Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Austausch | 
 

 DonnerClan-Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 33 ... 62, 63, 64  Weiter
AutorNachricht
Tox
Admin im Ruhestand
avatar

Avatar von : Akirow [DA]
Anzahl der Beiträge : 2966
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 18
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Do 30 März 2017, 19:25

[Remember: Der DonnerClan flieht nicht in den verlassenen Zweibeinerort, sondern in das verlassene Zweibeinernest!]



» Toxinpfote «

Sein Herzschlag beruhigte sich langsam wieder und er begann vorsichtig über die Wunde an seiner Flanke zu lecken. Dann nickte er Donnerstern zu, welcher bereits wieder zu sich gekommen war und ließ seinen gelben Blick durch das Lager schweifen. Schließlich blieb er an einem Pelz hängen, den er gut kannte. Erschrocken sprang Toxinpfote auf und eilte zu Laubschattens Leichnahm, zur selben Zeit wie Rauchpfote bei ihm angelangte. Bestürzt betrachtete der ehemalige WindClaner den toten Kater für einen Moment und spürte dann, wie erneut Zorn in ihm aufflammte. Vorsichtig beugte er sich hinab und drückte seine Nase in den Pelz des Kriegers.
» Möge der SternenClan deinen Weg erleuchten Laubschatten. « wisperte er leise und schloss für wenige Herzschläge die Augen. In Gedanken war bei den Trainingsstunden mit seinem Mentor, den er so liebgewonnen hatte, dem er gelernt hatte zu vertauen. Laubschatten war immer so anders gewesen als seine vorherige Mentorin, offen, höflich und intelligent, ein richtiger Freund.
Toxinpfote schlug die Augen wieder auf und schenkte Rauchpfote einen tröstenden Blick aus seinen gelben Augen, dann wandte er sich ab und lief zurück zum Lagerausgang. Dort warf er einen letzten Blick auf das Lager, die hohe Felswand und die Eingänge zu den schützenden Bauten. Noch immer hatte er Rubinpfote in der Menge nicht gesehen und seine Sorge um sie wurde immer größer. Doch er wusste, dass er überall leben konnte, solange wie sie bei ihm war.
⇝ verlassenes Zweibeinernest
Erwähnt: Donnerstern, Eichenblatt,
Rauchpfote, Laubschatten, Rubinpfote
Angesprochen: [Laubschatten]


» Möwenpfote «

Versteinert sah der kleine Weiße zu, wie Eichenblatt sich zu seiner Mutter hinabbeugte, nur um festzustellen, dass ihr nicht zu helfen war. War sie etwa tot? Sah es so aus, wenn eine Katze tot war? Seerose hatte ihm und seinen Schwestern einmal erklärt, dass Katzen nach dem Tod ober im Sternenverließ mit anderen Ehemaligen wandeln und auf sie hinabsahen. War es möglich, dass seine Mutter bereits dort oben war und ihnen just in diesem Moment winkte? Aber sie müsste doch wieder kommen zu ihnen, schließlich musste sie doch noch sehen wie sie Krieger wurden, groß und stark, genauso wie sie und Regenklinge es waren. Sie musste mit ihnen die Blattfrische und die neue Blattgrüne erleben und sie musste noch Anführerin werden. Die blauen Augen des kleinen Katers weiteten sich, er verstand nicht.
Als er seinen Vater erblickte und zu ihm eilen wollte, hielt er Inne und starrte Eichenblatt an. Sie erhob die Stimme gegen ihn und auch sein Gesicht veränderte sich. Zitternd betrachtete Möwenpfote die beiden und sah dann zu Lerchenpfote, welche ebenso verzweifelt schien wie er. Ängstlich begann der junge Schüler mit den Zähnen zu klappern, nicht in der Lage sich aus seiner Starre zu lösen. Was ging hier bloß vor sich? Es war alles zu viel für sein kleines Herz.
Erwähnt: Eichenblatt,
Lerchenpfote, Wellenpfote [id], Regenklinge
Angesprochen: xx

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
avatar

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 1476
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Do 30 März 2017, 19:40



"If you are naturally kind..."
...you attract a lot of people you don't like."

•{ Mohnstern }•

SC - Anführerin

Nachdem sie ihren Befehl gerufen hatte, kam Kobrasand. Er widersprach der Anführerin und darauf fletschte Mohnstern die Zähne. Was erlaubte er sich eigentlich? Verweigerte wiederholt ihre Befehle und drückte sich immer, wenn sie mit ihm darüber reden wollte. Nun standen sie sich gegenüber, beide mit gefletschten Zähnen und mit bösen Worten auf den Zungen. Aber hier einen Streit auszulösen, der bald so oder so ausgelöst werden würde, war nicht sinnvoll. Auch wenn Zedernherz ihr die Worte aus der Seele sprach, konnte sie die Worte nicht auf sich beruhen lassen. Immerhin ging es hier um ihren Respekt und die Akzeptanz als Anführerin.
So zischte sie dem Krieger nur folgende Worte zu: "Ich töte keine Unschuldigen wenn das Problem auch anderswertig aus dem Weg geräumt werden kann Kobrasand! Und jetzt kommt!"

Wütend und ohne weitere Worte wandte sie sich von dem Krieger ab und stolzierte vorbei an den Anderen zum Ausgang des Lagers, das nun ihrem Clan gehörte. Kobrasand würde sie schon noch erwischen und dann würde sie ihm klar machen, was sie davon hielt. Sie nickte Schauerregen noch einmal zu, als Zeichen dass sie ihm ihre Patrouille anvertraute. Dann verließ sie das Lager.

--> Waldstück (FC - SC Grenze)
Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes








Bernsteinkralle

DC Krieger

Als Tigerherz seinen Kopf hob, fiel Bernsteinkralle ein Stein vom Herzen. Er stützte seinen Mentor beim Aufstehen und holte selbst einige Male tief Luft, um wieder zu Sinnen zu kommen. Er war kein Schüler mehr und schon gar kein Junges. Er war ein Krieger und wenn Tigerherz es nicht selbst schaffte, musste Bernsteinkralle ihn halt tragen. Er war ein großer und starker Kater. Wenn er jemanden töten konnte, konnte er auch jemanden tragen.

Und so ließ er Tigerherz an sich anlehnen und stützte ihn bis zu Eichenblatt, de gerade mit Befehlen um sich schmiss. Einige verließen schon das Lager, doch da Bernsteinkralle nicht wirklich zugehört hatte und mit seinen Gedanken bei sich und Tigerherz war, wusste er nicht so recht was er tun sollte und stand nur ratlos vor seiner Heilerin. Dann hörte er jedoch Feuerfunkes Stimme durch das Lager hallen und seinen Befehl, dazu Tigerherz' Namen. Auch wenn sein eigener nicht dabei war, er würde seinen Mentor nicht alleine lassen. Also verließ er zusammen mit ihm das Lager.

--> verlassenes Zweibeinernest


Erwähnt: Tigerherz, Eichenblatt, Feuerfunke

Angesprochen: xx

Standort: Bei Eichenblatt
© Palmkätzchen






Farbenjäger

DC Krieger

Noch fast während Kleeblüte ihn darum bat, ihr aufzuhelfen war er schon dabei. Mit seiner Hilfe schaffte sie es auf die Beine und das Herz des Kriegers raste, als er auf den roten Schnee zu ihren Beinen sah. Er musste schlucken und hätte fast überhört, wie Feuerfunke seinen und Kleeblütes Namen rief. Zuerst nicht sicher, was er machen sollte, da er nicht alles gehört hatte. Sein Blick flog verzweifelt durch das Lager, alle machten ich aufbruchsbereit und die Katzen verließen in Gruppen das Lager. Erst jetzt realisierte er, dass er vermutlich einer Gruppe zugeteilt wurde und sah zu Kleeblüte, die ihn schon in eine Richtung lenkte. So ging er einfach mit, sie stützend hinter Feuerfunke hinterher.

--> Verlassenes Zweibeinernest


Erwähnt: Kleeblüte, Feuerfunke

Angesprochen: xx

Standort: xx
© Palmkätzchen






Fuchspfote

DC Schüler

Als Eichenblatt den Befehl gab, sie sollten auf die Gruppen hören, spitzte der fuchsfarbene Schüler seine Ohren. Er hörte sich um, versuchte von der Stuation einen Überblick zu bekommen. Dann hörte er Feuerfunke einige Namen rufen, seiner und Honigpfote waren dabei.

Eine Welle der Erleichterung durchflutete ihn. Honigpfote musste es gut gehen, wenn sie mitkommen sollte. Langsam löste sich der Schock und Fuchspfote ging bepackt mit den Kräutern zu dem roten Kater und sah sich weiter nach Honigpfote um, leider vergeblich. Als Feuerfunke dann aufbrach, folgte er ihm. Hoffend dass Honigpfote bald nachkommen würde....

--> Verlassenes Zweibeinernest


Erwähnt: Honigpfote, Eichenblatt, Feuerfunke

Angesprochen: xx

Standort: xx
© Palmkätzchen






Krähenjunges

Krähenjunges tappste brav und voller Eupherie hinter der Heilerin her. Er hatte die größten Sorgen vergessen und freute sich, einer so wichtigen Katze nahe zu sein. Und als er Mähnenjunges sah, wie er kam und fragte ob alles in Ordnung sei, wollte er platzen vor Glück. Wieder kamen fast Tränen, die sein Glück zum Ausdruck brachten, doch er konnte sie zurückhalten. Der Kleine sprang auf und schnupperte seinen Freund ab.
"Mähnenjunges! Ja mir geht es gut. Was ist mit dir, geht es dir auch gut?"

Bei der provisorischen Untersuchung seines Freundes konnte er nichts erkennen, auch nicht als er einmal um ihn herum gegangen war. Das war gut! Und als dann auch Igelpelz wieder kam war er noch glückerlicher. Er hatte eigentlich gar nicht bemerkt, dass er sie verloren hatte. Aber Freude war deswegen nicht kleiner.

Doch als Eichenblatt die zwei an sie abschob, sah er sie enttäuscht an. Also... würde sie sie einfach abgeben? Aber sie schien viel zu tun zu haben und sie würde es ohne sie besser machen. Auch wenn sie zuerst meinte sie würde beide beschützen und auch wenn er bemerkt hatte, sie beschützend vor ihn getreten war.


Erwähnt: Eichenblatt, Igelpelz, Mähnenjunges

Angesprochen: Mähnenjunges

Standort: xx
© Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


>> But you, please, don't go <<



Bilder <3:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolke überm Blütenmeer
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 08.02.15
Alter : 17
Ort : Anwesen der Malfoys

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Sa 01 Apr 2017, 14:18


 


Nordwind  
 

  Ich folgte wie benommen meinem Gefährten aus der Kinderstube. Frostjunges baumelte aus meinem Maul. Sie zitterte, was selbstverständlich war bei dieser Kälte. Noch konnte ich das alles garnicht glauben. Als ob es nicht schlimm genug wäre, dass wir angegriffen wurden und verloren haben. Nein, sie mussten uns aus unserem Lager, unserem Zuhause vertreiben. Und das bei diesem Wetter und den eisigen Temperaturen. Wo sollen wir denn hin? Wir waren doch nie woanders und jetzt wurde uns alles genommen...
Ich schaute mich noch einmal im Lager um. Ein paar Fluss- und Schattenclankatzen waren noch im Lager um sicherzustellen, dass wir auch wirklich gingen. Ich bekam Tränen in den Augen. So etwas Herzloses hatte ich nicht einmal vom Schattenclan erwartet...
Ich schüttelte mich und senkte meinen Kopf. Du darfst jetzt nicht schwach werden Nordwind. Du musst stark bleiben und deinem Clan helfen durch diese schwere Zeit zu kommen. Ich beschleunigte meinen Schritt und gesellte mich neben Taukralle, der soeben an mir vorbeigegangen war. Ich sagte nichts und drückte ihm nur kurz meine Nase in die Flanke. Ich achtete natürlich darauf, dass Frostjunges dabei nicht irgendwo dagegenstieß. Ich warf nochmal einen Blick zurück zu unserem Alten Lager und lief dann wieder  meinem Gefährten und Lichterjunges her.

 
 

 


 

 


Erwähnt
  Taukralle
  Lichterjunges
  Frostjunges
Angesprochen
  xXx
  xXx
  xXx
 





  Standort DC-Lager ----> Verlassenes Zweibeinernest
© by Ky
 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ist dieser Tag nicht einfach herrlich Supercalifragilisticexpialigetisch?"


Sprechen | Denken | Andere Katzen

Meine Alternativen Avatare::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kedavra
Moderator
avatar

Avatar von : Luchsy, dankeschön *O* <33
Anzahl der Beiträge : 1547
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Sa 01 Apr 2017, 20:48

»Zackensturz«

DonnerClan » Krieger

Ihm tat das Herz weh, immer wenn er zu dem kleinen Kater hinabsah, der gesehen hatte, was Zackensturz getan hatte. Es war dem Krieger erstaunlich leicht gefallen, den Fremden zu töten, auch wenn es nicht das richtige war, so hatte er den Clan schwächen wollte, der seinem schadete. Er liebte die Katzen des DonnerClans, als wären sie seine Familie, das er sogar für sie tötete.
»Keine Angst mein Sohn, wir finde deine Mutter«, murmelte er und legte langsam und sacht, so das der kleine Kater ihn sah, seine Schwanzspitze auf dessen Schulter, um ihm Zuversicht und Halt zu geben. Als die silberne Schülerin in seiner Nähe erwähnt wurde, hob der gefleckte den Kopf, und beobachtete, was die Heilerin von Ozeanpfote wollte, und wie diese die Aufgabe ausführte. Auch ihr legte er einige Herzschläge seine Schwanzspitze an die Schulter, und schüttelte den Kopf.
»Geh' du nur Eichenblatt helfen, ich kümmere mich derweil um den Kleinen hier.«
Sachte lächelte er, dann spitzte er die Ohren, als auch er genannt wurde, doch es war nicht wirklich an ihn bestimmt, denn die Heilerin sprach zu einem anderen Jungen, das sich ganz sicher um Mähnenjunges sorgte. Doch bevor der Krieger sich darum kümmern konnte, das die beiden sich fanden, ging es dem Jungen sichtlich besser und es rannte zu dem anderen.
Nervös lief der Krieger ihm hinterher, und blieb bei den beiden stehen, um sie im Auge zu behalten. Sie sollten schließlich nicht entwischen, sie zu suchen wäre nicht sehr hilfreich.
Einige Katzen wurden aufgerufen, um aufzubrechen, doch weder Zackensturz, noch eines der beiden Junge gehörten dazu.
»Oh, Igelpelz, mach dir keine Sorge, ich habe dafür gesorgt, dass die beiden nicht davonlaufen.«
Charmant lächelte der Krieger die Königin an, dann wandte er sich an die Heilerin, die wieder aufgetaucht war, und schüttelte den Kopf.
»Feuerfunke rechnet fest damit, das Igelpelz ihm folgt, und sollte sie das nicht, dann wird er vermutlich Panik bekommen, so wie er aussah. Außerdem kümmere ich mich bereits um Mähnenjunges, da wird... Krähenjunges kein Problem darstellen.«
Der Krieger lächelte die beiden Kätzinnen erneut an, und da war er: Sein Name. Also würde er tatsächlich die letzte Gruppe begleiten, und wurde nicht vergessen. So würde er auch ein gutes Auge auf die beiden Junge werfen können, die beide gerade mit der Königin von gerade eben verschwunden waren.
»Igelpelz!«, rief Zackensturz, und lief ihr hinterher. Hatte sie ihm denn nicht zugehört?
»Igelpelz, Feuerfunke hatte dich vorhin bereits aufgerufen, sorge dich nicht, ich kümmere mich um die beiden, wirklich.«
Dabei beäugte er die beiden kleinen Kater, und warf der Königin einen ernsten Blick zu, bevor er sich niederließ und die beiden Kater anschaute. Er wäre immer bereit, um loszugehen.


Igelpelz, Krähenjunges, Mähnenjunges, Ozeanpfote, Feuerfunke, Eichenblatt « Erwähnt
Eichenblatt, Ozeanpfote, Mähnenjunges, Igelpelz « Angesprochen
© Moony

»Farnpfote«

DonnerClan » Schülerin

Der Ton des Kriegers ließ die Kätzin zusammenzucken, und sie musste sich zurückhalten, nicht leise zu wimmern. Normalerweise war sie keine empfindliche Katze, doch hier und jetzt war der Schmerz und die Tatsache, das jemand gestorben war, den sie liebte, zu Real, zu belastend, zu gegenwärtig. Es stimmte sie zufrieden, dass er hinter ihr war, und ihr Gesicht nicht sehen konnte, indem sich ein Misch aus Trauer, Angst und Wut zeichnete.
Bedrückt schluckte sie eine wütende Bemerkung runter, und trug die Tote zu dem Grab, welches der Krieger gegraben hatte. In diesem Moment war sie einfach nur dankbar, denn er hatte es gegraben, obwohl sie sich beide anscheinend nicht mochten, und genau deshalb, wollte sie ihn nicht stören. Sie legte Schimmersee in die Grube, scharrte die Erde drüber und flüsterte einen Abschied, bevor sie sich wieder nach dem Kater umsah.
Habichtherz hatte einen kleinen Abstand aufgebaut, und schaute zu ihr, als wartete er darauf das sie käme, als würde er sie kontrollieren. Doch jetzt wollte die Schülerin keinen Streit beginnen, weshalb sie leicht nickte, einen letzten Blick auf die Stelle wagte, und dann zum Lager ging.
Als Farnpfote dieses betrat, hörte sie gerade noch so, wie die Heilerin des DonnerClans sie aufrief. Mit hängendem Kopf und Schwanz tappte sie zu ihr, und seufzte leise.
»Hier bin ich, Eichenblatt.«
Und während die Schülerin darauf wartete, dass sie diesen Ort verließen, versuchte sie sich das Aussehen ihrer Geburtstäte einzuprägen, dabei schaute sie demonstrativ an dem Krieger von zuvor vorbei, da sie nicht wissen wollte, ob er sie beobachtete, und er nicht wissen wollte, wie sie sich fühlte.


Habichtherz, Schimmersee, Eichenblatt « Erwähnt
Eichenblatt, Schimmersee (id.) « Angesprochen
© Moony

»Borkenpfote«

DonnerClan » Schüler

Borkenpfote wusste nicht, wie lange er am Rande des Lagers gelegen hatte, doch es fühlte sich wie eine Ewigkeit an. Seine Gelenke brannten, und die Wunden schmerzten. Die Kälte stach ihm in den Pelz, und er verspürte eine tiefe Wut und einen brodelnden Schmerz in seinem Inneren, bei jedem Wort, welches die Anführer zwischen sich wechselten. Sie hatten versagt, alles verloren, was dieser Clan aufgebaut hatte, und nun würden sie gehen, aber er lag hier, wussten sie das überhaupt? Würde ihm jemand helfen? Der getigerte Schüler hoffte es.
Die Clans zogen sich zurück, das hörte Borkenpfote, als die Katzen über den Boden des Lagers hinweg donnerten, um aus dem ehemaligen DonnerClan Lager zu stürmen. Die erste Gruppe des DonnerClans verließ daraufhin auch schon bald das Lagers, und in der zweiten Gruppe wurde er aufgerufen.
Hilfe wäre auch freundlich, dachte der Schüler verbittert, rappelte sich jedoch auf, und öffnete die Augen einen Spalt. Sein Pelz war voller Blut, doch er kämpfte, um zu überleben.
Und zu siegen.

» Verlassenes Zweibeinernest [Streuner Territorium]


Alle (id.) « Erwähnt
xXx « Angesprochen
© Moony

»Rosenjunges«

DonnerClan » Junges

Ich zitterte am ganzen Körper, meine Augen waren weit aufgerissen, und je mehr Schnee fiel, je tiefer verschwamm ich darin. Mein weißer Pelz passte sich perfekt an, und Blut war keines an mir, weshalb ich auch nicht unbedingt herausstach. Doch ich wollte auch gar nicht herausstechen.
Vor meinem inneren Auge sah ich noch ganz deutlich vor mir, wie mein Bruder zwischen die Krallen der Kämpfenden geraten war, und wie Donnerstern ihn gerettet hatte. Ich war dem Kater dankbar dafür, doch wegen dieser Rettung hatte der Anführer sterben müssen, und wir hatten unser Lager verloren. So wusste ich nicht, was ich von der Situation halten sollte.
Wo war Flammenjunges eigentlich? Wenn ich recht sah, war er bei dem feuerfarbenen Krieger untergekommen, der auch mich aufgerufen hatte. Ich wollte zu ihm, aber ich wollte ihn nicht leidend sehen. Doch wie sollte ich hier weg, wo ich doch langsam begraben wurde?
Doch fand mich die Kriegerin mit einem Auge, und sagte, es wäre alles vorbei und gut. Es war nicht alles gut, oder vorbei, mein Bruder war schließlich in Gefahr! Wie konnte die Kriegerin das nur unbeachtet lassen?
Mit großen Augen betrachtete ich sie schweigend und verängstigt, in der Hoffnung, dass sie mich tragen würde. Ich wollte nicht, weder weg, noch hier bleiben, weder gehen, noch sitzen. So dachte ich nur klammheimlich, als ich sie sah:
Trag' mich!


Weidenlied (id.), Feuerfunke (id.), Flammenjunges, Donnerstern « Erwähnt
Weidenlied (id.) « Angesprochen
© Moony

»Erdbeerjunges«

DonnerClan » Junges » Vertretung

Mit enttäuschtem Ausdruck sah sie ihrer Schwester hinterher, die dem anderen Jungen im Bunde folgte. In dem Bund, in welchem sie nicht sein wollte, eher gesagt. Die kleine Kätzin wollte doch nur bei ihrer Schwester sein, und bei ihrer Mutter, ohne das noch jemand dazwischen ging!
Der enttäuschte Ausdruck wurde bei dem Gedanken an ihre geliebte, und vermisste Mutter von tiefer Trauer und Angst ersetzt. Lebte sie denn noch? Die Angst zerrte an ihr, und sie sprang hilfesuchend auf, maunzte den Namen ihrer Mutter, und stürmte an ihrer Schwester und deren 'Freund' aus dem Bau, um im Lager nach ihrer Mutter zu suchen.
Bitte, sei noch am Leben, Mama!
Verzweifelt stolperte sie über den Platz, bis sie feststellte, dass es wahr war. Denn dort, ganz versteckt im Lager, lag ihre Mutter, und regte sich nicht mehr. Erdbeerjunges erstarrte, und schaute wie versteinert zu eben diesem Punkt, bis sie sich überwinden konnte, und alle Emotionen runterschluckte.
»Auf Wiedersehen«, murmelte sie aus der Distanz, und lief dann mit ausdruckslosem Gesicht zu der Heilerin, welche das Junge aufgerufen hatte, und schaute mit einem Funken der Erwartung zu dieser hinauf. Sie wollte hier weg - ihre Mutter war Tod, und diese Tatsache wollte sie auf Ewig vergessen.


Krähenjunges (id.), Efeujunges, Eichenblatt « Erwähnt
xXx « Angesprochen
© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ich gelobe, immer ehrlich zu sein.

Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 HM <3
16.01.'17 CM <3


Bilder von Cupcake <3:
 

WLAI:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tox
Admin im Ruhestand
avatar

Avatar von : Akirow [DA]
Anzahl der Beiträge : 2966
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 18
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   So 02 Apr 2017, 09:06

» Singvogel & Möwenpfote «

⇝ FlussClan Bereich ;; DonnerClan Territorium
Schnellen Schrittes und ängstlichen Blickes kam die junge Kriegerin in das Lager gestürmt. Der Anblick, welcher sich ihr bot ließ sie augenblicklich Innehalten. Mit großen Augen sah sie sich um: tote Katzen wurden hinaus geschafft, der Schnee war platt getreten und stellenweise blutbedeckt. Die nassen Pelze ihrer Clangefährten sahen geschunden aus, die Krallen und Zähne der Gegner hatten tiefe Spuren hinterlassen. Doch obwohl der feindliche Geruch noch stark in der Luft hing, war keiner der Schatten- oder FlussClaner mehr zu sehen. Hatten sie etwa gewonnen?
Die Gesichter ihrer Kameraden sprachen nicht von einem Sieg und auch nicht, dass der Clan sich sammelte und Katzen nach und nach das Lager verließen.
Singvogel blinzelte und setzte sich in Bewegung, ihr Blick schweifte suchend nach einem bekannten Gesicht umher, einen Freund, bei dem sie sich erkundigen konnte, was geschehen war. Sie wagte es nicht irgendjemanden anzusprechen, aus Angst, ihr könnte vorgeworfen werden, sie hätte den Clan verraten.
Fast wäre sie über Möwenpfote gestolpert, dessen weißen Pelz man im Schnee kaum ausmachen konnte. Er stand wie versteinert dort, die blauen Augen starr auf einen am Boden liegenden Pelz gerichtet. Sein Gesicht sah weinerlich aus und Singvogel staunte, wie kindlich er noch war. Mit seinen kurzen Gliedern war er noch immer nicht viel größer als ein Junges und auch sein Gesicht schien noch wie das eines Kätzchens. Möwenpfote blinzelte und schien sich langsam aus seiner Schockstarre zu lösen, nun sah er verwirrt zu der Kriegerin auf und sie blickte verwirrt zurück.
Erst bei genauerem hinsehen erkannte sie, dass es sich bei der Kätzin vor ihnen um Seerose handelte. Singvogel riss die Augen auf und ein Stein fiel ihr vom Herzen, als sie sah, dass die Stellvertreterin noch zu atmen schien. Sie war also nicht tot.
» Alles wird gut Kleiner. Komm mit mir, wir müssen jetzt gehen. « Behutsam stupste sie den Weißen an und nahm ihn schließlich am Nacken hoch. Er ließ es protestlos über sich ergehen, zu erschöpft um einen Laut von sich zu geben. Er warf einen letzten Blick zu seiner leblosen Mutter, bevor Singvogel sich in Bewegung setzte und das DonnerClan Lager verließ, den anderen Katzen folgend. Wie konnte das alles nur so weit kommen?
⇝ Streuner Territorium ;; verlassenes Zweibeinernest

Erwähnt: Clangefährten
Angesprochen: xx

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11026
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 21
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   So 02 Apr 2017, 17:56

Kobrasand

Krieger | SchattenClan



Ich erwiderte Zedernherz Worte nur mit einem kühlen Blick meine Schweifspitze begann leicht hin und her zu zucken. Mit so einem verweichlichten Krieger sollte ich die neue Grenze markieren? Würde er überhaupt in der Lage sein gegen einen Feind zu gewinnen, der bis zum Tod gegen ihn kämpfen würde? Hier ging es doch nicht darum so zu sein wie der BlutClan, sondern dieses Territorium zu sichern. So hätte Schattenstern es getan und ich war überzeugt davon, dass es auch jede andere vernünftige Katze so getan hätte.
Ein Knurren stieg in meiner Kehle auf, als ich aus den Augenwinkeln bemerken musste, dass Natternschweif sich zusammen mit seinen räudigen Clankameraden davonmachte. Als ob er sein Leben verdient hätte!, dachte ich verärgert. Aber früher oder später werde ich ihn töten!

Ich töte keine Unschuldigen wenn das Problem auch anderswertig aus dem Weg geräumt werden kann Kobrasand! Und jetzt kommt!
Eines meiner Ohren zuckte, als ich Mohnsterns Befehl hörte. Ich bedachte die Anführerin ebenfalls mit einem kalten Blickaus meinen gelben Augen, aber sie hatte sich bereits wieder abgewandt, um mit mir und Zedernherz gemeinsam die neue Grenze zu markieren. Mit einem weiteren verärgerten Knurren setzte ich mich in Bewegung, um Mohnstern zu folgen. Wie konnte eine einzelne Katze nur so verweichlicht sein? Hier ging es nicht um Schuld oder Unschuld sondern allein darum genügend Beute für unsere Jungen zu garantieren und unseren Clan zu beschützen. Ein Anführer zu sein heißt, sich auch wie ein Anführer zu verhalten, ging es mir durch den Kopf. Und wenn eine Anführerin zu feige ist, um zu töten, um ihren Clan zu beschützen, wäre es für den Clan vielleicht besser, eine andere Katze zum Anführer zu haben.
Instinktiv beschleunigte ich mein Tempo, um mit der Anführerin des SchattenClans Schrittzu halten. Die neuen Grenzen würden ebenfalls verteidigt werden müssen und wenn Mohnstern das nicht verstand, dann würde das dem SchattenClan nur zur Last fallen.

--> Waldstück (FC - SC Grenze)
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2088
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 22
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo 03 Apr 2017, 18:36

Igelpelz
Die Königin nickte. "Danke Zackensturz, dann kümmer dich bitte gut um die beiden, ich folge den anderen." Die Königin seufzte betrübt und trat zu der Kätzin. Sie würde ihr Zuhause vermissen. Alles an ihrem Zuhause würde sie vermissen. Welche Kinderstube würde es dort geben? Oder würde es da keine geben? Überhaupt was brachte es neu an zu fangen? Sie waren alle dem Tode geweiht.
--->Verlassenes Zweibeinernest


Karpfenkralle
FC-Krieger
Der Krieger rannte los, endlich würde er wieder nachhause können, dann konnte er Muschelpfote ausbilden und alles so machen das die junge Schülerin eine gute Kriegerin werden würde.
Die Wunde an seinem Nacken brannte wie Feuer, aber das ignorierte er so gut es geht. Seine Pfoten hatten viel Schwung und er rannte los. Endlich nachhause. Endlich zu seinem Clan zurück. Dank Jubelstern und zu seinem Bedauern auch Mohnstern hatten sie alle gesiegt.
---->Fluss-Clan Lager



Graujunges
Das Junge rannte aus der Kinderstube. Wo waren seine Geschwister? Schnell sah sich Graujunges um. Dann rannte das Junge den anderen hinter her. Ihr dürft mich nicht vergessen! Dachte das kleine Junge das bald so weit war Schüler zu werden. Die Pfoten des Jungen sackten in den Schnee ein doch das störte Graujunges nichts. Rutschend blieb das Junge bei Zackensturz stehen. Angst glitzerten in den Augen des Jungen. "Wo gehen wir hin?" Jammerte das Junge und sah den Krieger voller Angst an.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Amberlight
Admin
avatar

Avatar von : Mir. :3
Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo 03 Apr 2017, 19:15

Saphirpfote



DonnerClan | Schülerin
Entschlossen hatte Saphirpfote einige Kräuter aufgenommen und sah sich um. Der Großtteil der Katzen machte sich bereits auf den Weg, auch sie würde ihnen folgen. Kurz vergewisserte sie sich, dass alle Katzen die sie kannte und mochte, bereits das Lager verlassen hatten, bevor auch sie den Kriegern folgte. Ihr Herz schmerzte. Der DonnerClan war ein sehr stolzer Clan, und auch wenn sie heute den Kampf verloren hatten, würde sich ihr Clan nicht für immer verstecken. Leise seufzte die Graue, wärend einige Schneeflocken vom Himmel segelten und sich leicht auf ihren dichten Pelz setzten.

g.t.: Zweibeinernest






Angesprochen: /
Erwähnt: /
Standort: Vor dem Heilerbau

[/color]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» Meow. «




Bilder<3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah
Legende
avatar

Avatar von : Tox <333
Anzahl der Beiträge : 819
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mo 03 Apr 2017, 19:40


Wirbelsturm
»Flussclan | Kriegerin«
Immernoch ging der Atem Wirbelsturms schnell und heftig, während ich neben dem Leichnahm ihres Bruders kauerte. Sie bemerkte nicht wie das Lager immer leerer wurde, bis sie keine der Flussclankatzen mehr zwischen den Abreisenden Donnerclankatzen erkennen konnte. Ihre bewegungen waren schwerfällig als sie ihre Zähne ins erkaltete Nackenfell Luchsohrs grub um ihn mit langsamen, schweren schritten aus dem Lager zu schleppen. Sie kam nicht gut voran, machte jedoch keine Pausen, achtete gar nicht auf die Müden anzeichen ihres Körpers. Sie zog ihn weiter über das Fremde territorium bis sie die Grenze zu ihrem eigenen Clan erreichte. Immernoch war keine Katze in sicht, sie musste wahrlich spät dran sein.

Im Endeffekt interessierte es sie nicht wirklich. Sie wollte bloß zurück um den Körper Luchsohrs nicht weiter zu beschädigen

tbc=FC-Lager
reden | denken | handeln | Katzen
© Moony


Flammenjunges
»Donnerclan | Junges«
Flammenjunges bekam wahrlich nicht viel mit. Er war abgelenkt durch die Schmerzen in seiner Seite, und allgemein war er immernoch nicht so wirklich bei bewusstsein. Immerwieder glitt er in die Schwärze zurück, um kurz darauf wieder den eiskalten Wind in seinem verklebtenPelz zu spüren. Das das, was sein Fell so sehr verklebte ihm helfen würde wusste er nicht. Er empfand es legiglich als Nervig. Dazu noch kam eine gewisse Angst. Wie ging es Donnerstern? Rosenjunges? War seiner Schwester etwas passiert?

Ein müdes und hohl klingendes jammern verließ seine Kehle und seine kurzen Krallen gruben sich in den Pelz unter ihm, welcher eine angenehme wärme ausstrahlte. Er war noch nicht wach genug um sagen zu können wer ihn da trug, nur das es eine Katze war die ihm nicht egal war. Als er kurz die Augen öffnete, was ihn schier unendlich Kraft kostete erkannte er einen Flammenfarbenen Pelz, welcher nur ein bisschen heller als sein eigener zu sein schien.

Feuerfunke! Das er grade von ihm getragen wurde machte den kleinen, trotz der immernoch anhaltenden Schmerzen glücklich. Wohin sie gingen wusste der kleine nicht, er merkte lediglich das sie gingen und irgendwann ließen ihn die gleichmäßigen bewegungen wieder in einen leichten schlaf fallen.

Tbc=Zweibeinernest
reden | denken | handeln | Katzen
© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

★Hinter Mauern aus Angst

Eine Festung aus Wut

sperr ich mich ein

Versteck mich gut★


Tolle Sachen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amberlight
Admin
avatar

Avatar von : Mir. :3
Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di 04 Apr 2017, 18:53

Weidenlied

 

DonnerClan Kriegerin
Aufmerksam ließ die Kriegerin ihren Blick durch ihr altes Zuhause streichen. Hatten sie wirklichen nichts und niemanden vergessen? Ein schmerzhafter Gedanke machte sich in ihr breit. Doch, unsere ganzen gefallenen Clangefährten werden hier begraben, während wir ohne sie in unser neues Heim ziehen. Das haben wir vergessen. Wut stieg in ihr auf, doch sie atmete schnell ein und unterdrückte den Aufschwall ihrer Gefühle. Der DonnerClan war nurnoch schwach vertreten, der Großteil der Katzen hatte bereits das Lager verlassen und Weidenlied würde es ihnen gleichtun. Kurz ließ sie ihren Blick durch das zerstörte Lager schweifen, bevor sie Rosenjunges erneut aufnahm um sich mit dem Jungen auf den Weg zu machen. Der Schneefall hatte zum Glück aufgehört und somit war die Sicht nichtmehr so stark eingeschränkt, als sie noch bem Angriff der zwei Clans gewesen war. Vorsichtig nahm sie das Junge auf und trabte ihren Clangefährten nach.

g.t.: Verlassenens Zweibeinernest
Erwähnt: Donner- und SchattenClan, Rosenjunges
 Angesprochen /
© Divina

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» Meow. «




Bilder<3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schmetterlingspfote
Legende
avatar

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 2778
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 19
Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Di 04 Apr 2017, 19:19



Frostjunges


DonnerClan | Junges
#22

Ohne auf mein Maunzen zu reagieren packte mich Mama beim Nackenfell. Sofort spürte ich, dass ich mich nicht bewegen konnte. Zappeln und mich aufregen weil ich Hunger hatte kam also nicht in Frage. Ich konnte nur zusehen, wie Mama und ich immer näher zum Ausgang der Kinderstube kamen. Draußen musste ich blinzeln. Es war so hell! Und die Farben erst: So ein seltsames Chaos aus braun, grau, weiß und rot! Und da waren überall Katzen, die ich noch nie gesehen hatte. Sie rochen seltsam. War es wirklich so eine gute Idee zu gehen? Warum gingen wir? Und wohin?

-->verlassenes Zweibeinernest

Erwähnt: Nordwind, Katzen im Lager
Angesprochen: -
Standort: wird von Nordwind weggetragen

Reden | Denken | Handeln | Katzen

© Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marderfang
Chatmoderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Avada ♥
Anzahl der Beiträge : 5032
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mi 05 Apr 2017, 10:50

Habichtherz ~ DC
Stumm hatte er beobachtet wie Farnpfote die leblose Kriegerin in das gegrubene Loch legte, sicherlich war es für sie genauso schwer wie für ihn. Er musste seine Mutter vor einiger Zeit genauso begraben, er hatte seit dem niemanden mehr gehabt. Als Farnpfote auf ihn zu ging und leicht nickte, sträubte sich leicht sein Fell doch auch er nickte ihr zu. Mit einem kleinen Abstand folgte er ihr ins Lager zurück, der Clan würde aufbrechen und er würde gemeinsam mit Farnpfote der Heilerin Eichenblatt folgen. Er merkte wie die Schülerin den Blick demonstrativ an ihm vorbei schweifen lies, er knurrte leise so das nur er es hören konnte.

Zedernherz ~ SC
Der junges Krieger erwiderte gekonnt den Blick von Kobrasand, natürlich wusste er selbst wie sich der Krieger fühlte. Doch sollten sie sich genau so herab lassen wie andere? Sollten sie sinnlos alle töten? Er schüttelte den Kopf, natürlich war es hart gewesen als der BlutClan ihm seinen Vater nahm. Doch es würde seine eigene Rache geben, er würde selber Saphierauge Rächen. Für diese Tat brauchte er den SchattenClan nicht, der DonnerClan hatte nun bekommen was er verdiente. Er hatte seine Heimat verloren, einige Leben und eine schwache Führung.
Er lachte kurz und schaute zum Himmel hinauf, doch er merkte aus dem Augenwinkel das Mohnstern gemeinsam mit Kobrasand loszogen. Er schüttelte sich und Folgte den anderen, er brauchte dringend eine Abkühlung.
→ Grenze {Waldstück SC - FC}

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Durch Stress auf der Arbeit, werde ich nicht jeden Tag zum Posten kommen. Danke für euer Verständnis.


by Bicaya 2017
Bilder für mich:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
SPY Rain
Admin
avatar

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2188
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 51

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mi 05 Apr 2017, 18:33

Dahlienpfote

#19 | folgt Feuerfunke ins neue 'Lager'

Dahlienpfote war hilflos neben Eichenblatt gestanden. Immer wieder kamen neue Katzen, welche ihr noch nie wirklich aufgefallen waren. Sie legte ihre Ohren leicht an und trat immer wieder zur Seite um die Katzen zu der Heilerin zu lassen. Die Schülerin schüttelte schließlich ihren Kopf und entfernte sich wieder von der Heilerin, da diese gerade wirklich keine Zeit hatte um auch noch für ihre Wenigkeit zu denken. Die Getigerte seufzte kurz, irgendwie war das hier alles viel zu chaotisch. Vielleicht fand sie ja eine Katze der sie helfen konnte wenn sie nur etwas herumging und vielleicht redete sie ja sogar jemand an. Gerad als sich die Schülerin in Bewegung setzte vernahm sie die Stimme von Feuerfunke, sie spitzte die Ohren und wartete. Als dann nur Namen aufgezählt wurden setzte sie sich wieder in Bewegung, doch dann hörte sie ihren Namen, sofort blieb sie stehen und drehte sich um. Sie war aus ihrer misslichen Lage gerettet worden. Sie trabte auf den Krieger zu unt wartete bis dieser den Befehl zum Aufbruch gab. Abermals warten, sie war es ja gewöhnt. Doch diesmal hatte sie das Glück, das sie nicht allzulange nur herumstand und der Kater setzte sich recht Zeitig in Bewegung um sie zu ihrem neuen Lager hinzubrigen, wo auch immer das war, es würde nicht so schön sein wie hier. Dahlienpfote drehte sich noch einmal um die eigene Achse um alles nochmal in ihrem Inneren abzuspeichern, der DonnerClan war schon eine Weile ihr neues Zuhause, so wie es dieses Lager war, es war zur gewohnheit geworden hier unterwegs zu sein. Die getigerte Schülerin schüttelte schließlich ihren Kopf und trabte hinter Feuerfunke aus dem Lager.

Erwähnt: Eichenblatt, Feuerfunke
Angesprochen: xxx
©G2 Euphie





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙˙·٠•●♥️ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♥️●•٠·˙
Postingvorlage by Innocence




© by Goldfluss
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wassersturm
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Mondwolke
Anzahl der Beiträge : 605
Anmeldedatum : 16.12.14
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mi 05 Apr 2017, 20:51

Samtblüte

Das Blut hatte augehört aus ihren Wunden zu tropfen und nun ließ sie ein letztes Mal ihren Blick über das Lager schweifen. Überall war Blut und langsam leerte es sich, denn alle Donnerclan Katzen mussten es verlassen. Ein Stich durchfuhr ihr Herz, als sie daran dachte wohl nie wieder an diesen Ort zurück zu kehren. Sie liebte es hier. Sie war hier geboren, war hier aufgewachsen und wurde hier zur Kriegerin ernannt. Schweren Herzens ließ sie ihren Blick sinken und steuerte Richtung Ausgang. Saphirpfote war schon mit dem 1. Teil ins "neue" Lager geflohen, weshalb sie sich um ihn keine SOrgen mehr machen musste. Langsam und erschöpft trottete sie den anderen hinterher. Ihre Auge glassig vor Trauer blickte sie noch einmal zum Lager ehe sie in Richtung Zweibeinernest lief.

--> verlassenes Zweibeinernest

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Do what you Love. Love what you do.

~Meine Charaktere~

Tropfensturm~WiC
Wassersturm~SC
Samtblüte~DC
Abendpfote~SC

Danke Luchsy <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kyssai
Legende
avatar

Avatar von : meow286 [DA]
Anzahl der Beiträge : 1276
Anmeldedatum : 24.08.15
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   Mi 12 Apr 2017, 11:00

Hummelstich▼▲
Feuerfunke, Laubschatten, Rauchpfote :Erwähnt
Laubschatten :Angesprochen
bei Laubschatten -> verlassenes Zweibeinernest :Standort
In dem Moment in dem Feuerfunke Hummelstichs Namen aufruf, verspürte der junge Krieger Wut und Hass. Hass auf den Fluss- und Schattenclan, der so hinterhältig war seinen Clan anzugreifen und Wut, dass er nicht einmal für seinem ehemaligem Mentor Totenwache halten kann... Wie gerne würde er sich jetzt einfach gegen Feuerfunke und all dem Rest einfach stellen und hier bleiben. Doch Hummelstich ist klar, dass ihm keine Wahl bleibt. Entweder er würde von den anderen dann mitgeschleift oder von diesen hinterhältigen Katzen einfach umgebracht.
Als der Kater bemerkte, dass Rauchpfote gerade Laubschatten am Nacken packt, um ihn in die Grube, welche sie wohl eben gegraben hat als er in Gedanken war, zu legen, packt er seinen Mentor ebenfalls am Rücken und legt ihn mit Rauchpfote in das Loch. "Leb wohl, Laubschatten.", flüstert Hummelstich leise. "Nun kannst du mit dem Sternenclan in Ruhe und Frieden jagen." Nach diesen Worten begräbt er Laubschatten, bis die Kuhle vollkommen aufgefüllt ist und nichts mehr von seinem ehemaligem Mentor zu sehen ist.
Dann hebt der Kater den Blick. Die meisten - und darunter ist auch Feuerfunke - haben schon das Lager verlassen. Noch einmal wendet er seinen Blick zu seinem ehemaligem Mentor, ehe er sich dann schließlich auch in Bewegung setzt.
 
»Miau«
© by Crazy.Jo 2016

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





Milanschrei by Toxy ♡:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DonnerClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan-Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 63 von 64Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 33 ... 62, 63, 64  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» DonnerClan Lager
» DonnerClan Lager
» DonnerClan-Lager
» DonnerClan-Lager
» DonnerClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium :: SchattenClan Bereich-
Gehe zu: