Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Toxinbiss
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: //
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenuntergang

Tageskenntnis:
In den letzten Tagen ist es ziemlich schnell wärmer geworden und die Beute kommt wieder aus ihren Bauen. Die Pflanzen sprießen wieder und der warme Wind treibt einem vereinzelte Regentropfen ins Gesicht. Der Himmel hat sich allerdings aufgelockert und die Sonne ist eigentlich fast immer zu sehen.


DonnerClan Territorium:
An den Laubbäumen sprießen schon wieder grüne Blätter und vom Nieselregen bekommt man im Schutz des Grüns wenig mit. Die Beute kommt wieder aus ihren Bauen und ermöglicht eine leichtere Jagd.


FlussClan Territorium:
Nach der regnerischen Blattleere führt der Fluss mehr Wasser als sonst. Fische gibt es reichlich und auch die Landbeute kommt wieder aus ihren Bauen. Perfekte Bedingungen für alle Krieger, die sich nicht vom leichten Nieselregen stören lassen.


WindClan Territorium
Da es hier kaum Schutz gibt, sind der warme Wind und Nieselregen hier etwas stärker zu spüren. Vom spärlichen Schnee ist jedoch nichts mehr zu sehen und auch die Kaninchen kommen wieder aus ihren Bauen. Nur ist der Boden an manchen Stellen etwas rutschig und matschig.


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gebiet ist immer noch matschiger als sonst. Die Reptilien und Amphibien erwachen langsam aus ihrer Winterstarre, sind aber immer noch recht selten zu finden. Im Schutz der Nadelbäume bekommt man vom Nieselregen wenig mit.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel sind immer mehr zu hören und auch immer mehr zu sehen. Hier ist man an den meisten Stellen nicht so gut vor dem Nieselregen geschützt, aber das dürfte die meisten Krieger nicht von einer erfolgreichen Jagd abhalten.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier etwas rutschig und die Sonne wärmt den Großfelsen auf. Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne, bereit die Vögel des Waldes in Schutz zu nehmen.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen jetzt wo es wärmer wird wieder häufiger nach draußen. Die Straßen sind feucht aber warm und die spärliche Beute ist jetzt zumindest ein klein wenig einfacher zu finden. Nur in den Parks hört man jetzt ununterbrochen Vogelgezwitscher.


Streuner Territorien
Auch hier kommt die Beute rasch wieder ins Freie und die Chance auf eine erfolgreiche Jagd steigt stetig. Der spärliche Schnee ist vollständig wieder verschwunden und die Bäume und Sträucher tragen schon wieder grüne Blätter.


Zweibeinerort
Die ersten neugierigen Hauskätzchen wagen sich jetzt schon wieder nach draußen, um einen Spaziergang zu unternehmen. Viele bleiben aber aufgrund des Nieselregens dennoch lieber drinnen bei ihren Zweibeinern oder wenigstens im Garten.



Teilen
 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Nympha
Legende
Nympha

Avatar von : LotusLostInParis, deviantart
Anzahl der Beiträge : 894
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptyDo 02 Mai 2019, 10:48


-Vertretung-
Eichenblatt


Eichenblatt sah Donnerstern überrascht an, ihre Ohren leicht zuckend. Sie sollte seiner Ziehtochter einen Namen geben? Leicht senkte die Heilerin den Kopf und nickte. "Vielen Dank, Donnerstern, Meisensang. Das ist eine große Ehre," miaute sie und ihr Blick legte sich auf das kleine Fellbündel an Meisensangs Bauch. Ein leichtes Lächeln legte sich auf ihre Lippen. "Wie wäre es mit Stromjunges?"
Sie sah die anderen beiden Katzen leicht fragend an, ihr Blick mehr auf Donnerstern gerichtet als auf seine Gefährtin. Die Heilerin konnte deutlich erkennen, dass dies wirklich die letzten Herzschläge des Katers waren, dass er mit seinen Kräften kämpfte. Nicht nur der Geruch im Anführerbau verriet dies, auch das Erscheinen des Katers im Allgemeinen. Eichenblatt schluckte schwer. Neben der Tatsache, dass sie ihn liebte, war er auch ein alter Freund von ihr und der Gedanke, dass er bald nicht mehr da sein würde, ließ ihr einen Schauer über den Rücken laufen.
Eichenblatt erhob sich von ihrer Position am Rand des Anfüherbaus und vorsichtig schritt sie zu dem Nest hinüber, in dem Donnerstern und Meisensang aneinander geschmiegt lagen. "Du solltest dich ausruhen, Meisensang. Ihr beide solltet das." Sie blickte traurig auf den Kater hinab und presste ihre Schnauze kurz gegen seine Stirn, leckte ihm schnell über das Ohr und trat dann wieder zurück. Mehr Zuneigung würde sie wohl nicht zeigen können, ohne Misstrauen in den anderen Katzen im Bau zu erwecken.
Erwähnt: Donnerstern, Meisensang, Toxinbiss, Stromjunges
Angesprochen: Donnerstern, Meisensang

reden | denken | handeln | andere
(C) NYMPHA



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Bernsteinfarn by Traum. <3

A Hero
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptyDo 02 Mai 2019, 13:19



»Donnerstern



#089

Male


A wise man never seeks out war

Anführer ♔ DonnerClan

Während der alte Kater auf die Reaktion seiner Gefährtin wartete, beobachtete er seinen Stellvertreter, der kaum wusste, wo er mit sich hin sollte. Toxinbiss schien selbst ihm zu verwirrt und beinahe hätte er ihm geholfen, gesagt, dass er draußen warten solle - da ließ sich der große schwarze Kater am Rande des Baus nieder. Einige Herzschläge zögerte Donnerstern, dann nickte er ihm zu. Seine Entscheidung bereute er nicht, ob der Clan dies genauso gut heißen würde, wie er es tat?
Meisensang schien einverstanden und während die Familie auf die Heilerin wartete, blickte Donnerstern zu den vier quirligen Lebewesen an dem Bauch der Kätzin herab. Ein Lächeln lag konstant auf seinen Lippen, er konnte nicht anders als glücklich zu sein, auch wenn er es nicht sein sollte. Die Emotionen jedoch waren in dieser Nacht widersprüchlich und ließen ihn den Schmerz vergessen. Er nach einigen Herzschlägen bemerkte er, dass seine Gefährtin mit seinem Stellvertreter gesprochen hatte, ihn nun anstierte. Irritiert blinzelte Donnerstern zurück und verzog die Lippen schließlich zu einem viel breiteren Lächeln.
"Stromjunges ist ein sehr schöner Name", wisperte der Kater schließlich und beobachtete, wie die Heilerin auf die beiden zukam. Sein Kopf reckte sich immer höher, bis sie bei ihm war. Als er ihre Intention erkannte, senkte er seinen Kopf wieder, spürte seinen erhöhten Herzschlag, fühlte sich lebendig als er die Zuneigung von ihr entgegengebracht bekam. Kurz sah er auf, ein starkes Funkeln in den Augen, nur um seine Nase in dem Nackenfell seiner Gefährtin zu vergraben. Einige Herzschläge atmete er ihren Geruch an, bemühte sich darum seine Gedanken zu ordnen, sich unter Kontrolle zu kriegen. Das breite Lächeln konnte er jedoch nicht aus der Welt schaffen - er war glücklich.
"Toxinbiss", nuschelte der Anführer schließlich und blickte über die Schulter seiner Gefährtin hinweg zu dem Kater. "Möchtest du uns die Ehre erweisen, das letzte Junge zu benennen? Unseren zweiten Sohn?"

but he must always be ready for it.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


DonnerClan Lager - Seite 17 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySa 04 Mai 2019, 18:04




» Toxinbiss «


Mit zunehmender Verwirrung betrachtete der Krieger das Geschehen welches sich im Bau des alten Anführers abspielte. Donnersterns Emotionen füllten den Raum, mal spürte er sie prickelnd auf der Haut, mal wie eine schwere Last, drückend in der Luft. Er könnte niemals nachempfinden, was der andere nun fühlen musste, in diesen Momenten, in denen er das Leben spürte und doch dem Ende seines langen Daseins so nah war.

Meisensangs Stimme riss den Stellvertreter aus seiner Grübelei und ließ ihn aufhorchen. Sie musste seine Unsicherheit gespürt haben, was dem Schwarzen nicht gefiel. Er straffte die Schultern und wollte gerade dankend ablehnen - schließlich würde er noch genug Zeit mit der Kleinen haben - als sein Anführer ebenfalls das Wort an ihn richtete.
Eichenblatt hatte einem der Kleinen bereits einen Namen gegeben und ein anderes war von Meisensang benannt worden. Nun deutete Donnerstern auf den kleinen Kater, dessen rotbrauner Pelz sich von den anderen unterschied. Langsam erhob sich der große Kater und trat näher.
"Es wäre mir eine Ehre." miaute er mit tiefer Stimme, Donnerstern direkt in die Augen sehend und wandte dann den Blick ab, um sich hinab zu beugten und das kleine Kätzchen zu betrachten. Voller Ehrfurcht stellte er fest, dass es ihn mit seinem auffälligen Pelz und der dunkleren Tigerung sehr an den Vater erinnerte. Und in ihm würde der Anführer noch lange weiterleben.
"Du sollst Funkenjunges heißen. Denn dein Pelz hat die Farbe des Feuers, welches in deinem Herzen brennen wird und wie das Feuer, wird man auch dich einmal als einen großen Krieger fürchten." Es war nur ein sanftes Flüstern, gerade so für alle verständlich.
Nun richtete er sich wieder auf und sah erst Donnerstern an und schließlich Meisensang.
"Sie sind wunderschön. Alle vier. Du kannst sehr stolz sein."
Anschließend trat er wieder zurück und ließ sich nieder, den gelben Blick auf Donnerstern gerichtet. Funkenjunges. Es war der Funke des Feuers, der Teil des Anführers, der in dem Kleinen steckte, der Teil - wie klein er auch sein mochte - welcher immer ein wenig Licht und Wärme spenden könnte. Und ein riesiges Feuer entfachen.

Erwähnt: Eichenblatt
Angesprochen Donnerstern, Funkenjunges, Meisensang

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

...
DonnerClan Lager - Seite 17 Negan-gif-9
...
Hottest badass.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Capybara
Legende
Capybara

Avatar von : thx Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 1257
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySa 04 Mai 2019, 20:00


--✧--
Nachtpfote


Tagpfote ließ sich kein zweites Mal bitten, wie es aussah, sondern steckte ihren Kopf in den Frischbeutehaufen und zerrte ein totes Tier daraus hervor. Nachtpfote beschnüffelte es anerkennend, aber dann änderte sich ihre Mine. "Ich wette, der ist dir einfach nur genau vor die Schnauze geflogen." neckte sie ihr Schwesterchen, "Schau dir doch an wie fett er ist, der konnte ja gar nicht fliehen." Sie kicherte über den Gedanken und schnippte mit dem Schweif. Natürlich war alles nur Spaß und Tagpfote würde das wissen, aber diese Gelegenheit ihre Schwester aufs Korn zu nehmen musste sie ausnutzen.
Erst jetzt fiel ihr auf, wie groß die Schülerin eigentlich war. Sie erinnerte sich noch zu gut an das flauschige Babyfell, die kleinen, wackeligen Beinchen... Tagpfote fing an mehr und mehr wie eine erwachsene Kätzin auszusehen. Sah sie selbst genauso aus? Ohne dass sie es wollte, wurde sie daran erinnert, dass sie beide nicht ewig Schüler sein würden.


Tagpfote « : Erwähnt :
Tagpfote « : Angesprochen :
(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder:
 
[/center]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flügelpfote
Anführer
Flügelpfote

Anzahl der Beiträge : 447
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySo 05 Mai 2019, 00:05





Tagpfote

Donnerclan | Schülerin


Erwähnte Katzen: Nachtpfote
Angesprochene Katzen: Nachtpfote



Tagpfote schnippte mit dem Ohr. Hatte sie das wirklich gesagt? Tagpfote duckte sich kurz und sprang einfach auf Nachtpfote drauf, wie damals, als sie kleine Jungen waren. Warum sollte man nicht auch als Schüler ein wenig rumalbern dürfen?
Nimm das sofort zurück! sagte Tagpfote spielerisch bedrohlich und drückte mit ihrer Pfote, die Krallen natürlich eingefahren, gegen Nachtpfotes Nase. Es freute sie, dass sie in diesem Clan eine Katze hatte, mit der sie so eine enge Verbindung hatte. Es würde sie niemals etwas auseinander bringen können. Klar war es ungewöhnlich, dass sie nun nicht mehr alles miteinander machen konnten, doch das würde sich hoffentlich niemals auf ihre Bindung ausbreiten.
Alle Eifersuchtsattacken gegen Graupfoten waren weg. Im Gegenteil: Graupfote sollte eifersüchtig sein: Und zwar das Nachtpfote IHRE Schwester war!
Fröhlich, aber immer noch spielerisch schnippte sie mit ihrem Schwanz.








~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 17 26274_11

DonnerClan Lager - Seite 17 Tag_un10
♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5525
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySo 05 Mai 2019, 13:08


Meisensang
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Königin | DonnerClan


Meisensang beobachtete wie Eichenblatt dem kleinen Ziehjungen ihren Namen gab, Stromjunges sollte dieser lauten und die Königin nickte zufrieden. "Ein schöner Name." Weiter beäugte sie die Heilerin, als diese zu den beiden kam und sowohl Meisensang als auch Donnerstern sagte, dass sie sich Ausruhen sollten. Die Königin dachte jedoch nicht daran, sie wusste Donnerstern lag im Sterben, deutlich lag diese Tatsache in der Luft des Baus.

Derweil sprach Donnerstern zu Toxinbiss und mit seinen Worten, sprach er das aus was sie eben noch gedacht hatte, Toxinbiss sollte dem kleinen namenlosen Kater an ihrem Bauch einen Namen erteilen. Sie beobachtete genau wie der Stellvertreter auf die kleinen zu kam und sich zu diesen hinabsenkte, seine Worte, die er gegen das Junge richtete, ließen ihre Haut kribbeln. Er gab dem Jungen den Namen Funkenjunges, ein wirklich passender Name, passender hätte er gar nicht sein können. Mit seinen letzten Worten, die er gegen Donnerstern und Meisensang richtetet, trat er auch schon wieder zurück. "Ja sie alle sind wirklich wunderschön."

Dann galt ihr Blick dem vierten Jungen, ihre gemeinsame Tochter, nur sie hatte nun noch keinen Namen, doch sicherlich würde sich das bald ändern. Meisensang drehte ihren Kopf und drückte ihre Schnauze an das Fell des Anführers. "Wie wirst du sie nennen?" nuschelte sie fragend durch sein Fell.

Handlung | Angesprochen | Andere Katzen | Denken

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe. Dankeschön meine Lieben <3

16.01 - Posts werden durchgeführt.«
DonnerClan Lager - Seite 17 5y6sg634
✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2645
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySo 05 Mai 2019, 14:46



Namenslos


#001 | Junges | DonnerClan  | Steckbrief


Firstpost

Das Herz des kleinen Bündels schlug schnell, die Kälte umgab sie so plötzlich, wo zuvor bloß warme Liebe sie umgeben hatte. Unfähig sich zu bewegen oder gar die Augen zu öffnen, bewegte es sich leicht, bis es die warmen Berührungen auf seiner Haut spürte. Auch die Nähe der anderen Fellbündel schien so plötzlich ein Ende zu haben, bis sie sich durch leichte, unkoordinierte Bewegungen wieder in die Nähe der leicht atmenden Felle begeben konnte. Noch war es mehr ein Kriechen, kaum merkliche Bewegungen der noch so dünnen Muskulatur. Jede Bewegung hieß noch große Anstrengung und obwohl es sich bloß so langsam fortbewegen konnte, trieb das Verlangen nach Wärme sie weiter.
Ein ungewohntes Gefühl umgab sie, ihre Lungen füllten sich zum ersten mal mit der Luft der Außenwelt und alles fühlte sich bloß fremd und kalt an. Für wenige Augenblicke verharrte das Junge in seiner Position, bis ihre Instinkte die Überhand gewannen und sie dazu zwangen, sich dem Duft der nähenden Milch hinzugeben. Mit langsamen krichenden Bewegungen robbte das helle Junge vor, bis es den so bekannten Körper fand, welcher ihr ein gutes Gefühl vermittelte. Langsam begann sie, an den Zitzen zu trinken um ihren ersten Hunger zu stillen.
Die ersten Anstrengungen waren geschafft und nachdem der Bauch nun gefüllt war mit der warmen, duftenden Milch, wurde das Köpfchen des kleinen Wesens wieder schwerer.
Die neue Umgebung, all die Gerüche waren zu viel für das neugeborene Junge. Langsam ließ sie ihren Kopf auf den weichen Grund des Nests sinken und kuschelte sich leicht in die weiche Unterlage. Mit dem Rücken hatte es sich an den Bauch der Mutter gedrückt, die Wärme empfing sie herzlich und bereits kurz darauf schlief das helle Junge tief.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «

DonnerClan Lager - Seite 17 Jubel_10
Jubelstern (L) und Hirschfänger; by Stein <3



*Danke* <3
In der Galerie fehlen noch einige Bilder, da diese nicht auf deviantArt waren und ich sie noch nicht eingefügt habe. :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySo 05 Mai 2019, 21:21



»Donnerstern



#090

Male


Let me go. It's okay.

Anführer ♔ DonnerClan

"Funkenjunges", flüsterte der orange Anführer wiederholend leise und liebevoll. Sein Blick lag auf dem orangenen Fellknäuel, für das er so viel empfand ohne es wirklich zu verstehen. Doch sein Lächeln war zunehmend schwächer, auch wenn es noch zu sehen war im Gesicht des alten Katers. Zwar wusste er nicht, wieso Toxinbiss diesen Namen gewählt hatte, doch etwas sagte ihm, dass dieser Name gut passen würde. Er sah das Potential in seinen Jungen, als wären sie bereits Krieger, doch er wusste, dies war mehr Wunsch als Wahrheit. Wie sollte er auch erkennen, was wahr werden würde, wie sollte er es einschätzen können, wo er hier unter den Lebenden und Toten zugleich weilte?
"Ich kannte einst einen Kater namens Funkentanz. Eine bestimmte Kriegerin wird sich freuen, dass ein so wunderbares Junge diesen Namen nun ebenfalls tragen darf."
In Gedanken versunken strich der Schweif des Katers über die Flanke seiner Königin, sanft, beruhigend - schwach. Dennoch hoffte er, dass sie sich geborgen fühlen konnte, auch wenn ihm zunehmend bewusst wurde, wie alle sich in diesem Bau fühlten. Die Stimmung war so betrübt, das selbst sein Herz davon schwer wurde, dabei ging es hier um ihn. Er löste dieses Trübsal aus. Einige Momente lang schloss er die Augen um sich zu fangen, doch es fiel ihm zunehmend schwerer.
Meisensangs Berührung erweckte den Kater aus den Tiefen seines Kopf. Sie fragte ihn, wie ihre Tochter heißen sollte. Ihre Wärme schmeichelte ihn, vorsichtig reckte er seinen Kopf um auf das Junge hinabzublicken. Sie sah ihrer Mutter ähnlich, doch auch wie sie selbst, ein eigenes Individuum eben. Eines, dem er nur Gutes wünschte.
"Ich wünsche, dass unsere Tochter einmal eine starke Kriegerin ist, die nicht lange zu trauern hat. Es gibt nichts, was einen ewiglich in Trauer stürzen soll - sie soll dies lernen und immer wieder aufstehen. Doch für andere soll sie Balsam sein - eine kleine Feder, die einen aufmuntern kann."
Donnerstern schnurrte leise und bemühte sich darum, dass Meisensang zu dem Jungen sah. Seine Berührung war sanft, dennoch forderten sie die Kätzin dazu auf, genau hinzusehen - denn sie sollte ihn nicht sehen. Kurz hob er den Blick von dem Jungen, doch statt Toxinbiss sah er Seerose vor ihm, oder eben an der Stelle wo der Kater liegen sollte - wo er lag.
"Sie soll Federjunges heißen. Meine kleine Federjunges mit ihren wunderbaren Geschwistern Funkenjunges, Stromjunges und Dornenjunges."
Donnersterns Blick lag noch immer auf der cremefarbenen Kätzin die im Schlafe versunken war, nachdem sie ihren Hunger gestillt hatte. Sein Schweif strich immer noch auf der Flanke der Königin auf und ab, auch wenn die Berührung immer sanfter wurde. Er rückte nicht ab, doch als er sich sicher war, dass Meisensang nicht ihn, sondern die Junge bedachte, legte er den Kopf auf seine Pfoten.
"Sie sind wunderschön und ich werde sie immer lieben."
Was er sagte war die Wahrheit, auch im SternenClan würde er sie immer lieben, beschützen. Selbst wenn er nicht als Vater agieren konnte, wie andere Junge einen hatten. Doch sie würden von ihm hören, sein Clan würde ihn unmöglich noch in ihren Lebzeiten vergessen, denn sie würden nicht älter werden als er es gewesen war. Sie hatten keine neun Leben und vermutlich würde Toxinbiss sie überleben.
So ruhig wie möglich atmete Donnerstern ein und aus, schloss seine Augen, fokussierte seine Gedanken. Als er sie öffnete konnte er sie alle sehen. Jede Katze die er je geliebt hatte, sie waren alle da. Katzen, die ihn im Clan begegnet waren, auch sie waren hier. Als er Rindenfell erblickte, wurde ihm das Herz schwer, denn er hatte nicht geahnt, dass sie verstorben war, während er in seinem Bau neues Leben begrüßte.
Vorsichtig drehte er den Kopf, neben sich war noch immer seine Königin, er war noch immer im Bau, er war noch nicht tot. Doch Donnerstern konnte sie hören, ihre Rufe, ihre Bitten. "Lass los", riefen die meisten. Vorsichtig blickte er auf Meisensang, die friedlich neben ihm lag, seine Junge pflegte. Sie würde es schaffen, er würde ihr vom SternenClan aus helfen können, Eichenblatt würde es hier tun, genau wie auch sein Stellvertreter. Sein Blick legte sich auf eben diesen schwarzen Krieger, bedachte ihn konzentriert, denn er begann zu verschwimmen während die Katzen des SternenClans immer schärfer zu sehen waren.
Er wird es schaffen. Ich habe ihn nicht umsonst ausgewählt, ich wählte ihn, weil ich ihm vertrauen kann - ich habe ihn erkannt, weil Seerose es getan hat.
Ein breites Lächeln legte sich auf das Gesicht des alten Katers, als er die ehemalige Stellvertreterin neben seinem jetzigen sitzen sah, als er beobachtete, wie diese ihm zunickte. Ihre Entscheidung war nicht anders als zuvor, sie hatte keine Zweifel. Donnerstern auch nicht.
"Danke...", flüsterte der Kater, doch als er dies sagte, lächelte er noch immer, zwar hatte er ein letztes Mal die Sonne aufgehen sehen wollen, doch dieser Moment war viel schöner. Ein letztes Mal blickte er zu der Heilerin die er liebte, ein letztes Mal atmete er ein und aus.
Doch während sein Körper langsam erschlaffte, erhob sich seine Seele aus diesem. Neue Kraft durchströmte ihn, auch wenn es nicht die Kraft des Lebens war, denn an diese war er nun nicht mehr geboren. Er war frei.
Donnerstern blickte neben sich, erblickte seinen Vater, der sich neben ihn stellte. Er spürte seinen Pelz an dem seinen, seinen eigenen Körper zu seinen Pfoten allerdings nicht. Sanft grub er seine Nase in das Fell des Katers, der in eine unbestimmte Richtung nickte. Sein Blick richtete sich in die Ferne, der des ehemaligen Anführers folgte. Seerose stellte sich auf seine andere Seite und sie alle drei liefen langsam los, in eine ihm unbekannte Richtung. Jeder Schritt führte weiter ins Ungewisse, doch die SternenClan Katzen folgten ihnen. Auf dem Lagerplatz blieb er kurz stehen, sah in den Bau, zu seinem Körper. Doch es war das Beste, was er hatte tun können - loslassen.
Mit diesem Gedanken folgte Donnerstern seinem Vater und all den Katzen, die er je geliebt und gekannt hatte. Sie schienen weniger verärgert als froh über den Verlauf seines Lebens zu sein und das war er auch. Frei und glücklich - für immer und ewig.

† Endgültiger Tod von Donnerstern †

Part of the journey is the end.



reden denken ♔ handeln ♔ Katzen
@Niyaha

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


DonnerClan Lager - Seite 17 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptyDi 07 Mai 2019, 17:57




» Toxinbiss «


Regungslos und angespannt saß der schwarze Kater am Rande des Anführerbaus, während die Totenstille, welche den Raum nun vollkommen erfüllte, unangenehm unter die Haut kroch.
Es war ihm vorgekommen wie eine Ewigkeit, bis Donnerstern schließlich seinen letzten Atemzug getan hatte. Quälend langsam waren die Momente verstrichen in denen sein Herz immer seltener geschlagen hatte, bis seine Flanke schließlich erstarrt war. Für einen Herzschlag war dem Stellvertreter, der nahe beim Ausgang saß, als ob etwas an ihm vorbei ins Freie geströmt war, wie ein Windzug, frisch und kalt. Nun fühlte sich der Bau noch leerer an als zuvor und Toxinbiss legte besorgt die Ohren an und zuckte mit der Schwanzspitze. Er wagte nicht, sich zu rühren oder zu sprechen. Die Kälte schien ihm noch eindringlicher und obwohl sich draußen die Sonne über den Horizont erhob, fiel nur ein schwaches Licht in den Anführerbau.

Donnersterns Worte hallten in seinem Kopf wieder und verklangen schließlich. Wahrlich: das Ende einer Ära. Er war der älteste Anführer gewesen, ein Sohn Rodans und hatte gemeinsam mit Seerose diesen Clan aufgebaut und unzählige Monde lang geführt. Er war vermutlich weiser gewesen als jede andere Katze des Waldes und nun würde er diese Weisheit mit ins Grab nehmen.
Doch die erhofften Worte an seinen Stellvertreter waren nicht gekommen und so war der alte Anführer abgeschieden und hatte seinen jüngsten und vertrautesten Lehrling im Dunkeln sitzen gelassen. Wie würde er jemals an seine Stelle treten können? So erhaben, klug und weise würde er niemals sein - die beiden Kater unterschieden sich in so vielerlei Hinsicht.
Seufzend richtete der junge Krieger seinen gelben Blick auf Eichenblatt. Er wusste, was nun zu tun war, doch sie musste ihm helfen. Er würde sie in der nächsten Zeit vermutlich oft brauchen, denn sie hatte bereits viele Erfahrungen und war stets eine enge Vertraute Donnersterns gewesen.

"Möge der SternenClan ihn Willkommen heißen." durchbrach er schließlich die Stille und sah zu Boden. Dann erhob er sich und trat langsam zu Meisensang.
"Du sollst dich von ihm verabschieden können. Verweile noch hier und ruh dich aus. Ich lasse seinen Körper später hinaustragen, damit auch alle anderen die Möglichkeit haben. Du kannst bis zu meiner Rückkehr in die Kinderstube einziehen."
Die Stimme des Katers war leise und ernst und einzig in seinen gelben Augen funkelten Betroffenheit und Mitgefühl. Es war anstrengend, seinen Gefühlen nicht freien Lauf zu lassen, doch er spürte die Verantwortung bereits jetzt schwer wie eine Last auf seinen Schultern weilen.

Mit einem Wink seinen Schweifes bedeutete er der Heilerin ihm zu folgen und machte sich auf dem Weg hinaus ins Lager. Ein Teil der Anspannung fiel von ihm ab, sobald er ins Freie trat und ein kalter Windzug seinen Pelz zerzauste. Ein wenig abseits wartete er auf die Kätzin und überlegte konzentriert und gefasst, was nun zu tun war.

"Ich muss zum Mondstein reisen. Begleitest du mich Eichenblatt?" miaute er leise und sah ihr in die Augen. Er kannte den Weg nicht, welcher vor ihm lag und so furchtlos der große Kater auch war, so graute es ihm vor all der ungewissen Dunkelheit der Zukunft. Er brauchte die Heilerin so dringend.
Es kostete Mühe, seine Emotionen zu unterdrücken, ernst zu bleiben und sich der Aufgabe zu stellen, die ihm bevorstand. Doch Donnersterns Vertrauen in ihn gab ihm Kraft und Mut und die Stärke, die er in diesen Momenten brauchte, um allem standzuhalten. Denn der Anführer hatte darin vertraut und er musste es auch: Toxinbiss war der Richtige.


Erwähnt: Donnerstern
Angesprochen Eichenblatt, Meisensang

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

...
DonnerClan Lager - Seite 17 Negan-gif-9
...
Hottest badass.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptyMi 08 Mai 2019, 23:31


Farnsee

Turns out, resentment is corrosive
DonnerClan | KöniginPost #089

Farnsee schlug an diesem Morgen die Augen mit gemischten Gefühlen auf. Sie hatte einen leichten Druck im Bauch, als würden heute noch einige Dinge geschehen und eines dieser Dinge schob sie Farbenjäger zu. Ihr Gespräch mit ihm am vorigen Abend war nicht schlecht verlaufen, dennoch war sie noch immer sauer auf ihn, hatte ihm das allerdings nicht offenbart, hatte dies vorerst auch nicht vor. Nachdenklich zuckten ihre Ohren und vorsichtig leckte sie sich das Fell auf der Flanke, bemühte sich darum, die vier Junge nicht zu wecken.
Nach dem Gespräch mit dem Krieger war die Königin in die Kinderstube zurückgekehrt, auf dem Weg hatte sie Lavendeljunges aufgesammelt und hatte sich in ihr Nest begeben. Ihre Baugefährtin schien mit ihrer Schwester beschäftigt zu sein, alles war friedlich, genau wie es in einer Kinderstube sein sollte. Sanft schnurrte Farnsee, denn sie war zufrieden.
Dann fiel ihr auf, wieso sie gemischte Gefühle hatte: die Luft war anders. Mit großen Augen sah die Kätzin durch den Spalt im Gebüsch, der sich Eingang nannte, erkannte wie das Lager bereits grüner geworden war seit ihrer Ankunft. Die Blattfrische war da, der sanfte Niesel auf dem Dach des Baus bestärkte ihre Annahme. Breit grinsend blickte sie an ihren Bauch, an dem nun mehr oder weniger vier große Junge lagen, auch wenn Kamillenjunges nicht in dieses Bild passte. Doch sie würde sicherlich bald wachsen.
"Wacht auf, meine Kleinen", flüsterte die gemusterte Königin liebevoll und stieß die Junge sanft an. Die vier waren alt genug, um von Donnerstern ernannt zu werden und sie vermutete, dass sie nicht mehr lange in diesem Bau verweilen würde. Sollte sich ihre Vermutung als richtig erweisen, wollte sie die gemeinsame Zeit mit den Jungen nutzen.
"Ihr habt sicherlich Hunger und ich möchte ein wenig Zeit mit euch verbringen.
Sanft lockerte sie den geübten Griff um ihre Junge, streckte die Vorderbeine von sich und gähnte herzhaft. Natürlich würde sie die Aufgabe noch erledigen, die ihr Toxinbiss gegeben hatte, doch noch nicht jetzt. Zudem sollten Sonnensturm und das Mäusehirn sie selber aufsuchen, denn sie war nicht allzu erpicht darauf, die Zeit mit ihren Jungen so schnell wie möglich zu beenden, im Gegenteil. Auch wollte sie es nicht selbst tun, sondern ihren Jungen vermitteln, dass sie nur gehen würde, wenn ihr Clan sie braucht - und auch nur dann, wenn ihre Junge ohne sie auskamen. Ein weiteres Mal stupste sie die Junge an, löste sich dann von ihnen und erhob sich auf die Beine. Die Wärme, die ihre Junge ihr zusätzlich geschenkt hatten, war verschwunden, ungern wollte sie dieses Gefühl ewiglich aufgeben. Wie es wohl war, statt vier Junge nur eines am Bauch zu haben, fror Rußfeder?
"Ich werde mit den Jungen auf den Lagerplatz gehen", wisperte die Königin eben dieser zu, nickte ihrer Schwester zu. "Wenn du mich brauchst, weißt du, wo wir sind."

and I hate it.

Reden | Denken | Handeln | Andere

Angesprochen: Lavendeljunges, Kamillenjunges, Primeljunges, Veilchenjunges, Rußfeder
Erwähnt: Farbenjäger, Sonnensturm, Rauchfeder, Toxinbiss, Donnerstern, ihre Junge, Rußfeder, Silberjunges
Standort: Kinderstube






Code by Marvel


Rosenpfote

Post 036DonnerClan Schülerin

Etwas berührte die cremefarbene Schülerin und riss sie aus ihrem tiefen Schlaf. Überrascht schoss ihr Kopf hoch, ihre Augen weiteten sich und sie bemühte sich darum, im noch nicht unbedingt hellen Lager die Quelle der Berührung ausfindig zu machen.
"Splitterpfote", erkannte die Schülerin nach einigem Blinzeln. Ihr blauer Blick glitt über den unruhigen Kater, bis sie realisierte, was geschehen war. "Hast du mich geweckt?"
Mit sowohl verwirrtem, als auch gereizten Ausdruck, betrachtete sie den Schüler, bis sie sich in eine sitzende Position aufrichtete. Kurz warf Rosenpfote ihm noch einen Blick zu, dann bemühte sie sich in aller Mühe darum, schnell den Staub des Lagerplatzes abzustreichen. Ein leichter Niesel hatte eingesetzt, der Schülerbau, der fehlte, war deutlich zu bemerken. Als sie die kurze Wäsche beendet hatte, grub sie unmotiviert die Krallen in den Boden, betrachte dann jedoch wieder den Schüler an ihrer Seite.
"Und, was treibt dich so herum? Keinen Schlafplatz gefunden?"
Die Kätzin meinte dies weniger aus Mitleid, mehr als "wieso bist du hier". Ihr Ton deutete darauf hin, dennoch wusste sie, dass sie das Gespräch vielleicht nicht sofort beenden sollte. Ihr Mentor war soweit nicht mehr aufgetaucht, kaum einer schien ihn gesehen zu haben. Eher gesagt niemand. Das hieß, dass sich niemand um ihre Ausbildung kümmerte, das hieß, sie würde erst eine Kralle bewegen, wenn sie dazu aufgefordert wurde. Ein Gespräch mit Splitterpfote konnte also kaum so schrecklich sein, oder?


Handeln | Reden | Denken | Andere

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


DonnerClan Lager - Seite 17 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Nympha
Legende
Nympha

Avatar von : LotusLostInParis, deviantart
Anzahl der Beiträge : 894
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptyDo 09 Mai 2019, 00:14


-Vertretung-
Eichenblatt


Ein leises Jaulen entschlüpfte der Heilerin als sie realisierte, dass Donnerstern nun wirklich seinen letzten Atemzug getan hatte. Er war fort, einfach so. Wieder trat sie auf den Kater zu und presste ihre Nase kurz gegen seine Stirn, die Augen fest geschlossen. "Ich hoffe du has eine gute Reise zum SternenClan. Auf Wiedersehen, Donnerstern", flüsterte sie und fügte in Gedanken hinzu, Ich liebe dich. Dann richtete sie sich auf und atmete einige Male tief durch und nickte Meisensang kurz zu. "Ich sehe später noch einmal nach dir und den Jungen, bis dahin solltest du dich ausruhen. Ich werde Efeupfote Bescheid geben, dass sie dir etwas zu essen bringen soll." Mit einem traurigen Lächeln trat sie aus dem Bau und folgte Toxinbiss zur Lagermitte.
Toxinbiss würde nun Donnersterns Platz als Anführer einnehmen. Es war ein merkwürdiger Gedanke. Natürlich hatte Eichenblatt gewusst, dass es eines Tages dazu kommen würde, doch hatte dieser Tag immer so weit in der Zukunft geschienen. Und nun war dieser Tag gekommen und der DonnerClan hatte seinen Anführer verloren, würde nun einen neuen bekommen. Die Heilerin nickte mit einem sanften Lächeln auf den Lippen. "Natürlich werde ich dich begleiten, es wäre mir eine Ehre."
Ihr Blick weilte auf dem jüngeren Kater einige Herzschläge lang und sie ließ ihren Gedanken freien lauf. Schließlich sagte sie, "Donnerstern hat eine gute Wahl, als er dich zum zweiten Anführer ernannt hat. Ich bin sicher, dass der SternenClan dies auch so sehen wird." Ihre Ohren zuckten leicht als sie die ersten Katzen wieder aus den Bauen treten sah und mit Überraschen stellte sie fest, dass es bereits Sonnenaufgang war. Die Reise für die beiden Katzen würde anstrengend werden. "Wir sollten so baldwie möglich aufbrechen, damit wir wenn möglich vor Mondhoch zurück sind und du einen zweiten Anführer ernennen kannst. Gib mir einen Moment, um die Reisekräuter zu holen und dann können wir aufbrechen." Sie legte den Kopf leicht schief und sah Toxinbiss erwartungsvoll an, als sie auf seine Antwort wartete.
Erwähnt: Donnerstern, Meisensang, Toxinbiss, Efeupfote
Angesprochen: Meisensang, Toxinbiss, (Donnerstern)

reden | denken | handeln | andere
(C) NYMPHA



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Bernsteinfarn by Traum. <3

A Hero
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marvel
Admin
Marvel

Avatar von : Luchsy (Dargestellt: Buntrose)
Anzahl der Beiträge : 2947
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptyFr 10 Mai 2019, 00:25


Silberjunges
DonnerClan | Junges | 0.5 Monde


Traumlos hatte der schwarze Kater geschlafen - oder konnte er sich einfach nicht erinnern? Das Junge war einfach nur zu jung und hatte noch nicht einmal die Augen aufgeschlagen, wusste also nicht, wovor es hätte träumen können. Auch jetzt wurde es lediglich dadurch wach, weil sein Instinkt ihn dazu trieb, ihn jammern ließ weil er hungerte. Zum anderen weckte ihn eine Berührung auf dem Rücken, die ihn weiter protestieren ließ. Unwillig maunzte er laut auf, ihm war schließlich nicht bewusst, dass er nicht alleine mit seiner Wärmequelle war. Dann setzte er sich in Bewegung.
Silberjunges konnte kaum wissen, dass soeben über seinen Namen entschieden worden war - oder dieser eben ins Gespräch gebracht wurde. Silberjunges kannte bis jetzt nur Hungern, Kälte oder Wärme, Müdigkeit oder Schlaflosigkeit. Selbst Albträume kannte er bereits, doch dieses handelten höchstens von den vielen Geräuschen um ihn herum. Nein, Silberjunges bemühte sich lediglich darum, näher an den Bauch seiner Mutter zu kommen - selbst diese kannte er nicht. Er roch die Milch, doch mehr vermochte sein junger Körper ihm noch nicht. Allerdings ließen die gedämpften Sinne vorsichtig nach, waren jedoch noch nicht dazu bereit, ihn Licht sehen zu lassen, ihm das Gehör zu schenken. So weit war das Junge nicht.
Silberjunges erreichte die Zitze seiner Mutter und begann, gierig die nährende Flüssigkeit aufzunehmen. Müde und gesättigt gluckste er schließlich wieder, drückte sich in den weichen Pelz und ließ sich ergreifen. Ein wenig mehr Schlaf konnte schließlich nicht falsch sein, richtig? Die Geburt hatte ihn schließlich auch ermüdet.

Handlung | Reden | Denken | Andere

Code by Marvel


Dornenjunges
DonnerClan | Junges | Frisch geboren | First Post!


Dornenjunges erwachte in einer verwirrenden Umgebung. Soeben war es zutiefst warm gewesen, soeben hatte er keinerlei Emotionen gehabt - als seine Lungen sich plötzlich mit richtiger Luft füllten und er nur noch schreien konnte vor Angst. Das Heben und Senken seiner Flanken war ihm fremd, zudem war alles dunkel  oder hell? Dornenjunges war noch nicht in der Lage um zu erkennen, dass er seine Augen verklebt hatte, weshalb er nichts sah. Er wusste nur, es war anders und er fürchtete sich.
Seine Lungen hörten jedoch nicht auf, die Luft einzulassen und wieder abzugeben. Noch wenigen Schreien, die das ungewohnte Gefühl benötigten, um auch tatsächlich zu funktionieren, hatte der orange Kater vergessen, dass er Angst gehabt hatte. Stattdessen spürte er wie jemand ihn verschob - Wärme umhüllte ihn.

Nachdem das Junge als in das Fell seiner frischgebackenen Mutter gedrückt wurde, packte ihn das Hungergefühl. Während er den unglaublichen Druck im Bauch hatte und protestierend dagegen an-jammerte, konnte er nicht ahnen, dass er der erste von allen war, der einen Namen erhielt. Er konnte nicht ahnen, dass sein Vater hier war und lebte - denn er würde nie die Möglichkeit haben ihn kennenzulernen.
Was das Junge interessierte war, etwas gegen den Druck im Bauch zu tun. Seine schwache Nase konnte tatsächlich arbeiten, denn sie fand im Fell seiner Mutter einen süßen Geruch. Instinktiv trank er von der Milch, spürte, wie der Schmerz schwand und er immer müder wurde.

Als sich die Stimmung im Bau geändert hatte, war auch die seine verändert. Sein Vater war tot, doch das wusste er nicht. Er war gesättigt, maunzte schwächlich und gluckste glücklich. Die Berührungen seiner Mutter beruhigten ihn, auch die Anwesenheit der Geschwister, die er nicht sah, von denen er nur passiv etwas bemerkte, trug etwas dazu bei. Ehe sich Dornenjunges versah, war er eingeschlafen, nichtsahnend und glücklich.

Handlung | Reden | Denken | Andere

Code by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


DonnerClan Lager - Seite 17 Giphy

AK 2018:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 19
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySa 11 Mai 2019, 13:51




» Toxinbiss «


Eichenblatt ließ nicht lange auf sich warten und der Kater dankte dem SternenClan dafür, sie an seiner Seite zu haben. Dankend nickte er, als sie ihm ihre Begleitung zusagte. Es war wichtig für ihn, sie dabei zu haben, den in diesen Momenten war sie für ihn wie ein Fels in der Brandung - merkwürdigerweise gab sie ihm Halt. Vermutlich, weil sie das selbe, oder zumindest ein ähnliches Leid teilten.

Als die Heilerin weiter sprach lauschte er aufmerksam. Ihre Worte konnten die Zweifel bei weitem nicht auslöschen, doch sie waren zumindest ein kleiner Trost für sein kritisches Selbst, welches noch immer in der Not mit ihm rang und ihn gar zu besiegen drohte.
"Vielen Dank. Ich hoffe, du hast Recht." miaute er und blickte ihr forschend in die Augen. Würde sie wissen, wie er fühlte?
Der große Kater spürte die Erschöpfung in seinen Gliedmaßen, doch er wusste, dass er nun keine Wahl hatte. Diese Reise müsste bestritten werden, ob müde oder nicht.
Auch Eichenblatt ermahnte ihn zur Eile und erinnerte ihn nochmals daran, dass die Sonne bereits aufgegangen war.
"Du hast Recht, wir sollten uns sputen. Ich warte am Lagerausgang auf dich." antwortete er und erhob sich. Zielstrebig lief er zur Kinderstube und blickte vorsichtig hinein.
"Farnsee?"
Die Stimme des Kriegers war gedämpft und doch sehr dunkel, wie das leise Brummen eines Bären.
"Du musst die Aufgabe, welche ich dir aufgetragen habe ohne mich erledigen. Ich muss fort und komme erst zurück, wenn die Sonne schon untergeht. Ich übergebe dir solange das Kommando im Lager."
Es erschien ihm logisch, der Kätzin das Sagen zu geben, denn er wusste, dass sie verantwortungsbewusst und treu war. Es würde sicherlich einige Fragen aufwerfen - schließlich wusste niemand von Donnersterns Tod - doch im Moment war keine Zeit für Erklärungen. Toxinbiss baute auf Farnsees Vertrauen und hoffte, dass sie oder die anderen Katzen nicht unruhig würden. Bis zum Sonnenuntergang würde noch viel Zeit vergehen.

Ohne weiter zu trödeln wandte er sich ab und lief zum Ausgang, um dort auf Eichenblatt zu warten. Hoffentlich würde alles gut gehen. Dies hier war schließlich bald sein Clan.

Erwähnt: Donnerstern
Angesprochen Eichenblatt, Farnsee

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

...
DonnerClan Lager - Seite 17 Negan-gif-9
...
Hottest badass.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
Smaragdfeuer

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2645
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySa 11 Mai 2019, 21:22


Primeljunges


» We are survivors. «

[#007] | Junges | DonnerClan

Nach dem kleinen Ausflug in das Lager, den das rötliche Junge zusammen mit seinen Geschwistern unternommen hatte, war sie müde zurück ins Nest geklettert. Denn trotz das Primeljunges inzwischen schon zu den älteren Jungen gehörte, ging ihr noch schnell die Kraft und Ausdauer aus und sie wurde müde. So auch diesesmal und sie war jedesmal froh, wenn sie sich wieder etwas ausruhen konnte. Am Abend hatte sie sich müde an das weiche Fell ihrer Mutter gekuschelt und war bereits nach kurzer Zeit eingeschlafen.

Als sie am Morgen durch die sanften Berührungen ihrer Mutter erwachte, fühlte sie sich gut und ausgeschlafen. "Mama!" Miaute sie freudig und erhob sich promt um ihre Nase liebevoll an die ihrer Mutter zu stupsen. Schnell erhob sich auch Farnsee und die kleine Kätzin purzelte freudig von ihr runter, bloß um sich dann auf den Rand des Nestes zu stützen, sich zu strecken und dann zu fragen "Was machen wir jetzt? Zeigst du mir wie man jagt?" Es mochte unglaublich sein wie schnell Primeljunges auchwachte, doch nun hatte sie nun genug geschlafen und freute sich darauf, Zeit mit ihrer Mutter außerhalb der Kinderstube verbringen zu dürfen. Aufgeregt zuckte der Schweif der kleinen Kätzin und die bräunlichen Augen glänzten erwartungsvoll.

Erwähnt | Gesagtes | Gedachtes
by Moonpie


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «

DonnerClan Lager - Seite 17 Jubel_10
Jubelstern (L) und Hirschfänger; by Stein <3



*Danke* <3
In der Galerie fehlen noch einige Bilder, da diese nicht auf deviantArt waren und ich sie noch nicht eingefügt habe. :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
Palmkätzchen

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2282
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 EmptySo 12 Mai 2019, 13:54




Veilchenjunges


DonnerClan | Junges


Die Kleine war nach einiger Zeit müde in das Nest gefallen, nachdem sie dem ersten Schnee beim Fallen zugesehen hatte. Doch nun ging die Sonne wieder auf und Farnsee hatte sie sanft geweckt. Müde blinzelte Veilchenjunges in das kalte Licht und sah zu, wie Primeljunges mit ihrer Mutter das Nest und folgend auch den Bau verließ. Nachdem die zwei weg waren, verschwand die wohltuende Wärme und die kühle Luft strich über das kurze Fell.

Kurz überlegte Veilchenjunges, ob sie den zweien überhaupt folgen sollte, doch dann fiel ihr wieder der Schnee ein und sie fragte sich, wie es nun aussah. Und so sprang sie auf, stupste Kamillenjunges sanft in die Flanke, um auch sie nochmals daran zu erinnern das Nest zu verlassen und verließ dann auch den Bau. Doch die kurze Blattleere war vergangen und der Schnee des letzten Tages war der einzige, den sie dieses Jahr gesehen hatte. Fast ein wenig enttäuscht blinzelte sie in die Sonne, die fröhlich das Lager erhellte. Kurz musste die Kleine warten, bis sich ihre Augen an das Licht gewöhnten, dann sah sie auch schon Farnsee und Primeljunges. Nun, jetzt noch in das Nest zu gehen würde sich nicht auszahlen. Und so war sie mit einigen Sprüngen ihnen und blieb vor den zweien stehen. Sie merkte zwar, dass Primeljunges bereits auf ihre Mutter einredete, doch wusste Veilchenjunges nicht um was es ging.

"Was machen wir heute?", fragte sie also und sah beide mit großen, fragenden Augen an.


Erwähnt: Farnsee, Primeljunges, Kamillenjunges

Angesprochen: Farnsee, Primeljunges

Standort: Lager
(c) Palmkätzchen





Krähenpfote


DonnerClan | Schüler


Helle Sonnenstrahlen, welche durch den Eingang des Heilerbaus auf das graue Gesicht trafen, weckten den Kater. Doch als Krähenpfote die Augen öffnete, musste er sich erst einmal orientieren. Wo war er? Ein seltsamer Geruch stieg in seine Nase, welcher ihn entfernt an Efeupfote erinnerte, doch sie konnte er nicht entdecken. Erst nach einigen Herzschlägen fiel ihm ein, was passiert war und dass er im Heilerbau des alten Lagers saß. Er musste bei seiner Arbeit, die Spinnweben aus seinem Fell zu klauben eingeschlafen sein.

Mit steifen Musklen erhob sich der immer noch für sein Alter zu kleine Kater und streckte sich erst einmal, bevor er die Spinnweben auf den Haufen mit den anderen legte und sich an den schlafenden Patienten hinaus in das Freie schlich. Draußen begrüßte ihn erstmals die Sonne und Krähenpfote blinzelte in das warme Licht, das nun die Blattfrische ankündigte. Dann sah er sich um. Er hatte Lust, wieder mal was zu machen. Wo waren Donnerstern oder Maisensang? Immerhin stand er unter beider Fittiche und sein Training schien trotzdem kaum weiterzugehen. Er wollte Donnerstern stolz machen, nur für ihn gab er sich solche Mühe.

Doch da beide nicht zu sehen waren, entschied er erstmal seinen knurrenden Magen zufriedenzustellen und nahm sich eine kleine Maus vom mageren Frischbeutehaufen, mit der er sich dann an den Rand des Lagers setzte und sie zu verspeisen begann.


Erwähnt: Efeupfote, Donnerstern, Maisensang

Angesprochen: xx

Standort: Am Rand des Lagers
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~






Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 17 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 17 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tüpfelblatt
» Schneeclan Lager
» Das Lager des FlussClans
» Tooths erste Manips
» WindClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: