Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
Es hat vollständig aufgehört zu regnen, aber der Himmel ist immer noch von einer dicken Schicht grauer Wolken bedeckt. Es ist eiskalt geworden und die Beute hat sich endgültig verkrochen. Der Wind peitscht über das Land und bringt zusätzliche Kälte mit sich, die sogar Katzen mit dichterem Fell zu spüren bekommen. Die Blattleere ist am Anbrechen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor dem kalten Wind. Der Boden ist jedoch immer noch matschig vom vergangenen Regen und an manchen Stellen hat sich Eis gebildet, was die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich erschwert.


FlussClan Territorium:
Nach dem Sturm führt der Fluss jede Menge Wasser, was das Schwimmen im Fluss an manchen Stellen auch für erfahrene Krieger schwierig gestaltet. Auch hier ist der Wind stark zu spüren und die Landbeute zieht sich zurück. Im Fluss gibt es aber noch genügend Fische, auch wenn sich Fischen im Moment nicht immer einfach gestaltet.


WindClan Territorium
Der Wind fegt über das kalte Moorland hinweg und die beißende Kälte ist hier stark zu spüren. Auch ist der Boden nach dem Regen an vielen Stellen rutschig und gefroren, was die Jagd auf die wenigen Kaninchen zusätzlich erschwert. Eine unvorsichtige Katze kann hier schnell einmal auf der Nase landen!


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gelände ist gefroren und Beute ist nur noch wenig zu finden. Wenn lässt sie sich eher im Schutz der Nadelbäume finden, wo sie und ihre Jäger etwas vor dem Wind geschützt sind. An der Kälte selbst ändert das aber nichts.


WolkenClan Territorium:
Vögel finden sich eher im Schutz der Baumgruppen und in Bodennähe wenn überhaupt. Hier ist man auch ein wenig vor dem kalten Wind geschützt ganz anders als in den Wipfeln der Bäume. Vor allem in den offenen Gebieten hat sich aber auch hier an vielen Stellen Eis gebildet und der Boden ist rutschig.


Baumgeviert:
Auch hier ist der Boden gefroren, aber die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken. Nur einige kleine Äste bewegen sich im Wind.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner mit Hunden sind auch bei diesem Wetter unterwegs, machen aber kleinere Runden und kümmern sich weniger um dahergelaufene Katzen. Es ist kalt und teilweise liegt Salz auf den Straßen, aber in verlassenen Gebäuden und Kellern lässt sich etwas Schutz vor der Kälte finden.


Streuner Territorien
Auch hier haben sich die Beutetiere in ihre Baue zurückgezogen. Besonders in den offenen Bereichen ist der Wind deutlich zu spüren und der Boden teilweise gefroren. Im Unterholz lässt sich eher ein windgeschützter und wärmerer Platz finden, aber auch hier ist die Blattleere angekommen.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen verlassen bei diesem Wetter ihre Zweibeinernester. Drinnen ist es schließlich wärmer und angenehm, es gibt genügend Futter und Spielzeug. Es ist besser bei ihren Zweibeinern darauf zu warten, dass die kalte Zeit vorbeigeht, anstatt draußen einen Spaziergang zu wagen.



Teilen
 

 SchattenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32  Weiter
AutorNachricht
Leah
Legende
Leah

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDo 19 Dez 2019, 23:31

Spiegelschatten
»Schattenclan | Krieger | #001«
Der Mond stand hoch am Himmel, einzelne Sterne kämpften sich einen Weg durch die dichte Wolkendecke. Eiskalter Regen hing in seinem langen cremefarbenen Pelz und die Tropfen in seinen Augen erschwerten ihm die Sicht. Allgemein war Spiegelschatten im Moment nicht sonderlich zufrieden mit irgendetwas. Eigentlich hatte der eitle Kater vorgehabt sich einfach in seinem Nest zusammen zu rollen und sich den Pelz trocken zu lecken, jedoch stach ihm im letzten Moment ein Bündel Fell ins Auge. Grinsend änderte Spiegelschatten seine Richtung um sich an Feldpfote anzuschleichen, welche sich grade mit Pfirsichhauch unterhielt.

Nur nebenbei erhaschte er die Worte Jagen und Training, was seinen Blick aufhellen ließ. Spiegelschatten mochte Feldpfote. Irgendetwas an ihr faszinierte den Sealpoint Kater und irgendwie benahmen die beiden sich manchmal wie ein altes Ehepaar. Als Spiegelschatten noch ein Schüler gewesen waren, hatten sie eine enge Bindung zu einander gehabt, welche der blauäuge nicht vorhatte aufzugeben. Auch wenn es manchmal den Anschein hatte, die beiden könnten sich nicht ausstehen.

Grinsend schlich er also auf Feldpfote zu - nicht das er vorgehabt hätte unentdeckt zu bleiben - und legte Feldpfote seinen Schwieif über die Augen. "Hallo ihr zwei." Kurz schaute er zu Pfirsichhauch, bevor er sich wieder der Schülerin widmete. "Mir hat ein Vögelchen gezwitschert, ihr wollt noch einmal rausgehen." Nach ein paar Sekunden hob er seinen Schweif wieder, legte ihn sich ordentlich um die Pfoten und leckte sich das zerzauste Brustfell. "Ich hoffe ihr habt nichts dagegen, wenn ich euch begleite?" Ein perfekt von ihm trainiertes lächeln lag auf seinen Lippen, während er von der einen Kätzin zur anderen schaute um ihre Reaktionen abschätzen zu können.

Erwähnt: Feldpfote, Pfirsichhauch
Angesprochen: Feldpfote, Pfirsischhauch
Ort: Rand des Lagers
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Giphy

SchattenClan-Lager - Seite 31 Anthra12SchattenClan-Lager - Seite 31 Granat12SchattenClan-Lager - Seite 31 Hibisk12SchattenClan-Lager - Seite 31 Spiege11SchattenClan-Lager - Seite 31 Valkyr11
*Relations* *Wanted*

Medivh und Jinx:
 
Nach oben Nach unten
Armadillo
Hilfsmoderator
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyMo 23 Dez 2019, 22:43



Gewitterbrand

SchattenClan ⁑ Zweite Anführerin ⁑ Weiblich
"A bruise is a lesson and every lesson makes us stronnger."


<----c.f. Donnerweg 2 [WindClan - SchattenClan Grenze]

Sie hatte gedacht, dass ihr Fell gar nicht nasser hätte werden können, doch nach diesem Lauf war nun auch ihr Bauchfell getränkt mit dreckigem Wasser. Bei aller Liebe, die die Kätzin zum Regen und zum Wasser hatte, doch dies wurde selbst ihr zu nass. Die vertraute darauf, dass Haselfeder ihr gefolgt war und durchquerte ohne einen Blick nach Hinten das Lager. Sie hatte versprochen mit Fichtenwald zu sprechen und das würde sie jetzt auch tun.
Sie trabte auf den Älterstenbau zu, wo sich die Kätzin oftmals aufhielt und streckte den nassen Kopf in den Bau. "Fichtenwald?", fragte sie vorsichtig, bevor sich ihre Augen an das dunkel im Bau gewöhnt hatten. Doch sie erkannte die junge Kätzin nicht und schaute sich draußen im Lager um. Nach Geruch würde sie nicht gehen können, dazu regnete es zu stark. Doch schon bald erkannte sie Fichtenwald im Lager sitzend und die zweite Anführerin näherte sich der blinden Kätzin. "Sei gegrüßt, Fichtenwald", miaute sie ,nicht zu laut um die Kätzin nicht zu erschrecken. "Hast du einen Moment? Ich würde gerne etwas mit dir besprechen."

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Fichtenwald

Erwähnt: //

(C) Kristina Angerer




Pythonjunges

SchattenClan ⁑ Junges ⁑ Weiblich
"The pain you feel today is the strength you feel tomorrow."


Sie trommelte mit eingezogenen Krallen gegen das Bein ihres Vaters, als dieser die sanft zu Boden drückte. Sie würde nicht nur die Kinderstube beschützen, sondern das ganze Lager! "Bald werde ich nicht nur die Kinderstube beschützen, sondern auch den Schülerbau", prahlte sie und hob das Kinn. "Wir sind nämlich schon bald sechs Monde alt und dann werden wir zu Schülern ernannt. Ich finde ja, wir sollte jetzt gleich zu Schülern ernannt werden. Kannst du mein Mentor werden, Papa? Ich würde dich gerne als Mentor haben." Aufgeregt wedelte sie mit dem Schwanz. Kobrasand war so ein guter und starker Krieger, er würde ihr so viel beibringen können. Sie wollte gar keinen anderen Mentor als ihren Vater, denn dieser war der aller beste Krieger im ganzen Clan und eines Tages würde sie so sein wie er.

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Kobrasand

Erwähnt: Ihre Geschwister

(C) Kristina Angerer




Adlerjunges

SchattenClan ⁑ Junges ⁑ Männlich
"Wer mit Schlangen lästert und mit Hyänen schreit, wird nie verstehen wieso der Löwe schweigt."


Der Regen hatte sein weiches goldenes Fell bereits komplett getränkt als seine Schwester Flugjunges zu ihm kam und ihn bat wieder herein zu kommen. Adlerjunges fühlte sich durch die Worte seiner Wurfgefährtin getröstet und blinzelte sie dankbar an. Die Nähe seiner Schwester tat gut und er fühlte sich nicht mehr so verlassen wie vorhin. "Ja", maunzte er mit rauer Stimme und schluckte das Verlangen einfach in die Nacht hinauszuschreien hinunter. "Entschuldige, jetzt bist du wegen mir nass geworden." Er schüttelte den Kopf, als würde er im strömenden Regen dadurch trockener werden und ging voraus zurück zur Kinderstube. Das stimmt, fügte er in Gedanken hinzu. Mama und Papa wären nicht glücklich und so zu sehen. Papa hat mich immer einen Großen Krieger genannt und jetzt sitze ich hier im Regen und weine. Eine Welle warmer Luft stieß ihm entgegen, als er die Kinderstube wieder betrat. Sein Blick flog zuerst zu Schilffeder, dann zu Mohnstern und warf als letztes einen ehrfürchtigen Blick zu Kobrasand. Er hatte Respekt vor dem Krieger und es tat ihm weh zu sehen, dass die anderen Jungen einen so starken und tollen Vater hatten. Er hatte nun keinen mehr und würde auch niemals einen haben. Kurz funkte Eifersucht in ihm auf, als er bemerkte, was für eine tolle Familie die anderen Jungen hatten, doch er hatte sich schnell wieder gefangen. Wir sind ein Clan, hier sorgt jeder für jeden. Du bist nicht alleine.
Er stellte sich etwas aufrechter hin und blinzelte mit seinem einzigen goldenen Auge Kobrasand an. "Mir geht es gut. Es ist alles in Ordnung", erklärte er. Er wollte weder als schwaches Junges dastehen, noch unangenehme Fragen beantworten müssen.

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Flugjunges, alle in der Kinderstube

Erwähnt: Kobrasand, Schilffeder, Mohnstern, Flugjunges, Pythonjunges

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Vielen Dank (c) Iceheart:":
 
SchattenClan-Lager - Seite 31 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview

♡ Seit 20.10.2019 Hilfsmod ♡
Nach oben Nach unten
Capybara
Legende
Capybara

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1407
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyMi 25 Dez 2019, 14:40

Pfirsichhauch

Pfirsichhauch war froh, dass Feldpfote sich so erleichtert zeigte, dass jemand sie - selbst bei diesem Mistwetter - mit nach draußen nahm. “Klingt doch wie ein guter Anfang auf dem wir aufbauen können! Was hast du denn letztes Mal gefangen? Dann kannst du dich heute vielleicht an etwas anderem versuchen.“ Sie hörte der Schülerin aufmerksam zu, aber beim Thema Kämpfen legte sie den Kopf schief. “Hmm, mal sehen. Vielleicht haben wir heute ja auch noch Zeit für den ein oder anderen Kampfzug. Schlachten warten schließlich auch nicht auf besseres Wetter. Den Kampf gegen den zurückgekehrten DonnerClan haben unsere Clangefährten unter schwierigsten Bedingungen ausgetragen.“ Ihre grünen Augen wanderten an Feldpfote vorbei, wo Spiegelschatten sich allem Anschein nach an Feldpfote anschleichen wollte. Irritiert beobachtete Pfirsichhauch die etwas ungewöhnliche Begrüßung des Katers und wartete bis er sich auch ihr zuwandte. “Feldpfote hier will ihre Jagdfähigkeiten verbessern. Da können Tipps von einem weiteren Krieger nicht schaden.“ Warum sollte sie Spiegelschatten verbieten mitzukommen? Offenbar waren die beiden befreundet und Pfirsichhauch war nicht Feldpfotes Mentor. Sie war nur die Katze, die ihr für heute etwas Beschäftigung angeboten hatte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Pf_15610
Danke Finsta <3


»Fire on fire, we're normally killers
With this much desire, together, we're winners
They say that we're out of control and some say we're sinners
But don't let them ruin our beautiful rhythms
You are perfection, my only direction
It's fire on fire.
«
Nach oben Nach unten
Claw
Legende
Claw

Avatar von : Luchsy (<3)
Anzahl der Beiträge : 3229
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 28 Dez 2019, 15:05

Krähenstaub
”Deep down it fucks me up but it feels so good."
SchattenClan || Krieger || Männlich


Als der Kater Pfirsichhauch erblickte kam ihm ein Gedanke. Zu lange hatten die beiden schon keine Zeit mehr für einander gefunden, aber jetzt konnte er die Chance ergreifen. Da er eh schon wach war und auch keinen Hunger verspürte, da er von dem Beutestück des letzten Abends noch gefüllt war, schritt er augenblicklich auf die Katze zu. Sie war nicht alleine – auch Spiegelschatten und Feldpfote waren bei ihr, aber das störte ihn kaum. Im Gegenteil – er konnte somit etwas aussagen.
„Hallo, Schönheit,“ grüßte er Pfirsichhauch mit einem Grinsen, ehe er auch den anderen Anwesenden ein Nicken widmete. „Hattet ihr etwas vor?“ fragte er dann. Etwas sonderlich wichtiges würde es nicht sein – es sah nicht nach einer geordneten Patrouille aus. Und sofern es keine wichtige Mission war, würde er auch mitkommen – so viel erlaubte er sich.
Seinen kleineren Wunden ging es schon viel besser und er freute sich wieder hinauszukommen und etwas zu leisten, egal ob es Schülertraining oder eine Jagd war.





reden | denken | handeln | Katzen


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



~"we do what we have to do to survive."~
SchattenClan-Lager - Seite 31 TinyUncommonHalcyon-small

Relations & Postplan


 
Nach oben Nach unten
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Silberjunges von Natter zu Weihnachten, thx <3
Anzahl der Beiträge : 3371
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySa 28 Dez 2019, 22:25

Feldpfote
I'm a natural disaster.
Während ihrer Überlegungen hatte sie nicht, oder eben nur kaum, auf ihre Umgebung geachtet und war somit besonders überrascht, als ein Schweif sich über ihr Gesicht legte und ihre Augen bedeckte. Kurz verharrte sie verwirrt, doch als sie die Stimme von Spiegelschatten vernahm, sträubte sich ihr Fell leicht. Manchmal konnte dieser Kater sie nur stressen, oder nicht?
»Spiegelschatten«, grüßte sie, ihre Augen funkelten gereizt als er ihr die Sicht wieder schenkte. Gespielt sauer stieß sie mit ihrer Schulter gegen seinen offensichtlich größeren Körper und reckte das Kinn herausfordernd. »Nichts anderes zu tun, als arme Schülerinnen zu quälen?«
Kurz verharrte Feldpfote in ihrer Position, drückte stets aus, wie sehr es sie beleidigte, dass er sie so vorführte. Doch schnell wandelte sich ihr Blick und aus dem funkelnden Blick wurde ein breites Grinsen. Ihre Ohren spitzten sich fröhlich, bestimmt würde es noch mehr Spaß machen, wenn auch er mit ihnen mitging. Dann konnte sie ihrem Freund zeigen, was sie gelernt hatte. Mit jedem Schritt war sie schließlich näher daran, eine Kriegerin zu sein.
Kurz ließ die dunkle Katze ihren Blick schweifen und ein Schleier der Enttäuschung verdunkelte kurz ihr Gesicht, als sie Gewitterbrand ins Lager gehen, doch sofort wieder verschwinden sah. So sehr hoffte die Katze, dass die Zweite Anführerin wieder Zeit mit ihr verbringen würde - doch danach sah es vorerst nicht aus.
»Das stimmt zwar, doch ich lerne die Grundlagen wohl kaum, wenn ich stets auf dem nassen Untergrund ausrutsche«, antwortete Feldpfote und hoffte, dass die Kriegerin ihren Ton nicht als provozierend anerkannte. Denn so war es wirklich nicht gemeint, die Schülerin versuchte lediglich sich zu erklären und zu verständigen, ihre Gedankengänge zu ergründen. Allerdings erhob sich die Schülerin damit auch schon, aufgeregt, denn die Kätzin würde offenbar bald aufbrechen wollen. Ihr Blick wanderte schnell zu Spiegelschatten, den sie fröhlich anzwinkerte.
Als jedoch Krähenstaub zu ihnen trat, kippte sogleich ihre Laune wieder. Super, jetzt waren sie also vier Katzen. Natürlich fiel der intelligenten Schülerin auf, dass die beiden Krieger sich deutlich gut zu verstehen schienen und sogleich überlegte sie, ob Pfirsichhauch während der Patrouille lediglich ein Auge auf den Kater an ihrer Seite haben würde? Wenigstens hatte sie noch ihren Freund, es nagte jedoch an ihr, dass keine Katze um ihres Trainings willen zu ihnen kam, sondern weil sie sich langweilten. Dem Clan war es scheinbar egal, dass sie kein Training bekam, jetzt, wo ihr Mentor verwundet im Heilerbau lag. Selbst das schaffte der Kater nicht einmal.
Bild
Lagerplatz » SchattenClan Schülerin #35



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


SchattenClan-Lager - Seite 31 Giphy

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12082
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 23
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDi 31 Dez 2019, 12:32



Kobrasand

„Don´t let your emotions cloud your senses. Don´t let them influence your actions because if they do they´ll weaken you and you won´t be able to accomplish anything.“

SchattenClan | Krieger

Meine Schnurrhaare zuckten leicht, als Pythonjunges mit ihren weichen Pfoten gegen mein Bein trommelte und ich drückte die kleine Kätzin noch ein Stückchen von mir weg. Und doch trat ein Hauch von Zufriedenheit in meine kühlen gelben Augen, als sie mir erklärte, dass sie bald das ganze Lager beschützen würde. Auch ihre Schläge waren für ein Junges von sechs Monden durchaus gut und sie besaß den nötigen Ehrgeiz eine starke SchattenClan-Kriegerin zu werden. Sehr gut, miaute ich mit ruhiger Stimme. Wenn du dich im Training anstrengst, wirst du das bestimmt schaffen.
Erneut zuckten meine Schnurrhaare leicht. Ihr Mentor würde ich wohl eher nicht werden, auch wenn Mohnstern bestimmt wusste, dass sie sich in meinem Fall keine Sorgen machen musste, dass ich mit meinen eigenen Jungen zu weich sein würde. Schließlich wollte ich doch, dass sie zu starken Katzen heranwuchsen. Aber da war ja auch noch Tannenpfote, der wohl noch ein klein wenig lernen musste. Mohnstern entscheidet, wer eure Mentoren werden und ich habe schon einen Schüler, erklärte ich meiner Tochter. Aber ich bin sicher, dass du einen guten Mentor bekommen wirst. Meine Schweifspitze zuckte leicht. Aber wenn du dich anstrengst, kann ich dir trotzdem hin und wieder den einen oder anderen Trick zeigen, fügte ich dann noch hinzu, bevor ich mich Adlerjunges zuwandte, der soeben die Kinderstube betreten hatte. Natürlich empfand ich nicht mehr sonderlich viel Respekt gegenüber Frostblut und Cremefluss, die den Clan so einfach verlassen hatten, aber wenn ich Adlerjunges und Flugjunges mit derselben Verachtung behandelte, wäre das alles andere als zielführend.
Natürlich bist du in Ordnung, miaute ich mit dem üblichen kühlen aber durchaus ernstnehmenden Ausdruck im Gesicht, wobei ich den kleinen Kater aufmerksam musterte. Du bist schließlich auch bald ein Schüler des SchattenClans, oder nicht? Eines meiner Ohren zuckte leicht, als mein Blick von ihm zu seiner Schwester und wieder zurück flog. Die Jungen sollten nicht wie ihre Eltern enden, aber das würde nur passieren, wenn sie auch den Wunsch besaßen, zu richtigen SchattenClan-Kriegern zu werden.
Und wenn die beiden nicht aushielten, was passiert war, würde das wohl nur zeigen, dass sie vielleicht doch nicht das Material waren, aus dem richtige Krieger entstanden.


Angesprochen: Pythonjunges, Adlerjunges
Standort: In der Kinderstube
Sonstiges: Redet mit seinen Jungen und Ziehjungen

Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
http://www.warriors-rpg.com/
Leah
Legende
Leah

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 905
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDo 02 Jan 2020, 11:50

Spiegelschatten
»Schattenclan | Krieger | #002«
Natürlich entging dem Krieger Feldpfotes Blick in Richtung Gewitterbrand nicht und ein leichtes lächeln schlich sich auf seine Züge. Er wusste, dass Gewitterbrand ihn nicht sonderlich gerne mochte, was durchaus auf Gegenseitigkeit beruhte, auch wenn sie die zweite Anführerin war. Der Gedanke mit zwei Kätzinnen unterwegs zu sein ließ ihn fast vergessen wie sehr sein langer Pelz an seinem Körper klebte. "Wenn du Jagen gehen möchtest, gehen wir jagen. Wenn wir einen Trockenen Fleck finden und du das Bedürfniss hast mit deine Krallen durchs Gesicht zu ziehen. Gerne doch."

Schmunzelnd stubste er die Schülerin zurück an, sein Blick war ebenso herausfordernd. "Eine arme Schülerin also, nh?, also ich sehe nur eine aufmüpfige kleine Kätzin" Er legte eine Pfote auf ihrem Kopf ab, drückte sie nur ein wenig herunter und tat so als würde er sich um sie herum umsehen, um eben diese arme Schülerin zu finden. Im gegensatz zu dem was er sagte grinste er breit, sein Schweif zuckte ein wenig aufgeregt, bevor er auf die jüngere herabblickte und seine Pfote wieder von ihrem Kopf nahm. Er hatte nicht vor sie vor den anderen vorzuführen. Auch wenn Feldpfote zu beginn fast ein wenig abgeneigt wirkte, wusste Spiegelschatten das sie sich ein wenig darauf freute, vielleicht auch nur der Gedanke daran, dass sich zwei Krieger um sie kümmerten, während ihr Mentor noch im Heilerbau auskurierte.

Als Krähenstaub sich zu ihnen gesellte spürte der sealpoint-Kater wie die Stimmung von Feldpfote repide absank. Sein Blick war ein wenig abweisend, das war er aber bei den meisten Katzen, kaum einer, abgesehen von Feldpfote vielleicht wusste wie sein echtes lächeln aussah, da er sich sonst seinem Charmanten grinsen oder einem kalten - ebenso gespielten - lächeln bediente. Nun wirkte er lediglich ein wenig kühl. "Krähenstaub." Sagte er nur, nickte dem Kater kurz zu und schaute dann forschend zu Pfirsischhauch. Würde sie zulassen, dass der Kater sich ihnen anschloss und damit das Risiko eingehen die junge Katze vor ihnen zu vernachlässigen oder war ihr die Ausbildung einer Teilzeitmontorenlosen Schülerin wichtiger?

Erwähnt: Feldpfote, Pfirsichhauch, Krähenstaub, Gewitterbrand
Angesprochen: Feldpfote, Krähenstaub
Ort: Rand des Lagers
reden | denken | handeln | Katzen
©️ Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Giphy

SchattenClan-Lager - Seite 31 Anthra12SchattenClan-Lager - Seite 31 Granat12SchattenClan-Lager - Seite 31 Hibisk12SchattenClan-Lager - Seite 31 Spiege11SchattenClan-Lager - Seite 31 Valkyr11
*Relations* *Wanted*

Medivh und Jinx:
 


Zuletzt von Leah am Sa 11 Jan 2020, 17:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Natter
Anführer
Natter

Avatar von : Natter by Avada :3 bearbeitet bei Dunkelchen
Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyFr 03 Jan 2020, 02:20

Fichtenwald

Ich hatte mich etwas an den Rand des Lagers gesetzt, als Mohnstern in die Kinderstube gegangen war. Scheinbar wollte sie zunächst mit Schilffeder sprechen wollen. Erst hatte ich überlegt, wieder in den Ältestenbau zu gehen und mich dort vor dem schlechten Wetter zu verkriechen. Doch das war nicht mein Wunsch. Im Gegenteil, ich genoss den Regen, der nach einer Weile aufhörte und von Kälte abgelöst wurde. Ich hatte mein Fell bereits trocken geleckt und dieses war wieder so fluffig wie sonst auch. Mein trüber, glanzloser Blick war in den Himmel gerichtet, als könnte ich dort Dinge sehen, die anderen verborgen waren. Doch das war nicht so, auch wenn ich es mir wünschte. Ob Horizontflug mal wieder Zeit für mich haben würde...? Oder war ich ihm egal geworden, obwohl wie doch immer für einander da sein wollten..? Gewitterbrands vorsichtiger Ruf riss mich aus meinen Gedanken und ich richtete meine blinden Augen auf die Kätzin. Ich konnte sie nur durch ihre Stimme und die Wärme, die ich Körper ausstrahlte so genau orten, dass ich sie so direkt anblicken konnte. Viele Katzen, besonders Junge, fanden es unheimlich, wenn ich sie direkt anblickte. „Natürlich Gewitterbrand, wie kann ich dir helfen?“ fragte ich freundlich wie immer und zuckte mit meinen braunen Ohren.

Flugjunges
Mein weißes Fell war schnell mit dem Regenwasser vollgesaugt gewesen und mein kleiner Körper fühlte sich schwer an. Doch es war mir egal. Adlerjunges bedrückte das alles und ich wollte eine starke Schwester für ihn sein. „Mach dir keine Sorgen. Immerhin sind wir bald Schüler, die sind auch schon stark. Und dann werden wir bald den Clan beschützen.“ mauzte ich und quetschte mich hinter ihm wieder in die Kinderstube?m, vorbei an Kobrasand und Mohnstern. Dann schüttelte ich meinen schlanken Körper stark und begann mein Fell selbst trocken zu lecken. Es sah bei weitem nicht so elegant aus, wie es das einmal tun würde, doch wollte ich zeigen, dass ich schob groß genug war um das selbst zu machen. Herausfordernd blickte ich Kobrasand an. „Natürlich werden wir bald Schüler. Und wir werden den Clan gemeinsam vor allem Bösen beschützen. Irgendwann werde ich so stark sein wie Mohnstern“ mauzte ich selbstbewusst und reckte meine kleine Brust stolz hervor. Ich sagte bewusst nicht, dass ich so werden wollte wie Mohnstern. Ich war mir nämlich sicher, dass ich das werden würde, also gab es das Wort wollen nicht in diesem Satz.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Klangfeder:
 

Natter by @me:
 

Danke an @Glücksfeder~:
 


Happy
Death
Halloween!

This witch can be bribed with chocolate.
Nach oben Nach unten
Tox
Moderator
Tox

Anzahl der Beiträge : 3309
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 20
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyFr 03 Jan 2020, 16:31




» Moorpfote «


Die Sonne musste hinter der dicken, grauen Wolkenschicht gerade über den Horizont geklettert sein, als der Schüler die Augen aufschlug. Der lärmende Sturm schien vorüber zu sein, auch wenn der Wind noch immer Pfeifend um den Eingang wirbelte. Schläfrig wischte Moorpfote sich mit der Pfote über die verklebten Augen und drehte dann den Hals, um zu Dämmerpfote zu schauen, welche dicht bei ihm noch immer zu schlafen schien. Vorsichtig beugte er sich zu ihr und leckte ihr sanft über die Stirn. Er wollte sie nicht wecken, so erhob er sich lautlos und schlich hinaus, nicht ohne dabei mit suchendem Blick nach seinen Geschwistern ausschau zu halten.

Noch bevor er ins Freie trat, kam ihm ein eisiger Zug durch den Ausgang entgegen. Fröstelnd schaute er sich draußen um - das Lager war bedeckt von einer hübschen Schicht Frost. Zumindest besser als der ewige Regen.
Die kalte Luft kribbelte unangenehm im Hals, aber sie wirkte dennoch erfrischend und vertrieb auch die letzte Müdigkeit aus seinem Inneren.
Während er sich setzte, um sich einer gründlichen Fellwäsche zu unterziehen erblickte er Feldpfote und warf ihr ein grüßendes Lächeln zu. Es sah so aus, als würde seine Schwester wie immer Krawall anzetteln. Belustigt verdrehte der Schildpattfarbene die Augen und begann dann, sich sorgfältig mit der Zunge über den Pelz zu fahren.
Heute musste er unbedingt Horizontenflug finden und mit ihm trainieren gehen. Das hatte er sich fest vorgenommen, ansonsten würde er doch nie lernen ein Krieger zu sein. Jedoch würde er noch einen Moment auf seine Freundin warten.
Als Moorpfote seinen Blick erneut durch das Lager schweifen ließ, blieb er an Pfirsichhauch hängen. Sie war wirklich eine hübsche Kätzin und in der weißen Umgebung wirkte ihr silbergrauer Pelz noch geschmeidiger auf ihrem sanft geschwungenen Körper. Ein warmes Gefühl stieg in dem Schüler auf, während er sie beobachtete und darüber nachdachte, dass Kätzinnen doch wirklich etwas großartiges waren. So viel großartiger als Kater.

Erwähnt: Dämmerpfote,
Feldpfote, Horizontenflug,
Pfirsichhauch
Angesprochen xXx

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Tumblr_pkjf9jki791x4equoo6_500

» You're not alone. «
» Neither are you. «
Nach oben Nach unten
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Jubel von Toxilini <33
Anzahl der Beiträge : 2931
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyFr 03 Jan 2020, 19:07



Wanderpfote


#040 | Schüler | SchattenClan  | Steckbrief


 -Zeitsprung-

Die strahlend blauen Augen waren Wanderpfote wohl leider schneller zugefallen als ihm lieb war, denn als er sie wieder aufschlug, erkannte er bereits das seicht dämmrige Licht des Sonnenaufgangs. Am Abend zuvor hatte er sich einfach in sein Nest geworfen, sein brauner Pelz war von dem kalten Regen getränkt gewesen und er war einfach froh, als er ihn halbwegs getrocknet bekommen hatte. Obwohl Wanderpfote die Blattleere willkommen hieß, fand er, dass sie nicht direkt mit solch starkem Regen hätte auftauchen müssen. Etwas Regen und Kälte waren in Ordnung, zugegeben liebte der Kater diese sogar, doch ein solch starker Sturm hätte nicht sein müssen.
Gut gelaunt wie immer schob sich der langhaarige Kater aus dem Schülerbau um den neuen Tag zu begrüßen, welcher ihm sofort mit mächtigen, grauen Wolken willkommen hieß. Motiviert sog der Kater all die kühle Luft in seine Lungen und stieß sie mit einem fröhlichen Seufzer wieder aus. Bisher erkannte er noch keine Spur von Polarherz, doch vielleicht würde sein Mentor ja bald aufstehen und sie konnten endlich ihr Training beginnen.
Zu seiner eigenen Überasschung verspürte Wanderpfote gar keinen wirklichen Hunger, vorerst wollte er etwas erleben und seinen Durst nach Neuem stillen. Er beschloss, sich trotz des noch weichen und nassen Bodens, am Rand des Lagers niederzulassen und das Aufwachen des Lagers zu beobachten. Vielleicht würde er ja auch seinen Mentor bald sehen können. In der Ferne erkannte er den Pelz seines Bruders Moorpfote, er hatte ihn beim hinaustreten aus dem Schülerbau wohl übersehen und war selbst bis auf die andere Seite des Lagers gegangen, bevor er den Kater gesehen hatte. Freundlich nickte er ihm zu und fragte sich, was er wohl heute vor hatte. Als er dem Blick des schildpattfarbenden folgte, erkannte er auch seine Wurfgefährtin Feldpfote. Sie schien sich gerade mit Spiegelschatten zu unterhalten und so wollte Wanderpfote seine Schwester nicht stören, vielleicht besprachen sie ja etwas wichtiges.
Anstatt sich noch weiter um seine Geschwister zu kümmern, widmete sich der Braune nun einer Fellwäsche, die er wohl den Knoten in seinem Pelz zuurteil auch bitter nötig hatte.


Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» Be kind ♥️ SchattenClan-Lager - Seite 31 35oja9D«



*Danke* <3
In der Galerie fehlen noch einige Bilder, da diese nicht auf deviantArt waren und ich sie noch nicht eingefügt habe. :3
Nach oben Nach unten
Capybara
Legende
Capybara

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1407
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyFr 03 Jan 2020, 21:27

Pfirsichhauch

Pfirsichhauch kam sich nun seltsam vor, Feldpfote und Spiegelschatten spielten ihre komischen kleinen Albernheiten miteinander und es war abzusehen dass es so weitergehen würde, auch wenn sie draußen waren und eigentlich aufmerksam sein sollten. Die Blattleere stand vor der Tür, Beute verkroch sich nun tiefer in ihre Verstecke, sie konnte  einen Störenfried wie Spiegelschatten wirklich nicht gebrauchen. Aber hatte sie nicht schon zugestimmt, dass der frisch ernannte Krieger mitkommen konnte?
Erst jetzt bemerkte sie einen dunklen Pelz hinter den beiden Jungkatzen vor sich. Es brauchte einen Moment, erst als der graue Kopf an den beiden vorbeilugte erkannte sie ihren Clangefährten - und fror augenblicklich mit aufgerissenen Augen ein. Krähenstaub kam mit solch einem gelassenen Selbstbewusstsein auf die Gruppe zu, gleichzeitig so elegant, dass Pfirsichhauch vergaß wie man atmete. Er sah umwerfend aus. Sein nasses Fell glänzte schwarz im Regen, feine Tröpfchen fielen von seinen dunklen Schnurrhaaren. Neben den beiden jüngeren sah er so groß aus, Pfirsichhauch musste zu ihm aufsehen um in seine dunklen Augen sehen zu können, die sie in diesem Moment verschlangen und in eine andere Welt entführten.
Hallo Schönheit.
Hitze schoss von Pfirsichhauchs Bauch in ihre Wangen, bis in ihre Ohren. “Ahahah ja, wir...“ ihre Stimme war unerträglich hoch und sie räusperte sich panisch. “Also ich meine Feldpfote, ich... also ihr Mentor ist... und dann haben wir... und ich dachte da gehen wir eben jagen!“ Wie redete man? Wie benutzte man dieses labbrige Ding im Mund... Zunge? Pfirsichhauch vergaß sich völlig. Als Krähenstaub nun auch noch dieses schiefe Grinsen zu ihr rüber schickte, schmolz sie vollends. Wie viel Zeit verging, bis sie sich wieder fing? “Aber du, du solltest die Patrouille anführen, du bist viel... erfahrener als ich. Ich kann sicher, äh ich meine Feldpfote kann sicher viel mehr von dir lernen als von mir.“ Feldpfote. Hatte die eben was gesagt?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 Pf_15610
Danke Finsta <3


»Fire on fire, we're normally killers
With this much desire, together, we're winners
They say that we're out of control and some say we're sinners
But don't let them ruin our beautiful rhythms
You are perfection, my only direction
It's fire on fire.
«
Nach oben Nach unten
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Avada)<333
Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 15
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyFr 03 Jan 2020, 22:43





Engelsflügel



Vertretung
cf.: Hochfelsen & Mondstein [SternenClan-Territorium] - Zeitsprung

Die Rückreise war nicht gerade angenehmer gewesen als der Weg zum Heilertreffen, der Sturm hatte sich zwar gelegt, dafür wurde die Heilerin nun von Bodenfrost und hier und da gar Schnee begrüßt. Außerdem hatte ihr Traum, den sie mit den Ahnen geteilt hatte, nicht wie sonst eine erholsame Wirkung gehabt, im Gegenteil, er hatte sie gefühlt noch zusätzlich erschöpft.
Die Worte ihrer Mentorin gingen Engelsflügel aber, trotz ihrer Erschöpfung, nicht aus dem Kopf. Sie werden kommen und sie werden siegen, wappnet euch! Doch hütet euch vor Euresgleichen, denn sie werden es sein, die bekanntes Blut beschwören werden! Immer und immer wieder wiederholten sich diese Worte in den Gedanken der Heilerin, sie wusste, vergessen würde sie die Prophezeihung nicht können. Genauso wusste sie, dass sie schnellstmöglich mit Mohnstern reden musste, egal, wie erschöpft und müde sie gerade war. "Abendpfote, bist du so nett und schaust kurz nach unseren Patienten? Ich werde in dieser Zeit Mohnstern suchen. Wenn du fertig bist, kannst du gern dazustoßen, wahrscheinlich werden wir uns im Anführerbau aufhalten." Kurz nickte die alte Kätzin ihrer Schülerin und Nachfolgerin zu. Abendpfote hatte zwar noch viel zu lernen, gerade die Unsicherheit, die sie beim Kampf gezeigt hatte, musste sie noch loswerden, musste routinierter werden. Dennoch hatte sie ein gutes Herz und definitiv Potential, eine gute Heilerkatze zu werden.

Zum Glück war die Duftspur der Anführerin schnell gefunden und so tappte Engelsflügel hinüber zur Kinderstube und steckte ihren Kopf in den Bau. "Entschuldigt bitte, wenn ich störe. Mohnstern, ich habe Neuigkeiten, wichtige Neuigkeiten. Ich warte in deinem Bau auf dich, wenn es dir recht ist." Ohne wirklich auf eine Antwort zu warten - warum sollte diese auch negativ ausfallen? - trottete Engelsflügel anschließend zum besprochenen Treffpunkt, ließ sich aber vor dem Eingang zum Bau an den Wurzeln der Eichen nieder.


Reden | Denken | Handeln | Katzen

(c)Maddin

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

SchattenClan-Lager - Seite 31 37028758pu
Äschenpfote [Wic] -- Lineart (c) by Boogamouse [DA]


Wenn ihr einen meiner Charaktere anspielen wollt oder angespielt habt, informiert mich bitte darüber!


registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19
Nach oben Nach unten
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Silberjunges von Natter zu Weihnachten, thx <3
Anzahl der Beiträge : 3371
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyFr 03 Jan 2020, 23:32

Polarherz
Time you enjoy wasting is no wasted time.
Zeitsprung

Die Sonne brach gerade durch die Wolkendecke des sich verziehenden Sturm, doch noch immer war der Himmel dunkel, als der Kater im Kriegerbau erwachte. Den Sturm hatte er nur so halb mitbekommen, hatte er sich doch im Kriegerbau ausgeruht und einfach geschlafen, um genug Kraft für die anstehende Blattleere zu schöpfen und es fühlte sich so an, als wäre das die richtige Entscheidung gewesen. Gähnend reckte und streckte er sich, leckte sich die zerzauste Brust glatt und blinzelte in die Dämmerung hinein. Sicherlich, er wollte mit seinem Schüler trainieren gehen, doch es dürstete ihn nach weiteren Kriegern... ob er auf dem Lagerplatz einige Katzen auftreiben könnte, solange Gewitterbrand sie noch nicht eingeteilt hatte?Seufzend erhob sich der gefleckte Krieger und schob sich in die kühle Morgenstunde hinaus. Eine kleine weiße Wolke bildete sich vor seiner Schnauze, als er den Bau verlassen und ausgeatmet hatte. Seine Ohren zuckten nachdenklich, sein Schüler fiel ihm direkt in den Blick, dennoch trat er noch nicht direkt auf diesen zu. Die grünlichen Augen des Katers hatten nämlich einen anderen Krieger erblickt. Wolfsblut.
»Wolfsblut«, grüßte der schwarz und weiße Kater sein Gegenüber respektvoll und nickte. Er hatte nicht viel mit dem Kater zu tun gehabt, dennoch hegte er keine negativen Gefühle gegen ihn und hoffte, dass dieser es ähnlich sah. Vielleicht verstanden sie sich im Endeffekt ja doch ganz gut. »Ich hoffe, dass ich dich nicht störe. Mein Schüler und ich werden heute seine Jagdkenntnisse vertiefen und ich suche Krieger, die uns vielleicht begleiten möchten, als eine richtige Patrouille. Jetzt, wo die Blattleere angebrochen ist, kann eine zusätzliche Patrouille nicht schaden. Möchtest du mitkommen?«
Freundlich und mit fragendem Ausdruck musterte Polarherz sein Gegenüber, warf jedoch einen raschen Blick in die Richtung seines Schülers. Ob dieser ungeduldig war, wie er dort warten musste? Sicherlich nicht, richtig? Sie schienen beide erst aufgewacht zu sein...
Bild
Lagerplatz » SchattenClan Krieger #38



Dämmerpfote
Time you enjoy wasting is no wasted time.
Der Sturm hatte aufgehört, als Dämmerpfote am nächsten Morgen wach wurde. Die Erinnerungen an den letzten Abend waren noch immer lebendig, doch statt ihrem Unmut Ausdruck zu verlassen. Stattdessen blieb sie ruhig liegen und genoss die Wärme, die der Körper ihres Freundes ausstrahlte und atmete leise seinen Duft ein. Es war so einfach, Zeit mit ihm zu verbringen. Die Welt gehörte nur ihnen, die Welt war schön. Niemand griff ihre Emotionen an, niemand tat ihnen weh. Doch die Situation löste sich schnell, als der Kater wach wurde, ihr über die Stirn leckte und aus dem Bau trat.
Blinzelnd hob die hellgraue den Kopf und sah dem schildpattfarbenen Schüler nach. Er war nun so viel größer als sie und mit jedem Herzschlag, den sie getrennt waren, wusste sie, dass ihre Freundschaft, so wie sie jetzt war, nicht mehr lange halten würde. Ihre Ohren legten sich an, doch schnell verdrängte sie den Gedanken. Vielleicht machte sie sich einfach zu viele Sorgen, vielleicht war dem gar nicht so. Sicher würde er den Gedanken für absurd halten, würde sie ihn laut aussprechen können.
Gähnend streckte Dämmerpfote ihre Pfoten von sich und grub ihre Krallen kurz ins Nest, als sie ihre Muskeln weckte. Ein neuer Tag, vielleicht würde sich heute eine Katze erbarmen und sie rausnehmen. Die stumme Schülerin, deren Mentorin noch nicht aufgetaucht war. Nun, zumindest hatte sie die Große Versammlung besuchen können, richtig? Schnell leckte sie sich über die Flanke, um zerzausten Pelz zu richten, sprang dann jedoch auf und huschte aus dem Schülerbau.
Sofort war ihr kalt und fröstelnd blieb sie stehen, ein Schauer lief ihr über den Rücken. Damit hatte sie wohl kaum gerechnet und so legte sie ihre Ohren an. Dafür, dass es morgen war, war es noch ziemlich düster über dem Territorium und sogleich wusste sie nicht recht, ob aufstehen eine gute Idee gewesen war. Doch Moorpfote schien ganz überzeugt. Er saß auch noch neben dem Schülerbau und schien auf sie zu warten! Entzückt trat sie neben ihn, folgte jedoch seinem sehr konzentrierten Blick. Wieso sah er Pfirsichhauch an? Ob er wohl eine Frage an sie hatte? Bestimmt, sie war schließlich eine gute Kriegerin, richtig? Genau wie Dämmerpfote auch, wollte ihr bester Freund bestimmt eine Menge lernen!
Fröhlich drückte sie ihre Stirn gegen seine Schulter und rieb sanft ihren Kopf gegen ihn, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen. Was er heute wohl vor hatte? Würde er sie überhaupt mitnehmen wollen, wo sie doch nur aufeinander hockten? Vielleicht fand sie ja jemanden, der sie raus nahm und dann konnte sie ihm am Abend zeigen, was sie gelernt hatte! Das war bestimmt viel aufregender, als immer das gleiche zu sehen, wie er es tat.
Fragend sah die hellgraue Schülerin zu ihm auf, erwartungsvoll leuchteten ihre Augen. Ob er verstand, worauf sie hinaus wollte?
Bild
Vor dem Schülerbau » SchattenClan Schülerin #51



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


SchattenClan-Lager - Seite 31 Giphy

Stuff:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Joker
Junges
Joker

Avatar von : @ever_cw
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 18.09.16
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptySo 05 Jan 2020, 18:12


Wolfsblut


SchattenClan | Krieger | #001

Der Sturm, welcher in der Nacht über das Lager gezogen war, hatte Wolfsblut einiges an wertvollem Schlaf gekostet. Seinen Schlafplatz wählte er recht nah am Eingang des Kriegerbaus, ein Fehler, wie es sich herausstellte, denn der pfeifende Wind weckte ihn nicht nur einmal in dieser Nacht. Die Sonne war noch nicht aufgegangen, da öffnete der Krieger ein letztes Mal seine Augen, gefolgt von einem frustrierten Seufzen. Diesmal versuchte er nicht, ein weiteres Mal einzuschlafen, sondern erhob sich mit fließender Bewegung aus seinem Nest und ging die wenigen Schritte, die er brauchte, um sich auf dem Lagerplatz des SchattenClans wiederzufinden. Er ließ seine Augen über die Katzen wandern, die bereits erwacht waren, doch konnte Gewitterbrand nicht unter ihnen entdecken. Die heutigen Patrouillen waren also noch nicht eingeteilt, was dem Krieger ein wenig Zeit gab, um wach zu werden, bevor er mit einer Aufgabe betraut werden würde.
Während dieser Beobachtung entfernte er sich einige Schritte vom Bau der Krieger, um einen Blick auf den Beutehaufen zu werfen. Die Blattleere war eingebrochen und die Temperaturen sanken stetig. Der Boden gefror über Nacht unter seinen Pfoten und Wolfsblut konnte nicht umhin, sein Fell ein wenig gegen den Wind aufzuplustern. Wie zu erwarten stand es nicht allzu gut um die Beute. Vielleicht würden die heutigen Jagden ein wenig erfolgreicher verlaufen, doch wenn er ehrlich war glaubte er nicht unbedingt daran. Noch bevor er sich einen Platz suchen konnte, um sich für die Wartezeit niederzulassen, vernahm er eine Stimme, die ihn ansprach. Mit gespitzten Ohren drehte er den Kopf zu Polarherz und grüßte ihn mit einem Nicken, während er aufmerksam dem Anliegen des Kriegers lauschte. Viel wusste er über den schwarz-weiß gefleckten Kater nicht, außer, dass er einen Schüler hatte, was sich in den folgenden Worten noch einmal bestätigte. Etwas überrascht war Wolfsblut schon, dass gerade er gefragt wurde, doch er schätzte es, dass der Kater ihm offensichtlich die nötige Sympathie entgegen brachte, um ihn mitnehmen zu wollen. "Natürlich", erwiderte er daraufhin Polarherz gegenüber und bedeutete ihm mit einer Bewegung des Schweifs, dass er voran gehen möge. Es war eine gute Idee, selbst eine kleine zusätzliche Jagdpatrouille zu bilden, besonders jetzt, zum Anbruch der Blattleere. Für den Schüler würden es zwar erschwerte Bedingungen sein, doch schließlich musste er es lernen.


Angesprochen: Polarherz
Erwähnt: Gewitterbrand, Polarherz
Ort: Lagerplatz

sprechen | denken | handeln | Katzen

©️️ by Leah

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Let the past die. Kill it, if you have to.
That’s the only way to become what you were meant to be.
Nach oben Nach unten
Armadillo
Hilfsmoderator
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 EmptyDi 07 Jan 2020, 20:30



Gewitterbrand

SchattenClan ⁑ Zweite Anführerin ⁑ Weiblich
"Every bruise is a lesson and every lesson makes us stronger."


Sie wartete bis Fichtenwald ihre Aufmerksamkeit auf sie wandte, dann begann sie zu sprechen: "Mohnstern und ich befürchten, dass Cremefluss und Frostblut nicht zurückkehren werden, weshalb ihre Junge Adlerjunges und Flugjunges in Schilffeders Obhut übergehe", begann sie und sah der Kätzin in die Augen, auch wenn sie es nicht sehen konnte fand sie, es gehörte sich so. "Es wäre schön, wenn du Schiffeder mit den Jungen ein bisschen zur Hand gehen könntest, damit sie nicht überfordert ist. Es dauert zwar nicht mehr lange bis die Jungen zu Schülern ernannt werden, aber ich bin mir sicher Schilffeder wäre dankbar für deine Hilfe." Wieder einmal freute sich Gewitterbrand darüber, wie organisiert solch ein Clan doch war. Alles war in bester Ordnung und für jeden fand man eine Aufgabe, die den Clan stärker machte.
Ihr Blick schweifte über die Lichtung. Es war Sonnenaufgang, doch dicke graue Wolken bedeckten den Himmel. Die Katzen des Clans erwachten langsam und es wurde Zeit, dass Gewitterbrand die Patrouillen einteilte. Plötzlich blieb ihr Blick an Feldpfote hängen, die sich mit Spiegelschatten und Pfirsichhauch unterhielt. Ein Zwicken bildete sich in der Magengegend der Kätzin als sie sah wie Spiegelschatten die Schülerin ansah. Der Krieger wollte doch etwas von Feldpfote. Er mochte sie, das konnte sie spüren. Und das gefiel ihr gar nicht. Gewitterbrand konnte den Kater nämlich nicht besonders gut leiden - um es nett auszudrücken.
"Entschuldige mich, Fichtenwald. Gib mir bitte eine Minute um die Patrouillen einzuteilen." Die zweite Anführerin erhob sich und steuerte direkt auf Feldpfote, Spiegelschatten, Krähenstaub und Pfirsichhauch zu. Ihre Schwanzspitze zuckte angespannt. "Seid gegrüßt, ihr vier", miaute sie, ließ sich ihre Anspannung nicht anmerken. "Guten Morgen Feldpfote", die zweite Anführerin warf der Schülerin einen freundlichen - vielleicht sogar liebevollen Blick zu. Sie mochte die Kätzin und würde nicht zulassen, dass ein Kater wie Spiegelschatten sich an die junge Schülerin ranmachte. "Ich hätte gerne dass du deinen Mentor suchst und mit Moorpfote und Horizontflug jagen gehst. Der Clan braucht mehr Beute. Außerdem ist es gut auch mal die Meinung eines anderen Kriegers zu eurem Training zu hören", miaute sie an Feldpfote gewandt, freundlich, aber bestimmt. Sie wollte nicht darüber diskutieren. Dann wandte sich Gewitterbrand an die drei Krieger: "Ich wünsche, dass ihr drei nochmal die WindClan Grenze bis zum Baumgeviert kontrolliert. Der Regen wird unsere letzten Markierungen weg gewaschen haben."
Sie hab ihre Befehle und wartete nicht auf eine Antwort, denn Fichtenwald wartet noch auf sie. Gewitterbrand erhob sich, nickte dankbar und wandte sich ab. Ein kleiner Funke Stolz flammte in ihr auf. Ihr Blick blieb an Wolfsblut, Polarherz und Wanderpfote hängen, die sich wohl selber zu einer Jagdpatrouille zusammen getan hatten. Sie nickte der Gruppe anerkennend zu und setzte sich dann wieder zu Fichtenwald.


DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Fichtenwald, Krähenstaub, Pfirsichhauch, Spiegelschatten, (Polarherz, Wolfsblut, Wanderpfote)

Erwähnt: Schilffeder, die Jungen

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Vielen Dank (c) Iceheart:":
 
SchattenClan-Lager - Seite 31 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview

♡ Seit 20.10.2019 Hilfsmod ♡
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty
BeitragThema: Re: SchattenClan-Lager   SchattenClan-Lager - Seite 31 Empty

Nach oben Nach unten
 
SchattenClan-Lager
Nach oben 
Seite 31 von 32Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: