Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Toxinbiss
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: //
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
In den letzten Tagen ist es ziemlich schnell wärmer geworden und die Beute kommt wieder aus ihren Bauen. Die Pflanzen sprießen wieder und der warme Wind treibt einem vereinzelte Regentropfen ins Gesicht. Der Himmel hat sich allerdings aufgelockert und die Sonne ist eigentlich fast immer zu sehen.


DonnerClan Territorium:
An den Laubbäumen sprießen schon wieder grüne Blätter und vom Nieselregen bekommt man im Schutz des Grüns wenig mit. Die Beute kommt wieder aus ihren Bauen und ermöglicht eine leichtere Jagd.


FlussClan Territorium:
Nach der regnerischen Blattleere führt der Fluss mehr Wasser als sonst. Fische gibt es reichlich und auch die Landbeute kommt wieder aus ihren Bauen. Perfekte Bedingungen für alle Krieger, die sich nicht vom leichten Nieselregen stören lassen.


WindClan Territorium
Da es hier kaum Schutz gibt, sind der warme Wind und Nieselregen hier etwas stärker zu spüren. Vom spärlichen Schnee ist jedoch nichts mehr zu sehen und auch die Kaninchen kommen wieder aus ihren Bauen. Nur ist der Boden an manchen Stellen etwas rutschig und matschig.


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gebiet ist immer noch matschiger als sonst. Die Reptilien und Amphibien erwachen langsam aus ihrer Winterstarre, sind aber immer noch recht selten zu finden. Im Schutz der Nadelbäume bekommt man vom Nieselregen wenig mit.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel sind immer mehr zu hören und auch immer mehr zu sehen. Hier ist man an den meisten Stellen nicht so gut vor dem Nieselregen geschützt, aber das dürfte die meisten Krieger nicht von einer erfolgreichen Jagd abhalten.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier etwas rutschig und die Sonne wärmt den Großfelsen auf. Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne, bereit die Vögel des Waldes in Schutz zu nehmen.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen jetzt wo es wärmer wird wieder häufiger nach draußen. Die Straßen sind feucht aber warm und die spärliche Beute ist jetzt zumindest ein klein wenig einfacher zu finden. Nur in den Parks hört man jetzt ununterbrochen Vogelgezwitscher.


Streuner Territorien
Auch hier kommt die Beute rasch wieder ins Freie und die Chance auf eine erfolgreiche Jagd steigt stetig. Der spärliche Schnee ist vollständig wieder verschwunden und die Bäume und Sträucher tragen schon wieder grüne Blätter.


Zweibeinerort
Die ersten neugierigen Hauskätzchen wagen sich jetzt schon wieder nach draußen, um einen Spaziergang zu unternehmen. Viele bleiben aber aufgrund des Nieselregens dennoch lieber drinnen bei ihren Zweibeinern oder wenigstens im Garten.



Teilen
 

 WindClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 37, 38, 39
AutorNachricht
Stardust
Heiler
Stardust

Avatar von : CheeChee <3
Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyMi 01 Mai 2019, 19:23


Jägerseele


Krieger || Post mit Sperlingsfeder
Der Krieger saß schon so lange neben dem Kriegerbau, immer den Lagerausgang im Auge behaltend. Seine schöne Sperlingsfeder war dort und unterhielt sich zu seinem missfallen mit anderen Kriegern. Wären es wenigstens Katzen und keine Kater, dann wäre seine Wut wohl nicht so groß. Seine Krallen bearbeiteten langsam und gemächlich den Boden auf dem er saß, sein Kopf war leicht schief gelegt und wie man es von ihm kannte, war ein leichtes grinsen auf seinem Gesicht zu sehen das anderen wohl durchaus einen Schauer über den Rück jagen konnte. Eigentlich wusste er nicht mal wie er es geschafft hatte Krieger zu werden, nachdem er sich in seiner Schülerzeit mit Dunkelstern angelegt hatte, bei der Aufnahme des BlutClan Drecks zum Beispiel. Auch danach war er kein Vorbild gewesen - doch sie musste erkannt haben das er zu stark und gut war als das man ihn in der Ecke versauern lassen könnte. Seine Ohren zuckten leicht, er schnappte teilweise ein paar Fetzen des Gesprächs Sperlingsfeder's mit den anderen. Sie wünschte Steinfall eine gute Nacht. Ein leises, unscheinbares Knurren drang aus seiner Kehle und doch herrschte er sich gedanklich selbst an zur Ruhe zu kommen. Sperlingsfeder würde ihm gehören, oh ja, eines Tages und dann würde sich keiner mehr trauen in ihre Nähe zu kommen. Der Kater sah sich kurz im Lager um, ein Ohr jedoch immer in Richtung seiner Prinzessin gehalten, ehe er sich wieder auf sie fixierte. Es war ihm egal sollte sie seine Blicke bemerken, es hatte ihn noch nie interessiert was andere von ihm hielten. Nun gut, bei ihr war es ihm nicht ganz egal, immerhin war sie ihm wichtig. So wichtig wie es sonst nur Wächterpfote gewesen war. Das Herz des Kriegers schlug kräftig gegen seine Brust, jedoch war es normal. Unnormal war es öfter mal gewesen, er dachte nur zu gerne an die Versammlung Dunkelsterns zurück zur Aufnahme dieser Vier BlutClan Viecher - das Gefühl der Wut die durch ihn geströmt war, das schöne prickelnde Gefühl... Ja, er vermisste es sogar ein wenig. Diese Wut machte ihn aus, war ein Teil von ihm und doch hatte sich bisher niemand mit ihm angelegt. Leider. Erneut striff sein Blick durchs Lager und blieb kurz an Sturmjäger hängen. Das Grinsen wurde breiter und für einen kurzen Moment spielte er mit dem Gedanken dem Stellvertreter auf die Nerven zu gehen.

sprechen | denken | handeln | erwähnte Katzen
by Moonpie



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 39 33032953tr
By Leto

WindClan-Lager - Seite 39 Stardustsnight__com__by_spiritaelia-dcdspn6
By Spiritaelia


Montag, 21.05.2018
Offizielle Katze von Kedavra

AND SHE LOVES HER DANCER VERY VERY MUCH THANK YOU I <3 U HONEY <333333
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kat
Legende
Kat

Avatar von : me
Anzahl der Beiträge : 1133
Anmeldedatum : 20.08.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyMi 01 Mai 2019, 19:47


»Mein Herz ist nicht kalt, in meinen Adern fließt kein Eis.
Ich bin nicht böse, ich tue nur was getan werden muss
und zudem andere zu schwach sind.
Vertrau mir mein Liebling, ich tue das Richtige.«



Ginsterpfote

Die Zeit verging und zugleich stand sie still.
Wie die Welt, die sich weiterdrehte und doch für mich stillstand. Angehalten im Moment des Schmerzes. Und der Müdigkeit. Ich war müde, so unglaublich müde, doch der Schmerz, der unablässig durch meinen Körper zuckte wie das Blut durch meine Adern floss hielt mich davon ab, erneut in die Schwärze der Bewusstlosigkeit zu sinken. Ich wollte nicht mehr wach sein, ich wollte den Schmerz nicht spüren oder die Erinnerungen haben, die durch meinen Kopf schossen. Ich wollte nur schlafen.
Lange, endlos lange schlafen bis den Schmerz und alles andere verschwanden.

Das Stimmengewirr wurde plötzlich leiser, auch das unablässige Prasseln auf meinem Körper. Ich atmete keuchend ein und aus, hielt dabei die Augen fest geschlossen. Der intensive Geruch von Kräutern drang in meine Nase und ich konzentrierte mich darauf. Es waren viele Gerüche und während ich dankbar für die Ablenkung schnupperte, schaffte ich es endlich, meinen Geist dazu zubringen loszulassen und sank in einen unruhigen Schlaf.


Angesprochen
Name | Name | Name
Erwähnt
Name | Name | Name
Ort
Heilerbau

@Kat

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder

@Flügelpfote:
 

@Smaragdfeuer :
 

@Stein:
 

@Traumwiese:
 

Relationen: http://www.warriors-rpg.com/t22289-kat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Chara) <333
Anzahl der Beiträge : 1021
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 15
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyDo 02 Mai 2019, 21:36


Schüler | WindClan | #018 | Steckbrief


Dachspfote


Schweigend ließ ich die Konversation zwischen Gepardenfell und Hundeschweif passieren, da ich zum einen gar nicht wüsste, was ich sagen sollte. Zum anderen fand ich die Frage, ob wir Nerzpfote nun mitnehmen würden oder nicht, gar nicht so interessant. Natürlich tat sie mir leid, sicherlich fühlte sie sich schrecklich. Gut, dass Gepardenfell unverletzt ist.

Offenbar würden wir also auf Nerzpfote verzichten, aber Jadefeuer und ihre Schülerin mitnehmen. Es freute mich zwar, dass meine ältere Schwester mitkommen würde, aber Staubpfote war immerhin die Tochter von Hundeschweif... Mama würde sicherlich nicht glücklich darüber sein!

Kurz schüttelte ich mich, um mich ein wenig aufzuwärmen - in letzter Zeit war es doch wirklich kalt geworden - und lief dann meinem Mentor hinterher. Ich glaubte nicht, dass es Mama gut finden würde, wenn ich mich mit Staubpfote abgeben würde, also tat ich einfach so, als hätte ich sie nicht gehört. Gedanklich war ich aber sowieso schon bei dem Kampftraining, was mir jetzt bevorstand. Mittlerweile war auch die Kälte vergessen, sie hatte dem Gefühl von Vorfreude Platz gemacht. So beeilte ich mich, zu Gepardenfell aufzuschließen.
Reden || Denken || Handeln || Katzen


Angesprochen:
-
Erwähnt:
Eisauge | Gepardenfell | Hundeschweif | Jadefeuer
Nerzpfote | Staubpfote
Sonstiges:
Im Lager -> Alter Dachsbau

Code (c) by @Thunder




Schülerin | WindClan | #000 | Steckbrief


Distelpfote


Leicht nickte ich, als es schien, als würden wir endlich losziehen. Zusätzlich zu Gepardenfell und Dachspfote würden also auch noch Jadefeuer und Staubpfote mittrainieren, was mich aber nicht sonderlich störte. Kurz fragte ich mich, ob Staubpfote wohl nett sein würde oder ob Mama bei ihr Recht hatte. Vielleicht tut Hundeschweif auch nur, als wäre sie nett und es ist eine Falle?

Kurz dachte ich über diese Möglichkeit nach, denn immerhin würde es erklären, warum  Mama mich immer gewarnt hatte, obwohl ich bis jetzt keinen Grund erkennen konnte. Wenn dies aber wirklich irgendein Trick war, dann war ich ja voll in die Falle getappt! Ich nahm mir also vor, jetzt besonders vorsichtig zu sein, aber ein bisschen neugierig war ich schon. Was stimmte denn jetzt? Und, wenn wirklich etwas schlimmes passieren würde, würde  Mama mich doch sicher retten, oder?

So vertieft in meine Gedanken schreckte ich auf, als  Staubpfote das Wort an  Dachspfote und mich richtete. Während mein Bruder aber schon seinem Mentoren hinterher lief, zögerte ich kurz, bevor ich mich dazu durchringen konnte, eine Antwort zu geben. "Das...das wird ganz bestimmt toll. Ich hoffe nur...", ...dass es nicht zu schwer wird, wollte ich meinen Satz eigentlich beenden, ließ es aber doch bleiben. "Egal."

Kurz senkte ich den Kopf, bevor ich mir die Kälte aus den Gliedern schüttelte und der bereits aufgebrochenen Gruppe nachsetzte.
Reden || Denken || Handeln || Katzen


Angesprochen:
-
Erwähnt:
Dachspfote | Eisauge | Gepardenfell | Hundeschweif | Jadefeuer Staubpfote
Sonstiges:
Im Lager -> Alter Dachsbau

Code (c) by @Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


WindClan-Lager - Seite 39 Giphy
What I hate more than anything is a liar, a charlatan, someone who doesn't believe in what they say



registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Armadillo
2. Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyDi 07 Mai 2019, 16:39



>>Schwarzpfote

Männlich| Schüler | WindClan

"Grow through what you go through."


Nachtfußs Stimme riss ihn aus seinen Gedanken und sein Blick fiel auf seinen Mentor. "Sei gegrüßt", ihm war bereits mehrmals aufgefallen, dass die Katzen im Clan sich so begrüßten. "Er ist gerade dabei...ich denke um Ginsterpfote steht es nicht so gut", erklärte er vorsichtig. "Aber Milanschrei kriegt das sicher hin", fügte er noch hinzu. Er hatte im BlutClan schon mehrere Katzen sterben sehen und es lief immer anders ab. Doch die letzten Sekunden des Lebens sind immer gleich, fand er. So sehr die Katze auch gekämpft hatte am Leben zu bleiben, in den letzten Sekunden ließen sie immer los. Es schockierte ihn nicht, er hatte das Gefühl, dass ihn nichts mehr so schnell schockieren konnte. Er fand den Gedanken sogar schön in einem Clan zu sterben, der einen liebte und um einen trauern würde. Er schüttelte den Gedanken ab und blickte Nachtfuß wieder an.


Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: TEXT

Erwähnt: TEXT

Ort: TEXT

Sonstiges: TEXT

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 

WindClan-Lager - Seite 39 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 898
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 13
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyMi 08 Mai 2019, 14:58

Blitzpfote

Erwähnt: Opalschwinge
Standort: Wind Clan Lager, Schülerbau
Sonstiges: schläft im Schülerbau

Als ich Opalschwinges Geruch in der Luft nicht fand, kroch die Panik wieder zurück in meine Glieder. Was wenn ihm etwas zugestoßen war auf dem Weg nach Hause? Wäre er tot würde er hier auf der Lichtung liegen, also muss er auf dem Weg nach Hause verloren gegangen sein. Ich machte mir große Sorgen, beschloss aber nach kurzer Zeit mich schlafen zu legen. Es würde nichts bringen, wenn Opalschwinge hier wieder auftauchen würde und ich dann nicht ausgeruht war. Also lief ich zum Schülerbau hinüber und legte mich in mein Nest. Doch vor Sorge konnte ich nicht schlafen und warf mich unruhig in meinem Nest hin und her, bis irgendwann die Erschöpfung siegte und ich in einen unruhigen Schlaf fiel, in dem mir Opalschwinges blutüberströmter Körper gegenüber trat. Ich flüchtete aus dem Alptraum in einen unruhigen, traumlosen Schlaf.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Meinen Postingplan findet ihr auf meinem Profil bei den Kommentaren!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2282
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptySo 12 Mai 2019, 14:19




Lärchenpfote


WindClan | Schüler


Die Sonne, welche schon unerwartet warm war, weckte den braunen Schüler. Er blinzelte in die Sonne und erhob sich aus seinem Nest. Schnell säuberte er sein Fell und spazierte dann gemütlich in das Lager hinaus. Draußen hatte bereits die Blattfrische Einzug gehalten und eine gewisse Wärme drang in sein Fell ein. Zwar strich immer noch ein eisiger Wind sanft über das Moor, doch die Sonne hatte bereits an Kraft zugelegt und würde auch den Wind bald wieder erwärmen. Als er zum Frischbeutehaufen ging und sich ein Babykaninchen nahm, erinnerte er sich an das Gespräch mit Hagelfeuer, dass sie sich heute am Moorweg treffen würde. Lärchenpfote war zwar noch nie am Moorweg, doch er würde hinfinden, wie auch immer. Zumindest hatte er keine Lust die Niederlage einzustecken sich im eigenen Territorium verlaufen zu haben...

Als er mit seinem Kaninchen fertig war, machte er sich auch schon auf den Weg und hoffte, dass er sich nicht wirklich verlief ...

--> Moorwege


Erwähnt: Hagelfeuer

Angesprochen: xx

Standort: --> Moorwege
(c) Palmkätzchen


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~






Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyMo 13 Mai 2019, 22:26


Dunkelstern
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Rang | Clan


Die Worte Sturmjägers drangen nur dumpf an die Ohren der Anführerin, sie hatte sich vor ihrem Bau zur ruhe gelegt, konnte nicht darüber nachdenken sich in ihrem Nest niederzulassen, wenn es da draußen verletzte gab.
Doch es gab keinen Weg der Hoffnung mehr, es würde nun soweit sein, Rostfeder begab sich auf ihre letzte Reise zu den Sternenkatzen.

"Hab dank Sturmjäger, was wäre ich nur ohne dich. Du hast mir soviel geholfen in letzter Zeit, ich habe zum SternenClan gebetet das sie uns Rostfeder nicht nehmen doch ihre Wunden waren zu stark." Sie betrachtete betrübt die Lichtung, seufzte und blickte dann wieder Sturmjäger in die Augen. Nun konnte sie nichts mehr tun, Rostfeder würde sie erst beim nächsten Sonnenaufgang aus dem Heilerbau herausholen lassen, wichtig war nun einmal das nicht auch noch Ginsterpfote von ihnen ging. "Ich werde mich nun zur Ruhe legen Sturmjäger." Damit stand sie auf, mit hängendem Schweif verschwand sie im Anführerbau und ließ sich ins kalte Nest fallen.

→Zeitsprung←

Dunkelstern trat mit düsterem Blick aus dem Anführerbau heraus, kurz darauf sprang sie auf die Hochnase um zu verkünden was zu verkünden war.

"Alle Katzen die alt genug sind ihre eigene Beute zujagen, sollen sich hier vor der Hochnase zu einer Clanversammlung treffen!"

Ihre Stimme donnerte über die Lichtung, heute würde sie nicht nur von ihrem Sieg und der Rückkehr des DonnerClans berichten und neue Schüler ernennen, nein sie würde auch von Rostfeders Tot berichten müssen, es war ein schwerer Schlag für den WindClan.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«
WindClan-Lager - Seite 39 5y6sg634
✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 11708
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 23
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyMi 15 Mai 2019, 12:05


Eisauge

"When I grew up, I expirienced hurt. So I decided to become cold as ice in order not to be hurt again and to be able to protect them from harm. So I kept going and fought for them. Just to realize… that no one of them noticed ice also can break."

WindClan | Kriegerin

Sturmjägers Stimme holte mich aus meinen Gedanken und es dauerte einen Moment, bis ich mir einen Reim auf die Worte des Zweiten Anführers gemacht hatte. Milanschrei brauchte Huflattich, um Ginsterpfotes Leben zu retten. Ich sollte welchen bringen. Der Zweite Anführer aber war schon wieder verschwunden und so flog mein Blick für einen Moment zu Milanschrei, der sich jetzt immerhin darauf konzentrierte das Leben meiner Adoptivtochter zu retten. Er sollte gefälligst alles richtig machen, ansonsten würde ich ihm noch das Fell über die Ohren ziehen. Immerhin hatte er schon Rostfeder sterben lassen.
An mir sollte es aber auch nicht scheitern und so tat ich etwas, was ich in den meisten anderen Fällen vermutlich nicht getan hätte.
Rasch wirbelte ich herum und trabte an Rostfeders leblosem Körper vorbei zum Kräutervorrat unseres Clans. Hektisch sog ich die Luft ein, aber da ich keine Heilerin war, musste ich mich dann doch eher auf die Formen der Blätter verlassen, um schließlich ein Bündel Huflattich zu finden. Gut, dass es nur Huftlattich war, also ein Kraut, dass nahezu jede Katze kannte. Mit dem Bündel im Maul kehrte ich dann schließlich zurück zu dem Heiler, wo ich es wieder fallen ließ.
Hier, miaute ich kühl, wobei mein besorgter Blick sofort auf Ginsterpfote fiel. Sieh zu, dass du sie gesund machst.



Angesprochen: Milanschrei
Standort: Im Heilerbau (mitten im Bau --> Kräutervorrat --> dann direkt neben Milanschrei und dem Nest mit Ginsterpfote)
Sonstiges: Ist uns bewusst, dass man nach der Behandlung vmtl eigentlich das Nestmaterial austauschen müsste bzw. Ginster in ein anderes Nest legen und dann das, wo sie jetzt liegt für ne andere Katze neu machen? :'D

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle



Nachtfuß

Krieger | WindClan



Schwarzpfote schien tatsächlich nicht im Geringsten schockiert zu sein, oder zumindest war er gut darin das zu verbergen. Für einen Moment musste ich an unser letztes Training denken. Da war etwas an meinem Schüler, das mich vermuten ließ, dass mehr hinter seinem Verhalten stand, als ich ahnte, aber das dieser Ginsterpfote erwähnte, ließ meine Gedanken erst einmal zu Eisauge fliegen. Ob sie schon von der Verletzung ihrer Adoptivtochter wusste? Das würde wohl ein Desaster geben. Früher hätte ich mich jetzt wohl bereit erklärt sie zu trösten, früher bevor sie mich vom Nest unserer Jungen fortgejagt hatte - ihrer Jungen, denn sie wollte nicht, dass diese überhaupt wussten, wer ich war. Aber nun hatte ich Zitterfluss kennengelernt und mit dieser eine wunderbare Tochter. Kompliziert genug, aber auch wenn ich sie liebte ... Eisauge hatte ich auch geliebt, auch wenn sie noch ein ganzes Stück emotionaler war als meine jetzige Gefährtin. Und wenn sie mich nicht von sich gestoßen hatte, hätte ich überhaupt jemals eine Familie mit Zitterfluss gründen können?
Es brachte nicht wirklich etwas darüber nachzugrübeln und so wandte ich mich wieder Schwarzpfote zu. Ginsterpfote würde mit Milanschreis Hilfe hoffentlich gesund werden und meinem Schüler wollte ich diese Hoffnung auch nicht nehmen, solange sie noch bestand. Und Eisauge würde die Situation alleine meistern müssen ... schließlich würde sie sich wohl auch nicht helfen lassen. Ja, Milanschrei wird alles tun, um ihr zu helfen, miaute ich an meinen Schüler gewandt. Dann schenkte ich ihm einen ernsten Blick. Wir werden heuten auf die Jagd gehen, erklärte ich meinem Schüler. Der Clan braucht Beute und besonders die verletzten Katzen werden sie besonders nötig haben.
Dunkelsterns Ruf aber ließ mich aufhorchen.und ich wandte mich der Anführerin zu, nachdem ich Schwarzpfote noch einen kurzen Blick zugeworfen hatte. Wir gehen nach der Clanversammlung, miaute ich rasch. Wenn du Fragen hast, kannst du sie davor stellen, aber jetzt hör erst einmal zu, was Dunkelstern zu sagen hat.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 39 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Niyaha
SternenClan Krieger
Niyaha

Avatar von : mir - zeigt Haze <3
Anzahl der Beiträge : 503
Anmeldedatum : 16.03.18
Alter : 13
Ort : Somewhere

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptySo 19 Mai 2019, 13:50




Milanschrei


WindClan ❦ männlich ❦ Heiler
Vertretung

Ich war froh, dass Sturmjäger so ein kompetenter Kater war und sicher nicht in irgendeiner Form darauf bestehen würde, hier zu bleiben und für Ginsterpfote zu sorgen, denn er wusste bestimmt genauso gut wie ich, dass das Leben der Schülerin auf dem Spiel stand. Ich nickte ihm noch einmal zu bevor er ging, warf dem Kater, jedoch nur einen sehr, sehr kurzen Blick nach. Eine längere Ablenkung von der Behandlung Ginsterpfotes hätte ich mir nicht erlauben können, denn ihre Atmung war immer noch wie außer Kontrolle.
Die Blutung war wie zu erwarten auch jetzt nicht gestoppt, aber sie schien ein bisschen weniger geworden zu sein. Immer noch voller Hoffnung presste ich weiter auf die Wunde und durchdachte die weitere Behandlung der Schülerin. 'Die schmerzstillende Rinde einer Weide  könnte helfen. Aber die Schmerzen könnten von Vorteil sein. Zwar zehren sie an Ginsterpfotes Kräften - sie können sie, aber auch abhalten geistig von uns zu gehen.' Wenn die eine Katze sich auf dem schmalen Grad der Bewusstlosigkeit befindet, entscheidet ihr Körper zwischen SternenClan und uns. Diese Wahl fällt zu oft auf den SternenClan, weil es ist leichter ist los zu lassen als sich zurückzukämpfen. In Ginsterpfotes Fall besteht zwar Hoffnung, jedoch weiß man nie...
Nach einem weiteren Keuchanfall der Schülerin, auf den eine beunruhigende Stille folgte, drang die Stimme einer Kätzin an mein Ohr. 'Eisauge!' Von all den vielen Katzen hier im Lager, musste es ausgerechnet Eisauge sein... Ich versuchte jedoch der weißen Kätzin so neutral wie möglich gegenüber zu treten. Die Differenz zwischen uns beiden musste nun beiseite geschoben werden, um Ginsterpfote, noch dazu Eisauges Ziehtochter, zu retten.
Ich blickte auf die Kräuter und nickte. "Danke. Bitte zerkaue sie und versuche sie ihr dann in den Mund zu geben. Falls etwas unklar ist, frag mich."

"Reden" ~ Denken ~ Handeln

Angesprochen: Eisauge
Erwähnt: Sturmjäger, Eisauge, Ginsterpfote
Standort: WindClan-Lager // Heilerbau
Sonstiges: tragen wir das einfach irgendwann einem Schüler auf :'D
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



by me


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BHSUnicorn
Anführer
BHSUnicorn

Avatar von : Nordschweif von Traumwiese <3
Anzahl der Beiträge : 489
Anmeldedatum : 06.07.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyDi 21 Mai 2019, 07:00



✩ Nordschweif ✩


Windclan | Krieger |



────✩───✩──✩─✩─✩──✩───✩────
RedenDenken ◦ Handeln ◦ Katzen
Standort
────✩─⋆─✩─⋆─✩⋆✩⋆✩─⋆─✩─⋆─✩────
Als ich aufwachte, stand die Sonne bereits hoch am Himmelszelt. Es war dennoch erstaunlich, wie lange ich in letzter Zeit schlafen konnte. Ich glaube, Dunkelstern wird mir deswegen noch den Hals umdrehen, wenn das weiter so geht. Ich begab mich sofort aus dem Bau, wie erwartet war der ganze Clan am Leben. Dunkelstern schien zu warten, was mich auch nicht sonderlich wunderte, schließlich war es ihre Stimme, welche mich aus dem Schlaf geholt hatte. Es schien sich um eine Clanversammlung zu handeln, also begab ich mich in aller Ruhe auf einen freien Platz.
Ich ertappte mich dabei, wie ich beinahe Instinktiv nach Eisauge und Gepardenfell suchte. Nach Eisauge, um möglichst weit von der Kätzin wegzukommen, denn auf ein Gespräch hatte ich nicht Gerade Lust. Gepardenfell und damit verbunden auch Hundeschweif suchte ich, um mich möglichst nah zu diesen zu begeben.
Leider konnte ich keine der Partei so schnell finden, weshalb ich mich dafür entschied, einfach auf meinem Platz zu bleiben und darauf zu warten, was Dunkelstern zu sagen hatte.

────✩─⋆─✩─⋆─✩⋆✩⋆✩─⋆─✩─⋆─✩────
Erwähnt: Dunkelstern ⋆ Eisauge ⋆ Gepardenfell
Angesprochen:
────✩───✩──✩─✩─✩──✩───✩────






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyDi 21 Mai 2019, 23:12


Funkentanz

Turns out, resentment is corrosive
WindClan | KriegerinPost #005

Übernommen!

~ Zeitsprung
Funkentanz öffnete die Augen, als die Sonne unterging. Vermutlich hätte sie weiter verschlafen, hätte Dunkelstern den Clan nicht zusammen gerufen. In Gedanken rügte sich die Kätzin sogleich, erhob sich allerdings daraufhin und verließ sogleich den Bau.
Auf dem Lagerplatz traf sie der leichte Nieselregen, doch es war bereits wärmer als die vorigen Tage. Ihr Blick glitt forschend umher, sie hatte Rabenschatten schlussendlich abgegeben, hoffte nun einen Fortschritt an ihr erkennen zu können. Allerdings sah sie diese nicht, setzte sich als in die Nähe ihrer Anführerin und putzte sich das Fell. Bis Dunkelstern zu sprechen begann, konnte sie sich ein wenig um ihr Äußeres kümmern, um sobald wie möglich wieder eine Aufgabe übernehmen zu können.
Ganz sicher würde die Anführerin sich endlich zum Kampf äußern - das war dem Clan bis zum jetzigen Zeitpunkt stets verwehrt geblieben. Auch könnte sie etwas über die Verwundeten sagen, vielleicht würde sie aber auch einige Katzen ernennen. Die Ohren und Krallen der Kriegerin zuckten, sie hatte die Fellpflege beendet, sah sich ein wenig um. Es reizte sie, etwas für den Clan zu tun sobald die Versammlung beendet war. Sicher hatte Sturmjäger etwas für sie im Kopf, wenn nicht, würde Funkentanz sich selbst etwas suchen. Untätig im Lager sitzen würde sie sicher nicht, sie hatte genug von diesem Tag verpasst!

and I hate it.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Angesprochen: //
Erwähnt: Dunkelstern, Rabenschatten, Sturmjäger
Standort: Auf dem Lagerplatz




Code by Marvel


Kronenpfote

Turns out, resentment is corrosive
WindClan | SchülerinPost #019

Als die braune Schülerin aufwachte, fühlte sie sich bereits besser. Am Abend zuvor hatte sie noch schnell ihre Pfoten von dem salzigen Blut der Schülerin befreit, denn mit dem Gestank in der Nase hätte sie sicherlich nicht einschlafen können. Dennoch waren ihre Träume kaum entspannend gewesen, denn sie hatte immer wieder Bilder von verletzten und sterbenden Katzen vor Augen gehabt, sowie Erinnerungen an die alten Zeiten.
Kronenpfote setzte sich auf und seufzte traurig, ihre Geschwister konnte sie nirgendwo entdecken, Freunde hatte sie bisher auch keine gefunden. Das einzige was sie hatte, war ihr Mentor... doch mit ihm machte sie wenige Fortschritte. Einmal gelobt, weil sie sich um Ginsterpfote gekümmert hatte - es war ein kleiner Funke Zuneigung gewesen, doch die Schülerin wusste, sie durfte sich nicht zu viel hinein denken. Sturmjäger war nicht ihr Freund, ihre Beziehung war erzwungen, das Band von Mentor und Schüler lose, schlaff.
Der Ruf ihrer Anführerin erweckte ihre Aufmerksamkeit und ließ sie sogleich aufspringen. Zügig verließ sie den Schülerbau und betrachtete mit großen Augen die Kätzin, die sie führte. Es war nicht ihre erste Clanversammlung, dennoch war sie aufgeregt, konnte kaum darüber nachdenken, worum es gehen würde. Schnell ließ sich Kronenpfote nieder, die Trauer um die Einsamkeit für kurze Zeit vergessen. Ihr Herz pochte nervös, bis sie bemerkte, wie kalt ihr ohne eine Katze an ihrer Seite war.

and I hate it.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Angesprochen: //
Erwähnt: Sturmjäger, Dunkelstern, Hundeschweif und Geschwister, Ginsterpfote
Standort: Auf dem Lagerplatz





Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


WindClan-Lager - Seite 39 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Rehsprung
Eventteam
Rehsprung

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 23
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptyFr 24 Mai 2019, 12:23




Indigonebel

WindClan | Kriegerin | 44 Monde


Ihr eisblauer Blick glitt zum Himmel hinauf und suchte das Licht der untergehenden Sonne.
Es war schwer zu beschreiben, wie sich Indigonebel fühlte. Kriege gehörten zum Leben eines Kriegers dazu und doch war der Verlust von Freunden und Kameraden etwas, das für niemanden besonders schön war.
Ihre Gedanken waren bei Rostfeder und die massige WindClan-Kriegerin fragte sich nicht zum ersten Mal in den letzten Stunden, ob ihre Baugefährtin den Kampf gegen den Tod gewinnen würde. Natürlich war es zu hoffen! Immerhin war Rostfeder eine verhältnismäßig junge und kräftige Kriegerin! Indigonebel kannte die Kriegerin nicht gut genug um reinen Gewissens eine Vermutung über ihre mentale Stabilität zu machen, aber das hielt sie nicht davon ab vor dem Schlafengehen das ein oder andere Stoßgebet zum SternenClan zu entsenden und die Ahnen zu beschwören, das Leben der jungen Kriegerin noch nicht in ihre Pfoten zu nehmen.
Dabei schien es gefühlte Tage her zu sein, seit Milanschrei sie in den Kriegerbau geschickt hatte um Ruhe zu finden.
Nun aber saß sie hier, neben ihren Clankameraden die sich allmählich versammelten und ließ ihren Blick schweifen.
Dunkelstern hatte zu einer Versammlung gerufen. Über den Grund konnte die massige Kriegerin nur philosophieren, aber die Realistin in ihr flüsterte ihr zu, dass der Grund offensichtlich war.
Es würde sicher darum gehen dem Clan mitzuteilen wie es um Rostfeder und die anderen Verletzten stand. Sie meinte Ginsterpfote im Getümmel der Nachkriegsunruhen gesehen zu haben. Aber es war schwer zu sagen ob das nur Einbildung gewesen war, bei all dem Gewusel. So gesehen war Indigonebel mehr als nur dankbar gewesen, dass der Heiler des Clans sie in den Kriegerbau geschickt hatte.
Normalerweise wäre die Cremefarbene vielleicht geblieben, bis sie selbst das Gefühl hatte, dass sie nicht mehr gebraucht wurde. Aber zu jenem Zeitpunkt waren so viele unterschiedliche Katzen durch das Lager geflitzt und umhergewuselt, dass sie schlichtweg gestört hätte.
Und während die Kriegerin über die vergangenen Geschehnisse nachdachte und darauf wartete, dass Dunkelstern ihre Stimme erheben würde, suchten ihre weisen Augen nach ihrer Schülerin Uferpfote. Die Sonne mochte bereits am Untergehen sein, doch sie würde die Jüngere trotzdem fragen, ob ihr der Sinn nach einer nächtlichen Jagdlektion stand. Während dem Tage zu jagen war eine Sache, doch in der Nacht lief nicht nur andere Beute umher, sondern auch der stille Jäger hatte sich anders zu verhalten. Schaden konnte es ganz sicher nicht.



Ort: WindClan-Lager
Geschehen:Bei der Clanversammlung
Sonstiges: //






- - - - - - - - - - ♕ - - - - - - - - - -





Sturmjäger

WindClan | 2. Anführer | 46 Monde | Auf Probe


Zu einer anderen Zeit an einem anderen Ort hätte er sich vielleicht über das Kompliment seiner Anführerin gefreut. Doch dieser Krieg, obwohl er nicht selbst Teil dessen gewesen war, hatte ihn verändert. Er spürte regelrecht, wie sich seine Weltansicht verändert hatte. Wie die Geschehnisse, die Anwesenheit des Todes und des nahenden Todes unter ihnen seine naiven Ecken und Kanten geglättet hatten. Er fühlte sich nutzlos, hatte er doch nichts weiter tun können, als dazustehen und zuzusehen. Sicher, er hatte Ginsterpfote mit Hilfe seiner Schülerin und ihres Bruders in den Heilerbau getragen. Aber selbst dort war er überflüssig gewesen. Obwohl es schon so viele Stunden her war und er seit dem die eine oder andere Stunde unruhig versucht hatte zu schlafen, erinnerte er sich zu gut an die bedrückende Stimmung in Milanschreis Bau. Die Gerüche der vielen verschiedenen Kräuter hätten zu einer anderen Zeit angenehm sein können, doch in jenem Moment hatten sie den Geruch all des Blutes, neu wie alt, kaum überdecken können. Noch jetzt stieß es ihm übel auf, als er daran dachte.
Es war der Ruf seiner Anführerin, Dunkelstern, gewesen, die ihn aus seinem unruhigen Schlaf gerissen hatte. Und er kam nicht umhin, eben jene Müdigkeit, die er in all seinen Knochen spürte, auch in ihren Zügen zu lesen, als er sich nun unter die Clankatzen mischte. Es war nicht immer einfach eine führende Position in einem Clan inne zu haben und gerade in diesem Moment war Sturmjäger einfach nur froh, – so egoistisch dieser Gedanke auch sein mochte – dass es Dunkelstern war, die dort oben stand und nicht er selbst. Auch, wenn dieser Tag sicher kommen würde, an dem er auf ihrem Platz stehen und dem Clan vom Verlust so vielversprechender Leben erzählen musste.
Unterbewusst ließ er seinen Blick schweifen und blieb an Kronenpfote hängen. Er erinnerte sich nur zu gut an ihre Dienste, die sie dem Clan – ihrem Clan! - geleistet hatte. Gestern noch hatte er die Miene bei dem Gedanken verzogen, sie als Teil seines Clans zu sehen. Doch die Ereignisse der vergangenen Stunden hatten nicht nur seine Weltanschauung verändert, sondern auch seinen Blick auf die junge Schülerin. Noch immer war dieser Widerstand in ihm, aber zunehmend löste sich dieser Knoten in seinem Herzen in Luft auf und hinterließ Raum für andere Gefühle.
Doch welche das waren, konnte er in seinem aktuellen Zustand nur schwer benennen. Für den Moment mochte man es einfach Bewunderung nennen, auch wenn der Getigerte schon jetzt spürte, dass dieses Wort der Wahrheit nicht einmal ansatzweise nahe kam. Doch für mehr fehlte ihm gerade die Kraft.
Er schritt auf die Schülerin zu und ließ sich neben ihr nieder, spürte ihre Wärme durch ihren Pelz hindurch an seiner Seite und sah zu ihr hinunter.
“Hallo Kronenpfote, ich hoffe es stört dich nicht, wenn ich mich hier niederlasse?“
Der Krieger versuchte sich sogar an so etwas ähnlichem wie einem Lächeln, überlegte ob er ihr sagen sollte, dass sie gute Arbeit geleistet hatte, verwarf den Gedanken jedoch und richtete seinen Blick nun auf die Anführerin. Er war ihr Mentor und er hatte ihr vor Stunden schon gesagt, dass er stolz auf sie war. Das musste reichen, oder nicht?
Nach einem Moment ließ er jedoch die Schultern ein Stück sinken und sagte leise, ohne Kronenpfote anzusehen und den Blick von Dunkelstern abzuwenden: “Danke. Für alles. Dein Clan weiß deine Taten zu schätzen.“
Er mochte es zu niemand Bestimmten gesagt haben, doch er wusste instinktiv, dass Kronenpfote die Worte gehört hatte. Ob sie sie nun allerdings auf sich bezog, das wusste nur der SternenClan allein.



Ort: Clanlager
Geschehen: Bei der Versammlung






- - - - - - - - - - ♕ - - - - - - - - - -





Wolfslied

WindClan | Kriegerin | 30 Monde


Je näher die kleine Patrouille dem heimatlichen Lager kam, desto lauter knurrte ihr eigener Magen und desto schwerer wurden ihre Knochen. Noch immer trieb sie der Gedanke an einen saftigen Kaninchenschenkel gefolgt von der Wärme des Kriegerbaus und ihres Nests an, schneller zu laufen.
Einmal hätte sie, tief in Gedanken versunken, beinahe Elsterpfote überholt, aber Wolfslied war ihre Verfehlung aufgefallen, bevor sie einer der beiden anderen Kätzinnen hätte auffallen können. Außerdem waren sie zu dem Zeitpunkt dem Lager schon so nahe, dass ein feindlicher Übergriff zwar noch immer nicht unmöglich war, aber zunehmen unwahrscheinlicher wurde.
Dennoch stellten sich der Cremefarbenen die Haare zu Berge, als sie endlich durch den Eingang brachen und sich ihr der Blick auf die Versammlung bot.
Offensichtlich hatte Dunkelstern zu einer Versammlung gerufen und sie waren grade rechtzeitig angekommen.
So wie es aussah, musste ihr Kaninchenschenkel und vor allem ihr Nest noch warten. Mit einem respektvollen Nicken in Richtung von Wüstenregen und Elsterpfote verabschiedete sich Wolfslied und begab sich auf die kleine Katzenmenge zu um sich seinen Platz am Rand zu suchen.
Ihr Magen knurrte noch immer, aber etwas sagte ihr, wenn sie die abgespannten Gesichter der anderen betrachtete, dass sie nach dieser Versammlung vermutlich keinen Hunger mehr haben würde.



Ort: cf: Wasserfall [Grenze] | Lager des WindClans
Geschehen: Betritt das Lager | Gesellt sich zur Clanversammlung






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WindClan-Lager - Seite 39 Oihnon10
AK Team 2018 ♥:
 

Merci ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kat
Legende
Kat

Avatar von : me
Anzahl der Beiträge : 1133
Anmeldedatum : 20.08.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 EmptySa 25 Mai 2019, 21:29


»Mein Herz ist nicht kalt, in meinen Adern fließt kein Eis.
Ich bin nicht böse, ich tue nur was getan werden muss
und zudem andere zu schwach sind.
Vertrau mir mein Liebling, ich tue das Richtige.«



Ginsterpfote

Ich dämmerte vor mich hin, jenseits der Realität und versuchte nur zu schlafen. Zu schlafen und den Schmerz und die Niederlage zu vergessen. Doch immer wieder träumte ich davon, wie sie über mir stand. Die Augen funkelnden in der aufgehenden Sonne. Mein Blut, dass den Boden rot färbte. Den Schmerz.

Doch ließ der Schmerz nach. Ich war noch verwundet, aber der Heilung hatte eingesetzt und immer öfter gelang es mir, die Augen offenzuhalten. Trotzdem fühlte es sich einfach nicht so an. In mir war ein kleiner Teil schwach geworden. Verletzt und misshandelt. Ob es vielleicht meine Seele war? Hatte ich überhaupt eine? Katzen wie ich, Katzen ohne Familie?
Eine Stimme riss mich aus meinen dunklen Gedanken in die Welt der Lebenden. Ich blinzelte schwach auf und entdeckte eine helle Kätzin. Sie, Mama. Aber Mama, war doch… tot. Trotzdem flüsterte ich leise: „Mama?“
Ich hatte sie nie wirklich gesehen, keine Erinnerungen an sie oder ihren Geruch doch der Blick aus diesen Augen… Die Entschlossenheit sich von nichts und niemanden unterkriegen zu lassen. Es war mein Blick. In der Zeit, als ich allein gelebt, gejagt und gelernt hatte war ich hart geworden. Mein Herz hatte ich verschlossen. Beim Kampf war der Kätzin es gelungen, einen Riss in die Mauer zu schlagen. Aber ich würde ihn wieder schließen. Vermutlich…
Etwas in mir war es Leid, zu kämpfen. Für was sollte ich leben. Wer würde mich vermissen. Mein Vater gewiss nicht und hier wäre ich bei ihr. Meiner Mutter. Ich könnte sie kennen lernen. Zu viele Monde waren wir zerrissen gewesen, doch nun. Ich könnte mich einfach fallen lassen. Es wäre so einfach und mein Geist flackerte wie eine schwache Kerze. Zuvor wäre ich verblutet, doch nun war es meine Seele, die aufgeben wollte. „Mama“, hauchte ich erneut und richtete mich etwas auf. Ein schwaches Lächeln erschien auf ihren Zügen.
„Ginsterpfote, mein Liebes.“ Ihre Stimme strich über mein herz wie Seide und eine einzige Träne lief aus meinem Auge, über meine Wange und fiel zu Boden. In der Stille des Heilerbaus konnte ich ihr leises Platschen beinah hören. „Mama“, miaute ich erneut und trat zögerlich einen Schritt auf sie zu. „Warte mein Kind.“

Ich blieb in der Bewegung stehen und sah zu ihr auf. Schmerz sah mich aus den Augen an, die meinen so sehr ähnelten. „Überlege es dir gut, ob du kommen willst. Denk gut nach Liebes. Diese Entscheidung ist endgültig.“
Eine weitere Träne folgte der ersten. „Ich, ich will bei dir sein!“, stieß ich gepresst hervor. „Ich weiß, aber bist du sicher?“ Ich trat einen Schritt weiter auf sie zu. „Ich will nicht allein sein!“ Dieses Geständnis war mehr, als ich mir selbst je zugestanden hatte. „Und dort bin ich allein!“
Ein wissender Blick trat zu der Trauer in die Augen meiner Mutter. „Bist du da sicher?“
Ein Hauch von etwas streifte mich, irgendjemand sprach mit mir, doch ich konnte nichts verstehen. Und ich wollte es auch nicht. „Das ist mir egal!“, miaute ich und hob den Kopf, um meine Nase gegen die ihre zu drücken. „So soll es sein“, miaute Mama, damit begann sie aufzusteigen. Mein Geist wollte ihr folgen, doch es war, als wäre ein festes Band zwischen mir und meinem Körper. Er war nicht bereit aufzugeben. Über es nie freiwillig sein. Egal was ich tat oder wollte, ob ich sterben und aufgeben wollte. Mein Körper war ein Kämpfer und er wurde sich nicht ergeben. Er würde kämpfen um zu Leben, bis ans ende seiner Tage. Und dies, so glaubte ich damals, hielt mich davon ab, mit Mama zu kommen. Sie blickte auf mich hinunter, Schmerz in den Augen. Und noch etwas, Traurigkeit, Enttäuschung.
„Nein“, rief ich. „Mama! Geh nicht! Bitte!“
„Du bist nicht bereit“, flüsterte sie, doch ihre Worte verklangen ebenso wie sich ihr Körper auflöste.
Ich rief nach ihr, doch da war nichts. Nur ich, gebunden an meinen Körper allein in der Dunkelheit. So unglaublich allein.

„Sieh zu, dass du sie gesund machst.“ Die scharfen Worte wecken mich und ich schnappte keuchend nach Luft. Meine Augen fühlten sich verklebt an, als hätte ich wirklich geweint. Vielleicht hatte ich das auf. Aber nun war ich wach. Glaubte ich jedenfalls. Und mit der Realität kam der Schmerz. Ich zischte schmerzerfüllt und bis die Zähne zusammen. „E-eisauge?“, fragte ich stockend und suchte nach ihr, doch mein Blick war zu verschwommen. „Ist, ist sie wirklich weg?“, fragte ich. Der Traum, die Vision oder was auch immer fühlte sich noch zu echt an. Meine Mutter. War sie wirklich dagewesen?
Oder war dies nur ein Traum gewesen?
Beinah hoffte ich es, denn nie wollte ich die Enttäuschung in ihren Augen sehen.
Das wissen, dass ich, ihre Tochter das Leben statt sie gewählt hatte...

Angesprochen
Eisauge @Finsterkralle | ihre Mutter(fiktiv)
Erwähnt
Eisauge | ihre Mutter | ihre Familie
Ort
Heilerbau


"sprechen" | denken | tun
träumen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder

@Flügelpfote:
 

@Smaragdfeuer :
 

@Stein:
 

@Traumwiese:
 

Relationen: http://www.warriors-rpg.com/t22289-kat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




WindClan-Lager - Seite 39 Empty
BeitragThema: Re: WindClan-Lager   WindClan-Lager - Seite 39 Empty

Nach oben Nach unten
 
WindClan-Lager
Nach oben 
Seite 39 von 39Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 37, 38, 39
 Ähnliche Themen
-
» WindClan-Lager
» Schneeclan Lager
» Das Lager des FlussClans
» Tooths erste Manips
» WindClan - Schüler

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: