Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfrische

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Der Wald ist wieder zu neuem Leben erwacht. Überall springen die Knospen auf und die meisten Pflanzen blühen bereits. Auch die Beute ist aus ihrem Winterschlaf erwacht und langsam kann wieder mehr gejagt werden. Wetter: Die Wolken haben sich bereits größtenteils verzogen. Nur hin und wieder verdecken einige Wolkenfetzen die Sicht auf den blauen Himmel und die Sonne. Im Schatten ist es noch etwas windig und kühl, aber in der Sonne lässt es sich schon ganz gut aushalten. Die Blattfrische ist gekommen.

DonnerClan-Territorium:
Im Schatten der Bäume ist es noch ein wenig kühl, aber auf den sonnigen Lichtungen ist es bereits angenehm warm. Auch die Beute scheint mit jedem Tag mehr zu werden.

FlussClan-Territorium:
Die Eisschicht auf dem Fluss ist jetzt schon vollständig verschwunden. Das was noch davon übrig ist, ist auf keinen Fall mehr stark genug um eine Katze zu tragen. Das Wasser ist noch kühl und der Wasserspiegel steigt langsam an. Die Beute kommt an Land wieder zum Vorschein und auch im Fluss gibt es viele Fische.


WindClan-Territorium:
Die Sonne scheint auf das offene Moorland hinunter und der Boden erwärmt sich schnell. Der Wind sorgt jedoch dafür, dass es nicht wirklich warm wird. Der Schnee ist jedoch schon vollständig verschwunden und es wimmelt nur so von Kaninchen.


SchattenClan-Territorium:
Die Nadelbäume lassen nur wenig Sonnenlicht durch und im allgemeinen ist es hier noch sehr kühl. Auf den weniger bewaldeten Stellen des Territoriums wird es jedoch schon wärmer. Auch hier gibt es bereits wieder mehr Beute.


WolkenClan-Territorium:
Die Sonne erwärmt das offene Territorium des Clans. Die Beutetiere erwachen wieder aus ihrem Schlaf und die Vögel kehren zurück. Es ist ein richtig schön warmer Tag und perfekt, um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne und der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, ist auch hier bereits Beute anzutreffen.


BlutClan-Territorium:
Die Sonne hat die harten, grauen Steinwege aufgewärmt und die Zweibeiner werden an den bewohnten Stellen des BlutClan Territoriums immer mehr. Auch sie wollen das warme Wetter genießen. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien:
Auch hier hat die Blattleere ein Ende gefunden und die Beute ist zurückgekehrt. In den offenen Gebieten ist es schön warm und auch im Schatten lässt es sich hier aushalten.


Zweibeinerort:
Heute ist ein perfekter Tag für Hauskätzchen, um sich im Garten seiner Zweibeiner zu sonnen, oder einen Spaziergang zu machen. Aber wer nicht von Zweibeinerjungen angefasst werden möchte, sollte diese lieber meiden.



Teilen | 
 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 64, 65, 66
AutorNachricht
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1106
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 15 Apr 2018, 19:54

Wintergeist

SchattenClan - Kreigerin
Wie Horizontflug mit ihrer Tochter umging, gefiel Wintergeist. Hoffentlich wird er immer so gut zu ihr sein. dachte sie. Als sich der Krieger an sie wandte und meinte, dass er aufpassen würde, nickte sie ihm dankbar zu. Ihre Tochter war aufgeregt und sie sah sanft auf diese hinab, wie sie so um ihren Mentor hüpfte. Hab Sapß meine kleine Feldpfote. sagte sie, stupste diese mit der Schweifspitze an und stand auf, um zu gehen. Die ehemalige Königin drehte dne Kopf und rief ihrer Tochter zu: Und komm micht odch Mal besuchen, um zu erzählen, wie es so ist. meinte sie.
Als sich die Kätzin wegdrehte, legte sein ein Stein schwer auf ihr Herz und sie bleib mitten im Lager stehen. Ihr Blick wanderte zur Kinderstube. Das war einmal... dachte sie. Es wear ein seltsames Gefühl, nach der langen Zeit wieder umzuziehen in den Kriegerbau. Sie schluckte. Ihr Gefährte würde dort nciht mehr sein. Früher hatten sie dort aneinander gekuschelt gelegen, dann waren irhe Junge ngekommen. Aber nun? Sie würde alleine schlafen - zwar zwischen anderen KAtzen, aber doch alleine.
Wintergeist schluckte ernet, senkte den Blick ,dr von Trauer durchfressen war und taperte mit hängendem Schweif in den Kriegerbau. Die bekannten und doch unbekannten Gerüche umfingen sie und leißen die Kätzin erschauer. Wie sollte sie jetzt einfach in ihr Kriegerleben zurückkehren? War das möglich?
Sie wusste es nciht. Am Rand sah sie ein Stück Moos, das noch unbelegen aussah und tapste hinüber. Hallo neues Nest. dachte sie, drehte sich mehrmals im Kreis, bis sie sich halbwegs gut niederließ und den Kopf auf den Boden legte.
Lange saß die Kätzin da und dachte an die Zeit, die kommen würde und wie alles werden würde, bis sie in einen unruhigen, von Einsamkeit gezeichneten Traum fiel...

Ort: Lager; vor der Kinderstube --> Kriegerbau
Zeit: Blattfrische, Mondhoch
Angesprochen: Feldjunges, Horizontflug
Erwähnt: Ihre Kindr, ihren Gefährten
Sonstiges: /
Steckbrief

Brombeerkralle

SchattenClan - Krieger
Mit müden, aber kräftigen Schritten betrat Brombeerkralle das Lager. Der Weg vom Donnerclan Tewrritorium hatte ihn Kraft gekostet - was aber positiv war. Es war das erste Mal seit längerem, dass er das Gefühl hatte, etwas getan zu haben und dieses Gefühl tat gut. Mit der Beute im Maul schlenderte der Kater zum Frishcbuetehaufen und ließ die doch eher dickere Feldmaus auf den Haufen fallen, um sich selbst eine dünnere, kleine Amsel zunehmen.
Er setzte sich an den Rand des Lagers und begann das Tier zu essen. Das fleishc der Beute erfüllte sein Herz mit leichter Freude und seinen Magen. Ich sollte dann bald schlafen gehen - vielleicht wird morgen ja ein besserer Tag... dachte er, während er einen weiteren Bissen nahm.
Vielleicht würde ihm morgen nicht so langweilig sein und er könnte noch das mit Polarherz klären, damit diese Unstimmigkeit nciht mehr war. Und villeicht wird ja eines der Jugen mein Schüler und ist so, dass er meine Langeweile vertreiben kann...

Ort: Große Plantane --> Lager, beim Frischbeutehaufen
Zeit: Blattfrische, Mondhoch
Angesprochen: /
Erwähnt: Polarherz
Sonstiges: Ich bin da, Felsenblüte. :)
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2253
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 16 Apr 2018, 21:11

Engelsflügel
Die Heilerin kam im Lager an und lief gleich zu ihrem Bau. Sie legte die Kräuter ab die sie gesammelt hatte, sie hoffte das Abendpfote die anderen Kräuter mit brachte die die beiden gesammelt hatten. Ihre Ohren zuckten leicht und sie fing an die Kräuter zum trocknen aus zu legen. Sie seufzte ab und an, doch sonst blieb sie ruhig. Mohnstern ist zu weit gegangen, sie hätte den Donner-Clan niemals vertreiben dürfen, vor allem zusammen mit dem Fluss-Clan. Dachte sie und seufzte wieder leise. Wie konnte man so ein Unrecht wieder gut machen?
Vielleicht nie wieder.
Irgendwo musste der Donner-Clan sein, wann würden sie zurück schlagen? Immerhin musste der Donner-Clan zurück kommen. Das Heim der Katzen war nun mal der Wald gewesen und nun jagten Schatten-Clan und Fluss-Clan zusammen in den Wäldern was ihnen aber nicht zustand.

--->SC Territorium

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Kedavra
Moderator
avatar

Avatar von : Moony <333
Anzahl der Beiträge : 1854
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Di 17 Apr 2018, 18:19


»Frostblut


Prompt fragte die feuerrote Kätzin ihn, was sie denn unternehmen wollten. Genauso schnell verfiel er in ein Schweigen, und schaute in die Ferne, um anzudeuten, dass er darüber nachdachte, denn das wusste er nicht. Schließlich hatte der weiße Kater sich erhofft, dass sie etwas vorschlug.
Ein nachdenkliches Brummen verließ seine Kehle, und er verschloss für einige Herzschläge die Augen. Es würde nicht funktionieren, dass wusste er, seine Laune war nicht gut genug um sich an Kätzinnen zu schmeißen, stattdessen strengte ihn der Gedanke daran schon zu sehr an. Zu oft dachte Frostblut an seine beste Freundin, und das wollte er gerade eigentlich vermeiden.
"Wir könnten patrouillieren", sagte er schließlich. "An unserer Grenze zum WindClan."
Etwas besseres war dem Krieger nicht eingefallen, denn Jagen wollte er nicht. Nicht um diese Zeit, bei Nacht jagte es sich nämlich nicht sehr gut. Außerdem, nachdem Zitterfluss dort ihren neuen Gefährten gefunden hatte und ihre Mutter kurzerhand ebenfalls dann dort verstorben war, war niemand mehr zur Grenze gegangen um sie zu überprüfen.
Die nächste Frage von Feuertatze mühte ihm seine gesamte Geduld ab. Beinahe hätte er ihr einen gestressten, nein, wütenden Blick zugeworfen, doch er konnte sich gerade so zurückhalten und blieb recht ruhig.
"Ich habe lediglich eine Katze gesucht, die genauso wenig macht wie ich. Und dein rotes Fell war kaum zu übersehen."


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku



»Tigerblüte


Die getigerte Kriegerin, welche sich ihres Rangs einfach nicht sicher war, hörte schon bald eine Antwort auf ihr Rufen. Der Lagerplatz hatte sich bereits geleert und es war ruhiger geworden, so war es nicht mehr schwer den roten Pelz ihrer Tochter zu erkennen, die auch schon in ihre Richtung kam. Schnell setzte die Kätzin ein zufriedenes Lächeln auf und kam ihr entgegen, nur um dann sachte ihren Kopf an den ihrer Tochter zu halten.
Es war erstaunlich wie leicht es Eschenpfote fiel, fröhlich zu bleiben. Tigerblüte war es immer schwer gefallen, denn sie war nicht einmal aus diesem Clan gekommen, weshalb ihre Kindheit schon schwer gewesen war. Doch diese Kätzin hatte alles, und das musste so bleiben. Im Kriegeralter würde ihrem Leben, vielleicht sogar jetzt schon, sehr vieles widerfahren und sie würde damit kämpfen müssen. Sowohl mit der Liebe, als auch mit Erfahrungen, und alles würde sie erschlagen. Doch noch war es nicht so, und das wollte die Kriegerin auch hinauszögern, denn ihr Junges hatte Zeit dafür.
"Hallo, meine hübsche Kleine", schnurrte die getigerte also kehlig, sie wollte den Tag für ihre kleine Tochter nur schöner machen, und sie nicht mit den Gedanken an ihre unglückliche Schwester verseuchen. Es gefiel der Kätzin zwar nicht, dass sie so dachte, doch es war besser so. Jedenfalls für die ersten Monde, denn sie wollte nur das Beste für beide Junge.
"Ich bin sehr stolz auf dich."
Tigerblüte lehnte sich zurück und schaute sie mit großen freundlichen Augen an, danach ließ sie ihre Zunge über den kleinen Kopf der frischgebackenen Schülerin fahren. Es war keine Lüge, sie war stolz auf sie.
Eine schwarze und sehr scheue Kätzin trat zu ihnen: sie war noch scheuer als die Getigerte es war. Beim Anblick der Kriegerin, die sich als Mentorin ihrer Tochter herausstellte, drehte sich der Magen von Tigerblüte um. Der Anblick fremder Katzen machte sie schon nervös und sie suchte lieber Freunde, wenn sie es so wollte, doch diese Kätzin war die verschärfte Nummer von ihr. Und die Kriegerin war sich nicht sicher, ob das gut für die Ausbildung ihrer Tochter war.
"Sei gegrüßt, Echofang. Ich bin mir sicher, du wirst eine gute Mentorin. Und ich wünsche euch viel Spaß", sagte sie an ihre Tochter gerichtet, und zwinkerte ihr zu.
"Und komm mich ab und zu besuchen, ich würde gerne wissen, wie dein Training ist."


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku



»Feldpfote


Die dunkle Schildpattkatze hatte aufgehört um ihn herum zu hüpfen und starrte ihn nur noch aus ihren eisblauen Augen erwartungsvoll an. Wenn sie doch als Schülerin keinen guten Eindruck hinterlassen, doch schnell bekam sie eine Antwort, weshalb sie auch ihre Ungeduld nähren konnte. Als sich sein Gesicht ihrem näherte, schnellte ihres vor und sie streckte ihm freundschaftlich ihre kleine Zunge raus. Zwar meinte sie es nicht böse, aber die Vorlage war nur zu gut gewesen.
"Ich habe vor gar nichts Angst!", log sie unschuldig und schaute ihn aus selbstbewussten Augen an. Ihr Blick zeigte ihre innere Stärke, doch niemals würde sie so etwas zugeben, darauf sollte er bloß nicht warten!
Der Kater sprang zum Lagerausgang und wartete dort auf sie, denn er würde sofort losgehen. Ihre kleinen Krallen fuhren aufgeregt über den Boden, und schaute zu ihrer Mutter, die sich dazu entschied in den Kriegerbau zu gehen. Auch für die kleine Kätzin war es ungewohnt sie dorthin gehen zu sehen, sie kannte nur die Zeit, als sie in die Kinderstube gegangen war.
"Danke Mama! Und ich werde dich ganz oft besuchen!", rief sie ihr noch hinterher, doch sie zögerte damit, sofort zu ihrem Mentoren zu rennen. Ihr Blick klebte auf ihrer Mutter, sie konnte ihn kaum abwenden, und plötzlich stand die Welt still. Sie würde bei ihrer Rückkehr nicht in die Kinderstube laufen und sich an ihre Mutter kuscheln, nein, sie würde in ein neues Nest gehen und vielleicht nicht einmal ihre Brüder sprechen.
Vorsichtig schaute sie zu Horizontflug, merkte er, dass sie das so mitriss? Würde er böse auf sie sein, weil sie nicht so stark und wild war, wie sie sich zuerst gezeigt hat?
Welch dummer Gedanke! Natürlich bin ich stark, er soll sich bloß nichts einbilden.
Damit schob Feldpfote den Gedanken beiseite, und begann in die Richtung ihres Mentorens zu grinsen. Ein letztes Mal schaute die Kätzin hinter ihrer Mutter her, dann machte sie kehrt und rannte sie ihrem Mentoren, den sie prompt ansprang, und an welchem sie versuchte hinaufzuklettern, bevor er sie abwarf.


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Stolzes Mitglied des Teams. <33
AK-Team 2017 <3


Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 HM <3
16.01.'17 CM <3


Bilder von Cupcake <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
avatar

Avatar von : DJ88 (DA)
Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Gestern um 10:48




Sonnenpfote


SchattenClan | Schülerin



<-- Steinebene

Der Mond neigte sich schon wieder gen Horizont, als die Schülerin in das Lager preschte. Sie war völlig außer Atem und musste sich erst einmal nieder setzen, um ihren stoßweise gehenden Atem zu beruhigen und nicht das gesamte Lager zu wecken. Aber hey, sie hatte Zedernherz geschlagen und war vor ihm im Lager angekommen. Zu ihrer Überraschung herrschte noch reges Treiben im Lager und die Katzen gingen müde ihres Weges. Ihre späte Ankunft fiel also kaum auf. Und Eichenblick würde es so oder so nicht merken, er als Mentor hatte in ihren Augen versagt.

Doch für solch deprimierende Gedanken hatte sie keine Zeit. Die Nacht war viel zu schön gewesen und sie hatte ab heute einen Gefährten. Wie sie das ihrem Bruder aber beibringen sollte, war eine gänzlich andere Frage. Pantherpfote hatte Zedernherz nie gemocht und als das Ganze begonnen hatte, hatte er schon seine fehlende Unterstützung kundgegeben. Natürlich würde sie sich von seiner Meinung nicht lenken lassen, es war ihr Leben. Aber trotzdem wünschte sie sich, dass sie alle zusammen glücklich sein konnten.


Erwähnt: Zedernherz, Pantherkralle

Angesprochen: xx

Standort: Beim Eingang des Lagers

Sonstiges: Lichtle, ich brauch Panther kurz damit er Sonne sagt dass sie Kriegerin ist ;-;
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Kedavra - Finsterkralle - Ray - SPY Rain - Kassiopeia - Palmkätzchen - Amberlight

Best Team <3

Danke Cheetah <3

Weitere coole Bilder:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Förgifta
Junges
avatar

Avatar von : löä#
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 15.03.18
Ort : Am A.d.W.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Gestern um 15:14

Giftkralle

Es war sehr früh und im Lager war es sehr still, als Giftkralle aus dem Bau der Krieger schlich. Sie wollte niemanden auwecken, weshalb sie sich sehr vorsichtig bewegte. Sie näherte sich dem Lagerausgang als sie plötzlich von etwas angesprungen wurde. Sie erkannte den hellen Pelz ihrer Schwester Schneeherz, die im FlussClan lebte. "Das ist verrückt. Schneeherz was machst du hier? Du solltest nicht hier sein. Wenn dich irgendjemand sieh..." Weiter kam sie nicht, da Schneeherz ihre Zähne in ihr Genick schlug. "Nein!", konnte Giftkralle nur mehr sagen. Plötzlich riss sie ihre Augen auf und fand sich im Bau der Krieger wieder. Sie hatte nur geträumt. Erleichtert ging sie aus dem Lager.

-> Grenze SchattenClan und FlussClan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rehsprung
Schüler
avatar

Avatar von : Monique Laats [Pexels]
Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 22
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Gestern um 18:26




Rehsprung

SchattenClan | Kriegerin | 18 Monde

━━━━━━━━━━

Rehsprung wackelte mit ihrer Nase. Einmal. Zweimal. Dreimal. Hatschuu!
Mit einem niedlichen Niesen erwachte die braun gescheckte Kätzin und blinzelte in das langsam aufkeimende Sonnenlicht, das in den Kriegerbau fiel.
War es etwa so spät schon?
Die Kriegerin erhob sich träge aus ihrem Nest und unterzog ihr Fell einer kurzen aber intensiven Fellwäsche. Hier und da hatte sich ein Moosfetzen in ihrem halblangen Fell verheddert.
Da ist einer…am Schweif!
Sie streckte ihren Kopf um den Körper herum um die Schweifspitze zu erreichen an der sich der kleine verräterische Moosball verklettet hatte und schnurrte triumphierend als sie ihn, und damit den letzten, erfolgreich eliminiert hatte!
Dann war es also Zeit den Morgen aktiv zu beginnen!
Als Rehsprung ihren zarten Körper aus dem Kriegerbau gezwängt hatte, blickte sie gen Himmel. Es war nur halb so spät wie sie erwartet hatte. Offensichtlich war die Sonne eben erst aufgegangen. Gähnend stand die Kriegerin einen Moment lang planlos da und überlegte, was sie nun tun sollte, da nahm ihr knurrender Magen ihr die Entscheidung ab.
Also Frühstück!
Gut gelaunt tappste die junge Kriegerin zum Frischbeutehaufen, schnupperte an der Frischbeute und entschied sich dann für eine frische Kornnatter. Ihr hübsches rotbraunes Schuppenmuster verlor bereits langsam die Farbe, doch das Fleisch roch frisch und allein bei dem Geruch floss Rehsprung das Wasser im Munde zusammen.
Ist das nicht zu viel für mich?
Hunger hatte die Kätzin schon, aber ob sie eine ganze Schlange schaffen würde?
Mit der Natter im Maul drehte die Kriegerin den Kopf um zu sehen wer ihr Frühstück vielleicht mit ihr teilen könnte.
Die neue Kriegerin Sonnengeist kam ihr ins Blickfeld. Damit konnte sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!
Rehsprung tappste fröhlich mit ihrer Natter im Maul auf die frischgebackene Baugefährtin zu und legte die Schlange vor ihr ab.
“Guten Morgen, Sonnengeist. Na, wie fühlt man sich als frischgebackene Kriegerin? Ich finde, der Name, den Mohnstern für dich ausgesucht hat, passt wirklich gut zu dir.“
Plötzlich fiel Rehsprung ein, weshalb sie eigentlich gekommen war und schob die Kornnatter näher an die Kriegerin. “Möchtest du mit mir frühstücken? Immerhin sind wir jetzt Baugefährten.“
Erwartungsvoll blickte Rehsprung die junge Kriegerin an.

━━━━━━━━━━

Ort: SchattenClan-Lichtung
Geschehen: Erwacht | Schnappt sich eine Kornnatter und bringt diese zu Sonnengeist


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Geschenke von wunderflockigen Menschen die viel talentierter sind als ich
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Palmkätzchen
Moderator
avatar

Avatar von : DJ88 (DA)
Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Gestern um 18:49




Sonnengeist


SchattenClan | Kriegerin


Die Sonne warf bereits ihre ersten Strahlen über sie und kündigte den neuen Tag an und der Atem der Kätzin beruhigte sich langsam. Die junge Kätzin wartete noch auf Zedernherz am Eingang des Lagers, als eine Kriegerin sie ansprach. Doch etwas an ihrem morgentlichen Gruß passte nicht. Sonnengeist? Frischgeba...

"Was? Ich hab meine Kriegerzeremonie verpasst?", antwortete sie enttäuscht auf die so lieb gemeinte Geste Rehsprungs. Traurig sah sie in die braunen Augen ihres Gegenübers, doch die Trauer blieb nicht lange. Die eigentliche Nachricht drang erst jetzt zu ihr durch und das Grün ihrer Augen flammte bald in Freude auf.

"Warte... ich bin Kriegerin, endlich! Sonnengeist, was für ein toller Name das ist!"
Die frische Kriegerin sprang in purer Freude kurz auf und sah sich stolz im Lager um. Dann musste auch Pantherpfote ernannt worden sein!
"Danke Rehsprung, ich würde gerne mit dir frühstücken! Weißt du zufällig den Kriegernamen von Pantherpfote?"

Neugierig und stolz bohrte sich der Blick in Rehsprungs Augen, als Sonnengeist sie zum Frischbeutehaufen begleitete.


Erwähnt: Zedernherz, Rehsprung, Pantherkralle

Angesprochen: Rehsprung

Standort: Beim Frischbeutehaufen
(c) Palmkätzchen





Drachenjäger


SchattenClan | Krieger


Die ersten Sonnenstrahlen, die in den Kriegerbau fielen, weckten den Kater. Genüsslich streckte er sich erstmal, bevor er eine genaue Fellpflege anging. Nach einiger Zeit tappste der große Krieger der Sonne entgegen in das Lager hinaus und genoss die warmen Strahlen, welche den Einbruch der Blattfrische versprachen. Ein kurzes Schnurren drang aus seiner Kehle, bevor er die Katzen am Lager in Augenschein nahm. Sofort fiel ihm seine Tochter in den Blick, welche gestern erst zur Kriegerin ernannt wurde. Sonnengeist. Er freute sich für sie, wirklich. Und es tat immer noch ein wenig weh, dass er nie für sie da war. Aber seis drum, Smaragdfrost war auch keine perfekte Mutter gewesen und aus seinen Kindern waren trotzdem ansehliche Krieger geworden. Und der Rest machte sich im Schülerbau auch recht gut.

Doch die Kätzin, die an Sonnengeists Seite war, erregte seine Aufmerksamkeit mehr. Sie sah absolut niedlich aus, völlig anders als Smaragdfrost. Seine einstige Liebe war kalt und dumm gewesen, ein anderer Typ würde ihm sicherlich besser zusagen.

Drachenjäger setzte sich neben den Kriegerbau und begann, seine Pfote scheinheilig zu säubern, um die Kätzin, von der er glaubte dass Rehsprung ihr Name war, weiter in Augenschein zu nehmen.


Erwähnt: Sonnengeist, Smaragdfrost, Rehsprung

Angesprochen: xx

Standort: Neben dem Krieberbau
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Kedavra - Finsterkralle - Ray - SPY Rain - Kassiopeia - Palmkätzchen - Amberlight

Best Team <3

Danke Cheetah <3

Weitere coole Bilder:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 66 von 66Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 34 ... 64, 65, 66

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: