Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Farnsee
Heiler: Eichenblatt
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Dunkelstern
2.Anführer: Sturmjäger
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Wildfeuer
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenpfote

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattgrüne

Tageszeit:
Mondhoch

Tageskenntnis:
Bis auf einige kleine Wölkchen ist der Himmel strahlend blau. Es ist so richtig heiß und die Sonne brennt vom Himmel. Bäume, Sträucher und Wiesen sind grün, aber wo es weniger Wasser gibt, mischen sich vermehrt einige vertrocknete Pflänzchen darunter. Beute gibt es aber dennoch genügend und die meisten Katzen sollten kaum Probleme haben, ihre hungrigen Mägen zu füllen oder ihre Jungen zu versorgen. Nur im Fluss gibt es keine Fische und auch die Landbeute im Territorium des FlussClans hat sich zurückgezogen.


DonnerClan Territorium:
Die Bäume halten hier einen Teil der Sonnenstrahlen ab und sorgen für etwas Schatten. Das Unterholz ist dich genug, um sich bei der Jagd leicht darin verbergen zu können, jedoch können trockene Zweige für unerfahrene Katzen eine Schwierigkeit darstellen. Beute gibt es jedenfalls genug und eine geduldige Katze wird früher oder später eine zweite Chance bekommen.


FlussClan Territorium:
Der Wasserspiegel des Flusses steht niedriger als sonst und die Sonne hat das Wasser aufgewärmt, auch wenn die Arbeiten der Zweibeiner flussaufwärts weiterhin den Fluss verdrecken. Die Fische haben sich inzwischen vollständig zurückgezogen und nach Süden geschwommen. Auch die Landbeute ist verschwunden.


WindClan Territorium:
Aufgrund der fehlenden Deckung und der höheren Lage geht hier zumindest ein leichter Wind und es ist ein klein wenig kühler als in den Territorien der anderen Clans. Der Wind bietet zumindest eine kleine Abkühlung, auch wenn die meisten Katzen sich bei der Hitze wohl trotzdem nur ungern mehr als nötig in der Sonne aufhalten. Kaninchen gibt es nach wie vor genügend.


SchattenClan Territorium:
Auch im Territorium des SchattenClans ist es warm und grün geworden. Reptilien und Frösche gibt es genügend. In den bewaldeten Gebieten ist bietet der Wald kühlenden Schatten. Auch hier wimmelt es von Beute und ein Jäger kann sich auf ein nettes Festessen freuen.


WolkenClan Territorium:
Die Bäume hier tragen grüne Blätter, aber besonders weiter entfernt vom Fluss finden sich immer wieder auch trockene Sträucher. Im Schatten der Bäume ist das Unterholz grüner und überall ist das Zwitschern der Vögel zu hören. Ein erfahrener Jäger sollte kaum Probleme haben, Beute zu finden und zum Clan zurückzubringen.


Baumgeviert:
Die vier mächtigen Eichen tragen grüne Blätter und spenden kühlenden Schatten für jede Katze, die sich in der Senke ausruhen möchte. Wenn das Baumgeviert verlassen ist, wimmelt es hier von Beute und in den Baumkronen zwitschern die Vögel.


BlutClan Territorium:
Auch hier ist es heiß und trocken, aufgrund der Steinbauten der Zweibeiner vielleicht sogar noch heißer. Zweibeiner und Hunde sind damit aber auch häufiger im Park und auf ihren Spaziergängen anzutreffen. Sie stellen wie ihre Monster eine Gefahr für die Katzen dar und machen die Futtersuche schwieriger. Wasser ist ebenfalls schwieriger zu finden, solange man nicht zum Strom läuft, wo der Wasserspiegel etwas niedriger ist als sonst.


Streuner Territorien:
Auch hier ist es heiß geworden. In bewaldeten Gebieten bieten die Blätterdächer der Bäume einen kühlenden Schatten, während sich wohl kaum eine Katze gerne länger als nötig auf den offenen Flächen aufhalten möchte. Beute gibt es genügend und ab und zu ist auch mal ein abenteuerlustiges Hauskätzchen anzutreffen, das sich noch nicht im Schatten zusammengerollt hat.


Zweibeinerort:
Sonne und Wärme locken Hauskätzchen immer wieder in die Gärten ihrer Hausleute, auch wenn sich die meisten wohl lieber faul im Schatten zusammenrollen, um zu dösen, anstatt einen Schritt über den Gartenzaun hinaus zu machen. Aber hin und wieder entscheiden sie sich für einen kleinen Spaziergang.


 

 Donnerweg 1

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19
AutorNachricht
Falkensturm
Legende
Falkensturm

Avatar von : mir
Anzahl der Beiträge : 1100
Anmeldedatum : 05.04.20
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Donnerweg 1 - Seite 19 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg 1   Donnerweg 1 - Seite 19 EmptyDi 06 Jul 2021, 23:42


Lärchenherz


SchattenClan | Krieger | männlich | Steckbrief | #017


„Und … keine Sorge, die Monster verlassen NIE den Donnerweg!“, bei den belehrenden Worten seines Freundes zuckte Lärchenherz mit dem linken Ohr. Verspottete Funkensturm ihn etwa? Er wusste selbst, dass es nicht zu den Gewohnheiten eines Monsters zählte, sich einen eigenen Weg zwischen den Bäumen zu suchen. Aber trotzdem. Hin und wieder kamen sie einige Schwanzlängen vom Weg ab. Funkensturm war sich da viel zu sicher! Diese Ignoranz könnte ihn das Leben kosten! Aber er wollte jetzt nicht mit ihm anfangen zu Diskutieren. Der dunkle Kater schien sich gerade wieder gefangen zu haben und er schätze die Freundschaft zu ihm zu sehr um sie jetzt erneut auf Spiel zu setzen. Außerdem hatte Lichterspiel ihrem Bruder gerade auch noch zugestimmt. Sie lächelte ihn aufmunternd an und gab ihm einen klaps gegen die Schulter.
Augenblicklich kehrte er in seine eigentliche Rolle zurück. Er wollte diese Kätzin doch erobern! Er warf ihr ein leicht charmantes Lächeln zurück und folgte Funkensturm, der schon wieder meinte die Führung übernehmen zu müssen. Aber besser er als ich! Sonst würden wir vermutlich bei den Hochsteinen wieder herauskommen.
Einige Zeit liefen sie einfach nur schweigend nebeneinander her und markierten die Grenze. Die Sonne brannte herunter und erhitzte den Donnerpfad neben ihnen.
Bei einem trockenen Strauch, dicht an der schwarzen Fläche, blieb Lärchenherz stehen und setzte seine Duftmarke. Der Donnerweg bebte. Schon wieder ein Monster! Lärchenherz reckte seinen Kopf um das Ungetüm aufzuspüren. Da! Es war lauter und größer als die Anderen. Seine Augen blendeten den braun getigerten Kater. Aber Lärchenherz konnte nicht wegschauen. Er blieb einfach stehen. Das Monster kam ins schlingern und verließ mit seinen rechten Pfoten den Donnerweg und raste direkt auf den jungen Kater zu. Lauf weg! Lauf weg! Sein Unterbewusstsein schrie lauter in seinem Kopf als das Monster. Lärchenherz wollte weg laufen. Aber er war wie gelähmt, das Monster hatte ihn in seinen Bann gezogen! Gleich würde es gegen ihn prallen und ihn zum SternenClan schicken. Lauf! Befahl er seinen Pfoten, aber sie taten nichts, kein Muskel regte sich.


Angesprochen
Lichterspiel | Funkensturm

Zusammenfassung
setzt Grenzmakierungen und rührt sich nicht vom Fleck als ein Monster auf ihn zurasst


Sprechen | Handeln


~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

Meine Katzen:
 

Relation und Wanted:
 

Mein Kunstshop:
 

Nach oben Nach unten
https://www.deviantart.com/litrixum
Waldlicht
Legende
Waldlicht

Avatar von : Falkensturm <3 (zeigt Funkensturm)
Anzahl der Beiträge : 1300
Anmeldedatum : 30.08.14
Alter : 20

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Donnerweg 1 - Seite 19 Empty
BeitragThema: Re: Donnerweg 1   Donnerweg 1 - Seite 19 EmptyMi 07 Jul 2021, 15:11



Funkensturm
SchattenClan Krieger #016
Eine Weile waren sie nun am Donnerweg entlang gelaufen und hatten die Grenze markiert. Funkensturm wurde so langsam schläfrig. Es war verdammt warm und die Sonne hatte gerade ihren höchsten Punkt erreicht. Sein dichter, schwarzer Pelz war bei dieser Hitze echt eine Qual. Der Monstergestank, der dafür sorgte, dass ihm so langsam übel wurde, machte es nicht besser. Funkensturm blieb stehen und setzte sich für einen Moment, während Lärchenherz ihn überholte und am nächsten Strauch eine Duftmarke setzte. Ob es hier irgendwo etwas Wasser gibt? Vermutlich kein trinkbares, die Monster hatten sicher alles verseucht… Jetzt erst schaffte es ein immer lauter werdendes Drönen eines herannahenden Monsters seine Aufmerksamkeit zu erregen. Verwirrt legte Funkensturm den Kopf schief, als sein alter Freund seinen Blick davon kaum abwenden konnte. "Lärchenherz, ich glaube du solltest…", begann er, doch dann machte das Monster einen seltsamen Schlenker zur Seite, genau auf Lärchenherz zu. Entsetzt riss Funkensturm seine gelben Augen auf. Hektisch wechselte sein Blick vom heranbrausenden Monster zum völlig erstarrten Lärchenherz, der offenbar kein Interesse daran hatte den morgigen Tag zu erleben. "WEG DA!", schrie Funkensturm, seine Stimme durch das Grölen der Monsters kaum hörbar. Anstatt sich selbst in Sicherheit zu bringen warf er sich gegen den braunen Krieger. Weg vom Donnerweg. Hart prallte er auf dem staubigen Boden auf. Kaum fähig aufzustehen als seine Beine unkontrolliert zu zittern begannen. Sein Blick folgte dem glitzernden Monster, welches fröhlich den Donnerweg entlangschlängelte. Schnell blickte er sich nach seiner Schwester um. War ihr etwas passiert? Lärchenherz schien es gut zu gehen. So gut es einer Katze bei so einem Mäusehirn eben gehen konnte. "Bist zu lebensmüde?!", fauchte Funkensturm mit zittrig, wütender Stimme und baute sich mit gesträubtem Fell vor dem braunen Kater auf. Sein Puls raste. Am liebsten hätter er Lärchenherz seine Krallen übers Ohr gezogen, dafür, dass er sich so in Gefahr gebracht hatte, doch weder seine Beine noch seine Pfoten schienen ihm zu gehorchen. Das hätte schief gehen können. Hätte er einen Augenblick länger gezögert wäre Lärchenherz - vielleicht auch er - Krähenfraß. Wütend schaubte der schwarze Krieger und wandte sich ab. "Wir gehen nach Hause.", befahl er kalt und sprang ohne auf eine Antwort zu warten Richtung Lager davon.

--> SchattenClan-Lager
RedenDenkenAndere
Erwähnt: ---
Angesprochen: Lärchenherz, Lichterspiel
Zusammenfassung: Rettet Lärchenherz vor einem vom Weg abgekommenem Monster
(c)by Waldpfote



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


Nach oben Nach unten
 
Donnerweg 1
Nach oben 
Seite 19 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: