Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Donnerstern
2.Anführer: Seerose
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: //

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer:Hirschfänger
Heiler: Meeresblick
Heilerschüler: Kauzpfote

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Herbstblatt
Heiler: Krähenfrost
Heilerschüler: Milanpfote

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Glutschatten
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: //

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: //

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: Anubis
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit: Blattfall

Tageszeit: Mondaufgang

Tageskenntnis: Langsam wird das Wetter wieder etwas kühler. Es ist ziemlich windig und die Blätter haben angefangen von den Bäumen zu fallen. Noch gibt es überall reichlich Beute und auch Kräuter sind genügend zu finden. Eine erfahrene Katze weiß jedoch, dass der Blattfall nun begonnen hat und das nicht mehr lange so bleiben wird.

DonnerClan-Territorium:
Im durch die Bäume windgeschützten DonnerClan Territorium ist es ein wenig wärmer, als auf offener Fläche. Die ersten Blätter fallen schon von den Bäumen, aber es gibt noch genügend Beute, um den Clan zu ernähren.

FlussClan-Territorium:
Nach der warmen Blattgrüne ist der Fluss noch etwas seichter. Dennoch gibt es hier genügend Fische, um den einen Clan zu ernähren und auch an Land gibt es noch einiges zu fangen. Hier bekommt man den kühlen Wind richtig zu spüren.


WindClan-Territorium:
Der Blattfall hat dem Moorland seinen heftigen und kalten Wind zurückgebracht und so ist es nun um einiges kühler geworden. Kaninchen gibt es zwar momentan noch genug, jedoch würden sich die meisten Katzen wohl lieber an windgeschützten Orten aufhalten.


SchattenClan-Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es langsam kühler geworden. Eidechsen und Schlangen werden langsam seltener. Dafür gibt es nach wie vor genügend kleinere Nagetiere oder Vögel zu fangen.


WolkenClan-Territorium:
Auch hier sorgt der kühle Wind für ein rasches Sinken der Temperatur und die ersten Blätter fallen bereits von den Bäumen. Vögel sind noch genug unterwegs, aber die Jagd auf sie wird durch den heftigen Wind erschwert.


Baumgeviert:
Am Baumgeviert ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt. Auch die vier massiven Eichen verlieren langsam ihre ersten Blätter.


BlutClan-Territorium:
Zwischen den grauen Zweibeinernestern ist man zwar vor dem unangenehmen Wind geschützt, aber auch hier wird es langsam kühler. Es sind immer noch viele Zweibeiner unterwegs und Beute ist im Zweibeinerort momentan etwas schwerer zu finden.


Streuner-Territorien:
Auch hier halt der Blattfall bereits Einzug gehalten. Zwar gibt es noch genügend Beute und zwischen den Bäumen ist man vor dem unangenehmen Wind geschützt, doch verfärben sich auch hier schon die ersten Blätter und fallen langsam zu Boden.


Zweibeinerort:
Jetzt wo das Wetter wieder kühler wird, werden die meisten Hauskätzchen ihre Zeit wohl lieber mit in den Nestern ihrer Zweibeiner verbringen. Jedoch ist es gut möglich, dass das eine oder andere Hauskätzchen trotz des Windes einen Schritt in den Garten setzt oder sich auf den Weg macht, die Umgebung zu erkunden, solange es noch nicht zu kalt ist.



Austausch | 
 

 Waldmitte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30  Weiter
AutorNachricht
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Do 26 Mai 2016, 15:06

Elvira


Müde schlurfte Elvira ihrer Freundin hinterher. Ihre Beine schmerzten vom vielen laufen,und sie fühlte sich langsam ziemlich ausgelaugt. Es fiel der jungen Streunerin schwer mit der Größeren mitzuhalten,doch wie man unschwer erkannte, gab die schildplatt - Katze bereits ihr bestes. Natürlich war Elvira Taina unglaublich dankbar, und hatte sie auch furchtbar gerne, doch sie hätte nichts dagegen wenn sie ihr Tempo hin und wieder etwas drosseln könnte.
Als Taina stehen blieb, machte sich Elvira daran so schnell wie möglich zu der anderen Streunerin aufzuholen. Man sah der jungen Kätzin an das sie erschöpft war, doch zugeben würde es Elvira nie. Dafür war sie viel zu stolz. Doch dem zu Trotz, nickte sie hastig als Taina vorschlug, das sie sich am besten einen Unterschlupf für die Nacht suchen sollte. Doch die Andeutung das sie noch jagen gehen sollten, ließ die junge Streunerkatze leise seufzen.
>Müssen wir Taina? Ich bin so müde< klagte sie schließlich doch. Der Gedanke daran jetzt noch nach Beute zu suchen und sie anschließend auch noch erjagen zu müssen, ermüdete Elvira nur noch mehr. Ire Glieder schmerzten vom langen Lauf, und jede Faser ihres Körpers schrie danach sich in ein warmes Nest zu kuscheln, und bis zum nächsten Sonnenhoch zu schlafen. Sie hatte bereits schon beim wandern gemerkt, wie ihr hin und wieder die Augen zugefallen waren. Bis jetzt hatte Elvira sich wach halten können, doch Taina brauchte sich nicht wundern wenn sie die kleine Katze irgendwann zusammengerollt hinter einen Gebüsch fand.
Außerdem hatte Elvira kaum Hunger. Sie hatte schon früher gelernt mit nur einen Beutestück pro Tag auszukommen, also würde sie das heute auch schaffen. Denn ihrer Meinung nach, war Schlaf wichtiger als Beute.
           

           
reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Fr 27 Mai 2016, 10:14

Taina

Streuner | Kätzin



Elvira beklagte sich nicht, doch ich konnte sehen, wie erschöpft sie war und so trottete ich jetzt nur langsam auf der Suche nach einem Unterschlupf weiter. Nein, miaute ich dann als Antwort auf die Frage der kleineren Kätzin. Wenn du möchtest können wir auch morgen früh jagen. Das ist wahrscheinlich sogar ein wenig klüger, weil wir dann beide mehr Energie haben.
Langsam trottete ich weiter zwischen den Bäumen hindurch, wobei ich darauf achtete, dass Elvira gut mit mir mithalten konnte und sah mich nach einem Gebüsch um, das als Unterschlupf geeignet war. Schon komisch, dachte ich mit einem Seitenblick auf Elvira und wiedereinmal musste ich daran denken, wie wir uns kennengelernt hatten. Ich habe sie einfach nicht stehen lassen können... Dabei komme ich mit ihr langsamer voran. Andererseits konnte ich sie nicht alleine lassen, so wie sie mich alle alleine gelassen haben. Eines meiner Ohren zuckte leicht, während ich weiter voran trottete. Hoffentlich fühlt sie sich wenigstens einigermaßen zuhause bei mir, führte ich den Gedanken fort. Wenn schon ich kein Zuhause habe und keinen Ort an den ich hingehöre.

Ich blieb vor einem kleinen Brombeergebüsch stehen. Das ist ein guter Ort, dachte ich. Die Ranken werden uns einigermaßen schützen und es ist schon dicht genug, um uns vor neugierigen Blicken und Raubtieren zu verbergen. Was denkst du Elvira?, fragte ich die jüngere Kätzin an meiner Seite, wobei ich mit dem Schweif auf das Brombeergebüsch deutete.

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Fr 27 Mai 2016, 19:24

Elvira


Elvira seufzte erleichtert als Taina den Vorschlag machte morgen zu jagen. >Ja, das wäre wohl um einiges angenehmer für meine Pfoten< meinte sie schnippisch und schenkte der größeren Kätzin ein dankbares lächeln. Elvira wusste nicht recht was sie in Taina sah. War es nur Freundschaft, oder glich es bereits einer Art Geschwisterliebe? Welche andere Katze hätte schon so eine kleine junge Kätzin wie Elvira mitgenommen um ihr Gesellschaft zu leisten. Elvira wusste es nicht, doch sie wusste das sie Taina mehr als dankbar für ihre Entscheidung war. So folgte die Schildplattkatze nun der größeren stumm zwischen den hohen Bäumen hindurch. Jeder Baum einzeln hatte auf Elvira eine angenehme Wirkung. Sie liebte es unter den Bäumen zu ziehen, obwohl es bereits dunkel war und das weißliche Licht des Mondes lange Schatten über die Lichtungen warf. Für Elvira war es eine der schönsten Nächte die sie je erleben durfte,weshalb sie ihren Gang absichtlich etwas drosselte und die Stille der Nacht genoss. Ob Taina die Nacht auch mag? fragte sie sich und warf dabei einen neugierigen Blick auf ihre Begleiterin. In diesem Moment wurde der jungen Katze klar, wie wenig sie eigentlich über ihre Weggefährtin wusste. So viele Fragen brannten der Kleinen Schildplattkatze auf der Zunge, das sie es gar nicht wagte alle auszusprechen. Woher kam Taina? Wie war ihr Leben früher? Was war überhaupt ihre Lieblingsbeute? Elvira musste bei den langen Fragebogen, welcher sich langsam in ihren Kopf ausbreitete leicht mit den Ohren zucken. All diese Fragen hatten immerhin auch noch zeit bis morgen, weshalb sie sich wieder darauf konzentrierte mit der anderen mitzuhalten.

Als Taina bei einen Brombeergebüsch hielt, schnüffelte Elvira sofort prüfend an den langen Ranken. Kein Raubtier oder Katzengeruch stellte sie fest und legte sofort gedanklich fest, das dieses Gebüsch heute Nacht ihr Schlafplatz sein würde. Taina schien genau darauf hinaus zu wollen, denn sie fragte kurz darauf was Elvira von diesen Plätzchen hielt. Sofort setzte die junge Kätzin eine wichtige Miene auf, schnüffelte nochmal prüfend an den Gebüsch und verkündete dann: >Ich denke das wird für heute Nacht reichen<. Mit dieser Feststellung begann Elvira etwas Nestmaterial zusammenzutragen und unter den Ranken eine gemütliche Kuhle zuscharren. Für ihre Freundin tat sie kurz darauf das gleiche. Immerhin wollte sie ja nicht unhöflich sein.
Als das provisorische Nest errichtet war, rollte sich Elvira sofort mit einen erleichterten Seufzer zusammen. Vorsichtig legte sie den Schweif über die rosane Nase, zuckte mit den Ohren und versuchte schweigend in den Schlaf zu sinken. Jedoch wollte es ihr nicht recht gelingen. >Erzählst du eine Geschichte Taina?< fragte sie schließlich leise, mit etwas Erwartung in der Stimme.
           

           
reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   So 29 Mai 2016, 21:48

Taina

Streuner | Kätzin



Ich hatte mich in das Nest gelegt, das Elvira für mich gemacht hatte und es mir bequem gemacht, als mich die jüngere Kätzin fragte, ob ich ihr eine Geschichte erzählte. Meine Schweifspitze zuckte leicht und ich hob den Kopf von meinen Pfoten, wo ich ihn abgelegt hatte. Eine Geschichte?, fragte ich mich. Ich bin doch keine gute Geschichtenerzählerin...
Meine Gedanken flogen zurück zu meinem Vater, der mir oft Geschichten erzählt hatte, als er noch am Leben gewesen war und auch wenn ich es mir nicht wirklich anmerken ließ, machte mich der Gedanke an ihn traurig. Er hatte mir Geschichte von den Clans erzählt, wie meine Mutter sie ihm angeblich erzählt hatte und Geschichten von den Kriegerahnen der Clankrieger, die laut diesen im Himmel jagten. Aber er hatte mir auch immer Geschichten von Streunern erzählt und von seinen Eltern, die ihm als er noch jünger gewesen war beigebracht hatten, dass eine Katze nach dem Tod nur im Staub weiterleben konnte, wenn sie es überhaupt konnte und das nur die lebendigen Katzen zählten. Aber ich konnte keine solchen Geschichten erzählen, über Katzen die tapfer kämpften, um zu überleben und niemals vor einem Feind zurückschreckten. Ich kannte diese Geschichten nur von meinem Vater und selbst hatte ich sie noch nicht erlebt - Ja, oft zweifelte ich sogar daran, dass so etwas wie wahre Stärke auf unserer Welt überhaupt existierte, obwohl ich irgendwo dann doch danach suchte. Genauso wie ich den Ort suchte an den ich gehörte und das wofür es sich zu leben lohnte.
Wenn du möchtest, erzähle ich dir eine Geschichte, begann ich dann trotzdem, wobei ich mich angestrengt an eine der Geschichten meines Vaters zu erinnern versuchte. Ich zögerte und eines meiner Ohren zuckte leicht, während ich aus den Augenwinkeln beobachtete, wie die jüngere Kätzin reagieren würde. Ich kann doch keine Geschichte erzählen, schoss es mir durch den Kopf und meine Schweifspitze zuckte leicht, während ich weiterhin angestrengt versuchte mich an eine von Tians Geschichten zu erinnern. Ich bin doch nicht gut in sowas.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waldmitte   So 29 Mai 2016, 23:26


Iris - first post


Langsam wachte ich aus einem traumlosen und erholsamen Schlaf auf. Sofort spürte ich die Blätter des Busches, unter welchem ich geschlafen hatte, an meinem Rücken, aber auch ein paar kleine Äste. Noch ein wenig verschlafen öffnete ich meine Augen und sah .. wie immer nichts als Dunkelheit. Sie umgab mich schon mein ganzes bisheriges Leben und ich hatte mich schon längst daran gewöhnt, dass ich nie etwas anderes sehen würde. Dafür waren meine anderen Sinne umso besser.

Vorsichtig kroch ich also unter dem Busch hervor und streckte mich, als ich ihn nicht mehr spürte. Danach setzte ich mich hin, legte meinen Schweif sachte über meine Pfoten und konzentrierte mich ein wenig. Ich wusste, dass momentan die Zeit zwischen der Schneezeit und der heißen Zeit herrschte, also tat ich mir nicht ganz so schwer damit die Tageszeit zu bestimmen.

Ich spürte keine Sonnenstrahlen auf meinem Rücken, weshalb es nicht Sonnenhoch sein konnte. Auch spürte ich sie nicht in meinem Gesicht oder überhaupt auf meinem Körper, weshalb es nicht einmal Tag sein konnte. Als ich das herausgefunden hatte, öffnete ich meine Augen wieder und hielt meine Schnauze in die Luft. Ich konnte den Geruch zweier Katzen wahrnehmen, jedoch nicht genau bestimmen, woher dieser kam. Solange mir diese Katzen nichts Böses wollten, war ich auch nicht in Gefahr und konnte getrost hier sitzen bleiben.

Erwähnt: Taina [id], Elvira [id]
Angesprochen: /
Standort: an einem Busch

©Schmetterlingspfote
Nach oben Nach unten
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Sa 04 Jun 2016, 15:04

Elvira


Die Kätzin schnurrte leise und machte es sich in ihren provisorischen Nest gemütlich. Sie freute sich. Taina würde ihr eine Geschichte erzählen, und dies bestimmt gut machen. Doch der Mond ging bereits unter und beide Kätzinnen hatten noch kein Auge zugemacht. Bestätigt wurde diese Erkenntnis durch Elvira's schwere Augen, welche drohten jeden Moment vor Müdigkeit zuzufallen. >Gerne Taina, aber ich glaube wir sollten beide eher schlafen< meinte sie freundlich und rolle sich in ihren Nest zusammen. Es war etwas traurig die heiß ersehnte Geschichte nicht zu bekommen, aber Elvira war eh zu müde um zuzuhören. Sie legte den Kopf auf die Vorderpfoten und schloss die großen grünen Augen. Nach einen kurzen Schlenker des Schweifs lag dieser über ihrer rosanen Nase. >Schlaf gut Taina< miaute sie leise und grübelte noch etwas nach.
Ihr kam ein Gedanke. Vielleicht würde ihr eine Geschichte einfallen die sie irgendwann einmal Taina erzählen konnte. Doch das hatte noch Zeit. Elvira hatte ihr ganzes Leben schließlich noch vor sich, und würde somit auch noch nichts zu erzählen haben. Doch irgendwann würde sie so groß und stark sein wie Taina, genau so viele Erfahrungen haben und ebenfalls so eine herzliche Art besitzen. Taina war in den Augen der jungen Streunerin einfach die intelligenteste und stärkste Katze in der ganzen Umgebung. Nichts würde das ändern können, denn Taina war schließlich wie eine große Schwester für die junge Elvira. Und große Schwestern sollte man bewundern.
Nach einiger Zeit brachen die Gedanken der jungen Kätzin ab und sie sank in einen angenehmen Schlaf.

reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina






~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Waldmitte   So 05 Jun 2016, 23:35


Iris


Langsam spürte ich eine leichte Wärme meinen Pelz erobern und schloss daraus, dass die Sonne gerade aufging und die Welt mit ihrem strahelnden Licht beglückte. Mir jedoch würde dieser Anblick auf Ewig verwehrt bleiben, ich konnte ihn mir lediglich vorstellen. Doch wahrscheinlich war er viel schöner, als ich es mir jemals ausmalen könnte.

Schließlich stand ich auf und streckte mich ein wenig, ehe ich entschied, dass es Zeit für mich war woanders hin zu gehen. Ich wollte die Welt erkunden, auch wenn ich es nie mit meinen Augen tun könnte. Also vertraute ich auf meine anderen Sinne und ging meinen Weg.
tbc: Scheune von Moony & Nymphadora

Erwähnt: /
Angesprochen: /
Standort: auf dem Weg zur Scheune

©Schmetterlingspfote
Nach oben Nach unten
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Di 07 Jun 2016, 20:53

Taina

Streuner | Kätzin



Ich schlug die Augen auf und blinzelte direkt in das Licht der aufgehenden Sonne, die zwischen den Blättern des Busches, unter dem wir uns schlafen gelegt hatten hereinfielen. Ich streckte mich kurz, gähnte aber nicht, bevor ich meinen Blick Elvira zuwandte, die noch zu schlafen schien. Ich fühlte wie sich eine mir Wärme in meinem Inneren ausbreitete, die mir mittlerweile so unbekannt geworden war und die ich sonst nur für meine Schwester Jadefeuer empfand und früher vielleicht für meinen Vater empfunden hatte. Doch war die Beziehung zu meinem Vater auch eher durch meine Bewunderung ihm gegenüber geprägt gewesen. Vielleicht ist Elvira ja wie eine kleine Schwester für mich, dachte ich, während ich die jüngere Kätzin so beobachtete. Doch irgendetwas in mir sträubte sich auch gegen diesen Gedanken.
Ich sollte sie lieber wecken, damit wir jagen gehen können, dachte ich und nun war die Wärme größtenteils wieder aus meinen Augen verschwunden und ich schien wieder vollkommen rational geworden zu sein, auch wenn etwas von ihr immer noch in mir zurückblieb. Wenn wir zu zweit jagen, kommen wir schneller an ein gutes Beutetier, als wenn ich alleine jage und außerdem muss sie es schließlich auch üben, so wie jede andere Katze auch.

Langsam rappelte ich mich auf, wobei ich mich noch einmal streckte und trat dann auf das Nest zu, in dem Elvira lag. Langsam beugte ich mich zu dem Nest hinunter und stieß die jüngere Kätzin leicht an. Auch wenn ich bei ihr sanfter war, als ich es bei jeder anderen Katze auf dieser Welt gewesen wäre, war es doch noch ein wenig rauer, als man es für ein freundschaftliches Verhältnis zwischen Katzen erwarten würde. Hey, miaute ich an die jüngere Kätzin gewandt. Es ist Zeit, dass wir uns etwas zu Essen besorgen. Auch jetzt klang meine Stimme eher kühl, doch war sie bereits sanfter, als ich es zu einer anderen Katze gewesen wäre. Ein freundlicher Ausdruck schlich sich in meine dunkelgrünen Augen - ein Ausdruck den außer Elvira wohl bis jetzt nur meine Schwester Jadefeuer zu sehen bekommen hatte und selbst bei meiner Schwester, mit der ich mich ganz gut verstand, war mein Blick anders. Denn bei Elvira hoffte ich, dass sie bei mir ein Zuhause hatte, wenn ich schon keines hatte und wenn ich schon alleine war, sollte wenigstens diese Kätzin, für die ich empfand wie eine kleine Schwester nicht alleine zurückbleiben.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Mi 08 Jun 2016, 18:18

Elvira

Die Streunerin öffnete müde die Augen als ein leichtes rütteln, und gleich darauf ein paar kühle Worte auf ihre Sinne trafen. Mit den grünen Augen in die Morgensonne blinzelnd drehte sie ihren kleinen Kopf in die Richtung vom Ursprung des Geräusches. Ihre Augen trafen die dunkelgrünen von Taina, und kurz darauf riss Elvira das Maul zu einen ausgiebigen gähnen auf. >Morgen Taina< grüßte sie ihre Weggefährtin Augen rollend. Ein einfaches 'Guten Morgen' hätte von der anderen Kätzin Anfangs erst einmal auch gereicht, doch Elvira kannte Taina bereits zu gut, als das sie ihr böse sein konnte. Darum richtete sich die junge Katze einfach nur auf und streckte ausgiebig die , von ihren ungemütlichen Schlafplatz verkrampften Glieder. Ihr Blick flog neugierig über ihre Umgebung, während sie bereits jetzt schon versuchte den Duft von möglicher Beute zu vernehmen. Doch Elvira war noch zu müde um sich auf einen der vielen neuartigen Gerüche zu konzentrieren. Doch die Tatsache das ihr Magen rumorte wie der eines ausgehungerten Dachses , ließ sie nun etwas motivierter an die bevorstehende Jagd gehen.
Aufmerksam spitze die junge Katze sie Ohren, schloss die Augen und versuchte sich genaustens an alle ihr bekannten Jagdtechniken zu erinnern. Doch ihre Nase traf nur auf den gewohnten Waldduft von Moos, Rinde und Kräutern. Langsam ungeduldig geworden zuckte ihr gescheckter Schweif wild hin und her. >Ich rieche nichts< murrte sie ungeduldig und trat von einer Pfote auf die andere. War ihre Nase wirklich so schlecht? Oder befand sich wirklich keine Beute in dieser Gegend? Elvira hoffte das eher das letztere zutreffen würde, denn eine schlechte Nase würde der Schildplattkatze wohl in Zukunft nicht sonderlich vom Nutzen sein. Darum versuchte sie es noch einmal, schnupperte an den Grasbüscheln und Moosflecken am Boden, lauschte auf das rascheln von Beutetieren und versuchte intensiv die natürlichen Gerüche des Waldes einfach auszublenden.
Schon bald nahm sie die schwache Fährte von einen möglichen Beutetier auf. Elvira tippte auf Maus, was sie jedoch erst bestätigt haben wollte. >Ich habe eine Fährte, ist die gut?< fragte die junge Kätzin hoffnungsvoll an die Ältere gewandt und deutete nebenbei mit der Schweifspitze auf die Stelle wo die Fährte verlief. Ihre grünen Augen leuchteten bei der Aussicht auf eine erfolgreiche Jagd.


reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   So 12 Jun 2016, 18:38

Taina

Kätzin | Streuner



Elvira rollte zwar mit den Augen, da ich wie immer nicht gerade gefühlsbetont war, jedoch beschwerte sie sich nicht. Sie kannte mich schließlich und außerdem wusste sie wohl, dass ich Recht hatte, denn auch sie musste mittlerweile Hunger haben. Mein eigener Magen knurrte leicht, als ich mich unter dem Busch hervorschob und auf die jüngere Kätzin wartete.
Diese kam nach draußen und prüfte die Luft, genauso wie ich es immer tat, doch schienen ihr keine Gerüche aufzufallen und sie murrte ungeduldig. Als ich gerade etwas sagen wollte, prüfte sie jedoch die Luft erneut und auch ich hob meine Nase.
Sofort stiegen mir die Gerüche des Waldes in die Nase und schwächer auch die einiger Beutetiere. Doch konnte ich sie teilweise nicht ganz zuordnen. Als Elvira mir eine Fährte zeigte, die leicht nach Maus roch nickte ich der jüngeren Kätzin kurz zu. Ich selbst drehte meine Ohren in die Richtung, aus welcher der Gesang eines Vogel zu kommen schien. Glaubst du, dass du sie fangen kannst?, fragte ich die kleinere Kätzin, wobei ich mich wieder fragte, ob man so wie ich für Elvira empfand für eine jüngere Schwester empfand und vermutlich war es so, auch wenn ich das nicht ganz zugeben konnte. Ich selbst lauschte kurz dem Gesang des Vogels. Ich werde dann nachsehen, ob ich einen Vogel erwischen kann, miaute ich dann leise, um ihre Beute nicht zu verschrecken an meine Weggefährtin gewandt. Aber erst möchte ich sehen, wie gut du dich machst. Ich warf der jüngeren Kätzin einen ermutigenden Blick zu, was ungewöhnlich war, da ich es normalerweise nur wenigen Katzen gegenüber zustande brachte so etwas wie Wärme zu zeigen. Und Elvira hatte es in der letzten Zeit eindeutig unter diese Katzen geschafft.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   So 19 Jun 2016, 18:54


Elvira

Unsicher blickte die junge Streunerin zu Taina, und sog dann anschließend dringlich wieder die Fährte ein. Ja, sie würde das schaffen. Sie würde Taina beweisen das sie schon älter war als sie vielleicht ausschaute. Sie duckte sich und folgte schweigend wie eine jagende Eule die deutliche Fährte. Dabei achtete sie genaustens darauf das ihr Schweif sich nicht bewegte, weder ihre Pfoten auf einen der umliegenden Äste traten. Es dauerte nicht sonderlich lange, da hatte sie trotz des vorher fahlen Geruches die Maus entdeckt. Es war ein kleines aschgraues Tier, ziemlich mager, aber bestimmt trotz alledem schmackhaft. Voller Erwartung leckte die Streunerin sich über die Lippen und schlich ein Stück näher, wohl bedacht darauf das ihr weiches Bauchfell nicht den Boden streifte. Der verführerische Duft von Beute drang ihr in die Nasenlöcher, ließ ihren Magen vor Hunger schmerzen und ihre Pfoten kribbeln. Doch sie musste noch ein Stückchen näher bevor der Sprung gelingen würde.
Nun war sie nahe genug, die Beute nur ungefähr zwei Schwanzlängen von ihrer Nase entfernt. In freudiger Erwartung wackelte sie vor den Sprung wie ein Junges mit den Hinterteil,bemerkte den Fehler aber schnell, weshalb sie beinahe genau so schnell absprang. Gerade so konnte sie das kleine aschgraue Tier noch mit den Vorderpfoten erwischen, bevor dieses im Unterholz des Waldes entwischen konnte. Hastig schlug sie der kleinen Maus die Zähne in den Nacken, bevor sie diese mit stolz erhobenen Kopf Taina präsentierte.
>Ich habe es geschafft!< schnurrte die Schildplattkatze freudig ,nachdem sie die leblose Beute auf den Boden platziert hatte. Schnurrend schlag sie einen Bissen hinunter. Darauf hatte ihr Magen schon seit gestern Abend gewartet, saftige wohlschmeckende Beute. Kurz darauf schlang sie den Rest der Beute hinunter, ohne auch nur in Erwägung zu ziehen Taina etwas anzubieten.


reden|denken|handeln|andere Katzen
© Divina




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Do 23 Jun 2016, 20:00

Taina

Streuner | Kätzin



Knapp erwischte Elvira die Maus, welche sie mir auch sofort präsentierte. Ich schenkte der jüngeren Kätzin ein anerkennendes Nicken, sagte aber nicht viel zu ihrem Fang. Versuch nächstes Mal ein wenig ruhiger zu sein, miaute ich dann. Auch wenn du aufgeregt bist, aber ansonsten bist du nicht schlecht. Ich war mir der Tatsache bewusst, dass meine Worte kritisch und vielleicht sogar ein wenig kühl klangen, doch war das anerkennende Nicken bereits mehr, als die meisten Katzen von mir erwarten hätten dürfen. Katzen mochte ich wirklich gerne und trotzdem fiel es mir schwer etwas anderes von mir zu zeigen, als meine analytische Seite, auf der es wenig Platz für irgendwelche Gefühle gab. Doch tief in mir hoffte ich dennoch, der jüngeren Kätzin ein Zuhause geben zu können. Wenn ich schon selbst keines hatte und ich in ihrem Alter niemanden gehabt hatte, sollte zumindest sie nicht alleine sein.
Als Elvira sich nun niederließ, um ihre Beute zu verspeisen, wandte ich mich ab und spitzte die Ohren. Mein Geruchssinn mochte vielleicht nicht der Beste sein, doch fiel es mir nicht schwer, den Aufenthaltsort der gefiederten Beute an ihrem Gesang oder Geschrei ausfündig zu machen. Mit einem kurzen Nicken an Elvira sprang ich ins Unterholz davon. Nach weniger als einer Schwanzlänger verlangsamte ich mein Tempo und ließ mich in eine Kauerstellung fallen, wobei ich mich ganz tief duckte, so wie mein Vater es mir vor langer Zeit beigebracht hatte. Ich erblickte vor mir, das kleine bunt gefiederte Tier, welches auf einem Zweig saß und laut Zwitscherte. Noch ein wenig näher schlich ich heran, bevor ich mich vom Boden abstieß. Meine Krallen trafen den kleinen Körper der Meise und ich schleuderte sie zu Boden. Im nächsten Augenblick beendete ich ihr Leben mit einem gezielten Biss. Das Blut meiner Beute stieg mir in die Nase und der Geschmack breitete sich bereits in meinem Maul auf, als ich mich erhob und schnell zu Elvira zurückkehrte.
Bei der jüngeren Kätzin angekommen, ließ ich mich ebenfalls nieder und begann meinen Fang zu verspeisen.

reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Di 26 Jul 2016, 20:58



»Elvira«


Ruhig setzte sich Elvira, den Schweif geduldig um die kleinen Pfoten gewickelt. Ihre grünen Augen folgten neugierig Taina bis zu den nächstbesten Gebüsch, wo die Katze schließlich aus den sichtfeld der Jüngeren verschwand. Liebend gerne wäre Elvira ihrer Weggefährtin jetzt gefolgt und hätte sie bei der eigenen Jagd prüfend beobachtet, doch die Schildplattkatze wusste was es für Konsequenzen hatte, sollte sie durch eine unbedachte Bewegung die Beute Taina´s verscheuchen. Darum machte sie die junge Streunerin daran, ihre eigenen Jagdfertigkeiten etwas unter die Lupe zu nehmen.
Sie duckte sich, schlich ein Stück vorwärts und studierte dabei in aller Seelenruhe ihre eigenen Bewegungen. Zu ihrer eigenen Überraschung erkannte sie dabei mehr Makel als sie gedacht hatte und versuchte somit auch diese sofort so gut wie es ging auszumerzen.
Erst als Taina mit ihren eigenen Fang wieder durch das Gebüsch brach, hielt die junge Kätzin in ihren Übungen inne. Sie setzte sich und begann ohne Umschweife ihre Pfoten von Dreck zu säubern. »Schlafen wir heute wieder hier?« fragte sie mit einen knappen Blick auf die untergehende Sonne. Elvira hatte kaum bemerkt wie schnell die Zeit verflogen war und darum war das Gefühl auch umso komischer sich noch so Energiegeladen zu fühlen, jedoch die Sonne untergehen zu sehen. Doch wenn nötig würde Elvira einfach einen kleinen Nachtspaziergang machen wenn es Taina lieber pflegte zu schlafen, immerhin war sie schon alt genug.


reden | denken | handeln | andere


© Divina



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Finsterkralle
Admin


Anzahl der Beiträge : 10510
Anmeldedatum : 05.09.11
Alter : 20
Ort : Place of no stars

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   Sa 30 Jul 2016, 10:04

Taina

Streuner | Kätzin



Als ich meine Beute verspeist hatte, ging bereits der Mond auf, doch hatten wir am heutigen Tag noch nicht viel gemacht. Das machte mir jedoch nichts aus, denn im Sommer kam man in der wenigstens etwas kühleren Nacht ohnehin besser voran als unter Tags, wenn die heiße Sonne vom Himmel brannte. Wie es Jadeschweif im Moment wohl geht?, fragte ich mich plötzlich, als der Nachtwind mein Fell sträubte. Doch dann fiel mein Blick wieder auf Elvira, die für mich wie eine Schwester geworden war. Vielleicht war sie ja genau so viel Schwester für mich wie Jadeschweif.
Da fragte Elvira auch schon, ob wir wieder hier schlafen würden. Ruhig schüttelte ich den Kopf. Um diese Jahreszeit ist es besser bei Nacht weiterzulaufen, erklärte ich der jüngeren Kätzin faktisch. Es ist angenehmer und weniger energieraubend. Außerdem war ich nicht sonderlich müde und die Gedanken an meine Schwester hatten mich noch ein wenig mehr aufgeweckt. Ich hatte sie lange nicht mehr gesehen und vielleicht war es an der Zeit, dass Elvira sie kennenlernte. Seit langem hatte ich mich nur wenigen Katzen gegenüber einigermaßen geöffnet und Jadeschweif war genau wie Elvira eine davon gewesen.
Ich möchte dir jemanden vorstellen, begann ich dann mit einem Blick auf Elvira und meine Schweifspitze zuckte leicht, als ich der jüngeren Kätzin zu erzählen begann. Aber wir werden einen weiten Weg laufen müssen, um sie treffen zu können. Ich zögerte einen Augenblick, denn es geschah selten, dass ich jemanden nach seiner Meinung fragte und so fiel es mir auch schwer, eine angemessene Frage zu stellen. Was hältst du davon?, miaute ich schließlich an die jüngere Kätzin gewandt.
reden | denken | handeln | Katzen
Sonstiges:


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


- Made by Runenmond/Schneesturm
         
FinsterXTiger:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.warriors-rpg.com/
Pink Snow
Legende


Avatar von : Julia <3
Anzahl der Beiträge : 1306
Anmeldedatum : 23.03.16
Alter : 14

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

BeitragThema: Re: Waldmitte   So 31 Jul 2016, 21:53



»Elvira«



Elvira schnurrte zustimmend als Taina augmentierte es wäre um diese Jahreszeit besser bei Nacht zu laufen. Und wieder hatte Elvira etwas dazugelernt, ein weiterer Grund warum es komfortabel war mit Taina zu reisen. Schnurrend streckte sich die junge Schildplattkatze einmal ausgiebig, bevor sie mit neugierigen grünen Augen auf das Zeichen zum Aufbruch wartet.
Doch Taina schien mit ihren Gedanken ganz woanders zu sein und somit nicht zum ersten mal seit langen fragte Elvira sich an was ihre Weggefährtin wohl gerade dachte. Doch diese Frage blieb nicht lange unbeantwortet, denn kurz darauf erklärte Taina Elvira, das sie ihn gerne jemanden vorstellen würde und fragte sogar nach ihrer Meinung.
Stumm dachte Elvira darüber nach. Ein weiter Weg würde ihr nichts ausmachen, jedoch würde sie gerne wissen wer genau sie am Ende dieses Weges erwartete. Stumm dachte sie darüber nach und in den Sinn kamen ihr Verwandte von Taina oder Freunde. Schließlich nickte Elvira bedächtig. Sie wollte gerne Freunde ihrer Begleiterin kennenlernen, auch wenn der Weg nach ihrer Aussage sehr weit war.
»Liebend gerne Taina« schnurrte Elvira zufrieden und trabte voran. Sie wollte weiter , so schnell es ging und diese neue Katze endlich kennenlernen. Elvira hatte bis auf Taina noch nie wirklich die Gelegenheit gehabt mit fremden Katze zu reden und dabei war Taina ihr auch überhaupt nicht mehr fremd. »Komm schon, wir haben nicht die ganze Nacht Zeit« tadelte die junge Kätzin spielerisch und hüpfte voran. Ihre grünen Augen leuchteten vor Freude und Vergnügen. Es war an der Zeit das das Duett weiterreiste.


reden|denken|handeln|andere Katzen

©Moony





~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

I´m a Harry Potter Fan ❤

»Geld und Leben. Die beiden Dinge, welche die meisten Menschen allem anderen vorziehen würden - das Problem ist, die Menschen haben den Hang, genau das zu wählen, was am schlechtesten für sie ist..«
- Albus Dumbledore

Manchmal setze ich mich mit dem "Harry Potter Zaubersprüche" Buch weinend neben eine frische Baugrube, und rufe: "Das wollte ich nicht!"


Megaklick:
 






.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Waldmitte   Heute um 13:48

Nach oben Nach unten
 
Waldmitte
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 29 von 30Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 28, 29, 30  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Waldmitte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Streuner Territorium-
Gehe zu: