Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 Donnerweg und Umgebung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Seelenschmerz
Anführer


Avatar von : google
Anzahl der Beiträge : 465
Anmeldedatum : 13.09.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Sa 21 Nov 2015, 18:22

Nachtpelz

<--Lager

Der schwarze Krieger bekam gar nicht mit das die anderen beiden ihm nicht gefolgt waren. Überrascht blieb er stehen und sah sich um. Seine feine Ohren nahmen das fiepen einer Maus wahr. Sofort ging er in eine Kauerhaltung. Sie hatte ihn nicht gerochen und lief ihm direkt vor die Pfoten. Überrascht zuckte er mit den Ohren. Mit einem Schlag war die Maus tot./Danke SternenClan/. Mit der Beute lief der Kater eilig zurück zu Schleichschatten
Erwähnte : Mondpfote, Teichblüte, Schleichschatten


Angesprochene:/

--> Lager

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

„…solange es einen Funken Hoffnung gibt, werde ich kämpfen!“


Seelenpfote WolkenClan
Spoiler:
 




Waldpfote WolkenClan
Spoiler:
 



Nachtpelz SchattenClan
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christkindl
Moderator


Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 4684
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 16
Ort : Auf dem rechten Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Sa 12 Dez 2015, 16:57


Finsterpfote


--------> SC-Lager

Ich trabte über das Territorium unseres Clans hinweg und fühlte mich dabei so frei und reif wie noch nie. Für einen kurzen Moment schloss ich die sumpfigen Augen und genoss die kühle Abendluft. Der Blattfall würde bald zu Ende gehen, darin lag kein Zweifel. Jedoch freute mich diese Tatsache eher weniger; die Blattleere zählte nicht gerade zu meinen Lieblingsjahreszeiten.
Ich wusste schon nicht mehr, wie lange ich bereits gelaufen war, da stieg mir auf einmal der wunderbare, unverkennbare Duft von Frischbeute in die Nase. Abrupt hielt ich an. Wenige Fuchslängen vor mir flatterte ein junger Fasan zwischen den Gräsern umher. Der dumme Vogel war fett und hatte mich noch nicht bemerkt.
Ich wette, nicht einmal Drachenpfote könnte den fangen! Ich schnurrte, als ich darüber nachdachte wie der Freund und die übrigen Katzen mich für diesen Fang bewundern würden.
Dann ließ ich mich in ein gut trainiertes Jagdkauern fallen. Langsam setzte ich eine Pfote um die andere und ließ das Beutetier dabei nicht aus den Augen. Ich sprang und streckte meine Pratzen nach ihm aus. Doch mit einem kräftigen Flügelschlag entglitt der Fasan meinen Krallen, die dabei waren ihn zu packen. Er flog in kurzen Strecken nur knapp über dem Boden davon. Das würde ein Kinderspiel werden. Ich jagte hinterher, hielt auch nicht an, als ich plötzlich den harten Untergrund des Donnerwegs unter den Pfoten spürte. Ein weiterer Satz und schließlich hatte ich ihn. Stolz betrachtete ich den Fang.
Ich ließ mich herab, um schnell wieder mit der Beute ins Territorium zurückzukehren. Doch im selben Moment dröhnte das laute Heulen eines Monsters in meinen Ohren. Ich wirbelte herum, sah ihm in die grell leuchtenden Augen und noch bevor ich davonstürmen konnte, spürte ich, wie sich mein Körper beim Aufprall verkrampfte und dann alles schwarz wurde...

Erwähnt: //
Angesprochen: //
lincezaly

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» he will cover you with his feathers

DANKE ESCARGOT! ♥

and under his wings you may seek refuge «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10489
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   So 27 Dez 2015, 17:55

Saphirauge:

--> SchattenClan Lager

Ich hob die Nase in die Luft, als ich in der Nähe des Donnerwegs zum Stehen kam. Der Mond ging bereits auf und tauchte die nächtliche Landschaft in ein fahles Licht. Mein eigenes Fell glänzte leicht im Mondlicht und ich sog noch einmal die kühle Luft ein, um unter den Düften der Blattleere den Geruch eines Beutetieres zu finden, das ich erlegen und Rubinherz und meinen Jungen als Geschenk mitbringen konnte. Rubinherz wird sich sicher freuen, wenn ich ihr etwas bringe, dachte ich gerade und ein Lächeln breitete sich in meinem Gesicht aus, als mir plötzlich der Geruch von Blut in die Nase stieg und ein dumpfer Knall meine Aufmerksamkeit erregte.
Instinktiv wirbelte ich herum in Richtung Donnerweg und spitzte meine Ohren. Vielleicht hat ein Monster einen unvorsichtigen Fasan angefahren, beruhigte ich mich, während ich langsam durch das hier dichter Unterholz, näher an den Donnerweg heran sprang. Ich könnte ja schauen, ob noch etwas davon übrig ist. Vorsichtig und mit gespitzten Ohren, näherte ich mich, als ich erneut auf den Blutgeruch aufmerksam wurde. Katzenblut!
Sofort beschleunigte ich mein Tempo, ohne jedoch unachtsam zu werden, denn ich hatte bereits Erfahrung mit der Jagd und Patrouillen am Donnerweg und wusste, dass es leicht gefährlich werden konnte, sich dort aufzuhalten, wenn man auch nur für einen Augenblick unachtsam wurde. Schnell sprang ich die Böschung hinauf und als ich die kleine Gestalt am Rand des Donnerwegs liegen sah, schwand meine Hoffnung, dass es sich um eine unvorsichtige WindClan Katze handelte, denn ich erkannte das Fell des Schülers sofort. Finsterpfote!

Ich vergewisserte mich rasch, dass kein Monster in der Nähe war und sprang dann zu dem Schüler nach vorne. Meine Pfoten zitterten leicht, als ich die kleine Gestalt da liegen sah und rasch beugte ich mich zu ihm hinunter. Er muss von einem Monster erwischt worden sein!, schoss es mir durch den Kopf. Aber was hat er überhaupt alleine hier draußen gemacht? Ich schlug mir die Fragen wieder aus dem Kopf und zwang mich ruhig zu bleiben, als ich den Schüler am Nackenfell packte und vom Donnerweg zerrte. DIese Fragen halfen mir jetzt nicht weiter. Ich musste ihn so schnell wie möglich zu Engelsflügel bringen. Vielleicht würde die Heilerin ihm helfen noch helfen können.
Der Geruch von Blut schien jetzt alle Gerüche rund um mich zu überdecken, doch ich zwang mich den Schüler so fest wie möglich und so stabil wie möglich am Nackenfell hochzuheben. Dann setzte ich mich in Bewegung und lief mit dem Schüler, mit langsamen und möglichst gleichmäßigen Schritten zurück zum Lager.

--> SchattenClan Lager

Erwähnt: Rubinherz, Laubjunges, Tannenjunges, Wasserjunges, Zederjunges, Finsterpfote, Engelsflügel
Angesprochen: //
Sonstiges: Passt das so?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   So 10 Apr 2016, 19:35


Rosentau




<-- verbrannte Esche

Sie war ihren Gefährten stumm gefolgt. *Ich bin nicht süß* dachte sie etwas beleidigt. Sie hatte das glitzern in seinen Orten deuten können. Er hatte ihr wütendes Funkeln für süß wmpfunden. Hätte sie dieses glitzern bei einen anderen Kater als Dachsklaue bemerkt, wäre dieser jetzt einen Schwanz kürzer.
Am Donnerweg angekommen, legte sie die Ohren flach an. Der stechende Geruch von Monstern drang ihr in die Nase. Wie auf Kommando raste eines von ihnen vorbei und hinterließ eine stickige Rauchwolke. Rosentau hustete. Wenn wir hier etwas finden, darfst du mir den Schweif abbeißen maunzte sie belustigt und reckte die Nase in die stinkende Luft. Wie erwartet war nirgendwo Beute zu riechen. Zu hören ear auch nur das dröhnen der Monster. *Vielleicht riecht Dachsklaue ja etwas* dachte sie. Ihr Schweif zuckte immer noch leicht hin und her. Wider rauschte ein glänzendes dunkelbblaues Monster über den Donnerweg und ließ Rosentau einen Schritt zurückspringen. Ihr langes Fell sträubte sich und stand plötzlich von allem Seiten ab. Sie hatte das Monster nicht kommen hören.

Erwähnt: Dachsklaue
Angesprochen: Dachsklaue

© GamingCat2000

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1554
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   So 10 Apr 2016, 20:10



Dachsklaue


Der Krieger legte die Maus ab und hob die Nase, er strengte sich an etwas zu riechen was man jagen konnte. Er strengte sich so sehr an das er den Raben fast nicht gerochen hätte. "Rosentau, da vorne." Sagte er, aber so das der Vogel es nicht hören konnte. Er sah sie an, fast hätte ein Monster sie erwischt, er vergrub schnell die Maus und ging zu ihr, aber er achete auch auf den Raben. "Rosentau vorsichtig, nicht das dich ein Monster erwischt, was soll ich ohne dich machen?" Er sah sie an und in seinen Augen glitzerte mehr als nur Sorge die Liebe zu ihr Stach dort auch raus. Er drückte seine Nase in ihren Fell. "Meine Liebste du bist doch alles was ich will, alles was ich hab." Sagte er und schloss die Augen, er wollte nicht das sie sieht das Schmerz darin lag, schon alleine der Gedanke sie zu verlieren tat mehr als weh.

Erwähnt: Rosentau
Angesprochen: Rosentau
Standort: Donnerweg

©Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Mo 11 Apr 2016, 15:47


Rosentau



Die Kätzin legte schuldbewusst die Ohren an. Tut mir Leid, das war leichtsinnig von mir sagte sie leise und schmiegte sich kurz in sein Brustfell. Dann spitzte sie wider die Ohren. Dann kauerte sie sich hin und fixierte mit funkelnden grünen Augen das schwarze Tier. Es war ein prächtiger Vogel. Er hatte prächtiges glänzendes Gefieder und war fast so groß wie die Taube von vorhin. *Den schnapp ich mir* dachte sie ehrgeizig.
Als sie sich anschlich, pickte der Vogel immer noch gelassen in einem toten, angefahrenen Kaninchen herum. Ihr wurde leicht übel bei den Geruch von Krähenfraß, doch wenn es dem Vogel schmeckte... Sie schlich weiter. Nun etwas aufrechter um nicht den Boden zu streifen. Ihre Augen waren immer noch auf den Vogel gerichtet. Sie zuckte leicht zusammen als ein Monster über den Donnerweg bretterte, doch ablenken ließ sie sich nicht. Genau so wenig wie der Vogel es tat. Er war es wohl schon gewohnt das hin und wider ein Monster an ihn vorbei rauschte.
Schließlich war sie nahe genug. Sie spannte die Hinterbeine an und sprang. Das springen fiel ihr etwas schwerer als sonst, doch sie erwischte das schwarz gefiederte Tier. Glücklich biss sie dem krächzenden Raben in die Kehle und hievte ihn hoch. Es war ein prächtiger Fang. Er würde garantiert die halbe Kinderstube ernähren.

Erwähnt: Dachsklaue
Angesprochen: Dachsklaue

© GamingCat2000

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1554
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Mo 11 Apr 2016, 20:33



Dachsklaue


Er schnurrt liebevoll. "Das ist aber ein großer Rabe!" Miaut er erstaunt und sieht das Tier genauer an, damit könnte sie die Ältesten oder aber die Königinnen und die Jungen satt machen, auch wenn der Gedanke an die Kinderstube ihn nicht gerade glücklich macht. Junge sind nur laut und müssen durch gefüttert werden! Dachte er und kräuselte leicht die Nase. Ich bin ja nicht gerade der Fan von Junge, aber wenn es sein muss werde ich sie beschützen! Immerhin waren diese Fellbälle die Zukunft des Clans. "Dein Fang ist echt super, besser als meiner!" Miaut er und leckt Rosentau über die Wange. "Wollen wir wieder ins Lager oder wollen wir unser Glück woanders noch mal versuchen?" Wollte er wissen

Erwähnt: Rosentau
Angesprochen: Rosentau
Standort: Donnerweg

©Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Di 12 Apr 2016, 18:01


» Rosentau


Sie schnurrte zärtlich über sein Lob. Wie nett von dir meinte sie und leckte ihm liebevoll über die Wange. Auch wenn sie schon leicht erschöpft von der Jagd war, hatte der Ehrgeiz die junge Kriegerin gepackt. Ich möchte weiter jagen, die Kinderstube wird uns dankbar sein erklärte sie und stupste ihn liebevoll mit der Nase an. Wenn er sieht das ich schon etwas erschöpft bin, wird er mich zwingen zurück ins Lager zu gehen dachte sie und blinzelt leicht. Er würde es Erstmal wohl noch nicht sehen, aber später schon. Doch so lange würde sie standhaft bleiben. Ein Rabe war ja schön und gut, doch ein zweiter würde besser sein. Vielleicht bin ich auch zu ehrgeizig dachte sie für sich und schielte auf ihre Beute.
Möchtest du noch jagen? fragte sie schließlich durch einen Mund voll Federn. Sie hatte nur daran gedacht was sie wollte. Doch vielleicht hatte Dachsklaue ja keine Lust mehr. Ihr Gefährte sollte auch entscheiden dürfen. Als sie noch auf die Antwort wartete, betrachtete sie nachdenklich die Umgebung. Um den Donnerweg herum wirkt alles so karg dachte sie leise. Kurz darauf riss sie ein vorbei fahrendes Monster aus den Gedanken. Das Sonnenlicht, das von der glänzenden Verkleidung des Tieres abprallte brannte ihr leicht in den grünen Augen. Sie blinzelte sich die Lichtflecken aus den Augen und legte schließlich ihren Raben ab um das kitzeln der Federn in ihrer Kehle zu unterbrechen.


Erwähnt: Dachsklaue

Angesprochen: Dachsklaue

© Divina



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1554
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Di 12 Apr 2016, 21:00



Dachsklaue


Der Kater schnurrte und nickte. "Du entscheidest wo wir jagen." Als sie die Kinderstube erwähnt, kräuselt er schon die Nase, gut das sie am Donnerweg waren, so konnte man auch meinen das es wegen dem Gestank war. Junge sind nervige kleine Fellkugeln, die immer durch gefüttert werden müssen! Er würde es niemals laut sagen, aber er mochte Junge einfach nicht. Vielleicht lag es daran weil er nicht wusste wie man mit den Dingern wie er sie nannte, umging. Eine Königin wusste wie das ging, aber er als Krieger wusste es nicht. Immer wenn er das getue sah wenn eine Königin Junge bekam wollte er am liebsten aus dem Lager gehen und so tun als wäre niemand da, aber er blieb immer bei Rosentau, egal ob da eine Königin warf oder nicht. Er sah seine Gefährtin wartend an. Sie liebte es ihren Clan zu ernähren, er auch, aber sie war auch bereit die Kinderstube zu ernähren, was er nur mit viel Wiederwillen tat.
Gut das dies kaum einer wusste, Rosentau und seine Freunde wussten es, sie waren die einzigen wegen denen er die Kinderstube ernährte, ohne sie würde er der Kinderstube den Rücken zu kehren.

Erwähnt: Rosentau, seine Freunde
Angesprochen: Rosentau
Standort: Donnerweg

©Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Mi 13 Apr 2016, 15:48


» Rosentau


Die Kätzin musste sich eingestehen das sie keine Ahnung hatte wo sie jetzt noch jagen konnten. Ihre Schnurrhaare begannen nachdenklich zu zucken, wie sie es immer taten wenn die Kätzin über etwas nachdachte. Ich weiß nicht recht meinte sie und scharrte mit dem Pfoten im Boden. Ein Monster donnerte über den Donnerweg und hüllte Rosentau sowie Dachsklaue in eine riesige stinkende Dunstwolke. Die Kriegerin musste bei den Gstank husten. Ihre Augen begannen leicht zu tränen. Wie kann etwas nur so stinken? dachte sie ungläubig. Dabei zuckte ihr Schweif nervös hin und her. Es ist schlimm wie die Zweibeiner die Luft verpesten dachte sie etwas wütend auf diese zweibeinigen Fuchsherze. Eigentlich ist es egal wo wir jagen. Hauptsache ich komm hier weg knurrte sie leise. Der Gestank von den Monstern vermischte sich zusätzlich noch mit dem Gestank von Krähenfraß ganz in der Nähe. Ihre Nase rümpfte sich leicht.
Lass uns zur Laubkuhle gehen, vielleicht finden wir ein paar Mäuse in den Büschen drumherum, dann gehen wir wider ins Lager erklärte sie und nahm ihren Raben auf. Die Aussicht mal wider den Platz zu besuchen wo sie immer kämpfen geübt hatte, ließ sie ganz hippelig werden. Wie lange ich wohl nicht mehr dort gewesen bin? dachte sie und stolzierte voran. Den Raben hielt sie immer noch eisern fest. Er würde ihr nicht abhanden kommen. Dieser Rabe ist wohl die größte Beute die ich e gefangen habe ihre Augen glänzten leicht bei diesem Gedanken. Nun etwas schneller hüpfte sie voran, weg von diesem üblen Geruch.

--> Laubkuhle


Erwähnt: Dachsklaue

Angesprochen: Dachsklaue

© Divina






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Madam Gingerbread
Legende


Avatar von : Willow, und von mir bearbeitet
Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 98
Ort : Hinter dir

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   So 28 Aug 2016, 19:47



Lyliana


Home is where my heart lies.

Wut. Brennender Hass. Mehr schien es in dieser Welt nicht zu geben. Wie ein roter Schleier betrübte der Zorn meine Sicht, während ich durch das dichte Unterholz stolperte. Nie hatte ich erwartet mich je in dieser Situation zu befinden. Oder? Hatte ich nicht immer gewusst das meine Mutter mich los werden sollte?
Zitternd blieb ich stehen und schaute mich um. Mein Atem ging schnell und mein ganzer Körper bebte. Wild zuckten meine Augen hin und her, während ich versuchte mich zu beruhigen.
Erst dann kam die Furcht. Wie eine eisige Kälte erfüllte sie mich und vertrieb den Zorn, zurück blieb nur ich, ein kleines Kätzchen welches zitternd neben einem Baum lag und versuchte zu verstehen was geschehen war.
Wieder und wieder sah ich meine Mutter vor mir, welche mich anschrie das Nest zu verlassen und nie wieder zu kommen. Sie hat mich nie geliebt. Nie. Traurig hob ich den Blick zum Himmel, der Mond ging unter und die Sterne begannen zu verblassen.
Ich war allein in einem Fremdem Territorium, ganz allein und niemand suchte nach mir. Niemand liebte mich. Niemand. Ein schluchzen entfuhr mir und ich lies den Kopf auf die Pfoten sinken. Noch immer zitterte ich unkontrolliert und mein Herz raste wie verrückt. "Bitte helft mir." Flüsterte ich, bevor ich die Augen schloss und in einen unruhigen Schlaf fiel.


Angesprochen: /
Erwähnt: /

©Suzaku

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ich entschuldige mich für schlechte Grammatik und Rechtschreibung für meine Posts momentan, ich habe die letzen 2-3 Wochen weder deutsch geschrieben noch gesprochen.



If you are a dreamer, come in
If you are a dreamer, a wisher
a liar
A Hope-er, a Pray-er, A Magic
Bean buyer,
If your a pretender, come sit
by my fire
For we have some
flax-golden tales to
spin,
Come in!
Come in!

MICH KANN MANN FUTTAN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pink Snow
Legende


Avatar von : Von Toffee o3o
Anzahl der Beiträge : 1303
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Sa 03 Sep 2016, 16:31

»Ahornpfote«

   
SchattenClan » Schüler

   
cf: Baumgeviert
Der Kater kochte vor Wut. Farnpfote, Steinblüte, waren denn alle gegen ihm? Natürlich, er hatte diese DonnerClan Schülerin beleidigt, jedoch zurecht. Ihr dreckiger Clan hatte BlutClan Katzen aufgenommen und Ahornpfote persönlich hielt dies für das schlimmste Vergehen was dieser Clan je begangen hatte.
Bei jedem Schritt bohrten sich die Krallen des orangenen Katers in die Erde. Seine Ohren zuckten jedesmal leicht erschrocken wenn ein Monster dem nahen Donnerweg entlang raste. Schließlich kam er zum stehen, denn obwohl Ahornpfote für gewöhnlich ein kleiner Wildfang war, war die schlaflose Nacht doch kraftzerrend und anstrengend gewesen. Der Schüler konnte allmählich wirklich spüren wie seine Pfoten von Schritt zu Schritt immer müder geworden waren, jedoch war er keineswegs darauf aus ins Lager zurückzukehren. Er wollte nicht auf Steinblüte treffen, das gäbe nur eine ordentliche Standpauke und außerdem, wollte er generell gerade keine Katze aus seinen Clan sehen. Denn auf die Stimmung, die wohl gerade im Lager herrschte konnte Ahornpfote getrost verzichten. Bestimmt waren alle wegen der ganzen Sache mit den BlutClan Katzen nicht sonderlich vergnügt oder glücklich. Nun stieß Ahornpfote einen Seufzer aus. Warum hätten die DonnerClaner nicht ein einziges mal fremde Katzen abweisen können? So würde doch nur Streit ausbrechen und eigentlich, auch wenn er es Farnpfote gerne zeigen wollte das er stärker war als sie, mochte er nicht kämpfen. Er wollte nicht das ein Haufen fremder Katzen der Grund dafür war, das die Clans sich gegenseitig zerfleischten.
Jedoch, konnte sich Ahornpfote nicht ewig verstecken. Gerade wollte der Kater beschließen zurückzukehren, als etwas anderes ihn ablenkte. Erneut zuckten seine Ohren. Hatte er nicht gerade eine Stimme gehört? Seine Nase bewegte sich leicht auf der Schnauze, während er versuchte den Geruch besser wahrzunehmen. Ja, tatsächlich lag ein fremder Geruch in der frischen Morgenluft. Angespannt folgte Ahornpfote der Fährte. Jeder Sinn schien in diesem Moment einzig und allein auf die frische Geruchsspur fixiert zu sein, was leichten Zorn im Innern des Katers aufwallen ließ. Hatten sich diese BlutClaner jetzt auf das SchattenClan Territorium geschlichen? Ahornpfote war fest davon überzeugt.
Doch so war es nicht. Das, was er vorfand war ein kleines Kätzchen. Ahornpfote schätze sich selber nur wenige Monde älter als es, doch trotzdem musste man wachsam bleiben.
»Hey!« miaute er und stupste das kleine Wesen mit der Pfote an »Wach auf Eindringling, hier wird nicht geschlafen.«

   

   
Steinblüte, Farnpfote, Lyliana [id] « Erwähnt
  Lyliana « Angesprochen
© Moony

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Madam Gingerbread
Legende


Avatar von : Willow, und von mir bearbeitet
Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 18.03.16
Alter : 98
Ort : Hinter dir

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Sa 03 Sep 2016, 17:18



Lyliana


Home is where my heart lies.

Sie stand auf einer Wiese, starker Wind presste ihr das Fell an den Körper und über ihr war der Himmel dunkelgrau, jedoch mit weißen Linien durchzogen. Gewitterblitze erleuchteten die Umgebung und eisige Kälte kroch der Kätzin in das Fell. Das helle Licht spiegelte sich in ihren Augen als sie den Kopf hob und nach oben schaute, jedoch war sie alles andere als ängstlich in diesem Moment. Sie fühlte sich frei, der eisige Wind und der Lärm schien sie überhaupt nicht zu stören. Doch plötzlich hörte sie eine Stimme, lauter als der Donner, und irgendwas stieß sie in die Seite. Verwirrt blickte sie sich um, bevor alles um sie herum schwarz wurde und sie das Gefühl hatte in ein tiefes Loch zu fallen.

Die Kälte verschwand zwar nicht, jedoch war der dröhnende Lärm fort als ich vorsichtig den Kopf hob. Was ist los... wo bin ich? Meine Beine schmerzten und beine Pfoten brannten von dem ganzen rennen, ein Schmerz den ich von meiner Zeit als Hauskätzchen nicht kannte. Oder nein. Ich war nie wirklich ein Hauskätzchen gewesen. Meine Mutter hatte mir nie erlaubt das Nest zu betreten.
Erst in dem Moment erinnerte ich mich an das was geschehen war. Ich bin im Wald. In einem fremden Gebiet. Hier wird mich meine Mutter nie finden. Aber ist das gut? Vermisse ich sie? Nein. Wie könnte ich jemand vermissen die mich nie geliebt hat? Trotzdem spürte ich einen schmerzhaften Stich beim Gedanken an die Kätzin welche ich meine Mutter nennen konnte. In diesem Moment wünschte ich mir nur das sie kommen würde um zu sagen das sie mich liebte, das ich zurück kommen konnte und das alles gut werden würde. Jedoch wusste ich das dass unmöglich war. Tief drinnen hatte ich immer gewusst das sie mich hasste.
Erneut hörte ich die Stimme, welche mich aus meinen Gedanken riss. Was zum... wer ist da? Ich hob den Kopf etwas mehr, nur um genau in das Gesicht eines mir unbekannten Katers zu starren. Oh nein! Dachte ich, und konnte ihn im ersten Moment nur anstarren. Hier sind andere Katzen! Was wird er mit mir tuen? Was, wenn er mich töten will?
"Wach auf Eindringling, hier wird nicht geschlafen." Sagte er. Entsetz sprang ich auf die Pfoten und wollte weg rennen, fiel aber der Länge nach hin als ich mich umdrehte und über einen Ast stolperte. Nein, nein, nein! Ich muss hier weg! Ich will noch nicht sterben! Zitternd drehte ich den Kopf und schaute ihn ängstlich an.
"Bitte, tu mir nicht weh." Jammerte ich. "Ich wollte niemand stören, wirklich, ich bin nur zufällig hier." Meine Flanken hoben und senkten sich schnell, ich war noch immer nicht ganz wach und schüttelte wild den Kopf um die letzen Fetzen vom Traum zu verscheuchen.
Erst jetzt musterte ich ihn richtig, zu meiner eigenen Überraschung schien er kaum älter als ich selber zu sein. Heiße Scham kroch in mir hoch, ich hatte reagiert als währe er ein riesiger, gefährlicher Krieger der mich töten wollte. Er ist ja noch nicht mal ausgewachsen. Warum habe ich das nicht sofort bemerkt? "Ich darf schlafen wo ich will." Miaute ich stur und setze mich hin.
Trotz der mutigen Worte war die furcht noch nicht ganz weg, auch war mir kalt und mein Magen knurrte leise. Wann war das letze mal das ich was richtiges gegessen hatte? Ich wusste es nicht.

Angesprochen: Ahornpfote
Erwähnt: Ahornpfote, ihre Mutter(fiktiv)

©Suzaku

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ich entschuldige mich für schlechte Grammatik und Rechtschreibung für meine Posts momentan, ich habe die letzen 2-3 Wochen weder deutsch geschrieben noch gesprochen.



If you are a dreamer, come in
If you are a dreamer, a wisher
a liar
A Hope-er, a Pray-er, A Magic
Bean buyer,
If your a pretender, come sit
by my fire
For we have some
flax-golden tales to
spin,
Come in!
Come in!

MICH KANN MANN FUTTAN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zuckerstange
Legende


Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 1554
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 21
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   So 04 Sep 2016, 17:37




Blütenhauch


Der Weg war ihr länger vorgekommen als er eigentlich war. Sie sog die Luft ein und verzog die Schnauze. Wie immer stinkt es hier. Dachte sie und wartete auf Pantherpfote, sie sah sich um und kniff die Augen zusammen, dieser Teil des Territoriums gefiel ihr nicht und sie wollte am liebsten wieder weg, aber ihr Schüler musste alles lernen was wichtig war. Dazu gehörte nun mal auch der Donnerweg und seine Umgebung. Sie saß dort und wartete auf Pantherpfote, er würde eines Tages ein großer Krieger sein, sie hoffte ihm alles wichtige bis dahin beigebracht zu haben.
Sie zuckte mit den Ohren, natürlich würde sie bis dahin dem Kater alles gezeigt haben und ihm das wichtigste erklärt haben.



Erwähntes - Gedachtes - Gesprochenes

(c) Espenlied

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumkostenlos.com/
Santa Light
SternenClan Krieger


Avatar von : zerochan.net
Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 09.04.15
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   So 04 Sep 2016, 18:48

Pantherpfote

Der dunkle Kater kam neben Blütenhauch zum Stehen und sah sich grob um. Hier sah es nicht anders aus als im Rest des Waldes; hohe Kiefern und Nadeln die den Boden bedeckten. Aber aus der Ferne drang ein fremdartiges Rauschen und Pantherpfote musste angesichts des intensiven Geruchs der das Rauschen begleitete die Nase rümpfen. "Was, beim SternenClan, ist das denn?" knurrte er und warf abgeneigte Blicke in die entsprechende Richtung. Es roch nach nichts das ihm irgendwie bekannt sein konnte. Weder nach Katze noch nach irgendeinem anderen Tier oder sonst irgendetwas Natürlichem. Zweibeiner? Blütenhauch würde ihn sicher gleich aufklären. Er musterte sie aus dem Augenwinkel. Bis jetzt war sie auf seiner guten Seite. Sie schien eine gute Mentorin zu sein, er war ihr erster Schüler, richtig? Pantherpfote würde sich vorbildlich verhalten, ein ehrgeiziger Schüler sein und immer sein bestes geben. Nicht wie sein Vater, mit dem er jetzt den Bau teilte. Ein seltsames Gefühl.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

»Ich kann mein Wort am besten halten wenn ich es nicht gebe.«


Hochzeitsbild ♥8.8.16♥:
 

Bilder:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Donnerweg und Umgebung   Heute um 15:16

Nach oben Nach unten
 
Donnerweg und Umgebung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Der Donnerweg
» rpg- Donnerweg
» Neue Set-Bilder aus Paris (und Umgebung xD)!
» [Köln und Umgebung] Kölner X-Wing-Stammtisch / Spielrunde
» [Köln und Umgebung] Kölner X-Wing-Stammtisch / Spielrunde

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: