Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Toxinbiss
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Mondhoch

Tageskenntnis:
Inzwischen sind fast alle Blätter von den Bäumen gefallen und die meiste Beute hat sich verkrochen. Der Regen hat etwas nachgelassen, aber dafür ist es mittlerweile wirklich kalt geworden. Der Wind peitscht einem die verbleibenden Regentropfen ins Gesicht und nur noch ab und zu finden einzelne Sonnenstrahlen den Weg durch die graue Wolkendecke. Die Blattleere steht unmittelbar bevor.


DonnerClan-Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor Wind und Regen, aber dennoch ist der Boden matschig und mit Blättern übersät. Das macht ihn noch rutschiger als nötig und erschwert die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen ist der Fluss ein ganzes Stück angestiegen. Wind und Regen ist hier stark zu spüren. Trotzdem gibt es bis jetzt noch genügend Fische, auch wenn sich Fischen im Regen etwas schwieriger gestaltet.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und ist hier heftig zu spüren. Die Kaninchen verziehen sich jetzt lieber in ihre Baue und die Jagd wird durch den aufgeweichten Boden zusätzlich erschwert, da eine unvorsichtige Katze schnell einmal auf der Nase landet.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist immer noch matschig. Für Reptilien und Amphibien hat die Winterstarre begonnen und Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blitzen, wo sie vor Wind und Regen zumindest ein bisschen geschützt ist.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens immer noch eher in Bodennähe und sind leichte Beute für kälte- und nässeresistente Krieger. Hier ist man nur wenig vor Wind oder Regen geschützt, weshalb die übrige Beute sich lieber in ihren Bauen aufhält.


Baumgeviert:
Der Boden hier ist matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken. Ihre Blätter aber sind mittlerweile abgefallen.


BlutClan-Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen bei diesem Wetter selten nach draußen und die Straßen sind immer noch nass. In den verlassenen Gebäuden und engen Gassen lässt sich aber mit etwas Glück Schutz vor Regen und Kälte finden.


Streuner-Territorien
Auch hier sind die Beutetiere in ihre Baue zurückgekehrt. Im Unterholz lässt sich ab und an noch ein windgeschütztes Plätzchen finden, aber auch hier kommt die Blattleere immer näher und erschwert die Jagd.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter nach draußen. Bei ihren Zweibeinern finden sie genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Spielen, weshalb sie lieber drinnen bleiben und darauf warten, dass diese nasse und kalte Zeit vorübergeht.



Teilen | 
 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35
AutorNachricht
Jasmin
Heilerschüler
Jasmin

Avatar von : https://pixabay.com/de/users/rihaij-2145/
Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 15.03.18
Alter : 18
Ort : Wo auch immer ich am meisten Spaß finde :D

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   So 03 Feb 2019, 22:43





Jasminkralle «


⋆ Kriegerin || WindClan || ♀ || 22 Monde ⋆

⋆ Some of us fight not because we can, but because we must. ⋆

Ein wenig befremdete es Jasminkralle schon, dass Honigtau scheinbar kaum von der offensichtlich schlimmen Lage heruntergezogen wurde, doch auf der anderen Seite kannte Jasminkralle die goldene Kriegerin, und diese war vieles, aber nicht leicht unterzukriegen. Somit richtete sich die rote Katze ebenfalls ein wenig auf, und versuchte, ihre dunklen Gedanken zu verscheuchen. So konnte sie ihrem Clan auch nicht helfen. Was sie jetzt tun konnten war, Frischbeute zu fangen, damit die heimkehrenden Katzen nicht auch noch hungern mussten. Kurz schob sich das Bild einer Prozession an verletzten Katzen vor ihr Sichtfeld, welche die Leichen ihrer Clangefährten hinter sich her schliffen. Tief atmete die Kriegerin ein, dann fokussierte sie sich wieder auf Honigtau, bis das Bild dem hellen Pelz der Kriegerin wich. "Das klingt nach einer guten Idee. Ich wette, unsere Clangefährten werden ganz mürrisch, wenn sie den Frischbeutehaufen so leer auffinden", antwortete Jasminkralle, darum bemüht, sich selbst mit der guten Laune, welche sie in ihre Aussage einfließen ließ, anzustecken.
Reden || Denken || Handeln || Katzen
Angesprochen: Honigtau
Erwähnt: Honigtau
Ort: Lager


Sonstiges:xXx

(c) by Thunder


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Onyxtropfen:
 

Jasminkralle:
 

Lindenfrost:
 



Meine Charaktere können gerne jederzeit angeschrieben werden ^-^
(Wenn ich nicht antworte, schreibt mir einfach ne PN c: )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rehsprung
Eventteam
Rehsprung

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 288
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 23
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mo 04 Feb 2019, 19:19




Indigonebel

WindClan | Kriegerin | 42 Monde


Je näher die kleine Patrouille ihrem Heimatlager kam, desto mehr spürte Indigonebel die Anstrengung ihrer zusätzlichen Last auf ihren Schultern.
Noch konnte die Kriegerin den Atem Rostfeders an ihrem Nackenfell spüren, doch die Zeit spielte nicht unbedingt für sie. Was sie Silberpfote gesagt hatte, entsprach der Wahrheit. Der Weg zum heimatlichen Lager WAR lang. So schnell ihre Pfoten sie hatten tragen können, war Indigonebel dem Lager des WindClans entgegen gestrebt.
Jetzt, da sie vertraute Büsche, Bäume und Steine sehen konnte und wusste, dass es nicht mehr lang war, entlockte sie ihren Beinen noch ein letztes Maß an zusätzlicher Kraft und legte somit noch einmal einen ganzen Schritt an Geschwindigkeit zu. Sie hoffte einfach, dass Silberpfote ab hier ihren Weg allein finden würde, denn jetzt, da das Lager so nah war, musste sie an die Kriegerin auf ihren Schultern denken.
Indigonebel betrat das Lager auf vor Anstrengung zitternden Beinen und strebte den Heilerbau an, während sie laut nach Milanschrei rief. Rostfeder blieb nicht viel Zeit. Hoffentlich würde sich Milanschrei nicht zu viel Zeit lassen oder zu beschäftigt sein.
Langsam und, soweit es ihr möglich war auch behutsam, ließ Indigonebel Rostfeders Körper zu Boden gleiten und ließ sich neben der Kriegerin auf die Hinterbeine sinken. Es war das erste Mal auf dem ganzen Weg hierher, dass Indigonebel ihrer Erschlpfung Raum gab und einen Moment erschöpft die Augen schloss.
Dann öffnete sie sie wieder und blickte auf die liegende Gestalt ihrer Baukameradin. Was konnte sie tun? Behutsam begann Indigonebel das Fell Rostfeders zu lecken wie bei einem Neugeborenen, damit wenigstens die Wärme ihren Körper nicht so schnell verließ. Gar nicht so einfach, bei dem ganzen Regen.
Die tiefe Fleischwunde an der Brust der Kriegerin traute sich Indigonebel nicht zu berühren. Irgendwann unterwegs war der Blutfluss einigermaßen zum Erliegen gekommen, was aber nicht heiß, dass die Wunde nicht furchtbar aussah.
Mehr als den Wärmekreislauf zu erhalten konnte Indigonebel nicht tun.
Oh Milanschrei, beim SternenClan, bitte beeil dich!



Ort: cf: Hochkiefern | WindClan-Lager
Geschehen: Kommt im Lager an und ruft nach Milanschrei
Sonstiges: Capybara – Ich hab Indigo jetzt schon mal vorgeschickt. Für mich stehen die Klausuren an und ich weiß nicht wann ich das nächste Mal zum Posten komme :* Ich hoffe, du bist mir nicht böse :D Du kannst Silber jederzeit nachschicken^^





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


AK Team 2018 ♥:
 

Merci ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
B.T
Heiler
B.T

Avatar von : Bearbeitet von: B.T
Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 03.10.18
Alter : 24
Ort : Verloren im Nirgendwo <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mo 04 Feb 2019, 23:51


Wind Clan | Kriegerin | 32 Monde
༄ Honigtau


Die Honigfarbende Kriegerin nickte anerkennend als sich ihre Schwester aufrichtete. "dann lass uns beeilen, damit wir wieder da sind bevor die anderen vom Kampf wieder kommen" miaute die Kriegerin in dem Moment schleppte sich Indigonebel ins Lager und brach nach einigen Metern schon zusammen. Sie hatte Rostfeder auf ihrem Rücken transpotiert und diese so vorsichtig wie möglich abgelegt. Die beiden sahen nicht gut aus befand die Kriegerin und blickte zu ihrer Schwester. Die Möglichkeit sie aus dem Lager zu bekommen bevor die Kämpfenden ankamen, war damit verstrichen. Jetzt würde sie ihre Schwester wohl nicht mehr aus dem Lager bekommen. "Wir bleiben jetzt wohl doch hier, oder?" fragte die Kriegerin Jasminkralle und blickte dann wieder zu den beiden geschwächten Kriegern. "Lass uns doch helfen" schlug sie vor und trottete dann zum Heilerbau. "Milanschrei ? beeil dich die ersten verletzten sind vom Kampf zurück gekehrt und mitten im Lager zusammen gebrochen! Rostfeder ist nicht bei Bewusstsein."

"reden" || denken || handeln || Katzen

Erwähnt: Jasminkralle
Angesprochen: Jasminkralle, Milanschrei
Ort: Vor dem Kriegerbau -> Heilerbau Hilfe holen


(c) by Simdras




Wind Clan | Kriegerin | 30 Monde
༄ Blattschweif


Die cremefarbende Kätzin hatte eine erfolgreiche Jagd hinter sich und brachte zwei Kaninchen mit ins Lager zurück. Sie selbst hatte schon auf der Jagd eine Kleinigkeit gegessen sodass sie voller Energie war. Sie hatte heute ausnahmsweise einen ruhigen Tag gehabt. Ihre Schülerin Silberpfote war beim Kampf dabei während sie im Lager zurück geblieben war. Sie hatte ein ungutes Gefühl gehabt das ihre Schülerin ohne sie den Kampf bestreiten sollte, aber da hatte sie kein mitsprache Recht. Dunkelstern wollte sie dabei haben, also musste die Kriegerin sich fügen. Mit ihrer Beute trat sie zum Frischbeutehaufen und ließ die beiden Kaninchen dort fallen. Anschließend legte sie sich an ein ruhiges Plätzchen im Lager gegenüber des Lagereinganges um die Rückkehr der Kameraden nicht zu verpassen. Sie wollte kontrollieren ob ihre Schülerin alles gut überstanden hatte und ob diese etwas bräuchte.


"reden" || denken || handeln || Katzen

Erwähnt: Silberpfote, Dunkelstern

Angesprochen:  Ort: In der nähe des Lagereinganges um alles Überblicken zu können.


(c) by Simdras


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Zuletzt von B.T am So 10 Feb 2019, 20:10 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Todesengel
Anführer
Todesengel

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 447
Anmeldedatum : 19.07.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 06 Feb 2019, 14:13

Bild
»Schlammstürmer«

♂ | WindClan | Krieger | Steckbrief

"Reden" | Denken | Handeln
cf: Moorwege und Sumpf

Das Miese wetter hatte das Fell Schlammstürmers vollkommen durchnässt und verschlammt, doch dies störte ihn gerade eher wenig. Wenn er sich sauber machen wollte, müsste er erstmal ein trockenes Plätzchen finden.
Schnell schob der Weiß-Schwarze Kater sich durch den ginstertunnel und steuerte direkt auf den Frischbeutehaufen zu, wo er das Kaninchen und die Maus ablegte. Sein grüner blick glitt einmal durch das Lager, wobei sich die Meisten Katzen bis zur Ankunft der Wiederkehrenden kampfpattroullie in den bauen verstecken würden, wenn sie nicht gerade eine Aufgabe zu erledigen hatten.
So überbrückte Schlammstürmer die kurze Distanz zwischen ihm und dem kriegerbau in wenigen Sprüngen. Vor dem Schlafbau, der erwachsenen schüttelte er sich ein mal kräftig, ehe er gineinglitt und sich neben sein Nest setzte, um sich zu putzen.
Angesprochen:-
Erwähnt:Kampfpattroullie
©️Todesengel


etwas später
Bild
»Habichtjäger«

♂ | WindClan | Krieger | Steckbrief

"Reden" | Denken | Handeln
cf: Moorwege und Sumpf

Mit großen Schritten trat Habichtjäger in das heimische Lager und sah sofort, dass die ersten Katzen aus dem Kampf bereits heimgekehrt waren. Scheinbar ist der Kampf vorbei.
Noch einmal wandte sich der Graue WindClaner um, erblickte die beiden Kätzinnen, die mit ihm Jagen waren, auf die er auch hin und wieder gewartet hatte, und wandte sich dann dem Frischbeutehaufen zu, wo er die beiden erbeuteten Kaninchen ablegte.
Das Wasser flog wie kleine geschosse durch die Luft, als Habichtjäger sich das Wasser und den Schlamm aus dem Langem Fell schüttelte. Was ein Wetter, ekelhaft."Nun, ich denke, ich werde den heimkehrenden helfen, bevor ich mich zurückziehe. Heidesprung, ich denke, deine Jungen werden sich freuen, wenn du in das warme Nest zurückkehrst ..." ein sanftes und freundliches Lächeln legte sich über die Lippen des Kriegers, ehe er sieh an die Schülerin wandte "Nerzpfote, ich denke es ist besser du gehst schlafen, mir scheint es so, du schläfst bald im Laufen ein, hmm?" in seiner Stimme klang ein belustigtes und freundliches Schnurren mit.
Angesprochen: Heidesprung, Nerzpfote
Erwähnt: heimkehrende Katzen
©️Todesengel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Only the strong can be able to survive
the weak should learn to die
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claw
Legende
Claw

Avatar von : Chara, danke <3 (zeigt Arya)
Anzahl der Beiträge : 3174
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mi 06 Feb 2019, 18:32

Gewitterjunges
"For the love of God, would you bite your tongue before we make you swallow it? "
WindClan || Junges || Männlich


Die Worte meiner Mutter waren zum einen unglaublich beruhigend. Es war so vertraut, ihre Stimme zu hören, dass man einen Moment lang vergaß wo man sich befand. Ich hatte es nicht gewagt meine Augen zu schließen, denn ich wollte sie nicht in dem Anschein lassen, ich wäre weggedöst. Doch auch mit offenen Augen sah ich vor mir nicht mehr die Kinderstube. Ich sah auch nicht mehr meine Familie, sondern ich stellte mir diesen Kater vor. Ich wusste nichts über Sturm, außer dem was Mama gerade erzählte, doch irgendwie fühlte ich mich verbunden mit dem was ich hörte. Es war als kannte ich ihn doch. Als wären wir Freunde.

Nicht alles was sie sprach ergab Sinn für mich. Einige Worte waren mir Fremd, und ich tat mir trotz der Beschreibungen, welche ich gehört hatte schwer, mir einen Otter vorzustellen. Doch ich versuchte es, bis ich feststellte, dass es eigentlich egal war wie diese längliche Kreatur nun wirklich aussah. Denn es ging nicht um sie. Es ging um Sturm. Und um Mama, die mir diese Geschichte erzählte.

Erst als sie fertig war, und meine Geschwister begannen darauf zu reagieren, schnappte auch ich aus meiner Vorstellung hervor. Mein Mund war leicht geöffnet, und so klappte ich ihn zu. Ich musste ja nicht dumm aussehen, oder so, als würde ich gleich anfangen zu sabbern. Still betrachtete ich meine Familie, und lauschte weiter ihren Worten.

Die Fragen, die sie stellten, interessierten mich zwar auch, doch einer Sache konnte ich nicht zustimmen.
„Warum sollen Sturm swimmen?“ fragte ich verwundert. „Nicht Sturms Aufgabe!“
Ich konnte mir nicht vorstellen freiwillig in dieses Wasser hineinzusteigen, oder gar dort zu bleiben. Ich hatte es mir so… kalt vorgestellt. War es das gleiche Wasser, das manchmal im Moos war? Nur in großen Mengen? Wenn Sturm irgend etwas mit mir gemeinsam hatte – und das hoffte ich, denn … diese Verbundenheit verblieb… dann würde er sicherlich nicht hineinspringen, sondern einen anderen Weg finden. Natürlich war er nicht nett gewesen. Sturm hatte nicht fair gehandelt, und ich hätte mich sicher bedankt. Doch den Trick selbst fand ich intelligent – mehr nicht.



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





AK-Team 2018


Relations & Postplan


HIER findet ihr aaaalllle Bilder die für mich gemalt wurden <3



"'cause your words are like daggers to me."

- (c) Frostknospe   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Stein
Moderator
Stein

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 711
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Fr 08 Feb 2019, 21:51



Nerzpfote
WindClan | Schülerin
Guter Dinge über die weitgehend erfolgreiche Jagd, hüpfte Nerzpfote hinter Habichtjäger her und betrat das Lager kurz nach diesem. Sie folgte ihm zum Frischbeutehaufen, legte ihr Kaninchen dort ab und betrachtete es noch einige Herzschläge lang stolz.
Ich kann es kaum erwarten, Rostfeder davon zu erzählen!
Der Krieger schlug ihr vor, sich etwas auszuruhen und sie nickte, etwas beschämt über den Kommentar, dass sie sonst noch im Stehen einschlafen würde. Sah man ihr das so sehr an? Sie war wirklich sehr erschöpft.
Aber zuerst würde die Schülerin Rostfeder suchen gehen. Im Lagereingang hatte sie ein paar der Katzen gesehen, die mit in den Kampf gezogen waren und der leichte Geruch von Blut, der selbst durch den Regen noch zu riechen war, bestätigte ihr dies.
Sie wollte nach ihrer Mentorin schauen, um sicher zu gehen, dass es ihr gut ging. Sie sah sich um und versuchte den hellen Pelz der Kriegerin auszumachen. War sie noch nicht zurückgekehrt?
Nerzpfote entdeckte ihn schließlich doch - liegend vor dem Heilerbau. Geschockt verharrte sie für einen Moment regungslos. Dann ging sie zögerlich auf den Heilerbau zu.
”Rostfeder?”, fragte sie leise. Als die Schülerin die Wunden sah weiteten sich ihre Augen und sie stürzte an die Seite ihrer Mentorin, stupste sie leicht mit der Nase an.
”Rostfeder!” Hilfe suchend sah sie zu Indigonebel. Was sollte sie tun? Was konnte sie tun?

Angesprochen: Rostfeder | ind. Indigonebel
Erwähnt: Habichtjäger
Standort: Moorwege und Sumpf -> Lager | Heilerbau


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Storm
Eventteam
Storm

Avatar von : Luchsy <33
Anzahl der Beiträge : 484
Anmeldedatum : 27.01.18
Alter : 84
Ort : Irgendwo bei meinem Hund ^^

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   So 10 Feb 2019, 14:02

»Milanschrei

#015


Hasenjunges und Wieseljunges... passt zu ihnen, dachte Milanschrei, als er sie sich genauer ansah. Nach ein paar Herzschlägen betrat auch Moospelz erneut die Kinderstube und legte das Moos, um das er gebeten wurde, neben die junge Königin. Die zwei kleinen Jungen waren schon sehr lebendig für ihr junges Alter, rekelten sich am Bauch ihrer Mutter hin und her und streckten einem sogar schon den Hintern entgegen. Der baige-farbene Kater musste schmunzeln. "Wachtelfeder, deinen Jungen geht es gut. Ihnen fehlt es an nichts. Sie sind noch sehr klein, aber das ist ja auch nichts verwundernswertes. Jedoch sind sie für ihr Alter sehr aufgeweckt und lebendig. Sie werden einmal großartige Krieger abgeben, denke ich." Der Heiler wollte gerade noch etwas dazusetzen, als von draußen immer mehr Stimmen zu hören waren, die unruhig durcheinander riefen. Dann hörte er seinen Namen und wusste direkt, dass die Katzen der Patrouille zurückgekehrt sein mussten. Ohne noch irgendetwas zu sagen, geschweige denn jemanden anzuschauen, machte er auf dem Absatz kehrt und preschte durch den Ausgang der Kinderstube.
Die junge Schülerin Ginsterpfote war die erste, die das Lager betreten hatte. Bewusstlos lag sie neben einer weiteren Schülerin. Ohne zu zögern lief er auf sie zu. Auf den ersten Blick konnte er, bis auf ein paar kleine Kratzer, nichts erkennen, die sich durch reinigen und Spinnenweben gut behandeln ließen, doch umso näher er den beiden kam, umso stärker konnte er das eigentliche Problem erkennen. Auf ihrem Bauch klaffte eine tiefe Schnittwunde, aus der stetig Blut floss. Milanschrei konnte sie retten, sie war nicht wirklich lebensgefährlich verletzt, aber wenn er sich nicht beeilen würde, wäre es womöglich zu spät. Sie hatte bereits sehr viel Blut verloren. "Gut gemacht, Kronenpfote. Sie auf den Rücken zu drehen, war eine richtige Entscheidung gewesen.". Als nun weiteres Stöhnen und noch mehr Blutgeruch die Luft erfüllte, wusste er, dass die anderen eingetroffen waren. Schnurstracks drehte er sich um, lief auf den Heilerbau zu und schnappte sich ein Bündel Spinnenweben, die er um sein Bein wickelte. Ein paar Ringelblumen gegen eine womögliche Infektion und ein wenig vom Schachtelhalm. Das sollte fürs erste reichen, mehr kann ich nicht für sie tun, solange sie nicht bei Bewusstsein ist...
Aus dem Schachtelhalm vom FlussClan und der Ringelblume machte Milanschrei einen zähflüssigen Brei, verpackte ihn in einen Umschlag und lief zurück. Neben ihr setzte sich der Kater hin und presste die Spinnenweben auf die betroffene Stelle. Seine weißen Pfoten färbten sich blutrot, doch das war ihm egal. Er musste helfen und diese Blutung stoppen. Dafür war er hier. Bitte lieber SternenClan, stehe mir bei. In all dem Trubel versuchte er, ein wenig beruhigend auf die Schülerin einzureden, auch wenn sie ihn vermutlich garnicht hören konnte, aber alleine das Reden, beruhigte ihn ein wenig. "Du wirst wieder gesund werden, aber du musst wach werden, hörst du? Du darfst nicht aufgeben! Die Spinnenweben stoppen deine Blutung und dieser Umschlag hier, hilft bei der Verheilung und verhindert Infektionen. Das sollte fürs erste reichen. Ich komme gleich noch einmal und sehe nach dir." Milanschrei sah sich kurz um und entdeckte einen großen Kater in der Nähe. "Sturmjäger, hilf mir, sie in den Heilerbau zu bringen! Sie soll sich so wenig wie möglich bewegen, ansonsten reißt womöglich die Wunde erneut auf. Leg sie auf eines der vorbereiteten Moosbetten, ich bin sofort wieder da." Der Kater sah sich nach weiteren verletzten Katzen um und lief auf die kleine Gruppe zu, die sich um eine Kriegerin versammelt hatten und verzweifelt seinen Namen riefen.
Nachdenken konnte er nicht mehr. Der Heiler war wie von einer Wolke umgeben, nur von dem Ziel verfolgt, alle Katzen zu retten. So dachte er auch nicht mehr über seinen forschen Ton nach, als er rief:"Weg hier. Alle Katzen, bis auf Honigtau und Nerzpfote, verschwinden bitte. Ich kann mich nicht konzentrieren." Etwas sanfter wandte er sich schließlich Indigonebel zu: "Geh und ruh dich aus. Du bist total erschöpft. Ich hole dich, sobald ich mehr weiß, einverstanden?"
Mit diesen Worten schenkte er seine Aufmerksamkeit wieder der vor ihm liegenden Katze. Die Wunden von Rostfeder sahen weitaus schlimmer aus, als es die von Ginsterpfote waren. Ihr Atem ging flach und schwer. Tiefe Schnittwunden zogen sich über ihre Brust und unter ihr lag sie in ihrer eigenen Blutlache. Milanschrei schnürte sich der Magen zu, bei dem Gedanken, dass es für sie möglicherweise bereits zu spät sein würde. Er rollte die Kätzin mit seinen Pfoten auf die Seite, mit dem Rücken nach unten. "Nerzpfote, du musst mir jetzt tragen helfen, ich brauche jede Menge an Kräutern und Honigtau, bleibst du bitte bei Rostfeder? Sobald irgendetwas passiert, holst du mich. Verstanden?." Ohne zu schauen, ob sie ihm folgen würde, drehte er sich erneut um und rannte in seinen Bau auf die hintere Ecke zu, wo er seinen Vorrat angelegt hatte.


Angesprochen: Wachtelfeder, Sturmjäger, Ginsterpfote, Kronenpfote, Nerzpfote, Honigtau

Erwähnt: Rostfeder

Ort: Kinderstube, Lagermitte und Heilerbau

(c) by Moony


[/b][/b]

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Stolzes Mitglied des Eventteams Teampfote


Dankööö <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Capybara
Legende
Capybara

Avatar von : thx Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 1208
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 12 Feb 2019, 14:45


--✧--
 Silberpfote  


--> Hochkiefern

Es ist noch nicht zu spät, wir haben es geschafft, wir sind im Lager, sie atmet, solange sie atmet, lebt sie...
Silberpfotes Gedanken rasten, sie hatte den ganzen Weg versucht, den schlaffen Körper der Kätzin zu stützen und sie war über die Maße dankbar für Indigonebels Hilfe, doch am liebsten hätte sie die Kriegerin angeschrien, schneller zu laufen. Die Strecke zurück von den Hochkiefern fühlte sich wie ein ganzer Tagesmarsch an und jede Sekunde, die sie Rostfeder nicht in Sicherheit wissen konnte, quälte sie auf unbeschreibliche Weise. Als die drei es endlich zum Lager geschafft hatten, war Milanschrei endlich bei ihnen, doch Silberpfote konnte es kaum fassen, der Heiler schien die Ruhe selbst. Seine Aufforderung zu verschwinden perlte an der Schülerin ab. "Bleib hier, du musst sie zusammenflicken! Sieh sie dir doch an, sie verliert immer mehr Blut und du stehst da und gibst Anweisungen! Es ist deine Schuld wenn sie stirbt, deine Schuld!" Silberpfote wusste kaum was sie da sagte. Der Schmerz in ihrem Brustkorb sollte sie schweigen lassen, doch die blanke Panik ließ sie Milanschrei schon fast anfauchen. Es war nicht die bockige kleine Kätzin, die ihren Willen nicht bekam und nun rebellierte, die hier sprach, sondern eine geschlagene Kämpferin, das silberne Fell bedeckt mit dem dunklen Blut der Kameradin, die ihr das Leben gerettet hatte, und die der SternenClan dafür zum Sterben verurteilt hatte. Silberpfote wollte in ihrer Verzweiflung die Wunden der Kriegerin lecken, doch sofort hatte sie den Mund voll Blut also hörte sie immer wieder auf den Atem, als könnte sich dieser jeden Moment einstellen. "Rostfeder, komm schon, sieh doch, du bist zuhause, alle sind hier, Milanschrei versorgt dich bereits, du darfst uns jetzt nicht verlassen... du hast es jetzt doch geschafft..." ihre heisere Stimme brach und so rollte sich Silberpfote auf dem Boden zusammen, wie ein Junges, schutzlos ausgeliefert, die Pfoten über's Gesicht gezogen. Was sollte sie nur tun, was konnte sie tun?


Milanschrei ✧ Rostfeder« : Erwähnt :
Milanschrei ✧ Rostfeder« : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder:
 
[/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stein
Moderator
Stein

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 711
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Di 12 Feb 2019, 21:07



Falkensturz
WindClan | Königin
Falkensturz schnurrte belustigt, als ihre Jungen sofort einige Fragen zu ihrer Geschichte stellten, wobei sie alle drei jedoch unterschiedlich über Sturm zu denken schienen.
Die Königin betrachtete sie einen Moment voller Liebe, dann begann sie die Fragen zu beantworten:
"Du hast recht Tornadojunges - Sturm hätte die Otter nicht ärgern müssen, um das zu bekommen was er wollte. Selbst wenn der Fischotter dann abgelehnt hätte - man sollte es immer zumindest versuchen und danach fragen.", miaute sie.
"Es war auch falsch, die Otter zu verspotten, denn es hätte ihn nichts gekostet, sich zu bedanken und vielleicht sogar zu entschuldigen."
Sie blickte ihre Jungen für einen Moment ernst an, denn diese Botschaft sollten sie sich für später merken.
Als nächstes antwortete sie auf Dahlienjunges und Gewitterjunges Fragen:
"Sturm hatte wahrscheinlich niemanden, von dem er das Schwimmen hätte lernen können, Dahlienjunges. Aber hätte die Otter auch danach fragen können, da hast du recht." Sie schnurrte leicht und leckte ihrer Tochter über den Kopf.
"Falls ihr einmal einem Fischotter begegnet, könnt ihr ihn ja danach fragen", lachte sie dann, "Aber es wird von keiner WindClan Katze erwartet, dass sie schwimmen kann." Sie leckte auch ihren beiden Söhnen über die Köpfe.
Ich hoffe sie kommen jetzt nicht auf falsche Ideen. Falkensturz würde sie besonders gut im Auge behalten, sodass sie später nicht eines ihrer Jungen im Fluss fand.
Ihr eines Ohr zuckte zum Ausgang, als laute Rufe und Geräusche durch den Regen in die Kinderstube gelangten. Sie konnte nicht verstehen, worum es ging, aber sie vermutete, dass die Kampfpatrouille zurückgekehrt war.
Dieser Verdacht bestätigte sich noch mehr, als Milanschrei aus der Kinderstube stürmte. Beunruhigt zuckte ihre Schwanzspitze und die Sorge war in ihrem Gesicht wahrscheinlich nicht zu übersehen. Als ihr jedoch zu Bewusstsein kam, dass sie mit ihrem Verhalten, auch ihre Kleinen beunruhigen würde, zwang sie ihre Schweifspitze still zu halten, lächelte wieder und zog die drei für einen Moment enger an sich. Sie sollten noch nicht von dieser Seite der Welt erfahren.
"Spielt ein bisschen, ja?", schlug sie ihnen vor und ließ die Jungen widerstrebend los.
"Was hat Milanschrei gesagt?", fragte sie dann Wachtelfeder, um sich abzulenken.

Angesprochen: Dahlienjunges | Tornadojunges | Gewitterjunges | Wachtelfeder
Erwähnt: Milanschrei
Standort: Kinderstube


(c) by Lynch




Nerzpfote
WindClan | Schülerin
Nerzpfote sah zu Milanschei hoch, als dieser seine Anweisungen gab, ohne wirklich zu verstehen, was er von sich gab.
Die Sorge um Rostfeder war überwältigend. Sie war doch die einzige, die sie hatte! Verzweifelt stupste sie die Kriegerin an.

Endlich drangen die Worte des Heilers zu der Schülerin durch. Sie sollte beim Kräutertragen helfen? Langsam stand die Schülerin auf, sah zu ihrer Mentorin, zu Silberpfote, die nun auch hinzugetreten war, und schließlich zu Honigtau. Sie wollte Rostfeder nicht hier zurücklassen...
Diese Kräuter können Rostfeder das Leben retten!, rief sie sich in Erinnerung.
Ich muss mich beeilen!
Widerstrebend folgte Nerzpfote Milanschrei in den Heilerbau, nicht jedoch ohne noch einige Male zu Rostfeder zurückzuschauen.
"Was kann ich tun?", fragte sie den Heiler unsicher, während sie den Kräutervorrat musterte.

Angesprochen: Milanschrei
Erwähnt: Rostfeder | Silberpfote | Honigtau
Standort: Lager | Im Heilerbau


(c) by Lynch



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2504
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 16 Feb 2019, 17:47


WindClan | Junges | #005


Dahlienjunges



Zufrieden schlug Dahlienjunges mit ihrem Schweif umher, als sie die bestätigende Antwort ihrer Mutter hörte. "Denkt ihr, man erzählt päter auch Eschichten über uns?" Miaute sie und sah ihre Brüder fragend an. Wenn die Geschichte von Sturm so oft erzählt wurde, wollte auch Dahlienjunges eine Geschichte über sich und ihre Geschwister haben! "Ich werde später Anführerin des WindClans, alle werden über mich erzählen!" Rief sie überzeugt aus und warf sich auf Gewitterjunges "Los, du musst dich verbeugen!".
Das ihre Mutter sich mit Wachtelfeder unterhielt, bekam die junge Kätzin nicht mehr mit. Gerade versuchte sie ihre "treuen untertahnen", die eigentlich ihre Geschwister waren, davon zu überzeugen ihr zu dienen.
Die kleine getupfte Kätzin hatte zwar noch nie gesehen, wie ein Anführer mit seinem Clan umging, doch es war bestimmt richtig so, dass alle das machen mussten was sie wollte. Ihr gefiel es durchaus das sagen zu haben, auch wenn sie sich wohl eher einbildete, dass sie den Ton angab.
Das ihre Mutter sich für einen Moment versteift hatte, bemerkte das Junge nicht. Viel zu sehr war sie mit sich und ihren Brüdern beschäftigt. Sie wollte jetzt endlich spielen, schließlich hatte sie schon bei der Geschichte, welche Falkensturz ihnen erzählt hatte, soo lange still gesessen. Die Dunkelheit, welche sie langsam einhüllte, bemerkte sie nicht.


Reden | Denken | Handeln | Katzen


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «
Maisblüte by Traum, Danke ♥️


Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Storm
Eventteam
Storm

Avatar von : Luchsy <33
Anzahl der Beiträge : 484
Anmeldedatum : 27.01.18
Alter : 84
Ort : Irgendwo bei meinem Hund ^^

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 16 Feb 2019, 18:00

»Milanschrei

#016


Während er rannte, hörte er Silberpfote, die sich noch heftig beschwerte. Den Vorwurf konnte er ganz klar und deutlich hören, aber war es wirklich seine Schuld, wenn die Kriegerin sterben sollte? Kann er sie noch retten oder war es bereits zu spät? Und selbst wenn…würden die anderen ihm jemals verzeihen?
Das ist die Aufgabe eines Heilers, rief er sich zurück ins Gedächtnis, Auch sie war nicht unverletzt geblieben. Kurz blieb er stehen, als der Heiler das schwere Röcheln und das heftige Luft holen hörte. Seine Schweifspitze zuckte. Das hörte sich nicht gut an. Vorhin hatte er auch bei ihr zahlreiche Kratzer sehen können, die auch unbedingt versorgt werden mussten, ehe diese sich entzünden würden. Doch er achtete nicht weiter auf die Schülerin. Wenn er gleich wiederkäme, würde er ihr etwas geben, dass den Atem der jungen Schülerin beruhigen würde, aber Rostfeder war jetzt erst einmal wichtiger. Danach würde er sich um die anderen verletzten Katzen kümmern, aber das Schicksal der Kriegerin war eigentlich bereits so gut wie besiegelt. Ihr ging es garnicht gut. Die Brustwunde war viel zu tief und noch immer war sie nicht bei Bewusstsein, denn auf dem langen Weg vom DonnerClan-Gebiet bis hierher hatte sie eindeutig zu viel Blut verloren. Womöglich bestand noch eine ganz geringe Chance, sie zurück ins Leben zu holen, denn auf keinen Fall würde Milanschrei eine Diagnose stellen, ohne vorher auch nur irgendetwas ausprobiert zu haben. Rostfeder war zu gut und zu jung um sich bereits jetzt dem SternenClan anschließen zu müssen. Ein kleiner Schauer lief ihm über seinen nassen Rücken.
Während der Kater seine Schritte beschleunigte, spürte er eine Art Kraft, die durch seine Beine und seine Muskeln fließ, sich am Ende ballte und ihn praktisch in eine Art Rausch versetzte, der alles andere um ihn herum verschwimmen ließ. Jetzt gab es nur ihn, seine Kräuter und seine kleine Helferin. Trotz allem versuchte er seine Stimme ausgeglichen und ruhig klingen zu lassen, als er sich an die Schülerin wandte.  “Nerzpfote, nimm so viele Spinnweben mit, wie du tragen kannst. Am einfachsten ist es, wenn du sie dir um die Pfote wickelst.“ Mit seiner Schweifspitze deutete er auf einen kleinen Haufen in der Ecke. Mit dem Rest Schachtelhalm, was noch vorhanden war, fertigte er einen zähflüssigen Brei an, packte ihn in einen Umschlag und stürmte wieder an die Stelle, an der die verletzte Kriegerin noch genauso lag, wie vorher…Mit seinen Pfoten presste Milanschrei nach und nach die Spinnweben auf die Wunde.. “Bitte lieber SternenClan, lass sie wieder den Weg zurück ins Leben finden. Sie darf noch nicht gehen…“ Seine Pfoten, die noch mit dem Blut von Ginsterpfote gekennzeichnet waren, verfärbten sich erneut blutrot. Stetig floss aus der Wunde weiter das Blut. Unruhig zuckte seine Schweifspitze hin und her, als ihm bewusst wurde, dass es für Rostfeder vermutlich keine Chance mehr gab…



Angesprochen: Nerzpfote

Erwähnt: Rostfeder, Silberpfote

Ort: Heilerbau

(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Stolzes Mitglied des Eventteams Teampfote


Dankööö <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2504
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Sa 16 Feb 2019, 20:02


WindClan | Schülerin | #012


Uferpfote



Die junge Kätzin hatte sich inzwischen hingelegt und ihre vorderen Pfoten unter ihren Bauch geschlagen um die Wärme bei sich zu behalten. Eigentlich war sie mit Milanschrei verabredet doch so langsam glaubte sie, dass der Heiler sie vergessen haben musste, schließlich war er bereits einige Zeit zwischen dem Heilerbau und der Kinderstube hin und her gelaufen und hatte sie nicht weiter beachtet. Uferpfote ließ ihren Blick gen Himmel gleiten und erkannte, wie sich der großteil der Wolken bereits verschoben hatte und den Himmel zum mindest ein wenig frei gab. Wenige Sterne funkelten sie an, als plötzlich Aufruhe enstand.
Anscheinend kehrten die Krieger von dem Kampf gegen den Fluss- und SchattenClan heim. Uferpfote erhob sich und saß nun am Rande des Lagers, während sie die ersten verletzten Katzen beim Einzug in das Lager beobachtete. Sie konnte nichts anderes tun als zu zusehen, schließlich hatte Milanschrei sie sitzen gelassen -wobei er nun vermutlich wichtigere Dinge zu erleidgen hatte, als mit ihr Kräuter sammeln zu gehen - und Indigonebel selbst war noch nicht aufgetaucht.
Gerade, als sie an ihre Mentorin dachte, erreichte ihr Geruch das Lager und wenige Augenblicke später trat sie hinein. Auf ihren Schultern lag der verblutete Körper Rostfeders und Uferpfote hielt erschrocken die Luft an. Sie kannte die Kriegerin zwar nicht sonderlich gut, doch allein ihr Anblick ließ sie zusammenzucken. Indigonebel setzte sich ebenfalls, nachdem sie die Kätzin von ihren Schultern gelassen hatte und es dauerte nicht lange, da wurde Rostfeder in den Heilerbau getragen. Ihre Mentorin allerdings, verweilte weiterhin dort in mitten des Lagers und Uferpfote beschloss, ihr ihre Hilfe anzubieten. "Ha-Hallo Indigonebel, wie geht es dir? Kann ich dir irgendwie helfen? Brauchst du Wasser? Oder etwas zu fressen?" Die grau.weiße bemühte sich, nicht auf die blutroten Flecken zu starren, die ihre Mentorin kleideten, stattdessen versuchte sie ihre Konzentration auf das Wohlergehen der Kätzin zu legen. Auch wenn es bei ihr augenscheinlich nicht um Leben oder Tot ging, so wollte Uferpfote ihre Mentorin nicht einfach unbeachtet im Lager sitzen lassen, vielleicht brauchte sie Hilfe und genau dann würde Uferpfote kommen und ihr helfen!


Reden | Denken | Handeln | Katzen


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «
Maisblüte by Traum, Danke ♥️


Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jasmin
Heilerschüler
Jasmin

Avatar von : https://pixabay.com/de/users/rihaij-2145/
Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 15.03.18
Alter : 18
Ort : Wo auch immer ich am meisten Spaß finde :D

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   So 17 Feb 2019, 20:24





Jasminkralle «


⋆ Kriegerin || WindClan || ♀ || 22 Monde ⋆

⋆ Some of us fight not because we can, but because we must. ⋆

Jasminkralle riss die runden Augen auf und fixierte den Körper der Kriegerin, welche sterbend in der Mitte des Lagers lag. Für einen Moment konnte sich die junge Kriegerin nicht von der Stelle rühren. Ihre Muskeln verweigerten ihr den Dienst. Dann zitterte sie, und brachte ein schwaches Nicken hervor. "Wir müssen helfen..irgendwie", murmelte sie geschockt. Honigtau ging bereits in Richtung des Heilerbaus, doch Jasminkralle konnte ihr nicht folgen. Angst fraß sich durch ihre Adern. Genau das hatte sie befürchtet. Sie hatte gewusst, dass nicht Jeder unversehrt zurückkehren würde. Doch sie hatte es nicht wahr haben wollen, nicht daran denken wollen. Nun war es ihr nicht länger möglich, all ihre Angst und ihre Befürchtungen zu unterdrücken. "Dieser Kampf war eine schreckliche Idee!", schoss es ihr durch den Kopf. Müde schüttelte sie diesen daraufhin jedoch. "Nein. Der DonnerClan hat ein Recht auf sein Territorium. Es wären vielleicht sogar Katzen des Clans verhungert ohne eigene Jagdgebiete" Langsam beruhigte sie sich wieder, und ihre zitternden Muskeln entspannten sich wieder. "Es war klar, dass dies passieren könnte" Sie war sich dessen bewusst. Die Krieger des WindClans waren bereit, für den Clan und ihre Ideale ihr Leben zu geben. Auch Jasminkralle würde dies tun. Sie beobachtete, wie Milanschrei auf Rostfeder zueilte und begann, sie zu versorgen. Alle Anderen schickte er weg, und auch Jasminkralle begab sich wieder zurück in den Kriegerbau, um von dort aus das Geschehen zu beobachten. Die Kälte und der leichte Regen machten ihr nichts aus, dafür war sie bis eben noch zu aufgeregt gewesen, und mittlerweile lag sie wieder in einem Moosbett und war geschützt vor dem Wetter. "Alles wird gut", versuchte sie, sich weiter aufzumuntern.
Reden || Denken || Handeln || Katzen
Angesprochen:
Erwähnt: Honigtau, Milanschrei, Rostfeder
Ort: Lager


Sonstiges:xXx

(c) by Thunder


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Onyxtropfen:
 

Jasminkralle:
 

Lindenfrost:
 



Meine Charaktere können gerne jederzeit angeschrieben werden ^-^
(Wenn ich nicht antworte, schreibt mir einfach ne PN c: )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stein
Moderator
Stein

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 711
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Mo 18 Feb 2019, 12:51



Nerzpfote
WindClan | Schülerin
Nerzpfote nickte auf die Anweisung des Heilers und wickelte sich die Spinnweben um die Pfote. Sie tat das nicht besonders geschickt, denn sie machte das zum ersten mal und war außerdem in Eile, doch es würde schon reichen.
Als keine Spinnweben mehr auf ihre Pfote passte, folgte sie Milanschrei nach draußen und reichte sie ihm, wenn er diese brauchte.
Sie schaute abwechselnd zu Rostfeder und dem Heiler, während er sie behandelte, Hoffnung in ihrem Blick. Er würde sie doch retten, richtig? Er war doch Heiler, es war seine Aufgabe!
In diesem Moment gab es für die Schülerin keinen anderen Ausgang für diese Situation, als dass Rostfeder wieder gesund werden würde.

Angesprochen: -
Erwähnt: Milanschrei | Rostfeder
Standort: Lager | beim Heilerbau


(c) by Lynch




Steinfall
WindClan | Krieger
Der Weg zurück ins Lager schein dem Krieger ewig zu dauern - umso erleichterter war er, als er endlich den Lagerwall durch den Regen erspähte.
"Wir sind gleich da.", miaute er zu Rabenschatten und führte sie das letzte Stück bis zum Lager und hinein.
"Wir sind jetzt im Lager", sagte er, für den Fall, dass seine Begleiterin es noch nicht am Geruch erkannt hatte. "Nur noch ein Stück bis zum Heilerbau."
Als sie näher kamen, sah Steinfall sofort, dass Milanschrei gerade mit Rostfeder beschäftigt war. Die Kriegerin war ebenfalls schwer verletzt und ihm wurde erneut klar, dass er ziemliches Glück gehabt hatte.
Ich sollte mich zum erst Schluss untersuchen lassen. Ich habe ja kaum was abbekommen. Die Kratzer an der Schulter und an den Ohren waren wirklich nicht der Rede wert.
"Setz dich hierhin Rabenschatten, ich sage Milanschrei Bescheid."
Gesagt getan - der Krieger trabte zu dem Heiler hinüber, wartete einen Augenblick, bis dieser ihm ansprechbar erschien und deutete dann in die Richtung von Rabenschatten:
"Ich habe Rabenschatten gerade ins Lager gebracht, sie scheint nichts mehr sehen zu können..."
Schließlich trat er ein paar Schritte zurück, um den Anwesenden nicht im Weg zu stehen.
"Kann ich irgendwie helfen?", fragte der Kater schließlich zögerlich.

Angesprochen: Rabenschatten | Milanschrei
Erwähnt: Rostfeder
Standort: DC Hochkiefern -> Lager | in der Nähe des Heilerbaus


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Todesengel
Anführer
Todesengel

Avatar von : Luchsy
Anzahl der Beiträge : 447
Anmeldedatum : 19.07.18
Alter : 20
Ort : wo du nicht bist

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: WindClan-Lager   Gestern um 18:33

Bild
»Wachtelfeder«

♀ | WindClan | Königin | Steckbrief

"Reden" | Denken | Handeln
Wachtelfeder sah moospelz dankend an und nahm sogleich einen Schluck Wasser aus dem Moos, welches der Kater ihr gebracht hat, "Danke die, Moospelz!" ihr blick glitt sogleich wieder zu dem heiler, welcher ihr bestätigte, was sie hoffte, jedoch sogleich musste Milanschrei wieder weg, da die Kämpfer wiederkehrten.

Ihr leicht müder blick wandte sich in Richtung von Falkensturz, welche ihr eine Frage gestellt hatte, " bei denen ist zum glück alles gut, danke der nachfrage!" antwortete Wachtelfeder und zog sanft die kleinen wieder an ihren Bauch.
Angesprochen:Moospelz, Falkensturz
Erwähnt:Milanschrei
(c)Todesengel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Only the strong can be able to survive
the weak should learn to die
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: WindClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 35 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35
 Ähnliche Themen
-
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager
» Das Lager des DonnerClans
» Feuer und Eis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: