Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Toxinbiss
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Mondaufgang

Tageskenntnis:
Die Beute hat sich jetzt fast vollständig verkrochen und es ist noch ein ganzes Stück kälter geworden. Der Himmel ist grau und die Sonne kaum zu sehen, aber statt dem Regen fallen jetzt immer wieder vereinzelte Schneeflocken auf die Erde, die einem vom kalten Wind ins Gesicht gepeitscht werden. Die Blattleere ist gekommen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor Wind und Schnee, aber der Boden ist dennoch hart gefroren, kalt und etwas rutschig. Das erschwert die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich.


FlussClan Territorium:
Nach der regenreichen Blattleere führt der Fluss mehr Wasser und dünnes Eis ist kaum bis nur an vereinzelten Stellen im Schilf zu finden. Der Wind ist hier stark zu spüren. Trotzdem gibt es noch genügend Fische, um den Clan einigermaßen gut zu ernähren.


WindClan Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg. Sogar der wenige Schnee bleibt hier immer wieder liegen und bildet eine dünne Schicht auf dem Boden. Die Kaninchen verziehen sich jetzt lieber in ihre Baue und die Jagd wird durch die rutschige Schneeschicht zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gelände ist matschig und an manchen Stellen findet sich sehr dünnes Eis. Reptilien und Amphibien halten Winterstarre und Beute ist eher im Schutz der Nadelbäume zu finden, wo sie vor dem kalten Wind etwas geschützt ist.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel bleiben in Bodennähe und sind leichte Beute für kälteresistente Krieger. Hier ist man nicht so gut vor dem Wind geschützt, weshalb sich die übrige Beute eher in ihren Bauen, oder im Schutz der Baumgrüppchen aufhält.


Baumgeviert:
Der Boden hier ist hart gefroren, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken, sondern recken ihre kahlen Äste stolz in Richtung Himmel.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner und Hunde gehen bei diesem Wetter nur ungern nach draußen und machen kleinere Runden. Die Straßen sind nass, aber wenigstens lässt sich in den verlassenen Gebäuden und engen Gassen lässt sich aber mit etwas Glück Schutz vor Regen und Kälte finden.


Streuner Territorien
Auch hier sind die Beutetiere in ihre Baue zurückgekehrt. Im Unterholz lässt sich ab und an noch ein windgeschütztes Plätzchen finden, aber auch hier ist es kalt und vereinzelt bildet sich auch eine dünne Schneeschicht.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter nach draußen. Bei ihren Zweibeinern finden sie genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Spielen, weshalb sie lieber drinnen bleiben und darauf warten, dass diese nasse und kalte Zeit vorübergeht.



Teilen | 
 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21, 22  Weiter
AutorNachricht
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Chara) <333
Anzahl der Beiträge : 991
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 15
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Fr 15 Feb 2019, 18:43





Engelsflügel



Vertretung

"Richtig, Abendpfote. Denk' nur daran, dass du die Schmerzen nicht nur stillen solltest, die Wunden an sich müssen ja auch behandelt werden. Und merk dir, dass du immer eine Alternative parat haben solltest, wenn wir ein Heilkraut gerade nicht im Lager haben. Um Wunden zu behandeln sind Goldrute, Ringelblume und Schachtelhalm am Besten, wobei letzteres vor allem einer Entzündung vorbeugen soll. Bringe mir bitte Mohnsamen, Weidenrinde, Schachtelhalm und Ringelblume, danach kannst du Spinnenweben holen. Hinten im Bau sollte ein ziemlich großes Netz hängen." Freundlich nickte ich der kleineren Kätzin noch zu, bevor ich die Stimme Sonnengeists hinter mir vernahm, die offensichtlich das Moos brachte. "Danke dir." Ich zuckte kurz mit meinen Schnurrhaaren, bevor ich mich umwandte, um nun selbst einige Kräuter zu suchen. Vom Ampfer fand ich leider nur noch ein paar bereits getrocknete Blätter, aber immerhin war noch genug Kerbel und Goldrute im Lager. Auch Gänsefingerkraut hatten wir noch, jedoch war der Vorrat ziemlich knapp, nachdem ich die älteren Blättern entfernt hatte. Ähnlich war es bei der Ringelblume. Ich legte die Kräuter an den Rand des Baus, sodass ich schnell an sie herankommen würde, wenn ich sie brauchte. Hierbei achtete ich darauf, nur Goldrute und Ringelblume zu vermischen.

Gerade, als ich mit dem vorsichtigen Zerkleinern der Blätter anfangen wollte, hörte ich meinen Namen in einem verzweifelten Ruf. Sofort ließ ich die Kräuter fallen, aber gerade, als ich den Bau verlassen wollte, kam mir Sonnengeist bereits entgegen, mit einer stark verletzten Goldpfote im Maul. "Schnell, Sonnengeist! Leg sie hier vorn in das Nest, und zwar auf den Rücken! Dann geh bitte wieder raus und schaue nach, ob du anderen Verletzten helfen kannst. Abendpfote, bring mir Spinnenweben, und zwar schnell! Danach musst du den Schachtelhalm und die Ringelblume zerkauen!" Anschließend fing ich an, die tiefe und zu allem Überfluss auch stark blutende Bauchwunde genauer zu begutachten. Zuerst musste natürlich der Blutfluss gestoppt werden, bevor ich mich um die Behandlung an sich kümmern könnte, immerhin würden sämtliche Kräuter zum momentanen Zeitpunkt nutzlos sein, das Blut würde sie einfach aus der Wunde spülen. Vorsichtig fing ich an, den Schmutz am Rand der Wunde zu entfernen, wobei ich mich bemühte, nicht zu tief einzuatmen. An den Geruch und Geschmack von Blut hatte ich mich zwar gewöhnt, aber angenehm fand ich ihn längst nicht.

Als ich den gröbsten Dreck entfernt hatte, den Rest würde das Blut noch ausspülen, wandte ich mich um, um ein kleines Büschel Moos ins Maul zu nehmen. Ich plazierte es unter der Wunde, sodass ich zumindest einen Teil des Blutes auffangen könnte, dabei achtete ich aber sehr genau darauf, dass das Moos die Wunde nicht berührte. Ich vertiefte mich vollkommen in meine Arbeit, natürlich brauchte ich auch meine volle Konzentration, denn bei einer solch schweren Wunde konnte auch ein kleiner Fehler sehr schwere Folgen haben. Nicht auszudenken, was geschehen würde, würde sich die Wunde entzünden...


Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Maddin

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~






registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2237
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 17 Feb 2019, 12:39



"If you are naturally kind..."
...you attract a lot of people you don't like."

•{ Mohnstern }•
Kometensturms Worte wärmten der grauen Anführerin das Herz. Zwar wusste sie, dass er unrecht hatte, doch wusste sie genauso um seine Sorge und sein Mitgefühl hinter den Worten. Doch mehr als ein Nicken brachte Mohnstern nicht zustande. Keine Worte der Welt konnten gut machen, was sie ihrem Clan angetan hatte.

Auf ihre Frage wie es ihm ginge, antwortete ihr ehemaliger Schüler, der sie mittlerweile um einiges überragte, dass die WindClan Katzen schwach waren und ohne Krallen vermutlich nichts ausrichten konnten. Außerdem hatte er Glück gehabt, da seine Gegnerin schwach war.
"Nun, keine Antwort auf meine Frage, aber wenn es im Heilerbau ein wenig ruhiger geworden ist, solltest du Engelsflügel ebenfalls einen Besuch abstatten", sagte sie und betrachtete abermals das Blut, das das helle Fell des Katers benetzte.

Als er ihre Frage erwiderte, schoss ein Schauer über das graue Fell der Kätzin. Schnell legte sie ihren Pelz wieder an, als sie merkte wie er sich langsam zu erheben drohte. Keine Erfahrung die sie so schnell wiederholen wollte. Vielleicht waren neun Leben doch kein Segen?

"Nun, ich lebe", antwortete sie. Gut wollte sie nicht sagen, Kometensturm hätte gemerkt dass es eine Lüge war. Immerhin war der Großteil des Blutes ihr eigenes, ihre Wunden stachen immer noch und so gut sie ihre Schmerzen auch verstecken konnte, eine gewisse Erschöpfung konnte man ihr nicht abstreiten. Und das zarte Wort noch wäre immerhin auch eine Lüge gewesen.
Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes







Smaragdfrost


SchattenClan | Kriegerin


Brandpfote schien ihre eigenen Gedanken und Gefühle zu erraten, oder zumindest zu erahnen. Doch auch er wollte sich damit nicht lange beschäftigen und konzentrierte sich bald auf ihre kleine Theorieeinheit. Er dachte nach und gab eine Antwort. Keine schlechte doch schien er das Ganze doch nochmals zu überdenken und gab eine andere Antwort. Smaragdfrost war von beiden Antworten beeindruckt, der junge Kater machte sich tatsächlich Gedanken.

"Keine schlechten Antworten, du hast sehr wesentliche Bestandteile des Kampfes beschrieben. Aber egal wie flink, stark oder gelenkig man ist, wenn dein Gegner im Vorhinein weiß, wie du handeln willst, wird dich keine noch so ausgeklügelte Technik zum Sieg bringen. Das wichtigste ist, unvorhersehbar zu handeln. Ein Aspekt, den du nur mit der Zeit lernen kannst, das gebe ich zu. Aber behalte das immer im Hinterkopf Brandpfote. Mach, was dein Gegner nicht erwartet"

Gerade, als sie weiter sprechen wollte, kamen die Katzen vom Kampf ins Lager. Finsterpfote trug Goldpfote, welche bewusstlos zu sein schien ins Lager. Eine Welle der Panik durchflutete sie und Smaragdfrost wollte gerade zu ihr, als Sonnengeist ihr zuvor kam. Wie angewurzelt blieb die schwarze Kätzin stehen und starrte ihren Töchtern nach, wie sie im Heilerbau verschwanden. Einige Sekunden vergingen, als ihr einfiel, dass sie noch in ihrer Einheit mit Brandpfote steckte.

"Brandpfote, wenn du möchtest können wir für heute aufhören. Morgen treffen wir uns bei Sonnenaufgang im Lager, in Ordnung?"


Erwähnt: Brandpfote, Finsterpfote, Goldpfote, Sonnengeist

Angesprochen: Brandpfote

Standort: Im Lager
(c) Palmkätzchen





Sonnengeist


SchattenClan | Kriegerin


Engelsflügel kam dann doch schneller als erwartet. Was Sonnengeist wie Minuten vorkamen, waren vermutlich nur Sekunden gewesen. Aber als die Kriegerin Goldpfote wie geheißen auf den Rücken gelegt hatte, war die Heilerin schon zur Stelle. Ruhig und gefasst sprach sie mit Abendpfote und gab schnell hintereinander Anweisungen. Sie bat Sonnengeist wieder hinaus, um anderen Verletzten zu helfen. Die gelbe Kätzin nickte und warf einen letzten Blick auf die goldene Schülerin, die ihr selbst gar nicht unähnlich sah und verließ den Bau mit einem kurzen gedanklichen Stoßgebet an den SternenClan.

Als sie wieder im Lager war, sah sie sich um. Mohnstern war blutüberströmt, sprach aber gerade mit Kometensturm, also schien es nicht allzu tragisch zu sein. Sonst sah sie keinen, der so schwer verletzt war, dass sie um sein oder ihr Leben bangen musste, also entschied sie sich, wieder zu Finsterpfote zu gehen.

"Engelsflügel kümmert sich schon um Goldpfote. Wie sieht es mit dir aus?", fragte sie die Schülerin und suchte in dem dunklen Fell nach Spuren von Blut.


Erwähnt: Goldpfote, Engelsflügel, Abendpfote, Finsterpfote, Mohnstern, Kometensturm

Angesprochen: Finsterpfote

Standort: Im Lager bei Finsterpfote
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





AK Team 2018 <3

Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2556
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 17 Feb 2019, 12:51





Kometensturm
•[#089] | Krieger |SchattenClan•
Kometensturm huschte ein Lächeln über das Gesicht, als er Mohnsterns Komentar hörte. Kurzzeitg fühlte er sich in die Zeit als Schüler zurückversetzt. Es war ihm früher bereits schwer gefallen die richtigen Worte auf eine Frage zu finden und vor allem, diese auch sinngemäß zu beantworten. Oftmals hatte er einfach unwichtige Dinge erklärt, hatte sich in seinem Gewirr aus Worten verfangen und er fragte sich, wie Mohnstern ihn bloß durch die Schülerzeit bekommen hatte.
Ein leises Schnurren drang aus seiner Kehle über die Fürsorge seiner Anführerin. Natürlich war der helle Kater ebenso geschwächt von dem Kampf, denn auch er hatte einige Wunden von Opalschwinge einstecken müssen. Doch zu keiner Zeit würde er dies laut aussprechen, würde seiner Anführerin das Gefühl geben, dass sie seine Schmerzen zu verantworten hatte. "Ich gehe, sobald du dich ebenso untersuchen lässt." Miaute er und blickte gleichgültig durch das Lager, er würde darüber nicht diskutieren wollen. Natürlich, sollte Mohnstern ihm einen anderen Befehl erteilen, so würde er sich diesem beugen - jedoch nicht, weil er diesen Befehl gut hieß.
Die Worte über den Gemütszustand ließen Kometensturm aufhorchen und sein blauer Blick wanderte erneut zu der Getigerten hinüber. "Wir werden uns alle erholen, Mohnstern. Du weißt, wie stark dein Clan ist - wie stark du selbst bist. Keine Niederlage wird uns so stark schwächen." Miaute er und die Ehrlichkeit, die er empfand schwang in seiner Stimme mit. "Kann ich dir etwas bringen? Möchtest du etwas fressen oder trinken?" Fragte er. Kometensturm würde alles dafür geben, Mohnstern zu unterstützen und ihr zu helfen.
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «

Jubelstern (L) und Hirschfänger; by Stein <3


Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2866
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 17 Feb 2019, 18:40



⋟Feldpfote



#023

Female


I make grave mistakes all the time.

Schüler ❊ SchattenClan

"Gerne", miaute die Schülerin, aus ihren dunklen Gedanken über ihren Mentoren gerissen. Endlich mal etwas aufregenderes, als nach der besten Erinnerung ihres Lebens - der Zeremonie verbunden mit ihrem Besuch der Großen Versammlung - nur im Lager zu sitzen. Bewundernd beobachtete die Kätzin Gewitterbrand. Sie schien ihr eine gute Kriegerin zu sein.
Abgelenkt wurde die schildpattfarbene Katze jedoch sogleich wieder, als ihr Mohnstern ins Auge fiel, die das Lager betrat. Sie schien stark erschöpft zu sein, was wohl vorgefallen war? Auch der gefleckten Kriegerin fiel die Anführerin auf, weshalb sie vom Kampftraining absah und stattdessen nur mit Feldpfote reden wollte. Kurz seufzte sie enttäuscht, nickte allerdings und ließ sich wieder nieder. Besser als gar nichts, allemal.
"Also der FlussClan ist gut im schwimmen und fischen, doch soweit ich weiß kann er dafür nicht auf Land jagen, weshalb er in der Blattleere vermutlich Schwierigkeiten hat, Beute zu fangen, richtig? Der WindClan hat ein weites Gebiet und ist deshalb sehr gut im ausdauernden, als auch im schnellen Laufen. Dafür können sie jedoch nicht klettern. Schwimmen auch nicht, aber ich glaube, das kann kein anderer Clan neben dem FlussClan. Der WolkenClan ist sehr gut im Klettern und Springen, also von Baum zu Baum. Aber ich denke, dass das Jagen auch ihnen schwer fällt, wenn sie nicht im Baum jagen meine ich. Der DonnerClan eh... eh... Ich weiß nicht, aber ich glaube der kann ebenfalls gut klettern, doch nicht wirklich von Baum zu Baum springen, richtig? Aber ich weiß nicht recht, was ihn so ausmacht..."
Unsicher lächelte Feldpfote ihre Ersatz-Mentorin an, dennoch war sie stolz auf das, was sie aus ihrem Kinderstuben Wissen zusammengebracht hatte. So viel konnte nicht falsch sein, richtig? Doch über den DonnerClan wusste sie am wenigsten, war aber nicht der Überzeugung, das dies groß schlimm war. Bestimmt konnten sie gut kämpfen, aber das konnte der SchattenClan auch!

Everything seems to work out...



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha



⋟Dämmerjunges



#038

Female


Our very strength invites challenges. Challenge incites conflict.

Junges ❊ SchattenClan

Das Schnurren des Katers beruhigte ihr Herz, weshalb Dämmerjunges wieder ruhiger weben konnte. Er wies sie nicht zurück, ein großer Trost für sie. Es wäre ihr schwer gefallen, zweimal an dem selben Tag von ihm fortgeschickt zu werden, wo sie es doch nur gut meinte. Ob sie es ihm vielleicht bald als Schülerin beweisen konnte? Langsam wusste sie nicht mehr, ob sie ihn noch einholen würde, oder ob sie erst ernannt würde, wenn er bereits Krieger war. Mohnstern war in dieser Sache undurchschaubar.
Kurz warf die graue Kätzin ihm einen fröhlichen Blick zu, als sie seinen nun viel ruhigeren Tonfall vernahm. Nahmen ihre Taten solch ein Ausmaß auf ihn? Beruhigend. Es verging einiges an schweigsamer Zeit zwischen ihnen, die Dämmerjunges mit der Arbeit an einem zweiten Nest füllte. Das Erste legte sie aus, damit eine verletzte Katze sich darin hinlegen konnte, wenn dies denn nötig war. Erst als Geräusche von außerhalb des Baus sie erreichten, wurde sie wacher. Moorpfote schien sofort wieder aufgeregt, wo er doch endlich ruhig geworden zu sein schien, und forderte sie dazu auf, hinauszurennen. Doch sicherlich wurden sie nicht angegriffen, denn ansonsten hätte es geklungen wie am Morgen, als Kometensturm ins Lager gekommen war.
Erheblich langsamer folgte das Junge dem Schüler aus dem Heilerbau und berührte dessen Flanke kurz mit der Schwanzspitze, bevor sie sich umsah. Definitiv nur SchattenClan Katzen, die allerdings alle verletzt schienen. Es tat ihr im Herzen weh, sie so zu sehen, doch scheute sie sich nicht auf Engelsflügels Anweisungen zu hören und im Falle aller Fälle zu helfen. Die Kätzin tänzelte jedoch beiseite, als Sonnengeist eine verletzte Schülerin in den Bau brachte, die sich nicht zu bewegen schien. Lebte sie überhaupt noch? Mit großen Augen deutete sie auf Goldpfote und schlüpfte vorsichtig in den Bau, schaute unsicher zu der Heilerin die vollkommen in ihre Arbeit versunken war und die Schülerin zusammenflickte. Zu gerne hätte sie geholfen, doch scheinbar wurde sie nicht mehr gebraucht, weshalb sie mit hängenden Schultern hinaustrat und wieder zu Moorpfote ging. Ratlos sah sie zu ihm hinauf, was meinte er wohl, was die beiden nun tun sollten, jetzt, wo sich die Nacht bereits angekündigt hat?

Conflict breeds catastrophe.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


HIGHER, FURTHER,




FASTER, BABY.


AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Khaleesi
Heiler
Khaleesi

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 17 Feb 2019, 21:04



>>Gewitterbrand

Weiblich | Kriegerin | SchattenClan

"A bruise is a lesson, and every lesson makes us better."


Gewitterbrand übersah die Enttäuschung der jungen Schülerin nicht und fühlte sich sofort etwas schlechter, dennoch hielt sie es für eine schlechte Idee, jetzt nach einem verlorenen Kampf im Lager Kampftraining zu betreiben. Sobald sich der Tumult legte und die Verletzten versorgt wären, könnte man wieder trainieren. Doch jetzt musste der Clan sich erstmals etwas ausruhen.
Sie hörte Feldpfotes Vortrag zu und nickte immer wieder. Als diese bei den Schwächen und Stärken des DonnerClan hängen blieb schnurrte Gewitterbrand bestätigend. Das war schon weitaus mehr, als sie von der jungen Kätzin erwartet hatte. "Gut! Die Katzen des DonnerClans sind groß und stark, dafür aber nicht besonders flink oder wendig. Der DonnerClan jagt im Unterholz und manchmal auch auf Bäumen, jedoch nicht so viel wie der WolkenClan, da hast du Recht. Dafür sind die Krieger des DonnerClans keine offenen Flächen oder Sumpfland gewohnt und in diesen Gebieten besonders verwundbar.", erklärte sie Feldpfote. "Es ist sehr wichtig, dass du deine Gegner einschätzen kannst und ihren wunden Punkt erkennst. Treibst du eine WindClan Katze beispielsweise ins Unterholz, ist deine Chance viel Höher." Gewitterbrand wusste, dass die Chancen einen Kampf zu gewinnen viel höher sind, wenn man ihn ordentlich durchplant und seine Taktiken an die Schwächen seiner Gegner anpasst. Am liebsten kämpfte die Kätzin gegen FlussClan Katzen, diese sind nämlich schwerfällig wie dicke Fische an Land und jedes Mal genießt sie den Anblick in den Gesichtern ihrer Gegner, wenn sie ihre selbst erlernten Künste im und sogar unter Wasser beweisen kann. Jedoch sind Kämpfe und Schlachten nicht das wichtigste im Leben einer Clankatze. "Wie viel weißt du denn schon über das Gesetz der Krieger?", fragte sie die Schülerin freundlich. Erneut ärgerte sich die Kriegerin darüber, dass Feldpfotes Mentor seinen Pflichten, die junge Katze zu trainieren und zu lehren nicht nach ging. Vielleicht würde Gewitterbrand ja mal etwas mit der Schülerin unternehmen? Da würde sie sich bestimmt freuen. Und es schadete ja nie, ein wenig Nachhilfe zu haben. Besonders wenn der eigene Mentor keine Interesse hat seiner eigenen Schülerin etwas beizubringen oder einfach zu inkompetent dazu war. Doch die Kriegerin schüttelte den Gedanken fürs Erste ab und konzentrierte sich ganz auf Feldpfote.


Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: Feldpfote

Erwähnt: Pantherkralle

Ort: Rand des Lagers, nähe des Ausgangs

Sonstiges: ///

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 



Zuletzt von Khaleesi am So 24 Feb 2019, 13:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mondtau
Legende
Mondtau

Avatar von : mir selbst fotografiert....
Anzahl der Beiträge : 1228
Anmeldedatum : 23.01.17
Alter : 20

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Di 19 Feb 2019, 19:17

Brombeerkralle

SchattenClan - Krieger
Brombeerkrlaee sah auf seinen Schüler herab und verengte die Augen zu Schlitzen bei der Reaktion auf sein Erscheinen: "Was machst du denn hier?" fragte der Schüler fast fauchend und Brombeerkralle meinte auch ein Knurren wahrzunehmen. Oh je, das kann ja Arbeit werden. Diese Feindelsigkeit macht das Training nicht leichter. "Du hattest also andere Gedanken, ja? So wichtig das du deine Pflicht vernachlässigt hast?" War die kecke und dreiste Aussageseines Schülers auf seine Erklärung hin. Brombeerkralle musste sich zusammenreißen, um den KAter nicht anzuknurren. Ganz ruhig. Das treibst du ihm ja noch aus!
Benehmen hatte Wildpfote anscheinend ebenso wenig wie Respekt gelernt. Denn er erhob sich und lief einfach los. Dann ließ er noch einen dummen Kommentar ab, dass Brombeerkralle auch sagen könne, dass er keinen Schüler wolle.
Der herablassende Blick des jungen Katers treib Brombeerkralle fast zur Weißglut und er musste sich stark zusammen reißen, um nicht auf ihn loszugehen, als Wildpfote meinte, er sei ein schwacher Krieger. Na das werden wir ja sehen! dachte er sich und lief in schnellem Schritt hinter dem Kater her, der anscheinend beschlossen hatte, dass sie heute Kämpfen würden. Du wirst schon noch lernen, dass du Respekt haben musst! dachte er. Interessiert sah er zu, wie der Kater schnurstracks ins Territorium lief. Wer keinen weichen Boden will, der soll ihn auch nicht bekommen! dachte sich der Krieger und lief hinter dem unfrendlichen Schüler her.

Ort: Lager; bei Wildpfote --> Territorium
Zeit: Blattfall, Mondaufgang
Angesprochen: /
Erwähnt: Wildpfote
Sonstiges: /
Steckbrief

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Liste meiner Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2237
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Do 21 Feb 2019, 10:37

[OUT: Wichtiger Post!]

"If you are naturally kind..."
...you attract a lot of people you don't like."

•{ Mohnstern }•
Kometensturms Worte streiften das graue Ohr der Anführerin. Ja, der Clan war stark und würde das alles verkraften, aber darum ging es der Grauen auch nicht. Aber lange darüber nachzudenken half auch nicht. Die letzten Ereignisse hatten die Kätzin schwach werden lassen und das durfte es nicht. Kurz schweifte Mohnsterns Blick zur Kinderstube, in der Drosseljunges vermutlich gerade schlief und Bilder von hohen, starken Kiefern blitzten vor ihrem inneren Auge auf.

Kurz schüttelte Mohnstern ihren Kopf, um die Bilder loszuwerden und wandte sich wieder Kometensturm zu.
"Danke Kometensturm, aber ich denke ich werde erst einmal zum Clan sprechen, er soll hören was genau passiert ist"

Mit diesen Worten verabschiedete sich die Graue von ihrem ehemaligem Schüler und sprang mit einem kräftigen Satz auf den massiven Stein, in dessen Nähe gleich der Eingang zum Heilerbau war.

"Alle Katzen mögen sich unter dem Hochstein für eine Clanversammlung einfinden!", rief sie und ließ ihre Stimme über das Lager wehen. Die Anführerin wartete eine Zeit lang, bis sich die Katzen versammelt hatten und sprach dann weiter:

"Heute, kurz nach Sonnenaufgang verließ Falkenfeder mit einer kleinen Patrouille das Lager, um unser Territorium zu sichern. Dabei wurden unsere Krieger aus dem Hinterhalt angegriffen. Der DonnerClan und der WindClan hatten sich verbündet und unsere Katzen mit vernichtender Überzahl angegriffen, welche wir auch mit Verstärkung nicht ausgleichen konnten. Der DonnerClan ist in den Wald zurückgekehrt und hat sich sein Territorium wieder unter die Krallen gerissen. Ich vermute, dass auch der FlussClan angegriffen wurde und dass der DonnerClan sein gesamtes Territorium wieder hat, doch wie gesagt, es ist nur eine Vermutung. Dem SternenClan sei Dank hat der Angriff in unseren Reihen für keine Verluste gesorgt. Doch wurden einige verletzt, darunter auch Falkenfeder, dieser wird eine Zeit lang im Heilerbau verbringen, in der Zwischenzeit werde ich seine Aufgaben übernehmen"

Mohnstern wartete einige Augenblicke, um die Nachricht sacken zu lassen und sprach erst dann weiter.

"Doch ich möchte diese Clanversammlung auch für etwas anderes, erfreulicheres nutzen. Unsere Dämmerjunges ist, wie ihr wisst stumm. Ich habe lange und gründlich  über einen potenziellen Mentor nachgedacht, da ihre Ausbildung besonders wird und habe mich endlich entschieden.

Dämmerjunges, trete hervor"


Mohnstern wartete, um dem älteren Jungen Zeit zu geben, zu ihr zu gelangen, dann erst sprach sie weiter.

"Dämmerjunges, es ist an der Zeit deine Ausbildung zur Kriegerin zu beginnen. Ich bitte den SternenClan auf diese Schülerin herabzublicken, bis sie den nötigen Mut und die nötige Kraft mit sich bringt und sich ihren Kriegernamen verdient hat. Dämmerjunges, bis zu diesem Zeitpunkt wird dein Name Dämmerpfote sein. Deine Mentorin wird Amaranthfeuer sein. Amaranthfeuer, du bist eine starke und mutige Kriegerin. Ich bin mir sicher, dass du diese Aufgabe meistern wirst und aus Dämmerpfote eine großartige Kriegerin machst"

Wieder hielt die Anführerin inne, um dem Clan Zeit zu geben, die Kätzin mit ihrem neuen Namen zu begrüßen und dass sich Dämmerpfote und Amaranthfeuer begrüßen konnten. Mit dieser Geste beendete Mohnstern dann die Versammlung mit einem bestimmten Nicken und sprang vom Hochstein herab, um sich vom Frischbeutehaufen eine kleine Stärkung zu holen und damit in ihrem Bau zu verschwinden. Sie brauchte Zeit und Ruhe, der Kampf hatte sie geschafft.
Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





AK Team 2018 <3

Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Claw
Legende
Claw

Avatar von : Chara, danke <3 (zeigt Arya)
Anzahl der Beiträge : 3184
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 24 Feb 2019, 17:49

Wisperwald
"I don't care what you think, as long as it's about me - the best of us can find happiness in misery."
SchattenClan || Krieger || Weiblich


“Leih mir deine Augen.”
Bei den Worten musste ich sofort lächeln – ein sanftes Lächeln, voller Gefühl. Ich beneidete die Art mit der meine Freundin scheinbar mit allem umgehen konnte, selbst wenn andere verzweifeln würden.
Ich sagte meinen Schweif auf ihre Schulter und führte sie so Schritt für Schritt auf Horizontflug zu, welcher am Rand des Lagers war nachdem er sich scheinbar etwas Frischbeute geholt hatte.
„Es erleichtert mich, dass du das sagst.“ Flüsterte ich Fichtenwald zu. „Ich mache mir manchmal Sorgen, dass ich zu vorsichtig bin oder dich beleidige, wenn ich dir etwas nicht sofort zutraue.“

Es war schwer mir das so einzugestehen, und ihr gegenüber war es fast noch schwerer, doch ich musste es zumindest ansprechen. Doch ehe ich mich versehen konnte, waren wir schon bei unserem Ziel angelangt.
„Jetzt sind wir auch da – hallo Horizontflug!“ grüßte ich den Kater, und nahm meine Schweifspitze wieder von der Schulter meiner Freundin ab. Ich nickte freundlich, entschied mich aber sie sprechen zu lassen.



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony


Weidentanz
"Legends never die, they become a part of you."
SchattenClan || Krieger || Weiblich


Cf: Kampf -> Lager

Ich habe nicht zu viel abbekommen, stellte ich erleichtert fest, während ich das Lager erreichte und endlich durchatmen konnte. Zwar schmerzte mein Körper an manchen Stellen, vor allem weil Taukralle kein einfacher Gegner gewesen war, doch ansonsten war ich stabil. Ich würde keine zwingende Behandlung benötigen – zumindest schien das momentan überflüssig.

Meine Gedanken flogen allerdings zu den Schülern. Eigentlich wollte ich zuerst Düsterpfote suchen, doch da diese mich nun nicht brauchen sollte, sah ich mich stattdessen um. Finsterpfote fiel mir als erstes auf. Sofort erinnerte ich mich daran, was ich gesehen hatte bevor ich den Ort des Kampfes verlassen hatte – ihre Schwester, welche regungslos dagelegen hatte. Ich bekam mit, wie die Schülerin ihre bewusstlose Schwester etwas unbeholfen ablegte, und zuckte zusammen, da sie das durchaus hätte geschickter tun können. Doch nun war nicht der beste Moment um streng zu wirken.

Während ich noch zu ihr lief, wurde Goldpfote von Sonnengeist weggebracht. Irgendwie wirkte Finsterpfote auf mich ein wenig verloren.
„Sicherlich wird es ihr bessergehen.“
Mit diesen Worten machte ich mich bemerkbar, auch wenn sie vermutlich etwas leer klangen, und wenig Trost spendeten. „Engelsflügel hatte in der Vergangenheit genug Patienten, um auch Goldpfote ausreichend helfen zu können.“
Dass diese Worte vielleicht unfreundlicher klangen als von mir beabsichtigt war nun auch nicht mehr wichtig.

Sonnengeist kam zurück, und so grüßte ich sie mit einem Nicken und einem fragenden Ausdruck. Die Kriegerin fragte Finsterpfote ob es ihr denn auch gut ginge, und auch ich wartete auf die Antwort der Schülerin. Wenn auch sie viele Fehler machte – ich wusste wie wichtig Geschwister sein konnten.



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony


Krähenstaub
"Deep down it fucks me up but it feels so good."
SchattenClan || Krieger || Männlich


Cf: Kampf

Brummend betrat ich das Lager. Die meisten der Katzen die im Kampf gewesen waren hatten es schon zurück geschafft, doch ich war ein kleinwenig langsamer gewesen. Meine Glieder schmerzten, und auch die Wunde in meinem Gesicht brannte ziemlich stark. Ich würde den schwerer verletzen Katzen den Vortritt lassen, doch danach würde auch ich Engelsflügel besuchen um mich abzusichern, dass sich das nicht entzündete. Narben störten mich an sich nicht zu sehr – doch wenn ich den Schaden verringern konnte, dann sollte ich das vermutlich tun.

Doch meine Gedanken bleiben nicht lang bei meinem Gesicht – auch wenn mir mein Aussehen nicht unwichtig war. Ich konnte einige Fuchslängen von mir entfernt Pfirsichhauch erspähen, welche sich gerade vom Lagereingang abzuwenden schien. Hatte sie mich noch gesehen, oder war ihr Blick schon weg gewesen?
Sobald ich die Chance dazu hatte, wollte ich mit ihr sprechen. Ich könnte ihr vom Kampf erzählen, und sie fragen was sie in der Zeit tat. Doch das konnte noch einen Moment warten. Offensichtlich schien sie nicht unbeschäftigt.



reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





AK-Team 2018


Relations & Postplan


HIER findet ihr aaaalllle Bilder die für mich gemalt wurden <3



"'cause your words are like daggers to me."

- (c) Frostknospe   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Khaleesi
Heiler
Khaleesi

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Di 26 Feb 2019, 17:19



>>Adlerjunges

Männlich | Junges | SchattenClan

"Wer mit Schlangen lästert und mit Hyänen schreit, wird nie verstehen wieso der Löwe schweigt."


Er hatte aus der Kinderstube geschaut und das Geschehen beobachtet. Die ganzen verletzten und von Blut überströmten Katzen verunsicherten ihn. Wollte er wirklich irgendwann in so einem Zustand von einem Kampf wiederkehren? Es sah nicht besonders ruhmreich aus. Doch er erinnerte sich daran, dass dies nunmal seine Zukunft als Krieger sein würde. Und er wollte kämpfen und seinen Clan irgendwann beschützen.
Der junge Kater fing den Blick eines sandfarbenen Kriegers auf (Kobrasand), der in Richtung Kinderstube schaute. Adlerjunges schluckte kurz. Der Kater sah beeindruckend aus; groß und stark mit einem strengen Blick. Er war nicht so verletzt wie die anderen Katzen. Fast von selbst trugen seine Pfoten ihn aus der Kinderstube hinaus und auf den Krieger zu. Adlerjunges blieb vor ihm stehen und blinzelte ihn freundlich an, während sein linkes, gesundes Auge aufgeregt leuchtete. "Warum haben wir verloren? Der SchattenClan ist doch der stärkste Clan von allen", miaute er. "Gegen wie viele Katzen hast du gekämpft? Und welche Kampftaktiken hast du benutzt? Hast du einen Trick? Kannst du mir den zeigen?", die Fragen kamen wie ein kleiner Wasserfall aus Adlerjunges heraus. Er wollte alles wissen, damit er irgendwann mal einer der besten Kämpfer im Wald war.


Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: Kobrasand

Erwähnt: //

Ort: //

Sonstiges: //

(C) Kristina Angerer





>>Tannenpfote

Männlich| Schüler | SchattenClan

"Do it with passion or not at all."


Tannenpfote wollte gerade auf seinen Mentor zulaufen, doch da erinnerte er sich daran, dass dieser ihn vor dem Kampf zu Lagerarbeiten verdonnert hatte. Durch diese Erinnerung wieder mit schlechterer Laune hob er das Kinn und ging zurück in den Bau der Schüler. Wenn Kobrasand etwas von ihm wollte - und am Besten war es eine Patrouille oder Training - musste dieser Besserwisser schon zu ihm kommen. Tannenpfote bemühte sich so sehr sein Können zu zeigen und musste Nester putzen, anstatt dass er wie alle anderen Schüler auf Patrouille durfte.
Der Schüler schüttelte den Gedanken ab, vergaß Kobrasand und legte sich in sein Nest, das direkt am Baueingang war.
Hätte er mitkämpfen dürften, dann hätte der SchattenClan ganz bestimmt gewonnen, da war er sich sicher. Aber stattdessen hatte er im Lager Beute sortiert und Moos in der Kinderstube gewechselt. Er hatte unentdecktes Talent und Potenzial. Mit diesen Gedanken döste er ein und lauschte dem Tumult von der Lichtung.


Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: //

Erwähnt: Kobrasand

Ort: Im Schülerbau

Sonstiges: //

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 11672
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Di 26 Feb 2019, 20:05

Finsterpfote

Schülerin | SchattenClan



"Ich bringe sie in den Heilerbau und dann komm ich nochmal zu dir, wenn du Hilfe brauchst."
Es war Sonnengeists Stimme die durch meine Verzweiflung an mich heran drang, auch wenn sie es nicht vermochte meine Angst vollständig durch Erleichterung zu ersetzen. Aber sie wurde behandelt. Goldpfote hatte noch geatmet, als ich zuletzt unbeholfen versucht hatte das zu überprüfen und jetzt würde sich Engelsflügel um sie kümmern. Meine Schwester war in den besten Pfoten, die wir in unserem Clan für so etwas hatten. Die Heilerin und ihre Schülerin würden alles tun, um ihr Leben zu retten ... ich hatte es geschafft sie herzubringen. Alles weitere lag nicht mehr in meinen Pfoten, was mir vielleicht nicht unbedingt gefiel, aber dazu führte, dass ich wieder begann meine eigene Kratzeru und das brennen meiner Muskeln zu spüren. Der Schock und das Adrenalin hatten mich so weit gebracht und jetzt kam alles zurück. Noch dazu wurde mir bewusst, dass mein Clan den Kampf verloren hatte. Die durch diese Information ausgelösten Gefühle vermischten sich in mir mit der Erschöpfung und mit dem Triumphgefühl, dass ich nach meinem Sieg über die WindClan Schülerin verspührt hatte. Ja, ich hatte danach vor dem Krieger fliehen müssen, aber eines Tages würde ich ihn auch besiegen. Ich würde eine starke SchattenClan Kriegerin werden und dann würde die Chance auf einen Sieg bestimmt ein Stück besser stehen.

„Sicherlich wird es ihr bessergehen. Engelsflügel hatte in der Vergangenheit genug Patienten, um auch Goldpfote ausreichend helfen zu können“
Es war eine Stimme, die ich überall wiedererkannt hätte. Weidentanz, das wusste ich bereits, bevor ich den Kopf hob und dabei das weitere brennen meiner Muskeln in Kauf nahm. Ihre Stimme war ernst nicht unbedingt tröstend, aber irgendwie bewunderte ich das in diesem Moment auch. Sie war ernst und gefasst wie immer, obwohl wir den Kampf verloren hatten und so nickte ich entschlossen, mich selbst auch zusammenzureißen und mir nicht unnötig Sorgen zu machen. Meine Schwester würde gleich behandelt würden. Bald würde sie aufwachen. Ich wollte genauso stark und zuversichtlich sein, wie die Kriegerin vor mir es zu sein schien. Und irgendwie musste ich zugeben, dass mich in diesem Moment noch eine Sache freute, die das Brennen in meinem Körper etwas in den Hintergrund rücken ließ. Weidentanz schien sich für mich zu interessieren. Hatten meine Bemühungen im Training endlich zum Erfolg geführt? Für einen kurzen Moment flogen meine Gedanken zurück zum Kampf. Gegen die WindClan Schülerin hatte ich gewonnen und das konnte ich eindeutig als Erfolg verbuchen, so fand ich. Hatte Weidentanz meinen Sieg mitbekommen?
Für einen Moment lang suchte ich im Gesicht der Kriegerin nach einem Anzeichen dessen, was sie dachte, aber ihre Augen verrieten mir wie immer wenig. Und auch für diese Stärke sah ich zu ihr auf. Im nächsten Moment aber wurde ich von Sonnengeist abgelenkt, die zurückgekommen war, um nach mir zu sehen. Die Information, dass meine Schwester bereits behandelt wurde, beruhigte mich noch ein wenig mehr und ich ließ die Kriegerin gewähren, als diese meine Verletzungen abzuschätzen versuchte. Ich denke, ich kann warten, bis alle schlimmeren Verletzungen behandelt sind, miaute ich, wobei ich versuchte die Zähne etwas zusammenzubeißen. Es sind nur Kratzer und an der Schulter habe ich mich aufgeschürft. Aber es brennt nur. Mein eingerissens Ohr, das mittlerweile zu bluten aufgehört hatte, zuckte leicht und mein Blick flog wieder zu Weidentanz. Meine Worte waren nicht gelogen - meine Wunden waren tatsächlich hauptsächlich oberflächlich und ich kämpfte zum größten Teil mit den Folgen der Überanstrengung meines Körpers und Verausgabung - aber gleichzeitig wollte ich vor der cremefarbenen Kätzin auch keine großartige Schwäche zeigen. Sie würde doch bestimmt nicht wegen ein paar Kratzern und Schürfwunden die Behandlung schwerer verwundeter Katzen hinauszögern ...


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:




Kobrasand

„Don´t let your emotions cloud your senses. Don´t let them influence your actions because if they do they´ll weaken you and you won´t be able to accomplish anything.“

SchattenClan | Krieger

Gerade als ich zur Kinderstube hinübertrotten wollte, wurde ich von einem kleinen Kätzchen aufgehelten. Naja, aufgehalten, war nicht unbedingt das richtig word, denn im Grunde hätte ich mit Leichtigkeit über den Kleinen hinwegsteigen können. Jedenfalls stand der Kleine - Adlerjunges sofern ich mich richtig erinnerte - vor mir und überschüttete mich mit einem Haufen Fragen, die mich dazu veranlassten meine kühlen gelben Augen auf ihn zu senken und ihn kurz zu mustern.
Wir haben verloren, weil der DonnerClan sich Hilfe vom WindClan geholt hat, miaute ich dann. Diese VerräterClans haben sich gegenseitig unterstützt, weil sie es alleine nicht mit uns aufnehmen können. Und anstatt offen zu kämpfen, haben sie uns auch noch mit einem Hinterhalt überrascht. Meine Stimme verwanelte sich in ein bedrohliches Zischen. Und sie haben noch diesen Verräter auf ihrer Seite, stellte ich fest. Aber wenn ich ihn das nächste Mal erwische, wird ihn der DonnerClan nicht beschützen können. Dann werde ich dich töten Natternschweif!, führte ich den Gedanken schweigend zu Ende. Dein Freund wird dich nicht retten können. Er wird dich schließlich nicht immer auf Schritt und Tritt verfolgen und beschützen können.
Aber da war immer noch Adlerjunges, der mich weiter mit Fragen überschüttete. Ich habe mit meiner Schwester gegen zwei Krieger gekämpft, erklärte ich dann. Aber alles andere erkläre ich euch in der Kinderstube. Meine Stimme war ruhig und etwas kühl, ließ wie immer keinen Widerspruch zu und schon war ich dabei Adlerjunges in Richtung Kinderstube zu schieben. Etwas frustriert war ich, dass Natternschweif mir entkommen war, aber das merkte man mir wohl kaum an.
Beim nächsten Mal würde ich ihn töten.

Hallo, Schilffeder, miaute ich an meine Gefährtin gewandt, als ich nun den Kopf in die Kinderstube streckte und kurz darauf mit Adlerjunges eintrat. Ich habe einen kleinen Krieger mitgebracht. Kurz sah ich den kleinen Kater an, bevor ich mich wieder meiner Gefährtin zuwandte und unseren Jungen, die bei ihr waren, genauso wie Cremefluss Junge. Von der anderen Königin aber war nirgendwo etwas zu sehen.


Angesprochen: Adlerjunges, Schilffeder
Standort: Auf der Lichtung --> in der Kinderstube
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2866
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mi 27 Feb 2019, 22:01



»Polarherz



#021

Male


You speak of control

Krieger ❃ SchattenClan

Steinebene

Erschöpft von dem Tag trat der Krieger in das Lager und blinzelte über den Blutgeruch. Offensichtlich war etwas vorgefallen und gerade so konnte er den Beginn der Versammlung vernehmen, die seine Anführerin einberief. Die Müdigkeit verdrängte der schwarzweiße Kater und winkte seinen Schüler näher, damit dieser bei ihm blieb und ihrer Anführer noch zuhörte.
Als er erfuhr, was ihrem Clan geschehen war, spürte er eine gewisse Uneinigkeit in sich. Natürlich war dies ein schrecklicher Verlust und er sorgte sich um seinen Stellvertreter, doch war es so schlimm, dass der DonnerClan wieder da war? In seinen Augen konnten sich lernen daraus zu profitieren und die Streitereien auch einfach beiseite legen. Wenn sie dies nicht lernten, würden sie immer wieder um Katzen wie Falkenfeder bangen.
"Dann ruh dich aus, Wanderpfote", miaute der Kater nachdem er der neuen Schülerin zugerufen hatte. Jetzt, wo sich die Situation des Clans verschärft hatte, wollte er für diesen ausgeschlafen sein - sein Schüler sollte dies auch sein.
"Ich wecke dich, sobald ich mehr über eine Patrouille weiß."
Damit erhob sich Polarherz und trottete geradewegs in den Kriegerbau. Kein Gespräch jetzt, nur Ruhe. Schlaf, Ruhe, Leere in seinem Kopf und nicht darüber nachdenken, was dem Clan am heutigen Tage geschehen war. So konnte er ihm nicht helfen.
Mit diesem Kampf im Kopf schlief er ein, denn er war zu müde um lange darüber nachzudenken.

yet you court chaos.



reden denken ❃ handeln ❃ Katzen
@Niyaha



»Dämmerpfote



#039

Female


Our very strength invites challenges. Challenge incites conflict.

Schüler ❃ SchattenClan

Moorpfote hatte noch nicht auf ihren fragenden und hilflosen Ausdruck reagiert, da erweckte etwas anderes die Aufmerksamkeit des stummen Jungen. Neugierig schaute sie sich um und erblickte Mohnstern, die auf dem Felsen beim Heilerbau stand und den Clan zusammenrief. Aufgeregt deutete Dämmerjunges ihrem Freund ihr zu folgen und ließ sich noch etwas näher davor nieder. Es gab gewiss einiges zu erzählen und gewiss Dinge, die die Anführerin zu teilen hatte. Ihr Blick jedoch suchte immer wieder den Körper ihres Freundes, ob er auch wirklich folgte, ob er wirklich bei ihr war um zuzuhören. Solche Versammlungen waren immer besonders für sie.
Aufmerksam folgte das Junge den Ausführungen der Anführerin und überlegte, wie sich die Sache nun mit dem DonnerClan entwickeln würde. Sie schien sehr erbost über diesen Angriff gewesen zu sein und so freute sich Dämmerjunges einmal, das sie nicht sprechen konnte - so konnte sie auch nichts dummes sagen. Neugierig warf sie Moorpfote einen Blick zu und überlegte, was er wohl gerade dachte, wie er diese Situation empfand.

Dann... ein Schlag. Ein Schlag für Dämmerjunges die mit nichts gerechnet hatte. Zackig wandte sie ihren Kopf wieder zu Mohnstern die angefangen hatte, über sie zu reden. Darüber, das sie ja stumm sei - was definitiv nicht im ganzen Clan angekommen war -, doch auch darüber, dass sie lange einen Mentoren für sie gesucht hatte. Was war das hier? Ein Witz? Mit großen Augen sah sie zu dem schildpattfarbenen Kater, bis die Überraschung durch Freude ausgetauscht wurde und sie mit federnden Schritten vor den Clan trat. Gewiss sah man ihr das Alter an, das sie größer war als ein junger Schüler dies war, das sie meist schon bedachter war, da sie viel Zeit hatte um über die Geschehnisse des Clans nachzudenken. Doch war es je wirklich aufgefallen? Mit strahlenden Augen sah sie zu ihrer Anführerin hinauf und saugte deren Worte förmlich in sich auf.
Dämmerpfote.
Eine neue Zeit hatte für die frischgebackene Schülerin begonnen, nun durfte sie das Lager verlassen und zeigen, dass sie ebenfalls eine Schülerin sein konnte, sowie später eine Kriegerin. Natürlich würde sie Schwierigkeiten haben, natürlich würde sie nie alleine sein können, doch das war ihr egal. Sie würde ein wenig Freiheit haben in ihrem Leben. Dankbar senkte sie den Kopf vor ihrer Anführerin und sah sich dann nach so einigen Katzen um: Tigerblüte, wollte wissen ob ihre Mutter stolz auf sie war, Moorpfote, ob dieser sich freute, Eschenpfote, weil sie diesen Moment mit ihrer Schwester teilen wollte, sowie dieser unbekannten Amaranthfeuer, welche sie unbedingt kennenlernen wollte. Ihr Blick blieb schließlich erwartungsvoll auf ihrem Freund hängen, während sie relativ einsam in der Lagermitte stand und auf die folgenden Geschehnisse wartete.

Conflict breeds catastrophe.



reden denken ❃ handeln ❃ Katzen
@Niyaha



»Feldpfote



#024

Female


I make grave mistakes all the time.

Schüler ❃ SchattenClan

"Also der DonnerClan ist irgendwie alles und nichts, aber definitiv nicht besonders", schlussfolgerte die schildpattfarbene Kätzin aus den Worten der Kriegerin und runzelte ironisch fragend die Stirn. Dies war eher eine Feststellung, etwas, das in den Grundfesten nicht umgestürzt werden könnte.
"Gar nichts", antwortete Feldpfote auf die folgende Frage ehrlich, zögerte jedoch einen Moment und schaute nachdenklich in die Luft. Dann schüttelte sie den Kopf. "Das stimmt aber auch nicht ganz, denn ich weiß das es um die Große Versammlung als friedvoller Ort geht oder das der Stellvertreter vor Mondaufgang gewählt werden muss, aber die gesamte Sammlung und den Wortlaut kann ich nicht. Was irgendwie schade ist, wo ich bis jetzt zwar nur, aber eben auf dieser Großen Versammlung war."
Ihr Körper drehte sich zu ihrer Anführerin, als sie diese hörte. Enttäuscht über die Niederlage im Kampf schüttelte sie kurz den Kopf, wandte nach der Ernennung des Jungen allerdings ihren Blick wieder an Gewitterbrand.
"Ich kenne das Junge... also die neue Schülerin", miaute die Schülerin, da ihr kaum mehr einfiel. "Ich habe einige Male mit ihr und ihrer Schwester gespielt, aber sie wollte nie die Heilerin sein... Was gewiss das Beste für sie wäre, aber es hat mich trotzdem verwundert, das sie nicht ernannt wurde, als ihre Schwester und ich ernannt wurden. Aber es ist ja jetzt wieder alles im Einklang."

Everything seems to work out...



reden denken ❃ handeln ❃ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


HIGHER, FURTHER,




FASTER, BABY.


AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Niyaha
Anführer
Niyaha

Avatar von : Fusselchen <333 ly
Anzahl der Beiträge : 489
Anmeldedatum : 16.03.18
Alter : 13
Ort : Somewhere

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Sa 02 März 2019, 21:23



Brandpfote









SchattenClan

Schüler
 

Ich freute mich sehr über das Lob meiner Mentorin - selbst, wenn meine Antworten nicht korrekt gewesen waren.

Doch dann wurde unser beider Aufmerksamkeit von den ins Lager zurückkehrenden Katzen angezogen. Rasch suchte ich die Menge ab und konnte grob abschätzen wer da war und wer nicht. Erleichtert seufzte ich, als Finsterpfotes dunklen Pelz sah. "SternenClan sei Dank." Kaum hörbar murmelte ich vor mich hin. Ich wusste nicht warum ich so froh war darüber Finsterpfote lebend zu sehen. Über jede Clankatze, die ich atmend ins Lager kommen sah, aber ich vermutete die schwarze Schülerin hatte etwas an sich, das mich anzog. Was wohl? Vielleicht wollte ich sie einfach noch kennen lernen. So könnte ich hoffentlich herausfinden was sie an sich hatte.


Weitere Worte Smragdfrosts holten mich zurück aus meinen Gedanken. "Ja, natürlich. Wer könnte sich bei dieser Aufregung auch noch konzentrieren." Freundlich und möglichst gelassen verabschiedete ich mich noch, ehe ich mich unter den Hochstein begab und Mohnsterns Worten lauschte.

"Reden" ~ Denken ~ Handeln ~ Katzen

Angesprochen: Smaragdfrost
Erwähnt: Smaragdfrost, Finsterpfote, Mohnstern
Standort: SchattenClan-Lager
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



by me


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2237
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 03 März 2019, 13:11



"If you are naturally kind..."
...you attract a lot of people you don't like."

•{ Mohnstern }•
Die Sonnenstrahlen weckten die graue Anführerin wieder und als sie sich aus ihrem harten, vertrockneten Nest erhob, fühlte sie sich so alt wie Donnerstern sein musste. Ihre Knochen schmerzten und sie glaubte kaum einen Moment geschlafen zu haben. Aber bis Falkenfeder wieder auf den Beinen war, konnte sie es sich nicht leisten, länger zu schlafen. Und so putzte sie ihr Fell, um sich im Lager sehen lassen zu können. Die Prozedur dauerte länger als gedacht, da sie vergessen hatte wie viel Blut in ihrem Pelz klebte und das war inzwischen natürlich getrocknet.

Als sie es aber geschafft hatte und aussah wie fast immer - nur die punktförmigen und noch rosigen Narben die Toxinbiss' Krallen hinterlassen hatten waren neu - verließ sie den Anführerbau. Draußen angekommen sah sie sich kurz um und überlegte, wen sie auf eine Patrouille schicken könnte. Wirklich routiniert war sie in diesem Aufgabengebiet nicht, immerhin hatte sie den Posten des Zweiten Anführers übersprungen. Aber schnell viel ihr Polarherz ins Auge, der gerade aus dem Kriegerbau getrottet kam.

Nachdem sie die Distanz zwischen ihnen überwunden hatte, sprach sie ihn direkt an.
"Guten Morgen Polarherz. Grenzpatrouillen wären wieder fällig. Bitte übernimm eine Gruppe mit deinem Schüler, wen du sonst noch mitnimmst, ist natürlich dir überlassen", sagte sie und nickte dann dankbar mit dem Kopf.

Dann stach ihr ihre Freundin ins Auge, die gerade mit der Schülerin Feldpfote sprach.
"Gewitterbrand, Feldpfote, guten Morgen! Würdet ihr zwei eine kleine Jagdpatrouille anführen?"

Mit Absicht bezog sie die Schülerin mitein und wartete auf die Reaktion der zwei Kätzinnen.
Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





AK Team 2018 <3

Coole Bilder:
 


Zuletzt von Palmkätzchen am So 03 März 2019, 14:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khaleesi
Heiler
Khaleesi

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   So 03 März 2019, 14:03



>>Gewitterbrand

Weiblich | Kriegerin | SchattenClan

"A bruise is a lesson, and every lesson makes us better."


Sie sah die Schülerin einige Herzschläge nachdenklich an. So hatte sie es nie gesehen, aber es stimmte. Der DonnerClan war einfach nur da. Die Kriegerin nickte langsam um Feldpfote zu zeigen, dass sie ihr zustimmte. Sie war klug, fand Gewitterbrand. Kurz stach etwas Neid in ihrer Brust, dass Feldpfote nicht ihre eigene Schülerin war. Sie hatte so viel Potenzial, das nicht genutzt wurde.
"Na, siehst du, ein paar Gesetze kennst du schon", lobte Gewitterbrand. Kurz erinnerte sie sich an den Wortlaut, wie sie das Gesetz der Großen Versammlung kannte. "Eine Große Versammlung wird bei Vollmond abgehalten, bei der sich alle Clans treffen. Während dieser Zeit gilt ein Waffenstillstand. Es sollte während dieser Zeit keine Kämpfe zwischen den Clans geben", zitierte sie Wort für Wort und war selbst ein wenig stolz auf sich selber, dass sie das Gesetz noch Wort für Wort kannte, denn sie musste es seit Blattwechseln nicht mehr aufsagen.
Sie fokussierte sich auf die Versammlung, die Mohnstern einberufen hatte und sah ihre Freundin stolz an. Seit der Kinderstube waren sie befreundet und nie war Gewitterbrand eifersüchtig auf sie gewesen, dass ihre Freundin Anführerin war. Denn Mohnstern war eine großartige Anführerin, die ihren Clan hervorragend führte und Gewitterbrand konnte sich niemand besseres an ihrer Position vorstellen.
"Das ist schön", antwortete sie Feldpfote. "Meiner Meinung nach sind Junge einer der wichtigsten Bestandteile des Clans. Nur mit starken und gesunden Jungen ist dem Clan eine starke Zukunft versprochen." Gewitterbrand freute sich über die Schülerzeremonie. Es war jedes mal schön anzusehen wie die frisch ernannten Schüler mit neuer Motivation in den Augen ihren Mentoren begegneten und wie ein ganz neuer Lebensgeist in den jungen Katzen erweckt wurde, ihrem Clan zu dienen.

"Guten Morgen, Mohnstern", Gewitterbrand neigte kurz höflich und freundschaftlich zur Begrüßung den Kopf. "Sehr gerne", antwortete sie auf die Bitte der Anführerin hin und wandte sich daraufhin an die Schülerin neben ihr. "Nun, Feldpfote. Bereit für einen kleinen Jagdausflug?" Während sie das fragte, ging sie in Gedanken die Krieger des Clans durch, ob sie eventuell noch jemanden mitnehmen könnten.


Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: Feldpfote, Mohnstern

Erwähnt: Dämmerpfote (id)

Ort: Am Lagerausgang

Sonstiges: Irgendwer, der mit jagen gehen möchte? ^^"

(C) Kristina Angerer




>>Adlerjunges

Männlich | Junges | SchattenClan

"Wer mit Schlangen lästert und mit Hyänen schreit, wird nie verstehen wieso der Löwe schweigt."


"Hilfe vom WindClan!", wiederholte Adlerjunges ungläubig. "Also haben wir gegen zwei Clans gleichzeitig gekämpft?", fragte er, während Kobrasand begann ihn in Richtung Kinderstube zu schieben. Es war eher eine rhetorische Frage gewesen; natürlich hatten sie gegen zwei Clans gleichzeitig gekämpft, wenn der DonnerClan sich Hilfe von einem anderen Clan geholt hatte. Seine Brust schwoll sogar ein wenig an, so stolz war er, zum SchattenClan zu gehören. Trotz, dass sie verloren hatten war er stolz auf den SchattenClan, denn sie brauchten keine Hilfe von einem anderen Clan.
"Welcher Verräter?", fragte Adlerjunges verwirrt und sprang einige Schritte vor, damit er dem Krieger wieder ins Gesicht gucken konnte. Ein wenig verunsicherte Kobrasand ihn schon; der kühle Blick, die strenge Stimme. Er würde keinen Widerspruch dulden, das merkte der kleine Kater.
Erneut hob er das Kinn, als Kobrasand ihn vor sich in die Kinderstube schob und ihn einen "Krieger" nannte. Er hatte ihn wirklich Krieger genannt! Er hoppelte glücklich zu dem Nest, in dem Cremefluss normalerweise lag und sah verwundert Schilffeder an. "Wo ist Mama?", fragte er sie und sein eines bernsteinfarbenes Auge schimmerte besorgt.


Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: Kobrasand, Schilffeder

Erwähnt: Cremefluss, Natternschweif (id)

Ort: In der Kinderstube

Sonstiges: //

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wassersturm
SternenClan Krieger
Wassersturm

Avatar von : Mondwolke
Anzahl der Beiträge : 629
Anmeldedatum : 16.12.14
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   Mo 04 März 2019, 16:46

Abendpfote

Der bissige Geruch von Blut hing im gesamten Lager und die kleine Kätzin musste mehrmals schlucken um sich nicht zu übergeben. Die gesamte Situation überforderte die Heilerschülerin, obwohl sie immer damit rechnet hätte, dass sie in solchen Situationen einen kühlen Kopf bewahren würde. Erst als Engelsflügel sie mit ihren Namen ansprach, riss es sie aus den Gedanken. Sie wandte sich der Kätzin zu und nickte still. Sie sprintete zu den Kräutern und sammelte Ringelblumen und Schachtelhalm zusammen ehe sie zurück zu ihrer Mentorin lief. "Hier bitte schön. Kann ich noch was tun?" Ihre Gedanken waren so leer, dass sie nicht sah was sie als nächtes hätte tun können.

Angesprochen: Engelsflügel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Do what you Love. Love what you do.

~Meine Charaktere~

Tropfensturm~WiC
Wassersturm~SC
Samtblüte~DC
Abendpfote~SC

Danke Luchsy <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 20 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21, 22  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: