Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Beute gibt es wieder reichlich, aber mit dem nachlassenden Wind ist aus der angenehmen Wärme Hitze geworden, unter der besonders Katzen mit einem dichten Fell zu leiden haben. Der Wald ist grün, die offenen Wiesenflächen jedoch etwas ausgetrocknet und die Sonne strahlt ungehindert auf die Territorien der Clans hinunter. Jeder kann sehen, dass es Blattgrüne geworden ist.


DonnerClan Territorium:
Die Blätter sind grün und im Schatten der Bäume lässt sich auch noch der eine oder andere grüne Grashalm finden. Die Bäche und Bäume spenden ein wenig Kühle und Beute gibt es hier auch genug, um die hungrigen Mäuler zu stopfen.


FlussClan Territorium:
In der heißen Sonne sind die Weiden trocken geworden und auch das Wasser des Flusses ist zurückgegangen. Damit gibt es etwas weniger Fisch als sonst, aber dennoch genug für den ganzen Clan.


WindClan Territorium
Gras und Büsche sind ausgetrocknet und da es hier nur wenig Schutz vor der sengenden Sonne gibt, ist diese Blattgrüne ein kleiner Albtraum für alle Krieger mit zu dichtem Fell. Beute gibt es aber genug und eine schnelle Katze sollte nicht daran scheitern ein Kaninchen zu erwischen.


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gebiet ist etwas trockener als sonst, bietet aber gemeinsam mit den Nadelbäumen eine Abkühlung und Schutz vor der heißen Sonne. Beute gibt es genügend für die hungrigen Krieger und besonders Schlangen finden sich im Moment viele.


WolkenClan Territorium:
Das Gezwitscher der Vögel ist überall zu hören und die Baumgruppen bieten wenigstens etwas Schatten. Ansonsten ist man hier nicht so gut vor der sengenden Sonne geschützt, aber einen mutigen Krieger sollte das nicht von der Jagd abhalten.


Baumgeviert:
Auch wenn die mächtigen Eichen etwas Schutz bieten ist es heiß und auf dem Großfelsen kann man um die Mittagszeit kaum stehen. Wenn gerade keine Katze da ist, wimmelt es sogar hier auf der Lichtung nur so von Beute.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner und Hunde werden häufig gesehen, aber auch die meiden die gröbste Mittagshitze. Die Stadt ist aufgeheizt, aber wenigstens gibt es etwas mehr Beute als sonst und die hohen Steinnester bieten auch etwas Schatten.


Streuner Territorien
Auch hier gibt es reichlich Beute und im bewaldeten Gebiet auch etwas Schutz vor der sengenden Sonne. Die Chancen auf eine erfolgreiche Jagd sind gut und die meisten Streuner werden sich das wohl nicht entgehen lassen.


Zweibeinerort
Immer wieder sind draußen neugierige Hauskätzchen anzutreffen, wenn auch die Exemplare mit langem Fell vielleicht lieber drinnen oder im Schatten bleiben. Vielleicht unternimmt das eine oder andere Kätzchen auch eine Erkundungstour?



Teilen
 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28  Weiter
AutorNachricht
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 11806
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 23
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyDi 16 Jul 2019, 12:40

Finsterpfote

Schülerin | SchattenClan



Ob Goldpfotes Erinnerungen jemals vollständig zurückkehren würden, schien nicht sicher zu sein, aber die Möglichkeit, dass immer wieder etwas davon zurückkommen könnte, stimmte mich schon etwas hoffnungsvoller. Vielleicht hatte ich meine Schwester doch nicht vollständig verloren. Und ... vielleicht war es ja auch egoistisch zu verlangen, dass sie sich an alles erinnerte ... immerhin war sie noch am Leben. Diese Erkenntnis war etwas bitter und so brauchte ich einen Moment, bis ich vor Engelsflügel respektvoll den Kopf senkte.
Ich werde Mohnstern Bescheid sagen, murmelte ich noch etwas niedergeschlagen, bevor ich den Kopf hob und zu Goldpfote hinübersah. Aber ich komme nachher wieder vorbei, fügte ich dann hinzu. Versprochen ... Ganz sicher, ob ich jetzt eine fremde Katze vor mir hatte, oder meine Schwester, die mit mir aufgewachsen war, war ich mir immer noch nicht. Aber vielleicht ... vielleicht musste ich das jetzt auch nicht so genau wissen. Nur hoffentlich würde es ihr bald besser gehen ...

Dann wandte ich mich ab und schlüpfte aus dem Bau nach draußen, wo die Krieger bereits das Lager verließen. Mit raschen Schritten überquerte ich die Lichtung, um ihnen zu folgen, wobei ich ein schnelleres Tempo anschlagen musste. Als ich am Bau der Krieger vorbeikam, fühlte ich erneut eine Welle an Wut und Zorn in mir aufkommen wegen Weidentanz, aber immerhin war der cremefarbenen Kriegerin diese wichtige große Versammlung nach dem Kampf vorenthalten worden. Sie würde schon noch sehen, wozu ich fähig war und früher oder später würde ich eine stärkere Kämpferin und eine bessere Jägerin sein als sie. Ich würde es ihr schon noch zeigen und das hatte sie sich selbst zuzuschreiben. Immerhin hatte sie doch immer nur meine Fehler gesehen. Sie aber würde schon noch sehen, was sie davon hatte.
Außerhalb des Lagers beschleunigte ich mein Tempo, um nach vorne an die Spitze des Patrouille zu gelangen. Engelsflügels Auftrag hatte ich schließlich nicht vergessen und so beeilte ich mich die Krieger zu überholen. Ein Anflug an flauem Gefühl kam in meinem Magen auf, als Mohnstern in Sichtweite kam. War es überhaupt in Ordnung, dass ich als Schülerin einfach so auf die Anführerin zukam? Mein Herz begann heftiger zu klopfen bei dem Gedanken und mein schwarzes Fell sträubte sich leicht. Reiß dich zusammen!, befahl ich mir selbst. Ansonsten bist du nur ein jämmerliches Kätzchen. Wie willst du es Weidentanz denn zeigen, wenn du dich nicht einmal das traust? Kurz biss ich mir auf die Lippen, bevor ich mein Tempo soweit beschleunigte, dass ich rechts neben Mohnstern kam.
Mohnstern, erhob ich meine Stimme dann möglichst ruhig, wobei meine grünen Augen entschlossen zusammengekniffen waren. Engelsflügel schickt mich. Kurz sah ich zu der Anführerin, um zu überprüfen, ob ich auch ihre Aufmerksamkeit hatte. Egal was kam, ich würde es besser machen als Weidentanz. Engelsflügel hat mich gebeten dir zu berichten, dass sie etwas später kommen wird, gab ich dann die Nachricht der Heilerin weiter. Sie muss noch Goldpfotes Wunden fertig versorgen.


reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


Düsterpfote

„I can't be as good as he is, for he is the born leader of ShadowClan, but I can be there and help him achieve his goals wherever he goes.“
SchattenClan | Schülerin

Was auch immer mein Bruder vorhatte, es musste etwas wirklich tolles sein, weshalb ich mich beeilte mit ihm Schritt zu halten, als er sich auf den Weg zum Lagerausgang machte, um hinter ihm nach draußen zu schlüpfen. Wozu wir Schwachpfote mitbrauchten, verstand ich zwar nicht, aber das würde ich bestimmt rechtzeitig erfahren. Auf Molchpfote war Verlass so viel war sicher und er war gewiss die intelligenteste und fähigste Katze, der ich jemals begegnet war, dazu bestimmt eines Tages der stärkste Krieger im ganzen Wald zu werden oder gar Anführer des SchattenClans. Meine Augen funkelten bei diesem Gedanken, denn auch wenn ich bei weitem nicht alles verstand, würde ich ihm zur Seite stehen. Irgendeinen Nutzen würde mein Bruder schon für mich haben und es würden schon Aufgaben für mich abfallen, was auch immer es war. Im Gegensatz zu Schwachpfote war ich nämlich keine ängstliche Katze und auch keine starke. Ich würde brauchbar für meinen Bruder sein und ihm helfen seine Ziele zu erreichen, so viel war sicher. Und wenn mein Bruder sogar einen Nutzen für eine Katze, wie Schwachpfote gefunden hatte, dann würde ich ihm auch helfen das kleine schwächliche Kätzchen nutzbar zu machen, oder seine Feinde im Zaum zu halten.
Und so bemühte ich mich auch jetzt Schwachpfote im Auge zu behalten, als ich meinem Bruder nach draußen folgte. Molchpfote wollte ihn schließlich, warum auch immer, mit uns draußen haben und das würde er auch bekommen.


--> Territorium [SchattenClan Territorium]



Angesprochen: //
Standort: Am Rande des Lagers mit Molchpfote und Schwachpfote --> verlässt das Lager mit den beiden
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle




Schwachpfote

“Sie haben ja alle Recht Ich bin zu klein, zu langsam, zu schwach, zu unfähig - einfach nicht genug.“

SchattenClan | Schüler

Rasch beeilte ich mich Molchpfote zu folgen, wobei ich beinahe über meine eigenen Pfoten gestolpert wäre, so sehr hatte ich mich bemüht mit den beiden jüngeren Schülern mitzuhalten, die offensichtlich nicht daran dachten ein langsames Thema anzuschlagen. Düsterpfotes Blick ließ mich noch ein wenig unsicherer werden, doch beeilte ich mich trotzdem den beiden zu folgen, schließlich wollte ich nicht ihren Ärger auf mich ziehen ... schon gar nicht Molchpfotes, der sich zu ihrem Anführer erklärt zu haben schien. Wenn ich einfach tat, was er sagte - so dachte ich - würde er auch keinen Grund haben mir weh zu tun, oder mich zu ärgern. Ich wusste nicht, was genau er jetzt von mir wollte, aber wenn ich Glück hatte, würde er mir das noch sagen. Er konnte es ja ... meine Gedanken flogen zu Dämmerpfote, dann aber wieder zurück zu meiner Situation und ich beeilte mich nicht hinter dem jüngeren Schüler zurückzubleiben.


--> Territorium [SchattenClan Territorium]



Angesprochen: //
Standort: Am Rande des Lagers mit Molchpfote und Düsterpfote --> verlässt das Lager
Sonstiges: Bitte nicht stören. :'D

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 27 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Natter
2. Anführer
Natter

Avatar von : Morgentau by @Natter (Me)
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyDi 16 Jul 2019, 20:44

Flugjunges
Vor Freude quietschend sprang ich auf den Moosball, als Feldpfote mir diesen wieder zu warf. Meine kleinen Pfoten klammerten sich in das weiche Gewächs und ich rollte damit über den Boden. Vor der Schülerin kam ich zum liegen und legte den Kopf in den Nacken um sie besser sehen zu können. Anschließend rollte ich mich wieder auf die Pfoten und bemerkte eine Bewegung am Anführerbau. Kobrasand schritt aus diesem und verschwand in der Kinderstube. Eigentlich war schon Schlafenzeit, aber ich war noch gar nicht müde und ich hatte gerade so viel Spaß. Mit leuchtenden Augen sah ich zu Feldpfote hoch. „Kannst du mir was zeigen? Du kannst bestimmt schon dieses Jagdkauern, oder? Bringst du es mir bei?“ fragte ich mit leuchtenden Augen und schnippte aufgeregt mit den Ohren. Meine Schnurrhaare bebten sogar leicht vor Erwartung.

Morgentau
Ich hörte, wie ein Junges erfreut quietschte und sah in dessen Richtung. Dann erblickte ich Feldpfote und musste lächeln. Anschließend ertönte Mohnsterns Stimme und sie rief tatsächlich meinen Namen aus. Das hieß das ich zur großen Versammlung durfte, aber auch, dass ich von Pantherkralle weichen musste. „Ich erzähl dir morgen alles, ja?“ mauzte ich freundlich und leckte ihm nochmal ein etwas Fell glatt, ehe ich zum Ausgang lief und dabei an Feldpfote und Flugjunges vorbei kam. „Hallo Feldpfote. Pantherkralle hat mich gebeten mit dir trainieren zu gehen während er es nicht kann. Wir beide gehen morgen bei Sonnenaufgang los“ mauzte ich, ehe ich dann aus dem Lager lieg.
—> baumgeviert

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Klangfeder:
 

Natter by @me:
 

Danke an @Glücksfeder~:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Capybara
Legende
Capybara

Avatar von : thx Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 1344
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyMi 17 Jul 2019, 13:32


--✧--
 Pantherkralle  


Was war das für ein Gefühl, als Morgentaus Zunge ihm über den Pelz strich? Es war nicht nur oberflächlich, es war nicht nur wie damals, als seine Mutter ihn noch geputzt hatte. Diese Kätzin löste etwas anderes, neuartiges in ihm aus. Sicher, er wusste dass Kätzinnen und Kater sich irgendwann verliebten und dann kamen Mini-Ausgaben der Eltern dabei heraus, und es gab ohne Frage die eine oder andere Kätzin im SchattenClan, der Pantherkralle schon mal etwas länger hinterhergeschaut hatte... als junger Schüler hatte er ein wenig für Tigerblüte geschwärmt, doch das war so schnell verflogen wie es aufgekommen war.

Du solltest dich ausruhen!
Das Bild von Morgentaus fesselnden Bernsteinaugen in Pantherkralles Kopf verpuffte und stattdessen sah er jetzt eine halb so große, blau-graue Heilerschülerin vor sich, die ihm sagte was er zu tun hatte. Sofort funkelten seine blassblauen Augen aus dem Dunkel vorwurfsvoll auf die Kleine herunter. Er öffnete den Mund, setzte dazu an ihr zu sagen, dass sie ihm gar nichts zu sagen hatte, aber dann entschied er sich in letzter Sekunde anders und heraus kam ein langer Seufzer. Was würde Morgentau denken, wenn er die arme Abendpfote so anfuhr, weil sie ihre Arbeit machte? Und es war offensichtlich, dass sie damit alle Pfoten voll zu tun hatte. "Ich nehme dir etwas von dem Moos ab, wenn du willst." sagte er schließlich. Es ging ihm doch gar nicht so schlecht, da konnte er sich auch nützlich machen im Heilerbau und... Goldpfote! Er hatte noch gar nicht nach seinen Schwestern gesehen! Mühsam und so schnell es ging humpelte er in den Bau, aus dem Finsterpfote gerade gekommen war. Das war gut, sie ging zur Versammlung und sie hatte gut gekämpft. Sie würde eine gute Kriegerin abgeben, so viel war klar. Aber jetzt erinnerte sich Pantherkralle auch wieder an das Bild das er hatte mit ansehen müssen, vor ein paar Tagen auf dem Schlachtfeld. Er erinnerte sich, wie sie Goldpfote weggeschleppt hatten. Ihr kleiner, schlaffer Körper. Und er selbst hatte nicht alle Sinne bei sich gehabt, hatte nicht helfen können, stattdessen war er selbst zum Hilfsbedürftigen geworden und hatte sich verlaufen.

Was er jetzt vor sich sah, schlug ihm die Luft aus den Lungen und seine Beine knickten ein. Da lag sie. Die Heilerinnen hatten überall an ihrem Körper an ihr rumgebastelt. Ihr Bauch war mit... irgendetwas bedeckt. "Goldpfote, nein..." er stolperte zu ihr und beschnupperte vorsichtig, aber panisch die Wunden und die Kräuterpasten, die darauf klebten, darauf bedacht sie nicht zu berühren, als würde sonst alles aufreißen. "Oh SternenClan, wer hat dir das angetan?" Seine Gedanken rasten. Alles war seine Schuld. Er hatte sich so im Kampf gegen diesen WindClan Feigling verloren, dass er seine kleinen Schwestern aus den Augen verloren hatte. "Ich habe doch nur für einen Moment nicht hingesehen." die Stimme des sonst so großen Katers war kaum mehr als ein leiser Hauch. Endlich wanderten seine ängstlichen Augen zu ihren. Was hatte er sich dabei gedacht? Er hätte auf die beiden aufpassen müssen. Und wer tat so etwas überhaupt einer unschuldigen kleinen Schülerin an?


Goldpfote ✧ Finsterpfote ✧ Abendpfote ✧ Morgentau« : Erwähnt :
Abendpfote ✧ Goldpfote« : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 27 Pf_15610
Danke Finsta <3


»Fire on fire, we're normally killers
With this much desire, together, we're winners
They say that we're out of control and some say we're sinners
But don't let them ruin our beautiful rhythms
You are perfection, my only direction
It's fire on fire.
«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Natter (Dargestellt: Farnsee)
Anzahl der Beiträge : 3157
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 18 Jul 2019, 20:03

SC

Tigerblüte
Where there is love there is life.

KriegerinPost 77

Die Reaktion ihres Gefährten nahm der getigerten Kriegerin für einen Moment den Atem und fassungslos blickte sie zu ihm hinauf. Sie selbst spannte sich an, als er die Krallen in den Boden stieß, seine Worte trafen sie und hinterließen Unsicherheit. Der DonnerClan war zurück, ein Ausruf, den sie lange erwartet hatte. Nie hätte sie damit gerechnet, dass dabei ihr Zweiter Anführer einfach sterben würde, ohne das sie im Lager war. Sie hatte von alledem nichts mitbekommen und schämte sich umso mehr.
Aber mir geht es gut.
Der Themawechsel ließ Tigerblüte die Krallen ausfahren und sie biss sich auf die Lippen. Sie sah, dass es ihm gut ging, von den Kratzern einmal abgesehen, doch er verstand wohl nicht, wie ernst die Situation für sie war. Sie war nicht hier gewesen, sie hätte ihn verlieren können, etwas an das sie weder denken konnte noch wollte. Verstand er nicht, wie viel er ihr bedeutete, wie schlecht es ihr ohne ihm ginge? Am morgigen Tag wollte sie nur bei ihm sein, jeden Moment genießen, denn der Kampf machte erneut klar, wie kostbar diese Momente waren.
Als sie zur Großen Versammlung gerufen wurden, konnte Tigerblüte sich fast nur in Trance bewegen. Sie wollte nicht über ihre Schülerin sprechen, sie wollte über das sprechen, was sie miteinander hatten. Sicherlich war der Kampf für Kometensturm etwas, das er vergessen wollte, doch auf der Versammlung würde er es sowieso nicht können. Und wenn sie einen Streit riskierte, dann tat sie das nun einmal, doch... lieber stritt sich die Kriegerin einmal über ihre gemeinsame Zukunft, als ihn wirklich zu verlieren!

to be continued: Baumgeviert (GV)



All by Kedavra



Polarherz

KriegerPost #35

Als die Versammlung beendet war, hielt der weiß gefleckte Kater noch einmal inne, sein Blick lag auf dem toten Stellvertreter. Seine Schwanzspitze zuckte, doch sein Blick glitt weiter und fing Wanderpfote auf, der allem Anschein nach zufolge sehnsüchtig auf seinen Mentoren warte. Schuldig biss er sich auf die Unterlippe, denn er hatte den braunen Kater warten lassen, obwohl er ihm Training versprochen hatte.

Mohnstern hinderte ihn schließlich daran, aufzustehen und zu dem Kater zu gehen, denn sie rief die Katzen der Großen Versammlung auf. Neugierig blickte Polarherz zu ihr, bis er einige Momente lang den vollen Mond bewunderte. Weder sein Name, noch der seines Schülers fiel, weshalb er den versäumten Tag mit einem nächtlichen Training wieder gut machen würde. Er rappelte sich also auf und flüsterte Gezeitenwind einen Abschied zu, nickte und trottete zu dem Schüler.

"Wanderpfote, verzeih mir meine Verspätung", miaute der Krieger mit sanftem Ton, als er sich dem Schüler näherte. Dennoch hatte dieser Ton auch etwas ernstes, denn es war wahr, was er sagte. Es tat ihm leid und sein Schüler hatte dies zu akzeptieren. Neben dem braunen Kater blieb er stehen und blickte zu dem toten Stellvertreter, ein trauriges Lächeln legte sich auf sein Gesicht.
"Bevor wir aufbrechen, sollten wir uns noch einmal richtig verabschieden, findest du nicht? Er war ein guter Krieger."

Polarherz drehte sich zu Wanderpfote und lächelte nun immer mehr zufrieden. Sein Schweif ragte in die Höhe und in seinen Gedanken formte sich bereits der Plan für das nächtliche Training. "Nun denn, ich würde ja deine Sinne prüfen, dafür ist die Nacht geradezu geschaffen, doch dafür hast du noch nicht genug trainiert. Stattdessen kannst du entscheiden, ob du die Jagdtheorie wiederholen und vertiefen möchtest, deine Kauer und dein Schleichen üben möchtest, oder ob wir beiden unser erstes Kampftraining veranstalten. Was wäre dir lieber?"

RedenDenkenAndere

Angesprochen: Wanderpfote, Gezeitenwind (id.)
Erwähnt: Mohnstern, Gezeitenwind, Wanderpfote, Falkenfeder (id.)

All by Kedavra

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



#SaveSpiderMan


AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Lumos
2. Anführer
Lumos

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 13.01.18
Alter : 17
Ort : Ilmenau

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptySa 20 Jul 2019, 01:48

Foto-Jet-9
Foto-Jet-11



Post #01
Male


Schüler - Schattenclan



Wildpfote



Wir hatten uns vom Training wieder zurück im Lager eingefunden. Ich hatte durchaus etwas gelernt, auch wenn ich meinen Mentor noch immer nicht mochte. Das kämpfen hatte mir gefallen, ich konnte meine Grenzen ein wenig ausloten. Jetzt hatte ich Hunger, hoffentlich hatte sich jemand nützlich gemacht und gejagt, mit einem Blick auf den Frischbeutehaufen wurde mir diese Hoffnung bestätigt. Letztlich trottete ich also mit einer fetten Maus im Maul zum Schülerbau und ließ mich davor nieder. Ich schlug meine Zähne in das Beutestück und genoss das Gefühl des Blutes, das mir im Mund lag, ich mochte es. Die Maus schmeckte wirklich gut, all die Tiere auf dem Frischbeutehaufen sahen heute sehr schmackhaft aus, musste wohl an der Blattgrüne liegen. Ich mochte die Blattgrüne schon immer, genug Beute und man musste nicht frieren. Für meine Verhältnis war ich in letzter Zeit sowieso eher gnädig gestimmt. Meine Laune war lange nicht so schlimm, wie sonst öfters. Es dauerte nicht lange und die Maus war in meinem Bauch verschwunden, ich genoss kurz noch die abendlich frische Luft um nach wenigen Augenblicken dann doch in den Bau zu trotten. Dort legte ich mich in mein Nest, schloss meine Augen und fiel in einen äußerst ruhigen Schlaf.

Foto-Jet-10
Denken - Reden - Handeln
Foto-Jet-8








~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Meine PV's haben alle Bilder auf denen die Steckis der geplayten Katzen verlinkt sind!






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2816
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyMo 22 Jul 2019, 13:02



Wanderpfote


#039 | Schüler | SchattenClan  | Steckbrief


Müde gähnte der Schüler. Er hatte sich inzwischen zusammen gekauert und wartete am Eingang des Lagers noch immer sehnsüchtig auf Polarherz, welcher ihn bereits das Training für Sonnenaufgang versprochen hatte. Und ich hatte schon Angst, ich sei zu spät. Dachte er sich und ließ seinen Blick ein weiteres mal über die Lichtung gleiten.
Als Mohnstern zur Versammlung rief, erhob er bloß den Kopf von den Vorderpfoten und ließ seinen blauen Blick auf der Anführerin beruhen. Sie sprach vom Kampf und erst in diesem Moment wurde dem Kater bewusst, dass der zweite Anführer des Clans verstorben war. Kurz schoss ihm ein kühler Schauer über den Rücken und hinterließ ein eigenartiges Gefühl, doch Mohnstern wechselte bereits das Thema und rief die Katzen auf, die sie zur Großen Versammlung begleiten durften.
Wanderpfote war selbst einmal mit auf der Versammlung gewesen, damals noch zusammen mit seinen Geschwistern. Es war wahrlich abenteuerlich, doch die Enttäuschung seinerseits war nicht wirklich groß, als er seinen Namen nicht hörte. Auch Polarherz wurde nicht aufgerufen und der braune Kater hoffte, dass sein Mentor nun etwas Zeit für ihn finden würde.
Als die Anführerin die Versammlung beendete und sich die Katzen auf den Weg machten, kam auch Polarherz endlich auf ihn zu. Erwartungsvoll stand Wanderpfote auf und nickte, als sich der scwarz-weiße für die Verspätung entschuldigte. Natürlich hatte man als Krieger viel mehr Aufgaben als als Schüler, etwas schade fand er es dennoch.
Als sein Mentor ihn auf den gefallenen Stellvertreter aufmerksam machte, schickte der Schüler ein stilles Gebet zum SternenClan. Der Kater war - trotz seiner kurzen Zeit in diesem Amt- ein durchaus guter Stellvertreter gewesen und Wanderpfote war gespannt, wie Gewitterbrand diese Aufgabe meistern würde.
Sein Schweif erhob sich und auch seine Laune wurde schlagartig besser, als Polarherz fragte, was sie nun trainieren wollten. "Ich würde gerne mit dem Kampftraining beginnen, dann habe ich etwas abswechslung." Miaute Wanderpfote und seine Augen glänzten aufgeregt. Er fühlte sich gar nicht so müde wie normalerweise zu Mondhoch und so würde er nun auch noch gerne trainieren statt es auf den nächsten Tag verschieben zu müssen.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «

SchattenClan-Lager - Seite 27 Jubel_10
Jubelstern (L) und Hirschfänger; by Stein <3



*Danke* <3
In der Galerie fehlen noch einige Bilder, da diese nicht auf deviantArt waren und ich sie noch nicht eingefügt habe. :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Natter (Dargestellt: Farnsee)
Anzahl der Beiträge : 3157
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyMo 22 Jul 2019, 18:00


Polarherz

KriegerPost #36

Der junge Schüler schien zumindest nicht wirklich sauer auf seinen Mentoren, was für diesen schon ein Erfolg war. Polarherz hatte Wanderpfote lange warten lassen und sicherlich war der Schüler zwischenzeitlich enttäuscht gewesen, doch nun war er wieder guter Dinge. Dies war in den Augen des Kriegers eine wichtige Voraussatzung um zu trainieren, denn sie wollten mit freundlichem Gemüt weiterkommen, statt stets zu streiten.

"Eine gute Wahl", lächelte der schwarz und weiße Kater, der ein Stück näher an den Lagereingang trag. Seine Schwanzspitze fuhr über die Flanke des Schülers, dann nickte er zum Ausgang. "Nachts wird es nicht einfach sein, doch du schaffst das sicherlich. Wir fangen ja auch noch recht einfach an."

Breit lächelte der Krieger, der seinem Schüler ein Zeichen gab und sich dann aus dem Lager schob. Im Sumpfgebiet blieb er kurz stehen, bis er sicher war, dass der Schüler das Lager verlassen hatte. Er würde mit ihm in die Laubkuhle gehen, es war ein neuer Weg für den jungen Kater und Polarherz wollte vermeiden, dass er den Weg nicht fand. Dann lief er jedoch los, bog auf einen der Pfade ab und führte den Kater zum Trainingsplatz des SchattenClans.

Laubkuhle

RedenDenkenAndere

Angesprochen:
Erwähnt:

All by Kedavra

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



#SaveSpiderMan


AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5591
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyDo 25 Jul 2019, 23:10


Schilffeder
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Königin | SC


Die Königin nickte ihrem Gefährten zu, er hatte alles getan was in seiner Macht stand, doch leider hatte er keinen Erfolg. Schilffeder schaute dem Kater hinterher, er war für die Große Versammlung eingeteilt und somit kehrte Schilffeder in die Kinderstube zurück. Prüfend glitt ihr Blick über die kleine Bande Jungen, Flugjunges jedoch fehlte, scheinbar hatte sie sich raus geschlichen. "So meine kleinen, ich werde nun Flugjunges holen und dann erzähle ich euch noch eine Geschichte damit ihr einschlafen könnt. Ihr wartet bitte hier."

Die Königin verlies die Kinderstube und machte sich auf die Suche nach dem Jungen, als sie diese spielend mit Feldpfote fand, breitete sich ein leichtes lächeln auf ihrem Gesicht aus. "Flugjunges, es ist schon spät. Ich wollte euch eine Geschichte erzählen kommst du bitte in die Kinderstube, Feldpfote kann sicherlich morgen noch mal mit dir spielen." Sie hoffte sehr, dass sich die kleine Kätzin über die Geschichte freuen würde.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel




Zedernherz
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Krieger | SC


Der Krieger hörte wie Mohnstern zur großen Versammlung rief, er selbst war zu dieser nicht eingeteilt. Er leckte sich das Brustfell, Sonnengeist war ebenfalls nicht eingeteilt, zu seinem Gunsten den somit konnte er vielleicht etwas mit seiner Gefährtin machen. Er entschied sich erstmal zum Frischbeutehaufen zu gehen, sollte Sonnengeist Hunger haben so konnte er ihr auch direkt etwas anbieten.

Vor dem Frischbeutehaufen blieb er stehen und studierte diesen ganz genau, er wollte für Sonnengeist das beste Stück heraussuchen. Er entschied sich für eine fette Ratte, mit dieser trabte er dann los zu Sonnengeist.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel




Horizontflug
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Krieger | SC


Er brachte keinen Ton heraus als Fichtenwald ihm zu seinem Schüler gratulierte, seine Augen suchten nach Moorpfote und sogleich wollte er sich zu diesem bewegen. Doch Mohnstern verkündete sogleich wer mit zur großen Versammlung gehen durfte, sein Schüler Moorpfote war ebenfalls dabei.

"Ich werde bei Sonnenaufgang mit ihm sprechen, ich werde mich nun zurückziehen." Ohne Fichtenwald noch einmal anzuschauen zog sich der Krieger zurück, er hatte nun Verantwortung und war gespannt wie es mit dem Schüler wohl werden würde. Hoffentlich war er nicht zu störrisch, sonst musste er ihn sich wohl zurechtstutzen.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel




Eschenpfote
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Schülerin | SC



← Die Laubkuhle

Die Schülerin kam ins Lager zurück, sie war unglücklich und zugleich auch etwas enttäuscht auf alles um sie herum. Sie wollte genauso gut sein wie die anderen Schüler, doch wie sollte sie es nur ohne einen Mentor schaffen etwas zu lernen. Im Lager bekam sie noch mit wie Mohnstern zur großen Versammlung rief, Dämmerpfote war auch unter ihnen und sofort wurde ihre Enttäuschung nur noch größer.

Sie wirbelte um ihre eigene Achse und rannte schnurstracks in den Schülerbau zurück, sie war traurig und wollte niemanden mehr um sich haben. Im Schülerbau schnaufte sie und ließ sich in ihr Nest fallen, ihr war wirklich zum weinen zumute, alles war in ihren Augen einfach ungerecht. Schmollend schloss sie ihre Augen und war nach einigen langen Augenblicken eingeschlafen.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel




Drosseljunges
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Junges | SC


Das kleine Kätzchen hatte sich ihren Platz im Nest zurecht geknetet sie war müde und wollte sich nur noch zum Schlafen hinlegen, die anderen Jungen im Nest taten es ihr vielleicht gleich und würden sich an sie kuscheln, sie liebte die nähe der anderen. Als Schilffeder wieder in die Kinderstube zurückkam und den kleinen eine Geschichte versprach, war Drosseljunges sofort wieder hellwach, die Geschichte wollte sich die kleine natürlich nicht entgehen lassen.

Schilffeder verlies kurz noch einmal die Kinderstube, scheinbar um auch Flugjunges ins Nest zu holen. Drosseljunges knetete erneut das Moos unter ihren Pfoten, doch diesmal nicht um den Boden gemütlich zu machen, sondern eher, weil sie neugierig auf die Geschichte war und diese nun auch hören wollte.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«
SchattenClan-Lager - Seite 27 5y6sg634
✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2816
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyFr 26 Jul 2019, 13:16



Wanderpfote


#040 | Schüler | SchattenClan  | Steckbrief


Entschlossen nickte Wanderpfote als sein Mentor seine Wahl lobte. Es war zwar für ihn das erste Kampftraining, doch Wanderpfote wollte seinen Geschwistern umbedingt danach zeigen was er gelernt hatte. Im Lager war das Jagen schwer und somit war es für ihn am sinnvollsten, auch gleichzeitig mit dem kämpfen zu beginnen, so würde er Moorpfote und Feldpfote zeigen können, dass wie gut er und Polarherz bereits trainiert hatten.
Voller Überzeugung nickte er, als der schwarz-weiße betonte, dass das Training bei Nacht sicherlich nicht einfach werden würde aber sie ja leichter anfangen würden. Andere Schüler würden sich vielleicht gekränkt fühlen, wenn man beim Training mit den leichten Dingen begann, doch Wanderpfote war es lieber kleine Erfolge zu machen und alles ordentlich zu lernen anstatt nur Frustration zu fördern. Und auch wenn seine Wurfgefährten vielleicht bereits weiter waren, so würde er spätestens bei der Prüfung beweisen können, dass er mindestens genauso gut war wie sie -wenn nicht sogar besser!
Mit vor Aufregung zuckender Schweifspitze folgte er Polarherz aus dem Lager und dann hinein in den Wald. Hier draußen musste er sich zwingend auf seine Sinne verlassen, auch wenn diese noch nicht sonderlich ausgebildet waren. Zwischendurch erkannte der Braune einige Ecken des Territoriums - oder meinte sie zumindest zu erkennen. Vermutlich sah bei Nacht alles ähnlich aus, daher war er froh, dass Polarherz die Führung übernommen hatte. Auf seinen Mentor konnte er sich wirklich verlassen.

g.t.: Laubkuhle

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «

SchattenClan-Lager - Seite 27 Jubel_10
Jubelstern (L) und Hirschfänger; by Stein <3



*Danke* <3
In der Galerie fehlen noch einige Bilder, da diese nicht auf deviantArt waren und ich sie noch nicht eingefügt habe. :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Avada)<333
Anzahl der Beiträge : 1120
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 15
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptySa 27 Jul 2019, 19:26





Engelsflügel



Vertretung

Engelsflügel musste sich wohl eingestehen, gar nicht direkt bemerkt zu haben, dass Pantherkralle sich herausgeschlichen hatte. Allerdings war sie darüber auch ein wenig verwundert, mit seinen Verletzung war dieser Ausflug sicherlich schmerzhaft gewesen. Allerdings war das Verhalten Abendpfotes ihm gegenüber auch wieder wesentlich verantwortungsbewusster - immerhin. Es schien, als hätte sich die junge Kätzin doch wieder vollends gefangen und fast, als wäre ihr ihr vorheriges Verhalten ein wenig unangenehm. Das war schon einmal ein guter Ansatz.

Auch die folgenden Worte ihrer Schülerin stärkten diesen Eindruck noch einmal und so nickte, die Heilerin schließlich auch. "Gut, Abendpfote, wenn dies dein Wunsch ist, dann tu das. Du weißt noch, welche Kräuter bei Pantherkralles Verletzungen verwendet werden müssen?" Es war schön zu hören, dass sich ihre Schülerin den Aufgaben so unbedingt annehmen wollte und Engelsflügel konnte auch nicht leugnen, dass ihr die Aussicht darauf, allein zum Baumgeviert laufen zu müssen, nicht die liebste war. "Danke, Finsterpfote", miaute die Heilerin noch, als die junge Schülerin den Bau verließ. Dann wandte sie sich wieder Goldpfote zu.

Offenbar hatte diese die Schmerzen lediglich ausgeblendet, in ihrer Situation war das auch kaum verwunderlich. Nun jedoch hatte sie Schmerzen und das wollte Engelsflügel nun verbessern. "Pass auf, Goldpfote, ich muss die Spinnenweben und die Kräuter einmal wechseln, ich gebe dir aber Mohnsamen. Die mildern die Schmerzen, werden dich aber auch sehr müde machen, also würde ich gern erst den Wechsel durchführen, dann kannst du, wenn du magst, etwas fressen und die Mohnsamen nehmen. Wenn die Schmerzen zu schlimm werden, kann ich sie dir aber auch sofort geben." Einen letzten mitleidsvollen Blick warf sie der kleineren Kätzin noch zu, bevor sie sich kurz nach hinten begab, um sämtliche Kräuter zusammenzusuchen.

In diesem Moment begab sich ihr zweiter Patient zu Goldpfote - seiner jüngeren Schwester - und war offenbar ziemlich bekümmert über ihren Zustand. Eilig trabte Engelsflügel zurück zum Nest Goldpfotes und legte die Kräuter dort ab. "Pantherkralle, ich verspreche dir, dass ich mein möglichstes tun werde, um deiner Schwester zu helfen. Ich weiß, dass du dir Sorgen machst, nur bitte, lass dich erst einmal von Abendpfote behandeln, während ich mich um Goldpfote kümmere." Die Kätzin hoffte inständig, dass der Kater ihren Anweisungen Folge leisten würde, seine Verletzungen bedarfen immerhin auch gründlicher Pflege. Außerdem brauchte sie auch genug Platz, um sich um ihre junge Patientin zu kümmern... und dazu kam widerum, dass diese ja gerade ihre Erinnerungen verloren hatte, also konnte man auch nicht ganz absehen, wie sie auf den für sie Fremden reagieren würde.

Vorsichtig machte die Heilerin sich aber nun erst einmal daran, die Wunden Goldpfotes von den Spinnenweben und den Kräuterresten zu befreien, wobei sie darauf achtete, keinen großen Druck auf die Verletzungen auszuüben - noch mehr Schmerzen wollte sie die kleine Schülerin beim SternenClan nicht erleiden lassen.


Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Maddin

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


SchattenClan-Lager - Seite 27 Tenor
When you're dead you're dead, and until then, there's ice cream!



registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2361
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptySo 28 Jul 2019, 11:50




Sonnengeist


SchattenClan | Kriegerin


Die Kätzin hatte die kurze Versammlung ihrer Anführerin am Rand des Lagers verfolgt. Der Mond war wieder voll und der Clan brach zur Großen Versammlung auf. Schade, dass sie nicht dabei war. Diese Versammlung wäre äußerst Interessant geworden, die Spannung zwischen den Clans musste immens sein, nach all dem was passiert war. Außerdem würde es sie von ihren Geschwistern ablenken, die gerade im Heilerbau lagen.

Doch während sie noch in ihren Gedanken versunken war, sah sie einen bekannten Pelz auf sich zulaufen. Im Maul des Katers hing eine Ratte, fett und groß. Ihr Herz schlug schneller, als sie ihn sah und ihre Gedanken verflogen. Ja sogar die Sorge um ihre Geschwister war mit einem Schlag weg und nur das angenehme Kribbeln in ihrem Bauch erfüllte sie.

"Zedernherz!", begrüßte sie ihren Gefährten und drückte ihm ihre Nase in das weiche Fell seiner Schulter, als er angekommen war. Sie sog seinen Duft in sich auf und ließ sich von der tröstenden Gegenwart einlullen. Viel zu viel war in letzter Zeit passiert, sie wollte einfach einmal glücklich sein!


Erwähnt: Mohnstern [id], Zedernherz, Goldpfote [id], Finsterpfote [id], Pantherkralle [id]

Angesprochen: Zedernherz

Standort: Am Rand des Lagers
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~






Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Natter (Dargestellt: Farnsee)
Anzahl der Beiträge : 3157
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptyMi 31 Jul 2019, 18:44


Abendpfote


HeilerschülerinVertretungPost #2


Abwartend beobachtete die Schülerin, wie Finsterpfote sich tatsächlich verabschiedete und den Bau verließ. Es schien der schwarzen Kätzin sichtlich schwer zu fallen, was Abendpfote nur zu gut nachvollziehen konnte. Hätte sie noch eine lebende Familie und diese würde sich nicht an sie erinnern können... Die Heilerschülerin wollte sich die Situation lieber nicht ausmalen.

"Danke, Engelsflügel", seufzte Abendpfote schließlich erleichtert, als die Heilerin ihr erlaubte zu bleiben und zu helfen. Ihr Kinn schoss in die Höhe und sie straffte stolz die Schultern, denn sie wollte nur noch einen guten Eindruck hinterlassen! "Ja, weiß ich noch", fügte sie schnell auf die Frage der Kätzin hinzu.

Genau wie die Heilerin flitzte Abendpfote in das Kräuterlager, machte ihrer Mentorin jedoch Platz, bevor sie sich sorgfältig mit den Kräutern beschäftigte. Vielleicht sollte sie ihre Mentorin darum bitten, am nächsten Tag Kräuter sammeln zu gehen, jetzt, wo die Blattgrüne angekommen war sollten sie Vorräte anlegen.

Schließlich zog die junge Schülerin sanft Lorbeerblätter, Schachtelhalm und Ringelblume, sowie etwas Knoblauch und Kerbelwurzeln aus den unterschiedlichen Haufen, die sie auf einem großen Blatt zusammenhielt um sie zu Pantherkralle zu tragen. In das Bündel packte sie zudem noch Spinnweben um den Brei abzudecken.

Als die Heilerschülerin das Kräuterlager verließ, bemerkte sie, dass der Krieger nicht wie befohlen im Nest lag, legte also dort die Kräuter ab und schob sich neben ihn. Sanft lächelnd wartete sie darauf, dass Engelsflügel ausgesprochen hatte, bevor sie ihn sanft an einer unverletzten Stelle anstieß, um ihn in sein Nest zu lotsen.

"Komm, Pantherkralle", miaute sie mit einem weichen Ton und deutete auf sein Nest. "Je schneller du behandelt bist, desto schneller wirst du wieder gesund und kannst dich unbekümmert um deine Schwester kümmern." Abendpfote tappte in die Richtung des Nestes und deutete erneut darauf. "Lass Engelsflügel und mich nur machen, du wirst schon sehen, euch beiden wird es in Kürze gut gehen!"

Als sie sich sicher war, dass der Krieger es sich gemütlich gemacht hatte, öffnete sie das Blatt und schob ihm die vielen Blätter zu. So viele Wunden wie er hatte, würde er viele neue Umschläge machen, weshalb sie diese Menge an Kräutern gebracht hatte.

"Kau sie alle zu einem Brei - du kannst sie dir natürlich aufteilen, aber mische alle miteinander! Ich entferne in der Zwischenzeit die alten Umschläge und schau, ob sie entzündet sind. Dann trage ich die neuen Umschläge auf, entsorge die alten und bringe dir Wasser, Frischbeute und Mohnsamen. Klingt das gut?"

Abendpfote machte sich jedoch nicht die Mühe, länger auf seine Antwort zu warten, sondern rückte direkt näher um sich dem ersten Umschlag zuzuwenden. Ihr Blick glitt zu den schwersten Kratzern, die über seinen Körper verteilt waren, sowie in seinen Nacken, wo die Bisswunde besonders tief war. Ob sie schon etwas geheilt war? Die Beine würde sie sich auf alle Fälle zum Schluss ansehen, denn die Kratzer waren dort oberflächlicher und benötigten nicht die meisten Kräuter.

Sanft schnupperte sie an dem alten Umschlag in seinem Nacken und bemühte sich darum, diesen sanft von ihm abzuziehen. Ihre Pfoten huschten über die Spinnweben, dann zog sie ein paar alte Kräuter ab und spuckte sie neben das Nest. "Das kann etwas wehtun", warnte Abendpfote den Krieger schließlich, richtete sich über die Wunde und schnupperte sanft an ihrem innersten Bereich, bemüht darum, einzuschätzen wie tief sie war. Jedoch war schon einmal keine Schwellung aufgetreten, wodurch sie sagen konnte, das keine Entzündung dort war. Selbst nachdem sie ihre Nase sanft an die Stelle gelegt hatte und keine Hitze empfunden hatte, war sie sich sicher, dass ihre erste Aussage richtig war. Eine Schicht von Blut hatte sich über dem Biss ausgebreitet und verdeckte das empfindliche Fleisch - keine Schwierigkeit für sie. Die neuen Kräuter würde sie auftragen, wenn der Krieger mit dem Kauen fertig war.

Mit den anderen Kratzern und Bissen ging die Schülerin genauso um, zog erst die Umschläge sanft ab, überprüfte sie auf Entzündungen und reinigte sie, falls es nötig war. Dem SternenClan sei Dank war keine Wunde durch ihre Behandlung aufgerissen, weshalb sie keine unerwartete Blutung hatte stoppen müssen.

"Kau weiter, Pantherkralle, ich bringe dir noch etwas Beinwell und Ampfer für deine Beine und die kleineren Kratzer."

Damit verschwand die blaugraue Schülerin eifrig im Kräuterlager, kehrte jedoch schnell zurück und zerkaute erst den Ampfer und tröpfelte die Flüssigkeit sanft auf die kleinen Kratzer, nur um sie dann mit der Zunge zu verteilen. Im Anschluss rieb sie das zerkaute Beinwell über die Beine und lächelte den Krieger an.

"Schon besser?", fragte sie freundlich, denn sie wusste, wie beruhigend das Kraut auf Schmerzen wirken konnte, während Ampfer mehr ein Brennen verursachte. Dann deutete sie auf den Brei. "Hast du ihn fertig zerkaut?"


Handeln | Reden | Denken | Andere

Code by Kedavra



Goldpfote

SchattenClan SchülerinPost 031


Mit einem nachdenklichen, dunklen Blick sah Goldpfote Finsterpfote nach, nicht sicher, was sie noch sagen sollte. Hätte sie einen Abschied aussprechen sollen? Sicher, doch die Schülerin war zu schnell verschwunden, weshalb die Kätzin nur ihre Ohren anlegen konnte.

Doch wenig später tauchte ein anderer Kater auf, groß, ebenfalls dunkel wie Finsterpfote, dennoch anders. Er kam sofort auf sie zu, begann mit ihr zu sprechen und jagte ihr einen großen Schrecken ein. Wer war das, wieso war er hier? Sogleich rutschte die goldene Schülerin eine Fuchslänge von ihm fort und zischte laut, als der Schmerz durch ihren Körper strömte. Seine Worte hörte sie gar nicht mehr, die Fragen hätte sie eh nicht beantworten können. Stattdessen drehte sie ihren Körper und blickte die Flanke an, auf der sie soeben über den Boden gerutscht war. Einer der alten Umschläge war weggerutscht und hatte das weiche Fleisch freigelegt, welches sogleich anfing zu bluten. Panisch stand sie auf und versuchte an sie heranzukommen und die Blutung zu stoppen.

Die Behandlung der Heilerin hatte sie damit auch sofort wieder unterbrochen, sodass auch die linke Flanke offen lag, allerdings waren die Kräuterumschläge auf dieser Seite sanft abgenommen worden und nicht runtergerissen, wie auf der rechten Flanke. Panisch sah sie zwischen der Heilerin und dem unbekannten Kater, der von Abendpfote weggeführt wurde, hin und her.

"Blut", jammerte sie einsilbig, denn mehr als das Wort war ihr gerade nicht eingefallen, doch Goldpfote hatte das Gefühl, dass sie damit richtig lag. Traurig verzog sie das Gesicht, denn sie schämte sie für ihre Reaktion, besonders wo die Heilerin gerade begonnen hatte, sich um sie zu kümmern. Hatte sie es für die Kätzin schwerer gemacht?



Reden Denken Handeln Andere

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



#SaveSpiderMan


AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2361
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptySo 04 Aug 2019, 12:30




Flockenpfote


SchattenClan | Schülerin



<-- Laubkuhle

Mit gesenktem Kopf trabte die Schülerin in das Lager. Tigerblüte Duftspur hatte sie sicher zurück gebracht und Flockenpfote hoffte, dass sie keiner erblicken würde, wie sie alleine um diese Zeit ins Lager kroch. Doch das Lager schien sehr verlassen zu sein, nur vom Heilerbau hörte sie wirklich Stimmen. Und so kroch sie direkt in den Schülerbau, wo sie sich ihr Nest suchte.

Es roch noch sehr frisch, immerhin hatte sie erst eine Nacht darin geschlafen. Total müde und abgekämpft dachte sie noch über das Training nach und wie enttäuscht Tigerblüte gewirkt hatte, doch schnell überkam sie der Schlaf und brachte sie in eine ganz andere Welt ...


Erwähnt: Tigerblüte

Angesprochen: xx

Standort: Schülerbau
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~






Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Capybara
Legende
Capybara

Avatar von : thx Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 1344
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptySo 04 Aug 2019, 12:41


--✧--
Pantherkralle


Der dunkle Kater schreckte überrascht zurück, als Goldpfote sich vor Schmerz fauchend von ihm entfernte. Was hatte die Schülerin so erschreckt? "Goldpfote, ich bins doch nur..." murmelte er, völlig irritiert von dem verwirrten Ausdruck in ihrem Gesicht. Aber weiter kam er auch gar nicht, Engelsflügel und Abendpfote blockierten ihm die Sicht und er wich automatisch zurück. Beide redeten auf ihn ein, aber er hörte gar nicht zu. Etwas stimmte nicht mit seiner Schwester. Irgendetwas stimmte ganz und gar nicht.
Abendpfote drückte ihn sanft weg und er ließ es zu, folgte der Heilerschülerin in Richtung Ausgang, aber sein Blick blieb an Engelsflügel geheftet, hinter deren Körper er gerade so das goldene Fell von Goldpfote sehen konnte.
Klingt das gut?
Was? Hatte Abendpfote mit ihm gesprochen? Seine Kopfschmerzen kamen zurück und er starrte ausdruckslos auf den Haufen Kräuter, die die Kleine ihm hingelegt hatte. Pantherkralle kannte das Prozedere: alles schön fein zerkauen. Aber dieses Zeug stank erbärmlich. Mit gekräuselter Nase kaute er widerwillig auf den Knollen und Blättern herum, bis Abendpfote den Umschlag in seinem Nacken entfernte. "Aua!" knurrte er, spuckte die Kräuter aus und funkelte sie böse an, hielt dann aber wieder still. Er konnte sich doch nicht wie ein kleines Kätzchen anstellen. "Ja, ist alles fertig." Dann hielt er es nicht länger aus und drehte sich zu Abendpfote um, um ihr fest in die Augen zu sehen. Er brauchte Antworten. "Was ist mit Goldpfote los?" zischte er und lugte an der Heilerschülerin vorbei, als könne er seine Schwester so wieder sehen. "Sie hat sich vor mir erschreckt! Was hat sie?!" Es quälte ihn, nichts tun zu können. Nicht die Wunden schmerzten und auch die Kopfschmerzen konnte er irgendwie ertragen. Aber dass ihm die Pfoten gebunden waren, wenn er seiner Familie helfen wollte, ließ ihn mehr leiden als jede Verletzung die man ihm körperlich zufügen konnte.


Engelsflügel ✧ Abendpfote ✧ Goldpfote« : Erwähnt :
Abendpfote ✧ Goldpfote« : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 27 Pf_15610
Danke Finsta <3


»Fire on fire, we're normally killers
With this much desire, together, we're winners
They say that we're out of control and some say we're sinners
But don't let them ruin our beautiful rhythms
You are perfection, my only direction
It's fire on fire.
«
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Natter (Dargestellt: Farnsee)
Anzahl der Beiträge : 3157
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 EmptySo 04 Aug 2019, 15:30


Abendpfote


HeilerschülerinVertretungPost #3


Pantherkralle ließ nur einmal seinen Unmut hören, ansonsten hatte er die Kräuter allesamt zerkaut und kaum auf die Schülerin reagiert. Er bestätigte schließlich auch, dass er fertig war, sodass sie die offenliegenden Wunden sogleich wieder bedecken wollte. Sie sollte schließlich sauber bleiben, nicht wahr? So wie ihre Mentorin es ihr gezeigt hatte, nahm sie etwas von dem Brei auf und legte ihn auf einen der schlimmeren Kratzer, jedoch nicht auf die Wunde im Nacken. Dafür brauchte sie Ruhe und dieser Krieger schien ihr plötzlich keine mehr gewähren zu wollen.

Sanft verteilte sie den Brei und presst dann Spinnweben auf den heilenden Klumpen auf dem Kratzer. Ihr Atem war ruhig, genau wie ihre Pfoten auch, doch innerlich fühlte sie sich so, als könnte sie zerplatzen. Wie sollte sie ihm nur erklären, was sie nur so aufgeschnappt hatte? Nachdenklich wiederholte sie das Prozedere auf einem Biss, löste sich jedoch seufzend von dem dunklen Kater, den sie nachdenklich betrachtete.

"Ich weiß nicht viel, Pantherkralle, doch ich kann dir sagen, dass du nicht an ihrem Schrecken schuld bist. Ich hab es nur aufgeschnappt und Engelsflügel wird es besser erklären können, doch..."
Abendpfote biss sich auf die Unterlippe und atmete nervös durch. Wie der verwundete Krieger die Nachricht wohl aufnehmen würde? Doch schließlich riss sie sich zusammen, da sie seine Wunden nicht länger offen lassen wollte. Selbstbewusst stellte sie sich auf die Pfoten und sah ihn zuversichtlich an.

"Sie wurde im Kampf sehr stark verletzt und am Kopf verwundet, weshalb sie ihre Erinnerungen verloren hat. Allerdings ist sie sehr aufnahmefähig und lernt fleißig, uns alle nicht zu fürchten, ihre Erinnerungen werden auch wieder zu ihr finden können. Du musst ihr etwas Zeit lassen und vorsichtig mit ihr umgehen, doch sei versichert, sie wird sich wieder an dich erinnern. Sie braucht nur Geduld, fügte die Heilerschülerin hinzu, packte etwas Brei und legte ihn auf eine weitere Wunde.

"Und jetzt halt still, du kannst dich um deine Schwester kümmern, wenn du selbst nicht mehr in Gefahr bist. Vertrau uns einfach, ja? Wenn sie ihre Erinnerungen wieder zurückhat, möchte sie dich schließlich genesen sehen und sich nicht um dich Sorgen müssen."

Damit machte sich die Schülerin ans Werk, bis sie mit allen Wunden fertig war und sich seinem Nacken zuwandte. Sanft trug sie den Rest des Breis großzügig auf und legte sacht Spinnweben darauf, damit die Wunde nicht unter ihren Pfoten platzte. Zufrieden mit ihrem Werk schnippte sie mit ihren Ohren und lächelte dem Kater zu. Ihre Schwanzspitze legte sich auf seine Schulter, während sie ihn ernst bedachte.

"Ich bringe dir Mohnsamen, damit du ein wenig schläfst. Und ab jetzt keine Ausflüge mehr aus dem Bau hinaus, bis Engelsflügel es dir nicht erlaubt hat, in Ordnung?"


Handeln | Reden | Denken | Andere

Code by Kedavra


Feldpfote




SchattenClan Schülerin Post #33


Enttäuscht hatte die Schülerin während des Spielens bemerkt, dass die Katzen zur Großen Versammlung aufbrachen, ohne das sie mitkommen durfte. Kurz hatte sie der Patrouille nachgesehen, ihre Ohren hatten enttäuscht gezuckt bei dem Gedanken, wieder etwas zu verpassen. Ob jemand überhaupt noch an sie dachte, wo Gewitterbrand nun so viel vor sich hatte, mit ihrem neuen Rang und Pantherkralle im Heilerbau lag, sich somit nicht um sie kümmern konnte? Würde sie je eine Kriegerin werden?

Feldpfote wurde aus ihren Gedanken gerissen, als ihre Spielkameradin sie ansprach und etwas lernen wollte. Ein Grinsen legte sich auf ihre Lippen und sogleich kauerte sie sich hin, ihre Jagdkauer hatte schließlich bereits funktioniert. Fröhlich betrachtete sie das Junge von der Seite.

"Das ist meine Jagdkauer, versuch sie ruhig!"

Morgentau passierte die beiden und informierte die Schülerin darüber, dass sie sie trainieren würde, sobald sie von der Großen Versammlung zurückkehrte. Nun, das war ja zumindest etwas, also war die Schülerin aufgeregt, bereit für den nächsten Tag. Vielleicht würden sie ja kämpfen können? Oder nochmal jagen, damit sie ihre Jagdkenntnisse vertiefte und dem Clan diente. Ihre Lippen spitzten sich zu einem aufgeregten Grinsen und kurz ließ sie den Blick gleiten.

Schließlich endete ihr Spiel wirklich, denn Flugjunges' Mutter tauchte auf und rief sie in die Kinderstube. Feldpfote richtete sich auf und nickte der Königin respektvoll zu, nur um sich an die junge Kätzin zu wenden, mit der sie bis eben noch gespielt hatte.

"Du solltest schlafen. Ich versuche mir bald für dich Zeit zunehmen, morgen lerne ich etwas neues, vielleicht kann ich es dir dann zeigen! Gute Nacht, Flugjunges", schnurrte die schildpattfarbene Schülerin, nickte den beiden Katzen noch einmal zu, verschwand dann jedoch im Schülerbau um eine Mütze schlaf zu erhalten, bevor sie morgen trainierte.

reden | denken | andere


Code by Kedavra

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



#SaveSpiderMan


AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme Online
Gesponserte Inhalte




SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 27 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 27 von 28Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 26, 27, 28  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: