Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Toxinbiss
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: //
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
In den letzten Tagen ist es ziemlich schnell wärmer geworden und die Beute kommt wieder aus ihren Bauen. Die Pflanzen sprießen wieder und der warme Wind treibt einem vereinzelte Regentropfen ins Gesicht. Der Himmel hat sich allerdings aufgelockert und die Sonne ist eigentlich fast immer zu sehen.


DonnerClan Territorium:
An den Laubbäumen sprießen schon wieder grüne Blätter und vom Nieselregen bekommt man im Schutz des Grüns wenig mit. Die Beute kommt wieder aus ihren Bauen und ermöglicht eine leichtere Jagd.


FlussClan Territorium:
Nach der regnerischen Blattleere führt der Fluss mehr Wasser als sonst. Fische gibt es reichlich und auch die Landbeute kommt wieder aus ihren Bauen. Perfekte Bedingungen für alle Krieger, die sich nicht vom leichten Nieselregen stören lassen.


WindClan Territorium
Da es hier kaum Schutz gibt, sind der warme Wind und Nieselregen hier etwas stärker zu spüren. Vom spärlichen Schnee ist jedoch nichts mehr zu sehen und auch die Kaninchen kommen wieder aus ihren Bauen. Nur ist der Boden an manchen Stellen etwas rutschig und matschig.


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gebiet ist immer noch matschiger als sonst. Die Reptilien und Amphibien erwachen langsam aus ihrer Winterstarre, sind aber immer noch recht selten zu finden. Im Schutz der Nadelbäume bekommt man vom Nieselregen wenig mit.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel sind immer mehr zu hören und auch immer mehr zu sehen. Hier ist man an den meisten Stellen nicht so gut vor dem Nieselregen geschützt, aber das dürfte die meisten Krieger nicht von einer erfolgreichen Jagd abhalten.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier etwas rutschig und die Sonne wärmt den Großfelsen auf. Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne, bereit die Vögel des Waldes in Schutz zu nehmen.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen jetzt wo es wärmer wird wieder häufiger nach draußen. Die Straßen sind feucht aber warm und die spärliche Beute ist jetzt zumindest ein klein wenig einfacher zu finden. Nur in den Parks hört man jetzt ununterbrochen Vogelgezwitscher.


Streuner Territorien
Auch hier kommt die Beute rasch wieder ins Freie und die Chance auf eine erfolgreiche Jagd steigt stetig. Der spärliche Schnee ist vollständig wieder verschwunden und die Bäume und Sträucher tragen schon wieder grüne Blätter.


Zweibeinerort
Die ersten neugierigen Hauskätzchen wagen sich jetzt schon wieder nach draußen, um einen Spaziergang zu unternehmen. Viele bleiben aber aufgrund des Nieselregens dennoch lieber drinnen bei ihren Zweibeinern oder wenigstens im Garten.



Teilen
 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 27 Apr 2019, 14:41




» Möwenherz «


Für einen kurzen Moment fiel ein Ausdruck der Erleichterung über das sanft geformte Gesicht des jungen Kriegers: er war nicht mit Saphirsee verwandt und was er für sie empfand war echt. Dass er Geschwister im FlussClan hatte war beunruhigend, doch Möwenherz wollte nun nicht darüber nachdenken. Er hatte gerade erst realisiert, dass seine Eltern nicht Seerose und Regenklinge gewesen waren, sondern wider Erwarten lebend vor ihm standen- dass Heiler- und Anführerblut durch seine Adern floss. Seine Geschwister wussten mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls nichts von ihrer Herkunft und so sollte es auch bleiben. Der kleine Kater wollte nichts mit ihnen zu tun haben und sie nicht kennen, seine Familie war hier, Lerchenspiel war hier. Und FlussClan Katze bedeuteten in dieser Zeit Feind.

Eichenblatt verstummte, bevor sie ihren Satz beenden konnte. Ihre Stimme brach und erneut trat Verwirrung in den Blick des Weißen. Erst Donnersterns Worte brachten Klarheit und Möwenherz verlor nun endgültig seine Fassung.
"Sterben?" wiederholte er die Worte des großen Katers mit hoher, aufgewühlter Stimme. Bestürzt blickte er zu Eichenblatt, erwartete, dass sie ihm widersprechen würde, seine Worte als lächerlichen Unsinn abtun. Doch sie schwieg und für einen winzigen Moment wurde es totenstill im dunklen Anführerbau.
Aufkommende Übelkeit überkam den weißen Kater, als er nun seine Vater betrachtete. Er sah elend aus - dass würde selbst ein Ältester durch die Dunkelheit erkennen. Warum war es ihm vorher noch nicht aufgefallen? War er verblendet gewesen? Und nun, wo die Wahrheit ans Licht gekommen war, konnte er nun endlich klar sehen?

Nicht nur sein Aussehen, sondern auch ein leicht abweisender Geruch ging von dem alten Kater aus und Möwenherz versteifte sich. Das Herz raste ihm wie wild in der Brust und das einzige woran er nun noch denken konnte war, dass Donnerstern krank war. Anders konnte es nicht sein. Er war sterbenskrank.
Die Worte, die aus dem Maul des Anführers kamen prallten an dem Krieger ab, und starrte wie erschlagen an die Wand des Baus, versuchte sich wieder unter Kontrolle zu kriegen und seinen zitternden Körper zu beruhigen.
Meisensangs Auftauchen brachte das Fass schließlich zu Überlaufen. Wie vom Schlag getroffen zuckte er zusammen, als sie im Eingang erschien, doch alles was er sah war der Schmerz in ihren Augen und ihr krampfender Körper.
Der Frage Donnersterns konnte er nicht zusagen, alles in ihm weigerte sich zu bleiben, geschweige denn Näher zu treten. Allein die Vorstellung ihm jetzt so Nahe zu sein und gleichzeitig einer Geburt zusehen zu müssen ließ ihn erschaudern.
Von Furcht und Ekel erfüllt sprang Möwenherz auf die Beine, sah ruckartig von einer Katze zur nächsten und schließlich zu Eichenblatt. Trauer und Schmerz lag in seinen blauen Augen, bevor er den Blick senkte und sich hastig abwandte.
"Ich muss gehen. Es tut mir leid."
Ein gehetztes Murmeln war es, bevor der weiße sich abwandte und fluchtartig den Bau des Anführers verließ. Sein schlanker, zierlicher Körper schlüpfte problemlos an Meisensang vorbei und nun rannte er zum Kriegerbau, ließ alles andere unbeachtet. Drinnen stürzte er zu Saphirsee und stieß sie voller Verzweiflung mit der Nase an, immer stärker und stärker und schließlich mit den kleinen Pfötchen, um sie zu wecken. Er brauchte sie jetzt so dringend.
Doch für seinen Körper war alles zu viel und in seinem Kopf jagte ein schrecklicher Gedanke den nächsten. Tränen liefen über sein weißes Gesicht und sein Magen rebellierte. Auf dem Höhepunkt seiner Verzweiflung schaltete der angestrengte Geist einfach ab und alles um ihn wurde schwarz. Der kleine Krieger brach in sich zusammen, als die Ohnmacht ihn überkam und für einen winzigen Moment war ihm, als wäre Seerose bei ihm, als spüre er ihre Anwesenheit, bevor er hinab sank, in eine undurchdringbare Schwärze.

Erwähnt: Lerchenspiel, Meisensang, Saphirsee
Angesprochen Donnerstern, Eichenblatt

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

...
DonnerClan Lager - Seite 16 Negan-gif-9
...
Hottest badass.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nympha
Legende
Nympha

Avatar von : LotusLostInParis, deviantart
Anzahl der Beiträge : 894
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 27 Apr 2019, 15:17


-Vertretung-
Eichenblatt


Trauer legte sich über das Gesicht der Heilerin, als sie auf Möwenherz‘ Frage hin langsam zu ihm sah und schließlich nickte, nicht in der Lage die Worte selbst über ihre Lippen zu bringen. Ihre Ohren zuckten leicht, als sie Donnersterns Worte hörte und sie wandte ihm ihren Blick wieder zu, überzeugt davon, dass sie sich verhört haben musste. Er war nun mit Meisensang zusammen — er erwartete Junge mit ihr. Was sie mit Donnerstern gehabt hatte, war lange her und doch ... Der Blick des Katers ließ alle ihre Zweifel verschwinden und sie sah ihn einige Herzschläge lang einfach nur an, bis sie sich schließlich wieder regte.
"Ich liebe dich auch", flüsterte sie und war im Inbegriff, sich zu erheben, um- Um was genau zu tun wusste sie auch nicht wirklich, doch hatte sie das dringende Bedürfnis, näher zu Donnerstern zu sein. Ihre Nase ein letztes Mal in sein Fell zu pressen, den Geruch, der darauf hinwies, dass es mit dem Kater bald zu Ende war, ignorierend. Doch das leise Grollen ließ sie erstarren und so verharrte sie in einer halb sitzenden, halb stehenden Position für einen Moment, als Meisensang plötzlich den Bau betrat.
Es war so, als würde der SternenClan ihr einen üblen Trick spielen. Sie könnte noch nicht einmal von Donnerstern Abschied nehmen, ohne daran erinnert zu werden, dass sie nie hätte haben können, was er und Meisensang gehabt hatten. Eine Welle von Verbitterung schwappte über die Kätzin und sie regte sich noch immer nicht, starrte nur Meisensang mit leicht geweiteten Augen an. Selbst wenn der Anführer noch immer liebte, so würde es doch Meisensang sein, die als Gefährtin Donnersterns in Erinnerung bleiben würde und deren Jungen offiziell die seinen sein würden. Eichenblatt würde wieder nahezu allein mit ihrem Geheimnis sein, denn sie wusste noch immer nicht, wie Möwenherz zu all dem stand. Voller Trauer sah sie dem jungen Kater nach, als dieser aus dem Bau stürzte.
Doch dann riss sie Donnersterns Stimme aus ihren Gedanken und sie zwang sich dazu, alle ihre Gefühle beiseite zu schieben. Sie war noch immer die Heilerin des Clans und dort war eine Kätzin, die ihre Hilfe brauchte. Ganz egal, was ihre Beziehung zu ihr und ihren Jungen war. Und der Clan brauchte den Nachwuchs dringend. Sie sog tief die Luft ein und schloss ihre Augen einen Herzschlag lang, bevor sie auf die Pfoten sprang und Meisensang sanft auf das Moos neben den Anführer stupste. "Donnerstern hat recht, du solltest dich hinlegen. Ich werde dir helfen."
Erwähnt: Donnerstern, Möwenherz & Meisensang
Angesprochen: Donnerstern & Meisensang

reden | denken | handeln | andere
(C) NYMPHA



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Bernsteinfarn by Traum. <3

A Hero


Zuletzt von Nympha am Sa 27 Apr 2019, 17:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 27 Apr 2019, 15:42


Meisensang
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Königin | DonnerClan



Die Königin stand Stock steif im Eingang zum Bau, ihre Augen glitten von dem einen zum anderen und sie wusste nicht warum plötzlich so eine stickige Luft im Bau vorhanden war. Ihr Blick heftete sich an ihren Anführer und Vater ihrer Jungen, man sah sofort das es diesem nicht gut erging. Weiterhin jedoch wagte sich die Kätzin keinen Schritt, doch eine Welle schüttelte ihren Körper und verkrampfte ihren Leib.

Donnerstern Stimme drang am ihre Ohren, er befahl ihr sich neben sie zu legen und auch Möwenherz sollte sich zu ihm legen. Doch irgendetwas an dem Kater schien sich verändert zu haben, er war nicht mehr so wie sie ihn gekannt hatte. Sie spürte nur noch einen zug im Fell und dann drückte sich der Krieger an ihr vorbei und verschwand auf die Lichtung.
Meisensang trat auf den Anführer zu, legte sich neben diesen und suchte Hilfe bei Eichenblatt. "Hoffentlich wird alles gut bei den kleinen." Und dann ging alles ganz schnell...

-Zeitsprung-

Wie kleine Moosbälle lagen die Junge an ihrem Bauch, jedes einzelne war wunderschön und sie konnte gar nicht mehr den Blick von diesen abwenden. "Schau Donnerstern, sie sind wunderschön. Sie werden einmal starke Krieger werden und den Clan beschützen." Sie drückte kurz ihre Schnauze an seine Schulter und blickte dann wieder zu den jungen.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«
DonnerClan Lager - Seite 16 5y6sg634
✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰


Zuletzt von Dunkelfeder am So 28 Apr 2019, 22:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 27 Apr 2019, 16:11



»Donnerstern



#086

Male


A wise man never seeks out war

Anführer ♔ DonnerClan

Möwenherz reagierte. Donnerstern konnte allerdings nicht einschätzen, was er dazu sagen sollte. Er hatte gehofft, dass der Krieger bei ihm bleiben würde, den Abschied suchen würde. Innerlich jedoch hatte er immer gewusst, dass es passieren würde. Sein Herz schmerzte dennoch, als der Kater verkrampft aus dem Bau floh. Ratlos sah er zu Eichenblatt, konzentrierte sich dann jedoch auf das Fell zwischen den Ohren seiner Gefährtin.
"Danke, Eichenblatt", flüsterte Donnerstern und blickte sie von hinter dem Rücken der Königin aus liebevoll an. Es waren nicht ihre Junge, kein Grund für sie glücklich zu sein. Es war ihre Aufgabe als Heilerin zu helfen, doch sie hätte eine Entschuldigung gefunden, oder nicht reagieren müssen. Dennoch raffte sie sich zusammen und dafür war der große alte Kater dankbar.
Sanft drückte er seine Schnauze in den Nacken der Königin, verwirrt über das, was er empfinden sollte. Die Liebe zur Heilerin ging tief, war fest in ihm verankert, dennoch teilte er eine bestimmte Liebe auch für die Königin an seiner Seite.
"Natürlich wird alles gut gehen, sie werden auch wunderschön sein."
Bereits jetzt malte sich der Kater die Junge am Bauch der Kätzin aus, hoffte auf eine Tochter. Er malte sich die Junge in verschiedenen Größen und Farben aus, seine Ebenbilder, vielleicht sah eines aus wie seine Schwester, vielleicht sahen sie aus wie Meisensangs Geschwister. Liebevoll begann er ihr den Kopf zu lecken um sie abzulenken, auch wenn dies vermutlich nicht funktionierte.

♔ Zeitsprung ♔ Geburt ♔

Es waren drei Junge, doch er wusste das Geschlecht von ihnen nicht. Sanft reckte er den Kopf um ihn auf der bebenden Flanke der Kätzin abzulegen, die Junge besser zu sehen. Stolz durchströmte ihn. Zwei waren orange, genau wie er, eines war cremefarben. Doch was waren es, Töchter, Söhne? Ein Schnurren drang aus seiner Kehle als Donnerstern den Kopf hob und ein weiteres Mal über den Kopf der Kätzin leckte.
"Das hast du gut gemacht", flüsterte der Kater. "Ich bin sehr stolz auf dich."
Seine Gefühle waren noch immer für die Heilerin tiefer, dennoch hatte die Liebe in seinem Körper sich heute so oft erweitert. Er liebte die Königin für das, was sie ihm geschenkt hatte, er liebte Möwenherz auf eine Art und Weise, die er noch nicht verstand. Dann waren dort diese drei Junge, die er liebte, mit denen er gerne mehr Zeit haben würde. Als er an ihnen vorbei sah um zu Eichenblatt zu schauen, blieb sein Blick auf Seerose. Die Stellvertreterin hatte sich dorthin bewegt, ihre Konturen wurden immer schärfer. Mit den Lippen formte er eine stumme Bitte, nur einige Minuten wollte er haben, ein wenig Zeit sollte der SternenClan ihm schenken.
"Was sind sie, Eichenblatt? Geht es ihnen gut?"
Fragend sah er zu der Heilerin, ein freudiges Lächeln auf den Lippen. Lange hatte er solch eine Freude nicht empfinden können, zu viel war passiert - zu viel schlechtes unter anderem. War sie ihm wütend?

but he must always be ready for it.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


DonnerClan Lager - Seite 16 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2645
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 27 Apr 2019, 16:53

#065

Saphirsee


Der Wind blies ihr kalt um die graue Nase als sie ihre Augen aufschlug und sich in einem dichten Eichenwald wieder fand. Sie warf ihren Kopf gen Himmel, doch über ihr zogen bloß die dichten, grauen Wolken über den Himmel. Keine Sonne glänzte so warm am Himmel, wie sie es sonst in ihren Träumen gewohnt war.

Dennoch, Saphirsee wollte sich nicht abhalten lassen und trabte langsam an um ihre Umgebung genauer in Anschein nehmen zu können. Der seichte Geruch von Mäusen lag in der Luft, doch er schien schal und alt. Was war hier los?
Die Eichen schienen alt, gar kraftlos und verrottet. Langsam begann Saphirsee zu zweifeln ob sie sich wirklich im Territorium ihrer Kriegerahnen befand. War dies wirklich das Jagdgebiet des SternenClans? Oder in welche verlorene Ecke hatte sie ihr Verstand in dieser Nacht geführt?
Plötzlich wurde der Wind stärker und bewirkte, dass einige Eichen dicke Äste abwarfen. Beinahe versank die Graue in dem dichten Sturm von Blättern, sie spürte wie der Wind an ihr rüttelte und versuchte sie zu bewegen. Es war ein schreckliches Gefühl, bis sie schließlich....


... ihre Augen öffnete, fand sie sich in ihrem Bau wieder. Der Sturm war verklungen, jedoch spürte sie noch immer ein rütteln an ihrer Flanke. Dort war er, wie aus dem Nichts. Möwenherz hatte sich eng an sie gelegt und mit seinen Stupsern dazu geführt, dass sie aufgewacht war. Langsam beugte Saphirsee sich näher an den Kater und vernahm schluchzende Geräusche von ihm. Ihr Herz schmerzte, als sie den weißen Krieger dort sah und sofort fühlte sie sich hellwach. Was war passiert? Hatte er Schmerzen oder wurde er gar angegriffen?
Sofort schickte Saphirsee ihre Sinne ins Lager, doch alles schien ruhig. Sie hörte keine Schreie, keine Geräusche die einen Kampf vermuten ließen. Ihr Herz schlug noch immer als sie versuchte, ihre Stimme so ruhig und leise klingen zu lassen, dass bloß der Weiße sie hören konnte. "Möwenherz? Ist alles in Ordnung? Was ist passiert?" Der Kater bedeutete ihr so viel, was auch immer vorgefallen war - sie würde für ihn einstehen und ihm Beistand leisten.
Hatte er etwa den Sturm in ihrem Traum erwachen lassen? Saphirsee konnte sich keine andere Möglichkeit vorstellen, doch sie war dankbar darum, dass er zu ihr gekommen war. Viel zu lange hatte sie sich nach seinem Duft, seiner Wärme und einfach nach ihm gesehnt. Erst vor dem Schlafen gehen hatte sie ihn auf der Lichtung erkannt. Doch viel zu schnell war er verschwunden und die Kriegerin selbst zu beschäftigt mit dem Verlust ihrer Besten Freundin.
Doch nun kreisten ihre Gedanken bloß um den weißen Kater. Noch nie seit sie Möwenherz kannte, war er in diesem Zustand gewesen und obwohl Saphirsee wusste, wie sensibel er auf manche Themen reagieren konnte, konnte sie sich keines vorstellen was ihn solche Schmerzen zufügte.
Ohne eine wirkliche Antwort zu erwarten rollte sie sich an den Kater, legte ihren Schweif instinktiv um ihn und drückte ihre Nase in sein weiches Fell. Er hatte ihr gefehlt und es war umso schlimmer, ihn nun so sehen zu müssen ohne ihm helfen zu können.



reden | denken | handeln | Katzen

©️️️️️ by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «

DonnerClan Lager - Seite 16 Jubel_10
Jubelstern (L) und Hirschfänger; by Stein <3



*Danke* <3
In der Galerie fehlen noch einige Bilder, da diese nicht auf deviantArt waren und ich sie noch nicht eingefügt habe. :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nympha
Legende
Nympha

Avatar von : LotusLostInParis, deviantart
Anzahl der Beiträge : 894
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptySa 27 Apr 2019, 17:45


-Vertretung-
Eichenblatt


Eichenblatt konzentrierte sich einzig und allein auf ihre Arbeit. Ihre Gefühle und die Verwirrtheit hatte sie so gut es ging beiseite geschoben, denn Meisensang verlangte ihre volle Konzentration. Sie konnte sich nicht von dem Schmerz ablenken lassen, der noch immer in ihrer Brust verweilte.

- Zeitsprung -

Vorsichtig schob die Heilerin die Jungen mit der Nase noch ein Stückchen näher an Meisensangs Bauch heran, nachdem sie sowohl die Jungen als auch die Königinnen gründlich untersucht hatte. Schließlich trat sie wieder einen Schritt zurück und betrachtete Donnerstern mit seiner Gefährtin ... mit der Mutter seiner neuen Jungen. Wie er ihr liebevoll über den Kopf leckte ... In diesem Moment fühlte sie sich so unglaublich fehl am Platz, als würde sie etwas beobachten, das nicht für ihre Augen bestimmt war. Der Anführer wirkte so glücklich, so unbeschwert, wie sie ihn schon lange nicht mehr gesehen hatte und sie fühlte sich furchtbar, dass sie einer der Gründe war, die ihm Kummer bereitet hatten.
Eichenblatt blinzelte einige Male und zuckte mit den Schnurrhaaren, bevor auch sie ein winziges Lächeln zustande brachte. "Herzlichen Glückwunsch, Meisensang und Donnerstern. Ihr habt drei ganz und gar gesunde Jungen. Zwei Söhne und eine Tochter."
Sie senkte den Blick zu ihren Pfoten und bohrte die Krallen in den Boden. Die Heilerin wollte den beiden zumindest etwas Privatsphäre geben, doch wusste sie nicht, ob Donnerstern noch etwas mit ihr besprechen wollte oder ob dies alles gewesen war ... Gab es überhaupt noch etwas zu sagen? Selbst wenn dem nicht so war, so wollte sie doch noch nicht den Bau verlassen, wollte nicht, dass alles so enden würde. Doch mit Meisensang hier befürchtete sie, dass soeben das letzte Mal gewesen war, dass sie offen mit dem Anführer - mit ihrer Liebe - hatte reden können. Wenigstens hatte sie ihm die Wahrheit sagen können.
Erwähnt: Donnerstern, Meisensang, Dornenjunges, Funkenjunges, Federjunges
Angesprochen: Donnerstern & Meisensang

reden | denken | handeln | andere
(C) NYMPHA



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Bernsteinfarn by Traum. <3

A Hero
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rehsprung
Eventteam
Rehsprung

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 23
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyDi 30 Apr 2019, 12:34




Pirolfeder

DonnerClan | Krieger | 33 Monde


Es schien, als habe sich der getigerte Krieger eben erst auf dem kalten Erdboden niedergelassen, als die junge Heilerschülerin, Efeupfote, aus dem Heilerbau kam und regelrecht über ihn stolperte. Er hatte erst sehr viel später damit gerechnet, dass man ihn behandeln würde. Umso überraschter war er nun, da er direkt in den Heilerbau und in eines der Nester geleitet wurde. Vielleicht stimmte es ja doch und die Heilerkatzen brachten neben ihrem Verständnis für all die vielen Kräuter auch eine Art siebten Sinn mit.
Pirolfeder brummelte dankbar, als er sich mehr oder weniger schwerfällig in dem angewiesenen Nest aus warmen, weichen und leicht nach Kräuter duftenden Nest niederließ.
Während der schlanke Körper der Heilerschülerin im hinteren Teil des Baus verschwand, gönnte sich der Getigerte einen Moment um seinen Wunden die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Erst jetzt, da er wirklich zur Ruhe kam und den Gedanken daran zuließ, wurde ihm bewusst, dass er vermutlich nicht unerheblich viel Blut verloren haben musste. Und vermutlich musste er wohl auch dankbar dafür sein, dass es so kalt war und sein Blut so langsam durch seine Adern floss. Vermutlich war er auch gerade so einer schlimmeren Entzündung entgangen.
Und während er seinen grünlich gelben Blick auf seine Flanke richtete, hörte er das sanfte Tapsen von Efeupfotes Ballen auf dem Boden und das dumpfe Geräusch, dass die Kräuter machten, als diese sie vor ihm fallen ließ.
Er lauschte ihren Anweisungen und lächelte sie freundlich an, auch wenn er schon einen Herzschlag später verstimmt die Miene verzog. Rinde schmeckte sicherlich nicht gerade lecker. Aber was tat man nicht alles der Gesundheit willen? Außerdem hatte er wenig Interesse daran, sich den Zorn seiner beiden Heilerinnen aufzuziehen, weshalb er gehorsam mit der Pfote die Rinde zu sich zog, sie zwischen seine Zähne nahm und darauf herumkaute, bis ein unangenehm bitter schmeckender, zäher Brei in seinem Maul entstand. Den sanften Schmerz ihrer Berührungen und der Kräuter, quittierte Pirolfeder lediglich mit einem Zucken seiner Lefzen. Er hatte diesen verdammten Krieg überstanden, da würde er ganz sicher nicht ausgerechnet bei einer Behandlung Schwäche zeigen. Als Efeupfote ihn erneut ansprach, hielt er mit dem Kauen inne, dachte kurz nach und schüttelte dann den Kopf. Er war zwar noch eine Weile umher gelaufen, aber für seine Wunden hatte er sich keine Zeit genommen. Hoffentlich würde ihm das nun nicht zum Verhängnis werden.



Ort: Heilerbau
Geschehen: Folgt Eufeupfotes Anweisungen






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 16 Oihnon10
AK Team 2018 ♥:
 

Merci ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 13:10




» Toxinbiss «


DC Territorium ;; Territorium >>
Samt dem Bündel im Maul trat der große Kater durch den schützenden Wall in das Innere des Lagers. Der Mond stand inzwischen hoch am Himmel und schien sein Zenit bereits erreicht zu haben, doch er versteckte sich nach wie vor hinter einer unheilvoll wirkenden Schneewolke.
Trotz der beißenden Kälte wirkte die Luft mit einem Mal drückend und dick, alles schien den Atem anzuhalten. Der Wind fegte erbarmungslos über den Wald hinweg, doch das alles rückte in diesem Moment in den Hintergrund. Der Stellvertreter spürte, dass etwas passierte, in diesem Augenblick. Sein feiner Geruchssinn erkannte schnell den metallischen Gestank von Blut und die Alarmglocken begannen in ihm zu läuten.
Ohne weiter darüber nachzudenken, sprang er zum Anführerbau - denn das Bild von Donnerstern, wie er ihn zuletzt gesehen hatte, stand ihm nun wieder klar und deutlich vor Augen.

Bereits beim näherkommen erkannte er, dass der eindringliche Geruch tatsächlich aus dem Bau zu kommen schien. Als er schließlich am Eingang stand und hineinlugte, setzte sein Herz für einen Schlag aus. Es bot sich ihm ein merkwürdiges und doch unerwartet friedliches Bild: dicht an den Anführer geschmiegt lag Meisensang, an ihren Bauch drückten sich gierig drei winzige Kätzchen, ebenso klein wie dieses, was Toxinbiss selbst in seinem Maul trug.
Vorsichtig trat der schwarze Krieger näher und legte das Kleine ein wenig abseits von dem Geschehen ab, bevor er sich wieder aufrichtete. Erst jetzt bemerkte er Eichenblatt, welche am Rande stand und den Blick gesenkt hatte. Für einen Moment vermochte er nicht, die Stimme zu heben und neigte stattdessen nur den Kopf, die Augen zu Boden geschlagen. Eine traurige, verzweifelte Stimmung lag in der Luft und das Innere des Katers zog sich zusammen. Er wusste was passierte, denn Donnersterns Zustand war kaum zu übersehen. Doch noch traute er sich nicht, darüber nachzudenken. So vieles würde sich verändern und er wusste nicht, ob er dazu schon bereit war. Viel zu viel war es, um sich jetzt Gedanken darüber zu machen, denn er wusste, dass es ihn erschlagen würde.

"Entschuldigt meine Störung." miaute er aufrichtig und bedachte jeden der anwesenden mit einem ernsten Blick.
"Ich habe im Wald ein Junges gefunden und entschieden es hier her zu bringen." kurz zögerte er, bevor er mit fester Stimme fortfuhr.
"Seine Mutter war bereits tot, als ich es fand. Vermutlich war sie eine Hauskatze. Haben wir eine Königin, die es aufnehmen könnte?"
Kurz funkelten seine Augen, als er Meisensang ansah. Erst jetzt viel ihm auf, dass es Schicksal gewesen war, die kleine Katze auf direktem Wege hierher gebracht zu haben. Unter normalen Umständen, hätte er vermutlich zuerst einen Umweg in die Kinderstube gemacht und wäre erst dann zu seinem Anführer gegangen. Doch vielleicht war es ja genauso so wie es gekommen war auch gewollt.

Erwähnt: Meisensangs Junge
Angesprochen Donnerstern, Eichenblatt, Meisensang

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

...
DonnerClan Lager - Seite 16 Negan-gif-9
...
Hottest badass.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 13:59



»Donnerstern



#087

Male


A wise man never seeks out war

Anführer ♔ DonnerClan

Es tat dem Kater weh die Heilerin so zu sehen und nur zu gerne hätte er sich nach ihr ausgestreckt, sie an seine Seite gezogen. In seinen Träumen war sie diejenige gewesen, die an seiner Seite gelegen hatte, doch es hatte nie so kommen können. Egal was er für seinen Clan und den SternenClan geopfert hatte - diese Strafe war seinem Leben treu geblieben, hatte sich an ihn gekettet wie die Ranken vor seinem Bau eben diesen verdeckten. Die Strafe verdeckte ebenfalls etwas - sich selbst. Der Clan hatte keine Ahnung von dieser einen Lüge, genauso wie er keine Ahnung von der Lüge gehabt hatte, bis sie heute Nacht ausgesprochen worden war.
"Ich liebe unsere Junge so sehr", wisperte der Anführer schließlich in den Bau, der vor Anspannung nur so triefte. Selbst der Milchgeruch konnte dies nicht verbergen, die frischgeborenen Maunzer hatten keine Kraft gegen die Gewalt des SternenClans. Dabei war es keine aggressive Gewalt, lediglich eine Kraft, die sie beschützte. Sein Blick hatte währenddessen allerdings abwechselnd auf den frischgeborenen Fellknäulen und der Heilerin gelegen.
"Und ich liebe dich. Ich liebe dich so sehr."
Und noch während Donnerstern dies sagte, sich an Meisensang presste und ihr über den Kopf leckte, legte sich sein intensiver Blick auf Eichenblatt. Alles, was er gesagt hatte, galt beiden. Es galt beiden, weil ihn die Angst so plötzlich gepackt hatte, wie nie etwas zuvor - die Angst zu verlieren. Schmerzen zu leiden. Die Angst vor dem Unbekannten, denn er hatte den SternenClan oft gesehen, genau wie er es jetzt tat, wie er ihn in seinem Bau erlebte. Doch es würde etwas anderes sein, wenn er sich von seinem Körper loslöste und das wusste er.
Ein Schatten erweckte die Aufmerksamkeit des Eingangs - Toxinbiss war zurückgekehrt. Genau wie Donnerstern es ihm aufgetragen hatte, war er es erst zu Mondhoch. Ein Lächeln legte sich auf seine Lippen, als er den schwarzen Kater sah, doch was er mitbrachte, war überraschend. Er hatte ein sehr junges Bündel von hellem Fell bei sich - ein Junges, wie die seinen. Sein Herz machte einen kleinen Satz und plötzlich musste er breit Grinsen, besonders als sein Stellvertreter zu sprechen begann.
"Eine gute Entscheidung", antwortete er sachlich, mit der Autorität seines Anführerdaseins. Er nickte seinem einzigen Freund zustimmend zu und drehte sich wieder zu seiner Gefährtin, der er sanft die Schnauze ins Schulterfell drückte. Die Entscheidung war gut, denn sie erinnerte ihn an eine Geschichte - eine Geschichte, die ihm vor einigen Momenten erzählt worden war. Die Geschichte eines Kriegers seines Clans, der im geheimen, ohne es selbst zu wissen, von einer Kätzin zu einem großen Krieger herangezogen wurde. Er wollte nichts anderes für dieses Junge, er wollte, dass alle es als seines sahen.
"Wenn Meisensang es nehmen möchte, dann wäre dies geklärt", wisperte er sanft, sein Atem verwuschelte den Fell um ihren Ohren, nur um von seiner Nase sanft geglättet zu werden. "Ich wäre sehr stolz, wenn wir dem Jungen helfen könnten."
Sein Blick legte sich auf Eichenblatt, ob sie an die gleiche Geschichte gedacht hatte. Seine Nase vergrub sich wieder im Fell der Königin, während er die Heilerin anstierte.
"Eichenblatt, würdest du sie bitte kurz untersuchen, bevor sie zu anderen Jungen kommen?"

but he must always be ready for it.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


DonnerClan Lager - Seite 16 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 14:43


Meisensang
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Königin | DonnerClan


Die Königin hatte nur Augen für ihre Jungen gehabt und so bemerkte sie natürlich kaum den Funken zwischen Donnerstern und Eichenblatt, Meisensang hatte nur eines im Kopf und der galt einzig und allein ihren drei Jungen. Als sich die Heilerin die Neugeborenen anschaute, bedachte die Kätzin diese ganz genau, ein Klos hatte sich in den Hals der Königin gesetzt. Sie hatte Angst, die Junge könnten falsch behandelt werden und doch als Eichenblatt mitteilte, das es zwei gesunde Jungs und ein gesundes Mädchen war, legte sich diese sorge und ihr Herz machte einen gewaltigen Sprung in ihrem Herzen.

Sie begann zu schnurren als der Anführer mitteilte die gemeinsamen Jungen zu lieben, es war ein wahrlich schönes Gefühl diese Worte zu hören und somit schmiegte sich Meisensang an ihren schwachen Gefährten.
"Sie werden stark werden, ganz bestimmt." Ihre Stimme war nur ein leiser hauch und doch würden sie ankommen. Als Donnerstern seine Liebe verkündete blickte sie ihn kurz an und lächelte, dieser blick sagte mehr als tausend Worte.

Plötzlich kam eine weitere Gestalt in den Bau die sich sofort für die Störung entschuldigte, Toxinbiss der zweite Anführer des DonnerClans tauchte im Bau auf. In seinem Maul trug der schwarze Kater ein kleines Bündel, dieses sah den anderen Jungen so ähnlich und sofort begann das Herz der Königin zu schmelzen. Donnerstern und er wechselten kurz Worte und er teilte ihr mit das sie dem Jungen helfen konnte und ob sie es nehmen möchte. Sie fixierte das Junge und nickte kurz. "Wenn Eichenblatt es untersucht hat, gebt es mir ich werde mich natürlich um das kleine kümmern."  Ihr blick wanderte wieder über die anderen Jungen, sie waren alle wunderschön. "Sie nur Donnerstern." Sie deutete auf ein kleines dessen Haare zu allen Seiten abstanden. "Es sieht aus wie kleine Dornen, vielleicht sollten wir es Dornenjunges nennen, was meinst du?" Sie lächelte und wartete auf die Reaktion des Katers.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«
DonnerClan Lager - Seite 16 5y6sg634
✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stardust
Heiler
Stardust

Avatar von : CheeChee <3
Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 18.05.18
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 14:59

Stromjunges
Junges || Post mit Donnerstern, Meisensang, den anderen Jungen, Toxinbiss, Eichenblatt

Stromjunges war kalt, das kleine Bündel hatte dennoch aufgehört zu strampeln, ganz instinktiv. Da war etwas gewesen was sie von der kalten Fläche gehoben hatte, immernoch hing sie in dessen Maul. Sie zitterte, jedoch mehr anhand der Kälte und nicht weil sie Angst hatte - nein, sie fühlte sich sogar wohl. Denn jetzt wurde ihr warm. Sie hörte nichts, sah nichts, doch sie spürte wie das was sie trug vibrierte und sie roch so viel unbekanntes und doch war etwas bekanntes dabei. Der Geruch nach Essen. Kaum das sie das roch fing sie wieder mit strampeln an, nur leicht denn auch sie verließ langsam die Kraft. Ihre kleinen Pfoten wedelten in der Luft herum und sie stieß einen leisen laut aus den sie selbst nicht hören konnte. Es fühlte sich anders an hier als der Ort an dem sie auf die Welt gekommen war, aber es fühlte sich gut an, vielleicht war das ja ihr Zuhause? Aber wo war sie dann zuvor gewesen? Nun, das waren Gedanken an die sie sich bald schon nicht mehr erinnern können würde.

Rußfeder
Königin || Post mit Rauchfeder und Silberjunges

Die Königin schnurrte leise als Kiefernfell ihr antwortete und sie nickte als er sich bereits wieder verabschiedete. Das kühle untereinander des Kriegers und ihrer Schwester war ihr aufgefallen, doch sie sagte nichts dazu. "Rauchfeder..." Sie lächelte ihre Schwester an und schob ihren Schwanz zur Seite damit sie ihren Neffen sehen konnte. "Das ist... Naja, er hat noch keinen Namen." Ein wenig nervös zuckten ihre Ohren und doch drang ein schnurren aus ihrer Kehle als sie ihren Sohn betrachtete. Selbst ihre Schwester wusste nicht wer der Vater war und sie hoffte sie würde nicht nachfragen. "Ich denke... Nun, Dunkeljunges? Nein. Das passt nicht... Was hältst du von Silberjunges?" Fragend sah sie ihre Schwester an und leckte ihrem Sohn über das Fell, sie wollte ihn wecken damit er etwas aß.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 16 33032953tr
By Leto

DonnerClan Lager - Seite 16 Stardustsnight__com__by_spiritaelia-dcdspn6
By Spiritaelia


Montag, 21.05.2018
Offizielle Katze von Kedavra

AND SHE LOVES HER DANCER VERY VERY MUCH THANK YOU I <3 U HONEY <333333
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nympha
Legende
Nympha

Avatar von : LotusLostInParis, deviantart
Anzahl der Beiträge : 894
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 15:08


-Vertretung-
Eichenblatt


Ein Kloß formte sich im Hals der Heilerin bei Donnersterns Worten. Er liebte sie ... und er liebte Meisensang. Natürlich liebte er die andere Kätzin, sie war seine Gefährtin. Sie bohrte die Krallen etwas tiefer in den Boden, als sie die beiden einen Moment lang beobachtete. Ihn so liebevoll mit ihr umgehen zu sehen, ließ sie wünschen, dass sie den Anführer damals auch bei der Geburt ihrer Jungen bei sich gehabt hatte. Sie lächelte leicht und blinzelte langsam, als sie den Kater ansah in der Hoffnung, dass er verstehen würde, wie viel er ihr bedeutete. Doch sie konnte nicht länger hier bleiben und mit ansehen, was sie hätte haben können, wenn es nicht das Gesetz des SternenClans gäbe.
Gerade als sie sich erhob, um aus dem Bau zu gleiten, trat Toxinbiss ein mit einem Jungen im Maul. Sie hielt inne und betrachtete das kleine Fellbündel mit einem interessierten und überraschten Gesichtsausdruck.
Erleichtert darüber, dass sie eine Ablenkung hatte, von alldem, was im Bau vor sich ging, nickte sie eilig und trat zu dem Jungen hinüber. "Mit dem Jungen scheint soweit alles in Ordnung zu sein. Es braucht nur etwas Milch und es wird bald wieder voll bei Kräften sein", miaute sie schließlich, als sie sich wieder zu den anderen Katzen im Bau umdrehte. "Es ist eine Kätzin", fügte sie hinzu und hob das Junge vorsichtig mit ihrem Maul an, um es zu Meisensangs anderen Jungen zu legen, nachdem sie mit einem fragenden Blick überprüft hatte, ob diese wirklich damit einverstanden war.
Dann trat sie wieder zurück und betrachtete das Bild vor ihren Augen einige Herzschläge lang. Sie erinnerte sich noch zu gut daran, wie es sich angefühlt hatte, ihre eigenen Jungen einer anderen Kätzin zu überlassen. Zwar war dies nicht wirklich vergleichbar und doch ließ es die alten Gefühle und Erinnerungen wieder in Eichenblatt aufwallen.
Erwähnt: Donnerstern, Meisensang, Toxinbiss, Stromjunges
Angesprochen: Donnerstern, Meisensang, Toxinbiss

reden | denken | handeln | andere
(C) NYMPHA



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Bernsteinfarn by Traum. <3

A Hero
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 15:35



»Donnerstern



#088

Male


A wise man never seeks out war

Anführer ♔ DonnerClan

"Dornenjunges ist ein schöner Name", wisperte Donnerstern in den immer kälter werdenden Bau. Zwar drückte sich die Kätzin bereits so eng wie möglich an ihn, wie es nur möglich war, doch er konnte sie nicht der Kälte überlassen. So nah wie möglich drängte er sich an sie, versuchte sie zu beschützen vor den kalten Winden, die das Lager trotz des Schutzes erreichten. "Der Name eines großen Kriegers. Er ist auch fast wie mein Name - Donner und Dornen. Er gefällt mir gut."
Erst jetzt bemerkte Donnerstern, dass diese Kälte nicht von allen so sehr empfunden wurde, wie von ihm. Der Bau war regelrecht erhitzt durch die Geburt, die vielen Katzen und all die Emotionen. Doch die Wärme hatte ihn langsam verlassen, er fühlte sich bedrohlich isoliert. Sein Blick glitt kurz in die Ferne, aus dem Bau heraus, wo Rodan stand und auf ihn wartete, doch er zwang sich dazu, den Blick abzuwenden. Noch nicht, noch konnte er nicht gehen.
Sein Blick heftete sich stattdessen an Eichenblatt, die das Junge untersucht hatte. Es war eine Kätzin, eine Kätzin die sehr viel Liebe erwarten konnte, auch wenn er nicht da war. Selbst vom SternenClan aus würde er sich darum bemühen, wenigstens diesen Wurf zu beschützen. Sollten seine anderen Junge noch leben, so würde er auch diese behüten - besonders Möwenherz.
"Dornenjunges und die anderen beiden bekommen also noch eine Schwester. Ich bin stolz, dass du dir das zutraust, Meisensang. Vier Junge... doch es gibt im Clan schließlich auch Katzen, die dir helfen - besonders eine Kätzin, die Erfahrung mit vier Jungen auf einmal hat."
Donnerstern wusste genau, wie seine Worte klangen. Es war ihm egal. Die Angst wurde abgelöst durch das Gefühl der Gleichgültigkeit, denn nun brach alles über ihn herein, seine Emotionen änderten sich in nur wenigen Herzschlägen, immer und immer wieder. Sein Gesicht bemühte er um Kontrolle, doch was er sagte, entsprach dem was er empfand. Es war ihm egal zu sterben, denn es würde geschehen, jedem würde es geschehen. Es lag in der Luft, er sprach somit nur noch einmal aus, was geschehen würde. Definitiv geschah. Rodan kam näher.
"Milch hat Meisensang genügend. Die kleine Kätzin wird es schaffen."
Einige Herzschläge schwieg er, dann sah er von dem Jungen auf, auf den Hinterkopf seiner Gefährtin - bis sein Blick wieder den von Eichenblatt suchte. Nachdenklich murrte er, ohne es wirklich wahrzunehmen.
"Meisensang, ich weiß, ich bitte um viel doch... Ich möchte gerne die Kätzinnen benennen, wobei... ich möchte entscheiden, wer sie benennt. Ich würde so gerne unserer leiblichen Tochter den Namen geben und wenn..."
Donnerstern sah von dem cremefarbenen Bündel seiner Selbst zu dem Ziehjungen, dass am Bauch der neuen Mutter Schutz suchen durfte. Er verlangte so viel von allen Katzen, die er liebte, dabei waren es nur so wenige. Überforderte er sie? Tat er ihnen mit jedem Wort weh, dass er sprach? Es würde einfacher sein, sobald er sie nicht mehr mit seinen Bitten belästigte.
"Wenn du einverstanden bist... Ich würde gerne Eichenblatt überlassen, unsere Ziehtochter zu benennen, ich denke, dass sie es verdient hat, dies einmal tun zu dürfen. Es wäre etwas ganz besonderes für die kleine Kätzin."

but he must always be ready for it.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


DonnerClan Lager - Seite 16 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 16:14




» Toxinbiss «


Nachdem Meisensang Donnersterns Vorschlag zugestimmt hatte, war Eichenblatt herbeigeeilt und hatte sich das kleine Bündel angesehen, das Toxinbiss gebracht hatte. Er war einen Schritt zurückgetreten und hatte wachsam zugesehen, wie die Heilerin es schließlich zu den anderen Jungen der Königin gelegt hatte - nicht ohne ein wenig Wehleidigkeit zu empfinden. Seit er die Kleine gefunden und gerettet hatte, spürte er eine immer stärker werdende Verbindung zu ihr. Doch er wusste, dass es Unsinn war - er könnte sie nicht aufziehen, denn sie brauchte eine Mutter. Und Tüpfelregen war zu seinem Bedauern keine Königin - noch nicht.

Sein Anführer kümmerte sich gemeinsam mit deren Mutter darum, den kleinen Kätzchen Namen zu geben und der Stellvertreter fühlte sich stetig unbehaglicher in dem kleinen, dunklen Bau. Es herrschte eine sehr intime Atmosphäre und immer wieder konnte er beobachten, wie der Blick des anderen Katers zu Eichenblatt flog, während er sprach. Er konnte nicht genau sagen, was hier vor sich ging. Eichenblatt und Donnerstern waren sehr lange gute Freunde und enge Vertraute gewesen, das wusste er. Sie waren beide um einiges älter als er. Doch es schien mehr als das im Raum zu schweben.

Der große schwarze Krieger empfand sich als störend und hatte das dringende Bedürfnis hinaus zu gehen, um wieder durchatmen zu können. Keiner der Anwesenden würdigte ihn noch eines Blickes, nachdem er die kleine Kätzin ausgehändigt hatte. Und doch sagte ihm sein Herz, dass er bleiben müsste. Er konnte nicht einfach gehen und seinen Freund sterben lassen.
Denn er starb, seine Atemzüge waren gezählt. Es lag in der Luft und jeder im Bau würde es spüren können. Donnerstern, sein Anführer, Mentor, Vorbild und gleichermaßen ein guter Freund würde bald sein Ende finden. Denn das war er geworden. Ein tiefes Vertrauen verband die beiden Kater und Toxinbiss hätte so viel dafür gegeben, noch mehr Zeit mit ihm verbringen zu können. Mehr von ihm zu lernen - wie sollte er die Aufgabe ohne ihn bewältigen, die vor ihm lag? Wie sollte er einen Clan führen können? Einen Clan in dem er nicht einmal geboren war?
Wieso hatte der Anführer ihn gewählt, wenn er wusste, dass ihm nicht mehr viel Zeit blieb? Und nun ließ er ihn allein, allein mit einer schweren Last die er zu tragen hatte. Ein Fünkchen Wut kam in ihm auf, doch das Bedauern erstickte es schnell wieder. Er durfte nicht darüber nachdenken, was vor ihm lag - noch nicht.

Wie angewurzelt verharrte Toxinbiss an Ort und Stelle, unschlüssig, ob er bleiben oder gehen sollte. Schließlich entschied er sich zu bleiben und ließ sich am Rand des Baus nieder, sein Pelz verschmolz mit dem Schatten. Sein Gesichtsausdruck war trüb, doch die eiserne Maske der Ernsthaftigkeit ließ keine weiteren Emotionen zu. Schweigend und wachsam, den Körper aufgerichtet betrachtete er das weitere Geschehen und wartete voller Furcht auf das Ende und auf das was der Rotgoldene ihm mitgeben würde.
Es war schrecklich mit anzusehen, doch Toxinbiss hatte das Gefühl dabei sein zu müssen, etwas in ihm sagte ihm, dass es richtig war zu bleiben.

Erwähnt: Donnerstern, Meisensang, Eichenblatt,
Tüpfelregen, Stromjunges [id]
Angesprochen xXx

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

...
DonnerClan Lager - Seite 16 Negan-gif-9
...
Hottest badass.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 EmptyMi 01 Mai 2019, 22:21


Meisensang
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Königin | DonnerClan


Meisensang’s Kehle vibrierte immer noch deutlich durch ihr Schnurren, von Dornenjunges Namen war der Anführer sichtlich begeistert auch weil dessen Namen sich sehr mit dem seines Sohnes ähnelte. Eichenblatt hatte das kleine Junge untersucht, es schien gesund zu sein und keinerlei Anzeichen von Krankheiten zu haben. Vorsichtig hatte die Heilerin das Junge hoch genommen und dann zu den Jungen von Meisensang gelegt, kurz leckte die Königin dem Ziehjungen über den Kopf. Die kleine Familie war perfekt, sie war perfekt so wie es gerade zu diesem Zeitpunkt war.

Donnerstern hegte den Wunsch, seine leibliche Tochter zu benennen und Eichenblatt sollte dem Streunerjungen einen Namen geben dürfen. Sie bedachte jedes einzelne und schaute dann von Eichenblatt zu ihrem Gefährten. "Okay, habt ihr beiden den bereits Namenswünsche?" Wenn es der Wunsch des Sterbenden war, wollte sie ihm diesen nicht verwähren, sie wusste wie es um den Kater stand. Der Geruch lag deutlich in der Luft und nicht umsonst war er wohl so schwach und konnte sich kaum noch regen. Sie lächelte schwach und schaute dann zu Toxinbiss. "Hey, steh doch nicht so herum. Komm zu uns, du hast das kleine Gefunden und du wirst ihr ein großes Vorbild sein ganz bestimmt." Sie lächelte dem zweiten Anführer zu, am liebsten wollte sie ihm auch einen Namen aussuchen lassen für eines der Jungen. Sicherlich würde es Toxinbiss gefallen, sie zuckte mit den Ohren und blickte dann wieder zu ihrem Gefährten zurück, was er wohl davon denken würde?

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«
DonnerClan Lager - Seite 16 5y6sg634
✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 16 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 16 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 16 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tüpfelblatt
» Schneeclan Lager
» Das Lager des FlussClans
» Tooths erste Manips
» WindClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: