Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfrische

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Vereinzelt wird der Himmel von weißen Flocken bedeckt, doch ansonsten erstrahlt er klar in seinem Blau. Der Wind hat sich gelichtet, doch trotz des einsetzenden Tauwetters ist es in der Sonne noch nicht unglaublich warm, wenn eine Böe weht, dann verströmt sie eine typische Kühle für die Blattfrische. Der Schnee ist fast vollständig getaut, der Flüsse und Bäche führen mehr Wasser als zuvor, dafür kehrt die Beute zunehmend in die Territorien zurück.


DonnerClan Territorium:
Die Bäche im DonnerClan Territorium sind gefüllter, der Schnee ist beinahe vollständig geschmolzen. Das Tauwetter hat den Boden aufgewühlt, die Krieger sind hier allerdings vor den seltenen kalten Böen geschützt. Im Unterholz sprießt das Grün wieder üppiger, Beute bleibt allerdings weiterhin aus.


FlussClan Territorium:
Der Fluss führt weiterhin mehr Wasser, sodass Teile des Ufers nun ebenfalls von dünnen Pfützen bedeckt sind. Der Boden ist aufgewühlt. Das Lager des FlussClans ist allerdings sicher und nicht betroffen, auch wenn Königinnen ihre Junge nicht im Schilf spielen lassen sollten. Beute gibt es reichlich, unerfahrene Katzen sollten jedoch nicht alleine fischen.


WindClan Territorium
Der WindClan spürt die kalten Böen am häufigsten, dafür ist der Boden hier bereits trockener als in den Wäldern, wo das Wasser nicht abfließt. Die Rutschgefahr ist vorüber und Kaninchen gibt es auch in Mengen. Moor und Wiesen leuchten im üppigen Grün.


SchattenClan Territorium:
Die Beute im SchattenClan Territorium kehrt immer mehr zurück. Auch hier ist das Gelände dank des Tauwetters noch matschiger als zuvor, die Bäche führen mehr Wasser als zuvor. Die kalten Böen dringen problemlos durch die wenigen Bäume, doch im Lager sind die Katzen vor den Bedingungen geschützt.


WolkenClan Territorium:
Bäche führen mehr Wasser, dafür ist nun auch der Boden wieder frei für die Jagd. In das spärliche Unterholz kehren die Beutetiere zurück und die Jagd in den Bäumen ist ungefährlicher. Der Wind ist hier allerdings deutlich zu spüren, allerdings bricht die Sonne ab und zu auch auf das geschützte Lager.


Baumgeviert:
Der Schnee aus der Senke ist aufgetaut und gibt die vier Eichen wieder frei. Der Boden ist dank der Sonne fast vollständig fest, allerdings gibt es unter den Bäumen und am Großfelsen noch Pfützen, die den Boden aufwühlen.


BlutClan Territorium:
Mit dem Tauwetter kehren auch Hunde und Zweibeiner zurück. Sie ziehen größere Runden und lassen die Tiere frei laufen, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Allerdings hinterlassen sie auch wieder Müll, in dem sich Beute und Nahrung finden lässt und lediglich der Strom macht Probleme, da er durch das Tauwetter höher ist und gelegentlich über das Ufer treten könnte. Die Donnerwege sind frei, dafür verkehren wieder mehr Monster. Vorsicht ist geboten!


Streuner Territorien
In den Wäldern und auf den Wiesen außerhalb der Clangebiete ist man vor Wind geschützt, der Boden ist allerdings dank des übermäßigen Wassers aufgewühlt. Beute kehrt zurück und ist leichter Fang für Streuner und abenteuerliche Hauskätzchen. Auch hier laufen Zweibeiner mit ihren Hunden umher, um das wärmere Wetter zu genießen.


Zweibeinerort
Hauskätzchen tummeln sich wieder in den Gärten um auf trockenen Stellen die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Allerdings sind die meisten noch zu scheu, um sich aus diesen zu wagen, da der Boden matschig ist. Auch auf den Donnerwegen gibt es Pfützen, Salz wurde allerdings weggeräumt. Hunde sind man gehäufter in ihren Gärten.



 

 WolkenClan-Lager

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
AutorNachricht
Vitani
Chatmoderator im Ruhestand
Vitani

Avatar von : SpitfiresOnIce [DA]
Anzahl der Beiträge : 5777
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 28

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMo 17 Feb 2020, 14:24


Funkelfeder
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Kriegerin | WolkenClan | #---


Die Kriegerin legte sich in ihrem Nest zurecht, sie war froh wenn sie endlich den Heilerbau verlassen konnte, und den Kriegerpflichten nachkommen konnte. Sie betrachtete die Beute von Erlenherz etwas genauer, die Drossel sah ziemlich lecker aus und doch war es zu gut für die Kriegerin, sie hatte nichts geleistet und somit auch kein recht darauf so gute Beute zu speisen.

"Ich glaube das ist zu gut für mich." Sie blickte sich im Heilerbau um, Abenddunst hatte eine Maus für sich und Finkentanz mitgebracht, die beiden Kriegerinnen würden sich diese sicherlich teilen und auch Schneewolf hatte so ebenen etwas Beute mitgebracht, eine mickrige Maus lag zu seinen Pfoten. "Ich danke für dein Angebot, doch wenn es dir recht wäre und Schneewolf mir die Maus überlässt würde ich doch lieber diese nehmen." Die Maus war zwar auch noch zu würdevoll für die Faule Kriegerin, doch wollte sie nicht an Hungersnot sterben und es war immerhin auch wirklich eine kleine Maus.

Am Eingang zum Heilerbau bewegte sich etwas und Funkelfeder wurde Aufmerksam, Echopfote schlüpfte in den Bau und begrüßte Funkelfeder, leicht stahl sich ein Lächeln auf ihre Lippen. "Hallo Echopfote, du siehst richtig, doch lieber möchte ich die Maus von Schneewolf essen." Sie blickte zu dem Krieger und dann zurück zu Erlenherz. "Ich danke dir wirklich sehr, doch sei mir nicht böse wenn ich nichts davon nehme. Echopfote du kannst dich ja gerne davon bedienen. Dunstpfote du und Kummerpfote müsst stark bleiben und auch Regenpfote und Tränenherz sollten Satt sein, ich gebe mich wirklich mit der kleinen Maus von Schneewolf zufrieden." Ein zartes lächeln legte sich auf die Lippen der Kriegerin.

Handlung | "Angesprochen" | Andere Katzen | *Denken*

Code by Marvel



Schneewolf
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Krieger | WolkenClan | #---


Er schaute zu Abenddunst, wie konnte er die Kätzin nur übersehen haben, unübersichtlich war sie ja wohl nicht so vor Finkentanz Nest. "Wenn ich störe, dann gehe ich wieder, das ist wirklich kein Problem für mich." Er betrachtete die Maus von Abenddunst, sie war wirklich um einiges Fetter als die von Schneewolf, er hätte es wohl besser wissen müssen und konnte der Kriegerin auch nicht böse sein wenn diese die Maus mit Abenddunst verspeiste.

Als er die Worte von Funkelfeder hörte, kam dies ihm gerade recht, schnell nahm er die kleine Maus und brachte diese der Kriegerin die nun schon einige Zeit im Heilerbau lag. "Hier Bitteschön." Als die Kriegerin ihm ein dankbares Nicken schenkte, wandte er sich wieder zu dem Nest von Finkentanz. "Geht es dir besser?" Fragte er und ignorierte das kauen von Abenddunst. Die Beute im Heilerbau ließ das Wasser in seinem Maul zusammen laufen, doch er hatte an diesem Tag bereits ein Beutestück zu sich genommen, in dieser Jahreszeit sollte mal wohl kaum zu gierig sein.

Handlung | "Angesprochen" | Andere Katzen | *Denken*

Code by Marvel



Flickenjunges
Die Inspiration beginnt, wenn wir
genug wissen, um nichts zu verstehen.

Junges | WolkenClan | #---


Zu kalt empfand es Flickenjunges nicht in der Kinderstube, sie war schon recht geschützte gebaut und der kleine Kater konnte sich wohl kaum vorstellen das es außerhalb der Kinderstube kälter sein könnte. "Ist nicht kalt draußen Mama, ist bestimmt so warm wie hier." Seine Stimme war noch recht hoch und hörte sich sehr piepsig an. Als Himmelblick in die Kinderstube kam, schaute Flickenjunges in mit großen Augen an. "Bist du mein Papa?" Fragte er geradewegs heraus und betrachtete den Kater ein wenig genauer, war er vielleicht hier um mit Flickenjunges zu Spielen oder hatte er erst gar kein Interesse an dem kleinen Kater?

Handlung | "Angesprochen" | Andere Katzen | *Denken*

Code by Marvel


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Merry
Love
Christmas

Stay a good Cat!

WolkenClan-Lager - Seite 12 Source
Zu Postende Charaktere ← Einfach anklicken!
»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr auf einen meiner Charaktere reagiert habt, oder diesen angeschrieben habt.«
Nach oben Nach unten
Frostblatt
Schüler
Frostblatt

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 02.02.20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMo 17 Feb 2020, 16:02


Himmelblick
WolkenClan|Krieger


Der weiß-braune Kater guckte das Junge verdutzt an. "Oh.. ähm.. nein, ich..", stammelte er ganz überrumpelt. "Nein, ich bin ein Krieger und bringe euch etwas zu essen", schnurrte er schließlich, als er sich gefasst hatte. Er warf Rußfink einen belustigten und zugleich verlegenen Blick zu. Mit so einer Frage hatte er in der Tat nicht gerechnet. "Das ist Sperling", miaute er dem Jungen zu. Entschuldigend blickte er Rußfink an. Er wünschte, er hätte etwas größeres zu bieten. "Ich kann ihn mit rausnehmen!", murmelte er ihr leise zu und seine Augen leuchteten. Wenn er Rußfink mit ihren Jungen helfen könnte, würde sie ihm bestimmt dankbar sein!

Erwähnt | Denken | "Reden"

Erwähnt: Rußfink, Flickenjunges TEXT
Angesprochen: Rußfink, Flickenjunges

Code by Mufasa
Nach oben Nach unten
Zira
Anführer
Zira

Avatar von : Natter by Avada :3 bearbeitet bei Dunkelchen
Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 25.01.18
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyDi 18 Feb 2020, 18:24

Regenpfote
Ein fast schon zufriedenes Lächeln trat auf meine Lippen, als sich Kummerpfote endlich etwas beruhigte. „Je ruhiger du liegen bleibst umso schneller bist du wieder hilfreich für den Clan. Also ruh dich aus und geh nicht mehr ohne meine oder Tränenherz Erlaubnis aus deinem Nest.“ mauzte ich ruhig und sah ihm zu, wie er die Mohnsamen aufleckte. Dann holte ich ihm noch etwas Wasser, welches ich zu dem Beutestück legte. Dann wand ich mich der anderen Schülerin und meiner Mentorin zu. „Ich hoffe das wir bei dem Wetter überhaupt noch Kräuter finden. An sich sind unsere Vorräte zum Großteil noch vollständig, aber wir brauchen noch neue Spinnenweben und Mohnsamen. Vorallem mit den Hunden, die immer wieder kommen könnten“ mauzte ich ruhig und sah zu dem kleinen Häufchen getrockneter Kräuter die Dunstpfote vor sich hatte. „Die nehmen wir einfach mit raus und entsorgen sie draußen“ erklärte ich ihr und setzte mich zu den beiden. Es störte mich irgendwie, dass so viele Katzen im Heilerbau waren unf hier unruhige verbreiteten.

Rußfink
Amüsiert schnurrte ich und berührte Flickenjunges sanft am Hinterkopf. „Ich weiß das du mir nicht glauben wirst wenn wir nicht raus gehen, nicht wahr mein kleiner Mäusezahn?“ mauzte ich amüsiert und sah zu Himmelsblick. „Danke Himmelsblick“ mauzte ich lächelnd und leckte Flickenjunges sanft über den Kopf. „Bald bist du auch alt genug um das zu essen Flickenjunges“ mauzte ich sanft und zog den Sperber näher zu mir. „Dein Papa ist aber auch ein Krieger. Er heißt Bussardfang und ist ein wirklich toller Krieger. Irgendwann bist du auch einer. Außer du möchtest Heiler werden. Das ist auch okay“ mauzte ich liebevoll und erhob mich auf meine grauen Pfoten. „Danke Himmelsblick. Ich möchte mir auch etwas die Pfoten vertreten, aber Flickenjunges freut sich bestimmt wenn du ein bisschen mit ihm spielst“ mauzte ich lächelnd und nahm den Sperber auf, um ihn draußen zu essen. Sanft blickte ich zu Flickenjunges. „Komm mein kleiner“

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 12 F827d610
Soooo vielen Lieben Dank an @Frostblatt
Stuff:
 
Nach oben Nach unten
Frostblatt
Schüler
Frostblatt

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 02.02.20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMi 19 Feb 2020, 09:06


Himmelblick
WolkenClan | Krieger


Erfreut plusterte der Kater das Fell. Er durfte Rußfink mit ihrem Jungen helfen! "Komm Flickenjunges", maunzte er und schob sich hinaus aus der Kinderstube. Sein Schwanz wiegte geduldig auf und ab. Auf dem Boden hatte sich eine dünne Schneeschicht ausgebreitet und das Lager war in einen weißen Mantel gehüllt. "Pass auf, es könnte rutschig sein", miaute er und war sich selbst nicht sicher, ob er es zu Flickenjunges oder doch eher zu Rußfink sagte. Er versuchte, sie nicht zu sehr anzustarren, obwohl ihr Pelz so schön schimmerte im fahlen Licht, welches durch die Wolken schien. Er versuchte seine Aufmerksamkeit wieder auf Flickenjunges zu richten.

Erwähnt | Denken | "Reden"

Erwähnt: Rußfink, Flickenjunges
Angesprochen: Rußfink, Flickenjunges

Code by Mufasa

Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin
Finsterkralle

Anzahl der Beiträge : 12190
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 23
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyDo 20 Feb 2020, 15:19

Echopfote
„It´s a fact that we are different. But that doesn´t mean that we have nothing to give. We aren´t useless, but we have a very important task to fulfill. We are not useless but necessary, because we take care of the things that are important to us in our own unique way.“
WolkenClan | Schüler

Eines meiner Ohren zuckte leicht, als Funkelfeder mir erklärte, dass sie lieber Schneewolfs Maus fressen wollte und beugte mich nach vorne, um die silbern getigerte Kriegerin kurz mit der Nase an den Ohren zu berühren und mich dann wieder ordentlich hinzusetzen. Selbst jetzt hatte sie diesen seltsamen Ausdruck in ihren türkisen Augen, als würde sie sich nicht richtig, um sich selbst kümmern, als hätte sie schon aufgegeben, dabei würde sie doch bald aus dem Heilerbau entlassen werden. Ihre Wunden schienen mir schon fast vollständig verheilt zu sein und sie war noch einmal mit dem Leben davongekommen. Trotzdem gab sie sich mit einer kleinen Maus zufrieden, obwohl eine Katze wie sie, die Beute am dringendsten brauchen würde, um bei Kräften zu bleiben.
Du brauchst etwas Ordentliches zwischen den Zähnen, um wieder zu Kräften zu kommen, miaute ich etwas nachdenklich. Die Maus kam mir da doch etwas klein vor. Und damit du bald wieder in den Kriegerbau ziehen kannst. Meine Schweifspitze zuckte leicht, bevor ich den Schweif ordentlich über die Vorderpfoten legte und es mir bequem machte. Ein leichtes Unbehagen breitete sich in mir aus bei dem Gedanken, Funkelfeder könnte zu wenig fressen und noch krank werden. Es war Blattleere und das Risiko war hoch, aber die Kriegerin sollte nicht noch länger im Heilerbau bleiben müssen, als nur irgendwie notwendig war.


Angesprochen: Funkelfeder
Standort: Im Heilerbau bei Funkelfeders Nest
Sonstiges: Spricht mit Funkelfeder

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 12 Chatha10
- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
http://www.warriors-rpg.com/
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Dunkelfeder
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyDo 20 Feb 2020, 21:51



Brombeerstern
WolkenClan | Anführer
Niedergeschlagen von dem betrüblichen Ausgang der Patrouille und dem  Gedanken an die traurigen Nachrichten, die er dem Clan nun mittzuteilen hatte, betrat der Anführer das Lager. Doch auf dem Rückweg hatte er sich einen Plan überlegt, wie sie mit den Hunden umgehen mussten und das gab ihm etwas Kraft.
Mit einem Kopfnicken gab er Wildfeuer zu verstehen, dass er sie gleich noch brauchen würde, doch den Rest der Patrouille entließ er.
Mit einem Satz sprang er auf den Versammlungsfelsen, atmete einmal tief durch und rief mit den altbekannten Worten eine Clanversammlung ein:

“Alle Katzen, die alt genug sind, um eigene Beute zu machen, mögen sich hier zu einer Clanversammlung einfinden.“

Als sich die meisten Katzen versammelt hatten, begann er mit seiner Ankündigung.
“Bevor ich die Ergebnisse der Suchpatrouille verkünde, gibt es einige erfreuliche Nachrichten. In diesen Zeiten ist es umso wichtiger für den Clan, tatkräftige Schüler und Krieger zu haben, deswegen wird es Zeit, einige Katzen in diese Ränge aufzunehmen.“

“Sonnenjunges und Hummeljunges, ihr beide seid nun alt genug, um euch den Schülern anzuschließen.
Sonnenjunges, von diesem Zeitpunkt an, bis zu deiner Kriegerzeremonie, wirst du Sonnenpfote heißen. Mohnfrost, du wirst seine Ausbildung übernehmen. Ich bin sicher, dass er viel von dir lernen wird.
Hummeljunges, bis du deinen Kriegernamen erhältst, wirst du Hummelpfote heißen. Mondgesicht, du wirst für Hummelpfotes Ausbildung zuständig sein. Auch du wirst deinem Schüler viel beibringen können.“


Er wartete, bis der Clan die neuen Schüler begrüßt hatte, dann fuhr er fort:
“Flügelpfote und Schwanenpfote, für euch beide wird es nun Zeit in die Reihen der Krieger aufgenommen zu werden. Tretet bitte vor…
Versprecht ihr, dem Clan Treue zu halten, ihn zu beschützen und seine Gesetze zu achten?“

Er wartete kurz auf die Antwort der beiden, dann sprach er weiter.
Flügelpfote, du hast unter Granitpelz viele Monde trainiert und bist nun bereit für deinen Kriegernamen: Von nun an wirst du Flügelschlag heißen. Der SternenClan ehrt deine Entschlossenheit und deinen klaren Blick und wir heißen dich als vollwertige Kriegerin im WolkenClan willkommen.
Schwanenpfote, unter Silbermond hast du in den letzten Monden viel gelernt und auch du bist bereit für deinen Kriegernamen: Von diesem Zeitpunkt an wirst du Schwanensee heißen. Der SternenClan ehrt dein Geschick und deine Eigenständigkeit und wir heißen dich als vollwertige Kriegerin im Clan willkommen.“

Er sprang vom Hochstein hinab und legte, wie es dem Brauch entsprach, den beiden neuen Kriegerinnen die Schnauze auf die Stirn. Dann kletterte er zurück auf den Hochfelsen und ließ dem Clan auch hier Zeit, die beiden Kätzinnen in ihrem neuen Rang willkommen zu heißen.

Sobald die Rufe verklungen waren, war es nun an der Zeit für die schlechten Neuigkeiten. Wieder musste er tief durchatmen, doch ansonsten war kein Zögern an ihm zu bemerken.
“Nun zu dem Ergebnis der Suchpatrouille… Ich muss mit Bedauern verkünden, dass es uns nicht möglich war, Distelflamme zu finden. Stattdessen fanden wir nur Spuren eines weiteren Kampfes mit einem oder mehreren Hunden, Überreste von Distelflammes Fell und dazu den Körper einer toten BlutClan Schülerin, die, den Spuren nach zu urteilen, durch einen der Hunde umkam. Durch den Sturm waren so gut wie alle Geruchsspuren unkenntlich, also war es uns nicht möglich herauszufinden, ob Distelflamme noch am Leben ist…oder nicht.
Fakt ist, dass wir nicht weiter in den Zweibeinerort eindringen konnten, ohne auch die restliche Patrouille zu gefährden.“

Diese Entscheidung stellte er in den Raum und hoffte, dass seine Clankameraden ihn verstehen würden. So sehr es ihm auch keine Ruhe ließ, so sehr er auch sofort losstürmen und den ganzen Zweibeinerort nach Distelflamme durchkämmen wollte – er hatte auch die Verantwortung über die restlichen Katzen des WolkenClans und würde diese nicht zusätzlich gefährden, solange es keine Anhaltspunkte für Distelflammes Aufenthaltsort gab.
“Für den Moment müssen wir davon ausgehen, dass Distelflamme sich dem SternenClan angeschlossen hat, weswegen wir diese Nacht für sie Totenwache halten und ihr die letzte Ehre als treue Kriegerin des WolkenClans erweisen werden. Möge der SternenClan ihre Wege erleuchten…“
Seine Ohren zuckten leicht, wollten sich unbewusst anlegen, als Zeichen seiner Trauer. Dass sie eine Totenwache halten mussten, ohne, dass der Körper der Betrauerten Anwesend war… Sie würden Distelflamme in jedem Fall rächen, früher oder später.

“Doch es ist nun auch ersichtlich, dass die Hunde eine Bedrohung darstellen, die nicht unterschätzt werden sollte. Der WolkenClan wird sich das natürlich nicht länger gefallen lassen. Ich habe einen Plan gefasst, wie wir die Hunde vertreiben könnten und werde ihn euch mitteilen, sobald ich mich mit Wildfeuer darüber beraten habe. Bis dahin rate ich euch weiterhin zur Vorsicht. Bleibt zusammen und achtet aufeinander.
Damit ist die Clanversammlung beendet.“

Mit dem Blick suchte er Wildfeuer und nickte in die Richtung seines Baus, um ihr zu verstehen zu geben, dass er mit ihr sprechen wollte.
“Tränenherz, komm bitte morgen im Laufe des Tages noch kurz zu mir. Wir müssen noch etwas besprechen.“, miaute er noch, dann sprang er vom Felsen hinab und wartete bei seinem Bau auf Wildfeuer.

Angesprochen: Clan | Sonnenjunges/-pfote | Hummeljunges/-pfote | Flügelpfote/-schlag | Schwanenpfote/-see | Tränenherz | Wildfeuer (nonverbal) | Mondgesicht | Mohnfrost
Erwähnt: Distelflamme | Silbermond
Standort: WoC-ZwB Grenze -> Lager | Versammlungsfelsen


(c) by Lynch




Rindenstreif
WolkenClan | Krieger
Hatte Rindenstreif zuvor nicht groß auf Mohnfrost geachtet, so blickte er nun überrascht zu der Kriegerin hin, als er den Ton ihrer Worte vernahm. Seine Augen verengten sich leicht, während er die Kätzin aufmerksam musterte. Sie hatte seinem Vorschlag zugestimmt und hatte auch nichts Unhöfliches gesagt und doch schien etwas nicht zu stimmen, war falsch. Was wollte sie denn von ihm? Was bildete sie sich ein?
Ohne etwas zu sagen, starrte er sie weiterhin an, unsicher, wie er damit umgehen sollte. Kohlenpfote beachtete er derweil nicht.
“Na dann, schön dass ihr uns begleitet“, erwiderte er schließlich, sein zuvor neuraler Ton war nun wesentlich kälter.
Die Atmosphäre war irgendwie unangenehm. Wo blieb Flammenpfote? Wenn sie hier wäre, könnten sie endlich losgehen! Er warf einen genervten Blick in Richtung des Schülerbaus.
Er wurde jedoch erlöst, als Brombeerstern ins Lager zurückkehrte und sofort zu einer Versammlung rief. Neugierig drehte er sich zu dem Anführer um und hörte zu.
Er schwieg während der gesamten Ankündigung, nur als Mohnfrost zu Sonnenpfotes Mentorin ernannt wurde, konnte er sich die Frage „Du bist gar nicht die Mentorin von Kohlenpfote?“ nicht verkneifen.
Sein Blick verweilte einen Moment lang auf den beiden neuen Schülern, etwas länger als er auf anderen Katzen verweilt wäre. Sie hatten nur wenig Ähnlichkeit mit ihrer Mutter. Doch auch...ihren Vater sah man ihnen nicht eindeutig an. Dies waren die einzigen Gedanken, die er dazu hatte und sein Blick wanderte zurück zu Brombeerstern.
Die Information zu Distelflammes Verbleib – oder besser, die Abwesenheit davon, verursachte bei ihm ein Stirnrunzeln. Sie sollten Totenwache halten? Ohne zu wissen, ob die Katze noch lebte oder nicht? Na ja, für ihn war das sowieso nicht so wichtig. Er hatte Distelflamme kaum gekannt und verspürte wenig Trauer.
Trotzdem sah er zu Mohnfrost und Kohlenpfote hinüber und wartete ab, was diese beiden machen würden. Würden sie noch aus dem Lager gehen wollen oder hierbleiben und trauern? Er seinerseits würde ganz sicher mit Flammenpfote trainieren. Sie durfte den anderen Schülern in nichts nachstehen, vor allem nicht, da Brombeerstern angekündigt hatte, dass er der Clan die Hunde vertreiben würde. Eine gute Gelegenheit, es diesen räudigen Biestern zu zeigen und gleichzeitig seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen!

Angesprochen: Mohnfrost | Kohlenpfote
Erwähnt: Flammenpfote | Brombeerstern
Standort: Lager | Beim Frischbeutehaufen


(c) by Lynch

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bin gerade sehr langsam mit dem Antworten auf Posts. Schreibt mir ruhig eine PN wenn ihr auf einen von mir wartet.

WolkenClan-Lager - Seite 12 Db2qblt-6540ce2f-e192-476b-9748-375683bc52a2.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7InBhdGgiOiJcL2ZcLzJhZDk3OGM5LTkxYTMtNDNjMC1iY2UxLTVkOTA5ZjZlMjIwYVwvZGIycWJsdC02NTQwY2UyZi1lMTkyLTQ3NmItOTc0OC0zNzU2ODNiYzUyYTIucG5nIn1dXSwiYXVkIjpbInVybjpzZXJ2aWNlOmZpbGUuZG93bmxvYWQiXX0


Zuletzt von Stein am Do 20 Feb 2020, 22:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Frostblatt
Schüler
Frostblatt

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 02.02.20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyDo 20 Feb 2020, 22:07


Himmelblick
WolkenClan | Krieger


Der Kater sah überrascht auf, als Brombeerstern eine Clan-Versammlung einberief. Er setzte sich und zog Flickenjunges mit dem Schweif an seine Seite, damit er nicht herumtollte. "Warten wir noch kurz ab, was Brombeerstern und zu sagen hat, dann können wir spielen", versprach er leise. Er horchte aufmerksam und bedrückt der Rede und warf einige Male besorgte Blicke zu Rußfink. Oh Distelflamme, dachte er, so ein Ableben hätte keine Katze verdient.. Angst machte sich in ihm breit. So gern er auch ein tapferer Krieger sein wollte: Er war sehr ängstlich. Er mochte keine Gefahr, keinen Kampf.. Er schnippte mit den Ohren und lenkte sich schnell damit ab, die Namen der neuen Schüler und Krieger zu rufen. Neue Kämpfer sind gut.. wenn wir kämpfen müssen, ist es besser, viele gute Krallen zu haben.. Er schaute auf Flickenjunges. Was für ein Krieger er wohl einmal werden würde? Bestimmt so gut wie seine Mutter.., dachte er heimlich und warf erneut einen verstohlenen Blick zu Rußfink. Seine blauen Augen leuchteten.

Erwähnt | Denken | "Reden"

Erwähnt: Rußfink, Flickenjunges, Brombeerstern, neue Krieger und Schüler, Distelflamme
Angesprochen: Flickenjunges

Code by Mufasa

Nach oben Nach unten
Aerith
Admin im Ruhestand
Aerith

Avatar von : Sarabi
Anzahl der Beiträge : 3576
Anmeldedatum : 10.05.14
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptySo 23 Feb 2020, 14:37


Mohnfrost
Can I do something for you? I'd be glad to help you.

Es freute sie ungemein zu sehen, dass Kohlenpfote ihr gegenüber anscheinend keine Abneigung empfand. Mohnfrost war es schwergefallen, den Schüler einzuschätzen, weshalb sie auch zunächst nicht wirklich gewusst hatte, wie sie sich ihm gegenüber hatte verhalten sollen, ohne sein Missfallen zu erregen.
Unglücklicherweise würde es ein kompliziertes Unterfangen werden, sich in Anwesenheit von Kohlenpfote von ihrer besten Seite zu zeigen, wenn Rindenstreif ihnen Gesellschaft leisten würde. Zwar hatte sie persönlich nie viel Kontakt mit ihm gehabt, doch die Gerüchte - die ja nicht nur Gerüchte waren, sondern bestätigte Wahrheiten! - hatten ihren Lauf gemacht und waren Grund genug für Mohnfrost, sich von dem Kater fernzuhalten. Sie hoffte sehr, dass er mit seinen unmoralischen Einstellungen nicht auf seine Schülerin abfärben würde.
Mohnfrost selbst sah das gemeinsame Kampftraining jedoch als eine Chance an, als gutes Beispiel voranzugehen und die nötigen Steine zu legen, damit sowohl Flammenpfote als auch Kohlenpfote auf längerer Frist damit beginnen würden, sich von ihm zu distanzieren.
Erfreut über Kohlenpfotes Antwort schnurrte sie und leckte ihm kurz über die Flanke. »Ich werde mein Bestes geben, dir all das Wissen und die Tricks weiterzugeben, die ich kenne«, versprach sie ihm mit einem warmen Lächeln, während sie die Tatsache, dass sie nicht gerade als gute Kämpferin zu bezeichnen war, vorerst einmal verschwieg.
Mohnfrosts Blick wanderte zum Lagereingang, als sie den Geruch Brombeersterns und seiner Patrouille aufnahm, die allem Anschein nach von ihrer Suche heimgekehrt waren. Der Anführer des WolkenClans verschwendete auch keine Zeit und tat sein Bestes, um nicht nur Ernennungen durchzuführen, sondern dem Clan auch von der aktuellen Situation zu berichten.
Stolz und Freude durchströmte ihren Körper, als Brombeerstern sie zu Sonnenpfotes Mentorin ernannte, und selbst Rindenstreifs minderwertiger Kommentar konnte ihr das nicht nehmen.
»Wenn du deinem Umfeld ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken würdest, würdest du wissen, dass ich nicht Kohlenpfotes Mentorin bin. Was mich aber trotzdem nicht davon abhält, Zeit mit ihm verbringen und sein Training voranbringen zu wollen. Schließlich hat er eine gute Ausbildung mehr als nur verdient! Vielleicht solltest du dir lieber mehr Gedanken darüber machen, wo deine Schülerin ist.« Fast schon untypischerweise arrogant warf sie ihm einen frostigen Blick über die Schulter zu, bevor sie mit voller Energie auf den goldbraunen Schüler zutrat, um ihn zu begrüßen.
»Hallo, Sonnnepfote! Freut mich unglaublich, dich kennenzulernen!« Ihre Augen funkelten vor Aufregung, als wäre sie diejenige gewesen, die gerade ernannt worden war. Mein erster Schüler! Mein erster Schüler! Innerlich vollführte sie bereits einen Freudensalto nach dem anderen und die schlechte Stimmung, die sich zuvor noch wegen Rindenstreif in ihr breitgemacht hatte, war wie verpufft.
Die junge Kriegerin beugte sich zu ihm vor, um seine Nase zu berühren, bevor sie ihm auch gleich vorschlug, mit ihr zu Kohlenpfote zu kommen. »Kohlenpfote und ich-« Rindenstreif war nun wirklich nicht der Rede wert. »-hatten sowieso vor, heute noch ins Territorium zu gehen und Kampftraining zu machen. Möchtest du vielleicht mit und bereits die ersten Eindrücke sammeln? Ansonsten würde ich dich gleich morgen früh mit auf deinen ersten Rundgang nehmen!«
Sie musste sich zusammenreißen, damit ihre Stimme nicht vor Begeisterung zu zittern begann, und sie hoffte inständig, dass sie den Schüler nicht bereits mit ihrer Übereifrigkeit vergraulte. Sie wollte ihm einfach nur signalisieren, dass - obgleich sie doch so jung und eigentlich recht unerfahren war - sie ihm die beste Mentorin sein würde, die er sich vorstellen kann.
Ihre Freude entglitt ihr jedoch abrupt und sie zwang sich zu einer äußerst schockierten und betroffenen Miene, als sie von der vergeblichen Suche und dem Fund der Leiche erfuhr. Oh, SternenClan...«, murmelte sie leise, ihre Augen auf dem kalten, harten Boden zu ihren Pfoten gerichtet. Es schien ihr absurd vor, von Distelflammes Tod auszugehen, ohne jemals ihrer Leiche begegnet zu sein, doch sie verstand auch die geringe Wahrscheinlichkeit ihres Überlebens. Inständig hoffte sie jedoch, dass die Hunde weitergezogen waren. Allein die Vorstellung, auf eins dieser Biester zu treffen, ließ sie heiß und kalt zurselben Zeit werden.


Lagerlichtung  ღ  WolkenClan Kriegerin  ღ  009
Erwähnt » Brombeerstern, Distelflamme
Angesprochen » Rindenstreif, Kohlenpfote, Sonnenpfote
(C) EUPHlEXX




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

→ Relations ←

Reihenfolge Eichenblatt
1. Behandlung Algenfell
2. Behandlung Wisperwind
3. Gespräch Krähenpfote
4. Behandlung Staubwirbel


Art by Avada


Nach oben Nach unten
Rafiki
Eventteam
Rafiki

Avatar von : Stein >^.^<
Anzahl der Beiträge : 400
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 24
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptySo 23 Feb 2020, 17:35

#002

BIRKENFEDER
WOLKENCLAN | KRIEGERIN | 35 MONDE


ernab der breiten Masse. Das war ihr Platz. In die Schatten gedrängt oder eben so wie jetzt, am Rande der Menge. Für Birkenfeder war das nichts Ungewöhnliches und war mittlerweile schon längst zur Alltäglichkeit geworden. Aber wie sollte sie sonst den Blicken und Kommentaren entgehen? Mit einem tonlosen Seufzen ringelte die rot getigerte Kätzin ihren Schweif um sich und versuchte das Zittern zu unterdrücken, das ihren schlanken Körper erfasst hatte, als ein Windstoß durch das Lager des WolkenClans gefegt war.
Doch der Wind brachte nicht nur die Kälte mit sich sondern auch einen Geruch…
Birkenfeder hob ihr Gesicht in die Luft und schnupperte neugierig. Sie kannte den Geruch, denn er trug eindeutig die Marke des WolkenClans. Konnte es sein, dass Brombeerstern mit seiner Patrouille von der Suche nach der verschollenen Distelflamme zurückgekehrt war? Es schien so viele Stunden her zu sein, dass die Patrouille aufgebrochen war. Noch immer konnte die Kriegerin die Anspannung unter ihren Clankameraden spüren. Diese Hunde…die blutrünstigen Biester…hatten es auf ihren Clan – ihre Familie abgesehen und das zerriss ihr Herz. Als wäre die Blattleere nicht schon hart genug auch ohne dieses Damoklesschwert in ihrem Nacken.
Aber immerhin waren sie zurück und wenn der SternenClan es gut mit ihnen meinte, dann hatte der Anführer mit seinen Kriegern das verschollene Clanmitglied gefunden und heil zurückgebracht. Zumindest hoffte sie das inständig, immerhin hatte Brombeerstern bei seinem Aufbruch nicht den Anschein erweckt, als wäre er bereit ohne Distelflamme zurückzukehren. Und das hatte die schüchterne rotgetigerte Kriegerin zutiefst bewundert.
Im Allgemeinen war Brombeerstern ein Anführer der in so vielen Facetten seines Daseins bewundernswert war. Er war warmherzig und fühlte mit seinen Clankatzen, aber dennoch war er nicht zu weich und ließ Härte walten, wann immer das nötig war. Er war fair aber ließ trotzdem Strenge walten. Er führte seinen Clan mit Herzblut und sah sich weder als etwas Besseres noch als etwas Schlechteres. Er hatte Familie und liebte seine Tochter sichtlich, auch wenn er den Clan als seine große Familie kein Stück weniger liebte. Der WolkenClan konnte sie glücklich schätzen einen Kater wie ihn an seiner Spitze zu haben. Zumindest fühlte sich Birkenfeder dem Kater zutiefst zugetan und würde ihm im Falle des Falles ihr Leben anvertrauen. Auf diesen Kater konnte man bauen und das lebte er mit jedem Atemzug.
Mit steifen Gliedern erhob sich Birkenfeder von ihrer Position im Windschatten des Kriegerbaus und schloss sich der Katzenmasse an, die aus allen möglichen Ecken des Lagers geströmt kam um den Worten ihres Anführers zu lauschen. Und auch hier suchte sich die Kriegerin wieder einen Platz abseits der Menge, an einem Platz, an dem man sie nicht sofort sehen würde und sie trotzdem selbst genug sah und hörte. Gar nicht so einfach, aber nach 35 Monden hatte sie mittlerweile einiges an Erfahrung gesammelt und wusste genau, wo die besten Plätze waren um auffällig unauffällig zu beobachten und zu lauschen.
Sie ließ ihren gelblich grün schimmernden Blick über die Katzen schweifen, die gemeinsam mit Brombeerstern das Lager betreten hatten, doch Distelflammes Gestalt konnte sie darunter nicht ausmachen. Eisige Kälte griff nach ihrem Herzen und schlug seine Krallen tief in sie. War sie etwa…tot?
Oh SternenClan, hab Erbarmen!
Angespannt heftete sie ihren Blick auf das Gesicht ihres Anführers und sandte ein stummes Stoßgebet nach dem anderen in Richtung Silbervlies in der Hoffnung, dass ihre Befürchtung sich als unwahr herausstellen würde. Eine übertriebene und voreilig getroffene Schlussfolgerung. Das klang doch genau nach ihr oder etwa nicht?
Sie hielt den Atem an…und wartete ab…und wartete…und wartete. Irgendwann entließ sie die angehaltene Luft in einem Stoß und erntete von einer Clankameradin einen schiefen Seitenblick, den sie mit heißen, angelegten Ohren und beschämten Blick quittierte.
Sie sah auch nicht wieder auf und lauschte stattdessen mit zu Boden gesenktem Blick den Worten ihres Anführers. Er begann damit neue Schüler und neue Krieger im Clan zu begrüßen. Und in Gedanken jubilierte sie mit den anderen Kriegern mit, doch dank ihrer stottrigen Stimme traute sie sich nicht, die Namen laut im Chor mit den anderen zu rufen. Vor allem nicht, seit die Kätzin neben ihr ihr diesen abwertenden Blick geschenkt hatte, der die getigerte Kriegerin regelrecht in die Ecke drängte. Aber ihr Herz! Ihr Herz schrie die Namen in den Himmel! Das zählte doch auch, oder nicht?
Erst nachdem der Clan wieder zur Ruhe gefunden hatte, überbrachte Brombeerstern seinem Clan die Nachricht, die ihr Herz vor Kummer bluten ließ. Man ging davon aus, dass ihre Clankameradin tragisch ihr Ende gefunden hatte. So tragisch, dass sie nicht einmal einen sterblichen Überrest von ihr gefunden hatten. Sofort regte sich ihr optimistisches Herz in ihr und versuchte ihr zu sagen, dass es vielleicht noch eine Chance für Distelflamme gab! Sie musste nur schnell genug weggelaufen sein! Vielleicht hatte sie Zuflucht bei einem anderen Clan gefunden – ein paar von den Katzen hatten doch sicher ein gutes Herz oder nicht? Vielleicht hatte sie auch Zuflucht bei den Zweibeinern gefunden! Alles und überall…Hauptsache sie war am Leben. Doch die eisigen Krallen der Furcht drückten fester auf ihr Herz und nahmen ihr so nicht nur den Atem sondern auch ein Stück weit die Hoffnung. Wenn nicht einmal Brombeerstern daran glaubte, dass Distelflamme am Leben war, gab es dann wirklich eine Chance? Sie fühlte sich so furchtbar hin und her gerissen zwischen Verstand und Gefühl und wünschte sich nichts sehnlicher, als eine Katze, mit der sie über ihre Gedanken sprechen konnte. Jemanden, der sie tröstete und der ihr sagte, dass alles gut werden würde. Für Distelflamme aber auch für Birkenfeder selbst. Lange hatte sie sich schon nicht mehr so einsam und ungeliebt gefühlt wie in diesem Moment. Aber das war sicher nur der Überforderung der Situation und dem Schlafmangel geschuldet. Ganz sicher. Sie musste nur ein wenig schlafen, dann sah die Welt schon wieder ganz anders aus!
Mit angelegten Ohren trabte sie von der sich zerstreuenden Masse fort, blieb kurz stehen um sich nach ihrem Anführer und dessen Unversehrtheit umzusehen und nahm dann wieder ihren Platz vor dem Kriegerbau ein. Sie sollte schlafen, das wusste Birkenfeder nur zu genau, ihr Körper fühlte sich erschöpft aber sie wusste genau, dass ihr Herz und ihr wacher Verstand sie die ganze Nacht über vom Schlafen abhalten würden. Da konnte sie auch genauso gut noch eine Weile hier draußen bleiben und die anderen beobachten.



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Asantisquana Matschbanana!
Oh yes, the past can hurt. But the way I see it,

you can either run from it, or learn from it
Look beyond what you see…
Nach oben Nach unten
Flügelschlag
SternenClan Krieger
Flügelschlag

Anzahl der Beiträge : 500
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMo 24 Feb 2020, 19:47




Schwanensee

Wolkenclan | Kriegerin




Erwähnte Katzen: Brombeerstern, die anderen neu ernannten Krieger
Angesprochene Katzen: Keine



Schwanenpfote hatte sich genüsslich geputzt, als Brombeerstern sie plötzlich zu einer Versammlung einberufen hatte. Sie hatte irgendwie mitbekommen, dass wohl Distelflamme verschwunden war. Hoffentlich wurde sie heile und sauber gefunden, doch als sie sich genauer umsah, erkannte sie Distelflamme nicht unter den Neuankömmlingen. Ein mulmiges Gefühl machte sich in ihrem Magen breit. Jeder Verlust traf den Clan und es würde viel Trauer geben, auch wenn Schwanenpfote sie selber nicht so richtig gekannt hatte.

Sie setzte sich neugierig auf und putzte sich, während Brombeerstern anfing zu reden, doch erst wollte er einige Schüler ernennen? Ihr Kopf ging hoch, als sie ihren Namen hörte und vor Stolz sprang sie auf und schüttelte sich kurz. Na endlich! murmelte sie leise, während sie elegant zu Brombeerstern lief und respektvoll seine Geste erwiderte. Ich werde dem Clan treu dienen! sagte sie ernst und nickte anschließend. Nun konnte sie endlich mehr entspannen und sich um ihr weißes Fell kümmern und musste nicht mehr diese dämlichen Schüler Aufgaben erledigen! Mit guter Laune setzte sie sich hin und wartete, bis sie endlich jemand beglückwünschen würde. Der Name Schwanensee passte perfekt zu ihr! Reinlich und voller Eleganz!














Flügelschlag

Wolkenclan | Kriegerin




Erwähnte Katzen: Brombeerstern
Angesprochene Katzen: Keine



Flügelpfote hatte am Rand ein kleines Blatt gejagt, während Brombeerstern mit der Patrouille wieder ins Lager kam. Sofort ließ sie das Blatt in Ruhe und sprang der Patrouille entgegen. Was hatten sie zu berichten? Wie ging es Distelflamme? Sind sie noch mal den Hunden begegnet? So viele Fragen, die in ihrem kleinen Kopf rumschwirrten und zu denen sie am besten gleichzeitig eine Antwort haben wollte.
Schnell rief Brombeerstern eine Versammlung ein und Flügelpfote setzte sich ganz nach vorne. Sie wollte nichts verpassen!
Bevor er allerdings über das Ergebnis der Patrouille erzählte, fing er an einige Schüler zu sich nach vorne zu rufen, darunter auch sie selbst! Nervös sprang sie auf und tippelte von einer Pfote zu anderen. War es jetzt etwa so weit?
Die ersten Schüler wurden ernannt und nun war sie an der Reihe gewesen! Sie erwiderte die Geste respektvoll von Brombeerstern. Ja klar! Also ich meine ich werde dem Clan treu dienen! Na sicher!  sagte sie aufgeregt und hüpfte quasi noch auf der Stelle herum. Flügelschlag was für ein cooler Name! Rief sie begeistert und konnte ihrer Freude gar kein richtiges Ventil bieten, doch dann berichtete er von Distelflammes verschwinden. Ihre gute Laune dämpfte sich ein wenig, denn so gut kannte sie Distelflamme gar nicht um wirklich zu tiefst traurig zu sein.
Aufgeregt schaute sie sich um und beglückwünschte die anderen neuen Krieger. Super wir sind jetzt Krieger, wie toll ist das bitte?! rief sie wieder fröhlich.










Wildfeuer













weiblich ❂ wolkenclan 

Angesprochen
❂ Brombeerstern ❂ - ❂
Erwähnt
❂ Brombeerstern ❂ Die neu ernannten Krieger ❂
Ort
Eingang des Lagers -> Brombeersterns Bau


Wildfeuer war hinter Brombeerstern ins Lager gekommen und hatte sich an den Rand gesetzt, als er die Versammlung einberufen hatte. Sie wusste genau, dass sie danach noch mit Brombeerstern darüber reden musste, wie sie diese verdammten Hunde loswerden würden.
Erst allerdings verkündete Brombeerstern einige schöne Neuigkeiten und ließ einige Krieger ernennen. Auch wenn Wildfeuer bei Flügelschlag und Schwanensee etwas die Augen verengte. Sie hatte nur Probleme mit Schwanensee gehabt und Flügelschlag hatte ihrer Meinung nach nicht das Zeug zu einer Kriegerin, sie war viel zu klein und schwach. Dennoch rief sie mit allen anderen ihre Namen laut und schnurrte ein wenig. So oder so waren Ernennungen immer spannend und schön.

Es dauerte nicht lange, dass Brombeerstern ihnen auch die unschöne Nachricht beibrachte und Wildfeuer ließ etwas ihren Kopf hängen. Sie hatte die Patrouille geführt, wo Distelflamme verschwunden war, also war sie irgendwie Schuld daran, dass sie sie nicht mehr wiederfinden konnten.

Nach der Versammlung stand sie auf und wollte Brombeerstern schnell hinterher laufen, doch der Kratzer an ihrer Schulter, der immer wieder aufgegangen war und ihr Fell an der Stelle unsauber hinterließ, machte ihr zu schaffen. Bisher hatte sie keine Zeit gehabt ihn genau zu untersuchen oder zu säubern und wann sie das letzte Mal geschlafen hatte wusste sie auch nicht mehr genau.
Also humpelte sie eher in seinen Bau und setzte sich dann erschöpft hin. Das Distelflamme verschwunden ist, ist meine Schuld. gab sie dann schweren Herzens zu. Ich hätte besser aufpassen müssen. Sie setzte sich grade hin und streckte ihre Brust raus. Ja sie hatte Fehler gemacht, doch sie war stolz genug es auch zuzugeben und die Konsequenzen zu tragen, dennoch dachte Wildfeuer, dass die Sache mit den Hunden erst einmal Vorrang hatte.
Hast du schon einen genauen Plan? Fragte sie dann Brombeerstern, der vorher schon andeuten ließ, dass er etwas wie einen Plan hatte, falls nicht würden sie halt einen zusammen erstellen. Wildfeuer wollte es diesen Drecksviechern auf jeden Fall zeigen! Die würden nie wieder eine Pfote in das Territorium des WolkenClans machen, wenn sie mit ihnen fertig waren!


@Leto

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 12 26274_11

WolkenClan-Lager - Seite 12 Tag_un10
♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Stein
Moderator im Ruhestand
Stein

Avatar von : Dunkelfeder
Anzahl der Beiträge : 893
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMo 24 Feb 2020, 23:06


.:Brombeerstern:.

WolkenClan | Anführer | männlich

Brombeerstern richtete seinen Blick auf Wildfeuer, die sich ihm nun näherte. Doch ihr Humpeln verursachte bei ihm ein leichtes Stirnrunzeln.
"Du solltest dir nicht die Schuld geben", miaute er tröstend, als sie bei ihm saß, und tippte mit seiner Schweifspitze auf ihre Schulter. Natürlich konnte er ihren Gedankengang nur zu gut verstehen, denn er hatte den selben gehabt. Doch ihm war auch Bewusst, dass das Schuldgefühl allein einen nicht weiter brachte. Doch Wildfeuer schien durch die Schuld nicht niedergedrückt zu werden - sie schien eher voller Tatendrang.
"Ich habe in der Tat einen Plan, aber..." Er musterte die Wunde auf ihrer Schulter. "Die Details sollten wir vielleicht morgen bei Sonnenaufgang klären. Mein Plan ist sowieso abhängig von etwas besserem Wetter."
Sie beide hatten seit Ewigkeiten nicht geschlafen und es war besser, diese wichtigen Dinge ausgeruht und mit klarem Kopf zu besprechen.
"Im Prinzip geht meine Idee wie folgt: Eine kleine Gruppe Katzen lockt die Hunde aus dem Zweibeinerort auf unser Territorium, wo wir versuchen werden, das Rudel zu trennen. Einzelnd sollten sie weniger gefährlich sein und leichter von einer kleinen Kampfpatrouille vertrieben werden können. Wir sollten ihnen zeigen, was sie erwartet, wenn sie sich mit dem WolkenClan anlegen wollen."
Brombeerstern schwieg und dachte über seine Plan nach.
"Doch jetzt sollten wir beide uns hinlegen. Komm bitte morgen bei Sonnenaufgang nochmal zu mir, dann können wir alles weitere besprechen. Ich bin auch offen für deine Ideen und Vorschläge. Nun denn."
Mit einem Kopfnicken entließ er Wildfeuer, die sich nun hoffentlich ausruhen würde. Der Kater machte sich etwas Sorgen um sie - er hatte gar nicht bemerkt, dass die Stellvertreterin verletzt war.
Nach Distelflammes verschwinden hatte er eine Art Tunnelblick gehabt und um sich herum kaum etwas wahrgenommen. Er schalt sich etwas für seine Unaufmerksamkeit.
Der Anführer würde noch ein Weilchen auf dem Lagerplatz sitzen bleiben und, wie er es bei der Clanversammlung verkündet hatte, für die verlorene Kriegerin Totenwache halten. Danach würde er sich hinlegen und hoffentlich einem besseren Morgen entgegensehen.
Was wird der Sonnenaufgang bringen? fragte er sich in leicht melancholischer Stimmung und sah dem aufgehenden Mond entgegen.
Zufällig streifte sein Blick eine Kriegerin, die alleine vor dem Kriegerbau saß. Es war Birkenfeder. Außerhalb von offiziellen Clanangelegenheiten, hatte er nur selten mit der Kätzin interagiert, doch trotzdem fühlte er in diesem Moment eine Art Verbindung zu ihr. Hatte sie die selben Gedanken wie er?

Erwähnt: Distelflamme, Birkenfeder
Angesprochen: Wildfeuer
Ort: Vor dem Anführerbau


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"In the end they'll judge me anyway, so whatever." - Suga

Bin gerade sehr langsam mit dem Antworten auf Posts. Schreibt mir ruhig eine PN wenn ihr auf einen von mir wartet.

WolkenClan-Lager - Seite 12 Db2qblt-6540ce2f-e192-476b-9748-375683bc52a2.png?token=eyJ0eXAiOiJKV1QiLCJhbGciOiJIUzI1NiJ9.eyJzdWIiOiJ1cm46YXBwOjdlMGQxODg5ODIyNjQzNzNhNWYwZDQxNWVhMGQyNmUwIiwiaXNzIjoidXJuOmFwcDo3ZTBkMTg4OTgyMjY0MzczYTVmMGQ0MTVlYTBkMjZlMCIsIm9iaiI6W1t7InBhdGgiOiJcL2ZcLzJhZDk3OGM5LTkxYTMtNDNjMC1iY2UxLTVkOTA5ZjZlMjIwYVwvZGIycWJsdC02NTQwY2UyZi1lMTkyLTQ3NmItOTc0OC0zNzU2ODNiYzUyYTIucG5nIn1dXSwiYXVkIjpbInVybjpzZXJ2aWNlOmZpbGUuZG93bmxvYWQiXX0
Nach oben Nach unten
Half Blood Princess
Legende
Half Blood Princess

Avatar von : Nachtpfote by Tox <3
Anzahl der Beiträge : 1519
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMi 26 Feb 2020, 06:38

Tränenherz - auf Probe

Es waren dunkle Zeiten für den Wald. Tränenherz wandte den Blick zum nachtschwarzen Himmel, von dem trügerisch schöne weiße Flöckchen herabregneten. Die Wolken, der Wind, die Pflanzen im Territorium sowie die Beute, alles versprach eine harte Blattleere, die ihnen bevorstand. Das alles während sie sowieso schon mit den Hunden und einem machthungrigen BlutClan zu kämpfen hatten. Dazu nun diese Prophezeiung... schlaflose Nächte, die da auf Tränenherz zukamen. Brombeerstern saß nach seiner Versammlung noch mit Wildfeuer am Anführerbau. Sollte sie dazustoßen und den beiden von ihrer Nacht am Mondstein erzählen? Beide sahen aus als bräuchten sie dringend eine Pause. Sie waren wohl dabei einen Plan gegen die Hunde auszuarbeiten. Tränenherz konnte bis morgen warten. Ihr Anliegen war von zu großer Bedeutung, als dass man es übermüdet halbherzig diskutieren konnte, bevor man beschloss dass man die Worte einfach nicht verstand und sie beiseite schob. Morgen würde sie als erstes zu Brombeerstern gehen, noch bevor ein anderer ihn belästigen konnte. Sie mussten herausfinden, was dem Clan blühte.
Regenpfote hatte die grüblerische Heilerin angesprochen. Was wollte er noch gleich? Tränenherz blinzelte ihn einige Male an, sah dann zu Dunstpfote und dem Kräuterhäufchen zu Regenpfotes Pfoten. “Ja, wir... wir sollten trotzdem versuchen Kräuter und Spinnweben zu finden.“ Gedankenverlorene Blicke glitten zu Wildfeuer, die einen Kampf gegen die Hunde gerade hinter sich hatte. “Wir werden wohl viel davon brauchen.“ murmelte sie, mehr zu sich selbst, als zu irgendjemand anderem. “Aber für heute soll es genug sein. Es wird Zeit, dass hier alle zur Ruhe kommen.“ miaute die Heilerin, nun bestimmter. “Du hast deine Aufgaben heute gut gemacht, Rgenpfote. Noch eine kleine Frage: Welche Kräuter verwenden wir um einen Bruch zu behandeln?“

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 12 Nachtr10
Nachtflüstern by Avada*-*
Danke Finsta <3:
 


Zuletzt von Half Blood Princess am Di 10 März 2020, 19:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Flügelschlag
SternenClan Krieger
Flügelschlag

Anzahl der Beiträge : 500
Anmeldedatum : 26.07.15
Alter : 24

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMi 26 Feb 2020, 13:01


Wildfeuer













weiblich ❂ wolkenclan 

Angesprochen
❂ Brombeerstern ❂ Tränenherz ❂
Erwähnt
❂ Brombeerstern ❂ Tränenherz ❂
Ort
Brombeersterns Bau -> Tränenherz´Bau


Wildfeuer hörte sich den Plan an und nickte. Es war ein guter Plan gewesen und Brombeersterns Vorschlag, sich erst einmal auszuruhen würde sie auf keinen Fall ablehnen. Sie war so müde, dass sie kaum noch gerade gehen konnte. Der Plan klingt sehr vielversprechend. miaute sie und neigte dann respektvoll den Kopf, als sie den Bau verließ. Gute Nacht. murmelte sie noch leise, bevor sie ganz verschwand.
Doch anstatt zu ihrem Schlafplatz zu gehen, machte sie einen kleinen Schlenker und humpelte langsam zu Tränenherz. Respektvoll neigte sie zur Begrüßung den Kopf. Guten Abend, Tränenherz. miaute sie leise und setzte sich dann kurz hin. Hast du gerade viel zu tun, oder könntest du dir ganz kurz meine Schulter ansehen? fragte sie eher vorsichtig. Sie wollte sich nicht vordrängeln, falls es noch andere gab, die Tränenherz´Hilfe gerade mehr benötigten. Durch ihre ständigen Bewegungen, war der Kratzer an ihrer Schulter immer wieder aufgegangen und hatte zu bluten angefangen. Sie hatte bisher nicht die Zeit dazu ihn zu säubern und jetzt fehlte ihr einfach nur die Kraft. Ich hab das Gefühl, dass es sich vielleicht entzünden könnte. Gab sie zu bedenken und hoffte, dass dies nicht passieren würde. Sie brauchte bei dem Kampf gegen die Hunde all ihre Kraft und wollte auf gar keinen Fall eingeschränkt sein.
Während sie auf die Reaktion von Tränenherz wartete ging sie im Kopf schon einmal den Morgen durch. Sie würde pünktlich aufwachen und dann schnell einige Katzen zusammensuchen, die sie für geeignet für diese Mission hielt. Zumindest im Kopf, natürlich müsste Brombeerstern ihre Wahl erstmal genehmigen. Während sie ihre Gedanken im Kopf durchging, merkte sie, wie ihre Augen immer schwerer wurden und sie musste ihren Kopf schütteln, um nicht komplett einzuschlafen. Sie wollte gegenüber Tränenherz ja auch nicht respektlos rüber kommen.


@Leto

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 12 26274_11

WolkenClan-Lager - Seite 12 Tag_un10
♥️ Tagpfote und Nachtpfote ♥️
Nach oben Nach unten
Mufasa
Admin
Mufasa

Avatar von : Farnsee von Sarabi <33
Anzahl der Beiträge : 3593
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 18
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptyMi 26 Feb 2020, 22:14


Kohlenpfote
WolkenClan » Schüler « #12

Bevor der Schüler eine Antwort von einem der beiden erfuhr, spitzten sich seine Ohren als der Anführer des Clans das Lager betrat. Er schien erschöpft, niedergeschlagen und Kohlenpfote wusste, dass etwas bei der Suchpatrouille nicht stimmen konnte. Wachsam beobachtete der Schüler den Kater, war er doch selbst dabeigewesen, als die Hunde einmal an griffen. Er konnte nicht noch einmal vor einem dieser Hunde stehen, das wusste er bereits jetzt, selbst wenn er Training erfahren würde, der schwarze Schüler fühlte sich absolut nicht bereit.
»Herzlichen Glückwunsch, Mohnfrost«, schnurrte der Schüler leise bei der Nachricht, dass die Kriegerin nun einen eigenen Schüler hatte. Er entdeckte den jungen goldfarbenen Schüler bei seiner Mutter und seinem Bruder, seine Schnurrhaare zuckten belustigt. Offensichtlich hatte ihn die Nachricht komplett aus seiner Müdigkeit gerissen. »Sonnenpfote! Hummelpfote! Flügelschlag! Schwanensee!«
Für den Moment klammerte sich der Schüler an die Zeremonie und die neuen Namen, neuen Schüler und Krieger, auch wenn er es besser wusste. Schließlich musste der Anführer noch über die Suchpatrouille berichten und damit sah es deutlich schlechter aus. Kohlenpfote schluckte schwer bei der Nachricht, dass ihre Clangefährtin nicht mehr gefunden war. Sein Blick richtete sich gen Himmel und Schneeflocken nahmen ihm kurz die Sicht. Gib auf sie acht, SternenClan, sandte er im stillen sein Gebet fort, ließ seinen Ahnen dabei offen, ob die Kriegerin wirklich tot war oder ob sie diese vor dem Tod schützen sollten.
Misstrauisch schlossen sich seine Augen leicht und er blickte Rindenstreif einige Momente an. War dies wirklich nicht klar geworden? Wie konnte sein eigener Clangefährte nicht wissen, wer wessen Mentor war? Wo doch jeder über alles Bescheid wusste, schließlich waren sie ein Clan. Sein gelber Blick bohrte sich noch einen Moment in den des Kriegers, bevor er neugierig zu seiner Freundin schaute.
Der Schüler musste sich auf die Zunge beißen, als diese ihm über die Flanke leckte. Es war ein angenehmes Gefühl, doch wollte er dies nicht allzu offen zeigen.
»Thymianduft ist meine Mentorin«, fügte der große Schüler etwas friedlicher hinzu, ein wenig überrascht über den Ton seiner Freundin, doch er ließ das Thema fallen. Seine Ohren zuckten kurz und er wandte den Blick von dem Krieger ab, sah stattdessen der Kätzin hinterher. Mehr sagte der Kater jedoch nicht mehr, wartete lieber auf die Kätzin und den Schüler. Außerdem waren sie eh nicht vollständig.


Erwähnt: Post
Angesprochen: Post

© Aerith & Mufasa



Sonnenpfote
WolkenClan » Schüler « #08

Während der gemusterte Kater auf die Reaktionen seiner Familie wartete, beobachtete er schnell das Lager und entdeckte, wie der Anführer des Clans das Lager betrat. Er war solch ein großer Kater, so großartig, dass das Junge eines Tages so sein wollte, wie er. Sonnenjunges Ohren spitzten sich, als der Kater eine Versammlung einberief, er erhob sich neugierig auf die kleinen Pfoten und versuchte einen genaueren Blick auf die Situation zu erhaschen.
Plötzlich ertönte sein Name, genau wie der seines Bruders und schnell hüpfte er mit großen Augen vor, bahnte sich seinen Weg vor Brombeerstern. Seine Augen wurden immer mehr zu kleinen Kugeln, die so sehr leuchteten, dass sie kleine Sonnen sein könnten.

Sonnenpfote...
Er war nun wirklich ein Schüler! Sein Körper erzitterte fröhlich und liebevoll stieß er seinen Kopf an die Schulter von Hummelpfote, als auch schon eine hübsche Kriegerin auftauchte. Sie stellte sich als Mohnfrost vor, die Kriegerin, die seine Mentorin sein würde für die nächsten Monde. Breit lächelte er zu ihr hinauf und erwiderte den Gruß.
»Gerne!«, rief Sonnenpfote fröhlich aus und schnurrte, seine Lippen verzogen sich zu einem breiten Lächeln. Ein erstes Kampftraining, auch wenn er vielleicht nur zusah, er würde auf keinen Fall ablehnen können. »Meinst du, ich könnte vielleicht auch was ausprobieren, wenn wir dann genug Zeit haben?«
Seine Frage fügte er vorsichtig hinzu, denn er wollte sie nicht sogleich mit Forderungen überrumpeln. Allerdings zuckten seine Pfoten bereits ungeduldig, wollte er doch alles, was er im Lager aufgeschnappt hatte, auch einmal erproben. Die Reaktion, auf die Ausführungen des Anführers, die Mohnfrost zeigte, ließen ihn zögern. Er hatte die verschollene Kriegerin einige Male im Lager gesehen und der Gedanke an ihren möglichen Tod, ließ ihn erschaudern, doch der Schüler konnte sich lange kein solches Leid ausmalen, weshalb er damit nicht umzugehen wusste, die Ausmaße davon nicht erkannte. Friedlich legte er seine Schwanzspitze an die Flanke seiner Mentorin, in der Hoffnung, sie beruhigen zu können. Ein sanftes Lächeln legte sich auf seine Lippen, hoffte er doch, das er ihr helfen könnte.


Erwähnt: Hummelpfote, Kuckucksfeder (id.), Brombeerstern, Distelflamme (id.), Mohnfrost
Angesprochen: Mohnfrost

© Aerith & Mufasa

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

WolkenClan-Lager - Seite 12 Comm-ked-png


Me again e.e

Habt ihr mich angepostet oder nh kleine Frage? Schreibt es einfach hier hin, damit ich nicht vergesse, zu Antworten! <3
Auch Codes und Bilder können darüber bestellt werden! Nähere Infos, drücke auf:

Klick


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Kassiopeia
Moderator im Ruhestand
avatar

Anzahl der Beiträge : 5334
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 19
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 EmptySa 29 Feb 2020, 19:40


Erlenherz

Take a chance, take your shoes off, dance in the rain.


#004
Ein letztes Mal blickte Erlenherz noch zu Funkelfeder, bevor er schließlich nickte und antwortete: »Gut.« Die Kätzin war viel zu bescheiden, sie sollte auch einmal an sich selbst und ihren eigenen Wert denken und nicht immer nur an alle anderen. Nachdenklich legte er den Kopf zur Seite. Aber... wem sagte er das? Er wandte sich anschließend wieder von Funkelfeder und Echopfote ab, um sie alleine zu lassen und machte sich auch schon wieder daran, den Heilerbau zu verlassen, als er draußen auf einmal dumpf die Stimme Brombeersterns vernahm. Sofort legte sich wieder Neugierde in den Blick des jungen Kriegers, seine Ohren stellten sich aufmerksam auf und mit einem Mal war er aus dem dunkeln Bau geflitzt, ohne sich von den anderen zu verabschieden. Oh ups. Kurz sah er über die Schulter zum Heilerbau zurück, entschied sich dann jedoch dafür, neben seinen Clangefährten, inmitten des Lagers, Platz zu nehmen, um dem zu lauschen, was Brombeerstern verkünden würde und er gespannt erwartete. »Sonnenpfote! Hummelpf- !«, begrüßte er die neuen Schüler schließlich lauthals, ließ sich von den Rufen der anderen mitreißen, doch dann stockte er. Es war ihm nicht aufgefallen, wie laut er eigentlich gerufen hatte und beschämt über seine eigene Stimme senkte er den Kopf. »Flügelschlag! Schwanensee!« Die Namen der neu ernannten Krieger waren nun kaum mehr als ein leises Hauchen, das ihm von den Lippen kam, aber er wollte denoch seine Freude kundgeben. Auf die guten Nachrichten folgten allerdings schlechte: Die Suchpatrouille für Distelflamme war wieder mit leeren Pfoten nach Hause gekommen. Ehrlich bestürzt und betrübt senkte der sonst so gut aufgelegte Erlenherz den Kopf. Wie konnte man sich denn so sicher sein, dass Distelflamme nicht mehr am Leben war? Schließlich hatte man noch keine.. Leiche gefunden. Am Liebsten wäre der Kater sofort aufgesprungen und noch einmal losgestürmt, um die Suche auf eigene Faust fortzusetzen. Es juckte ihn in den Pfoten danach, aber sein Verständ verneinte dies und die Tageszeit rief ganz laut Schlafen für ihn.
So trottete er über die Lichtung, blieb dann neben dem Hochstein bei den jungen Kriegern stehen. »Meinen herzlichen Glückwunsch!«, schnurrte er an Flügelschlag gewandt und lächelte. Er war sichtlich erfreut über seine neuen Baugefährten und erinnerte sich daran, wie aufgeregt er bei seiner eigenen Zeremonie, die selbst noch nicht so lange um war, gewesen war. »Soll ich euch schon eure Nester im Kriegerbau zeigen?«

Erwähnt:
Funkelfeder, Echopfote, Brombeerstern, Sonnenpfote, Hummelpfote, Flügelschlag, Schwanensee, Distelflamme
Angesprochen:
Funkelfeder, Flügelschlag



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

never knows best
ARE WE GETTING CLOSER OR ARE WE JUST GETTING MORE LOST?
WolkenClan-Lager - Seite 12 2WdXISv
I'LL SHOW YOU MINE IF YOU SHOW ME YOURS FIRST. LET'S COMPARE SCARS, I'LL TELL YOU WHOSE IS WORSE. LET'S UNWRITE THESE PAGES AND REPLACE THEM WITH OUR OWN WORDS.

WolkenClan-Lager - Seite 12 Erle10 WolkenClan-Lager - Seite 12 Beere10 WolkenClan-Lager - Seite 12 Staub11
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty
BeitragThema: Re: WolkenClan-Lager   WolkenClan-Lager - Seite 12 Empty

Nach oben Nach unten
 
WolkenClan-Lager
Nach oben 
Seite 12 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WolkenClan Territorium-
Gehe zu: