kombination mit seinem warmen Lächeln wirkt er wie jemand der etwas Großes zu verbergen hat, aber sich immer herausreden kann. Und er besitzt ein wahrlich großes Geheimnis.
Quer über sein hübsches Gesicht verläuft auch eine Narbe, welche er von einem Kampf davon getragen hatte. Auch unter seinem rechten Auge ist eine Narbe zu erkennen, aber diese wirkt schon blasser als die andere.

Im großen und ganzen ist sein ganzer Körper von Narben aus den verschiedensten Kämpfen übersät, er zeigt sie nur eher selten, da er nicht in aller Öffentlichkeit als Mensch umher läuft. Beide Arme tragen Verbände worunter sich frische Wunden befinden die sich langsam zu schließen beginnen.

Vom Kleidungsstil her wirkt er eher wie ein ganz normaler Bürger. Eher von der Jugendlichen Raudi Sorte. Um seinen Hals erkennt man ein dickes, locker um den Hals gelegtes Lederhalsband mit einer kleinen Plakette dran worauf sein Name steht.

~~~~

In seiner Wolfsform besitzt er die Größe eines ungefähr Pferdergroßen Wolfs. Er läuft ungerne auf zwei Beinen in dieser Gestalt, weshalb er in Vierfüßer Position bleibt.
In dieser Form ist sein Fell eine Mischung aus weiß und grau, wobei grau hier sehr stark zu sehen ist. Vor allem auf dem Rücken sieht man es am meisten, denn das weiße wird nur am Bauch und an seinen Beinen sichtbar.
Seine Wolfsschnauze verläuft sehr spitz und ist im inneren mit sehr vielen, scharfen Zähnen geschmückt. Die Nase wirkt eher aschgrau und auch in seiner Gestalt als Wolf behält er seine Narben und Augenfarbe bei.
   Augenfarbe: Das linke Auge ist Eisblau und das rechte ein warmes Bernstein.
   Haarfarbe: Weißgrau, kann je nach Lichteinfall variieren.
Link zum Bild:
 

   Charakter: »verschlossen »'harte Schale, weicher Kern' »spricht wenig »stur »ungeduldig »wenn man seine Schale geknackt hat sehr mitfühlend »guter Zuhörer »kann durchaus mal eine spitze Zunge haben.
   Vorlieben:

#Blut; Es ist als Werwolf der natürliche Instinkt Blut zu lieben, weshalb auch er es tut.
#Ruhe; Wenn nichts ist bevorzugt ein Werwolf die natürliche Ruhe seiner Umgebung um einen freien Kopf zu bekommen.
#Musik; Als Mensch darf man sich zum entspannen auch ein wenig ruhige Musik gönnen. Selbst wenn es von einem selbst kommen muss.
#spazieren; Es klingt seltsam, aber wenn die 'Arbeit' verrichtet ist, wendet sich Rufus gerne mal an das spazieren gehen.

   Abneigungen:

#Lügner &' Verräter; Man sollte ihn nicht anlügen, denn so etwas würde er selbst noch gegen den Wind wittern. Und Verrätern, welche seine wahre Gestalt kennen sollten und ihn sozusagen 'preisgeben', wird er eine Lektion erteilen.
#Sonnenlicht; Er hat jetzt nicht direkt eine Abneigung gegen das Sonnenlicht, er fühlt sich in zu viel Sonnenlicht einfach nur nicht wohl.
#Seine Wolfsseite; Er hat es sich nicht ausgesucht ein Werwolf zu sein, leider muss er damit leben und er verabscheut diese Art.
#Wasser; Rufus kann nicht schwimmen, da er es nicht gelernt hatte. Selbst als Werwolf kann er dies nicht.

   Stärken:

#kämpfen; Da er enorme Kräfte besitzt, weiß er sich zu wehren.
#Strategien entwickeln; Er kann äußerst gut strategische 'Angriffspläne' aushecken. In binnen Sekunden, aber meist könnte es auch etwas länger dauern.
#Laufen &' springen; Seine kraftvollen Hinterbeine verleihen ihm die Fähigkeit schnell zu rennen und auch hoch und weit zu springen. Er kann auf kurzen Strecken Sprints einlegen.
#klettern; Meist verkriechen sich die Leute auf Bäume oder ihre Häuser. Oder anderen Kram, wenn ein Wolf in der Nähe ist, von daher hat er sich das klettern angeeignet und beherrscht dies gut.

   Schwächen:

#schwimmen; Ihm wurde nie das schwimmen beigebracht, weshalb er im Wasser wie ein Stein sinken würde, selbst in seiner Wolfsgestalt.
#Gefühle zeigen; Er ist meist von außen her wie ein Stein, weshalb er selten Gefühle zeigt, auch wenn er es gerne möchte.
#Ausdauer; Wölfe sind typische Hetzjäger, Rufus gehört aber eher wenig dazu. Er sprintet auf kurzen Strecken nur.
#Lügen; Er selbst merkt, wenn man ihn anlügt, selber lügen funktioniert aber nicht.

   Mutter: Meredith Kingsley | fiktiv | verstorben
   Vater: James Kingsley | fiktiv | lebt, dennoch sehr abgeschieden | kein Kontakt

   Besonderes: Seine zweifarbigen Augen &' die diversen Narben am Körper.
   Vergangenheit: Geboren wurde Rufus als ganz normaler Mensch. Ohne Makel, ohne den Hauch eines Anscheins, was später mit ihm passieren würde.
Seine Eltern Meredith und James Kingsley zogen ihn in seinem Heimatdorf groß, wo er auch viele Freunde während seines Aufenthalts dort gefunden hatte. Sie brachten ihm vieles bei, wie zum Beispiel das Schnitzen, die Mädchen brachten ihm das Tanzen bei und er erlernte auch den Gebrauch eines Instrumentes. Seiner Geige.
Bis zu seinem 12. Lebensjahr verlief alles rund. Er lernte fleißig und wollte wie sein Vater werden, lachte und tollte mit seinen Freunden herum. Rufus hatte sich sogar einmal in ein Mädchen verliebt gehabt, aber sie hat ihn nur schamlos ausgenutzt und ihn am Ende weggeworfen wie ein Stück altes Papier, so war es auch mit seinen angeblichen 'Freunden'. Sie wollten alle nur seine Aufmerksamkeit erhaschen.
Tief verletzt unterdrückte er von da an seine Gefühle gegenüber anderen, setzte eine Maske auf die kaum einer brechen konnte und er wollte auch nicht mehr, dass ihn dann noch jemand verletzen konnte.

An seinem 19. Geburtstag verlief alles genau so wie die Jahre zuvor, nur das er niemanden mehr einen 'Freund' nannte. Er lächelte sie falsch an und tat so, als würden sie ihm etwas bedeutet. Taten sie aber nicht.
Eines guten morgens wurde dann die Leiche seiner Mutter tot aufgefunden. Sie war übersät mit Bissspuren, Blut und Schnee. Sein Vater trug ihm auf das Ungetüm zu finden, was seine Mutter ermordet hatte.
Ihm war von vornherein klar das es sich um einen Wolf handelte, aber er wusste nicht, was für eine Art Wolf, denn es handelte sich um den Werwolf, welcher sonst immer in den Fabelgeschichten erzählt wird.
Jedenfalls lauerte dieser Rufus auf und es kam zum Kampf, der allerdings schnell vollbracht war, denn nach mehreren Hieben lag der junge Mann am Boden, wurde von seinem Vater gefunden und zurück ins Dorf gebracht, wo er gesund gepflegt wurde.

In jener Nacht verwandelte sich Rufus das erste Mal und legte sein altes Dorf in Schutt und Asche, verschonte jedoch seinen Vater. Er war ein guter Mann und das wusste er.
Danach verschwand er in den Wäldern und kehrte nie mehr zu dem Ort des Geschehens zurück.

Nun ist der 21, hat bereits das nächste Dorf entdeckt, was sich eher als Kleinstadt entpuppte, und treibt dort nun sein Unwesen.




   Username: Molchträne
   Name: Hunter Pirie
   Alter: 24 Jahre jung.
   Geschlecht: männlich

   Aussehen:
»Er würde alles für seine kleine Schwester tun und dafür würde er sogar sein Spiel auf's Spiel setzen um die Werwölfe auszuschalten.«

Hunter Pirie ist mit seinen 1,89m ebenfalls über dem normalen Größen Durchschnitt der Bürger, sticht jedoch mit etwas anderem nicht heraus. Seine schmutzig braunen, verwüsten Haare sind nicht gerade etwas besonderes, ebenfalls wie seine matt-grünen Augen. Sonst hat auch der junge Mann eher einen kühlen und desinteressierten Blick drauf, als würde ihn nichts interessieren und ihn alles Nerven.
Die Klamotten, die er trägt, wirken eher so, als würde er sein ganzes Leben bei Kälte draußen verbringen, denn meist trägt er Wildtierfell und mehrere überlappende Kleidungsstücke, welche ihn aber dennoch irgendwie attraktiv wirken lassen.
Sonst trägt Hunter immer nur seinen großen, braunen Bogen mit sich, weil er ständig auf der Jagd nach Werwölfen ist. Tagsüber versorgt er das Dorf mit Wild, nachts begibt er sich in Gefahr um diese seltsamen Werwölfe zu suchen und zu töten.
   Augenfarbe: mat-grün
   Haarfarbe: schmutziges Braun

   Charakter: #wirkt sehr desinteressiert und kühl #zynisch #mysteriös #misstrauisch #baut kein schnelles vertrauen auf #geduldig #
   Vorlieben:
#Tiere; Er ist gerne von Tieren umgeben, selbst von Wölfen, da er diese meist von den Werwölfen unterscheiden kann.
#seine Schwester; Für sie würde er alles tun.
#Ruhe; Er genießt und braucht seine Ruhe, weshalb er häufig einfach nur in einem ruhigen Eck'chen ist.
#Musik; Nichts geht über ein wunderbares Spiel auf seiner Geige.
   Abneigungen:
#Werwölfe; Er verabscheut diese brutalen Tiere.
#Regentage; Sie verdecken Spuren von den Werwölfen.
#Insekten; Er ist die meiste Zeit draußen, hat jedoch eine große Abneigung gegen Krabbeltiere.
#Verräter; Man sollte sein Vertrauen nicht missbrauchen, denn auch dies verabscheut er.
   Stärken:
#Geige spielen
#Jagen; Er kann super mit seinem Bogen umgehen
#Ausdauernd
#Lügen
#tarnen
   Schwächen:
#schwimmen; Er kann es zwar, geht aber nicht häufig ins Wasser.
#Angst vor Unwetter
#klettern
#Gefühle zeigen
#kann sich schlecht Entschuldigen

   Mutter: Tatjana Pirie | fiktiv | verschollen
   Vater: Unbekannt.

   Besonderes: -
   Vergangenheit: Über seine Vergangenheit kann man nicht viel sagen, da sie unbekannt ist und nicht sonderlich gerne darüber redet.


Zuletzt von Flüsterlied am Mo 03 Okt 2016, 15:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Unter den Wölfen   So 31 Jul 2016, 22:20


UF - - -
Username: Suzaku
Name: Caitlyn Pirie
Alter: 19 Jahre alt
Geschlecht: Weiblich

Aussehen: TEXT
Augenfarbe: TEXT
Haarfarbe: TEXT

Charakter: TEXT
Vorlieben: TEXT
Abneigungen: TEXT
Stärken: TEXT
Schwächen: TEXT

Mutter: TEXT
Vater: TEXT

Besonderes: TEXT
Vergangenheit: TEXT

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Username: TEXT
Name: TEXT
Alter: TEXT
Geschlecht: TEXT

Aussehen: TEXT
Augenfarbe: TEXT
Haarfarbe: TEXT

Charakter: TEXT
Vorlieben: TEXT
Abneigungen: TEXT
Stärken: TEXT
Schwächen: TEXT

Mutter: TEXT
Vater: TEXT

Besonderes: TEXT
Vergangenheit: TEXT
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unter den Wölfen   

Nach oben Nach unten
 
Unter den Wölfen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Deadpool ~ unter Wölfen
» Folge 5, Allein unter Wölfen (The End Of The World As We Knew It)
» O1 - Büro des Direktors
» RPG-Rollen - Vorschläge
» Es gibt einen wichtigen Grund keine EGV zu unterschreiben die Einhaltung der Verfassung das Grundgesetz hat Priorität nicht das SGB II das SGB II leitet sich aus dem Grundgesetz ab.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Krähenort :: Alte NRPGs-
Gehe zu: