Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Mondaufgang

Tageskenntnis:
Auch wenn es immer kühler wird, ist die Beute noch nicht ganz verschwunden. Der mit dem Sturm kommende Regen und heftiger Wind, machen die Jagd aber auch für erfahrene Krieger schwierig. Wald und Wiese sind nass und der Sturm peitscht einem die schweren Wassertropfen ins Gesicht. Kaum eine Katze hält sich bei dem Wetter gerne länger als nötig draußen auf.


DonnerClan Territorium:
Obwohl die Bäume ein wenig vor Regen und Wind schützen, ist es im Wald nass und ungemütlich. Die Äste biegen sich im Sturm und Wind zerrt die nassen Blätter von den Bäumen. Im Schutz der Bäume wagt sich immerhin die Beute noch nach draußen.


FlussClan Territorium:
Durch den starken Regenfall ist der Boden aufgeweicht und der Fluss steigt immer weiter an. Von der Trockenheit des Sommers ist nichts mehr zu sehen und es gibt auch wieder mehr Fische, aber eine unerfahrene Katze sollte sich besser nicht zu nahe an das reißende Wasser heranwagen!


WindClan Territorium
Regen und Wind fegen ungehindert über das erhöhte Moorland und die wenigen Büsche bieten nur wenig Schutz. Kaninchen sind bei diesem Wetter ungefähr genauso ungern draußen wie Katzen und der aufgeweichte Boden macht die Jagd auf sie zusätzlich schwierig.


SchattenClan Territorium:
Die Nadelbäume bieten etwas Schutz vor Regen und Sturm, aber dennoch ist die Jagd nicht unbedingt einfacher. Immerhin gibt es noch genügend Frösche, sodass mit etwas Mühe alle Mäuler hinreichend gefüttert werden können.


WolkenClan Territorium:
Die Vögel haben sich in den Schutz der Baumkronen zurückgezogen, was die Jagd auf sie schwierig macht. Die nasse und damit teilweise rutschige Rinde der Bäume erschwert die Kletterei zusätzlich und führt zu schwierigen Bedingungen für den WolkenClan.


Baumgeviert:
Auch die mächtigen Eichen verlieren langsam ihre Blätter, zeigen sich ansonsten jedoch weitgehend unbeeindruckt vom tobenden Sturm. In ihren Kronen finden auch einige Vögel Schutz, ansonsten wirkt die Lichtung aber verlassen und leer.


BlutClan Territorium:
Zweibeiner und Hunde sind momentan nur wenig zu sehen, aber gleichzeitig wird es immer schwieriger Essbares aufzutreiben. In engeren Gassen ist man wenigstens ein klein wenig vor dem starken Regen und Wind geschützt, aber wirklich trocken ist es nur im Lager.


Streuner Territorien
Auch hier verlieren die Bäume ihre Blätter. Der Sturm zerrt an Bäumen und Sträuchern und die Äste ächzen im Wind. Katzen sowie Beute sollten sich von manchen Bäumen vielleicht lieber fernhalten, aber zum Jagen muss man sich wohl doch nach draußen wagen.


Zweibeinerort
Die Hauskätzchen bleiben bei diesem Wetter wohl lieber drinnen und warten am Fensterbrett, neben dem Kaminfeuer oder im Schoß ihrer Zweibeiner bei einer Streicheleinheit darauf, dass das der Sturm vorüberzieht. Wozu sich auch unnötig das Fell nass machen, wenn die Futterschüssel auf einen wartet?



Teilen
 

 DonnerClan Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27  Weiter
AutorNachricht
Birkenblatt
Krieger
Birkenblatt

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 14.06.19
Alter : 12
Ort : Lagereingang

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyMi 06 Nov 2019, 21:49



ϟ Luchskralle
Krieger ϟ DonnerClan ϟ männlich ϟ #007
Als Luchskralle durch den Dornentunnel kam, sah er, dass die Reparaturen im Gange waren. Es war eigentlich ein ganz gewöhnlicher Tag im DonnerClan. Er trottete mit leichten Schritten zum Frischbeutehaufen und dachte an die vergangene Zeit mit Mondblitz zurück. Er spürte immernoch den Wind der durch sein Fell peitschte. Auf dem Rückweg zum Lager hatte er tatsächlich noch ein Eichhörnchen gefangen. Er legte es zu der anderen Beute, die seine Clangefährten und er mühsam gefangen hatten. Er nahm eine fette Wühlmaus und ging zum Ältestenbau. Er bemerkte, dass der Wiederaufbau dieses Baues ein wenig vernachlässigt wurde und überlegte sich, dass er sich freiwillig als Hilfe anbieten würde, sobald er Traumfängerin die Frischbeute gebracht hatte. Als er seinen Kopf in den Bau steckte sah er Traumfängerin in ihrem Nest zusammengekullert liegen. Ich hoffe sie freut sich über diese Maus, dachte er. Er ging zu ihr hinüber und stupste sie mit einer Pfote sachte an ihrer linken Schulter an. "Traumfängerin?",sagte er mit undeutlicher Stimme wegen der Maus in seinem Mund. "Hier ist etwas Frischbeute für dich." Er legte sie auf den Boden und wartete auf eine Antwort.

Angesprochen: Traumfängerin
Erwähnt: Mondblitz, Traumfängerin
Ort: DonnerClan-Lager > Ältesten Bau


Code (c) by @Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 26 Cat-1285634_1280

Loyalität

Blut macht dich verwandt, aber Loyalität macht dich zur Familie.
 
--------------------------------------------------------------------
Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Schattenwolke
Legende
Schattenwolke

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2473
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 24
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyDo 07 Nov 2019, 08:11

Algenfell

Die Älteste saß noch immer vor dem Ältestenbau und sah wie Luchskralle hinein ging um nach ihrer Freundin Traumfängerin zu sehen. Sie seufzte leise. Ihre Enkel waren unterwegs, keiner hatte gerade Zeit, aber das störte sie nicht, ihr taten die Knochen weh. Langsam erhob sie sich und spürte wieder wie steif ihre Hinterbeine waren. Algenfell konnte sich kaum bewegen, aber es ging, auch wenn es schmerzte. Sie würde aber noch warten bevor sie sich Pasten und Kräuter besorgte.
Ich muss eben nicht immer Kräuter zu mir nehmen. Dachte sie und verdrehte innerlich die Augen. Sie blinzelte leicht und ging zum Frischbeutehaufen, doch entscheiden konnte sie sich nicht. Darum setzte sie sich dort hin und sah die Beute einfach an. Dann drehte sie sich weg und sah zum Ältestenbau.
Sie hörte kaum etwas und sah auch kaum etwas, es störte sie, es fühlte sich an als wären in ihren Ohren Moos. Sie gähnte und legte sich dann hin. Sie würde warten mit der Beute, vielleicht kam nachher etwas frisches und sie könnte dies essen. Ob ihre Enkel bald wieder da wären? Leider waren so viele ihrer Jungen verschwunden oder gestorben, das machte die Kätzin traurig. Doch bald werden wir uns im Sternen-Clan wieder sehen. Dachte sie und blinzelte leicht.
Sie hatte ihre Augen leicht geschlossen und atmete ruhig ein und aus.

Erwähnt: Traumfängerin, ihre Enkel, ihre Jungen
Angesprochen: /
Standort: Vor dem Frischbeutehaufen, guckt zum Ältestenbau
© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD
Nach oben Nach unten
http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Dunkelfeder
Chatmoderator im Ruhestand
Dunkelfeder

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5625
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 27

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyDo 07 Nov 2019, 15:20


Traumfängerin
Älteste | Weiblich

Traumfängerin lag eingerollt in ihrem eigenem Nest, es war kühl und durch manche Stellen an der Wand hörte man auch mit ihren alten Ohren noch deutlich den Wind pfeifen. Die Älteste vergrub ihre Nase nur noch mehr unter ihrem Schweif, sie wünschte sich ein Krieger würde endlich mal die älteren Katzen im Lager schätzen und diese Löcher stopfen.
Plötzlich vernahm Traumfängerin eine Bewegung um Bau, jemand stieß gegen ihre Schulter und kurz wollte sie bereits anfangen zu murren, auch wenn das nicht ihre Art war. Sie blickte direkt in die Augen von Luchskralle, er trug eine Maus bei sich die noch ordentlich nach Frischbeute roch, es war eine kleine Wühlmaus und doch war sie für diese Jahreszeit noch recht Fett.
"Hallo Luchskralle, das ist aber eine ordentliche Maus. Dankeschön, dass du mir diese vorbei gebracht hast." Sie leckte sich über die Lippen als der Krieger die Maus auf den Boden abgelegt hatte. "Sag mal Luchskralle, kannst du vielleicht Farnsee darum bitten zwei Katzen zu entbehren die sich um den Bau kümmern? Es ist kalt und zieht, unseren alten Knochen tut das leider nicht mehr so gut."
Kurz seufzte sie, gerne hätte sie diese Arbeit selbst erledigt, doch ihre Tochter würde sicherlich die richtigen Katzen entbehren können. Vielleicht würde sie die Älteste auch mal mit ihren Jungen besuchen kommen, dann könne sie ihre Enkel auch einmal kennen lernen.

In der Ruhe liegt die Kraft.

Angesprochen: Luchskralle
Erwähnt: Luchskralle, Farnsee und ihre Enkel
Informationen: liegt im Ältestenbau und spricht mit Luchskralle
(c) by Avada







Meisensang
Königin | Weiblich

Mittlerweile hatte Meisensang ihr Nest bezogen, die Jungen lagen alle an ihrem Bauch und zeigten scheinbar die übliche Regung die ein Junges nun einmal haben sollte. Ihr liebevoller und mütterlicher blick glitt über die vier kleinen Körperchen, sie waren wunderschön und eine tolle Erinnerung an Donnerstern, dem ehemaligen Anführer des DonnerClans.
"Sicherlich werdet ihr einmal so stark und mutig wie euer Vater werden, ihr habt das Kriegerleben einfach im Blut." Auch Stromjunges, die eigentlich nicht ihre Leibliche Tochter war, zählte sie zu diesen hinzu. Stromjunges gehörte von Anfang an zu der kleinen Familie, sie würde niemals auf die Idee kommen dieses Junge auch nur irgendwie anders zu behandeln.
Sie merkte wie Dornenjunges sich aus dem Knäuel von Jungen präsentierte, er steuerte direkt auf eine der Zitzen zu, scheinbar überkam ihn der Hunger und sie war seine Quelle um diesen zustillen. Sie lachte leicht und leckte dem kleinen kurz über seinen Kopf. "Trink ruhig so viel du möchtest, dein Vater würde stolz auf dich sein." Ein schnurren ging durch die Kehle der Alleinstehenden Königin, die Jungen waren ihr ganzer Stolz.  

Die Liebe einer Mutter wirft nichts durcheinander.

Angesprochen: Dornenjunges, die anderen Jungen
Erwähnt: Donnerstern und die Jungen
Informationen: liegt in der Kinderstube
(c) by Avada








Marderfang
Krieger | Männlich

Zufrieden sah der Kater Lavendelpfote und Veilchenpfote an, die Schüler schienen fleißig zu sein und waren sehr wissbegierig, so machten sie zumindest den Eindruck.
Auch die Kriegerin Sonnensturm hatte sich nun bei ihnen eingefunden, kurz nickte Marderfang ihr zu und ließ dann wieder den Blick über die Schüler schweifen.
"Ich denke das Wetter wird uns heute nicht aufhalten können, wenn wir uns beeilen und in Bewegung bleiben wird uns schon warm werden." Seine Stimme war fest und sein gesagtes auch direkt eine Antwort für die Frage von Sonnensturm.
"Wir werden nun aufbrechen und unser Glück bei den Hochkiefern versuchen, vielleicht finden wir ja ein Fleckchen mit frischem Nestmaterial und auch ein paar junge Zweige, um die Baue zu reparieren." Marderfang stand aus seiner sitzenden Position auf und marschierte auf den Wall zu, um das Lager zu verlassen.


Lass die Vergangenheit hinter dir.

Angesprochen: Sonnensturm, Veilchenpfote & Lavendelpfote
Erwähnt: Sonnensturm, Veilchenpfote & Lavendelpfote
Informationen: Verlässt das Lager → Hochkiefern
(c) by Avada







Graupfote
Schüler | Männlich

Der Schüler zitterte leicht als der Schweif der Schülerin seine Flanke berührte, es war ein komisches Gefühl und doch beruhigte es ihn irgendwie und er war durch die Versammlung nicht mehr ganz so in Rasche.
Nachtpfote sagte ihm er solle sich ausruhen, er legte nur den Kopf schief und hatte eigentlich nicht darüber nachgedacht sich auch nur irgendwie auszuruhen. Graupfote wollte trainieren, wollte endlich das Lager verlassen und wollte die verlorene Zeit nachholen, auch Kleeblüte hätte es so gewollt und würde sich sicherlich im Silberverlies freuen.
Doch hatte Nachtpfote recht, er war müde und brauchte sicherlich ein wenig schlaf, somit bewegte er sich auf den Schülerbau zu betrat diesen und machte es sich in seinem Nest bequem um kurz darauf einzuschlafen.


Vergesse niemals wer du bist.

Angesprochen: //
Erwähnt: Kleeblüte, Nachtpfote
Informationen: Zieht sich zurück in den noch unfertig reparierten Schülerbau.
(c) by Avada







Mähnenpfote
Schüler | Männlich

Der Schüler lief direkt auf seinen Mentor zu, die Sicht auf das wesentliche hatte sich klarer da gestellt und scheinbar zeigte Efeupfotes Behandlung bereits seine Wirkung. Mähnenpfote stellte seinen Schweif auf, leicht knickte dessen Ende an der Spitze zu einem Bogen nach unten. "Hallo Zackensturz." Erwiderte Mähnenpfote den Gruß seines Mentors und lächelte diesen Freundlich zu. Am liebsten hätte er dem Kater sofort was Efeupfote zu ihm gesagt hatte, doch Zackensturz hatte es scheinbar eilig, bei der Kälte war dies auch ehrlich gesagt kein Wunder.
Die Blattleere fraß sich nur so in seinen Pelz und er selbst war froh so einen dicken Pelz zu haben, ein wenig schütze dieser ihn immerhin vor der beißenden kälte. Kurz nickte der Schüler Schwarzwolke zur Begrüßung zu, dann lief er hinter Zackensturz her und verließ das Lager.


Leb deine Träume.

Angesprochen: Zackensturz
Erwähnt: Efeupfote, zackensturz, Schwarzwolke
Informationen: Verlässt das Lager → DC x SC Grenze [Donnerweg 1]
(c) by Avada





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Happy
Death
Halloween!

Stay spooky!


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt. Durch meine langen Arbeitszeiten und anderen Hobbys, kann es passieren, dass ich einen Post übersehe.«
Nach oben Nach unten
B.T
Heiler
B.T

Avatar von : Bearbeitet von: B.T
Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 03.10.18
Alter : 25
Ort : Verloren im Nirgendwo <3

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyFr 08 Nov 2019, 13:15


ϟ Sonnensturm ϟ
Donner Clan | Krieger | 24 Monde
"reden" || denken || handeln || Katzen


Sonnensturm beobachtete die beiden Schüler die voller Tatendrang waren. Er musste schmunzeln bei diesem Anblick. Immerhin war er in diesem Alter nicht anders gewesen. Er wollte so schnell wie Möglich alles lernen um dem Clan als Krieger zu unterstützen und um in Zukunft die Jungen und auch die Schüler zu verteidigen. Er wollte dem Clan mit allen Mitteln zur Seite stehen um sich dafür zu bedanken, dass sie ihm und seiner Schwester in ihrer Familie aufgenommen hatten. Mittlerweile wusste er. was das für ein Geschenk war von den Clan Katzen akzeptiert zu werden. Fremde Katzen bedeuteten normalerweise eher Gefahr für die Katzen. Er stand auf und schüttelte sich das Wasser aus dem Fell, bevor er Marderfang zu den Hochkiefern folgte.

Ist unterwegs zu den Hochkiefern


Erwähnt:  Marderfang, Veilchenpfote, Lavendelpfote
Angesprochen:   /
Ort:  Auf den Weg zu den Hochkiefern

(c) by Simdras





ϟ Frostpfote ϟ
Donner Clan | Schüler | 6 Monde
"reden" || denken || handeln || Katzen


Kommt von den Schlangenfelsen

Seine Technik etwas langsamer zu laufen um Energie zu sparen und nur zwei Katzenlängen hinter den Kriegern zu bleiben, hätte sicherlich funktioniert wenn er nicht schon so Müde vom hinlauf gewesen wäre. Seine Ausdauer war noch zu gering um solche langen Ausflüge stand zu halten und das frustrierte den jungen Kater. Das einsetztende Gewitter machte es ihm nicht einfacher mit den ausgewachsenen Krieger mit zu halten und so kam Frostpfote viel später als seine Mentorin im Lager an. Er war nass, durchgefroren und seine Muskeln schmerzten. Er blickte sich kurz im Lager herum und erblickte noch gerade die Routenspitze seiner Mentorin im Kriegerbau verschwinden. Schnell huschte er hinterher und hörte gerade noch zu wie Tulpenfluss den Schüler Splitterpfote anwies, erst aufzuräumen bevor er weiter helfen sollte. Langsam tappte der helle Kater zu Tulpenfluss. "Soll ich Splitterpfote unterstützen?" fragte er zwar müde aber noch motiviert.



Erwähnt: Tulpenfluss, Splitterpfote
Angesprochen:  Tulpenfluss
Ort: Bei Tulpenfluss  

(c) by Simdras

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 26 Sigiwc10

Nach oben Nach unten
Palmkätzchen
Moderator im Ruhestand
Palmkätzchen

Avatar von : Luchsy <3
Anzahl der Beiträge : 2377
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptySa 09 Nov 2019, 12:35




Bernsteinkralle


DonnerClan | Krieger


Der gestandene Krieger war aufgestanden, als Schwarzwolke von seiner Seite verschwunden war.

Natürlich hatte er Farnsees Befehle gehört, doch ob noch vor Mondhoch genügend Material da war, um den Schülerbau wiederaufzubauen, bezweifelte der Krieger. Doch wirklich stören würde es ihn nicht. Einen Tag Pause tat ihm ganz gut. Außerdem waren warmen Tage endlich vorrüber. Bernsteinkralle genoss das kühle Wetter, das ihn unter seinem dicken Pelz nicht noch mehr aufheizte. Den feinen Regen, den die Baumkronen über ihren Köpfen hindurchließen, spürte der Kater kaum und so entschied er sich, erst einmal eine gemütliche Jause zu nehmen. Er hatte seit einer gefühlten Ewigkeit nichts mehr gegessen und sein Magen würde es ihm mehr als danken.

So suchte er sich eine dicke Maus aus und beobachtete beim Essen den Trubel im Lager. Das Einzige was nun noch fehlte, war Schwarzwolke.


Erwähnt: Schwarzwolke

Angesprochen: xx

Standort: iwo im Lager
(c) Palmkätzchen





Veilchenpfote


DonnerClan | Schülerin


Als nun auch Sonnensturm eintraf, welche Veilchenpfote genau studierte, um den für sie noch fremden Gesichtern einen Namen zuzuordnen, gingen sie endlich los. Ihr erster Ausflug ins Territorium!

Ein wenig nervös lief sie ihrem Mentor nach, der groß und stark war. Die kleine Schülerin war von dem Krieger begeistert! Sie glaubte kaum, dass sie jemals so groß werden könnte, doch sie wollte ihm zumindest einmal ebenbürtig werden, irgendwann einmal... Doch dafür würde sie hart trainieren müssen, also lief sie ihm mit hoch erhobenem Schweif nach.

--> Hochkiefern


Erwähnt: Sonnensturm, Marderfang [id]

Angesprochen: xx

Standort: --> Hochkiefer
(c) Palmkätzchen





Krähenpfote


DonnerClan | Schüler


Krähenpfote hörte sich ein wenig sorgenvoll Mähnenpfotes Leiden an. Etwas war mit seinem Auge? Er hoffte, dass es bald wieder werden würde... Er sah zu, wie Efeupfote seinen Freund untersuchte und als ihre Nase so nah an seinem Gesicht vorbeizog, stach ein wenig die Eifersucht in Krähenpfotes Herz. Doch er schüttelte schnell den Kopf, um das Gefühl loszuwerden. Was war nur los mit ihm?

Zum Glück war das Gespräch schnell gesprochen und Mähnenpfote musste mit seinem Mentor weiter. Als er ging, streifte das Fell seines besten Freundes sein eigenes und Krähenpfote sah ihm kurz nach. Mähnenpfotes Training ging schnell voran, wobei sein eigenes...

Dabei viel ihm ein, dass er mit Farnsee auf eine Patrouille musste.

"Tja, das war wohl nur ein kurzer Besuch, ich hoffe wir sehen uns bald wieder", sagte Krähenpfote hastig zu seiner Freundin und schnurrte kurz als Abschied, bevor er durchs Lager streifte und hoffte, Farnsees Pelz irgendwo zu entdecken ...


Erwähnt: Mähnenpfote, Efeupfote, Zackensturz [id], Farnsee

Angesprochen: Efeupfote

Standort: Im Lager
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~




Krähenpfote

MohnsternSonnengeist


Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Arya
Admin im Ruhestand
Arya

Avatar von : Chara.<3
Anzahl der Beiträge : 3231
Anmeldedatum : 21.10.13
Alter : 20
Ort : Wonderland♥

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptySo 10 Nov 2019, 14:45




» Eichenblatt «

- Vertretung -

~ Zeitsprung ~
Nach ihrer gemeinsamen Reise, hatte die Heilerin noch den Worten ihres neuen Anführers gelauscht und sich dann eilig in den Heilerbau verzogen. Nach kurzem Schlaf hatte sie den Clan zum Baumgeviert begleitet und sich anschließend erneut in ihr Nest fallen lassen. Völlig ausgelaugt von all den Geschehnissen hatte sie den ganzen Tag geschlafen und erwachte erst bei Sonnenuntergang, geweckt von dem Sturm, welcher an den Wänden des Baus rüttelte und feuchte Luft hineintrug.
Langsam erhob sie sich und streckte ihre müden Glieder, bevor sie sich nach Efeupfote umsah. Es würde nicht mehr lange dauern, dann müsste sie erneut zu den Hochfelsen reisen, um sich mit den anderen Heileren zu treffen und in den Mondstein zu sehen.
Was der SternenClan wohl zu sagen hatte? Ob sie zufrieden waren mit all den Geschehnissen der letzten Zeit?
Vielleicht würde sie Donnerstern wiedersehen. Ihr Herz zog sich vor Schmerz zusammen, als sie an den verstorbenen Kater dachte und in ihrem Hals bildete sich ein dicker Kloß. Eichenblatt hatte sich gut ablenken können, doch nun, da sie allein war schienen die schrecklichen Gedanken sie erneut erdrücken zu wollen.
Hastig riss sie sich von ihren Erinnerungen an den alten Anführer los, den sie so sehr geliebt hatte und besann sich dazu nach Efeupfote zu suchen. Sie war schnell gefunden - ihre Schülerin hatte es sich im vorderen Teil des Baus bequem gemacht.
"Hallo Efeupfote." miaute die rötliche Kätzin sanft und musterte die andere.
"Ist alles in Ordnung? Hast du die Stellung gehalten, während ich schlief?" Dankbar zwinkerte sie der Kätzin zu und setzte sich neben sie. Langsam begann sie mit einer sorgfältigen Fellwäsche. Sie war froh Efeupfote zu haben, sie hatte inzwischen schon viel gelernt. Wann der SternenClan wohl andachte ihr ihren Namen zu verleihen?

Erwähnt: xXx
Angesprochen Efeupfote

Katzen || Sprechen || Denken
:copyright:️ Ray


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Happy
Death
Halloween!

Halloween is such a sweet night, right? U become anyone u want to be... maybe pennywise like me or the joker – u know, a greater version of me.

DonnerClan Lager - Seite 26 Tenor
DonnerClan Lager - Seite 26 37123891js
Danke Esmi und Feather.<3
Nach oben Nach unten
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Dämmerpfote von Tox <3 Halloween thx :3 <33
Anzahl der Beiträge : 3243
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptySo 10 Nov 2019, 15:10

Feuerfunke
Time you enjoy wasting is no wasted time.
Zu seinem Glück antwortete Tulpenfluss mit ruhiger Stimme, weshalb er einfach nickte und sich an die Arbeit machte. Es war wirklich nur sehr wenig, mit dem sie arbeiten konnten, doch vielleicht konnten sie eines der zwei der offensichtlichen Löcher in der Wand flicken und dann den Rest verdicken, damit der schneidende Wind in der Blattleere nicht hinein drang. Feuerfunke packte eine der Ranken aus dem Stapel und trug sie an die Wand des Baus, wo er begann sie mit Zähnen und Pfoten durchzuschieben, um sie zuerst einmal zu befestigen.
Seine Ohren zuckten kurz, als er der Kriegerin zuhörte, wie sie seinen Schüler anwies den Rest zum Schmutzplatz zu tragen. Sicher, die richtige Aufgabe für einen jungen Schüler, doch ob sie ihm in diesem Rahmen aus ihrem Munde passte, war eine andere Frage. Der einzig tröstende Gedanke war, dass ihr eigener Schüler versuchte, Splitterpfote zu helfen. Ob die Kriegerin dies erlaubte, war jedoch eine andere Frage.
Schließlich achtete Feuerfunke nicht mehr auf die drei, sondern packte ein paar kleinere Äste, die er in die Lücke schob und mit der ersten Ranke zu befestigen begann. Seine Pfoten waren flink, denn er war ausgeruht, nicht wie Frostpfote es sein konnte. Was wohl Fuchspfote tat? Ob er zur Jagd aufbrechen würde, wie Farnsee es gesagt hatte? Ob er bald wieder mit ihm sprechen würde, vielleicht sogar in diesem Bau, den er so fleißig versuchte aufzubauen? Der Gedanke, nicht mehr unter einem Vorsprung oder direkt im Sturm zu schlafen, sondern sich mit mehreren Katzen einen Bau zu teilen und zu wärmen, war ein beruhigender, besonders, wenn sein Bruder auch mit einziehen würde. Hoffentlich war dem so. Dann könnte die Blattleere bestimmt erträglich werden.
Bild
Arbeit am Kriegerbau » DonnerClan Krieger #48



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I got a couple of mansions...
DonnerClan Lager - Seite 26 Treat-1-2
...Still I don't have any manners.


Stuff:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Armadillo
Hilfsmoderator
Armadillo

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyDi 12 Nov 2019, 10:51



Lavendelpfote

DonnerClan ⁑ Schülerin ⁑ Weiblich
"Rise above the storm and you will find the sunshine."


Sie war noch nie außerhalb des Lagers gewesen. Sollte sie nervös sein? War es draußen gefährlich? Jedenfalls ließ sich die junge Kätzin ihre Aufregung nicht anmerken. Da sie nicht die geringste Ahnung hatte wo die Hochkiefern waren, folgte sie Marderfang dicht auf den Fersen. Es war bereits dunkel und der Mond wurde von dicken Sturmwolken bedeckt. Als sie aus dem Ginstertunnel trat schaute sie sich um; dunkle dicke Baumstämme ragten in die Höhe und es roch nach Laub und Farnen und nasser Erde. In dieser Dunkelheit sah alles recht gleich aus. Aus Angst sich zu verlaufen konzentrierte sie sich auf Marderfangs Geruchsspur und folgte ihm.

-------> Hockiefern

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: //

Erwähnt: Marderfang

(C) Kristina Angerer




Azurblick

DonnerClan ⁑ Krieger ⁑ Männlich
"Learn from yesterday. Live for today. Hope for tomorrow."


Den ganzen Tag hatte er jetzt am Kriegerbau gearbeitet, genauso wie Tulpenfluss und ihr Schüler. Tulpenfluss schien nicht besonders motiviert diese Arbeit zu verrichten, anders als Frostpfote. Die Schüler brachten das ausgerupfte Unkraut und das eingesammelte Laub hinaus. Tatsächlich sah der Kriegerbau wieder mehr oder weniger brauchbar aus.
Irgendwann begann es zu regnen und dann schaute der junge Krieger auf. Sei Nacken tat ihm weh und seine Pfoten waren aufgeschürft. "Ich bin fertig. Ich habe keine Lust mehr. Das sollte für heute reichen", miaute er an Tulpenfluss gewandt. "Ich gehe etwas essen, kommst du mit?"
Er schlüpfte aus dem Bau hinaus auf die Lichtung. Unangenehmer Regen peitschte ihm ins Gesicht und er kniff die Augen zusammen. Er leckte sich einige Male über die schmerzenden Ballen, bevor er zum Frischbeutehaufen lief und sich einen Wühler nahm. Unter einigen Farnen, mehr oder weniger geschützt vor dem Sturm begann er hungrig den Wühler zu essen.



DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Tulpenfluss

Erwähnt: Frostpfote, Splitterpfote

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 

DonnerClan Lager - Seite 26 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview

♡ Seit 20.10.2019 Hilfsmod ♡
Nach oben Nach unten
Schattenwolke
Legende
Schattenwolke

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2473
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 24
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyDi 12 Nov 2019, 16:01

Algenfell

Die Älteste fing an zu zittern, dann erhob sie sich und ging steifbeinig zum Heilerbau. Sie wollte etwas gegen die Steifen Gelenke haben, solange der Ältestenbau so frostig war, konnte sie da auch nicht lange schlafen. Dafür würden sich sonst immer die Gelenke bedanken und ihr mehr und mehr weh tun. "Eichenblatt?" Krächzte sie und schob sich in den Heilerbau. Ihr Fell stand ab, doch das störte nicht weiter, sie war nicht mehr so versessen drauf schön zu sein, früher vielleicht mal, heute aber nicht mehr. "Eichenblatt, meine Gelenke fühlen sich steifer an den je." Miaute sie laut, sie konnte ja kaum noch hören.
Sie hoffte das sie niemals vollends taub wurde, dass wäre eine Schande und würde ihr nur noch mehr Unruhe verpassen. Außerdem, wer sollte dann ihren Enkeln alles erzählen? Wie sollte sie diese verstehen? Sie würde da lieber den Sternen-Clan vorziehen und würde dann auch schnell zu dem wollen. Solange sie aber wenigstens etwas vernahm, war sie beruhigt.

Erwähnt: Eichenblatt und ihre Enkel
Angesprochen: Eichenblatt
Standort: Im Heilerbau
© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD
Nach oben Nach unten
http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Dämmerpfote von Tox <3 Halloween thx :3 <33
Anzahl der Beiträge : 3243
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyDi 12 Nov 2019, 16:53

Efeupfote
Time you enjoy wasting is no wasted time.
Sanft seufzend blickte die helle Schülerin dem gleichaltrigen Kater hinterher, ließ sich kurz sein Versprechen durch den Kopf gehen, bevor sie wohlwollend nickte. Es würde schon gut werden, sprach sich Efeupfote gut zu, die durchaus - besonders im Rückblick - einen leicht milchigen Farbton in den sonst so hübschen Augen des Schülers gesehen hatte. Sicherlich hatte gerade ein Funken Licht im Sturm eine solche Farbe angenommen und auf seine Augen gelegt. Nichts beunruhigendes.
»Bestimmt«, schnurrte die kranke Katze mit leicht rauem Ton und sah Krähenpfote mit traurigem Ausdruck nach. Ihre Ohren zuckten nachdenklich, als sie überlegte, ob sie damit die Wahrheit gesagt hatte. Schon in der kurzen Zeit seitdem sie wieder hier waren, hatte sie nur selten mit ihm reden können, das letzte Mal als sie das erste Mal in diesem Territorium Kräuter gesammelt hatten. Efeupfote würde nur zu gerne ein normales Gespräch mit ihm führen, wo doch auch Heiler Freundschaften schlossen.
Überrascht fuhr die Schülerin zusammen, als die ältere Heilerin zu ihr trat. Lange hatte sie nicht mehr auf sie bauen können, doch es ihr auch nicht übel genommen. Eichenblatt war einfach älter und all diese Reisen strengten sie an, außerdem vermutete die Kätzin, dass ihrer Mentorin der Verlust der vielen Katzen zu Lasen fiel. Schließlich hatte sie diese alle gekannt, den Gründer des Clans besonders gut. Schnell rang sie sich zu einem Schnurren und Lächeln ab, damit die Kätzin nichts merkte. Ob der Geruch der Kräuter für den Moment den Geruch der Krankheit verdeckten? Zwar roch Efeupfote selbst nichts mehr, doch konnte sie sich vorstellen, dass sie nicht nur einen dröhnenden Kopf hatte, sondern auch einen beunruhigenden Gestank von sich gab.
»Aber sicher!«, grinste sie, fuhr jedoch schnell fort. »Ich wollte ursprünglich zu Rußfeder um ihr Kräuter zu geben und mir das Junge anzugucken, weil wir dazu noch nicht gekommen sind. Auch wollte ich Meisensang noch einmal überprüfen, allerdings fehlte die Zeit. Pirolfeder ist entlassen, Taubenschatten nicht aufgetaucht und Eisenkralle können wir uns erst später ansehen. Allerdings war Mähnenpfote hier, er hat mich etwas aufgehalten, aber ich denke, dass es wichtig ist.«
Unruhig senkte die Schülerin den Blick und legte schuldbewusst die Ohren an. Vielleicht hätte sie ihre Mentorin holen sollen, vielleicht handelte es sich bei dem Schleier doch um etwas ernstes. Einige Herzschläge schwieg sie, schon allein weil ihr schwindelig wurde und sie den Kopf nicht heben konnte, weil ihr Kopf dröhnte und ihre Sicht kurz verschwamm. Als sie jedoch aufsah, sah sie unsicher in Eichenblatts Richtung.
»Es ging um seine Augen, weißt du? Er meinte, er hätte zwischen zeitig nichts gesehen und erst dachte ich, es wäre Schmutz, weil er mit seiner Pfote immer wieder darüber gerieben hat.«
Die Schülerin hielt inne, dann nickte sie kurz um sich selbst den nötigen Mut zu zusprechen.
»Ich habe ihm eine Paste unter die Augen gestrichen, um eine Entzündung zu vermeiden. Aber er hatte eigentlich nichts mit ihnen, weder Dreck, noch eine Entzündung. Doch wenn ich so darüber nachdenke, Eichenblatt, dann schienen seine Augen teilweise milchig, anders. Ich weiß nicht, vielleicht irre ich mich, doch ich denke, du solltest dir das später noch einmal anschauen, sobald wir zurück sind.«
Schweigend sah die Schülerin weg, wollte eigentlich lieber etwas Ruhe haben und sich hinlegen, doch das würde sie ihrer Mentorin nicht sagen. Besonders nicht, nachdem sie soeben den Mond erblickte. Er ging bereits auf und sie würden zu spät sein!
»Schau, der Mond! Los, los, wir müssen gehen, ich möchte nicht zu spät zu meiner ersten Versammlung sein!«
Aufgeregt sprang sie auf die Pfoten und bereute die Entscheidung. Kurz schwankte sie bedrohlich, fing sich jedoch und lächelte belustigt in die Richtung der Heilerin. Gewiss wusste sie bereits, dass etwas nicht stimmte, doch die Heilerschülerin wollte nicht darüber reden. Als sie jedoch den Bau verlassen wollte, kam Algenfell hinein und ließ die kleine Katze innehalten. Schnell nickte sie auf deren Beschwerde und sprang an ihrer Mentorin vorbei zu den Kräutern, packte etwas Beinwell und zwei Mohnsamen, legte diese dann neben eines der Nester.
»Hier, Algenfell«, miaute Efeupfote laut, damit die etwas schwer hörige Katze auch etwas hörte. »Zerkau die Blätter und reibe sie auf die Wunden stellen. Wenn du etwas zum Einschlafen brauchst, nimmt dir die Mohnsamen. Wenn du möchtest, kannst du gleich hier schlafen, hier ist es wärmer und ruhiger.«
Mit einem Nicken beendete sie von ihrer Seite das Gespräch und hüpfte zum Ausgang des Baus. Kurz warf sie ihrer Mentorin einen aufgeregten Blick zu, lief dann jedoch auch schon aus dem Bau und aus dem Lager. Gewiss würde Eichenblatt sie einholen und ihr den richtigen Weg zeigen.

»going to Die Hochfelsen und der Mondstein
Bild
Auf dem Weg zu den Hochfelsen » DonnerClan Heilerschülerin #20



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I got a couple of mansions...
DonnerClan Lager - Seite 26 Treat-1-2
...Still I don't have any manners.


Stuff:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Schattenwolke
Legende
Schattenwolke

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2473
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 24
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyDi 12 Nov 2019, 17:13

Algenfell

Die Älteste sah mit zusammen gekniffenen Augen, um besser erkennen zu können, wie Efeupfote zu ihr kam, die Schülerin brachte ihr Kräuter und erklärte ihr was sie zu machen hatte, nickend nahm sie die Worte zur Kenntnis. "Danke, ich werde mich hier hinlegen, wenn ich nicht störe." Miaute sie wieder laut und kaute die Kräuter zu einem Brei, ehe sie diesen auf ihre Beine leckte. Sie konnte sich kaum bewegen, aber es war zu schaffen, irgendwie.
Sie blinzelte leicht und ging zu einem leeren Nest um sich dort weiter die Paste auf die Beine zu schmieren. Sie blinzelte leicht und legte ihren Kopf auf den Rand des Nestes, sie sah die Mohnsamen an und blinzelte leicht, diese kleinen schwarzen Samen waren schwer zu erkennen. Sie blinzelte leicht und seufzte, erst mal warten bis die Schmerzen weg sind, danach konnte sie noch immer die Mohnsamen nehmen. Sie freute sich auf einen ruhigen Schlaf, aber sie wollte in ihrem Nest liegen, aber der Bau war auch nicht gerade das wahre. Sie würde warten bis der Bau fertig war, sonst würde sie jeden Tag Schmerzen haben.
Aber Traumfängerin würde sich sicher Sorgen machen, dass war auch nicht das was sie wollte. Sicher würde ihre Freundin nach ihr suchen falls was war.

Erwähnt: Efeupfote und Traumfängerin
Angesprochen: Efeupfote
Standort: Heilerbau in einem Nest
© Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD
Nach oben Nach unten
http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Birkenblatt
Krieger
Birkenblatt

Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 14.06.19
Alter : 12
Ort : Lagereingang

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyDi 12 Nov 2019, 20:40



ϟ Luchskralle
Krieger ϟ DonnerClan ϟ männlich ϟ #008
"Kann ich gerne machen.", antwortete der goldene Kater. Ich wurde sowie so in keine Patrouille eingeteilt. Da kann ich mich wenigstens nützlich machen  dachte Luchskralle. "Bis dann.", verabschiedete sich der Krieger freundlich von Traumfängerin und verließ den Bau. Als er in die Abendluft trat, schien das fahle Licht des Mondes in sein Gesicht. Er gewöhnte sich an das matte Licht und ging über die Lichtung. Er sah wie Efeupfote mit Algenfell sprach und wie Lavendelpfote in den Ginstertunnel verschwand. Der Kater sah, wie Taukralle, der Mitten auf der Lichtung stand seiner Halbschwester Rabenstolz nachblickte, die gerade davonstolzierte. Luchskralle ging zu Taukralle hinüber, in der Hoffnung, dass dieser ihm bei den Reparaturen des Ältestenbaus helfen könnte. Er begrüßte den anderen mit einem freundlichem Zucken seiner Schwanzspitze. "Hallo Taukralle. Traumfängerin hat mich gebeten, mit den Reparaturen des Ältestenbaus anzufangen. Könntest du mir dabei helfen?", fragte er den schwarzen Kater freundlich.  

Angesprochen: Traumfängerin, Taukralle,
Erwähnt: Traumfängerin, Efeupfote, Algenfell, Lavendelpfote, Taukralle, Rabenstolz,
Ort: DonnerClan-Lager > Ältesten Bau ---> Lichtung


Code (c) by @Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 26 Cat-1285634_1280

Loyalität

Blut macht dich verwandt, aber Loyalität macht dich zur Familie.
 
--------------------------------------------------------------------
Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 11983
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 23
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptyMi 13 Nov 2019, 09:17

Tulpenfluss

Kriegerin | DonnerClan



Kannst du machen, wies ich Frostpfote an, als dieser fragte, ob er Splitterpfote unterstützen sollte. Aber dann komm lieber her und hilf das Loch zu stopfen.
Dann machte ich mich wieder an die Arbeit, die verfügbaren Äste in den Buch zu weben. Später würde man den Bau wohl verstärken und weiter flicken müssen, aber am Ende würden sowieso die älteren Krieger am wärmsten Platz in der Mitte des Baus schlafen und mir wurde jetzt schon übel, wenn ich darüber nachdachte, dass Katzen wie Taukralle natürlich die beste Stelle im Bau bekommen würden. Und wir mussten den Bau natürlich zu unserem eigenen besten Flicken, da wir jüngere Krieger am Rand schlafen mussten. Kurz pausierte ich meine Arbeit, um mir das Wasser aus dem Fell zu schütteln, bevor ich mich erneut daran machte Äste hineinzuweben. Die Anwesenheit von Feuerfunke beschleunigte zwar die Arbeit, war für mich persönlich allerdings nicht unbedingt ein Mehrwert. Wenigstens waren die übrigen Katzen, die halfen abgesehen von Splitterpfote meine Freunde und mein Schüler.
Es war Azurblick, der meine Arbeit wieder unterbrach und ich schenkte dem hübschen Kater einen freundlichen Blick. Einmal abgesehen davon, dass er nicht nur hübsch war, sondern eben auch kein Idiot. Wir haben auch keine Äste mehr, stellte ich fest, wobei mein Blick noch einmal kurz zu Schneeeule und dann zu Frostpfote hinüberflog. Die anderen werden den Rest bald verbraucht haben. Meine Schweifspitze zuckte leicht, als ich von meiner Position halb unter dem Strauch an Azurblick vorbei in den Regen hinausschaute. Ich hole mir dann einmal etwas zu essen, stellte ich dann fest mit einem Blick zu Feuerfunke fest. Momentan können wir ohnehin kaum mehr machen, nachdem wir die Äste soweit verwoben haben. Vielleicht finden wir ja nachher noch etwas Brauchbares.
Mit diesen Worten wandte ich mich ab und trabte zum Frischbeutehaufen, wo ich mir eine Maus auswählte und mich dann zu Azurblick gesellte. Mein Magen knurrte und nein, ich hatte keine große Lust nachher weiterzuarbeiten, zumal der Mond bereits aufging und es dunkel geworden war. Das musste für diese Nacht wohl reichen, auch wenn ich vermutete, dass es gerade am Rand des Baus vielleicht nicht so trocken werden würde, wie ich es von früher in Erinnerung hatte. Aber für eine Nacht würden wir das wohl aushalten müssen. Schließlich würden die älteren Krieger kaum mit uns tauschen wollen. Da bin ich schon, miaute ich an Azurblick gewandt, als ich mich neben ihm niederließ und begann die Beute zu verspeisen. Ich freue mich schon auf heute Nacht, miaute ich zwischen zwei Bissen sichtlich alles andere als begeistert. Aber solange wir nicht ertrinken ist alles in Ordnung oder? Ich rollte mit den Augen.

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


Taukralle

„When we are born, we need protection. We are nothing. But we grow and learn to pass on what was given to us. It is caring for and protecting our clan, that makes us who we are.“

DonnerClan | Krieger

Ich wandte den Blick von Rabenstolz ab, als Luchskralle mich ansprach. Meine Halbschwester hatte wirklich noch viel zu lernen und es war wohl besser, wenn ich sie im Auge behielt, auch wenn sie sich gerade in irgendeiner Art rebellischer Phase zu befinden schien. Trotzdem musste ich sie beschützen, das hatte ich unserer Mutter schließlich versprochen. Als Luchskralle mich nun aber fragte, ob ich ihm beim Reparieren des Ältestenbaus helfen konnte, kam mir ein anderes Thema in den Sinn. Für einen Moment flog mein Blick zu Traumfängerin,die an ihrer jetzigen Position nur semi-optimal vor Regen geschützt war. Meine Schweifspitze zuckte leicht hin- und her bei dem Gedanken, dass bisher noch niemand daran gedacht hatte, sich um den Bau zu kümmern, bevor ich dem anderen Krieger ein Nicken schenkte. Ja, miaute ich dann. Und wir sollten uns beeilen. Nicht dass Traumfängerin noch krank wird. Vielleicht sollte sie auch erst einmal zu Eichenblatt in den Bau gehen oder in den Kriegerbau. Dort wäre sie besser geschützt.
Dann setzte ich mich in Bewegung und trabte zu dem umgefallenen Baumstamm hinüber, dessen überwachsene und hervorstehende Äste den Bau der Ältesten bildeten. Rasch machte ich die größten Löcher aus. Wir werden hauptsächlich die verwachsenen Äste neu verweben müssen, stellte ich dann fest. Und vielleicht noch ein paar mehr holen. Mittlerweile war es dunkel geworden, fast unnatürlich dunkel, weil Mond und Sterne hinter den dunklen Wolken verborgen waren. Ein seltsames Gefühl beschlich mich und ein Schauer lief mir über den Rücken hinunter. Hoffentlich war das kein schlechtes Omen. Kurz sandte ich ein Gebet zum SternenClan, bevor ich mich mit einem weiteren kurzen Nicken an Luchskralle an die Arbeit machte und begann, die Äste der über den toten Baum gewachsenen Büsche neu zu verweben.





Angesprochen: Luchskralle
Standort: Auf der Lichtung in der Nähe des Frischbeutehaufens ---> Ältestenbau
Sonstiges: Beginnt den Ältestenbau zu reparieren.

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

DonnerClan Lager - Seite 26 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
http://www.warriors-rpg.com/
Kedavra
Admin
Kedavra

Avatar von : Dämmerpfote von Tox <3 Halloween thx :3 <33
Anzahl der Beiträge : 3243
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptySa 16 Nov 2019, 15:28



Sometimes you gotta run before you can walk.
Farnsee

Zweite Anführerin | 109 | DonnerClan

Während die gemusterte Katze auf die Antwort der Königin wartete, schwang das Wetter in einen Sturm um. Erleichtert stellte Farnsee fest, dass sie den Bau vor wenigen Tagen dick genug aufgebaut hatten, sodass der schneidende Wind - den sie durchaus hören konnte - nicht in das Innere der Kinderstube drang. Doch da nicht wirklich viele Katzen hier wohnten, war es auch nicht sonderlich warm. Jedoch auch nicht kalt. Besser als es damals alleine mit den Jungen war, das stand fest. Ihre Ohren schnippten, dann sah sie sich um und entdeckte ihre Tochter im Baueingang.

Kamillenjunges schien aufgeregt und außer Atem, besorgt sah Farnsee ihre Tochter nachdenklich an. Sie war wirklich unglaublich klein und ihre Beine viel kürzer, als die ihrer Eltern. Es war ein schrecklicher Gedanke, doch die Zweite Anführerin war froh, dass Habichtherz nicht mehr am Leben war. Mit etwas Pech hätte er die kleine Kätzin sonst heimgesucht - ohne natürlich den Jungen als Vater enthüllt worden zu sein - und sie für ihre Größe ausgelacht. Vermutlich hätte er ihr gar weh getan. Der Blick der Kätzin wurde weich und sie lächelte ihr sanft, aber traurig, zu. Was sollte sie dem Jungen nur sagen? Es gab wenig, was sie tun konnte, denn ihre Entscheidung war nicht rückgängig zu machen und Rußfeder hatte noch nicht zugestimmt.

Bevor die Stellvertreterin ihre Tochter jedoch zu sich rufen konnte, sprang plötzlich ein schwarzes Fellknäuel aus dem Nest ihrer Gesprächspartnerin und stieß ein spielerisches Knurren hervor. Silberjunges jagte auf ihre Tochter zu und klammerte sich schließlich spielerisch an diese. Belustigt zuckten Farnsees Schnurrhaare und sie hoffte nur, dass ihre Tochter nett zu dem Kater sein würde. Ausgeruht rappelte sie sich auf und streckte sich. Von dem vielen Liegen hatte ihr Körper auch ein wenig Ruhe gefunden - schlafen würde sie später. Jetzt wollte sie aber noch schnell ein Eichhörnchen schnappen, auch wenn sie bezweifelte, dass bei diesem Wetter ein solches gefangen worden war. Dann sollte sie aufbrechen, denn ohne sie und die Heiler im Lager war Toxinstern auf sich allein gestellt und sie wollte schnell zurück sein.

»Sind die beiden nicht süß?«, kicherte Farnsee und warf Rußfeder einen liebevollen Blick zu. Ihre Schwanzspitze legte sich kurz mit traurigem Ausdruck auf deren Schulter, bevor sie wieder zu den beiden Jungen sah. »Ich muss auf meine Patrouille aufbrechen. Bitte denk über meine Frage nach, ich werde morgen noch einmal zu dir kommen und deine Antwort dann hören.«

Die gemusterte Kätzin drehte ihren Kopf zu der Königin und nickte schnell zum Abschied. Es wurmte sie, dass sie keine Einigung gefunden haben, doch bestimmt würde die zusätzliche Zeit der dunklen Kätzin ein wenig helfen, eine Antwort zu bilden. Ein weiteres Mal strich ihre Schwanzspitze an der Kätzin entlang, dann trat sie fort und lief zu den Jungen. Liebevoll schob sie ihre Schnauze an Kamillenjunges Kopf und leckte ihr über die Stirn, während sie die kleine Pfote von Silberjunges an ihrer Brust spürte. Der kleine Kater war ganz schön verspielt, wie es ihr schien.

»Spielt schön ihr beiden, ich komme euch später noch einmal besuchen und dann reden wir ein bisschen, ja?«
Sanft löste sich Farnsee von den beiden und trat aus dem warmen Bau in den kalten Sturm. Ihr Pelz plusterte sich gegen den Wind auf und beunruhigt legte sie die Ohren an. Kurz verschaffte sich die Stellvertreterin einen Überblick über die Situation im Lager und stellte erleichtert fest, dass der Kriegerbau beinahe vollständig aufgebaut waren. Nur noch einige Lücken in der Außenwand verrieten, dass das Material fehlte, um die Arbeiten zu beenden. Moos war vermutlich auch noch nicht im Bau, dafür war er nun schon einmal optisch als ein solcher erkennbar. Der Schülerbau hingegen war noch nicht fertig, gar hatte niemand angefangen. Vermutlich war die Patrouille noch unterwegs um Materialien zu sammeln, doch die schildpattfarbene Katze hoffte, dass sie bald zurück war. Mit fröhlichem Gemüt bemerkte Farnsee zudem, dass sich zwei Krieger am Ältestenbau zu schaffen machten. Dann würde das Lager gewiss bald wieder stehen.

Schnell lief sie zum kleinen Frischbeutehaufen und erkannte, das kein Eichhörnchen dort lag. Stattdessen nahm die Kätzin sich eine Maus, die sie geschwind verschlag und die Knochen auf den Schmutzplatz brachte. Als sie von dort zurückkehrte, sah sie sich nach Farbenjäger und Krähenpfote um. Den Kater hatte sie auf die Patrouille eingeteilt, damit sie ihn im Blick haben konnte. Nach dem Kampf mit seinem Bruder war sie sich ihm gegenüber noch unsicherer, besonders da immer wieder Wut auf ihn in ihr brodelte, wenn sie an seine Worte dachte. Wie konnte er nur die Katze so in den Dreck ziehen, die erstens bereits für den Clan verstorben war und zweitens für die Stellvertreterin wie eine Mutter gewesen war? Wie Traumfängerin es nie gewesen war?

»Farbenjäger! Krähenpfote! Ich weiß, es ist spät, doch wir sollten trotzdem noch aufbrechen! Folgt mir.«

Ob der Krieger auf sie hörte, war eine Frage, die Farnsee sich in diesem Moment nicht stellen wollte. Jetzt wollte sie zumindest Zeit mit ihrem traurigen Schüler verbringen und ihre Aufgabe erledigen, damit die Grenzen nicht zu lange ohne Kontrolle waren. Auch wenn der Mond aufging, war dies bestimmt besser als nie nachzusehen. Besonders wo in dieser Nacht die Heiler durch die Territorien strichen, sollte der Weg ohne Gefahr für sie sein, nicht wahr?

Damit trottete die gemusterte Katze durch den Dornenwall und lief dann an der Schlucht entlang, da der Fluss abseits von dieser war. Zum Glück gab es mehr Gebiet als nur die Schlucht hinauf, die darüber hinaus vor dem Fluss abflachte.

tbc.: Fluss [DC x FC Grenze]

Reden | Handeln | Denken | Andere
Nothing lasts forever.

All by Marvel

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I got a couple of mansions...
DonnerClan Lager - Seite 26 Treat-1-2
...Still I don't have any manners.


Stuff:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Armadillo
Hilfsmoderator
Armadillo

Avatar von : Danke Moony *-*
Anzahl der Beiträge : 324
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 EmptySo 17 Nov 2019, 10:51



Farbenjäger

DonnerClan ⁑ Krieger ⁑ Männlich
"It's not the pain. It's who it came from."


Den ganzen Tag hatte er herum gesessen und darauf gewartet eine Aufgabe zu bekommen. Teilweise hatte er gehofft, dass ihm irgendeine Aufgabe zugewiesen wurde, denn ihm war echt langweilig. Doch andererseits hatte er keine Lust irgendetwas zu tun. Er hockte am rand des Lagers mit den Pfoten unter die Brust geklappt, hatte beobachtet wie Krieger und Schüler den Kriegerbau wieder aufbauten. Natürlich hätte er helfen können, doch bei dieser Arbeit würde er sicher Dornen in die Pfoten kriegen...
Irgendwann braute sich nach und nach ein Sturm zusammen, es wurde windig und düster. Und nachdem die Sonne komplett unter gegangen war begann es zu regnen und Farbenjäger erhob sich um sich irgendwo ein geschütztes Plätzchen zu suchen und schlafen zu gehen, als er eine bekannte Stimme seinen Namen rufen hörte.
Er knurrte genervt als Farnsee ihn zur Patrouille rief, doch er wusste, wenn er sich widersetzen würde oder so tun würde als hätte er den Ruf nicht gehört, würde er Probleme kriegen und darauf hatte er noch weniger Lust als auf die Patrouille. Also seufzte er tief und folgte der zweiten Anführerin aus dem Lager.

---> Fluss [DCxFC Grenze]

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: //

Erwähnt: //

(C) Kristina Angerer




Azurblick

DonnerClan ⁑ Krieger ⁑ Männlich
"Learn from yesterday. Live for today. Hope for tomorrow."


Er hatte seiner Beute gerade erst den Kopf abgebissen, als Tulpenfluss sich schon zu ihm gesellte. Er nickte ihr freundlich zu. "Oder wir verwandeln uns über Nacht in FlussClanKatzen", scherzte er und warf einen Blick auf die dicken grau-grünen Sturmwolken am Himmel. Er rümpfte die Nase: "Obwohl, dann ertrinke ich vielleicht doch lieber." Die Nacht würde nass und kalt werden. Er hoffte, dass der Sturm morgen schon weiter ziehen würde, ansonsten würden bestimmt mehr und mehr Katzen wegen der nassen Pfoten krank werden. Dann hätte Eichenblatt alle Pfoten voll zu tun und die Krieger, die nicht krank waren mussten doppelte Arbeit verrichten.
"Hoffentlich zieht der Sturm morgen weiter, sonst werden wir entweder krank und fallen in Eichenblatts Obhut oder wir müssen doppelte Arbeit verrichten, weil andere Katzen krank sind", sprach er seine Gedanken mit halbvollem Mund aus. Der Gedanke tagelang krank im Kriegerbau zu liegen gefiel ihm gar nicht. Dann hieße es "hier, iss das" und "Tue dies" und "Das darfst du nicht". Die Heiler  waren zwar praktisch, da sie Krankheiten heilten, jedoch waren sie ziemlich lästig, wussten immer alles besser.

DenkenSprechenKatzen

Angesprochen: Tulpenfluss

Erwähnt: Eichenblatt

(C) Kristina Angerer

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 

DonnerClan Lager - Seite 26 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview

♡ Seit 20.10.2019 Hilfsmod ♡
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




DonnerClan Lager - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: DonnerClan Lager   DonnerClan Lager - Seite 26 Empty

Nach oben Nach unten
 
DonnerClan Lager
Nach oben 
Seite 26 von 27Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 25, 26, 27  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium-
Gehe zu: