Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenhoch

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Teilen | 
 

 Follow you into the dark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20
AutorNachricht
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy <3 vielen Dank
Anzahl der Beiträge : 2620
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   Mi 28 Jun 2017, 16:44

Joanne
Was ich aus Leahs Mund hörte war nicht nur absurd, sondern schon beinahe grausam. Sicherlich hatte sie viel durchmachen müssen- dennoch erschien sie mir nicht vollkommen verroht, wenn aber ein wenig. „Und, du spürst absolut keinen Schmerz?“ fragte ich noch einmal, denn es klang sowohl wunderbar als auch negativ. Man würde seine Wunden oder Ähnliches ja gar nicht spüren, bis es beinahe zu spät war!

Wieso würde man bei jemandem Leben, der für so etwas verantwortlich war? Es waren noch mehr Fragen als vorher in meinem Kopf und ich schüttelte diesen Stumm was sie sicher eh nicht mitbekommen würde. Auf der anderen Seite, hatte dieser Jack ihr auch dieses Mittel gegeben mit dem sie sich heilen konnte. All das wirkte auch mich wie eine unglaublich komplizierte Beziehung in die ich mich ungern einmischte.

„Das.. klingt ziemlich hart.“ Sagte ich dann, und bereute es sofort weil es wahrscheinlich ziemlich dumm klang. „Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll.“ Als ob dieser Satz es nun besser machte… Irgendwie saß ich unruhig auf meine Stuhl, fragte mich ob dieser schon immer so unangenehm war und überlegte was ich sagen sollte. Dann fragte ich einfach. „Wieso lebst du bei solchen Menschen?“
Waren es überhaupt Menschen?


Duke

Ich konnte jeden von Alecs Atemzügen heiß auf meiner Haut spüren und fragte mich ob ich überhaupt jemals so mit jemandem geküsst hatte. Das, was Alec mit meiner Lippe anstellte brachte mich förmlich zum Zittern und ich fing an mit der Hand in seinen Haaren herumzuspielen während ich einfach den Kontakt genoss. Langsam bewegten sich meine Lippen nun seinen Kiefer hinunter, dann den Hals hinunter bis ich über einem bereits vorhandenen Knutschfleck anhielt und einen sanften Kuss darauf legte (auch wenn ich genauso gut reinbeißen könnte).

Wahrscheinlich sollten wir das nicht vor meinem Bruder machen, dachte ich gerade noch aber jetzt war es wohl zu spät. Ich küsste Alec nicht mehr, sondern hatte meine Stirn in die Kuhle zwischen seinem Hals und seinen Schultern gelegt und wurde tatsächlich ein wenig rot. Sicher hatte mein Bruder, falls er das mitbekam was ich natürlich nicht wissen konnte, nicht erwartet nachhause zu kommen und das hier miterleben zu müssen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



“Longbottom, if brains were gold, you'd be poorer than Weasley, and that's saying something.”

Base by Marderfang <3



Chara Bilder:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Leah
Legende
avatar

Avatar von : Tox <333
Anzahl der Beiträge : 820
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   Mi 28 Jun 2017, 20:08

Leah
Ohne es richtig zu bemerken wurde ich etwas rosé um die Nasenspitze, während ich nach einer Antwort suchte die nicht völlig abgefuckt und krank klang. "Nope. Gar keinen. Druck, sowie wärme und kälteempfinden schon, aber sobald es schmerzhaft sein müsste is da nichts mehr" Versuchte ich das irgendwie zu erklären."Nunja... es hat sich halt so ergeben. Wäre ich geflohen wäre ich jetzt tod. Und jetzt... irgendwie is diese Gruselvilla zu meinem zuhause geworden. Auch wenn sie... Makaber sind. Ich bin es wohl einfach mittlerweile gewöhnt" Ich biss mir leicht auf die Unterlippe, meine Tasse stand mittlerweile leer vor mir. Es beruhigte mich zwar, das sie nicht direkt schreiend weggelaufen war, doch trotzdem war ich noch ein wenig unsicher, was mir eigentlich eher selten passierte, da ich eine recht gefestigte persönlichkeit war, die ziemlich schwierig verlegen zu machen war.




Alec
Ich atmete zitternd ein und aus, während die heißen Lippen Dukes über meinen Kiefer und anschließend zu meinem Hals wanderten. Mein Atem stockte und meine Finger krallten sich in Dukes Shirt. Lautlos keuchte ich auf und schielte zu dem Mann herunter, welcher seinen Kopf entspannt in meine Halsbeuge gelegt hatte. Ich ließ meine rechte Hand zu seinem Schopf gleiten und fuhr ihm Gedankenverloren durch die Haare. Mein Herz schlug verdammt schnell und ich war mir beinahe sicher das Duke dies hören konnte. Ein leichter rotschimmer lag über meinen Wangen und mit glimmenden Augen schaute ich zu Duke hinab. Wie konnte so ein schöner Mensch bitte etwas von MIR wollen? Ich war irgendwie immer der Freak gewesen und das ich das intersse eines Mannes bekam, der locker ein erfolgreiches Model hätte sein können war immernoch elektrisierend. Ich lächelte einen moment Raubtierhaft, bevor ich Duke einen Kuss auf die Schläfe setzte und ein tiefes. "Meins" raunte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

★Hinter Mauern aus Angst

Eine Festung aus Wut

sperr ich mich ein

Versteck mich gut★


Tolle Sachen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Knurr
Schüler
avatar

Avatar von : Selbstgezeichnet. :)
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 12.04.16

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   Do 29 Jun 2017, 22:03

Lloyd Johnston

Der blonde Mann - auch unter Insidern 'Der Schrank' genannt - war vor wenigen Momenten erst erwacht. Jedenfalls glaubte er es. Der Blick seiner giftgrünen Seelenspiegel schien trüb und schlichtweg unaufmerksam. Seine Finger bewegten sich fahrig über die Oberfläche des Küchentisches und das eigentlich vollkommen gewöhnliche Licht im Raum blendete ihn nahezu, sodass er mehrfach blinzeln musste. Nein, Lloyd war bei Weitem noch nicht vollständig aus seinen Träumen in die Realität übergetreten. Tatsächlich hatte er früher nie derartig lange benötigt. Gewissermaßen vermutete der riesenhafte Koloss sein neues Dasein als potentiellen Grund dafür. Aber vielleicht interpretierte er auch zu viel hinein. Als die Welt um ihn herum endlich aufhörte, dumpf zu klingen und fahl auszusehen, erkannte er zuerst schemenhaft - und dann immer deutlicher - was um ihn herum eigentlich gerade in der Küche geschah. Und es überraschte ihn kein bisschen.
Während Lloyd in Rekordzeit eingeschlafen war, geträumt hatte und dann etwas länger bedurfte, um geistig vollständig zu erwachen, hatten der Welpe und sein großer Bruder es sich schon wieder zu bequem gemacht. Gelangweilt, aber mit einem sachten, leicht süf­fi­sant-anmutenden, Lächeln auf den harten Gesichtszügen, stützte sich der Ex-Werwolf mit der rechten auf dem Tisch ab, um das kantige Kinn sorgsam auf der flachen Handfläche zu betten und die beiden für einen Moment schweigend anzustarren.
"Dein totgeglaubter Bruder kehrt nach langer Zeit zurück - und das Erste, was du machst, ist ihn zu ignorieren, Dukechen?", hakte der Riese mit seiner tiefkehligen Stimme nach, ohne vorwurfsvoll zu klingen, sondern viel eher, um neckische Provokation zu üben.
Der Blondschopf musste ein paar Herzschläge lang ein ungeschicktes Gähnen unterdrücken, ehe er seine kleine spöttische Frechheit noch großspurig erweiterte und sich diesmal an beide Kerle vor ihm wandte: "Muss ich erst entblößt durchs Haus rennen, dass ihr beide mich bemerkt?"

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Errare humanum est.


»Schäme Dich nicht. Angst ist wichtig. Sie lässt uns vorsichtig und umsichtig werden.« ~ Knurr an Kaala {Hauptrollenspiel}

»Wenn wir jetzt nicht glauben, wann dann?« ~ Bachstreif an Sonnenpfote {Hauptrollenspiel}
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunny
Legende
avatar

Avatar von : Mir
Anzahl der Beiträge : 703
Anmeldedatum : 21.11.16
Alter : 18
Ort : In meiner Ecke mit Kys Schachtel

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   So 02 Jul 2017, 21:18

Adrian
Müde von dem ganzen hin und her und nicht mehr wirklich anwesend schlenderte ich durch die Straßen einer kleinen Stadt. Ich musste meine Heimat nur kurz verlassen um meine Arbeit zu erledigen. Die Sense auf meinem Rücken sorgte für komische blicke was mich aber herzlich wenig interessierte. Ich wollte einfach nur noch nach hause und mich für den Rest meines Lebens verkriechen. Mein Pulli, denn ich trug war zerfetzt, da ich von einem Hund angegriffen wurde, der meine dunkle Aura wohl nicht mochte. Ich wollte mich währen doch dann kam das Frauchen des blöden Köters und hat mich mit ihrem Gehstock gehauen und behauptet ich hätte ihrem armen kleinen Fiffy ohne Grund weh getan, dabei hatte er mich angegriffen. Ich war mein Leben leid und wollte einfach nicht mehr hier auf Erden Wandel doch wollte ich auch nicht sterben. Zwar würden einige behaupten, dass ich schon Tod sei, da ich ein verdammter Todesengel bin doch solange ich noch atmen konnte und auf der Erde wandelte lebte ich aus meiner Sicht. Würde ich jetzt sterben würde ich in Staubzerfallen wie ein Vampier und würde aus allen Erinnerungen verschwinden. Mein Leben ist also eigentlich nicht mehr wert und so hatte ich es auch nicht verdient mich mit anderen anzufreunden oder meine große Liebe zu finden. Ich hatte es verdient alleine zu sein.
Als ich in einer dunklen Gasse ankam, wo niemand war ließ ich meine Flügel wieder auftauchen und flog los nach Hause. Ich wollte zwar nicht mehr aber ich musste weiter machen einsam und alleine von allen abgekapselt und voller angst, dass er welche tötet, die ich mag und nicht verlieren möchte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Vielen Dank an Traum für das Traumhafte Bild


Vielen Dank an Palme für das schöne Bild
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akena
Legende
avatar

Avatar von : ausm internet von mir bearbeitet
Anzahl der Beiträge : 862
Anmeldedatum : 27.11.16
Ort : Im Garzen

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   Mo 03 Jul 2017, 13:26

Rikou

Sie schlenderte mal wieder durch den Wald in der hoffnung das kein anderer Wolf ihr Revier einnehmen wollte.Als Wolf kletterte sie auf ihren wohlgeliebten Stein auf dem sie jeden Vollmond heulte und schaute in den Himmel als sie etwas schwarzes vorbeifliegen sah. Das erkenne ich überall,das ist doch schon wieder dieses Todesengel oder nicht?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Sollte mein Charackte im RPG angesprochen werden schickt mir bitte eine PN
Rabenkralle <3:
 
Rabenkralle  <3:
 
Gewitterwolke  <3:
 
Wolfskralle<3:
 
Zwiebelbrod <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leah
Legende
avatar

Avatar von : Tox <333
Anzahl der Beiträge : 820
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   Fr 25 Aug 2017, 01:23

Alec
Als Dukes Bruder wieder zu sprechen anfing hob sich langsam aber sicher meine linke Augenbraue. "Dukechen?" wiederholte ich nur, mit fest auf die Unterlippe beißend um nicht los zu prusten. "Is ja süß" auf den gefolgten Satz ging ich gar nicht erst ein, einfach weil ich keine seltsamen und noch unangenehmenen Situationen provozieren wollte, den dem Schrank, der sich auch Dukes Bruder schimpfte traute ich solch eine Aktion durchaus zu ohne zu übertreiben. Ich hatte meine Arme vor der Brust verschränkt, behielt Duke im Augenwinkel im Blick. Die Müdigkeit war Lloyd immernoch anzusehen, doch hatte ich nicht vor ihm irgendetwas vorzuschreiben, das konnte schön Duke übernehmen. "Also ich weiß ja nicht wie es dir geht" ich schaute Duke kurz an "Aber ich mach mir jetzt was zu essen" damit stand ich auf, drehte den beiden den Rücken zu und machte mir ein Brot.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

★Hinter Mauern aus Angst

Eine Festung aus Wut

sperr ich mich ein

Versteck mich gut★


Tolle Sachen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Luchsy <3 vielen Dank
Anzahl der Beiträge : 2620
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 15

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   Mi 06 Sep 2017, 21:25

Duke

Die purpurne Farbe meines Gesichtes hätte meinem Bruder nun aufgefallen sein dürfen, was aber nichts daran änderte, denn die Farbe blieb. Sie verschlimmerte sich sogar, wegen dem Namen den man mir gerade gegeben hatte. Unsicher blinzelte ich den Schrank stattdessen an, hob meine Augenbrauen und öffnete den Mund um zu sprechen, bevor ich entschied, dass ich keinen Plan hatte was ich sagen sollte. Nachdem ich eine Weile überlegt hatte und Alec mehrere Seitenblicke zugeworfen hatte, entschuldigte sich dieser und erhob sich, denn er wollte sich anscheinend etwas zu Essen machen.


Ich selbst war noch recht satt- vielleicht konnte sich das aber bald ändern. Es war sicher normal, dass Alec öfter Hunger bekam, denn immerhin musste er sein neues Dasein als Werwolf erstmal verkraften.
Während ich ihm dabei zusah wie er sich durch die Küche bewegte, vergaß ich beinahe wieder, dass Lloyd sich ebenfalls vor mir befand und warf diesem einen entschuldigenden Blick zu.
"Ich würde dich doch niemals ignorieren-" begann ich etwas scherzhaft, "allerdings schienst du recht beschäftigt damit dich vollzustopfen und dann zu schlafen wie ein Stein."

Ich hatte dies ein wenig mit einer Anspielung gesagt, doch nur so viel, dass Lloyd den Scherz erkannte. Ich war es nicht gewohnt, sich die große Küche plötzlich mit zwei Menschen zu teilen, von denen einer viel mehr Platz einnahm als der Andere.
Mit einem Zucken der Schultern stand nun auch ich auf und streckte mich kurz. Ich hatte keinen Plan wie viel Uhr es war, und meine Armbanduhr lag irgendwo in dem Bad das ich bevorzugte, also entschied ich, dass es nicht wichtig war wie viel Uhr es gerade war.

"Ist es schlimm, wenn ich dir nichts anbiete Bruderherz?" sprach ich sarkastisch und grinste dabei, während ich mich zu Alec gesellte und ebenfalls begann mir ein Brot zu schmieren.
"Danke nochmal für die Einkäufe."

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



“Longbottom, if brains were gold, you'd be poorer than Weasley, and that's saying something.”

Base by Marderfang <3



Chara Bilder:
 



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Leah
Legende
avatar

Avatar von : Tox <333
Anzahl der Beiträge : 820
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Follow you into the dark   Do 21 Sep 2017, 17:11

Alec

Ich grinste nur, und beschäftigte mich weiter mit dem Brot, während ich hörte wie Duke aufstand. Immer noch ein wenig erstaund über die plötzlichen Sinnesschärfungen schnalzte ich mit der Zunge und klappte mein Fertiges, nicht umbedingt Liebevoll gestaltetes Brot zusammen und biss hinein. Dabei hatte ich jedoch meine Bisskraft nur minimal überschätzt, sodass meine Zähne schmerzhaft aufeinanderschlugen. "Autsch?" Ich verzog leicht das Gesicht und drückte mit der freien Hand meinen Unterkriefer hin und her, bis es einmal knackte und der schmerz verpuffte.
Das Duke sich für den Einkauf bedankte winkte ich nur mit einem milden lächeln ab. "Das is wohl das mindeste was ich tun kann" sagte ich leise und ließ meinen Blick durch die, auf einmal ziemlich lebhafte Küche gleiten. Gestern hatte alles irgendwie verstaubt und ungenutzt auf mich gewirkt, aber irgendwie schien sich das Leben durch die Anwesenheit des lebendigen Schrankes mit Leben zu füllen.

Im selben Momend drehte ich mich ein bisschen zu Duke und betrachtete ihn dabei wie er sich sein Brot machte. Okay nein. Ich beobachtete seine Schultermuskulatur dabei wie er sich ein Brot machte, aber es war ja auch nicht normal das ein Kerl bei sowas heiß aussehen konnte. Dies brachte mich wohl schlicht und ergreifend immernoch ein wenig aus der Fassung, was ich natülich nicht nur dachte. Und ein glück nicht sagte. Das mein Gesicht eine leicht rötliche Farbe annahm konnte ich trotzdem nicht verhindern.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

★Hinter Mauern aus Angst

Eine Festung aus Wut

sperr ich mich ein

Versteck mich gut★


Tolle Sachen!:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Follow you into the dark   

Nach oben Nach unten
 
Follow you into the dark
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 20 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20
 Ähnliche Themen
-
» Follow you into the dark
» Dark Hunter ( & ihre Geschichte... )
» Dark Hunter Bücher von Sherrilyn Kenyon
» Harry Potter - Someone's in the dark!
» Dark Curse

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Eure RPGs :: Spontane Rpgs-
Gehe zu: