Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenhoch

Tageskenntnis:
Inzwischen sind fast alle Blätter von den Bäumen gefallen und die meiste Beute hat sich verkrochen. Der Regen hat etwas nachgelassen, aber dafür ist es mittlerweile wirklich kalt geworden. Der Wind peitscht einem die verbleibenden Regentropfen ins Gesicht und nur noch ab und zu finden einzelne Sonnenstrahlen den Weg durch die graue Wolkendecke. Die Blattleere steht unmittelbar bevor.


DonnerClan-Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor Wind und Regen, aber dennoch ist der Boden matschig und mit Blättern übersät. Das macht ihn noch rutschiger als nötig und erschwert die Jagd auf die wenige Beute zusätzlich.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen ist der Fluss ein ganzes Stück angestiegen. Wind und Regen ist hier stark zu spüren. Trotzdem gibt es bis jetzt noch genügend Fische, auch wenn sich Fischen im Regen etwas schwieriger gestaltet.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und ist hier heftig zu spüren. Die Kaninchen verziehen sich jetzt lieber in ihre Baue und die Jagd wird durch den aufgeweichten Boden zusätzlich erschwert, da eine unvorsichtige Katze schnell einmal auf der Nase landet.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist immer noch matschig. Für Reptilien und Amphibien hat die Winterstarre begonnen und Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blitzen, wo sie vor Wind und Regen zumindest ein bisschen geschützt ist.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens immer noch eher in Bodennähe und sind leichte Beute für kälte- und nässeresistente Krieger. Hier ist man nur wenig vor Wind oder Regen geschützt, weshalb die übrige Beute sich lieber in ihren Bauen aufhält.


Baumgeviert:
Der Boden hier ist matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind kaum beeindrucken. Ihre Blätter aber sind mittlerweile abgefallen.


BlutClan-Territorium:
Zweibeiner und Hunde kommen bei diesem Wetter selten nach draußen und die Straßen sind immer noch nass. In den verlassenen Gebäuden und engen Gassen lässt sich aber mit etwas Glück Schutz vor Regen und Kälte finden.


Streuner-Territorien
Auch hier sind die Beutetiere in ihre Baue zurückgekehrt. Im Unterholz lässt sich ab und an noch ein windgeschütztes Plätzchen finden, aber auch hier kommt die Blattleere immer näher und erschwert die Jagd.


Zweibeinerort
Nur wenige Hauskätzchen wagen sich bei diesem Wetter nach draußen. Bei ihren Zweibeinern finden sie genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Spielen, weshalb sie lieber drinnen bleiben und darauf warten, dass diese nasse und kalte Zeit vorübergeht.



Teilen | 
 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 24 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter
AutorNachricht
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2422
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 10 Dez 2016, 22:42

Ozeanpfote
Ich sog die Antwort meines Mentors in mir auf und sah ihn mit großen Augen an. Schatten-Clan Katzen sind ekelig, dass stand nun bei mir fest. Wer frisst schon Frösche und Schlangen? Ich zog die Nase kraus. Der Gedanke schreckte mich schon ab. "Wie ist es bei einer Großenversammlung? Sind da wirklich immer alle ruhig und nett?" Ich hatte von der Waffenruhe schon gehört, aber sicher gab es doch auch Anspannungen, oder nicht? Ich sah mich um, wie konnte man zwischen Bäumen auf und ab hüpfen? Das verstand ich nicht, dass ist doch sicher langweilig und auch anstrengend.
Ne danke ich blieb lieber bei den Techniken meines Clans um eines Tages die beste Kriegerin im Clan zu werden, vielleicht würde ich auch Anführerin werden, obwohl lieber nicht, ich will nicht mit neun Leben gesegnet sein und abgesondert vom Clan schlafen, nein ich will bei den anderen bleiben, sie sind meine Familie. Eines Tages wollte ich Junge haben und denen dann alles erzählen. "Welche Kampftechniken sind den wichtig?" Ich lauschte kurz den Wald, aber hörte nichts was mich interessierte, den Ruf einer Eule den vernahm ich, doch er war weiter weg.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2731
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 10 Dez 2016, 22:57


»Zackensturz



Zackensturz hatte erwartet, dass Ozeanpfote die Nase kraus zog, als sie die Worte Frosch und Schlange vernahm, dennoch hatte er gedacht dass sie solche Abneigungen für sich behalten konnte und tolerant wirken würde. Der gefleckte gab zu, dass sie das noch nicht verstehen konnte, da sie es erst jetzt kennenlernte, dass die anderen Clans auch andere Sitten hatten, doch er setzte es sich auf die Liste ihr dieses Verhalten auszutreiben.
»Wärest du eine SchattenClan Katze würde dich wohl eher stören, wenn du den ganzen Tag Eichhörnchen essen würdest, eine unserer Hauptnahrungen. Ich selber hatte mal einen Frosch gefangen und probiert, gewöhnungsbedürftig aber gar nicht schlecht. Du solltest die Nase nicht kraus ziehen, nur weil du etwas nicht kannst. Es bringt dich eher weiter im Leben, wenn du neue Dinge ausprobiert.«
Es folgte eine neue Frage von Ozeanpfote, über die Zackensturz lächeln musste. Sie würde baldig auf eine Große Versammlung gehen können, wenn sie Glück hatte, da würde sie seine Eindrücke vermutlich gleich wieder vergessen.
»Unterschiedlich«, begann der Krieger zu erklären.
»Sie alle können nett und freundlich sein, wenn sie in guter Stimmung sind, wie es auch bei dir sind. Doch wie es bei uns allen leider ist, wenn wir etwas nicht kennen oder nicht akzeptieren dann werden wir ängstlich, misstrauisch und voreingenommen, gar aggressiv.«
Zackensturz fielen auch gleich die ehemaligen BlutClan Katzen im Lager des DonnerClans ein, die er selber noch nicht allzu sehr mochte, doch die Geschichten über besagten FeindesClan gab dem Kater das Gefühl mutigen Katzen gegenüber zu stehen. Ob Ozeanpfote wusste was auf der letzten Versammlung geschehen war? Doch Zackensturz würde das Thema nicht anschneiden, sie sollte schließlich ihre eigenen Meinungen bilden, und wenn er ein persönliches Kommentar über dieses empfindliche Thema vermeiden.
»Oh, alle sind sie wichtig! Du brauchst sowohl Verteidigung als auch Angriff, um einen Kampf gewinnen zu können. Dabei ist auch wichtig ein gutes Maß von beiden zu nutzen. Aber der DonnerClan ist für seine Überraschungsangriffe bekannt. Wir sind gut im tarnen, durch den Wald in dem wir hier leben. Aber auch wissen wir, wie weit ein Gegner uns angreifen darf, um über einen Gegenangriff überrascht zu sein. Es funktioniert nicht, wenn der Angreifer die Techniken des DonnerClans schon kennt, aber auch die älteren und erfahreneren machen oft Fehler. Daher vertrauen wir auch sehr auf unsere Größe und Kraft.«


reden|denken|handeln|andere Katzen


© Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



Ahornpfote - Danke @Steinachten (AK '18)
<33


AK Team '18 Love u all <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2422
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 10 Dez 2016, 23:24

Ozeanpfote
Nachdenklich sah ich zu einem Baum, vielleicht sollte ich mal fremde Beute probieren, wenn Zackensturz einen Frosch probiert hatte dann konnte ich das doch auch. Ich hörte ihm aufmerksam zu, ich fand das höflich und auch wichtig. "Zackensturz, ich will keinen Verurteilen, aber warum nimmt Donnerstern so viele Katzen auf? Ist das richtig?" Ich hatte nur die Fremden gerochen, aber war ein Junges gewesen und habe das nie verstanden. Dabei wollte ich es verstehen, Mama hatte ich nie gefragt aus Angst sie könnte wütend werden. Ob er mir auch böse sein würde?
Doch er war mein Mentor und er würde mir das erklären, ich konnte ihm Fragen stellen und er würde mir helfen. Ich war so aufgeregt das ich so viele Fragen durcheinander stellte, aber das war ja nicht schlimm, hoffte ich.
Morgen wollte ich es besser machen und zwar würde ich versuchen Beute zu fangen, gut in der Kälte würde es etwas schwierig, aber das schaffte ich vielleicht. Ich wollte das Zackensturz stolz auf mich werden würde. Bald schon würde ich meine Prüfung machen und dann vielleicht Kriegerin sein, dann würde er nicht mehr mein Mentor sein. Der Gedanke versetzte mir einen Stich, ich mochte ihn wirklich sehr. Er war nett und freundlich und er war der beste Mentor den es gab.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2731
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 10 Dez 2016, 23:39


»Zackensturz



Der gefleckte Kater freute sich wirklich sehr über Ozeanpfotes Verhalten. Zwar hatten sie nicht lange Training, doch sie lernte schnell und besserte sich, wie er auch gleich in ihrem höflichen Zuhören und der Formulierung ihrer Frage feststellte. Auch was sie fragte störte ihn nicht im geringsten, er wollte schließlich nicht, dass sie sich vor seinen Reaktionen zu fürchten begann.
»Das wichtigste für eine gute Gemeinschaft ist Barmherzigkeit. Donnerstern hat als unser Anführer das Recht jeden den er möchte aus dem Clan zu verbannen, und jeden aufzunehmen, er könnte auch sein Reich schaffen und seine Clangefährten missachten, doch er tut es nicht. Er lässt sich ihre Worte durch den Kopf gehen, und entscheidet auch immer so, dass es für alle von Vorteil ist. Seine Barmherzigkeit lässt zu, dass er Katzen eine zweite Chance gibt, zum Beispiel in dem er sie im Clan lässt - oder eben aufnimmt.«
Kurz machte Zackensturz eine Pause, er redete viel und wollte auch, dass die Schülerin verstand. Außerdem suchte er die richtigen Worte für das, was folgen sollte.
»Natürlich misstrauen einige den Katzen, denen er gewährte zu bleiben, doch er nimmt nicht wahllos auf, sie müssen sich beweisen, und er behält sie im Auge. Drake und Bandit sind schließlich auch noch keine vollwertigen Mitglieder des Clans, richtig? Doch Donnersterns Taten sollen uns dazu auffordern eine Katze von Leid zu befreien und sie nicht leiden zu lassen.«
Somit beendete Zackensturz seinen Bericht, nicht nur, weil es alles war, was er sagen konnte, sondern auch weil er ein leises, für geübte Jäger einzig und allein bestimmtes, Rascheln vernahm. Ganz in der Nähe von Ozeanpfote und ihm trieb sich ein Beutetier herum, und wenn er seiner Nase trauen konnte dann war dies eine Maus, die scheinbar etwas für die Blattleere gefunden hatte und verstecken wollte.
So gab er seiner Schülerin ein Zeichen, dass sie warten sollte, ließ sich in seine beste Kauer fallen und schlich leise auf die Stelle zu, immer darauf bedacht zu prüfen, ob sie nicht schon lange fort war. Die Maus schien sich in Sicherheit zu wiegen, zum einen da sie ihn in der Dunkelheit nicht wirklich sehen schien, denn sie beachtete ihn gar nicht, während sie einige Nüsse in sich stopfte. Zackensturz hatte vor diese auch gleich liegen zu lassen, die Mäuse sollten nämlich genug zu fressen bekommen, damit auch die Katzen des DonnerClans nicht an Hunger zu leiden begannen.
Als er sicher war, dass er sie erwischen konnte, sprang er ab und erledigte sie mit einem geübten und sauberen Biss in den Nacken, bevor er aus dem Dickicht kroch und zurück zu Ozeanpfote lief, bei der er die Beute fallen ließ.
»Was hast du beobachten können?«


reden|denken|handeln|andere Katzen


© Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



Ahornpfote - Danke @Steinachten (AK '18)
<33


AK Team '18 Love u all <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2422
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 10 Dez 2016, 23:52




Ozeanpfote


Ich hörte meinem Mentor genau zu und dachte darüber nach. "Das heißt Donnerstern ist ein sehr gütiger Anführer. Dann weiß ich auch wie ich werden will, gütig und weise so wie er." Miaute ich und sah meinen Mentor stolz an. Eines Tages würde ich jede Katze die Hilde benötigte hilfe geben. Komme was wolle. Sie hörte etwas und spitzte die Ohren, Zackensturz schien dies auch gehört zu haben, den er kauerte sich nieder und schlich los, kein Ton ging von ihm aus, er schlich sich leise und doch schnell an.
Ich sah ihm genau zu und würde mir das einprägen, er verschwand im Gestrüp, doch ich sah ihn noch, und so sah ich verschwommen wie er sprang und wenig später mit Beute zurück kam. Meine Augen waren groß vor Erstaunen. Als er mich fragte was ich beobachtet hatte dachte ich nach und sah mir das alles noch mal vor meinem inneren Auge an. "Du hast dich hingekauert, dein Schweif hat den Boden nicht berührt, aber war auch nicht ausgestregt in der Luft, du warst sehr leise und hast dich angeschlichen ohne ein Geräusch zu erzeugen... Ähm ich glaube das du dein Gewicht auf alle vier Pfoten verlagert hast, so das du nicht versehntlich einen Ton erzeugst und du bist erst gesprungen als du nahe genug an der Beute warst und hast sie mit einem schnellen Biss getötet." Miaute ich und sah Zackensturz an, ich hoffte das ich alles richtig beobachtet hatte. Vielleicht hatte ich mich auch vertan, ich hoffte nicht, aber ich musste das alles erst lernen. So jagen können wollte ich auch, dass würde er mir beibringen dass wusste ich genau.
Ich dachte noch mal nach ob ich etwas vergessen hatte, aber ich glaubte das ich alles gesagt hatte und das dies auch alles war was er gemacht hatte, er würde es mir sagen.
Ich sah ihn an und blinzelte unsicher.



Erwähntes - Gedachtes - Gesprochenes

(c) Espenlied

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2731
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 11 Dez 2016, 00:06


»Zackensturz



Es war ein außergewöhnliches Ziel welches Ozeanpfote ab nun verfolgen wollte, doch Zackensturz wollte ihr nicht im Wege stehen, schließlich war es nicht nur außergewöhnlich sondern auch intelligent. Es gab viele Katzen, die man sich als Vorbilder nehmen sollte, und viele, die keine guten waren, und der gefleckte Kater konnte die Wahl seiner Schülerin nur billigen, der DonnerClan Anführer war gewiss ein gutes Vorbild.
Als er schließlich mit der Maus zurückgekehrt und sich die Beobachtung konzentriert angehört hatte nickte er stolz.
»Sehr gut, Ozeanpfote, du lernst schnell und hast eine gute Beobachtungsgabe. Ich denke aus dir kann ich in Pfotenumdrehen zu einer Kriegerin machen, auf die der Clan stolz sein wird«, lobte Zackensturz, bevor er einen kurzen Blick gen Himmel wagte. Der Mond stieg undankbar schnell in die Höhe und nicht alle Flecken im Walde wurden von seinen großzügigen, silbernen Strahlen erwischt, wie zum Beispiel die Stelle, auf der der Krieger saß.
»Doch ich habe mein Gewicht nicht auf meine Pfoten verlagert, sondern auf meine Oberschenkel, doch dies konntest du gewiss kaum erahnen, ansonsten ist alles richtig wie du es sagtest. Wir werden auch bald an deinem Geschick arbeiten, wobei ich mir sicher bin, dass dir die Aufgabe kaum gefallen wird, die ich dir gebe, sie wird nämlich sehr anstrengend. Doch vergiss nie, es ist wichtig, was wir lernen, manchmal sogar lebenswichtig.«
Wie zuvor schon wollte er ihr keine Angst einjagen, der Satz sollte nur ein Leitspruch für die gesamte Schülerzeit von ihr gelten, denn er würde einen guten Antrieb geben. Wenn sie sich an diesen Satz erinnern würde, würde sie keine Arbeit verweigern, außer sie war so absurd, dass sie verstand, dass er sie auf die Pfote nahm.
Da der Mond noch niedrig genug stand, und Zackensturz noch ein wenig die Zeit nutzen wollte, schaute er Ozeanpfote erwartungsvoll und plötzlich hocherfreut an.
»Möchtest du einmal das Jagdkauern ausprobieren? Dann wären wir schone in Schritt weiter.«


reden|denken|handeln|andere Katzen


© Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



Ahornpfote - Danke @Steinachten (AK '18)
<33


AK Team '18 Love u all <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2422
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 11 Dez 2016, 00:29




Ozeanpfote


Ich hörte ihm genau zu und nickte, ich wollte seine Worte nicht vergessen, vor allem das das was ich lernte lebenswichtig sein würde. Das machte mir keine Angst, aber es machte mich etwas nachdenktlich, ja ich würde diese Worte nicht vergessen. Als er mich fragte ob ich das Jagdkauern mal probieren wollte, ich nickte erfreut.
Ich sah noch mal das Bild vor meinen Augen wie er sich hin gekauert hatte und versuchte es nach zu ahmen, ich hielt meinen Schweif leicht über den Boden und versuchte mein Gewicht auf meine Schenkel zu verlagern, das wollte mir aber nicht gelingen, ich versuchte es auch in dem ich meine Beine etwas weiter auseinander stellte, aber das war auch falsch, so hatte Zackensturz es nicht gemacht, ich strengte mich wirklich an, aber das eine kleine Detail wollte mir nicht gelingen.
Das würde ich aber sicher schaffen, ich würde das schaffen. Das redete ich mir ein und zog meine schenkel wieder weiter zusammen, ich war schon etwas frustriert das ich es nicht so gut machte.
Zuhören ging ja, aber das wollte mir noch nicht gelingen, wenigstens kauerte ich schon, und mein Schweif lag nicht am Boden. So hatte er es auch gemacht, schade das ich mich nicht sehen konnte, aber eines wusste ich, mein Gewicht war an der falschen Stelle.



Erwähntes - Gedachtes - Gesprochenes

(c) Espenlied

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2731
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 11 Dez 2016, 00:42


»Zackensturz



Nun wieder vollkommen ernst saß der Krieger gerade am Rande des Pfades, den strengen Blick auf die Schülerin gerichtet, die sich an einer Jagdkauer versuchte. Das sie seine zu kopieren versuchte war natürlich absolut logisch und sie stellte sich schon sehr gut an, hielt den Schwanz über dem Boden, ließ ihn jedoch nicht in die Höhe schnellen, doch es störte ihn ein wenig, dass sie sich nicht niedriger hielt. Ihr frustrierter Gesichtsausdruck sprach ebenfalls dafür, dass ihr nicht so ganz gelang, was das wichtigste bei der Mäusejagd war.
»Du musst dein Kinn über dem Boden halten, dein Bauch einziehen und deine Ohren anlegen, damit du wie eine Schlange unbemerkt schleichen kannst.«
Zackensturz erhob sich und tappte einmal um Ozeanpfote herum, darauf bedacht sie nicht umzuwerfen, oder sie überhaupt zu streifen.
»Jeder Krieger hat seine eigene Kauer, wir passen sie individuell an, und machen sie leichter für uns. Ich muss meine Beine etwas anwinkeln um mein Gleichgewicht richtig zu verlagern, versuch es also, bis du die richtige Position für dich findest. Das du leise, bis still auftrittst ist für die Mäusejagd wichtig, da sie deine Schritte spüren, bevor sie dich riechen können.«
Er machte eine weitere Runde, ein schneller Blick gen Himmel entfloh ihm, doch schnell richtete er seinen ernsten Blick wieder auf die Schülerin.
»Dein Gleichgewicht legst du nur auf die Oberschenkel, wenn du eine Maus jagst. Vögel und Kaninchen jagt man natürlich etwas anders, doch die Grundkauer bleibt gleich. Fischen werde ich dir nicht beibringen, weil es dir kaum was nützt.«
Mit diesen Worten ließ sich Zackensturz wieder nieder und betrachtete Ozeanpfote.
»Was denkst du musst du bei der Kaninchen- oder Vogeljagd anders machen? Und auf was musst du beim jagen noch achten?«


reden|denken|handeln|andere Katzen


© Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



Ahornpfote - Danke @Steinachten (AK '18)
<33


AK Team '18 Love u all <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2422
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mo 12 Dez 2016, 08:57




Ozeanpfote


Ich versuchte es noch mal und schaffte es, mein Gewicht war nun auf die Oberschenkel verlagert. Ich sah entschloßen aber auch vorsichtig nach vorne. "Ich glaube ich kann es." Miaute ich und schnurrte leise. Ich dachte über seine Frage nach. "Also ein Kaninchen kann sowohl gut hören als auch gut riechen." Miaute ich. "Ich würde sagen ich muss gegen den Wind jagen, so das mich ein Kaninchen nicht riecht, dann sollte das Gewicht auf die Vorderpfoten gelegt sein." Miaute ich und dachte noch mal kurz nach. "Ach ja ich sollte auch aufpassen das ich kein Geräusch mache, sonst läuft es davon." Miaute ich, anders wusste ich nicht wie man es machte, aber ich würde schon hören wenn ich etwas falsch gemacht hatte.
"Bei einem Vogel ist es so, das sie die Erschütterungen im Boden spüren?" Das war mehr eine Frage als eine Antwort, ich war mir da nicht so sicher. "Aber wie man sich an einen Vogel anschleicht weiß ich nicht." Gab ich zu, auch wenn das Kauern das gleiche war, ich wusste einfach nicht wie.



Erwähntes - Gedachtes - Gesprochenes

(c) Espenlied

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Noblesse
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2731
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mo 12 Dez 2016, 20:37


»Zackensturz



Hochkonzentriert beobachtete Zackensturz jede Bewegung seiner Schülerin, beobachtete ihre Art und Weise das Gleichgewicht richtig zu verlagern, musterte jedes kleine Detail das eine Jagdkauer ausmachte und merkte sich Kleinigkeiten, auf die sie mehr achten musste. Schließlich war es spät, später als er draußen hatte sein wollen, doch er hatte keine Wahl gehabt, zu viel Zeit war ihm mit dem Gespräch verflossen. Morgen würde es aber anders laufen, zum Mondaufgang würde sie um Beute und Schlaf betteln, weshalb sich ihr Ausflug auch nicht ziehen würde. Ob sie Morgen immer noch so viel Spaß empfinden würde, wie sie es heute tat?
Ozeanpfote schnurrte und behauptete, dass sie es könne. Vielleicht hatte sie nun ihr Gleichgewicht im Griff, doch Zackensturz wusste das die größte Schwierigkeit erst beim lernen eines perfekten Schleichens auftauchen würde. Dort würde sie höchstkonzentriert sein müssen, auch wenn er in seiner ernsten Tonlage sprach. Auch jetzt konnte man dem Krieger anerkennen, dass er ganz bei der Sache war. Sein Gesicht war vor konzentriert zusammengezogen, und seine Augen strahlten den Ernst aus.
Die silberne Kätzin sprach erneut, diesmal beantwortete sie die Fragen des schwarz und weiß gefleckten Katers. Sie behauptete richtig, dass Kaninchen besser hören und riechen konnten, als Mäuse, weshalb man darauf achten musste, dass man den Wind ins Gesicht bekam, und leise war. Zur Vogeljagd stellte Ozeanpfote jedoch eine Vermutung auf, die er zuerst bestätigen müsste, damit sie sich der Sache sicher war - oder doch nicht? Vögel waren unruhige Tiere, die immer wieder aufschauten, und sich umsahen. Falls sie jemanden entdeckten dann flogen sie davon, wenn der Jäger es nicht schaffte, sie vorher zu fangen. Teamarbeit war also etwas, dass man versuchen sollte.
»Du liegst schon ganz richtig«, begann Zackensturz, versuchte seine Worte sorgfältig und einfühlsam zu wählen, um zu verhindern, dass er sie vielleicht traurig machte.
»Kaninchen sind gut im Hören und im Riechen, und es ist richtig, dass man gegen den Wind jagen muss. Doch im Wald sind so gut wie keine, und wären hier welche, dann hätte wir Probleme zu jagen, da sie viel schneller sind. Und wenn man sie nicht schnell tötet können sie mit ihren langen Kralle großen Schaden anrichten. Kaninchenjagd sollte man also gegen den Wind machen, als DonnerClan Katze vielleicht sogar lassen, und im Team jagen.
Ein Vogel dagegen ist ziemlich unruhig, er hüpft meistens und ändert seinen Blickwinkel, auch schaut er viel öfter auf als andere Beutetiere. Du musst dich also tarnen, damit er dich nicht zu früh erblickt. Da sie schnell wegfliegen, wenn du ein kleines Geräusch machst, ist es wiederum sinnvoll im Team zu jagen. Einer scheucht den Vogel auf, und der andere sitzt auf dem Ast über diesen und schnappt ihn sich.
«
Er hoffte, dass Ozeanpfote nun verstand, und für das morgige Training bestens ausgerüstet war. Doch dazu reichte nicht nur fragen, dafür musste man auch fressen und schlafen. Bevor sie also eine weitere Frage stellen konnte schüttelte Zackensturz den Kopf.
»Es ist spät. Wenn du für das morgigen Training fit sein möchtest dann musst du im Lager etwas essen und gleich in deinem Nest sein. Also komm!«
Mit diesen Worten lief er den Pfad zur Schlucht durch das Dickicht hindurch entlang, und kraxelte den einfacheren Weg hinab, um kurz unterhalb zu warten und seine Schülerin wenn es nötig war aufzufangen.

---> DonnerClan Lager


reden|denken|handeln|andere Katzen


© Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3



Ahornpfote - Danke @Steinachten (AK '18)
<33


AK Team '18 Love u all <33
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2422
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mo 12 Dez 2016, 20:43

Ozeanpfote
Ich freute mich das ich schon mal ein paar Sachen richtig gesagt hatte und hörte zu was er sagte, jedes Wort würde ich mir merken. Komme was wolle. Als er dann meinte das wir ins Lager zurück sollten damit ich morgen für das Training fit wäre nickte ich.
Ich war müde und morgen würde ich so früh es ging aufwachen um mit dem Training zu beginnen. Ich wollte endlich zeigen das ich die beste Schülerin werden konnte. Ich folgte meinem Mentor zurück ins Lager, mein Schweif schnippte vor Freude sanft hin und her.

--->Lager

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Madoka
Moderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Pinterest
Anzahl der Beiträge : 5229
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 18
Ort : Bologna

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 18 Dez 2016, 19:56

Staubpfote


Vorsichtig ließ Staubpfote von der Kehle seines Gegners ab, schüttelte sich Blutstropfen aus dem Fell. Teilnahmslos blickte er auf Lindenkralle, der sich mittlerweile nicht mehr rührte. Er war tot.
Erst jetzt realisierte er so richtig, was er getan hatte. In seinen Augen glomm Panik auf; er selbst zweifelte ja keineswegs an der Richtigkeit seiner Tat, aber wie würden das die anderen sehen?
Nicht nur das Blut, sondern auch die Schuld an seinem Vergehen klebte an den Pfoten des Schülers.
Es bedurfte einer ausgiebigen Säuberung, ehe Staubpfote sein Fell wieder rein bekommen hatte. Bis er den bitteren Geschmack von seiner Zunge bekommen würde, würde es zwar auch noch eine Weile dauern, aber wenigstens waren seine Pfoten jetzt wieder schwarz und unbefleckt.
Unbefleckt. Seine Ohren zuckten unruhig, als er zu Lindenkralles Leiche sah. Sollte er ihn ins Lager schleppen? Sich irgendeine glaubwürdige Geschichte ausdenken? Ihn hier liegen lassen? 
Vielleicht wäre das am besten. Vorsichtig packte er den Körper des Kriegers am Nackenfell und zerrte ihn unter einen Stechpalmenbusch, wo er etwas außer Sichtweite war.
Anschließend wirbelte der Kater herum und machte sich auf den Weg ins Lager zurück. Jetzt, wo die Sonne aufgegangen war, würde er denn Weg wohl finden - oder nicht?

--------> DC-Lager


Erwähnt: Lindenkralle
Angesprochen: //


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Let it snow:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Palmkätzchen
Moderator
avatar

Avatar von : Hannimoon <3
Anzahl der Beiträge : 2180
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mi 28 Dez 2016, 12:13





Bernsteinkralle


<-- DC Lager

Es war ungewohnt, so alleine das Territorium zu betreten. Es war still, nur das Laub raschelte hin und wieder, wenn ein sachtes Lüftchen hindurch blies. Und auch wenn Bernsteinkralle es eigentlich nicht mochte, alleine zu sein, so genoss er doch diesen einen Ausflug. Er fühlte sich so unabhängig an. Zeigte ihm, was es bedeutete Krieger zu sein. Keiner lag ihm im Nacken, der etwas von ihm erwartete. Er musste keinem Rechenschaft ablegen, wenn er irgendwo alleine spazierte. Und er konnte sich seine eigene Beute erjagen. Und er würde seine erste Beute heute selbst verspeisen. Einfach weil er konnte.
So duckte er sich in das Unterholz und seine schweren Bratzen glitten beinahe lautlos über das Laub. Ein wenig knisterte es, doch nicht mehr, als der Wind Lärm machte. Und schon strömte der erste Duft in seine Nase. Kräftig und penetrant: ein Eichhörnchen. Gegen den Wind schlich er sich an, immer der Nase nach. Bald schon konnte er es sehen, wie es eine Nuss verbuddelte. Eins wusste Bernsteinkralle: er war der geborene Jäger. Nun, solange er zumindest im Wald war. Jetzt zwischen dem braunen Laub war er kaum zu erkennen, wie er sich hinkauerte und zum Sprung ansetzte.
Der erste Fang war gelungen und noch bevor das Tier einen Hilferuf starten konnte, biss er in die Kehle. Duftendes Blut strömte heraus und Bernsteinkralle schleppte seine Beute in ein Gebüsch, um es ungesehen und unbemerkt verspeisen zu können.

Als er fertig war, nahm er seine Jagd wieder auf. Immerhin sollte auch der Clan etwas von seinem Ausflug haben und er wollte sehen, wie es Schwarzpfote ging. Er hatte sie als Junges kennengelernt und wollte einfach wissen, wie sie sich nun anstellte. War sie frech? Nett? Schüchtern? Würde er sie mögen oder verabscheuen? Neugierig stakste er durch das Laub und merkte sofort, wie ein aufgeschreckter Vogel davonflatterte und zu schreien begann. So legte Bernsteinkralle die Ohren an und tadelte sich selbst. Also gut, Konzentration!
Da er im Umkreis einiger Fuchslängen nun alles verscheucht hatte, schlich er flink in ein anderes Gebiet, in dem er seine Jagd erneut aufnahm. Diesmal wehte ihm wieder ein Vogel in die Nase. Spatz oder so. Klein, aber fett.
Im Laufe des Sonnenaufgang konnte er noch diesen Spatz und eine Wühlmaus erlegen. Man merkte, dass die Beute sich verkroch aber Bernsteinkralle war trotzdem stolz auf seinen Fang, mit dem er in das Lager zurückkehrte.

--> Lager


Erwähnt: Schwarzpfote

Angesprochen: xx

Standort: Am Weg zurück ins Lager
© Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





AK Team 2018 <3

Coole Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wassersturm
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : Mondwolke
Anzahl der Beiträge : 626
Anmeldedatum : 16.12.14
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Di 03 Jan 2017, 20:42

Samtblüte

-> DC- Lager

Die Kriegerin kam langsam beim Territorium an. Sie blickte hoch zum Himmel und stellte fest, dass die Sonne schon ihren Höhepunkt Überschriften hatte. Sie setzte sich neben einen Baum und hoffte, dass Spahirpfote sie hier finden würde. Sie wollte testen, wie gut die graue Kätzin schon Fährten lesen konnte und wenn sie es nicht konnte, würde sie sich sicherlich durch ihre Stimme bemerkbar machen. Sie blickte sich um und wartete.


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Do what you Love. Love what you do.

~Meine Charaktere~

Tropfensturm~WiC
Wassersturm~SC
Samtblüte~DC
Abendpfote~SC

Danke Luchsy <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Smaragdfeuer
Moderator
avatar

Avatar von : Frostknospe, vielen Dank! (Zeigt Jubelstern)
Anzahl der Beiträge : 2442
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 80

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mi 04 Jan 2017, 22:42

Saphirpfote



c.f: Lager
Munter trabte die Graue hinter der leichten Duftspur ihrer Mentorin, in den Wald. Sie hatte einen mahnenden Unterton in der Stimme Sambtlütes vernommen, als sie ihr von dem Gesetz der Krieger erzählte und sie daran erinnerte, dass die Ältesten und Königinnin immer zuerst fressen durften. Zu Saphirpfotes Glück waren alle gesättigt, als die junge Schülerin fraß. Die Sonne strahlte ihr warm auf den Pelz, wo hingegen der Wind kalt in ihr weiches Brustfell bließ. Unbehagen macht sich in der Kätzin breit, war es immer so windig außerhalb des Lagers? Das Lager war durch einen hohen Wall aus Brombeerzweigen und Ästen geflochten, es kam nur selten zu kühlem Wind. Aber hier draußen bließ er ohne Rücksicht auf die getigerte Kätzin die der Duftspur folgte. Grade schritt sie hinter einem großen Baum hervor, da fand sie ihre Mentorin neben dem Stamm. "Da ist du ja!" Ihre Augen glänzten stolz. Es war das erste mal das sie Jemanden im Territorium nur mit der Hilfe der Duftspur fand.





Angesprochen: Samtblüte
Erwähnt: Samtblüte
Standort: Hinter einem Baum


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



» Be kind ♡ «
Maisblüte by Traum, Danke ♥️


Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Territorium   

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 45 von 48Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 24 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Territorium
» Frostclan Territorium
» Warrior Cats
» Territorium
» FlussClan Territorium

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: DonnerClan Territorium :: FlussClan Bereich-
Gehe zu: