Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Blätter verfärben sich und die Beute verkriecht sich langsam in ihren Bauen. Der immer heftigere Wind peitscht einem den Regen ins Gesicht und treibt die grauen Wolken vor sich her. Nur hin und wieder lockert die Wolkendecke auf und lässt einige Sonnenstrahlen hindurch.


DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind jetzt noch unterwegs.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an. Immerhin ist er weiterhin voller Fische. Die Schilfhalme wiegen sich im Sturm. Wind und Regen sind hier stark zu spüren.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings ist der aufgeweichte Boden rutschig, sodass eine unvorsichtige Katze leicht ausrutschen kann.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken, wo man von Regen und Wind weniger abbekommt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und der Sturm ist mittlerweile stark genug, um die Äste der Bäume zu bewegen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter und auch das Gestrüpp bewegen sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und nur in engeren Gassen ist man vor dem kalten Wind geschützt. Zum Glück kann man sich in verlassenen Gebäuden etwas Schutz vor dem Regen finden.


Streuner-Territorien
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden, auch wenn man dem Heulen des Sturmes nicht so schnell entkommt.


Zweibeinerort
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis die kühle und unangenehme Zeit vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren. Der Blattfall ist da! Die Blätter verfärben sich und der aufkommende Sturm bringt wieder Kälte und starken Regen mit sich. Auch die Beute wird wieder rasch knapper.



Teilen | 
 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 15 ... 29  Weiter
AutorNachricht
Mondtau
Legende
avatar

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 19

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 12 Dez 2017, 15:09

Hasenpfote

Auf Probe
Ruhig setzte sich die Kätzin hin und lauschte den Worten ihrer Mentorin und Anführerin Dunkelstern. Währned sie so dasaß und zuhörte fiel ihr Blick auf den Moosball, der noch in ihrem schön gepflegten grauen Fell hing. Sie schüttelte den Kopf. Wie konnte ich den vorhin nur übersehen? Aber die Versammlung hatte sie unterbrochen und so war ihr das Moosstück wohl entgangen. schnell entfernte sie es und schleckte kurz das Fell an der Stelle glatt.
Schwarzpfote, der davor Dark hieß, wurde eben zum Schüler von Nachtfuß erklärt. Nachdem alle drei Katzen ihren neune Schülernamen erhalten hatten wandte sich die schöne Anführerin Hundeschweif zu und nahm die Kätzin mit sammmt ihren Jungen im Clan auf.
Das war das Ende der Versammlung und Stimmen erhoben sich, um die Namen der neuen Schüler zu rufen. Auch Hasenpfote stimmte freundlich mit ein: Staubpfote, Schwarzpfote, Kronenpfote. Sie musterte die drie Katzen kurz. Mal sehen, wie die drei werden. dachte die Schülerin. Auch wenn sie sehr Loyal ihrem Clan gegenüber war und die Entscheidungen von Dunkelstern akzeptierte, wusste sie noch nciht so ganz, was sie über die Neulinge dneken sollte.
Den Blick zum Himmel richtend bemerkte die Kätzin, dass trotz der kalten Temperaturen bereits Sonnenhoch war. Nachdem Duneksltern noch in der Mitte des Lagers war, lief Hasenpfote leichtfüßig zu ihr hinüber und begrüßste sie freundlich. Guten Morgen, Dunkelstern. sagte sie. Haben wir heute etwas vor oder musst du anderes erledigen? Die Kätzin war heute gut drauf und voller Energie. Gerne würde sie etwas neues erleben und lernen. Aber Duneklstern war immernoch die Anführerin des WindClans und musste auch dieser Verpflichtung nachkommen. Es hatte die Schülerin bei ihrer Ernennung überrascht, dass sich die Kätzin ihrer angenommen hatte, aber Hasenpfote war asuch sehr stolz darauf, eine so tolle Mentorin zu haben.

Ort: Lager mitte bei Dunkelstern
Zeit: Blattfall, Sonnenhoch
Angesprochen: Dunkelstern
Erwähnt: Dunkelster, Hundesweif, Kronenpfote, Schwarzpfote, Staubpfote
Sonstiges: Ich poste mit Hasenpfote ein wenig auf Probe, um zu sehen, ob ich sie übernehmen darf. Der Post ist einfach an ihren letzten angeschlossen.
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Moony
Eventteam
avatar

Avatar von : Von mir :3
Anzahl der Beiträge : 1661
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 13 Dez 2017, 23:23



Ideologies separate us. Dreams
» Rehpfote «
and anguish bring us together
Rehpfote würde niemals leugnen, dass sie sich langweilte. Es war mitten am Tag, der Wind war nicht zu kalt und die Bedingungen perfekt, um hinaus zu gehen und ein paar Kaninchen wie verrückt hinterher zu rennen. Doch statt ihre Jagdkünste zu verbessern, durfte sie allein losziehen um für die grimmigen Ältesten in der Kälte etwas Moos zu pflücken. Wo blieb da noch der Spaß? Wo das Adrenalin und der pfeifende Wind in den Ohren? Rehpfote seufzte. Wenn sie doch wenigstens nicht allein losziehen müsste, dann könnte der Ausflug vielleicht sogar Spaß machen. Doch ihr wurde keine Begleitung mitgegeben, kein anderer Schüler, mit dem sie ein Wettrennen machen konnte oder eine Wette starten konnte, wer es schaffte, dass meiste Moos ins Lager zu tragen. Doch was, wenn sie sich einfach eine Begleitung herbeischaffte, wenn ihr schon keine gegeben wurde?
Verstohlen glitt der Blick der Schidplattkatze über die WindClaner, die im Lager umherstreunten und sich unterhielten. So gut wie alle Schüler waren zu dieser Tageszeit mit ihren Mentoren unterwegs und übten kämpfen oder jagen, außer sie - und Schmutzpfote.
Der Kater saß mit seiner Schwester und einer anderen Katze, deren Name Rehpfote entfallen war, zusammen und unterhielt sich über sicherlich total irrelevante Themen. Rehpfote kannte Schmutzpfote zwar nicht sehr gut, aber das hinderte sie nicht daran ihn dazu zu bewegen, sie auf einen Ausflug über das Moorland zu begleiten. Mit diesen Entschluss stolzierte die junge Schülerin ohne Scheu auf den älteren Kater zu und drängte sich zwischen ihn und seine Gesprächspartner.
"Hallo Schmutzpfote! Milanschrei hat mich gebeten Moos für die Nester der Ältesten zu holen und weißt du wer mitgehen soll...? Ganz Richtig! Du!" Rehpfote war schon immer eine gute Lügnerin gewesen, das wusste sie. Nie stotterte sie, nie blickte sie zu Boden oder zuckte auch nur mit der Nase, wenn sie schamlos zu lügen begann. Das Lügen war schließlich eine wichtige Kunst, ohne die man den Alltag nicht überleben würde - so ihre Auffassung.
"Also los! Ich habe nicht bis Mondhoch Zeit", miaute sie munter.
Reden | Denken | Handeln | andere Katzen






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


The past can hurt. But, you can either

run from it or learn from it..




Danke an Piggy für das tolle Bild <3

Bitte lasst mir eine Nachricht zukommen, wenn nach einem Post verlangt wird!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Do 14 Dez 2017, 13:05



Jägerpfote
“I will beat you."


Jägerpfote hatte den Rest der Versammlung still gehalten, hatte sich nicht vom Fleck gerührt, auch nicht als sein geliebter Bruder das Lager verlassen hatte. Kurz, den Bruchteil einer Sekunde, zuckten seine Pfoten, doch er wollte sich den Spaß auf eine Unterhaltung mit Dunkelstern nicht entgehen lassen. Immerhin wollte die ehrwürdige Anführerin mit ihm reden sobald die Versammlung beendet war. Als dies schließlich geschehen war erhob er sich elegant und tappte hocherhobenen Hauptes und mit einem spitzbübischen Grinsen auf den Lippen auf die dunkle Kätzin zu, stellte sich neben Hasenpfote, überragte die Kätzin. "Liebste Anführerin, ihr hattet nach der Versammlung ein Gespräch mit mir erwünscht?" Seine Augen blizten auf, der Schalk spielte in ihnen, durch die Sonne die hoch am Himmel stand glühte das Grün in ihnen wieder auf. Er leckte sich einmal ums Maul, sein Blick huschte zur Seite, auf die Fremden. Er weigerte sich sie als seine Clangefährten zu sehen, niemals würde er sich auf diese Katzen einlassen, geschweige denn einen der drei im Schülerbau nächtigen lassen. "Sollen sie draußen schlafen, wo sie nichts verpesten." Murmelte er leise vor sich hin, ob Dunkelstern oder die kleine Schülerin neben ihm es gehört hatten oder nicht interessierte ihn nicht, er wunderte sich so oder so über sich selbst das er es leise gesagt hatte. Er hatte keinen Grund dazu seine Meinung zu verstecken, er sah es auch nicht ein diese zurück zu halten - auch nicht gegenüber der Anführerin. Wieder pochte sein Herz auf, wieder war ihm als würde eine Schwärze ihn umgeben und seine Augen lagen kurzzeitig auf Hasenpfote. "Ich meine, ganz Unrecht habe ich nicht, nicht wahr Dunkelstern?" Er wandte sich wieder der älteren zu und seine Miene nahm nun eine gefährlich ruhige Maske an. "Sie gehören hier nicht hin. Sie leben, sind unverletzt also kann es ihnen dort wo sie herkommen nicht schlecht gegangen sein - und ich wüsste nicht wieso der WindClan sie aufnehmen sollte. Sollen sie zum DonnerClan gehen oder zum WolkenClan." Er wollte Dunkelstern nicht vorschreiben wie sie ihre Aufgabe zu erledigen hatte, noch könnte er von sich selbst sagen das er sich groß um die Sicherheit anderer, Wächterpfote ausgeschlossen, sorgte - tief in ihm sorgte er sich, doch dieser Teil war so klein, das es nicht herauskam. Erneut ein kräftiges Herzpochen, erneut ein aufglühen seiner Augen. Hasenpfote war ihm nicht symphatisch, freudig hatte sie die neuen Namen der räudigen Katzen gerufen, dabei dachte er immer sie hätte ein wenig Stolz.
Wen er allerdings symphatisch fand, war Rehpfote und Schmutzpfote. Diese entdeckte er in seiner Nähe bei Dornenwind und Goldmeer.


Angesprochen: Dunkelstern

Erwähnt: Hasenpfote, Rehpfote, Schmutzpfote, Dornenwind, Goldmeer, Wächterpfote, Kronenpfote, Staubpfote, Schwarzpfote

Standort: Beim Hochstein


© Uferbrand


Zuletzt von Uferbrand am Do 14 Dez 2017, 15:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
avatar

Avatar von : Internet
Anzahl der Beiträge : 718
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 13
Ort : irgendwo zwischen Wiesen, Wald und Wind

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Do 14 Dez 2017, 15:10

Wirbelwind, Kriegerin, Wind Clan Lager
Angesprochen:
Erwähnt:

Müde lief ich zum Kriegerbau und trat ein. Ich schlängelte mich zwischen den Nestern hindurch zu meinem eigenen und legte mich hin. Dann machte ich es mir gemütlich und putzte mich ein bisschen. Doch mir fielen immer wieder die Augen zu. Also gab ich es auf mich zu putzen, rollte mich zusammen legte den Schwanz über die Schnauze und schlief nach wenigen Augenblicken ein. Mein Traum war schön, es war warm, ich lief auf einer großen Wiese entlang und entdeckte vor mir eine fette Maus. Leise schob ich mich vorwärts und sprang. Mit dem saftigen Stück Beute im Maul lies ich mich nieder und aß genüsslich meine Beute. Ich freute mich denn das war seit Tagen der erste gute Traum.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder für mich(Dankeschön, ich habe euch alle lieb<3):
 

Meinen Postingplan findet ihr auf meinem Profil bei den Kommentaren!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2557
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 19 Dez 2017, 22:36

»Schmutzpfote«

WindClan » Schüler

Die Sonne war bereits aufgegangen, als Schmutzpfote wirklich wahrnahm, wie langsam ihm das Gespräch ging, und wie stark er gerne einfach weggehen würde. Der Drang wuchs mit jedem Herzschlag, doch er konnte seine Schwester enttäuschen, nicht seine liebenswerte, süße Schwester...
Sein Blick fiel auf besagte, und er lächelte sie freundlich an, möge sie doch nur endlich antworten! Es war so anstrengend, wenn sie ihn anschwieg. Bloß weg, das wollte er. Und noch dazu war da dieser Dornenfang, der ihn sehr stark nervte, und dem er am liebsten einen Tritt verpassen wollte. Er wusste zwar, was die Kätzin im Bunde von dem Kater hielt, aber dennoch konnte er den Kater nicht leiden, und eine Beziehung der beiden würde er auch nicht unterstützen können.
Regen strömte auf den Kater ein, und er kniff die Augen gereizt zusammen, im Namen des...! Wie schlimm konnte der Tag nur noch werden, und wieso konnten sie sich nicht unterstellen, um zu reden. Sie würden im Schlamm versinken, wenn der Regen weitertropfte.
Eine helle Stimme erhob sich neben seinem Ohr, er fuhr herum und riss die Augen auf, als er die Kätzin dort erblickte. Wie konnte sie es nur wagen, so laut zu reden, und dann auch noch so plötzlich?! Ihr Fell streifte das seine, und sie schob sich direkt zwischen ihn und Dornenfang, was er jedoch erfreulich fand.
"Also bitte, Kätzchen. Siehst du nicht, dass ich mich unterhalte. Sowas ist total unhöflich."
Seine Stimme blieb ruhig, auch wenn seine Augen sie wütend anblitzten. Doch gegen den Befehl würde er sich nicht wehren können, nicht wenn Goldmeer da war, und ihn beobachtete. Sein Blick fiel auf seine Schwester, welche er sanftmütig anlächelte, ehe er sich erhob, und beiden Kriegern zunickte.
"Ich werde mich wohl entschuldigen. Wir sehen uns später."
Er lächelte, wobei er penibel darauf achtete, den Krieger nicht genau anzusehen, dann wandte er sich ab, und schob die schildpattfarbene Schülerin aus dem "Kreise". Zwar hatte er sich erschrocken, doch nun war er froh, endlich gehen zu können. Es war unglaublich anstrengend, noch länger hätte er es nicht ausgehalten, einfach nur dazusitzen.
"Und wo möchte Milanschrei, dass wir bei dem Regen suchen?", fragte der Kater sobald sie außer Hörweite waren, und setzte dabei seinen charmanten, aufmerksamen Ton auf. Eine Kätzin, die man ihm zuschickte. Der Heiler war dümmer als er gedacht hätte.
"Oder hast du einen Vorschlag, wo wir hingehen sollten?"


Goldmeer, Dornenfang, Milanschrei, Rehpfote « Erwähnt
Goldmeer, Dornenfang, Rehpfote « Angesprochen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



"He killed eighty people in two days."

"He's adopted."

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


Meine FanFictions! o3o
*Projekt Winter Soldier*
*Patience Warrior Cats*
*Awaken Pokemon*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 20 Dez 2017, 21:06


Hundeschweif

"We don't grow when things are easy, we grow when we face challenges."

Kriegerin | WindClan

Meine Jungen waren noch nicht von ihrem ersten Training zurückgekommen, doch hatte ich das auch nicht erwartet, denn schließlich würden ihre Mentoren ihnen heute das Territorium oder einige andere Dinge zeigen. Nur Schwarzpfote war von seinem Mentor beauftragt worden die Moosnester in der Kinderstube zu erneuern, aber auch das gehörte zu den Aufgaben eines Schülers und ich war sicher, dass mein Ziehsohn das gerne tun würde. Natürlich würde es nicht einfach sein, den WindClan Katzen zu beweisen, dass wir dem Clan loyal sein wollten. Das Dunkelstern uns aufgenommen hatte, war nur der erste Schritt, das war mir bewusst. Die Loyalität dem Clan gegenüber musste jeden Tag von neuem bewiesen werden, aber dazu war ich bereit und meine Jungen waren bestimmt auch stark genug, um das zu schaffen. Für einen Moment hob ich den Kopf zum Himmel, der jetzt mit grauen Wolken verhangen war. Ich danke euch, betete ich im Stillen zum SternenClan, der meine Strafe nun endlich von mir genommen zu haben schien. Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, um diesen Clan auch als Kriegerin zu unterstützen.
Mit schnellen Sprüngen trabte ich zum Bau der Krieger hinüber, wo ich mir jetzt ein Nest herrichten wollte. Danach würde ich mich im Lager umsehen, ob es etwas zu tun gab und ansonsten wollte ich nach draußen gehen, um zu jagen. Das Moorland war ein wunderschöner Ort und ich hoffte, dass die Kaninchenjagd mir wieder etwas von dem geben würde, was ich in meiner Zeit als Streuner-Kätzin und im BlutClan vermisst hatte.

Angesprochen: //
Standort: Auf der Lichtung --> Bau der Krieger
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
©️ Schmetterlingspfote


Nachtfuß

Krieger | WindClan



Es war die Stimme meiner Gefährtin, die meine Aufmerksamkeit für einen Moment von Schwarzpfote ablenkte. Als ich ihr meinen Blick zuwandte, musste ich für einen Moment an Farbjunges denken. Es war traurig, dass wir sie verloren hatten und ich wünschte meine Gefährtin aber auch unsere lebende Tochter Silberjunges über diesen Verlust hinwegtrösten zu können. Wie ich das tun konnte, wusste ich aber nicht wirklich, denn der Umgang mit Gefühlen war noch nie meine größte Stärke gewesen. Vielleicht würden ich und Zitterfluss ja eines Tages selbst noch einen Wurf Junge bekommen ... und Silberjunges würde bestimmt zu einer hervorragenden Kriegerin heranwachsen.
Zitterfluss Blick lenkte mich aber von diesen Gedanken ab und ein Schnurren stieg in meiner Kehle auf. Natürlich, miaute ich dann mit einem freundlichen Blick auf meine Gefährtin. Aber warum gehst du nicht nach draußen und siehst einmal nach Silberjunges? Eines meiner Ohren zuckte leicht, bevor ich mich wieder Schwarzpfote zuwandte und noch hinzufügte: "Du musst dich wirklich nicht um dein Nest kümmern. Das ist schon so gut wie erledigt."
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


Elsterjunges

Junges | WindClan



Von dem Gespräch zwischen meiner Mama und Schneefell hatte ich nicht alles verstanden - auch wenn ich das wohl nicht gerne zugegeben hätte - aber ich hatte verstanden, dass diesen neuen Katzen, die scheinbar auf die Namen Hundeschweif, Kronenpfote, Staubpfote und Schwarzpfote hörten nicht zu trauen war. Diese Hundeschweif schien die älteste und Anführerin von ihnen zu sein und sowohl meine Mama als auch ihr Freund hofften, dass sie bald wieder aus dem Clan vertrieben werden würden.
Und wenn die beiden das sagten, dann hatten sie vermutlich auch Recht und die Fremden gehörten wirklich nicht hierher. Dennoch hatte ich jetzt nicht mehr sonderlich viel Interesse daran dem Gespräch der Großen zuzuhören, wo es doch noch so viel zu sehen gab. Irgendwie war es langweilig immer nur bei Mama herumzuliegen, auch wenn es vermutlich einen Grund dafür gab, dass sie so gut auf uns aufpasste. Sie war eine gute Mutter, im Gegensatz zu manchen anderen Katzen - dabei dachte ich an Zitterfluss, die meine Mama überhaupt nicht gerne zu sehen schien, auch wenn sie und ihre Tochter Silberjunges im selben Bau mit uns schliefen. Bei einmal nachschauen, wird schon nichts passieren, beruhigte ich mich selbst, während ich zu Dachsjunges hinüberlief. Ich werde ja nur einmal kurz schauen und dann gleich wieder zurück sein. Mama wird es noch nicht einmal merken und mir wird auch nichts passieren.
Ich spannte meine Muskeln an und sprang mit einem großen Satz auf Dachsjunges zu, um ihn umzustoßen und in eine Rauferei zu verwickeln. So würde ich ihn unerwartet treffen. Meine Schwester war eine eher schüchterne Kätzin, bei der ich mir nicht sicher war, ob sie mitkommen wollen würde, aber von meinem Bruder nahm ich eher an, dass er mich für einen Moment nach draußen begleiten würde, wenn ich ihn gleich fragte.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:



Eisauge

"When I grew up, I expirienced hurt. So I decided to become cold as ice in order not to be hurt again and to be able to protect them from harm. So I kept going and fought for them. Just to realize… that no one of them noticed ice also can break."

WindClan | Königin

Eines meiner Ohren zuckte leicht bei Schneefells Worten, bevor ich mich in eine angenehmere Position brachte und den Kopf auf die Pfoten legte. Ich bin sicher, dass wir es früher oder später herausbekommen, miaute ich ruhig. Schließlich kann sie es nicht für immer vor uns geheimhalten. Mein Blick war Hundeschweif gefolgt, die gerade im Bau der Krieger verschwand und meine Nackenhaare sträubten sich schon bei dem Gedanken, dass ich jemals mit dieser Kätzin in einem Bau schlafen musste, oder sie mit meinen Jungen in Berührung kam und ihnen schadete. Wenn sie es auch nur wagt eine Pfote an meine Jungen zu legen, schlitze ich sie eigenpfötig auf!, schoss es mir durch den Kopf und meine Schweifspitze zuckte leicht. Dann aber legte ich den Kopf auf die Pfoten und wandte mich meinen Jungen zu. Elsterjunges schien mit Dachsjunges eine spielerische Rauferei anfangen zu wollen, denn sie spannte ihre Muskeln an und im nächsten Moment flog sie auch schon auf ihn zu. Disteljunges hingegen war näher bei mir geblieben. Eines meiner Ohren zuckte leicht. Solange meine Jungen miteinander spielten und sich nicht mit Katzen abgaben, die ihnen am Ende noch schaden würden, war alles in Ordnung. Auch Nachtfuß war nirgendwo zu sehen und die Jungen dieser räudigen Streuner-Kätzin auch nicht. Letztere würden wohl niemals gute Clankrieger werden. Höchstens aus Staubpfote könnte mit viel Glück etwas werden, da diese ja von meiner Tochter Jadeschweif ausgebildet werden würde.

Angesprochen: Schneefell
Standort: In der Nähe der Kinderstube bei ihren Jungen
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
©️Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Thunder
Moderator
avatar

Avatar von : moi [Lineart by GGoldfirEE [DA]]
Anzahl der Beiträge : 850
Anmeldedatum : 02.08.17
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 20 Dez 2017, 21:48



Disteljunges

Junges | WindClan
Leicht gelangweilt sah Disteljunges sich im Lager um. Ihre Mama und Schneefell unterhielten sich nicht wirklich weiter und sonst hatte sie gerade auch nichts zu tun. Elsterjunges und Dachsjunges schienen gerade Kampfspiele zu machen, aber gerade hatte die junge Kätzin keine Lust aufs spielen. Nun rappelte sie sich auf und entfernte sich etwas von ihrer Mama. Langsam taperte sie am Rand des Lagers entlang, die große Katzenmenge löste sich zwar gerade auf, aber Disteljunges fürchtete sich immer noch etwas vor so vielen Katzen, also hielt sie sich eher am Rand. Trotzdem: Die Neugier hatte gesiegt und das Lager könnte sich Disteljunges schließlich auch anschauen, ohne mit jemandem zu reden.
"Sprechen"
Denken
Handeln
Katzen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Bitte sprecht mich an, bevor ihr meine Charaktere anpostet, sonst könnte ich euren Post übersehen.
[Gilt nicht für reguläre Storypartner]




Zuletzt von Größeres Plätzchen am Sa 23 Dez 2017, 19:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneefell
Legende
avatar

Avatar von : Moony*-*
Anzahl der Beiträge : 1799
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : Westeros, Mittelerde, Grand Line

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Do 21 Dez 2017, 07:51

»Schneefell



Eisauge hatte es sich mittlerweile etwas bequem gemacht auf der Lichtung und zwei ihrer jungen fingen an miteinander zu spielen. Als Eisauge sich dann an Schneefell wandte, hörte er nur halb zu da er mit seinen Gedanken grade wo anders war. Er nickte ihr nur kurz zu, dann sagte er zum Abschied: Eisauge ich gehe jetzt mal zu meiner Schülerin und schaue das ich mit ihr mal ein bisschen jagen gehen kann und ihr das Territorium zeige. Sehen wir uns später nochmal? Seiner Frage folgend, ließ er ein Schnurren hören und legte seinen Kopf sanft an ihren um ihr zu zeigen das er sie jetzt schon vermisste und die Zeit mit ihr sehr genoss. Dennoch es war an der Zeit sich seiner Schülerin zu widmen, also würde er sie gleich aus dem Schülerbau holen und mit ihr durch das Territorium streifen. Hoffentlich ist sie wach und schläft nicht als... Mit diesen Gedanken wandte er sich dem Schülerbau zu und fixierte diesen genau. Er musste schließlich noch eine Antwort von Eisauge abwarten ehe er los konnte, sonst würde diese sauer auf ihn sein und das wollte er schließlich auch nicht. Er mochte Eisauge sehr und würde ihr so gut es geht helfen, egal bei was.

reden|denken|handeln|andere Katzen


©️ Suzaku







Zitterfluss
Wind Clan | Königin
Zitterfluss hatte Nachtfuß zu geschaut und dessen Worte gelauscht, als dieser zu ihr sagte er und sein Schüler würden ihr Nest auch gleich mitmachen und das sie doch mal raus auf die Lichtung gehen sollte um nach Silberjunges zu schauen. Das ist eine gute Idee Nachtfuß, aber bist du dir sicher das ihr das hier alles schafft und machen wollt? Sie schaute ihrem Gefährten direkt in die Augen und merkte, dass auch ihn der Verlust von Farbjunges hart getroffen hatte, dennoch musste sie sich jetzt auf ihn und Silberjunges konzentrieren und wer weiß vielleicht würden sie ja beide irgendwann nochmal einen Wurf bekommen. Also ging Zitterfluss nach draußen vor die Kinderstube, allerdings gefiel ihr der Anblick davor überhaupt nicht. Dort war Eisauge mit ihren Jungen und sie unterhielt sich mit Schneefell. Sofort warf Zitterfluss der Weißen einen kalten Blick zu und sie war sich ziemlich sicher, das diese den Blick erwidern würde oder schlimmeres. Sie mochte Eisauge überhaupt nicht und doch musste sie sich mit ihren einen Bau teilen und selbst wenn ihr Junges ernannt werden würde, selbst dann müssten sie sich bald wieder einen Bau teilen, da sie dann beide wieder Kriegerinnen sein würden. Zitterfluss schüttelte energisch ihren Kopf und suchte nach Silberjunges. Wo steckt die Kleine nun schon wieder?
reden | denken | handeln | Katzen
Ort: auf der Lichtung
© by Ray

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 

Mweor von Fly <3:
 


Zuletzt von Schneefell am Di 09 Jan 2018, 11:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2412
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Do 21 Dez 2017, 09:57

Streifenpfote
Die Schülerin erwachte und sah sich um. Sie wollte eigentlich noch schlafen, doch sie war Schülerin und musste lernen, dass hieß aufstehen und raus gehen, sie wusch sich schnell das Fell und reckte sich. Schnell verließ sie den Schülerbau und leckte sich schell über die Nase. Sie sah sich im Lager um, doch sie sah ihren Mentoren nicht, enttäuscht sah sie zum Schülerbau, doch da zuckte ihre Nase, da kam er, ihr Mentor, sie schnurrte auf und erhob sich. Endlich würde es los gehen. Sie würde lernen wie man eine Kriegerin werden würde. Bald schon würde sie den Wind-Clan unterstützen und für diesen Kämpfen. Sie war hier geboren und musste ihrem Clan zeigen das sie eine gute Kriegerin war. Sie sah ihren Mentor entgegen, dann erhob sie sich und lief zu ihm, ihre Augen stellten sich auf und sie sah ihn freudig entgegen.
Würde er ihr heute schon Kampftechniken zeigen? Sie wünschte es sich so sehr.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Fr 22 Dez 2017, 11:12


Eisauge

"When I grew up, I expirienced hurt. So I decided to become cold as ice in order not to be hurt again and to be able to protect them from harm. So I kept going and fought for them. Just to realize… that no one of them noticed ice also can break."

WindClan | Königin

Schneefells Stimme holte mich wieder aus den Gedanken an meine Jungen und eines meiner Ohren zuckte leicht. Natürlich, miaute ich dann mit freundlicher Stimme auf die Frage des Kriegers, ob wir uns nachher wiedersehen würden. Tatsächlich hatte ich nichts dagegen, womit der Kater eine Ausnahme darstellte. Er war wirklich eine der wenigen Katzen, denen ich vertraute und wohl der einzige Kater, von dem ich nicht vermutet hätte, dass es ihm nur darum ging sich zu holen, was er wollte und dann wieder aus meinem Leben zu verschwinden. Nein, Schneefell war eine ehrenhafter Krieger und ein guter Freund, mit dem ich gerne meine Zeit verbrachte. Wenn er Streifenpfote trainiert, kann aus ihr ja vielleicht auch noch etwas werden, ging es mir durch den Kopf, wobei meine Schweifspitze leicht zuckte. Ja, Schneefell traute ich es durchaus zu, dass er seiner Schülerin nicht nur Jagen und Kämpfen sondern auch alles andere wichtige beibrachte, wenn sie nur irgendwie dazu geeignet war.
Im nächsten Moment wurde meine Aufmerksamkeit von einer Bewegung in der Nähe abgelenkt und mein weißes Fell sträubte sich, als ich Zitterfluss erblickte, die aus der Kinderstube gekommen war. Konnte dieser Fehler von Kätzin nicht einfach einmal dort bleiben, wo er hingehörte, nämlich bei ihrem Jungen und dort, wo sie meinen Kleinen nicht zu nahe kam und ihnen wohlmöglich noch schadete? Kühl erwiderte ich den Blick von Nachtfuß neuer Gefährtin, bevor ich mich wieder meinen Jungen zuwandte. Immerhin versuchte mein ehemaliger Gefährte jetzt nicht mehr so oft sich meinen Jungen zu nähern, sondern beschäftigte sich mit Zitterfluss und deren Tochter. Das war aber schon das einzige Positive, was ich an der Kätzin finden konnte, die scheinbar wirklich eine schreckliche Mutter war. Denn ihr verbleibendes Junges schien nicht mehr in ihrer Nähe zu sein. Offensichtlich hatte sie es aus den Augen verloren.

Angesprochen: Schneefell
Standort: In der Nähe der Kinderstube
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
©️Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Löwenherz
Legende
avatar

Avatar von : Internet
Anzahl der Beiträge : 718
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 13
Ort : irgendwo zwischen Wiesen, Wald und Wind

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Fr 22 Dez 2017, 18:16

Wirbelwind, Kriegerin, Lager
Erwähnt: Schneefell, Eisauge, Eichhornschnauze
Angesprochen:

Am Morgen wachte ich auf streckte erst mal gründlich den Rücken durch und leckte mir schnell das Fell sauber. Neben mir sah ich meinen Gefährten Eichhornschnauze liegen und überlegte ob ich ihn aufwecken solle um mit ihm auf die Jagd zu gehen. Der Clan brauchte Frischbeute so viel war sicher. Ich schob den Gedanken beiseite Eichhornschnauze aufzuwecken und trat aus dem Bau. In den letzten Tagen war es kälter geworden, der Wind war kälter und er trug den Geruch nach Frost mit sich. Der Clan musste in den Tagen bevor der Schnee kam noch so viel wie möglich essen und dazu wollte ich beitragen. Es war noch früh deshalb beschloss ich allein los zu gehen. Vor der Kinderstube sah ich Schneefell und Eisauge und rief ihnen einen Gruß zu. Bevor irgendjemand etwas fragen konnte schlüpfte ich schnell durch den Ginstertunnel um Schneefell dem gesprächigsten Kater der Welt zu entkommen.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder für mich(Dankeschön, ich habe euch alle lieb<3):
 

Meinen Postingplan findet ihr auf meinem Profil bei den Kommentaren!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schmetterlingspfote
Legende
avatar

Avatar von : von mir (mit Hilfe von Photoshop)
Anzahl der Beiträge : 3043
Anmeldedatum : 04.02.16
Alter : 20
Ort : Irgendwo da oben bei den Sternen, die über dem Meer leuchten.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 23 Dez 2017, 12:12


Schwarzpfote


WindClan | Schüler

Aufmersam hörte ich meinem Mentor zu und nickte immer wieder. Es war einfach unfassbar schön, wie wichtig jede einzelne Katze im Clan war und dass es sogar Regeln gab, die dafüür sorgten, dass alle Katzen versorgt wurden. Aber es machte auch Sinn. Die Jungen würden einmal Schüler sein, die diese Aufgaben übernahmen, dann Krieger, die ihren Schülern die Aufgaben weitergaben. Motivation und Ansporn, die Aufgaben gut zu machen und auch ein gutes Vorbild für die nächste Generation zu sein, war, dass man selber eines Tages Ältester sein würde und auf die Hilfe der Clankameraden angwiesen sein würde. Das war der Systemfehler im BlutClan: Die Katzen dort lebten nur für den Moment - die kurzen Erfolge im Kampf und die kleinen Portionen frischer Beute. Sie kümerten sch nicht um die alten und schwachen Katzen und wurden im Gegenzug auch nicht versorgt. Hier war es anders. Hier durfte ich mithelfen, den Clan aufrechtzuerhalten und dafür zu sorgen, dass jeder im Clan das erhielt, was er brauchte. Und das war ja schließlich mehr als nur Frischbeute. Nachdem Zitterfluss gegangen war, nahm ich dankbar das Moos entgegen, das Nachtfuß mitgebacht hatte und ging zum noch warmen Nest der Königin. Mir war klar, dass mir mein Mentor nicht helfen musste. Vermutlich würde er solche Aufgaben in Zukunft nicht einmal beaufsichtigen, aber es war gut zu wissen, dass jemand da war, den ich fragen konnte, wenn ich mich nicht auskannte. Auch bei diesem Nest scharrte ich das alte Moos zur Seite. Dann begutachtete ich das Moos, dass Nachtfuß gebracht hatte. Auch hiervon waren ein paar Teile nass geworden und durften nicht ins Nest gelangen. Es wäre nicht gut, wenn sich jemand in der Kinderstube wegen nassem Moos verkühlte. Sorgfältig wählte ich die weichen, trockenen Moosstücke und platzierte sie auf dem Boden, wo das alte Nest gewesen war. Dabei achtete ich darauf, dass das Nest ungefähr so groß war wie vorher, damit die Königin und ihr Junges genug Platz haben würden. Als ich das Moos glatt strich, spürte ich wie sich etwas spitzes in meinen Ballen stach. Schnell hob ich die Pfote, um zu vermeiden, dass Blut das Nestmaterial beschmutzte, und betrachtete den Dorn, den ich mir eingefangen hatte. Dass man wegen so einer Kleinigkeit keine Heilerkatze brauchte war mir bewusst, also entfernte ich den Dorn vorsichtig und legte ihn neben dem schmutzigen Moos ab, bevor ich meine Pfote sauber leckte. Dann untersuchte ich den Rest des Nests etwas vorsichtiger, aber dafür umso gründlicher, da ich nicht verantworten wollte, dass sich meinetwegen ein Junges auf einen Dorn legte. Die anderen vier Nester erneuerte ich ebenso gründlich, wobei ich zwischendurch zweimal Moos nachholen musste. Zum Schluss schob ich das schmutzige Moos vorne neben dem Eingang zu einem Haufen zusammen und legte den Dorn vorsichtig daneben hin. Dann wandte ich mich an Nachtfuß. Das schmutzige Moos gehört wahrscheinlich auf den Schmutzplatz, oder?, miaute ich. Aber den Dorn könnte sich noch jemand eintreten. Wo soll ich ihn hingeben, damit das nicht passiert?

Erwähnt: Nachtfuß, Zitterfluss
Angesprochen: Nachtfuß
Standort: Kinderstube

Reden | Denken | Handeln | Katzen

©️ Schmetterlingspfote


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Many that live deserve death.
And some that die deserve life.
Can you give it to them?
Then do not be too eager to deal out death in judgement.

- Gandalf
(in "The Fellowship of the Ring", J. R. R. Tolkien)


Funkelfeder:
 


Meine Relations jetzt überarbeitet und fertig :) >Relations<
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 23 Dez 2017, 12:56

Nachtfuß

Krieger | WindClan



Natürlich, miaute ich meiner Gefährtin noch hinterher, ohne jedoch meinen Blick noch einmal von meinem neuen Schüler abzuwenden. Bis jetzt schien Schwarzpfote mir aufmerksam zuzuhören und durchaus bereit zu sein fleißig am Wohl des Clans mitzuarbeiten. Er maulte nicht, wie es andere Schüler bei dieser Aufgabe wohl getan hatten und achtete sorgsam darauf kein nasses Moos zu verwenden. Mal sehen, ob das auch so bleibt, erinnerte ich mich selbst. Aber so wie er sich jetzt verhält, scheint er durchaus dankbar für seinen neuen Platz im WindClan zu sein. Ich hatte wohl Recht gehabt, dass wir nicht zu voreilig über die Fremden urteilen sollten, auch wenn ich mein Urteil bis jetzt nur über Schwarzpfote fällen konnte, doch würden seine zukünftigen Worte und Taten erst den wahren Charakter des jungen Katers preisgeben. So lange lebte er noch nicht im WindClan, aber ich war mir sicher, dass wir - sofern er weiterhin so fleißig und selbstständig blieb, wie er sich jetzt verhielt - eine Katze wie ihn im Clan gut gebrauchen konnten. Es war nur logisch, dass er dem WindClan in diesem Fall von Nutzen sein würde und vielleicht war er ja auch gar kein so schlechter Kämpfer.
Eines meiner Ohren zuckte leicht, als mein Schüler kurz inne hielt und es brauchte einen Moment lang, bis ich bemerkte, dass er sich einen Dorn in die in eine seiner Vorderpfoten eingetreten hatte. Für einen Moment verengten sich meine Augen leicht, wobei eine andere Katze vermutlich wenig Fürsorge darin gesehen hätte. Für mich aber war es logisch, dass so ein kleiner Dorn nicht den Weltuntergang bedeutete und Schwarzpfote wohlauf sein würde, zumal er sich gerade selbst daran machte den Dorn zu entfernen und vorsichtig zur Seite zu legen. Dann setzte mein Schüler seine Arbeit auch schon noch vorsichtiger als zuvor fort.

Ja, antwortete ich meinem Schüler ruhig, als dieser seine Arbeit beendet hatte und auch wenn man es mir vermutlich nicht wirklich ansehen konnte, war ich stolz auf das Verhalten meines Schülers und auch darauf, dass er den Dorn nicht vergessen und sich darum kümmern wollte. Er besaß offensichtlich auch eine gewisse Selbstständigkeit, wie ich sie von einer anderen Katze und besonders von meinem Schüler auch erwartete. Den Dorn kannst du am Rand vom Schmutzplatz vergraben, erklärte ich meinem Schüler dann. Scharr etwas Erde darüber und niemand wird sich mehr daran verletzen können. Für einen kurzen Moment huschte mein Blick zu der Pfote, wo Schwarzpfote sich zuvor den Dorn eingetreten hatte. Säubere nachher deine Pfote, wies ich ihn dann an. Schau in den nächsten Tagen am besten ein wenig darauf. Ein Dorn in der Pfote ist an sich kein großes Problem, aber wenn die Wunde aus irgendeinem Grund nicht gut verheilt, solltest du zu Milanschrei gehen und sie anschauen lassen. Ich machte eine kurze Pause, in der ich meinen Schüler noch einmal kurz musterte. Jetzt bring das schmutzige Moos zum Schmutzplatz, miaute ich dann. Und danach treffen wir uns draußen auf der Lichtung.
Mit einem Zucken meiner Schweifspitze deutete ich meinem Schüler, dass er entlassen war und sich mit dem Moos auf den Weg machen sollte.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Thunder
Moderator
avatar

Avatar von : moi [Lineart by GGoldfirEE [DA]]
Anzahl der Beiträge : 850
Anmeldedatum : 02.08.17
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 23 Dez 2017, 19:20



Dachsjunges

WindClan | Junges
Ich wollte gerade zu Mama gehen, um sie zu fragen, was das gerade für eine Versammlung war und wer diese Katzen denn waren, als ich bemerkte, dass Elsternjunges auf mich zusprang. Ich wollte gerade zur Seite springen, um meiner Schwester auszuweichen, als ihre Pfoten mich auch schon herunterdrückten. Dann versuchte ich, mich zu befreien, indem ich einfach herumzappelte, aber das funktionierte nicht wirklich gut. Schließlich hörte ich einfach auf, mich zu wehren, in der Hoffnung, dass Elsternjunges mich dann einfach loslassen würde und ich sie überrumpeln konnte. "Lass mich los! Ich ergebe mich!" Ob sie auf meinen Trick hereinfallen würde? Ich hoffte es, schließlich hatte sie mich gerade besiegt und das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen. Wir werden noch sehen, wer zu letzt lacht...denn es gilt ja immer noch: Wer zuletzt lacht, der lacht am Besten!


Angesprochen: Elsternjunges
Erwähnt: Eisauge
Sonstiges: xXx


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Bitte sprecht mich an, bevor ihr meine Charaktere anpostet, sonst könnte ich euren Post übersehen.
[Gilt nicht für reguläre Storypartner]


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 27 Dez 2017, 13:44

Elsterjunges

Junges | WindClan



Ich richtete mich etwas auf, als mein Bruder aufgibt und sehe ihn mit einem triumphirenden Blick an. War doch klar, dass er so einem Überraschungsangriff nichts entgegenzusetzen hatte. Eines meiner Ohren zuckte leicht, als ich einen raschen Seitenblick auf meine Mutter warf. Diese aber sprach gerade noch mit Schneefell, bevor ihr Blick zur Kinderstube hinüberwanderte, wo Zitterfluss aufgetaucht war. Meine Mutter mochte die andere Königin nicht, wozu es bestimmt gute Gründe gab. Auch ich konnte Zitterfluss und ihre Tochter Silberjunges nicht ausstehen, jetzt aber war die fremde Kätzin eine großartige Ablenkung.
Rasch beugte ich mich zu Dachsjunges hinunter, um ihm meinen Plan mitzuteilen. Was hältst du davon, wenn wir uns einmal ein wenig draußen umsehen?, zischte ich meinem Bruder ins Ohr, wobei ich kurz mit der Schnauze in Richtung Lagerausgang deutete. Ich meine, nicht zu weit weg - das wäre gefährlich - aber wenn wir nur kurz schauen, wird uns doch auch nichts passieren, oder? Ich spürte, wie meine Pfoten leicht kribbelten, als ich diese Worte aussprach. Irgendwie war es schon ein aufregender Gedanke. Was da draußen alles sein konnte!
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: WindClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 2 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 15 ... 29  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» WindClan Lager
» WindClan Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: