Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Blätter verfärben sich und die Beute verkriecht sich langsam in ihren Bauen. Der immer heftigere Wind peitscht einem den Regen ins Gesicht und treibt die grauen Wolken vor sich her. Nur hin und wieder lockert die Wolkendecke auf und lässt einige Sonnenstrahlen hindurch.


DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind jetzt noch unterwegs.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an. Immerhin ist er weiterhin voller Fische. Die Schilfhalme wiegen sich im Sturm. Wind und Regen sind hier stark zu spüren.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings ist der aufgeweichte Boden rutschig, sodass eine unvorsichtige Katze leicht ausrutschen kann.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken, wo man von Regen und Wind weniger abbekommt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und der Sturm ist mittlerweile stark genug, um die Äste der Bäume zu bewegen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter und auch das Gestrüpp bewegen sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und nur in engeren Gassen ist man vor dem kalten Wind geschützt. Zum Glück kann man sich in verlassenen Gebäuden etwas Schutz vor dem Regen finden.


Streuner-Territorien
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden, auch wenn man dem Heulen des Sturmes nicht so schnell entkommt.


Zweibeinerort
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis die kühle und unangenehme Zeit vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren. Der Blattfall ist da! Die Blätter verfärben sich und der aufkommende Sturm bringt wieder Kälte und starken Regen mit sich. Auch die Beute wird wieder rasch knapper.



Teilen | 
 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29  Weiter
AutorNachricht
Frostknospe
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 565
Anmeldedatum : 20.08.13
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 03 Nov 2018, 18:09




 

Frostknospe

Krieger / Windclan/ ♀/ #007



 

   Funkentanz horchte ihrer Schwester anscheinend aufmerksam zu, während sie an die letzten Reste ihrer Beute aß. Ihr Blick erhellte sie plötzlich, als sie sie durchs Lager schaute und ein Lächeln bildetet sich auf ihrem Gesicht. Bei diesem Anblick erhellte sich auch Frostknospes Gemüt. Sie folgte den Augen ihrer Schwester, doch da blickte sie die beiden wieder an und erklärte, dass sie mit Fuchsflamme, auf die jagt gehen würde.
Verständnisvoll nichte die gefleckte Kriegerin ihrer Schwester zu. "Ja, könnte schon möglich sein", stimmte Frostknospe, Funkentanz zu und blickte dann wieder zu Scherbenherz. Dann bin ich ja doch wieder alleine mit Scherbenherz, bemerkte die Gefleckte und wurde wieder nervös. Sie blickte auf ihre Pfoten und knetete den Bonden etwas. Wäre er lieber gemeinsam mit Funkentanz auf die Jagt gegangen?, schoss es ihr plötzlich durch den Kopf und sie wurde noch augeregter.
Frostknospe versuchte irgendwie ihre Anspannung loszuwerden. "Dann sind es wohl nur wir zwei", versuchte Frostknospe so locker wie möglich zu sagen, so locker wie es auch Scherbenherz gelang alles auszusprechen, was er wollte. Doch vermutlich würde er ihr das nicht gelingen.

 



 
Standort:
   nähe Frischbeutehaufen bei Funkentanz und Scherbenherz
    Angesprochen:
   Funkentanz
    Erwähnt:
   Scherbenherz, Funkentanz, Fuchsflamme




 reden / denken / handeln / Katze
 

(c) Frostknospe













Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BHSUnicorn
Anführer
avatar

Avatar von : Der wunderschönen Primrose :3
Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 06.07.18
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 03 Nov 2018, 19:03



✩ Nordschweif ✩


Windclan | Krieger |



────✩───✩──✩─✩─✩──✩───✩────
RedenDenken ◦ Handeln ◦ Katzen
           Vor dem Bau der Krieger
────✩─⋆─✩─⋆─✩⋆✩⋆✩─⋆─✩─⋆─✩────
Als Nordschweif Eisauges Reaktion auf ihre Frage sah, verfinsterte sich ihre Stimmung bedenklich. “Was bildet sie sich ein, wer sie ist, einfach so auf meine Frage zu reagieren, als hätte ich ihr gesagt, dass ich ihre Jungen töten will?”, dachte sich Nordschweif. Das die ältere Kriegerin nichts von ihr hält, war Nordschweifs klar. Aber trotzdem sollte sie doch den Anstand besitzen, eine einfache Frage normal zu beantworten.

“Es ist verständlich, dass dich dies wütend stimmt, auch wenn es wahrscheinlich nur für die deinen und dich selbst verständlich ist. Aber ich sehe dennoch nicht den Grund, diesen Frust an mir rauszulassen.”. Die junge Kriegerin war immer noch wütend und entsetzt über Eisauges Verhalten, aber wie so oft in den letzten Minuten rief sie sich Gepardenfell in ihr Gedächtnis und ihre Anspannung löste sich wieder. Die Haare, welche sich während dieses Gesprächs in ihrem Nacken aufgestellt hatte, hätten sich nun wieder an ihren Körper gelegt.

“Du wirst allerdings selbst auch genug Intelligenz besitzen, um zu wissen, dass es nicht richtig wäre, die Entscheidung deiner Anführerin anzuzweifeln, geschweige denn, eine Korrektur zur Verlangen.”, fuhr die junge Kätzin fort. Sie wird Eisauge noch umstimmen, diesem Vorhaben war sie sich sicher.
“Aber wieso denkst du, es würde ihnen schlecht gehen? Distelpfote hat auf jeden Fall heute nicht so gewirkt.”

────✩─⋆─✩─⋆─✩⋆✩⋆✩─⋆─✩─⋆─✩────
Erwähnt: Eisauge ⋆ Distelpfote
Angesprochen: Eisauge
────✩───✩──✩─✩─✩──✩───✩────






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchsflamme
Schüler
avatar

Avatar von : mir selbst
Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 29.09.18
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mo 05 Nov 2018, 08:26


Fuchsflamme


Der orangefarbene Kater dachte beim Umsehen im Lager etwas darüber nach was er denn nun tun könnte. Ich könnte jagen gehen. Aber wen frage ich denn mal ob er mit möchte? Sein Blick blieb bei einer grauen, orange gesprenkelten Kätzin stehen. Sie saß bei Frostknospe und Scherbenherz und war gerade dabei ein Kaninchen zu verschlingen. Sie blickte ihn kurz lächelnd an ehe sie sich wieder an ihre Schwester wendete. Natürlich, Funkentanz! Fuchsflamme musste lächeln, als er seine Gefährtin sah. Nur zu gerne würde er mit ihr zusammen wieder einmal jagen gehen. Freudig sprang der junge Krieger auf und ging auf Funkentanz zu. Diese begrüßte er mit einen liebevollen Nasenstupser an der Wange der grauen Kätzin. "Hallo, Funkentanz.", schnurrte er ehe er auch die anderen beiden begrüßte, "Und hallo, Frostknospe und Scherbenherz. Wie geht es euch denn so?". Er setzte sich kurz hin und sah wieder zu seiner Gefährtin. "Hättest du vielleicht Lust jagen zu gehen? Es ist zwar noch früh aber man kann nie genug auf den Frischbeutehaufen haben.", fragte er die Kätzin und sah dabei kurz zum untergehenden Mond. Es würde so oder so bald hell werden, jedoch war es trotzdem noch sehr früh.

Angesprochen: Funkentanz, Frostknospe, Scherbenherz | Erwähnt: -

by Fuchsflamme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thornclan.forumieren.de/
Madoka
Moderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 5219
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 10
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mo 05 Nov 2018, 12:50


Mondeule

You may say I'm a dreamer, but I'm not the only one.
I hope someday you will join us and the world will be as one.


Es dauerte nicht lange, bis wieder mehr Ruhe ins Lager zurückgekehrt war. Mondeule sah den letzten Schwänzen hinterher, die im den Ginstertunnel verschwanden und hoffte inständig, sie würde die Krieger sehr bald wieder alle in Empfang nehmen können. »Ich mache mir auch Sorgen, aber wir dürfen unsere Pflichten nicht vernachlässigen.«, sagte sie ernst zu Sperlingsfeder. Es kitzelte, als diese ihre Schnauze sanft in das Fell der grauen Kätzin grub und sie beugte sich leicht herab, um ihr über den Kopf zu lecken. Zwar teilte sie ihre Gefühle, doch sie wollte sie etwas beruhigen. »Dass sie sich rächen ist wohl nicht auszuschließen, aber ich denke eher nicht. Sie werden ihre Lektion schon gelernt haben.« Und Groll ist vergänglich.., ergänzte sie in Gedanken. »Ich glaube, ich werde mich jetzt wohl lieber noch etwas ausruhen. Bis zum Sonnenaufgang ist zwar nicht mehr lange, aber wenn ich so übernächtigt bin, bin wohl auch ich morgen zu nichts zu gebrauchen. Und zwar wirklich.« Ein Gähnen unterstrich das von ihr Gesagte. Langsam löste sie sich von ihrer Freundin und stand auf. Ihre Glieder fühlten sich etwas steif vom langen Sitzen an und sie musste sich erstmal strecken, bevor sie zum Kriegerbau tappte. Zuvor schenkte sie Sperlingsfeder noch ein kurzes Lächeln und dann schlüpfte sie in den Bau und legte sich anschließend hin.

ERWÄHNT: Sperlingsfeder
ANGESPROCHEN: Sperlingsfeder
SONSTIGES: sry für den kurzen post uwu


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Danger doesn't lurk at every
corner. It's just hanging out.

Waiting for fear and
horror to show up.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rehsprung
Eventteam
avatar

Avatar von : Moony :3
Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 22
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 06 Nov 2018, 11:24



 
Sturmjäger

WindClan | 2. Anführer | 28 Monde | Auf Probe

 
Der getigerte Kater blickte zum Silbervlies hinauf und beobachtete den Mond, der mittlerweile seine Reise aufgenommen hatte um der Sonne seinen Platz zu hinterlassen. Sturmjäger war unruhig. Er dachte an seine Anführerin und seine Clankameraden. Vor einiger Zeit hatte er eine Clankameradin regelrecht zusammengestaucht, weil diese Dunkelsterns verpasst und beinahe ihre Rolle am Kampf verpasst hätte. Dabei konnte und wollte er Indigonebel keine Vorwürfe machen. Immerhin war sie ihrer Pflicht nachgekommen und hatte ihre Schülerin trainiert. Man merkte dem Stellverter seine Nervosität an. Ihm gefiel der Gedanke nicht, dass Dunkelstern ihr Leben aufs Spiel setzte, während er selbst hier gefangen war.
Ein Teil von ihm wusste, dass Dunkelstern ihm den Schutz des Lagers und des Clans anvertraut hatte. Das war der rational denkende Teil Sturmjägers. Der weniger rational denkende Teil wünschte sich, dort auf dem Schlachtfeld bei ihr und seinem Clan sein und einen aktiven Part beim Schutz der seinen haben konnte.
Frustriert wandte er den Blick von der verblassenden Mondscheibe am Himmel ab und blickte sich im Lager um. Es war Zeit, Dunkelsterns Auftrag auszuführen und Patrouillen einzuteilen. Seine Anführerin hatte Recht! Die siegreichen Krieger würden Hunger haben. Der Morgen graute gerade erst, daher würde er mehr Patrouillen entsenden müssen, wenn er genug Beute beischaffen lassen wollte. Außerdem mussten die Grenzen patroulliert werden. Es war sowohl Jubel- als auch Mohnstern zuzutrauen, dass sie den Helfern des DonnerClans – in ihren Augen möglicherweise Verräter? – hinterrücks die Krallen über die Kehle zu ziehen versuchten.
Viele Gedanken gingen dem stellvertretenden Anführer des WindClans durch den Kopf, während er sich umsah und sich einen Überblick zu verschaffen versuchte über die Schüler und Krieger im Lager, die sich noch oder schon im Lager tummelten. Er grübelte eine Weile und schritt unruhig im Lager umher, während er im Kopf Gruppen zusammenstellte, verwarf und umherschob, bis er endlich mit der Zusammenstellung zufrieden war.
Sturmjäger platzierte sich vor dem Kriegerbau, wo er gut zu sehen und vor allem auch zu hören war. Selbst, wenn einige Krieger noch schlafen sollten, würden sie seine Stimme hören.
“Katzen des WindClans! Es ist Zeit Dunkelsterns Auftrag zu erfüllen und Beute für unsere siegreichen Helden herbeizuschaffen. Ich möchte, dass drei Patrouillen sich auf die Jagd machen.“
Er blickte sich noch einmal um und bemühte sich, den Kriegern und Schülern ins Gesicht zu sehen. Mondeule, du und Sperlingsfeder werdet in den Sumpf gehen und dort euer Glück versuchen. Euch begleiten Hagelfeuer und Lärchenpfote
Sturmjäger wartete darauf, dass sich die genannten Katzen stumm mit einem Blick austauschten, ehe er seinen Blick auf den nächsten Krieger richtete.
Habichtjäger, du wirst Nerzpfote mit dir nehmen und ebenfalls im Moor jagen gehen. Das Moor dürfte groß genug sein, damit ihr der anderen Patrouille nicht im Wege stehen werdet. Heidesprung, deine Junge sind alt genug um eine Weile ohne dich auskommen zu können. Sie können sich gerne dem Bauverstärkungsteam anschließen. Deine Stärke wird heute gebraucht. Du wirst Habichtjäger und Nerzpfote begleiten.“
Auch diese Katzen fanden sich zusammen und tummelten sich zueinander. Eine letzte Jagdpatrouille würde er noch entsenden. Heidesprung war noch immer eine Königin, aber es war abzusehen, dass ihre Jungen sicher bald ernannt werden würden. Sie waren im Schüleralter angekommen und konnten sich durchaus nützlich machen. Sein Blick glitt von Heidesprung zu einem anderen Kater.
“Auch auf dem Territorium sollte sich bereits einiges an Beute tummeln. Scherbenherz, du und Frostknospe werdet gemeinsam mit Eisauge und Blitzpfote euer Glück dort versuchen. Ich wünsche euch allen eine gute und erfolgreiche Jagd.“
Sturmjägers Ohrenspitzen zuckten kurz, während er in der Menge einige Katzen suchte. Einer davon hatte sich eben erst zu ihnen gesellt.
Sturmjägers Miene wurde ernster, als sie eben schon gewesen war. “Wir müssen Vorsicht walten lassen. Egal wie gering uns die Möglichkeit auch erscheinen mag, so ist es nicht unmöglich, dass der FlussClan oder der SchattenClan uns hinterrücks angreifen, sobald sie unseren Anteil am Kampf erkennen. Deshalb möchte ich, dass ihr die Grenzen abgeht und sie ausreichend markiert! Wüstenregen, du und deine Schülerin Elsterpfote werdet zum Wasserfall gehen. Nehmt Wolfslied mit euch und seid aufmerksam!“
Sein Blick suchte den Blick des dunklen Katers, der soeben das Lager betreten hatte. Nachtfuß“. Du, Nordschweif und Zitterfluss, ihr werdet unsere Grenze am Donnerweg übernehmen.“
Der Stellvertreter wartete einen Moment um seine Worte sacken zu lassen und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Mitglieder ihrer Gruppen zu finden.
Es bedurfte keiner weiteren Worte, deshalb nickte Sturmjäger seinen Clankameraden zu und wedelte mit der Schweifspitze, ehe er sich selbst erhob und zum Schülerbau trabte. Er vermutete seine Schülerin dort. Und während er im Kopf die Schüler zu den Gruppen zugeteilt hatte, hatte er zeitgleich die Entscheidung getroffen, den Morgen mit Kronenpfote zu verbringen. Es mochte ihm nicht unbedingt gefallen, dass er sie am Hals hatte, aber so war es nun einmal. Er räusperte sich und rief in Richtung des Eingangs nach seiner Schülerin. Er erwartete, dass sie sich alsbald zu ihm gesellen würde und wartete deshalb. Mehr oder weniger geduldig.

 

Ort: WindClan-Lager| Vor dem Kriegerbau
Geschehen: Denkt an Dunkelstern und den Kampf | Teilt Patrouillen ein | Ruft Kronenpfote zu sich
Sonstiges: Patrouille 1 [Sumpf + Moorwege]: Mondeule, Sperlingsfeder, Hagelfeuer, Lärchenpfote
Patrouille 2 [Sumpf + Moorwege]: Habichtjäger, Heidesprung, Nerzpfote
Patrouille 3 [Territorium]: Scherbenherz, Frostknospe, Eisauge, Blitzpfote
Grenzpatrouille 1 [Wasserfall]: Wüstenregen, Wolfslied, Elsterpfote
Grenzatrouille 2 [Donnerweg 2]: Nachtfuß, Zitterfluss, Nordschweif
 


 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Merci ♥:
 


Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Löwenherz
Legende
avatar

Avatar von : Internet
Anzahl der Beiträge : 718
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 13
Ort : irgendwo zwischen Wiesen, Wald und Wind

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 06 Nov 2018, 15:10

Blitzpfote
(auf Probe)

Erwähnt: Opalschwinge, Sturmjager, Eisauge, Scherbenherz, Frostknospe
Angesprochen: Eisauge, Frostknospe, Scherbenherz
Standort: Wind Clan Lager, Lagerlichtung, bei ihrer Patrouille

Ich stand gerade vor dem Schülerbau, als Sturmjäger alle Katzen zusammen rief und begann Patrouillen für die Jagd und die Grenze einzuteilen. Inständig hoffte ich, dass er mich auch zum Jagen einteilen würde und kurz danach hörte ich schon wie er meinen Namen verkündete. Ich würde mit Eisauge, Frostknospe und Scherbenherz jagen gehen. Das wird sicher Spaß machen, dachte ich mir. Doch dann dachte ich an meine Ziehmutter und unser angespanntes Verhältnis, wollte mir dadurch aber nicht diese Nacht verderben lassen und gewann meine übliche Fröhlichkeit wieder zurück. Schade, dass ich nicht mit Opalschwinge jagen gehen kann, er ist so talentiert und anmutig und ich hätte ihm zuschauen können wie er im Mondlicht jagt, schade aber auch. Dann begriff ich, dass meine Gedanken mal wieder abschweiften und musste mich dazu zwingen an die bevorstehende Patrouille denken. Schnell trabte ich zu meiner Patrouille herüber und begrüßte alle in die Runde mit einem lauten "Hallo! Endlich mal wieder jagen gehen!" Ich reckte den Schwanz steil in die Luft und sog die klare, kalte Nachtluft in meine Lungen und machte vor Vorfreude, endlich raus zu gehen, einen kleinen Luftsprung.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder für mich(Dankeschön, ich habe euch alle lieb<3):
 

Meinen Postingplan findet ihr auf meinem Profil bei den Kommentaren!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rehsprung
Eventteam
avatar

Avatar von : Moony :3
Anzahl der Beiträge : 236
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 22
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 06 Nov 2018, 16:51




Wolfslied

WindClan | Kriegerin | 20 Monde


Die Kriegerin war verhältnismäßig früh schlafen gegangen. Sie hatte nichts weiter zu tun gehabt und hatte sich daher ihrer Müdigkeit ergeben und sich ins Traumland begeben. Jetzt aber war sie ausgeschlafen und außergewöhnlich aktiv für diese Tageszeit.
Wolfslied saß in ihrem Nest und unterzog ihren Cremefarbenen Pelz mit den schwarzen Zeichnungen einer ausführlichen Wäsche. Ein Blick aus dem Kriegerbau zeigte ihr, dass die Sonne bald aufgehen würde. Allerdings sah sie noch etwas Anderes. Den Stellvertreter des WindClans. Wolfslied hatte mitbekommen, dass Dunkelstern einige Krieger des Clans in den Kampf mit Donnerstern gegen Jubel- und Mohnstern führte. Ein Teil von ihr war in Gedanken bei ihren Gefährten und wünschte ihnen alles Glück dieser Erde. Der andere Teil von ihr war einfach froh, dass sie selbst nicht auserkoren worden war.
Ein letzter Zungenstrich und ihr Fell lag hübsch an ihrem schlanken Körper an.
Dann schlich die Kriegerin zwischen den anderen, teils noch belegten, Nester hindurch nach draußen und gesellte sich zu ihren Gefährten, die sich um Sturmjäger zu versammeln begannen.
Der stellvertretende Anführer teilte Patrouillen ein, die jagen und die Grenzen kontrollieren sollten. Wolfslied lauschte ihm aufmerksam und fragte sich, ob auch sie sich einer Patrouille anschließen würde. Sie beschloss gerade, dass sie auch dann jagen gehen würde, wenn das nicht der Fall wäre, da hörte sie den getigerten Kater ihren Namen sagen.
Ihre blauen Augen suchten den Pelz von Wüstenregen in der Menge. Sie konnte die Kriegerin zwar erst nicht entdecken, jedoch fand sie Elsterpfote und entdeckte dann, dass deren Mentorin direkt neben ihr saß.
Wolfslied trabte auf die beiden Kätzinnen zu und begrüßte beide mit einem freundlichen “Guten Morgen, die beiden Damen.“
Elsterpfote schenkte sie dabei ein freundliches Lächeln, Wüstenregen ein respektvolles Kopfneigen. Diese Geste sollte gleichermaßen Begrüßung sein, wie auch Zeichen, dass sie der Führerin ihrer Gruppe vertraute und auf ihr Zeichen zum Aufbruch wartete. Der Weg zum Wasserfall war verhältnismäßig weit und Wolfslied war sich nicht sicher, ob Wüstenregen ihrer Schülerin unterwegs irgendwas erklären wollte. Daher hoffte die Kriegerin, dass sie bald losgehen würden.



Ort: Vor dem Kriegerbau
Geschehen: Erwacht | Lauscht Sturmjäger | Gesellt sich zu Wüstenregen und Elsterpfote | Wartet auf den Aufbruch






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Merci ♥:
 


Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Coraline
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 1276
Anmeldedatum : 02.12.17
Ort : Man fragt MICH ob ich weiß wo ich bin? ... Ich liebe diesen Humor!

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 06 Nov 2018, 21:17

Zypressenhauch


Mit einem Satz sprang ich auf als ich Sturmjägers Stimme draußen rufen hörte. Aufgrund meiner Müdigkeit erkannte ich zuerst nicht was er sagte, doch nach wenigen Sekunden hörte ich, dass er Jagdpatroullien zusammenstellte die Beute holen sollten. Seit die Krieger das Lager verlassen hatten schien ein gewisser Aufruhr zu herrschen und ein Teil von mir was unheimlich froh, dass mein Vater, Habichtjäger nicht mit in den Kampf gezogen war. Diese ganze Hektik und tief brodelnde Angst um die Katzen die man liebte war etwas mit dem ich nur schwer klar gekommen wäre.
Flinken Schrittes trabte ich aus dem Kriegerbau und gesellte mich zu Sturmjäger.
Kann ich eine der Jagdpatroullien begleiten?, fragte ich mit einem ruhigen Unterton in meinem Miauen, auch wenn das Wissen über einen Kampf woanders mein Herz flattern ließ. Hier im Lager bin ich sowieso zu nicht mehr gut als mein Nest auszupolstern, scherzte ich schnurrend mit einem kecken Schweifschnippen.



Erwähnt: Sturmjäger, Habichtjäger
Angesprochen: Sturmjäger
Ort: Vor dem Kriegerbau bei Sturmjäger

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Dark...
Darker...
Yet darker...

~The man who speaks in hands



Aspenpelz:  http://www.warriors-rpg.com/t22294-aspenpelz-wolkenclankrieger

Coraline:   http://www.warriors-rpg.com/t22297-coraline-das-hauskatzchen

Ava:   http://www.warriors-rpg.com/t22447-ava-blutclanjunges

Kauzpfote:   http://www.warriors-rpg.com/t18660-kauzjunges

Zypressenhauch: http://www.warriors-rpg.com/t23180-zypressenhauch-kriegerin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stein
Hilfsmoderator
avatar

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 07 Nov 2018, 00:21



Nerzpfote
WindClan | Schüler
Nerzpfote war schon vor einer Weile wach geworden, doch sie hatte sich noch nicht wirklich aufraffen können, den Schülerbau zu verlassen. Doch als sie Sturmjägers Stimme vernahm, stand sie auf und ging neugierig nach draußen.
Als der Stellvertreter verkündete, dass sie mit Habichtjäger und Heidesprung auf Patrouille gehen würde, zuckte sie erfreut mit ihrer Schweifspitze und sah sich sofort nach den beiden Katzen um.
Schade, dass ich nicht mit Rostfeder gehen kann... Sie hatte mitbekommen, dass ihre Mentorin zum Kampf eingeteilt worden war, doch sie machte sich keine großen Sorgen um sie. Ihre Mentorin war schließlich die beste Kriegerin, die sie kannte!
Allerdings konnte sie weder Habichtjäger noch Heidesprung im Lager entdecken - vielleicht waren sie noch in den Bauen? Etwas unsicher positionierte sie sich in der Nähe des Lagerausgangs, wo sie relativ gut gesehen werden konnte, und wartete auf eine der beiden erwachsen Katzen.

Angesprochen: -
Erwähnt: Sturmjäger | Habichtjäger | Heidesprung | Rostfeder
Standort: Schülerbau -> in der Nähe des Lagerausgangs


(c) by Lynch




Falkensturz
WindClan | Königin
Falkensturz hielt bei ihrer Wäsche inne, als sich nun auch Dahlienjunges zu regen begann. Leise schnurrend beugte sie sich über ihr Nest und bewunderte ihr drei Kinder.
"Ich werde es nicht mehr lange so ruhig haben wie jetzt.", murmelte sie. Anstatt sich selbst weiter zu putzen, nutzte sie nun die Gelegenheit und leckte nun das Fell der Jungen sauber. Währenddessen ließ sie ihre Gedanken schweifen.
Von draußen hörte sie Sturmjäger Patrouillen einteilen. Ob Daunenschweif mir zu Sonnenaufgang etwas zu Essen bringen wird? Es war jedoch weniger die Frage ob er ihr etwas bringen würde, sondern eher, ob sie so lange warten wollte. Den ihr Magen begann schon immer lauter zu knurren.
"Ich schau mal, ob auf den Frischbeutehaufen schon etwas liegt.", meinte sie laut genug, dass alle in der Kinderstube Anwesenden es hören konnten. "Soll ich jemandem etwas mitbringen?"

Angesprochen: Alle Katzen in der Kinderstube
Erwähnt: Sturmjäger | Daunenschweif | Dahlienjunges
Standort: Kinderstube


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ich geh kaputt - kommst du mit?"

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Möwenlied
Anführer
avatar

Avatar von : me, pic by pixabay
Anzahl der Beiträge : 365
Anmeldedatum : 19.07.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 07 Nov 2018, 10:00

Bild
»Habichtjäger«

♂ | WindClan | Krieger | Steckbrief
#14

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen

>>Müde reckte sich der graue Krieger in seinem Nest. Neben ihm schlief noch seine Gefährtin friedlich vor sich hin und das wollte er aus so lassen. Kurz war er am überlegen, ob er noch weiter schlafen sollte, doch er entschied sich dagegen. Nun war er einmal Wach und konnte vermutlich nicht wieder einschlafen.
Einmal kurz fuhr der Krieger mit der Zunge zwischen den Ohren Adlerblütes durch das Fell, vorsichtig, versteht sich, denn sie sollte weiter schlafen.

Leiste stand habichtjäger auf und sah sich einmal im kriegerbau um. Sonderlich viele Krieger waren zurzeit nicht hier, irgendwo aber auch verständlich, in Anbetracht des Kampfes, der vermutlich gerade seinen Anfang nahm. Möge der SternenClan unsere Krieger schützen ... dachte sich der Graue Kurz, ehe er sich leisen schrittes, auf den weg aus dem kriegerbau machte.

Die letzten Mondstrahlen begrüßten habichtjäger am Eingang des Baus, bald würde der Tag beginnen und viel Arbeit anstehen.
Gerade als habichtjäger den letzten Schritt aus dem kriegerbau trat und einmal Herzhaft dem untergehenden Mond mit einem Gähnen entgegenlachte, erklang Sturmjägers stimme auf dem Lagerplatz.
Der junge, zweite Anführer teilte die jagd- und Grenzpattroulien ein und auch habichtjägers Name fiel. Er sollte die zweite jagdpattroulie, die ins Moor ging, führen. Kurz schüttelte er sich, um die restlichen moosfestzen aus seinem ohnehin aufgebauschten Fell loszuwerden, ehe er seinen Schweif in die Lüfte hob und zum Lagerausgang schritt. Auf dem Weg dorthin nickte er einmal Sturmjäger zu, dass er verstanden hatte. Seine Tochter, Zypressenhauch trat gerade zu dem Stellvertretenden Anführer, schien etwas zu fragen. Zu gerne wäre habichtjäger auch mit ihr jagen gegangen, doch die Pattroulien wurden nun einmal anders eingeteilt.

"Nun, dann warten wir nur noch auf Heidesprung .... guten Morgen"
begrüßte er Nerzpfote, in einigermaßen guter Laune. Viel hatte der Krieger bislang nicht mit dem Schüler zu tun gehabt, lediglich hatte er dessen Ernennung mitbekommen und ihn ein paar mal auf dem Lagerplatz gesehen und beobachtet. Entsprechend gespannt war er, wie der Schüler sich so machte. <<



Bild
»Funkentanz«

♀ | WindClan | Kriegerin | Steckbrief
#6

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen

>>Gerade wollte die feurig Gesprenkelte ihrer Schwester antworten, als sich ein gewisser, Fuchsfarbener Kater in Bewegung setzte und auf sie zu kam. Mit jedem näherkommenden schritt wuchs das liebevolle feuer in ihrer Brust, welches Fuchsflamme einst entfacht hatte. Sie liebte ihn und wollte ihn nie verlieren. Es war ihr Gefährte, nur ihrer und so sollte es auch bleiben. Ebenso wie ihre schwester, die ihre war. Würde je einer einem der beiden irgend etwas tun oder sie ihr gar wegnehmen, so wüsste nicht was Funkentanz zuerst mit dem- oder derjenigen machen würde, aber vermutlich würden diejenigen dann eines qualvollen Todes sterben, nachdem Funkentanz ihnen das Leben zur Hölle gemacht hätte. Der Tod würde natürlich als tragischer Unfall dargestellt werden und Funkentanz würde auch um sie Trauern ... irgendwie.

"Guten Morgen Liebster!" Schnurrte Funkentanz, als sie sich an das Brustfell von Fuchsflammeschmiegte und sein duft einsog. Kurz lauschte sie seinen Worten, ehe sie antwortete, "Ich hatte ähnliches gedacht," kurz sah sie zu Scherbenherz und Frostknospe, "Scherbenherz und Frostknospe wollten später auch jagen gehen, vielleicht trift man sich ja ..." wieder wandte ihr blick zu ihrem Gefährten, ehe sie das Kaninchen, oder eher gesagt ungefähr die Übrig gebliebene Hälfte zuschob. "Wenn du magst ... ich bin satt!" mauzte sie, als auch schon die stimme von Sturmjäger über den Platz hallte.

Sturmjäger hatte die Pattroulien eingeteilt. Scherbenherz und Frostknospe hatte er in eine Jagdpattroulie eingeteilt, Funkentanz und Fuchsflamme jedoch nicht. "Dann werden wir jagen gehen, nachdem die Pattroulien weg sind ...?" Fragte sie Fuchsflamme und sah zu ihren Liebsten auf.<<



Bild
»Wachtelfeder«

♀ | WindClan | Königin | Steckbrief
#11

"Reden" | Denken | Handeln | Katzen

>>Gemütlich döste die gerade erst gewordene Mutter vor sich hin. Es tat gut, im Halbschlaf hier zu liegen und den entfernten Geräuschen der Kinderstube zu lauschen. Dennoch, auch wenn beide Jungen scheinbar gesund waren, so überschwemmte Trauer immer wieder die Junge Königin. Möwenschrei, der Vater eben jener Junge an ihrem Bau, war Tod. Er konnte sie nur vom sternenClan aus beobachten, er konnte sie nur von dort aus Aufwachsen und zu Kriegern werden sehen.

Kurz seufzte Wachtelfeder, ehe sie die Stimme einer anderen Königin vernahm, die Stimme einer Freundin, sogar einer guten Freundin, sollte man irgendwie fast meinen. Sie öffnete ihre Bernsteinfarbenen Augen und hob den Kopf. Es dauerte ein Paar Herzschläge, ehe sie verstand, was die ältere Königin gesagt, oder eher gafragt hatte.
"Ich würde gerne etwas haben, Falkensturz, egal was ... natürlich, nur wenn es dir wirklich nichts ausmacht ...!" mauzte sie, denn auch sie war hungrig geworden. Der Dank war in ihrer Stimme zu hören, aber auch die noch immer anwesende Müdigkeit, auch wenn sie schon weniger geworden war. Und ein wenig der trauer schwamm vermutlich auch mit.<<


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Only the strong can be able to survive
the weak should learn to die
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchsflamme
Schüler
avatar

Avatar von : mir selbst
Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 29.09.18
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 07 Nov 2018, 13:22


Fuchsflamme


Fuchsflamme grinste, als Funkentanz meinte, dass sie das gleiche vorhatte. Sie bot ihm anschließend ihr restliches Kaninchen an. "Dankeschön.", schnurrte er dankbar und biss in das Kaninchen. Er richtete kauend seinen Blick zu Sturmjäger, als dieser Jagd- und Grenzpatrouillen einteilte. Leider waren Funkentanz und er nicht bei einer Patrouille dabei. Seine Gefährtin fragte ihn dann ob sie warten wollten bis die Patrouillen wieder im Lager waren. "Können wir. Ich freue mich dann schon auf später.", er sah sie an und lächelte, "Währenddessen können wir uns ja unterhalten oder etwas anderes nützliches zusammen machen.". Er biss nochmals in das Kaninchen. Fuchsflamme war froh jemanden wie Funkentanz zu haben. Ohne sie würde er sich wahrscheinlich alleine fühlen. So alleine wie er sich fühlte, als er beide seine Eltern und somit seine gesamte Familie verlor. Natürlich verlor er sie nicht gleichzeitig, jedoch war es trotzdem schwer mit den Hintergedanken, dass du nun alleine bist, wieder richtig glücklich zu sein. Dank seiner Gefährtin fühlte sich der rotbraune wieder wohl und war glücklich. Fuchsflamme hoffte, dass dieses Gefühl auch für immer anhielt - auch wenn er wusste, dass er sie nie nicht lieben würde.

Angesprochen: Funkentanz (@Möwenlied)
Erwähnt: Sturmjäger

by Fuchsflamme


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://thornclan.forumieren.de/
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 07 Nov 2018, 22:46

Elsterpfote

Wer den Rang dieser Katze nicht an ihrem Namen erkennen kann, hat es nicht verdient ihn zu erfahren| WindClan



Anstatt mir zu verraten, was wir heute vorhatten, wie es sich gehört hätte, setzte meine Mentorin sich schlichtweg in Bewegung. Mit der Schweifspitze deutete sie mir zu folgen, was ich ohne großartig auf mich warten zu lassen auch tat. Noch bevor wir das Lager verließen, setzte die Kätzin sich aber neben den Ginstertunnel und wies mich an, dass wir hier warten würden. Worauf denn warten?, fragte ich mich genervt. Ich werde bei meinem ersten Training doch nicht etwa mit irgendwelchen unfähigen Katzen wie Silberpfote oder Hundeschweifs räudigen Streunerjungen zusammengesteckt? Das wäre meinem Training bestimmt nicht förderlich gewesen und so ließ ich mich mit erobenem Kinn neben meiner Mentorin nieder,
Worauf warten wir?, fragte ich nach einem Moment, wobei meine Schweifspitze leicht zuckte. Immerhin sieht es nicht so aus, als würde ich heute zu unnötigen Arbeiten verdonnert werden, ging es mir durch den Kopf, als ich begann mein Brustfell glatt zu lecken und aus den Augenwinkeln Sturmjäger beobachtete, der sich vor dem Bau der Krieger platzierte.
Im nächsten Moment beendete ich meine Fellpflege, genau im richtigen Moment - wie hätte es bei mir auch anders sein können - denn der Zweite Anführer machte sich daran die Patrouillen einzuteilen. Ich spitze meine Ohren und tatsächlich es kam noch besser! Im Gegensatz zu anderen Katzen im Clan schien Sturmjäger mein Potenzial erkannt zu haben, denn er schickte mich gemeinsam mit meiner Mentorin und einer Kriegerin namens Wolfslied auf eine Grenzpatrouille zum Wasserfall. Wir sollten die Grenze markeiren und sicherstellen, dass FlussClan oder SchattenClan nicht angriffen, das war wichtig, also kein Wunder, dass er mich ebenfalls ausgewählt hatte. Kurz warf ich einen stolzen Blick in Richtung meiner Mutter, die für eine Jagdpatrouille eingeteilt worden war, sich bis jetzt aber mit Nordschweif unterhalten hatte, bevor ich mich wieder aufrappelte.
Im nächsten Moment tauchte auch schon Wolfslied auf, um mich und Wüstenregen respektvoll zu begrüßen. Endlich.
Darauf hatten wir also gewartet.
Jetzt endlich ging es los.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:



Eisauge

"When I grew up, I expirienced hurt. So I decided to become cold as ice in order not to be hurt again and to be able to protect them from harm. So I kept going and fought for them. Just to realize… that no one of them noticed ice also can break."

WindClan | Krigerin

Mein weißes Fell sträubte sich nun vollends und ein fassungsloses Fauchen drang aus meinem Rachen nach oben. Was bildete die jüngere Kriegerin sich eigentlich ein, dass sie es ernsthaft zu behaupten wagte, mein Handeln wäre nicht nachvollziehbar, oder Distelpfote würde nicht unter Hundeschweif leiden? Konnte sie denn nicht ihre Augen öffnen? Ich hatte meine Tochter doch zittern gesehen und ihren hilfesuchenden Blick aufgefangen, als die ehemalige Streuner-Kätzin zu ihrer Mentorin ernannt worden war. Dunkelstern behauptete ebenfalls, dass dies nur für mich eine Zumutung sein würde, doch konnte die Anführerin genauso wenig, wie die Kriegerin vor mir einsehen, dass diese Entscheidung falsch gewesen war. Und nicht nur falsch sondern auch gefährlich.
Gefährlich für meine Tochter.
Mach doch die Augen auf, schleuderte ich der jüngeren Kriegerin mit einem kalten Blick entgegen. Sie hat schon gezittert, als diese räudige Kätzin zu ihr gekommen ist und du willst mir erklären, dass es ihr nicht schaden würde? Mein Schweif begann unruhig hin und her zu peitschen und meine Augen verengten sich zu schmalen Schlitzen. Schon genug, dass sie mit diesem räudigen Pack in einem Bau schlafen müssen, setzte ich dann an. Dunkelstern und auch du, ihr solltet einsehen, dass sie darunter leidet!

Es war Sturmjägers Stimme, die mich verstummen ließ. Der Zweite Anführer teilte die Patrouillen ein und so wurde auch ich gemeinsam mit Scherbenherz, Frostknospe und Blitzpfote eingeteilt und auf Jagdpatrouille zu gehen. Den beiden Kriegerin traute ich ungefähr genauso wie den übrigen Katzen meines Clans, aber im Gegensatz zu Hundeschweif und deren räudiger Brut waren sie immerhin genauso wie ich an das Gesetz der Krieger gebunden. Auch Nordschweif war für eine Patrouille eingeteilt, allerdings an der SchattenClan Grenze gemeinsam mit meinem ehemaligen Gefährten, der gerade das Lager betreten hatte und mit dessen räudiger SchattenClan Kätzin. Noch einmal warf ich der jüngeren Kriegerin vor mir einen kühlen Blick zu, bevor ich mich abwandte, um zu Frostknospe und Scherbenherz hinüberzutrotten. Beinahe gleichzeitig mit mir kam nun auch Blitzpfote an, die alle enthusiastisch begrüßte. Meine Ziehtochter war manchmal einfach ein wenig unvorsichtig, weshalb ich noch mehr dachte, ein Auge auf sie haben zu müssen.
Kommt, miaute ich also, wobei ich Scherbenherz, der die Patrouille anführte einen herausfordernden Blick zuwarf. Wenn wir unsere Leben schon für den DonnerClan aufs Spiel setzen, sollten wir zusehen, dass wir genügend Beute herbeischaffen, um uns zu ernähren. Ansonsten werden wir zu einer leichten Beute für die anderen Clans, fügte ich in Gedanken hinzu, wobei ich natürlich an meine Jungen dachte. Auch meine Tochter Elsterpfote war zu einer Patrouille eingeteilt worden gemeinsam mit ihrer Mentorin. Dass die Kleine an die Grenze gehen sollte und noch dazu zum Wasserfall behagte mir nicht, doch würde Wüstenregen, so sie an das Gesetz der Krieger gebunden war, meine Tochter immerhin nicht vor den Augen einer anderen Katze im Stich lassen. Von Hundeschweif konnte ich das nicht wissen und so verstand ich keineswegs, wieso die anderen Katzen im Clan in dieser Sache so dermaßen blind waren.


Angesprochen: Nordschweif, Scherbenherz (Frostknospe, Blitzpfote)
Standort: Vor dem Bau der Krieger --> am Frischbeutehaufen bei Scherbenherz, Frostknospe und Blitzpfote (sowie Funkentanz, oder?)
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle



Nachtfuß

Krieger | WindClan



--> Alter Dachsbau [WindClan Territorium]

Immer noch analysierte ich in Gedanken Schwarzpfotes ungewöhnliche Kampftechnik. Es war selten, dass ein Krieger auf diese Art und Weise kämpfte und von einem Schüler hätte ich es noch weniger erwartet. Nach dem was der junge Kater selbst preisgegeben hatt, war es auch nicht Hundeschweif gewesen, die ihm oder seinen Geschwistern Kämpfen beigebracht hatte, oder zumindest nicht allen von ihnen. Eines meiner Ohren zuckte leicht. Man hatte dem jungen Kater nicht nur beigebracht zu kämpfen und sich zu verteidigen ... irgendjemand hatte ihm beigebracht zu kämpfen mit dem Ziel seinen Gegner auszuschalten.
Für immer.
Auch wenn der Kleine sich dessen vielleicht nicht wirklich bewusst war.

Es war Sturmjägers Stimme, die mich aus den Gedanken holte, kaum das ich das Lager betreten hatte. Ich sollte gemeinsam mit Nordschweif und meiner Gefährtin die Grenze zum SchattenClan Territorium patrouillieren. Respektvoll senkte ich den Kopf vor meinem Zweiten Anführer zum Zeichen, dass ich seine Worte zur Kenntnis genommen hatte, bevor ich mich an Schwarzpfote wandte. Du kannst dir ein Stück Beute vom Frischbeutehaufen holen und dich ausruhen, wies ich ihn dann an. Wenn ich wieder da bin, werde ich dich holen. Solltest du dich ausgeruht fühlen, bevor ich wieder da bin, kannst du den Ältesten ihre Frischbeute bringen und fragen, ob sie noch etwas brauchen. Wir sehen uns nachher.
Mit diesen Worten wandte ich mich von dem Schüler ab und trottete zu Nordschweif hinüber. Über Schwarzpfote würde ich mir später Gedanken machen, schließlich wirkte er vom Verhalten her sonst so, als würde er sich gut in den Clan einfügen können. Am Weg kam ich unweigerlich an meiner ehemaligen Gefährtin vorbei, die aber zum Glück mit anderem zu beschäftigt zu sein schien, um großartig einen Streit anzufangen. Vermutlich ging es um die Jungen - um ihre Jungen, an die sie mich nicht heranließ und die nicht einmal wussten, dass ich ihr Vater war - es ging schließlich ständig um ihre Jungen. Ich schob den Gedanken beiseite, als ich Nordwind erreichte. Komm mit, wies ich die jüngere Kriegerin mit wie immer ruhiger Stimme an, bevor ich mich Zitterfluss zuwandte, die ebenfalls in der Nähe war. Guten Morgen, begrüßte ich meine Gefährtin, wobei ich ihr liebevoll übers Ohr leckte. Weißt du, wie Silberpfote sich im Training macht? Ich habe sie in letzter Zeit kaum gesehen.
Im Wissen, dass sie mir diese Frage auch auf dem Weg beantworten würde können, wandte ich mich bereits wieder um und trabte zum Lagerausgang. Jetzt war erst einmal die Patrouille an der Reihe und dann würde ich mit Schwarzpfotes Training weitermachen. Oder mir vielleicht auch mit Zitterfluss eine Maus teilen, wenn es sich dazwischen einrichten ließ.
Aber nun erst einmal die Patrouille.


--> Donnerweg 2 [WindClan SchattenClan Grenze]

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges: Ich hoffe der Post ist für alle okay. Wenn irgendetwas nicht passt, meldet euch und ich editiere es noch einmal.



Hundeschweif

"We don't grow when things are easy, we grow when we face challenges."

Kriegerin | WindClan

Ich kam gerade rechtzeitig aus dem Bau der Krieger, um die Einteilung für die ersten Patrouillen des Tages mitzubekommen. Kurz streckte ich mich, bevor ich feststellte, dass ich nicht eingeteilt worden war und nahm mir dann die Zeit mein dichtes Fell glatt zu lecken.
Gut. So konnte ich das Training ganz an Distelpfote und ihre Unsicherheit anpassen und langsame Schritte vorwärts gehen, sodass die Schülerin in ihrem eigenen Tempo lernen konnte. Kurz musste ich an Gepardenfell denken, der zum Kampf aufgerochen war und ertappte mich dabei zu hoffen, dass der Krieger heil wieder zurückkommen würde. Nun, das war natürlich Quatsch, denn der Verlust eines einzelnen Kriegers oder Schülers würde den Clan mitnehmen, egal um wen es sich handelte, aber ich musste schon zugeben, dass der Kater ziemlich nett zu mir gewesen war. Er hatte mir im Gegensatz zu so manchen anderen Katzen im Clan kein übergroßes Misstrauen entgegengebracht, wenn ich auch ihr Misstrauen verstehen konnte. Dennoch schätzte ich die Offenheit des Kriegers sehr und vielleicht hätte es mich deswegen besonders geschmerzt, wenn er nicht heil aus dem Kampf zurückgekommen würde.
Ich schob also den Gedanken beiseite und sah mich für einen Moment nach meiner Schülerin um. Vielleicht konnten wir heute mit Jagd- oder Kampftraining beginnen, wenn sie sich soweit beruhigte. Wir hatten Zeit und ich wollte meine Schülerin nicht stressen. Das wäre vermutlich nur kontraproduktiv. Und vielleicht würde sie sich ja entspannen, wenn ich auch ihren Bruder mit nach draußen nahm, so wie ich es geplant hatte. Schließlich war Gepardenfell ja nicht da. Das Training der Schüler sollte aber trotzdem nicht ausgesetzt werden.


Angesprochen: //
Standort: Vor dem KB
Sonstiges: @Thunder: Wo ist denn Distelpfote? :'D

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
B.T
Heilerschüler
avatar

Avatar von : Bearbeitet von: B.T
Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 03.10.18
Alter : 24
Ort : Verloren im Nirgendwo <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Do 08 Nov 2018, 16:13




Wüstenregen



Wind Clan | Kriegerin | 34 Monde





Wüstenregen erwartete ungeduldig den zweiten Anführer, der endlich die Patroullien einteilen sollte. Ein Seitenblick zur Seite bestätigte ihr zumindestens die Anwesenheit ihrer Schülerin. Diese setzte sich stumm neben sie und nervte wenigstens nicht schon so früh am morgen. Zu früh gefreut... dachte die Kätzin als ihre Schülerin doch das Wort an sie richtete. Wüstenregen erwiederte natürlich nichts auf diese Frage. Sollte sich ihre Schülerin doch in Geduld üben. Endlich erblickte sie Sturmjäger der sich langsam auf den Weg ins Herz des Lagers machte. Mit selbstbewusster Miene richtete er sich vor dem Kriegerbau auf und sprach zu den Katzen im Lager. Wüstenregen überraschte es noch immer das ausgerechnet Sturmjäger zweiter Anführer war. Er war noch sehr Jung und normalerweise waren die Katzen erfahrender, die diese Position bekleideten. Der Kater war recht groß für eine Wind Clan Katze und wirkte sicherlich auch auf andere Katzen die ihn nicht kannten, genau wegen dieser größe, einschüchternd. Desweiteren erledigte er seine Aufgaben sehr gewissenhaft und war auch nicht auf den Kopf gefallen. Wüstenregen wusste das dieser Kater den Clan mit seinem Leben beschützen würde und seine Aufgabe als zweiter Anführer, wurde er auch mehr als gerecht. Sie vertraute ihm. Als sie ihren Namen hörte folgte sie der Einteilung der Patroullien wieder aufmerksamer. Sie sollte beim Wasserfall auf Grenzpatroullie gehen und Wolfslied würde sie begleiten. Sie war über die Grenzpatroullie etwas irritiert, aber beschwerte sich nicht. Schlussendlich war diese Aufgabe eine gute Gelegenheit ihre Schülerin zu trainieren. Oder besser gesagt ihr Selbstbewusstsein ein bisschen anzukratzen, indem Wüstenregen der jungen Schülerin zeigte, das diese doch nicht alles kann. Immerhin wollte die Kätzin sich noch bei ihrer Schülerin revanchieren, dafür das sie die letzten drei Tage im lager verbingen musste. Bei einem Blick auf Elsterpfote musste Wüstenregen feststellen, dass ihre Schülerin vor Stolz platzte. Ihr Fell hatte sich etwas aufgeplustert und man erkannte das leuchten in ihren Augen. Innerlich schüttelte Wüstenregen mit ihrem Kopf und fragte sich, ob sie als Schülerin genauso gewesen ist. Wolfslied gesellte sich zu ihnen und begrüßte sie freundlich. Daraufhin gab sie Wüstenregen mit einem leichten nicken in ihre Richtung, das Zeichen das sie bereit ist für die Patroullie und ihr Vertraute. "Guten Morgen Wolfslied" begrüßte Wüstenregen sie höflich. "Du wirst die Nachhut bilden, damit wir bei einem Angriff Elsterpfote in die Mitte nehmen können oder ihr die Chance geben können ins Lager zu laufen um Hilfe zu holen." instruierte Wüstenregen ihre beiden Begleiter sofort und sah dabei besonders Elsterpfote streng an. "Es kann jederzeit passieren das Schatten und Fluss Clan sich entscheiden uns anzugreifen, weil wir den Donner Clan helfen. Seid also so leise und aufmerksam wie möglich!" nach diesen Worten drehte sich sich um und lief durch den Ausgang.

-> unterwegs zum Wasserfall, grenze zwischen Fluss & Wind Clan




"Reden" | Denken | Handeln


Angesprochen: Wolfslied, Elsterpfote
Erwähnt: Sturmjäger
Standort In der nähe des Ausgangs beim Kriegerbau -> Wasserfall, Grenze zwischen Fluss & Wind Clan


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mami
Admin im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 3286
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Do 08 Nov 2018, 18:52


Sperlingsfeder
► Post No. 06

Sie zwang sich zu einer fröhlichen Miene, als sie Mondeules Worte vernahm. Obgleich Sperlingsfeder sich nur bedingt getröstet fühlte, wusste sie es, die Bemühungen ihrer Freundin wertzuschätzen.
Vor allem Jubelstern ist stolz. Sollten wir erfolgreich sein, wird sie die Niederlage nicht auf sich sitzen lassen..., schoss es ihr durch den Kopf, doch sie versuchte, sich ihre Ängste nicht anmerken zu lassen. Sie hatte Mondeule diese Nacht bereits zu Genüge mit ihren Gedanken geplagt - auch wenn es schwer war, sollte sie immerhin einen Funken Optimismus an den Tag legen.
»Du wirst schon Recht behalten«, entgegnete die Kriegerin wohlwissend, dass das wahrlich nicht die positivste Antwort war, die sie hätte geben können. Aber hey - ein Versuch war es wert gewesen. Sie genoss die Nähe zu Mondeule und hätte sich am liebsten auf Ewigkeit an ihren Körper herangeschmiegt - es gab ihr ein Gefühl von Sicherheit und versetzte sie in die unschuldige Jungenzeit zurück, als sie sich immer an ihre Mutter hatte wenden können.
Sie erwiderte das Lächeln Mondeules, als diese ihr verkündete, dass sie sich schlafenlegen würde, und winkte ihr zum Abschied gutmütig zu. Sie selbst würde wohl kaum noch ein Auge zu bekommen - insbesondere, da es nicht mehr lange zum Morgengrauen war.
Wobei ein wenig Ruhe nicht schlecht wäre. Die Entscheidung, was sie mit der restlichen Nacht anfangen sollte, wurde ihr erlassen, als Sturmjäger den Clan - oder besser gesagt das, was nach dem Weggang der Kampfpatrouille noch übrig war - zusammenrief, um die Patrouillen einzuteilen.
Ein kleines Schmunzeln umspielte ihre Mundwinkel, als sie hörte, dass Mondeule, die sich gerade erst ins Nest gelegt hatte, aufbrechen sollte. Die Arme würde wohl kein Auge zu machen können, was Sperlingsfeder auch ein wenig leidtat.

Als der Stellvertreter des WindClans mit seiner Einteilung fertig war, schlüpfte Sperlingsfeder mit leisen Pfoten, um die schlafenden Katzen nicht zu wecken, in den Kriegerbau und stupste Mondeule an. »Tut mir leid, dir das mitteilen zu müssen, aber wir müssen raus. Jagdpatrouille.«
Sie wollte ihrer Freundin ein wenig Zeit geben, sich zu fassen, weshalb sie sie nicht weiter drängte und bereits zum Lagerausgang tappte, wo sie mit Hagelfeuer und Lärchenpfote aufbrechen würde.


Erwähnt → Jubelstern, Sturmjäger, Hagelfeuer, Lärchenpfote
Angesprochen → Mondeule
tbc → WindClan - Moorwege & Sumpf


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

→ Relations ←

» I thought I did not have any regrets when I died, but when I heard about this, I jumped at the chance to come back here, because in the end, I did have one regret.
You. I missed you. «


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niyaha
2. Anführer
avatar

Avatar von : Calida <3 thx^^
Anzahl der Beiträge : 254
Anmeldedatum : 16.03.18
Alter : 13

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 10 Nov 2018, 12:03

Heidesprung
Ich und stand auf. Langsam setzte ich eine meiner weißen Pfoten vor die andere. Als ich die Kinderstube verlassen hatte, streckte ich mich und atmete die frische Morgenluft ein. Ich suchte den Himmel nach ersten Sonnenstrahlen ab. Noch war nichts zu sehen. Nur ein kleines Stück des Halbmonds schien hinter den Hochfelsen hervor. Heute wird ein schöner Tag. Mal sehen was ich mache. 
Sturmjäger begann Jagdoatrouillien einzuteilen. Als ich meinen Namen hörte, dachte ich erst an meine Jungen, doch wie Sturmjäger schon sagte, meine Jungen sind alt genug. Also ging ich zu Habichtjäger und Nerzpfote, die bereits am Lagerausgang warteten. Seit gegrüßt Habichtjäger, Nerzpfote. Von mir aus können wir nun starten. 

Angesprochen: Habichtjäger, Nerzpfote
Standort: WindClan-Lager


Zuletzt von Niyaha am Sa 10 Nov 2018, 19:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: WindClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 28 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» WindClan Lager
» WindClan Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: