Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Monduntergang

Tageskenntnis:
Der Wald ist grün und überall wimmelt es von Leben. Die Beute tummelt sich jetzt nur so im Freien und für eine Katze ist es das wahre Paradies. Der Himmel ist blau und die meiste Zeit sind kaum Wolken zu sehen. So strahlt die Sonne ungehindert auf die Territorien der Clans hinunter und sorgt dafür, dass es langsam so richtig heiß wird. Jeder kann erkennen, dass die Blattgrüne im Wald Einzug gehalten hat.


DonnerClan-Territorium:
Hier wird es langsam so richtig heiß. Im Schatten der Bäume ist es gerade noch auszuhalten, aber auf den sonnigen Lichtungen wird es für Katzen mit einem dichten Fell langsam nur schwer erträglich.


FlussClan-Territorium:
Der Fluss führt weniger Wasser als normal. Dennoch gibt es genug Fische um die dort lebenden Katzen zu ernähren. Das Wasser ist außerdem eine willkommene Abkühlung in der Hitze der Blattgrüne. Auch am Land gibt es genügend Beute.


WindClan-Territorium
Am offenen Moorland wird es langsam so richtig heiß und manchmal ist die Hitze beinahe unerträglich. Jedoch der Wind die meiste Zeit für eine angenehme Abkühlung so, dass die Hitze für die meisten Katzen aushaltbar ist. Auch die Kaninchen sind in der Hitze etwas träge und leichter zu fangen als normal.


SchattenClan-Territorium:
Dort wo die Nadelbäume wenig Sonnenlicht durchlassen, ist es im Schatten noch auszuhalten. An den offeneren Stellen des Territoriums ist es momentan jedoch richtig heiß und zeitweise nur schwer auszuhalten so, dass man am liebsten nur im Schatten liegen würde.


WolkenClan-Territorium:
Auch im Territorium dieses Clans ist es momentan ziemlich heiß. Es wimmelt von Vögeln und anderen Beutetieren und im Schatten ist die Hitze sogar halbwegs erträglich. Von der Hitze mal abgesehen, ist es guter Tag um jagen zu gehen.


Baumgeviert:
Momentan ist es sogar im Schatten der mächtigen Eichen ziemlich heiß. Auch der Großfelsen ist warm. Wenn gerade keine Katze da ist, wimmelt es auf der Lichtung von Beute. Nur schade, dass dies ein neutrales Gebiet ist


BlutClan-Territorium:
Die harten, grauen Steinwege sind heiß und auch ansonsten ist es manchmal unerträglich. Aber wenigstens bleiben auch die Zweibeiner bei dieser Hitze lieber in ihren schattigen, kühlen Nestern, oder verlassen den Zweibeinerort. Aber Vorsicht! Nimm dich vor den Hunden in Acht!


Streuner-Territorien
Auch hier ist die Blattgrüne angekommen und es ist sehr heiß. Im Schatten lässt es sich da schon eher aushalten und eigentlich wimmelt es an den meisten Orten nur so von Beute.


Zweibeinerort
In der Hitze bleiben die meisten Hauskätzchen wohl lieber im Schatten liegen und genießen die warmen Tage. Aber viele gehen auch in den Garten, oder wagen einen Spaziergang in der Hitze. Dennoch lässt es sich im Schatten um einiges besser aushalten.



Teilen | 
 

 Territorium

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42, 43  Weiter
AutorNachricht
Schneefell
Legende
avatar

Avatar von : Moony*-*
Anzahl der Beiträge : 1798
Anmeldedatum : 17.10.16
Alter : 25
Ort : Westeros, Mittelerde, Grand Line

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Do 19 Apr 2018, 11:00

»Schneefell



Ich hörte der Kleinen vor mir zu während sie so vor sich hin redete und dann plötzlich sagte das sie alleine Laufen könnte, doch diese Worte klangen mehr stolz als trotzig und so gewährte der weiße Krieger ihr diesen Wunsch, denn schließlich hatte sie auch nicht viel Angst gehabt alleine ohne Eisauge. So kam es das Schneefell nur nickte und die kleine Kätzin sich umdrehte und schaute wohin Eisauge und Dachsjunges verschwunden waren. Elsterjunges fragte nur kurz in welche Richtung sie gehen musste, doch auf die Antwort wartete sie nicht wirklich und rannte ihrer Mama und ihrem Bruder hinter her. Schneefell schaute der Kleinen hinter her bevor auch er sich in Bewegung setzte und das Schlusslicht der Gruppe bildete um auf alle auf zu passen auch wenn er wusste das dieses nicht notwendig war, da momentan keine Gefahr mehr drohte.

--> WindClan Lager [WindClan Territorium]


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Bilder von Smara *-*:
 

Wüstenregen von Icey *-*:
 

Bilder von Avis <3:
 

Mweor von Fly <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2412
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mi 02 Mai 2018, 17:27

Daunenschweif
--->WC Lager
Der Älteste kam langsam dort an wo er hin wollte. Er keuchte nicht mal, ganz im gegenteil, er fühlte sich sehr gut. Er seufzte leise und ringelte seinen Schweif leicht ein und aus. Durch diese Schönheit haben wir Junge gehabt. Dachte er und erinnerte sich zurück an alles Schöne was er mit seiner Gefährtin teilen konnte. Eines Tages werde ich zum Sternen-Clan gehen, doch ich werde immer über die wachen und sie dann begrüßen wenn es für sie an der Zeit ist zu mir zu kommen. Dachte er, dann jedoch verdrängte er diese Gedanken.
Daran zu denken war schon nicht schön.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Stein
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 569
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mi 02 Mai 2018, 21:10

Falkensturz
Ort: Lager >> Territorium
Angesprochen: Daunenschweif
Erwähnt:

Sie schloss zu Daunenschweif auf und atmete tief die frische Luft ein. Dann lachte sie los und hopste - fast wie ein Junges - durch das Gras, die angenehme Sonne genießend. Das war wirklich eine gute Idee.
"Nicht zu warm, nicht zu kalt." meinte sie ausgelassen. "Danke SternenClan für die Blattfrische! Wie ich sie vermisst habe!"
Sie drehte sich zu ihrem Gefährten um und strahlte ihn an. Sie waren länger nicht mehr nur zu zweit gewesen - in der Blattleere bot sich das nicht so wirklich an und im Lager hatte man selten einen Moment der Zweisamkeit.
Die Königin ging auf ihn zu und schmiegte sich schnurrend an ihn - sie merkte richtig, wie die Frühlingsgefühle in ihr aufstiegen und sie fest im Griff hatten. "Daunenschweif.", miaute sie dann, fest entschlossen, "Lass uns noch einmal Junge haben. Noch ein Mal, bevor ich zu alt werde."
Tief sah sie ihm in die Augen. Trotz der Formulierung wollte sie ihn zu nichts zwingen. Wenn er das nicht wollte, würde sie das akzeptieren. Sie hatten immerhin schon zwei wundervolle Kinder zusammen.
Sie strich um ihn herum, leckte das Fell auf seinem Rücken glatt, dann die Gesichtshälfte mit dem Auge, das noch sehen konnte, bis sie wieder seinem Blick begegnete. Wie würde er entscheiden?

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ich geh kaputt - kommst du mit?"

Bilder:
 


Zuletzt von Stein am Di 15 Mai 2018, 22:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2412
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Di 15 Mai 2018, 16:14

Daunenschweif
-->Kommt aus dem Lager
Der Kater spürte die leichte Wärme in seinem Körper aufsteigen und zuckte mit dem Schweif. Es war schön und seine Gelenke schmerzten mal nicht. Das war das beste, es war trocken und nicht nass, daher würden seine Gelenke nicht schmerzen. Er spürte wie seine Gefährtin sich an ihn drückte, was sie dann sagte ließ ihn einen Moment zögern. Sie ist noch recht jung und ich weiß das sie Junge liebt, ich auch, warum also nicht? Er wollte Junge, vor allem weil er und Falkensturz noch die Chance hatten Junge zu bekommen.
"Meine liebste, ich will noch einen Wurf." Miaute er zustimmend und leckte ihr sanft über die Wange. "Nochmal kleine Fellbündel um mich herum wuseln zu spüren wäre das schönste auf der Welt." Miaute er warm und schnurrte.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Stein
SternenClan Krieger
avatar

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 569
Anmeldedatum : 25.05.13
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Do 17 Mai 2018, 13:19

Falkensturz
Ort: Territorium >> Lager
Angesprochen: Daunenschweif
Erwähnt:

Als Daunenschweif ihren Wunsch bestätigte, konnte Falkensturz nicht anders als laut zu schnurren. "Das ist das beste Gefühl!", kommentierte sie dann seinen letzten Satz.

- Zeitsprung -

Die Kätzin saß entspannt auf einem kleinen Graspolster und sah in den dunkler werdenden Himmel. "Wir sollten zurückgehen.", miaute sie, obwohl sie eigentlich gern noch länger geblieben wäre. Aber sie wollte nicht, dass Daunenschweif sich zu sehr anstrengte, wenn das doch gar nicht nötig war.
Sie schaute liebevoll zu ihm hinüber. Sie mochte ihn so viel mehr als ihren ersten Gefährten Moosfell, der rückblickend gesehen kein sehr netter Kater gewesen war und sie wohl nur ausgenutzt hatte. Warum habe ich nicht früher zu ihm gefunden?, fragte sie sich etwas bedrückt, ihr Blick war immernoch auf den Ältesten gerichtet. Sie war sich schließlich bewusst, dass ihnen nicht ewig Zeit blieb.
Ach, was sollen diese Gedanken! Wir haben noch genug Zeit. Entschlossen stand sie auf und machte sich auf den Rückweg - natürlich erst sobald Daunenschweif sich ihr anschloss.

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

"Ich geh kaputt - kommst du mit?"

Bilder:
 


Zuletzt von Stein am Do 17 Mai 2018, 16:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schattenwolke
Legende
avatar

Avatar von : Schiefmaul aus FK
Anzahl der Beiträge : 2412
Anmeldedatum : 24.03.16
Alter : 23
Ort : Daaa... Schau daaa

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Do 17 Mai 2018, 15:32

Daunenschweif
Liebevoll sah er seine Gefährtin an. Er liebte sie sehr und er wollte noch mehr Junge haben, wenn der Sternen-Clan es erlaubte, dann würden die beiden sicher noch einen Wurf betreuen, naja sie betreute und er versuchte als Vater nicht ganz zu versagen.

---Zeitsprung---

Daunenschweif fühlte sich etwas platt, das war anstrengend gewesen, doch er hatte es gerne gemacht, nicht nur weil die beiden Jungen wollten, sonder weil er sie liebte und solange er noch konnte, würde er auch machen. Seine Augen lagen auf der Bild schönen Kätzin. Das er so eine schöne Kätzin überhaupt zur Gefährtin bekommen konnte, war für ihn das größte Glück was der Sternen-Clan ihn hätte machen können. Als Falkensturz meinte das die beiden zurück zum Lager gehen sollten nickte er.
Er wünschte sich zwar noch etwas Zeit mit ihr, aber die beiden würden im Lager sicher auch genug Zeit haben um einander noch ein wenig Ruhe zu gönnen. Er erhob sich und folgte der schönsten Kätzin auf der Welt. Ich werde lange genug leben, komme was wolle. Dachte er und schippte mit dem Schweif.

---> Wind-Clan Lager

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Das war der Keks, ich schwöre es xD


Muahahaha! Rosen haben Dornen, meine Zähne haben Löcher... Zucker Vs. Zahnschmelz
Adopt one today!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-drachenreiter.forumotion.com/
Darki O'Lantern
Chatmoderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5330
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 29 Jul 2018, 22:21



The best
revenge is
massive
 success.
» Weißmond«
← WindClan – Lager

Die Kriegerin kam noch vor den Schülern im Territorium an, geduldig setzte sich die weiße Kätzin unter einen Baum der ihr Schatten spendete und wartete auf die anderen. Eigentlich wollte sie bereits am Vortag begonnen haben, doch durch einige Verzögerungen hatten sie es erst jetzt geschafft zu beginnen. Sie würde den jungen Schülern ein wenig das Territorium zeigen, wie man dass ein oder andere Beutetier auffinden und fangen würde und zu guter Letzt würden sie in die Sandkuhle gehen und dort alle gegeneinander kämpfen. Sie hatte sich genau überlegt wie alles ablaufen sollte, sicherlich würde es die Schüler gut weiterbringen. Momentan hatte nicht jeder Zeit für seine Schüler, einige waren auf der Großen Versammlung oder hatten einfach schlichtweg, wichtigeres zu tun. Sie hingegen hatte nichts zu tun, ihr eigener Schüler hatte eine alleinige Aufgabe bekommen, und sie sollte ja immerhin den Schüler ihrer Mutter mit Trainieren, so konnte sie sich auf diesen Konzentrieren.
»Angesprochen: ////
»Erwähnt: Schmutzpfote, Dunkelstern, Äschenpfote. + Die Restlichen die an dem Gruppenposting teilnehmen.
»Sonstiges: Postingreihenfolge Aufgehoben!!!
»andere Katzen | Reden | Denken«



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr gepostet habt. Durch Stress im RL bekomm ich es oft leider nicht mit, das eine Person warten muss. Dankeschön <3«

✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰

✰ Posting Wochenplan ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Perry das Killertier
Moderator
avatar

Avatar von : Calida
Anzahl der Beiträge : 818
Anmeldedatum : 02.08.17
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 29 Jul 2018, 23:27



Schüler | WindClan | ♂
Äschenpfote

Leicht keuchend fiel ich kurz vor dem Baum in einen leichteren Trab, immerhin konnte ich Weißmond bereits sehen. Erfreut stellte ich fest, dass ich längst nicht so erschöpft war wie sonst nach einem vergleichbaren Lauf. Offenbar war ich stärker geworden. Dann fiel mir auf, dass die Kriegerin allein unter dem Baum saß. Die Sonne stand zwar noch nicht ganz am Himmel, jedoch machte ich mir bereits Vorwürfe. Ich hätte die anderen wecken müssen!
Schließlich blieb ich vor Weißmond stehen, nickte ihr respektvoll zu und setzte mich. "Guten Morgen. Bin ich zu früh oder die anderen zu spät?" Nach kurzem Zögern fügte ich die Frage hinzu, die mir auf der Seele brannte, deren Antwort ich einerseits wusste, aber auch hoffte, dass Dunkelsterns Tochter es anders sehen würde: "Hätte ich die anderen wecken sollen?" Sicherlich würde sie mich dafür rügen, die anderen nicht zumindest an das Training erinnert zu haben, allerdings versuchte ich den Gedanken daran zur Seite zu schieben. Es wird schon nicht so tragisch sein. Die anderen kommen bestimmt gleich und dann ist alles gut.

"Was wollen wir denn heute machen?", fragte ich die Kriegerin. Ich musste zugeben, ein bisschen aufgeregt war ich schon. Immerhin würde das hier mein erstes wirkliches Training werden, was nach mehr als 2 Monden es Schülerdaseins wirklich überfällig war. Aber gut, mein erster Mentor war früh gestorben, bis ich den neuen bekam, dauerte es seine Zeit und auch dieser war viel zu beschäftigt, um sich mit mir und meinem Training auseinanderzusetzen. Sicherlich würde ich mit Dunkelsterns und Weißmonds Hilfe einiges wieder aufholen können, zumindest hoffte ich das.

Erwähnt: Dunkelstern | Trainingsgruppe
Angesprochen: Weißmond
Ort: Bei Weißmond | Unter einem kleinen Baum

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


When you can't wake up from the nightmare
maybe you are just not asleep.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maleficent
Heiler
avatar

Avatar von : Stein :3
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 14.03.18
Alter : 22
Ort : Nimmerland

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   So 05 Aug 2018, 23:24






Schwalbenpfote

FlussClan | Schüler | 9 Monde



Ein letztes Gähnen lag dem braun getigerten Schüler auf den Lippen, als er hinter Weißmond und Aeschenpfote am vereinbarten Treffpunkt ankam. Das Training hatte sich verschoben und nun saßen die Trainingspartner unter einem Baum und warteten auf den Beginn der Lektion. Schwalbenpfote war der Letzte, der am Baum ankam und blkickte mit seinen goldenen Augen auffordernd zu Weißmond. Doch zuerst erinnerte er sich an seine Manieren und begrüßte die beiden Katzen, die Kriegerin und seinen Baugefährten, mit einem warmen Lächeln und einer regen Begeisterung in der Stimme. Viel Zeit für Training hatten er und sein Mentor bisher nicht gehabt, deshalb war dies so ziemlich sein erstes richtiges Training. Dementsprechend war der Tigerkater auch ziemlich gespannt, was Weißmond ihm und Aeschenpfote beibringen würde.
Sein Baukamerad fragte eben jene Kriegerin gerade nach dem Plan. Damit nahm er Schwalbenpfote die Frage aus dem Munde, sodass dieser die Kriegerin einfach nur gespannt ansah um die Frage seines Kollegen zu unterstützen.


Ort: WindClan-Terretorium → cf: WindClan-Lager
Geschehen: Kommt am Trainingsort an, interagiert mitWeißmond und Aeschenpfote





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Merci ♥:
 


Charaktere:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Darki O'Lantern
Chatmoderator im Ruhestand
avatar

Avatar von : Chara
Anzahl der Beiträge : 5330
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 26

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mo 06 Aug 2018, 22:09




Weißmond



Kriegerin || weiblich


Gähnend saß die weiße unter dem Baum der ihr Schatten spendete, sie hatte die Augen fast geschlossen, als Aeschenpfote vor ihr stand und fragte was sie tun würden. Weißmond öffnete ihre Augen und fixierte den jungen Kater vor ihr, sicherlich würde er mal ein guter Krieger werden. Doch gerade als die Kätzin auf seine Frage eine Antwort geben wollte, kam Schwalbenpfote zu den beiden. Sie würden nun erstmals vollzählig sein, bis das sie die restlichen suchen würden.

„Erstmal, werden ihr beiden mir zeigen wie man sich an Beute anschleicht.“ Sie peitschte mit dem Schweif, sicherlich hatten ihre Mentoren ihnen schon etwas gezeigt. Vielleicht konnte sie aber auch noch daran feilen, den Schweif legte sie über die Pfoten und musterte dabei beide Schüler.
 


 

reden || denken || handeln || andere Katzen

by Calida


 

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


»Bitte schreibt mir eine PN, wenn ihr gepostet habt. Durch Stress im RL bekomm ich es oft leider nicht mit, das eine Person warten muss. Dankeschön <3«

✰ Meine Relations ✰

✰ Mein Wanted ✰

✰ Posting Wochenplan ✰
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grandmaster
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2503
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Di 14 Aug 2018, 00:43


»Gepardenfell


WindClan Lager

Der Kater war mit einem mäßigen Tempo gelaufen, denn sein Schüler und auch Distelpfote waren nicht bereit um es mit seiner Geschwindigkeit aufzunehmen. WindClan Katzen waren zwar schnell, doch nicht von Anfang an. Sie erarbeiteten sich die Geschwindigkeit mit hartem Training, welches ihre Kondition meist steigerte. Daran konnte er jedoch noch nicht arbeiten und er wollte beide Schüler nicht zu sehr erschöpfen, auch wusste er nicht, ob Hundeschweif die Geschwindigkeit wieder erreichte oder je erreicht hatte.
Langsam kam er auf die Weide, die vom Sonnenuntergang sanft berührt wurde. Er seufzte leise und beobachtete das Gras das im Wind wippte. Eine Schafsherde war hier gewesen und ganz in der Nähe gab es auch Heiden, von denen man einiges entnehmen konnte. Vielleicht fanden sie auch federn, doch darauf wettete Gepardenfell nicht.
"Nun denn", miaute der Krieger und stellte sich so auf, dass er seine Begleiter sehen konnte. Dennoch wartete er auf alle von ihnen und stellte sicher, dass sie ihn auch alle hörten. Die Aufgabe war simpel. "Bevor ich mit den Schlagtechniken beginne sollten wir uns den Nestmaterialien widmen. Diese sind wichtiger, denn wenn es zu spät wird können wir einfach gehen, sollten wir aber zuerst trainieren und es wird uns zu spät, so werden wir gestresst sein."
Ernst betrachtete der gemusterte Kater sie alle, auch wenn er keinem Befehle geben wollte außer den Schülern. Jedoch wusste er nicht genau, ob Hundeschweif bereits wieder so ansässig im Clanleben war als das sie wüsste, wie sie mit dem Training umzugehen hatte. Die zweite Kriegerin war zudem nur eine Begleitung und wenn sie nicht hörte, würde er sie kein zweites Mal mitnehmen. Die Privatsphäre zwischen Mentor und Schüler war wichtig um eine Bindung aufzubauen und normalerweise begleiteten andere Krieger sie nicht, höchstens wenn sie alle auf Patrouille waren.
"Ich möchte euch beiden keine Befehle geben, Hundeschweif und Distelpfote. Ihr könnt das tun, was euch gut tut und anders trainieren, doch Nordschweifs Hilfe werden wir benötigen. Solltet ihr helfen wollen bin ich natürlich nicht abgeneigt."
Gepardenfell grinste unwillkürlich bei den Worten und schaute sich um. In der Ferne erkannte er die Heide und deshalb deutete er auf diese. Schafswolle zu finden war nicht zu schwer, man musste nur auf den Boden achten.
"Dort ist die Heide, wir nehmen uns heruntergefallene Blätter und Dinge, die die Nester stabiler machen. Davon werden wir einiges brauchen. Wenn wir genug haben und das auch tragen können, tun wir noch die Schafswolle hinzu, die hier überall liegt, denn die Nester müssen teilweise weicher sein, besonders für die Jungen. Nun denn, wir sollten anfangen damit wir später trainieren können, nicht wahr?"


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Oh, listen to that,

he's threatening me!

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


Meine FanFictions! o3o
*Projekt Winter Soldier*
*Patience Warrior Cats*


Zuletzt von Rue am So 02 Sep 2018, 13:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Finsterkralle
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 11490
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 22
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Mi 15 Aug 2018, 19:25


Hundeschweif

"We don't grow when things are easy, we grow when we face challenges."

Kriegerin | WindClan

--> WindClan Lager [WindClan Territorium]


Gepardenfell schlug ein gemäßigtes Tempo an, damit auch die Schüler gut mithalten konnten. Ich selbst hätte mit einem schnelleren Tempo keine Probleme gehabt, jedoch tat es gut, wieder langsamer anzufangen, da ich in den letzten Monden viel mit meinen eigenen Jungen unterwegs gewesen und dadurch auch eher langsamer vorangekommen war. Als wir uns der Weide näherten, flogen meine Gedanken zurück zu Roggenbart, mit dem ich vor langer Zeit Nestmaterial gesammelt hatte. Nur kurze Zeit später hatte der Krieger für meine Verbannung gesorgt, um meinen Rang zu übernehmen. Aber am Ende hatte sein Plan wohl nicht geklappt. Windstern hatte ihn nicht zum Zweiten Anführer des Clans gewählt, oder aber sie hatte es getan und er war verstorben, bevor er Anführer hatte werden können. Vielleicht sollte ich eine Katze nach ihm fragen, ging es mir durch den Kopf. Ob Gepardenfell wohl etwas weiß? Wie immer versetzte es mir einen schmerzhaften Stich in die Brust, über Windstern nachzudenken, der ich nachgeeifert war. Ich hatte alles gegeben, um dem WindClan und ihr würdig als Zweite Anführerin zu dienen. Sie aber hatte Roggenbart Glauben geschenkt und mich verbannt. Natürlich hatten alle Beweise gegen mich gesprochen, nachdem der Krieger sie manipuliert hatte, so konnte ich die Entscheidung meiner Anführerin auch verstehen, aber gerade dieses Verstehen machte es irgendwo noch schmerzhafter für mich.
Die Worte des Kriegers holten mich wieder aus meinen Gedanken und wandte mich Distelpfote zu, die ebenfalls angekommen war. Natürlich war es wichtig Nestmaterial für die Ältesten und die Kinderstube zu sammeln, also beschloss ich mich Gepardenfell und ihrem Bruder erst einmal anzuschließen. So würde Distelpfote vielleicht auch etwas ruhiger werden und sich später auf anderes Training besser konzentrieren können. Außerdem konnte sie auf diese Weise lernen, dass wir uns um die Ältesten und Jüngsten Katzen gleichermaßen kümmerten, solange wir ein Clan waren und auch sie nicht zurückließen, zumal diese Clanmitglieder besonderen Schutz benötigten. Wir werden euch helfen, miaute ich daher mit ruhiger Stimme an Gepardenfell gewandt. So können wir ausreichend Nestmaterial sammeln. Dann wandte ich mich an Distelpfote. Weißt du, im Clan kümmern wir uns umeinander, versuchte ich ihr möglichst freundlich zu erklären. Darum beginnen wir jetzt damit Nestmaterial für die Ältesten und die Kinderstube zusammeln. Als Schülerin hast du die ehrenvolle Aufgabe, dich auch um diese Clanmitgleider zu kümmern und sie zu beschützen. Meine Schweifspitze zuckte leicht und ich hoffte, dass die Schülerin bald ihre Unsicherheit und Angst verlieren würde, damit ihr das weitere Training leichter fiel.

Angesprochen: Gepardenfell, Nordwind, Distelpfote (Dachspfote)
Standort: Bei Gepardenfell und co.
Sonstiges: //

Reden | Denken | Handeln | Andere Katzen
(c)Schmetterlingspfote&Finsterkralle

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Perry das Killertier
Moderator
avatar

Avatar von : Calida
Anzahl der Beiträge : 818
Anmeldedatum : 02.08.17
Ort : Weg.

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 18 Aug 2018, 23:17



Schüler | WindClan | ♂
Äschenpfote

Als Schwalbenpfote neben mir erschien, atmete ich leise auf. Er war gekommen und somit war es kein Problem, dass ich ihn nicht geweckt hatte. Ebenso enthusiastisch erwiederte ich den Gruß des Katers, immerhin war ich nun nicht mehr der einzige Schüler unter Weißmonds Führung. Nach deren Antwort, dass wir ihr zuerst unsere Kauer präsentieren sollten, blickte ich erst diese Kätzin und dann meinen Trainingspartner leicht nervös an, bevor ich mir alles, was ich zu diesem Thema je gelernt hatte, in Erinnerung rief. Keiner meiner beiden vorherigen Mentoren hatte je wirklich mit mir trainiert, also musste ich mich auf die kurze theoretische Einweisung Hagelfeuers verlassen und die paar Ratschläge, die Vater Trugpfote und mir in Jungenzeiten gegeben hatte.

Langsam duckte ich mich, bis mein Bauchfell etwa eine Pfote vom Boden entfernt war, wobei meine Schweifspitze vor Konzentration leicht zuckte. Kurz blickte ich hinüber zu Schwalbenpfote, konnte mir aber nicht wirklich etwas bei ihm abschauen. Nach kurzem Zögern schlich ich ein paar Schritte vorwärts, sehr darauf bedacht, keinen Laut von mir zu geben. Bei den ersten paar Schritten klappte das sogar ganz gut, dann jedoch streifte ich ein trockenes Blatt, welches verräterisch raschelte. Entmutigt blickte ich zurück zu Weißmond, bereits darauf gefasst, Enttäuschung in ihrem Blick zu erkennen. Ob sie jetzt schimpfen würde?

Erwähnt: Hagelfeuer | Trugpfote || Kupferschweif † [id.] | Dornenfang † [id.]
Angesprochen: Schwalbenpfote | Weißmond [nonverbal]
Ort: Bei Weißmond & Schwalbenpfote | an einem Baum

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c) by Thunder




Schüler | WindClan | ♂
Dachspfote

Mit Gepardenfell hatte ich gut mithalten können, weshalb ich vermutete, dass er absichtlich ein langsamer gelaufen war, als er könnte. Trotzdem war ich es nicht gewohnt, weite Strecken zu laufen, weshalb mein Herz so laut schlug, dass die anderen es sicher hörten und ich einen Moment brauchte, um wieder zu Atem zu kommen. Deshalb war ich meinem Mentor ziemlich dankbar, dass er ersteinmal keine Fragen stellte und ich so schweigend lauschen konnte, während mein Herzschlag und meine Atmung sich langsam normalisierten. Nach seinem letzten Satz nickte ich einfach und begann sofort, mich umzusehen. Je eher ich das Nestmaterial zusammenhatte, desto früher würden wir trainieren können, also wollte und würde ich mich anstrengen.

Ohne groß auf meine Schwester, ihre sogenannte Mentorin und die andere Kätzin zu achten, hüpfte ich förmlich über das Territorium und sammelte alles mögliche, was mir zum Nesterbauen irgendwie nützlich erschien, auf einem kleinen Häufchen. Als ich zum bestimmt hundertsten Mal etwas Heide auf den Haufen legte, blickte ich mit großen Augen fragend zu Gepardenfell. "Wie viel noch?"
Vielleicht reichte das gesammelte ja schon aus und wir könnten etwas trainieren?


Erwähnt: Distelpfote [id.] | Hundeschweif [id.] | Nordschweif [id.]
Angesprochen: Gepardenfell
Ort: Bei Gepardenfell -> Heide nahe Gepardenfell

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c) by Thunder





Schülerin | WindClan | ♀
Distelpfote

Irgendwie traurig, weil ich Dachspfote helfen musste - immerhin hatte er den Unsinn gemacht und mich nicht mitmachen lassen - und lieber richtig trainierenwürde, andererseits erleichtert, da ich nichts mit Hundeschweif allein machen musste, nahm ich die Entscheidung der Kätzin einfach zur Kenntnis. Schweigend drehte ich mich um und fing an, Heide, Blätter und sonstiges hoffentlich geeignetes Material aufzulesen und zu sammeln. Dachspfotes Idee, einen Haufen zu errichten gefiel mir, weshalb ich etwas ähnliches versuchte. Allerdings sortierte ich das künftige Nestmaterial und lagerte sie getrennt. So konnte ich leicht den Überblick behalten und direkt sehen, wenn ich von einer Sache schon viel mehr hatte als von einer anderen. Obwohl mir die Arbeit schnell langweilig wurde, machte ich erst einmal fleißig weiter. Wenn es genug war, würde mir sicherlich irgendwer ein Zeichen geben.

Erwähnt: Dachspfote | Hundeschweif
Angesprochen: -
Ort: Bei Hundeschweif -> nahe Hundeschweif

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


When you can't wake up from the nightmare
maybe you are just not asleep.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der blutrote Baron
Anführer
avatar

Avatar von : Der wunderschönen Primrose :3
Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 06.07.18
Alter : 17

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Do 30 Aug 2018, 16:38

Nordschweif


Gepardenfell lief mit einem mäßigen Tempo, wahrscheinlich, um die beiden Schüler nicht zu überfordern. Als sie auf der Heide ankamen, drehte sich Gepardenfell zu ihnen um und began ihnen den Ablauf noch einmal zu erklären. Eine überflüssige Handlung, aber ich werde ihn mal besser in Frage stellen, schließlich ist meine Anwesenheit allein schon eine große Ausnahme., sprach Nordschweif in sich hinein. Außerdem könnte es doch wichtig sein, falls die beiden Schüler sonst zu voreilig gehandelt haben könnten.
Auf jeden Fall würde auf alles hören, was Gepardenfell ihr sagte, schließlich schien der Krieger ein großes Vertrauen in sie zu haben. Demzufolge antwortete sie auf seine Frage Natürlich werde ich dir helfen, schließlich bin ich doch deswegen mitgekommen.
Und damit begangen sie, Wolle, Blätter und weiter Materialien einzusammeln . Während sich Nordschweif ein wenig nach Federn umsah, da diese sich schließlich für die Nester als praktisch erweisen dürften, begab sie sich langsam in die Richtung von Gepardenfell.
Als sie sich dicht bei ihm befand, fragte sie Gepardenfell, könnte ich einmal mit dir reden?. Nordschweif brauchte jemanden, dem sie ihre Gedanken gegenüber Hundeschweif und Distelpfote. Denkst du nicht auch, das Distelpfote sich vollkommen unangebracht verhält. Natürlich, sie ist die Tochter von Eisauge und wir wissen, wie sie zu Hundeschweif steht, aber trotzdem. Sie muss doch wissen, das Hundeschweif nun mal ihre Mentorin ist und dies akzeptieren. Nordschweif fühlte, wie langsam die Wut in ihr hoch kroch. Nicht gegen Distelpfote, sie konnte gegen ihre Erziehung nichts tun. Mehr gegen Eisauge. Wie konnte sie es wagen, ihren Hass auf Hundeschweif auf ihre Jungen zu übertragen! Und dann auch noch einen solch sinnlosen Hass. Hundeschweif möge den Clan einmal verraten haben, auch wenn sich Nordschweif nicht erklären konnte, warum sie das getan haben sollte. Und dennoch strengt sie sich an, ihrem Clan treu zu dienen. Und Eisauge tritt diese Bemühungen mit Pfoten! Nordschweif fing langsam an zu beben, ihr Herz schlug schneller und sie fuhr ihrer Krallen aus.

Deswegen fauchte sie ihre nächsten Worte mehr ins Gesicht als das sie mit ihm sprach Bitte, Gepardenfell. Du musst mich doch verstehen! Das kann doch nicht so bleiben!.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grandmaster
Admin
avatar

Avatar von : Moony o3o <3 Thanks
Anzahl der Beiträge : 2503
Anmeldedatum : 20.06.16
Alter : 17
Ort : Viterra

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Territorium   Sa 01 Sep 2018, 22:32


»Gepardenfell


Der Kater nickte Hundeschweif zu und lächelte, als er ihre Worte vernahm. Als sie sich dann ihrer Schülerin zuwandte, wandte er sich ab und suchte sich eine andere Tätigkeit, beobachtete jedoch noch einmal kurz die anderen Katzen. Sein Schüler brachte ihn dabei zum Lachen, denn er war sofort dabei Dinge zu sammeln und hüpfte beim sammeln durch die Gegend.
"Such noch ein paar Kleinigkeiten, pass dabei aber auf, dass du alles tragen kannst. Ich helfe dir natürlich beim Tragen."
Der Krieger lächelte sanft und zwinkerte, nur um sich dann wieder anderen Katzen zuzuwenden. Distelpfote sammelte fleißig und die beiden Stapel reichten langsam aus, um die Kinderstube und einen weiteren Bau zu säubern. Das sollte also genügen. Bevor der Kater dazu seine Stimme erhob, lief er jedoch noch kurz über die Wiese und sammelte einige Stücke Schafswolle auf, die er fand und brachte sie zum Stapel seines Schülers.
Nordschweif hatte ebenfalls einige Sachen angehäuft, was der Krieger erfreut zur Kenntnis nahm. Das die Kriegerin sich so ambitionierte war definitiv eine gute Sache und half auch sehr. Als sie zu ihm trat, beobachtete er sie erwartungsvoll, offensichtlich wollte sie mit ihm über etwas wichtiges sprechen. Er nickte also, als die Kätzin ihn um ein Gespräch bat. Gepardenfell würde ein Gespräch nicht ausschlagen, keineswegs.
"Beruhige dich", miaute der Kater mit klarer Stimme und legte seine Schwanzspitze auf ihre Schulter. Sein Blick zeigte, wie ernst es ihm war, dass sie ruhig blieb. Diese Wut war unnötig und machte ihren Verstand neblig und verklärte ihre Sicht. Das wollte er auf alle Fälle vermeiden. "In Distelpfotes Augen ist das Verhalten nicht unangebracht. Eisauge hat sie gebracht, die Dinge so zu sehen, sie hat das Verhalten übernommen und hält es für richtig. Doch wir können kaum darüber urteilen, wieso ihre Mutter dies tat sondern nur hoffen, dass die Schülerin sich mit der Zeit beruhigt und den Fehler einsieht."


reden|denken|handeln|andere Katzen


©️️️ Suzaku


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Oh, listen to that,

he's threatening me!

Seit dem 09. August '18 Admin schmelz
22.04.'17 Moderator! <3
12.02.'17 Hilfsmod <3
16.01.'17 Chatmod <3


Meine FanFictions! o3o
*Projekt Winter Soldier*
*Patience Warrior Cats*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.fanfiktion.de/u/Gracesme
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Territorium   

Nach oben Nach unten
 
Territorium
Nach oben 
Seite 41 von 43Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 22 ... 40, 41, 42, 43  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Territorium
» Territorium
» Frostclan Territorium
» Warrior Cats
» Territorium

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: WindClan Territorium-
Gehe zu: