Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfrische

Tageszeit: Monduntergang

Tageskenntnis: Der Wald ist wieder zu neuem Leben erwacht. Überall springen die Knospen auf und die meisten Pflanzen blühen bereits. Auch die Beute ist aus ihrem Winterschlaf erwacht und langsam kann wieder mehr gejagt werden. Wetter: Die Wolken haben sich bereits größtenteils verzogen. Nur hin und wieder verdecken einige Wolkenfetzen die Sicht auf den blauen Himmel und die Sonne. Im Schatten ist es noch etwas windig und kühl, aber in der Sonne lässt es sich schon ganz gut aushalten. Die Blattfrische ist gekommen.

DonnerClan-Territorium:
Im Schatten der Bäume ist es noch ein wenig kühl, aber auf den sonnigen Lichtungen ist es bereits angenehm warm. Auch die Beute scheint mit jedem Tag mehr zu werden.

FlussClan-Territorium:
Die Eisschicht auf dem Fluss ist jetzt schon vollständig verschwunden. Das was noch davon übrig ist, ist auf keinen Fall mehr stark genug um eine Katze zu tragen. Das Wasser ist noch kühl und der Wasserspiegel steigt langsam an. Die Beute kommt an Land wieder zum Vorschein und auch im Fluss gibt es viele Fische.


WindClan-Territorium:
Die Sonne scheint auf das offene Moorland hinunter und der Boden erwärmt sich schnell. Der Wind sorgt jedoch dafür, dass es nicht wirklich warm wird. Der Schnee ist jedoch schon vollständig verschwunden und es wimmelt nur so von Kaninchen.


SchattenClan-Territorium:
Die Nadelbäume lassen nur wenig Sonnenlicht durch und im allgemeinen ist es hier noch sehr kühl. Auf den weniger bewaldeten Stellen des Territoriums wird es jedoch schon wärmer. Auch hier gibt es bereits wieder mehr Beute.


WolkenClan-Territorium:
Die Sonne erwärmt das offene Territorium des Clans. Die Beutetiere erwachen wieder aus ihrem Schlaf und die Vögel kehren zurück. Es ist ein richtig schön warmer Tag und perfekt, um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Die mächtigen Eichen streben nach der Sonne und der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, ist auch hier bereits Beute anzutreffen.


BlutClan-Territorium:
Die Sonne hat die harten, grauen Steinwege aufgewärmt und die Zweibeiner werden an den bewohnten Stellen des BlutClan Territoriums immer mehr. Auch sie wollen das warme Wetter genießen. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien:
Auch hier hat die Blattleere ein Ende gefunden und die Beute ist zurückgekehrt. In den offenen Gebieten ist es schön warm und auch im Schatten lässt es sich hier aushalten.


Zweibeinerort:
Heute ist ein perfekter Tag für Hauskätzchen, um sich im Garten seiner Zweibeiner zu sonnen, oder einen Spaziergang zu machen. Aber wer nicht von Zweibeinerjungen angefasst werden möchte, sollte diese lieber meiden.



Teilen | 
 

 Steinebene

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12
AutorNachricht
Palmkätzchen
Moderator
avatar

Avatar von : DJ88 (DA)
Anzahl der Beiträge : 1994
Anmeldedatum : 31.12.15
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   So 22 Apr 2018, 10:38




Sonnenpfote


SchattenClan | Schülerin


Nachdem auch Sonnenpfote ihre Gefühle offen gelegt hatte, legte der graue Krieger seinen Kopf auf den seiner neuen Gefährtin. Die gelbe Schülerin genoss seine Nähe und Zuneigung und schloss die Augen, um sich ganz dem Gefühl hinzugeben. Sein Schnurren war so stark, dass sie die Vibrationen im ganzen Körper spürte und stimmte in den schnurrenden Gesang mit ein. Nach einigen Augenblicken, die viel kürzer schienen als sie tatsächlich waren, hörte sie wieder seine ruhige Stimme an ihrem Ohr.

Ja, er hatte Recht, sie mussten bald zurück. Man würde sich um sie sorgen, so schön es auch war. Und die Kätzin wollte ihren Lieben keine Sorgen bereiten. Also befreite sie sich aus der innigen Verbundenheit und kniff dem Krieger sanft in die Flanke.

"Ich bin schneller im Lager als du!", rief sie aus und hetzte voran. Zum Glück kannte Sonnenpfote das Territorium gut genug, um nicht über diverse Gegenstände zu fallen. Und so flog sie über die sumpfige Landschaft, die in der Wärme der Blattgrüne auftaute, zurück in das Lager.

--> SC Lager


Erwähnt: Zedernherz

Angesprochen: Zedernherz

Standort: Am Weg zurück ins Lager
(c) Palmkätzchen

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~





Weitere coole Bilder:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Greebo
Krieger
avatar

Avatar von : R.I.P.
Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 15.03.18
Ort : Am A.d.W.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   Sa 19 Mai 2018, 22:34

Giftkralle
Kriegerin

Giftkralle schlich umher. Sie öfnete das Maul, um besser die Beute aufzuspühren, die sich zwischen den Felsen umherhuschte. Aus dem Augenwinkel sah sie eine Bewegung. Sie wirbelte umher und sah eine kleine Maus. Ohne zu überlegen sprang sie die Beute an und tötete sie mit einem Biss iis Genick. Es war eine junge Maus, die Giftkralle eingrabte, bis sie sie holen würde, um sie ins LAger zu bringen. Sie schlich weiter umher und fand balt eine Specht, der auf dem Felsen saß und an eine Samen knapperte. Sie legte sich flach auf den kühlen Stein, gerade so, dass ihr Fell den Boden streifte. Vorsichtig, mit wohl bedachten Schritten näherte sie sich dem Geschöpf. gerade als er sie sah, schrie er einen Alarmschrei aus und wollte davon flattern. Im letzten Moment machte Giftkralle einen Satz, mit dem sie den Vodel packte, zu Boden drückte und ihn mit einem schnellen Biss tötete. Die Kriegerin brachte den toten Vogel zur Maus. Daraufhin machte sie sich auf dem Wag zur Grenze zwischen dem SchattenClan und des FlussClans.

-->Waldstück
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Calida
Admin
avatar

Avatar von : shaeriffic (dA); zeigt OC Maisblüte
Anzahl der Beiträge : 2108
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 79

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   So 10 Jun 2018, 16:11





Kometensturm
•[#078] | Krieger |SchattenClan•
c.f.: SchattenClan-Lager

Keuchend kam er auf der Lichtung an. Vor ihm lag das graue Gestein, beinahe versilbert von dem kühlen Leuchten des Mondes. Die Stille der Nacht hatte ihn umhüllt, hatte ihn dazu beflügelt durch das Territorium zu jagen und für einen kurzen Augenblick fühlte er sich wie damals im Training unter Mohnsterns mutigen Augen. Damals hatte es sich alles leichter angefühlt, seine Tage waren mit Training gefüllt gewesen und er  hatte weniger nachgedacht. Nun schien die Welt ihm grau, schien ihm trostlos. Das Gespräch mit seiner Schwester schien ihm mehr Energie gekostet zu haben, als er zugeben wollte, doch vor allem kreisten seine Gedanken ununterbrochen um die getigerte Kriegerin. Die Kriegerin, die er bereits als Schüler im Auge gehabt hatte, die Kriegerin mit den strahlenden Augen. Sie hatte sich meistens eher zurück gezogen, blieb immer lieber alleine. Doch nachdem der beigefarbende Kater nun selber Krieger war, und sie beobachtet hatte, wie sie mit ihren Jungen umging, schien sich in seinem Denken einiges verändert haben.

Sein Blut pulsierte noch immer schnell durch seine Adern und sein Herz schrie. Es schien zu rufen, dass er ein ignoranter Fellball war, ein Mäusehirn. Wieso hatte er Tigerblüte alleine gelassen, was hatte dies gebracht? Vermutlich würde sie ihm nicht folgen, so eine Art von Katze war sie sicherlich nicht. Sie hatte ihn nicht nötig.
Langsam trottete der Krieger auf die Steinebene zu und mit einem Satz spürte er die rauen, kühlen Steine unter seinen Ballen. Es war schön hier draußen, alleine und abseits vom Clanleben. Kometensturm setzte sich, rollte seinen Schweif über seine Pfoten und ließ seinen blauen Blick zum Himmel gleiten. Oh Vater, was soll ich nur tun? Ist es richtig, was ich mache? Ich wünschte, du wärst noch immer hier. Sicher hättest du mir Tips geben können, schließlich hast du deine Gefährtin ja auch gefunden. Er war sich sicher, dass Leopardenfuß noch immer irgendwo dort oben war, schließlich dachte er ja an ihn. Wäre er noch am leben, hätte er ihm einen Rat geben können. In dieser Situation war der Krieger noch nie gewesen und er fühlte sich so leer.
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» You can't take my youth away, this soul of mine will never break.«


Uferpfote L; Dahlienjunges R; COM von RandompiexX [dA]



[00:36:22] Dean : Willow, du bist adoorable.e.e
Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meister
Moderator
avatar

Avatar von : Dankeschön, Calida <3 Süß von dir o3o
Anzahl der Beiträge : 2185
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   So 10 Jun 2018, 16:28


»Tigerblüte


SchattenClan Lager

Die Kätzin war im sehr viel langsamer gefolgt, als ursprünglich geplant. Nicht nur, das Kometensturm lange vor ihr das Lager verlassen hatte, sondern auch, das sie kaum mehr Lust hatte, ihn zu sehen. Zwar verdrängte sie den Schmerz so gut es ging, doch er kehrte immer wieder zurück und zwang sie dazu, stehen zu bleiben.
Sie blieb vor der Steinebene stehen und schaute aus ihrem Versteck zu dieser. Der Schmerz ebbte ab, als sie diese sah. Schattenstern war immer wieder mit ihr hier her gekommen und hatte ihr die wichtigsten Sachen beigebracht, die sie wissen musste. Zwar erinnerte sich Tigerblüte nur schwach, doch sie konnte das Verhalten ihrer verstorbenen Mentorin nicht verstehen. Wieso hatte sich diese für Tigerjunges entschieden, als sie einen Schüler nahm? Sie war schließlich eine Streunerin gewesen, auch wenn sie sich nicht daran erinnern konnte. Nichts an diese Zeit konnte sie sich in Erinnerung rufen und darüber wurde nicht gesprochen. Doch sie wusste, das sie kein richtiger Teil des Clans war. Ob Kometensturm dies wusste?
Aus ihren bernsteinfarbenen Augen heraus beobachtete sie, wie der Kater sich auf einen Stein setzte und den Himmel anschaute. Was sollte sie nur tun? Wieso war sie hier? Sie war definitiv nicht die Katze, die anderen hinterher lief, die an anderen klebte. Sie liebte normalerweise nicht, wollte sich nicht binden, doch er war anders. Seine Existenz belehrte sie etwas besseren, auch wenn er ihr so unglaublich sehr wehtat.
Vorsichtig schob sie sich aus ihrem Versteck auf die Steinebene und erklomm ebenfalls einen Stein, der jedoch niedrig gelegener war als der von Kometensturm. Schweigend stand sie da, was sollte sie nur sagen?
Tief atmete die Kriegerin durch und schaute kurz zum Himmel hinauf, bis sie den Kater wieder anschaute und mit weinerlicher, aber sehr lauter, Stimme fragte:
"Wieso ich?"


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Heroes always get remembered

But you know legends never die!

Shooting fireworks like it's the Fourth of July!

Chins up! Smiles on.

Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Calida
Admin
avatar

Avatar von : shaeriffic (dA); zeigt OC Maisblüte
Anzahl der Beiträge : 2108
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 79

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   So 10 Jun 2018, 19:03





Kometensturm
•[#079] | Krieger |SchattenClan•
Gerade hatte sich der Krieger im Licht des Mondes nieder gelassen, als er hinter sich Schritte hörte. Er brauchte sich nicht umdrehen denn bereits nach kurzer Zeit vernahm er die brüchige Stimme Tigerblütes. Nie hatte er damit gerechnet, dass sie ihm folgen würde. Sie schien neben ihm, aber doch etwas weiter unter ihm auf der felsigen Ebene platz gefunden zu haben. Und als der Klang ihrer Stimme seine Ohren erreichte, drehte er sich zu ihr um. Ihre Emotionen sprachen Bände und sofort spürte Kometensturm die stechenden Schuldgefühle in sich. Am liebsten wäre er nun aufgestanden, hätte sich an sie geschmiegt. Doch das wäre falsch, nicht, nachdem er ohne nachzudenken aus dem Lager geflohen war. "Tigerblüte. Ich weiß es nicht." Miaute der Kater und sah zu Boden. Nervös kneteten seine Ballen die raue Oberfläche. "Du bist anders. Aber seit ich ein Schüler war, verbringe ich meine Zeit am liebsten mit dir. Und nun, nun bin ich ein Krieger. Ich habe meine Ausbildung nicht für Mohnstern, nicht für den Clan und nicht für mich beendet. Ich wollte schon immer, dass wir beide zusammen sein können." Einpaar Sorgenfalten legten sich auf seine helle Stirn. "Doch ich weiß nicht, ob du jemals so für mich empfunden hast. Ich lebe in Ungewissheit, und das schon so lange. Ich wünsche mir so gerne eine Familie, jemanden, auf den ich mich verlassen kann." Sagte er.
So ehrlich war er ihr gegenüber wohl wirklich noch nie gewesen. Doch war es das richtige? War Tigerblüte die richtige?
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» You can't take my youth away, this soul of mine will never break.«


Uferpfote L; Dahlienjunges R; COM von RandompiexX [dA]



[00:36:22] Dean : Willow, du bist adoorable.e.e
Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meister
Moderator
avatar

Avatar von : Dankeschön, Calida <3 Süß von dir o3o
Anzahl der Beiträge : 2185
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   So 10 Jun 2018, 19:33


»Tigerblüte


Nachdem ihre Frage ausgesprochen war, wandte der Krieger sich auch zu ihr um. Schnell versuchte sie einen Blick auf seinen zu erhaschen, doch sie stand zu niedrig um seine Augen klar zu sehen. Sie stand, im Gegensatz zu ihm, zwar, doch sie war einfach zu klein.
Doch auch Tigerblüte betrachtete den Boden, als er zu sprechen begann, die Angst vor Abweisung kehrte zurück. Sie selber war nicht gewiss, ob sie überhaupt hören wollte, was er zu sagen hatte, doch sie wollte ihn nicht einfach stehen lassen. Hatte sie sich nicht bereits durch ihre Ankunft dafür entschieden? Sich selber zu der Wahrheit gezwungen?
Schweigen trat ein und zwang Tigerblüte dazu, aufzusehen und sich ihren Instinkten hinzugeben. Er war ehrlich gewesen. Sie wollte es nicht glauben, doch sein Leben klang nach einem, welches nur ihretwegen so war, wie es eben war. Sie wollte keinen so großen Einfluss auf ihn ausüben, doch das hatte sie bereits. Sollte sie froh sein? Sollte sie sich schämen? Tigerblüte wusste es nicht.

Doch eines wusste sie.
Noch nie hatte sie diesen Krieger so dumm erlebt.

Mit schnellen Schritten gelang sie auf seine Ebene und trat neben ihn, doch dieses Mal nicht so nah wie im Kriegerbau. Sie traute sich nicht mehr, so nah an ihn zu treten. Auch wenn sie nichts anderes als eben das wollte.
"Kometensturm", miaute sie leise und schaute ihn fassungslos an. Ihr Herz pochte so heftig wie im Kriegerbau, sein Duft erreichte sie erneut und umhüllte sie schützend.
"Wie kannst du nur in Ungewissheit leben?"
Verständnislos betrachtete sie ihn, bis sie sich schließlich so bewegte, das sie ihn zwang, ihren Blick zu kreuzen.
"Ich bin zu dir in den Kriegerbau gekommen, oder nicht? Ich habe mich dazu entschieden, dich aufzusuchen. Ich sagte dir ich wäre einsam. Ich möchte aber nicht mehr einsam sein, Kometensturm. Meine Junge werden Schüler und was wird aus mir? Ich weiß es nicht. Doch ich weiß, das ich dich aufgesucht habe, weil ich die Einsamkeit mit dir bekämpfen wollte."
Ihre Stimme verlor sich in einem weinerlichen Klang und sie sah ihn flehend an. Tigerblüte konnte einfach nicht mehr mit diesen leeren Worten leben. Sie konnte nicht mehr hören, wie Gefühle vor ihr versteckt wurden, wollte nicht, das man sie einfach in einem Bau sitzen ließ.
"Kometensturm...", miaute sie leise und brüchig. Nun wandte sie ihren Blick ab, zu verängstigt, das er erneut ging. Das er nicht hören wollte, obwohl er es doch eigentlich so gesagt hatte.
"...ich... ich brauche dich..."


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Heroes always get remembered

But you know legends never die!

Shooting fireworks like it's the Fourth of July!

Chins up! Smiles on.

Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Calida
Admin
avatar

Avatar von : shaeriffic (dA); zeigt OC Maisblüte
Anzahl der Beiträge : 2108
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 79

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   So 10 Jun 2018, 23:54





Kometensturm
•[#080] | Krieger |SchattenClan•
Sein Herz schlug lautstark in seiner Brust, gab ihm beinahe das Gefühl, jede Zelle seines Körpers wäre auf die Bewegungen und die Stimme der Getigerten geprägt. Als er aufsah, erkannte er ihr verzweifeltes Gesicht, pure Fassungslosigkeit war zu sehen und dem Kater wurde warm. Er hatte sie die ganze Zeit missverstanden, hatte sie falsch gedeutet.
Als er bemerkte, wie ihre Stimme brach, begannen auch seine Beine zu zittern. Ihm war flau und er fühlte sich schlecht. Viel mehr fühlte er sich wie vor einem Kampf, es war Aufregung die ihm durch die Adern pulsierte, die ihm die Kraft gab um sich zu bewegen.
Tigerblütes Stimme wurde immer leiser, bis sie kaum zu flüstern schien und noch immer saß der Kater auf dem erhobenen Felsen. Er konnte kaum etwas sagen, sein Kopf war leer.
Als ihre letzten Worte zu ihm hinaufdrangen, hatte er das Gefühl zu träumen. War dies wirklich real?

Darüber konnte er nicht weiter nachdenken. Kometensturm wollte diesen Moment nicht vergehen lassen, er war zu kostbar. Langsam stand er auf und ohne den Blick von dem seidigen Fell der Kätzin zu nehmen, sprang er elegant und geschmeidig von dem Vorsprung. Nun war er ihr ganz nah.
Fast berührte er ihre Nase mit seiner, so nah stand er nun vor ihr. Der Schatten des großen Katers verdunkelte den getigerten Pelz der Kriegerin und für einen Moment erkannte Kometensturm bloß die warmen Augen der Kätzin, um die er so lange gekämpft hatte. "Ich werde für immer bei dir bleiben." Hauchte er, als hätte er Angst, sie zu verscheuchen, sollte er lauter sprechen. "Ich..." Langsam atmete er ein, ließ die laue Nachtluft in seine Lungen dringen und sah für einen Moment zu Boden, bevor er wieder in Tigerblütes bernsteinfarbende Augen blickte.
"Ich liebe dich, Tigerblüte." In seinen Augen war sie die schönste Kätzin von allen und jeder sollte es wissen. Doch er zügelte sich. Selbst wenn sie ihm bereits vertraute, er wollte sie nicht verletzten indem er zu aufgeregt handelte. "Ich verspreche dir, sollten wir irgendwann einmal Junge haben, dann werde ich der beste Vater sein. Ich will ihnen die ersten Kampftricks beibringen, werde immer für euch jagen gehen und ihnen bei all ihren Ernennungen zur Seite stehen. Ich möchte mit dir alt werden, Tigerblüte. Ich möchte, dass wir irgendwann zusammen im Ältestenbau leben, dass unsere Enkel uns besuchen kommen und wir den Jungen spannende Geschichten aus unsere Jugend erzählen können. Und das alles, dass möchte ich mit dir erleben."
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» You can't take my youth away, this soul of mine will never break.«


Uferpfote L; Dahlienjunges R; COM von RandompiexX [dA]



[00:36:22] Dean : Willow, du bist adoorable.e.e
Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meister
Moderator
avatar

Avatar von : Dankeschön, Calida <3 Süß von dir o3o
Anzahl der Beiträge : 2185
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   Mo 11 Jun 2018, 21:49


»Tigerblüte


Mit großen Augen beobachtete die getigerte Kätzin, wie der große weiße Krieger von seinem Vorsprung zu ihr hinabsprang. Seine eleganten Bewegungen ließen ihr den Atem stocken, doch sie versuchte halbwegs neutral zu schauen, nachdem sie gerade erst so weinerlich reagiert hatte. Noch hatte er nichts gesagt, noch sollte sie sich keine Hoffnung machen. Auch wenn sie dies natürlich heimlich tat.
Er blieb vor ihr stehen und sein Duft raubte Tigerblüte den Atem. Ihr Herz pochte nun ruhiger, noch immer schneller als gewöhnlich, doch das Tempo beruhigte sie. Sie fühlte sich in seiner Nähe einfach sicher und geborgen. Nie sollte dies aufhören.
Kometensturm begann zu sprechen, er sprach leise, als wäre sie zerbrechlich. Nachdem der erste Satz gesprochen war, fühlte sie sich auch so, denn ihr Herz drohte zu zerspringen, doch nicht vor Trauer, Enttäuschung und Schmerz, sondern vor Aufregung, unbändiger Freude und Liebe. Ja, Liebe, die sie für diesen Kater entwickelt hatte. Ihr Herz sollte nur noch ihm gehören, ihm und ihrer Familie. Und ihrer zukünftigen Familie.
Ich liebe dich.
Ihr Herz setzte fast aus und sie schaute ihn einfach nur an, konnte sich nicht bewegen. Er wollte noch mehr sagen, das wusste sie, also ließ sie ihn - ihr Körper lähmte sie bereits, weshalb sie nicht fähig war zu antworten. Nicht aus Angst. Sie wusste einfach nur nicht, ob diese Situation wirklich war. Jedoch näherte er sich ihr während des Sprechens nicht, und als sie sich losreißen konnte von ihrer Starre, ließ sie ihren Blick über seinen Körper wandern.
Kometensturm liebte sie. Er wollte mit ihr zusammen sein, mit ihr alt werden, mit ihr Junge haben, sobald die Zeit reif war. Er wollte ihre Jungen auf jedem Schritt begleiten, wollte sie mit ihr großziehen und sie unterstützen. Wollte vor allem sie unterstützen.
Tigerblüte schloss die Augen und atmete aus. Ihre Lunge schrie nach mehr Luft, weshalb sie versuchte, wieder regelmäßig zu atmen. Doch es gab nur eine Sache, die sie wollte.
"Wenn du das möchtest...", wisperte die Kriegerin, wollte den Moment nicht mit einer größeren Lautstärke zerstören.
"...dann hätte ich zwei Junge, die einen Vater brauchen."
Die Kriegerin schaute vom Boden zu ihm auf und lächelte breit. Ob er verstand worauf sie hinaus wollte? Nun waren die beiden zwar beinahe Schüler, doch sie wollte ihnen jemanden wie Kometensturm zur Seite stellen. Er würde sie genauso lieben, wie sie selbst die beiden liebte.
Ein Schnurren entwich ihrer Kehle und endlich presste sie ihren Körper an seinen. Sein Duft hüllte sie komplett ein und beruhigte sie, jetzt, wo sie ihm so nah sein konnte. Die Wärme seines Körpers fühlte sich schützend an in der etwas kühleren Nacht der Blattfrische. Ihr Herz beruhigte sich.
"Ich liebe dich", miaute sie voller ernst an seine Brust, noch nie hatte sie etwas so ernst gemeint. Noch nie war sie so erleichtert gewesen. Und vor allem, noch nie war sie so glücklich gewesen, jemanden an ihre Seite zu bekommen.
"Ich liebe dich so sehr."


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Heroes always get remembered

But you know legends never die!

Shooting fireworks like it's the Fourth of July!

Chins up! Smiles on.

Seit dem 22.04.'17 Moderator! schmelz
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Calida
Admin
avatar

Avatar von : shaeriffic (dA); zeigt OC Maisblüte
Anzahl der Beiträge : 2108
Anmeldedatum : 23.07.13
Alter : 79

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Steinebene   Mi 13 Jun 2018, 12:19





Kometensturm
•[#081] | Krieger |SchattenClan•
Gerade als sich seine Aufregung etwas gelegt hatte, begann Tigerblüte zu sprechen und er konnte seinen überraschten Gesichtsausdruck nicht vermeiden, als sie über ihre Jungen sprach. Sie wollte, dass er sowas wie ihr Vater wurde? Einerseits ehrte ihn dieses Vertrauen, dass die Getigerte ihm entegegen brachte, andererseits bekam er ein flaues Gefühl von Angst. Angst, ihren Vorstellungen nicht entsprechen zu können. Jedoch überwog die Freude in seinem Herzen, die Erleichterung dass er nun endlich mit Tigerblüte zusammen sein konnte. Nun hoffte er bloß noch, dass auch Dämmerjunges und Eschenpfote mit ihm einverstanden waren.

Als sich die Kätzin an ihn lehnte und er ihre Nähe so spürte, wie noch nie, da wurde ihm warm. Freude, Aufregung und Erleichterung schossen in ihm hoch. "Es währe mir eine Ehre, wenn ich in dem Leben deiner Jungen eine Rollen spielen darf." Miaute er, noch immer so nah an ihr. "Tigerblüte, m-möchtest du meine Gefährtin werden?" Nun, da er wusste, dass sie ihn auch liebte wäre es für ihn das normalste, wenn sie nun seine Gefährtin werden würde. Am liebsten würde er es dem ganzen Clan verkünden, dass er die hübscheste Kriegerin des ganzen Clans an seiner Seite hatte. Kometensturm hoffte, dass die Kätzin ihm zustimmte. Ein warmes Schnurren drang aus seiner Kehle, als er ihren süßen Duft erneut einatmete und sein Herz von einer Wärme überschüttet wurde, die er zuvor noch nie gespürt hatte.
#Angesprochen | #Gesagtes | #Gedachtes


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

» You can't take my youth away, this soul of mine will never break.«


Uferpfote L; Dahlienjunges R; COM von RandompiexX [dA]



[00:36:22] Dean : Willow, du bist adoorable.e.e
Danke ♥:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Steinebene   

Nach oben Nach unten
 
Steinebene
Nach oben 
Seite 12 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: SchattenClan Territorium-
Gehe zu: