Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: //
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Efeupfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Falkenfeder
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattfall

Tageszeit:
Sonnenaufgang

Tageskenntnis:
Die Blätter verfärben sich und die Beute verkriecht sich langsam in ihren Bauen. Der immer heftigere Wind peitscht einem den Regen ins Gesicht und treibt die grauen Wolken vor sich her. Nur hin und wieder lockert die Wolkendecke auf und lässt einige Sonnenstrahlen hindurch.


DonnerClan-Territorium:
Obwohl die Bäume etwas Schutz vor Regen und Wind bieten, ist der von Blättern übersäte Waldboden matschig und rutschig. Nur wenige Beutetiere sind jetzt noch unterwegs.


FlussClan-Territorium:
Durch den Regen steigt der Fluss immer weiter an. Immerhin ist er weiterhin voller Fische. Die Schilfhalme wiegen sich im Sturm. Wind und Regen sind hier stark zu spüren.


WindClan-Territorium
Der Sturm fegt über das flache Moorland hinweg und der Regen scheucht die Kaninchen aus ihren Bauen –optimales Jagdwetter für nässeresistente Krieger. Allerdings ist der aufgeweichte Boden rutschig, sodass eine unvorsichtige Katze leicht ausrutschen kann.


SchattenClan-Territorium:
Das sumpfige Gelände ist jetzt noch matschiger geworden und die Reptilien haben sich in ihre Baue und Felsspalten zurückgezogen. Beute lässt sich eher im Schutz der Nadelbäume blicken, wo man von Regen und Wind weniger abbekommt.


WolkenClan-Territorium:
Die Vögel bleiben aufgrund des Regens eher in Bodennähe und sind daher leichte Beute für jeden, den ein nasser Pelz nicht stört. Hier ist aber nur wenig Wind- und Regenschutz vorhanden und der Sturm ist mittlerweile stark genug, um die Äste der Bäume zu bewegen.


Baumgeviert:
Der Boden ist hier matschig, doch die mächtigen Eichen lassen sich vom Wind nicht beeindrucken. Nur die bunten Blätter und auch das Gestrüpp bewegen sich bei jedem Luftzug.


BlutClan-Territorium:
Bei diesem Wetter sind sowohl Zweibeiner als auch Hunde nur ungern draußen. Die Straßen sind nass und nur in engeren Gassen ist man vor dem kalten Wind geschützt. Zum Glück kann man sich in verlassenen Gebäuden etwas Schutz vor dem Regen finden.


Streuner-Territorien
Auch hier kehren die Beutetiere langsam in ihre Baue zurück. Unter den Bäumen lassen sich aber eher ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen oder Beute finden, auch wenn man dem Heulen des Sturmes nicht so schnell entkommt.


Zweibeinerort
Das ist kein Wetter für Hauskätzchen und darum wagen sie sich nur ungern nach draußen. Bis die kühle und unangenehme Zeit vorbei ist, finden sie bei ihren Zweibeinern genügend warme Orte zum Schlafen, Essen und Schnurren. Der Blattfall ist da! Die Blätter verfärben sich und der aufkommende Sturm bringt wieder Kälte und starken Regen mit sich. Auch die Beute wird wieder rasch knapper.



Teilen | 
 

 Kleiner Park im Zweibeinerdorf

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Piperis
Eventteam
avatar

Avatar von : Luchsy <33
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 27.01.18
Alter : 84
Ort : Irgendwo bei meinem Hund ^^

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Fr 09 März 2018, 16:27



Dorn

Streuner - Streuner


Dorn saß still, als die Kätzin seine Frage beantwortete. Jedoch schien diese Antwort keineswegs Glaubwürdig. "Sie hat gestottert. Ich habe es gehört." dachte er sich. Sie hatte ein Geheimnis. Das wusste Dorn jetzt. Man hat ihre Angst förmlich riechen können. "Aber wieso sollte man seinen Namen nicht sagen wollen?" Das war die einzige Sache, die der braune Kater nicht verstand. Wenigstens hätte jetzt ein kleines Gespräch begonnen. Auf die Frage antwortete er lässig und mit fester Stimme. "Mein Name ist..." Weiter kam er nicht, denn plötzlich spürte er seine rechte Flanke brennen. Sie brannte wie Feuer, und als er hinunter sah, sah er Schlange, die blutrünstigste Kätzin von allen aus der Gruppe, die sich gemächlich die blutbefleckten Krallen leckte.. "Sein Name ist Dorn. Und er hat nichts zu bereden mit dir."  Schlange drehte sich zu Dorn und sagte fauchte "Los Dorn, verzieh dich ich bin dran mit der Wache. Und wenn ich dich noch einmal erwische, wie du mit der Gefangenen redest, dann zieh ich dir das Fell ab!" Dorn schreckte sichtlich zurück. Er war so etwas wie Omega in der Gruppe, und hatte keine Lust auf einen Kampf mit Schlange. Mit schnellen Pfoten eilte er davon, und sah nur einmal kurz zurück. Schlange saß aufrecht vor Syth, wie sie jetzt wohl hieß, und fauchte sie an. Dorn hingegen schaute mit einem Blick zu Syth, der bedeuten solle, dass er bald wiederkomme, und rannte noch schneller.

Am anderen Ende des Parkes blieb er stehen. "Ich muss etwas für Syth zum Essen finden...Sie verhungert sonst." Zum Glück hatte Dorn einen Plan. Er blieb stehen und streckte die Nase hoch in die Luft und öffnete das Maul ganz leicht. Direkt strömte ein Moschusgeruch auf seine Zunge und er erkannte. "Maus" Sofort lies er sich ins Jagdkauern sinken, nahm seinen Schwanz an die Seite und zog die Beine ran. Unter einem Busch sah er sie dann. Die kleine Maus. Zum Glück war sie recht fett. Doch was war das? Nicht nur eine Maus konnte er hören, sondern ein ganzes Nest. "Volltreffer! " dachte er.

Ein paar Herzschläge später, hatte er drei Mäuse im Maul baumeln, während ihm das Wasser im Munde zusammen lief. Und er wusste, dass er jetzt seinen Plan in die Tat umsetzen konnte.

Reden | Denken | Handeln

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Wüstenglut :3
Anzahl der Beiträge : 3135
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Do 15 März 2018, 21:22


.:Arya:.

Streunerin || 17 Monde || "Syth" || Post #4


Schlagartig verschlug es ihr das Grinsen. Sie hatte auf ihre Gegenfrage eine Antwort bekommen, aber nicht von dem, den sie gefragt hatte. Plötzlich war sie unglaublich froh, dass sie einen falschen Namen genannt hatte. Die Kätzin welche sich zu den beiden gesellt hatte war größer als Arya, und sichtlich muskulöser. Die gewissens-freie Art und Weise auf welche dieses Tier den anderen Kater welcher anscheinend ‚Dorn‘ hieß aus dem Weg räumte brachte jedes Haar auf Aryas Körper zum Stehen.

Angst war der falsche Ausdruck. Sie würde normalerweise zu fiesen Kommentaren greifen, und versuchen sich aus der Situation heraus zu reden. Doch bei dieser Katze bezweifelte sie, dass Worte irgendeine Wirkung zeigen würden.  Im Gehen, oder fast schon Rennen, warf Dorn ihr einen Blick zu, welchen sie so nicht erwartet hatte. Sie runzelte stur die Stirn, um das komische Gefühl von Erstaunen und Dankbarkeit in ihr auszuschalten. Dieser Kater würde wieder kommen… aber sie konnte ihm nie den Dank geben den er dafür verdiente, und Arya hasste Schulden. Sie wollte keinem- und erst Recht keinem Gang-Streuner – irgendwas schuldig sein.

Mit der Entscheidung die andere Kätzin einfach anzuschweigen während diese Wache hielt, und mit dem fast schon gewohnten knurren im Magen, zog Arya sich wieder zurück. Vielleicht konnte sie sich wenigstens ausruhen, bis ihre Kräfte wieder zu ihr kamen.


Erwähnt: Dorn, “Schlange” (NPC)
Angesprochen: xXx
Standort: Hinter einigen Kisten


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Relations & Postplan


HIER findet ihr aaaalllle Bilder die für mich gemalt wurden <3



"ich atme die kalte Dezemberluft - und bin leer."

- (c) Frostknospe   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Piperis
Eventteam
avatar

Avatar von : Luchsy <33
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 27.01.18
Alter : 84
Ort : Irgendwo bei meinem Hund ^^

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Do 22 März 2018, 06:34



Dorn

Streuner - Streuner


Schnell, mit den Mäusen im Maul, lief er zum anderen Ende des Zweibeinerpark's, wo sich das provisorisch eingerichtete Lager der Streunergang befand. Provisorisch deswegen, da die Gang jeden Mond woanders lebte. "Ich muss mich beeilen, ehe sie mitbekommen, dass ich fehle." Er lief schneller, nur im Sinn nicht entdeckt zu werden, schlich er unter allen möglichen Büschen hindurch. Im Park war alles still, bis auf die Bäume, die man im Wind rascheln hörte und bis auf ein Zweibeinerpärchen, dass auf einem Holzähnlichen Gebilde saß. "Komisches Ding. Typisch Zweibeiner eben."

Als er fast am Kirschbaum ankam, der das Lager markierte, wurde Dorn langsamer. Er wollte nicht ins Lager. Noch nicht. Erst musste er seinen Plan beenden. Also schlug er den Weg zu den Kisten ein und duckte sich unter einem Busch hindurch. Jetzt stand er noch zwei Baumlängen von den Kisten und von Syth entfernt. Links neben der größten Kiste konnte Dorn nicht gesehen werden, denn dies war die Rückwand des Kistenkäfigs und Schlange stand auf der anderen Seite und hielt Wache. "Ich muss jetzt sehr leise sein...wenn Schlange mich erwischt, stellt sie was weiß denn ich mit mir an..." Auf leisen leichten Pfoten Schlich er noch ein wenig näher an die Kiste heran und scharrte sich etwas Gras und Zweige zusammen. Der braune Kater beugte sich ein wenig nach vorne um zwei der drei Mäuse auf den Boden zu legen. Nun schob er das Gras darüber, so dass es aussah, als ob dort ein Grasbüschel wuchs. "Wenigstens ist der Geruch jetzt überdeckt." Also nahm er seine eine übrig gebliebene Maus wieder auf und lief langsam in Richtung Lager. "Ich hoffe mich hat niemand gehört." Das war seine einzige Sorge zur Zeit.

Mit einem etwas mulmigen Gefühl im Bauch kam er im Lager an. Ginger sonnte sich auf einem Stein und Bone, der kräftigste Kater unter ihnen, putzte sich das Fell.
Beide sahen auf, als Dorn das Lager betrat und in Sichtweite kam. "Ich bin noch jagen gewesen. Deswegen kam ich später." Ginger setzte sich in Bewegung und stolzierte Dorn direkt vor die Nase und fauchte, sodass Dorn seinen Kopf etwas zur Seite drehen musste. "Dafür, dass du so lange weg warst, hast du aber wenig Beute mitgebracht!" Dorn wurde heiß unter seinem Fell. Diesen Ton musste man überall gehört haben und Dorn hoffte einfach, dass Syth dies nicht aufgefallen war, denn er wollte nicht, dass sie wusste, dass er so etwas wie ein Omega war. Das würde bei Syth nicht gut ankommen...

Reden | Denken | Handeln


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Stolzes Mitglied des Eventteams Teampfote


Dankööö <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Wüstenglut :3
Anzahl der Beiträge : 3135
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Fr 23 März 2018, 20:02


.:Arya:.

Streunerin || 17 Monde || "Syth" || Post #5


Seit Dorn verschwunden war, hatte Arya versucht still da zu sitzen und zu warten. Sie wurde das Gefühl nicht los, dass Dorn wieder kam… doch ihre Geduld war begrenzt. Sie hasste den Gedanken, dass diese neue, bedrohlich wirkende Katze vor den Kisten noch immer über sie wachte und ihr keine Ruhe ließ. Sie hatte so einen Hunger… wenn ihr Vater jetzt hier wäre, würde er sie wahrscheinlich mahnen, ihre Kräfte einzuteilen.

Ihr Vater… Arya musste beinahe schmunzeln, als ihr einfiel, dass dieser irgendwo dort draußen herum lief. Wie es ihm wohl ging? Wenn sie hier heraus kam, und fliehen konnte (sie hasste den Gedanken, dass es eine Flucht war) dann würde sie ihn suchen, und endlich wieder mit ihm reden. Bestimmt hatte er ein oder zwei gute Worte, oder einen Ratschlag für sie. Sicherlich wäre er stolz, dass sie einen falschen Namen angegeben hatte.

Sie musste hier raus..
Hinter den Kisten, die sie von der Außenwelt trennten, hörte sie ein Rascheln. Dann Stille. Sie betete stumm, dass es Dorn war, der ihr helfen würde. Doch das Rascheln kam nicht wieder, und Arya war kurz davor aufzugeben.


Erwähnt: Dorn, “Schlange” (NPC), Amon
Angesprochen: xXx
Standort: Hinter einigen Kisten


(c) by Moony




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Relations & Postplan


HIER findet ihr aaaalllle Bilder die für mich gemalt wurden <3



"ich atme die kalte Dezemberluft - und bin leer."

- (c) Frostknospe   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Piperis
Eventteam
avatar

Avatar von : Luchsy <33
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 27.01.18
Alter : 84
Ort : Irgendwo bei meinem Hund ^^

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Fr 23 März 2018, 20:45



Dorn

Streuner - Streuner


Dorn musste sich beeilen. Er wollte Syth nicht mit Schlange alleine lassen, denn er wusste, wozu Schlange fähig war. So sprach er mit fester Stimme "Das ist das einzige Geschöpf, was ich gefunden habe. es waren heute zu viele Zweibeiner unterwegs, aber ich mach es wieder gut. Darf ich die nächste wache wieder übernehmen?" Er hoffte dass Ginger es ihm abkaufen würde. Zu seiner Überraschung hievte Bone sich auf die Beine und kam auf Dorn zu. Er blieb direkt neben ihm stehen und flüsterte ihm etwas zu. Der braune Kater hatte etwas mit anhören können, was aber ganz leise war: "...Dorn...nicht vertrauen...dummes anstellen..." Mehr konnte er nicht verstehen, denn Bone zog sich zurück und Ginger machte einen weiteren Schritt auf Dorn zu. "Ich verstehe nicht, wieso du nicht mehr Beute mitbringen konntest, aber wenigstens willst du es wieder gut machen. Das akzeptiere ich und du darfst jetzt gehen und Schlange ablösen. Richte ihr von mir aus, dass sie mehr Beute mitbringen soll, als eine kleine Maus. Wenigstens kann sie jagen. Und Dorn, wehe, dass du mir Dum,mheiten anstellst..." Die letzten Worte fauchte er nur noch und Dorn duckte sich tief, was er eigentlich gar nicht tat. Er mochte es garnicht, wenn er wie Abfall behandelt wurde. Mit einem Ruck drehte er sich umn und lief aus dem Lager.

Angekommen bei den Kisten saß Schlange und putzte sich. Sie nahm direkt eine drohende Haltung an und fauchte. "Entspann dich, Schlange. Ich soll dich ablösen und dich jagen schicken. Ginger hat mich geschickt." Schlange sagte garnichts und stolzierte davon. Nur ein letztes Fauchen konnte man von ihr hören und dann war sie weg. "Syth, ich bin wieder da. Ich habe was zu essen für dich." Damit drehte er sich um und lief hinter die Kisten. Er buddelte die zwei Mäuse aus und nahm sie ins Maul. Als er wieder bei Syth ankam, schmiss er die Mäuse zu ihr und setzte sich. "Wegen dir habe ich meinen Pelz kassiert, aber ich kann dich ja nicht verhungern lassen."
Er legte den Schweif ordentlich über seine Pfoten und begann, seinen schmutzigen Pelz zu putzen.

Reden | Denken | Handeln


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Stolzes Mitglied des Eventteams Teampfote


Dankööö <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Wüstenglut :3
Anzahl der Beiträge : 3135
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   So 25 März 2018, 18:50


.:Arya:.

Streunerin || 17 Monde || "Syth" || Post #6


Schritte näherten sich dem Ausgang, welcher noch immer von Schlange bewacht wurde. Sie ähnelten den Schritten, welche sie meinte eben gehört zu haben, relativ stark- und Hoffnung blühte in ihr auf. Sekunden später erklang Dorns Stimme. Und Arya wurde von Erleichterung überschwemmt.

Sie fragte sich warum sie sich überhaupt so sehr freute den Kater zu sehen, doch sie wusste, dass er ihre beste Chance war hier weg zu kommen. Mit gerunzelter Stirn stellte die junge Kätzin fest, dass der Kater zwei Mäuse im Maul hielt, welche er vor ihr hinschmiss. Anscheinend hatte er tatsächlich einiges für sie riskiert… vermutlich sollte sie dankbarer sein?

„Danke…“ gab sie von sich, und stürzte sich förmlich auf die erste Maus. Erst nachdem sie das letzte Stück verschlungen, und sich ausgiebig die Lefzen geleckt hatte, gab sie sich halbwegs zufrieden und begann wieder zu sprechen.

Mit dem Futter im Magen hatte sie etwas mehr von ihrem Feuer zurück, und setzte sich automatisch ein wenig gerader hin; das Kinn nach oben gereckt und Dorn aus halb zusammen gekniffenen Augen anblickend.
„Keiner hat von dir verlangt, dass du den Arsch für mich hinhälst…“ gab sie ihm zu hören, doch sie klang nicht ganz so arrogant wie unter anderen Umständen.

Stattdessen beäugte sie die zweite Maus unsicher. „Die wolltest du sicher haben, oder?“ fragte sie, und ihr Magen knurrte leicht. Irgendwie war ihr das peinlich- immerhin hatte sie gerade erst eine Maus gefressen, und zu dieser Zeit war noch nicht allzu viel Beute unterwegs, die man einfach so jagen konnte.

Dennoch- sie starrte den Boden an, um nicht ständig auf die Maus oder auf Dorn zu blicken, und fand den Dreck unter ihren Pfoten plötzlich wahnsinnig interessant. Ihre Krallen fuhr sie aus und wieder ein, und konnte nicht anders als leicht zu seufzen…
„Wann ich hier wohl rauskomme?“ murmelte sie, und merkte erst dann, dass sie laut gesprochen hatte.


Erwähnt: Dorn, “Schlange” (NPC)
Angesprochen: Dorn
Standort: Hinter einigen Kisten


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Relations & Postplan


HIER findet ihr aaaalllle Bilder die für mich gemalt wurden <3



"ich atme die kalte Dezemberluft - und bin leer."

- (c) Frostknospe   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Piperis
Eventteam
avatar

Avatar von : Luchsy <33
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 27.01.18
Alter : 84
Ort : Irgendwo bei meinem Hund ^^

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Mi 28 März 2018, 12:14



Dorn

Streuner - Streuner


Dorn leckte sich eine Pfote und strich sich damit über die Ohren, als er bemerkte, wie Syth sich freute, ihn zu sehen. "Komisch...sonst ist sie doch ganz anders." Neugierig sah er zu, wie sie die eine Maus mit schnellen Bissen verschlang und sich direkt wieder gerade hinsetzte. "Das ist die Syth, die ich kenne." Doch trotz dem frechen Ton, den sie schnell wieder gefunden hatte, hörte er auch einen freundlichen heraus. "ich weiß. Normalerweise tue ich so etwas auch nicht, aber man kann keine Katze verhungern lassen. Nur ich weiß, wozu Ginger fähig ist."

Neugierig betrachtete Syth die zweite Maus. "Nein, die kannst du auch gerne haben. Ich fang mir später etwas eigenes." Dorn merkte, dass Syth ausgehungert war. Aber sie hatte recht. Er konnte nicht ständig seinen Arsch für sie hinhalten. Und als Syth dann fragte, wann sie rauskäme, seufzte er und sprach "Ich sag es ganz ehrlich. Ich weiß es nicht. Ich finde das nicht gerecht. Und alles nur wegen so einem dummen Stück Beute...wenn es sein muss, werde ich dir auch helfen zu fliehen..." Den letzten Teil sprach er nur leise in Hoffnung, dass ihn Syth nicht gehört hat. Aber das wusste er ja nicht.

Reden | Denken | Handeln


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Stolzes Mitglied des Eventteams Teampfote


Dankööö <3:
 


Zuletzt von Piperis am Mi 01 Aug 2018, 12:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Wüstenglut :3
Anzahl der Beiträge : 3135
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Mi 28 März 2018, 17:58


.:Arya:.

Streunerin || 17 Monde || "Syth" || Post #7


Dankbar, dass man ihr auch die zweite Maus überlassen hatte begann sie daran zu knabbern. Sie aß langsamer als eben, und hatte sich auch sonst etwas besser im Griff- das war ja fast schon peinlich gewesen… Normal war sie viel strenger mit sich selbst, doch was Hunger alles mit einem anstellen konnte war ja leider vielen Streunern bekannt.

Es war verständlich, dass Dorn sich nicht für sie in Gefahr bringen wollte. Immerhin kannten sie sich kaum, und der Kater schien so oder so schon genug Ärger mit seinen Kameraden zu haben. Sie wusste, dass Streuner sich manchmal zu kleinen Gruppen schlossen- doch warum würde man bei einer Gruppe bleiben, die so fies zu sein schien?

Außerdem störte es Arya, dass sie vor dem Kater so schwächlich wirken musste- eingesperrt und unterernährt? Das waren ja die besten Voraussetzungen. Doch Dorn schien ihr wenigstens zuzustimmen. Er empfand diese Situation als unfair… vielleicht konnte er ihr ja wirklich helfen? Was wäre wenn sie zum Beispiel eine Art Tunnel buddeln könnte… oder sollte sie abwarten und die Wache einfach überrumpeln?

„Es muss doch einen Weg geben, hier weg zu kommen.“ brummte sie. „Was haben deine gestörten Freunde denn davon, mich hier einzusperren?“ Sie wusste, dass es ihr vermutlich nicht egal sein sollte was mit ihrem Bekannten hier passierte, falls er ihr half. Sie wusste, dass sie sich generell etwas mehr sorgen sollte. Doch jetzt gerade? Da wollte sie einfach nur weg- egal wie, und egal was es kostete. Immerhin würde sie nicht dafür bezahlen müssen, sondern er… richtig? Schuldgefühle nagten an ihr, weil sie so egoistisch dachte. Doch das Leben hatte sie gelehrt erst auf sie selbst zu achten.

"Wenn wir einen Plan finden, wirst du mir doch helfen," fragte sie dann- nur um sicher zu gehen; "Oder, Dorn"


Erwähnt: Dorn
Angesprochen: Dorn
Standort: Hinter einigen Kisten


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Relations & Postplan


HIER findet ihr aaaalllle Bilder die für mich gemalt wurden <3



"ich atme die kalte Dezemberluft - und bin leer."

- (c) Frostknospe   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Piperis
Eventteam
avatar

Avatar von : Luchsy <33
Anzahl der Beiträge : 469
Anmeldedatum : 27.01.18
Alter : 84
Ort : Irgendwo bei meinem Hund ^^

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Mi 01 Aug 2018, 12:43



Dorn

Streuner - Streuner



Als die Kätzin ihn schlussendlich fragte, ob er ihr helfen würde zu fliehen, zögerte er kurz. Er würde sehr viel riskieren müssen. Wenn er erwischt wurde, wär er auf sich allein gestellt, was in der Blattleere oftmals für einsame Katzen zum Verhängnis werden konnte. Doch Dorn wusste, dass er Syth helfen musste. Ihre Gefangenschaft war gegen Alles, was ihn seine Mutter gelehrt hatte, als er noch ein Junges war. Seine Mutter würde jetzt zu ihm sagen, dass er das Richtige tun sollte. Dorn vermisste seine Mutter. Sie hatte ihn früh verlassen und war seit dem nicht mehr aufgetaucht, er  wusste nicht einmal mehr, ob sie noch lebte.
Nachdem er seine Gedanken wieder geordnet hatte, wandte er sich wieder Syth zu. "Ja. Ja, ich werde dir helfen." Jetzt brauchten sie nur noch einen Plan, aber erstmal musste es wieder warm werden.

----------> Zeitsprung

Tage und Nächte vergingen. Tage, an denen er Wache halten, und jagen musste. Tage, an denen er immer wieder aufs neue sein Leben riskierte, um ihn und Syth durchzufüttern und die Tage, an denen er Ginger und die anderen belügen musste, um Syth zu retten. In den Nächten hatte er kaum Schlaf, denn er musste mit Syth einen Plan aushecken, um sie zu befreien.

Es war Sonnenhoch, als Dorn mit seiner ersten Wachet an diesem Tag dran war. Mit erhobenem Kopf und der prallen Sonne auf seinem Rücken stolzierte er, an Ginger vorbei, aus dem Lager hinaus und lief in die Richtung, in der Syth war. In der letzten Nacht war er wieder auf der Jagd gewesen, und da es so warm war, hatte er reichlich beute gefunden. Drei Eichhörnchen und zwei Mäuse. Damit es nicht sehr auffällig wurde hatte er zwei Eichhörnchen zum Beutehaufen gebracht und den Rest vergraben. Auf dem Weg zu ihr nahm er sich noch etwas Moos und tunkte es in den Parkteich.

Angekommen bei der Kätzin ließ er sich nieder und legte das Moos vor sie ab. "Syth ich bin's. Ich bin wieder da mit frischer Beute und Wasser." Das Eichhörnchen legte er neben das Wasser und er selber nahm sich eine der zwei Mäuse und begann, daran zu nagen.


Reden | Denken | Handeln


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Stolzes Mitglied des Eventteams Teampfote


Dankööö <3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santa Claws
Legende
avatar

Avatar von : Wüstenglut :3
Anzahl der Beiträge : 3135
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   Do 02 Aug 2018, 21:22


.:Arya:.

Streunerin || 17 Monde || "Syth" || Post #8


Er sagte es. Er hatte es wirklich gesagt. Erleichtert atmete Arya aus, doch dann fing sie sich rasch wieder. „Danke, Dorn.“ sagte sie. Und dieses Mal war es sogar ein ernstes, warmes Danke.

ZEITSPRUNG

Sie hatte ein wenig geschlafen – sehr viel mehr gab es schließlich nicht, was sie tun konnte. Dorns Stimmte zog sie wieder aus dem Schlaf, und sie blinzelte ihm kurz müde entgegen, ehe sie wieder hellwach war. Er hatte etwas zum fressen mitgebracht.
„Werden deine Freunde nicht misstrauisch, dass ich so wohlgenährt bin?“ fragte sie, und versuchte die Sorge und die leichte Angst in ihrer Stimme zu unterdrücken.

Augenblicklich begann sie zu fressen, so viel sie konnte und durfte. Dankbar blinzelte sie den Kater an, und wartete ob er etwas zu sagen hatte.
„Was ist nun?“ fragte sie. Lange wollte sie wirklich nicht mehr hier bleiben. Sie sehnte sich nach ihrem Vater, oder nach der Freiheit – egal was es nun war. Sie hatte sich schon länger nicht mehr nach ihrem Vater gesehent. „Kann ich bald weg?“



Erwähnt: Dorn, Amon
Angesprochen: Dorn
Standort: Hinter einigen Kisten


(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~



Relations & Postplan


HIER findet ihr aaaalllle Bilder die für mich gemalt wurden <3



"ich atme die kalte Dezemberluft - und bin leer."

- (c) Frostknospe   
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.truewarriorsrpg.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kleiner Park im Zweibeinerdorf   

Nach oben Nach unten
 
Kleiner Park im Zweibeinerdorf
Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» Kleiner Bach
» Bach wo kleiner Fisch schwimmt
» Kleiner Schuppen
» South Gate Park (Stadtpark)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Streuner Territorium-
Gehe zu: