Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Inzwischen sind fast alle Blätter von den Bäumen gefallen und die meiste Beute hat sich verkrochen. Der Regen hat etwas nachgelassen, aber dafür ist es mittlerweile wirklich kalt geworden. Der Wind peitscht einem die verbleibenden Regentropfen ins Gesicht und nur noch ab und zu finden einzelne Sonnenstrahlen den Weg durch die graue Wolkendecke. Die Blattleere steht unmittelbar bevor.


DonnerClan-Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor Wind und Regen, aber dennoch ist der Boden matschig und mit Blättern übersät. Das macht ihn noch rutschiger als nötig und erschwert die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen ist der Fluss ein ganzes Stück angestiegen. Wind und Regen ist hier stark zu spüren. Trotzdem gibt es bis jetzt noch genügend Fische, auch wenn sich Fischen im Regen etwas schwieriger gestaltet.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und ist hier heftig zu spüren. Die Kaninchen verziehen sich jetzt lieber in ihre Baue und die Jagd wird durch den aufgeweichten Boden zusätzlich erschwert, da eine unvorsichtige Katze schnell einmal auf der Nase landet.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist immer noch matschig. Für Reptilien und Amphibien hat die Winterstarre begonnen und Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blitzen, wo sie vor Wind und Regen zumindest ein bisschen geschützt ist.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens immer noch eher in Bodennähe und sind leichte Beute für kälte- und nässeresistente Krieger. Hier ist man nur wenig vor Wind oder Regen geschützt, weshalb die übrige Beute sich lieber in ihren Bauen aufhält.


Baumgeviert:
Der Boden hier ist matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken. Ihre Blätter aber sind mittlerweile abgefallen.


BlutClan-Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen bei diesem Wetter selten nach draußen und die Straßen sind immer noch nass. In den verlassenen Gebäuden und engen Gassen lässt sich aber mit etwas Glück Schutz vor Regen und Kälte finden.


Streuner-Territorien
Auch hier sind die Beutetiere in ihre Baue zurückgekehrt. Im Unterholz lässt sich ab und an noch ein windgeschütztes Plätzchen finden, aber auch hier kommt die Blattleere immer näher und erschwert die Jagd.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter nach draußen. Bei ihren Zweibeinern finden sie genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Spielen, weshalb sie lieber drinnen bleiben und darauf warten, dass diese nasse und kalte Zeit vorübergeht.



Teilen | 
 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 31 ... 59, 60, 61, 62, 63  Weiter
AutorNachricht
Flügelpfote
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Mo 22 Okt 2018, 21:25




Flügelpfote

Wolkenclan | Schülerin




Erwähnte Katzen: Kuckucksfeder, Hummeljunges, Sonnenjunges
Angesprochene Katzen: Kuckucksfeder
Ort : Kinderstube

Flügelpfote schaute aufgeregt auf die beiden Jungen und nickte anerkennend. Gute Leistung. miaute sie fröhlich und auf Kuckucksfeder weitere Worte nickte sie sofort. Ja natürlich, ich bin sofort wieder da!Freudig versuchte sie ihre Aufregung zu drosseln und leiser zu sprechen, was ihr sichtlich schwer fiel. Sofort sprang sie aus der Kinderstube und holte ein kleines Stück Moos und tunkte es in eine klare Wasserpfütze, ehe sie wieder zu Kuckucksfeder in die Kinderstube hoppste. Sie versuchte es so nah wie möglich an Kuckucksfeder ranzulegen, ohne auf die Jungen zu trampeln oder sie anzustoßen. Wenn du noch mehr willst, sag ruhig Bescheid. miaute sie fröhlich und setzte sich dann hin und glättete kurz ihr, vor Freude aufgeplustertes Brustfell. 
Nun sollte sie etwas von ihrem Training erzählen und Flügelpfote musste einen Moment überlegen, doch dann purzelten ihr plötzlich alle Wörter aus dem Mund und sie musste sich anstrengen, leise zu reden. Oh! Letztens da wollte ich ein Eichhörnchen fangen und da ist es mir doch tatsächlich entwischt! Ihre Augen wurden groß vor Aufregung und ihr Schweif peitschte unruhig hin und her. Doch anstatt wegzurennen, blieb es auf einem kleinen Ast sitzen und wollte sich vor dem Schock erholen und da bin ich einfach auf den Ast gesprungen und - das kannst du dir gar nicht vorstellen - denn  so schnell konnte das Eichhörnchen gar nicht reagieren, wie ich es gepackt hatte und dann erlegt habe! Ihre Schnurrhaare zuckten vor Belustigung und sie wibbelte unruhig von einer Pfote auf die andere. Man sollte sich halt lieber nicht mit mir anlegen! miaute sie entschlossen und triumphierend.















Wildfeuer













weiblich ❂ wolkenclan 

Angesprochen
❂ Brombeerstern ❂
Erwähnt
❂ Brombeerstern ❂ Laubfell ❂
Ort
Am Rande des Lagers



Wildfeuer hörte Laubfell zu und am liebsten hätte sie vor Wut ihre Krallen ausgestreckt und irgendwo hineingebohrt. Hunde?! In ihrem Territorium? Sowas hatte ihnen gerade noch gefehlt! Einen Moment dachte sie daran, dass der SternenClan sie für etwas bestrafen würde, doch das konnte einfach nicht sein. Innerlich war Wildfeuer aufgeregt und wütend, doch von außen regte sich kein Haar und sie blickte Laubfell weiterhin kühl an. Der Krieger war so aufgeregt gewesen, als hätten sie gerade gegen die Hunde gekämpft, dabei ist doch gar nichts passiert. Manchmal wunderte sich Wildfeuer darüber, wie andere so emotional sein konnten. 
Nachdem Brombeerstern gesprochen hatte und Laubfell zum gehen aufgefordert hatte, schaute Wildfeuer ihm mit eindringlichem Blick nach, bis er komplett aus ihrem Sichtfeld verschwunden war, dann drehte sie sich ruhig zu Brombeerstern um. Wir sollten so schnell wie möglich handeln, nicht dass sich die Hunde es sich zu schnell gemütlich machen. Sagte sie ruhig und schaute Brombeerstern in die Augen. Wildfeuer war eher die Katze, die direkt zum Handeln, anstatt zum Nachdenken tendierte, doch sie würde sowieso niemals handeln, ohne es mit ihrem Anführer oder es mit dem Clan abzusprechen. Mit einem effektivem Überraschungsangriff könnten wir Chancen haben, sie vielleicht direkt komplett zu verjagen. gab Wildfeuer zum nachdenken und wartete auf Brombeersterns Anweisungen. Sie wäre direkt bereit loszuspringen und den Hunden zu zeigen, dass es ihr Territorium ist und sie es auf keinen Fall mit Hunden teilen würde.




@Leto

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1212
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 20

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Mi 24 Okt 2018, 20:45

Kummerpfote

WolkenClan - Schüler
Mit der Maus im Maul und leicht auser Atem betrat Kummerpofte das LAger und blickte sich um. Es waren zwar einige Katzen unterwegs, aber keiner davon war Bussardfang. Die Schweifspitze des Schülers zuckte wütend und genervt. Dann warte ich eben hier auf ihn! sagte er sich störrisch, platzlierte sich so, dass er sofort zu sehen war, wenn man das LAger betrat, legte seine Beute vor sich und starrte den Eingang an, während sein Schweif weiter zuckte und seine Ohren lauschten. Er wird jetzt ja dann Mal wiederkommen. Er ist ja auch schon länger weg! Aber es musste auch nciht sein. Wenn da wirklcih eine Kätzin war, konnte es auch sein, dass Bussardfang sich ganz und gar vergessen würde und ewig nicht aufkreuzte. Ich warte einfach bis er kommt und dann MUSS er mit mir trainiren. Ich will endlich Krieger werden!

Ort: Grasebene --> Lager
Zeit: Blattgrüne, Monduntergang
Angesprochen: /
Erwähnt: Bussardfang, die Katzen im Lager
Sonstiges: @Finsterkralle jetzt ist er da. Sprech ihn einfach an ;)
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stein
Hilfsmoderator
avatar

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 28 Okt 2018, 13:41



Brombeerstern
WolkenClan | Anführer
Nachdem Laubfell gegangen war, sah Brombeerstern zu seiner Stellvertreterin. Als Katze der Tat schlug sie einen Überraschungsangriff vor, woraufhin er leicht den Kopf schüttelte.
"Ich verstehe, warum du so denkst und ich gebe dir recht: Wir müssen schnell handeln. Doch wir sollten nicht angreifen." Er sah Wildfeuer mit ernstem Gesichtsausdruck an. "Weder besitzen wir genug Ortskenntnis, um diese Hunde im Zweibeinerort aufzuspüren, noch wissen wir, wie viele von ihnen es überhaupt gibt. Wir könnten genauso gut in eine Falle laufen. Noch dazu ist der Zweibeinerort das Gebiet des BlutClans und einen weiteren Konflikt können wir gerade einfach nicht gebrauchen."
Der Kater seufzte leise und nahm sich einen Moment zeit, um sich im Lager umzusehen und die Katzen zu mustern, deren Sicherheit in seiner Verantwortung lag.
"Für den Moment müssen wir uns darauf beschränken, unsere Grenzen mit allen Mitteln zu schützen.", begann er. "Es sollen mehr Patrouillen die Grenzen abgehen und sie sollen speziell nach Spuren von Eindringlingen Ausschau halten.", fuhr er mit fester Stimme fort. "Und mehr Jagdpatrouillen sollten auch losziehen. Wir wissen nicht, ob wir uns nicht tatsächlich bald für einen Kampf rüsten müssen. Deshalb sollten wir ausnutzen, dass es noch Blattgrüne und der Wald voller Beute ist."
Das war der Plan für den Moment. Hoffentlich traf er die richtige Entscheidung damit, erst auf Verteidigung zu setzten…
"Ich werde erstmal eine Clanversammlung abhalten, damit alle Bescheid wissen.", erklärte er Wildfeuer und machte sich sofort auf den Weg zum Versammlungsfelsen.

"Alle Katzen, die alt genug sind, um ihre eigene Beute zu machen, sollen sich hier zu einem Clantreffen versammeln.
Nachdem sich ein Großteil der Katzen versammelt hatten, begann er zu sprechen:
"Ich weiß, es ist noch früh, aber ich habe wichtige Neuigkeiten: Die Sonnenuntergangspatrouille ist beim Zweibeinerort auf einen Hund getroffen. Sie wurden nicht angegriffen, doch ist allein die Tatsache, dass dieser Hund so nah an unserem Territorium gesichtet wurde, ein Problem."
Er räusperte sich kurz.
"Das heißt, wir werden in Zukunft unsere Grenzen noch stärker kontrollieren. Wildfeuer wird sich um die Patrouillen kümmern und diese instruieren, doch ich möchte trotzdem alle darauf hinweisen, außerhalb des Lager sehr wachsam zu sein. Schüler sollten nicht ohne ihren Mentor das Lager verlassen und Königinnen sollten besonders darauf achten, dass ihre Jungen in ihrer Nähe bleiben." Er sah nacheinander in die Gesichter seiner Clankameraden und machte durch seine Körperhaltung einen zuversichtlichen und starken Eindruck, auch wenn er in seinem Inneren natürlich äußerst besorgt war.
"Die Versammlung ist damit beendet."
Brombeerstern sprang vom Versammlungsfelsen hinunter und setzte sich etwas erschöpft davor. Er sollte sich wahrscheinlich etwas hinlegen.

Angesprochen: Wildfeuer | den Clan
Erwähnt: Laubfell
Standort: Lager


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flügelpfote
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 28 Okt 2018, 15:37


Wildfeuer













weiblich ❂ wolkenclan 

Angesprochen
❂ Brombeerstern ❂ Den Clan/ Die Katzen der Patrouillen ❂
Erwähnt
❂ Brombeerstern ❂ Den Clan/ Die Katzen der Patrouillen ❂
Ort
Mittendrin



Wildfeuer nickte und musste Brombeerstern zustimmen. Er hatte Recht gehabt und das wiederum zeigte Wildfeuer, dass sie noch sehr viel an sich selber arbeiten musste. Sie musste endlich lernen weniger auf Handlungen zu setzten, sondern erst ein wenig mehr nachzudenken. Über sich selber enttäuscht, blieb Wildfeuers Blick ohne Emotionen, sodass niemand ihr ansehen würde, was sie eigentlich dachte. Ja, du hast Recht. sagte sie neutral und nickte dann Brombeerstern zu.

Er sprang auf den Versammlungsfelsen und Wildfeuer nahm neben ihm, etwas weiter unten Platz.
Er schaute mit eisernem Blick auf seine Clankameraden, während Brombeerstern zu dem Clan sprach. Wildfeuer wollte stark wirken, sodass ihr Clan vielleicht sogar ein wenig beruhigt dadurch werden könnte. Niemals würde Wildfeuer zulassen, dass jemand ihrem Clan schaden würde und deshalb würde sie immer mit vollem Einsatz kämpfen und handeln. 

Sie wartete geduldig, bis Brombeerstern ausgesprochen hatte und stand dann auf und ging einen Schritt nach vorne. Sie sah ihre Clangefährten eindringlich an. Zu unserer Sicherheit werden wir, wie Brombeerstern bereits sagte, mehrere Patrouillen aussenden. 
Die erste Patrouille wird sich um die Grenze kümmern und wir werden vorsichtig nach einigen Hinweisen gucken. Gingkoblatt, Distelflamme, Bernsteinfarn und Finkentanz werden mit mir kommen. 
Die Jagdpatrouille wird von Rindenstreif angeführt und mit ihm werden Steinfell, Bussardfang und Kummerpfote kommen. 
In solchen Zeiten erwarte ich von euch äußerste Konzentration und euren ganzen Einsatz.
Wildfeuer nickte den Katzen zu und schritt langsam zum Ausgang. Sie wollte schnell loslegen, damit sie schnell handeln konnten und der ganze Clan wieder in Sicherheit war. Doch ihre Miene war kühl und sie schaute nur geduldig zwischen den Katzen hin und her. Sie würde geduldig warten, bis alle Katzen sich versammelt hatten und sie losziehen könnten.




@Leto

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️


Zuletzt von Flügelpfote am Sa 03 Nov 2018, 19:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stein
Hilfsmoderator
avatar

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Mi 31 Okt 2018, 11:12



Rindenstreif
WolkenClan | Krieger
Rindenstreif wurde von Brombeersterns Ruf geweckt. Schon als er sich aufrichtete, merkte er, dass heute wieder ein Tag der schlechten Laune werden würde.
Missmutig schleppte er sich auf die Lagerlichtung. Um die Ankündigung des Anführers nicht zu verpassen, hatte er sich nicht die Zeit nehmen können, sich ordentlich zu putzen. Diese Tatsache verstimmte ihn zutiefst. Doch da er nun auf der Lagerlichtung saß und somit gut sehen und hören konnte, was der Anführer zu sagen hatte, konnte man es ihm nicht nehmen, wenigstens sein Fell etwas glatt zu lecken.
Wie sich herausstellte, war eine der Patrouillen beim Zweibeinerort auf einen Hund getroffen und nun wollte Brombeerstern die Grenzen besser gesichert sehen. Macht Sinn... Was ihn jedoch mehr interessierte, war die Tatsache, dass deswegen mehr Patrouillen ausgesendet werden würden!
Als Wildfeuer vortrat, um die Katzen zu nennen, die auf Patrouille gehen würden, wagte er gar nicht zu hoffen. Er starrte die 2. Anführerin an, wartete auf...wenigstens dass sein Name überhaupt genannt wurde. Es könnte doch sein, dass...
"Die Jagdpatrouille wird von Rindenstreif angeführt." Sofort richtete Rindenstreif sich größer auf, er hob seinen Kopf und straffte seine Schultern. Vielleicht würde heute doch kein schlechter Tag werden!Er würde eine Patrouille anführen!
Äußerst zufrieden stolzierte der Kater zum Lagerausgang und ließ sich mit etwas Abstand gegenüber von Wildfeuer nieder, um auf den Rest seiner Patrouille zu warten.

Angesprochen: -
Erwähnt: Brombeerstern | Wildfeuer
Standort: Kriegerbau -> Lagerausgang


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
avatar

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2437
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 79

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Fr 02 Nov 2018, 10:15


WolkenClan | Junges| #002

     
Hummeljunges

     
Langsam hob sich der Brustkorb des kleinen Katers. Er war, nachdem er seinen Hunger beseitigt hatte, ohne weiteres gut eingeschlafen und hatte sich an den weichen Pelz seiner Mutter gekuschelt. Die kleinen Pfötchen und Schnurrhaare hatten im Traum gezuckt, es war kein wirklicher Bild-traum, bloß eine Art Vorstellung. Schließlich hatte Hummeljunges bisher noch nicht das Licht der Welt erblickt, seine kleinen Augen waren noch immer geschlossen.
Eine leichte Bewegung rüttelte ihn aus dem Schlaf und langsam hob er seinen flauschigen Kopf etwas an und verharrte einen Moment in dieser Position, bevor er ihn zurück in das weiche Nest sinken ließ. Um ihn herum vernahm er aufgeregte Stimmen, es schien als sei er nicht mehr alleine mit seiner Mutter und dem anderen Flauscheball. Nein, Hummeljunges wollte nun ganz sicher nicht mehr schlafen! Entschlossen, sich nun zu erheben und seinen Körper auf eigenen Pfoten zu tragen, robbte er ein wenig vor und versuchte seine Pfoten unter sich zu sammeln. Doch so einfach war es garnicht, schließlich hatte er auch noch nie gesehen wie die erwachsenen Katzen es machten. Also beschloss er kurzer Hand, sich doch noch etwas zu entspannen, das Moos war sowieso viel zu gemütlich. Etwas unzufrieden gab er einen hohen Ton von sich, der Kater hatte Hunger. Instinktiv robbte er zu den Zitzen seiner Mutter um seinen Hunger zu stillen. Doch schlafen wollte der Kater nicht mehr, er wollte die Welt erkunden!
Sein Mäulchen war noch leicht von Milch verklebt, doch dies hinderte ihn nicht daran, mit aller Mühe seine Augen einen winzigen Spalt zu öffnen. Es war mindestens genauso dunkel wie als er sie noch geschlossen hatte, doch vor ihm erschienen verschwommene Gestalten und Umrisse. Doch dies war für den Anfang genug, es war ungewohnt etwas zu sehen und Hummeljunges hatte seine Energie bereits in den Versuch nun laufen zu können investiert. Nun doch etwas müde kuschelte er sich an seine Mutter und legte sein Kinn auf ihre Vorderpfote. Noch würde er nicht schlafen, aber etwas ruhen und den Geräuschen um sich herum lauschen.


Reden | Denken | Handeln | Katzen


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «
Maisblüte by Traum, Danke ♥️


Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Capybara
Legende
avatar

Avatar von : thx Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 1181
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Sa 03 Nov 2018, 17:21


--✧--
Finkentanz


- First Post -

Alle Katzen, die alt genug sind... Brombeerstern rief die vertrauten Worte über die Lichtung und Finkentanz zählte zu den ersten, die auf der Lichtung erschienen. Ihr aufmerksamer, neugieriger Blick galt nur dem Anführer, der von Hunden an der Grenze erzählte. Hunde waren womöglich das schlimmste was dem Clan passieren konnte, sie waren größer und aggressiver als Füchse und sogar noch gefährlicher als Dachse. So nahe bei den Zweibeinern waren Hunde nichts ungewöhnliches, doch für gewöhnlich hielten diese die sabbernden Ungetüme an ihren Seilen. Ein freilaufender Hund in WolkenClan Territorium war etwas anderes.
Unverzüglich gesellte sich die Kriegerin zu Wildfeuer. "Wer war in der Patrouille die den Hund gesehen hat?" fragte sie, ehrlich besorgt. Es blieb zu hoffen, dass kein Schüler diesen Schrecken mitbekommen hatte.


Brombeerstern ✧ Wildfeuer« : Erwähnt :
Wildfeuer« : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder:
 
[/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natter
Heiler
avatar

Avatar von : gezeichnet von Mir :3
Anzahl der Beiträge : 249
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 04 Nov 2018, 19:12

—>Hohe Baumgruppe

Rußfink
Immernoch total glücklich war ich an Bussardfang gelehnt während wir ins Lager trabbten. Ich löste mich von meinem Gefährten und schob mich durch den Tunnel ins Lager. Ich richtete meinen gelben Blick auf den Krieger und setzte mich dann wieder in Bewegung, nahm einen dicken Vogel, drehte den Kopf zu Bussardfang. „Lass und teilen ja?“ mauzte ich durch die Federn des Vogels in meinem Maul und setzte mich etwas an den Rand des Lagers. Hier hatte ich schon vorhin gesessen als mich Bussardfang angesprochen hatte und mit mir zu der Baumgruppe gegangen war. Vielleicht konnte ich nun endlich gut schlafen, nachdem die schrecklichen Bilder von jener Nacht von einem so schönen Ereignisse überstrahlt wurden. Ich hob meinen gelben Blick und richtete fen auf meinen Gefährte. Ich wollte nicht unhöflich sein und einfach anfangen zu fressen ohne ihn.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Danke an Palmkätzchen für dieses mega tolle Bild

Natter by @me:
 


Danke an @Glücksfeder~:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flügelpfote
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Sa 10 Nov 2018, 17:41


Wildfeuer













weiblich ❂ wolkenclan 

Angesprochen
❂ Finkentanz ❂ - ❂
Erwähnt
❂ Die Katzen der Patrouillen ❂ Laubfell ❂
Ort
Am Lagerausgang



Wildfeuer wartete am Lagerausgang und es dauerte nicht lange, da kam Rindenstreif und gesellte sich zu ihr. Sie nickte ihm respektvoll zu. Sie war froh, dass man sich auf einige Krieger verlassen konnte, und diese ihre Aufgabe ernst nehmen, sodass sie sofort Aufbruchbereit waren. Die anderen ließen sie schon einige Zeit lang warten. Ihr Nicken sollte wohl genug gewesen sein. Wildfeuer war nicht eine, die gerne tratschte oder viel redete. Gerade in so einer unsicheren Zeit war sie noch mehr in sich gekehrt, als sonst. Auch wenn sie innerlich angespannt war, würde sie immer versuchen äußerlich Ruhe auszustrahlen. Das war sicherlich gut, um die anderen Clanmitglieder zu beruhigen. 

So also saß sie ruhig und geduldig da, bis Finkentanz sich ebenfalls zu ihnen gesellte. Diese allerdings schien doch ein wenig besorgter zu sein, sodass Wildfeuers Stimme deutlich ruhiger und ein wenig sanfter wurde. Es geht allen sehr gut. Beruhigte sie Finkentanz und schaute sie fest an. Wir werden schon dafür sorgen, dass niemand zu Schaden kommen wird. Niemals würde Wildfeuer zulassen, dass es Clanmitglieder vor Sorge schlecht gehen würde, oder generell einfach schlecht gehen würde. Sie hoffte, sie konnte Finkentanz ein wenig beruhigen.



@Leto

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11591
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 11 Nov 2018, 21:45

Ginkgoblatt

Kriegerin | WolkenClan



Auch das noch ...
Mit gespitzten Ohren hatte ich Brombeersterns Worten gelauscht. Die Hunde deren Gebell wir in letzter Zeit immer wieder gehört hatten, schienen sich tatsächlich auf unserem Territorium aufzuhalten. Meine Muskeln hatten sich angespannt und so rappelte ich mich sofort auf, als Wildfeuers Stimme an meine Ohren drang. Meine Freundin teilte die Patrouillen ein und mein Name war der Erste der fiel. Distelflamme, Bernsteinfarn und Finkentanz sollten mitkommen und Wildfeuer wollte die Patrouille selbst anführen. Wir sollten an der Grenze patrouillieren und auch nach Hinweisen suchen. Rasch gesellte ich mich zu Wildfeuer. Finkentanz war auch schon dort und so begrüßte ich die beiden mit einem respektvollen Nicken.
Ich hoffe, dass wir keinem Hund begegnen, ging es mir durch den Kopf, während ich darauf wartete, dass wir loslaufen würden. Andererseits waren wir zu viert und so hoffte ich, dass wir einem Hund im Fall des Falles wohl beikommen konnten.
Trotzdem kribbelten meine Pfoten leicht nervös.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


Dunstpfote

„I haven´t got time to waste waiting for someone who can´t keep up with me. Life's all about fun and adventure. If you can´t enjoy life, that's not my fault but yours alone.“

Schülerin | WolkenClan

Brombeersterns Worte hatten mich mit vor Aufregung kribbelnden Pfoten zurückgelassen und so hoffte ich, dass Dunstpfote mich ebenfalls an die Grenze schicken würde. Doch ich wurde enttäuscht und mein Schweif klatschte auf den Boden, als die zweite Anführerin nur andere Katzen auswählte. Noch nicht einmal auf die Jagdpatrouille durfte ich mitkommen! Dabei juckte es mich in den Pfoten irgendetwas zu machen, vieleicht sogar endlich einmal einen Kampf zu kämpfen, bei dem wirklich etwas auf dem Spiel stand! Ich langweilte mich doch schon seit Tagen, während ich wartete, dass Funkelfeder endlich aus Tränenherz Bau entlassen würde und anfing mich zu trainieren. Momentan konnte ich noch nicht einmal Nebelherz irgendwo entdecken, also bestand wohl keine Chance, dass er mich wenigstens mit dem Spaßverderber Echopfote gemeinsam trainierte. Der rot getigerte Kater war echt ein Langweiler und so störte ich mich nicht daran, dass er im Augenblick ebenfalls nirgendwo zu sehen war. Vielleicht schlief er noch. Sollte er doch schlafen - ohne ihn war es eh lustiger.
Meine Schweifspitze zuckte leicht. Offenbar wurde nichts daraus, dass ich bald einmal kämpfen durfte. Das war frustrierend, denn je mehr Zeit hier verging, umso mehr kribbelten meine Pfoten.
Es wurde wirklich Zeit, dass etwas passierte!


Angesprochen: //
Standort: In der Nähe des Schülerbaus
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | andere Katzen
I don´t wanna be told to grow up
And I´m not gonna change, so you better give up!
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


Laubfell

"What's the worth of fighting to be yourself, if it means ending up all alone?"

WolkenClan | Krieger


Immer noch saß mir der Schreck über die Begegnung mit dem Hund in allen Knochen und werder Brombeersterns Ansprache noch die Tatsache, dass Wildfeuer nahezu sofort eine Grenzpatrouille einteilte, änderte etwas daran. Mein braun getigertes Fell hatte sich bereits wieder gesträubt, während ich beobachtete, wie die Patrouille sich bei der Zweiten Anführerin sammelte. Sie hatte vier fähige Katzen ausgesucht und dennoch machte ich mir große Sorgen darüber, was geschah, wenn der Hund wieder auftauchte. Das Tier war riesig gewesen ... gefährlich. Immer noch hatte ich das Bild klar vor Augen und seinen Gestank in der Nase und auch wenn ich versuchte mich gerade hinzusetzen und das Fell anzulegen - denn was sollten die anderen denken, wenn ich hier herumsaß, wie ein zitterndes Junges - konnte ich Nervösität und Unsicherheit nicht ganz verbergen.


Angesprochen: //
Standort: In der Nähe des Frischbeutehaufens
Sonstiges: //

Reden| Denken | Handeln | Andere Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2715
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Sa 24 Nov 2018, 12:59



⋟Ahornpfote



#034

Female


You're on the wrong side!

Schüler ❊ WolkenClan

Kleines Waldstück

Mit großen Sprüngen erreichte die rote Schülerin das Lager hinter ihrem Vater, der allerdings bereits in diesem Verschwunden war. Vollkommen außer Atem blieb sie stehen, nicht an diese Geschwindigkeiten gewöhnt, auch nicht an die Dauer des Laufens. Erneut war es Morgen, wieso brach sie jedes Mal am Abend auf? Bis jetzt hatte sie ihr Territorium nicht im Glanze des Sonnenlichts sehen können, was sie doch sehr enttäuschte. Vielleicht würde Schneewolf ja zu Sonnenhoch noch einmal mit ihr Aufbrechen, doch nun musste sie sich ausruhen.
Sie betrat das Lager, erfreut darüber, dass ihr Vater noch auf sie gewartet hatte. Wie erhofft schickte er sie in den Schülerbau, damit sie sich ausruhen konnte. Mit vor Stolz geschwellter Brust sah sie Brombeerstern nach, erfreut über sein Kompliment zu ihrem Fortschritt. Dann schaute sie sich noch einmal nach dessen Schüler um, lief jedoch eilig in die Richtung des Baus. Ein letztes Mal blickte sie über ihre Schulter, blieb jedoch stehen als sie den Gesichtsausdruck von Laubfell sah. War etwas vorgefallen?
Der Krieger entfernte sich jedoch schnell wieder von ihrem Vater, welcher von Ahornpfote beobachtet wurde. Bevor sie sich schlafen legte, wollte sie unbedingt wissen, worum es ging. Das rasche Gespräch der Ranghohen zog die Schülerin in den Bau und gerne hätte sie an Stelle der Stellvertreterin dieses Gespräch geführt. Ihre Krallen bohrten sich aufgeregt in den Boden. Als Brombeerstern das Wort erhob, setzte sie sich mit gespitzten Ohren hin, wartete auf die Ankündigung. Es war tatsächlich früh, doch solange sie noch wach war, konnte sie diese Ankündigung nicht verpassen. Ihr Herzschlag erhöhte sich als sie von den Hunden hörte. Sie war zwar noch nie einem Hund begegnet, doch so wie ihr Vater aussah, war mit der Situation gewiss nicht zu spaßen. Fantasiebilder von großen Wesen mit spitzen Zähnen tauchten vor ihrem geistigen Auge auf, sodass sie ihren Kopf schüttelte.
Als ihr Vater sich erschöpft niederließ, sprang die Schülerin auf ihre hellen Pfoten und schnappte sich eine Drossel vom Frischbeutehaufen. Mit großen Sätzen erreichte sie Brombeerstern wieder, ließ die Beute vor ihm nieder und kuschelte sich an ihn. Doch Ahornpfote fand keine Worte, die sie an ihren Vater richten konnte. Sie wollte einfach nur bei ihm sein, denn sie wusste nicht, wie sie mit dieser Situation umgehen sollte und ob sie ihm überhaupt helfen könnte.
"Die Drossel ist für dich, Vater", murmelte sie schließlich müde, in das weiche Fell ihres Vaters gekuschelt.

That depends on where you're standing.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha



⋟Staubpfote



#001

Male


Kneel.

Schüler ❊ WolkenClan

Es war gerade erst Sonnenaufgang, als Staubpfote die Stimme des Anführers hörte. Müde gähnte er, blieb jedoch weiterhin in seinem Nest. Er sah keinen Grund darin, ungepflegt und voreilig hinauszurennen, nur um mit kullerrunden Augen zu Brombeerstern aufzublicken, ihn zu vergöttern. Seine Pfoten spreizten sich als er sich in seinem Nest streckte und über diesen absurden Gedanken lächelte.
Die Stimme des Katers ertönte noch immer, doch in seinem Bau hörte er davon wenig. Staubpfote rollte sich auf den Bauch um sich aufzusetzen. Den langen Pelz schüttelte er gekonnt und begann dann sorgfältig jeden Büschel von Moos, sowie anderem Schmutz zu befreien. Die Stimme des Anführers wurde von Wildfeuer ersetzt, doch noch immer ignorierte er die Katzen außerhalb des Baus. Erst als sie fertig war, war er es auch, sodass er sich erhob und mit geschwellter Brust und schiefem Lächeln den Bau verließ.
Die Sonnen strahlen benetzten sanft den Horizont und einige Blätter. Es hatte zu regnen begonnen, was ein Grummeln in der Kehle des Schülers auslöste. Wieso sich Mühe bei der Fellpflege geben, wenn das Wetter einen nicht in Ruhe ließ? Sein bernsteinfarbener Blick glitt über den Lagerplatz, bis er seinen Mentoren erblickte, der relativ geknickt, aber vollkommen zittrig, in der Nähe des Frischbeutehaufens saß. Mit großen Schritten stolzierte Staubpfote zu Laubfell und stieß ihn mit seiner massigen Tatze grob an.
"Wieso sitzt du hier so und verschwendest Zeit, die du mit mir verbringen könntest? Willst du etwa nicht, dass ich ein Krieger werde, oder bist du einfach nur zu vergesslich?"
Die allgemein bedrückte Stimmung im Lager fiel dem Schüler kaum auf, oder vielleicht ignorierte er sie auch einfach nur. Sein harter Blick lag noch immer auf dem Krieger.
"Gehen wir oder soll ich alleine trainieren?"

I'm sorry?



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha



⋟Blassjunges



#012

Female


I'm not as strong as you.

Junges ❊ WolkenClan

Die silberne kleine Kätzin war wohl in ihrem Nest verschwunden, nachdem sie eines der Junge benannt hatte. Mit großen Augen schaute sie sich im Bau um, noch immer war es dunkel draußen, war sie zu früh wach? Nein, dachte sich Blassjunges, dafür war es draußen viel zu unruhig. Mit verwirrtem Ausdruck schaute sie zu ihrer Mutter, die noch immer schlief. Sie wollte diese ungern stören, erhob sich deshalb und lief zum Bauausgang.
Ihren Kopf hinaussteckend beobachtete sie das Treiben, bemerkte den Regen, der ihr immer wieder unangenehm auf die Nase fiel und sie immer weiter hineintrieb. Doch als sie Brombeersterns Stimme hörte und lauschte, dass eine Gefahr auf dem Territorium aufgetaucht war, traute sie sich wieder hinaus. Hunde? Waren diese Wesen nicht schrecklich gefährlich? Nachdenklich beobachtete Blassjunges wie die Stellvertreterin des Clans Katzen in verschiedene Patrouillen einteilte, darunter auch ihre neue Freundin Gingkoblatt, die nervös zu der Stellvertreterin trat.
Einem unkontrollierten Instinkt folgend, sprintete die kleine Kätzin zu der Kriegerin, der Regen und die kalten Winde dabei ein beunruhigender Faktor. Sie drückte sich an ihre Freundin und schaute sie aus großen Augen an.
"Passt du da draußen auf dich auf?"
Halb fragte, halb bat sie die Kätzin darum, dies zu tun. Sie konnte nicht zulassen, dass etwas schlimmes geschah und Gingkoblatt musste doch heimkehren, oder etwa nicht?

No... you're stronger.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



Ahornpfote - Danke @Steinachten (AK '18)
<33


AK Team '18 Love u all <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Stein
Hilfsmoderator
avatar

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 25 Nov 2018, 16:46



Brombeerstern
WolkenClan | Anführer
Mit einem besorgten Ausdruck auf dem Gesicht beobachtete der Anführer, wie sich die Patrouillen nur zögerlich beim Lagerausgang versammelten. Hoffentlich habe ich sie nicht verunsichert...
Am liebsten wäre er aufgesprungen und hätte sich der Grenzpatrouille angeschlossen, doch würde das den Clan nicht noch mehr verunsichern? Er musste Vertrauen in seine Krieger haben - sich Sorgen zu machen würde jedenfalls niemandem helfen! Ich werde Wildfeuer bitten, mich für die nächste Patrouille einzuteilen.
Er sah, wie Ahornpfote sich ihm näherte und er zwang sich zu einem offenerem, fröhlicherem Gesichtsausdruck. Zur Begrüßung drückte er seine Nase auf ihre Stirn und begann dann leicht zu schnurren, als sie sich gegen ihn lehnte.
"Danke, Ahornpfote.", miaute er und obwohl er lächelte, konnte man die Müdigkeit in seiner Stimme wahrscheinlich nur zu deutlich hören. Schweigend nahm er ein paar Bissen von der Drossel.
Brombeerstern zuckte zusammen ein als ihn ein Windstoß an der Seite traf und sein Fell verwirbelte, doch anstatt sich zusammen zu kauern, richtete er sich noch etwas mehr auf, um Ahornpfote vor den gröbsten Böen zu schützen.
Ist Dornenpfote schon wieder im Lager?! Ich hoffe er ist nicht noch da draußen bei dem Wetter... Aber auch darüber hatte er keine Kontrolle. Auch hier musste er Vertrauen haben. Servalkralle wird ihn nicht gefährden...
"Wir sollten vielleicht rein gehen.", schlug er vor, denn er ging davon aus, dass der Regen nur schlimmer und nicht besser werden würde.
"Und wir beide sollten uns ausruhen. Du hast wahrscheinlich noch keine Gelegenheit dazu gehabt, seit wir vom Training zurückgekehrt sind, richtig?"
Der Kater blickte sehnsüchtig zu seinem Bau, doch er wollte seine Tochter auch nicht gleich wieder wegschicken, vor allem, weil es ihm etwas Kraft gab, sie in seiner Nähe zu haben.

Angesprochen: Ahornpfote
Erwähnt: Wildfeuer | Dornenpfote | Servalkralle
Standort: Lager | vor dem Versammlungsfelsen

(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2715
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   So 25 Nov 2018, 18:18



⋟Ahornpfote



#035

Female


You're on the wrong side!

Schüler ❊ WolkenClan

Die Berührung ihres Vaters beruhigte sie ein wenig, dennoch wusste sie, dass er nicht so fröhlich war, wie er sich gab. Sein Lächeln war nicht so, wie es noch beim gemeinsamen Training gewesen war, deshalb war sie jedoch hier. Gerne wollte sie ihm gute Laune vermitteln und das konnte sie nur, wenn sie auch wirklich bei ihm war. Ahornpfote hörte sein Schnurren und musste selber Lächeln, ja, vielleicht war es gar nicht so schlimm wie sie dachte. Doch die Fantasiebilder der bösen Wesen die sie Hunde schimpfte - obwohl sie nicht so recht wusste, ob sie mit ihrer Annahme richtig lag -, gingen ihr nicht mehr aus dem Kopf.
Erfreut beobachtete die Schülerin, wie Brombeerstern einen Bissen von dem Vogel nahm, den sie ihm gebracht hatte. Für einen Moment herrschte Schweigen zwischen den beiden, dafür wirkte er jedoch für einige Herzschläge abgelenkt, sodass Ahornpfote sich etwas entspannen konnte. Sein Zucken ließ sie ebenfalls zucken, denn den Wind hatte sie kaum gespürt. Als er sich noch größer gegen die Böen machte, lächelte sie und fühlte sich gleich geborgen. Es erfreute sie, dass er sich so um sie sorgte.
"Ich war auf dem Weg in den Bau, doch dann habe ich deine Worte gehört. Kann ich vielleicht bei dir schlafen? Ich möchte nicht alleine sein."
Ahornpfote würde es ungerne zugeben, doch sie empfand Angst vor dem Unbekannten, Angst vor den Wesen die ihrem Vater offensichtlich zu schaffen machten. Harmlos schienen sie nicht, sodass sie seinem Urteil vertraute und nicht allein sein konnte, bis sie sich nicht beruhigt hatte. Vielleicht war sie auch nur zu müde und reagierte etwas über, doch sie wollte bei ihrem Vater sein.

That depends on where you're standing.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



Ahornpfote - Danke @Steinachten (AK '18)
<33


AK Team '18 Love u all <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Thunder
Moderator
avatar

Avatar von : Cheese (@Chara) <333
Anzahl der Beiträge : 916
Anmeldedatum : 02.08.17
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Mo 26 Nov 2018, 20:03



Krieger | WolkenClan | ♂

Bussardfang

Hohe Baumgruppe ->
Kaum hatte ich das Lager betreten, wurde ich, zusammen mit Kummerpfote für eine Jagdpatrouille eingeteilt. Leise seufzend blickte ich zu Rußfink. "Das müssen wir wohl verschieben", miaute ich sanft, "Lass es dir schmecken. Ich werde sicherlich bald zurück sein." Kurz leckte ich der Kätzin über die Ohren, bevor ich mich zum Lagerausgang begab. Rindenstreif wartete schließlich bereits und ich wollte das Ganze nur so schnell wie möglich hinter mir haben. Zumal der Kater, soweit ich wusste, relativ empfindlich war und ich keine große Lust auf einen Streit hatte.

Erwähnt: Kummerpfote | Rußfink | Rindenstreif
Angesprochen: -
Ort: Lagerausgang
-> Territorium[Folgt der Patrouille als Letzter, sobald sie losgehen]

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c) by Thunder




Kriegerin | DonnerClan | ♀

Holunderblüte

[Zeitsprung]
Müde rappelte ich mich auf und wagte einen Blick aus dem Bau. Die Sonne ging auf. Offenbar hatte ich wirklich geschlafen. Die meiste Zeit der Nacht hatte ich nun einmal mitten im Lager verbracht oder mich unruhig in meinem Nest umhergewälzt. Rußfink, meine einzige Tochter, war nicht im Lager gewesen. Mir war klar gewesen, dass es zu früh war, jemanden zu informieren oder sich auch nur Sorgen zu machen. Trotzdem hatte ich mich natürlich gesorgt. Beim letzten Mal schon wäre es fast zu Ende gewesen. Zögernd sah ich mich nun um. Im Kriegerbau lag sie nicht. Nur die Ruhe, Holunderblüte, dachte ich, vielleicht ist sie schon draußen. Kaum hatte ich den Bau verlassen, sah ich sie mit Bussardfang, ihrem nur besten Freund, wie sie mir stets versichert hatte. Leicht amüsiert betrachtete ich die kurze Szene, meine Sorgen waren vergessen. Sie war im Lager und schien gesund. Bussardfang musste offenbar zu einer Patrouille aufbrechen und so trabte ich langsam zu meiner Tochter hinüber. "Guten Morgen, Liebes. Alles in Ordnung bei dir?" In meinem Blick lag wieder ein Ausdruck von Besorgnis, immerhin war sie einfach weg gewesen. "Ist etwas passiert?"

Erwähnt: Bussardfang
Angesprochen: Rußfink
Ort: Lagerrand

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


>>Let it snow, let it snow, let it snow<<


(c) by Chara (die dieses Bild laut eigener Aussage mittlerweile 'grässlich' findet)


registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
- CMod from 19.04. 'till 03.06.
- HMod from 04.06. 'till 08.08.
- Mod since 09.08




Zuletzt von Thunder am So 13 Jan 2019, 14:36 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flügelpfote
Anführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 433
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   Di 27 Nov 2018, 19:45


Wildfeuer













weiblich ❂ wolkenclan 

Angesprochen
❂ - ❂ - ❂
Erwähnt
❂ Die Katzen der Patrouillen ❂ - ❂
Ort
Am Lagerausgang



Wildfeuer wartete immer noch geduldig und bald gesellten sich Gingkoblatt und Bussardfang zu ihnen. Solangsam schaute sich Wildfeuer um, denn sie hatten nun lange genug gewartet und in so einer Situation sollte man seine Clankameraden nicht zu lange warten lassen. Ihr Blick wurde von neutral so langsam zu streng und ihr Schweif peitschte hin und her. 
Sie hatten keine Zeit zu verlieren und sie wollte endlich diese Hunde entdecken und am liebsten direkt verjagen, dennoch würde sie sich natürlich an Brombeerstern halten und erst einmal nur Hinweise sammeln. Es fehlten noch Distelflamme, Bernsteinfarn in ihrer Patrouille und Steinfell in der Jagdpatrouille. 

Sie würde sich sicherlich nicht zurückhalten einen scharfen Kommentar von sich zu geben, wenn die restlichen Katzen endlich hier mal eintrudeln würden. Es war schließlich kein schöner ruhiger Sommertag, sondern da draußen lauerten große Gefahren!


@Leto

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 60 von 63Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 31 ... 59, 60, 61, 62, 63  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: