Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Toxinbiss
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Mondaufgang

Tageskenntnis:
Die Beute hat sich jetzt fast vollständig verkrochen und es ist noch ein ganzes Stück kälter geworden. Der Himmel ist grau und die Sonne kaum zu sehen, aber statt dem Regen fallen jetzt immer wieder vereinzelte Schneeflocken auf die Erde, die einem vom kalten Wind ins Gesicht gepeitscht werden. Die Blattleere ist gekommen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor Wind und Schnee, aber der Boden ist dennoch hart gefroren, kalt und etwas rutschig. Das erschwert die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich.


FlussClan Territorium:
Nach der regenreichen Blattleere führt der Fluss mehr Wasser und dünnes Eis ist kaum bis nur an vereinzelten Stellen im Schilf zu finden. Der Wind ist hier stark zu spüren. Trotzdem gibt es noch genügend Fische, um den Clan einigermaßen gut zu ernähren.


WindClan Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg. Sogar der wenige Schnee bleibt hier immer wieder liegen und bildet eine dünne Schicht auf dem Boden. Die Kaninchen verziehen sich jetzt lieber in ihre Baue und die Jagd wird durch die rutschige Schneeschicht zusätzlich erschwert.


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gelände ist matschig und an manchen Stellen findet sich sehr dünnes Eis. Reptilien und Amphibien halten Winterstarre und Beute ist eher im Schutz der Nadelbäume zu finden, wo sie vor dem kalten Wind etwas geschützt ist.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel bleiben in Bodennähe und sind leichte Beute für kälteresistente Krieger. Hier ist man nicht so gut vor dem Wind geschützt, weshalb sich die übrige Beute eher in ihren Bauen, oder im Schutz der Baumgrüppchen aufhält.


Baumgeviert:
Der Boden hier ist hart gefroren, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken, sondern recken ihre kahlen Äste stolz in Richtung Himmel.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner und Hunde gehen bei diesem Wetter nur ungern nach draußen und machen kleinere Runden. Die Straßen sind nass, aber wenigstens lässt sich in den verlassenen Gebäuden und engen Gassen lässt sich aber mit etwas Glück Schutz vor Regen und Kälte finden.


Streuner Territorien
Auch hier sind die Beutetiere in ihre Baue zurückgekehrt. Im Unterholz lässt sich ab und an noch ein windgeschütztes Plätzchen finden, aber auch hier ist es kalt und vereinzelt bildet sich auch eine dünne Schneeschicht.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter nach draußen. Bei ihren Zweibeinern finden sie genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Spielen, weshalb sie lieber drinnen bleiben und darauf warten, dass diese nasse und kalte Zeit vorübergeht.



Teilen
 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
AutorNachricht
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2266
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySo 03 März 2019, 12:48




Veilchenjunges


DonnerClan | Junges


"Aber kein Ding", schnurrte Veilchenjunges auf die Bedankung ihrer Schwester. Für Kamillenjunges würde sie alles tun. Sie war klein und wusste dies anscheinend nur zu gut, denn sie war schüchtern und verängstigt. Veilchenjunges würde ihr so gut wie nur möglich helfen und auf sie aufpassen. So lange, bis sie selbst auf sich aufpassen konnte. Und wenn es sein musste, würde sie das tun, bis Kamillenjunges eine Kriegerin war.

Nachdem die Kleine sich wieder vom Schmutzplatz entfernte und Kamillenjunges ihr folgte, blieb sie erst einmal stehen. Es waren sehr viel Katzen hier, die geschäftig hin- und herliefen. Wo genau Feuerfunke nun war, war schwer zu sagen. Aber Kamillenjunges hatte ihn anscheinend vor ihr gesehen und stolperte schon in die Menge an Pelzen. Kurzerhand verschwand sie und kurz jagte ein Schauer der Panik über Veilchenjunges Pelz. Erschrocken lief sie ihrer Schwester nach und wich den unzähligen Pfoten aus.

Als sie es endlich geschafft hatte und ihre Schwester wieder sah, saß sie vor Feuerfunke. Der Krieger legte sich gerade vor Kamillenjunges auf den Boden.

Beeindruckt vom Mut ihrer Schwester lief die kleine Kätzin zu ihr und blieb stehen, als der Krieger gerade wieder aufstand.
"Kamillenjunges, du hast Feuerfunke ja gefunden!", rief sie begeistert aus und sah sich um. Jetzt mussten sie nur noch Lavendeljunges und Primeljunges suchen.


Erwähnt: Kamillenjunges, Feuerfunke, Lavendeljunges, Primeljunges

Angesprochen: Kamillenjunges

Standort: Lager
(c) Palmkätzchen





Bernsteinkralle


DonnerClan | Krieger


Nachdem der Krieger Bericht erstattet hatte, bedankte sich Farnsee bei ihm und entließ ihn. Frostpfote würde es schon schaffen meinte sie. Daraufhin nickte der Krieger.

"Gut, und danach denke ich hat er auch ein Schläfchen verdient"

Mit diesen Worten verabschiedete er sich bei den Königinnen und nahm Kurs auf den Kriegerbau. An ihm hatte sich anscheinend keiner zu schaffen gemacht. Aber der bullige Kater war einfach zu müde, um sich darüber zusätzlich Gedanken zu machen und blinzelte in die ersten Sonnenstrahlen des Tages. Die Sonne würde ihn schon wärmen, der Kater würde sich halt ein Plätzchen suchen, wo die Sonne ihn wärmen konnte. Und so ließ er sich außerhalb des Kriegerbaus auf einem Stein nieder, geschützt vor Wind und schloss die müden Augen. Augenblicklich schlief er ein und fand sich in einer Traumwelt wieder.


Erwähnt: Farnsee, Rauchfeder [id], Frostpfote

Angesprochen: Farnsee

Standort: Neben dem Kriegerbau
(c) Palmkätzchen





Fuchspfote


DonnerClan| Schüler


Als Feuerfunke dem Schüler davon erzählte, dass Donnerstern vermutlich einen Plan hatte und genau wusste, was wann geschah und Toxinbiss vermutlich dorthin gelenkt hatte, wo er ihn wollte, stutzte der Schüler. War Donnerstern tatsächlich derart gerissen? Dass er intelligent war und genau wusste, was er tat hatte Fuchspfote nie infrage gestellt. Aber dass der DonnerClan Anführer auch so manipulativ war, konnte das stimmen?

Lange blieb ihm nicht, um darüber nachzudenken, denn Toxinbiss schwarze Gestalt tauchte vor ihnen auf und bat sie um eine Grenzpatrouille. Feuerfunke antwortete für sie und der Schüler nickte nur zustimmend. Dann, als Toxinbiss wieder ging, tauchte schon die nächste Katze auf.

Dieses Mal war es Kamillenjunges , eines der wenigen Jungen die der Clan im Moment hatte. Immerhin war Farnsee auch die einzige Königin und ihre Jungen waren deshalb auch etwas ganz besonderes. Die Kleine hatte jedenfalls Tränen in den Augen, als sie prompt in Fuchspfotes Bruder lief und ihn dann erschrocken ansah.

"Feuerfunke der Jungenschreck", murmelte der Schüler schmunzelnd, sah dann jedoch zu wie sich der Krieger herzerwärmend um die Kleine kümmerte und sie auf seinen Rücken klettern ließ.


Erwähnt: Feuerfunke, Donnerstern, Toxinbiss, Farnsee, Kamillenjunges

Angesprochen: Feuerfunke

Standort: Lager
(c) Palmkätzchen





Eichenblatt


~ Vertretung ~

DonnerClan | Heilerin


Efeupfote tat wie geheißen und verteilte den Brei säuberlich auf der Wunde. Die Heilerin merkte zwar, dass ihre Schülerin nervös war, aber trotzdem machte sie ihren Job gut. Als sie fertig war, meldete sie sich und ging einige Schritte zurück. Eichenblatt nickte und ging mit ihren Spinnweben zu Taubenschatten.

"So eine große Wunde hast du vermutlich noch nie versorgt, sieh zu wie ich es mache", sagte sie an  Efeupfote gewandt und trennte die Spinnweben in zwei Teile. Mit einem Teil deckte sie die Wunde direkt ab und presste sie hinauf. Sie sollten die Wunde soweit verkleben und die Blutung stillen. Dann spannte sie den zweiten Teil so, dass die Wundränder näher zueinander fanden und sich fast berührten.

"Bei großen Wunden müssen wir die Wunde so klein wie möglich machen, so blutet sie weniger, heilt schneller und die Narbe wird kleiner. Kleinere Narben haben nicht nur den Vorteil, dass sie weniger auffällig sind sondern sie platzen in den anfänglichen Phasen der Wundheilung auch weniger leicht auf. Außerdem pressen sie die untere Schicht stärker auf die Wunde, was auch der Blutstillung hilft", erklärte Eichenblatt während sie ihre Pfoten ruhig und gezielt über Taubenschattens Wunden wandern ließ.

"So, und nun wärst du so lieb und würdest Taubenschatten etwas zu trinken und eine kleine Stärkung bringen? Und wenn du draußen bist, kannst du auch gleich nach weiteren Verletzten sehen, die uns gerade vermutlich meiden? Ich gebe ihr noch Mohnsamen gegen die Schmerzen und dass sie besser schläft", fragte sie, als sie fertig war.

Dann sah sie ihre Patientin an, die Reaktion auf ihre geschätzte Dauer war ihr natürlich nicht entgangen. Während sie ihr Mohnsamen vor die Pfoten legte und sie anwies, diese zu essen, sprach sie weiter: "Ich weiß, das klingt lange und du musst auch nicht jede Sekunde hier bleiben. Aber wenn die Wunde draußen bei der Jagd aufplatzt kann ich dir nicht helfen. Diese Nacht schläfst du hier und dann schonst du dich noch im Lager"


Erwähnt: Efeupfote, Taubenschatten

Angesprochen: Efeupfote, Taubenschatten

Standort: Heilerbau
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~






Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Chara) <333
Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 15
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySo 03 März 2019, 13:02


Kriegerin | DonnerClan | #010 | Steckbrief


Nordwind


Auch weiterhin war ich voller Sorge. Am Liebsten wollte ich loslaufen, um Taukralle auf eigene Pfote hin zu suchen und mich zu vergewissern, dass es ihm auch wirklich gut ging. Andererseits wusste ich, dass es am Besten wäre, hier zu warten, sonst wäre die Chance, einander zu verpassen, unsagbar groß. Noch immer ein wenig in Gedanken versunken, reagierte ich erst leicht verspätet auf die Frage meiner Tochter. "Ja, Liebes. Die beiden jagen nun mit unser aller Vorfahren und wachen ab jetzt über den gesamten DonnerClan und damit auch über uns. Und, irgendwann einmal, in ganz vielen Monden, werden wir uns dort oben alle wiedersehen." Ich versuchte, Ruhe auszustrahlen, was mir jedoch nicht so ganz gelingen wollte, zu aufgewühlt war ich noch wegen des Verschwindens Taukralles.

Nur halb bekam ich mit, wie Rindenfell zu sprechen anfing, und als ich es realisierte und wirklich verstand, was sie gerade gesagt hatte, hatte sie ihre Augen bereits geschlossen. "Rindenfell? Rindenfell?!" Ich stürzte zu der Kätzin und überprüfte panisch, ob sie noch atmete. Nichts. Gar nichts. Ich sackte vor Schock und Trauer einfach in mich zusammen, das konnte doch nicht wahr sein! Fast unhörbar leise wimmernd drückte ich meine Schnauze in Rindenfells Pelz, nahm ihren so vertrauten Geruch auf und wurde unwillkürlich von Erinnerungen überflutet. "Mutter..."
Reden || Denken || Handeln || Katzen


Angesprochen:
Lichterpfote | Rindenfell || Traumfängerin [id.]
Erwähnt:
Taukralle || Mistelherz [id.] | Kleeblüte [id.]
Standort:
Lagerrand | bei Lichterpfote, Traumfängerin & Rindenfell

Code (c) by @Thunder




Krieger | DonnerClan | #004 | Steckbrief


Nesselbart


Nach einiger Zeit, in der ich versucht hatte, mich auf das Lagergeschehen zu konzentrieren, trat Farnsee aus der Kinderstube und sprach mich, offensichtlich ziemlich verwirrt, an. Rasch legte ich das Eichhörnchen ab, mit Beute im Maul sprach es sich immerhin nicht wirklich gut. "Farnsee. Ich wollte dir dieses Eichhörnchen bringen. Es war der letzte Fang von Habichtherz", kurz wies ich mit der Schnauze zur Lagermitte, wo die Gefallenen lagen, "und er sagte mir noch, dass er es gern hätte, wenn du und deine Junge seine Beute erhalten würden, bevor er starb." Unwillkürlich fragte ich mich, warum Habichtherz dies eigentlich so explizit gesagt hatte. Lag es wirklich nur daran, dass Farnsee die momentan einzige Kätzin mit Jungen war? Etwas anderes fiel mir aber auch nicht wirklich ein, zumindest hatte ich die Beiden nie wirklich gesehen, wie sie etwas miteinander zu tun gehabt hätten, mal abgesehen von der Zeit direkt nach unserer Vertreibung.

In diesem Moment ertönte die Stimme Rußfeders aus der Kinderstube - ihren Worten nach zu urteilen, hatte sie mich nicht erkannt, zudem war ihre Tonlage außergewöhnlich freundlich. "Ich bin es, Nesselbart. Gib mir nur einen Augenblick, ja?", rief ich also zurück, bevor ich mich wieder an die Königin vor mir wandte. "Also, ich möchte dich nicht weiter aufhalten, ich bin sicher, du hast noch einiges zu tun, deshalb... sollte dir nichts mehr auf dem Herzen brennen, dann würde ich mich jetzt zu Rußfeder gesellen."
Reden || Denken || Handeln || Katzen


Angesprochen:
Katze || Katze || Katze || Katze || Katze
Erwähnt:
Katze || Katze || Katze || Katze || Katze
Sonstiges:
Standort
Baum

Code (c) by @Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


DonnerClan Lager - Seite 12 Tenor
I'm a jerk. Before the island, I was a jerk, and now I'm just... I'm a damaged jerk.



registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3124
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySo 03 März 2019, 18:23




» Toxinbiss «


Nachdem der Anführer fertig gesprochen hatte, trat Sonnensturm ein, um von seinen Reperaturarbeiten zu berichten. Aufmerksam lauschte der frischernannte Stellvertreter den Worten des Kriegers, spürte jedoch, wie er immer weiter in seine eigenen Gedanken abdriftete. Er war erschöpft und müde und hatte seit vielen Stunden seine Augen nicht mehr für ein Nickerchen schließen können. Seine Pfoten fühlten sich bleischwer an und unter seinen Lidern brannte das Verlangen nach Schlaf.
Erst als Donnerstern sich wieder direkt an ihn wandte, schreckte er aus seinen Tagträumen auf. Sonnensturm war bereits wieder verschwunden und Toxinbiss erkannte, dass die Sonne vorsichtig über den Horizont lugte und die Dämmerung bereits einsetzte. Kalte, ungemütliche Stille hatte sich im Anführerbau breit gemacht und die Stimmen der Katzen drangen nur leise von draußen herein.

Der Schwarze hatte Mühe seine Gedanken wieder zu ordnen und blickte beklommen auf die Pranken seines Gegenübers, welcher unüberhörbar ungeduldig geworden war. Mühsam erinnerte der Krieger sich an das Geschehene und dachte darüber nach, was Donnerstern nun von ihm verlangte.
Er sollte sich eine Strafe überlegen. Eine Strafe für seine Kameraden, Katzen die bisher immer mit ihm auf einer Höhe gestanden hatten - nun aber nicht mehr. Eisenkralle hatte er immer für einen recht angenehmen Gesellen empfunden, ja, er mochte ihn. Und nun sollte er sich überlegen, welche Konsequenzen sein Handeln für ihn haben sollte?
Toxinbiss biss die Zähne aufeinander und zuckte unsicher mit den Schnurrhaaren. Er wollte vor seinem Anführer nicht schwach wirken, wollte ihm beweisen, dass er in dieses Amt gehörte und dass er mit ihm die richtige Entscheidung getroffen hatte.
"Ich denke.." begann er langsam und räusperte sich einmal, um den Klos in seinem Hals loszuwerden.
"Ich denke, es ist auf jeden Fall wichtig, dass beide die selbe Strafe erhalten. Provokation ist ebenso unschön wie ein Angriff."
Dann schwieg er einen Moment, in der Hoffnung, dass der rotgetigerte zustimmen und fortfahren würde. Er hatte sich Mühe gegeben, seinen gewohnt überzeugten und festen Tonfall klingen zu lassen, war jedoch unsicher, ob sein Anführer und Vertrauter ihn nicht durchschaute. Er war schlau und er schien Toxinbiss inzwischen recht gut zu kennen.
Doch seine Antwort war nicht jene auf die Frage des Anderen, nein, er hatte sie geschickt umgangen. Wie sollte er sich eine Strafe für jene ausdenken, die doch eigentlich seinesgleichen waren? Er würde es zukünftig vermutlich öfter tun müssen, doch hieß das etwa, dass es ihm nicht anfangs schwer fallen dürfte?

Erwähnt: Eisenkralle, Farbenjäger [id]
Angesprochen Donnerstern

Katzen || Sprechen || Denken
©️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»  That there’s some good
in this world, Mr. Frodo.«

DonnerClan Lager - Seite 12 Tumblr_mh57myOO5x1rqg00io5_r1_500

» And it’s worth fighting for. «

- Samwise the brave
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2910
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMo 04 März 2019, 20:44



»Donnerstern



#079

Male


A wise man never seeks out war

Anführer ♔ DonnerClan

Während der Anführer auf die Antwort des Katers wartete, erhob er sich in seinem Bau und knüllte sein Nest zusammen. Es war eine schöne Ablenkung, auch wenn er sich nicht erhoffte, lange in dem neuen zu liegen. Mit mechanischen und geübten Bewegungen, rollte er das trockene Moos und die Farne in eine Kugel und ließ sie neben den Eingang fallen. Das leicht feuchte Moos plättete er mit seinen Pfoten und legte es zum trockenen in die Ecke seines Baus, damit die Kälte die Situation nicht verschlechterte. Während er dies tat, warf Donnerstern immer wieder einen Blick hinaus auf den Lagerplatz und beobachtete die ersten Schneeflocken, die herum zu tänzeln begannen.
Die Blattleere, pünktlich zur Krise kommt sie immer“, seufzte der orange Kater und drehte sich zu seinem Stellvertreter, der langsam seine Stimme wiederfand. Die bernsteinfarbenen Augen des Katers glitten musternd über den schwarzen Krieger, der offensichtlich Schwierigkeiten mit der Aufgabe hatte. Die Enttäuschung, die sich in die Brust des Anführers setzte, ließ er nicht nach Außen durchdringen, sondern lächelte einfach.
So sei es.
Freundschaftlich legte er seine Schwanzspitze auf die Schulter von Toxinbiss und lächelte ihn herzlich an. Er bemerkte die Müdigkeit des Katers, die er nach seinem Lebensverlust nicht teilen konnte, denn er schwebte in den Wolken. Allerdings würde er dies nicht laut sagen, sondern nickte lediglich in die Richtung des Lagerplatzes.
Ich werde ihnen beiden sagen, dass Eisenkralle sich heute schonen soll, da ich ihn zur Nachtwache wach behalte. Farbenjäger soll sich bereit machen, kann sich ebenfalls noch etwas ausruhen.
Sein Blick wurde ernst, bohrte sich in den seines Stellvertreters.
Du wirst dich nun ausruhen und gegen Sonnenhoch mit Farbenjäger den Lagerwall inspizieren und Löcher flicken. Ihr nehmt am Besten noch Sonnensturm mit, damit er euch die Stellen zeigen kann und... wie wäre es mit Farnsee? Langsam wächst sie aus der Königin hinaus und ihre Jungen werden bald ernannt sein. Vielleicht sollte sie wieder mit dem Kriegerleben beginnen. Doch nun geh, später wirst du die drei noch finden können, zwei von ihnen wissen es ja bereits.
Donnerstern zwinkerte und verließ den Bau, wobei sich seine Miene schnell wieder verzog. Er fing sich allerdings, setzte etwas neutrales auf. Der Kater war nur müde, er würde seine Aufgabe in Zukunft dennoch gut machen. Sein Blick glitt durch das Lager und blieb schließlich an den Toten hängen. Habichtherz war dazugekommen. In Gedanken zählte er nach, überlegte ob alle im Lager waren... da überkam es ihm.
Toxinbiss?
Unruhig wandte er sich wieder an den schwarzen Kater, sein Blick voller Fragen.
Toxinbiss, wo ist Beerenfrost?

but he must always be ready for it.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha



»Farnsee



#085

Female


I'm sorry...

Königin ♔ DonnerClan

Schweigend starrte die Königin den Kater vor sich einfach nur an, bis sie ihren Blick auf das Eichhörnchen legte. Ihre Muskeln spannten sich stark an, während ihre Augen beinahe Feuer fingen, doch sie hielt sich zurück. Nachdenklich schaute sie zu dem Toten hinüber, der ihr diese vier Schätze gegeben hatte. Mehr hatte er in seinem Leben allerdings nicht erreicht, denn sie kannte niemanden, den der Kater mochte oder der den Kater mochte. Ihre Atmung war klar hörbar, bis sie sich an Nesselbart wandte.
Bring das Eichhörnchen doch bitte zu Rußfeder, ja? Ich werde seine Geschenke nicht brauchen, aber ich bedanke mich, dass du mir diese Nachricht übermittelt hast.
Langsam beruhigte sich die Königin und reckte ihr Kinn. Ihre Atmung klang ab, ihre Muskeln lockerten sich, sie bemühte sich um ein Lächeln. Er sollte sie nicht wegen dieser Emotionalität ansprechen. Dennoch konnte sie das Chaos in ihrem Bauch kaum vermeiden, dass sie anschrie, sie beinahe zu Boden zwang. Habichtherz war tot. Es war, was sie sich immer gewünscht hatte, doch nun wo es wahr war... Sie fühlte sich schrecklich, wusste nicht einmal, wieso sie dies empfand.
Rußfeder wird sich freuen“, fügte sie hinzu. „Nun entschuldige mich bitte, ich muss meine Jungen in die Kinderstube bringen... sowie noch so einige andere.
Damit ließ sie den Kater zurück und suchte sogleich Rauchfeder auf, welche auf dem Lagerplatz saß. Leise räusperte sich die Königin und lächelte die Schwester von Rußfeder friedlich an.
Sei gegrüßt, Rauchfeder“, schnurrte Farnsee und nickte in die Richtung der Kinderstube. „Ich habe schöne Nachrichten für dich. Rußfeder hat soeben ihren Sohn geboren und wünscht dich zu sehen. Du solltest sie sogleich besuchen.
Selbst für die sonst so sanfte Königin waren diese Worte übertrieben, fast schon mechanisch. Liebevoll bemühte sie sich um eine freundliche Geste, indem sie mit ihrer Schwanzspitze die Schulter der Kriegerin berührte, die sie so mochte. In den letzten Monden hatten sie allerdings wenig bis gar nicht geredet und gerade hatte die gemusterte auch keine Zeit.
Lavendeljunges! Primeljunges!“, rief sie, denn diese hatte sie noch nicht wieder gesehen. „Los, ab in die Kinderstube mit euch, wir ruhen uns alle ein wenig aus, ja?
Ihr Blick legte sich auf Feuerfunke, der nun mit den anderen beiden spielte. Sie nickte ihm zu, wartete auf seine Reaktion und sprang dann zum Heilerbau, dessen Farntunnel sie umständlich durchquerte.
Eichenblatt? Rußfeder hat soeben einen Sohn zur Welt gebracht, sie hat mich zwar nicht darum gebeten, doch ich bitte dich darum, dir diesen anzusehen. Er sollte zwar gesund sein, doch ich kann mir dabei unmöglich sicher sein.
Damit verschwand die Königin wieder und blieb unschlüssig im Lager stehen, bis sie Farbenjäger unter einem Haselstrauch erblickte. Ihre Kiefer spannten sich gefährlich an, als sie den schildpattfarbenen Krieger so sah, sogleich hörte sie wieder, was er seinem Bruder an den Kopf geworfen hatte. Beinahe wäre sie so durchgedreht, doch sie hielt sich zurück. Das war alles gerade zu viel für sie, der Tod des Katers den sie am meisten hasste, erdrückte sie beinahe, doch dieses Fuchsherz lebte noch. Nichts wollte sie mehr, als ihn zur Reue zu zwingen.
Farbenjäger“, lächelte die Kätzin, während sie näher trat und sich neben dem Strauch niederließ um ihn genauer ansehen zu können. „Hast du dich in dem Kampf verletzt? Hat Donnerstern dir eine schwere Strafe auferlegt?

...did I step on your moment?



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha



»Feuerfunke



#036

Male


- Is everything a joke to you?

Krieger ♔ DonnerClan

Böse unterbrach der Kater sein Spiel, nur um seinem Bruder einen Blick zuzuwerfen. Jungenschreck, von wegen! Sicherlich hatte Kamillenjunges sich schon beruhigt, er bemühte sich schließlich um ihr Wohlbefinden. Gewiss empfand sie das Spiel auch eher als lustig. Sogleich verfiel er wieder in dieses, begann schwankend zu laufen und knurrte dabei.
Nehmt euch in acht, Katzen! Ich bin ein Dachs!“, miaute der feuerrote Kater und stampfte umher, Schneeflocken von seinem Gesicht verscheuchend. Schnell warf er einen Blick in die Richtung der kleinen Katze, dann fuhr er allerdings fort. Immer wieder wechselte er, manchmal war er der Dachs, manchmal ein Fuchs, manchmal einfach eine Katze und manchmal sprang er herum wie ein Kaninchen. Jedes Mal sagte er dem Jungen allerdings Bescheid, damit es sich nicht erschrak. Schließlich blieb er stehen, denn Veilchenjunges kam zu ihnen.
Veilchenjunges!“, lachte er und ließ sich wieder flach auf den Bauch fallen. Bestimmt sah er dabei sehr blöde aus, die Beine allesamt in verschiedene Richtung ausgestreckt, den Blick fest auf das Junge, weshalb sein Kopf verkehrt herum war. „Spring rauf, noch haben wir ein bisschen Zeit.
Feuerfunke wartete, gab dem Jungen Zeit aufzuspringen und erhob sich dann auf die Pfoten. Das Spiel begann von vorn und er bemühte sich darum, den anderen Clankatzen keine Last zu werden, während er den Dachs knurrte oder wie ein verwirrtes Kaninchen umhersprang. Allerdings erblickte er schließlich Farnsee, die ihre Junge zusammenrief und ihm zunickte.
Ich denke, ihr seid auch gemeint. Doch passt auf, ich bringe euch noch in die Kinderstube.
Geschickt sprang er wieder umher, machte mehrere Umwege und entfernte sich mal vom Bau, mal näherte er sich. Schließlich senkte er den Rumpf vorsichtig, dann den hinteren Teil seines Körpers und drehte den Kopf zu den beiden Kätzinnen.
Hier müsst ihr wohl runter, wie eure Mama es sagte. Wir können später weiterspielen.
Dann sah er sich um und erblickte einen Krieger, der wohl in die Kinderstube wollte. Während Feuerfunke darauf wartete, dass die beiden hinabkletterten, überlegte er kurz, dann nickte er für sich selbst.
Nesselbart!“, rief er dem Kater zu. „Wenn du deinen Besuch beendet hast, komm mit auf die Grenzpatrouille. Wir warten am Lagerausgang.
Damit verabschiedete er sich – leckte den beiden noch schnell über den Kopf – von den Jungen und näherte sich Fuchspfote. Mit leuchtenden Augen kam er neben diesem zum stehen und leckte ihm ebenfalls über den Kopf, nur um dann auf eine dunkelrote Katze neben Mistelherz Leichnam zu deuten. Fragend sah er zu seinem Bruder.
Ich habe Nesselbart bereits gefragt, doch möchtest du Morgenröte auch holen gehen? Wir treffen uns am Lagerausgang, damit wir bald aufbrechen können.

- Funny things are.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


Mood

DonnerClan Lager - Seite 12 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Thunder
Admin
Thunder

Avatar von : Cheese (@Chara) <333
Anzahl der Beiträge : 1012
Anmeldedatum : 02.08.17
Alter : 15
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMo 04 März 2019, 22:02


Krieger | DonnerClan | #005 | Steckbrief


Nesselbart


Leicht irritiert nahm ich Farnsees Aussage zur Kenntnis, wobei mir auffiel, dass die Kätzin irgendwie aufgebracht wirkte. Vielleicht lag es an der Nachricht, dass Habichtherz verstorben war? "Nun, wenn dies dein Wunsch ist, dann soll es so sein."
Kurz überlegte ich, ob ich die Kätzin nicht vielleicht doch fragen sollte, ob es ihr gut ginge, ließ es dann aber sein. Immerhin hatten wir bisher nur wenig miteinander zu tun gehabt, daher glaubte ich nicht, dass eine solche - doch eher persönliche - Frage angemessen wäre. Gerade wollte ich das Hörnchen wieder aufnehmen, als ich die Stimme Feuerfunkes hinter mir wahrnahm, der zwei von Farnsees Jungen bei sich hatte. "Ich werde mich beeilen, Feuerfunke", antwortete ich knapp, bevor ich nun mit dem Beutestück im Maul die Kinderstube betrat.

"Hallo, Rußfeder!", nuschelte ich nurch das Maulvoll Eichhörnchen, welches ich sogleich vor der Kätzin ablegte. "Ich hoffe, du hast ein wenig Hunger? Wie geht es dir überhaupt?" Interessiert blickte ich die Kätzin an, bevor ich ihr Junges beäugte, welches an Rußfeders Bauch lag und leise miaute. "Und? Ist es ein Kater oder eine Kätzin?" Auch wenn ich gleich mit der Patrouille aufbrechen würde, so konnte ich mir doch zumindest ein bisschen Zeit für meinen Besuch nehmen, oder? Immerhin hatte Feuerfunke auch gesagt, dass ich nach meinem Besuch mitgehen sollte, also würde es sicherlich nicht schaden, wenn ich mir etwas Zeit ließ und nicht sofort loshetzte.
Reden || Denken || Handeln || Katzen


Angesprochen:
Farnsee | Feuerfunke | Rußfeder
Erwähnt:
Kamillenjunges [id.] | Primeljunges [id.]
Sonstiges:
Vor der Kinderstube -> In der Kinderstube

Code (c) by @Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


DonnerClan Lager - Seite 12 Tenor
I'm a jerk. Before the island, I was a jerk, and now I'm just... I'm a damaged jerk.



registered since 02.08.2017
Proud Teammember since 19.04.2018
CMod since 19.04.‘18
HMod since 04.06.‘18
Mod since 09.08.‘18

Admin since 01.02.‘19
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Armadillo
2. Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDi 05 März 2019, 11:56



>>Farbenjäger

Männlich| Krieger | DonnerClan

"It is not the pain. It is who it came from.""


Tatsächlich war er eingedöst. Nur ein ganz leichter Schlaf, der ihm doch für die wenigen Momente gut getan hatte. Es hatte gut getan in dieser Schwerelosigkeit, in der er nicht nachdenken und nichts fühlen musste. Doch dann hörte er seinen Namen und er öffnete seinen hellbraunen Augen um die Quelle der Stimme auszumachen.
Er sah Farnsee, die sich neben dem Haselstrauch nieder gelassen hatte und ihn ansah. Er musterte die gefleckte Kätzin eine Weile durch schmale, kalte Augen. Wieso sprach sie mit ihm? Was wollte sie? War sie nur zu ihm gekommen, um ihn zu schikanieren? Obwohl ihre Stimme recht freundlich war, traute er der Sache nicht ganz. Welchen Grund hatte sie freundlich zu ihm zu sein, nach der Szene, die er eben abgezogen hatte. Aber der Hass des Clans war es Farbenjäger wert gewesen, den echten Charakter seines Bruders zu offenbaren und dem Clan seine Vergehen vorzuführen. "Nein", antwortete er nach einiger Zeit auf ihre Frage, ob er verletzt sei. Er los, denn er hatte wohl schmerzen in der Schulter, an der Eisenkralle ihn zu Boden geschleudert und festgehalten hat. Die Stelle war warm und pochte. Doch Wunden, wie die, die er seinem Bruder zugefügt hat, hatte er keine. Auf Farnsees zweite Frage hin legte er irritiert die Ohren an. "Was geht dich das an?", knurrte er und legte den Kopf wieder auf die Pfoten. Es war kein aggressives oder warnendes Knurren. "Wieso redest du überhaupt mit mir? Was willst du?" Er drehte den Kopf so, dass er die Königin ansehen konnte, sein Kinn aber immer noch auf seinen Pfoten ruhte.



Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: Farnsee

Erwähnt: Eisenkralle

Ort: Lagerrand unter einem Haselstrauch

Sonstiges: //

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 

DonnerClan Lager - Seite 12 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3124
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDi 05 März 2019, 11:57




» Toxinbiss «


Das Vertrauen, welches Donnerstern in ihn hatte musste groß sein, denn er ließ sich seine Enttäuschung entweder nicht anmerken, oder er war tatsächlich mit seiner Antwort zufrieden gestellt. Toxinbiss musterte den anderen eindringlich, welcher seinen Blick Richtung Ausgang gerichtet hatte und sah ihm schließlich in die weisen, bernsteinfarbenen Augen, als er das weitere Vorgehen erklärte.
Stumm nickte der schwarze Kater und neigte leicht den Kopf. Leise beschlichen ihn wieder die unguten Gedanken. Könnte er einmal so groß sein wie Donnerstern? So zielstrebig? So weise?
Toxinbiss hatte sich immer gebrüstet, er wusste wie stark er war, wie gut er kämpfen und klettern konnte und auch, dass er nicht dumm war. Er war jemand, der andere einschüchtern konnte, mit seiner Auftreten und mit seinen Worten. Doch all dies erschien ihm nun lächerlich. War es tatsächlich das, was einen Anführer groß machte?
Diese nagenden Zweifel, er musste sie bald loswerden. Sie durften nicht an seinem Selbstbewusstsein knabbern - denn dieses Selbstbewusstsein hatte ihn erst so weit gebracht.
Es musste an der Erschöpfung liegen und Toxinbiss war erleichtert, dass sein Anführer ihm eine kurze Ruhepause gewährte.
Mit einem leisen Seufzer blickte er ihm hinterher und folgte schließlich. In einiger Distanz betrachtete er gleichermaßen das Tun im Lager und hielt nach Farnsee ausschau. Vielleicht könnte er ihr bereits Bescheid geben.
Seine gelben Augen fanden sie und beobachteten, wie sie von einer Katze zur nächsten huschte. Sie hatte eine gute Stellung im Clan, war fleißig und gleichermaßen freundlich. Die anderen schienen sie zu mögen - der große Krieger hatte selber noch nicht viel mit ihr zu tun gehabt.
Donnerstern riss ihn aus seinen Gedanken und wieder brauchte Toxinbiss einen kurzen Moment, um zurück in die Wirklichkeit zu kommen und der Frage des Katers nachzugehen.
Beerenfrost? Ja, der Krieger war in seiner Patroullie gewesen und hatte auf dem Schlachtfeld mit ihnen gekämpft. Wo war er nun geblieben?
Besorgt zuckte der Stellvertreter mit der Schweifspitze, das Lager konzentriert absuchend, doch er hatte keine Ahnung, wo Beerenfrost geblieben war.
"Ich weiß es nicht, er scheint nicht mit zurückgekommen zu sein. Er war nicht schwerverletzt, sonst hätten wir ihn mitgebracht. Splitterpfote und Taukralle sind noch bei der Platane, vielleicht kehren sie gemeinsam mit ihm zurück. Die Patroullien sollten trotzdem nach ihm Ausschau halten." miaute er, diesmal wesentlich bestimmter.

Dann nickte er seinem Anführer zum Abschied zu und lief bestimmt zum Kriegerbau. Er blickte sich kurz nach seiner Gefährtin um, konnte sie jedoch nirgendwo entdecken. Seine Energie war aufgebraucht und er würde sich nach einem kurzen Nickerchen an Farnsee wenden, um mit ihr zu sprechen. Nun jedoch ließ er sich müde in einem der Nester nieder - wobei er seine Wunde wieder spürte - und schlief bereits weniger Herzschläge später erschöpft ein.

Erwähnt: Farnsee, Beerenfrost, Splitterpfote, Taukralle, Tüpfelregen [id]
Angesprochen Donnerstern

Katzen || Sprechen || Denken
©️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»  That there’s some good
in this world, Mr. Frodo.«

DonnerClan Lager - Seite 12 Tumblr_mh57myOO5x1rqg00io5_r1_500

» And it’s worth fighting for. «

- Samwise the brave
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2910
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyDi 05 März 2019, 20:32



»Donnerstern



#080

Male


A wise man never seeks out war

Anführer ♔ DonnerClan

Mit einem Nicken nahm der Anführer die Worte seines Zweiten Anführers zur Kenntnis und sah ihm kurz hinterher. Eine Pause nach dem Kampf hatte sich der schwarze Krieger ganz sicher verdient. Allerdings hoffte er sehr, dass Toxinbiss mit seinen Worten Recht behielt und der Krieger mit der kleinen Patrouille zurückkehrte. Das ihm das Fehlen kaum aufgefallen war, stresste den Anführer, doch er ließ es sich nicht groß anmerken, schaute sich stattdessen nach seinen Streithälsen um.
Zielstrebig lief er zu Eisenkralle, der ihm näher stand und auch offensichtlicher erkennbar war. Kurz nickte Donnerstern dem Krieger zu, dann erhob er sogleich die Stimme vor seinem Krieger.
"Toxinbiss und ich haben entschieden, dass du bis zum Sonnenuntergang Zeit hast dich auszuruhen und zu Eichenblatt gehen kannst. Allerdings wirst du in dieser Nacht das Lager bewachen, weshalb ich dann vollkommen frisch benötige."
Donnerstern verschwieg dem Kater dabei die Strafe, die er für dessen Bruder auserkoren hatte, sagte zudem nicht, dass es seine eigenen Ideen waren. Der schwarze Kater und die Enttäuschung, die dieser in dem Anführer ausgelöst hatte, musste er sofort wieder hinter sich lassen, da der Clan dafür keinerlei Zeit hatte. So lächelte er sein Gegenüber an.
"Hast du dazu Fragen?"
Die Frage war gut gemeint, aber Donnerstern wollte keine Fragen hören. Sein Krieger würde sicherlich nicht protestieren, wie er ihn im Bau gesehen hatte, und so schwer war die Aufgabe nun auch nicht. Farbenjäger hatte ähnliche Chancen, auch wenn er sich vorerst weniger ausruhen konnte. In der Nacht würde er allerdings nach dem Aufbau des Walls in tiefen Träumen versinken, das stand fest.
Sein Blick glitt umher, um eben diesen Kater zu finden und er erblickte ihn bei Farnsee unter einem Haselstrauch - auch wenn die Königin nicht mit ihm darunter war. Das Gespräch konnte er nicht recht einschätzen, allerdings hoffte der Anführer, das es nicht erneut zu einem Streit führte. Der Clan musste sich in diesen aufregenden Zeiten zusammenreißen.

but he must always be ready for it.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha



»Farnsee



#086

Female


I'm sorry...

Königin ♔ DonnerClan

Nachdenklich, mit dem Blick einer Mutter, beobachtete Farnsee den aufgewühlten Kater. Zwar versuchte er es mit einer Maske der Kälte zu verbergen, doch spätestens als er seine Stimme erhoben hatte, war es ihr klar geworden. Ihre Schwanzspitze zuckte desinteressiert, während sie seinen kleinen Ausbruch beobachtete. Ihr war klar, dass sie dieses Gespräch begonnen hatte, doch wenn er sich nicht zu benehmen wusste, konnte sie es ebenso schnell wieder beenden. Hatte sie nicht andere Probleme, als sich die Launen des Katers anzuhören, der ihre geliebte Schimmersee beleidigt hatte?
"Ich bin deine Clangefährtin", erwiderte sie mit übertriebenen Empörung. Natürlich war es seine Sache, wie tief seine Loyalität griff und sie wollte sich keineswegs aufdrängen, weshalb sie es auch etwas Übertrieb. Dennoch wollte Farnsee dem Kater eben das wieder ins Gedächtnis rufen: Sie waren alle noch immer Clangefährten.
"Was auch immer wirklich vorgefallen ist, so werde ich doch meine Sorgen um meine Kameraden zum Ausdruck bringen können."
Schweigend beobachtete die Kriegerin den schildpattfarbenen Kater kurz, nur um sich dann umzusehen. Nesselbart war tatsächlich in der Kinderstube verschwunden und sie hoffte sehr, dass ihre Junge dies ebenso bald tun würden. Es wäre inakzeptabel, wenn sie draußen blieben und nicht auf sie hörten. Ihr Blick flog wieder zu dem älteren Krieger.
"Wenn ich gehen soll, sag Bescheid", fügte sie hinzu und sah ihn fragend an. "Ich bin zwar deine Clangefährtin, doch wenn du mit niemandem reden möchtest, werde ich mich dir nicht aufdrängen. Oder ich bleibe einfach hier sitzen und schweige, bis du Lust hast zu reden, mir ist das gleich."
Einige Herzschläge sah sie den Krieger noch gespannt an, wandte sich dann allerdings wieder ab und begann ihren Pelz zu putzen. Es war ihr wirklich egal ob sie gehen oder schweigen sollte, ihr Kopf war schließlich zu voll und mit beiden Optionen konnte sie die Geschehnisse verarbeiten. Kurz blinzelte sie zu Habichtherz' Körper rüber, konzentrierte sich dann wieder auf ihren Pelz - sie sollte nicht zu sehr darüber nachdenken.

...did I step on your moment?



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha



»Efeupfote



#014

Female


Vertretung. Vertretung. Vertretung.

Heilerschüler ❊ DonnerClan

Freundlich lächelte Efeupfote ihrer Patientin kurz zu, als diese sich bedankte, antwortete allerdings nicht. Der Dank war rührend, doch sie konnte ihn auch einfach so hinnehmen. Natürlich könnte sie ihr sagen, dass er nicht nötig war, doch sie würde es auch ohne diese Anmerkung durchhalten.
Mit großen Augen beobachtete die Heilerschülerin Eichenblatt schließlich dabei, wie sie die Spinnweben sorgfältig und geschickt auf der Wunde verteilte. Gerne wollte sie dies auch können, merkte sich also, das sie diese am besten in zwei Teile trennte, damit sie verschiedene Schritte des Heilens vereinfachen konnte. Als sie ihre neue Aufgabe hörte, nickte Efeupfote und packte etwas von dem Moos, das Rosenpfote zuvor gebracht hatte. Sie trennte von diesem etwas ab und rollte es sanft zu einer Kugel zusammen, die sie in den hinteren Teil der Lichtung trug. Dort befand sich eine Felshöhle in der Schlucht, worin - wie sie wusste - Eichenblatt schlafen würde. Als Heilerschülerin durfte sie darin nicht schlafen, besonders nicht, da dort die Kräuter gelagert wurden und sie noch kein richtiges Auge für diese hatte. Doch eines Tages würde sich das ändern und außerdem mussten sie diese erst einmal dort hineinbringen.
Lächelt hielt sie das Moos an die Felswand, von der Wasser in einen kleinen Tümpel tropfte. Die Kälte hatte diesen noch nicht ganz erreicht, auch wenn er am Rande Eis zeigte. Er war klein, also würde sie dieses auftreten können ohne hineinzufallen. Sanft tunkte sie die Kugel ein und brachte sie danach zu Taubenschatten. Damit war es allerdings noch nicht getan, nein, erst einmal musste sie noch ein Beutestück holen. Mit schnellen Schritten durchquerte sie den Farntunnel und holte eine einsame Maus vom Frischbeutehaufen, nur um diese schnell zu der Verletzten zu bringen. Auf ihrem Rückweg erblickte sie gleich drei Katzen, die noch nicht gekommen waren und lief beinahe in Farnsee hinein, die gerade von der Geburt eines Jungen berichtete.
"Eichenblatt", begann Efeupfote, nachdem sie auch die Maus bei der Verletzten niedergelassen hatte. "Schneeeule, Eisenkralle und Saphirsee sind verwundet, aber letztere trauert gerade bei Mistelherz. Außerdem sagte Farnsee, das in der Kinderstube ein frischgeborenes Junges untersucht werden soll."

Vertretung. Vertretung. Vertretung.



reden denken ❊ handeln ❊ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


Mood

DonnerClan Lager - Seite 12 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2596
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMi 06 März 2019, 13:27


Primeljunges


» We are survivors. «

[#006] | Junges | DonnerClan

Primeljunges war ihren Schwestern wortlos aus der Kinderstube gefolgt und ihre Augen wurden groß, als sie die Maße an Katzen erkannte, die sich im Lager bewegten. Immer wieder musste sie sich strecken um in die Gesichter der anderen Katzen sehen zu können, so klein war sie sich bisher noch nie vorgekommen.
Als sie Veilchenjunges folgen wollte, war diese bereits im Getümmel verschwunden. Auch Kamillenjunges und Lavendeljunges konnte sie nicht mehr erkennen und plözlich fühlte sie sich unendlich einsam und alleine. Beinahe hätte sie angefangen zu wimmern, schließlich fühlte sie sich fremd in ihrem Zuhause. Doch promt vernahm sie die Stimme ihrer Mutter, welche sie zusammen rief um wieder zurück in die Kinderstube zu kommen.
Primeljunges konnte sich in diesem Augenblick kaum etwas besseres vorstellen, als sich erneut neben ihrer Mutter im Nest einzukuscheln. Auch wenn das braune Junge bereits alt genug war um auch mal nur mit ihren Schwestern das Lager zu erkunden, so war es Primeljunges doch etwas fremd.
Farnsee schien sich in diesem Moment noch mit einem anderen Kater zu unterhalten und Primeljunges schien es irgendwie komisch jetzt bei dem Gespräch zu stören. Somit beschloss sie, sich wieder in die Kinderstube zu begeben und dort auf ihre Mutter zu warten.

Als sie in den Schatten des Baus trat, bemerkte sie einen neuartigen Geruch, welcher vor ihrem verlassen noch nicht da gewesen war und als sich ihre Augen an die dunklen Lichtverhältnisse gewöhnt hatten, erkannte sie eine Kätzin am Rande der Kinderstube. Bei ihr lag ein empfindliches Wesen und Primeljunges erkannte sich selbst in dem verletzlichen Kätzchen. Langsam bewegte sie sich auf die Kätzin zu, sie war nicht sicher ob sie erwünscht war, doch ihre Neugierde drängte sie dazu sich Rußfeder zu nähern. "Ist das dein Junges?" Miaute sie zaghaft und blickte der Königin in die Augen.

Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes
by Moonpie


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «

DonnerClan Lager - Seite 12 Jubel_10
Jubelstern (L) und Hirschfänger; by Stein <3



*Danke* <3
In der Galerie fehlen noch einige Bilder, da diese nicht auf deviantArt waren und ich sie noch nicht eingefügt habe. :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Armadillo
2. Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMi 06 März 2019, 21:41



>>Farbenjäger

Männlich| Krieger | DonnerClan

"It is not the pain. It is who it came from.""


Er musterte die gefleckte Kätzin und bewunderte insgeheim ihre Ruhe und Kühnheit. Sie versuchte nicht ihn und deinen Hass zu bändigen, ignorierte ihn aber auch nicht. Er hob den Kopf wieder uns sah ihr einige Momente beim Putzen zu.
Dennoch irritierte sie ihn. Wollte sie wirklich einfach nur für einen Clankameraden da sein? Oder würde sie nur warten bis er sich ihr anvertraute und würde ihm dann die Krallen in den Rücken schlagen - im übertragenen Sinne.
Er war sich nicht ganz sicher was er sagen sollte, wollte einerseits sehr gerne mit jemandem reden, andererseits aber nicht seine tiefsten Gedanken und Gefühle öffenbaren. Was er zwar vorhin vor dem ganzen Clan getan hatte. Aber das war etwas anderes gewesen. Es war kein inniges Gespräch gewesen, in dem er sich verletzlich machte.
"Wir können uns gerne unterhalten", miaute er nach einer Weile. Es wäre dämlich von ihm Farnsee weg zu schicken, schließlich hat sie ihm nichts getan. "Aber", setzte er etwas verwirrt an. "Was genau willst du hören? Soll ich dir nochmal persönlich erklären, wieso ich meinen Bruder abgrundtief hasse? Oder willst du die Trauergeschichte von meiner Mutter und meiner Schwester nochmal hören?" Es wunderte ihn wirklich und es sollte keine Provokation sein. Der ganze Clan wusste jetzt von den Geschehnissen in seiner Familie und dem Verrat von Eisenkralle an Schimmersee.


Handeln | Denken | Sprechen | Katzen

Angesprochen: Farnsee

Erwähnt: Schimmersee, Eisenkralle

Ort: ""

Sonstiges: //

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 

DonnerClan Lager - Seite 12 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2910
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyFr 08 März 2019, 07:29



»Farnsee



#087

Female


I'm sorry...

Königin ♔ DonnerClan

Die Ohren der Königin zuckten und innerlich schmunzelte sie über die Antwort des Kriegers. War dies das Zeugnis davon, dass sie eine Mutter war und sich mit bockigen Jungen unterhalten hatte, sie zum reden bekommen hatte? Waren diese Techniken etwa auch bei Kriegern anwendbar? Offensichtlich, sonst hätte der Kater nicht nachgegeben. Ihre Augen richtete sich wieder auf Farbenjäger, schenkte ihm ein Lächeln.
"Ich glaube nicht, dass wir uns so nahe stehen, als das du es mir erklären könntest", gab Farnsee nach seinen Fragen zu und begann sich die Ballenzwischenräume zu putzen. "Wir könnten uns auch ein schöneres Thema suchen, über etwas reden, dass nicht so persönlich ist. Hast du etwas, das du gerne ansprechen möchtest?"
Die Königin hätte sich sehr wohl, sehr gerne über das Thema unterhalten, doch wenn sie sofort auf Schimmersee zu sprechen gekommen wäre, würde der Kater zurückschrecken. Innerlich brodelte noch immer die Wut auf den Kater, auch wenn sie sehr verwirrt von ihm war, denn wie es schien konnte er sehr vernünftig sein wenn er wollte. Fragend sah sie den Krieger an, erwartete gespannt seinen Vorschlag.
Ihre Augen wanderten kurz durch das Lager, bis sie Primeljunges in die Kinderstube verschwinden sah. Ein Lächeln legte sich auf ihre Lippen, offensichtlich hatte sie ihre Mutter gehört und sofort die Anweisungen gehört. Die anderen drei hatte sie noch nicht in der Kinderstube verschwinden sehen, doch das würde sich gewiss bald ändern.

...did I step on your moment?



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


Mood

DonnerClan Lager - Seite 12 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 11696
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 23
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySa 09 März 2019, 16:05

Lichterpfote

Schülerin | DonnerClan



Ich nickte etwas nachdenklich und warf noch einmal einen Blick zurück zu den beiden Körpern, die bewegungslos mitten auf der Lichtung lagen. So war das also ... der Kampf gegen den SchattenClan hatte auch seine Opfer gefordert. Was Natternschweif dazu wohl dachte? ich wusste, dass meine Eltern meinen Mentor nicht mochten und wenn ich so darüber nachdachte, was Rindenfell über den SchattenClan erzählt hatte ... mir selbst hatte mein Mentor aber noch nie etwas getan ...
Ich kam nicht dazu diesen Gedanken weiterzuführen, denn irgendetwas schien mit Rindenfell zu sein, denn meine Mutter wandte sich um und stürzte zu der alten Kätzin. Im nächsten Moment wirkte sie traurig, verzweifelt und niedergeschlagen und ich brauchte einen Augenblick lang, um zu begreifen, was gerade geschehen sein musste. Noch eine Katze war zum SternenClan gegangen und diesmal war es nicht irgendeine Katze aus dem Clan, sondern Rindenfell. Sie war meine Großmutter und ich hatte mit Frostpfote gemeinsam mehr als einmal ihre Geschichten und Erzählungen gehört. Mein Fell sträubte sich leicht, als ich da stand und nicht wusste, was ich tun sollte. Meine Mutter trauerte wimmernd um die ihre und unwillkürlich fragte ich mich, wie ich wohl reagieren würde, wenn sie starb.
Aber ich schob den Gedanken beiseite.
Meine Mutter würde doch noch nicht gehen, oder?
Wir brauchten sie ja noch.



reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 12 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3124
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptySo 10 März 2019, 12:09




» Toxinbiss «


Pünktlich zu Sonnenhoch erwachte der Stellvertreter wieder und ärgerte sich fast ein wenig über seine scheinbar funktionierende innere Uhr. Noch immer spürte er die Müdigkeit in seinen Gliedern weilen, doch der wenige Schlaf den er gefunden hatte war dennoch erholsam gewesen.
Eine neue Energie hatte sich in ihm breit gemacht und nun sah er ein wenig klarer. Langsam erhob sich der schwarze Kater und stöhnte dabei leise. Seine Glieder waren steif von der Kälte des Bodens und der Anblick der kleinen Flöckchen die vereinzelt vom Himmel fielen ließen ihn schaudern. Er war kein Freund von Kälte.
Nachdem er sich einmal gestreckt hatte, plusterte er seinen Pelz gegen den eisigen Wind auf und blickte sich anschließend im Lager um.
Tüpfelregen war noch immer nicht zu sehen, vermutlich ruhte sie sich aus oder half ihrerseits bei dem Wiederaufbau. Statt seiner Gefährtin entdeckte er erfreulicherweise die zwei Katzen, nach denen er ebenfalls suchte. Eilig trabte er zu Farnsee und Farbenjäger, welche in ein Gespräch versunken zu sein schienen.
"Seid gegrüßt ihr beiden." miaute er in freundlichem Ton, die Gesichtszüge jedoch ernst. Er wusste, dass Farbenjäger ein biestiger Geselle sein konnte und wollte keine falsche Scheu zeigen.
"Der Lagerwall muss repariert werden, Sonnensturm hat ihn bereits ausgiebig inspiziert. Ihr beide wärt mir eine gute Hilfe, ich denke zu viert könnten wir es bis Sonnenuntergang schaffen."
Eine freundliche Aufforderung, die keinen Widerspruch zuließ. Toxinbiss war zufrieden mit diesem Befehl und ließ ausnahmsweise sogar ein kleines Lächeln da. Er hatte noch immer ein mulmiges Gefühl dabei, seinen Clankameraden Anweisungen zu erteilen, doch es fiel ihm bereits ein wenig leichter. Ob es allen frisch ernannten zweiten Anführern so ging?
Kurz blieb sein Blick noch an der schlanken Kätzin hängen, dann sah er sich nach Sonnensturm um. Wo war der Krieger geblieben?

Erwähnt: Tüpfelregen, Sonnensturm
Angesprochen Farbenjäger, Farnsee

Katzen || Sprechen || Denken
©️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»  That there’s some good
in this world, Mr. Frodo.«

DonnerClan Lager - Seite 12 Tumblr_mh57myOO5x1rqg00io5_r1_500

» And it’s worth fighting for. «

- Samwise the brave
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BHSUnicorn
Anführer
BHSUnicorn

Avatar von : Nordschweif von Traumwiese <3
Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 06.07.18
Alter : 18

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMo 11 März 2019, 20:33


Holunderfell
♀ | DonnerClan | Kriegerin
"Reden" | Denken | Handeln | Katzen Die Sorge, dass Donnerstern Eisenkralle eine schwere Strafe auflegen würde, breitete sich in mir aus wie ein Lauffeuer. Zweifelsohne würde mein Gefährte für seine Handlung bestraft werden, schließlich hatte er die Reperatur des Lagers hinausgezögert. Auch wenn er dafür eigentlich keine Schuld trifft. Mein eigenes Eingreifen, was mich ohne Zweifel den Kopf kosten konnte, war mir zu dem Zeitpunkt egal.

Genau so überrascht war ich, als mich Donnerstern zum Moos sammeln losschickte, dabei aber nicht an eine Strafe, sondern an die reine Notwendigkeit dieser Tat dachte. Allerdings war bereits genug Moos vorhanden, die anderen waren schneller als ich, weshalb ich mich in der Nähe hielt, um auf weitere Anweisungen seitens Donnerstern zu warten. Währenddessen gingen Eisenkralle und Farbenjäger in den Bau von Donnerstern. Während der ganzen Zeit wanderten meine Gedanken immer wieder zu Eisenkralle. Ich hoffte, er würde schnell wieder da sein. Als das Moos zusammengesammelt war, wartete ich in der Nähe des Anführerbaus auf ihren Gefährten, in dem Gedanken, für ihn da zu seien, falls es doch schlimmer werden sollte.

Als Eisenkralle endlich den Bau verließ, begab ich mich sofort ihm und ich hoffte, er würde mir meine Sorgen nicht sofort ansehen.
 
   
Angesprochen: |||
   Erwähnt: Eisenkralle, Farbejäger, Donnerstern
   Off:|||
   
Code by Möwenlied


Zuletzt von BHSUnicorn am Mi 13 März 2019, 18:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stein
Moderator
Stein

Avatar von : Frostknospe
Anzahl der Beiträge : 740
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 EmptyMo 11 März 2019, 22:04



Taubenschatten
DonnerClan | Kriegerin
Nachdem die beiden Heiler mit ihrer Wunde fertig waren, rollte sie sich vorsichtig auf die Seite in eine bequemere Position.
Als Eichenblatt eine kleine Stärkung erwähnte, begann Taubenschattens Magen laut zu knurren. Sie hatte wegen dem Kampf nicht viel gegessen bzw. nicht die Möglichkeit dazu gehabt, weswegen sie sich auf etwas zu Essen freute.
Eichenblatt wies sie an, einige Mohnsamen zu sich zu nehmen, was die Kriegerin sofort tat. Die Heilerin schien außerdem Taubenschattens Reaktion auf die Länge ihres Aufenthaltes im Heilerbau mitbekommen zu haben.
"Ja, das sehe ich ein.", antwortete die Kätzin auf die Erklärung hin. Eichenblatt versuchte schließlich ihr zu helfen, sodass sie möglichst schnell gesund wurde.
"Danke." Das letzte sagte sie mit einem ehrlichen Lächeln.
Dann legte sie den Kopf auf ihre Pfoten ab und stellte sich auf eine Wartezeit ein. Entweder würde sie warten bis Efeupfote zurück war oder bis sie eingeschlafen war. Je nachdem was früher eintrat.

Angesprochen: Eichenblatt
Erwähnt: Efeupfote
Standort: Lager | Heilerbau


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 12 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 12 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das Lager des DonnerClans
» Tüpfelblatt
» Schneeclan Lager
» Langschweif DonnerClan
» Elementar Animals 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: