Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfrische

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Der Wald ist wieder zu neuem Leben erwacht. Überall springen die Knospen auf und die meisten Pflanzen blühen bereits. Auch die Beute ist aus ihrem Winterschlaf erwacht und langsam kann wieder mehr gejagt werden. Wetter: Die Wolken haben sich bereits größtenteils verzogen. Nur hin und wieder verdecken einige Wolkenfetzen die Sicht auf den blauen Himmel und die Sonne. Im Schatten ist es noch etwas windig und kühl, aber in der Sonne lässt es sich schon ganz gut aushalten. Die Blattfrische ist gekommen.

DonnerClan-Territorium:
Im Schatten der Bäume ist es noch ein wenig kühl, aber auf den sonnigen Lichtungen ist es bereits angenehm warm. Auch die Beute scheint mit jedem Tag mehr zu werden.

FlussClan-Territorium:
Die Eisschicht auf dem Fluss ist jetzt schon vollständig verschwunden. Das was noch davon übrig ist, ist auf keinen Fall mehr stark genug um eine Katze zu tragen. Das Wasser ist noch kühl und der Wasserspiegel steigt langsam an. Die Beute kommt an Land wieder zum Vorschein und auch im Fluss gibt es viele Fische.


WindClan-Territorium:
Die Sonne scheint auf das offene Moorland hinunter und der Boden erwärmt sich schnell. Der Wind sorgt jedoch dafür, dass es nicht wirklich warm wird. Der Schnee ist jedoch schon vollständig verschwunden und es wimmelt nur so von Kaninchen.


SchattenClan-Territorium:
Die Nadelbäume lassen nur wenig Sonnenlicht durch und im allgemeinen ist es hier noch sehr kühl. Auf den weniger bewaldeten Stellen des Territoriums wird es jedoch schon wärmer. Auch hier gibt es bereits wieder mehr Beute.


WolkenClan-Territorium:
Die Sonne erwärmt das offene Territorium des Clans. Die Beutetiere erwachen wieder aus ihrem Schlaf und die Vögel kehren zurück. Es ist ein richtig schön warmer Tag und perfekt, um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne und der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, ist auch hier bereits Beute anzutreffen.


BlutClan-Territorium:
Die Sonne hat die harten, grauen Steinwege aufgewärmt und die Zweibeiner werden an den bewohnten Stellen des BlutClan Territoriums immer mehr. Auch sie wollen das warme Wetter genießen. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien:
Auch hier hat die Blattleere ein Ende gefunden und die Beute ist zurückgekehrt. In den offenen Gebieten ist es schön warm und auch im Schatten lässt es sich hier aushalten.


Zweibeinerort:
Heute ist ein perfekter Tag für Hauskätzchen, um sich im Garten seiner Zweibeiner zu sonnen, oder einen Spaziergang zu machen. Aber wer nicht von Zweibeinerjungen angefasst werden möchte, sollte diese lieber meiden.



Teilen | 
 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 25 ... 46, 47, 48
AutorNachricht
Sam
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy <3 vielen Dank
Anzahl der Beiträge : 2861
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Di 03 Apr 2018, 20:33







Salzpfote


WolkenClan | Schülerin

 
Die junge Schülerin sah aus dem Augenwinkel wie ihre Schwester auf sie und die beiden älteren Katzen zukam. Gerade, als Knospenpfote sie begrüßte und sich zu ihnen gesellte, verabschiedete sich Blitzregen von ihr und Mailslicht. Etwas an der sehr liebevollen Geste des alten Katers, welche er seiner Tochter zubrachte, berührte Salzpfote. Es hatte etwas trauriges an sich, doch die graue Kätzin konnte sich das komische Gefühl in ihrer Mitte nicht erklären, während sie beobachtete wie der Älteste auf seinen Bau zulief. Vermutlich war sie nur dramatisch.

Lächelnd wandte sie sich ihrer Schwester zu und begrüßte diese mit einem Nicken.
„Hallo, Knospenpfote!” sagte sie, und ließ sich den Schülernamen ihrer Schwester auf der Zunge zergehen. Es war schon aufregend zu wissen, dass sie zu echten Kriegerinnen ausgebildet wurden.

Apropos ausgebildet- Maislicht hatte erneut das Wort ergriffen und entschuldigte sich bei Salzpfote. Die Schülerin hatte gar nicht wirklich wahrgenommen, dass es nun schon so spät geworden war. Natürlich hatte ihre Mentorin recht- es war besser wenn sie morgen loszogen, und sich alles ansahen. Bei dem Gedanken daran kribbelte Aufregung in den tapsigen Pfoten der jungen Katze, und sie ließ ihren Blick vielsagend zu ihrer Schwester schweifen.

„Das verstehe ich,“ begann sie, „und ich werde mich natürlich gut ausruhen damit ich morgen fit bin!“ Sie strahlte ihre Mentorin an, und jubelte erneut innerlich, dass sie so einer tollen Kriegerin zugeteilt wurde. Sicher konnte Maislicht ihr sehr viel beibringen, und Salzpfote würde jedes Stückchen aufsaugen. „Gute Nacht, Maislicht!“ sagte sie noch, ehe sie sich vollends ihrer Schwester zuwandte.

Zu dieser sagte sie vorerst nichts, sondern grinste sie nur an. Dann brach sie ihr kurzes Schweigen.
„Jetzt sind wir tatsächlich Schülerinnen.“ hauchte sie. So wirklich fassen konnte sie es noch nicht.


Reden | Denken

Erwähnt: Blitzregen, Maislicht, Knospenpfote
Angesprochen: Maislicht, Knospenpfote

©️ Gräfin Diona

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



"I used to waste my time dreaming of being alive, now I only waste my time dreaming of you.”


Hier findet ihr einen Post-plan und die Verfügbarkeit meiner Charaktere!!!




Chara Bilder:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com Online
Flügelpfote
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 08 Apr 2018, 13:56




Schwanenpfote

Wolkenclan | Schülerin




Erwähnte Katzen: Hurrikanpfote, Tränenherz
Angesprochene Katzen: Hurrikanpfote
Ort : Heilerbau

Schwanenpfote setzte sich genervt hin. Nun waren sie hier und mussten einfach warten. Sie fand, dass der Heilerbau nicht sonderlich gut roch, deswegen rümpfte sie die Nase. Normalerweise würde sie ihren Bruder jetzt einfach hier liegen lassen und sich verziehen, doch er sah krank aus und sie machte sich Sorgen. Hoffentlich war es kein allzu schlimmer Husten und man könnte ihn gut und schnell heilen. Sie wollte ihren Bruder wieder ärgern und sich mit ihm streiten, anstatt eine liebende große Schwester zu spielen. Das passte gar nicht zu ihr. Genervt fing sie an sich gründlichst zu putzen. Hoffentlich braucht sie nicht zu lange, hier stinkst. Maulte sie nur Hurrikanpfote an.





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rehsprung
Schüler
avatar

Avatar von : Monique Laats [Pexels]
Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 22
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 08 Apr 2018, 16:00




Jaspisjunges

WolkenClan | Junges | ca. 1/2 Mond

━━━━━━━━━━

Es dauerte nicht lange ehe erneut Unruhe in die Kinderstube kam. Jaspisjunges hob den kleinen Kopf und wollte wissen was da los war. Doch mehr, als dass plötzlich wieder diese wohlige Wärme und der angenehme Geruch zurück waren, konnte das kleine rote Junge nichts ausmachen.
Der große Fellhaufen war kälter als noch zuvor, was das kleine Fellbündel nur mit einem kleinen Beschwerdemaunzen quittierte. Doch es dauerte nicht lange ehe sich die Temperatur des großen Fellknäuels wieder aufwärmte. Außerdem lag neben ihr ja auch noch ein kleines flauschiges Fellbündel.
Was diese Fellbündel wohl waren? Und was hier so gut roch?
Und woher wohl all diese faszinierenden Laute kamen?
Das rote Junge versuchte fieberhaft mehr aus diesen Eindrücken herauszuziehen, doch ihr war, als gäbe es da noch etwas viel Spannenderes zu entdecken.
Um sie herum blühte das Leben und das kleine Junge sehnte sich danach ein Teil davon zu sein. Jaspisjunges drehte den Kopf in die Richtung aus der sie die wohlklingenden Laute vernahm und verharrte dort einen Moment.
Plötzlich kam ihr eine Idee! Die kleine Kätzin strengte sich an und konzentrierte sich darauf ihre Äuglein zu öffnen.
Es dauerte einen Moment, aber irgendwann ging es ganz leicht. Und wo es erst noch kleine Lichtpunkte waren die da tanzten, blendete sie plötzlich ein heller, bunter Streifen. Eine wahre Farbexplosion und es prasselten viele Sinneseindrücke auf die junge Kätzin ein.
Zu viele!
Schnell kniff sie die Augen wieder zusammen und gab einen erschrockenen Laut von sich.
Das war…viel…und bunt…und viel…und…neu!
Sie musste das unbedingt noch mal versuchen. Langsamer dieses Mal öffnete Jaspisjunges erst das eine und dann das andere Auge ein kleines Stück.
Es würde wohl noch dauern, bis sie die Augen ganz öffnen konnte, aber für den Moment war sie einfach fasziniert von den Bildern die sich langsam zu schärfen begannen.
Sie verstand nichts von dem was sie sah, aber sie drehte ihr kleines Köpfchen dennoch faszinierend umher und versuchte so viel wie möglich von ihrer Umwelt wahrzunehmen und in sich aufzunehmen.
Das Leben war wirklich bunt und spannend!

━━━━━━━━━━

Ort: Kinderstube
Geschehen: Kuschelt mit Gluttänzerin und Scherbenjunges | Öffnet zum ersten Mal die Augen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11260
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 08 Apr 2018, 17:37

Laubfell

"What's the worth of fighting to be yourself, if it means ending up all alone?"

WolkenClan | Krieger


Ich konnte nicht behaupten, dass ich mich wohl fühlte, als ich neben Hurrikanpfote darauf wartete, dass Tränenherz und Regenpfote soweit waren mich anzusehen. Nicht nur dass ein  Schüler neben mir stand, der wohl eins zu eins zusammenzählen konnte und vermutlich auch noch von Staubpfote die ganze Geschichte hören würde, es war auch noch Ginkgoblatt gerade zu Besuch bei Funkelfeder, die im letzten Kampf verwundet worden war. Ich ließ mich neben dem Eingang nieder, wobei ich versuchten den Blicken der anderen Katzen auszuweichen. Warum war der Heilerbau ausgerechnet heute so voll? Bestimmt würden bald alle meine Clankameraden die ganze Geschichte kennen. Was sie dann wohl von mir denken würden? Mein Fell sträubte sich leicht beim Gedanken an ihre unfreundlichen Blicke und eventuelles Geflüster hinter meinem Rücken. Immerhin hatte Brombeerstern mich nicht angefaucht ... und hoffentlich würde es auch dabei bleiben.
So ließ ich mich neben Hurrikanpfote nieder und begann rasch mein Fell zu lecken, um wieder einigermaßen gepflegt und nicht mehr vollständig nass auszusehen. Hoffentlich würde Tränenherz bald Zeit für mich finden, damit ich mich in meinem Nest zusammenrollen und nach diesem katastrophalen Tag einfach nur schlafen konnte.

Angesprochen: //
Standort: Im Heilerbau
Sonstiges: //

Reden| Denken | Handeln | Andere Katzen
©️Schmetterlingspfote & Finsterkralle


Ginkgoblatt

Kriegerin | WolkenClan



Meine ehemalige Schülerin ließ sich Zeit damit den ersten Bissen zu nehmen und für einen Moment lang fragte ich mich, ob ich sie noch einmal dazu auffordern sollte, doch gerade als ich mein Maul öffnen wollte, beugte sich die junge Kriegerin etwas nach vorne, um einen Bissen zu nehmen. Es war zwar ein kleiner Bissen, aber immerhin ein Anfang, weshalb ich mich nun ebenfalls streckte und ein Stück von der Beute nahm. Nachdem ich bereits so lange darauf gewartet hatte, fühlte es sich wunderbar an wieder an Beute zu kommen.
Du musst viel Fressen, damit du bald wieder gesund wirst, miaute ich an die jüngere Kriegerin gewandt, nachdem ich meinen Bissen geschluckt hatte. Ich wollte schließlich nicht, dass sie noch länger als nötig hier feststeckte. Schließlich würde das ihrem Selbstwertgefühl auch nicht weiterhelfen. Ohne ein weiteres Wort nahm ich noch einen Bissen, bevor ich die Beute wieder zu ihr hinüberschob und sie mit einem Nicken ermutigte noch mehr davon zu nehmen. Irgendwie konnte ich nicht wirklich aufhören mir Sorgen um die silbern getigerte Kriegerin zu machen. Auch wenn ich nicht mehr ihre Mentorin und sie nicht mehr meine Schülerin war, hatte ich das Gefühl, dass sie mich noch brauchte, besonders jetzt nachdem die schwarze Kätzin sie fast getötet hatte. Noch einmal musste ich an die Kälte und den Hass in den Augen der Schwarzen denken. Wie konnte eine Katze so grausam sein und jemanden so sehr hassen, der ihr nie etwas getan hatte? Und warum musste ausgerechnet Funkelfeder ihr Opfer sein? Das konnte ich nicht verstehen und eigentlich wollte ich das auch gar nicht, weshalb ich die Gedanken rasch aus meinem Kopf vertrieb.
Wie geht es dir denn?, fragte ich Funkelfeder mit freundlicher Stimme. Hast du noch Schmerzen?
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/ Online
Krähenfeder
Legende
avatar

Avatar von : Öhm, ich guck schnell nach
Anzahl der Beiträge : 811
Anmeldedatum : 20.08.16
Alter : 13
Ort : Zu meinem tiefsten Bedauern befindet sich kein Navi an Bord. Ich bitte um ihr Verständnis.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Di 10 Apr 2018, 17:39

Knospenpfote

"Ich lebe um zu leben, nicht um zu sterben!"


Ich nahm das lächeln meiner Schwester auf mein Herz machte einen freudigen Sprung. Ich mustere kurz die hübsche Kätzin und lauschte erstmal wortlos ihrer Unterhaltung mit ihrer Mentorin. Vielleicht… Oh, ja! Vielleicht könnten wir ja morgen zusammen das Lager verlassen! Aufgeregt glitzerten meine Augen.

Freudig blicke ich Salzpfote an. Das Grinsen meiner Schwester zwang mich nahezu es ihr gleichzutun. Dann durchbrach sie mit einem Satz der eher geflüsterte war die Stille. „Oh ja! Ich kanns fast nicht glauben!“ Mein Gesicht musste förmlich leuchten vor Freude. Dann legte ich kurz den Kopf schräg. „Warst du schon draußen?“, fragte ich völlig außer mir vor Freude.
Erst jetzt, hier wurde mir das alles bewusst, ich nahm es wirklich wahr. Ich, Knospenjunges war Schülerin. Nein!, rief ich mir in Erinnerung. Knospenpfote.

@Krähenfeder


//Glut kommt wenn alle ihrer Jungen gepostet haben und mit ihr Hurrikan//

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder:
 

Charakter (groß):
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutrose
Legende
avatar

Avatar von : Mir (Mein OC Harzkralle <3)
Anzahl der Beiträge : 1876
Anmeldedatum : 17.10.14
Alter : 17
Ort : Snowdin, bitches!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Di 10 Apr 2018, 18:19

Apfeljunges

Noch während sie auf eine Reaktion von Blassjunges wartete, fiel ihr Blick in den Himmel. Erst jetzt bemerkte sie das bereits Mondaufgang war!
Wie auf Kommando fing das Junge an zu gähnen, und erst jetzt bemerkte sie wie müde sie war. Sie schüttelte sich kurz und plusterte ihren flauschigen Pelz auf um gegen die Kälte vorzubeugen, die noch von der verstrichenen Blattleere zeugte.
"Ich...denke aber das muss bis Morgen warten." bemerkte sie mit einem leicht entschuldigendem Lächeln. "Lass uns am besten zurück gehen, Taubenschweif wartet sicher schon..." begann sie, ehe ihre Apfelgrünen Augen scheinbar die Dunkelheit aufzuhellen schienen und funkelten als sie fortfuhr. "Mama ist bestimmt auch wieder da! Ich kann dich ihr vorstellen, sie wird dich sicherlich mögen! Komm mit!" schnurrte sie begeistert und tapste eilig in Richtung Kinderstube. Dort angekommen rannte sie mit großen Augen herein, in der Erwartung nun endlich wieder ihre Mutter zu sehen.
Bestimmt hatte sie sie auch schon vermisst und konnte gar nicht warten mit ihr zu kuscheln und ihr zu sagen wie lieb sie sie hat!
Doch nichts. Keine Mutter weit und breit. Das einzige was von ihrer Existenz zeugte war nun nicht mehr als ein Büschel rotes Fell das in ihrem altem Nest lag.
Auf einen schlag hin wurden die Augen von Apfeljunges in Besorgnis, Enttäuschung und Trauer getaucht. Wo war sie denn nur? Warum war sie gegangen, einfach so?
Und wann würde sie endlich wieder kommen? Mit schweren Pfoten schritt sie langsam auf das verlassene Nest ihrer Mutter zu und versuchte erfolglos einige Tränen zu unterdrücken. Ein kleines Schniefen entfleuchte der kleinen Katze, ehe sie sich mit bebendem Mund und vor Trauer und Sehnsucht angelegten Ohren in das ehemalige Nest von Morgenröte legte. Nicht mal ihren Hunger verspürte sie richtig, es war als wäre ihr ganzer Körper wie betäubt als sie langsam ahnte das sie vielleicht doch nicht mehr wieder kommt. Ihr Blick viel kürz auf den Büschel roten Fells welchen sie hinterlassen hatte, ehe sie diesen fest mit den Pfoten an sich zog.
Langsam ließ sie ihren Kopf zu dem Büschel auf den Boden sinken, ehe sie ihren fahlen aber dennoch lieblichen Duft einsog und mit ihren Tränen Kämpfte. "Mama...wo bist du?" hauchte sie geradezu, als hoffte sie darauf eine Antwort zu bekommen.

Erwähnt: Blassjunges, Taubenschweif, Morgenröte (Ihre Mutter, fiktiv)
Angesprochen: Blassjunges, Morgenröte (indirekt)
Sonstiges: Sie fragt sich wo ihre Mutter ist und weint um sie

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Torcha x Mettaton <3:
 


Super Ehebild von Stein*^* (auch wenn ich wieder single bin XD:
 


Meine Charas <3 (Vielen Dank an alle!>w<):
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/channel/UC3VML6k19daXEXjIewmqB4Q
Kedavra
Moderator
avatar

Avatar von : Moony <333
Anzahl der Beiträge : 1854
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Sa 14 Apr 2018, 20:39


»Maislicht

Mit sanften Blick beobachtete die Kätzin, wie ihre Schülerin mit einer neuen Baugefährtin im Schülerbau verschwand, und schnurrte kurz und beruhigt. Sie würde sich gut machen, das wusste die Kriegerin einfach, und sobald die beiden am nächsten Tage hinausgehen würden, würde sich ihre Vermutung auch beweisen, und sie würde ihre Schülerin noch besser und näher kennenlernen.
Kurzerhand erhob sich Maislicht und schaute gen Himmel, der Mond zeichnete sich bereits auf diesem ab und kündigte die Dunkelheit der Nacht an. Doch sie wollte nicht sofort schlafen, ein kurzes Gespräch wäre schön, damit sie dann in Ruhe schlafen gehen könnte. Sie wollte den Kopf frei kriegen, aber sie wollte auch schlafen. Wie sollte sie so eine Schülerin ausbilden, wenn sie ihre eigenen Gedanken nicht auf die Reihe bekam?
Vorsichtig packte sie die Knochen der Maus und brachte sie auf den Schmutzplatz, auf welchem sie diese vergrub. Als dies getan war kehrte sie zurück auf den Lagerplatz, und schaute sich nach einer alleinstehenden Katze um.
Prompt fiel ihr Rindenstreif in den Blick, ein wesentlich jüngerer Kater, doch das störte sie nicht sonderlich. Mit gemächlichen Schritten trat die Kriegerin zu ihm, und räusperte sich freundlich, ihre Augen sanft, wollte sie doch keinen falschen Eindruck hinterlassen.
"Guten Abend", lächelte sie, und zeigte auf den freien Platz neben ihm.
"Darf ich mich zu dir gesellen?"


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku



»Ahornjunges

Die rote Kätzin hatte sich in ihr Nest zurückgezogen, und ließ nun den Blick schweifen. Sie war unglaublich beleidigt, weil ihr Vater sie nicht ernennen wollte, obwohl sie doch bereit war. Sah er ihr potential nicht? Merkte er nicht, dass sie eine gute Kriegerin werden könnte? Er würde sie nur fördern müssen, und in wenigen Monden wäre sie eine gute, vermutlich perfekte, Kriegerin, schließlich war sie die Tochter des Anführers! Was sollte da sonst aus ihr werden?
Beleidigt schnaubte sie und beobachtete das wildgewordene Junge, welches sie absolut nicht nachvollziehen konnte. Ja, seine Mutter war gestorben, und das des weinenden Jungen auch, doch auch Ahornjunges Mutter war das. Wieso hatten all die anderen solche Probleme damit, hatten sie nichts anderes gekannt? Einen liebenden Vater vielleicht, der sie auffing?
Ahornjunges rollte sich auf den Rücken und starrte den dunklen Bau an, der ihr die Sicht auf die aufkommenden Sterne verwehrte. Ja, sie sollte schlafen, denn vielleicht würde sie morgen ernannt werden, oder wenigstens andere Junge, damit sie es bald ebenfalls würde. Sie wollte nichts anderes mehr, nur diesen finsteren und einsamen Bau verlassen, in welchem ihr Vater beinahe gar nicht vorbei schaute. Doch das kannte sie bereits, und sie lebte damit. Bestimmt würde Dornenjunges baldig auf sie treffen und sich neben ihr niederlegen um ebenfalls zu schlafen. Dann würden sie vielleicht noch reden, oder vielleicht einfach nur schlafen. Hauptsache sie kämen in die Nähe der Ernennung.


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku



»Blassjunges

Die gemusterte Kätzin streckte sich einmal kurz und gähnte, woraufhin sie nur noch die Augen verdrehen konnte. Gerade erst aus dem Bau, endlich jemanden zum spielen gefunden: und sie war sofort müde. Da ging aber etwas gehörig schief in ihrem Körper! Wieso durften die älteren länger aufbleiben, wieso waren sie wacher als Blassjunges, wo diese doch ihre Augen lieber offen hielt und sich lieber umher bewegte. Wieso musste sie schlafen aber Krieger nicht, was war anders am Leben eines Kriegers?
"Keine Sorge, Taubenschweif", miaute die junge Kätzin auf die Aussage ihrer Mutter hin. Und wenn schon, dann würden sie halt in ihrer Nähe einschlafen, oder nicht? Sie würde sie wohl finden, leichter als Kohlenjunges. Dennoch lächelte sie ihrer Mutter zu, und schaute dann mit erwartungsvollem Blick zu ihrer neuen Schwester, welche ihr wohl eine Antwort geben wollte.
Diese hatte sich für den Ältestenbau und erhielt ein Nicken von der hellen Kätzin, die kritisch in dessen Richtung schaute. Aber vielleicht hatten sie tatsächlich eine Antwort auf ihre Frage: wer ihrer Vorfahren hatte in großen Schlachten gekämpft und den WolkenClan erfolgreich verteidigt? Schließlich sprach ihre Mutter nie über solche Dinge, und wich ihren Fragen in diese Richtung grundsätzlich aus. Als wären sie etwas schlimmes.
Waren ihre Vorfahren etwa keine guten Katzen gewesen? Nein, das konnte nicht sein, das wollte Blassjunges nicht glauben. Sie gehörten zur Familie, oder nicht? Und wie konnte ihre Mutter so nett sein, wenn sie es nicht gewesen waren, also war der Gedanke vollkommen undenkbar. Das Kätzchen hätte ihn auch nicht einfach so verkraftet.
Gerade wollte das Junge in die Richtung des Baus einschlagen, als Apfeljunges ihr vorschlug zurückzukehren und zu schlafen. Sie wollte ihr ihre Mutter vorstellen, war vollkommen begeistert und voller Enthusiasmus, lähmte jedoch für einige Herzschläge das andere Junge, welches ihr einfach nur hinter her blickte. Diese war nämlich sofort in den Bau gelaufen, in welchem sie ihre Mutter nicht finden würde. Denn sie hatte nun jemanden anderen, doch das schien sie nicht zu verstehen.
Tief atmete das Junge ein, und drehte sich zum Bau um, und wollte in diesem verschwinden, als sie ihre Mutter erblickte. Kurz blieb sie stehen und schaute aus großen blauen Augen zu dieser herüber.
"Wir gehen doch nicht zu den Ältesten... lieber jetzt schon schlafen."
Kurz reckte sie ihren Kopf und stieß ihrer Mutter sanft gegen das Kinn, dann schob sie sich in den Bau, in welchem sie jedoch schon die wimmernde Apfeljunges vorfand. Sie hatte ein Büschel vom Pelz ihrer Mutter an sich genommen und kuschelte es an sich, als würde sie ihre Mutter so zurückgewinnen. Vorsichtig näherte sich das Kätzchen und legte sich neben ihre neue Schwester, welcher sie sanft über die Ohren leckte, und an welche sie sich kuschelte. Der Tod deren Mutter berührte sie zwar nicht, dennoch legte sie ihren kurzen Schweif um das andere Kätzin um ihr zu zeigen, dass sie ihr beiseite stand und ihr helfen würde, diese Trauer zu überwinden.
Schließlich waren sie nun Schwestern, und das taten Schwestern schließlich.


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Stolzes Mitglied des Teams. <33
AK-Team 2017 <3


Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 HM <3
16.01.'17 CM <3


Bilder von Cupcake <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stein
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 385
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Sa 14 Apr 2018, 21:17

Rindenstreif

Ort: Lager (in der Nähe der Kinderstube)
Angesprochen: Maislicht
Erwähnt: Apfeljunges, Blassjunges

Er unterbrach seine Fellwäsche kurz, um zu schauen ob die Jungen noch da waren. Eines der Jungen lächelte ihn freundlich an. Er lächelte nicht zurück, sondern legte nur interessiert den Kopf schief.
Lange blieben die beiden jedoch nicht dort: Sie schienen zu einem Entschluss gekommen zu sein und gingen zurück in die Kinderstube.
Er fuhr fort damit, sein Fell glatt zu lecken - sauber war es schon. Doch der Kater blieb nicht lange allein. Ein Räuspern machte ihn auf die Kriegerin Maislicht aufmerksam, die neben ihm Platz nehmen wollte. Er schaute sie einen Moment lang an und fragte sich, ob er gerade überhaupt Lust darauf hatte, mit einer anderen Katze zu sprechen. Da sie ihn ja gefragt hatte, konnte er genauso gut ablehnen, auch wenn das unhöflich war. Aber er lehnte nicht ab, denn insgeheim freute er sich sogar über einen Gesprächspartner.
"Sicher.", war also seine Antwort. Er leckte über seine Pfoten und wartete, bis sie sich hingesetzt hatte.
"Herzlichen Glückwusch zu deinem Schüler.", miaute er dann. Er dachte an vorhin, als er Fuchsjäger und Silbermond vorgeschlagen hatte, einen Jagdausflug zu unternehmen. Nebenbei hatte er beobachtet, wie Maislicht mit Salzpfote gesprochen hatte, als diese gerade ernannt worden war.
"Ihr werdet morgen wahrscheinlich das Territorium anschauen, richtig?" Das war traditionell das Erste, was Mentor und Schüler zusammen unternahmen, so viel wusste er.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Danke an Amseltanz!

"Ich geh kaputt - kommst du mit?"

Silbermond(Draconis), Fuchsjäger(Wüstenglut) und Rindenstreif:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sam
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy <3 vielen Dank
Anzahl der Beiträge : 2861
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 15 Apr 2018, 11:10

Salzpfote
"How do you say goodbye when you've hardly said hello?"
WolkenClan || Schülerin || Weiblich

In stummer Freude hörte sie ihrer Schwester zu welche sich ebenfalls darüber freute, dass die beiden nun Schülerinnen waren. War sie schon draußen gewesen? Nein. Aber alleine der Gedanke daran, dass sie am nächsten Morgen das Territorium besichtigen würde, erfüllte Salzpfote mit einer neuen Aufregung.

„Noch nicht, nein,“ sprach sie und strahlte. „Aber Maislicht möchte morgen mit mir raus!“ ergänzte sie dann, und blickte noch einmal zu ihrer Mentorin. Sie sollte schlafen, so wie diese es ihr geraten hatte.

Hastig erhob sich Salzpfote und nickte ihrer Schwester noch einmal zu. „Was sagst du, wollen wir uns neue Nester aussuchen?“ fragte sie und konnte ein leises Gähnen nicht unterdrücken ehe sie sich auf den Weg in den Schülerbau machte um sich auch endlich schlafen zu legen.


reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony




Silbermond
"Life's too short, so make every eyeroll count.
WolkenClan || Kriegerin || Weiblich

Strategisch platzierte sich die silberne Kriegerin, welche sich eben noch geputzt hatte, in der Nähe des Heilerbaus. Sie würde dort warten, bis Laubfell behandelt wurde, und ihn dann versuchen noch abzufangen, ehe er sich schlafen legte. Wenn sie Glück hatte, konnte sie es schaffen ihn zu einer Jagd oder einer Patrouille am nächsten Tag zu überreden, denn sie verspürte in diesem Moment eine enorme Motivation sich mit dem Kater zu unterhalten und ihn ein wenig wissen zu lassen, dass sie ein Interesse hegte.

Sie setzte sich aufrecht hin und legte den Schweif um ihre Pfoten, ehe sie sich noch einmal das Brustfell leckte. Sie wollte die Aufmerksamkeit des Katers, und sie würde sie auch kriegen. Das wusste sie genau.


reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



"I used to waste my time dreaming of being alive, now I only waste my time dreaming of you.”


Hier findet ihr einen Post-plan und die Verfügbarkeit meiner Charaktere!!!




Chara Bilder:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com Online
Wüstenglut
Schüler
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Gestern um 17:09


   

       
Fuchsjäger


WolkenClan | Krieger | Männlich


       Die morgendlichen, noch kalten Strahlen der Sonne schienen durch das Blätterdach des Kriegerbaus. Als der Kater erwachte blinzelte er einige Male und erhob sich dann. Er hatte unglaublich gut geschlafen, dementsprechend was auch seine Laune. Mit einem herzhaften Gähnen und einem Katzenbuckel, mit dem er seine noch müden Beine streckte, konnte sein Tag beginnen.
Nachdem er seine Schülerin gestern Strafarbeiten machen ließ, würde er heute mit ihr nach draußen gehen, vielleicht würde ja noch jemand mitkommen? Er kam aus dem Kriegerbau und schaute sich nach Zimtpfote um, konnte sie jedoch nirgendwo finden. Stattdessen fiel sein Blick auf Maislicht und Rindenstreif. Maislicht hatte doch eine Schülerin, oder nicht? Der Kater schüttelte sich einmal, damit sein Fell wenigstens ein wenig richtig lag und ging geradewegs auf die beiden Krieger zu. "Guten Morgen Maislicht. HalloRindenstreif", er nickte seinem Freund zu und schenkte ihm ein kurzes Lächeln. "Wenn ich euch doch kurz stören darf", miaute er. "Maislicht, ich würde heute gerne mit Zimtpfote raus gehen. Würdest du und Salzpfote uns begleiten? Oder...", er zögerte kurz. "Es geht auch anders herum, also wir können auch euch begleiten. Ganz wie ihr wollt."


       Reden | Denken | Handeln | Katzen

Angesprochen: Maislicht | Rindenstreif
Erwähnt: Zimtpfote | Maislicht | Rindenstreif | Salzpfote
Sonstiges: //
       (c) by Thunder



   

       
Flammenjunges


WolkenClan | Junges | Weiblich


      Irgendetwas schien sich neben ihr zu bewegen und weckte sie schlussendlich auf. Leicht unzufrieden grummelnd kroch sie zur Seite, aber einschlafen konnte sie nicht mehr. Sie lauschte. Ruhige Gerausche drangen zu ihr durch. Ruhiges atmen. Stimmen. Wind. Das Singen der Vögel. Sie hob den Kopf und instinktiv schien sie die Augen für einen Spalt zu öffnen. Sie blinzelte und ihre Augen tränten aufgrund des hellen Lichtes, das in die Kinderstube strömte. Nach einiger Zeit konnte sie verschiedene Farben erkennen. Formen und Silhouetten bildeten sich. Plötzlich war auch ihr Gehör nicht mehr gedämpft. Sie konnte einige Geräusche zuordnen. Vor lauter Begeisterung und Neugier blieb ihr Mund offen stehen, als sie langsam begann Richtung Licht zu kriechen. Immer weiter robbte sie zum Ausgang der Kinderstube.


       Reden | Denken | Handeln | Katzen

Angesprochen: //
Erwähnt: //
Sonstiges: Robbt gerade aus der Kinderstube heraus
       (c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Flammenjunges [vielen Dank an Moony *-*]:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2253
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Heute um 15:50

Granitpelz
Der Kater sah die Heilerin an und riss die Augen leicht auf. "Ich habe ihm gesagt das seine Mutter tot ist, ich habe es versucht ihm so vorsichtig wie es ging zu sagen..." Seine Augen waren voller Trauer, aber auch voller Sorge um seinen Sohn. "Kannst du mich für die Kriegerpflichten entbinden lassen? Er braucht mich nun dringender als alles andere." Murmelte er der Heilerin zu. Seine Sorge galt nun seinem Sohn. Der Clan konnte warten, auch wenn der Clan alles für ihn war.
"Ich hätte es ihm vielleicht anders sagen sollen..." schuldbewusst ließ er den Kopf hängen. Er hatte seine Gefährtin verloren und sein Sohn hatte nun keine Mutter mehr. Doch der Krieger schwor sich für seinen Sohn da zu sein. Egal was kam. "Muss ich etwas beachten?" Fragte er leise und sah Trännenherz fragend an.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 48 von 48Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 25 ... 46, 47, 48

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: