Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattgrüne

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Der Wald ist grün und überall wimmelt es von Leben. Die Beute tummelt sich jetzt nur so im Freien und für eine Katze ist es das wahre Paradies. Der Himmel ist blau und die meiste Zeit sind kaum Wolken zu sehen. So strahlt die Sonne ungehindert auf die Territorien der Clans hinunter und sorgt dafür, dass es langsam so richtig heiß wird. Jeder kann erkennen, dass die Blattgrüne im Wald Einzug gehalten hat.

DonnerClan-Territorium:
Hier wird es langsam so richtig heiß. Im Schatten der Bäume ist es gerade noch auszuhalten, aber auf den sonnigen Lichtungen wird es für Katzen mit einem dichten Fell langsam nur schwer erträglich.

FlussClan-Territorium:
Der Fluss führt weniger Wasser als normal. Dennoch gibt es genug Fische um die dort lebenden Katzen zu ernähren. Das Wasser ist außerdem eine willkommene Abkühlung in der Hitze der Blattgrüne. Auch am Land gibt es genügend Beute.


WindClan-Territorium:
Am offenen Moorland wird es langsam so richtig heiß und manchmal ist die Hitze beinahe unerträglich. Jedoch der Wind die meiste Zeit für eine angenehme Abkühlung so, dass die Hitze für die meisten Katzen aushaltbar ist. Auch die Kaninchen sind in der Hitze etwas träge und leichter zu fangen als normal.


SchattenClan-Territorium:
Dort wo die Nadelbäume wenig Sonnenlicht durchlassen, ist es im Schatten noch auszuhalten. An den offeneren Stellen des Territoriums ist es momentan jedoch richtig heiß und zeitweise nur schwer auszuhalten so, dass man am liebsten nur im Schatten liegen würde.


WolkenClan-Territorium:
Auch im Territorium dieses Clans ist es momentan ziemlich heiß. Es wimmelt von Vögeln und anderen Beutetieren und im Schatten ist die Hitze sogar halbwegs erträglich. Von der Hitze mal abgesehen, ist es guter Tag um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Momentan ist es sogar im Schatten der mächtigen Eichen ziemlich heiß. Auch der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, wimmelt es auf der Lichtung von Beute. Nur schade, dass dies ein neutrales Gebiet ist.


BlutClan-Territorium:
Die harten, grauen Steinwege sind heiß und auch ansonsten ist es manchmal unerträglich. Aber wenigstens bleiben auch die Zweibeiner bei dieser Hitze lieber in ihren schattigen, kühlen Nestern, oder verlassen den Zweibeinerort. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien:
Auch hier ist die Blattgrüne angekommen und es ist sehr heiß. Im Schatten lässt es sich da schon eher aushalten und eigentlich wimmelt es an den meisten Orten nur so von Beute.


Zweibeinerort:
In der Hitze bleiben die meisten Hauskätzchen wohl lieber im Schatten liegen und genießen die warmen Tage. Aber viele gehen auch in den Garten, oder wagen einen Spaziergang in der Hitze. Dennoch lässt es sich im Schatten um einiges besser aushalten.



Teilen | 
 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 33 ... 62, 63, 64 ... 67 ... 71  Weiter
AutorNachricht
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Frisk, Signatur: Toothless
Anzahl der Beiträge : 5269
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 05 März 2018, 14:54



༻༺♕༻༺


» Schilffeder «



Die Königin schaute auf das Junge zu ihren Pfoten, es war noch so klein und sofort zog sich ihr Herz zusammen. Niemals hätte sie Mohnsterns bitte abschlagen können, besonders da etwas Gewisses in den Augen der Anführerin lag. Ganz deutlich konnte sie diesen Schmerz bei Mohnstern sehen, vielleicht lag es auch einfach nur daran das sie durch ihr eines Auge eh schon ziemlich gut sehen konnte, doch eines war gewiss.. dieses Junge war kein Streunerjunges. Mohnstern würde ihre Gründe haben, sie selbst würde niemandem etwas sagen, würde es für sich behalten und das Junge wie ihr eigenes Aufziehen. Vorsichtig schob sie das Junge Richtung Bauch, sie merkte wie es sofort an ihrer Zitze saugte und gierig die Milch die sie spendete in sich aufnahm.


Gesprochen || Gedacht || Katzen
©️Ray





༻༺♕༻༺


» Eschenjunges «



Traurig darüber das Dämmerjunges und Moorjunges nun die ganze Zeit aufeinander hingen, lag Eschenjunges traurig mit dem Kopf auf dem Nestrand. Sie schnaubte, wenn Dämmerjunges lieber mit diesem Kater spielen wollte, dann sollte sie doch. Eschenjunges sprang auf die Beine, sie schaute sie um und entdeckte Feldjunges. "Hey, Feldjunges!" Rief die rote der Kätzin entgegen, vielleicht würde Feldjunges mit ihr spielen, die kleine Beschäftigen und vielleicht könnten sie sogar ein gemeinsames Abenteuer erleben.  "Magst du was Spielen? Wir könnten etwas erkundigen wenn du magst." Leicht legte Eschenjunges ihren Kopf schief.


Gesprochen || Gedacht || Katzen
©️Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



by Spiritaelia, benutzen von anderen strengstens verboten!!

✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰

✰ Posting Wochenplan ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avalanche
Legende
avatar

Avatar von : Traum <3
Anzahl der Beiträge : 999
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 05 März 2018, 20:34



Pfirsichpfote

Es war Zeit für eine ausgiebige Fellpflege, also leckte Pfirsichpfote am Rande des Lagers immer wieder langsam über die Pfote um sie sich dann über den Kopf und ihre Ohren zu ziehen. Sie wollte nicht wie ein zerszauster, ungepflegter Streuner aussehen, Kater sollten sich schließlich nach ihr umdrehen. Welche Kater überhaupt? Die Schülerin setzte ihre Pfote ab und sah sich im Lager um. Mit welchen Katern hatte sie schon zu tun? Glutschatten war ihr Mentor, Kometenpfote ihr Bruder. Und als hätte der SternenClan ihre Gedanken gelesen, lenkte er ihren wachsamen Blick auf Kometenpfote, der mit etwas Abstand vor der Kinderstube saß. Eine getigerte Kriegerin musste sich gerade von ihm verabschiedet haben, denn er sah ihr nach und auch noch als sie längst verschwunden war, starrte er auf den Eingang zur Kinderstube. So, so, mein Bruder hat wie es scheint etwas mehr Glück in der Liebe. Endlich regte sich Kometenpfote und kam schnurstracks zu ihr gelaufen. Pfirsichpfotes Blick blieb bohrend. "Hallo, Brüderchen!" miaute sie neckisch, bevor sie ihren Kopf zur Begrüßung an seiner Flanke rieb und sich gegen ihn lehnte. "Es ist eiskalt, aber du und ich kuscheln gar nicht mehr so wie wir es als Junge getan haben!" scherzte sie und kehrte an ihren Platz zurück, von wo aus sie den Kater forschend betrachtete. Würde er ihr von sich aus von seiner neuen Freundin erzählen?

» Erwähnt: Tigerblüte, Kometenpfote, Glutschatten
» Angesprochen: Kometenpfote

©️ Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"I'm not looking for trouble."
- "What a horrible way to live!"


Wespenjunges by Tox <3

Hochzeitsbild 8.8.16♥:
 

Bilder:
 
[/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Calida
Admin
avatar

Avatar von : shaeriffic (dA); zeigt OC Maisblüte
Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 79

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Di 06 März 2018, 16:21





Kometenpfote
•[#063] | Schüler |SchattenClan•
Ein belustigtes, jedoch warmes Schnurren stieg in ihm aus als er den vertrauten Geruch seiner Schwester roch und sie sich an ihn kuschelte. "Da hast du wohl recht." Sagte er und beäugte seine Schwester aufmerksam. Auch Pfirsichpfote war schon lange nichtmehr das ängstliche Kätzchen, dass sie gewesen war als sie beiden noch Jungen gewesen waren. Inzwischen war auch sie zu einer attraktiven Kätzin herangewachsen und auch ihren Kriegernamen würde sie sicherlich bald mit Stolz tragen können, so hoffte es Kometenpfote zumindest. Natürlich freute er sich bereits auf seine Versammlung, schließlich wollte er umbedingt zusammen mit seiner Schwester ernannt werden und seine Schweifspitze zuckte erfreut bei dem Gedanken, endlich von seinen Schüleraufgaben befreit zu sein. Doch darauf wollte er gar nicht hinaus. Dem hellen Kater war aufgefallen, dass seine Schwester ganz alleine herumgesessen hatte, obwohl sie doch eine wirklich hübsche Kätzin war. Prüfend sah er sich um, doch es schien niemand in der Nähe zu sein, mit dem seine Schwester kürzlich ihre Zeit verbracht hatte. Ob sie ihn und Tigerblüte gesehen hatte? Hatte sie die Zuneigung zu der Kriegerin in seinen Augen sehen können? Eilig schob er den Gedanken beiseite, dies würde er ihr nicht erzählen, nicht solange er noch Schüler war und Tigerblüte eine Kriegerin. "Was treibst du hier so alleine?" Nekisch glitzernden die blauen Augen des Schülers als er seiner Schwester erneut in ihre hellen Augen blickte.
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» "Hey, i'm not in love. I'm just a little drunk on you."«
OC Cornblossom by Vylera-Chan ♥️


[00:36:22] Dean : Willow, du bist adoorable.e.e
Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Fr 09 März 2018, 21:35

Wintergeist

Die junge Kätzin sah auf ihre drei Kinder hinab, die an ihrem Bauch lagen und schliefen. Sie betrachtete sie sanft udn stupste jedes einzelne leicht mit der schnauze an, atmete ihren Geruch ein und Glück erfüllte ihr Herz. Der Duft der Neugeborenen und die Anstrengung ließen sie glücklich werden. Es war der schönste Tag in ihrem Leben und gleichzeitig war er auch schrnecklcih. Denn sie konnte ihn nicht mit ihrem Gefährten teilen. Er war nicht mehr hier. Sie war alleine. Aber ich schaffe das. Ich muss das schaffen! sagte sie sich und schloss zufrieden die Augen. Wie ich sie nennen soll entscheide ich dann Mal. beschloss sie...

Wintergeist erwachte von einer weiblichen Stimme aus ihrem angenehmen Schlaf und blinzelte leicht. Eschenjunges kam herbeigelaufen und fragte Feldjunges, ob sie Lust hätte zu spielen. Die Königin grinste sanft. Hey, Eschenjunges. sagte sie freudnlcih. Geht es dir gut? Sie wartete auf eine Antwort, während sie sich streckte und schüttelte.

Ort: Lager; Kinderstube
Zeit: Blattfrsiche, Sonnenaufgang
Angesprochen: Eschenjunges
Erwähnt: Feldjunges
Sonstiges: sind die drei Kleinen überhaupt im Bau? und wenn ja, könnt ihr vielleicht auhc Mal mit eurer Mutter reden. Danke...
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 11 März 2018, 10:25

Feuertatze
SchattenClan | Kriegerin | 24 Monde


Die Blattleere war eine Jahreszeit, die Feuertatze nicht mochte. Sie war zu kalt und dann auch noch die Tatsache, dass sie sich gar nicht tarnen konnte. Ihr Fell stach einfach nur komplett hervor, weshalb die noch relativ junge Kriegerin, durch das Lager herumschwirrte. Sie wusste nicht wirklich, was sie machen sollte. Alle Krieger waren beschäftigt oder sprachen mit anderen und sie blieb ruhig und gelassen. Der Grund dafür war, dass sie einfach auch mal ein wenig Zeit für sich brauchte oder auch jemanden, der sie ansprach. Im Grunde genommen war es ihr einerlei, wie man sie ansprach. Die Fellpflege hatte sie schon in ihrem Bau bei den Kriegern gepflegt. Was mach ich nur? Jagen gehen kann ich auch nicht alleine, denn die Beute ist rar gesäht. Aber dennoch ist der Frischbeutehaufen verdammt leer, wie sollen die Jungen gefüttert werden oder gar die Ältesten? Das machte sie nachdenklich, weshalb sie einfach in mitten des Lagers stehen blieb und sich nicht rührte.


Erwähnt: -
Angesprochen: -
Ort:Lager

made by Starish


Nach oben Nach unten
Meister
Moderator
avatar

Avatar von : Dankeschön, Calida <3 Süß von dir o3o
Anzahl der Beiträge : 2209
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 12 März 2018, 16:36

»Frostblut«

SchattenClan » Krieger


Zeitsprung || Er ist wieder im Lager

Frostblut war seit dem letzten Ausflug anders. Ja, ihm war es gar peinlich, was er getan hatte, und dieser Ausrutscher war nicht wieder gut zu machen. Seitdem er wieder im Lager war, hatte er sich von Cremefluss ferngehalten, und sich sogar ein anderes Nest gesucht, eines, zu welchem sie sich nicht dazulegen konnte. Es tat ihm leid, dass er es tat, doch andererseits schämte er sich zu sehr, und er wollte seiner besten Freundin, falls sie es denn noch war, nicht mehr in die Augen sehen.
Gerade war er aber auf dem Lagerplatz, sein Magen rumorte, doch der Schnee hinderte ihn daran, auch nur einen Happen zu nehmen. Er verschwand beinahe komplett in dem Schnee, auch wenn es nur eine dünne Schicht war, sie verdeckte vieles von seinen Pfoten. Doch er würde wohl kaum zu übersehen sein, ein großer Kater, der aus dem Schnee ragte – zwar mit weißem Pelz – würde auffallen.
Die Blattfrische kehrte bereits zurück, dennoch lag besagter Schnee noch immer hoch. Doch er hatte den Wandel bereits bemerkt, und bald würde der Schnee schmelzen. Zwar kannte Frostblut das bereits, doch der Sumpf würde dann noch matschiger und aufgewühlter sein, was gewiss Dinge hervorholte, von denen er nichts hätte wissen müssen. Dennoch, die Beute würde zurückkehren, und dem Clan würde es besser gehen.
Sein Blick glitt umher und blieb auf einen feuerroten Pelz hängen, bei dem es sich um die Kätzin Feuertatze handelte. Er wollte sich beschämt wegdrehen, wieso er auch gleich eine Kätzin ausfindig machte wusste er kaum, doch er konnte nicht. Er war nicht an seine beste Freundin gebunden, er musste ihr nicht Rede und Antwort stehen, er konnte sich verhalten wie sonst auch. Und was war schon dabei, wenn er mit einer Kätzin die Aufgaben erfüllte, die er zu erfüllen hatte?
"Feuertatze", grüßte er wenig später die Kätzin, er war wild entschlossen aufgestanden und sie ihr getreten, auch wenn sein Gewissen an ihm nagte und er sich am liebsten verstecken wollte, vor allem, was weiblich war. Doch das würde Frostblut nicht zulassen, er würde nicht einfach loslassen von seinem alten Leben. Er hatte ja nicht einmal mit Cremefluss geredet!
"Ich habe gesehen, dass du ebenfalls alleine bist, und da wollte ich dich fragen, ob wir etwas gemeinsam unternehmen wollen?"


Feuertatze, Cremefluss « Erwähnt
Feuertatze « Angesprochen
©️ Moony

»Tigerblüte«

SchattenClan » Kriegerin

Tigerblüte hatte schweigend gewartet und sich mehr oder weniger abgewandt. Ihre Ohren hatten andere Laute aufgesucht, und ihr Blick war fern geblieben von der Anführerin und dem Geschehen, welches sie nicht hatte deuten können. Stattdessen hatte sie Wintergeist angelächelt und deren Tochter beobachtet, sowie das Antreffen ihrer eigenen. Eschenjunges war nicht wirklich gut gelaunt, und es verwunderte die Ziehmutter sehr, dass sie ohne ihre Schwester unterwegs war. Ob etwas zwischen den beiden vorgefallen war? Sie hoffte es nicht, denn sie wollte nicht, dass sie sich auseinanderlebten.
Während des Wartens waren ihre Gedanken der Realität entflohen, in eine Gedankenwelt, aus der sie auch gar nicht wollte. In ihrem Geist flogen Bilder umher, die sie sich nur ausmalte, die jedoch nie stattgefunden hatte, und sie drehten sich nur um ihre Zukunft.... Besonders um die, die sie gerne mit Kometenpfote hätte. Ja, der Kater war noch ein Schüler und etwas jünger als sie, dennoch, er war optisch sehr viel größer und überragte sie um einiges. Bei ihm war sie anders, sie fühlte sich geborgen und fühlte sich tatsächlich klein, aber geborgen. Er war schon sehr fortschrittlich, dachte bereits erwachsen, und wenn er es für möglich hielt, wäre er ein guter Gefährte, vermutlich auch der einzig richtige für sie.
Doch das waren alles nur Gedanken, mögliche Gedanken. Dinge, die sie sich wünschte, doch nicht wahr werden mussten. Sie war sich ihrer Gefühle nun im Klaren, denn sie hatte sich getestet, indem sie ihm ein wenig Zuneigung zeigte. Ihr Herz schlug immer noch wie wild, sobald ihre Gedanken nur kurz an die Situation zurück glitten. Sie spürte noch immer sein weiches Fell an ihrem Kinn, und wie es nachgab, als sie ihm über die Wange geleckt hatte. Empfand er dies auch? Mochte, beziehungsweise liebte er sie ebenfalls? Wenn er es tat, so wollte sie es erfahren. Sie hatte so früh noch keine feste Bindung eingehen wollen, ließ auch nur die nötigsten Katzen an sich ran und ließ Freunde los, sobald sie diese nicht mehr benötigte. In dieser Hinsicht war sie schlecht, doch sie half immer aus, wenn sie konnte. Sie wollte den Clan schließlich nicht fallen lassen.
Doch was war, wenn er die Gefühle der Kätzin nicht teilte? Konnte sie sich dann glücklich nennen? Sie hätte dann Junge aufgezogen, die sie liebte, die jedoch nicht ihre waren. Sie würde niemals wissen wie der Weg zur Königin war, wie eine Beziehung wirklich war, und wie fest die Bindung einer Familie sich anfühlte. All dies würde ihr verborgen bleiben. Denn sie wollte keinen anderen mehr, sie wollte Kometenpfote nicht gehen lassen, wenn er sie nicht wollte.
Als sie Mohnsterns Stimme vernahm, löste sie sich hastig aus ihren Gedanken und versuchte so bald wie möglich wieder neutral zu sein. Schnell verließ sie den Bau - nicht ohne ein Lächeln in Richtung Eschenjunges zu werfen - und gesellte sich zu ihrer Anführerin, die bereits gen Himmel geblickt, und somit in gewisser Weise auf die Zeit aufmerksam gemacht hatte.
"Tut mir leid, dass ich dich deiner Tätigkeiten hindere, Mohnstern", miaute die Kriegerin mit sanfter, leiser Stimme, so wollte sie das Gespräch nicht länger warten lassen, noch wollte sie es nicht zu lang ziehen, sondern einfach hinter sich bringen.
"Es geht um meine Tochter, um Dämmerjunges."
Kurz hielt die Kriegerin inne, und schaute ihrer Anführerin in die Augen, atmete tief durch und machte sich auf jegliche Reaktionen gefasst.
"Ich habe ihren Zustand noch nicht von Engelsflügel bestätigen lassen, doch ich bitte dich darum, sie dennoch zu ernennen, sobald du gehört hast, worum es geht. Und ich bitte dich, ihr jemanden als Mentor zu geben, der ihr helfen kann, denn sie ist würdig, sie kann eine Kriegerin werden..."
Tigerblüte schaute sich schnell um, ihr wurde warm unter dem Fell, und erneut zog ein Sog sie in die Richtung des Schülers, den sie gerade so verzweifelt suchte. Der Schüler, der ihre Liebe genießen sollte, der davon jedoch nichts wusste, den sie sich gerade als Beistand an ihrer Seite hersehnte.
"Mohnstern, ich denke, nein, ich weiß, dass Dämmerjunges nicht in der Lage ist, zu sprechen. Sie ist stumm."


Dämmerjunges, Eschenjunges, Wintergeist, Mohnstern, Kometenpfote « Erwähnt
Mohnstern « Angesprochen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Heroes always get remembered

But you know legends never die!

Shooting fireworks like it's the Fourth of July!

Chins up! Smiles on.

Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Moorkrone
Admin im Ruhestand
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 3042
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 18
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Do 15 März 2018, 17:13



»Moorjunges«

✦✧✦
Noch immer verunsichert von der weißen Schneeschicht vor der Kinderstube, verharrte der kleine Kater im Eingang und legte zweifelnd die Stirn in Falten. Zwar war nun bereits die Blattfrische zu erschnuppern und nur hi und da waren noch kleine, zertretend Schneereste zu sehen, dennoch galt es für Moorjunges Vorsicht zu wahren.

Noch während er darüber nachdachte wie er sich dem Schnee am besten nähern könnte, wurde er prompt von einem ihm sehr bekannten Fellbündel umgeworfen und nach wenigem Torkeln zu Boden gedrückt. Nachdem er einen erschrockenen Qietscher von sich gegeben hatte, erkannte er schnell, um wem es sich bei dem Angreifer handelte. Es fiel ihm nicht schwer die eher zierliche Graue mit einer gekonnten Bewegung unter sich zu begraben, denn er überragte seine Freundin bereits und wusste sich dank der vielen spielerischen Kämpfe mit seinen Geschwistern zu helfen. Nun sprang er auf und kicherte, bevor er seinen schildpattfarbenen Pelz ausschüttelte und sich um eine verärgerte Miene bemühte. 
Dabei flackerten seine grüngrauen Augen für einen winzigen Moment kaum sichtbar. auf Dämmerjunges hatte seinen wachsenden Stolz berührt, als sie ihn in auf den dreckigen Boden geworfen hatte und auch wenn Moojunges es nicht erklären konnte, spürte er einen Herzschlag lang ein dunkles Gefühl, welches er nie zuvor in seiner Sorglosen Welt verspürt hatte. Niemals würde er sie dafür verantwortlich machen, doch es war ihm unangenehm und fremd, dieses Gefühl.

Ebenso schnell wie es gekommen war, verschwand sein Unbehagen wieder und er wirbelte herum und sprang auf die Böschung am Rand des Lagers zu, nicht ohne Dämmerjunges in der Drehung mit seinem kurzen Schweif spielerisch einen Klaps zu geben.

» Los, komm schon Dämmerjunges! Wir wollen heute noch ein Abenteuer erleben, nicht erst morgen. « rief er ausgelassen, bevor er sich vor dem Gestrüpp hinkauerte und einen geheimnisvollen Gesichtsausdruck aufsetzte, während er den Blick wachsam und mit gesenkten Lidern durch das Lager schweifen ließ. Hoffentlich wurden sie bald zu Schülern ernannt, dann war die Welt der Abenteuer für sie eröffnet, dessen war er sich sicher!
✦✧✦
Erwähnt: Geschwister
Angesprochen: Dämmerjunges
 
Katzen | »Sprechen« | Denken

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Toxinbiss.♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11370
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Fr 16 März 2018, 11:50


Aschenkralle

„Liebe hat Bedeutung. Sie ist nicht sinnlos und verfliegt nicht einfach. Sie ist stärker als Trauer. Ja, stärker sogar als der Tod.
Liebe ist genug.“

SchattenClan | Krieger

--> Donnerweg und Umgebung [SchattenClan Territorium]

Eine Welle der Erleichterung überkam mich, als ich das Lager neben Himmelslied betrat, denn bis jetzt war das Versprechen, dass ich meinem Sohn und Smaragdfrost gegeben hatte, schwer auf meinen Schultern gelegen und auch wenn ich meine Gefährtin daran gehindert hatte, auf den Donnerweg hinaus zu laufen, hatte ich sie noch nicht zurückgebracht. Sie aber war mit mir zurückgekommen und jetzt wo wir im Lager waren, hoffte ich, dass sie die Bedeutung meiner Worte wirklich verstanden hatte. Sie hatte mir eine weitere Chance gegeben und ich würde ihren Glauben nicht umsonst sein lassen. Nein, bestimmt nicht, denn ich liebte sie.
Ich beschleunigte mein Tempo etwas, jedoch immer noch bedacht darauf nicht vor Himmelslied davonzulaufen. Ein entschlossener Ausdruck trat auf mein Gesicht, als ich in die Kinderstube schlüpfte, wo ich Smaragdfrost vorfand, wie ich sie verlassen hatte. Dankbar warf ich meiner Schwester einen kurzen Blick zu - sie hatte wohl in unserer Abwesenheit ein Auge auf Brandjunges gehabt - bevor mein Blick weiter zu meinem Sohn schweifte, der sich soeben mit einem braunen Jungen unterhielt, das meiner Gefährtin ähnlich sah.
Ich kenne noch nicht einmal seinen Namen, dachte ich und wieder fühlte ich mich schuldig dafür, dass ich meine Familie im Stich gelassen hatte. Mit einem Zucken meines Ohres schob ich den Gedanken beiseite. Wichtig ist, was ich jetzt mache, erinnerte ich mich im Stillen, bevor ich einen Schritt nach vorne machte.
Hallo, miaute ich dann fast ein wenig unsicher, wobei ich mich zu den beiden Katern hinunterbeugte. Darf ich dich fragen, wie du heißt? Ich schämte mich dafür, dass ich seinen Namen nicht kannte, aber es zu verbergen hatte keinen Zweck. Wenn ich wollte, dass sie mir glaubten und mir eine zweite Chance gaben, musste ich ihnen auch ehrlich begegnen. Nur dann würden sie sehen können, wie ernst es mir war.
Ich habe auch eure Mama wieder mitgebracht.

Angesprochen: Wildjunges, Brandjunges (Smaragdfrost -> ohne Worte, Blickwechsel)
Standort: Betritt das Lager --> Kinderstube
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Avalanche
Legende
avatar

Avatar von : Traum <3
Anzahl der Beiträge : 999
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Fr 16 März 2018, 21:44



Pfirsichpfote

Pfirsichpfote erkannte sehr wohl die leichte Provokanz, die in der Stimme ihres Bruders lag und sie wusste natürlich, dass er sich nur einen kleinen Spaß mit ihr erlaubte. Ihre Schülerzeit hatte ihnen beiden nicht viel Zeit füreinander gelassen und es tat gut ihren Bruder nach langem einmal etwas spielerisch zu ärgern.
"Glutschatten hat mit mir draußen im Dunkeln Kampftechniken geübt.", erzählte Pfirsichpfote und überlegte schon, dass Thema mit der Kriegerin ruhen zu lassen, doch ihre Neugierde war gnadenlos. Ein leichter Schauer durchfuhr sie. "Es ist gruselig nachts da draußen. Alles ist so unnatürlich ruhig und man hat das Gefühl, hinter jedem Busch lauert was... wenn man zu zweit unterwegs ist, ist es sicher nicht so unheimlich." Der grüne Blick der Schülerin glitt von einem weit entfernten Punkt zurück zu Kometenpfote und wechselte von einem träumerischen Ausdruck zu einem schelmischen Glitzern.

» Erwähnt: Glutschatten, Tigerblüte, Kometenpfote
» Angesprochen: Kometenpfote

©️ Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"I'm not looking for trouble."
- "What a horrible way to live!"


Wespenjunges by Tox <3

Hochzeitsbild 8.8.16♥:
 

Bilder:
 
[/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Calida
Admin
avatar

Avatar von : shaeriffic (dA); zeigt OC Maisblüte
Anzahl der Beiträge : 2151
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 79

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Sa 17 März 2018, 16:09





Kometenpfote
•[#064] | Schüler |SchattenClan•
Der wache Blick des Katers schweifte wieder hinüber zu seiner Schwester, welche soeben von ihren Traingseinheiten mit Glutschatten berichtete. Die Augen des Schülers leuchteten, er freute sich für seine Schwester und dafür, dass auch ihr Training einen solchen Erfolg zu tragen schien. Damals wollten die beiden Geschwister immer die besten Krieger des Clans werden und langsam wurde dem großen Schüler bewusst, dass sie kurz vor dem erreichen ihres so weit entfernten Ziels standen. Als Pfirsichpfote erneut zur Sprache ansetzte, wickelte Kometenpfote seinen Schweif um die hellen, plüschigen Pfoten, doch sein Blick hatte sich auf eine Stelle versteift. Hatte man ihn und Tigerblüte in der Nacht gesehen? Hatte seine Schwester bereits erkannt, was er selbst sich nicht eingestehen würde? Oder wusste Pfirisichpfote eventuell schon mehr, als er selbst noch wusste?
"Da magst du recht haben. Gut, dass wir meistens mit unseren Mentoren unterwegs sind." Er hatte einen kurzen Moment gestockt, bevor seine Fassung erneut in seine Stimme eingekehrt war und sie den bekannten, trockenen Ton behielt. Kometenpfote wollte nicht, dass irgendwer dieses geheimnis zwischen ihm und der Kriegerin lüftete. Schließlich wusste er selbst nicht genau, was dort vor sich ging. Aber war Pfirsichpfote, ein Plappermaul vom Herrn, wirklich die beste Wahl um über irgendwelche Gefühle zu schnacken?
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» "Hey, i'm not in love. I'm just a little drunk on you."«
OC Cornblossom by Vylera-Chan ♥️


[00:36:22] Dean : Willow, du bist adoorable.e.e
Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avalanche
Legende
avatar

Avatar von : Traum <3
Anzahl der Beiträge : 999
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 18 März 2018, 15:36



Pfirsichpfote

Pfirsichpfote hatte nicht einmal geblinzelt während sie darauf wartete in Kometenpfotes Gesicht irgendetwas zu erkennen, das ihn verraten könnte. Aber er wollte sein kleines Geheimnis einfach nicht preisgeben. Nichteinmal ihr, seiner Schwester! Die Schülerin seufzte enttäuscht und begann wieder sich zu putzen. Sie würde heute aus ihrem Bruder nichts herausbekommen. "Denkst du Mohnstern wird uns bald zu Kriegern machen?" Was konnte sie schon tun, außer das Thema zu wechseln. Über ihr eigenes Liebesleben gab es schließlich nichts zu erzählen... und wenn doch, wäre Kometenpfote der erste, der etwas erfahren würde! Vielleicht bleibe ich auch einfach mein Leben lang allein?

» Erwähnt: Kometenpfote
» Angesprochen: Kometenpfote

©️ Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"I'm not looking for trouble."
- "What a horrible way to live!"


Wespenjunges by Tox <3

Hochzeitsbild 8.8.16♥:
 

Bilder:
 
[/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
avatar

Avatar von : DJ88 (DA)
Anzahl der Beiträge : 2003
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 19 März 2018, 10:20



"If you are naturally kind..."
...you attract a lot of people you don't like."

•{ Mohnstern }•
Die Anführerin wartete, bis die Königin ihr gefolgt war und diese begann, als sie bei ihr war damit, dass es ihr Leid tat, sie zu stören und dass es um ihre Tochter ging. Mohnstern begegnete dem unsicher wirkenden Blick, blieb jedoch regungslos und wartete, was Tigerblüte ihr nun erzählen wollte. Dass sie ungeduldig war, zeigte sie nicht. Den Drang, ihren Schweif durch die Luft wirbeln zu lassen, unterdrückte sie und auch ein Zittern der Schnurrhaare konnte sie zurückhalten.

Mit Dämmerjunges schien etwas nicht zu stimmen, doch die Königin schaffte es, weit um das Problem herumzureden. Als sie endlich zum Punkt kam, vibrierten die Schnurrhaare der grauen Kätzin nun doch. Das Junge war stumm und Tigerblüte wollte, dass sie trotzdem Kriegerin wurde. Mohnstern hatte tatsächlich vorgehabt, sie ernennen zu lassen, doch dass sie stumm war, änderte viel. Eigentlich war diese Schwäche so immens, dass es der Anführerin sträubte, sie als Kriegerin in ihrem Clan zu haben. Doch drängte sich Drosseljunges in ihr Bewusstsein. Sie würde um alles auf der Welt wollen, dass sie ein wertvolles Mitglied des Clans werden würde. Vielleicht würde Dämmerjunges wirklich eine gute Kriegerin, aber nicht so. Nicht mit dem Krieger, den Mohnstern für sie vorgesehen hatte.

Nach einigen Sekunden der Stille und des Nachdenkens, erhob Mohnstern die Stimme: "Das ist in der Tat ein Problem. Ich werde Dämmerjunges nicht ernennen, zumindest noch nicht. Sie braucht einen Mentor, der sich ihrer Schwäche bewusst ist und auf sie eigehen kann. Ohne diesen wird sie nie ein wertvolles Mitglied des Clans, und ich akzeptiere keine halb ausgebildeten Krieger in meinem Clan, die ihre Aufgaben nicht erfüllen können. Ich werde mir Gedanken machen und sie ernennen, wenn ich einen geeigneten Mentor gefunden habe. Und nun entschuldige mich, ich bin mit den Zeremonien schon spät dran"

Mohnstern neigte den Kopf vor der Königin. Ihren Schmerz konnte sie nachempfinden, doch mehr als dies konnte sie im Moment nicht tun. Und nur weil es weh tat, akzeptierte sie keine schwachen Katzen. Ein Handicap war kein Grund wirklich schwach zu sein, aber das Junge brauchte jemanden, der damit auch umgehen konnte, und diesen jemand musste Mohnstern erst finden.

Ohne weiter darüber nachzudenken, wandte sie sich von Tigerblüte ab und sprang auf den umgestürten Baum, der im Lager den höchsten Punkt ausmachte und rief mit lauter Stimme ihren Clan zusammen: "Alle Katzen, die alt genug sind, eigene Beute zu machen versammlen sich hier zu einer Clanversammlung!"

Geduldig wartete die Anführerin, bis alle Katzen unter ihr versammelt waren, bevor sie abermals die Stimme erhob:

"Es ist viel Zeit vergangen und einige Zeremonien  sind nun fällig. Ich beginne mit unseren Schülern, die es sich alle verdient haben, endlich ihren Kriegernamen zu bekommen. Sonnenpfote, du hast bewiesen, dass du einer Kriegerin würdig bist, Eichenblick hat dich gut ausgebildet. Von nun an soll dein Name Sonnengeist lauten!"

Der Name ihres Gefährten schmeckte bitter auf ihrer Zunge und Mohnstern sprach schnell weiter, um die Gedanken an ihn und das Ereignis, das gerade vonstatten gegangen war, aus ihren Gedanken zu verdrängen.

"Kometenpfote, ich bin stolz auf dich, aus dir ist ein stattlicher junger Kater herangewachsen. Es ist mir eine Ehre, dir deinen neuen Namen zu geben. Dich wird man ab heute Kometensturm nennen!

Pantherpfote, wie deine Schwester hast auch du in der Zeit als Schüler bewiesen, deines neuen Namens würdig zu sein. Dein neuer Name wird Pantherkralle sein!

Und Pfirsichpfote! Auch Glutschatten hat seine Arbeit als Mentor gut gemacht und dich vieles gelehrt. Dein Name lautet Pfirsichhauch!"


Mohnstern ließ den Clan die jungen, frischen Krieger begrüßen, bevor sie fortfuhr, die geschrumpfte Anzahl der Schüler wieder aufzufüllen.

"Nun zu unseren kleineren Mitgliedern des Clans. Moorjunges! Du bist nun alt genug, deine Zeit als Schüler anzutreten. Dein Mentor wird Falkenfeder sein. Er wird dich all sein Wissen und Können lehren. Bis zum Ende deiner Ausbildung soll dein Name Moorpfote lauten.

Wanderjunges! Blattsprenkel wird seine ganze Erfahrung nutzen, um dich bestens auszubilden. Bis dahin wird dein Name Wanderpfote lauten.

Feldjunges! Horizontflug wird dich begleiten, bis du Kriegerin bist. Er wird dir ein guter Mentor sein. Bis du soweit bist, wird dein Name Feldpfote sein.

Eschenjunges. Auch du bist nun alt genug, deine Ausbildung zur Kriegerin zu beginnen. Echofang wird sein Wissen mit dir teilen und dich gut ausbilden. Bis dahin wirst du Eschenpfote heißen.

Wildjunges. Auch du sollst von Brombeerkralle viel lernen und deinen Weg zur Kriegerin mit ihm gehen. Dein Name wird Wildpfote heißen.

Brandjunges. Auch du bist nun alt genug und bereit, Kriegerin zu werden. Smaragdfrost wird ihr Können und ihre Erfahrungen mit dir teilen und dich zu einer guten Kriegerin ausbilden. Bis es soweit ist, wirst du Brandpfote heißen"


Auch hier gab Mohnstern dem Clan wieder Zeit, die neuen Schüler lautstark zu begrüßen. Dann, als die Stimmen abgeklungen waren, beendete die graue Anführerin die Versammlung: "Die Versammlung ist damit beendet!"

Während sich die neuen Schüler nach ihren Mentoren umsahen und die frischen Krieger stolz ihren neuen Namen in den Mund namen, sprang Mohnstern zu Boden und verkroch sich in ihrem Anführerbau, um endlich eine Mütze Schlaf zu bekommen.
Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





Coole Bilder:
 




Zuletzt von Palmkätzchen am Mi 28 März 2018, 11:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 19 März 2018, 15:13

Wintergeist

Bevor Eschenjunges etwas sagen konnte, drang Mohnsterns Stimme durch das Lager: "Alle Katzen, die alt genug sind, eigene Beute zu machen versammlen sich hier zu einer Clanversammlung!" rief die Anführerin und Wintergeist hob den Kopf. Na da sollten wir wohl raus schauen. sagte sie lächelnd und stand auf. Kommt ihr bitte. sagte sie zu ihren Jungen, die in der Kinderstube waren und ging auf die Lichtung.
Gepsannt hörte die Kätzin zu, wie vier Krieger ernannt wurden und wartete gespannt. Ob es heute soweit ist? fragte sich die Königin und krallte in den Boden. Und wenn, ob sie gute Mentoren bekommen? Unsicherheit wuchs in der Königin, während sie wartete.
Als eine gefühlte halbe Ewigkeit verging, holte Mohnstern ihr erstes Junges nach vorne: Moorjunges! Unruhig wartete die Kätzin und lauschte ihren Worten: "Dein Mentor wird Falkenfeder sein. Er wird dich all sein Wissen und Können lehren. Bis zum Ende deiner Ausbildung soll dein Name Moorpfote lauten." Falkenfeder... überlegte die Kätzin. Der Kater war der zweite Anführer des Clans geworden. Das könnte bedeuten, dass er weniger Zeit für seinen Schüler hat. Ich muss das im Auge behalten! dachte sie sich und drehte dann den Kopf von ihrem Sohn weg und zurück zu ihrer Anführerin.
"Wanderjunges! Zedernherz wird seine ganze Erfahrung nutzen, um dich bestens auszubilden. Bis dahin wird dein Name Wanderpfote lauten." Wintergeist schaute zu dem hellgrauen Kater. Wehe du machst etwas falsch mit meinem lieben Sohn! dachte sich die Königin und schaute dann zu ihrer Tochter. Wen sie wohl als Mentor bekommt? frgate sie sich. Ist sie überhaupt schon weit genug, dass sie Schülerin werden kann? Feldjunges war ihr sehr ans Herz gewahcsen, aber Wintergeist fand, dass sie vielleicht doch noch zu sehr in ihrer Traumwelt fest hing.
Aber sie wurde auch ernannt und zwar als nächstes: "Feldjunges! Horizontflug wird dich begleiten, bis du Kriegerin bist. Er wird dir ein guter Mentor sein. Bis du soweit bist, wird dein Name Feldpfote sein." Hmmm, drei Männer... dachte sie. Hätte zu Feldjunges nicht eine Krigerin besser gepasest? fragte sie sich unsicher. Vielleicht hätte ich ihre Mentorin werden können... Aber nun war es zu spät. Ihre drei Jungen waren zu Schülern geworden. Wie soll es nun weiter gehen? frgate sich die Kätzin udn schluckte. Sie würde in den Kriegerbau zurück kehren und dann? Würde das Leben wie zuvor weiter gehen? Würden sich ihre Jungen von ihr entfernen. Unsicherheit wuchs im Herzen der Kätzin an und sie versuchte sich zu beruhigen. Jetzt geh ich erstmal zu den Dreien und gratuliere ihnen. dachte sie, wartete aber noch, dass ihre Mentoren die Katzen begrüßen konnten.

Ort: Lager; Kinderstube --> Lagermitte
Zeit: Blattfrische, Sonnenhoch
Angesprochen: /
Erwähnt: Mohnstern, Feldjunges, Wanderjunges, Moorjunges, Horizontflug, Zedernherz, Falkenfeder
Sonstiges: /
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meister
Moderator
avatar

Avatar von : Dankeschön, Calida <3 Süß von dir o3o
Anzahl der Beiträge : 2209
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 19 März 2018, 17:05


»Tigerblüte


Poch Poch.
Tigerblüte spürte ihren Herzschlag so schnell und heftig schlagen, wie noch nie zuvor. Nicht einmal der Schüler konnte es bei ihr auslösen, doch wer es auslösen konnte, war darüber hinaus viel mächtiger. Die Anführerin, der sie gerade alles anvertraut hatte, was sie nicht sicher sagen konnte, hatte genug Macht, um dem Jungen das Herz zu brechen, und ihr die Zukunft zu versagen.
Poch Poch.
Die Angst verschnürte der neutral schauenden Kätzin den Hals, innerlich krümmte sich ihr Körper zusammen, doch äußerlich schaute sie Mohnstern einfach nur an, wartete darauf, dass etwas passierte, dass sie etwas sagte... Und da endete die Stille.

Tigerblüte blieb noch sitzen, nachdem die Kätzin aufgestanden und gegangen war. Ausdruckslos starrte sie den Boden vor sich an und versuchte, die Worte die sie gehört hatte zu verstehen. Sie hatte gerade den schönsten Moment des Lebens ihrer Tochter zerstört, in dem sie die Wahrheit gesagt hatte. Ihre Tochter würde jetzt nicht ernannt werden, weil sie gesagt hatte, was zu sagen war. Dämmerjunges' Ernennung würde verschoben!
Als sie Mohnsterns Stimme vernahm, drehte sie sich langsam um, und versuchte ihre Tochter zu erblicken, die gerade mit einem Jungen spielte. Wusste dieses Junge, dass sein Spielpartner kein Wort verlor? Und wusste dieses Junge, dass sein Spielpartner die schlechteste Mutter der Welt hatte? Ihr Blick glitt weiter, auf der Suche nach Kometenpfote, der sich gerade mit seiner Schwester unterhielt.
Doch dann hörte sie die Zeremonie.

Poch Poch.
Zum zweiten Mal an diesem Tag überschwemmte sie ein erhöhter Herzschlag, doch dieses Mal nicht aus Angst. Sie hörte, wie das Blut in ihren Ohren rauschte, und spürte, wie die Aufregung stieg, und sie war so wütend auf sich selbst, dass sie es kaum in Worte fassen konnte. Sie war verliebt. In den Kater, dessen Name gerade aufgerufen wurde, und der gerade ernannt wurde.
Sie war verliebt in Kometensturm.
Doch noch würde die Tigerkatze darüber schweigen, sie hatte andere Sorgen als die Liebe, die noch etwas geduldig sein konnte. Sie hatte Zeit, um sich mit der Heilerin über Dämmerjunges zu beraten, Zeit, um ihre Tochter zu trösten.

Und dann war das Gefühl vorbei, denn sie hörte, wie alle Freunde von ihrer Tochter aufgerufen wurden, wie der etwas ältere Wurf gerufen wurde, und ihr eigener. Nur das ein Junges fehlte, ihr zweites Junges. Ihr Blick wurde wieder ausdruckslos, als sie daran dachte, was sie getan hatte, dennoch begann sie am Ende der Zeremonie zu jubeln. Sie rief die Namen der Krieger, und dann rief sie den Namen ihrer ernannten Tochter, und so machte sie sich schnell auf, diese zu finden, und zu begrüßen.
"Eschenpfote?", rief sie ins Gewühl, und lief etwas herum, um ihre Tochter auf sich aufmerksam zu machen. Sie wollte doch gewiss begrüßt werden...


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku



»Feldpfote


Ja, Feldjunges hatte ihre Geschwister bemerkt, hatte auch die Ankunft von Eschenjunges bemerkt, doch hatte all diese Dinge ausgeblendet. Ihr Kopf dröhnte, ihre Ordnung war hinfort und sie konnte nicht mehr die Augen schließen um herum zu gehen, und Erinnerung auszugraben. Es ging einfach nicht mehr.
Die schildpattfarbene Kätzin lag noch immer in ihrem Nest, und wäre beinahe eingeschlafen, als der Tatendrang sie packte, und sie in eine sitzende Position schleuderte. Ihr Blick glitt zu dem Jungen in ihrer Nähe, und dann zu ihrer Mutter, bis sie ein breites Grinsen im Gesicht hatte, welches auf ihren Tatendrang hinwies.
"Eschenjunges!", rief sie fröhlich aus, erhob sich und begann in ihrem Nest um das Kätzchen zu kreisen, welches sogar etwas älter war als sie selber. Ihre Mutter beachtete sie dabei nicht allzu sehr, denn sie wollte das Junge nicht mehr ignorieren und einfach stehen lassen.
"Ich würde sehr gerne etwas spielen", antwortete Feldjunges begeistert, und schaute zu ihrer Mutter. Gerade als sie diese Fragen wollte, ob sie auch spielen würde, oder ob sie einfach mit nach draußen gehen würde, erschallte die Stimme der Anführerin im ganzen Lager, und sie rief zu einer Versammlung auf.
Kurz zögerte das Junge, da hörte es aber auch, wie Wintergeist sie dazu aufforderte, mit nach draußen zu gehen. Die Kätzin nickte, wollte sich auch gar nicht wehren, denn sie wollte unbedingt wissen, worum es ging.
Hastig verließ sie den Bau, und hörte auch schon, wie Mohnstern einige Krieger ernannte. Sie waren also noch nicht dran, also interessierte es sie auch nicht weiter. Stattdessen erblickte sie die Schwester von Eschenjunges, die etwas mit ihrem Bruder machte, und so schnell wie möglich warf sie sich auf ihren Bruder, und versuchte ihn zu Boden zu zwingen.
"Habe ich dich, Moorjunges. Wieso haust du denn einfach ab?", fragte Feldjunges und schaute ihren Bruder ernst an, auch wenn ein lebendiges Lachen auf ihrem Gesicht war, und sie sich kaum davon abhalten konnte, sofort lachend von ihm herunter zu rollen.
Im nächsten Moment hörte sie jedoch, wie Mohnstern ihren Bruder aufrief, oh, dieses Mäusehirn wurde ernannt! Dann wohl auch sie. Doch die Mentorenwahl gefiel ihr gar nicht, und sie musste ihren Schüler-Bruder erstmal mit ihren Pfoten bearbeiten.
"Wieso kriegst du denn Falkenfeder als Mentoren, was hast du tolles angestellt?", fragte sie eifersüchtig, lauschte jedoch nach ihrem Namen. Ihr zweiter Bruder interessierte sie weniger, als ihre eigene Ernennung und die von Moorpfote.

Der Name der Kätzin hallte durch das Lager, und sie blieb wie angewurzelt stehen, ließ jedoch baldig von ihrem Bruder ab. War es wahr, hörte sie richtig? Hatte sie gerade wirklich einen Mentoren erhalten? Hieß sie nun tatsächlich Feldpfote?
"Wir sind Schüler!", rief Feldpfote begeistert auf, und begann durch die Gegend zu springen. Sie bemerkte gar nicht, wie das Junge in ihrer Nähe den Mund verzog, und sich von den beiden zurückziehen wollte. Doch als das quirlige Junge etwas weniger nah an ihrem Bruder war, trat Dämmerjunges rasch näher, und leckte dem Kater über die Wange, um ihm zu zeigen wie sehr sie sich für ihn freute. Doch dann verschwand sie bereits in der Kinderstube.
"Weißt du, wer Horizontflug ist? Oh, ich will jetzt gleich noch mit dem Training anfangen!"
Feldpfote hörte auf umher zu springen, und schaute sich stattdessen um. Ihr Blick fand keine Katze, die sich sofort auf sie zu bewegte, vermutlich wussten sie alle nicht, wer nun wer war, doch ihre Mutter fiel ihr sofort auf. Sie schien sehr geknickt.
"Wintergeist", miaute sie deshalb erfreut, und lief zu ihrer Mutter, um sich in ihren kuscheligen Pelz zu drücken. Wie sollte sie nur ohne ihre Mutter überleben? In einem fremden Bau, mit neuen Baubewohnern? Oh nein, daran hatte sie gar nicht gedacht! Panisch schaute sie auf.
"Und was soll ich jetzt ohne dich machen?"


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku



»Dämmerjunges


Moorjunges wusste, wie man sich wehrte. Ohne das ich mich lange halten konnte, begrub er mich auch schon unter ihm, weshalb ich ihn nur noch aus großen Augen anschauen konnte. Ich spürte in meinem Pelz, wie der schmelzende Schnee sich zu meiner Haut bewegte, und es fröstelte mich ein wenig, dennoch, ich konnte nicht anders, als ihn anzustrahlen.
Doch er ließ mich schnell los, und erwischte mich - natürlich mit voller Absicht - mit seinem Schweif am Ohr, was mich jedoch wenig störte. Stattdessen rappelte ich mich hastig auf, und folgte ihm ins Gebüsch, als ein dunkles Etwas ihn - genau vor meiner Nase - erwischte, und versuchte mit ihm umher zu rollen.
Verdattert blieb ich stehen und riss die Augen auf, doch ich bemerkte schnell, dass es lediglich seine Schwester Feldjunges war, was mich ungemein erleichterte. Dennoch, es schmerzte mich, dass seine Schwester uns unterbrochen hatte, doch ich konnte wenig daran ändern. Ich konnte mich nicht einmal wehren und sagen, dass es mich störte, oder sagen, dass sie gemein war. Ich würde es nie können. Also würde ich einfach nur warten... Schweigend warten und hoffen, dass sich die Lage auflockern würde.
Doch da hörte ich auch schon Mohnstern, die alle Katzen zu sich rief. Ich sah nicht, wie mich meine Mutter anschaute, ich sah nicht, wie traurig sie war, und ich konnte nur mit strahlenden Augen zu der Anführerin schauen, die bestimmt jemanden ernennen würde.
Und da hörte ich viele Kriegernamen, und am liebsten hätte ich ihnen zugejubelt, doch ich schwieg und beobachtete das alles, während meine Pfoten den Boden bearbeiteten und ich am liebsten durchs Lager hüpfen würde.
Moorjunges und seine Geschwister wurden aufgerufen, meine Schwester, ein anderer Wurf... Meine Schwester. Meine Schwester Eschenpfote wurde ernannt, doch mein Name tauchte nicht auf. Die Anführerin beendete die Versammlung und verschwand.

Nein, das hatte ich nur falsch verstanden. Ich war jetzt Dämmerpfote richtig? Ich war mit meiner Schwester und all meinen Freunden ernannt worden. Ganz bestimmt war ich das, was auch sonst?
Mit gequältem Lächeln schaute ich mich um, und versuchte Selbstbewusstsein zu zeigen, doch ich war nicht ernannt worden. Ich würde es wohl auch nie. Meine Stummheit hatte mir alles kaputt gemacht, ich konnte mich bei anderen nicht beschweren und noch weniger konnte ich Kriegerin werden...
Bitte lass das nur ein Albtraum sein, aus dem ich aufwache um dann ernannt zu werden...
Meine Blicke flogen weiterhin umher, doch dann hielt ich inne, denn ich bemerkte, dass ich zurückgetreten war. Überrascht schaute ich mich noch einmal um, doch dann lief ich zurück zu den beiden anderen Jungen, wobei Feldpfote gerade etwas abstand zu uns hielt. Ich versuchte so zu strahlen wie auch zuvor, doch ich konnte ihm nicht in die Augen schauen. Deshalb leckte ich ihm einmal über die Wange um ihm zu zeigen, wie fröhlich es mich stimmte, dass er ernannt worden war. Mehr konnte ich nicht machen...
Ich wartete nicht länger, schaute nicht nach meiner Familie, sondern lief in die Kinderstube, in der nur noch ein Wurf mit mir leben würde, nämlich ein frischgeborener. Ich hatte keine Freunde in diesem Bau. Ich hatte niemanden mehr, denn sie waren alle beschäftigt, und würden ausgebildet sein. Ich war alleine, auch wenn sie mich vielleicht nicht im Stich lassen wollten.

Ich sank in meinem Nest nieder, und schaute auf meine Pfoten. Ich war keine Schülerin, und mein Herz war gebrochen.


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Heroes always get remembered

But you know legends never die!

Shooting fireworks like it's the Fourth of July!

Chins up! Smiles on.

Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Avalanche
Legende
avatar

Avatar von : Traum <3
Anzahl der Beiträge : 999
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 19 März 2018, 17:28



Pantherpfote/ -kralle

Der junge Kater hatte es sich heute erlaubt auszuschlafen und saß noch in einer dunklen Ecke des Schülerbaus, als Mohnsterns Stimme draußen ertönte. Eine Versammlung? Sofort unterbrach er seine Waschroutine um nach draußen zu eilen und sich zwischen den versammelten Katzen einzufinden. Ihm stockte der Atem. Sonnengeist. Sein Schwesterchen war nun eine Kriegerin! Bedeutete das, er würde den Schülerbau mit ihr verlassen? Kometenpfote wurde Kometensturm und endlich fiel sein eigener Name... Pantherkralle! Der dunkle Kater wiederholte den Namen immer und immer wieder in seinem Kopf. Er war jetzt ein Krieger, ein vollwertiges Mitglied des SchattenClans. "Sonnengeist! rief er laut und richtete sich zu voller Größe auf, stolz auf seinen neuen Titel. Wo steckte seine Schwester? "Sonnengeist!" rief er erneut, doch sie war nirgendwo zu sehen. Egal, er würde sie später finden. Erstmal wollte er sich selbst und die anderen neuen Krieger feiern und rief ihre Namen.

» Erwähnt: Sonnengeist, Kometensturm
» Angesprochen: -

©️ Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"I'm not looking for trouble."
- "What a horrible way to live!"


Wespenjunges by Tox <3

Hochzeitsbild 8.8.16♥:
 

Bilder:
 
[/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 63 von 71Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 33 ... 62, 63, 64 ... 67 ... 71  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: