Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!
Warrior Cats - das RPG
Warrior Cats - die Welt der Katzen.
Tritt dem DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, WolkenClan oder dem BlutClan bei und führe ein Leben als Krieger!

Warrior Cats - das RPG

Entdecke den Krieger in dir, werde einer von uns und klettere die Clan- Rangliste immer weiter nach oben.
 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Hierarchie
DonnerClan
Anführer: Toxinstern
2.Anführer: Honignase
Heilerschüler: Enzianpfote

FlussClan
Anführer: Jubelstern
2.Anführer: Hirschfänger
Heiler: Kauzflug

WindClan
Anführer: Sturmstern
2.Anführer: Rostkralle
Heiler: Milanschrei

SchattenClan
Anführer: Mohnstern
2.Anführer: Gewitterbrand
Heiler: Abendhimmel

WolkenClan
Anführer: Brombeerstern
2.Anführer: Ahornblatt
Heiler: Tränenherz
Heilerschüler: Regenwolke

BlutClan
Anführer: Djinn
2.Anführer: //
"Heiler": Emerald
"Heilerschüler": Lotta

Das RPG
Jahreszeit:
Blattleere

Tageszeit:
Sonnenhoch [02.07.]

Tageskenntnis:
Auch wenn der Wind etwas sanfter geworden ist und die warmen Sonnenstrahlen immer häufiger den Weg zwischen den grauen Wolken hindurch finden, ist die Luft noch kühl und etwas unangenehm. Dennoch hat das Schnee inzwischen zu tauen begonnen. Nach und nach werden immer größere Flächen an Erde und Gras im Schnee sichtbar und an den Sträuchern sind die ersten Knospen zu sehen.


DonnerClan Territorium:
Die Luft ist feucht und der Waldboden durch den schmelzenden Schnee aufgeweicht und rutschig. Auch das Eis auf den Bächen ist bereits am Schmelzen und kurz davor vollständig zu verschwinden. Die dichten Bäume und das kahle Unterholz schützen hier ganz gut vor dem Wind und langsam lässt es sich draußen wieder besser aushalten.


FlussClan Territorium:
Auf Weiden und Wiesen schmilzt der Schnee und es werden immer größere Grasflecken sichtbar. Das Eis auf dem Fluss ist ebenfalls dünner geworden und kann maximal eine kleinere Katze tragen. Allerdings sollte auch diese aufpassen, um nicht an schwächeren Stellen durchzubrechen. Fisch und Landbeute sind langsam zurückgekehrt und der FlussClan kann hoffentlich bald aufatmen.


WindClan Territorium:
Die Katzen auf dem Hochmoor sind am wenigsten vor dem Wind geschützt, weshalb es hier noch am kühlsten ist. Dennoch schmilzt auch hier langsam der Schnee. Der aufgeweichte matschige Boden erschwert die Jagd auf Kaninchen besonders für unerfahrene Katzen.


SchattenClan Territorium:
Auch hier schmilzt der Schnee und an den Sträuchern finden sich die ersten Knospen. Die Jagd ist inzwischen ein wenig einfacher geworden. Schlangen, Eidechsen oder Frösche sind zwar immer noch in Winterstarre, aber Nagetiere trauen sich langsam wieder ins Freie. Im Nadelwald ist es windgeschützter als auf den offenen Flächen des Territoriums und damit auch etwas wärmer.


WolkenClan Territorium:
Mit dem sanfteren Wind ist die Jagd auf Vögel wieder leichter geworden und auch der schmelzende Schnee ist hier hilfreich. Die feuchte Rinde erschwert das Klettern, aber immerhin gibt es wieder mehr Beute und langsam können sich auch unerfahrenere Katzen wieder in die Baumwipfel wagen.


Baumgeviert:
Auch hier schmilzt der Schnee und an den Büschen sprießen die ersten Knospen. Die großen Eichen zeigen sich unbeeindruckt von Wind und Wetter und langsam regt sich auch wieder Leben in der Senke. Vereinzelte Beutetiere wagen sich wieder ins Freie und huschen über die Lichtung.


BlutClan Territorium:
Hier ist es noch kalt und nass, aber immerhin schmilzt der Schneematsch und macht es auf den Straßen etwas angenehmer. Zweibeiner und Hunde bleiben zumeist noch bei ihren kürzeren Runden, aber manche Hundebesitzer*innen lassen sich bereits durch die Sonne verleiten, was das Leben für die Katzen wieder unsicherer macht. Die Eisschicht auf dem Schwarzstrom ist dünner geworden und für die meisten Katzen ist es nicht mehr ratsam, sich aufs hinaus Eis zu wagen.


Streuner Territorien:
Auch hier blitzt immer mehr grün und braun zwischen den Schneeflecken hervor. Auf offenem Gelände sorgt der Wind nach wie vor für eine kühle Luft. Im bewaldeten Gebiet sind Katzen besser vor dem Wind geschützt, aber auch sonst gibt es langsam mehr Beute und die ersten Blätter sprießen. Das Ende der Blattleere scheint sich bereits anzukündigen.


Zweibeinerort:
Die meisten Hauskätzchen bleiben lieber noch in den Nestern ihrer Zweibeiner, wo es angenehm warm ist oder zumindest in deren Gärten, von wo aus sie schnell wieder nach drinnen kommen. Manche aber locken die wärmeren Sonnenstrahlen und vielleicht hat die eine oder andere Katze Lust, sich ein wenig umzusehen.

 

 Fluss

Nach unten 
+51
Falkensturm
Flügelschlag
Athenodora
Thunder
Raiden Shogun
Niyaha
Zira
Armadillo
Stein
Löwenherz
Noname
Salis
Schattenwolke
Palmkätzchen
Kyssai
Moony
Schmetterlingspfote
Roi
Blütentiger
Abendsonne
Mars
Traumwiese
Diamantdämmerung
Auraseele
Shade
Yuumi
SPY Rain
Half Blood Princess
Rubinschimmer
Donnerherz
Weißpelz
Farbenjäger
Finsterkralle
Nachtjunges
Shion
Blütentanz
Abendlicht
Libellenfänger
Yae Miko
[Herrscherin] Winterglanz
Blutrose
Herzstein
Sonnenwirbel
Diamantenherz
Goldene Löwin
Runenmond
Leopardenfeder
Jubelschrei
Bernsteinblüte
Goldfluss
Admin
55 verfasser
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35
AutorNachricht
Yuumi
Moderator im Ruhestand
Yuumi


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 5894
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptySa 21 Mai 2022, 21:43

Knospenfrost
DonnerClan  Kriegerin
If you lie on the grass, you can feel the heartbeat of the world.
----------> DonnerClan Lager

Knospenfrost war immer noch voll Sorge, als sie sich mit den anderen auf den Weg zur Grenze gemacht hatte. Mit schnellen Sprüngen hielt sie mit den anderen Kätzinnen Schritt, ihre Sinne dabei aufmerksam gespitzt. Der Schneefall hatte nachgelassen und sie hatten eine recht klare Nacht vor sich, aber die Blattleere war immer noch in vollem Gange. Das dichte Fell der schlanken Kätzin schützte sie jedoch gut vor der eisigen Kälte und dem kalten Wind.
Die Landschaft, durch die sie zogen, war soweit sie sehen konnten mit Schnee bedeckt und der Fluss, den sie bald erreicht hatten, von einer Eisschicht überzogen. Zu denken, dass Toxinstern vielleicht noch irgendwo darunter war, ließ sie erschaudern. Unruhig zuckte sie mit dem Ohr, wartete auf weitere Anweisungen von Honignase.
»Am besten halten wir nach weiteren Einbruchsstellen im Fluss Ausschau«, schlug sie ergänzend vor und ließ den wachsamen Blick über den Fluss schweifen. Die Spuren der vergangen Patrouille waren noch erkennbar, doch sonst schien sie bis jetzt noch nichts Weiteres sehen zu können, das ihnen etwas sagte. Es sah nicht so aus, dass ihr Anführer irgendwo in der Nähe den Fluss verlassen haben könnte.
»Sonnenflamme hat Recht.« Knospenfrost war stehen geblieben und warf einen weichen Blick auf ihre Stellvertreterin. »Das gilt auch für Wisperwind. Wie wollen nicht, dass dir auch noch etwas passiert oder du krank wirst.«
Sie blickte auch einmal voller Sorge zu der getupften Kätzin, die ja immer noch verletzt war, blickte zum Nachthimmel hoch und lief dann schon einmal weiter, folgte dem Flusslauf in Richtung der Strömung. Sie hatte sich nun etwas von den anderen entfernt, ihre Pfotenschritte wurden schneller. Und mit jedem Schritt den sie vorwärts machte, wurde der Kloß in ihrem Hals größer. Nichts. Da war kein Toxinstern, der irgendwo am Ufer auf sie wartete. Kein Loch im Fluss, durch das er gekommen sein könnte. Keine Pfotenspuren im Schnee. Kein Miauen. Die Luft roch recht neutral, deutete auf nichts in der Nähe hin. O SternenClan...
Erwähnt: Honignase, Sonnenflamme, Wisperwind, Toxinstern
Angesprochen: Honignase, Sonnenflamme, Wisperwind
019

Code by Nesselgift



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


despite the overwhelming odds, tomorrow came. ~ rise against

Fluss - Seite 35 34329223_RlKW6b8mqoCcWfB
by loomify


Nach oben Nach unten
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : applepuffasto (DA)
Anzahl der Beiträge : 2007
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptyMi 25 Mai 2022, 21:41


"Durch deine Augen schaue ich..."
Wisperwind

"...wie durch die Nacht ins All."

DonnerClan | Kriegerin | #077 | *Toyhouse*

cf. Lager - DonnerClan Territorium

Wisperwind wusste nicht, was sie erwartet hatte. Einen Körper am Flussufer, komplett unterkühlt, nass – doch am Leben? Oder vielleicht ein schwarzes Schimmern in weiter Ferne, welches darauf hindeutete, wo genau es ihren Gefährten hingetrieben hatte. Doch als sie den Fluss erreichten, die Trittsteine in Sicht kamen, traf es die Bengalkätzin wie ein Blitz. Da war nichts. Nichts, was ihr irgendein Zeichen gab – wieso auch immer sie eins erwartet hatte. Nur schwach lagen Reste von bekannten Gerüchen in der Luft. Im Eis klaffte ein Loch. Nicht mehr, nicht weniger. Allein die Vorstellung, dass Toxinstern eventuell unterhalb der Eisfläche davongeschwemmt worden war ließ sie erschaudern. Doch sie durfte nicht pessimistisch denken.

Nickend stimmte sie Honignase zu, setzte stur eine Pfote vor die andere und hielt ihren Blick aufmerksam gehoben. Auch die Ohren der Kriegerin waren nicht untätig, doch war es gespenstisch ruhig. Zu ruhig für den Geschmack Wisperwinds. Folgsam schritt sie weiter, biss die Zähne zusammen und konnte das Zittern nicht verbergen, als der eiskalte Wind ihr mitten ins Gesicht blies. Sie war nun wirklich keine Katze, die schnell fror. Ihre WindClan-Gene hatten ihr einen besonders dichten und widerstandsfähigen Pelz mitgegeben, doch hatte die Blattleere sie noch immer fest im Griff. Kurz fiel es ihr schwer Sonnenflamme nicht zu widersprechen. Sie wollte ihre Suche nicht zeitlich limitieren. Wollte all ihre Energie in diese Sache stecken und alles dafür tun, um ihren Gefährten zu finden. Doch nüchtern betrachtet, war es vermutlich keine gute Idee die Zweite Anführerin allzu lang vom Lager fernzuhalten. Vor allem, wenn weder Anführer noch Heiler anwesend waren.

„Mir geht es gut.“
Sagte sie dann doch bestimmt, warf Knospenfrost einen kurzen Blick zu und fokussierte sich anschließend wieder auf den Verlauf des Flusses. Natürlich hatte die Schwester von Malvenpfote recht. Sie selbst sollte auch nicht allzu lang in dieser Kälte herumspazieren. Doch… Wisperwind fühlte sich hilflos. Mit jedem Schritt etwas mehr. Und mit jeder Schwanzlänge, die sie sich fortbewegten schwand auch ein kleines Bisschen der Hoffnung, die der Hauptantrieb für die Kriegerin gewesen war. Die Hoffnung, die sie unter der schrecklichen Angst weiterlaufen ließ. Sie hatten sich doch gerade erst gefunden, sie konnten sich doch nicht bereits wieder verlieren. Das erste Mal hatte sie wirklich eine Chance auf die Familie gehabt, die sie sich beinahe ihr gesamtes Leben gewünscht hatte. Mit dem Kater, den sie bereits in ihr Herz geschlossen hatte, als er das erste Mal eine Pfote ins Lager des DonnerClans gesetzt hatte. Der grau gemusterten Kätzin war nicht aufgefallen, dass sie stehengeblieben war. Den Blick verklärt auf das unberührte Eis gerichtet, welches den gesamten Fluss bedeckte. Selbst der Schnee war vollkommen unberührt. Kein Laut ließ irgendein Leben vermuten und auch die Luft roch lediglich nach frisch gefallenem Schnee und Wald.

Das konnte… nein, das durfte nicht sein. Sie musste weiter suchen. Sie durfte nicht aufgeben.

Beim SternenClan… bitte nicht.

"Kiss me under the light of a thousand stars"

Erwähnt: Toxinstern, Sonnenflamme, Honignase, Knospenfrost, Malvenpfote
Angesprochen: Knospenfrost

Tldr: Folgt der Patrouille und bekommt immer mehr Angst.

(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


if we must part forever
give me but one kind word
while my heart’s breaking

Nach oben Nach unten
Mars
Moderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1757
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptyMo 30 Mai 2022, 00:58


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#064 / steckbrief / donnerclan zweite anführerin

So sehr es Honignase auch widerstrebte, nickte sie doch bei Sonnenflammes Worten. “In Ordnung”, stimmte sie zu, wobei ihre Ohren allerdings unzufrieden zuckten.
Die Kriegerin hatte recht - sie konnte den Clan nicht ewig in Farbenjägers Obhut belassen. Besonders nicht, wenn auch Enzianpfote unterwegs war. Hoffentlich kann der SternenClan ihm etwas sagen, was uns weiterhelfen wird, dachte sie, während sie stumm auf die gefrorene Oberfläche des Flusses starrte.
Mit jedem Schritt, den die Zweite Anführerin tat, schwand ihre Hoffnung, dass Toxinstern den Sturz in den Fluss tatsächlich überlebt hatte. Tief in sich selbst wusste sie, dass es ohnehin nahezu unmöglich war, dabei mit dem Leben davon zu kommen, doch klammerte sie sich an die Tatsache, dass ein Anführer neun Leben hatte. Auch wenn Toxinstern nicht mehr alle gehabt hatte, so mussten es dennoch genug gewesen sein, um diesen Unfall zu überleben! Er durfte einfach nicht tot sein!
Honignases Beine zitterten, doch nicht vor Kälte. Sie war noch nicht bereit, um Anführerin des DonnerClans zu werden! Das war Toxinsterns Aufgabe! Natürlich hatte sie den Posten als seine Stellvertreterin angenommen mit dem Wissen, dass sie eines Tages den Clan führen müsste, doch hatte sie nicht damit gerechnet, dass dieser Tag so schnell kommen würde. Und würde der Clan sie überhaupt als Anführerin akzeptieren, wenn sie nicht Toxinstern nicht einmal beerdigen konnten? Ob der SternenClan das akzeptieren würde?
Ihre grünen Augen sahen zum Himmel hinauf und mit Schrecken stellte sie fest, dass die Sonne bereits viel zu hoch stand. Schnell wandte sie den Blick wieder ab, fast schon wie ein trotziges Junges, um so zu tun, als hätte sie nicht bemerkt, wie spät es bereits war. Sie beschleunigte ihre Schritte und ihre Augen huschten über die Eisfläche, suchend nach auch nur irgendeinem Hinweis für Toxinsterns Überleben.


Erwähnt: Toxinstern, Sonnenflamme
Angesprochen: Wisperwind, Knospenfrost, Sonnenflamme

TL;DR
Sucht nach Toxinstern-Spuren. Will nicht wahrhaben, dass er tot ist.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Hilfsmoderator
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 620
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptyMo 30 Mai 2022, 14:00





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan - Kriegerin - #046

Nachdem wir angekommen waren, schlug unsere Zweite Anführerin vor, dem Flusslauf zu folgen und dabei auf Spuren zu achten. Dazu meinte Knospenfrost, dass wir auch nach weiteren Einbruchstellen im Eis Ausschau halten sollten, worauf ich nickte, da ich dem zustimmte. Danach ging ich aber näher zu Honignase, um ihr im schüchternen, aber auch ernstem Ton, zu sagen, dass, wenn wir bis Sonnenhoch keine Spuren finden würden, sie zurück in den Clan muss, da dieser sie brauchen würde. Dem wiederum stimmte Knospenfrost zu, indem sie sagte, dass ich recht hätte und merkte im Anschluss noch an, dass das selbe für die vierte Kätzin unter uns gelten würde und wir nicht wollen würden, dass unserer Stellvertreterin auch noch etwas passiert oder diese krank wird. Wisperwind jedoch widersprach, indem sie behauptete, dass es ihr gut ginge, aber ich konnte noch deutlich die Verletzungen der Kätzin wahrnehmen, weswegen es mir Sorge bereitete, dass diese sich anstrengte und solange in der kalten Luft blieb, anstatt sich in einem Nest im Ältestenbau oder im Heilerbau auszuruhen und sich zu erholen. Ich war zwar keine Heilerin, aber auch mir war klar, dass dies nicht gut für die Gesundheit der Kätzin sein konnte und sie sich mit hoher Wahrscheinlichkeit leichter verkühlen würde als wir anderen, da ihr Körper bereits durch die Verletzungen geschwächt war. Deswegen hoffte ich, dass unsere Zweite Anführerin sie überzeugen kann mit ihr ins Lager zurück zu kehren, während ich die Worte von Honignase mitbekam, die Knospenfrosts und meiner Aussage zustimmte. Danach machten wir uns weiter auf die Suche nach Spuren, die auf den Verbleib unseres Anführers hindeuten würden. Jedoch sah ich immer wieder aus den Augenwinkeln zu der verletzten Kätzin, damit mir nicht entging, falls diese nicht weiter konnte. Es verging so einige Zeit, in der wir nichts fanden und meine Hoffnung Toxinstern lebend zu finden immer kleiner wurde. Denn die Luft war bereits kalt und unangenehm in der Nase, wie kalt mag da wohl dann das Wasser sein. Nach meinem Wissen nach konnte man nur sehr kurz in dem eisigen Wasser Zeit verbringen, ohne gleich zu sterben, aber je länger man dennoch darin verbringen musste, desto höher war die Gefahr zu erfrieren. Weswegen in mir bereits Panik herrschte, da unser Anführer bereits sehr lange vermisst war und wir immer noch keine Spuren von ihm fanden, seit er ins Eis eingebrochen war. Nur mit Mühe gelang es mir einen klaren Kopf zu behalten und es nicht durch die Angst vernebeln zu lassen. Konzentriert sah ich mich auf dem zugefrorenen Fluss um, konnte aber keine Bruchstellen entdecken, auch weil das Licht, welches vom Eis reflektiert wurde, mir etwas in die Augen stach. Deswegen sah ich auf zum Himmel und bemerkte schließlich so, dass es bereits Sonnenhoch war. Ich wollte sofort zu unserer Zweiten Anführerin und sie darauf aufmerksam machen, aber als ich zu ihr sah, fiel mir auf, dass sie hektisch geworden war. Kurz danach dachte ich mir nur, kann es sein, dass sie es bereits weiß, es aber nicht wahrhaben will und nun so tut als wüsste sie nicht, dass bereits Sonnenhoch ist? Vorstellen kann ich es mir, aber es geht nicht, der Clan braucht sie jetzt dringender denn je. Daraufhin lief ich zu ihr und sagte ernst, aber auch mit einer etwas unsicheren Stimme, da sie höher gestellt war als ich, ,,Honignase es ist Sonnenhoch und du solltest jetzt dringend in den Clan zurück. Denn solange Toxinstern vermisst wird, ist der Clan umso mehr auf deine Anwesenheit angewiesen und Wisperwind sollte mit dir zurück gehen. Knospenfrost und ich werden derweil hier weitersuchen", meinte ich und sah mit zurückhaltendem, aber ernstem Blick zu der Stellvertreterin, während ich auf eine mögliche Antwort dieser wartete.

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Honignase, Wisperwind, Knospenfrost & Toxinstern
Angesprochen: Honignase
Ort: am Flussufer unterhalb der Trittsteine


Code (c) by Thunder



Zuletzt von Sonnenflamme am Mi 15 Jun 2022, 11:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mars
Moderator
Mars


Avatar von : spark-platinum.
Anzahl der Beiträge : 1757
Anmeldedatum : 08.07.15
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptyMi 01 Jun 2022, 01:06


Honignase
» as i continue to grow, i've learned not to regret the choices i've made. «

#065 / steckbrief / donnerclan zweite anführerin

Honignases Ohren zuckten und einen kurzen Herzschlag lang spielte sie mit dem Gedanken, so zu tun, als hätte sie Sonnenflammes Worte nicht gehört. Doch das war nicht das Verhalten, das einer Zweiten Anführerin entsprach. Mit einem leisen Seufzen ließ sie den Kopf sinken, nickte dann kaum merklich.
“Du hast recht, Sonnenflamme.” Sie sah zu den anderen Mitgliedern der Patrouille, musterte besonders Wisperwind etwas länger, um abzuschätzen, wie die Kätzin mit ihren Verletzungen zurecht kam. Ihre Brust zog sich zusammen. Sie bezweifelte, dass die Kriegerin sie mit zurück ins Lager begleiten würde - nicht, wenn die anderen noch weiter nach Toxinstern suchen würden.
“Wisperwind”, miaute sie, ihre Stimme ruhig und so sanft, wie es ihr in diesem Augenblick möglich war. “Ich werde dich nicht zwingen, mit mir zurückzukehren. Aber ich glaube auch nicht, dass Toxinstern wollen würde, dass du dein Leben seinetwegen gefährdest. Dennoch. Wenn du weitersuchen möchtest, werde ich dich nicht aufhalten.”
Kurz blickte sie zum Himmel hinauf, wünschte sich, dass das Silbervlies sichtbar wäre, um zumindest einen kleinen Hinweis von ihren Kriegerahnen zu erhalten, dann sah sie zu Sonnenflamme und Knospenfrost.
“Sobald die Sonne untergeht macht ihr euch ebenfalls auf den Rückweg, in Ordnung? Ich möchte nicht, dass Krieger in der Dunkelheit am Flussufer herumirren.”

Bevor sie sich abwandte berührte sie alle drei Kriegerinnen kurz mit der Nase am Ohr, dann eilte sie durch den Schnee zurück in Richtung Lager, wo Enzianpfote hoffentlich bereits auf sie warten würde.

tbc: Lager des DonnerClans / DonnerClan Territorium


Erwähnt: Toxinstern, Sonnenflamme, Wisperwind, Knospenfrost, Enzianpfote
Angesprochen: Wisperwind, Knospenfrost, Sonnenflamme

TL;DR
Macht sich, widerwillig, auf den Weg zurück ins Lager.




~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~

relations / toyhouse



wayward winds, a voice that sings
of a forgotten land
› when I run through the deep dark forest long. ‹

Nach oben Nach unten
Leah
Moderator
Leah


Avatar von : applepuffasto (DA)
Anzahl der Beiträge : 2007
Anmeldedatum : 08.09.16
Alter : 23

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptyFr 03 Jun 2022, 16:04


"Durch deine Augen schaue ich..."
Wisperwind

"...wie durch die Nacht ins All."

DonnerClan | Kriegerin | #078 | *Toyhouse*

Bei jedem Schritt, den die Kriegerin tat, der sie weiter von der Stelle wegbrachte, an der Toxinstern eingebrochen war wurde das Rauschen in ihren Ohren präsenter und lauter, bis es die Geräusche des Waldes vollkommen verdrängte. Auch, wenn Wisperwind versuchte sich ihre Angst nicht anmerken zu lassen, nicht zu zeigen, wie schwach sie sich innerlich fühlte, das Zittern ihrer Glieder ließ sich kaum verbergen. Mit etwas Abstand schlich sie hinter den anderen her, ließ ihren Blick wandern und biss die Zähne fest zusammen, als der Knoten in ihrem Hals sie zu überwältigen drohte. Irgendetwas tief in der Magengrube der hübsch gemusterten Kriegerin sagte ihr ganz deutlich, dass sie ihren Gefährten nicht finden würden.

Das es kein Zurück für ihn gab. Die Hoffnung und die Entschlossenheit, die sie zuvor angetrieben hatten, waren vollkommen einer schweren Verzweiflung gewichen. Sie wollte weitersuchen. Sie wollte jede Schwanzlänge des Waldes durchkämmen und noch darüber hinaus. Doch war sie schlichtweg nicht in der Lage dazu. Mit einem leisen Seufzen blieb Wisperwind stehen, betrachtete die leicht verschorfte Wunde an ihrer Flanke und begann die Erschöpfung zu spüren, die sich mit scharfen Krallen in ihren Energiespeicher grub. Erschrocken hob sie den Kopf, als sie direkt angesprochen wurde und blinzelnd versuchte sie zu erkennen, wer genau vor ihr stand. Die Sicht der Kriegerin war ein wenig verschwommen, doch nickte sie geschlagen, als sie die Stimme von Honignase hörte. „Du hast recht.“ Flüsterte die graue Kätzin leise, wandte das Gesicht ab und überblickte ein letztes Mal den gefrorenen Fluss. Sie fühlte sich klein und unendlich schwach, nicht in der Lage die Schwere ihrer eigenen Emotionen zu tragen. Mit hängendem Schweif und angelegten Ohren drehte sie dem Fluss den Rücken zu und warf Knospenfrost und Sonnenflamme einen kurzen Blick zu.

Nach einem weiteren Augenblick der Stille begann sie eine Pfote vor die andere zu setzen, Abstand zwischen sich und die Grenze zu bringen und wie der elendige Verlierer, der sie war, tapste sie ihrer Zweiten Anführerin hinterher, obwohl diese sich schon längst nicht mehr in Wisperwinds Blickfeld befand. Begleitet von einem Gefühl von Schuld und der drückenden Angst, den Kater verloren zu haben, der ihr das Gefühl von Liebe gezeigt hatte.

tbc. DonnerClan-Lager

"Kiss me under the light of a thousand stars"

Erwähnt: Toxinstern, Sonnenflamme, Honignase, Knospenfrost
Angesprochen: Honignase

Tldr: Realisiert, dass sie nicht mehr kann und kehrt nach Honignase ins Lager zurück.

(c) by Moony



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


if we must part forever
give me but one kind word
while my heart’s breaking

Nach oben Nach unten
Yuumi
Moderator im Ruhestand
Yuumi


Avatar von : Frostblatt
Anzahl der Beiträge : 5894
Anmeldedatum : 15.07.13
Alter : 22

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptyMo 20 Jun 2022, 19:33

Knospenfrost
DonnerClan  Kriegerin
If you lie on the grass, you can feel the heartbeat of the world.
Die Gedanken von Knospenfrost rasten noch immer. Je länger sie nun an der Grenze verweilten, desto mehr schwand die Hoffnung, dass sie hier noch Anzeichen von Toxinstern finden würden.
Die Kriegerin hatte Honignase zugestimmt, dass sie nicht mehr so lange bleiben und bei Anbruch der Nacht ins Lager zurückkehren würden, wenn sie nichts fanden. Auch wenn sie, wenn es nur von ihr aus ging, noch länger gesucht hätte. Die Zweite Anführerin war dann gemeinsam mit Wisperwind wieder umgekehrt, was sie und Sonnenflamme alleine an der Grenze zurück ließ. Kurz hatte sie den beiden noch einmal hinterher geblickt, bevor sie sich wieder dem Flusslauf zuwandte. Zögerlich setzte die Kätzin eine Pfote vor die andere, der kalte Schnee knirschte unter ihren grauen Pfoten und der Rauschen ihres eigenen Bluts lag ihr in den Ohren.
»Toxinstern?« So laut sie konnte hatte sie ihre Stimme erhoben und rief den Namen des Anführers durch den Wald. »TOXINSTERN?!« Stille. Sie konnte ihre eigene Stimme leise widerhallen und einige Vögel in der Nähe wegfliegen hören. Es konnte doch nicht sein, dass sie es nicht schaffte, ihn zu finden. Oder konnte es? Mussten sie sich wirklich darauf einstellen, dass Toxinstern unter dem Eis gefangen und ertrunken oder erfroren war? Sie lief weiter. Solange sie ihn nicht fanden, konnten sie nicht wissen, ob es ihm gut ging, aber... solange sie ihn nicht fanden, konnten sie auch nicht wissen, dass er tot war. (Schrödingers Toxin)
Als sie schon fast das Ende der DonnerClan Grenze erreicht hatte, blieb Knospenfrost letztendlich stehen. Resignation hatte sich in ihren zarten Gesicht abgezeichnet. Es gab keine Spuren am oder um das Ufer herum.
Schaudernd machte sie einige Schritte zurück und drehte sich dann zu ihrer anderen Helferin um. Sonnenflamme schien auch nicht mehr als sie selbst entdeckt zu haben. Es gab jetzt wohl nichts, dass sie noch machen konnten; es lag in den Pfoten des SternenClans.
»Es ist schon dunkel geworden«, stellte sie fest und ihr Blick war kurz zum aufgehenden Mond gewandert. »Ich... ich glaube, wir sollten auch ins Lager zurückgehen.«
Sanft strich sie mit ihrem buschigen Schweif an der Flanke von Sonnenflamme und drückte sich kurz gegen sie, um die eisige Kälte aus ihrem Körper zu vertreiben.
Die Kätzin wartete auf eine Reaktion von dieser, bevor sie dann auch schon langsam loslief.

----------> DonnerClan Lager
Erwähnt: Honignase, Sonnenflamme, Wisperwind, Toxinstern
Angesprochen: Sonnenflamme
020

Code by Nesselgift



~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~_~


despite the overwhelming odds, tomorrow came. ~ rise against

Fluss - Seite 35 34329223_RlKW6b8mqoCcWfB
by loomify


Nach oben Nach unten
Sonnenflamme
Hilfsmoderator
Sonnenflamme


Anzahl der Beiträge : 620
Anmeldedatum : 11.03.13
Alter : 29

Dein Krieger
Charaktere:
Clans:
Ränge:

Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 EmptyDi 21 Jun 2022, 17:36





Sonnenflamme


Steckbrief - DonnerClan - Kriegerin - #047

Auf meine Worte, dass es nun Zeit sei, dass Honignase zum Clan zurückkehren müsse, antwortete mir diese, dass ich Recht hätte, ehe sie sich zu Wisperwind umdrehte und mit ihr sprach. Anschließend sagte sie zu der vierten anwesenden Kätzin und mir, dass sobald die Sonne untergehen würde, wir ebenfalls ins Lager zurückgehen sollten, da sie nicht möchte das Krieger bei der Dunkelheit beim Flussufer waren. Ich antwortete darauf mit einem einverstandenem Nicken und ließ dann die sanfte Berührung an meinem Ohr mit der Nase der Zweiten Anführerin zu. Anschließend sah ich ihr und Wisperwind kurz dabei zu, wie sie sich auf den Weg zurück ins Lager machten. Danach wandte ich meinen Kopf wieder ab und konzentrierte mich auf die Gerüche, während ich die Augen nach Spuren offen ließ, die daraufhin deuten könnten, das unser Anführer es geschafft hatte aus dem Fluss zu kommen. Jedoch, so genau ich auch war, ich konnte keine Spuren finden und auch die Gerüche von Toxinstern waren bereits schal und kaum noch vorhanden. Dennoch wollte ich nicht aufhören, da ich die Hoffnung nicht aufgeben wollte, dass er vielleicht doch noch leben könnte. Als ich eine Stimme hörte sah ich auf und wandte mich zu Knospenfrost um, nur um zu sehen, wie diese erneut den Namen unseres Anführers rief. Ich spitzte meine Ohren, konnte aber keine weiteren Geräusche neben der Kätzin, meinen und den der Natur wahrnehmen. Darum senkte ich wieder meinen Kopf und suchte weiter. Wir suchten gemeinsam weiter das Ufer ab und waren auch schon bei der Grenze angekommen. Suchend sah ich mich um, aber der Schnee dort war unberührt und auch der Fluss schien keine Stelle aufzuweisen, an dem eine Katze durchgebrochen sein könnte. Resigniert wandte ich mich von der Grenze ab und wollte das Ufer in die andere Richtung erneut absuchen, da ein kleiner Funken Hoffnung in meinem Herzen glaubte, dass wir etwas übersehen haben könnten. Jedoch war ich nicht weit gegangen als ich die Stimme von Knospenfrost hörte, die meinte, dass es bereits dunkel geworden sei und sie glaubt, dass wir nun auch ins Lager zurückgehen sollten. Widerwillig nickte ich, nachdem ich kurz zum Himmel geschaut hatte, und sah dann zu ihr, wie sie sanft ihren Schweif gegen meine Flanke streichen ließ und sich anschließend kurz an mich drückte. Ich spürte die Wärme ihres Körpers, während mir in Gedanken klar wurde, dass auch sie gerne weitergesucht hätte, dies aber aufgrund der Dunkelheit nicht weiter möglich war und dass die Chance, dass unser Anführer noch lebt, schwindend gering war und es jetzt in den Pfoten des SternenClans lag, da wir alles getan hatten, was wir konnten. Darum erwiderte ich auch kurz den Körperkontakt, ehe ich anschließend neben ihr zurück in Richtung des Lagers lief mit niedergeschlagenem Gesichtsausdruck und hängendem Schweif.

---> DC-Lager

Reden - Denken - Handeln

Erwähnt: Knospenfrost, Toxinstern, Wisperwind & Honignase
Angesprochen: xxx
Ort: entlang des Flussufers


Code (c) by Thunder

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





Fluss - Seite 35 Empty
BeitragThema: Re: Fluss   Fluss - Seite 35 Empty

Nach oben Nach unten
 
Fluss
Nach oben 
Seite 35 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 19 ... 33, 34, 35

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats - das RPG :: Spielbereich des Haupt RPGs :: Grenzen-
Gehe zu: