Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Engelsflügel
Heilerschüler: Abendpfote

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Mondhoch

Tageskenntnis:
Der Himmel ist von grauen Wolken bedeckt und es ist noch ein ganzes Stück kälter geworden. Die Beute hat sich endgültig in ihre Baue zurückgezogen und ist nur schwer zu fangen. Der Wind peitscht einem die Schneeflocken ins Gesicht und über den Wiesen und Wäldern bildet sich eine dünne Schneeschicht. Die Blattleere ist angekommen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume bieten etwas Schutz vor dem kalten Wind und es mangelt an Beute. Der Boden ist rutschig und an manchen Stellen hat sich Eis gebildet, was die Jagd auch für erfahrene Krieger zusätzlich erschwert.


FlussClan Territorium:
Nach dem Sturm führt der Fluss jede Menge Wasser, was das schwimmen schwierig macht, aber verhindert, dass das Wasser vollständig gefriert. Dünne Eisschichten bilden sich hauptsächlich am Ufer und sind meistens nicht stark genug, um eine ausgewachsene Katze zu tragen. Die Landbeute hat sich in ihre Baue verkrochen, aber immerhin gibt es im Fluss noch einiges an Fisch.


WindClan Territorium
Der Wind fegt über das kalte Moorland hinweg und die Kälte ist hier noch stärker zu spüren. Der Boden ist durch Schnee, Matsch und Eis rutschig und gefroren, was die Jagd auf Kaninchen zusätzlich erschwert. So manche Katze muss fluchen, nachdem sie ungeplant auf der Nase landet!


SchattenClan Territorium:
Das sumpfige Gelände ist teilweise gefroren und die Beute hat sich zurückgezogen. Wenn überhaupt findet man sie im Schutz der Nadelbäume, wo sie vor Wind und Schnee ein klein wenig geschützt ist. Aber auch hier müssen die Jäger geduldig und fähig sein, um einen Fang zu machen.


WolkenClan Territorium:
Wenn überhaupt findet man Vögel im Schutz der Baumgruppen und in Bodennähe. Hier sind sie – anders als in den Wipfeln der Bäume – ein wenig vor Wind und Schnee geschützt. Vor allem in offenen Gebieten hat sich aber auch an vielen Stellen Eis gebildet, das die Jagd erschwert.


Baumgeviert:
Auch hier ist der Boden gefroren und rutschig. Die Senke ist von einer Schneeschicht bedeckt, die mächtigen Eichen aber lassen sich vom Wind kaum beeindrucken. Nur ihre dünneren Äste bewegen sich im Wind.


BlutClan Territorium:
Hunde müssen auch bei diesem Wetter raus, die Zweibeiner machen aber eher kurze Runden und kümmern sich weniger um dahergelaufene Katzen. Jeder will so schnell wie möglich wieder nach drinnen. Es ist kalt, nass und teilweise liegt Salz auf den Straßen. In verlassenen Gebäuden und Kellern findet man aber Schutz vor der Kälte.


Streuner Territorien
Auch hier haben sich die Beutetiere in ihre Baue zurückgezogen und besonders in offenen Bereichen sind Wind und Kälte deutlich zu spüren. Der Boden ist mit Schnee bedeckt und teilweise gefroren. Im Unterholz lässt sich schon eher ein windgeschütztes und etwas wärmeres Plätzchen finden.


Zweibeinerort
Kaum ein Hauskätzchen ist bei diesem Wetter neugierig genug, um sein Zweibeinernest zu verlassen. Drinnen ist es angenehmer und wärmer und sie müssen nicht in die Kälte hinaus. Es ist besser sich drinnen bei den eigenen Zweibeinern darauf zu warten, dass die kalte Zeit vorübergeht, anstatt in der Kälte herumzustreunen.



 

 Waldmitte

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35
AutorNachricht
Armadillo
Anführer
Armadillo

Avatar von : Danke Kedavra*-*
Anzahl der Beiträge : 387
Anmeldedatum : 07.01.18
Alter : 19

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptyFr 21 Sep 2018, 16:03


   

       
Raven


Streuner | Junges | Weiblich


       Gespannt hörte sie ihrer Mutter zu und nahm jedes Wort wissbegierig auf. "Sie töten Junge?", quiekte Raven dann erschrocken auf. "Was sind denn das für grausame Katzen?", knurrte sie. Ihre Augen sprühten Funken, als sie darüber nachdachte. Was waren das denn für kranke Katzen? Und wie mäusehirnig konnte eine Katze nur sein, irgendwelche finsteren, bösen Katzen zu verehren? Leicht erinnerte sie sich an Bilder, die sie nicht genau zuordnen konnte. Es ging um einen Kater, der irgendetwas schreckliches tat. Sie erinnerte sich an Blut...aber die Erinnerung war sehr verschwommen.
Raven schüttelte den Kopf um diese Gedanken loszuwerden. Ich kann auf mich selber aufpassen, dachte sich die Kätzin, als ihre Mutter fort fuhr. Dann wechselte Slyther das Thema und meinte, sie wolle eine Freundin vorstellen. Wenig später trat eine Kätzin aus dem Farn auf die Lichtung und begrüßte sie. "Hallo", miaute Raven kurz. Die Kätzin, die sich als Flipsy vorgestellt hatte schien zwar nett zu sein, doch irgendetwas mochte Raven nicht an ihr. Ob es ihr Geruch war oder die Art wie sie sprach, konnte sie nicht sagen. Schweigend hörte sie zu, wie Stiles die neue Kätzin mit Fragen bewarf.


       Reden | Denken | Handeln | Katzen

Angesprochen: Slyther, Flipsy
Erwähnt: Slyther, Flipsy, Stiles, Tollkirschbiss (id)
Sonstiges: SORRYYY DASS DAS SO LANGE GEDAUERT HAT >-< ICH HATTE UNGLAUBLICH VIEL ZU TUN FÜR MEINE LK KLAUSUR.
       (c) by Thunder

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Vielen Dank (c) Iceheart::
 
Waldmitte - Seite 35 Ak_team_by_xshadowsky_dcv805t-fullview
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptyMo 14 Jan 2019, 10:50

Anubis


<- Kleiner Wald mit Bach

Anubis' Ohren zuckten, als Benga ihr folgte. Sie blickte kurz zu ihr, als die leopardenfarbene sagte, dass sie auf ein paar Mäusen oder sogar einer Amsel hoffte. "Ich bin mir sicher wir finden ein paar Vögel und auch Mäuse, wenn sie sich nicht schon in ihre Bau verkrochen haben.", miaute Anubis und drehte ihren Kopf wieder nach vorn. Ein leises Knacken lies die Kätzin auf Ort und Stelle verharren. Mit gespitzten Ohren und aufmerksamen Augen scannte sie die Umgebung nach der Ursache des Geräusches ab. Ein Rotkehlchen. Sie entdeckte den kleinen Vogel auf den Boden. Anscheinend sammelte er gerade ein paar Zweige für sein Nest ein. Mit einen Schwanzschnippen wies sie die Streunerin neben sich darauf hin leise zu sein. Sie verfiel ins Jagdkauern. Vögel hatte sie seit einigen Tagen nicht mehr, nur ungern ließ sie das Rotkehlchen jetzt entkommen. Langsam schlich sie auf ihre Beute zu, achtete dabei aber zu wenig auf ihre Umgebung, sodass sie kurz vorher auf einen der kleinen Zweige trat. Fuchsdung! Nicht! Sie schnellte nach vorne und erwischte den Vogel noch knapp am Flügel. Nachdem sie das Rotkehlchen herunter gezogen hatte, erlegte sie schnell das Tier und trat mit angelegten Ohren wieder zu Benga zurück. Das hätte peinlich werden können.

Angesprochen: Benga (@Simdras)
Erwähnt: -

by Fuchsflamme

Nach oben Nach unten
Simdras
Schüler
Simdras

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 07.11.18
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptyDi 15 Jan 2019, 12:21


Streunerin || Steckbrief

Benga

reden || denken || handeln || Katzen
Benga hatte das Rotkelchen ebenfalls bemerkt und verharrte in ihrer Position. Anubis verfiel in ein Jagdkauern in der Absicht, den Vogel zu fangen. Ich bin gespannt, wie sie sich schlägt; einen Vogel bei diesem Untergrund zu fangen, ist nicht unbedingt einfach. Sie hörte, wie ein Zweig unter Anubis' Pfoten knackte; ihr Blick schoss zu dem Vogel, der sie nun auch langsam bemerkte. Doch Anubis war beeindruckend schnell und fing ihn in letzter Sekunde. Sie ist eine schnelle Jägerin, das gleicht Ungeschicktheiten aus. "Guter Fang, ich dachte schon, er entkommt.", miaute sie leise, um Beute in der Umgebung nicht zu verscheuchen. Jetzt fehlt nur noch etwas für mich. Sie öffnete das Maul, um besser wittern zu können. Maus, und diesmal frisch! Vorsichtig folgte sie der Spur, bis sie nicht allzu weit entfernt eine Spitzmaus entdeckte, die gerade an einem kleinen Samen knabberte. Der Wind steht gut, jetzt muss ich nur noch näher ran kommen. Wie eine Schlange glitt sie zwischen dem Unterholz hindurch, immer darauf bedacht, mit den Pfoten nicht zu doll aufzutreten. Noch ein kleiner Schritt... Sie sprang, allerdings einen Deut zu weit nach rechts. Fuchsdung! Die Maus war jedoch so überrascht, dass sie zu langsam war. Schnell holte Benga mit der linken Pfote aus und tötete sie mit einem schnellen Biss. Mit ihrem Fang im Maul trottete sie zu Anubis zurück.

Erwähnt: Anubis
Angesprochen: Anubis
Ort: im Wald
(c) by Simdras


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ask not what your clan can do for you; ask what you can do for your clan.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptyDi 22 Jan 2019, 11:37

Anubis

Anubis legte ihre Beute, ein Rotkehlchen, ab. Zum Glück ist es mir nicht entkommen. "Danke.", antwortete sie der Kätzin knapp, achtete aber ebenfalls noch darauf leise zu sein. Sie setzte sich und beobachtete nun Benga, die anscheinend auch etwas entdeckt hatte. Eine Maus um genau zu sein. Benga verfehlte die Maus, als sie ein wenig zu weit rechts sprang. Allerdings schaffte sie es noch das graue Nagetier zu schnappen, indem sie ihm einen schnellen Schlag mit der linken Pfote gab. "Auch guter Fang. Sieht so aus als hätten wir beide gerade Glück im Unglück.", miaute sie dann anerkennend und warf einen kurzen Blick auf ihr Rotkehlchen, "Wollen wir weiter jagen oder reicht dir eine Maus bereits? Ich bräuchte nicht mehr als dieses Rotkehlchen.". Schließlich habe ich schon etwas gegessen, sie neigte ihren Kopf fragend zur Seite, während sie auf eine Antwort der gefleckten Kätzin wartete.

Angesprochen: Benga (@Simdras)
Erwähnt: -

by Fuchsflamme

Nach oben Nach unten
Simdras
Schüler
Simdras

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 07.11.18
Alter : 21

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptyDo 24 Jan 2019, 12:35


Streunerin || Steckbrief

Benga

reden || denken || handeln || Katzen
Glücklich darüber, dass sie eine Blamage verhindern konnte, nahm sie ein Bissen von ihrer Maus. Mmh, lecker! Es gibt nichts Besseres als eine schöne, fette Maus. Obwohl schon Blattfall war, sah die Maus gut genährt aus. Da hab ich nochmal Glück gehabt. Nachdem sie den Bissen hinuntergeschluckt hatte, antwortete sie Anubis: "Die Maus reicht mir fürs Erste. Wenn uns auf dem Weg noch etwas über den Weg läuft, kann ich es immer noch fangen. Vielleicht haben wir sogar Glück und können zusammen ein Eichhörnchen ergattern." Der Tag war mittlerweile mehr vorrangeschritten und sie überlegte, was sie als Nächstes tun könnte. Erstmal aufessen. Sie war sich unsicher, ob Anubis weiterhin Zeit mit ihr verbringen wollte, nun da sie erfolgreich gejagt hatten. Zwar hatte sie sie in ihre Pläne mit einbezogen, aber die schwarze Kätzin konnte natürlich auch ablehnen. Dabei ist es ganz schön, mal wieder mit einr Katze zu sprechen. Sie beschloss, erstmal auf eine Reaktion zu warten und ihre Maus zu verschlingen.

Erwähnt: Anubis
Angesprochen: Anubis
Ort: im Wald
(c) by Simdras


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Ask not what your clan can do for you; ask what you can do for your clan.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptyMo 28 Jan 2019, 11:14

Anubis

Die schwarze Kätzin wartete einen Moment bis Benga bei ihr war, bis sie anfing zu essen. Dank ihres Zweibeinerweibchens hatte sie sich angewöhnt zu warten bis der jeweils andere anfing zu fressen. Warum? Anubis hatte es immer automatisch getan. Sie fand es langweilig und einfach blöd alleine zu essen.
Sie biss in ihr Rotkehlchen und spitzte die Ohren um der Streunerin gut zuhören zu können. Benga sprach davon, dass ihr die Maus erst einmal reichte und dass sie ja später vielleicht zusammen ein Eichhörnchen ergattern können. Zusammen? Hm. Anubis grübelte für einen Moment. Wollte sie überhaupt den Rest ihres Tages mit Benga verbringen? Nun, es wäre sicherlich nicht mehr langweilig. "Sicher, vielleicht sogar mehr als ein Eichhörnchen.", antwortete sie schließlich und nahm einen weiteren Bissen vom Vogel. "Was hattest du denn sonst noch vor? Außer jagen meine ich.", fragte sie dann und neigte ihren Kopf leicht zur Seite.

Angesprochen: Benga (@Simdras)
Erwähnt: -

by Fuchsflamme

Nach oben Nach unten
Löwenherz
Legende
Löwenherz

Avatar von : Pixabay
Anzahl der Beiträge : 1154
Anmeldedatum : 06.10.17
Alter : 14
Ort : leider noch nicht in Narnia

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptySo 17 März 2019, 19:47


Stiles

Streuner | ♂

Zeitsprung

Fipsy war kurze Zeit geblieben, war aber bei Einbruch der Dunkelheit wieder gegangen. Slyther und sie hatten ein bisschen geredet, aber sonst war nicht weiter passiert. Jetzt lag ich am Fuß eines Baums und dachte an das Treffen mit Fipsy zurück, dass jetzt schon ein paar Monde her war. Ich mochte Fipsy, sie war nett zu mir gewesen und ich hatte ihr von Anfang an vertraut. Ich wusste, dass sie eine Kätzin war, zu der man gehen konnte, wenn man Rat brauchte. Ich hoffe, dass ich auch mal so viel erleben werde wie Fipsy. Sie weiß so viel, ist so schlau und auch schon recht alt. Waldkatzen wurden nicht so alt wie Hauskätzchen. Ich lag mit offenen Augen in meinem Nest und langweilte mich. Was sollte man den hier nur machen, es gab nichts zu erleben und nichts passierte in diesem langweiligen Wald. Es muss hier doch irgendetwas spannendes geben, oder? Ich wusste es nicht, doch ich nahm mir vor in den nächsten Tagen auf Erkundungstour zu gehen und mein Leben zu einem Abenteuer zu machen. Doch jetzt werde ich erst mal schlafen, damit ich ausgeruht bin.

Erwähnt: Fipsy, Slyther
Angesprochen: //
Standort: Waldmitte

Reden | Denken | Handeln | Katzen
(c)Schmetterlingspfote

~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Grundsätzlich könnt ihr meine Charas einfach immer anschreiben, gebt mir dann nur durch eine PN Bescheid!
Nach oben Nach unten
Simba
2. Anführer
Simba

Avatar von : Laub von Avada <3
Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 03.06.19
Alter : 16

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 EmptyFr 10 Jan 2020, 22:19



MÄNNLICH 》 STREUNER 《 #001


Joker


Still loading...


Als Joker in seinem improvisierten Nest zwischen den Wurzel einer dicken, alten Eiche erwachte, stand die Sonne bereits hoch am Himmel. Doch trotz dessen war es über Nacht bitter kalt geworden. Joker fror unter seinem dünnen Pelz, der ihm kaum Schutz gegen den eisigen Wind bot. Beinahe war er versucht im Schutz der alten Eiche noch eine Weile liegen zu bleiben, doch das wäre nicht nur unsinnig, sondern auch geradezu töricht gewesen. Trotz der Gedanken, denen er nach hing, war er sobald er aufwachte aufmerksam. Seine Ohren hatte er aufmerksam gespitzt und achtete sorgsam auf Geräusche, die möglicher weise um ihn herum erklingen würde. In seinem Leben als Streuner hatte er bereits oft genug die Erfahrung gemacht, dass Unaufmerksamkeit gefährlich werden konnte. Dass sie sogar Leben kosten konnte. Nein, er würde diesen Fehler nicht ebenfalls begehen.

So ungern er es auch aufstand, er durfte hier nicht länger liegen. Die Kälte würde noch schlimmer werden, wenn er sich nicht bewegte und Joker konnte auch nicht dafür garantieren, dass es hier noch lange so ruhig bleiben würde. Langsam erhob er sich und streckte erst seine Gliedmaßen durch, bevor er seinen Blick schweifen ließ. Die Drossel, die er am letzten Abend noch gefangen hatte, hatte seinen Hunger gut für eine Zeit gestillt, aber bald würde er neue Nahrung finden müssen.
Noch als Joker diesem Gedanken nachging, hörte er ein Rascheln im Gebüsch, nicht allzu weit von ihm entfernt. Eine Maus? Gut möglich. Er durfte nicht voreilig handeln. Hier im Unterholz war es zwar noch am wahrscheinlichsten Beute anzutreffen, aber das hieß nicht, dass es hier von Tieren nur so wimmelte. Wie überall Beutetiere rar geworden. Er verfiel in eine Jagdhaltung und pirschte sich vorsichtig an das Tier an, dass er nun auch riechen konnte. Doch das einzige, dass er noch von der Maus sah, war ihr Schwanz, der in einem Loch in die Erde verschwand.

Missmutig richtete er sich wieder zu seiner vollen Größe auf. Wie es schien, würde es wohl noch länger dauern, bis er etwas zwischen die Zähne bekäme. Oder zwischen die Krallen, huschte es Joker durch den Kopf. Aber er würde schon noch eine andere Gelegenheit finden, sich die Zeit zu vertreiben. Ganz bestimmt sogar. Vielleicht sollte er mal einen kleinen Ausflug in den verlassenen Zweibeinerort wagen? Dort fanden sich fast immer andere Katzen. Ein hämisches Grinsen huschte ihm über das Gesicht. Es könnte sich durchaus lohnen. Aber die Kälte stimmte ihn missmutig und verdarb ihm die Lust auf ein kleines Abenteuer. Die Maus konnte von Glück reden, dass er sie nicht erwischt hätte.


ERWÄHNTE # SPRECHEN # DENKEN
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Waldmitte - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Waldmitte   Waldmitte - Seite 35 Empty

Nach oben Nach unten
 
Waldmitte
Nach oben 
Seite 35 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Streuner Territorium-
Gehe zu: