Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Krähenfrost & Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattgrüne

Tageszeit: Sonnenaufgang

Tageskenntnis: Der Wald ist grün und überall wimmelt es von Leben. Die Beute tummelt sich jetzt nur so im Freien und für eine Katze ist es das wahre Paradies. Der Himmel ist blau und die meiste Zeit sind kaum Wolken zu sehen. So strahlt die Sonne ungehindert auf die Territorien der Clans hinunter und sorgt dafür, dass es langsam so richtig heiß wird. Jeder kann erkennen, dass die Blattgrüne im Wald Einzug gehalten hat.

DonnerClan-Territorium:
Hier wird es langsam so richtig heiß. Im Schatten der Bäume ist es gerade noch auszuhalten, aber auf den sonnigen Lichtungen wird es für Katzen mit einem dichten Fell langsam nur schwer erträglich.

FlussClan-Territorium:
Der Fluss führt weniger Wasser als normal. Dennoch gibt es genug Fische um die dort lebenden Katzen zu ernähren. Das Wasser ist außerdem eine willkommene Abkühlung in der Hitze der Blattgrüne. Auch am Land gibt es genügend Beute.


WindClan-Territorium:
Am offenen Moorland wird es langsam so richtig heiß und manchmal ist die Hitze beinahe unerträglich. Jedoch der Wind die meiste Zeit für eine angenehme Abkühlung so, dass die Hitze für die meisten Katzen aushaltbar ist. Auch die Kaninchen sind in der Hitze etwas träge und leichter zu fangen als normal.


SchattenClan-Territorium:
Dort wo die Nadelbäume wenig Sonnenlicht durchlassen, ist es im Schatten noch auszuhalten. An den offeneren Stellen des Territoriums ist es momentan jedoch richtig heiß und zeitweise nur schwer auszuhalten so, dass man am liebsten im Schatten liegen möchte.


WolkenClan-Territorium:
Auch im Territorium dieses Clans ist es momentan ziemlich heiß. Es wimmelt von Vögeln und anderen Beutetieren und im Schatten ist die Hitze sogar halbwegs erträglich. Von der Hitze mal abgesehen, ist es guter Tag um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Momentan ist es sogar im Schatten der mächtigen Eichen ziemlich heiß. Auch der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, wimmelt es auf der Lichtung von Beute.


BlutClan-Territorium:
Die harten, grauen Steinwege sind heiß und auch ansonsten ist es manchmal unerträglich. Aber wenigstens bleiben auch die Zweibeiner bei dieser Hitze lieber in ihren schattigen, kühlen Nestern, oder verlassen den Zweibeinerort. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien:
Auch hier ist die Blattgrüne angekommen und es ist sehr heiß. Im Schatten lässt es sich da schon eher aushalten und eigentlich wimmelt es an den meisten Orten nur so von Beute.


Zweibeinerort:
In der Hitze bleiben die meisten Hauskätzchen wohl lieber im Schatten liegen und genießen die warmen Tage. Aber viele gehen auch in den Garten, oder wagen einen Spaziergang in der Hitze. Dennoch lässt es sich im Schatten um einiges besser aushalten.



Austausch | 
 

 Kleiner Hamster mit großen Träumen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Marderfang
Chatmoderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Cheetah ♥
Anzahl der Beiträge : 4929
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 25

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Kleiner Hamster mit großen Träumen   Mo 14 Aug 2017, 14:44

Es war einmal vor langer Zeit, da lebte ein junger Hamster in einem eher kleinen Dorf. Seine Mutter hatte ihn liebevoll Panda getauft, er war kleiner als seine Geschwister und auch als die anderen Kinder im Dorf. Sein Fell war schwarz und weiß, es ähnelte dem Aussehen eines Pandas und daher erhielt er auch seinen Namen. Jeden Tag machte Panda dasselbe, er stand auf putzte sich die Zähne und holte seiner Mutter das Brot vom Bäcker. Anschließend goss er ihre Blumen und half ihr beim Kochen, er war einfach ein vorbildlicher Sohn. Panda wollte hoch hinaus, er wollte unbedingt in die Garde des großen Königs, doch König Knopfauge lebte weit weg in Rübenfelde. Immer wieder stand er am Rande des Dorfes, er fragte sich wie er es schaffen sollte in ein so weit entferntes Königreich zu kommen, es war unmöglich besonders wenn man in einem kleinen Dorf wie diesem lebte. Panda war immer alleine, er hatte keine Freunde und blieb gerne für sich alleine. Eines Tages kam Pandas Mutter mit einem Schwert und einem Schild aus Holz nach Hause, ein Geschenk für ihren Sohn um seinen Traum ein Stückchen näher zu kommen. Von diesem Tag an trainierte er jeden Tag, wann immer er Zeit hatte. Doch die anderen Kinder im Dorf verhöhnten den kleinen Träumer, auch wenn sie dies aus Neid machten, verletzte es Panda doch sehr.

Nach langer Zeit fasste Panda einen Entschluss, er wollte das Dorf verlassen und seinen eigenen Weg gehen. So packte er sich sein Schild und Schwert auf den Rücken, nahm sich seinen Beutel und schaute zurück auf das Haus in dem er geboren wurde. Viele Erinnerungen hingen an diesem, schmerzliche wie auch schöne, doch er wollte seinen Traum wahr werden lassen und dafür musste er das Dorf verlassen. Seine Mutter trauerte sehr um ihren geliebten Sohn, und doch wusste sie, dass sie Panda gehen lassen musste. Zum Abschied schenkte sie ihm ein Leib Brot und etwas von dem Käse das der kleine Hamster so gerne mochte, gehüllt war das Ganze in einem rot kariertem Tuch.

Nach einigen Tagen der Wanderung, kam Panda in einem anderen kleinen Dorf an. Sofort stürmte eine kleine weiße Maus auf ihn zu, sie musterte den Fremden von oben bis unten und bekam ganz große Augen. "Fremder, sag wo kommst du her?!" sagte die Maus entsetzt und schnüffelte mit gerümpfter Nase, doch Panda wirkte erschrocken und wusste nicht wie er antworten soll, nur ein zittriges "Ähm.." brachte er hervor. "Hat man dir die Zunge abgebissen?" Fragte die Maus genervt, sie verschränkte die Arme und klopfte mit den Pfoten auf den Boden. "Ich…Ich komme von weiter weg." Fing Panda mit zittriger Stimme an zu sprechen, sofort wurden die Augen der Maus groß. "Von weiter weg?" Fragte sie nun eher Neugierig und legte ihren Kopf schief, die Nase zuckte leicht. "Aus einem kleinen Dorf, etwa sechs Tage Fußmarsch von hier." Sprach Panda erneut Leise, er schaute sich um und fragte sich was ihn wohl noch erwarten würde. "Aber was willst du denn hier bei uns im Dorf?"Die weiße Maus wurde nur noch neugieriger, es musste wohl neu für ihn sein das ein Fremder sich hier hin verirrte. "Nun ja, eigentlich muss ich nur die Straße durch dieses Dorf nehmen."Fing Panda an zu erklären, er starte dabei kurz auf seine Füße und dann wieder der Maus entgegen. "Ich bin unterwegs ins ferne Königreich Rübenfelde, ich möchte mit dem König sprechen und seiner Garde beitreten um sein Leibwächter zu werden."Schallend fing die Maus an zu lachen, sie musste schon vor Schmerzen ihren Bauch halten. Panda jedoch hatte mit so einer Reaktion nicht gerechnet, er verschränkte die Arme vor der Brust und fixierte sein gegenüber Böser. "Was denkst du dir nur dabei über mich zu lachen, das ist doch kein Scherz!"Er schien wütend zu sein, doch bevor er weiter sprach rempelte er die Maus an die zu Boden ging. Doch statt er nach der Maus schaute, ob diese verletzt sei oder ähnliches, ging er einfach die Straße entlang weiter.

~Fortsetzung folgt~

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

 reden || denken || handeln || andere Katzen

Durch Stress auf der Arbeit und meinem Privat leben, werde ich nicht jeden Tag zum Posten kommen. Danke für euer Verständnis^^'


Bilder für mich:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kleiner Hamster mit großen Träumen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Mein kleiner flauschiger Hamster
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Kleiner Bach
» habe meine große Liebe vergrault........

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Kreativbereich :: Fanfictions & Storys-
Gehe zu: