Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Sonnenhoch

Tageskenntnis: Die Blätter verfärben sich und damit kommen auch Regen und Wind. Auch die Beute verkriecht sich, wobei das eine oder andere Tier noch eifrig Vorräte für die Blattleere sammelt. Der Wind bringt graue Wolken, Kälte und auch Regen mit sich, der nur hin und wieder von dichtem Nebel abgelöst wird.

DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind bei diesem Wetter noch unterwegs.

FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an, aber wer die Nässe gut verträgt, wird keine Probleme beim Fischen haben. Nur das Ufer ist rutschiger als sonst und der Wind ist hier ebenfalls stärker zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Wind fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings besteht die Gefahr, auf dem aufgeweichten Boden auszurutschen und im Matsch zu landen.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken. Außerdem ist man hier besser vor dem Wind geschützt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und am Boden bilden sich Wasserpfützen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter bewegen sich im Wind und auch das Gestrüpp bewegt sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und teilweise ist es sehr windig.


Streuner-Territorien:
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden.


Zweibeinerort:
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis das Herbstwetter vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren.



Teilen | 
 

 Akame Ga Kill! (Anime)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Neku
Heilerschüler
avatar

Avatar von : Jupiter (Offi WaCa Forum)
Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 05.12.17
Alter : 17
Ort : Die dunkle Seite der Macht <3

BeitragThema: Akame Ga Kill! (Anime)   Di 05 Dez 2017, 23:17


Quelle: proxer.me

Informationen:

Originaltitel: Akame ga kiru!
Alternativtitel: Akame ga Kill!
Herstellungsland: Japan
Erscheinungsjahr: 2014
Regie: Tomoki Kobayashi
Typ: Anime, TV-Serie
Genre(s): Action, Fantasy
FSK: Ab 16 freigegeben
Status: Abgeschlossen
Staffeln: 1
Episodenanzahl: 24 Folgen


Inhalt:
Akayuki schrieb:
Zusammen mit seinen Gefährten Sayo und Ieyasu, macht sich der junge Krieger Tatsumi zur Kaiserstadt auf, um sich dort in den Dienst der Armee zu stellen. Da die drei in bitterer Armut auf dem Land aufgewachsen sind, haben sie sich fest vorgenommen ihren Sold für die Rettung ihrer Heimat einzusetzen. Schließlich trennen sich ihre Wege und so muss sich Tatsumi auf sich alleine gestellt in der Stadt durchschlagen. Schon sehr bald muss er feststellen das auch in der Kaiserstadt eine enorme Kluft zwischen Arm und Reich besteht, nicht zuletzt wegen den politischen Machenschaften korrupter Staatsdiener. Doch das Schicksal führt ihn schließlich mit der kleinen Assassinen-Gruppe Night Raid zusammen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, gegen die soziale Ungerechtigkeit anzukämpfen. Zur Erreichung ihrer Ziele führen sie gezielte Mordanschläge gegen skrupellose Politiker, Militärfunktionäre und alle Art von Tyrannen aus, welche die Stadt mit ihrer Macht unterwerfen. Auch wenn Tatsumi anfangs von der Brutalität der Killertruppe angewidert ist, schließt er sich schon bald ihren Reihen an, da er eine Notwendigkeit in ihrem Handeln erkennt.
(c) OFDb

Meine Meinung:
Akame Ga Kill ist der absolute Hammer und war eine lange Zeit mein Lieblings Anime! *---*
Ich habe zwar mittendrin mal eine längere Pause gemacht, aber letztendlich habe ich ihn dann doch regelrecht durch gesuchtet. Anfangs fand ich ihn irgendwie viel langweiliger als im späteren Verlauf, aber ich habe den Anime doch noch lieben gelernt.
Die Story war einfach genial und auch die unterschiedlichen Charaktere waren total gut durchdacht und obwohl auch ich mir immer wieder denken konnte was passiert, fand ich den Anime trotzdem im allgemeinen sehr sehr spannend und die Kämpfe die stattfanden waren einfach episch. *0*
Ich kenne keinen anderen Anime der es bisher geschafft hat meine Spannung aufrecht zu erhalten, obwohl ich eigentlich schon wusste was passieren wird. Allerdings gab es auch Stellen die für mich auch sehr überraschend kamen und teilweise sehr sehr traurig waren. In diesem Anime sind sogar mir hin und wieder die Tränen gekommen, obwohl ich eigentlich nicht bei sowas Tränen fließen lasse.
Einfach ein vorbildlicher Anime!

Was mich ein bisschen enttäuscht hat (Spoilergefahr!):
 

Mein absoluter Lieblingscharakter ist Lubbock. <3
Er ist irgendwie immer so gut drauf und auch total optimistisch. Zudem ist er ein treuer Freund und egal welche Umstände herrschen, er würde Night Raid niemals verraten.
Spoilergefahr!:
 
Hin und wieder würde ich ihn gerne mal als perversen grünen Vollpfotsten bezeichnen, aber irgendwie ist das voll lustig und süß, wie er den Frauen immer hinterherspioniert beziehungsweise hinterherrennt. xD
Er kann super spionieren und ist auch ein hervorragender Kämpfer der sehr strategisch ist und immer vorausplant. Außerdem kann er sich vielen kniffligen Situationen gut anpassen und ich mag seine vielfältigen Fähigkeiten auch sehr.


Ansonsten mag ich aber auch Mine und Akame sehr gerne.
Mines reizbare, abweisende, selbstbewusste und kühle Art konnte ich anfangs überhaupt nicht leiden, aber im nachhinein lernte ich sie immer mehr zu schätzen. Es ist lustig, wie sie sich immer so schnell aufregt, aber wenn sie will kann sie auch ziemlich freundlich sein.
Spoilergefahr!:
 
Akame mag ich, weil sie mich total an einen RPG Charakter von mir erinnert und sie auch eine eher kühle Art an sich hat. Zudem ist sie eine super Kämpferin und ihr Fressdrang ist doch immer wieder schön mit anzusehen. xD Anfangs war sie aber auch irgendwie viel kälter als Mitte oder Ende des Animes. Klar, zu ihren Gegnern ist sie immer kühl, aber zu ihren Freunden gegenüber wurde sie immer wärmer. Zudem bewundere ich ihren Mut und wie sie am Leben festhält. Bestimmt wären viele andere Menschen bei so einer Vergangenheit und Last depressiv geworden, aber sie lässt sich davon nicht unterkriegen. Sie tut mir aber auch ein bisschen leid, weil sie sich mit iher Schwester nicht mehr so gut versteht und die Verhältnisse zwischeneinander ziemlich kritisch sind.
Kurome mag ich auch irgendwie, verstehe aber nicht ganz wieso. ^^"

Von den Kaiserwaffen würde ich Lubbocks definitiev bevorzugen, weil ich sie ziemlich effektiv finde und wohl gut damit zurecht kommen würde. Mit ihr hat man mehrere Möglichkeiten und ich mag die Vielseitigkeit damit einfach.
Aber auch mit Mines Waffe könnte ich bestimmt etwas anfangen, weil sie immer stärker wird, je mehr ich in der Klemme stecke. Somit hätte ich gute Chancen den Gegner zu besiegen und überhaupt ist Pumkin eine tolle Waffe.

Was die Soundtracks angeht, finde ich sie genial und total passend zu den Szenen im Anime. Die Soundtracks höre ich mir auch öfters auf YouTube an und das mache ich so gut wie nie bei Animes.
Die Openings hingegen fand ich nicht so prickelnd, weswegen ich diese immer übersprang, aber davon hatte ich mich nicht abschrecken lassen, denn der Anime ist trotzdem der absolute Hammer.

Es ist schade, dass Akame Ga Kill nur 24 Episoden besitzt, denn ich hätte gerne noch mehr Folgen davon geguckt, weil es einfach total spannend war.

Jetzt zu euren Meinungen. Wie hat euch der Anime gefallen? Wer waren eure Lieblinge und welche eher nicht und warum?
Welche Kaiserwaffe würdet ihr persönlich bevorzugen und wie fandet ihr die Openings und Soundtracks?
Freue mich auf Antworten. c:

  ~ Neku

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


(c)Windhund/color by me
"Er glaubte, er könnte die Dunkelheit aus der Welt des Lichtes vertreiben. Aber Licht und Dunkelheit sind nicht voneinander zu trennen. Wo Licht ist, da ist auch Dunkelheit."
~ Record of Lodoss War


Partners in crime by Sniggas.*w*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Akame Ga Kill! (Anime)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Anime Character Searchboard
» Sanyo World Rpg
» Anime or Manga Cats
» Besondere Schule :3
» Schatten der nacht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Mitglieder - Lounge :: Bücher || Filme || Stars :: Filme || Serien-
Gehe zu: